1894 / 275 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t\<, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Kottbus, d puE 1. Aufgebots, May, Sec. U. von der h k z Sry von Preußen (Brandenburg.) C O | ZBll T. (2. Dsipreuß.) Nr. randenburg a. H.), einmeister, Sec. Lt. von der Res. des Kür. Regts. von D l.) Nr. 4 (Brandenburg a. H.), Norden, Sec? Lt. von der if. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Radeburg a. P. Graf fe Weratortf Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des __ Landw. Bezirks Perleberg, reisleben, Sec. Lt. von der Res. des : Füs. egts. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hobenzollern.) “Nr. 40 (T Berlin), Heine, Hen deß, Sec. s. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks 1 Berlin, zu Pr. Lts., v. Kehler, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk 1 Berlin, zum Sec. Lt. der Res. des Leib-Gren. Regts. König Friedrih Wilhelm 111. (1. Branden- burg.) Nr. 8, Hennig, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, “zum Sec. Lt. der Res. des Kolberg. Gren. Regts. Graf Gneisenau - Pomm.) Nr. 9, Goede, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Fürst Leopold von Anhalt-Defsan (1. Magdeburg.) Nr. 26, aerker, Senßtke, eidler, Weizsä>ker, Sec. Lts. von der Inf. 1. Aufgebots des ndiv. Bezirks T1 Berlin, Kern, Sec. U. von der Feld-Art. 1. Auf- A des Landw. Bezirks TV Berlin, zu Pr. Lts, Borsig, E vom Landw. Bezirk 1V Berlin, zum Sec. Lt. der Reserve des 2. Rheinischen Husaren-Regiments Nr. 9, befördert. T oehe-Mittler, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk 1V Berlin, zum Sec. Lt. der Res. des Ulan. Regts. Kaiser Alexander T1. von ßland (1. Brandenburg.) Nr. 3, Stilke, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk 1V Berlin, zum Sec. Lt. der Res. des Ulan. Regts. Großherzog Friedri von Baden (Rhein.) Nr. 7, Kunheim, Vize- Wactm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Schleswig-Holstein. Ulan. Negts. Nr. 15, Splettstößer, Vize- Wads)tm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des San Regts. General: Feldzeugmeister (1. Brandenburg.) Nr. 3, intermann, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Setc. Lt. der Res. des Posen. Feld-Artillerie-Regiments Nr. 20, van Baerle, Vize-Wachtmeister von demselben Landwehr Bezirk, zum Second Lieutenant der Reserve des e eld-Art. Negts. Nr. 27, Hoffmann, Vize-Wahtm. vom Landw. Bezirk Guben, zum Sec. Lt. der Res. des Brandenburg. Train-Bats. Nr. 3, Kunze, Sec. Lt. von der Ref. des Brandenburg. Train-Bats. Nr. 3 (Pots- dam), zum Pr. Lt., befördert. Prüssing, Königl. Bayer. Pr. LiGa. D. im Landw. Bezirk 11 Berlin, früher von der Inf. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks Hof, in der Preuß. Armee und zwar mit einem Patent vom 16. April d. I. als Pr. Lt. bei der Landw. Inf. 1. Aufgebots angestellt. Schwarzen berger, Sec. L. von der Nes. des Gren. Regts. König Friedrich Ill. (1. Ostpreuß.) Nr. 1 (Bernburg), v. Krosigk, Sec. Lt. von der Res. des Kürassier- Regiments Königin (Pomm.) Nr. 2 (Bernburg), De. 18, la Motte, Vize-Wachtmeister vom Landwehr-Bezirk Bernburg, zum Sec. Lieutenant der Res. des Schleswig. Feld-Art. Regiments Nr. 9, Nethe, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Stendal, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. von Stülpnagel (5. Brandenb.) Nr. 48, Schlott, Czarnikow, Sec. Lts. von der Res. des 3. Thüring. Inf. Regts. Nr. 71 (Halle), zu Pr. Ls, Haring, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Halle, zum Sec. Lt. der Res. des Magdeburg. Füs. Negts. Nr. 36, Selle, Vize-Feldw. von dems. Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 5. Thür. Inf. Regts. Nr. 94 (Großherzog von Sachsen), Meyer, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, um Sec. Lt. der Nes. des Thüring. Hus. Regts. Nr. 12, Conrad, Pr. Lt. von der Res. des Drag. Regts. König Albert von Sachsen Ostpreußishes) Nr. 10 (Bitterfeld), zum Rittm. , She, Sec. Lt. von der Infanterie 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Erfurt, Lose, Sec. L. von der Res. des 7. Thüring. Inf. Regts. Nr. 96 (Torgau), zu Pr. Lts.,, Wil>e, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Torgau, zum Sec. Lt. der Res. des 4. Thüring. Inf. Regts. Nr. 72, Kuhn, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Sangethausen, Blo>k, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Weißenfels, zu Pr. Us, Teichmüller, Vize- Feldw. bon demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 3. Magdeburg. Inf. Regts. Nr. 66, Wil>ke, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Naumburg, zum Sec. Lt. der Res. des 3. Magdeburg. Inf. Regts. Nr. 66, Zweiling, Reichardt, Plehn, Sethe, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, u Séc. Lis. der Res: des 4. Thüring. Inf. Regts. Nr. 72, Lüttich, Vize-Wachtm. von dems. Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Thüring. us. Negts. Nr. 12, Jaeger, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Magdeburg. Feld-Art. Regts. Nr. 4, von Kraewel, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Thüring. Feld-Art. Regts. Nr. 19, Kersten, Pr. Lt. von der Res. des Magdeburg. Train-Bats. Nr. 4 (Halle), zum Rittm., A>kerman n, Sec. Lt. von der Res. des Bad. Train-Bats. Nr. 14 (Halle), zum Pr. Lt, Kleemann, Vize- Wachtm. vom Landw. Bezirk Bitterfeld, zum Sec. Lt. der Res. des Hannov. Train. Bats. Nr. 10, befördert. Fiedler, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Halle in die Kategorie der Nes. Offiziere zurü>verseßt und als solher dem Inf. Regt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27 wieder zugetheilt. Wagner, Pr. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots desfelben Landw. Bezirks, in die Kategorie der Nes. Offiziere zurü>verseßt und als solher_ dem Kür. Regt. von Scydliy (Magdeburg.) Nr. 7 zu- Piler Simon, Sec. Lk. von der Nes. des Inf. Negts. Freiherr

