1894 / 267 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: Brochhauseu

Une m Die Folgendes eingetragen worden :

Die Anna Maria Brochhausen, Kaufhändlerin zu _ Stoyheim, jesise, Ehefrau des Kaufmanns Johann elbst, ift aus der Handelsgesellschaft aus-

Der Iohann Stauff, Kaufmann zu Stoßtheim, ist am 8. September 1894 als Handelsgesellschafter

Stauff da geschieden. l

eingetreten.

erner ist in unser Handels-Prokurenregister unter der Handelsgesellschaft

Nr. 22 eingetragen worden : Seitens der Inhaber J. blauen zu Stoßheim, nämlich:

1) Friedrih Klöckner, Kaufmaun in Stoßheim,

2) Iohann Stauff, Kaufmann in Stotzheim,

ist der Anna Maria Brochhausen, ohne Stand,

Chefrau des Kaufmanns Johann Stauff zu Stoßz- Heim, Profura ertheilt worden.

Rheiubach, den 27. Oktober 1894.

Königliches Amtsgericht.

RitzebüttelL [46811] Eintragungen in das Handelsregister. 1894, November 5. Peter Meyer in Cuxhaven : Die Firma ist erloschen. W. Carsteus in Rigebüttel : Die Firma ist erloschen. S. Klöfner in Cuxhaveu: Die Firma ist erloschen. S. Thumann in Cuxhaven : Die Firma ift erloschen. I+ W. Hottendorf in Nigtebüttel: Die Firma ist erloschen. November 6. Joh. Aug. Lud. Eibsen in Cuxhaven: Die Firma ist erloschen. ___ November 8. I. Blank in Cuxhaven: Die Firma ist erloschen. Seiur. Meyer «& Comp. in Nigzebüttel : Nach dem am 26. Oktober 1887 erfolgten Tode des Mitinhabers Daniel Heinrich Carl Meyer ist dessen Wittwe Marie Elise, geb. Meyer, als Mit- inhaberin in das Geschäft eingetreten und set das- selbe mit der bisherigen Theilhaberin Catharina Maria Meyer unter unveränderter Firma fort. Carl Süne & Tamm iu Liquidatiou in Nitebüttel : Die Firma ist nah beshaffter Liquidation er-

loschen. Das Amtsgericht Nitzebüttel.

Schlawe. Befanutmachung. [46818] Zufolge Verfügung vom 23. Oktober 1894 ist am

24. November 1894 eingetragen :

8. bei der unter Nr. 16 des Gesellschaftsregisters eingetragenen Handelsgesellschaft Schlawer Ofen- und Glasur-Fabrik. B. Dollase & Berndt:

Kol. 4. Die Gesellschaft is dur gegenseitige Uebereinftunft aufgelöst ;

b. in das Firmenregister unter Nr. 192:

Kol. 2. Kaufmann Bernhard Dollase zu Schlawe.

Kol. 3. Schlawe.

Kol. 4. B. Dollase.

Schlawe, den 23. Oktober 1894.

Königliches Amtsgericht.

Sehlawe. BSefauntmacchung. [46819] In das Firmenregister ist zufolge Verfügung vom 26. Oktober 1894 am 27. Oktober 1894 eingetragen : a. unter Nr. 172 bei der Firma: e-Eduard Adam Nachfolger Hugo Knop“. Kol. 6. Bemerkungen : Die Firma ist in Hugo Kuop verändert. b, unter Nr. 193 (früher Nr. 172): Kol. 2. Kaufmann Hugo Knop zu Schlawe. Kol. 3. Schlawe. Kol. 4. Hugo Knop. Schlawe, den 27. Oktober 1894. Königliches Amtsgericht.

x [46817] Schmalkalden. Jn das Handelsregister des unterzeichneten Amtsgerichts ist zu Nr. 215 (Firma Richard Lesser in Schmalkalden) am 8. No- vember 1894 Lts eingetragen worden:

Die nach dem Eintrage vom 10. Mai 1894 ruhende und dur einen Pfleger verwaltete Quote des Nach- [asses des verstorbenen Firmeninhabers, Kaufmanns Richard Lesser von hier, ist dem Sohne desselben, Kaufmann Max Adolf Nichard Lesser zu Monte- video zugefallen, die Pflegschaft i aufgehoben, laut Anzeige vom 6./7. November 1894.

Schmalkalden, den 8. November 1894,

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11.

[46813] Schmölln. Handelsregister für Schmöllzu. _ Auf Fol. 116 des Handelsregisters für Schmölln ist heute verlautbart worden, daß die daselbst einge- tragene Firma Robert Müller in Schmölln N Nobert Müller & C°_ firmiert, und daß der Maler Franz Mar Funke und der Zigarren- fabrikant Franz Emil Funke, beide in Schmölln, Mitinhaber der Firma sind. Schmöllu, den 9. November 1894. Herzogliches Amtsgericht. Grau.

SechönebeecK a. E. Bekanntmachung. [46821]

Zufolge Verfügung von heute ist in unjerm Pro- kurenregister bei Nr. 11 vermerkt, daß die Profura des Kaufmanns Friedrih Engel, welche diesem mit den Kaufleuten Karl Baermann und Paul Engel je zu zweien als Kollektivprokura für die Firma „Spe- ditions- und Elbschifffahrts-Comtoir Aktien- gesellschaft zu Schoenebecck vormals C. Fritsche“ ertheilt war, erloschen ist.

