1894 / 265 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E N

E Ed E E E N L E e e E 7 I L E E E E R S E S E i i

Nr. 159.

Eingetragen Für die Firma H. L. Sterkel,

Navensburg, Seestr. zufolge

Anmeldung vom 1.10. 94/ 92 am H. 11. 94. Ge-

châftsbetrieb: inselfabrika- tion. Waaren- verzeichniß: Pinsel.

! Eingetragen für die Firma O. AEEE Rank, Ham- burg zufolge Anmeldung vom 4: 40, 94/30. 7. 92 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb : Fabrikation und Vertrieb von Schmalz. Waaren- verzeihniß: Schmalz.

Nr. 161,

Eingetragen für die Firma Carl Neugebauer, Breslau, zufolge Anmeldung vom / 1. 10. 94/27. 7. 75 am 6. 11.94. | Geschäftsbetrieb: Kaffee-Surro- at-Fabrik. Waarenverzeichniß: ichorien-Fabrikate.

Nr. 162,

Klafse 21.

Eingetragen für die Firma C. Th. Landmann, Schwarzenberg i. S., zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94/30. 9. 75 am 6. 11..94. Geschäftsbetrieb : Pechsiederei.

Waarenverzeichniß: Pech und Holz- spunde. Af M M

Nr. 1683. Klasse 1G b.

VOGEL GREIF

Eingetragen für Oscar Graff, Trarbach a. Mosel, zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: eingroßhandel. Waarenverzeich- niß: Flaschenweine und Faßweine.

Nr. 164. Klafse 2.

Eingetragen für die Firma Apo- 9 thekenbefitzer R : E. Raettig &

Co., Wesenberg i. Meckl., zufolge Anmeldung vom 21094 am 6. 11. 94. eshäftsbetrieb: Her- stellung und Vertrieb vharmaceutisher Prôparate. Waarenverzeihniß: Mittel gegen Zahnschmerz, enannt „Dentila“. Der Anmeldung ist eine Be- ESreibima beigefügt.

Nr. 165. Klafse £6 Þ.

MARINE-LIQUEUR.,

Eingetragen für Deutsche Benedictine Liqueur- fabrik Friedrich & Co., Gesellschaft m. b. §H., Berlin, zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Spirituosenfabrikation. Waarenverzeichniß: Spirituosen.

Nr. 166, Klafse 16 Þb.

AROMATIQUE

Eingetragen für die Firma Th. Lappe, Neu- dietendorf, zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Ver- trieb von Magenliqueur. Waarenverzeichniß: Liqueur, besfonders- Magenliqueur. Der Anmeldung i} eine Beschreibung beigefügt. Nr. 168,

Klasse 16 Þb.

Eingetragen für Albert & Gustav Lohmann, Witten a. d. Nuhr, zufolge

Anmeldung vom 1. 10.94 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Fa- brifation von Korn- branntwein und E hefe. Waarenverzeih- niß: Branntweine. Der Anmeldung ift eine Beschreibung bei- gefügt.

Nr. 167,

N LAIA 2 L P L

Ar

: // 77 s, e U 77

le &

SCHAD d r 2 A lici Anr E

Eingctragen für die Rüdesheimer Schaum-

weinfabrik C. S. Schul, Nüdesßeim a. Nh., zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94/20. 8. 88 am 6.11. 94. Geschäftsbetrieb: Schaumweinfabrik. Waarenver- zeihniß: Schaumweine.

Nr. 169, Klafse 41 e.

7 0M&C-7

Eingetragen für die Firma Otto Müller & Co., Görliß, zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94/24. 10. 89 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Weberei und Färberei. Waarenverzeihniß: Zeugstoffe für Regen- und Sonuenschirme, sowie für Kleider.

Nr. 170. Klasse 16.

ARMEE-LIQUEUR.

Eingetragen für die Deutsche Benedictine Liqueurfabrik Friedrich & Co., Gesellschaft m. b. H., Berlin, zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Spirituosenfabri- tation. Waarenverzeihniß: Spirituosen. j Nr. 171, Klafse 5.

Eingetragen für die Sächs. Kardätschen-, t Vürsten und Pinsel-Fabrik Ed. Flem- ming & Co., Schönheide i. S., zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94/22. 5. 89 am

6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Herstellung

und Vertrieb von Bürsten, Pinfeln und Kardätshen. Waarenverzeihniß: Bürsten. F

Nr. 172, Klafse 16Þb.

FRIEDRICH.

Eingetragen für die Deutsche Benedictiue Liqueurfabrik Friedrißh & Co., Gefellshaft m. b. H., Berlin, zufolge Anmeldung vom 1. 10..94 an 0: 11, 94, Geschäftsbetrieb : Spirituosenfabri- kation. Waarenverzeichniß: Spirituosen.

Nr. 173. Klasse 16 b.

Gügetragen für Otto ltewischer, Dortmund, Zweignieder- lassung in Avenwedde b. Gütersloh, zufolge An- meldung vom 1. 10. 94 an L A Geschäftsbetrieb : Bren- nerei.ÿ Waarenverzeichniß: Kornbranntwein.

Nr. 174,

Eingetragen für die [V Firma Hoffmanus |} N Stärkefabriken, | | Salzuflen, zufolge An- meldung vom 1. 10. 94/ 4. 4. 88 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Stärke- fabrikation. Waaren- verzeichniß : Stärke.

