1894 / 266 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[2 E E 7 j 1 j 1 D È 4 E i E Î | }

E Of REO E R E IS E Y EPTEE

“Allg. Häuserbau .

Industric-Aktien.

(Divivende ist event. für 1893/94 resp. filr 1894/95 angegeben.) Dividende pro [1898/1894] Zf.|Z.-T.|Stck.zu/] Ñ

Aach. Kleinbahn . 2E 400 170,00B Alfeld-Gronau . 600 |—,— 300 155,00bzG 300 169,90bz 300 184,00bz 600 1185,00G 1000 |—,—

250 |—,—

600 [47,75G 600 J—,—

1000/8001125,10G 600 1163, 50G 300 1—,— 1000 169,50G 300 1135,00G 600 158 50G 500 1127,10bzG 10 E 600 |—,—

300 1103,10bzG 1000 1213,50bzG 600 184,25G 600 183,30bz 300 166,50B 1000 |178,00B 300 [115,00G 300 119,75G

1000/500]—,— 500 [103,006zG 400 132,25 bz 300 |—,—

1000 |—,— 1000 |1,10G 300 153,00G 1000 |—,— 600 [64/50G 500 165,00G

1000/300166.50 bz 1000 |56,00bzG 1000 |504,00bzG 1000 170,75G 300 |—,— 1000 1136,75 bz 500 1187,00G 500 196,25 bz 1000 |—,— 300 129,80bzG 1000 |—,— 1000 175,00bz G 300 1138,75 bz 300 15,80G 1000 1176,10G 500 1127,00G 600 |—,— 1000 153,25 bz G 500 148,25G 1000 |112,25G 150 |—,—

200 fl. 174,75G

1000 |—,— 1500 1309,00 bz 500 |—,— 300 [43,25G 300 I|—,— 300 |—,— 1000 1217,50bz G S0 1200 1125,50bz G 500/1000 180,00 bz B 300 118,75G | 600 181,80G 300 |75,00G 15000/300/90,25 bz 300 |20,00G 300/2000 |42,00G 300 1102,00G 600 135,25G 1000 190,10G 300 [30,25G 150 199,50G 1000 1164,60bz G 600 |172,00G 1000 1838,50G 1000 167,25B 600 [1138,50G 1000 1154,30G 1000 [113,00G 1000 1133,75B 1000 1210,50G 1000 [118,75 bz G 500 179,75 bz 600 |[114,50G 1000 |230,00bz B 600 |—,— 300 |—,— 300 |—,— 300 [43,00bz 600 |—,— 1000 |124,10bzG 500 [44,25G 500 [153,00bzG 300/1200|1 16,00 bz 1000 | [54,00bz G / 60,50 bz (S 32,29 bz G 8,90G 262,50 bz

A D

Anhalt Kohlenw. Annener Gßst. ky. Sau CSP Bauges. Ci do. f. Mittelw. Bauges. Ostend . Berl. Aquarium do. Bockbr. ky. do. Zementbau do. Zichortienf. do.Nüdrsd. Hutf do.Wkz.Snk.Vz Bis E: rauns{chwPfr Bral Be Wie Brodfabrik . (arol. Brk. Offl. Cartonnage Ind. Centr.-Baz. f. F. Chemniß. Baug. do. Färb. Körn. Concord. Spinn. Gontin.-Pferdeb. (röllwt.Pap. ky. Dessau Wald\cl. DeutscheAsphalt do. Bgwk.-Ver. do. Ind. A.St.-9. do. Ver. Petrol do, Süs»Pr. Eilenbrg. Kattun Eppendorf. Ind. aan m. St.-p. Frankf. Brauerei rist. &KNoßm. n. Yaggenau konv. Gas-Glühl. Ges. GelsenkGußstahl Glückauf fkonv. Gr.Berl.Omnib. GummiSchwan. Dagen. Gußst. kv. Harburg Mühlen VarzW.St.P.ky. Heidelbg. Straßb Hein, Lehm. abg. einrichshall . . vefs.-Nhein.Bw. ‘ahla, Porzellan Karlsr.Durl.Pfb König Wilh.Bw. Köntgsbg.Masch. do. Pfdb. Vz.A. do. Walzmühle Langens. Tuchf. ky Leykt.Joseft. Pap. Lichterfeld. Gas-, Wass.-u. T.-G. Lind. Brauerei kv.| Lothring. Eisenw Mascch.Anh.Bbg. Mcckl. Masch. Vz. O DO [11 Metallpatronenf Möbeltrgef. neue Münch.Br Vorz. Niederl. Kohlenw TtienburgerEisen Nürnb. Brauerei Oranienb. Chem. do. St.-Pr. VDomm Masch.F. Potsd.Straßenb. do. kv. Rathen. Opt. F. Rauchw. Walter Redenh. St.-Pr. Rh.-Westf. Ind. Nostock Brauerei Sächf. Gußstahlf do. Nähfäden ky. Schles.Dpfr Prf. do. Gas-A.-G. Scchöfferhof Br. Schön.Frid. Terr] Schriftgieß. Huck Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwass. Vz.A. StrlsSpilkSt.-p. Sudenbg. Masch. SüddImm.409%% Tapetenf. Nordh.!| : LTarnowißLit.A.| 3: do. St.-Pr. Union!, Bauges. Berein. Pinselfb.| Bulkan Bgw. kv. 0 4 Weißbier T 34 874 do. (Bolle) 2 |— 4 Westf.Stahlwrk.| 6 |121/4 WiedeMaschinen 154 Wilhelmj Weinb 0 4 Wissener Bergw. 0 14 Zeißer Maschin./20 [20 |4

Versicherungs - Gesellschaften. Kurs und Dividende = # pr. Stck.