Schönebeck, den 3. November 1894.

Königliches Amtsaericht.

Schweidnitz. Befauutmachung. 46815] In unser Gesellschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 205 eingetragenen Handelsgesellschaft : Schweiduißzer Dachpappen-Fabrik : Schubert & Rehberg eingetragen worden : Die Gesellschaft is aufgelöst; die Firma ift erloschen. Schweidnitz, den 7. November 1894.

Fn E m 18-Gefell idafsregit ist [46810] - Ex Er

_2I del Il d

t dem Sitze a Ccoukein

46814]

Schweidnitz. Befauntmachung. e T.

_In unser Firmenregister ist unter laufende ie Firma: : Schweidnitzer Ep Nen:Wabrit

F. Schuber zu Schweiduit und als deren Inhaber der Fabri- kant Friß Schubert ebendaselbst am 7. November 1894 eingetragen worden. Schweidnitz, den 7. Ngpember 1894. Königliches Amtsgericht.

A E O T T E Ä E R En

Sehwiebus. Befanntmachung.

[46816]

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 31 heute Folgendes ¿L S worden :

Kol. 2. . S. Kéeru & Söhne. Kol. 3. Sitz der Gesellschäft: wiebus. Kol. 4. Nechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesell\chafter sind: 1) der Magen Johann Samuel Kern, 2) der Maschinenbauer Adalbert Kern, 3) der Maschinenbauer Marx zu Schwiebus. Die Gesellshaft hat am 1. November 1894 be- gans und ist zur Vertretung derselben jeder der esellschafter bere(chtigt. Schwiebus, den 7. November 1894. Königliches Amtsgericht.

irma :

Kern

Stadtoldendorf. Befanntmachung. [46822]

Bei der im Handelsregister für den Amtsgerichts- bezirk Stadtoldendorf Blatt 32 eingetragenen Kom- manditgesellshaft Lenue - Vorwohler Asphalt- Fabrik L. Haarmaun &@ Co ist heute ver- merkt, daß ein Kommanditist aus der Gesellschaft ausgeshieden und ein anderer, auf . den die ganze Einlage des Ausgeschiedenen übergegangen, in die Gesellschaft eingetreten ift.

Stadtoldendorf, den 8. November 1894.

Herzogliches Amtsgericht. Mitgau.

[46820] Stettin. In unserem Firmenregister ist beute die unter Nr. 2387 vermerkte Firma „G. Flügel“ zu Stettin gelö\{cht worden. Stettin, den 2. November 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung XI1.

Villingen. Sanuvel8register-Eiuträge. [46823]

Nr. 17233, In das diesseitige Fiumenregister wurde Ga on, j

1) zu VD.-Z. 46. Firma Jakob Fleig in Mönchweiler : die Firma ist erloschen.

2) zu O.-Z. 308. J. Lehmann in Mönch- weiler.

Inhaber der Firma ist: Jakob Lehmann, Bäcker und Kaufmann în Mönchweiler. Derselbe ift ver- heirathet mit Elisabetha Fleig von Mönchweiler. Nach dem Chevertrag d. d. Villingen, den 1. April 1893, wirft jeder Theil 100 4 in die Gemeinschaft ein, während das jeßige und künftige Vermögen sammt den darauf haftenden Schulden von der Ge- meinschaft ausgeschlossen wird.

Villingen, den 6. November 1894.

Großh. Amtsgericht. Böhler.

[46825] Wismar. Jn das hiesige Handelsregister ift Fol. 163 Nr. 152 zufolge Verfügung vom 6. d. M. heute eingetragen: Kol. 3. (Firma): J. Krakauer. Kol. 4. (Ort der Niederlassung) : Wismar. Kol. 5. (Name und Wohnort des Inhabers): Kaufmann Isidor Krakauer in Berlin. Wismar, den 7. November 1894.

C. Bru se, A.-G.-Sefkretär.

Wongrowitz. Befanntmachung. [46824] „In unserem Firmenregister ist bei Nr. 70, woselbst die Firma Salomon Levy mit dem Ort der Nieder- lassung Wongrowistz eingetragen steht, in Spalte 6 Folgendes eingetragen: Mebenstehende Firma ist erloschen. Ferner ist in das Firmenregister Folgendes ein- getragen : 1) Nx. 242, früher Nr. 70. 2) Bezeichnung des Firmeninhabers: Frau Johanna Levy, geborene Levysohn, in Wongrowiß. 3) Ort der Niederlassung: Wongrowit. 4) Bezeichnung der Firma:

(„Salomon Levy,“ 5) Eingetragen zufolge Verfügung vom 6. No- vember 1894 am 7. November 1894. Wongrowitz, den 7. November 1894.

Königliches Amtsgericht.

Zörbig. Bekanntmachuug. [46827] In unserem Gesellschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 3. November 1894 am heutigen Tage eingetragen worden : 1) Laufende Nr. 14. 2) Firma der Gesellschaft: B. Nauft & Co- 3) Siß der Gesellschaft: Zörbig. 4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: 1) oes A Pemetiter Wilhelm Knorr zu örbig, 2) der Schmiedemeister Bernhard Ranft zu Zörbig, 3) nee Heinrih Neumann zu örbig.

