1894 / 272 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bein.) Nr. 30, v. Pressentin, Hauptm. vom Gren. Regt. ig Friedrich Wilhelm 1V. (1. Pomm.) Nr. 2, unter Belassung dem Kommando als Adjutant bei der 9. Div. und unter Verseßung in das 3. Posen. Inf. Regt. Nr. 58, zu überzähl. Majors, Witt, Pr. Lt. voin 3. Niederschles. Jnt. Regt. Nr. 50 und kommandiert als Adjut. bei der 5. Inf. Brig., v. Lin singen, Pr. Lt. vom Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, unter Belassung in dem Kommando als Adjutant bei der ‘42. Inf. Brig. und unter Verseßung in das 1. Hefs. Inf. Negt. Nr. 81, Junghans, Pr. Lt. vom Kolberg. Gren. Negt. Graf neisenau (2. Pomm ) Nr. 9, unter Belassung in dem Kommando als Adjutant bei der 29. Inf. Brig. und unter Verseßung in das Magdeburg. Füs. Regt. Nr. 36, Graf v. Waldersee l., Pr. Lt. vom 1. Garde-Negt. z. F., unter Belassung in dem Kommando als Adjutant bei der 34. Inf. Brig. (Großherzogl. Mecklenburg.) und unter Verseßung in das Großherzogl. Mecklenburg. Gren. BMegt.

89, v. Busse, Yr: Lt. vom Gren. Regt. Kronprinz Friedrich D) Nt: 1

Wilhelm (2. Schle , unter Belassung in dem Kommando als Adjutant bei der 37. Inf. Brig. und unter Verseßung in das üs. Regt. Prinz Heinrih von Preußen ‘(Brandenburg.) Nr. 35, eferstein, Pr. Lt. vom Magdeburg. Füs. Regt. Nr. 36, unter Belassung in dem Kommando als Adjutant bei der Komman- dantur von Pofen und untec Verseßung in das 3. Posen. Inf. Regt. Nr. 58, zu Hauptleuten, Rohdewald, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 140, v. Stülpnagel, Pr. Lt. vom 3. Großherzogl. Heff. Inf. Negt. (Leib-Regt.) Nr. 117, Bac meister 1,, Pr. Lt. vom 5. Westfäl. Inf, Regt. Nr. 63, v. Berge u. Herrndorf, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Ankbalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, zu überzähl. Hauptleuten, befördert. Graf zu Stolberg-Werni- erode, Rittm. à la suite des Drag. Negts. von Arnim (9. Brandenburg.) Nr. 12, als Eskadr. Chef in das Thüring. Huf. Regt. Nr. 12 einrangiert. Sperling, Rittm. vom Kurmärk. Drag. Regt. Nr. 14, als Eskadr. Chef in das Drag. Regt. König Friedrich 111. (2. St{lesishes) Nr. 8 ver- seßt. Graf v. Saurma - Jeltsh, Sec. Lt. vom Drag. Regt. König Friedri 111. (2. Schles.) Nr. 8, zum Pr. Lt. befördert. Schroeter, Rittm. vom Thür. Ulan. Regt. Nr. 6, als Eskadr. Chef in das Braunschweig. Hus. Regt. Nr. 17, v. Möllendorff, Sec. Lt. vom 1. Garde-Regt. zu Fuß, kommandiert zur Dienstleistung bei dem Oldenburg. Drag. Regt. Nr. 19, in dieses NRegt., von Mechow, Major und Eskadr. Chef vom Ulan. Regt. Großherzog Friedrih von Baden (Rhein.) Nr. 7, als aggreg. zum 1. Großherzogl. Hess. Drag. (Garde-Drag. Regt.) Nr. 23, v. Herßberg, Rittm. und Eskadr. Chef vom Drag. Regt. von Wedel (Pomm.) Nr. 11, in das Ulan. Regt. Großherzoa Friedri von Baden (Nhein.) Nr. 7, Herrmann, Nittm. vom Ulan. Regt. Graf zu Dohna (Ostpreuß.) Nr. 8, als Eskadr. Chef in das Drag. Negt. von Wedel (Pomm.) Nr. 11, versezt. Rocholl, Major und Eskadr. Chef vom 2. Groß- herzogl. Hess. Drag. Regt. (Leib-Drag. Regt.) Nr. 24, ein Patent seiner Charge, Hoffmann, Nittm. und Eskadr. Chef vom 2. Leib- uf. Regt. Kaiserin Nr. 2, der Charakter als Major verliehen. Die Bo Lts.: Graf zu Pappenheim vom Oldenburg. Drag. Regt. Nr. 19, v. Usedom vom 3. Bad. Drag. Regt. Prinz Karl Nr. 25 v. Bastineller vom Huf. Me von Schill (1. Schles.) Nr. 4, p. Marschall vom Königs-Ulan. Regt. (1. Hannov.) Nr. 13, v. Schoenebeck vom 1. Hannov. Drag. Negt. Nr. 9, kommandiert zur Dienstleistung bei dem großen Generalstab, v. Veltheim vom Hus. Negt. von Zieten (Brandenburg.) Nr. 3, v. Bredow vom Kür. Regt. Kaiser Nikolaus I. von Nußland (Brandenburg.) Nr. 6, zu überzähligen Rittmeistern, Frhr. v. Barnekow vom 2. Großherzogl. Mecklenburg. Drag. egt. Nr. 18 und kommandiert als Adjutant bei der 17. Kav. Brig. (N tesberzoal, Mecklenburg.), zum Rittm. befördert. Frhr. v. Willisen, Rittm. vom Drag. Regt. Freiherr von Derfflinger (Neumärk.) Nr. 3 und kommandiert als Adjutant bei der 35. Kav. Brig., ein Patent seiner Charge verliehen. Die Sec. Lts. : Frhr. Schenck zu Schweinsberg vom 1. Hess. Hus. Regt. Nr. 13, Baron Digeon v. Monteton vom 1. Bad. Leib-Drag. Negt. Nr. 20, Giffenig, v. Baumbach vom 2. Hannoverschen Ulanen- Regiment Nr. 14, y. Kahlden, vom Magdeburgischen Dragoner- Regiment Nr. 6, zu überzähligen Premier - Lieutenants, Vogel v. Falckenstein vom Hus. Regt. Kaifer Franz Joseph von Oesterrei, König von Ungarn (Schle8wig- Holstein.) Nr. 16, kom- mandiert als Reitlehrer bei der Haupt-Kadettenanstalt, zum Pr. Lt., befördert. Den Pr. Lts.: v. d. Decken vom 2. Hannov. Drag. Regt. Nr. 16, Frhr. Treush v. Buttlar-Brandenfels vom Magdeburg. Hus. Regt. Nr. 10, v. Veltheim vom 2. Pomm. Ulan. Regt. Nr. 9, Frhr. v. Stein zu Kochberg vom Ulan. Regt. Prinz August von Württemberg (Pofen.) Nt. 10, Ritter und Edler v. Rogister 1. vom Schleswig-Holstein. Ulan. Regt. Nr. 15, eran dom Ulan. Regt. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) r. 16, Westerweller v. Anthoni, überzähl. Pr. Lt. vom 1. Großherzogl. Hess. Drag. Regt. (Garde-Drag. Regt.) Nr. 23, ein Patent ihrer Charge verliehen. v. Arnim, Sec. Lt. vom Kür. Regt. Kaiser Nikolaus 1. von Rußland (Brandenburg ) Nr. 6, in das 1. Garde-Drag. Regt. Königin von Großbritannien und Irland, Ritter Dojmi di Delu pis, Sec. Lt. ‘vom 2. Hannov. Ulan Regt. Nr. 14, in tas Hannov. Hus. Regt. Nr. 15, verseßt. Pausch, Sec. Lt. von der Res. des 5. Bad. Inf. Regts Nr. 113, früher in diesem Regt., kommandiert zur Dienstleistung bei dem 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9, im aktiven Heere und zwar als Sec. Lt. mit einem Patent vom 20. Juli 1888 bei dem 1. Hannov. Drag. Regt. Nr. 9 wiederangestellt. j :

