1894 / 274 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ciftraße Ne. 76, vom A, Kpril 189E Sb A (L. . a -an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormitta ‘in Gupfang ju nebmen. Vom 1. April 1895 Hört die Verzinsung der vorbezeichneten MNenten- e auf, und wird der Betrag der etwa nicht mit eingelieferten Kupons bei der Auszahlung vom Nennwerthe der Rentenbriefe in Abzug Ia Die Einlieferung ausgelooster Rentenbriefe kann au dur< die Post portofrei mit dem Antrage er- olgen, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege bermittelt werde. Die Attenkung Ves Geldes ge- {icht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers und zwar bei Summen bis zu 400 4 durch -Post- anweisung. Sofern es si{< um Summen über 400 Æ handelt, is einem solhen Antrage eine ordnungsmäßige Quittung beizufügen. Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nah $ 44 des Rentenbank-Geseßes vom 2. März 1850 binnen

10 Jahren. L den 15, November 1894. önigliche Direktion der Rentenbank für die Provinzen Sachsen und Haunover.

148467] __BVekanuntmachung.

Bei- der infolge unserer Bekanntmahung vom H. y. M. l dige eig öffentlihen Verloosung von Rentenbriefen der Proviuz Hannover sind Folgende Nummern gezogen worden, und zwar :

L. an 4%gen Rentenbriefen:

Litt. A. zu 3000 #4 (1000 Thlr.) 11 Stü>k Nr. 16 262 395 452 478 491 843 1008 A A 1143.

- zu 1500 4 (500 Thlr.) 4 Stück Nr. 23 43 78 80. C A

Litt. C. zu 300 ( (100 Thlr.) 15 Stück Nr. 121 208 326 485 672 1030 1120 1230 1296 1331 1475 1838 1909 1952 2047.

Litt. D. zu 75 A (25 Thlr.) 14 Stü Nr. 49 238 303 506 635 723 1032 1213 1271 1276 1353 1388 1472 1612.

Litt. E. zu 30 (10 Thlr.) 9 Stü Nr. 191 276 908 914 971 1015 1017 1128 1130. UL. au 33%gen Nentenbricfen, ausgegeben auf Grund des Gesetzes vom 7. Juli 1891, “betreffend die Beförderung der Errichtung

von Rentengüitern :

Lätt, O. zu 25 A 1 Stü> Nr. 16.

Die Inhaber der vorbezeichneten Rentenbriefe werden aufgefordert, gegen Quittung und Einliefe- rung der Rentenbriefe in kursfähigem Zustande und der dazu gehörigen Kupons und Talons den Nenn- werth der ersteren bei unserer Kasse, Domplaz Nr. 1, oder bei der Königlichen Neutenbank- Kasse in Berlin, Klosterstraße Nr. 76, vom R, April 1895 ab an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr Vormittags in Empfang zu nehmen.

Den oben unter L aufgeführten Rentenbriefen Lätt, A, B. C, D., E. müssen die Kupons Ser. 1V Nr. 3—16 und Talons, dem unter Il aufgeführten Rentenbrief Lätt. O. die Zinsscheine Neihe 1 Nr. 8 bis 16 und Anweisung beigefügt sein.

Vom 1. April 1895 ab hört die Verzinsung der Nentenbriefe auf, und es wird der Betrag der etwa nicht mit eingelieferten Zinsscheine bei der Auszahlung vom Nennwerthe der Rentenbriefe in Abzug gebracht.

Die Einlieferung ausgelooster Rentenbricfe kann auch dur< die Post portofrei mit derm Antrage er- Folgen, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege über- mittelt werde. Die Zusendung des Geldes erfolgt alsdann auf Gefahr und Kosten des Empfängers und zwar bci Summen bis zu 400 4A dur Post- anweisung.

__Sofern es si< um die Erhebung von Summen über 400 M handelt, ist einem R ntrage eine ordnungs8mäßige Quittung beizufügen.

Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nach $ 44 des Rentenbank-Geseßes vom 2. März 1850 binnen 10 Jahren.

PRLEENrE, den 15. November 1894.

önigliche Direktion __ der Rentenbank für die Provinzen Sachsen und Hannover.

[48466] E Mina:

In dem am 15, d. Mts. zur Ausloosung von Schuldverschreibungen der mit der hiesigen Provinzial - Nentenbauk vereinigten Eichs- feld’schen Tilgungskasse für das Halbjahr 1. Januar bis ultimo Juni 1895 abgehaltenen Termine sind folgende Schuldverschreibungen Lütt. 1. zu 4 % ausgelooft worden:

a. zu 1500 M (500 Thlr.) 8 Stü> Nr. 272 324 1515 1985 3117 3128 3290 3440.

b. zu $00 ( (2300 Thlr.) 1 Stü> Nr. 1.

c. zu 600 (G (200 Thlr.) 1 Stü> Nr. 1570.

d; zu 300 \(( (100 Thlr.) 7 Stü> Nr. 1727 1787 2054 2685 2894 3913 4186.

6e. zu 150 e (50 Thlr.) 4 Stü> Nr. 1073 1932 1951 2867.

f. zu 75 e (25 Thlr.) 4 Stück Nr. 451 904 1088 3568.