Die Gefell schaft hat am 11. August 1891 be- gonnen. Zörbig, den 5. November 1894.

Königliches Amtsgericht. Zörbig. Bekanntmachung. [46826] In unserem Gesellschäftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 3. November 1894 am heutigen Tage eingetragen worden : 1) Lfdé. Nr. 15. 2) Firma der Gesellschaft Franz Elze «& Co, 3) Siß der Gesellschaft : Zörbig. 4) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gesellschafter sind:

1) der Zimmermeister Franz Elze zu Zörbig. 2) der Bauunternehmer David Elze zu Zörbig. Die Gesellschafi hat am 1. Oktober 1893 be- gonnen. Zörbig, den 5. November 1894.

| Genofsenschafts-Register.

[46908] Augsburg. Die Mitglieder des Vorstandes des UNnterwindacher Darlehuskassenvereins eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Unterwindach sind se 21. Ok- tober 1894 1 Klas, Michael, Bauer in Steinebah, Vereins- vorsteher, 2) Bö, Joachim, Gütler in Mitterwindah, Stell- vertreter des Vereinsvorstehers, 3) Salcher, Johann, Gütler in Unterwindach, 4) Menhart, Franz, Bauer in Oberwindach, 5) Klas; Benedikt, Gütlêr in Unkerwindach. Uge den 2. November 1894. Kgl. Landgericht. Kammer für tg leden, Der stellvertretende Vorsitzende : Heindl, Kgl. Landgerichts-Rath.

[46832] Bensberg. In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten A ist bei Nr. 5, woselbst der Bensberger Darlehuskassen-Verein ein- getragene Geuossenshaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen ist, vermerkt worden :

Der Ackerer Ferdinand Unterbusch zu Moißfeld ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an dessen Stelle der Landwirth Peter Müller zu Moißfeld gewählt worden.

Bensberg, den 6. November 1894.

Königliches Amtsgericht. IL.

é [46828]

Berlin. Zufolge Verfügung vom 9. November 1894 ift am selben Tage in unser Genossenschafts- ae unter Nr. 129, woselbst die Genossenschaft in

irma:

Bank für Handel und Gewerbe. EingetrageneGenossenschaft mit unbeschränkter , Haftpflicht s

vermerkt steht, eingetragen: Der Kaufmann Adolf Heinrih Schulz zu Berlin, bisher stellvertretendes Vorstandsmitglied, ist wirklihes Vorstandsmitglied geworden.

Berlin, den 9. November 1894.

Königliches E V L. Abtheilung 89. ila.

[46831] Eraunschweig. Bei der im Genofsenschafts- register Band I Seite 102 verzeichneten Firma: Allgemeiner Consum Verein zu Brauuschweig E. G. m. b. H. ist heute vermerkt, daß durch Beschluß des Aufsichtsraths vom 4. d. M. an Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Geshäfts- führers Borchhardt hieselbst der Tischler Robert Aßmann hieselbst zum interimistischen Geschäfts- führer bestellt ift. Braunschweig, 9. November 1894. Herzoglihes Amtsgericht. Wegmann.

Bunzlau. SBefanntmahung. [46829]

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 5, Firma „Bunzlau’er Molkerei eingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ heute Folgendes eingetragen worden :

Kolonne 2: Bunzlauer Molkerei und Dampf- bäckerei, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. (Beschluß vom 20. Ok- ber 1894.)

Kolonne 4: Abänderungen des Statuts sind be- {lossen am 20. Oltober 1894.

Beim Gegenstand des Unternehmens ist der Milch- verwerthung die Herstellung von Bakwaaren auf gemeinschaftlihe Nehnung und Gefahr hinzugefügt.

Bunzlau, den 3. November 1894.

Königliches Amtsgericht.

Colmar iï. E. [46836] Kaiserl. Landgericht Colmar.

Zu Nr. 32 Bd. 11 des Genossenschaftsregisters,

betreffend die Genossenschaft unter der Firma : „Consumverein Eintracht“‘

eiugetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Sulz O.-E,,

wurde beute eingetragen:

An Stelle der Vorstandsmitglieder Moriß Bueb und Josef Weitlauf wurden durch Generalver- sammlungsbeschluß vom 14. Oktober 1894 August Baut und August Vogelsberger, beide Webermeister in Sulz O.-E., in den Vorstand gewählt.

Colmar, den 8. November 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: Met.

[46833] Dortmund. In unfer Genossenschaftsregister ist bei Nr. 16, betreffend den Consum-Verein „Ger- manuia‘“’ zu Barop und Umgegend, eingetra- gene Genossenschaft mit beschr. Haftpflicht, in Spalte 4 heute Folgendes eingetragen worden : An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Heinrih Freudewald is der Bergmann Erdmann Karius gewählt. Dortmund, den 7. November 1894. Königliches Amtsgericht.

Grevenbroich. Befanntmachung. [46834] In das Genossenschaftsregister des hiesigen König- lihen Amtsgerichts ist unter Nr. 16 der Hemmer- den’er Spar- uud Darlehnskassenverein einu- getragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Hemmerden eingetragen worden.