iller von Gaertringen (4. Posen.) Nr. 59 (Görliß), Kaersten, ec. Lt. von der Res. des 9. Bad. Inf. Regts. Nr. 113 (Görliß), Sommer, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Görliß, v. Dechend, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, zu Pr. Lts., Staats, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Neusalz a. O., zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. von Peu>er (Schlef.) Nr. 6, Merschberg er, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Glogau, zum Pr. Lt., Barni>, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Posen, zum Sec. Lt. des Res. des Kolberg. Gren. Negts. Graf Gneisenau e Pomm.) Nr. 9, befördert. Büttner, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Neutomischel, zum Sec. Lt. der Res. des Gren. Regts. König Wilhelm 1. (2. Westpreuß.) Nr. 7, S holt, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Kosten, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Niederschles. Inf. Negts. Nr. 47, Wagner, pr. Eo ber Sus, L eoIs des Landw. Bezirks Ostrowo, ehmann, Pr. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Herzog Karl von Mecklenburg-Streliß (6. Ostpreuß.) Nr. 43 (1 Breslau), zu auptleuten, Pantke, Sec. Lt. von der Res. des 3. Niederschles. nf. Regts. Nr. 50 (l Breslau), Scharmer, Sec. Lt, von der Res. des Inf. Regts. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84 (1 Breslau), Reichel, Sec. Lt. von der Mes. des Inf. Regts. Nr.132 (1 Breslau), Staats, Sec. Lt. von der[Ref. des Feld-Art. Regts. von Peu>er (Schles) Nr 6 (1. Breslau), Schillin g, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks 1 Breslau, zu Pr. Lts., Jaents\ <, Pr. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, zum Rittm., Hoff- mann, Em, von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Gren. Negts. Kronprinz Friedrih Wilhelm (2. So Nr. 11, Neumann, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, um Sec. Lt. der Ref. des Füs. Regts. General - Feldmarschall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38, Linke, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. der Res. des 4. Niederschles. Fnf. Regts. Nr. 51, Bollert, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. U. der Res. des Drag. Regts. von Bredow (1. Schles.) Nr. 4, Kißling, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Drag. Regts. König Friedrich 111. (2. Schles.) Ms Assig, Vize; Wathtmeifter von demselben Landwehr-

_ Bezirk, zum Sec. Lt. der Reserve des Mena Kaiser Alexander 111. von Rußland E, Nr. 1, Lauterbach, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. der Res. des Ulan. Regts. von Katler (Schles.) Nr. 2, Babel, Sec. Lt. von der “u 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Münsterberg, zum Pr. Lt., eidlih, Pr. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, zum Rittm., Rehefeld, Sec. Lt. von der Res. des Gren.

riesen.

Regts. König Friedri 111. (1. Ostpreuß.) Nr. 1 (Brieg), zum „Lt., Luchs, Vize-Wachtm. vom Landw. B Brieg, zum Sec. Lt. der es. des Feld-Art. Regts. von Clausewiß (Oberschles.) Nr. 21,

Schlegel, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk 11 Breslau, zum Sec.

Lt. der Res. des Magdeburg. Hus. Regts. Nr. 10, Schroeter, Pr. Lt.

d von der Nes. dés Pul. Ngts. von Schill (1. S{hles.) Nr. 4 (Rybnik),

zum Nittm., Nitshel, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk G wig, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, Bürde, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 3. Oberschles. Inf. Regts. Nr. 62, Ramsh orn, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Kosel, zum Pr. Lt., Ninke, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Kosel, zum Sec. Ü. der Res. des Inf. Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, Pütter, Vize- eldw. vom Landw. Bezirk Neisse, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. egts. Prinz Moriß von Anhalt Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, Allno<, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum . Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. von Peu>ter (S(hles.) Nr. 6, Hornig, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Posen. Feld-Art. Regts. Nr. 20, Lorenz, Drescher, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zu Sec. Lts. der Res. des Feld-Art. Regts. von Clausewißz (Oberschles) Nr. 21, eh. Pr. Lt. von der Res. des Inf. Ngts. von Winterfeldt (2. Oberschles, ) Nr. 23 (Beuthen), zum Hauptm., Kotitschke, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Beuthen, Schirmer, Sec. Lt. von der Nes. des Füs. Regts. General-Feldmarschall Graf Moltke (Schles.) Nr. 38 (Kreuzburg), Hertel, Sec. Lt. von der Res. des Gren. Regts. Kronprinz Friedrich Wilhelm (2. Schles.) Nr. 11 (Oppeln), zu Pr. Us, Schröder, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Paderborn, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Negts. Graf Bülow von Dennewiß (6. Westfäl.) Nr. 55; Schmit, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Soest, zum Sec. Lt, der Ref. des Inf. Regts. Vogel von Falkenstein (7. Westfäl.) Nr. 56, Nohl, Sec. Lt. von der Res. des 7. Bad. Inf. Regts. Nr. 142 (1 Münster), zum Pr. Lt.,, Hötte, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk 1 Münster zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Prinz Friedri der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, Toße, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Westfäl. Pu, Regts. Nr. 22, Willebrand, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk 11 Münster, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Negts. Prinz Friedrich der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, Perger, Vize- eldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 6. hein. Inf. Negts. Nr. 68, Dre>ker, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Recklinghausen, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Negts. Herzog daa von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, Vogelsang, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nef. des Nassau. Feld - Art. Negts. Nr. 27, befördert. Werz, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk 11 Bochum, zum Sec. 2E der Res. des Inf. Regts. Prinz Friedrich der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, Kampmann, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Niederrhein. Füs. Regts. Nr. 39, Flamme, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Barmen, Zimmermann, Sec. Lt. von der Feld-Art. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, —— zu Pr. Lts. G raf, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, Voswinkel, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 5. Rhein. Inf. Regts. Nr. 65, Reyß, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib-Garde-) Negts. Nr.115, Z\<ho>e, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Westfäl. Ulan. Negts. Nr. 5, Shmidt, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. von Scharnhorst (1. Hannov.) Nr. 10, Neuhoff, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Rhein. Feld-Art. Regts. Nr. 23, Troost, Sec. Lt. von der Nes. des 5. Westfäl. Inf. Regts. Nr. 53 (Lennep),

