1894 / 272 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

o des Ms Deqchert, den Cecoiten der Damta Mittags 12 Uhr, die öffentlihe Hauptprobe statt; Kart : Heinrich und elow und einer Deklamation des Fräu- | 2 M find “a ote L E, h végy Bs Komponist aftem und wohblverdientem Beifall auf- n Jacobi

on Mayburg mit le

1 b aa wurden. Die Vortragenden dankten dafür no< durch

lorian

zit einem Trio (op. 1 von Ras erò _ Gemeinschaft mit dem Klaviervi vorzügli arten. - Die Konzertsängerin Zimdars (

niht sehr* starker mme das Konzert durch

fall aufgenommen. ihnen ftets gerühmte ges{<mad>volle

kleineren Konzertstü>en auf ihren Instrumenten zur Geltung. Ein gelang! g, j Trio in G-dur von Haydn, welche die genannten Künstler mit gewohnter | und Königin die Glü>kwünsche des Vorstandes zu Allerhöchstihrem Geburtstage mit Dank entgegengenommen und mit der Versicherung

ge erste Abonnements-Konzert von ajic Ne und Heinrich Grünfeld (Cell

der Sing-Akademie war sehr zahlreih besucht. fnet das die Konzertgeber in

anz räulein Katharina etoloprau) unterstüßte mit wohlgeshulter, wenn auh ti den zarken und empfindungsvollen Vortrag mehrerer Lieder von Schubert, Brahms, Lôwe, Ries und anderen. Diese Gesangsvorträge sowie die Soli des rrn Pauer, der seine glänzende Bravour in Piècen von Liszt, ubinstein und in einer Zugabe bewährte, wurden mit leohaftem Beis- Außerdem es beide Konzertgeber die an ortrag8weise no< in mehreren

osen Herrn Max Pauer

Meisterschaft ausführten, bildete den Beschluß des Abends.

ate den eirigen Lieder-Abend der noch jugendlihen Sängerin nden im Saal Bechstein ift nicht viel Er-

Die ret woblklingende Stimme (Sopran) sich öffentlich hören zu laffen. Besser gelang es dem Ps Dietrich Schäfer s wohl- | si<h auf einiger Klavierstü>ke von d

Das nicht sehr zahlrei erschienene

ees Estella L eulies zu berihten. ist no< zu wenig ausgebildet, um

gelungenen usführung Brahms, Tausig und anderen.

endelsfohn,

Publikum zollte den Vortragenden aufmunternden Beifall.

Im Deutschen Theater geht am Dienstag das vieraktige von Wolzogen ersten Mal

Schauspiel „Daniela Weert“ von Ernft Agnes Sorma in der Titelrolle zum und wird am ODonnerêtag wiederholt.

nächsten Sonnabend kommt „Hamlet“ zur Aufführung. holungen der „Weber“ finden am Montag und Freita

nements-Vorstellung) statt. Am Mittwoch Op und Bettag) bleibt das Theater geschlossen. Als Nahmittags-Vorstellung zu halben'Preisea

wird morgen „Nora“ gegeben,

Im Berliner Theater wird morgen Nachinittag und “am Sonnabend „Der Pfarrer von Kirchfeld“ mit Otto Sommerstorff, Teresina Geßner und Ferdinand Suéke zur Aufführung kommen, während morgen Abend und am Dos, der Schwank „Zwei glückliche

Am die „Karls- s<üler“ gegeben, während am Dienstag zum ersten Male „Emilia Am Mittwoch bleibt das Theater wegen des Bußtags geschlossen. Am Freitag wird „Emilia Galotti“

Tage“ in Scene geht. ontag Galotti“ zur Aufführung gelangt.

wiederhokt.

Im Lessing-Theater wird das vieraktige Lustspiel „Zwei Wappen“ von Oscar Blumenthal und Gustav Kadelburg außer am Mittwoch, wo das Theater geschlossen bleibt, an sämmtlihen Tagen

der kommenden Woche wiederholt.

Im Friedrih-Wilhelmstädtishen Theater wird bis ein- \<ließli< nächsten Freitag die Strauß'she Operette „Jabuka* (,Das So Wappen Deutscher Kaiser daran angebracht. <mu> des Prachtstü>ks bilden zahlreihe e<hte Steine, gothisches

Blätterroerk, sowie freistehende Y auen in reicher Dekel krönt eine mittelalterli

_Apfelfest“) gegeben.

Im Theater Unter den Linden gehen bis einshließli< ‘„Meißner Porzellan“ und „Die Fledermaus“ in Scene. leibt das Theater des Buß- und Bettags wegen „Sataniel“, von Adolf Ferron, aufgeführt ; darauf

Diensta

Am Mittwooch eshlossen. Am nete wird neu perette in drei Akten, Musi

folgt das Ballet „Meißner Porzellan“.

„Charley's Tante“ hat sih bei seiner Wiederaufnahme no< so zugkräftig erwiesen, daß der lustige Schwank nebst dem einaktigen tü> „Die f Braut* au fernerhin auf dem Spielplan

Gesangs des Adol h E: Im Konzert

heater s bleibt.

„Rosamunde“, „Alphonso und Estrella*, die

werden

einstudiert

ause veranstaltet Kapellmeister Meyder Montag eine „Schubert-Feier“. Das Programm enthält die Ouvertüren „Ouvertüre italienis<hen Stil“, die Symphonie Nr. 7, C-dur, sowie mehrere Lieder, welche die beim ersten Auftreten mit großem Beifall auf-

genommene Konzertsängerin Fräulein Martha Kröning singen wird.

Für die erste dieswinkerlihe Aufführung des Stern?’schen Gesangvereins (Direktor: Professor F. Gernsheim), in welcher Frau Marcella Sembrich, sowie die Herren C. Dierih, S. Smith morgen,

und Dr. H. Neimann sfolistis<h mitwirken ,

findet

Herrn o) im Es wurde

mit in Scene Morgen und am

Wieder- (11. Abon-

am

im

Mart

ein Konzert mit

Damen Frau

Zur

L n

hohem Werthe. eingelegt

Alt)

force-Jagd statt. Grunewald, 11/4 Uhr am Saugarten.

voller Anerkennung der vom

neuer Zweigverein 13 vermehrt hat. Züllichau verstorbenen verwittweten Frau Oberst von Frankenberg-Proschlitß, geb. von Salviati, ist dem Verein eine letzt- willige Zuwendung von 500 4 zugefallen. Zur Unterstüßung der Nothleidenden in der von der Cholcra heimgesuhten Stadt Tolkemit und Umgegend hat der Vaterländishe Frauenverein 3000 4 und für die von s{<werem Brandunglü>k betroffenen Einwohner des Dorfes Buddern im Kreise Angerburg 300 4 beigesteuert. u. a. folgenden Zweigvereinen an Beihilfen bewilligt: in Königsberg Anstellung von zwei weiteren Diakonissen, in Ranyau-Schönweide ebenfalls zur Anstellung von zwei R ist hier eingetroffen. 400 M4, in Tempelhof zur Anstellung ciner dritten Schwester den Kinderhort 300 A und in Groß-Jestin 300 4 zur Gründung einer Diakonissenstaiion.