Die Genossenschaft ist errichtet durh Statut vom 1, November 1894.

Gegenstand des Unternehmens if, die Verhält- nisse der Vereins3mitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehn an die Mitglieder erfor- derlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förde- rung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rehtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinëvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genossenschaftsblatte“ B e bekannt zu machen.

e

Königliches Amtsgericht.

Königliches Amtsgericht.

einung für den Verein erfolgt, indem der ; Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt *

werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme ter nach- benannten Fälle nur dann verbindlihe Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisivern erfolgt ist. Bei gänz- licher oder theilweiser Zurückerstattung von Das, lehn, sowie die bei Quittungen über Einlagen unter 900 6 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeichnung durch den WVereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein rechts- verbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Verein®vorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisißers. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: 1) Jacob Baum, Landwirth zu Gut-Zweifaltern bei Hemmerden, zugleich als Vereinsvorsteher, 2) Max Heinrih Schmitz, Ackerer zu Hemmerden, B leih als Stellvertreter des Vereinsvor- ehers, 3) Heinrih Schoenen, Ackerer zu Hemmerden, 4) Jacob Herges, Ackerer zu Hemmerden, 5) Jacob Bremer, Rentner zu Hemmerden. Die Zeitdauer der Genossenschaft ist eine unbe- \hränkte. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet. Grevenbroich, den 6. November 1894, Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Grevenbroich. Befanutmahung. [46835]

_In das Genossenschaftsregister des hiesigen König- lichen Amtsgerichts ist unter Nr. 17 der Aldeu- hovener Spar- und Darlehnskassenverein eiu- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Aldenhoven eingetragen worden.

Die Genossenschaft ist errichtet durch Statut vom 28. Oktober 1894.

Gegenstand des Unternehmens is: Die Verhält- nisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlih die zu Darlehen an die Mit- glieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinshaft- liher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungs- fonds zur Förderung der Wirthschaftsver hältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenig- stens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Ver- einsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber durch den Vereinévorsteher zu unter- zeichnen und in dem „Landwirthschaftlihen Genofsen- schaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu machen.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Gin die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Zeidbnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindliße Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ift. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Bei- sißer, um dieselbe für den Verein rehtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als diejenige eines Beisitzers. Der Vorstand besteht aus tolgenden Personen :

1) Carl Everhard Hoevels, Gutspächter zu St. Nicolas bei Hemmerden, was als Vereinévorsteher ; 2) Alphons van Ackeren, Ober: Rentmeister zu Schloß- Dy, zugleich als Stellvertreter des Vereinsvorstehers : 3) Heinrih Blankenstein, Ackerer zu Aldenhoven ; 4) Anton Birkmann, Ackerer zu Wallrath; 5) Ioseph Granderath, Ackerer zu Schlich.

__ Die Zeitdauer der Genossenschaft. is eine unbe- schränkte. Das Geschäftsjahr is das Kalenderjahr.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Grevenbroich, den 6. November 1894.

Königliches Amtsgericht. Abiheilung 1.

Neuenburg. Befannimachung. [46837]

In unser Genossenschaftsregister i\t bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft Vorschußverein Neuenburg, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, folgende Eintragung bewirkt worden:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Oktober 1894 ist der Kaufmann Gustav Wollen- weber in Neuenburg als Vorstandsmitglied des Vor- \hußvereins Neuenburg Eingetragene Genofsen- haft mit unbeschränkter Haftpfliht für die Ge- \häftsjahre 1895 bis einschließlich 1900 gewählt worden.

Neuenburg, den 5. November 1894.

Königliches Amtsgericht. Neuenburg. Befanutmachung. [46838]

Der Vorschußverein zu Neuenburg, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht hat am 23. Oktober 1894 Aenderungen des Statuts beschlossen, wonach die Amtsdauer für jedes Vorstandsmitglied fortan 6 Jahre beträgt und die Austrittserklärungen sonstiger Mitglieder einer gewissen Form unterworfen sind.

Neuenburg, den 5. November 1894,

Königliches Amtsgericht.

Soest. Genossenschaftêregister [46839] des Königlichen Amtsgerichts zu Soest.

In das Genossenschaftsregister unter Nr. 12 ist eingetragen:

Molkerei Ostönnen eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht zu Ostönnen.

Rechtsverhältnisse der Genoffenschaft :

late I slatut ist am 25. Juli 1894 ab- geschlossen.

Der Gegenstand des Unternehmens ist die Milh- verwerthung auf gemeinschaftliße Rechnung und Gefahr. Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 500 M

Die zeitigen Mitglieder des Vorstandes, welcher aus 3 Mitgliedern besteht, sind:

Franz Lüsse zu Ostönnen, als Vorsitzender, Wilhelm Berghoff daselbst, Diedrich Serial daselbst. j

Die Willenéerklärung und Zeichnung für die Ges nossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent-

tien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma

der Genossenschaft in dem Soester Kreisblatt. Die Liste der Genossen liegt während der Dienst- stunden des Gerichts Jedermann zur Einsicht offen. Soeft, den 8. Oktober 1894. Königliches Amtsgericht.

vaihkingen a. E. [46840] K. Württ. Amtsgericht Vaihingen a. E. Cat

In das Genossenschaftsregister ilt heute die Wahl des Bauers Gottlieb Hennige und des Christian Baumgärtner zum Lamm zu Vorstandsmitgliedern uind die Wahl des bisherigen Vorstandsmitgliedes des Küblers Gottlieb Maier zum Stellvertreter des Vorstehers des Darlehenskafsenvereius Klein- sachsenheim eingetragen worden.