Die Inhaber der vorbezeihneten Schuldverfchrei- bungen werden aufgefordert, die Beträge der letzteren und der halbjährlichen Zinfen pro 1. Januar bis ultimo Juni 1895 vom 1. Juli 1895 ab

1) bei unserer Kasse, Domplay- Nr. 1, selbst, oder bei der Königlichen Rentenbank-Kasse in Berliu, Ee Nr. 76, in den Vormittags- stunden von 9 bis 12 Uhr sofort gegen Zurü>liefe- rung der Schuldverschreibungen in kursfähigem Zu- stande mit Talons, oder

2) dur die e Kreiskasse in Heiligen- stadt biunen 10 Tageu nah der an dieselbe in kursfähigem Zustande bewirkten Uebergabe der Schuld- verschreibungen mit Talons gegen Nückgabe der von der Kreiskasse darüber einstweilen auszustellenden Bescheinigung in Empfan pu nehmen.

Veber den gezahlten Geldbetrag ist na< einem bei der Kasse zu empfangenden Formulare Quittung zu

* Leisten. Mit dem 1, Juli 1895 hört die Verzinsung ‘der gedahten Schu E angen auf; daher ‘müssen mit diefen zuglei die dazu Feböriges Kupons Serie X111 Nr. 2 bis 4 unentgeltlih zurügeliefert werden, widrigenfalls für en fehlenden Kupon der Ba desselben vom Kapital in Abzug gebracht wird,

nlieferung ausgelooster uldvershreibungen P RA mit d a

ier-

kann au durch die Post port em Antrage ‘erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleihem Wege" übermittelt werde. Die Zusendung des Geldes ge- sieht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers,

und zwar bei Summen bis zu 400 4 dur< Post- anweisüng. inem- folchen Antrage ift eine FManina: mäßige Quittung beizufügen. M EE, den 15, November 1894. önigliche Direktiou der Reutenbauk für die Provinzen Sachsen und Hannover. :

[48464] Bekauntmachung.

Bei der heute nah Maßgabe der $8 39, 41 und 47 des Geseßes vom 2, März 1850 wegen Errichtung von Rentenbanken im Beisein der Abgeordneten der Provinzial-Vertretung und eines Notars stattgehabten öffentlichen Verloosung Sehleswig-Holsteinscher Ra en find die in nachfolgendem Ver- zeichnisse aufgeführten Nummern gezogen worden. Sie werden den Besißern mit der Aufforderung

ekündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rüdgabe der ausgelooften I nieabriete im furs- fähigen Zustande mit den dazu gehörigen Kupons und Talons vom 19. März 1895 ab in den Vor- mittagsstunden von 9 bis 12 Uhr in unserem Kassenlokale, grüne Schanze Nr. 15, oder bei der Königlichen Rentenbank-Kasse zu Berlin «Klosterstraße 76 in Sons zu nehmen:

Den unter 1. aufgeführten Rentenbriefen Litt. A., B,, C., D. und E. müssen die Kupons Serie II1 Nr. 11/16 und Talons, den unter Il aufgeführten Rentenbriefen Litt. U. und K. die Zinsscheine Reihe I Nr. 8/16 und Anweisung beigefügt sein. Vom 1, April 1895 ab hört die Verzinsung dieser Nentenbriefe auf.

Inhaber von ausgeloosten und gekündigten Renten- briefen können die zu O SRBI Nentenbriefe unter Beifügung einer vorschristsmäßigen Quittung durch die Post an unsere Kasse einsenden, worauf auf Ver- langen die Uebersendung der Valuta auf gleichem Wege auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird. Hierbei wird darauf aufmerksam ge- macht, daß nah $ 44 des Rentenbankgeseßes die aus den Fälligkeitsterminen vom 1. April und 1. Oktober 1884 verloosten Rentenbriefe mit dem Schluß dieses Jahres verjähren.

Rentenbricfe der Provinz Schleswig-Holstein. Verloosung am 14, November 1894, Auszahlung vom 19. März 1895 ab bei den Königlichen Nenuntenbank-Kassen zu Stettin und Verlin.

L. 4 prozentige Reutenbriefe.

Líútt. A. zu 3000 «A Nr. 66 146 512 619 645 723 820 871 939 1104 1609 1662 1686 1731 1756 2190 2551-2978 3200 3298 3401 3453 3784 3916 4101 4235 4420 4628 5031 5419 5496 5550 9980 5810 5884 6141 6272 6542 6847 6881 6950 6985 7752 7850 8453 8563 8592 8612 9178 9358 9658 9849 9957 10366 10515 10580 10650 10775 10910 10913 10929 11347 11767 11980 12255 12650 12744 12975 13072, Litt. B. zu 1500 Nr. 137 190 532 636, Lätt. C. zu 300 M Nr. 100 441 450 483 738 1111 1189 1212 1348 1732 1915 1952 1964 2232 2247 2675 2719 2888 3036 3082 3095 3175 3186 3224 3343 3502 3689 3712 3790 3906 4751 4854 4889 4961 5018, Ltt. D. zu 75 4 Nr. 305 611 651 652 660 771 826 1006 1054 1126 1354 1519 1593 1996 2051 2180 2230 2349 2433 2600 2752 2893 2962 3027 3148 3538 3569 4162 4187 4321 4449 4783 4793 4860 $5112 5201 5227 5250 5387 5464 5673 0737 5864 5873 5982 6009 6230 6260 6504, Ltt. E. zu 30 M Nr. 4866 bis inkl. 4886. Die Rentenbriefe Litt. E. Nr. 1 bis inkl. 4886 sind sämmtlich gekündigt.