(Land) 500 M zur

Kaiser des alten Reichs, und ferner 26 verschiedene,

Vortrag über ,

hobe Kopie herzustellen.

veranstaltet am eigenen Vokalkompositionen, deren Ausführung die E Pro essor d gg Af fran (S Herm ow e Herren Professor Felix Siidt (Baß) übernehmen.

Fagd.

Am Dienstag, den 20. d. M., findet Königliche Par- Stelldichein: Mittags 1 Uhr Jagdschloß

Mannigfaltiges.

Der Vorstand des Vaterländishen Frauen -Vereins (Hauptvereins) trat am 12. d. M. ittheilung, daß J

: von

Um den Besuchern der Heraldischen- Ausstellung (im Lichthofe des Kunstgewerbe Museums) die. Orientierung zu erleichtern, erschien soeben ein kleiner Professor Ad. M. Hildebrandt

Vor dem Deutschen Sprachverein Berlin wird am Dienstag, den 20. November, Abends 84 Uhr, im Salo! zu den Vier Jahreszeiten, Prinz Albrechtstraße 9, Herr Dr. Borchardt-Wustmann, Sprichwörtlihe Redensarten im deutschen Volksmunde, na<h Sinn und Ursprung erklärt“ halten. Gâste sind willkommen.

Auf Grund einer an ihn gerihteten Bitte hat Herr Pastor Zaule> in Bremen einen tüchtigen Bildhauer veranlaßt, von dem dortigen berühmten Gustav Adolf -Denkmal, einer 2 des Standbildes in Gotenburg in Schweden, eine verkleinerte 60 cm Da zu dem bevorstehenden 300jährigen Geburtstag Gustav Adolfs für die Feier dieses Tages sowie zum dauernden Andenken an den j stellung einer folhen Statuette in Anstalts- und Schulsälen oder

j

aterländiscben Frauen-Verein verfolgten Bestrebungen und in zunehmendem Maße erreihten Leistungen er- widert habe. Für die Stadt Ottweiler (Bezirk Trier) hat sich ein gebildet, mou me on der

Führer dur dieselbe, und Direktorial-Assistent Heiden. Das Heft, welches eine vollständige Uebersicht der ausgestellten Gegen- T und ein Verzeichniß derjenigen kunstgewerblihen Firmen ent- ält, welche die Ausftellung beschi>kten, ift im Ausstellungsraum zu haben. u / 4 Jedem Besucher der Ausstellung fällt ein in einem der vordersten e Tausend Einwohner getödtet worden. Glasschränke aufgestellter großer vergoldeter Pokal auf.

ein von der Firma E. Schürmann, Königliche Pier Dois in Frank- furt a. M., eigens für diese Ausftellung gefertigter Prunkpokal von In denselben sind 67 Münzen sämmtlicher Deutscher von Karl dem Großen bis auf Franz IL.,

e Burg, auf deren Bergfried der Schußpatron des alten Deutschen Neichs, der heilige Michael den Drachen tödtend, in emaillierter Goldgewandung steht. regulären Truppen hätten die Ordnung

Winkeunnes seien nur von den Armeniern vorgenommen worden, Die „Times“ hat Grund zu glauben, der Sultan werde eine Kommission an die Orte entsenden, in denen ein solches Blutbad

A a “5 Dienstag im Saal Bechstein | abgegeben wer u Postaments, 33 em hoch, beigefügt (Pr. 5 H resp. 3.4; V 2 A resp. 2 M 50 4). aule>, Bremen erledigt werden, in der sie eingehen.

Messina, 16. November. Catanzaro und in Erd beben stattgefunden, das 12 Sekunden dauerte. oberen Leuchttburms stürzte ein, der Wächter wurde verleßt. Vie], Häuser erlitten Beschädigungen und die Bs vieler Kirchen wurden herabges<leudert.

\hütterung wurde in der ganzen Provinz sowie in Calabrien verspürt,

opran) und Fräulein

ih. Jäger (Tenor) und | an Pastor

vathäusern gewüns<t werd te, theilt der e G2 he mit, daß jolde in Elfenbeinmasse für 20 d, in Gips ite Di

n uns< wird au<h eine N

adun Etwaige Bestellungen werden ; erbeten und ‘sollen in der fen f

/ „W. T. B. meldet: Hier, in Reggio di Calabria hat heute ein heftiges Ein Theil deg

Eine Person hat das Leben eingebüßt. Die Er.

u einer Sihung zusammen. Es re Majestät die Kaiserin

Zahl der Zweigvereine

am 24. September | träger

estellt war.

wurde auf Ferner wurden

erichtet verfaßt von os die

geben.

Es ift dies

; j ; ! 1 qur die in Email bunt')arbig aus Eine

Einen weiteren Botschaft

Zierarbeit. Den ) manische angerichtet.

treit einen vorgekommen.

tederholung seien.

begossen und

großen Schwedenkönig die Auf-

Personen seien in

———

Nach Shluß-der Redaktion eingegangene

Depeschen.