Den 8. November 1894. :

Ober-Amtsrichter (Unterschrift.)

Winzig. Vekauutmachung. _ [46842] In unser Genossenschastsregister ift keute bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenschaft in Firma: „Winziger Molkerei, Eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ vermerkt worden, daß der Nittergutsbesißer Richard Nesselhauf zu Groß - Wangern aus dem Vorstande ausgeschieden und der Rittergutsbesißer Berthold Marschner zu Gräschine als stellvertretendes Vor- standémitglied neugewählt worden ist. Winzig, den 7. November 1894. Königliches Amtsgericht.

Wittenberg. Befanutmachung. 46841] In unser Genossenschaftsregister ist sub Nr. 11, woselbst das Möbel-, Polsterwaaren- und Sarg- Magazin der vereinigten Tischlermeister zu Wittenberg cingetr. Geuosseuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht verzeichnet, folgender Vermerk, Kol. 4: Laut außerordentliher Generalversammlung vom 24. Oktober 1894 sind die Vorstandsmitglieder: der Tischlermeister Christian Wilhelm Fried- rich Dräger als Vorsteher, Geschäftsführer und Kassierer und E der Tischlermeister H. Nimmich jun. als Kontroleur ausgeschieden, dagegen i der Tischlermeister Johann Heinri Wilhelm Fuß als Vorsteher, Geschäftsführer und Kassierer und der Tischlermeister Hermann Robert Krahne- puhl als Kontroleur, sämmtlich von hier, neu gewählt. j . Zufolge Verfügung. vom heutigen Tage cingetragen worden. Wittenberg, den 9. November 1894. Königliches Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Gengenbach. [45872] Nr. 80596. In das Musterregister ist eingetragen : Zu O.-Z. 82: Firma Karl Schaaff vorm. J.

F+ Lenz in Zell a. H. hat für die unter O.-Z. 82

eingetragenen Muster: Teller Feston und Majolika-

al S, Verlängerung der Schußfrist auf weitere fünf Jahre verlangt. Die Anmeldung erfolgte am

24. Oktober 1894, Nachmittags 3 Uhr. Gengenbach, den 27. Oktober 1894,

Gr. Bad. Amtsgericht. H. Meyer.

Offenbach. [46884]

In das Musterregister wurde eingetragen :

Nr. 2637. Firma E. Ph. Hinkel zu Offen- bach, 4 Taschenbügels{loß, Gesch.-Nrn. 1133, 1351, 1352, 1472; 1 Schuh für Taschenbügel, Gesch.-Nr. 2002; 1 Schlaufe, Gesch.-Nr. 2002; 1 Schieber, Gesch.-Nr. 23; 1 Schieber mit Ning für Taschenbügel, Gesh.-Nr. 800; 1 Schieber mit Kanone für Taschen- bügel, Gesch.-Nr. 801; 1 Halbsperrer für Taschen- bügel, Gesh.-Nr. 26; 3 Hängen, Gesch.-Nrn. 73, 74, 79, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 1E M angemeldet am 3. Oktober 1894, Vorm.

2 Uhr.

Nr. 2638. Firma Adolph Merzbach daselbst, 3 Schloß, Gesch.-Nrn. 758, 759, 760, versiegelt, Plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. l. Mts., Nachm. 3 Uhr. i

Nr. 2639. Aktiengesellschaft für Schrist- gießierei und Maschinenbau dahier, neue Inserateinfassung, Ser. 78, versiegelt, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Oktober 1894, Vorm. 10 Uhr.

Nr. 2640, Firma Petri «& Stark dahier, Kondensiertes Norwegisches Lederfett, Gesch.-Nr. 2640, versiegelt, plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 24. Oktober 1894, Nachm. 5 Uhr.

Nr. 2641. Firma Kramp «& Cie dahier, Kastenetiquett, Gesch.-Nr. 5176; desgl, Gesch.- Nr. 5035; ein Plakat, Gesch.-Nr. 5103 ; ein desgl., Gesch.-Nr. 5177 ; ein Tubenetiquett für Bartwichse, Gesch.-Nr. 5174, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 26. Oktober 1894, Vorm. 11 Uhr. i

Nr. 2642. Firma Julins Frank dahier, 2 Muster von tragbaren Noten-, Arbeits- oder Pantoffel-Etuis, Gesh.-Nrn. 6585, 7107, versiegelt, Plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 26. Oktober 1894, Vorm. 114 Uhr.

Nr. 2643. Firma Möller & Schröder dahier, 14 Muster von Metallbeschlägen für Lederwaaren, Gesch.-Nrn. 1839, 18394, 1840, 1841, 1842, 1843, ver 18443, ise A isse Schubf if 3 Sab versiegelt, plastishe Erzeugnisse, ußfri ahre, an aibet am 26. Oktober 1894, fb 117 Uhr.

