1894 / 266 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tra N 16ck A E E T Ai S da A t A

E

m E E T: - E E E E E N F c E C So j T S E h "2 s L i E d 4 L E j h ck

E E mr E E S S

ee:

Sem E R T i n. Erarti

[46645] Neue Papier-Manufactur

Straßburg i. E. Nuprechtsau.

Bilanz vom 30. Juni 1894, Activa. Anlage-Konti Ruprehtsau . . . . 42334 023.18 Anlage Framont . , 4118 039.36 VAO ung aus Be- tänden der Neben- R. 9224943,

Konversionékosten . ..... Kassa und Wechsel. . . E eas aterial-Vorräthe . L E

orauszahlungen Verschiedene

25 789,93

9 900.— 51 718.67 71 214.70

478 837.86 238 690.60 g 2 000.— ebitoren e: 742 999.32

A6 3 999 174.26

Passiva. Aktienkapital

Obligationen :

Anleihe von 1880 Anleihe von 1888 Amortisation Nuprechtsau

erte A eben-Reserven . . . 4190 691.88 92 249.43

898 852.10 167 698.50

Vebertrag auf Konto

Anlage Framont . , Rechnungs-Nükstände Verschiedene Kreditoren ¿25 269,28 Gewinn- und Verlust-Konto .. . 105 789.93

M. 3 999 174.26

Verwendung des Geschäfts-Erträgnisses : Ausgleichung des Konto Framont . Æ 25 789.93 Reserven 8 000.— Dividende 72 000.— M 105 789.93

Die Dividendenscheine Nr. 18S werden mit je 6 40 eingelöst und zwar vom 10. November 1894 bis LO0, Mai 1895 an der Geschäfts- fasse oder an der Kasse der Herren Pick, Schlagdenhaufen «& Co. in Straßburg, später- hin ausfchließlich an der Geschäftskafse in der Ruprechtsau.

Der Rest der Anleihe vom 1. Oktober 1880, be- stehend aus 25 Obligationen à 800 A,

Nr: 126 127 129/130 132 142 173 178 183 187 208 209-210: 216 219 222 225 231 232/234 240 241 242 244 246 l

gelangt am 1. April 1895 zur Nückzahlung.

Die Einlösung dieser Obligationen wie der Zins- scheine der Anleihe vom 1. Juli 1888 erfolgt an den obengenaunten Kassen.

Der Vorftaud. F. Grobe.

98 442.45 39 122.—

[46701] ;

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdurch zu einer außerordeutlichen General- versammluug, welche am L. Dezember d. J., Vormittags 11 Uhr, im See der Ge- sellschaft, Friedridhstrafe Nr. 218, 1 Treppe, statt- findet, ergebenst eingeladen.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung theilnehmen wollen, haben gemäß §32 des Gesellschaftsstatuts bis spätestens den S8. November d. J., Abends 6 Uhr, ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse, Friedrich- straße 218, oder bei den Herren Feig «& Pinkuß, Unter den Linden 78, oder bei der Drevdner Bauk, Behrenstraße 38/39, zu hinterlegen. Die Hinter- legung kann au in Depotscheinen der Reichébank, ihrer Filialen, oder der Bank des Berliner Kassen- vereins gesehen. Ueber die erfolgte Hinterlegung wird ein Depositionsschein ausgefertigt, welcher als Einlaßkarte zur Generalversammlung dient.

__ Tagesordnung :

Beschlußfassung über Aufnahme «iner 3# % Prioritätsanleihe in Höhe von 16 000 000 M behufs Tilgung der noch umlaufenden 49/9 Prioritätsobligationen der Gesellshaft im Be- trage von 15 687 000 M

Berlin, den 8. November 1894.

Der Auffichtsrath

der Großen Berliner Pferde-Eisenbahn-Actien-Gesellschaft.

Kreismann. Samuel.

[46658] : / Siegener Actien Vrauerci

in Siegen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zur 3. ordentlichen Generalve: sammlung auf Montag, den 10. Dezember 1894, Nach- mittags 2 Uhr, in das Wirthschaftslokal unserer Braueret ergebenst ein.

Tagesordnung :

1) Geschäftsbericht.

2) Beschlußfassung über die Genebmigung der Bilanz und Ertheilung der Entlastung wegen der gelegten Nehnung sowie über die Ver- wendung des Reingewinns.

3) Ergänzungs-Wahl des Aufsichtsraths.

Nach § 11 der Statuten müssen die Aktien behufs Gewährung des Stimmrehts mindestens cine Woche vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft hinterlegt sein.

Siegen, 8. November 1894.

Der Anffichtsrath. Fries, Vors.

[45994]

Grafenberger Stahlwerk Düsseldorf-Grafenberg.

Die ordentliche Generalversammlung wird am Donnerstag, den 22. November d. J., S s 3 Uhr, im Eesellshaf1slokale zu Grasfenberg stattfinden.

