1894 / 261 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R L L L Le S M

2) die Beklagten zu 8 bis 10 ein\{ließlich zu ver- heilen, dieferhalb die R R in das

urt : Btbragle Vermögen ihrer Ehefrauen zu dulden,

) das Urtheil Tlären. Diese Ladung wird auf Anordnung des Prozeß- gerihts hiermit öffentlih zugestellt. Habelschwerdt, den 31. Oktober 1894. Der Gerichtsschreiber a0 Königlichen Amtsgerichts: ange.

[45375] Oeffentliche Zustellung. 3 Der Gärtner August Fuhrmann zu Weißdorf, 2 FE Stellenbesißer August Przybilla zu Weiß-

orf, : vertreten durch den Rechtsanwalt Löwy zu Löwen, klagt gegen die verehelichte Ziegelmeister Theresia Rösler, geborene Wielsh, im Beistande ihres Ehe- männs, früher zu Nicoline, jeßt unbekannten Auf- enthalts, wegen Löschungsbewilligung, mit dem An- trage, die Beklagten kosten flihtig zu verurtheilen, in die Löschung des für fie im Grundbuche von Nr. 51 und 208 Weißdorf in Abtheilung 11 „einge- tragenen Herbergs- und Pflegerechts zu willigen, und laden die Beklagten zur mündlihen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Ksöniglihe Amts- gericht zu Löwen auf den 26. Februar 1895, Vormittags 9 Uhr. Zum L2wecke der öffent- lichen Zustellung wird diesec Auszug der Klage bekannt gemacht.

Langner, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts. [45376]

ür vorläufig vollstreckbar zu cr-

Oeffentliche Zustellung. :

Der Kaufmann Samuel Neuberger von Westheim hat gegen Georg Fürst jg., Bauer und Taglöhner von Eienau, 3. Zt. unbekannten Aufenthalts, Klage auf Zahlung von

40 Æ für unterm 7. Mai 1893 erhaltenes bares Darlehen nebst 5 9% Zinsen hieraus von da ab, ferner

10 M Waarenrestforderung

erhoben und unter Vorladung des Beklagten in die anzuberaumende Sizung des Kgl. Amtsgerichts Haß- furt beantragt. l / /

1) Der Beklagte ist \{uldig, an ihn 50 46 Haupt- sache nebst 5 9/6 Zins aus 40 4 vom 7. Mai 1893 an zu bezahlen. : i

2) Derselbe hat die sämmtlihen Kosten des Pro- zesses zu tragen. ;

Zür mündlihen Verhandlung des Rechtsstreites hat das Kgl. Amtsgericht Haßfurt unter Bewilligung der öffentlihen Zustellung Termin auf Freitag,

den 21. Dezember 1894, Vormittags 9 Uhr, bei Gericht dahier bestimmt, wozu der Beklagte ge- mäß § 187 der R. Z. P. O. geladen wird. Sihe iere bes al. Amis: chts Haßfurt erihts\chreiberei des Kgl. Amtsgerichts Haßfurt. Der K. Sekretär: (L. 8.) Kreß.

[44667] Oeffentliche Yuftelung.

Die Ehefrau des abwesenden S{hlachters Hermann O Minnemann, Meta Marie Wilhelmine, geb.

allmann, in Ovelgönne, vertreten durch Herrn Rechtsanwalt Caesar in Oldenburg, klagt gegen ihren abwesenden Ehemann, den Schlachter ermann Hinrich Miunemaun aus Ovelgönne auf Entziehung des dem Beklagten zustehenden vermögensrehtlichen Güterrehtes, mit dem Antrage: „zu erkennen, daß dem Beklagten in Gemäßheit des Art. 11 des ehe- lihen Güterrechts vom 24. April 1873 die ihm an dem Vermögen seiner Ehefrau, der Klägerin, „zu- stehenden Rechte wegen böswilliger Verla ung feiner Ghefrau entzogen werden, unter Verurtheilung des Beklagten in die ctt div und ladet den Be- kflagten vor die Zivilkammer II1 des Großherzog- lichen Landgerichts hieselbst zu dem von dem Herrn Vorsitzenden auf Freitag, den 18. anuar 1895, Morgens 10 Uhr, anberaumten Termine, mit der Aufforderung, einen beim genannten Ge- rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. a Zwette der ösffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Oldenburg, 1894, Oktober 26. :

Gerichtsschreiberei Len Landgerichts.