zum Pr. Lt, Bleicher, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Düsseldorf, -

zum Sec. Lt. der Nes. des 6. Rhein. Inf. Regts. Nr. 68, Zapp, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Se“. Lt. der Res. des 2. Bad. Drag. Regts. Nr. 21, Cramer, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. von Holtendorff (1. Nhein.) Nr. 8, Lier, Vize:Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des 2. Rhein. Feld-Art. Regts. Nr. 23, Sh midt, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Großherzogl. Hess. Feld-Art. Regts. Nr. 25 Großherzogl. Art. Korps), Carbyn, Vize-Feldw. vom Landw. Bez. refeld, zum Sec. Lt. der Res. des Niederrhein. Füs. Regts. Nr. 39, Forstmann, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bez. Essen, Adams, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Lantw. Bez. Mülheim a. Nuhr, zu Pr. Lts, Schneider, Be vom Landw. Bezirk Wesel, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Herzog R von Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. 57, Boland, Vize-

achtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. L bér Nes,“ dés 1. Westfäl. Feld-Art. Negts. Nr. 7, Benzel, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Montjoie, zum Sec. Lt. der Reserve des Füs. Negts. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40, Erc>kens, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Neuß, Eigel, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Köln, Wurmbach, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Neuwied, zu Pr. Lts, Ni>kol, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. von O (3. Hess.) Nr. 83, Schaltenbrand, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Andernah, zum Pr. Lt., Purper, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk St. Wendel, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, Mies, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 5. Westfäl. Inf. Regts. Nr. 53, Friedrich, Vize- eldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 8. Rhein. Inf. Regts. Nr. 70, v. Osterroth, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Koblenz, Emmerich, Sec. Lt. von der Nes. des 7. Rhein. Inf. Regts. Nr. 69 (Kreuznach), Klö>ner, Sec. Lt. von der Res. des Inf. Regts. Nr. 130 (Kreuznah), zu Pr. Lts. Riemer, Vize:Feldw. vom Landw. Bezirk Kreuznah, zum Sec. Lt. der Res. des 7. Rhein. Inf. Regts. Nr. 69, Aret, Sec. Lt. vom Train 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Aachen, Simons, Sec. Lt. von der Res. des Train-Bats. Nr. 16 (Erkelenz), zu De befördert. Frhr. v. Korff, Pr. Lt. von der Res. des Füs. Regts. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern.) Nr. 40 (Ander- nah), als Ref. Offizier zum Inf. Regt. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28 verseßt. Ebert, Vize - Feldw. vom Landw. Bezirk 1 Bremen, zum Second - Lieutenant der Res. des Inf. Regts. Großherzog Friedrih Franz 11. von Me>lenburg - Shwerin 4. Brandenburg.) Nr. 24, Bindewald, Vize-Feldw. von demselben andw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib-Garde-) Regts. Nr. 115, Samelin, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. Nr. 131, Danziger, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Hannov. U Regts. Nr. 15, Niederstadt, Vize- gy, vom Landw. Bezirk Wismar, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. von Voigts-Rhetz (3. R Nr. 79, Lorenzen, Jo- hannfen, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Schleswig, zu Sec. Lts. der Res. des Inf. Negts. von Manstein (Schleswig.) Nr. 84, Schütze, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Flensburg, zum Sec. Lt. der Nes. des e Negts. von Manstein d A etab Nr. 84, Hildebrandt, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der R des Inf. Negts. Nr. 132, befördert. Schmedes, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Kiel, zum Sec. S der Nes. des 1. Hanseat. Inf. Negts. Nr. 75, Lehment, Vize- Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Schleswig. Feld-Art. Regts. Nr. 9, Birnbaum, Pr. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks 1 Altona, zum Rittm., Meyer, Stamerjohann, v. Prangen, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk 11 Altona, zu Sec. Lts. der Res. des Holstein. Feld- Art. Regts. Nr. 24, F inkenstädt I, Sec. Lt. von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Osnabrü>k, Ks nsen, Sec. LE von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirk Nienburg, Lange,

Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Lüne, burg, zu Pr. Lts., Stegemann, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Celle, zum Sec. Lt. der Reserve des 2. Hannov. Inf. Regts. Nr. 77, Bren de>e, Pr. Lt. von der Res. des Königs-Ulan. Regts, 1. Hannov.) Nr. 13 (1 Braunschweig), zum Rittm., Schreiber offmann, Sec. Lts. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw’ Bezirks T Braunschweig, zu Pr. Lts, Kamm, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Braunschweig. Inf. Regts. Nr. 92, Spies, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk TT Braunschweig, zum“ Sec. Lt. der Res. des 2. Feffs. Inf. Regts. Nr. 82, Meister 1.,, Sec. von der Res. des 1. Hess. Hus. Regts. Nr. 13 (Wiesbaden), Matheis, Sec. L. von der Inf. 1. Aufgebots deg Landw. Bezirks Wiesbaden, zu Pr. Us., v. Oesfeld, Vize- Feldw. vom Landw. Bezirk Wiesbaden, zum Sec. Lt. der Res, des Gren. Regts. König Friedri<h Wilhelm T1. (1. Schles.) Nr. 10, Coester, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Reserve des Infanterie - Regiments Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, Dy>erhoff, Vize-Wachtm. von dem- felben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Großherzogl. Hess. Feld-Art. Regts. Nr. 25 (Großherzogl. Art. Korps), Schröder, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Marburg, zum Pr. Lt., Frhr. v. Bibra, Pr. Lt. von der Res. des Inf. Negts, Nr. 144 (Frankfurt a. M.), zum Hauptm., Tillmanns, Jung, Sec. Lts. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Frankfurt a. M., zu Pr. Lts., Balzar, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 8. Rhein. Inf. Regts. Nr. 70, Groeßer, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Schleswig. Feld-Art. Negts. Nr. 9, Dverbe>, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Siegen, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Prinz Friedri der Niederlande (2. Westfäl.) Nr. 15, Gerpott, Sec. Lk. von der Inf. 1, Aufgebots des Landw. Bezirks 1 Cassel, Boese, Sec. Lt. von der Res. des Inf. Regts. von Boyen (9. Oftpreuß.) Nr. 41 (Gotha), Zs\<hae>, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Gotha, Schaede, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Meiningen, Blochmann, Thienemann, Sec. Us. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Weimar, Spötter, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, zu Pr. Lts. Schwarz, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Weimar, zum Sec. Lt. der Res. des 3. Thüring. Inf. Regts. Nr. 71, Milts<, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Branden- bura Ulan Meg. Ne: 1 DuUbrier, Seéo. Lt bon der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks [ Darmstadt, Frhr. v. Gleichen gen. v. Rußwurm, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots desfelben Landw. Bezirks, zu Pr. Lis: Sievers, Vize-Feldw. vom .Landw. Bezirk 1 Darmstadt, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Regts. von Wittich (3. Hess.) Nr. 83, Hellwig, Jordan, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zu Sec. Lts. der Nes. des 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib-Garde-) Regts. Nr. 115, Nies, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Kaiser Wilhelm (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 116, Koeniger, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Großherzogl. Hess. Feld-Art. Regts Nr. 25 (Großherzogl. Art. Korps), V ol p, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Friedberg, zum Sec. Lt. der Res. des 1. Naffau. Inf. Negts. Nr. 87, Bitsch, Bize- E vom Landw. Bezirk 11 Darnstadt, Draudt, Vize-Feldw. vom andw. Bezirk Erbach, zu Sec. Lts. der Nes. des Großherzogl. Hess. Inf. (Leib-Garde:) Negts. Nr. 115, Weber, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Erbach, zum Sec. Lt. der Res. des 4. Großherzogl. Hess. Funf. Regts. (Prinz Karl) Nr. 118, Lindenstruth, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Mainz, zum Sec. Lt. der Res. des 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leib, Garde-) Regts. Nr. 115, Sh midt, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des 7. Bad. Inf. Regts. Nr. 142, Bembé, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Nassau. Feld-Art. Regts. Nr. 27, Ziegler, Sec. Lt. von_ der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Worms, Oßwalt, Sec. Lt. von der Res. des 4. Großherzogl. He}. Inf. Regts. (Prinz Karl) Nr. 118 (Mosbah), zu Pr. Lts., Meyer, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Mannheim, zum Sec. Lt. der Reserve des Inf. Regiments Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, befördert. Drittel, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Mannheim, zum Sec. Lt. der Nes. des 2. Nassau. Inf. E Nr. 88, Koch, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Heidelberg, zum Sec. Lt. der Res. des 7. Bad. Inf. Regts. Nr. 142, Steingötter, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, ‘zum Sec. Lt. der Res. des 2. Bad. Drag. Regts. Nr. 21, Degantio M Hübs<, Heinze, Burkhardt, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zu Sec. Lts. der Nes. des 1. Bad. Feld- Art. Regts. Nr. 14, Gilg, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Bruchsal, zum Pr. Lt, Wagner, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Karlsruhe, zum Sec. Lt. der Res. des 2. Bad. Feld- Art. Regts. Nr. 30, Heiler, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Rastatt, Maier, Szc. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landwehr - Bezirks Offenburg, zu Premier- Lieutenants, Salzer, Pr. Lt. von der Feld-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Donaueschingen, v. Sal isch, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Sto>kah, zu Hauptleuten, Bisinger, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Ref. des Inf. Negts. von gon (1. Rhein.) Nr. 25, Kunzer, Birnbaum, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zu Sec. Lts. der Res. des 6. Bad. Inf. Negts. Kaiser Friedrich 111. Nr. 114, Stegemann, n geA vom Landw. Bezirk Mülhausen i. E., zum Sec. Lt. der Res. des 4. Bad. Inf. Regts. Prinz Wilhelm N 119 Voit, I R E von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Negts. Nr. 140, Schewe, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts, Nr. 31, befördert. Mathy, Pr. Lt. a. D. im Landw. Bezirk Mannheim, zuleßt von der Res. des damal. 2. Bad. Gren. Negts. Kaiser Wilhelm Nr. 110, in der Armee und zwar als Pr. Lt. mit einem Patent vom 10. Dezember 1359 bei der Landw. Inf. 1. Aufgebots wiederangestellt. Centlivre, Vize- eldw. vom Landw. Bezirk Straßburg, zum Sec. Lt. der Res. des Inf. Negts. Nr. 99, Frey, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Nr. 137, Pauli, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. Nr. 15, Liebermann, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Feld-Art. Regts. Nr. 34, Fritze, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Stolp, Simon, Sec. Lt. von der Res. des 2. Thüring. Inf. Negts. Nr. 32 (Grau- denz), zu Pr. Lts, Rasmus, Vize-Wachtm. vom Landw. Bezirk Graudenz, zum Sec. Lt. der Nes. des Feld-Art. Regts. General- Feldzeugmeister (2. Brandenburg.) Nr. 18, Krüger, Pr. Lt. von der Inf. 1, Ausgebots des Landwehr-Bezirks Deutsh-Eylau, zum Hauptm., Millahn, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. von der Gol (7. Pomm.) Nr. 54, Pörschke, Sec. Lt. von der Res. des Gren, Regts. König dp IT. (3. Oftpreuß.) Nr. 4 a zum Pr. Lt., arkentin, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Marienburg, zum Sec. Lt. der Res. des 5. Bad. Inf. Regts. Nr. 113, Toeppen, Vize-Wachtm. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der Ref. des Westpreuß. Feld-Art. Regts. Nr. 16, v. Alt-Stutterheim, Sec. Lt. von den Jägern 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Rybnik, zum Pr. Lt., Liebeneiner, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Gleiwiß, zum Sec. Lt. der Res. des Garde-Iäger-Bats., Naendrup, Vize- Le, vom Landw. Bezirk Paderborn, Kersting, Vize-Feldw. vom andw. Bezirk Soest, zu Sec. Lts. der Res. des Westfäl. Jäger- Bats. Nr. 7, Frhr. v. Elmen dorff, Sec. Lieutenant von der Neserve des agdeburg. Jäger-Bats. Nr. 4 (Hannover), zum