Nr. 2644, Firma Rudhard’sche Gießerei da- hier, Lindeneinfassung, Gesch.-Nrn. 1—19; An- nonceneinfassung, Ser. 10, Gesh.-Nrn. 1—16; neue

ehnungsstöde, Gesch.-Nr. 2242/4, versiegelt, Slächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. [, its, Vorm. 113 Uhr. :

, Nr. 2645. Firma Huppe «& Bender dahier, tin Taschenbügel, Ges{.-Nr. 46/12 cent. ; ein desgl, Gesch.-Nr. 46/14 cont.; eine Bügelauflage, Ge\sc.- Nr: 19: ein Taschenbügelshloß, Gesch.-Nr. 254; eine Handgriffkapsel, Gesch.-Nr. 13; eine desgl, Gesh.-Nr. 14, versiegelt, plastishe Erzeugniffe,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet 30, Oktober 1894, Vorm. 8+ Ühr.

Nr. 2646. Firma A. Neuhaus zu Offenbach, Fahrkartenhalter, Gesch. - Nr. 1602, versiegelt, plastishe Etzeugnisse, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 31. Oktober 1894, Nachm. 33- Ühr.

Zu Nr. 2244. Actiengesellschaft für Schrift-

ießerei und Maschinenbau zu Offenbach hat fir das unter Nr. 2244 eingetragene Muster: Kartenständer, Gesh.-Nrn. 1—9, Flächenerzeugnifse, die Verlängerung der Schußfrist auf weitere 3 Jahre angemeldet.

Zu Nr. 2245. Dieselbe, desgleilen für Acci- denz-Zierrath, Abth. T, Gesh.-Nrn. 1—22.

Zu Nr. 2247. Dieselbe, desgleichen für Halb- fette Zirkular, Gesch.-Nrn. 1867 und 1868.

Zu Nr. 2249, Dieselbe, desgleichen für Nethen- einfassung, Ser. 73, Abth. 1, 11, 111, 19, Gef.- Nrn. 1—49, 50— 95, 96—116, 117—1836.

Zu Nr. 1735. Dieselbe, desgleichen für eine Maurische Einfassung, Figur 1 bis 26.

Offeribach, den 6. November 1894.

Großherzoglich Hessishes Amtsgericht.

Konkurse. {46695]

N. 2/94. Ueber das Vermögen des Bierbrauerei- befiters Mathias Kochs zu Siersdorf, Kreis Jülich, wird heute, am 8. November 1894, Vor- mittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Geschäftsmann Hütter zu Aldenhoven. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 4. Dezember 1894. Erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin am 6. De- zember 1894, Vormittags 10 Uhr.

Aldenhoven, den 8. November 1894.

Königliches Amtsgericht.

[46898] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der verwittweten Frau Schiffskapitän Karl Kriegel, früher vertvitt- weten Schiffskapitän Friedrich Kruse, Ma- thilde, geb. Deguer, zu Barth ist am 9. No- vember 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Kaufmann Mar Howiß zu Barth. Dffener Arrest bis zum 20. No- vember 1894. Anmeldefrist bis zum 30. November 1894. Wahl- und Prüfungtermin am 8. Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr.

Barth, den 9. November 1394.

Königliches Amtsgericht.

[46698] Veräußerung®verbot.

Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Engros-Schlächtermeisters Carl Sell hier, Weidenweg Nr. 60, beantragt ist, wird dem 2c. Sell jede Veräußerung, Verpfändung und Entfremdung von Bestandtheilen seines Vermögens hierdurch untersagt.

Verlin, den 9. November 1894.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 82.

[46665] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Eigenthümers Andreas Nebs zu Fohrde ist am 7. November 1894, Abends 7 Uhr, das Konkurêéverfahren eröffnet. Verroalter : Kaufmann Oscar Brerendorff hier. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Dezember 1894. An- meldefrist bis zum 1. Dezember 1894. Erste Gläubigerversammlung den 30. November 1894, Vormittags A1} Uhr, Zimmer Nr. 46. All- gemeiner Prüfungstermin den 10, Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 46.

Brandenburg a. H., den 7. November 1894. Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts :

Prinz, Sekretär.

[46721] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeisters Christian Guftav Adolph Wittstock, Shwanen- straße 2 hierselbft wohnhaft, Inhabers der Firma G. A. Wittstock, Geschäftslokal Neuenweg 8, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter Nechtsanwalt Dr. Kulen- kampf-Post hierselbst. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 5. Dezember 1894 einschließlich. An- meldefrist bis zum 5. Dezember 1894 einschließli. Erste Gläubigerversammlung 4. Dezember 1894, Vorm. A1 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 18, Dezember 1894, Vorm. 11} Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Nr. 9.

Bremen, den 9. November 1894,

Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- und Nachlaßsacen. Der Gerichtsschreiber: Stede.