ühle.

[45418] :

Die Ehefrau des früheren Metgers, jeßt Haus- knehts Johann Heiser zu Köln, Mechtildis, geb. Schmiß, daselbst, Proze bevollmächtigter Rechtsanwalt Dr. vom Grafen in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung. Termin zur Verhandlung ist be- stimmt auf den 17. Januar 1895, Vor- mittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, I. Zivilkammer.

Köln, den 30. Oktober 1894. :

Der Gerichtsshreiber: Storbeck, Sekretär.

N

9) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[45237]

Bergwerksverkauf.

Auf Anstehen des Unterzeichneten als Liquidator des

Deutschen Bergwerks- & Hütten-Actien-Vereins in Liqu. in Bonn

sollen die dem leßteren zugehörigen Bergwerke, verliehen auf Blei-, Kupfer-, Zink-, Niel-, Mangan-,

Arsen-, Schwefel-Erze, nämlich

1) die Bergwerke Günnerédorf und Gottesfegen bei Mechernich, 2) die Bergwerke Aurora, Aurora 1, Aurora 11, Carolus, Carolus 1, Philipp I, Elvire und Anna im Kreise Thann, Ober-Elsaß, und 3) das Bergwerk Großfürstin Alexandra bei Goslar, am 5, Dezember 1894, Nachm. 3 Uhr, auf der Amtsstube des Königl. Notars Herrn Justiz-

Rath Herm. Schäfer L. in Köln versteigert werden. ; E 5 Der Unterzeichnete nimmt bis zu diesem Termine auch Offerten zum freihäudigen Ankauf ent-

gegen und ift zu jeder geroünshten Auskunft bereit.

Boun, Hohenzollernstraße 12, 31. Oktober 1894. 9 Schmeißer, Bergwerks-Direktor.

[45292] Holz-Verkauf.

Am Freitag, den 23. November 1894, Vorm. von 9 Uhr ab, follen im Qualiß’schen Gasthause zu Flecken Zehlin aus dem Königlichen Forstrevier Zehlin nachstehende Holzgquantitäten öffentlih meistbietend zum Ausgebot gelangen: L

Schußbezirk Reiherholz Eich. rm: 19 Klob., 2 Schichtnußholz 11. Kl, Buch. rm: 21 Klob., Kief. rm: 8 Nuyh. I1. Kl.; Prebelow Eich. rm: 259 Klob., 1 Nuth. I1. Kl., Birk. rm: 15 Klob.,. Kief. rm: 240 Klob., 16 Nußh. 1. Kl.; Neumühl Eich. rm: 27 Klob.,, 1 Nuzh. 1. Kl, Buch. rm: 239 Klob.,, 1 Schichtnußh. 1. Kl., Kief. rm: 223 Klob., 2 Nugh. 1. Kl; Buchheide Eich. rm: 22 Klob.,, Buch. rm: 609 Klob.,, Kief. rxm: 328 Klob., 39 Nuth. 11. Kl.; Lutterow Kief. rm: 129 Klob. ; ‘ers Eich. rm: 36 Klob., 2 Nußh. IT. Kl, Buch. rm: 829 Klob., 4 Nuth. 11, Bürk. rm : 82 Klob., Kief. rm: 309 Klob., 6 Nußzholz 1., 60 IT. KIl.; Zempow Eich. rm: 72 Klob., Buch. rxm: 373 Klob., Birk. rm: 5 Klob,, Kief. rm: 747 Klob.

Zechlin, den 30. Oktober 1894.

Der Forstmeister. [45291]

Eisenbahn-Direktionsbezirk Bromberg.

Oeffentliche Vergebung von Betriebs- und Tele- agraphenmaterialien für die zukünftigen Eisenbahn- Direktionen Bromberg, Danzig und Königsberg, und zwax: 180 000 kg raffiniertes und 390 000 kg rohes Rüböl, 960000 kg Petroleum, 660 000 kg Mei- neralöl zum Schmieren der Lokomotiven und Wagen, 50 000 kg Kienöl bezw. Putßöl, 450 000 kg