Blauel, Major und Abth. Kommandeur vom 2. Rhein. Feld- Art. Regt. Nr. 23, Weiß, Major und Abtheil. Kommandeur vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, Jacobi, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. Nr. 15, Koepke, Hauptm. à la suite des West- preuß. Feld-Art. Regts. Nr. 16 und Direktions-Assift. bei den teh- nishen Instituten der Art., Heht, Hauptm. und Battr. Chef vom 1. Pomm. Feld-Art. Regt. Nr. 2, v. La Chevallerie, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld-Art. Regt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, v. Dawans, Hauptm. und Battr. Chef vom Thüring. Feld-Art. Regt. Nr. 19, v. Grimm, Hauptm. und Battr. Chef vom Feld- Art. Reat. Nr. 33, ein Patent ihrer Charge verliehen. Dein- hard, Hauptm. vom Feld-Art. Regt. Nr. 15, unter Beförderung zum Major, vorläufig ohne Patent, zum Abtheil. Kommandeur er- nannt. v. Lavergne - Peguilhen, Hauptmann von demselben Regt., von der Stellung als Battr. Chef entbunden. Edler v. d.

laniß, Pr. Lt. von demselben Regt., zum Hauptm. und Battr. Chef,

oten, Sec. Lt. von demselben Negt., zum Pr. Lt., beide vorläufig ohne Patent, befördert. Frhr. v. Nichtb ofen, Sec. Lt. vom

eld-Art. Regt. von Podbielski (Nieders{les.) Nr. 5, in das Ulan.

gt. von Schmidt (1. Pomm.) Nr. 4 verseßt. Crüger, Pr. Lt. vom Feld,-Art. Regt. von Peucker (S(lef.) Nr. 6, von dem Kom- mando als Assist. bei der Art. Prüfungéekommission entbunden. Kraut, Pr. Lt. vom Fcld-Art. Regt. General-Feldzeugnieister (2. Branden- burg.) Nr. 18, als Assist. zur Art. Prüfungskommission, Engel- hard, Sec. Lt. vom Hess. Feld-Art. Regt. Nr. 11, vom 1. Dezem- ber d. J. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Inf. Regt. ind Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, ommandiert. v. Oidtman, Sec. Lt. vom 1. Bad. Leib-Gren. Regt. Nr. 109, unter Entbindung von dem Kommando zur Dienstieistung bei dem Feld-Art. Regt. von Podbielski (Niederschlef.) Ir. 5, in das Feld-Art. Regt. von Peucker (Schles.) Nr. 6, Schüler, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Prinz Friedrich der Niederlande (2 Weslfäl.) Nr. 15, unter Entbindung von dem Kommando zur Dienfileistung bei dem 1. Westf. Feld-Art. Regt. Nr. 7, in das Ostpr. Train-Bat. Nr. 1, verseßt. aydt, Sec. Lt. vom 2. Rhein. Feld-Art. Regt. Nr. 23, zur Dienstleistung bei einer Militär-Jrtend. kommandiert.

Brunk, Major ‘vom Fuß-Art. Regt. von gb (Pomm.) Nr. 2, kommandiert als Adjutant bei der General-FInsp. der Fuß-Art, unter Entbindung von diesem Kommando, als Bats. Kommandeur in das S De tttie Fuß-Art. Regt. Nr. 9 versegt. Sieger,

m. und Komp. Chef vom Schleswig-Holstein. Fuß-Art. Regt. . 9, als Adjutant zur General-Jnsp. der Fuß-Art. kommandiert. Goetsch, Pr. Lt. ven demselbea Regt., zum Hauptm. und Komp.