C

L B LE Ah BLE E I

S S F

Nr. 175,

zer Eingetragen für die Firma Müller & Kalkow,

Magdeburg, Große Driesdorferstr. 3, zufolge An- meldung vom 1. 10. 94 am 6. 11. 94. Gescbäfts- betrieb: Herstellung und Vertrieb von Seife. Waarenverzeichniß: Seife,

Nr. 176, Eingetragen für die Firma Carl Brandt jum., dee S., zu- folge Anmeldung vom 1. 10, -94/ 29, 10. 88 am 6,11. 94, - Ge» {äftsbetrieb : Fabrikation und Vertrieb von Knöpfen. Waaren- verzeichniß: Knöpfe, namentlich aus Steinnuß.

Nr. 177. Klafse 6,

âi Ldiumins 44

Cingetragen für die Gebr. Achilles, Berlin, Friedrichsgraht 50, zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Exportbierbasis. Waarenverzeichniß: Chemische Präparate, die als Bierzusay verwendet werden, um dem Bier bestimmte Eigenschaften zu verleihen. Der Anmeldung is eine Beschreibung beigefüat.

Nr. 178, i

Klasse 14,

Eingetragen für die Firma Albert Reichard & Cie, Erstein, zufolge A vom 1. 10. 94 ant 0. 11. 94: eschäftsbetrieb: Kammgarnspinnerei. Waarenver- zeichniß: Strickwolle.

Nr. 179,

Eingetragen für die ga Gebrüder Haas, j lalen, Württ. , West- i; , lier Stadtgraben,zufolge H R Anmeldung vom 1. 10. 94/ SCHUTZ-JMARKE . 2. 7: 94 am 6. 11.94, A A Geschäftsbetrieb : Seifen- fabrikation. Waarenverzeichniß : Seife.

Kiafse 34,

Nr. 186, Klasse 12,

Eingetragen für die Firma

S, Marx & Söhne Lederfabrik Königftein, Apnl i. Taunus und Frankfurt a. M., zufolge An- meldung vom 1.10. 94/3. 5. 90 am 6. 11. 94, Geschäfts- betrieb: Fabrikation von Leder. Waarenverzeichniß : Lee Leder und shwarze eder zu Portefeuille-, Luxus- und Schuhwaaren. Der Anmeldung is eine Be- schreibung beigefügt.

Nr. 181,

Eingetragen für die Firma Virkner «& Hartmaun, Nürnberg, Breitegasse 47,S@ zufolge Anmeldung vom § 1 10, 94/213. 00 am 6. 11. 94, Geschäftêbetrieb : Herstellung und Vertrieb von Bronzefarben und Blatt- metall. Waarenverzeichniß: Bronzefarben und Brokat, \ ehtes und unechtes Blattmetall, Rauschgeld und Nauschsilber.

Nr. 182,

Eingetragen für Friedrich Heinfius, Frankfurt a. O., zufolge Anmeldung vom L O 04/20 L 9 am 6. 11. 94. Geschäftsbetrieb : Fabrifation und Vertrieb von Zigarren. Waarenverzeichniß : Tabakfabrikate jeder Art, speziell Zigarren.

Klafse 17.

Klasse 38.

Nr. 183. Klasse 2a. Eingetragen für die

Oberschlesfishe Eisen- Ie , industrie Actien-Gefen, chZA E s

schaft für Bergbau «&

Hüttenbetrieb, Gleiwi, F zufolge Anmeldung vom M M M 1. 10. 94/12. 5. 92 am 6. 4 h.

11. 94, Geschäftsbetrieb:

Hüttenwerke. Waarenverzeihniß: Doppeldraht- produkte genannt „Bimetall Martin“.

Nr. 184.

Eingetragen für die Firma Heinrih Bender «& Co., Worms a. Nh., Alzeyerstr. 6/10, zufolge Anmeldung vom 1. 10. 94 am 6. 11. 94. Geschäfts- betrieb: Fabrikation unten genannter Artikel. Waaren- verzeichniß : Bimssteine, Schleifsteine, Wetsteine, Abziehsteine, Pußsteine, Pubpulver für Metalle und Messer, Putseife.

Berlin, den 9. November 1894.

Kaiserliches Patentamt. v. Koenen.

ogs chutzma, tos

B R

[46341]

Entscheidungen deutscher Gerichtshöfe. (Nach den- neuesten Zeitschriften und Sammlungen.)

1) Der frühere Inhaber eines Handels- ge[chäfts ist, wenn die Veränderung der Firma im Handelsregister eingetragen und öffentlich bekannt gemacht war, gegen die Ansprüche eines jeden Dritten, die sih auf das frühere Geschäftsverhältniß beziehen, gedeckt. Der Umstand, daß dieser kein Zirkular über die Veränderung erhalten hat, ist unerheblich, zumal Cas las thm peiebt n A Teine dauernde

e]chästsverbindung besteht. U. N.-G. Seuff. Archi Bd. 47 S. 306 : a

2) Ein gesezlih genügendes Unterscheidungs- merktmal ¿weier sonst gleihlautender Firmen ist in dem Zufaß zur Firma „in Liquidation® nit zu er- kennen. U. N.-G. Slg. Entsch. Ziv. Bd. 29 S. 66.

3) Eine Firma erlischt ohne weiteres von felbst mit dem Aufhören des Geschäftsbetriebs, für den sie besteht. Die Fortdauer der Eintragung im Handélsregister ändert daran nichts. U. N.-G. a. a. O.

4) Die Ansprüche aus Art. 27 H.-G.-B. auf Unterlassung der weiteren For ung einer Firma und anf Schadensersat können durch Ver- einbarung der Parteien ausgeschlossen werden, da sie das öffentliche Interesse nicht berühren. U. a. a. O.