araffinôl, 20000 kg Nindertalg, 400 000 kg bunte

ußbaumwolle, 400 kg Zimmerlichte, 31 850 kg

eifen, 18000 kg Kupfervitriol, 13000 Stück ae fer, 23 000 Stück Gummiringe zu Wasserstandsgläfern, 6500 kg Hanfliderung, 6000 kg Talfliderung, 11000 kg vêrzinkter Eisendraht, 19 000 m vulkanisierte Gummiader, 6500 Stück Telegraphen- stangen, sowie der Bedarf an Bittersalz, Klebestoff, Soda, Pußpulver, weißer Kreide, Schmirgelpapier, Zylinder-, Band- und Fadendochten, Lampengloeú, Lampenzylindern, Kugellaternengläsern, weißen, rothen und grünen Glassheiben, Bindfaden, Telegraphen- schnur, Schnürleinen, Papierstreifen zu den Tele- N pataen und zu den Negistrieruhren, Bleiplomben, Kupferpolen, Telegraphenfarbe, Por- zellan-Jfolatoren, Batteriegläsern und Glasballons. Termin zur Einreihung und Eröffnung der An- gebote am 30, November d. J., Vormittags 11 Uhr, im unterzeihneten Bureau. Angebote müssen bis zu diesem Termin mit der Aufschrift : „Angebot auf Lieferung von Betriehs- und Tele- MEtamalerialien. und der Adresse: „Materialien-

ureau der Königlihen Eisenbahn-Direktion zu Bromberg“ verschlossen kostenfrei eingereiht fein. Die Bedingungen liegen auf den Börsen in Breélau,

Berlin, Köln a. Rh., Stettin, Danzig und Königs- berg i. Pr. sowie im unterzeichneten Bureau aus und werden von demselben gegen Einsendung von 0,50 4 kostenfrei übersandt. Zuschlagsfrist 4 Wochen. Bromberg, den 2. November 1894. Materialien- Bureau.

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

(32113)

Bei der heutigen Ausloosung der am 2. Januar 1895 zu tilgenden Stücke von den in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegiums

I. vom 24. Juni 1885, IT. vom 10. September 1888 und III. vom 27. Suni 1891 ausgegebenen Anuleihescheinen der Stadt Bonn wurden folgende Nummern gezogen : L. von 1885 (IV.

Litt. A. Nr. 74 zu 5000 M

Litt. B. Nr. 195 223 225 zu 2000 M

Litt. C. Nr. 330 436 496 630 662 690 zu 1000 M

Litt. D. Nr. 769 790 zu 500 M

Litt. E. Nr. 837 1024 zu 200 M

L. von 1888 (V. Ausgabe):

Litt. A. Nr. 26 zu 5000 M

Litt. B. Nr. 143 zu 2000 M4

Litt. C. Nr. 253 305 zu 1000 M

Litt. E. Nr. 620 zu 200 M

TLL. von 1891 (VI. Ausgabe):

Litt. A. Nr. 29 41 87 153 zu 5000 M

Litt. B. Nr. 216 319 429 433 zu 2000 M

Litt. C. Nr. 508 682 704 707 746 751 759 zu 1000 M.

Litt. D. Nr. 1003 1017 1020 1025 zu 500

Die Beträge dieser Anleihesheine werden vom 2. Januar 1895 ab bei der hiesigen Stadtkasse gegen Nückgabe der Scheine und der bis dahin noch nicht fälligen Zinsscheine ausgezahlt.

Von den bereits früher ausgeloosten Anleihescheinen sind folgende Stücke bis jeßt noch nit zur Einlösung vorgezeigt worden :

Aus der Anleihe von 1885 :

Litt. D. Nr. 731 788 zu 500 4

Litt. E. Nr. 826 zu 200 M

Aus der Auleihe von 1888:

Litt. B. Nr. 29 zu 2000 M

Litt. C. Nr. 264 zu 1000 M

Litt. E. Nr. 534 535 599 601 602 zu 200 M

Aus der Anleihe von 1891 :

Litt. B. Nr. 237 zu 2000 M

Litt. C. Nr. 786 zu 1000 M

Bonn, den 19. Juni 1894,

Der Ober-Bürgermeister : Spiritus.

usgabe) :

[45402]

Kündigung von Obligationen des Elbenauer Deichverbandes.

Bei der am heutigen Tage vorgenommenen Aus- loosung 4 prozentiger Obligationen des El- benauer Deichverbandes sind folgende Nummern ‘gezogen worden :

Litt. A. über 1000 Æ Nr. 28 43 173 199,

Litt. B. über 500 A Nr. 277 301 321 415 446

545 717 727, Litt. C. über 200 A Nr. 765 767 782 793 824 837 882 926 936, welhe mit der Aufforderung an die Inhaber ge- fündigt werden, gegen Rückgabe der Obligationen nebst den zugehörigen Zinsscheinen und Talons die Kapitalbeträge vom 25. Juni k. F. an bei der Elbenauer Deichkasse zu SchönebeÆ zu erheben. Die Verzinsung hört vom 1. Juli k. F. ab auf.