L. S3¿prozentige Renteubriefe.

Ltt. W. zu 300 M Nr. 4, Litt. K. zu 309 Æ Nr. 2.

Stettin, den 14. November 1894.

Königliche Direktion der Rentenbank.

[44328]

In Gemäßheit der. Bedingungen für die Auf- nahme unserer 4 °%/% ta vom 231. Dezember 1886 machen wir hierdur< bekannt, daß bei der vierten Verloofung die Nummern 465 398 110 217 1060 1189 202 737 230 1151 590 41 1106 931 gezogen worden find. :

Die betreffenden e werden vom 31, Dezember d. J. ab bei der Filiale der Sächsischen Vauk hier gegen Einlieferung der Stücke nebst Talons und der nicht fälligen Zins- scheine eingelöst.

Vom 1. Januar 1895 ab findet eine Verzinsung dieser Schuldscheine ni<t mehr statt.

Zugleih wird darauf hingewiesen, daß der im Oftober 1893 ausgelooste Schuldshein Nr. 574 bisher no< nicht zur Einlösung eingeliefert worden ift und no< immer bei der vorgenannten Zahlstelle eingelöst werden kann.

Chemnitz, im Oktober 1894.

Der Vorftand

der Casino-Gesellschaft.

sel. Boigt.

[19007] 4°/0 Obligationen der Entwässerungs- Genossenschaft der Jlmenau-Niederung. Bei der heute in Gegenwart eines Notars vor- genommenen Verloosung von vorgenannten Obliga- tionen find folgende Nummern gezogen: Litt. A. Nr. 83 à 5000 M e O0» 201 Und 589 à 1000 A 1D 0040/5900 X E. ¿ 1029 und 1198 à 300 A Die Rückzahlung derselben erfolgt gegen Ein- lieferung mit den dazu gehörigen nicht fälligen Kupons und Talons am 2. Januar 1895 Lei der Firma Simon Heinemauu in Liüineburg oder der Kur- und Neumärkischen ritterschaftlichen Darlehnskasse in Berlin. Mit dem Nückzahlungs- termin hört die Verzinsung auf. Lüneburg, den 14. Juni 1894. Der Direktor:

Friedri.

[26745] Bekanntmachung. Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 2. November 1881 ausgegebenen vierprozeuti- gen A eldesmENen des Kreises Steiuburg nd ant 11, d, Mts. ausgelooft worden: Litt. A. zu 1000 6 Nr. 48 und 50. Litt. B. zu 500 X Nr. 25 258 288 289 und 349. Látt. C. zu 200 A Nr. 400 404 405 406 407 410 417 423 425 427 545, Diese Anleihescheine werden ‘hiermit zum 2. Ja- nuar 1895 gekündigt. Die Rückzahlung erfolgt

von diesem Tage ab gegen Nü>kgabe der Anleihe- scheine nebst Zinsscheinen und Mewelsung bei der Kreiskommunualkasse Hierselbst, Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird von dem Kapitals- betrage in Abzug gebraht wérden.

Von den am 3. Juli 1893 ausgeloosten Anleihe--

scheinen ift das Stü>k Litt. B. Nr. 309 über 500 M isher nit zur Einlösung vorgelegt worden. Itzehoe, den 19. Juli 1894. Der Kreisausschuß des MeRtses Steinburg, ungs. |

[16554

] Auleihesheine der Stadt Kleve.

Bei der heute stattgehabten Ausloosung der im Rechnungsjahre 1894/95 einzulösenden Auleihescheine der 240 000 4 betragenden zweiten Anleihe der Stadt Kleve sind die mit den Nummern 25, 27, 37, 134, 137, 160 und 202 bezeichneten Stücke zu 1000 6 ausgeloost worden, was hiermit zur öffent- lihen Kenntniß gebraht wird. j

Zahlungstag 2. Jannar 1895,

Kleve, den 2. Zuni 1894.

Die Schulden-Tilgungs-Kommission. E Oi ARNMCL en, , Janssen. | P. Sa.

roekmann, Bürgermeister.

[20226] Bekanntmachung.