Die Aktionäre, welhe der Generalversammlung beizuwol:nen beabsichtigen, belieben ihre Aktien bis aum 15, November d. J. bei der Direktion oder den Herren Remy Hoffmaun «& Co. in

Bendorf a, Rhein zu hinterlegen.

Tage®sorduung : Ms der in den §8 10, 13, 14 und 16 der Statuten vorgesehenen unkte. Düsseldorf, den 6. November 1894, Der Anfsichtsrath.

[46716

i : Vereinshaus Actien - Gesellschast u Bielefeld.

Zu der am N aft den 4. Dezember d. J., Nachmittags 4 Uhr, im Vereinshause \tattfinden- den ordeutlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre gemäß § 17 des Statuts hier- mit eingeladen.

Tage®sorduung : 1) Geschäftsbericht, Vorlegung der Bilanz. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Vertheilung des Reingewinns. Bielefeld, den 9. November 1894. Der Vorstand.

(46717)

Actienbrauerei Dinglingen.

Die ordeutliche Generalversammlung der Aktionäre der Actienbrauerei Dinglingen findet am Dienstag, den 27, November a. ec., Nach- mittags 3 Uhr, in der Brauerei statt.

i O 1) Algenna bine des Berichts des Vorstands, der Bilanz, Gewinn- und Verluftrehnung. 2) A des Vorstands und des Aufsichts- raths. 3) Reduktion des Aktienkapitals bezro. Erhöhung desselben durch Ausgabe neuer Aktien. 4) Abänderung des Statuts. 5) Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an der Generalversommlung theilzunehmen wünschen, haben nah § 11 der Statuten bis längstens 24. No- vember a. €. sih bei dem Vorstande über ihren Aktienbesitß auszuweisen.

Dinglingen, den 10. November 1894.

Der Aufsichtsrath der Actienbrauerei Dinglingen. C. A. Kramer, Vorsißender.

[46403]

Die Aktionäre des Aktien - Vorschußvereins Blankenau, welche der vom Vorstand unterm 11. Sep- tember a. c. auf Grund der §8 7 und 8 des Ge- sellsaftsvertrages und tes vom Aufsichtsrathe ge- faßten Beschlusses erlassenen Aufforderung, eine weitere Einzahlung von

fünf und zwanzig Prozent des gezeichneten Aktienkapitals, das sind 250 M pro UAktie, au die Gesellschaftskasse in Glösa bei Chemniy zu bewirken, bisher niht nachgekommen sind, werden hiermit nochmals aufgefordert, diese Einzahlung bis spätestens 15. Februar 1895 portofrei an genannte Kasse zu leisten.

Aktionäre, welche diese Einzahlung bis zum ge- seßten Termine nicht, oder nit vollständig bewirken, werden in Gemäßheit des § 9 des Gesellschafts- vertrages, Art. 219, verbunden mit Art. 184 ff. des L (Geseß vom 18. Juli 1884) ihrer

nrechte aus der Zeichnung der Aktie und der ge- leisteten Theilzahlungen zu Gunsten der Gesellschaft verlustig erklärt. i i

Die ausgeschlossenen Gesellschafter bleiben der Gesellschaft wegen eines etwaigen Ausfalls, welcher dieselbe an den eingeforderten oder den später einzu- fordernden Beträgen erleidet, verhaftet.

Die Interimsscheine, auf denen die Quittung zu erfolgen hat, sind bei der Einzahlung vorzulegen.

Glöfa b. Chemnitz, am 9. November 1894.

Der Vorftand

des Aktien-Vorschußvereins Blankenau. Strobel. Ancke.

C S

ft

n

7) Erwerbs- und Wirthscha Genoffenschaften.

Keine.

8) Niederlassung 2c. vou Nechtsaniwälten.

[46503] Bekauntmachung.

In die Liste der bei dem unterzeihneten Gericht zugelassenen Nehtsanwalte ist heute der Rehtsanwalt Viktor Hanquet, wohnhaft zu Oranienburg, ein- getragen worden.

Oranienburg, den 6. November 1894.

Königliches Amtsgericht. [46504] Bekanntmachung.

Nach Anzeige des Vorstands der Anwaltskammer im Königreih Sachsen sind für das laufende Ge- schäftsjahr 1894/1895

der Rechtsanwalt Justiz-Rath Hänel in Dresden zum Vorsitzenden,

der Rechtsanwalt Justiz-Rath Krause daselbst zum stellvertretenden Vorsitzenden,

der Rechtsanwalt Hofrath Damm daselbst zum Schriftführer und

der Rechtéanwalt Justiz-Rath Prölß daselbst zum stellvertretenden Schriftführer

wiedergewählt worden. Dresden, den 7. November 1894. Der Präsident des K. S. Ober-Landesgerichts: Ä Werner.

9) Bank - Ausweise.

Wochen-Ueberficht e

der RNeichs-Vanuk vom 7, November 1894, Activa.