Von den bis 1. Juli d. I. gekündigten Obliga- tionen sind die Nummern 66 776 825 886 927 noch uicht eingelöst worden, an deren Abhebung hiermit erinnert wird.

Nandau, den 25. Oktober 1894.

Der Deichhauptmann : Hennige.

[45414] S 59% hypothekarische Anleihe

der BPeche ver. Wiendahlsbank bei Annen.

Bei der heute in Gegenwart eines Notars s\tatt- gehabten Verloosung sind sämmtliche noch im Umlauf befindlihe 5% Partial-Obligationen unserer Anleihe v. J. 1887 gezogen worden,

Die Rückzahlung der Obligationen erfolgt vom 2, Sao 1895 ab zu 103%, also mit 1030 A pro Stü

beim A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Berlin und Köln,

bei dem Bankhause Gebrüder Beer in Essen,

bei der Essener Kredit-Anstalt in Essen und Dortmund und

bei der Kasse der Gewerkschaft.

Von den im Jahre 1893 zur Ausloosung gelangten Partial-Obligationen sind die Nummern 122 u. 123 noch rückständig.

Zeche ver. Wiendahlsbank, den 31.Oktober 1894.

Der Gruben-Vorstand.

E N E O V L u R A

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[45490]

Die Herren Aktionäre der Brauerei Pfefferberg vormals Schneider & Hillig werden hierdurch zu der am Sounabend, den U. Dezember a2. e., Vor- mittags 10 Uhr, im Saale der Brauerei, Schön- hauser Allee 176 stattfindenden ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Geshäftsberiht unter Vorlage der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos für das verflossene Geschäftsjahr.

2) Bericht des von der Generalversammlung be- stellten Revisors.

3) Beschluß über der Direktion zu ertheilende Decharge und Feststellung der Dividende.

4) Wabl eines oder mehrerer Revisoren.

„Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Äktien oder Depotscheine der Reichsbank über Aktien der Gesellschaft bis zum 28. November a. ec., Abends 6 Uhr, entweder bei der Gesellschaftskasse oder bei den Herren Jacquier & Securius, An der Stechbahn 3/4, deponiert haben. Ueber die Hinter- legung wird ein Depotschein ausgefertigt, welcher als Einlaßkarte zur Generalversammlung dient.

Berlin, den 5. November 1894.

Der Aufsichtsrath

der Brauerei Pfesferberg vormals Schneider & Hillig.

Samuel.

[45014]

Maschinenbau-Gesellshaft München.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Maschinenbau-Gesellshaft München vom 30. Ok- tober 1894 hat beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft zu 1 000900 auf 500 000 M durch Zusammenlegung von je zwei Aktien à 1000 (A nominal in eine Aktie à 1000 (6 nominal herab- zuseßen. Gleichzeitig wurde die Ausgabe von 900 000 Æ Prioritätsaktien beschlossen, welche be- reits gezeichnet sind, [

Der Beschluß der Generalversammlung, betreffend die Kapitalsherabseßzung, is nah Ablauf des Sperr- jahres zur Ausführung zu bringen. Die hiefür fest- geiemeen Maßregeln werden daher s\ecinerzeit bekannt gegeben werden. An die Gläubiger der Gesellschaft ergeht hiemit im Hinblick auf Art. 243 des Allg. deutschen Handel8geseßbuchs die Aufforderung, sih bei der Direktion zu melden.

München, den 30. Oktober 1894.

Der Vorftand. I M Flilkart.

[45479]

Bleh- & Emaillirwaarenfabrik Kirrweiler, Actien Gesellschaft.

Zu der am 29, November l. J., Nach- mittags 4 Uhr, im Fabrikgebäude zu Kirrweiler stattfindenden ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre unter Hinweis auf SS 24 und 25 der Statuten hiermit höflich\ ein- geladen. Tagesorduung : i 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz. 2) Revisionsberiht und Beschluß über Ent- lastung des Aufsichtsraths und des Vorstands. 3) Beschluß über Vertheilung des Reingewinns. 4) Ergänzungéwahl in den Aufsichtsrath. Ludwigshafen a. Rhein, den 3. November 1894. Der Vorsitzende des Aufsichtsraths :

Lederle.