' Dividende pro[1892/1893 ah. -M.Feuerv.20%o0v.100024:1460 [430 [10C00G Aach.Nückvers.-G.209/9v.400A4:1110 | 75 | Berl.Lnd.-u.W}sy.20%/0v.50024::|120 [120 [1650G Berl.Feuerv.-G.20%/6 v.100024:/130 [144 12170G Berl. Hagel A.G.20%6v.1000Z0:| 0 | 25 [460B Berl. Lebensv.G.209/6 v.1000A4:|182,50/187 [3950G Golonia, Feuerv.209/6 v.1000Z4:|360 [300 |7590G Goncordia, Léby. 20% v.10002/0:| 48 | 48 11075G Dt.Feuerv.Berl.209/6 v.100024:/100 [100 [1625G Dt.Lloyd Berlin 209/59 v.100024:|200 |200 |13000G Deutscher Phönix 2096 v. 1000 fl./110 [100 | Dtsch. Trnsp. V. 26F9/6 v.2409.a| 64 | 80 [1000G Dresd. Allg.Trsp.10%/0v.10007Z4:300 300 13450G Düsseld.Transp. 100/59 v.100024:|255 |255 | Glberf.Feuervers.209/0v.100024:/240 [180 [4790G Fortuna, Allg.V.209% v.100024:/120 [200 |12650G Germania, Lebnsy.209/9v.500D60:| 45 | 45 | Gladb. Feuervers.2009/6v.1000Z«:| 0 | 0 [1000B Köln. Hagelvers.G 20°0/0v.50024: 60 | 90 1464G Köln.Nückvers.G. 2090/5 v.500246;:| 30 | 0 1766G

| 00 | ov I | C20 tis S R I a

tand [ry

fra

Mo O efi

L T7 nd

i s |

R R SRNO e I DRIID

DD

Lad m D Q D OID 10

[SEY pmk

O mm

_—— | 00050 mm

SOSOSSS E

ooCOoOoOOoO0OEOI0

O pi D D

[|o E Se 1

Rg

do D

Ct

pad

as I O DD N D

«eo 1D D N R D

a p ESS Sp PRrRRrRRRERREEEEE

C

Hmmm N N oR

O IIaNIDSD bo ck [ai

| 8 | N

FRRORRRRRCRERREORRRRERRES E i | O

ONDODDP my

r fat

OoOnoOo0O0

pk pri L pi pern fk Perm pak pm L bd - D

m —mT

RINAORDOSO| | 2 |

R RRANR

IONSCOROTIRTIOLUNANODOUNUIDOIA Ôn 19) 1 RSOOIS —=ck= Dn pk fu pak pam Sm mac

T S N No

e L

E E J

A

| Leipzig Feuervers.609/0v.1000 5; 720 [16090G

i j

Magdeb. Feuerv. 209/69 v.100024: 150 14234G Magdeb. Hagelv. 3340/5 y.500Z4: 100 |650G Meagdeb.Lebensv. 2009/6 v.50024: 21 45G Magdebg. Nückvers.-Ges. 1004: 40 [11G Niederrh.Güt.-A. 109%/v.500 240: 45 |900B Nordstern, Lebv. 209/g v.10002,: 116 [11925G Oldenb.Vers.-G. 2029/6 v.50024: 60 11480B reuß.Lebensvers. 209/0v.500Z/;: 40 775G reuß.Nat.-Vers. 259%/0v.400Z/4: 15 1820bz G rovidentia, 109/4 von 1000 fl. 35 | TH.-Westf.Lloyd109/o v.100024;: 36 |350G Rh.-Westf.Nückv. 10%/0v.400Z4;:| 24 | 24 |150G Sächf.Nückv.-Ges. 59% v.500Z6:| 75 | 75 | Schles.Feuerv.-G.20/0v.500Z2:| 75 | 80 | Thuringia, V.-G.20%/v.1000Z4;:/160 [150 |3305B Transatlant.Güt. 2096 v.1500.46| 90 | 90 |11250G Union, Hagelvers..20%% v.500Z0:| 63 | 90 1665B Viktoria, Berlin 209/69 v.1000Z4:|168 [171 [4005G Westdtsh.Vs.B.209/9v.10002| 24 | 24 11010G Wilhelma, Magdeb. Allg. 100Z4:| 33 | 33 |778B

, _Fonds- und Aktien - Börse.

Verlin, 9. November. Die Börje eröffnete heute in festerer Haltung und mit zumeist etwas höheren Kursen auf spekulativem Gebiet.

Die von den fremden Börsenplätzen vorliegenden Tendenzmeldungen lauûteten gleihfalls günstig, boten aber besondere geshäftlihe Anregung nit dar. Hier entwickelte sih das Geschäft im allgemeinen rubig, On aber in einigen Ultimowerthen größeren

elang.

Im Verlaufe des Verkehrs s{chwächte sich die Haltung zeitweise etwas ab, aber der Börsens{luß erschien wieder befestigt.

Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Gesammt- haltung bei ruhigem Handel für heimische solide

inlagen mit ra der Deutschen Yeichs- und preußischen konsol. Anleihen.

Fremde, festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist gut behaupten bei mäßigen Umfägen; Ftaliener lebhafter, aber nah festerem Beginn abgeschwächt; russische Anleihen wenig ver- ändert; Noten abgeschwächt, ungarishe Goldrenten ziemlich fest, Mexikaner {wäher.

Der Privatdiskont wurde mit 14 9% notiert.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterr. Kredit- aktien nah festerem Beginn in abgeschwächter Hal- uus um; österreichische, italienishe und {chweizerische Bahnen fester, Schweizer. Unionbahn s{chwah.