Bei der am 19. Juni cr. stattgefundenen fünf- zehnten Ausloosung der in Gemäßheit des Aller- höchsten Privilegiums vom 17. November 1879 aus- gegebenen von 4409/6, und vom 1. Juli 1885 auf 49% herabgeseßten Eberswalder Stadt-Obliga- tionen sind folgende Stü>e gezogen worden:

Litt. A. Nr. 26 über 2000 M

Litt, B. Nr. 90 über 1000 M

Tätt. O. Nr, 1-34 76 77 151-153 280 328 über je 500 M

Litt. D. Nr. 89.102 179 191 254 259 285 291 385 406 426 über je 200 M

Die Inhaber dieser Obligationen werden hier- dur aufgefordert, dieselben nebst den dazu gehörigen Kupons und Talons bei unserer Hauptkasse oder bei der Deutschen Bank in Berlin am 2, Ja- nuar L895 einzureihen und den Kapitalwerth in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung der aus- geloosten Obligationen hört mit dem 31. Dezember

1894 auf. Niüicéftändig sind noch:

1) Aus dem Rechnungsjahre 1886/87: Litt. D. Nr. 53 über 200 M

2) Aus dem Nechnungsjahre 1892/93: Litt. C. Nr. 11 294 über je 500 M

Eberswalde, den 19. Juni 1894.

Der Magistrat.

[48639]

Clever Stadtobligationen.

Zur Verloosung der nah Vorschrift des Aller- bhöhsten Privilegii vom 28. November 1877 für das Rechnungsjahr 1894/95 zu amortisierenden Obli-

ationen der ersten Aulcihe der Stadt Kleve 1st Termin auf Donnerstag, den 6. Dezember d. Js., Abeuds 6 Uhr, im hiesigen Rathhause, Amts\stube Nr. 9, anberaumt, zu welhem Termine dem Publikum der Zutritt gestattet ist.

Kleve, den 15. November 1894.

Die Schulden-Tilgungs-Kommisfion,

J. H. Angerhausen. . F. Janssen. P. Sa>. Der Bürgermeister: Broekmann.

[43463] Bekanntmachung.

Die eingelösten und gekündigten Berliner Pfand- briefe sowie die behufs Kapital-Rückzahlung oder Umwandlung zurü>gelieferten Berliner Pfandbriefe im Gesammtbetrage von 3958 950 6 sind heute mit den zugehörigen Kupons und Talons nah Vor- chrift des $ 45 unseres Statuts durch Feuer vernichtet worden.

Berlin, 16. November 1894.

Das Berliner Pfandbrief-Aumit. Gesenius.

461) Tableau

des numéros des obligations 5°/, du Chemin de Ter Chonia Jvanovo appelées au remboursement, mais non présentées à cet effet Coupures de 200 Thaler No. 3000 3198 3262 4366. 4 titres pour la s0mme de 800 Thaler.

0 ? y 6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aklien-Gesellsch. [48615]

Die D Aktionäre unserer Gesellschaft Een hierdur< zu der am Sonnabend, den 15, De- ember 1894, Vormittags Al Uhr, in

erlin im Sipungsfaale der Filiale der Wei- maris{<en Bank in Liqu., Wilhelmstr. Nr. 46/47 II1., stattfindenden ordentli<hen Generalversamm- lun ergeben eingeladen.

é

Die Deponierung der Aktien hat in der laut ; 32 des Statuts * vorgesehenen Weise bei der i

iliale der Weimarischen Bank in Ligu. ‘in Berlin s spälestens den 13. Dezember cr., Mittags 12 Uhr, zu erfolgen.

Tagesorduung : |

Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und

Gewinn- und Verlust-Re<hnung für das: ab-

gesausene Rechnungsjahr, sowie Decharge-

rtheilung.

Berlin, den 19. November 1894.

Casseler Straßenbahn - Gesellschaft. Der Vorftand. Weber. A. Müller.

(418640) Nordischer Lloyd.

Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft.

Außerordentliche Generalversammlung am Ge i sender 1894, Nachmittägs 24 Uhr,

erhofftr. 3 I.

Tagesordunug : Neuwahl des Aufsichtsraths,

Hamburg, den 16. November 1894.

j Der Vorstand. C. Perger.

[48621] Große Berliner Pferde-Eisenbahn-

Actien Gesellschaft.

Die Fern Aktionäre unserer Gesellschaft werden ergebenst darauf aufmerksam gemacht, daß die in unserer Bekanntmachung vom 23. v. Mts, gestellte Q zur Ausübung des Bezugsrechts unserex

ftionáre auf die zur Ausgabe gelangenden neuen Aktien, da der Endtermin auf ‘Sountag, den 25 ds. Mts.' fällt, am Montag, den 26. ds, Mts' abläuft. 5

Berlin, den 17. November 1894.

Die Direktion.

—,

[48638] Vorschuß- & Sparverein zu Apolda Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden zu der Montag, den 10. Dezember d. J., Abends 8 Uhr, im

Salon der Drachenshlucht stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdurch eingeladen. seeordunng : Wahl von Aufsichtsrathsmitgliedern. Apolda, den 17. November 1894. Fr. Lauth, stelly. Vorsißender.

[48616]

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur diesjährigen ordentlichheu General- versammlung auf Montag, den 17, Dezember 1894, Vormittags 11 Uhr, nah dem Bureau der Filiale der Weimarischen Bank in Liqu, in Berlin,

Wilhelmstraße Nr. 46/47 111, ergebenst eingeladen.

TageSorduung :

1) Vorlage resp. Suedmiguiie des Geschäft3- beri<hts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung pro 1893/94, sowie Ertheilung der Decharge an die Mitglieder des Vor- standes und des Aufsichtsraths.