1) Metallbestand (der Bestand an A kursfähigem deutshen Gelde und an Gold in Barren oder aut- ländishen Münzen, das Pfund fein zu 1392 M berehnet). . .

2) Bestand an Neichskassenscheinen .

3 u Noten anderer Bankcn

4 Wechfeln.

5) Lombardforderungen .

[46741]

997 308 000 23 713 000 7 956 000 990 935 000 75 814 000 9 945 000

Lombard-Forderungen

8 Effekten . 7 z

sonstigen Aktiven . 76 947 000

Passiva. 8) Das Grundkapital 9) Der Reservefonds . L . 30 000 000 10) Der Betrag der umlaufenden Noon. e 2546 7 & 2.4 062869000 11) Die sonstigen tägli fälligen Ver- bindliMlelten 4 . + « » » 205698 000 12) Die sonstigen Passiva . . . . 16901 000 Berlin, den 10. November 1894. Reichsbauk-Direktorium. Koch. Gallenkamp. Frommer. Mueller. von Klitzing. Schmiedicke.

. 120 000 000

[46506]

Staud der Frankfurter Vauk

am 7, November 1894.

Activa. Kassa-Bestand: Metall . .. S 4534 800.—

Reichs - Kassen- 41 000.—

Meine.» L Noten anderer Banken s 88 400.— Guthaben bei der Reichsbank . Ieclel- Bestand: 2 0% Borschüsse gegen Unterpfänder . Gia Gen. C

C Aeg E Darlehen an den Staat 43 des

Statuts) t L: TPassiva.

Eingezahltes Aktien-Kapital . 6 18 000 000 DRGIETD C N L e idi er 4 SOQO/ 000 BYanklscheine im Umlanf «p: 12484 400 Täglich fällige Verbindlichkeiten . . 7256 900 An eine Kündigungsfrist gebundene

Berbindli@keiten a s y 12974 400 Spnslige Pala e e ird ss 6 600 Noch nicht zur Einlösung gelangte

Guldennoten (Schuldscheine) . . 130 900 Die noch nicht fälligen, weiterbegebenen inländischen

Wechsel betragen M4 687 500.—.

Die Direktion der Frankfurter Bank.

H. Andreae. A. Lautenschlaeger.

M 4 664 200 a OLC: O00 34415 100

8 598 700

5 890 300 640 100

«1714 300

[46495]

Bank sür Süddeutschland.

Stand am 7. November 1894,

Activa. M S

asse :

1) Metallbestand . . 4 307 918/63 2) Neichskassenscheine . 10 240— 3) Noten anderer Banken . 22 400/— Gesammter Kassenbestand . . | 4340 558/63 Bestand an Wechseln . 118 460 194/90 Lombardforderungen . 1613 720|— Eigene Effekten 4711 478/35 Drimobilien 433 159/79 Sonstige Aktiva . 1 364 098/91

30 923 210/58

K

Passiva.

L F Atienkaptal

1E Ten L 3 TIT. |Immobilien-Amortisationsfonds 97 69675 IV. |Mark:-Noten in Umlauf . . [12711 400 V, [Nicht präsentierte Noten in alter U 91 628/58 VI. [Täglich fällige Guthaben . 5 235/85 VII. [Diverse Passiva ; 556 284/56 30 923 210/58 Eventuelle Verbindlichkeiten aus ¿zum Inkasso

gegebenen, im Inland zahlbaren Wechseln: M 1 506 468.67.

[46641] Monats-Uebersicht

der Communalständischen Bank für die Preußische Oberlausiß

ultimo Oftober 1894. Activa.

15 672 300 1788 6648

365,933.— » 9,607,189.— 806,409.—

gegen

» 9,916,801.— 392,320.—

Stammkapital 4 des Statuts) M 4,500,000.—

Meserve-Fonds « 1,125,000.—

Depositen- und Giro-Konto . .. ,„ 3,597,153.—

Guthaben von Privatpersonen . . , 7,577,936.— Görlitz, den 31, Oktober 1894.

Communalständishe Bank für die Preußische Oberlausit.

Kontokorrent - Forderungen Sicherheit

Grundstük8- und diverse ausstehende Forderungen

Le) Braunschweigische Bank.

Stand vom 2. November 1894,

Activa. eta be ta K 759 378. 70. Reichskassenscheine G 23 000. —. Noten anderer Banken . 30 000. —. 6-268 152. 65.

Wechsel-Bestand . 2119 270.

382 971. 35. 8 638 487. 25,

Effekten-Bestand . Sonstige Aktiva .

S. Ro cder’s j

Schutzmarke

A 740350]

is S Tesctzlich deponirt,

Passiva.

Grundkapital . . Reservefonds . .. Spezial-Reservefonds Umlaufende Noten . . Sonstige täglich fällige Ver-

bindlichkeiten C An eine Kündigungsfrist ge-

bundene Verbindlichkeiten Sonstige Passiva .

Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 607 647, 65

Braunschweig, den 7. November 1894. Die Direktion. Bewig. Tebbenjohanns.