__St. Petersburg, 17. November. Der Prinz Hein- ri<h von Preußen ist heute Vormittag mit Gefolge hier eingetroffen. Der Kaiser, die Großfürsten, der deutsche Botschaster General von Werder empfingen Seine Bahnhof, wo eine Ehrenwache der Garde- : Der Großfürst Sergius Alexandrowitsch ge: eitete den Prinzen Heinrih in das Palais. Mittag traf der Erzherzog Carl Ludwig

und andere

R : Würden: Königliche e

? auf dem arinetruppen auf:

Gegen ein und

dem Bahnhofe, wo als Ehrenwathe

eine Abtheilung, Chevalier-Garde aufgestellt war, vom Kaiser und den Großfürsten empfangen und sodann vom Kaiser in das Palais geleitet. Auch der Fürst von Monten egro

A London, 17. November. (W. T. B.) Nach einer Meldung des Ae aus Varna wäre unter der Bevölkerung Mone

zu zahlen, von den türkishen Truppen ein Blutbad an: worden. Bei

Bevölkerung Gouverneur habe indessen beschlossen, ein Beispiel zu statuieren | und den Truppen befohlen, Feuec auf di In 25 Ortschaften ,

infolge der Weigerung die Steuern der Ankunft der Truppen habe

die Waffen niedergelegt, der

„die Einwohner zu welche si<h erhoben, seien Der englische

Konsul habe si<h an Ort und Stelle begeben und einen Bericht aufgeseßt, welher dem Sultan zugestellt worden sei, Der Gouverneur der Provinz beschuldige die die U aufgereizt zu haben ; er sei deshalb verantwortlich olgen. amtliche erklärt, ständisher Stamm Dörfer Die an die

den Konsul, die

Note der hiesigen türkischen armenishe Briganten und ein f: der Kurden hätten mes musel: in Brand geste>t und Verwüstungen betreffenden Orte entsandten wiederhergestellt.

Die hiesige armenishe Gesellschaft habe ein

Schriftstük an den Staatssekretär des Auswärtigen Lord Kimberley gerichtet, worin sie hervorhebt, daß 6000 bis 10000 Personen ermordet, mehrere ‘hundert Frauen und Mädchen ge mißbrauht und dann dur< Bajonettstihe getödtet worden 30 Ortschaften seien vollständig zerstört , mehrere

cigenen Häusern mit Kerosin

ihren Die türkischen

lebendig verbrannt worden.

Soldaten hätten sogar diese Grausamkeiten eingeräumt.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) :

Wetterber T vom 17. November, Uhr Morgens.

-

Fus 4%

Stationen. Wind, | Wetter.

Bar. auf 0 Gr.| u. d. Meeres*p red. in Millim.

Temperatur in 9 Cel 59C. =

=J ps J

bededt beded>t

b} 2

Om No

Belmullet . Aberdeen .. | 757 Christiansund halb bed. Kopenhagen . 2 bede>t Stockholm . | 772 wolkig Meyananda ¿ wolkig osfau . . . | 779 Nebel Cork, Queens- ton ¿l C04 Cherbourg. . | 765 wolkenlos D 0 100 . Nebel E T 769 Nebel mburga ..| (72 Nebel winemünde | 771 Nebel

Neufahrwafser| 770 Nebel Memel . .. | 770 Nebel

Münster. .. | 770 Nebel Karlsruhe . . | 771 beded>t Wiesbaden . | 771 beded>t München . . | 771 Nebel Ghemnig .. | 772 Nebel E A Nebel l T0 Nebel Breslau . . | 770 Nebel

Ht 00 | \till\wolkig / Uebersicht der Witterung. Ein Hochdru>gebiet erstre>t sih über das ganze Tontinentale Europa und weist ein Maximum über dem Innern Lands auf, wo das Barometer 779 mm überschritten hat. Ein tiefes Minimum unter 747 mm liegt westli<h von den britischen Wle hier starke südlihe Winde erzeugend. In euts<hland if das Wetter cus und stark neblig ; vielfa herrshen Windstillen ; die Temperatur liegt allenthalben, außer an einigen Stationen des el Deutschlands, über dem Mittelwerthe, in den öôstlihen und \üdlihen Gebietstheilen bis zu 5 Grad; stellenweise is Regen gefallen, meist jedo

in geriager Menge. Deutsche Seewarte. U C AI S R D E S S S S E P V OB A R

Theater- Anzeigen.

Königliche Schauspiele. Sonntag: Opern- haus. 243. Vorstellung. Hänsel und Gretel-

—I—I D D O

I I D

J D [=>)

poud

D N N VAAINTIRNUEAI

Negen

p—à

Müärchenspiel in 3 Bildern von Engelbert Humper- dind. Text von Adelheid Wette. les vom C D Tetlaff. ri

ihtung vom Ober- Kapellmeister Weingartner. Karneval. Burleske in 2 Aufzügen von Emil Graeb. von Adolf Steinmann.

Steinmann.

Anfang 74 Uhr.

nspektor Brandt.

Dirigent:

In Scene ge- Dekorative Ein- Dirigent: Ballet- Musik Musikdirektor

Schauspielhaus. 254. Vorstellung. Wie die Alten sungen. Lustspiel in 4 Aufzügen von Karl Nie-

mann. In Scene geseßt vom

Grube. AUOY 7x Uhr. en

Montag blei

ber-Regisseur Max die Königlichen Theater ges{lossen.

Deutsches Theater. Sonntag, 24 Uhr : Nora. 73 Uhr: Hamlet.

Montag: Die Weber. Zum ersten Male: Daniela Weert. Schauspiel in 4 Akten von Ernst von Wolzogen.

Berliner Theater. Sonntag, 24 Uhr: Der

Dienstag :

Vfarrer von Kirchfeld.

7F Uhr: Zwei glückliche Tage. Montag : Die Karlsschüler. a Dienstag: Zum ersten Male: Emilia Galotti. in 5 Akten von Gotthold Ephraim

Trauerspie Lessing.

(Ermäßigte Preise).

Lessing-Theater. Sonntag: Zwei Wappen. Anfang 7# Uhr.

Montag: Zwei Wappen.

Dienstag: Zwei Wappen.

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. Chaufseestraße 25/26.

Mit vollständig neuer Ausftattung: Jabuka. (Das Nett Operette in 3 Akten

Sonntag : von Max

Fohann Strauß.

gr sche.

nfang 7 Montag :

Neues Theater.

Sonntag:

Dienstag :

albek un

ustav Davis. Musik von In Scene geseßt von Julius Dirigent: Herr Kapellmeister Federmann.

Jabutka. (Das Apfelfest.)

Schiffbauerdamm 4 a. /5.

um ersten Male: Das neue Stück. Lustspiel in 4 Akten von Hugo Lubliner. In Scene geseßt von Sigmund Lautenburg. Anfang 7# Uhr. Die Sonntags-Nachmittags-Aufführung is an den Verein für Volksunterhaltung vergeben. Montag (außer Abonnement) :

igaro’s Hochzeit.

as neue Stü.

Residenz - Theater. Blumenstraße Nr. 9. Direktion: Sigmund Lautenburg. Sonntag: Der Unterpräfekt. Schwank in 3 Akten von Leon Gaudillot. Deuts<h von Max Schönau. Vorher: Villa Vielliebcheu. Lustspiel in 1 Akt von Benno Jacobson. Anfang 73 Uhr.