2) Wahl ¿um Aufsichtsrath.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre- bere<tigt, deren Aktien gemäß 8 23 des Statuts bei der Filiale der Weimari- en Bauk in Liqu. in Verliñ, Wilhelmstraße

r. 46/47, deponiert find, oder deren Befitz in anderer, dem Aufsichtsrath genügender Weise nah- gewiesen ist.

Azzendorf, den 19. November 1894.

Consolidirtes Braunkohlenbergwerk „Marie“ bei Aßzendorf.

Der Vorftand. _W Meuller, LUPPAa.

[48080]

Guatemala Plantagen Gesellshaft

in Hamburg.

Die Eiulöfung der fälligen Dividendeu- Kupous für das Geschäftsjahr 1893/94 erfolgt vom U, Dezember a. ec. ab dur<h die Herren L, Behrens & Söhne, Hamburg. ;

Die Kupons sind mit einém arithmetis<h ge- ordneten Nummernverzeihniß bei den Genannten einzureichen und erfolgt die Zahlung entweder fofort per Kassa oder per Vauk am nächsten Werktag.

Hamburg, den 14. November 1894.

Der Vorstand. Moriß Meyer.

[48688]

Rheinishe Glashütten-Actien- Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft laden wir hier- dur< zu der zweiundzwanzigsten ordentlichen Ge- neralversammlung ein, welhe am Sonuabend, den 15. Dezember d. J., Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft in Ehrenfeld stattfindet. E

Die Aktien, für welhe das Stimmrecht ausgeübt werden foll, sind wenigstens cine Woche vorher entweder bei dem A. Schaaffhausen"schen Bank- verein in Köln oder Berlin, bei demn Bankhause J. H. Stein in Köln oder bei der Gesellschaft in Ehrenfeld zu deponieren und bis nah abgehal- tener Generalversammlung dort deponiert zu laffen.

Tagesorduung: Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsrathes, ena der Bilanz, Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes.

Kölu-Ehrenfeld, 19. November 1894.

Der Auffichtsrath.

(48687)

Allgemeine Gasbeleuhtungs- und Gasbeheizungs-Gesellschaft.

Sih der Gesellschaft in Brüffel. Eingezahltes Aktien-Kapital res. 11 677 500, Der Verwaltungsräth beehrt \i<h, die Herren Aktionäré zu benachrichtigen, daß die übliche General- versammlung am Donnerstag, den T0, Dezem- ber 1894, Me aO 2 Uhr, am Size der Gesellshaft, Rue Marie de Bourgogne Nr. 26 zu Brüssel, \tattfinden wird. Ta Aas : Bericht über die Lage der Gesellschaft. Vortage der Bilanz, geschlossen am 31. August Ernénnung eines Mitgliedes zum Verwaltungs- rath und eines Kommissars.

Jeder Besitzer von ‘10 Aktien ist von Rechtswegen Sue nepmier an der Generalversammlung. Diejenigen Aktionäré, welche derselben beiwohnen wollen, müsen der Verwaltung 10 Tage vor der Sihulo die An- zahl und’ die Nummern ihrer Aktien bekännt geben, Gegen Vorzeigung der Aktien oder einer Bef eint- gs über die Fenterlegung dieser Titel ‘werden die

ktionäre zur Versammlung zugelassen.

Die Hinterlegung der Aktien kann stattfinden:

in Brüssel bei der Bank von Brüssel, Rue

Royale Nr... 56,

in Paris bei Herren S. Gruppe «& C0.

_ Vanquiers, Rue de la Bourse Nr. 4,

in Genf im Comptoir Escompte,

M s bei der Schweizer Credit-Gesell- aft,

‘in Frankfurt a. M. bei der @lsässischen eneral-Bank-Gesellschaft.

[48376]

"Loschwi er Wasserwerk in Liqu.

Nachdem die Generalversammlung am 16. No- vember d. I. die abgelegte Schlußrehnung gsneh- migt hat, werden die Herren Aktionäre aufgefordert, den auf jede Aktie entfallenden Betrag von 16 50 4 gegen Einreichung ihrer Aktien bei der Dresduer Bank zu Dreóöden in Empfang zu

oshwitz, am 16. November 1894, Die Liquidatoren. F. Gerlach. Fr. Mehner. Max Albrecht.

Leip iger Spritfabrik.

Die Herren Aktionäre obiger Gesellshaft werden bierdur< zur Theilnahme an der Sounabeud, den S. Dezember d. J., Vormittags 104 Uhr, im fleinen Saal der Börse stattfindenden ersten ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Das Versammlungslokal wird um 10 Uhr geöffnet und pünktli<h um 105 Uhr geschlossen.

Nas f 18 der Statuten haben sih die Aktionäre beim Eintritt dur< Vorzeigung threr Aktien bez. Interimsscheine der Gesellshaft oder au< Depositen- scheine, in wel<hen von Behörden oder von der Allgem. Deutschen Credit-Anstalt die Hinterlegung von Aktien oder Interiünsscheinen mit Angabe der Nummern bescheinigt wird, auszuweisen.