[46683] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Töpfermeisters Franz Tieß in Coswig wird, da dessen Zahlungs- unfähigkeit nachgewiesen is, auf Antrag eines Gläubigers heute, am 9. November 1894, Vor- mittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Reinhold Nagel hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 30. November 1894 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur gd über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chufses und ein- tretenden Falls über die in § 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den S, Dezember 1894, Vormittags 97 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Per- sonen, weldhe eine zur C gehörige Sache in L haben oder zur Konkursmasse etwas s{chuldig find, wird Argen, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leiften, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Dns in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 30. No- vember 1894 Anzeige zu machen. :

Herzogliches Amtsgericht zu Coswig. (gez.) Dr. Kielhorn. Ausgefertigt :

Coswig i. Anh., den 9. November 1894.

(L. S.) Kluge, Bureau-Assistent, i: als Gerichtsshreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

[46696] 4

Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Tischlermeisters Hermaun Apel hier, Gymnasialplaßz 2, beantragt worden ist, wird

Veräußerungsverbot.

zur Sicherung der Vermögensmasse dem leßteren

jede Veräußerung, Verpfändung und Beiseiteshaffun von Bestandtheilen der Masse Hiermit S g Forst, den 9. November 1894.

Königliches Amtsgericht.

[46677] Konkur®êverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufmanus August Josef Mlig zu Görlitz, Landskronenstraße 36, wird heute, am 9. November 1894, Vormittags 12} Uhr, das Konkursrerfahren eröffnet, Der Kauf- mann Emil Felix hierfelbst wird -zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldungsfrist den 15. Dezember 1894. Gläubigerversammlung ven §0. Novem- ber 1894, Vormittags 18 Uhr. Prüfungs- termin den 15. Januar 1895, Vormittags Eu

; Königliches Amtsgericht zu Görlis.

Veröffentliht: Schreyer, Gerichts\chreiber.

[46668] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckers Heiurich August Vär in e ist heute, Nachmittags 5% Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter : GerihtsvoUzieheranwärter Thüroff hier. Anmelde- termin: 8. Dezember c. Erste Gläubigerversamm- lung: Montag, den 3. Dezember c., Vormit- tags 95 Uhr. Prüfungstermin: Montag, den 17, Dezember c., Vormiitags 9} Uhr. Offener Arrest bis 28. d. M.

Greiz, den 7. November 1894.

Der Gerichtsshreiber des Fürstlichen Amtsgerichts: Aktuar Roth.

[46710]

Das Kgl. Amtsgericht München 1, Abth. A. f. Z.-S., hat über das Vermögen des Kaufmauns und Spielwaarengeschäftsinhabers Wilhelm Stiel, Alleininhabers der Firma Gebr. Stickel dahier, Wohnung Kapellenstr. 3/11 l., Laden: Karls- plaß 1 und 2, at gläubigerishen Antrag heute Nach- mittags 4 Uhr den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Rechtsanwalt Dr. Bernhard Mayer Il. bier. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser i und Frift zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis zum 4. Dezember 1894 einshließlih be- stimmt, Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines andern Verwalters, Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses, dann über die in §8 120 und 125 der Konkursordnung bezeichneten Fragen auf Moutag, 10. Dezember 1894, Vorm. 94 Uhr, und allgemeinen Prüfungstermin auf Mittwoch, 12. Dezember 1894, Vorm. 97 10 Uhr, beide Termine im Geschäftszimmer Nr. 43/T1, bestimmt.

München, den 8. November 1894.

Der Königl. Gerichtsschreiber: (L. 8.) Störrlein.

[46676] Konkursverfahren.

Nr. 9732. Ueber das Vermögen des Kaufmanus Otto Scherzinger in Vierthäler (Titisee) wurde heute, am 7. November l. J., Nachm. 4 Uhc, das Konkursverfahren eröffnet, der Kaufmann Arthur Lender in Lenzkirh zum Konkursverwalter ernannt, offener Arrest erlassen mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 3. Dezember l. F. und Wahl- und allgemeiner Prüfungstermin auf Freitag, *. Dezember l. J., Vorm. 9 Uhr, festgeseßt.

Neustadt i. Schw., 7. November 1894.

Der Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts : Zahn. [46697] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Korbmachers Julins Nobert Klemm in Panis wird heute, am 9. No- vember 1894, Nachm. 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Ernst Nüde in Penig. Konkursforderungen sind bis zum 29. November 1894 bei dem Gerihte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 6. Dezember 1894, Vorm. Uk Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 25. No- vember 1894.

Königliches Amtsgericht Penig. (gez.) Dost. Veröffentlicht : z (L. S.) Akt. Shaarshmidt, #st. G.-S.

[46713] __ Bekanutmachuug. Ueber den Nachlaß des verstorbenen Hufners uud ies s Ernst Wiese in Mikkelburg, Gemeinde chottburg, ist heute, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Gemeindevorsteher Thomsen ‘in Langetwedt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 14. Dezember 1894, gleiche Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen. Erste läubigerversammlung Douuerstag, den 29. No- vember 1894, und allgemeiner Prüfungstermin Donnerstag, den 20, Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr. Veröffentlicht : Rödding, den 7. November 1894. Waldmann, i als Gerihtss{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[46899] KonkurSeröffnung.