F SH DRE R SO ESRE V; E E ORRIE E I R A S E N E R E ip 2 10) Verschiedene Bekaunt- machungen.

(46498) Bürgermeister-Stelle.

Beim hiesigen Magistrats-Kollegium ist die Stelle des zweiten Bürgermeisters (Beigeordneten) zum 1. Januar 1895 zu beseßen.

Das pensionsfähige Gehalt der Stelle it vor- behaltlich der Genehmigung des Bezirksaus\chusses hierselb auf 6000 M jâährlih festgeseßt.

Die Wahl erfolgt auf 12 Jahre.

Nebenämter, öffentliher oder privater Art, mit denen eine Honorierung verbunden i, darf der zuy Wählende ohne Genehmigung der Stadtverordneten- Versammlung nicht übernehmen.

Der Gewählte hat, wenn er innerhalb der 12 jährigen Wahlperiode aus dem Amt scheiden will, dret Monat vorher zu kündigen.

Der zu Wählende muß das Examen als Gerichts- oder Regierungs-Assessor bestanden haben.

Frühere Dienstzeit kommt nach dem städtischen Pensionsreglement, das dem staatlichen MEPON ist, bei der Pensionierung in Anrehnung. Die Ver- sorgung von Hinterbliebenen ist, derjenigen der staat- lichen Beamten entsprechend, durch besonderes Regle- ment festgesetzt.

Bewerber, die cine längere amtlihe Thätigkeit hinter sih haben, werden bevorzugt.

Es wird ersuht, Bewerbungen unter Beifügung der Zeugnisse über die Befähigung bezw. bisherige amtliche Thätigkeit bis zum 30. November d, J, an den Unterzeichneten einzureichen.

Frankfurt a. O., den 7. November 1894.

Dex Stadtverordneten-Vorstcher : Lampe.

M 10 500 000. 261 446, 95 399 440. 10.

2 978 000.

2 162 836. 49,

1 600 850. 171 084, 65

[44061] Fides“ Erste Deutsche Cautions- und Allgemeine Versicherungs-Anstalt in Mannheim.

Außerordentliche Generalversammlung. Auf Grund des § 10 unserer Statuten werden unsere Mitglieder und die Inhaber der Antheilscheine unsercs Sicherheitsfonds hierdurch zu einer am Dienstag, den 27, November d. J., Vorm. 107 Uhr, im Geschäftélokale der Gesellschaft in Mannheim abzuhaltenten außerordeutlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

Die durch den Aufsichtsrath und den Vorstand beantragte Abänderung und Neufassung des Ge- fellschafts-Statuts in Verfolg der Beschlüsse der Gene1alversammlung vom 26. Juni d. J.

Maunheim, den 27. Oktober 1894. “Qeinri0) OobreMt Vorsitzender des Aufsichtsrathes.

Q7 . L . (46497] Preisausfschreiben.

Die Gemeindebehörden beabsichtigen, in der auf dem Korridor vor dem Magistrats - Sitzungssaale des hiesigen Nathhauses vorhandenen Nische die Statue der Spree als Nepräsentantin der Stadt Berlin aufzustellen, wozu der Entwurf im Wege der öffentlichen Konkurrenz gewonnen werden soll.

Indem wir die Herren Bildhauer zur Betheiligung an derselben einladen, bemerken wir, daß der Termin für die Einreihung der Entwürfe auf den 31. März 1895 festgeseßt ist und daf; das Programm durch unsere Rathhaus-Verwaltung (im Zimmer Nr. 35) zu beziehen ist.

Berlin, den 23. Oktober 1894.

E i Magistrat hicfiger E T E Id und Residenzstadt,

C: [46496]

Dec etwa im Jahre 1870 angeblich nah Amerika auégewanderte Carl Friedrih August Düsing, Sohn des in Fahrenholz am 16. Januar 1838 verstorbenen Holländers Christian Friedrih Ernst Düsing wird ersucht, wenn er aus Amerika zurückgekehrt sein sollte, dem Unterzeichneten von seinem Aufenthalte Kenntniß zu geben. Auch werden alle diejenigen, welche über den Verbleib des!elben Mittheilung machen können, gebeten, dem Unterzeihneten davon Nachricht zu geben. Entstehende Kosten werden erstattet.

Templin, den 5. November 1894.

Der Justiz-Rath: Fitau.

[69635]

Kaffeeimport u. Versandt an Private

von Dr. Hartmann, Köln a. Rh. Preisl. frei.

S.ROEDER'S "1 BREMER'BÖRSENFEDER

Nnerkanut beste Bureau- u. Comtoir-Feder is in allen Schreibwaarenhand- lungen zu haben; man achte jedoch auf Namen und Schutzmarke, da viele minderwerthige

Nachahmungen erxistieren. Berlin S.

S. Noceder, Königl. Hoflieferant, Metall - Schreibfedern- u. Federhalter - Fabrik.

Aachen.