Tagesordnung : L) E und Rechnungsabschluß. 9) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes. 3) ans des Aufsichtsrathes und des Vor- andes.

4) Neuwahl des Aufsichtsrathes. Leipzig-Eutritß\{h, den 17. November 1894. Leipziger Spritfabrik.

Der Aufsichtérath. A. Vollsa>, d. Z. Borsigender.

[48625] i: : 8 Actien-Bierbrauerei zu Reisewiß

in Plauen bei Dresden.

Wir beehren uns, die geehrten Aktionäre zu der am 14, Dezember a. c., Nachmittags 4 Uhr, im Saale der Restauration zu Reisewiß in Plauen bei Dresden stattfindenden 27. ordentlichen Generalversammluug ergebenst einzuladen. Der Saal wird um 3 Uhr geöffnet.

Sagereung ;

1) Vortrag des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung; Bericht- erstattung des Aufsichtsraths über die Jahres- re<nung; Bilanz und die Vorschläge zur Ge- winnvertheilung; Beschlußfassung über Ge- nehmigung des Rehnungsabschlusses und über Verwendung des Reingewinns.

2) Beschlußfassung über Entlastung des Vor- Lees und des Auffichtsraths.

3) ‘Aufsichtsrathswahlen.

4) Ausloosung von Anleihe- Obligationen.

Nach $ 7 unserer Statuten haben diejenigen Aktionäre Stimmrecht in der Generalversammlung, die fich bcim Eintritt in die Versammlung durch Produzieren threr Altien oder einer Eintrittskarte legitimieren.

Diese Eintrittskarten werden von der Dresdner Bank in Dresden, oder von den Herren Mende u. Täubrich in Dresden, oder im Gesellschafts- fomtor für diejenigen Aktionäre ausgestellt, die thre Aktien mindestens F Tage vor der General- versammlung bei diesen Stellen deponieren.

Der Geschäftsberiht nebst Bilanz gelangt vom 27. d. M. ab bei den vorgedachten Depotstellen zur Ausgabe.

Plauen bei Dresden, den 18. November 1894.

Actien-Vierbrauerei zu Neisewit. Der Aufsichtêrath. Der Vorstand. Wm. Knoop, Carl Knoop. Borsitzender. Aug. Ben>endorff.

[48684] Hannovershe Kunsidüngerfabril Liuden—Hatntover.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden zur diesjährigen ordentliczen Generalversamm- lung auf Montag, den 10. Dezember d. Do Nachmittags 4 Uhr, im Lokal der Kaufmännischen Vereinigung in Hannover, Ständehausftraße Nr. l a., hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Vérüeirebnung für das abgelaufene Geschäfts- jahr nebft Geschäftsbericht der Direktion.

3 Bericht des Aufsichtsraths.

3) Ertheilung der Decharge.

4) Neuwahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

5) Eventuelle Wahl einer Revifionskommisfion.

Behufs Theilnahme an der Generalversammlung verweisen wir auf $ 11 unserer Statuten, ersuchen die erren Aktionäre, ihre Aktien einen Werktag vor der Generalversammlung bei der Direktiou, Kalen- ppe stehe Nr. 4, vorzuzeigen und die Eintritts- karten vaselbst in Empfang zu nehmen. Die Bilanz und der Geschäftsbericht liegen vom 26, November J: ab im Komtor der Fabrik, am Tönniesberge, zur Einsicht der Aktionäre aus, sind auh auf Ver- langen am 8. Dezember d. S, Kalenbergerstraße Nr. 4, in Empfang zu nehmen.

SHaunover, den 17. November 1894.

Der Auffichtsrath.

zu der Montag, Vormittags Kaufmannschaft part., stattfindenden 22. ordeutlichen General- versammlung eingeladen.

148332] Erste Culmbacher Actien - Exp

ortbier - Brauerei.

Die geehrten Aftionäre unserer Gesellshaft werden den 10, Dezember 1894, 10 Uhr, im Saale der Dresdner

in Dresden, Ostra-Allee Nr. 9,

Tagesordbuung :

1) E des Geschäftsberichts und des jähr- lien Rechnungsabschlusses, sowie Beschluß bierzu nah -$ 11 Absahß a. der Statuten.

2) Beschlüsse über Vorschläge des Aufsichtsraths bezügli Vertheilung des Reingewinnes nah

11 Absatz þ. der Statuten.

3) ; Li der $8 16, 17 und 25 der Sta- uten.

4) Ergänzung des Aufsid,tsraths. Es scheidet aus und ist fofort wieder wählbar Herr Richard Fiebiger in Dreôden.

5) Festftellung der Mitglieder des Aufsichtsraths.

Zu einer gültigen Beschlußfassung über den Gegen- stand sub 3 vorstehender Tagesordnung is er- forderlih, daß mindestens der . vierte Theil des Aktienkapitals vertreten ist. Geschäftsberichte find vom 25. November 1894 an bei den Herren Albert Kunße & Co., E>e Alt- markt, 1. Geshoß, Eingang an der Kreuzkirhe, in Dresden, sowie in unseren Komtoren tin Kulmbach und Dresden, Schüßenplaß9 und 11, einzusehcnt und in Empfang zu nehmen.