Inländische Eisenbahnaktien fester und zum theil, wie Dortmund-Gronau, Lübeck-Büchen, Marienburg- Mlawka und Ostpreußishe Südbahn, lebhafter.

Bankaktien fest; die spekulativen Devisen nah festerer und lebhafterer Eröffnung s{wankend und ruhiger. :

Industriepapiere ziemli fest; Schiffahrtsaktien und Dynamite-Trust-Ko. zu etwas höheren Kursen belebt ; Montanwerthe nah {chwachm Beginn befestigt.

Frankfurt a. M., 8. November. (W. T. B.) Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,372, Parise

echsel 81,125, Wiener Wechsel 163,82, 3 0/6 RNeichs- Anl. 94,20, Unif. Egypter 104,00, Italiener 84,00, 3/0 port. Anl. 26,40, 5 %/o amt. Num. 96,10, 4 9/6 russ. Konfols 100,90, 49/6 Nuss. 1894 64,50, 40/6 Spanier 72,00, 5 % ferbishe Rente 73,90, Serbische Tabak- rente 73,80, Konv. Türk. 25,80, 4% ungar. Gold- rente 100,60, 4% ungar. Kronen 94,40, Böhm. Westb. 3302, Gotthardb. 183,10, Lübeck-Büchener Eifenb. 146,60, Mainzer 117,20, Mittelmeerb. 93,50, Lombarden 914, Franzosen 314, Naab-Oedenbg. 914, Berl. Handelsgesellschaft 153,00, Darmstädter 151,00, Diskonto - Kommandit 203,40, Dresdner Bank 153,40, Mitteld. Kredit 102,50, Oest. Kredit- aktien 318, Oest.-ung. Bank 855,00, Reichsbank 159,20, Bochumer Gußstahl 132,20, Dortmun. Union 90,90, Harpener Bergwerk 146,30, Hibernia 138,20, Laurahütte 123,00, Westeregeln 155,80. Privat- diskont 13.

Frankfurt a. M., 8. November. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditakt. 3183, Franzosen 314, Lomb. 912, Gotthardb. 183,10, Diskonto-Kommandit 203,80, Bochumer Gußstahl 132,40, Gelsenkirhen —,—, Laurahütte 123,00, Jtalien. Mittelmeerbahn 93,60, Schweizer Nordost- bahn 131,00, Ital. Meridionaux 122,60, Mexikaner 69,00, Italiener 84,30, Schuckert Elektr. 169,80, Ung. Goldr. —,—, Harpener 147,00, 3 9/9 Reichs- anleibe —,—, Nationalbank 126,70, Türkenl. 35,60.

Hamburg, 8. November. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Deutsche Bank 169,20, Diskonto.-Komm. 203,70, Berl. Handelsges.- 152,70, Dresdn. Bank 152,20, Natb. f. Dtschl. 126,25, H. Kommerzb. 111,20, Nordd. Bank 126,60, Lüb. Büch. E. 145,50, Marb. Mlawka 80,00, Ostpr. Südb. 89,25, Laura- hütte 122,50, Nordd. J.-Sp. 115,00, A.-C. Guano W. 136,20, Hmbg. Pktf. A. 88,75, Dyn.-Trust A. 134,50, Shudtert 169,00, 1880 Nussen 98,40, Privat- diskout 18.

Hamburg, 8. November. (W. T. B.) Abend- börfe. Oefterr. Kredit 318,50, Diskbonto-Kom- mandit 204,25, Lombarden 219,50, Packetfahrt 88,85. Ziemlich fest.

WVien, 8. November. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 0/9 Papierr. 100,05, do. Silberr. 100,15, do. Goldr. 124,25, do. Kronenr. 99,60, Ungar. Goldr. 123,15, do. Kron.-A. 97,60, Oest. 60 Loose 152,75, Türk. Loose 72,30, Anglo-Austr. 177,25, Länderbank 281,80, Oest. Kredit. 391,00, Unionbank 301,00, Ung. Kreditb. 491,25, Wien. Bk.-V. 152,90, Böhm. Westb. 406,00, do. Nordbahn 300,00, Buschtierader 538,50, Elbethalbahn 278,50, Ferd. Nordb. 3440,00, Oest. Staatsb. 386,35, Lemb. Czer. 290,00, Lom- barden 108,75, Nordwestb. 246,00, Pardubiter 206,50, Alp.-Montan. 102,50, Taback-Akt. 233,25, Amsterdam 103,10, Dtsch. Pläße 61,08, Lond. Wchs. 124,75, Pariser do. 49,55, Napoleons 9,904, Marknoten 61,08, Nuss. Bankn. 1,367, Bulgar. (1892) 125,00, Silberkup., 100,00.

Wien, 9. November. (W. T. B.) Sehr fest. Ungarische Kreditaktien 492,75, Oest. do. 392,50, Franzosen 386,90, Lombarden 109,75, Elbethalbahn 278,50, Dest. Papierrente 100,00, 4 9/6 ung. Goldrente 123,15, Dest, Kronen-Anleihe 99,55, Ung. Kronen- Anleihe 97,60, Marknoten 61,10, Napoleons 9,911, Bankverein 153,10, Tabalaktien 233,50, Länderbank 283,80, Buschtierader Litt. B. Aktien 538,00, Türk. Loose 74,10.

London, 3. November. (W. T. B.) Aus der Bauk flossen 81 000 Pfd. Sterl.