Montag und folgende Tage: Der Unter- präfekt. Villa Vielliebchen.

Theater Unter den Linden. Behrenstr. 55/57. Direktion : Julius Frißshe, Sonntag: Meiftker Porzellan. Pantomimisches Ballet in 1 Aft und einem Vorspiel von Golinelli. Musik von Hellmes- berger junior. Arrangiert vom Balletmeister Louis Gundlach. Vorher: Die Fledermaus. Operette in 3 Akten von Johann Strauß. Anfang Uhr.

DOUSe Meißner Porzellan. Die Fleder- maus.

Beniral-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30. Direktion : Richard Schul. Emil Thomas a. G. Anna Bä>kers. Josefine Dora. Sonntag: Zum 77. Male. O, diese Berliner! Große Posse mit Gesang und Tanz in 6 Bildern (na< Salingró's „Reise dur< Berlin“) von Julius Freund. Musik von Julius Einödshofer. Anfang 74 Uhr.

Montag: Dieselbe Vorstellung.

Adolph Ernst-Theater. Sonntag: Char- ley’s Tante. Schwank in 3 Akten von Brandon Thomas. Vorher: Die ewige Braut. Lieder- spiel mit Tanz in 1 Akt von W. Mannstädt und J. Kren. In Scene geseßt von Ad. Ernst. Anfang

74 Uhr. Montag: Dieselbe Vorstellung.

Konzerte.

Konzert-Haus. Karl Meyder - Konzert. Sonntag Anfang 6 Uhr. Montag Anfang 7 Uhr. Schubert-Feier, unt. Mitwirk. der Konzertsängerin Fräulein Martha Krönina.

Mittwoch, Abends 7 Uhr: Geistliches Konzert, unt. Mitwirk. d. Konzerthaus - Chors. „Stabat Mater“ von Roffini. Entrée: 1 4, nummeriert 1 M 50 S, I. Nang nummeriert 3 4, unnumme- riert 2 M, II. Rang 75 „S.

Philharmonie. Sonntag, Mittag 12 Uhr: Oeffentl. Hauptprobe des Stern’schen Gesang- vereins (Dir.: Prof. F. Gernsheim).

Montag, Anfang 73 Uhr: Konzert des Stern- schen Gesaugvereins (Dir.: Prof. F. Gernsheim). T Toniert [. ros u. Orch. von S (Orgel: Herr Dr. H. Reimann). 11. Cäcilien-Dde (zum 1. Male) von Händel, Soli: Fr. M. Sembri Herr C. Dierich. 111. „Herbst“ u. „Winter“ a,

„Die Jahreszeiten“ von Haydn, Soli: Fr. Sembrid),

Herren Dierich u. Smith.

Saal Bechstein. Linkstraße 42. Sonntag,

Anfang 8 Uhr: Ux. Konzert des jugendlichen. Geigers Brouislaw Hubermaun.

Birkus Renz (Karlstraße). Sonntag, Nad mittags 4 Uhr (ermäßigte Preise): Siehe Plakate: Out S LNEN: Auftreten sämmtl. Klowns in ihren wirkungsvollsten Nummern. Croissancè électrique. Abends 74 Uhr: Tjo Ni En. Sensationelle Tänze, u. a. les grelots vivants, jeu des barbichons x. Außerdem: d. Feuerpferd Elimar, vorgef. v. Herrn R. Renz; Beautiful, ger v. Frau Renz-Stark; der \ensation. Hand-Equilibrist Mr. Jules Keller; die Clowns Gebr. Villaud x-

Montag: Tjo Ni En.

GNEESNHDRIR T S E S S T O N R RR S E T A4 i

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Toni Valentin mit Hrn. Nitter- P Uner Adolf Zelter (Berlin—Neuhaus b. Greifen hagen). Frl. Anna Mielsh mit Hm

Oberlehrer Dr. Oskar Keesebiter (Kolonie Grun“ F

wald).

Geboren: Eine Toqchter: n Konsul F Eschke (Singapore). Hrn. Rittmeister a. & von Uechtriß und Steinkir (Reichwaldau). l

Gestorben: Fr. Adolphine von Tilly, geb. Gräfin Poninska (Fürstenwalde a. d. Spree). & Rittergutsbesißer und Deichhauptmann Gugs Eding (Görliß). Fr. Pastor Îda B g Standfuß (Schlawa). Hr. Geh. Regierung Nath Ferdinand Schuppe (Magdeburg).

i

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin

Dru> der Norddeutshen Buchdru>kerei und Verlagle Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Sechs Beilagen (eins<ließli<h Börsen-Beilage)-

8 für 1 abi u I

enfo] ge

Erste Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M 292.

Personal-Veränderungen.

D Königlich Preußische Aruree.

Offiziere, Portepee-Fähnrihe 2. Ernennungen, Beförderungen und Versegungen. Im aktiven Heere. Neues Palais, 13. November. Graf Kuno zu Solms-Nödel- heim, în der Armee und zwar als Sec. Lt. à la suits des Leib- Garde-Hus. Negts., unter Vorbehalt der Patentierung, angestellt.

Neues Palais, 14. November. v. Müller, Gen. Major und Kommandeur der 4. Garde-Inf. Brig., zum Inspekteur der Jäger und Schüßen ernannt und gleichzeitig mit der Führung der Geschäfte des Kommandos des Reitenden Feldjäger-Korps beauftragt. Prinz Friedri Leopold von Preußen K. H., Oberst und Kom- mandeur des Negts. der Gardes du Corps, unter Beförder. zum Gen. Major und unter Belassung à la suite des 1. Garde-Regts. z. F., zum Kommandeur der 4. Garde-Inf. Brig. ernannt. v. Mißlaff, Major und etatsmäß. Stab soffizier des 3. Garde-Ulan. Regts.,, mit der Führung des Regts. der Gardes du Korps, unter Stellung à la suite desselben, beauftragt. v. d. Schulenburg, Major aggreg. dem 3. Garde-Ulan. Regt., als etatsmäß. Stabsoffizier in dieses Regt. wiedereinrangiert.