59) Sit etn zerrissener Wechsel wieder zu- sammengeklebt, insbesondere indem auf seiner Rückseite Papie:streifen gegen die Bruchstelle geklebt sind, so ist daraus nur zu folgern, daß dem Papiere ein festerer Halt hat pg werden sollen, nicht aber, daß der Wechsel, nachdem er zerstört d. h. absichtlih fkassiert war, wieder eine trügerische S auge eis Art. 75 W.-O. 3 §8 348

„P, U. des Kammergerichts, bestätigt dur U. N.-G. v. 23. Junt 1894. f A s

6) Der Ehemann kann, selbs wenn cine Be- stimmung des Chevertrags entgegensteht, seine Er- laubniß, daß die Ehefrau Handel treibt, jederzeit zurückziehen. Damit hört deren Handelsgeschäft und Firma auf, soweit sie nicht auf einen anderen übertragen wird. Solches ist darin nit zu finden, daß die Ehefrau ihrem Ehemanne das Recht zur Pet unbr E Tad ¿ E hat, E er hierzu rast abgeleiteten Nechts befugt ist. U. N.-G. ; VDd, 27. S. 4, O Es

7) Durch die Bestellung eines Prokuristen wird das ganze gegenwärtige und zukünftige Ver- mögen des Geschäftsherrn und damit seine ganze wirthschaftlihe Persönlichkeit in den Machtbereich des De gezogen. U. R.-G. Samml. Bd. 27

‘009.

8) Der Handlungsbevollmächtigte ist ohne befondere &rmächtigung nicht befugt, einen Dritten zur Annahme einer Zahlung mit verpflichtender R gegen den Geschäftsherrn zu substituieren. U. R.-G. in Sevff. Arhiv Bd. 47 S. 308.

9) Für Raths- und Auskunftsertheilung haftet man in Ermangelung besonderer Vereinbarung nur bei Vorliegen von Arglist oder grober Fahr- lässigkeit und den dadur verursahten Schaden. U. L.-G. Berlin und Kammergericht in „Berliner Vörsenzeitung“ Nr. 481 S. 10 und 11.

_ 10) Die mit einem Handlungsgehilfen oder Handlungsbevollmächtigten eingegangene Werein- barung, daß er später in fein Konkurrenzgeschäft eintreten dürfe, ist in der Regel nur auf den Fall anwendbar, daß der Handlungsgehilfe 2c. feine

Stellung freiwillig und ohne daß der Prinzipal ihm dazu gerechten Anlaß giebt, aufgiebt. U. R.-G. v, 8. Dez. 1890 Seuff. Archiv Bd. 46 S. 345.

11) Das vom Agenten abgeschlossene Geschäft ist für das Haus, für das er Geschäfte abschließt, nur insoweit verbindlich, als er hierbei die Anweisungen seines Hauses befolgt hat. Es is also Sache des. Dritten, der mit dem Agenten ein Geschäft eingeht, sih über den Umfang der Befugnisse des Agenten zu unterrihten. U. R.-G. Seuff. Archiv Bd. 47 S. 62.

Das Volkswirthschaftlihe Finanzblatt Die Sparkasse, Freies Organ für die deutschen Sparkassen. (Herausgeber Dr. jur. Heyden in Essen.) Nr. 21. Inhalt: Sparkassen im Großherzogthum Hessen. Vergleih zwischen den Stempelsteuer- beträgen der Bersicherungspolicen im Königreiche Preußen mit denen im Königreiche Sachsen. Niederländische Neichs-Postsparkasse 1893. Engl. Postsparkasse 1884—1893. Ausländishe Ver- ficherungsgesellshaften. Sparkafsenwesen: Geld- sendungen an Sparkassen dur die Post. Städtische Sparkasse Posen. Niederländische Reichs - Postspar- kasse. Finanzverwaltung: Falshe Zinsscheine, Gekündigte Eisenbahn - Prioritätsobligationen. Geld-, Münz- und Bankwesen: Gold- und Silber- produktion. Steuerwesen: Neues Stempelgeseß.

Börsensteuer. Kreditwesen: Zum Thema, Noth=

lage der Bauhandwerker. Preußische Zentral-Boden- kredit - Aktien-Gesellshaft. Zur Geschäftslage der Hypothekenbanken. Versicherungs8wesen: Ver- loosung von Rentenbriefen preußisher Provinzen : Carl Neuburger in Berlin; Dresdner Bank. Ver- kehrswesen: Postkarten fürs Ausland. Ver- schiedenes: Goldlager in Portugal. Literatur. Vakanzen. Kurse. Börsentendenz.

Neuzeit. Wochenschrift zum Schute des geistigen und handelsgewerblihen Eigenthums. L lcelodie Rundschau über Urheber-, Erfindungs-, Muster-, Modell-, Marken- und Industriewesen, mit Berük- sichtigung des Versicherungs-, Konsulats- und Ver- kehrswesens. Nr. 27. Inhalt: Behördlihe Ver-

öffentlihungen. Patentanwaltschaft, A. Klein..

Anerkennungsklage. Urheberwesen. R. Mewes, Ableitung des Weber’shen Grundgeseßes aus der Vibrationstheorie. G. v. Dostiany, Das alte Theater-Orcester. F. Zahn, Ueber gewerbliche Kartelle in Deutschland. M. Weibull, Ueber die Untersuhungen von Sammelproben von Milch. Die Gründung von Freibibliotheken, eine Pflicht des Reichthums. NRundgang durch Industriestätten Deutschlands und des Auslandes. Gesetzgebung. Internationale Rechtsprehung. Urheberwesen. Erfindungswesen. Musterwesen. Waaren- zeichenwesen. Patentwesen. Technik. Elektro- tehnik. Industriewesen. Hochschulwesen. Auss\tellungswesen. Gesundheitswesen. Schul- wesen. Versicherungs8wesen. Konsulatswesen. Verkehrswesen. Einfuhr- und Ausfuhrwesen. Militär- und Marinewesen. Vertrags8wesen. Aus Handels- und Gewerbekammern. Ver- dingung8wesen. Vermischtes. Büchershau. NRechtsrath. Briefkasten. Anzeigen.