hef, Traumann, Sec. Lt.“ von demselben Regiment zum Pr. U, beide vorläufig ohne Patent, . befördert. Major à la suite des estfälishen Fuß-Art. Ne Tes. Pon der CEMlung als Artillerie - Offizier Play in Fdhleny und Ehrézbreitstéin entbunden und als etatsmäß. Stabsoffizier in das Fuß-Art. Regt. von Dieskäu (Schlef.) Nr. 6 verseyt. Oehmgen, Major und etatsmäß. Stabsoffizier vom Fuß-Art. Regt. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, à la suits des Regts. gestellt und zum Art. Offizier vom Play in Koblenz u. Ehrenbreitstein ernannt. Kittsteiner, Major und etatsmäß. Stabsoffizier vom Westfäl. Fuß-Art. Negt. Nr. 7, ein Patent seiner Charge verliehen. Schmidt, Ober-Feuerwerker vom Garde-Fuß-Art. Regt., zum Feuer- werks-Lt. befördert. : E i A0 E, Major vom Kriegs-Ministerium, unter Entbindung von dem Kommando zur Dienstleistung bei der Reichs-Rayonkommission, nach Württemberg behufs Verwendung als Kommandeur des Württem- bergishen Pion. Bats. Nr. 13 kommandiert. Sturm, Hauptm. von der 1. Ingen. Insp. und Mitglied des Ingen. Comités, kommandiert zur Dienstleistung bei dem Kriegs-Ministerium, unter Beförderung zum Major, in das Kriegs-Ministerium verseßt. Roos, Major von der 1. Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Play in Cuxhaven, Zürn, Major von der 2. Ingen. Insy. und Mitglied des Ingen. Comités, Brunk, Major von der 1. Ingen. Insp., ein Patent ihrer Charge verliehen. v. Leipziger, Major von der 1. Ingen. Insp, unter Entbindung von der Stellung als Ingen. Offizier vom Plaß in Friedrichsort, in die 2. Ingenieur - Insp. verseßt. v. Landwüst, Major von der 2. Ingenieur - Inspektion zum Kommandeur des Magdeburgishen Pionier - Bataillons Nr. 4 ernannt. Geißler, Hauptm. von der 2. Ingen. Insp. und Ingen. Offizier vom Plat in Glaß, zum Major befördert. RNeeps, Major und Kommandeur des Magdeburg. Pion. Bats. Nr. 4, unter Verseßung in die 3. Ingen. Insp., zum Ingen. Offizier vom Play in Dieden- bofen ernannt. Holze, Sec. L. vom Magdeburg. Pion. Bat. Nr. 4, zum Pr. Lt. befördert. Haverkampf, Hauptm. und Komp. Chef im Württemberg. Pion. Bat. Nr. 15, unter Entbindung von dem Kommando nah Württemberg. in das Pion. Bat. Nr. 16, Stübgen, Hauptm., bisher Komp. Chef, vom Pion. Bat. Nr. 16, in das Pion. Bat. Nr. 20, verfeßt. An R Pr. Lt. vom Pion. Bat. Nr. 17, zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. Binneboes, Hauptm. vom Pion. Bat. Nr. 20, unter Verseßung in die 1. Ingen. Insp., zum Ingen. Offizier vom Plaß in Friedrichs- ort ernannt. j : Clemens, Major und Komp. Chef vom Magdeburg. Train- Bat. Nr. 4, unter Verleihung eines Patents seiner Charge, zum Kom- mandeur dieses Bats. ernannt. Ey, Pr. Lt. vom Bad. Train-Bat. Nr. 14, unter Beförderung zum Nittm. und Komp. Chef, in das Magdeb. Train-Bat. Nr. 4 verseßt. Rusch, Sec. Lt. vom Bad. Train-Bat. Nr. 14, zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, Weiß, Pr. Lt. vom Niederschles. Train-Bat. Nr. 5, zum Rittm. und Komp. Chef, befördert. Mittelstädt, Pr. Lt. à la suito des Schleswig- Holstein. Train-Bats. Nr. 9, unter Entbindung von dem Kon!- inando zur Dienstleistung als zweiter Offizier bei dem Traindepot des IX. Armee-Korps, in das Niederschles. Train-Bat. Nr. 5 verseßt. Mekelburg, Pr. Lt. vom Train-Bat. Nr. 15, unter Stellung à la suite des Schleswig-Holstein. Train-Bats. Nr. 9, zur Dienst- [leistung als zweiter Offizier zum Traindevot des IX. Armee-Korps fommandiert. Simon, Sec. Lt. vom Train-Bat. Nr. 17, unter Beförderung zum Pr. Lt., vorläufig ohne Patent, und unter Be- lassung in seinem Kommando bei der Militär-Jntend., in das Train- Bat. Nr. 15, Lageman, Sec. Lt. vom Westfäl. Train-Bat. Nr. 7, in das Großherzogl. Hess. Train-Bat. Nr. 25, verseßt. v. Sydow, Pr. Lt. à la suite des 2. Garde-Drag. MRegts., in das Hess. Train- Bat. Nr. 11 einrangiert. Krüger, Hauptm. und erster Offizier bei dem Traindepot des X. Armee-Korps, der _Charafter als Major verliehen. Crusiíius, Hauptm. und erster Offizier bei dem Train- Depot des XV1. Armee-Korps, in gleicher Eigenschaft zum Train- Depot des 11. Armee-Korps, Fritze, Hauptm. und zweiter Offizier bei dem Train-Depot des XVII. Armee-Korps, als erster Offizier zum Train-Depot des XVI. Armee-Korps, versezt. Werner, Sec. Lt. vom Magdeburg. Train-Bat. Nr. 4, unter Stellung à la suite des Train-Bats. Nr. 17, zur Dienstleistung als zweiter Offizier zum Train-Depot des XVIT1. Armee-Korps kommandiert. L Befördert werden: a. zu Sec. Lts.: die Port. Fähnrs. : v. Chorus vom 2. Garde-Regt z. F., v. d. Wickerau Graf v. Krockow vom 2. Garde-Ulan. Regt.,, Frhr. Hiller v. Gaertringen vom 2. Garde-Feld-Art. Negt.,, Ende vom Ulan. Negt. von Katler (Schles.) Nr. 2, Frhr. v. Türke vom Hus. Regt. König Wilhelm 1. (1. Rhein.) Nr. 7, Schulß vom 2. Hess. Inf. Regt. Nr. 82, v. Hedemann vom Feld-Art. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, v. Scholz vom 1. Bad. Leib-Gren. Negt. Nr. 109, Dupré vom 6. Bad. Inf. Regt. Kaiser Friedri TIIT. Nr. 114, Heims vom Inf. Regt. Nr. 138, hne vom Königs- Inf. Regt. Nr. 145; b. zu_ Port. Fähnrs.: v. Mecklenburg, v. Platen, charakteri]. Port. Fähnrs. vom Kaiser Alexander Garde- Gren. Regt. Nr. 1; die Unteroffiziere: v. Hocke voi Kaiser Alexander Garde-Gren. Rgt. Nr. 1, v. Löb becke vom 2. Garde-Drag. Regt., Graf v. Stosch, v. Lettow-V orbeck vom 1. Garde-Ulan. Regt., v. Tied e- mann vom3. Garde-Ulan. Regt., v. B u ch, vom 2.Garde-Feld-Art.Negt ; Kir scchnick, Unteroff. vom Füs. Regt. Graf Noon (Ostpreuß.) Nr. 33, Matthes, charakteris. Port. Fähnr. vom Inf. Regt. von Boyen (5. Oftpreuß.) Nr. 41, Diko, Unteroff. vom Feld-Art. Negt. R August von Preußen (Ostpreuß.) Nr. 1, Ottens, charakteris. Port. Fähnr., Weber, Schulte-Heuthaus, Unteroff. vom West- preuß. Feld-Art. Regt. Nr. 16, v. Diepow, Unteroff., v. Waldow, charafteris. Port. Fähnr. vom Gren. Regt. König Friedrich Wilhelm 1V. (1. Pomm.) Nr. 2, v. Lockstedt, Unteroff. vom Inf. Regt. Prinz Moriy von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, Ne ß- linger, Unteroff., v. Rothenburg, charakteris. Port. Fähnr., Roll, Unteroff. vom 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49, v. Bethe, charakteris. Port Fähnr. vom Drag. Regt. von Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 12; die Unteroffiziere: Dev os vom Inf. Regt. Graf Tauengien von Witten- berg (3. Brandenburg.) Nr. 20, Willmann vom Füs. Regt. Prinz Heinrich von Preußen (Brandenburg.) Nr. 35, Rofemann, v. Derschau vom Inf. Regt. General-Feldmar|chall Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, Frhr. v. d. Dsten- Sacken u. v. Rhein vom Feld-Art. Regt. General-Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18, Vaßmar, Wagner vom Brandenburg. Train-Bat. Nr. 3, Trierenberg, Meier vom 83. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66, Foerster vom 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, Pflughöôft, Boetticher, Janensch vom Thür. Feld.-Art. Regt. Nr. 19, Hübner, Unteroff. vom Inf. Regiment Graf Kirchbach (1. Niederschles.) Nr. 46, Grueneberg, Unteroffizier, Kowalski, charakterisierter Port. Fähnrih, vom 2. Nieder- \chles. Jns. Regt. Nr. 47, Ulm, Unteroff. vom 3. Posen. Jnf. Negt.

. Nr. 58, Fle ck, Unteroff, Neumann-Neurode, charakieris. Port.

Fähnr. vom Gren. Regt König Friedrich Wilhelm 11. (1. Schlef.) Nr. 10; die Unteroffiziere: Köhler, Sarawara vom Inf. E von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, Kettenburg, Roehr vom Füs. Regt. General-Feldmarschall Graf Moltke (Schlef.) Nr. 38, Kroeger, vom 4. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 51, v. Wilamo- wiß-Moellendorff vom Kür. Regt. von Driesen (Westfäl) Nr. 4, Gerdolle vom Inf. Negt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, Ziehm vom Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, Sembach vom Füs. Regt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40, Moser vom 5. Rhein. Inf. Regt. Nr. 65, Bensen vom 2. Rhein. Feld-Art. Regt. Nr. 23, Müller vom Rhein. Train-Bat. Nr. 8, Moeller, Doyé vom 1. Hanseat. Inf. Regt. Nr. 75, v. Livonius, H Port. Fähnr. vom 2. Hanseat. Inf. Negt. Nr. 76, v. d. Knesebedck, charakteris. Port. Fähnr. vom É: Svofibehzoal Mecklenburg. Drag. Regt. Nr. 17, v. Rohr, Yarak- terif. Port. Fähnr., v. Haeseler, Unteroff., vom 1. Großherzogl. Mecklenburg. Drag. Regt. Nr. 17, v. Malyan Frhr. zu Warten- berg u. Ss in, Q Port. Fähnr. vom 2. Groß- berzoglich leute. rag. Regt. Nr. 18; die Unteroffiziere : Willemer vom Infanterie-Regiment von Manstein (Schleswig.)

Nr. 16;

Nr. 84, Hertel vom Holstein. G Negt. Nr. 24, Dienst, bach vom Ce olstein. Train-Bat. Nr. 9, Paulus vom Füs. Regt. General-Feldmarschall Prinz Albreht von Fricrit

(Haunnov.) Nr. 73, Schmidt vom Inf. Regt. Herzog Friedri Wilbelm von Braunshweig (Ostfries) Nr. 78, Helme N Braunschweig. Inf. Regt. Nr. 92, Reisner, catakteris. Port. Fähnr, v. Schau mann, Unteroff., vom 2. Hannov. Drag. Negt. die Unteroffiziere: Graf zu Rana u „Graf v. Red sonst v. Burkersroda, Frhr. v. Breidbach- Bürresheim vom Königs-Ulan. Regt. (1. Hannov.) Nr. 13, Krause vom Feld-Art, Regt. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, Blasius yom 2. Han- novershen Feld-Art. Regt. Nr. 26, Bier vom Inf. Regt. von Wittich (3. Hess.) Nr. 83, van Haag vem 1. Nafsau. Inf. Regt. Nr. 87, v. Jagow vom 5. Thüring. Inf. Neat. Nr. 94 (Groß- herzog von Sachsen), v. Gaza, charakteris. Port. Fähnr. vom 6. Thüring. Inf. Regt. Nr. 95; die Unteroffiziere: Knabe, Bock v. Wülfingen vom 3. Großherzogl. Hess. Inf. Regt. (Leib-Regt.) Nr. 117, v. Strzemieczny vom Großherzogl. Hess. Feld: Art. Regt, Nr. % (Großherzogl. Art. Korps), v. Scholten, charakteris. Port, Fähnr. von demselben Regt., Thilo, Unteroff. vom 2. Bad. Gren, Regt. Kaiser Wilhelm I. Nr. 110, Frhr. v. Liliencron, charakteris.