[8214 SVreitenburger Portlaud-Cement-Fabrik.

In der heute gemäß § 3 der Bedingungen für die Prioritäts-Anleihe in unserem Komtor vor dem Notar Herrn A. H. Martin stattgehabten Aus- loosung unserer 43 °/ igen Prioritäts-Anleihe wurden nachstehende Nummern gezogen :

39 43 53 77 103 117 128 155 167 176 250 253 285 292 317 332 340 351 354 381 433 441 453 456.

Dieselben werden sammt den fälligen Zinsen gegen Einlieferung der betreffenden Stücke, mit sämmt- lichen fälligen und unfälligen Zinskupons, am 15. November a. ec. auf unserem Komtor, Ferdinand-Straße 43 T, eingelöst.

Hamburg, 1. November 1894.

Breitenburger Portland-Cemeut-Fabrik.

Der Vorstand. G. Kellermann. C. Seumenicht.

[#8 Bauländer-Vichhalle Ackiengesellshaft in Osterburken.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Donnerstag, deu 22. No- bember d. J., Nachmittags 5 Uhr, im NRath- hausfaale dahier stattfindenden diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Jahresrechnung mit Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr. 2) Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrathes. 3) Wahl des gesammten Aufsichtsrathes wegen abgelaufener Dienstzeit. 4) Abänderung der Statuten. G 9) Wahl des Revisors für das nächste Geschäfts-

jahr. 6) Berathung wegen Auflösung der Gesellschaft. 7) Entgegennahme von Anträgen. Osfterburken, den 2. November 1894. Der Aufsichtsrath.

[45509] Druiden-Logenhaus Aktien-Gesellschaft.

Zu der am Freitag, den 23. November 1894, Abends 73 Uhr, Kleine Auguststraße 14, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung der Druiden-Logenhaus Aktien-Gesellschaft werden n Herren Aktionäre hierdurch ganz ergebenst einge- aden.

Tagesorduung : ;

1) Geschäfts-Bericht unter Vorlage der Bilanz- und Gewinn- und Verlust-Kontos für das verflossene Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1893 bis 30. September 1894.

2) Bericht der Revisoren.

3) Beschlußfassung über Ertheilung der Decharge und Feststellung der Dividende. ,

4) Wahl von 2 Revisoren für das Geschäftsjahr 1894/95.

5) Anträge von Aktionären. ;

6) Wahl, resp. Ergänzung des Aufsichtsraths.

Berlin, den 2. November 1894.

Der Vorstand. Der Auffichtsrath.

Carl Wulckow. Otto Blehschmidi.

[45483]

Bürgerlihes Brauhaus München.

(Münchener Bürgerbräu.)

In Gemäßheit des § 11 des Statuts laden wir die Herren Aktionäre zur XV. ordentlichen Generalversammlung ein, welhe Mittwoch, 12. Dezember 1894, Vormittags 9 Uhr, im Lokale des Brauhauses stattfindet.

Tages“=ördnung :

Berichte des Aufsichtsrathes und des Vorstandes über das Geschäftsjahr 1893/94 nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung pr. 31. August 1894 und Beschlußfassung hierüber, sowie über Verwen- dung des Gewinns und Ertheilung der Decharge.

Anmeldungen zur Theilnahme wollen bis längstens 10. Dezember d. J. im Büreau der Brauerei (Kellerstraße 4) unter Vorzeigung dec Aktien oder unter Vorlage eines gerihtlich oder notariell be- glaubigten Besiyzeugnisses vorgenommen werden.

München, 3. November 1894.

Die Direktion. G. Proebst.

[44314] Posener Pferdecisenbahn- Gesellschaft.

Nachdem der Beschluß der Generalversammlun ; durch welchen das Grundkapital der Gesellschaft von einer Million Mark auf die Hälfte herab: geseßt wird, in das Gesellschaftsregister ein- getragen ist, fordern wir die Gläubiger der Gesell- haft auf, sih zu melden. Posen, den 26. Oktober 1894. Der Vorstand. Albert Soendero).

[45491]

Bürgerbräu Ludwigshafen a/R. in Ludwigshafen a/Rh.