Der Kompaß. Organ der Knappschafts- Berufsgenossenschaft für das Deutsche Reich. (Berlin SW., Königgräßerstraße.) Nr. 21. In- halt: I. Nadtrag zum zweiten Statut der Knapp- \chafts-Berufsgenossenschaft. Aus den Sektionen. Auszug aus dem Protokolle der Sißung des Vor- standes der Sektion TI11 (Clausthal a. H.) vom 8. Oktober 1894. Desgleichen der Sektion II (Bochum) vom 19. September 1894. Dritter Gefahrentarif der Knappschafts-Berufsgenossenschaft. Nechtsprehung des Neichs - Versicherungsamts. Monat sind nah § 101 des Unf.-Vers.-Ges. vom 6. Juli 1884 verpflichtet, den im Vollzuge des Gesetzes an sie ergehenden Ersuchen der Genossenschafts- und Sefktionsvorstände zu entsprechen. Versorgungs- kasse für Hüttenarbeiter in Frankreih. Beruss- genossenshaftlihe Lohnnahweisungen. Elektrischer Apparat zur Anzeige shlagender Wetter in Kohlen- gruben. Produkte aus Steinkohlentheer. Grudefeuerung. Benußung von komprimiertem Sauerstoff bei der Explosion |chlagender Wetter. Die Verhütung des Kesselsteines bei Dampfkesseln. Literarisches. —- Perfonalnachrichten.

Der Bau. Zentralorgan für die gesammten Interessen des Grundstücks- und Bauverkehrs. (Verlag; von Marx Karfunkel, Berlin C. 2, Pojtstraße Nr. 29.) Nr. 45. Inhalt: Wenn ihm zu wohl wird! Nechtliches. Gerichtlihes. Städtisches. Aus Berlin. GroßeBerlin. Aus den Vor- orten. Vermischtes. Gemeinnüßiges. Bau- liches. Technisches. Literatur. Terrain- gesellshaften. Handel und Industrie. Sub- mission. Zwangsversteigerungsergebnisse. Bau- materialienbericht. Bautenliste. Auswärtige Baunachrihten. Briefkasten. Eingesandt. Berliner Börsenkurse. Subhastationen.

Deutsche Brau - Industrie. Berlin Offizielles Organ des Deutschen Braumeister- und Malzmeister - Bundes, des Vereins der mittleren und fleinen Brauereien der Norddeutshen Brau- steuergemeinschaft, des Thüringer, Erzgebirgischen, Voigtländischen, Chemniger, Vberlausißer, Frei- berger und Niederlausißer Brauer-Vereins, sowie des Hopfenbau- Vereins zu Neutowischel und der Sektion VI Berlin der Brauerei- und Mälzerei- Berufsgenossenshaft. Nr. 61. Inhalt: Deutscher Braumeister- und Malzmeister-Bund. In eigener A Ueber Dampfkohung. Leistungs- versuche mit überhißtem Dampf. Aus dem Ober- Verwaltungsgeriht. Gersten- und Hopfenausstel- lung in Berlin. I. Zur Boykottierung von Brauereien. Hopfenberichte. -- Marktberiht.

Konkursverfahren. Konkurseröffnungen. Ver--

mishtes. Geschäfts- und Arbeitsmarkt.

Hannovershes Gewerbeblatt. Heraus- gegeben vom Gewerbe-Verein für Hannover. Organ der Handelskammer zu Hannover. General-Anzeiger für Gewerbe und Industrie. (Verlag von Gebrüder Jäneke in Hannover.) Nr. 21. Anhalt: Kunst- gewerblicher Unterriht des Gewerbe-Vereins zu Han-' nover. Förderung der Gewerbe-Vereine durch staat- liche Unterstüßung. Ein neues Mikrophon. Zeichen-Ausstellung der Seminare Sachsens. Zeit- shristen-Auszüge: Mechanisch-technische, elektro-teh- nische. Literatur.

uni 1894, Verschiedenes: Die Gerichte:

Genossenshaftliger Wegweiser. Zeit- chrift für [czialreformatorishes Genossenshaftswesen Berlin SW., Königgräßerstr. 58. Nr. 21. Inhalt: Die Kirche und die soziale Frage. Von Dr. J. L. Weibel-Luzern. Der Kampf gegen den Umfturz 2c. Neues Herz und neuer Geist, Die sparende Bevölkerung in Preußen. Die Bildung länd- liher Gemeindegenossenschaften 2. Lebens- und Charakterbild V. A. Huber’s. Kleinere Mit- theilungen. Aphorismen.

Zentralblatt für die Textil-Industrie, herausgegeben und redigiert von Friedri Schulze. Nr. 45. Inhalt: Wie treiben wir unsere Ma- shinen an? Neue Farbstoffe. Aus dem Patent- amt. Neueste Patent-Anmeldungen. Neueste Gebrauch8muster-Eintragungen. Literatur. Be- zug und Absay. Sprechsaal. Patente. Ge- brauhsmuster. Verdingungen. Rundschau. Marktberichte. Berliner Garnberiht. Leßte Marktberichte. Neueingetragene Firmen. --- Kon- furse. Telegramme. Kurse vom v. November.