Port. Fähnr. vom 5. Bad. Inf. Neat. Nr. 113, Bergmann,

charakteris. Port. Fähnr. vom 6. Badischen Infanterie-Regiment Kaiser Friedrich 111. Nr. 114, Hacker, Unteroffizier, Klee- mann, Gefreiter, vom 2. Badischen Feld-Art. Regt. Nr. 30; die Unteroffiziere: Brauer, Wagenführ -vom Inf. Regt. Mark- graf Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60, Achenbach vom Inf. Regt. Nr. 143, v. Zin gler, charakteris. Port. Fähnr., v. Glut, Unteroff., vom 2. Brandenburg. Ulan. Regt. Nr. 11, Cunze, Unteroff. vom P Negt. Nr. 15, Kasten, charakteris. Port. Fähnr., Breit- aupt, Unteroff, vom Feld-Art. Regt. Nr. 31, Sergel, Unteroff. vom Train-Bat. Nr. 15, Seebeck, charakteris. Port. Fähnr. vom Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, Wehr] fen, charakteris. Port. Fähnr. vom Inf. Negt. Nr. 98, Ra- die, Unteroff. vom Inf. Reat. Nr. 144, Stolle, Unteroff. vom Feld-Art. Negt. Nr. 33, Ziegner, charakteris. Port. Fähnr., GURO Rote Marte, Mertens, Below! NReinbah, Fleischhauer, Unteroffiziere, vom Feld- Art. Regt. Nr. 84, Susemihl, Gefr. vom Inf. Regt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14; die Unteroffiziere: Klei nke vom Inf. Negt von Borke (4. Pomm.) Nr. 21, Zedelt vom Feld-Art. Regt. Nr. 35, Noewer, Schulß vom Fuß-Art. Negt. von Hindersin (Pomw.) Nr. 2, Losse vom Fuß-Art. Negt. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3, Winkelmann, Baumann, Tannen, Les, Nockenthien vom Fuß-Art. Regt. Enke (Magdeburg.) Nr. 4, Krahl, Gaudig vom Niederschles. Fuß-Art. Regt. Nr. 5, Grach, Weinlig, Gutmann vom Westfäl. Fuß - Artillerie- Negt. Nr. 7, Heinemann vom Nheinishen Fuß-Artillerie- Negt. Nr. 8, Wienholt, Schwarz v. Schleswig-Holstein. Fuß-Art. Neat. Nr. 9, Hemming vom Fuß-Art. Regt. Nr. 10, M eyer vom Fuß-Art. Negt Nr. 11, Forkel vom Fuß-Art. Bat. Nr. 13, Galle vom Bad. Fuß-Art. Regt. Nr. 14, Pieper, Riese vom Fuß-Art. Negt. Nr. 15, Keil hack vom Pion.Bat. von Rauh (Bran- denburg.) Nr. 3, Weitenberg, Friedrich, Stille vom Magdeburg. Pion. Bat. Nr. 4, Rupprecht vom Niederschles. Pion. Bat. Nr. 5, Sellentin vom Pion. Bat. Nr. 17, Kleyser vom Pion. Bat. Nr. 19, Krenzien vom Pion. Bat. Nr. 20, Kaater, charakteris. Port. Fähnr. vom Eisenb. Regt. Nr. 2, Schmidt, Heizelmann, Guse, Unteroff. vom Eisenb. Negt. Nr. 3.

v. Schack, Sec. Lt. vom 1. Garde-Regt. zu Fuß, Gr. v. Fürsteustein, Sec. Lt. vom 1. GardeUlai, Reat, à suite der betref. Negtr. gestellt. Frhr. v. Strombeck I., Sec. Lt. vom 4. Garde-Regt. zu Fuß, vom 1. Dezeuber d. J. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem Nassau. Feld: Art. Negt. Nr. 27 kommandiert. Thiele, Hauptm. z. D. und Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Allenstein, der Charakter als Major verliehen. W interstein, Rittmeister und Kompagnie - Chef vom Nieder- \{lesishen Train-Bataillon Nr. 5, à la suite des Bataillons gestellt. v. Waldow, Major z. D. und Kommandeur des Landw. Bezirks Wohlau, der Charakter als Oberst-Lt. verliehen. Figge, Sec. Lt. à la suite des 2. Westfäl. Feld-Art. Regts. Nr. 22, in das Negt. wiedereinrangiert. v. Shönfeldt, Nittm. z. D. und Bezrks- Offizier bei dem Landw. Bezirk Gotha, der Charakter als Major verliehen. Danco, Pr. Lt. vom Hess. Train Bat. Nr. 11, à 1a suite des Bats. gestellt.

Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Neues Pee 13. November. Herms, Hauvtm. und Erster Offizier

ei dem Traindepot des I1. Armee: Korps, mit Pension nebst Auêsicht

auf Anstellung im Zivildienst und seiner bisherigen Uniform, der Ab- {hied bewilligt. Doerr, Hauptm. a. D., zuleßt Komp. Chef im Inf. Regt. Nr. 136, unter Fortfall der ihm bei seiner Verabschiedung bewilligten Aussicht auf Anstellung im Zivildienst, mit seiner Pension und der Erlaubniß zum ferneren Tragen dec Uniform des Niederrhein. Füs. Regts. Nr. 39, zur Disp. gestellt. :

Neues Palais, 14. November. v. Sh weinichen, Gen. Lt.

und Inspekteur der Jäger und Schüßen und beauftragt mit Führung der Geschäfte des Kommandos des Neitenden Feldjäger-Korps, in Ge- nehmigung seines Abschiedsgesuchs mit Pension zur Disp. gestellt. v. Beringe, Pr. Lt. vom 1. Leib-Hus. Regt. Nr. 1, behufs Ueber- r Ain Schußtruppe für Deutsh-Ostafrika aus dem Heere aus- eschieden. i : Neues Palais, 15. November. v. Oppeln-Bronifkowsfki, Hauptm. und Komp. Chef vom Jnf. Regt. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61, Zeihe, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Herzog Karl von Mecklenburg-Strelitß (6. Ostpreuß.) Nr. 43, behufs Uebertritts zur Marine-Infanterie ausgeschieden.

y. Wenßel, Hauptm. und Komp. Chef vom 3. Garde-Regt. zu Fuß, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der Regts. Uniform der Abschied bewilligt. Frhr. v. Senden 1[, Sec. Li. vom 1. Garde-Drag. Negt. Königin von Großbritannien und Icland, kommandiert bei der Gestütverwaltung, ausgeschieden und zu den Res. Offizieren des Regiments übergetreten. Frhr. von Cramer, Oberst und Kommandeur des Gren. Regts. König Friedrich 1[1. (1. Oftpreuß.) Nr. 1, in Genehmigung feines Abschieds- gesuchs mit Pens. und dem Charakter als General-Major zur Disp. gestellt. v. Brandenstein, Sec. Lt. vom Litthau. Ulan. Regt. Nr. 12, ausgeschieden und zu den Res, Offizieren des Ulan. Regts.