Hiermit beehren wir uns die Herren Aktionäre zu der am Dienstag, den 20. November d. Fes Nachmittags 5 Uhr, in dem Gesellschaftslokale (Ludwigsstraße Nr. 75, T1. Sto) dahier stattfinden- den ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

1) Vorlage und Beschlußfassung über die Jahres- rechnung und die Bilanz, fowie die Berichte des Vorstands und des Aufsichtsraths.

2) Bericht der Nevisionskommission.

3) Ertheilung der Entlastung an den Vorstand

__und Aufsichtsrath. :

Die Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung - theilzunehmen wünschen, wollen den Besiß ihrer Aktien bis spätestens deu 17. No- vember d. J. auf dem Bureau der Gesellschaft nachweisen und dagegen die Eintrittskarten in Empfang nehmen.

Ludwigshafen a. Rh., 2. November 1894.

Der Auffichtsrath.

A¿ 261.

Zweite Beilage zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 5. November

1894,

1. Untersuchungs-Sachen.

A ore Zustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Inbvaliditäts- 2c. êrsicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2. 5. Verloofung 2c. von Werthpapieren.

WENA A IPIISE M D AMCTORAN S D Kommandit-Gesell A g : Gert, U [schaften auf Attien u. Artien Gefells

Oeffentlicher Anzeiger. |

irthschafts-Genossenschaft

iederlassung 2c. von Nechtsanwälten. 9. Bank-Auswe n 10. Verschiedene

ekanntmachungen.

6) Kommandit - Gesellschaften

auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

[45399] Faglfelder Farbwerke vormals Kohn &

Lindemann in Saalfeld a./Saale. Bilanz pro 30. Juni 1894,

Activa.

Gebäude-Konto

Grundstück- und Gruben-Konto . . . Wasserbau-Konto 43 100|— Maschinen- und Utensilien-Konto . . | 11106377 Laboratorium-Konto . . 1107/95 Waaren-Konto 80 017/58 Pelagen omo 8 469/29 DVrennmaterialien-Konto 827/21 Effekten-Konto 900|— Wechsel-Konto 620|— Kassa-Konto 461194 Assekuranz-Konto 985/07 Debitoren 109 484/87

680 151/01

s

M 243 046 74 80 066/59

P assiíva. Aktien-Kapital-Konto 250 000|— Obligations-Konto 334 500|— Reservefonds-Konto 3 691/24 Kupons-Konto 7762/50 Kreditoren und Accepte 84 171/06 Saldo-Gewinn 26/21

01

680 151 Gewinn- und Verlust - Konto pro 30. Juni 1894,

M Gebäude-Konto, Abschreibungen . . .| 2451/48 Maschinen- und Utensilien-Konto, Ab- | reund S 5 690/92 Laboratorium-Konto 242/55 General-Unkosten-Konto 31 611/73 Zinsen-Konto : 20 504/70 Gewinn-Saldo, Vortrag auf neue Rech- a

| 60 527/59 307/30 . | 60 220/29 60 527/59 Saalfeld a. S., den 1. November 1894.

Der Vorftaud. F. Kühnen.

Vortrag aus leßter Bilanz Gewinn bei allen Konten . ._.

[45400] Saalfelder Farbwerke vormals Kohn &

Lindemann Saalfeld a./Saale.

Hei der beute erfolgten Verloosung von Partial- Obligationen unserer Gesellschaft wurden ge- zogen :

1) von Anleihe vom 15. Dezember 1888

die Nummern 59 98 107 152 200 247 270 321 344 369 383 484,

#) von Anleihe vom A. Juli 1891

die Nummern 30 386 40 41 102 109 116 158 190 195.

Die verloosten Stüke sind den Anleihebedingungen entsprehend vom L. Juli 1895 ab bei unserer Gesellschaftskasse oder beim Bankhause A. Call- manu in Weimar zahlbar.

Saalfeld a. Saale, den 30. Oktober 1894.

Der Vorftand. F. Kühnen;

[45474]

Gasfabrif Straubing.

In der am Montag, den 29. Oktober 1894, statt- gehabten Generalversammlung wurde diese vertagt und eine neue Generalversammlung auf Montag, den 26. November 1894, Vorm. 107 Uhr, in der Gasfabrik anberaumt.

Tagesordnung: Vorlage der Bilanz. pro niß und Beschlußfassung über das Jahres- ergebniß.

Bezüglich der bei dem Vorstand zu bethätigenden Legitimation wird auf § 22 der Statuten hin- gewiesen.