Paris, 83, November. (W. T. B.) (Sc{hluß-Kurse.) 3% amort. Rente 100,673, 39% Rente 102,724, Ital. 5 % Rente 85,25, 4% ung. Goldrente 100,93, 4 °‘/0 Russen 1889 100,40, 3 %/ Russen 1891 87,95,

4°%/0 unif. Egypter 102,95, 49/9 span. Anl. 724, Lombarden 238,75, Banque ottom. 676,00, Banque de Paris 715,00, De Beers 447,00, Crédit foncier 923,00, Huanchaca-Akt.210,00, Meridional-Akt.608,00, Rio Tinto-Aft. 373,10, Suezkanal-Akt. 2950,00, Créd. Lyonn. 770,00, Banque de France —, Tab. Ottom. 475,00, Wechsel a. deutsche Pläße 12211/16, Lond. Wechsel kurz 25,114, Chequ. a. Lond. 25,13, Wechsel Amsterd. kurz 206,06, do. Wien kurz 199,87, do. Madrid kurz 431,00, do. auf Jtalien 63, NRobin- son-Aktien 190,00, 5 % Rumänier von 1892 u. 93 —,—, Portugiesen 25,87, Portug. Taback - Oblig. 435,00, 49/6 Russen 94 64,90, Privatdiskont 21.

Paris, 8. November. (W. T. B.) Boulevard- Verkehr. . 3% Rente 102,65, Italiener —,—, Türken 26,00, Türkenloóse 131,10, Spanier 72,68, Banque ottomane 678,00, Rio Tinto 376,20, Portu- giesen 25,93, Tabadtaktien 477. Fest.

St. Petersburg, 8. November. (W. T. B.) Wechsel auf London (3 Mt.) 92,70, Wechsel auf Berlin (3 Mt.) 45,374, Wechsel auf Amsterdam (3 Mt.) —,—, Wechsel auf Paris (3 Mt.) 36,723, Russische 49% 1889 er Konsols —,—, Russ. 49% 1894 er innere Staatsrente 943, do. 49/9 1894er Goldanleihe VI. Ser. —,—, Nuss. 44 0/9 Boden- kredit-Pfandbriefe 1507, Russ. Südwestbahn-Aktien 1034, St. Petersburger Diskontobank 591, do. In- ternat. Bank 586, Warschauer Diskontobank —,—, Russ. Bank für auswärt. Handel 444. /

Mailand, 8. November. (W. T. B.) Ftalien. 59% Rente 90,874, Mittelmeerbahn 500, Meridionaux 650, Wechsel auf Paris 106,75, Wechsel auf Berlin 131,75, Banca Generale 40, Banca d’Italia 765,00, Credito Mobiliare 105. .

Amsterdam, 8. November. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 81, Oestr. Silberrente Jan.-Juli verz. 80x, Oest. Goldrente 1003, 40/6 ungar. Goldrente 992, 94er Russen (6. Em.) 947, 4%/% Russen v. 1894 —, Konv. Türken 253, 349% holl. Anl. 102, 5 9/6 gar. Transy.-E. —, 6% Transvaal —, Wars. Wiener —, Marknoten 59,17. Nuff. Zollkup. 1912.

Hamburger Wechsel 59,10, Wiener Wechsel 95,50.

New-York, 8. November. (W. T. B.) (SWluß- Kurse.) Geld für Regierungsbonds Prozentsay 2, Geld für andere Sicherheiten Prozentsaß 1, Wechsel auf London (60 Tage) 4,862, Cable Transfers 4,88, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,163, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 954, Atchison Topeka & Santa &F6 Aktien 53, Canadian Pacific Aktien 613, Zentral Pacific Aktien 155, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 62x, Denver & Rio Grande Preferred 36, Illinois Zentral Aktien 92, Lake Shore Shares 133}, Louisville & Nashville Aktien 554, New-York Lake Erie Shares 14, New-York Zentralbahn 100, Northern Pacific Preferred 184, Norfolk and Western Preferred 223, Philadelphia and Reading 5 9% I. Inc. Bds. 32, Union Pacific Aktien 125, Silver,

mtmercial Bars 63§. Tendenz für Geld: leicht.

Buenos Aires, 8. November. (W. T. B.) Gold- agio 248.

Rio de Janeiro, 8. November. (W. T. B.) Wechsel auf London 112/16.

Londou, 8. November. (W. T. B.) Bankausweis.

Totalreserve Pfd. Sterl. 26 444 000 750 000 Notenumlauf j Baarvorrath Portefeuille Guthaben d.

Privaten Ï Guthaben d.

Staats ; Notenreserve ü

25 909 000 274 000 ü 39 153 000 —- 1 024 000 18 475 000 171 000

37 012 000 777 000

5 389 000 161 000 6 23 859 000 710 000 Negierungs-

sicherheit L L 15 303 000 + 31000 Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 623 geaen 62x in der Vorwoche. Clearinghouse-Umsay 108 Mill., gegen die ent- sprehende Woche des vor. Jahres weniger 1 Mill. Paris, 8. November. (W. T. B.) Bankausweis. Baarvorrath in Gold Fr. 1 928 208 000 —- 24 959 000 do. in Silber , 1238407 000 764 000

Portef. d. Hauptbk. u. d. Filialen. . , 468888 000 84 252 000 Notenumlauf. . . ,„ 3491 009 000 37 710 000 ; 394 313 000 +- 29 414 000

Lfd.Nechnungd. Priv Guthab. des Staats-

(Bn e 175 035 000 32 430 000 Gesammt-Vorshüsse , 297 502 000 +4 5 092 000 Zins- und Diskont-

Erträgnisse . O 6 283 000 4+ 385 000 P des Notenumlaufs zum Baarvorrath

,

Produkten- und Waaren-Börse.