Baugewerks-Zeitung. (Verlag der Erxpe- dition der Baugewerks-Zeitung, B. Felish, in Berlin.) Nr. 89. Inhalt: Berufsgenossenschaften. Zirkel mit am Kopf angebrahter Maßskala. Lokales und Vermischtes. Technishe Notizen : Patentiertes \{chwebendes Blumenbrett. Anlage eines Wasserbehälters auf Schornsteinen. Scul- nachrichten. Bücheranzeigen und Rezensionen. Eingesandt. Marktberiht über Baumaterialien- preise. Bau-Submissions- Anzeiger.

Der Mechaniker. Zeitschrift zur Förderung der Mechanik, Optik, Elektrotechnik und verwandter Gebiete. (Verlag von Max Harrwit, Berlin W. 35.) Nr. 27. Inhalt: Photogrammeter und Photo- theodolite. Von Ober-Ingenteur Vincenz Pollak in Wien. Mi1theilungen über neue Instrumente und Apparate. Für die Werkstatt, If der Fabrikant Kaufmann ? Von P. Ch. Martens, Ham- burg. Auszug aus dem Geseß über den Marken- \chuy in Griechenland. Geschäftlihe Mit- theilungen, Vereinsleben. Bücherschau. Patentliste. Literarische Neuersheinungen. Be- zugsquellen.

Papier-Zeitung. (Berlin) Nr. 89. Inhalt: Ausstellung der Buch- und Papiergewerbe in Paris. Leimung.. Alte Erfindungen. Entfernung von Stock- und Fettfleckden. Huf- beshlag aus Papier. Holländer. Unfallver- siherung der Arbeiter. Die Erfindung der Mag- nesia-Sulfitzellstoff-Fabrikation und Herr Ckman. Glätt- und Packyressen. Korkvershluß für Tinten- flashen u. st w. Preis-Ausschreiben d. Papier- Zeitg. Tiegeldruckpressen und Schnellprefsen. Accidenz ? Messingnormale und Gieß-Instrumente. Büchertisch. Deutsche Erfindungen. Blanko- Accept. Konventionalstrafe bei Uebertretung des Konkurrenzverbotes. Amerikanische Erfindungen, Marktberichte. E

Handels- und Industrie-Zeitung für den Regierungsbezirk Magdeburg. (Verlag der Handelskammer zu Halberstadt.) Nr. 59. Inhalt: Protokoll. Exportnachrichten. Schadenerfaßz der Reichspost. Export nah den Vereinigten Staaten. Die Arbeiterversicherung in Deutsch- land 1893. Der Bezirk des ameriktanischen Kon- fulats Magdeburg. Aus der Generalverfammlung des Zentralverbands deutscher Kaufleute. Die Ausdehnung des Vollmachts\stempels auf alle Zessionen. Einführung von Postwerthzeichen zu 80 und 30 4. Deutsch-ru\sisher WVerbandstarif. Nordische Exportausstellung in Lübeck. Jahresbericht der Handelskammer. e

Industrie, General - Anzeiger für O au, M und Maschinenwesen. Nr. 45. Inhalt:

ur Lage der rhein.-westfäl. Kohlenindustrie. Amtliche Notierungen vom rhein.-westfäl. Montan- markt. Von ausländischen Eisen- und Kohlen- märkten. Kohlen- und Eisen-Industrie. Kali- Industrie. Verschiedenes.

Deutsche Böttcher-, Küper- u. Shäffler- Zeitung. Deutsche Holz-Industrie-Zeitung. Zentral- blatt für die Interessen der gesammten Böttcherei und verwandter Gewerbe. Publikatons- Organ der deutschen Bôsttcher-Innungen. Nr. 21. Inhalt: Ver- besserte Leistenkehlmashine. Zur Verwendung des Holzes der Roßkastanie. Die mechanische Faß- fabrikation. Die Verwerthung des ostpreußi|chen R S Innungsausshuß zu Breslau. Das gewerbliche Unterrichtswesen im Großherzog- thum Hessen im Jahre 1894, Vorschußkassen für den Kleingewerbestand in Oesterreih, Ber- mischtes. L

Weinmarkt. Internationales Weinhandelsblatt. (Verlag von Jean Zeimet in Trier.) Nr. 21. Inhalt: Deutschland: Zur Kommunalweinsteuer. Kommende Weinverstetgerungen. Korrespon- denzen. Ueber die Einfuhr italienischer Weine nah Deutschland. Zur Situation des spanischen Weinhandels. Bericht über den Londoner Rum- und Weinmarkt. Vermischtes: Die Hefe als Kulturrx flanze in den Weinbecgen. Verhandlung gegen Ludw. Feiß-Mußbach. Konkurse. Lite- rarishes. Auszeihnungen. Verzeichniß der im Monat November 1894 stattfindenden Weinversteige- rungen. Patentliste.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über AktiengeseUschaften und Kommanditgesellshasten auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreih Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwohs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatlich.

[46304]

Aachen. Bei Nr. 1255 des Gesellschaftsregisters, woselbst die ofene Handelsgesellschaft unter der irma: „August Widtfeldt““ mit dem Sitze zu achen verzeichnet steht, wurde in Spalte 4 vermerkt: Tie Kaufleute Friedrich und Conrad Widtfeldt in

Aachen sind am 15. Oktober 1894 aus der Handels- gefellshaft auëgeshicden. Der Ckemiker Dr. Josef Dick zu Aachen ist am 15. Oktober 1894 in die Handelsgesellschaft eingetreten. Aachen, den 6. November 1894. Königliches Amtsgericht. V.