r. Lt., Stambrau, Mueller, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk

tönigsberg, zu Sec. Lts. der Ref. des Fuß-Art. Regts. von Linger (Osftpreuß.) Nr. 1, Hinze, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Neiffe, i i Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Barmen, zu Sec. Lts.

in 1 Res, des Fuß-Art. Negts. von Dieskau (Schles.) Nr. 6, Haas,

zum Sec. Lt. der

ize- : è R i. E. Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Mülhausen i Brandenburg.)

Nes. des Fuß-Art. Negts. General-Feldzeugmeister

Nr. 3, Lau, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk Straßburg i. E., zum Sec. Lt. der Nes. des Fuß-Art. Regts. Nr. 10, Boenig, Sec. Lt. von der Res. des Fuß-Art. Regts. von Linger (Ostpreuß.) Nr. 1 Königsberg), Kadg ien, Sec. Lt. von der Ref. desfelben Reats. (Gum- Me, midt, Sec. Lt. von der Ref. des Garde- Et Negts. (Frankfurt a. O.), Somya, Sec. Lt. von der Nes. des Fuß-Art. Negts. von Dieskau (Schles.) Nr. 6 (1 Breslau), Dannenbaum, Sec. Lt. von der Nef. des Fuß-Art. Regts. ven Hindersin (Pomm.) Nr. 2 (Celle), Michel, Sec. Lt. von der Res. des Fuß-Art. Negts. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) Nr. 3 (Mainz), Zenthöfer, Sec. Lt. von der Fuß-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Gum- binnen, Schirmer, Sec. Lt. von der Fuß-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Kreuzburg, Koepp, Sec. Lt. von der Fuß-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bez. Oberlahnstein, zu Pr. Lts., Lobe> I., Pr. Lt. von der Fuß-Art. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Stralsund, zum Hauvytm., Rolin, Vize-Feldw. vom Landiv. Bezirk Königsberg, zum Sec. Lt. der Ref. des Pion. Bats. Nr. 18, Freitag, Vize-Feldw. vom Landw. Bezirk 11. Breslau, zum Sec. Lt. der Res. des Schles. Pion. Bats. Nr. 6, Mengelberg, Vize- P bom Landw. Bezirk St. Wendel, zum Sec. Lt. der Nes. des arde-Pion. Bats., befördert.

Abschiedsbewilligungen. Im Beurlaubtenstande. Neues Palais, 15. November. Frhr. v. Nichthofen, Pr. Lt. von der Nes. des Negts. der Gardes du Korps, Schulze-Velling- hausen, Hauptm. von der Res. des 1. Garde-Feld-Art. Regts., diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Afinger, Pr. Lt. vom 2. Aufgebot des 2. Garde-Landw. Negts., Graf Fin > v. F in>dens- stein, Pr. Lt. vom 2. Aufgebot der Garde-Landw. Kav., M atthes, Hauptm. vom 2. Aufgebot der Garde-Landw. Feld-Art., Nekittke, De. Lt. von der Reerbe des Westpreußischen Feld-Art. Regiments Nr. 16, Kugelberg, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Königsberg, diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Baehr, Pr. Lt. von der Infanterie 2. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, Sander, Sec, Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Anklam, Bar>kow, Nittm. von der Kay. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks Belgard, Wegner, Rittm. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Bromberg, Timm, Hauptm. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Jnowrazlaw, letteren dreien mit ihrer bisherigen Uniform, Ham mer, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Guben, Krueger, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks T Berlin, Richter, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks 11 Berlin, diesem mit seiner bisherigen Uniform, Ni>horn, Wankelmuth,