Berlin, 83. November. Marktpreise nah Ermitte- lung des Königlichen Polizei-Präsidiums. Höchste [Niedrigste Preise

Per 100 kg für: M. M

R Ee D e epa a S ia rbfen, gelbe, zum Kohen . | 40 Speisebohnen, weiße. . . . 150 Me e E Rinbfbish E G indflei

von der Keule 1 kg . Bau(hfleish 1 kg . Schweinefleish 1 kg Kalbfleisch 1 kg . . Rees 1 Uet Le b Eier 60 Stück Karpfen 1 kg . Zand j

ander Hedite z de Schleie Bleie E V L C S Berliu, 9. November. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Oel, Pe- troleum und Spiritus.)

Weizen (mit Aus\{chluß von Rauhweizen) per

HO dO DO | POON i

.

.

D RD F ERS DOUS C LO is Fi Fa ai ol S TETE E ey

1000 kg. Loko stil. Termine flau. Gekündigt &, Kündigungspreis #4 Loko 115—-137 K nach Qualität. Lieferungsqualität 128 4, per diesen Monat 129—128 5 bez., per Dezember 129,75—199 bez, per Mai 1895 136,75—135,75 bez., per Juni n Aeu vom 1. September à 128,75 4 ver: auft.

Roggen per 1000 kg. Loko kleines Geschäft_

Termine niedriger. Gekündigt 250 t. Kündigungs- reis 112 A Loko 106—115 A nach Qualität. ieferungsqualität 111,5 4, inländischer guter 119 ab Boden bez., per diesen Monat —, per Dezember 112,79—112—112,25 bez., per Mai 1895 118 117—117,25 bez., per Jani —, Anmeldescheine vom 3. Oktober 110,5 verkauft.

Gerste per 1000 kg. Rubig. Große, kleine und Futtergerste 93—180 M n. Q.

Hafer per 1000 kg. Loko behauptet. Termine matt. Gef. —— . Kündigungspr. —# Loko 108— 146 46 nah Qual. Lieferungsqualität 119 46, pommerscher mittel bis guter 118—130 bez., feiner 132—140 bez., ges ringer 113—117 bez., preußischer mittel bis guter 118—-130 bez., feiner 132—140 bez., geringer 113— 117 bez., {lesischer mittel bis guter 116—130 bez., feiner 132—142 bez. russisher 114—123 bez., per diefen Monat 118,75 4, per Dezember 117,5 bez; per Mai 1895 117,25 bez.

Mais per 1000 kg. Loko unverändert. Termine still. Gefkündigt 100 t. Kündigungspreis 111,5 4 Loko 110—133 #6 nach Qual., runder 110—114, amerik. 129—132 frei Wagen bez.,, per diesen Monat 111,5 #4, per Dezember 111,75—111,5 bez., per Mai 111,75

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—175 4 nah Qual., Futterwaare 118—132 « nah Qual., Viktoria-Erbsen 145—185 46

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl. Sal. Termine matter. Gek. Sack. Kündigungs- preis 4, Per diesen Monat 15,25—15,2 bez., per Dezember 15,35—15,3 bez., per Januar 1895 Ta bez, per Mai 15,95—15,9 bez., per

uni —.

Nüböl per 100 kg mit Faß. Termine matter. Gek. Ztr. Kündigungspreis 46 Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat 43,7 M, per Dezember 43,7 #4, per Mai 1895 44,3—44,2—

44,3 bez.

Petroleum. (Naffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine —. Gefkündigt kg. Kündigungspreis M Loko —, per diesen Monat M

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles. Gefkünd. 1. Kündigungspreis 4 Loko ohne Faß 51,4 bez.

Spiritus mit 70 46 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis # Loko ohne Faß 31,7 bez., per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 00009%% nach TLralles. Gefkündigt 1. Kündigungspreis 4 Loko mit Faß —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe. Behauptet. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loko mit Faßl—, per diesen Monat 36,1 —36,2—36,1 bez., per Dezember 36,2—36,3—36,1 bez., per Januar 1895 —, ver Februar —, per März —, per April —, per Mai 37,8—37,9—37,7—37,8—37,7 bez., pec Juni —.

Weizenmehl Nr. 00 18,25—16,25 bez., Nr. 0 16,00—14,5 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 15,25—14,5 bez., do. feine Markén Nr. 0 u. 1 16,25—15,25 bez., Nr. 0 1,5 4 höher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Stettin, 8. November. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loko fest, neuer 116—126, per Nov.-Dez. 128,00, pr. April-Mai 134,00. Roggen loko fest, 112—115, pr. Nov.-Dez. 114,00, pr. April- Mai 118,00. Pommerscher Hafer loko 100—113. Nüböl loko unv.,, pr. Nov. 43,70, pr. April- Mai 44,50. Spiritus loko fester, mit 70 M Konsumsteuer 30,80. Petroleum loko 9,35.

Posen, 8. November. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 48,90, do. loko ohne Faß (70er) 29,30. Fester.

Hamburg, 8. November. (W. T. B.) Getreide- markt. etzen loko fest, holsteinisher loko neuer 127—130. Roggen loko fest, mecklenburgischer loko neuer 124—126, russisher loko fest, loko neuer 77—78. Hafer fest. Gerste fest. Rüböl (unverz.) behauptet, loko 45. Spiritus abwartend, pr. Nov.-Dez. 193 Br., pr. Dezember-Januar 19x SGr., pr. April- Mai 19F Br., pr. Mai-Juni 197 Br. Kaffee feft, Umsfaßz 2000 Sack. Petroleum loko behauptet, Stan- dard white loko 5,15 Br.

Samburg, 8. November. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. De- zember 683, pr. März 643, pr. Mai 6314, pr. Sep- tember 614. Ruhig.

Zudcktermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Noh- zuckecr I. Produkt Basis 8809/6 Rendement neue Usance, frei an Bord Lg pr. November 9,771, pr. Dezember 9,824, pr. März 10,10, pr. Mai 10,273. Stetig.