Altenburg. Bekanntmachung. [46303]

Auf dem die Firma Goldener Pflug, Actien- gelan in Altenburg, betr. Le 109 des

andelsregisters des Amtsgerichts ist heute verlaut- bart worden, daß die Gesellschaft aufgelöst is und Hofträteur Eduard Danneil und Brauverwalter Julius Graichen, beide in Altenburg, zu Liaut- datoren ernannt sind.

Altenburg, am 6. November 1894, 2

Herzogliches Amtsgericht. Abth. 1. rau]e.

Berleburg. Befanntmachung. [46431]

In unser Gesellschaftsregister ift unter laufende Nummer 15 eingetragen :

Kol. 2. (Firma) Fr. Affflerbach & Co.

Kol. 3. (Siß) Arfeld.

Kol. 4. Die Gesellschafter find :

Der Landwirth Friedri Affflerbah und der Werk- meister Gustav Wellenbeck, beide zu Arfeld.

Die Gesellshaft hat am 19. Oktober 1894 be- gonnen.

Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, fteht nur dem Landwirth Friedrih Afflerbach in Arfeld zu.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Oktober 1894 am selben Tage.

Berleburg, den 27. Oktober 1894.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister [46473] des Königlieen Amtsgerichts A zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 6. November 1894 sind am 7. November 1894 folgende Eintragungen erfolgt : Die Gesellschafter der hierselbst am 6. November 1894 begründeten offenen Handelsgesellschaft in Firma: E. & C. Lan (Geschäftslokal: Skalitßerstr. 10) sind: der Fabrikant Ernst Friedrih Lang und der Gürtlermeister Ernst Ludwig Carl Lang, : beide zu Berlin.

Dies if unter Nr. 15046 des Gesellschafts- registers eingetragen worden.

In unser Firmenregister is unter Nr. 14 688, woselb#t die Handlung in Firma :

M. Nosenfeld mit dem Sitze zu Thoru und Zweigniederlassung zu Berlin vermerkt steht, eingetragen :

Die Zrwoeigniederlassung in Berlin is auf- gegeben.

Ein gleicher Vermerk ift in unser Prokurenregister unter Nr. 5883 bei der Einzel-Prokura der Frau ae Nosenfeld, geborenen Kurnitßki, und in unser

rokurenregister unter Nr. 5941 bei der Kollektiv- rofura des Louis Engler und des Carl Emil

eopold Thober für die leßtgenannte Firma einge- tragen worden. n unser Firmenregister ist unter Nr. 26 060, wo- selbst die Handlung in Firma: Guftav Müller mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Das Handelsgeschäft is durch Vertrag auf den Buchhändler Albert Eduard Mirbt zu Berlin übergegangen, welcher dasfelbe unter der N G. Müller Nchf. A. Mirbt fortseßt. Vergleiche Nr. 26 411.

Demnächst i} in unser Firmenregister unter Nr. 26 411 die Handlung in Firma:

G. Müller Nchf. A. Mirbt mit dem Siße zu Berlin und als deren Inhaber der Buchhändler Albert Eduard Mirbt zu Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Site zu Berlin (früher Stegliß) unter Nr. 26 410 die

Firma:

Nobert Böttcher (Geschäftélokal: Neuenburgerstr. 38) und als deren Inhaber der Kaufmann Robert Böttcher zu Berlin eingetragen worden.

Die Firma war früher unter Nr. 465 des Firmen- registers des Königlihen Amtsgerichts 11 Berlin vermerkt.

In unser Firmenregister ist mit dem Sitze zu Berlin unter Nr. 26 412 die Firma :

Vaul’s Drogerie M. Gansberg (Geschäftslokal : Paulitraße 29) und als deren In- haberin die as Margarethe Elisabeth Pauline

Gansberg, geborene Stille, zu Berlin eingetragen !

worden.

Dem Julius Wilhelm Ludwig Gansberg in Berlin ist für die leßtgenannte Firma Prokura er- theilt, und ift dieselbe unter Nr. 10 638 des Pro- kurenregisters eingetragen worden.

Gelöscht find:

Firmenregister Nr. 19 012 die Firma:

oseph Eisner.

Firmenregister Nr. 20 150 die Firma :

A. Kröhl.

Zufolge Verfügung vom 7. November 1894 sind am selben Tage Dlaenbe Eintragungen erfolgt:

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 14554, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

__ Dreyer « Teickner mit dem Sitße zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Kaufmann Frit Carl August Neichelt zu Berlin ist am 1. Oktober 1894 als Handels- gesellshafter eingetreten.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 13 601, we- selbst die Handlung in Firma:

__ Th. Ende vorm. W. Zimmermann ies dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, einge- ragen :

Das Handelsges{chäft ift mit n P durch Erbgang auf die minderjährigen Ge- schwister Ende, 1) Pauline Henriette Hedwig Elisabeth Ende, 2) Gertrud Martha Therese Dn Ende, beide zu Berlin, übergegangen.

ie Firma ist nach Nr. 15 047 des Gesellschafts: registers übertragen.

Demnächst ist in unser Gesellschaftsregister unter |

Nr. 15 047 die Handelsgesellshaft in Firma: Th. Ende vorm. W. Zimmermaun

mit dem Siße zu Berlin, und sind als deren !

Gefellshafter die beiden vorgenannten minderjährigen Geschwister Ende, vertreten durch ihren Vormund, den Kaufmann Carl Hermann Ende zu Berlin, ein- getragen worden.