rinz August von Württemberg (Posen.) Nr. 10, v. Bongs6, Sec. t. vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, ausgeschieden und zu den Res. Offizieren des NRegts., Pustar, Pr. Lt. vom 6. Pomm. Inf. Negt. Nr. 49, auêgeschieden und zu den Offizieren der Landw. Inf. 1. Aufgebots, übergetreten. Bauer, Port. Fähnr. vom 1. Pomm. Feld-Art. Reat. Nr. 2, zur Disp. der Ersatbehörden entlassen. Auer y Herrenkircen, Oberst und Kommandeur des Inf. Negts. Graf Tauenßien von Wittenberg (3. Brandenburg.) Nr. 20, mit Pension und der Uniform, Schack, Hauptm. à la suito desfelben Regts., mit Pension und der Uniform des 3. Magdeburg. Inf. s Nr. 66, v. Knobelsdorff-Brenkenhoff, Oberst-Lt. z. D., zuleg! etatsmäß. Stabsoffizier des jeßigen Inf. Regts. von Stülpnagel B Brandenburg.) Nr. 48, mit Pension und der Erlaubniß zum erneren Tragen der Armee-Uniform, der Abschied bewilligk. Haumann, Sec. Lt. vom 3. Thüring. Inf. Regt. Nr. 71, aus- eschieden und zu den Nes. Offizieren des Regts. übergetreten. Sculge, Major und Bats. Kommandeur vom 3. Magdeburg. Inf. Regt. Nr. 66, mit Pension und der Uniform des Inf. Regtt General-Feldmarschall Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Branden J Nr. 64, Walter, Hauptm. und Komp. Chef vom 7. Thüring- Inf. Regt. Nr. 96, mit Pension, Frhr. y. u. zu Egloffstetn, Nittm. und Eskadr. Chef vom Thüring. Hus. Regt. Nr. 12, n Pension, dem Charakter als Major und der Negts. ‘Uniform, Sra v. Hacke, Hauptm. à la suito des Thüring. Feld-Art. : Nr. 19, mit Pension und feiner bisherigen Uniform, Scha i Kroymann, Major und Kommandeur des O n Train-Bats, Nr. 4, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildienst, de

fter als Oberst-Lt. und der Uniform des Oldenburg. Drag. Os. x. 19, v. Sfkrbensky, Major z. D. unter Entbindung von der Stellung als Bezirks-Offizier beim Landw. Bezirk Gera, Er- theilung der Ausficht auf Anstell. im Zivildienst und der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des Ulan. Regts. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) Nr. 16, mit feiner Pension, der Abschied bewilligt. y. Bose, Port. Fähnr. vom 7. Thüring. Inf. Regt. Nr. 96, B u ch- mann, charakteris. Port. Fähnr. vom Magdeburg. Feld-Art. Regt. Nr. 4, zur Diép. der Ersaßbehörden entlassen. Kanzow, Sec. t. à la suite des Inf. Regts. Graf Kirhbah (1. Niederschles.) Nr 46, der Abschied bewill'gt. v. Eber, Hauptm. und Komp. Chef vom Gren. Regt. König Friédrih Wilhelm I1. (1. Schles.) Nr. 10, mit Pension, dem Charakter als Major und der Üniform des Grenadier-Regiments “Kronprinz ‘Friedrich Wilhelm (2. Slef.) Nr. 11, y. Bismarck, Rittmeister und Eskadc. Chef vom Drag. Megt. König Fricdrih 111. (2. Schles.) Nr. 8, mit Pension und der Regts. Uniform, . Frhr. v. Krane, Sec. Lt. vom Hus. Regt. von Schill (1. Schles.) Nr. 4, der Abschied bewilligt. troedel, Oberst und Kommandeur des 4. Oberschles. Inf. Nezt. Nr. 63, in Genehmigung seines Abschiedsgesuhes, mit Pension und dem Charakter als Gen. Major zur Disp. gestellt. v, Dorndorf, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. Prinz Friedrih der Niederlande (2. Westfäl.) Nr 15, mit Pension der Abschied bewilligt. Versen, Major z. D., unter Verleihung des Charakters als Oberst-Æ. und unter Ertheilung der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des Inf. Regts. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, von der Stellung als Kommandeur des Landw. Bezirks Montjoie entbunden. v. Sto\ch, Major und Bats.-Kommandeur vom Füs. Regt. Fürst Karl Anton von Hodenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40, mit Pension und der Negts. Uniform. Tollkühn, Major z. D. unter Entbindung von der Stellung als Bezirks-Offizier bei dem Landw. Bezirk Neuß, Ertheilung der Ausfibt auf Anstellung im Zivildier#| und der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des 4. Magde- durg. Inf. Negts. Nr. 67 mit seiner Pension. Zimmermann, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. von Horn (3. Rhein.) Nr. 29, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der Regts. Uniform. der Abschied bewilligt. Bechtel, Sec. Lt. vom üs. Negt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40, Brat Kwilecki, Sec. Lt. vom Westfäl. Drag. Regt. Nr. 7, aus- geschieden und zu den Res. Offizieren der betreffenden Negtr. über- getreten. Welle, Port. Fähnr. vom 8. Rhein. Inf. Regt. Nr. 79, MWesterka mp, Port. Fähnr. vom 2. Rhein. Feld-Art. Negt. Nr. 23, —- zur Res. entlassen. Wittig, Port. Fähnr. vom 1. Han- seatishen Inf. Regt. Nr. 75, zur Disp. der Ersaßzbehörden entlassen. v. Bodungen, Pr. Lt. vom Großherzogl. Mecklen- burg. Gren. Negt. Nr. 89, mit Penfion der Abschied bewilligt. Grolig, Hauptm. und Komp. Che? vom Inf. Regt. Graf Bose (1. Thüring.) Nr. 31, mit Pension und der Negts. Uniform, v. Chammier-Glisczinski, Sec. Lt. von demselben Negt., v. Oheimb, Hauptm. z. D., unter Entbindung von der Stellung als Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Rendsburg, mit seiner Pens. und der Uniform des 2. Schles. Jäger-Bats. Nr. 6, Walther - Weisbeck, Rittm. und Eskadr. Chef vom Braunschweig. Hus. Regt. Nr. 17, mit Pension, dem Charakter als Major Regimentsuniform, v. Salmuth, Hauptm. z. D., unter Ent- bindung von der Stellung als Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Hildesheim, mit seiner Pension und der Uniform des 4. Magdeburg. Juf. Regts. Nr. 67, der Abschied be- willigt. Löwe, Pr. Lt. vom Füs. Negt. von Gersdorff (Hess.) Nr. 80, scheidet mit dem 18. November d. J. als halbinvalide mit Pension nebs Ausfiht auf Anstellung in der Gendarmerie aus und tritt zu den Offizieren der Landw. Inf. 1. Aufgebots über. y. Lieres u. Wilkau, Gen. Major und Kommandeur der 29. Kav. Brig., in Genehmigung seines Abschiedsgesuhes mit Pension zur Disp. gestellt. v. Pasta u, Port. E: vom 5. Bad. Inf. Regt. Nr. 113, zur Reserve entlassen. Jhmsen, Seconde-Lieutenant vom 3. Badischen Drag. Regt. Prinz Karl Nr. 22, der Abschied be- willigt. Lenders, Hauptmann z. D., unter Verleihung des Charakters als Major und Ertheilung der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform des Inf. Negts. von Borke (4. Pomm.) Nr. 21, von der Stellung als Mitglied des Bekleidungsamts des X1V. Armee- Korps entbunden. Maurhoff, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 97, mit Pension und der Uniform des Inf. Negts. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, Behrend, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. Nr. 143, mit Pension und dem Charakter als Major, v. Warkenberg, Major und Bats. Kommandeur vom Inf. Regt. Markgraf Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60, mit Pension, dem Charakier als Oberst. Lieutenant und der Uniform des Kaiser Franz Garde-Grenadier-RNegiments Nr. 2, Grote, Major und Abtheilungs- Kommandeur vom Feld- Art. Regt. Nr. 15. mit Pension, dem Charakter als Oberst-Lt. und der Uniform des Feld-Art. Regts. ven Holzendorff (1. Nhein.) Nr. 8, d’Orville, Pr. Lt. à la suite des 1. Leib-Hus. Regts. Nr. 1, mit Pension, der Abschied bewilligt. v. Kess eler, Pr. Lt. vom Hus. Regt. Fürst Blücher von Wahlstatt (Pomm.) Nr. 5, als halb- invalide mit Pension ausgeschieden und zu den Offizieren der Landw. Kay. 2. Aufgebots übergetreten. Frhr. v. Carnap, Pr. Lt. vom Magdeburg. Jäger - Bataillon Nr. 4, mit Pension der Abschied bewilligt. Kubale, Oberst-Lieutenant und Bats. Kommandeur vom Schleswig - Holstein. Fuß- Art. Regt. Nr. 9, Tegtm eyer, Feuerwerks-Lt, von der Schießplaß-Verwaltung Wahn, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und ihrer bisherigen Uniform, Geys8mer, Major von der 3. Ing. Insp. und Ingen. Offizicr vom Platz in Diedenhofen, mit Pension nebst Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und der Uniform der 1. Ingen. Insp., der Abschied bewilligt. Beamte der Militär-Verwaltung.