4 tiederla\sun

der Ehefrau Robert - Dennemann,

zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 266.

Der Inhalt dieser Beila e, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genofsenschafts-, Bekanntmachungen der deutschen Elseababaen enthalten find, erscheint auch in A besonderen van

Central-Handels-Register für

andels - Register für das Deutsche Rei öniglihe Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-

Das Central - Berlin auch durch die Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Apotheker-Zeitung, Organ des Deutschen Apotheker - Vereins. (Selbstverlag des Deutschen Apotheker-Vereins, Berlin.) Nr. 89. Inhalt: Bekanntmachungen. Das „fogenannte" natürliche System der neuen Arzneimittel. Bemerkungen zu Tschirh?s sogenanntem natürlihen System der neuen Arzneimittel. Tagesnachrichten. Personal- Notizen. Wissenschaftliße Mittheilungen. Pharmazeutishe Gesellschaft. Handelsnachrichten.

Die Industrie. Zugleich Deutsche Kon- sfulats-Zeitung. Zeitshrift für die Interessen der deutschen Industrie und des Ausfuhrhandels. (Verlag von A. Steinmann-Bucher in Berlin W.) Nr. 21. Inhalt: Der sozialdemokratische Partei- tag über die Kartelle. Waaren für die Aubfuhr nach Rußland. Soziale Bewegung: Bergtech- nishe Kommissionen. Gründung einer Vereinigung von Krankenkassenverbänden im Deutschen Reich. Ausdehnung der Unfallversiherung auf das Hand- werk. Verband deutsher Gewerbegerihte. Fabrik- und Arbeiterjubiläum. Vereinbarungen (Konven- tionen, Kartelle). Handels- und Gewerbestatistik. Handels- und Gewerbekammern. Vereine. Erfindungs- und Musterschuß.

Das deutsche Wollen-Gewerbe. Zeitschrift für die gesammte Wollen-Industrie, Baumwolen- Industrie und die bezüglichen Gen (Grünberg i. Schl.) Nr. 89. Inhalt: Bedarf uad Geshmackd für die Wintersaison 1895/96. Berlins Konfektions- und Manufakturgeshäft. Das Wollgeshäft Australiens. Fabrikbrand. Deutsche Patente. Speisung von zwei oder mehreren Krempeln. Streckwerk mit wandernden Nadelstäben. Schneidmesser znm Sammetreißen. Gebrauhsmuster. Musterzeihnungen. Ausländische Patentc. Meßbericht. Submission. Fragen. Marktberichte.

Blätter für Genossenschaftswesen (Ber- lin). Nr. 45. Inhalt: Zur Förderung der Hand- werkergenofsenshaften. Zur Frage des gemein- \haftlihen Einkaufs. Voll-Bürgschaft oder Ausfall- Bürgschaft? Besteuerung der Genossenschaften : Das S ee für das Königreich Preußen. Aus einzelnen Genossenschaften und Ünterverbänden: Mittheilungen über die Verband8- tage des Jahres 1894: X1X. Bericht über den 35. Verbandstag des Verbandes \ächsisher Kredit-

enossenshaften, Von dem Wallendorfer Zusammen- ruh. Ausland: Die Vorschußvereine in Ungarn. Bermischtes: Deutsche Militärdienst-Versicherungs8- Anstalt in Hannover.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshasten auf Aktien werden nach Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Rubrik des Sißes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Köntgreih Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem roßherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

[46516] Bei Nr. 1311 des Gesellschaftsregifters, woselbst die ofene Handelsgesellshaft sub Firma

„Siegfr. & Eduard Waldthausen i. L.“ mit

dem Sitze zu Aacheu verzeichnet steht, wurde in Spalte 4 vermerkt: Die Liquidation der Gesellschaft ist beendet. Aachen, den 7. November 1894. Königliches Amtsgericht. V.

[46515] Aachen. Bei Nr. 4843 des Firmenregisters, wo- felbst die Firma „Geschw. Achterfeldt“ mit dem Orte der Niederlassung Aachen verzeichnet steht, wurde in Spalte 6 vermerkt: Das Handelsge\{chäft ist durch Vertrag mit dem Firmenrechte auf den Kaufmann Robert Dennemann in Aachen über- gegangen.

Bet Nr. 1592 des Prokurenregisters, woselbst die dem Johann Gerats in Aachen für die Firma „Geschw. Achterfeldt““ daselbst ertheilte Prokura verzeichnet steht, wurde in Spalte 8 vermerkt: „Die Prokura ist erloschen."

Unter Nr. 4918 des Firmenregisters wurde die

irma i Achterfeldt‘“’ mit dem Orte der

ÿ achen und als deren Inhaber der Kaufmann Robert Dennemann in Aachen eingetragen. Unter Nr. 1638 des Prokurenregisters wurde die Maria, geb. irmenich, in Aachen für die Firma „Geschw. chterfeldt“ daselbst ertheilte Prokura eingetragen. Aachen, den 7. November 1894.

Königliches Amtsgericht. V.