r. Lieutenants von der Infanterie 2. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, Kux, Sec. Lt. von der Feld-Artillerie 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Görliß, Lindner, Pr. Lt. von der Kav. 2. Auf- gebots des Landw. Bezirks Brieg, Chorus, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Rybnik, Slowig, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Neisse, Jas<ik, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Kreuzburg, diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Brügelmann, Sec. Lt. von der Nes. des Westfäl. Drag. Regts. Nr. 7, Czettriß, Hauptm. von der Sf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Geldern, diesem mit dem Charakter als Major und seiner bisherigen Uniform, Friederi<, Sec. Lt. vom Train 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Soest, Hartig, Sec. Lt. von der Infanterie 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Neuß, Bendixen, Sec. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bez. St. Johann, von Hugo, Pr. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots, Stürken, Sec. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Hamburg, Tiedemann, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufg., Don ner,

r. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks T Altona, Destern, Pr. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Hildesheim, Kramp iß, Hauptm. von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Göttingen, diesem mit der Erlaubniß zum Tragen der lniform des Westpr. Feld-Art. Negts. Nr. 16, Uhlemann, Pr. Lt. von der Inf. 1. Aufgebots desselben Landw. Bezirks, Cal len- ber g, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des' Landw. Bezirks Lüne- burg, Goerin g, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgeb. des Landw. Bez. Frankfurt a. M.,, Dangers, Pr. Lt. von der Kav. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Weßlar, diesem mit der Landw. Armee-Uniform, Men zel, Pr. Lt. von der Feld-Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Siegen, Knorz, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landwehr- Bezirks T Cassel, diesem mit der Uniform der Res. Offiziere des 2. Nassau. Inf. Negts. Nr. 88, Rößler, Sec. Lt. von der Feld- Art. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Mainz, G rohmann, Sec. Lt. von der Inf. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Mosba , Noeffs, Pr. Lt. von der Kav. 2. Aufgebots des Landw. Bezirks Mülhausen i. E., Jansen, Hauptm. von der Fuß-Art. 2. Aufgebots des Landwehr- Bezirks 11 Altona, Stüber, Hauptm. von der Inf. 1. Aufgebots des Landw. Bezirks Karlsruhe, mit der Lgndw. Armee-Uniform der Abschied bewilligt.

Nachweisung der beim Sanitäts-Korps im Monat Oktober 1894 eingetretenen Veränderungen. Durch Verfügung des General - Stabsarztes der Armee. 12. Oktober. Dr. Gappel, einjährig-freiwiliger Arzt bei der 11. Matrosen-Div., zum aktiven Unterarzt bei der Kaiserlichen Marine, Dr. v. Pezold, einjährig-freiwilliger Arzt im 1. Bad. Feld-Art. Regt. Nr. 14, unter Verseßung zum 1. Bad. Leib - Gren. Regt. Nr. 109, zum aktiven Unterarzt, ernannt.

13. Oktober. Kerber, einjährig-freiwilliger Arzt im Gren. Regt. Kronprinz Frießrih Wilbelm (2. Schles.) Nr. 11, unter Ver- seßung zum Feld-Art. Regt von Peu>ker (Schlef.) Nr. 6, zum aktiven Unterarzt ernannt, fämmtlih mit Wahnehmung je einer bei ihren Truppentheilen bezw. bei der Kaiserlihen Marine offenen Assist. Arzt- stelle beauftragt.

Beamte der Militär-Verwaltung.

Durch Verfügung des Kriegs-M inisteriums. 7. N59- vember. Meye, Coßmann, Intend. Sekretariats-Afsistenten von der Intend. des VI. Armee-Korps bezw. Garde-Korps, zu Intend. Sekretären, Stengel, Ludwig, Intend. Bureaudiätarien von der Intend. des 1. bezw. XI. Armee-Korps, zu Intend. Sekretariats- Assistenten, Klemm, Intend. NRegistratur-Assist. von der Intend. des XVI. Armee-Korps, zum Intend. Registrator, Adler, Intend. Bureaudiätar von der Intend. des 1VY. Armee-Korps, zum Intend. Registratur-Assist., ernannt.

9, November. Hinße, Zahlmstr. vom 1. Bat. Gren. Regts. König Friedri Wilhelm IV, (1. Pomm.) Nr. 2, auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt.

12. November. Reinke, Roßarzt vom Drag. Regt. von Arnim (2. Brandenburg.) Nr. 12, zum 1. Dezember d. J. auf seinen Antrag mit Pension íîn den Ruhestand verseßt.

X1TIL. (Königlich Württembergisches) Armee-Korps.