Ueber das Vermögen der in Gütern getrennt lebenden Ehefrau des Emil Theis, Clara, geb. Hermes, zu Solingen, is durch Beschluß des Königlichen Amtsgerichts, V., Solingen vom 9. November 1894, Vormittags 11 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Zum Verwalter is der Rechtsanwalt Püß zu Solingen ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 3. Dezember 1894. Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 3. De- zember 1894 eins{chl. Erste Gläubigerversammlung 12, Dezember 1894, Nachmittags 3 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 12. Dezember 1894, Nachmittags 2 Uhr.

Solingen, den 9. November 1834.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts, V. : Krämer, Assistent.

[46719] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Stegmaun zu Loccum ist heute, am 7. November 1894, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Heinrich

ormann zu Loccum. Offener Arrest mit Anzeige- rist bis 3. Dezember 1894. Anmeldefrist bis 22, De- zember 1894. Erste Gläubigerversammlung 7. De- zember 1894, Vormittags 11 Uhr. Prüfungs- termin den #. Jannar 1895, Vormittags 10 Uhr.

Stolzenau, den 7. November 1894.

Königliches Amtsgericht. 1.

[46681] uf Ueber das Vermöge dereré Würth und dessen Ehefrau Magdaleua, ) Reiuagel, aus angs Sheim, z. Z. ohne bekannten Wohn- und Auna tsort, wird heute, am 0- vember 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Notariatsgehilfe Karl Hetel in Wasselnheim. Anmeldefrist bis 20. Dezember 1894. Erste Gläubigerversammlung : 1, Dezember 1894, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin: S2. Dezember 1894, Vor- mittags L1 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- ite. Offener Arrest und Anzeigefrist : 1. Dezember Kaiserliches Am geit zu Wasselnheim. (gez.) Malkmann. Veröffentlicht: Der Gerichts\chreiber: (L. S.) Strudel, Amtsgerichts-Sekretär.

[46691] Konkursverfahren. | Ueber das Vermögen des Gasthofs- uud Erb- gerte esigers Ernst Robert Neubauer in

enusberg ist am 7. November 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter Rechtsanwalt Dr. Schopper in Wolkenstein. Anmeldefrist bis 22. Dezember 1894. Erste Gläubigerversammlung am 4. Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr. Prüfungsterinin am 15, Januar 1895, Vorntittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 8. Dezember 1894.

Königliches Amtsgeriht Wolkenstein, am 7. November 1894. Akt. Sh äfrig, Gerichtsschreiber.

[46669] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauus Heinrich Walter zu Ziegenhals wird heute, am 8. November 1894, Vormittags 103 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann V. Lauger zu Ziegenhals wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zurn 20. Dezember 1894 bei dem Gerichte an- zumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und ein- tretenden Falls über die in § 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände auf den 6, De- zember 18894, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 9. Ja- nuar 1895, Vormittags 11x Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Ning Nr. 13, Schöffenzimmer, Termin anberaumt. Allen Personen, welche cine zur Konkursmasse gehörige Sache im Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \chuldig find, wird aufge- geben, nihts an den Gemeinshuldner zu verab- folgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welde sie aus der Sache ab- gefonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverroalter bis zum 24. Dezember 1894 Anzeige ¿u machen. i

Königliches Amtsgericht zu Ziegenhals.

[46675] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tischlermeisters August Erdmann ier, Mariannenstraße 31/32, ift zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berücksichtigenden Forderungen Schlußtermin auf den 7. Dezember 1894, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte 1 hierselbst, Neue Friedrihstraße 13, Hof, Flügel B. part., Saal 32, bestimmt.

Verlin, den 8. November 1894.

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 82.

[46720]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Inhabers einer Dampfsägerei und Kifstenfabrik

enrih Eberhard Kriete, in Firma Henr. E. Kriete hierselbft ist na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins durch Beschluß des Amtsgerichts von heute aufgehoben.

Bremen, den 9. November 1894.

Der Gerichtsschreiber: Stede.

[46674] Konkursverfahren. i Das Konkursverfahren über das Vermögen des Väckermeisters Ernst Hermaun Neidhardt in Burgstädt wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Burgstädt, den 8. November 1894. Königliches Amtsgericht. Ebert. Bekannt gemaht: (L. S.) Sekr. Shmalfuß, Gerichtsschreiber.

[46671] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Felix Gorczynski, in Firma F. Gorczynski zu Danzig, Hundegasse 119, ist in- folge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vor- \hlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichstermin auf den 28. November 1894, Vormittags 10 I vor dem Königlichen Amtsgerichte X. hierselbst auf Pfefferstadt, Zimmer Nr. 42, an- beraumt.

Danzig, den 7. November 1894.

Grzegorzewski, l j Gerichtsschreiber des Königlichen Amtszerichts. XL.

[46726] Konkursverfahren. :

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wagners Georg Münk zu Darmstadt wird wegen Mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Masse eingestellt.

Darmstadt, den 2. November 1894.

Großherzoglihes Amtsgeriht Darmstadt T.

Bekannt gemacht: Kümmel, Gerichtsschreiber.13FY

46727]

; In dem Handelsmann Johann Cramer'schen E ift zur Abnahme der Schlußrechnung und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß Termin am 30, November 1894, Vormittags 10 Uhr, anberaumt worden. Das Schlußverzeichniß und die La nebst Bes lägen sind auf der Gerichts\hreiberei niedergelegt. Erwitte, 5. November 1894.

Königliches Amtsgericht.