[46514] Altona. 1. Bei der sub Nr. 1160 des Gesellschafts-

. registers registrierten Kommanditgesellschaft unter der Firma Christiansen & C°_ zu Altona- . Ottensen ist notiert :

Die Kommanditgesellschaft ift am 1. November 1894 aufgelö. Der Kaufmann Freese seßt das Geschäft unter der Firma Christiansen «& &C°_ Nachf. fort.

Dritte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 10. November

kann dur alle Post - Anstalten, für

IT. Bei Nr. 2629 des Firmenregisters :

Firma Christiausen & Nachf. zu Altona, Inhaber Kaufmann Ernst Friedrih Freese daselbst.

TI1. Bei Nr. 532 des Prokurenregisters:

Das Erlsschen der dem Kaufmann Ernst Friedrich Freese \. Zt. ertheilten Prokura.

Altona, den 7. November 1894.

Königliches Aintsgericht. Abtheilung Ila.

[46513] Altona. In unser Gesellschaftêregister ist heute unter Nr. 1288 die Firma: Ahrens Söhne zu Altona eingetragen worden. Nechtsverbältnisse der Gesellschaft. Die Gesellschafter sind die Kaufleute: 1) Paul Friederich Wilhelm Ahrens, 2) Adolxh Georg Gustav Ahrens, beide bier. Die Gesellschaft hat am 1. September 1894 be- gonnen. Altona, den 7. November 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ill a.

[46517] Barmen. Unter Nr. 2853 des Firmenregisters wurde beute zu der Firma Emil Bender vermerkt, daß der Steindruckereibesißer Emil Bender jr. in das Handelsgeschäft des Steindruckereibesißers Emil Bender sen. als Handelsgesellshafter eingetreten ift.

Sodann wurde unter Nr. 1773 des Gesellschafts- registers eingetragen die Firma Emil Bender und als deren Theilhaber die Steindrukereibesißer Emil Bender sen. und Emil Bender jr. bierselb,

Die Gesellshaft hat am 5. Növeinbér 1894 be- gonnen. Vertretungsberechtigt is nur Emil Bender sen.

Barmen, den 5. November 1894.

Königliches Amtsgericht. T.

[46518]

Barmen. Unter Nr. 3340 des Firmenregisters wurde heute zu der Firma Paul Schwellenbach vermerkt, daß der Kaufmann Carl Nolden aus Elberfeld in das Handelsgeschäft des Paul Schwellens bach als Handelsgesfellschafter eingetreten ist.

Sodann wurde unter Nr. 1772 des Gesellschafts- registers eingetragen die Firma Paul Schwellen- bach und als deren Theilhaber die Kaufleute Paul Schwellenbah in Barmen und Carl Nolden in Elberfeld.

Die Gesellshaft hat am 20. Oktober 1894 be- gonnen.

Barmen, den 5. November 1894.

Königliches Amtsgericht. T.

[46519]

Barmen. Unter Nr. 1365 des Prokurenregisters

wurde heute die dem Kaufmann Paul Zabel in

Elberfeld seitens der Firma Vrebeck & Branden- burg ertheilte Prokura eingetragen. Barmen, den 5. November 1894.

Königliches Amtsgericht. T.

Berlin, DHaudelsregifter [46707] des Königlichen Amtsgerichts V zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 7. November- 1894 sind am 8. November 1894 folgende Eintragungen erfolgt : In unser Firmenregister sind je mit dem Sigze zu Berliu unter Nr. 26 413 die Firma: Moritz Seidel (Geschäftslokal: Grüner Weg 45) und als deren Inhaber der Kaufmann Moriß Seidel in Berlin, unter Nr. 26 414 die Firma:

Herrmann Rautenberg (Geschäftslokal: Neue Königstr. 31) und als deren Inhaber der Kaufmann Herrmann Rauten- berg in Berlin,

eingetragen worden. ufolge Verfügung voin 8. November 1894 sind am selben Tage is ende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 11616, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma:

. G. L. Schäffer mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen: l Das Handelsgeschäft ist mit dem Firmenrecht durch Vertrag auf die Kaufleute Robert Funk in Berlin und Ernst Iährig zu Charlottenburg übergegangen. In unjer Gesellschaftsregister ist unter Nr. 13 055, woselbst die Handelsgesellshaft in Firma: F. W. Puttendörfer's Detail-Geschäft mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ein-

getragen : : i

Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Kauftnann Friedri Wilhelm Putten- dôrfer in Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der Firma F. W. Puttendörfer fort. Ver- gleihe Nr. 26 415 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 26 415 die Handlung in Firma:

Fe W. Putteudörfer

mit dem Sige zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Friedri Wilhelm Puttendörfer in Berlin eingetragen worden.

In unser Firmenregister ist mit dem Siye zu Berlin unter Nr. 26 416 die Firma: ;

; C. Herbert Torrey (Geschäftslokal: aldemarstr. 64a) und als deren

Blatt unter dem Tite

1894.

Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Gebrausmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-

das Deutsche Reith. (1. 266,

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih erscheint in der Mae täglih. Der

Bezugspreis beträgt L M 50 4 für das V

ierteljahr. Einzelne Nummern

osten 20 4.

Insertionspreis für den Raum einer Drucfzeile §0. 4.

Inhaber der Kaufmann und Fabrikant Edward Strong Torrey in London eingetragen worden. Berlin, den 8. November 1894. Königliches Ae Abtheilung 89/90. ila.

Beuthen a. Oder. Befanntmachung. [46522] In unser Firmenregister ist heute das Erlöschen a. der unter Nr. 10 eingetragenen Firma: Nen-

kersdorfer Zuckerfabrik Karl Heinrich Ritsch, b. der unter Nr. 22 eingetragènen Firma: Karl

Heiurich Nitsch,

eingetragen worden. Beuthen a. Oder, den 6. November 1894. Königliches Amtsgericht.

‘“] Beuthen a. Oder. Befanntmachung. [46523]

In unser Prokurenregister ist heute:

a. bei Nr. 5 das Erlöschen der den Kaufleuten Nudolf Keßner und Friedrih Herzog hier für die offene Handelsgesellshaft Dscheufzig und Comp. Odermühle hier ertheilten Kollektivprokura,

b. bei Nr. 6 die Ertheilung einer Prokura an den Kaufmann Friedri Herzog bier für die unter Nr. 8 des Gesellschaftsregisters eingetragene offene Handels- R Dschenfzig und Comp. Odermüßhle

ier

eingetragen worden. Beuthen a. Oder, den 6. November 1894. Königliches Amtsgericht.

[46520] Boizenburg. Zufolge Verfügung des Groß- herzoglihen Amtsgerichts hierselbst vom 7. No- vember 1894 ist heute in das hiesige Handelsregister Fol. 99 Nr. 109 eingetragen worden:

Spalte 3. Firma: Hermann Kasch.

Spalte 4. Ort der Niederlassung: Voizenbnurg.

Spalte 5. Inhaber: Kaufmann Hermann Christian

Heinrich Kasch. Boizenburg, den 8. November 1894. Der Gerichts\hreiber: Wymmeister. [46521] Bremen. In das Handelsregister ift eingetragen den 7. November 1894: j

G. W. Fürst, Bremen : Die an Johann Lorenz Fürst ertheilte Prokura ist am 29. Juni 1892 erloschen. : i

Carl Geier, Vegesack: Inhaber Cark Ludwig August Geier. :

Fe. G. Höcker, Bremen: Inhaber Frit Georg Heinrich Höcker. y

Bernh. Janssen, Bremen: Seit dem am 23. Mai 1893 erfolgten Ableben des Inhabers Nanne Bernhard Janssen ist dessen Wittwe und NRechtsnachfolgerin Hermine Margarethe, geb. Ennen, Inhaberin der unverändert gebliebenen Firma.

L, Pollmann, Bremen: Am 23. Dezember 1884 ift die Firma erloschen.

C. Prange, Bremen: Am 13, November 1892 ist die Firma erloschen. ,

Daniel Schlefinger Nachf., Bremen : Die Handelsgesellschaft ist dur den am 20. Februar 1893 erfolgten Austritt des Mitinhakers Louis

ammerschmidt in Lübeck aufgelöst worden. Der

titinhaber Joseph Julius Hammerschmidt hat die Aktiva und Passiva der Handelsgesellschaft übernommen und führt das Geschäft fcit dem 20. Februar 1893 für seine alleinige Rechnung unter unveränderter Firma fort.

The Federal Fire Insurance .Com- Pany, Limited, London: Die Firma ist im bremischen Handelsregister gelöscht.

Bremen, aus der Kanzlei der Kammer für Handels-

sachen, den 7. November 1894. C. H. Thulesius, Dr.

DüisseldorT. Befanntmachung. [46527] Das unter der Firma „Franz Douqué, vorm. E. Starck Polimentfabrick“ hier , betriebene Handelsgeschäft ist aufgegeben und die Firma heute unter Nr. 3250 des Firmenregisters gelö[cht worden. Düsseldorf, den 2. November 1894.1! Königliches Amtsgericht.

Düsseldorf. Befkanutmachung, [46526]

Unter Nr. 1738 unseres Gesellschaftsregisters, wo- selbst eingetragen steht die ofene Handelsgesellschaft in Firma „H. Hennighausen““ mit dem Siye in Düsseldorf, wurde heute eingetragen, daß in Dort- mund unter gleicher Firma eine Zweigniederlassung errichtet ist.

Düsseldorf, den 3. November 1894.

Königliches Amtsgericht.