Neues Palais, 15. November. Frhr. v. Falkenhausen, Gen. le und Ober-Quartier meister, vom 1. Dezember d. F. ab zur Dienstleistung bei dem Kriegs-Ministerium kommandiert. von Stünzner, Gen. Major und Kommandeur der 9. Kay. Brig, unter Verseßung in den Generalstab der Armee, zum- Ober-Quartier- meister, v. Bärensprung, Oberst und Kommandeur des 2. Pomm. Ulan. Regts. Nr. 9, unter Stellung à la suite dieses Regts., zum Kommandeur der 9. Kav. Brig., v. Wrochem, Major und etatsmäß. Stabsoffizier des Hus. Negts. Graf Goeßen (2. Schles.) Nr. 6, zum Kommandeur des 2. Pomm. Ulan. Regts. Nr. 9, ernannt. Graf v. u. zu Westerholt u. Gysenberg, Major und Eskadr. Chef vom Hannov. Hus. Regt. Nr. 15, als etatsmäß. Stabs- offizier in_ das Hus. Negt. Graf Goeßen (2. Schles.) Nr. 6 verseßt. Frhr. y. Oldershausen, Pr. Lt. vom Hannov. Hus. Regt. Nr. 15, zum Rittm. und Eskadr. Chef, v. Hoffmann Graf v. Hoffmanns- egg, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., befördert. Kuhlmay, Oberst und Kommandeur des Ulan. Negts. Kaiser Alexander IlT. von Rußland (Westpreuß.) Nr. 1, unter Stellung à la suite dieses Negts. zum Kommandeur der 29. Kay. Brig. ernannt. v. o ow, Major und etatsmäß. Stabsoffizier des Litthau. Ulan. Regts. Nr. 12, mit der Führung des Ulan. Negts. Kaiser Alexander IIL. von Rußland (Westpreuß.) Nr. 1, unter Stellung à la suite des- selben, beauftragt. Heidborn, Major aggreg. dem Ulan. Regt. von Schmidt (1. Pomm.) Nr. 4, als etatsmäß. Stabsoffizier in das Utthau. Ulan. Negt. Nr. 12 einrangiert. Frhr. v. Senden- Bibran, Major, beauftragt mit der Führung des Drag. Negts. König Friedrich IIT. (2. Schles.) Nr. 8, zum Kommandeur dieses Regts, Engelmann, Oberst aggreg. dem 4. Oberschles. Inf. Regt. Nr. 63, unter Einrangierung in dieses Negt., zum Kommandeur des- selben, Wieczorek, Oberst und etatsmäß. Stabsoffizier des 2. Nassau. Inf. Regts. Nr. 88, zum Kommandeur des Inf. Regts. Graf LTauenßzien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20, ernannt. Frhr. v. Eynatten, Major und Bataillons - Kommandeur vom 5. Rheinischen Infanterie-Regiment Nr. 65, unter Beförderung zum Oberst-Lieutenant, als etatsmäß. Stabsoffizier in das 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88 verseßt. v. Festenberg-Pa>kis<h, Major aggreg. dem 5. Rhein. Inf. Negt. Nr. 65, als Bats. Kommandeur in dieses Regt. einrangiert. v. Ende, Oberst-Lieutenant und etats- mäßiger Stabsoffizier des Kaiser Alexander Garde-Gren. Negts. Nr. 1, mit der Führung des Gren. Regts. König Friedrich I[1. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, unter Stellung à la suite desselben, beauf- tragt. v. Wedel, Oberst-Lieutenant und Bats. Kommandeur vom Königin Elisabeth Garde-Gren. Regt. Nr. 3, als etatsmäß. Stabs- offizier in das Kaiser Alexander Garde-Gren. Regt. Nr. 1, v. Scha >, Major vom Gren. Regt. König Friedrich 111. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 15. Di- vision, als Bats. Kommandeur in das Königin Elisabeth Garde-Gren. Regt. Nr. 3, versetzt. v. d. De>ken, Hauptm. u. Komp. Chef vom Inf. Regt. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84, als Adjutant zur 15. Div. kommandiert. Rosto >, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. 85, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Inf. Regt. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84 verseßt. Kossak,, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Herzog von Holstein (Holstein.) Nr. $5, zum Pr. Lt., v. Trotha, Major und Bats. Kommandeur vom 3. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66, v. d. Lan>ken, Major und Bats. Kommandeur vom 1. Garde-Regt. zu Fuß, v. Sperling, Major vom Niederrhein. Füs. Regt. Nr. 39 und beauftragt mit den Funk- tionen des etatsmäß. Stabsoffiziers, unter Ernennung zum etatsmäß. Stabsoffizier, v. Scheffer, Major aggrea. dem Generalstab der Armee u. kommdt. als Generalstabs-Offiz. bei d. Stab der 4.Armee-Insp., v. Ziethen, Major und Kommandeur des 1. Hannov. Drag. Regts. Nr. 9, v. Gersdorff, Major und Kommandeur des Drag. Regts. Prinz Albrecht von Preußen (Litthau.) Nr. 1, Kuhn, Major und Abtheil. Kommandeur vom Feld-Art. Negt. von Podbielski (Nieder- {les.) Nr. 5, zu Oberst-Lts., befördert.

v. Walther, Pr. Lt. vom 3. Garde-Regt. z. F., zum Hauptm. und Komp. Chef, vorläufig ohne Patent, befördert. v. Schmerfeld,

auptm. vom Garde-Füs. Negt., dem Regt. aggregiert. Börner, vauptm. z. D. und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Allenstein, in gleicher Eigenschaft zum Landw. Bezirk Rendsburg (Meldeamt Jehoe) verseßt. Andrae, «Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. von der Golß (7. Pomm.) Nr. 54, vom 1. Dezember d. J. ab zur Dienstleistung bei der Eisenbahn-Abtheil. des Großen Gencral- stabs kommandiert. Gillmeister, Major aggreg. d. 3. Magdebg. Inf. Negt. Nr. 66, als Bats. Kommandeur in dieses Regt. einrangiert. rhr. v. Wangenheim 1, Pr Lt. vom 7. Thüring. Inf. Regt. ir. 96, zum Hauptm. und Komy. Chef, v. Kries, Sec. Lt. von demfelben Negt., zum Pr. Lt., v. Strauch, Sec. Lt. von demselben Regt., zum überzähligen Pr. Lt., befördert. Frhr. v. Forstner, Hauptm. und Komp. Chef vom Anhalt. Inf, Regt. Nr. 93, Unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Gera ernannt. v. Zimmermann, Hauptm. und Komp. Chef vom 2. Niederschles. ÏInf. Negt. Nr. 47, in das Anhalt. Inf. Regt. Nr. 93, A Hauptm. und Komp. Chef vom Magde- burgischen Füs. Regt. Nr. 36, in das 2. Niederschles. Inf. Negt. Nr. 47,— verseßt. v. Hochstetter, Hauptm. vom Magdeb. Füs. Negt. Nr. 36, zum Komp. Chef ernannt. zu Strohe, Sec. Lt. von dem- selben Regt., zum Pr. Lt. befördert. Sixt v. Armin, Sec. Lt. vom Füs. Regt. von Steinmey (Westfäl.) Nr. 37, vom 1. Dezember d. J. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem 2. Bad. Feld-Art. Negt. Nr. 30 kommandiert. v. Hülsen, Hauptm. vom Generalstab des VI. Armee - Korps, als Komp. Chef in das Gren. Regt. König Friedrih Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10 verseßt. Graf v. Pfeil u. Klein-Ellguth, Hauptm. aggreg. dem Generalstab der Armee, in dem Kommando zur Dienstleistung von dem Großen General)tab zum Generalstab des VI. Armee-Korps übergetreten. Claaßen, auptmann und Kompagnie-Chef vom Infanterie-Regiment von