Wien, 8. November. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 6,84 Gd., 6,86 Br. Noggen pr. Frühjahr 6,00 Gd., 6,02 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,15 Gd., 6,17 Br. Hafer pr. Früh- jahr 6,18 Gd., 6,20 Br. :

Glasgow, 8. November. (W. T. B.) Roh- eisen. Mixed numbers warrants 42 \h. 7} d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers warrants 42 \h. 71 d.

msterdam, 8. November. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine behauptet, pr. November —, pr. März 129. Roggen loko —, do. a. Termine ruhig, pr. März 95, pr. Mai 97. Nüböl loko —, pr. Dezember —.

New-York, 8. November. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle, New-York 58, do. New- Orleans 5, Petroleum matt, do. New-York 5,15, do. Philadelphia 5,10, do. rohes 6,10, do. Pipe line cert. pr. Dez. 823, Schmalz West. steam 7,35, do. Rohe & Brothers 7,60, Mais willig, pr. November 56}, do. pr. Dezember 543, do. pr. Mai 532, Weizen behauptet. Rother Winterweizen 574, do. Weizen pr. Nov. 56È, do. do. pr. Dez. 57}, do. do. pr. Jan. 588, do. do. pr. Mai 618. Getreidefraht nah Liverpool 3. Kaffee fair Rio Nr. 7 152, do. Rio Nr. 7 pr. Dez. 12,80, do. do. pr. Februar 11,95. Mehl, Spring clears 2,30. Zucker 3, Kupfer 9,59.

Chicago, 8. November. (W. T. B.) Weizen behauptet, pr. Nov. 53F, pr. Dezember 533. Mais willig, pr. November 505. Speck short clear 6,874. Pork pr. Novbr. 12,10, !

frishem Rindfleisch aus Amerika nah oder durch Elsaß-

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an;

| für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition

SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

E | Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 «4 50 | Einzelne Uummern kosten 25 9.

M

e

mea

|

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. Juserate nimmt au: die Königliche Expedition

des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin #W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sa T EA us A168 S

Berlin, Sonnabend, den 10. November, Abends.

¿ 26G.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Ober - Baudirektor Wiebe, vortragendem Nath im Ministerium der öffentlichen Arbeiten und Präsidenten des technishen Ober-Prüfungsamts, den Stern zum Rothen Adler- Orden zweiter Klasse mit Eichenlaub,

dem Amtsgerichts - Rath a. D. Börner zu Hildesheim und dem Justiz-Rath und Notar Goecke zu Köln den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife,

dem emeritierten Pfarrer Blankenburg zu Bagemühl im Kreise Prenzlau, dem Kirchenältesten, Stadtrath Eckner zu Glogau und dem Rentner Karl Soelling zu Essen den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Landrath des Kreises Prenzlau, Geheimen Regierungs- Rath von Winterfeld den Königlichen Kronen - Orden zweiter Klasse,

dem Regierungs- und Geheimen Baurath, Professor Ala be zu Berlin den Königlichen Kronen - Orden dritter Klasse,

dem emeritierten Hauptlehrer und Organisten Gallisch ¿u Kudowa, früher zu Tscherbeney im Kreise Glaß, den emeritierten Lehrern Hoffmann zu Oberdielfen im Kreise Siegen und Kollmiß zu Rawitsch, bisher zu Schwinaren im Kreise Guhrau, und dem emeritiecten Hauptlehrer Pavel zu Katschkau, Kreis Guhrau, den Adler der Jnhaber des König- lihen Haus-Ordens von Hohenzollern, sowie :

dem Armenhaus-Verwalter a. D. Reinecke zu Göttingen und dem Schleusenmeister a. D. Gleu zu Sachsenhausen bei v das Allgemeine Ehrenzeihen in Gold zu ver- leihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Freiherrn Ferdinand von Platner zu Rom den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse,

dem Sekretär Gotthilf Aßfahl im Kabinet Seiner Majestät des Königs von Württemberg den Königlichen Kronen- Orden vierter Klasse, sowie

dem Kaufmann Alfred Pustau zu Canton die Nettungs- Medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich. Einfuhr und Ausfuhr von Zucker im Monat Oktober.

1894 1893

Einfuhr 100 kg netto

von ausländishem Zucker :

1) in den freien Verkehr : Naffinierter Zucker 637 363 Nohzucker 9 969 1761

2) auf Niederlagen : Naffinierter Zucker 1 424 9 754 Rohzucker 1538| 329

Ausfubr:

1) von inländishem Zuder

der Klasse: | N 651 268| 513 514 des Zuckersteuergesetzes | b .} 242 830| 192578 C 7 406) 4 857

2) von ausländishem Zucker aus Niederlagen : | Naffinierter Zucker 64| 13 Robzucker 4 3 794

Berlin, den 9. November 1894. :

Kaiserlihes Statistishes Amt. Jn Vertretung :

Herzog.

V Ln Ung,

betreffend das Verbot der Einfuhr und Durchfuhr von lebendem Rindvieh und frishem Rindfleisch aus Amerika.

Nachdem in Hamburg bei amerikanischen Rindersendungen das A ragner festgestellt worden is}, wird auf Grund des S 7 des Reichsgeseßes, betreffend die Abwehr und Unter- drückung der Viehseuhen, vom 23. Juni 1880 verordnet, was folgt:

1 Die Einfuhr und Durchfuhr von lebendem Rindvich und

Lothringen ist verboten. i

Zur Ein- und Durchfuhr dürfen jedoch noch solche Sen- dungen zugelassen werden, welche nahweislih bis einschließli 28. Oktober d. J. von Amerika abgegangen sind. Handelt es sih um eine Vieheinfuhr, so darf die Zulassung nur unter der Bedingung der sofortigen Abshlahtung erfolgen.