DüsseIldors. Bekanntmachung. [46524] Unter Nr. 1761 unseres Gesellscha\tsregifters wurde heute eingetragen die offene ndelsgesellshaft in Firma „W. R. Noemer?s w. & Co.“ mit dem Sitße in Düsseldorf. Die Gesellschafter Net 2 1) Wittwe Wilhelm Robert Roemer, Emilie, Pan Frowein, Fabrikbesigerin in Düssel- Or, 2) Max Hanfen, Kaufmann zu Düsseldorf. Die Gesell chaft wat am 1. Oktober 1894 be- onnen, und ist zur Vertretung derselben jeder Ge- sellschafter berechtigt. Düsseldorf, den 5. November 1894. : Königliches Amtsgericht.

Düässeldorf. Sefanntmachung. [46525] Unter Nr. 1131 unseres Prokurenregisters wurde heute eingetragen die von der Firma „B. G. Weis- müller et Comp. Gesellschaft mit beschränktex Haftung“ in Düfseldorf dem Kaufmann Edmund Wetismüller hier ertheilte Prokura. Derselbe ift für fich allein zur Zeichnung der Firma berechtigt. Düsseldorf, den 5. November 1894. Königliches Amtsgericht.

: [46529 Eisenach. Die Fol. 51 unseres Saubelattinet eingetragene Firma C. Hartung in Eisenach ift heute gelöst worden. Eisenach, den 3. November 1894. Großherzoglih S. Amtsgericht. 1V. Dr. Raß.

Elberseld. Use emung, [46531]

In unser G eib A ist heute bei Nr. 2526, woselbst die Handelsgesellschaft in Firma Lonis Haas mit dem Sitze zu Elberfeld vermerkt steht, eingetragen worden:

Die Gesellschaft ist durch gegenseitige Ueberein- kunft aufgelöst.

Die hierselbst wohnende Wittwe Ludwig August Haas, Adelheid, geborene Goldenberg, seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort.

Demnächst wurde unter Nr. 4392 des Firmen- registers die Firma Louis Haas mit dem Sitze zu Elberfeld und als deren Inhaberin die vor- genannte Wittwe Ludwig August Haas eingetragen.

Elberfeld, den 6. November 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung VI.

Eschweiler. Befanutmachung. [46528] Die unter Nr. 42 des Prokurenregisters des hiesigen Königlichen Amtsgerichts für die Handels- gesellshaft G, Lütgen-BVorgmannu, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Eschweiler ein- getragene Prokura des Ingenieurs Felix Mann zu Berlin ift erloschen.

Eschweiler, den 6. November 1894.

Hagen, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Flensburg. Befanntmachung. [46530 Bei Nr. 264 des Gesellschaftsregisters, woselbst die ofene Handel8gesells hast in Firma Krog, Ewers «& in Flensburg eingetragen steht, ist heute eingetragen worden : Die Handelsgesellschaft ist in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und daher die Firma gelöscht. Flensburg, den 6. November 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T1. GelsenKirchen. Handelöregifter [46535] des Königlichen Amtsgerichts zu Gelsenkirchen.

Die unter Nr. 240 des Firmenregisters eingetragene Firma Robert Koopmann zu Gelsenkirchen (Firmeninhaber: der Kaufmann Robert Koopmann zu Köln) ift gelöscht am 6. November 1894.

Gera, Reuss j. L. Befanntmachung. [46538]

Auf Fol. 60 des Handelsregisters für Gera (Land- bezirk) ist die Firma Emil Schönebeck, Buch- druckerei in A und als Inhaber derselben der Buchdrucker Emil Otto Heinrich Schönebeck in Langenberg eingetragen worden.

Gera, den 7. November 1894.

Fürstliches Amtsgericht. Abthlg. für freiw. Gerichtsbarkeit. Dr. Schuhmann.

Gleiwitz, SBefannutmachung. [46537] In unser Prokurenregister ist unter laufende Nr. 117 die von der Firma Herm. Lewy, hiefige Zweigniederlassung der in Breslau domizilierten offenen Handelsgesellschaft Herm. Lewy, dem Kauf- mann Heinrih Lewy in Breslau ertheilte Prokura heut eingetragen worden. Gleiwitz, den 6. November 1894. Königliches Amtsgericht.

Göttingen. Bekanntmachung. [46533 Auf Blatt 649 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma : / Guftav Ecfstein senior eingetragen: „Die Firma ift erloschen.“ Göttingen, den 6. November 1894, Königliches Amtsgericht. T1].

46534 Göttingen. In das hiesige banietoudiits f beute Blatt 450 eingetragen zur Firma Carl RNöffing in Göttingen :.

Das Geschäft ist nah dem Tode des Kaufmanns Carl Rössing auf dessen Wittwe Henriette, geb. Sünemann, hierselb Übergegangen und wird unter unveränderter Firma fortge}eßt.

Göttingen, den 6. November 1894.

Königliches Amtégericht. 111.

[46586] mee ist heute zu

Guben. Jl das irma Moriß Böttcher in

Nr. 398, betreffend die Guben, eingetragen : „Die Firma ist erloschen." Guben, den 7. November 1894. Königliches Amtsgericht.