Durch Allerhöchste Bestallung. 30. Oktober. Saigge, Bau- rath, Garn. Bau-Insy., mit Wahrnehmung der Geschäfte der Intend. Und Bauraths\telle bei der Intend. V. Armee: Korps beauftragt, zum Jntend. und Baurath ernannt.

Durh Verfügung des 29. August. Höpfner,

Militsh verseßt. i Hirs\ch, Proviantamts-Assist. in Goldap, nah

2 Oltober, Tilsit versetzt.

19. Oktober. Keil, Podjaski, Weißenfels, Menz, Lampe, Aring, Proviantamts-Alpiranten, Kickhefel, Proviant- amts-Anwärter, als Proviantamts-Assistenten bezw. in Koblenz, Altona, Wandsbeck, Königsberg i. Pr., Oldenburg, Trier, Cassel

angestellt, L

24. Oktober. Schuster, Geheimer Baurath, Intend. Und Baurath bei dec Intend. X. Armee-Korps in Hannover. Jungeblodt, Intend. und Baurath bei der Intend. I. Armee-Korps in Königéberg i. Pr, zum 1. April 1895 gegenseitig verseßt. Boebel, Proviantamts-Kontrolcur auf Probe in Colmar, zum Proviantamts-Kontroleur ernannt.

261 Oktober. Koenig, Proviantamts-Aspir., als Proviant- amts. Assist. in Altona vom 1. Oktober d. J. ab angestellt.

1 Oktober. Maurmann, Garn. Bauinsp., technischer Hilfsarbeiter in der Bauabtheil. des Kriegs-Ministeriums, zum 1. April 1895 na Trier verseßt und mit Wahrnehmung der Ge- {äfte der Lokal-Baubeamtenstelle daselb beauftragt. Scholze, Garn. Bauinsp. in Saarbrücken, zum 1. April 1895 als technischer

ilféarbeiter zur Intend. 111. Armee-Korps nah Berlin versetzt. H.eidorn, Dieckhäuer, Nüdell, Weber, Unter-Apotheker des

eurlaubtenstandes, zu Ober - Apothekern befördert. Dr. Hir\ch,

onas, Jungmann, du Mesnil, Moll, Noth, Zimmer-

Fett Ober - Apotheker des Beurlaubtenstandes, der Abschied gt.

R 3. November. Conze, Ohber-Noßarzt vom Thüring. Ulan.

i egt. Nr. 6, zum 1. Februar 1895 auf seinen Antrag mit Pension

"n den Ruhestand versetzt. mo, 0rch Verfügung der Genzral-Kommandos. Zahl-

“ister: a. Verseßt: Hörnigk vom Garde-Train-Bat. zur Militär-

und der

Kriegs - Ministeriums. Proviantamts-Assist. in Altona, nah

Telegraphenshule, Lippert vom 2. Bat. Kaiser Franz Garde-Gren. Regts. Nr. 2 zum Garde-Train-Bat., Strenz vom 4. zum 2. Bat. Kaîser Franz Garde-Gren. Regts. Nr. 2, Schacht von der Betriebs-Abtheil. der Militär-Eisenbahn zum 1._Bat. Eiserbahn- Regts. Nr. 1, Raabe vom Füs. Bat. Gren. Regts. König Arprs TI. (3. Oftpreuß.) Nr. 4 zum Ulanen-Regiment Graf zu

ohna (Dftpreuß.) Nr. 8, Lange vom 2. Bat. Inf. Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22 zum Schles. Pion. Bat. Nr. 6, Matern vom 2. Bat. 3. Oberschles. Inf. Regts. Nr. 62 zur 2. Abth. Feld- Art. Regts. von Peucker (Schles.) Nr. 6, Potthoff vom 2. Bat. Inf. Regts. Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57 zum Westfäl. Fuß-Art. Regt. Nr. 7, Steude vom 3. Bat. Inf. Negts. von Wittich (3. Hess.) Nr. 83 zum 4. Bat. 5. Thüring. Juf. Negts. Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), Lohmeyer vom 4. Bat. leßtgenannten Regts. zum 3. Bat. Inf. Regts. von Wittich (3. Hess.) Nr. 83, Falliner vom 4. Bat. Inf. Regts. Nr. 141 zum Füs. Bat. Grenad. Regts. König Friedrich l. (4. Oft- preuß.) Nr. 5, Rautenberg vom 2. Bat. Fuß-Art. Regts. Nr. 15 zum 2. Bat. Inf. Regts. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61; b. infolge Ernennung überwiesen: Lange dem 2. Bat. 1. Garde- Regts. zu Fuß, Preller dem 3.Bat. 1. Hanseat. Inf. Negts. Nr. 75, Mahnke dem 3. Bat. Inf. Regts. Nr. 136, Thomas dem 2. Bat. s. Rhein. Inf. Regts. Nr. 70, Friede dem 3. Bat. Inf. Regts. Nr. 140, Domian dem Füs. Bat. Kaiser Alexander Garde-Gren. Regts. Nr. 1, Lang dem 4. Bat. Kaiser Franz Garde-Gren. Regts. Nr. 2, Kork dem 1. Bat. Füs. Regts. Graf Roon (Oftpreuß) Nr. 33, Sch{chöppe dem 2. Bat. Fuß-Art. Regts. ron Linger

(Osftpreuß.) Nr. 1. Kaiserliche Marine.