Offiziere, Portepee - Fähnriche 2. Ernennungen, Beförderungen und erseßungen. Im aktiven Heere. 15. November. Haa>, Königl. preuß. Major, bisher im Kriegs- Ministerium, kommandiert nah L ürttemberg, zum Kommandeur des

tion. Bats. Nr. 13 ernannt. ohl, Rittm., kommandiert nah reußen als Eskadr. Chef im Schleswig-Holstein. Drag. Regt. Nr. 13, der Charakter als Major verliehen. Kayser, Hauptm. a. D., be- stellt zur Verwalt. des bei dem Filial-Art. Depot in Ulm lagernden Heeresgeräths, unter Belassung in dieser Dienststellung und Ertheilung der Erlaubniß zum Tragen der Uniform des 2. Feld-Art. Regts. Nr. 29 rinz-Regent Luitpold von Bayern, in die Kategorie d. zur Disp. stehenden lpree verseßt. Haverkampf, e preuß. Hauptm. u. Komp. Chef im Pion. Bat. -Nr. 13, von dem Kommando nah Württemberg behufs Verwendung als Komp. Chef im Pion. Bat. Nr. 16 ent- oben. Port, Hauptm. und Battr. Chef im Feld-Art, Regt. König arl Nr. 13, ein Patent seiner Charge verlichen. Landauer, Pr. U. im 2, Feld-Art. Negt. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Schmahl, Pr. Lt. im Feld-Art. Regt. König Karl Nr. 13, Smidt, Pr. Lt. im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Nopper, Pr. Lt. im Gren. Regt. d: arl Nr. 123, zu überzähl. Hauptleuten befördert. Keller, Pr. Lt. im

Ulán. Regt. Köni Wilhelm I. Nr. 20, in das Drag. Negt König Nr. 26 versezt. Veiel, Pr. Lt. im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 29 Prinz- Regent Luitpold von Bayern, 2 la súite des Regts. gestellt. Graf Schenk v. Stauffenberg, Sec. Lt. im Ulan. Negt. König Wil- helm I. Nr.320, zum überzähl. Pr. Lt. befördert. Graf v. Degen- feld-Schonburg, Pr. Lt. im Drag. Negt. König Nr. 26, kom- mandiert zur Dienstleistung bei Seiner Königlichen Hoheit dem Herzog Albre<t von Württemberg, unter Stellung à la suite des Regts. und Verleihung eines Patents seiner Charge, zum persönlichen Adjutanten Seiner Königlichen Hoheit des Herzogs Albreht von Württemberg ernannt. Baun, Sec. Lt. im Train-Bat. Nr, 13, in das 2. Feld-Art. Regt. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold | von Bayern, Pichler, Second-Lieutenant im Train-Bat. Nr. 13, in das Feld - Artillerie - Regiment Kong Ka Ne. 13 verseßt. Frhr. Cotta v. Cottendorf, Second-Lt. im Ulan. Regiment König Wilhelm 1. Nr. 20, à la suite des Regiments ge Mertins, Sec. Lt. im 2. Feld-Art. Regt. Nr. 29 Prinz-

egent Luitpold von Bayern, Wollaib, Sec. Lt. im Feld-Art. Regt. König Karl Nr. 13, in das Train-Bat. Nr. 13 verseßt. Frhr. v. Wöllwarth-Lauterburg, charakteris. Port. Fähnr. im Ulan. Regt. König Wilhelm T. Nr. 20, Frhr. v. Gaisberg - Helfenberg, charakteris. - Port. Fähnr. im Drag. Regt. König Nr. 26, Nagel, charakteris. Port. Fähnr. im 4. Inf. Negt. Nr. 122 Kaiser Franz Joseph bon Oesterrei, König von Ungarn, Koerber, charakteris. Port. Fähnr. im Drag. Regt. Königin Olga Nr. 25, Köstlin, Kunstmann, Unteroff. im Inf. Regt. König Wilhelm 1. Nr. 124, zu Port. Fähnrs. befördert.

Im Beurlaubtenstande. 15. Novembér. Me ger, Pr. Lt. der Inf. 2. Aufgebots vom Landw. Bezirk Reutlingen, Villinger, Pr. L. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Heilbronn, zu Hauptleuten, Wa>er, Sec. Lt. der Inf. 1. Auf- gebots vom Landw. Bezirk Stuttgart, S<hmolz, Sec. Lt, der Inf. 1. Aufgebots vom Landw Bezirk Eßlingen, Richter, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Heilbronn, Schimpf, Sec. Lt. der Infanterie 1. Aufgebots vom Landw. Bezirks Eßlingen, Munz, Sec. Lt. vom Train 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk“ Stuttgart zu Pr. Lts, befördert. Frhr. König v. u. zu Warthausen 1, Sec. Lt. der Res. des Gren. Negts. Königin Olga Nr. 119, Nö>er, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Stuttgart, Knops, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Horb, Heinz, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Rottweil, Mohl, Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Kaiser Friedrih, König von Preußen Nr. 125, Calmbach, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Calw, Käller, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Eßlingen, Köstlin, Sec. Lt. der Res. des Gren. Negts. Königin Olga Nr. 119, Bonhoeffer, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bez. Stuttgart, Weihenmaier, Sec. Lt. der Nef. des Gren. Regts. König Karl Nr. 123, Wintterlin, Sec. Lt. der Res. des Gren. Negts. Königin Olga Nr. 119, Bauer, Sec. Lt. der Res. des Gren. Regts. König Karl Nr. 123, Honold, Sec. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Calw. Gerok, Sec. Lt. der Nef. des Gren. Regts. Königin Olga Nr. 119, Zeller, Sec. Lt. der Res. des Feld-Art. Regts. König Karl Nr. 13, zu Pr. Lts., Kreuzberger, Vize-Feldwebel vom Landw. Bezirk Heilbroun, zum Sec. Lt. der Nes. des Inf. Regts. Alt-Württemberg Nr. 121, Rü- dinger, Vize-Feldw. von demselben Landw. Bezirk, zum Sec. Lt. der ag n 2 Regts. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, befördert.