Als die nah $ 9 der Statuten zu benennende Stelle zur Deponierung der Aktien wird außer den im Statut bezeichneten Stellen das Bankhaus der Herren Albert Kuuze « Co., E>ke Altmarkt, 1. Geschoß, Eingang an der Kreuzkir<e, in Dresden bekannt gegeben.

Der Saal wird um 9 Uhr geöffnet.

Beginn der Generalversammlung Punkt 10 Uhr.

Dresden, den 20. November 1894.

Der Auffichtsrath. Julius Reichardt, Vorsißender.

[48626] Befkannimachung.

Gemäß $ 16 unserer Gesellshafte-Statuten werden die verehrlichen Aktionäre der Zuckerraffinerie Halle hierdur< zu der auf Mittwoch, den 12. Dezem- ber 1894, Mags 12 Uhr, im Hotel zur Stadt Hamburg hierselbst anberaumten ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Gegeustaud der Tagesordnung ift:

1) Gelschäftsberi<ht und Vorlegung der Bilanz für 1893/94. h

2) Bericht über die stattgehabten Revisionen und AS über die Genehmigung der Bilanz, sowie über die Vertheilung der Dividende.

3) Ertheilung der Entlastung für 1893/94.

4) Wahl zweier Mitglieder des Auffichtsraths.

5) Wahl zweier Nehnungsrevisoren für 1894/95.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung theilzunehmen beabsichtigen, haben den Besitz der Aktien durch Hinterlegung verselben ent- weder

im Geschäftslokale ver Gesellschaft, oder bei Herrn H. F. Lcehmanu in Halle a. S., oder bei dem Halleschen Baukverein von Kulisch, Kaempf «& Co. in Halle a, S., oder bei Herren Bectcr & Co. in Leipzig nachzuweisen. E

Die Hinterlegung hat spätestens bis einshließli< Sonnabend, den 8. Dezember d. J., während der üblichen Geschäftsstunden unter Beifügung eines doppelten Nummernverzeichnisses stattzufinden.

Jeder Aktionär kann sih dur< cinen audern dur \hriftlice Vollmacht von ihm legitimierten Stimm- berc<tigten vertreten lassen.

Halle a. S., den 20. November 1894,

* Zuckerraffinerie Halle.

Der Vorsitzende des Auffichtsrathes: N. Niedel.

[48627] Mälzerei Actien: Gesellschaft vormals Albert Wrede.

Zu der auf Montag, den 17. Dezember a. €., 10 Uhr Vorm., in Berlin im Englischen Hause, Mohrenstr. 49, anberaumten aufterordentlichen Generalversammlung werden die Aktionäre der Mälzerei Actien Gesellshaft vormals Albert Wrede hierdurch ergebenst eingeladen. Betreffs ‘der Legiti- mation wird auf $ 26 des Statuts verwiesen, wo- nach die Aktien ohne Dividendenbogen behufs Theil- nahme an der Generalversammlung zwei Tage vor dem hierzu anberaumten Termin, also bis zum 15. Dezember, mik doppeltem Nummern- verzeichnisse zu hinterlegen find, und zwar:

1) bei der Gesellschaftskasse in Cöthen oder

2) bei Herrn Leopold Friedmann, Berlin S., Oranienftr. 69.

Tagrn E: A

1) Antrag der MEEE Die Direktion wird ermächtigt, mit Gene migung des Aufsichts- raths Aktien der Gesellschaft bis zum Höchst- betrage von nom. S 500 000.— nicht über pari zum Zwe>e der Reduktion des Grundkapitals unter Beobachtung der gesetz- lichen Bestimmungen anzukaufen und demnächst zu vernichten. |

2) Festseßung der Modalitäten, unter denen der

üdfauf erfolgen foll.

Cöthen, den 10. November 1894.

Der Auffichtsrath der Mälzerei Actien-Gesellschaft vormals Albert Wrede, “‘

Herm. Daud>er.

Der Vorsißende: Léziu s.

[48637] Die Herren Aktionäre der Actienbrauer

Actienbrauerei Jugolstadt in Fugolstadt.

Ingolstadt werden hiemit: unter Hinweis auf $ 9 und

8 10 der Statuten zu der 22. ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, den 6, Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr,

im Gasthofe zum Adler in Ingolstadt eingeladen.

Tagesordunung :

1) Fahredbericht,

L Vétwéndung des Reingewinns. 4) Abänderung des $ 30- der Statuten.

Anmeldungen zur Theilnahme wollen bis längstens 4, De

2) Entlastung des Aufsichtsrathes und der Direktion für das abgelaufene Geschäftsjahr.

ember: 1894 im Bureau der

Braueret unter O DrIEnno der Aktien oder unter Vorlage eines “erichtlhb oder nóôtariell beglaubigten e

Besitzzeugnisses bezw. des Mes Ingolstadt, den 17. November 1894,

treffenden Bankdepositenscheins gemacht werden.

Der Aufsichtérath.