Offiziere x. Ernennungen, Beförderungen, Ver- sezungen 2c. Neues Palais, 12. November. Gercke (Hermann), Franz, Torpedo-Direktor der Werft zu Wilhelmshaven, Winkler, Ttommandiert zum Stabe des Ober: Kommandos der Marine, Kapitän-Lts., zu Korv. Kapitäns, Berger (Rudolf), Sthamer, Ko ch (Wilhelm), Simon, Lts. zur See, zu Kapitän-Lts., Mem - minger, Lans (Max), Bach, Griese, Unter-Lts. zur See, zu Lts. zur See, Triebe, Unter-Lt. zur See der Seewehr 1. Aufgebots im Landw. Bezirk Hamburg, zum Lt. zur See der Secwehr 1. Auf- gebots des See-Offizierkorps, Hellemann, Unter.Lt. zur See der Res. im Landw. Bezirk 11 Bremen, zum Lt. zur See der Res. des See-Offizierkorps, Fohl, Clodius, Wendig, Vize-Steuer- leute der Nes. im Landw. Bezirk 11 Bremen bezw. Hamburg bézw. IT Bremen, zu Unter-Lts. zur See der Res. des See-Offizierkorps, Lehnkering, Vehling, Vize-Feuerwerker der Nes. im Landw. Bezirk Wesel bezw. Düsseldorf, zu Unter-Lts. zur See der Res. der Matrosen-Art, Blankenburg, Vize-Stcuermann der Res. im Landw. Bezirk Stettin, zum Unter-Lt. zur See der Res. des See- Offizierkorps, Neumann, Vize-Feldw. der Res. im Landw. Bezirk Neustreliß, zum Sec. Lt. der Res. des 2. See-Bats., befördert. Meyer (Gerhard), Nüeß, Kapitän-Lts., mit Pension zur Disp. ge- stellt und gleichzeitig ersterer zum Hilféarbeiter bei dem Kommando der Marinestation der Nordsee ernannt, leßterer zur Werft in Wilhelmshaven kommandiert. Frhr. v. Malapert-Neufville, Kapitän-Lt. z. D., unter Verleihung des Charakters als Korv. Kap. mit Pension, Ausficht auf Anstellung im Zivildienst und der bisherigen Uniform, Boyes, Lt. zur See, der Abschied bewilligt. v. Kalben, Lt. zur See, mit dem 14. November d. J. aus der Marine aus- geschieden und gleichzeitig dec Schußtruppe für Deutsch-Ostafrika zu- getheilt. v. Ty szka, Seekladett, behufs Uebertritts zur Armee aus dem Marinedienst entlassen. Hempel (Julius), Maschineningenieur, mit Pension, Ausficht auf Anstellung im Zivildienst und der bis- herigen Uniform, Frhr. v. Diergardt, Kapitän-Lt. der Seewehr 2. Aufgebots im Landw. Bezirk Düsseldorf, mit der bisherigen Uniform, der Abschied bewilligt.

Neues Palais, 15. November. Altritt, Hauptm. und Komp.

Inf. ausgeschieden. v. Oppeln-Bronikows ki, Hauptm., bisher Komp. Chef vom Inf. Regt. von der Marwitz (8. Pomm.) Nr. 61, mit seinem Patent als Komp. Chef bei der Marine-Inf. und zwar im 1. See-Bat. angestellt. Schaefer, Sec. L. vom 1. See-Bat., behufs Vebertritts zur Armee von der Marine-Inf. ausgeschieden. Zeihe, Sec. Lt., bisher vom Inf. Negt. Herzog Karl von Mecklen- burg-Streliß (6. Ostpreuß.) Nr. 43, mit seinem Patent bei der Marine- Inf. und zwar im 1. See-Bat. angestellt. Schußtruppe für Deutsch-Ostafrika.

Graf v. Perponcher-Sedlnißki, Pr. Lt. a. D., zuleßt vom Ulan. Regt. Prinz August von Württemberg (Posen.) Nr. 10, der Schußtruppe zugetheilt. Berthold, Hauptm. a. D., mit Pension und der Uniform des 1. Hannov. Inf. Regts. Nr. 74 aus der Schutz- truppe ausgeschieden.

Schußtruppe für Deutsh-Südwestafrika.

Heldt, Pr. Lt., bisher vom Großherzogl. Mecklenburg. Füs. Regt. Nr. 90, v. Giese, Pr. Lt, bisher vom Hus. Regt. Kaiser Franz Joseph von ODesterreih König von Ungarn (Schleswig-Holstein.) Nr. 16, der Schußtruppe zugetheilt.

Entscheidungen des Reichsgerichts.

Der Engagementsvertrag zwishen einem Kaufmann und feinem Gewerbegehilfen, den er für feinen kaufmännischen Fabrikbetrieb annimmt, ist, nah einem Urtheil des Reichsgerichts, I. Zivilsenats, vom 22. September 1894, als Handelsgeschäft zu erachten, selbs wenn der Engagementsvertrag den noch nicht be- gonnenen Gewerbebetrieb vorbereiten soll. Eine in dem Vertrag fest- geseßte Konventionalstrafe fällt demnach unter die Vor- schrift des Art. 284 des Handelsgeseßbuhs („Die Kon- ventionalstrafe unterliegt keiner Beschränkung in Ansehung des Betrages; sie kann das Doppelte des Interesses übersteigen. . . .*). „Wenn ein Kaufmann für den Fabrikbetrieb, der die Grundlage seines Handelsgewerbes bildet, einen Gewerbegehilfen annimmt, so ist das zwar kein absolutes Handelszes{häft, wohl aber ein Hilfsgeschäft für fein Handelsgewerbe, welhes unter Art. 273 des Handelsgeseßbuchs fällt. Dies muß ‘au dann gelten, wenn der Engagementsvertrag einen noch nit begonnenen Gewerbebetrieb vorbereitet.“ (157/94.)

Bei dem Erwerb eines als Gasthof eingerihteten und mit dem erforderlihen Inventar ausgestatteten Hausgrundstücks, worin bis zur Zwangsversteigerung die Gastwirthschaft betrieben worden, durch Zuschlag im Versteigerungsverfahren erstreckt \ich, nach einem Urtheil des Rei@sgerichts, V. Zivilsenats, vom 29. Sep- tember 1894, im Gebiete des Preuß. Allg. Landrehts der Zuschlag ohne weiteres auch auf das Gasthofsinventar. „. . . Das sub- hastierte Gebäude ist mit der Bestimmung errichtet, als Gasthof und Restauration zu dienen, es ist dieser Bestimmung entsprechend eingerichtet und mit dem erforderlihèn Inventar ausgestattet; es ist darin that- sächlih die Wirthschaft von Anfang an bis zur Versteigerung betrieben und auch nah dem Zuschlag für Nechnung des Exrstehers fortgeseßt. Es war also ein Gasthof und mußte dem Beklagten als Ersteher mit den geseßlihen Pertinenzstücken übergeben werden. Dazu gehört aber nah $ 90 I 2 A. L.-R. das Gasthofsinventar. Das Berufungsgericht hat festgestellt, daß durch die Kaufbedingungen nihts Abweichendes be- stimmt ist..." (193/94)

Entscheidungen des Over-Verwaltungsgerichts.

Im Verwoaltungsstreitverfahren brauht, nah einem Urtheil des Ober-Verwaltungsdgerichis, 111. Senats, vom 23. Avril 1894, eine Klage, welche zwar. inhaltliß Zweck und Ziel vollständig erkennen läßt, aber den Beklagten irrthümlich unrichtig bezeichnet, deshalb nicht abgewiesen zu werden, vielmehr kann der Richter

die Klage als gegen denjenigen gerihtet ansehen, gegen den sie vor-

Chef vom 1. See-Bat., behufs Uebertritts zur Armee von der Marine- | H

{hriftsmäßig zu rihten war. In dem zu Grunde liegenden Falle handelte es_ sich um einen Anspruch auf Wildschadenersaß, worüber die Orts-Polizeibehörde im Vorverfahren entschieden hatte. Der Schadenersaßzfordernde berubigte fich, bei diesem Vorbesceide niht und erhob dagegen innerhalb der geseßlich vorgeschriebenen Frist von zwei Wochen bei dem Kreisaus{chuß Klage. Diese Klage war zwar inhaltlih materiell begründet, aber die Klageschrift bezeichnete nicht den Gegner im Vorverfahren, sondern die Orts-Polizeibehörde (den Amtsvorsteher), welhe den Vorbescheid erlassen hatte, als Be- klagten. Der Bezirksaus\{chuß erachtete diesen Verstcß für unerheb- lih und behandelte die Klage, nahdem Kläger seinen Irrthum berichtigt hatte, als gegen den Gegner im Vorverfahren gerichtet, und das Ober-Verwaltungsgeriht {loß \sich dieser Auffassung an, indem es begründend ausführte: „Der Bezirksaus\{uß stellt fest, daß troß der unrichtigen Bezeichnung der Person des Beklagten Zweck und Ziel der Klage nit zweifelhaft und leßtere als gegen den N. gerichtet anzusehen sei. Diese Feststellung hat der Vorderrichter auf Grund des ihm Mags Aktenmaterials ohne Rechtsirrthum und ohne Mangel des Verfahrens getroffen. Insbesondere steht der Fest- stellung nicht der $ 63 Landes - Verwaltungsgeseßes („In der Klage is ein bestimmter Antrag zu stellen und find die Perfon des Beklagten, der Gegenstand des Anspruchs, sowie die den Antrag begründenden Thatsahen genau zu bezeichnen“) entgegen. Der $ 63 enthält nit derart zwingendes Recht, daß der Verwaltungsrichter eine Klage abznweisen hätte, die zwar inhaltlih Zweck und Ziel vollständig erkennen läßt, aber den Beklagten unrichtig bezeichnet. Das Gegentheil if in tägliher Uebung. Der Bezirks- aus\{uß durfte daher die Klage mit Nücksiht auf die Vorverhand- lungen bei dem Amtsvorsteher und den Inhalt des Klageschriftsatzes als gegen den N. gerichtet ansehen, wiewohl der Amtsvorsteher irr- thümlih als Beklagter genannt war.“ (III1 500.)