S2 Diese Verordnung tritt sofort in Kraft. L 8. November 1894. inisterium für Elsaß:Lothringen, Abtheilung für nann, Landwirthschaft und Domänen. Der Unter-Staatssekretär. von Schraut.

X Königreich Preufßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Staats-Minister und Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten von Heyden die nahgesuchte Ent- lassung aus seinem Amt unter Belassung des Titels und Ranges eines Staats-Ministers sowie unter Verleihung des Das des Rothen Adler-Ordens mit Eichenlaub in Gnaden zu bewilligen, und den Landes-Direktor der Provinz Hannover Freiherrn von Hammerstein-Loxten zum Staats-Minister und

Minister für Landwirthschaft, Domänen und Forsten zu er-

nennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den bisherigen Ober-Regierungs-Rath von Altenbockum in Cassel zum Direktor des Konsistoriums in Cassel unter Verleihung des Charakters als Konsistorial-Präsident, sowie auf Grund des § 28 des Landes-Verwaltungsge}eßes vom 30. Juli 1883 (G.-S. S. 195) den Ober - Regierungs - Nath Pogge zu Merseburg zum Stellvertreter des Regierungs- Präsidenten im Bezirksausshuß zu Merseburg auf die Dauer seines Hauptamts daselbst zu ernennen.

e

Seine Majestät der König haben aus Anlaß der Lau Großen Berliner Kunstausstellung mittels Aller- höchsten Erlasses vom 11. v. M.

den Malern José Villegas in Rom und Max Koner in Berlin sowie der Malerin Vilma Parlaghy ebenda die große goldene Medaille für Kunst, und

den Bildhauern Rudolph Maison in München und Peter Breuer in Berlin, den Malern L. Dettmann in Charlottenburg und Rudolph Eichstaedt in Berlin, den Architekten Baurath Franz Schwechten und Paul Wallot ebenda, sowie der Malerin Bertha Wegmann in Kopenhagen die kleine goldene Medaille für Kunst zu verleihen geruht.

Justiz-Ministerium.

Dem Ober-Landesgerichts -Rath, Geheimen Justiz - Rath Eberhard in Breslau is die nahgesuhte Dienstentlassung mit E ie ertheilt.

Verseßt sind: der Amtsrihhter Urban in Neumark Westpr. an das Amtsgeriht in Rügenwalde und der Amtsrichter Reisler in Neidenburg an das Amtsgericht in Neisse.

Der Bankdirektor Friedrich Thorwaärt in“ Frankfurt a. M. ist zum stellvertretenden Handelsrichter bei dem Land- gericht daselbst ernannt.

Jn der Liste der Rechtsanwalte sind gelöscht: der Rechts- anwalt Dr. S bei dem Landgericht T in Berlin und der Rechtsanwalt von Schlebrügge bei dem Land- geriht in Neisse. v

Jn die Liste der Rechtsanwalte sind eingetragen: der Notar Herßberg in Burtscheid bei dem Amtsgericht in Opladen und der Gerichts-Assessor Kurt Busse bei dem Land- geriht T in Berlin.

j Vgg Amtsrichter Shuly in Neuenburg Westpr. ist ge- torben.

Ministerium für Handel und Gewerbe.

Der Hütten-Jnspektor Duszyúski zu Lautenthal ist unter Beilegung des Charakters als Bergmeister zum Bergrevier- beamten ernannt und nah Schmalkalden verseßt.

Ministerium für Landwirthschaft, Domänen und Forsten.

Dem Domänenpächter Shwing zu Verchen, Negierungs- bezirk Stettin, ist der Charakter als Königlicher Ober-Amtmann beigelegt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Am Schullehrer-Seminar zu Barby ist der Hilfsprediger Lesche aus Halberstadt als Hilfslehrer angestellt worden.

Personal-Veränderungen.

Königlich Preußische Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnriche 2c. Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. Im aktiven Heere. Stettin, 1. November. v. Dewigß, Pr. Lt. vom Gren. Regt. König Friedrich Wilhelm 1V. (1. Tom Nr. 2, zum überzähl, Hauptm., v. Keßler, Sec. Lt. von demselben Regt., zum überzähl. Pr. Lt., befördert.

Neues Palais, 3. November. Graf v. Scchönborn- Wiesentheid, Rittm. und Esfadr. Chef vom Garde-Kür. Regt., zur Dienstleistung bei dem Auswärtigen Amt kommandiert.

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 4. N59- vember: Wolff, Zeug- Hauptm. vom Art. Depot in Diedenhofen, zum Art. Depot in Danzig, Preis, Zeug-Pr. Lt. von der Munitions- fabrik, zum Art. Depot in Diedenhofen, Bussien, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Köln, zur Munitionsfabrik, Darpe, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Posen, zum Art. Depot in Köln, Brafse, Zeug-Lt. von der Art. Werkstatt in Spandau, zum Art. Depot in Posen, Urban, Zeug-Lt. vom Art. Depot in Magdeburg, zum Art. Depot in Glogau, versetzt.

Beamte der Militär-Verwaltung. __ Dureh Allerhöchsten Abschied. 30. Oktober. Barkusky, Zahlmstr. vom 1. Bat. Eisenbahn-Regts. Nr. 1, bei seinem Aus- scheiden aus dem Dienst mit Pension der Charakter als Rechnungs- Nath verliehen. s

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums. 28. Sep- tember. Krat, Kasernen-Insp. in Met, nah Erfurt verseßt.