oven (5. Oftpreuß ) Nr. 41, unter Ueberweisung zum Großen Leneralstab, in den Generalstab der Armee zurüverseßt. (7Yniewind, Hauptm. à la suito des Inf. Negts. Graf Dönhoff

: Ostpreuß.) Nr. 44 und Direktions-Assist. bei den Gewehr- und

unitionsfabriken, als Komp. Chef in das Inf. Regt. von Boyen

f

Berlin, Sonnabend, den 17. November

Sa Nr. 41 verseßt. Gebhardt, Pr. Lt. vom 3. Posen. Inf. Regt. Nr. 58 und kommandiert zur Dienstleistung bei den Ge- wehr- und Munitionsfabriken, unter Stellung à la suite des Regts., zum Direftions-Assist, bei den Gewehr- und Munitionsfabriken er- nannt. Moldenhawer, Pr. Lt. vom Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, in das 3. Posen. Inf. Regt. Nr. 58 peln Melchers, Sec. Lt. vom Inf. Negt von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, zum Pr. Lt. befördert. Fraude, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 131, bis zum 30. September k. Js. zur Dienstleistung bei der Muni- tionsfabrik kommandiert. Engel, Prem. Lieut. vom Inf. Negt. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, in das Gren. Regiment König Friedri Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10 verseßt. <umann, Pr. Lt. à la suite des Inf. Regts. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, unter Belassung in seinem Kommando als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt, in das Regt. wiedereinrangiert. v. Hanstein, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 132, unter Belassung in seinem Kom- mando als Erzieher bei dem Kadettenhause in Karlsruhe, à la suite des Negts. gestellt. v. Rade>e, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 132, und Schroeder, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, beide kommandiert als Erzieher bei dem Kadettenhause in Orantienstein, zu überzähl. Pr. Lts, Sandkuhl, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Prinz Friedri der Niederlande ( Westfäl.) Nr. 15, zum Hauptm. und Komp. Chef, befördert. Fischer, Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. Nr. 98, unter Stell. zur Disp. mit Pension, zum Kommandeur des Landw, Bezirks Montjoie ernannt. Jobst, Major aggreg. dem Inf. Regt. Nr. 131, als Bats. Kommandeur in das Uf. Regt. Nr. 98 einrangiert. Waenker v. Dankens<weil, Major à la suito des Generalstabs der Armee, unter Entbindung von seinem Kommando zur Dienstleistung bei des Erbgroßherzogs von Baden Königlicher Hoheit, als Bats. Kommandeur in das FUs. Negt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40 verseßt. Kreßmähr, Hauptm. und Komp. Chef vom 6. Rhein, Inf. Regt. Nr. 68, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Be- zirks - Offizier bei dem Landw. Bezirk Neuß ernannt. Cotta, Pr. Lt. von demselben Regt, zum Hauptm. und Komp. Chef, Meyer, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt, be- fördert. Koch, Hauptm. vom 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm 1. Nr. 110, als Komp. Chef in das Inf. Regt. von Horn G ILbein,) Nr. 29 hi Joeden, Pr. Lt. vom Pomm. Füs. Negt. r. 34, unter Belassung in seinem Kommando als Erzieher bei dem Kadettenhause in Bensberg, in das 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm 1. Nr. 110, E Kuhlwein, Sec. Lt. vom Pomm. Füs. Negt. Nr. 34, zum Pr. Lt. befördert. Czettritz, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Vogel von Fal>enstein (7. Westf.) Nr. 56, in das Groß- berzogl. Me>klenburg. Füs. Regt. Nr. 90 verseßt. v. Mülmann, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Vogel von Fal>enstein (7. Westfäl.) Nr. 56, zum Pr. Lt. befördert. v. Kornatßki, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14, in das Großherzogl. Me>klen- burgishe Gren. Regt. Nr. 89, v. Ba sed ow, Hauptm. vom Großen Generalstabe, als Komp. Chef in das Inf. Regt. Graf Bose (1. Thüring.) Nr. 31, verseßt. Graf. v. Bredow, Rittm. und Eskadr. Chef vom 1. Brandenburg. Drag. Regt. Nr. 2, unter Ueber- weisung zum Großen Generalstab, als Bauv in den Generalstab der Arnfee zurü>verseßt. v. Kal>reuth, Nittm. von demselben Negt., zum Eskadr. Chef ernannt. v. Bor>, Sec. Lt. von demselben Negt., kommandiert als Ordonnanzoffiziec bei des Erbgroßhèrzogs von Medllenburg - Streliß Königlicher Hoheit, zum Pr. Lt. befördert. v. Byern, Port. Fähnr. vom Großherzogl. Me>lenburg. Gren. Negt. Nr. 89, in das Inf. Negt. von Alvensleben (6. Brandenburg.) Nr. 52 verseßt. v. Blumröder, Hauptm. und Komp. Chef vom Füs. Regt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40, unter Stellung zur Disposition mit dem Charakter als Major und Pension, zum Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Hildesheim er- nannt. Wyneken, Prem. Lt. von demselben NRegt., zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. Nelke, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Louts Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, unter Be- lassung in seinem Kommando zur Dienstleistung bei den Gewehr- und Munitionsfabriken, in das Füs. Negt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40 verseßt. v. Seydlitz-Kurz- ba, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, zum Pr. Lt. befördert. Kühl, Pr. Lt. vom Füs. Reat. von Steinmeß (Westf.) Nr. 37 in das Inf. Regt. vou Boigts-Rhetz (3. Hannov.) Nr. 79, Scho h, Sec. Lt. vom Gren. Negt. Graf Kleist von Nollendorf (1. Westpreuß.) Nr. 6, unter Be- förderung zum Pr. Lt., in das Füs. Regiment von Steinmey, (Westf.) Nr. 37, Bendemann, Major vom Generalstabe der 21. Div. zum Generalstabe des Gouvernements von Mainz, verseßt. v. Pannewiß, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Keith (1. Dber\lesf.) Nr. 22, unter Ueberweisung zum Generalstabe der 21. Div., in den Generalstab der Armee zurü>verseß1l. Reinhold, Hauptm. à la suito des Inf. Negts. Nr. 141, als Komp. Chef in das Inf. Negt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22 R ads am EndelI,. Sec, Lt. vom Füs. Regt. von Gersdorff (Hess.) Nr. 80, zum Pr. Lt., v. Rommel, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 97, zum Hauptm. und Komp. Chef, befördert. Quester, Pr. Lt. vom 4. Bad. Inf. Regt. Prinz Wilhelm Nr. 112, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Inf. Regt. Nr. 143 verseßt. Seiler, Sec. Lt. vom 4. Bad. Inf. Regt. Prinz Wilhelm Nr. 112 zum Pr. Lt., Gaertner, Dr Vom 0 ad U eat, Rauer Po I. Nr. 114, zum überzähligen Hauptmann, efördert. Doerr, Hauptm. z. D,., zuleßt Komp. Chef im Inf. Regt. Nr. 136, zum Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Mols- heim ernannt. Zehler, Major aggreg. dem Inf. Negt. Nr. 136, als Bats. Kommandeur in das Inf. Negt. Markgraf Karl (7. Bran- denburgisches) Nr. 60 einrangiert. v. Blücher, Pr. Lt. vom Inf. Negt. Graf Bose (1. Thüring.) Nr. 31, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Inf. Regt. Nr. 128, Richter, Sec. Lt. vom Gren. Regt. König Friedrih 1. (4. Ostpreuß,) Nr. 5, unter Beförderung zum Pr. Lt.,, in das Inf. Regt. Graf Bose (1. Thüring.) Nr. 31, verseßzt. Raven, Hauptm. vom Gren. Negt. König Friedrich 1. (4. Oftpreuß.) Nr. 5, dem Negt. aggregiert. Funck, Second-Lieutenant von demselben Regiment, zum Pr. Lt. befördert. Leinveber, Pr. Lt. vom Infanterie-Regiment Graf Dönhoff (7. Oftpreuß.) Nr. 44, in das Infanterie-Regiment Herzog Karl von Me>lenburg-Streliß (6. Oftpreuß.) Nr. 43, Lindenberg, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Herzog Karl von Me>lenburg - Strelitz (6. Oftpreuß.) Nr. 43, in das Inf. Regt. Graf Dönhoff (7. Ostpreuß.) Nr. 44, v. d. De>ken, Sec. Lt. vom Brandenburg. Jäger - Bat. Nr. 3, in das Garde-Schüßen-Bat. verseßt. v. Holleben, Sec. Lt. vom Magdeburg. Jäger-Bat. Nr. 4, zum Prem. Lt., vor- läufig ohne Patent, befördert. v. Rex, Prem. Lt. vom Magdeburg. Jäger-Bat. Nr. 4, als Assist. zur Inf. Schießshule kommandiert. Herbig, Sec. Lt. vom Rhein. Jäger-Bat. Nr. 8, in das Lauenburg. Jäger-Bat. Nr. 9, Gundelach, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 143, in |das Inf. Negt. Nr. 141, Kal>hoff, Sec. Lt. vom Inf. Negt. von Bor>ke (4. Pomm.) Nr. 21, in das 4. Oberschles. Inf. Negt. Nr. 62, Behm, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 130, in .das Inf. Regt. von der Marwitz G Pomm.) Nr. 61, verseßt. v. Kgßler, Sec. Lt. vom Leib-Gren. Regt. König Friedrih Wil- helm 111. (1. Brandenburg.) Nr. 8, vom 1. Dezember d. Is. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei der Schloßgarde-Komp., Marben, Sec. Lt. von der Ref. des Lauenburg. JIäger-Bats. Nr. 9, vom 1. Dezember d. Js. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem

1894.

Rhein. Jäger-Bat. Nr. 8, kommandiert. Graf v. Pfeil u.

Klein-Ellgut h, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 137, Prieß, Sec.

Lt. vom Inf. Negt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, v. -Lüd eriß, Sec. Lt. vom Füs. Regt. Prinz Heinrih von Errusen (Brandenburg.) Nr. 35, v. Glasow, Sec. Lt. vom Königin

lisabeth Garde-Gren. Regt. Nr. 3, zu überzäbl. Pr. Lts., Le fördert. Den Hauptleuten und Komp. Chefs: Scheins vom Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, Schüße vom Inf. Negt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, Feldtkeller vom Füs. Regt. Graf Roon (Ostpreuß.) Nr. 33, v. Binzer vom Inf. Regt. Graf Kirhbah (1. Niederschles.) Nr. 46, Hartmann vom Inf. Regt. von der Goly (7. Pomm.) Nr. 54, Schmidt zur Nedden vom Inf. Regt. von der Marwiß (8, Pomm.) Nr. 61, v. Ley vom Inf. Regt. Nr. 144, ein Patent ihrer Charge verliehen.

, v. Jaroßky, Hauptm. à la suits des Inf. Negts. Großherzog Friedrich Sra IL. von Me>lenburg-Schwerin (4. Brandenburg.) Nr. 24 und Lehrer bei der Kriegs\hule in Neisse, als Komp. Chef g das Großherzogl. Me>lenburg. Füs. Regt. Nr. 90, Haeverni>, Hauptm, und Komp. Chef vom Großherzogl. Mecklenburg. Füs. Regt. Nr. 90, unter Stellung à la suite des Regts., als Lehrer zur Kriegs- schule in Neisse, verseßt. Clorer, Hauptm. und Komp. C ef vom Inf. Regt. Vogel von Fal>enstein ( . Westfäl.) Nr. 56, behufs Vertretung eines Komp. Chefs zur Dienstleistung bei dem Kadetten- ug e x T S E -