__— Bei Feststellung der Abtheilungen in denGemeinde- wählerlisten is, nah einem Urtheil des Ober-Verwaltungsgerihts, IIL. Senat, vom 16. Juni 1894, neben dem von einem Wähler, welcher offener Handelsgefellshafter oder persönlich haftender Gesellschafter einer einfachen Kommandit- gef ellschaft ist, gezahlten perfönlihen Steuerbetrag ihm auch ein Theil der von der Gesellschaft zu zahlenden Gewerbesteuer, ent- sprehend der Höhe der Quote, mit der er an dem Gewinn des Unternehmens partizipiert, anzurechnen, auch wenn er eine Ver- mögenseinlage in die Gesellshaft nicht gemaht hat. Der Fabrik- Direktor X. zu L. im Regierungöbezirk Potsdam war in der 2. Abtheilung der Gemeindewählerliste mit seinen eigenen direkten Steuern im Betrage von 347 M eingetragen. Die 1. Abtheilung {loß mit einem Steuer- betrage von nur 358 M X., welcher persönli haftender Gesell- hafter einer Kommanditgesellshaft zu L. war, beantragte kÉlagend, . daß ihm ein Theil, mindestens aber ein Zehntel der von der Kom- manditgesellshast gezahlten Gewerbesteuer von 372 angerechnet werde, da ihm nach dem Gesellschaftsvertrag ein Zehntel des Ge- winns zukomme, sodaß er mit einem Gesammtsteuerbetrage von 38420 G in die erste Abtheilung aufrücke. Der Bezirks- Ausshuß wies die Klage ab. Auf die Berufung des X. änderte das Ober - Verwaltungsgeriht die Vorentscheidung dahin ab, daß die Liste der stimmfähigen Bürger unter Berücksichtigung eines dem Kläger At EADAN Gesammt- steuerbetrags von 384,20 4 anderweit aufzustellen. „. . . . Es steht in der diesseitigen Judikatur fest, daß, wie die offene Handelsgesell- schaft niht eine von den einzelnen Gesellschaftern verschiedene selbst- ständige Person bildet, die cinfahe Kommanditgesellschaft hierin grundfäßlih dieselbe rechtlihe Natur besißt. Wie jene keineswegs etwa die Persönlichkeiten der Gesellschafter absorbiert, ebenso wenig vollzieht sich bei dieser als eine Abart der offenen Handelêgefell- schaft ein solches Aufgehen der einzelnen Glieder in einer filtiven Personeneinheit. Für die persönlih haftenden Gesell- schafter ergiebt sich das ohne weiteres aus Art. 150

„G..B., zufolge dessen, wenn mehrere persönli haftende Gefellshafter vorhanden sind, in Ansehung ihrer die Kommandit- gefellshaft zugleih eine offene Gesellshaft ist. Die besonderen Be- stimmungen aber über die Kommanditisten entkleiden diefe niht ihrer grundfsäßlihen Eigenschaft als Sozietäre. Es ist nah alledem mit dem Vorderrihter anzuerkennen, daß Träger der Steuerschuld die nah Art. 153 a. a. O. zur Vertretung der Kommanditgesellschaft berufenen persönli haftenden Gesellschafter sind nit die Gesellshaft als solhe. Nach $ 6 des nunmehr vorgelegten Gesellschaftsvertrags par- tizipieren an dem Gewinn des Unternehmens die beiden versönlih haftenden Gesellschafter je zu 1/10. Die gleiche Quote der Steuer ift demnach dem Kläger, wenn es auch von feiner Seite an einer Ver- mögenseinlage fehlen mag, zuzuweisen." (IT 883.)

Statiftik und Volkswirthschaft.

Zur Arbeiterbewegung.

Der Zentralvorstand des Gewerkvercins christliher Bergarbeiter hat einen Aufruf erlassen, welcher allen christlihen Knappen- und Arbeitervereinen zugesandt werden soll. Der Vorstand richtet zur Ausführung der Beschlüsse des Delegirten- tags das kameradschaftlihe Ersuchen an alle Bergarbeiter ristlichen Bekenntnisseë, nunmehr dur Beitritt zum Gewerkverein und strenges Festhalten an den zu Grunde gelegten Saßungen zum Gelingen des Ganzen und zur Förderung der Interessen der Bergarbeiter nach besten Kräften beizutragen.

Aus Cassel berihtet der „Vorwärts*", daß der Ausstand der dortigen Bildhauer zu Ungunsten der Ausständigen ausgefallen ift, die nun die Stadt verlassen haben.

In Heidelberg fand am leßten Dienstag eine Versammlung des dortigen sozialdemokratishen Vereins statt; es wurde, wie die „Bad. Ldsztg.“ berichtet, mit großer Mehrheit eine Ent- \{ließung angenommen, die dem Abg. Dr. Nüdt das Vertrauen ausspriht und die Beschlüsse des Frankfurter Parteitags in Sachen des badischen Parteizwistes mißbilligt.

In der Loewe’schen Gewehrfabrik zu Martinikenfelde bei Berlin hatten am Sonnabend etwa 500 Arbeiter wegen einer Herab- seßung des Accordtarifs die Arbeit niedergelegt, haben aber, wie hiesige Blätter melden, inzwischen bereits wieder thre Thätigkeit auf- genommen. .

Nach Mittheilung des Statistishen Amts der Stadt Berlin sind bei den Besigen Standesämtern in der Woche vom 4. November bis inkl. 10. November cr. zur Anmeldung gekommen: L SAAAORRE , 371 Ebeschließungen, 30 Todtgeborene, 504 Sterbefälle.

Handel und Gewerbe.

Berlin, 16. November. Amtliche PreisfeststelTung für Butter, Käse und Shmalz. Butter: (Preise im Berliner Großhandel zum Wochendurhschnitt per komptant) per 50 kg. Hof- und Genossenscafts - Butter Ia. 110 Æ, Ila. 95 #, Illa. —,—, do. abfallende 80 , Land-, eee 68—70 M, Netbrücher 68 —70 4, Pommersche 68—70 4, Polnische 68—70 A, Sblenlde Sennbutter —— #6, do, Landbbüliler M Schlesi]he 68—70 A, De —,— 4, Margarine 33— 65 A Käse: Schweizer, Emmenthaler 85—90 #4, Bayerischer 60—68 M, Ost- und Westpreußischer I a. 60— 70 4, do. Ila. 45— 55 M, Holländer 78—85 #4, Limburger 37—40 46, Quadrat-Mager- fäse Ila. 20—25 M, do. Ila. 11—15 A malz: ma Western 17 °/a Tara 45,00 —46,00 A, reines, in Deutschland raffiniert 47—48 A6, Berliner Bratenschmalz 48—49 Æ Fett, in Amerika raffiniert 37—37,590 #4, in Deutschland raffiniert 33—83,50 4 Tendenz: Butter: fest. Schmalz: steigend.

Die Pfälzischen Eisenbahnen vereinnahmten im Oktober

d. I. 2147289 M4 (+ 112 793 46), und vom 1. Januar bis Ende Oftober 18 353 380 (+4 516 077) M E