29. September. Peschken, Kasernen-Insp.- in Bischweiler, Engelhardt, Kasernen-Insp. in Braunsberg, Sch ne id er, Kasernen- Insp. in Prenzlau, zu Garn. Verwalt. Srispektoren ernannt.

24. Oktober. Domian, Lang, Zahlmstr. Aspiranten, zu Zahlmstrn. beim Garde-Korps ernannt. Stiebert, Militär- anwärter, als Kasernen-Jnsp. in Trier angestellt.

26. Oktober. v. Foerster, Zahlmstr. vom 2. Rhein. Huf. Negt. Nr. 9, auf feinen Antrag mit Penfion in den Nuhestand ver- E E, Militäranwärter, als Kafernen-Insp. in Straßburg i. E. angestellt.

1. November. Kohl, Intend. Rath, Vorstand der Intend. der 14. Div., zur Korps-Intend. 1V. Armee-Korps, Grall, Intend. Rath vom Ik. Armee-Korps, als Vorstand zu der Intend. der 14. Div., beide zum 1. Januar 1895, versetzt.

2. November. Wellach, Zahlmeister vom Drag. Regt. Frei- herr von Derfflinger (Neumärk.) Nr. 3, auf feinen Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt. Beck, Reinert, Stellenanwärter, als n G bei der Zahlungsstelle des XIV. Armee-Korps an- gestellt.

3. November. Kork, Schöppe, Zahlmeister-Aspiranten, zu Zahblmeistern beim 1. Armee-Korps ernannt.

Königlich Bayerische Armee.

Offiziere, Portepee - Fähnriche x. Ernennungen Beförderungen und Versetzungen. Fm aktiven Heere. 31. Oktober. Frhr. v. Redwit, Major z. D. und Hof-Marschall Seiner Majestät des Königs, das Prädikat „Ercellenz* verliehen.

3. November. Häusler, Major vom Generalstab der 5. Div., Frhr. v. Horn, Major von der Zentralstelle des Generalstabs, gegenseitig versetzt. :

6. November. Frhr. v. Feilißsch, Oberst-Lt. und etats- mäß. Stabsoffizier vom 14. Inf. Regt. Herzog Karl Theodor, im 11. Inf. Regt. von der Tann, Hilbert, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier vom 15. Inf. Regt. König Albert von Sachsen, im 17. Inf. Regt. Orff, beide unter Beförderung zu Obersten, zu Negts. Kommandeuren, - Bruh, Major und Bats. Kommandeur vom 11. Inf. Regt. von der Tann, im 15. Infanterie-Regiment König Albert von Sachsen, Sondinger, Major und Bats. Kommandeur vom 8. Inf. Regt. vakant Pranckh, im 17. Inf. Regt. Orff, beide unter Beförderung zu Oberst « Lis., zu etatsmäß. Stabsoffizieren; die Hauptleute und Komp. Chefs: v. Münster vom 10. Inf. Regt. Prinz Ludwig, im 8. Inf. Negt. vakant Pranckh, Grüber vom 11. Inf: Regt. von der Tann, v. Brückner vom 19. Inf. Regt., beide im 11. Inf. Regt. von der Tann, Peteler vom 3. Inf. Regt. Prinz Karl von Bayern, im 16. Inf. Negt. Großherzog Ferdinand von Toskana, sämmtlich unter Beförderung zu Maiors, zu Bats. Kommandeuren, ernannt. Zu Komp. (Eskadr.) Chefs: Kollmann, Hauptm., bisher à la suite des 11. Infanterie-Regiments von der Tann und Adjutant bei der Kommandantur der Haupt- und Residenzstadt München, im 16. Infanterie - Regiment Großherzog Ferdinand von Toskana, Badhauser, Rittm. im 3. Chev. Regt. vakant Herzog Maximilian ; die Pr. Lts.: Graf v. Bullion vom 12. Inf. Regt. Prinz ee im 3. Inf. Regt. Prinz Karl von Bayern, Hinzler im 6. Inf. Regt. Kaiser Wilhelm, König von S Häberlin im 8. Inf. Negt. vakant Pranckh, Mayrhofer vom 13. Inf. Regt. Kaiser Franz Joseph von Oesterreich, im 10. Inf. Negt. Prinz Ludwig, Sämmer im 11. Inf. Regt. von der Tann, Weiß, Schmidt- born im 17. Infanterie-Regiment Orff, Rohe im 19. Infanterie- Negt., Beeg, diesen unter vorläufiger Ion im Kommando als Direktions-Offizier und Lehrer an der Art. und Ingen. Schule, vom 2. E NRegt., im 1. Fuß-Art. Regt. vakant Bothmer, sämmtlih unter Beförderung zu Hauptleuten, Hinzler, berlin und Sämmer ohne Patent, ernannt. Mark, Pr. Ü. vom 13. Inf. Negt. Kaiser Franz Joseph von elerreiSe uns Stellung à la suite diefes Truppentheils, zum Adjutanten bei der Komman- dantur der Haupt- und Residenzstadt München ernannt. Forten- bah, Oberst-Lt. und etatsmäß. Stabsoffizier vom 17. Inf. Regt. Orff, in gleiher Eigenschaft zum 14. Inf. Negt. Herzog Karl Theodor, Frhr. v. Habermann, Rittm. vom 2. Schweren Reiter- Regt. vakant Kronprinz Erzherzog Rudolph von Oesterrei, Schneider, Frhr. v. Feili6]ch, Nittm. vom 4. Chev. Neat. König SiGa es v. Sichartshofen, Rittm. vom 6. Chev. Regt. vakant Großfürst

Konstantin Nikolajewitsch, sämmtli in das Verhältniß à la auite ihrer Truppentheile, unter Kommandierung zur Dienstleistung dort