Die Gesellschaft hat am 2. Juni 1894 begonnen. Der Kaufmann Jacob Blankenstein zu Berlin hat für sein hierselbst unter der Firma:

bestehendes Ha delagesthatt (Fire ifter Nr. 19 460) ehendes Handelsge irmenregister Nr. dem Gustav Soldin und dem Siegfried Neustadt, beide zu Berlin, Kollektivprokura ertheilt, und ist dieselbe unter Nr. 10 637 des Prokurenregisters cin- getragen worden.

Berlin, den 7. November 1894.

Königliches O Le Abtheilung 89/90.

ila. i

Berlin. Handelsregifter [46474] des O Amtsgerichts A zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 7. November 1894 sind am sfelben Tage oe (S agungen erfolgt: elöscht ift :

Prokurenregister Nr. 10 041 die Prokura des Hans

Eberhardt für die Aktiengesellshaft in Firma: Deutsch-Oesterreichische _Mannesmanuröhren-Werke.

In unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 14 056, woselbst die Aktiengesellschaft in Firma: Grunderwerbs- und Bau-Gesellschaft zu Berlin mit dem Sitze zuo--Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Direktor Josef Longhaye hat seinen Wohnsiß von Aachen nach Berlin verlegt. Berlin, den 7. November 1894. Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89/90. Mila. Vertlin. Handelsregister [46475] des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin.

Zufolge Verfügung vom 7. November 1894 ist am selben Tage in unfer Gesellschaftsregister ein- getragen :

Spalte 1. Laufende Nummer :

48.

Spalte 2. Firma der Gesellschaft : Compagnie internationale des wagons-lits et des grands express CUuUTopéens.

Spalte 3. Siß der Gesellschaft :

i Brüssel. mit Zweigniederlassung zu Berlin.

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gefellschaft ist eine Aktiengesellschaft, deren Dauer auf 30 Jahre, vom 4. Dezember 1876 ab gerechnet, bemessen worden.

Am lettgedahten Tage errichtet, führte sie ursprünglich die Firma „Compagnie internationale des waggons-lits“, für welche alsdann dur Be- {luß vom 18. September 1888 die gegenwärtige Firma gewählt wurde. Das zur Zeit gültige Statut i} in deutsher Ueberseßzung im „Amtsblatt der Königlichen Negierung zu Potsdam“ vom 20. Juli 1894 abgedruckt.

Die Gesellschaft hat zum Zwecke :

den Betrieb der Schlafwagen, der Salonwagen, der Nestaurationswagen auf den Eisenbahnen ;

den Bau, den Ankauf des vollendeten Materials und alles dessen, was sich darauf bezieht; die Ver- werthung aller auf diefe Materialien bezüglichen Erfindung2- oder Verbesserungs- Patente;

die Aufsuhung und Verwerthung alles dessen, was die Bequemlichkeit der Reisenden erhöhen und ihre Beförderung zu Wasser und zu Lande erleichtern kann :

die administrative und finanzielle Mitwirkung bei allen Reise-Unternehmungen, jedem Betrieb von Hotels oder anderer ähnliher Unternehmungen, im Zusammenhange mit der Entwickelung der Luxus- Einrichtungen der Gesellschaft.

Das Grundkapital der Gefellshaft beträgt gegen- wärtig 10 Millionen Francs, eingethcilt in 209 000 Aktien über je 500 Francs. Die Aktien lauten auf den Inhaber.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre tritt von Rechts wegen am Gesfellschaftsfiße zu Brüssel jedes Jahr am dritten Dienstage des Véonats April um 1 Uhr Mittags zusammen.

Die Geschäfte der Gesellschaft werden von einem Verwaltung®rathe geführt, welcher din General- direktor ernennt, der die Gesellschaft nah Außen ver- tritt und die Firma zeichnet. |

Gemäß der Erlaubnißurkunde vom 30, Mai 1894, durch welche der Gesellschaft die Erlaubniß zum Ge- \{äftsbetriebe im Königreich Preußen ertheilt worden, ist die Gesellschaft verpflichtet, in Berlin eine Haupt- niederlassung mit einem Geschäftslokal und einem dort domizilierten Generalbevollmächtigten zu be- gründen und von diesem Orte aus regelmäßig thre Verträge mit preußischen Unterthanen abzu- \chließen, sowie auch wegen aller aus ihren Ge- schäften mit solhen entstehenden Verbindlichkeiten bei den Gerichten jenes Ortes als Beklagte Recht zu nehmen.

Die Befugniß zum Erwerbe von Grundeigenthum in Preußen wird erst durch besondere, in jedem ein- p pte E nachzusuchende landesherrlihe Erlaubniß erlangt. U

Generalbevollmächtigter für das Königreich Preußen it :

der Direktor Ludwig Siepermann zu Berlin.

Das Geschäftslokal befindet sich hierselbst, Link- straße Nr. 4.

Berlin, den 7. November 1894.

Königliches M I. Abtheilung 89. ila.

[46305]

Braunschweig. Bei der im Handelsregister Band V Seite 279 verzeichneten Firma:

Dr. R. Frühling & Dr. Julius Schulz ist heute vermerkt, daß der bisherige alleinige Firmen- inhaber Dr. Robert Frühling hieselbst mit dem 1. Oktober 1894 den Chemiker Dr. Adelbert Röffing hieselbst als offenen Handelsgesellshafter in das unter obiger Firma betriebene Handelsgeschäft auf- genommen hat. E

Die dem Dr. Adelbert Rössing ertheilte Prokura ift gelöscht.

Braunschweig, 5. November 1894,

Herzogliches Amtsgericht. R. Wegmann.