An Wasserkraft-Konto « Areal-Konto

Zugang

Zugang Abschreibung Maschinen-Konto Zugang Abschreibung

Kohblenwerk-Konto Zugang

Zugang Utensilien-Konto

Zugang

Abschreibung

An Kassa-Bestand Wechsel-Bestand Ee Kaution Ffffeften-Bestand Vorräthen Debitoreñ

Per Aktienkapital-Konto « Hypotheken-Konto Kreditoren

Dispositionsfond

[48619) Fockendorfer Papierfabrik, Actien G

L. Ständige Fonds,

Abschreibung . . . Wohn- und Fabrikgebäude-Konto

Inventar-Konto Kohlenwerk

Neuanlage Großstöbnißz

Per Reservefond laut Statut

Bilanz. am 30. Juni 1894.

Activa.

M S

123 822 822

592 035 2 035

Mb 722 449.91 11528.92

733 978 22 358

11 010 33 968

240

14 000

28 305 8 305

LL,. Betriebs-Fouds.

13 805 20 579 9 860 420 239 570 311 213

esellschaft.

711 620 44 5791/0 14 240

20 000 13 000|-—

595 443

P assiva. L. Fremde Fonds.

982 000 750 000 458 623

2 210 554

L. Eigene Fonds..

15 071 4 859

2190 623

19 930

Gewinn- und Verlust-Konto am 30. Juni 1894.

2210 554

ekuranz-Konto o Gewinn von dem folgend a. Wasserba b. Wohn- u

d. Utensilien

Per Fabrikationsübers{<huß

Fockendorf, de

Nebereinftimmun

eingehendster Prüfung.

Bee An Fabrik- und Handlungsunkosten-Konto ü EOA en-Konto

c. Maschinen

Debet,

e Abs<breibungen zu machen vorgeschlagen wird: uten und Brunnen nd Fabrikgebäude

M

822 2035 22 358 8 305

n 30. Juni 1894,

Fockeidorfer Papierfabrik, Actien-Gesellschaft. Lehmann. ppa. J. Lindheim.

g und Nichtigbefund borfieke

Fockendorf, 27. September 1894.

Carl Besser, bestellter Revisor.

33 922

M s 34 978 37 500 7 487/43 33 0221

113 488

113 488/:

113 488

hti tehenden Bilanz- sowie Gewinn- und Verlust-Kontos mit den inir vorgelegenen ordnungsmäßig geführten Büchern und Belegen bestätigt auf Grund vergenommener

[48622

Soll.

am 31, Juli 1894,

Bilanz der Maschinenbau-Actien-Gesellschaft Nürnberg

Haben.

An Anlage-Konto «„ Vorrathe

Konto

Soll.

Kautions - Konto für den von L Cramer - Klett’schen | stüßungskasse-Stiftungs-Kapit.- S

M A 2738 763/70 Per Aktien-Kapital-Konto 1712 482/930 „, Reserve-Konto

Unter-

Konto Konto-Korrent: Konto

4 566 246/63

Nürnberg, den 15. September 1894.

Maschinenbau- Actien-Gesellschaft Nürnberg. / Die Direktion. A. Rieppel.

Gewinn- und Verlust-Konto.

S Amortisations- und rneuerungsfonds-Konto . . . von Cramer - Klett’sher Unter-

I U S s-Kagils

Gewinn- und Verlust-Konto . .

M 1 800 000 323 142

1509 951 127 654

450 538 394 959

4 566 246

Haben.

An Reise-Konto

uhrwerk-Konto insen-Konto etriebskosten-Konto Abgaben-Konto Unf JInvaliditäts- Konto Krankenkassen

ashinen-

Konto Baureparatur-Konto Werkzeug-Konto Sald

Nürnberg, den

nfolge Beschlusses un T A ia s die Din

bei den

Anuszahlun lett & Co.,

Derkéèn

Nürn

euerversiherungs-Konto allversicherungs-Konto und Altersversicherungs-

SAAN tungs-Konto und Werkzeug-Reparatur-

[48623] Velanutmachung,

jahr 1893/94 M A 36, per A Gegen den Dividendenschein Nr. 1

, Die Direktion. [ A, R i ep P e l,

“M s 17 136/88 15 556|—} 16 340 27 17 797/88 413 275/02 23 982/89 17 A

5 444 07 10 104/18 11 789/03

313 103/14 54 872|— 9923/7 304 959112

1282/1484 15, September 1894, Maschiueuban-Actien-Gesellschaft Nürnberg.

Die Direktion. A. Ri eppel.

| [48681]

Per Bilanz-Konto

erer Generalversammlung

dende E das Geschäfts» tie ffaclept,

erfolgt die

Ottostraße 9, München.

nerstag, den Verhand n 2) Neuwah Neuwahl ‘von zwei raths sowie eines ¿ Die

Hauptbetriebs-Konto .

bur

it * Ordentliche 6: Dezember d. J. 8 Uhr, im E a Maschinenbgu-Actien-Gesellshast | 1) Ke gang E

M. 7 937 1274 211

Aktiengesellschast des Ostseebades

ing am Don- "Nachmittags :

Kgliedern-der Direction, guter ta P

tgliedern |

es A rfaßmannes für Erselten

rektion.