oll, Hauptm. un omp. Chef vom Inf. Regt. Gra Werder (4. Rhein.) Nr. 30, dem Regt., unter Beförderung ua ibe zähl. Major, ag regiert. Hallwa<hs, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 130, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, Graf v. Pfeil u. Klein - Ellguth, Sec. Lt. vom Gren. Regt. Kronprinz Sriedrih Wilhelm (2. Schles.) Nr. 11, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Infanterie-Regt. Nr. 130, versetzt Ro st, Hauptm. und Komp. Chef vom 1. Hannov. Inf. Regt. Nr. 74, dem Negt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. Altritt, Hauptm., bisher Komp. Chef im 1. See-Bat., mit seinem Patent als Komp. Chef bei dem 1. Hannov. Inf. Regt. Nr. 74 an- gestellt. v. Heydebred>, Hauptm. vom Inf. Regt. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61, unter Entbindung von dem Kommando als Ad- jutant bei der 11. Inf. Brig., zum Komp. Chef ernannt. Wegner, Pr. Lt. von demselben Regiment, als Adjutant zur 11. Inf. Brig. kommandiert. Brune, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, AGO O, Schumann, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. eat. Nr. 136, in das Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, Lindt, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 138, unter Beförderung zum Hauptmann und Komp. Chef, in ‘das Inf. Regt. Nr. 136, Eggert, Sec. Lt. vom 7. Bad. Inf. Regt. Nr. 142, unter Beförderung zum Pr. Lt. in das Inf. Regt. Nr. 138, VerleBL e radt, Hauptm. und Komp. Chef vom Branden- burg. Jäger-% at. Nr. 3, dem Bat., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. v. Brandenstein, Hauptm. von demselben Bat., zum Komp. Chef ernannt. Cranz, Hauptm. und Komp. Chef vom 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. Brandt v. Lindau, Pr. U. vom Füs. Regt. General-Feldmarshall Prinz Albre<t von Pi en (Hannov.) Nr. 73, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49 verseßt. Stolz, Sec. L. vom Füs. Regt. General-Feldmarschall Prinz Albre<t von Preußen fee ies) Nr. 73, zum Premier - Lieutenant befördert. Nicolai, auptmann und Kompagnie-Chef vom Infanterie-Regiment Graf Tauenßien von Wittenberg (3. Brandenburgisches) Nr. 20, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggre- ‘ier Reiser, Hauptmann vom Inf. Regt. Keith (1. berscles.) Nr. 22, unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 18. Inf. Brig., als Komp. Chef in das Inf. Regt. Graf Tauenßzien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20 verseak. v. Peters - dorff, Pr. Lt. vom Gren. Negt. Graf Kleist von Nollendorff (1. Westpreuß.) Nr. 6, als Adjutant zur 18. Inf. Brig. kommandiert. Grüßmacher, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr. Lt., Wen>, Sec. Lt. vom Inf. Negt. Graf Tauentien von Witten- berg M Brandenburgisches) Nr. 20, zum überzähligen Pr. Lt., befördert. Frhr. v. Rechenberg, Hauptmann und Komp. Chef vom Füsilier-Negiment Königin (Schleswig-Holstein.) Nr. 86, dem Negiment, unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. v. Jahn, überzähl. Hauptm. vom Inf. Negt. von Boigts-Nhetz (3. Hannov.) Nr. 79, als Komp. Chef in das Füs. Regt. Königin (Schleswig-Holstein.) Nr. 86 verseßt. Schaefer, Sec. Lt., bisher im 1. See-Bat., unter Beförderung zum Pr. Lt., bei dem Inf. Regt. von Voigts-NRhetz (3. Hannov.) Nr. 79 angestellt. Frhr. v. Ra m- berg, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Graf Bülow von Dennewiß (6. Westfäl.) Nr. 55, dem Regt., unter Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. v. Heinz, Pr. Lt. von demselben Negt., zum Hauptm. und Komp. Chef, Herrklot\<, Sec. Lt. von demselben Negt , zum Pr. Lt., befördert. Kientß, Hauptm. und Komp. Chef vom 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm 1. Nr. 110, dem Negt., unter Beförd. zum überzähl. Major, aggregiert. Frhr. v. Türkheim, Pr. L. von demselben Negt., zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. preuß.) Nr. 33, in das 2. Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110 verseßt. v. Felgenhauer, Pr. Lt. à la suite des Füs. Regts. Graf Noon (Ostpreuß.) Nr. 33, unter Belassung in dem Kommando als Erzieher bei dem Kadettenhause in Köslin, in das Regt. wiedereinrangiert. Spteker, Pr. Lt. vom 1. Hannov. Inf. Negt. Nr. 74, unter Belassung in dem Kommando als Erzieher bei der Haupt-Kadettenanstalt, à la suite des Negts. gestellt. Hoff- mann, Sec. Lt. von demselben Regt., zum Pr Ll. v. Dal Sec. Lt. von demselben Regt., zum überzähl. Pr. Lt., befördert. Feill, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, dem Regt., untér Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. v. Reichenbach, Hauptm. à la suite des Kadetten-Korps, als Komp. Chef in das Jnf. Regt. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111 einrangiert. Rasch, H und Komp. Chef vom Inf. Regt. Herwarth von Bittenfeld (1. Westf.) Nr. 13, dem Regt. unter Beförderung zum überzähl. Major aggregiert. v. Sto>khausen I1., Pr. Lt. von demselben Negt., zum Hauptm. und Komp. Chef, vorläufig ohne Patent, befördert. Krome, Sec. Lt. pom Inf. Regt. Vogel von Fal>enstein e. T Nr. 56, unter Ls um Pr. Lt., in das Inf. Negt. Herwarth von Bittenfeld ( ( eftfäl.) Nr. 13 verseßt. Heyn, Hauptm. und Komp. Chef vom 3. Posen. Beförderung zum überzähl. Major, aggregiert. Kommallein, Pr. Lt. von demselben Negt., zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. Bo tt, Sec. Lt. vom 2. Niederschles. Inf. Regt, Nr. 47, unter Be- förderung zum Pr. Lt,, in das 3. Posen. L v. Madai, Hauptm. und Komp. Chef vom Gren. Regt. Köni Pes Wilhelm 1V. (1. Pomm.) Nr. 2, unter Beförderung zum berzähl. Major, als aggreg. zum : v. Dewitz, Hauptm. vom Gren. Regt. König Friedri Wilhelm (1. Pomm.) Nr. 2, zum Komp. Chef ernannt. Martens, Sec. L vom Inf. Negt. von Borke (4. Fem) Nr. 21, zum Ma j Lt., Herrlein, Hauptm. vom Inf. Regt. von Goeben (2. Rhein Nr. 28, unter p g in dem Kommando als Adjutant bei d 16. Div. und unter Verseßung in das Jnf. Regt. Graf Werder

Panzer, Pr. Lt. vom Füs. Negt. Graf Roon (Oft-

auptm.

Inf. Negt. Nr. 58, dem Regt., unter

nf. Nr. 58 verseßt.

Inf. Regt. Nr. 131 verse: I

T E E