Ora Di ei Ee :

er stellvertretende Vorfißende

des Aufsichtsraths: Der Vorftand. C. Börger. Ph. Kothe.

[45475]

Brauerei „Glück auf“ Vlankenburg a. Harz.

Zu der auf Mittwoch, den 5. Dezember d. J.

“im hiesigen Bahnhofs - Restaurant Nachmittags

S5 Uhr, ängeseßten Generalversammlung laden wir unsere Seri Aktionäre hierdurch mit dem Be- merken ein, daß die Oerlecung der Aktien bis zum 30, d. M. inkl. bei dem Bankhause M. Glaser hier zu erfolgen bat. 26 d. Statuts.) Tagesordnung : Sl ftdbexi t. Bilanz und Gewinu- und Verlust-Konto. Entlastung des Vorstandes. Wahl von 2 Aufsichtsraths-Mitgliedern. Blankenburg, den 1. November 1894. Der Aufsichtsrath. . Glaser.

[45415]

Einnahmen.

Rechnungs-Abschlu

Dortmunder Steinkohlenbergwerk Louise Tiefbau zu Varop. ß für das Geschäftsjahr 1893—94.

Louise A

1359 944/55] 892 041 5 854 5 777 11 373 5 526

außergewöhnliche Ein-

nahmen 21.312 15 300 verfallene Dividende . 950

Bruchstraÿ Mh

Per Einnahme aus Kohlen und Koks

1 399 434

e

4 e 4

Generalkosten

Allersversicherung Bergschäden - Anleibezinsen . Abschreibungen auf : rubenfelder und Schächte Gebäude

|

Activa.

918 645/21] 2 318 a

2 318 079,76 Bilanz vom 30. Juni 1894.

An Löhnen und Betriebsmaterialien

« Steuern und Gefällen, soroie Beiträgen zur Unfallversiherung und Invaliditäts- und

Ausgaben. Louise /

M 931 317 71 708

D M.

E 868 355/64 19 927/43

M S

110 677/27 13 975

96 693 9 000

38 333 38 521 SUR 4 755 5 000 7 455

304 1 063 5 304 1 359 6341 3 854 Ss 1 000|— S 1 490/42 362 279/35

1183 323/78) 1 134 755 98] 2 318 079/76 2 318 079/76

Passiva.

An Grubenfelder und S{ächte

ab Abschreibung . Grundstücke

Gebäude

ab Abschreibung. . . Maschinen, Kessel und Pumpen

ab Abschreibung . . Eifenbahn- und andere Anlagen über Tage

ab Abschreibung . Kokerei-Anlagen

ab Abschreibung. . . Geräthschaften und Utensilien

ab Abschreibung . Beleuchtungs-Anlagen

ab Abschreibung. . . Wasserleitung

Mobilien

872 Kuxen Wiendahlsbank Debitoren in laufender Nechnung Mal, s e. Kohlen- und Koks-Vorräthe

Kassa

Barop, den 30. Juni 1894.

Louise Bruchstraße

Louise Bruhstiraße Louise Bruchftraße

Louise Bruchstraße

Louise Bruchstraße

Louise Bruchstraße

Louise Brudchstraße

Louise 1 Bruchstraße |___8000 8 001

Louise 1|— Bruchstraße 1491 1 492

Louise 363 Brudhstraße 280 643/35

Louise 1

Brudchstraße 1 1 Louise 1

Bruchstraße J

Á A M, A M. 4 438 333 2 982 094 7 420 427/71

76 854 78

103 000 114 000 125 000 178 755

217 000|—

303 755/47 4 755

315 000 292 4559/02] 567 455

12 455

12 3048 14 063 26 368

1 368

135 304 31 359 166 664

6 664

36 341

67 854 104 195

E 1041986 1 000|— 1 490

641/35 2

|

2 2 1 644 000 371195 85 146 11 740

5 056 109 147 225 000

zll SSISZ|

11 151 866

A M 4 758 000

2 829 600 2 000 000

226 379

Per Aktien-Kapital . Prioritäts - Stamm- Aktien-Kapital Partial-Obligationen i: elegschaftsfonds- und Unterstüßungs-Konto . Kreditoren in laufender Rechnung : 370 686 Löhne vro Juni 2. . 179 379 Zeche Wiendahlsbank . 7795 Méservesos 698 760 nit abgehobene Divi- denden 4 956 Anleihe-Zinsen . 61 310 Beiträge zur Unfall- versicherung pr. 1894/95: Louise 15 000

11 151 866 Der Vorstand.