Breslau. Bekanntmachung. [46306] VIn unser Firmenregister ist Nr. 9079 die Firma Fabriklager von Villeroy & Boch P. Oechsner ier und als deren Inhaber der Kaufmann Peter echsner hier, heute eingetragen worden. Breslau, den d. November 1894. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. In unser Gesellfhafts Eer ist bei der unter Nr. 194 cingetra Aktiengesellschaft in Firma „Berliner Accumu- latoren Werke Actiengesellschaft vorm. E. Correns & Comp.“ am heutigen Tage vermerkt worden. daß der bisherige Direktor Ingeniuer- Erich Correns aus dem Vorstand ausgeschieden ist. Charlottenburg, den 1. November 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Dahme. Bekanntmachung. [46309]

In unser Firmenregister ist heute Folgendes ein- getragen worden:

a. Zu Nr. 33. Firma C. W. Gießler: Das E ist durch es auf den Kaufmann Paul Gießler zu Dahme (Mark) übergegangen, welcher daéselbe unter unveränderter Firma fortseßt.

b. Unter Nr. 41 (früher Nr. 33): Die Firma C. W. Gießler mit dem Siße in Dahme (Mark) und als Jnhaber Kaufmann Paul Gießler zu Dahme (Mark).

Dahme, den ?5. Oktober 1894.

Jahn, Gerichtsschreiber.

Danzig. Bekanutmachung. [46308] In unser Gesellschaftsregister is heute unter Nr. 627 die hierorts domizilierte offene Handels- gesells haft Gebrüder Zeuner eingetragen worden. Als Gesellschafter sind registriert : a. der Kaufmann Paul Emil Alfred Zeuner hier, b. der Lithograph Alfred Robert. Gustav _ Zeuner hier und ift vermerkt, daß die Gesellshaft am 1. No- vember 1879 begonnen hat. Danzig, den 2. November 1894. Königliches Amtsgericht. X.

Elberselä. Bekanntmachung. [46311]

In unser Gesellschaftsregister ist heute bei Nr. 2563, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma Gebrüder Scheffner mit dem Siße zu Elberfeld vermerkt steht, eingetragen worden :

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst.

Der Färbereibesißer Ernst Scheffner zu Elber- feld seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort.

Demnächst wurde unter Nr. 4391 des Firmen- registers die Firma Gebrüder Scheffner mit dem Sitze zu Elberfeld und als deren Inhaber der vor- genannte Ernst Scheffner daselbst eingetragen.

Elberfeld, den 5. November 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Elberfeld. Bekanntmachung. [46310] In unser Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 2622 die Handelsgesell haft in Firma Waren- haus Gebrüder Kaufmaun mit dem Sitze zu Elberfeld eingetragen worden. Die Gesellschafter find die Kaufleute Simon und Benjamin Kaufmann, beide zu Hannover. Die Gefellshaft hat am 31. Oktober 1894 be- gonnen. Jede der vorgenannten Personen is vertretungs- berechtigt. Elberfeld, den 5. November 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung VT. [46314] Emmerich. In unfer Gesellshaftsregister ist bei Nr. 226, die Handelsgesellshaft in Firma W. Huybers «& Comp. hier betreffend, heute Fol- gendes eingetragen: „Die Handelsgesellschaft ift auf- gelöft, die Firma erloschen.“ Emmerich, den 5. November 1894. Königliches Amtsgericht.

[45892] Erfurt. Jn unfcrem Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 340 eingetragenen Firma „Zucker- fabrik Walschleben, Palm «& Bodenbender“ zu Walschleben heute in Kolonne 4 eingetragen: Die Firma ist hier gelöscht infolge der Um- wandelung der offfenen Handelsgesellschaft in eine Gesellschaft mit beshränkier Haftung. Sodann is} in demselben Register unter Nr. 537 heute eingetragen: _ Firma der Gesellshast: Zuckerfabrik Walsch- leben, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siy der Gesellschaft : Walschleben. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Laut Gesell- schaftsvertrag vom 25. September 1894 ift die offene Handelsgesellschaft Zuckerfabrik Walschleben, Palm und Bodenbender zu Walshleben in eine Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung umgewandelt und zwar unter der nebenangegebenen Firma; Gegen- stand des Unternehmens ift, wie früher, der Anbau und Ankauf von Zuckerrüben und zuckerhaltiger Stoffe, die Gewinnung von Zucker und von Nebeu- produkten aus denselben und deren Verwerthung. Das Stamrmnkapital beträgt 437 000 /6 (Vierhundert fieben und dreißig Tausend Mark). Die Gesellschaft wird durch den Vorstand gerihtlich und außergericht- lih vertreten. Der Vorstand besteht aus vier Ge- chäftsführern; zur Abgabe von Willenserklärungen und Firmenzeihnung genügt es, wenn folhe dur zwei derfelben erfolgt, oder dur einen în emein- schaft mit cinem Handlungsbevollmächtigten, der als Stellvertreter von Vorstandsmitgliedern mit der Befugniß zum Zeichnen der Lei von der General- versammlung ausdrücklih bestellt ist. Die Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen im „Allgemeinen Anzeiger für Stadt und Kreis Erfurt“ und im ¡Reichs-Auzeiger“. Zu Geschäftsführern find: a, der Fabrikbesißer Hermann Palm jr. in Bernburg, b. der Fabrikbesißer, Stadtrath Lorenz Boden- bender daselbst, i c. der Fabrik-Direktor Dr.- Wilhelm Homann in Walschleben, : d. der Gutsbesißger Hermann Oehlmann in Gispersleben-Kiliani bestellt. Erfurt, den 3. November 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[46313] Erfsart. In unser Einzelfirmenregister is heute auf Verfügung vom 6. d. M. unter Nr. 1228 die

Firma L. Kornicker mit dem Site hierselbst und