[45488] | : Actien-Brauverein zu Plauen.

Zur aht und dreißigsten Generalversammlung des genannten Vereins ist der 13. Dezember 1894 anberaumt. Es twerden demzufolge die geehrten Aktionäre dieses Vereins hiermit ergebenst eingeladen, si hierzu am gedahten Tage, Nach- mittags vou fünf bis sechs Uhr, im großen Saale der ‘„Centralhalle“ allhier einzufinden, dur Vorzeigung ihrer Aktien bez. Depositenscheine si zu legitimieren und ihre Stimmzettel dagegen in Empfang zu nehmen. Die Anmeldung beginnt um 5 Uhr Nachmittags und wird um 6 Uhr Nachmittags geschlofseu.

Gegenstände der Tagesordnung find :

1) Vortrag des Geschäftsberichts und Justifikation der Jahresrehnung.

2) Wahl dreier Ausf ußmitglieder an Stelle der statutengemäß ausscheidenden, aber wieder wähl- baren Herren

)) Kridris Merkel, 2) Gustav Steinhaeuser, 3) Nudolf Goesmann, sämmtlih zu Plauen i. V.

3) h lubsa ung über den Antrag des Aus-

usses:

n §- 44 der Statuten folgenden Wortlaut zu geben:

«Die Auss{hußmitglieder erhalten für die Verwaltung ibres Amtes zusammen je fünf Prozent des alljährlihen Bruttogewinnes.*

Planen, am 2. November 1894. | Das Direktorium des Actien - Brauvereins

: paserós, : Rechtéanwalt Peltasohn. G. Raykowskt.

[45486] Vraueceigesellschaft Eglau

in Durlach.

Piedurs beehren wir uns, die Herren Aktionäre zu der am Samstag, den U. Dezember 1894, Nachmittags 2 Uhr, im Geschäftshause der Gesellschaft stattfindenden 8. ordentlichen Gencral- versammlung ergebenst einzuladen. Tagesorduung : ;

1) Genehmigung des Geschäftsberihtes und des Rechnungsabschlusses für das abgelaufene Geschäftéjahr.

2) Bes ußfaffung über die Vertheilung des Reingewinnes. ä :

3) Entlastung für den Ausfsihtsrath und die Direktion.

4) Neuwahl des Aufsichtsrathes.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung theilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien bis späteftens den 30, November l. Á bei der Gesellschaftskasse oder bei dem Bankhause A. Merzbach in Fraukfurt a. M. mit doppeltem, arithmeti|ch geordnetem NummernverzeiGniß versehen, bis nah Ablauf der Generalversammlung zu hinter- get wogegen die Legitimationskarten ausgegeben werden.

Durlach, den 3. November 1894.

Die Direktion. M. Eglau.

[45473] Dampsfbierbrauerei der Stadi Einbeck Actiengesellschaft. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiérmit zur fünften ordentlichen Generalver-

ausliegen und können au

| sammlung auf Montag, den 83, Dezember 1.894, Nachmittags §3 Uhr, im Hotel zur Traube in Einbeck eingeladen.

Tagesordnung :

1) A der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Geschäftsberichts der L sowie des Berichts des Aufsichts- raths.

2) Beschlußfassung über die vorgelegte Bilanz nebst Gewinne und Verlustrechnung, über die Vertheilung des Reingewinns sowie über Cs der Direktion und des Aufsichts-

raths. 3) Aufsichtsrathswahlen.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß bis zum 30, November 1894 einschließlich

bei der Direktion in Einbeck,

oder bei dem Bankhause Gottfried & Felix

Herzfeld in Hannover B

E E der Hildesheimer Bank in Hildes- egen Depotschein zu hinterlegen, und erfolgt deren Rückgabe nach beendigter M E er Depotschein as als Legitimation zum Eintritt die Versammlung. . Die Bilanz, Gewinn- und Ver- lustre{nung und der Geschäftsbericht der Dircktion werden vom 19. November 1894 ab in dem Ge- \chäftslokal der Gesellschaft “p Einsicht der Aktionäre

erlangen von der Di- rektion oder den vorbezcihneten Anmeldestellcn im Druck bezogen werden. Einbeck, im November 1894, R Der Auffichtsrat Die Direktion.

Gottfried Serie, Carl Bendckendorff. Vorsitzender. A. Zinnemänß