Abschiedsbewilligungen. Jm aktiven Heere. 15. N o- vember. Bacmeister, Sec. Lt. im Feld-Art. Regt. König Karl Nr. 13, unter Uebertritt zu den Ref. Offizieren des Regts., die Ent- lassung aus dem aftiven Dienst gewährt. Beurlin, Oberst-Lt. und Kommandeur des Pion. Bats. Nr. 13, der Abschied mit Pension und der Erlaubniß zum Tragen der bisherigen Uniform bewilligt. Brand, Port. Fähnr. im 8. Inf. Regt. Nr. 126 Großherzog Friedri von Baden, zur Res. beurlaubt.

Im Beurlaubtenstande. 15. November. Bohnen- berger, Pr. Lt. der Inf. 1. Aufgebots vom Landw. Bezirk Stutt- gart, Frhr. v. Speth-Schülzbur g, Sec. Lt. der Feld-Art. 2. Auf- gebots vom Landw. Bezirk Ravensburg, Rieth, Sec. Lt. der Ref. des Gren. Regts. Königin Olga Nr. 119, der Abschied bewilligt.

Im Sanitäts-Korps. 15. November. Dr. Dotter, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des 8. Inf. Regts. Nr. 126 Großherzog Friedrih von Baden, zum überzähligen Ober-Stabsarzt 1. Kl. befördert. Dr. Albrecht, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des Gren. Regts. König Karl Nr. 123, Dr. Wegelin, Ober- Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des Gren. Regts. Königin Olga Nr. 119, Dr. Sperling, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Regts. Arzt des Inf. Negts. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, Dr. Bücling, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Garn. Arzt in Stuttgart, Dr. Koh, Ober-Stabsarzt 2. Kl. und Garn. Arzt in Ludwigsburg, der Charafter als Ober-Stabsarzt 1. Kl. verliehen.

Entscheidungen des Reichsgerichts.

Die öffentlihe Beschimpfung der Kanzel einer evan- gelishen Kirche is, nah einem Urtheil des Reichsgerichts, IV. Strafsenats, vom 10. Juli 1894, nur dann als die Beschimpfung einer Einrichtung der evangelischen Kirhe aus $ 166 Str.-G.-B. zu bestrafen, wenn die beshimpfende Aeußerung klar ergiebt, daß sie si nicht gegen die Kanzel als einen Theil des Kirchengebäudes, sondern gegen das Predigtamt und die Predigt im allgemeinen ridtet. „Die Kanzel an si i} lediglih ein Theil des Kirchen-

ebäudes; als Einrichtung oder Gebrau<ß sind nur die

estandtheile der Organisation und des Kultus der Religions- bad ina also ideelle Saßungen und Ordnungen, nit aber loße Törperlihe Sachen anzusehen. Nun kann allerdings das Wort „Kanzel“ au<h im übertragenen Sinne gebrau<ht werden, Wie die Worte „Thron“ oder „Krone“ gebraucht werden, um nit sowohl diese körperlichen Gegenstände als die Institution des Königthums zu bezeihnen, so können au) Aeußerungen über die „Kanzel“ si gegen das Predigtamt und die Predigt im allgemeinen rihten und zwar dergestalt, daß dies ¿em Willen des Thäters entspriht und nah den besonderen Umständen auch L erkennbar hervortritt. - In (en Falle würde der Thatbestand des $ 166 Str.-G.-B. egeben ein können, da das Predigtamt und die kirhlide Predigt als Ein- rihtungen der evangelishen Kirhe anzusehen sind. Aber daß die Aeußerung des Angeklagten in diefem Sinne gethan fei, hat die Vor- instanz, wenigstens mit der erforderlichen Bestimmtheit, nicht fest- gestellt“. (2088/94.)

Die Miethung eines Schanklokals von dem Scank- konzessions - Inhaber mit der Vereinbarung, daß der Miether auf Grund der Konzession des Variiti eibérs in den gemietheten Räumen das Schankgewerbe betreiben könne und bei der Polizei- behörde nur als Kellner angemeldet werde, is nah einem Urtheil des Neichsgerichts, V. ge, vom 19. September 1894, im Gebiet des Preuß. Allg. Landrehts nichtig, selbst wenn die Miethung \<riftli< und jene Vereinbarung daneben nur mündlich etroffen worden is. „Das eringe eriht geht von dem richtigen Orundsas aus, daß das vom Kläger ebauptete mündliche Abkommen niht als eine Nebenabrede im Sinne des $ 127 15 A. L.-R. anzu- fehen ist, sondern als eine Abrede, dur welche Natur und Gegenstand des Geschäfts wesentlih bestimmt werden. Es erbli>t darin eine Be- dingung, auf deren Erfüllung der L und das Fortbestehen des Vertrags überhaupt beruhe, ist aber der Ansicht, daß die Abrede ein Gewerbepolizeivergehen enthalte, das nah 8$ 33, 14, 147 ff. der Ge- werbeordnung mit Strafe bedroht sei, und daß der Miethvertrag in einem ganzen Umfange dadurch entfräftet werde. . . Die Revision ührt aus, der Berufungsrichter habe zu Unrecht die Nichtigkeit des Ver- trags angenommen; es widerstreite keineswegs den Vorschriften der

Gewerbeordnung, wenn der Kläger die Fonesion des Beklagten 4 eigene Rehnung benußte; zu dieser Benußung sei der Kläger auh n einmal verpflichtet worden, es habe ihm vielmehr jederzeit freigestanden, die Konzession für sih na<zusu<hen. Diese Ausführungen können nicht für zutreffend erachtet werden. Verträge, wodur jemand 3 etner absolut unmöglichen Fans verpflichtet werden soll, sind nihtig. Verträge über unerlaubte Handlungen gelten ebenso wenig, wie die über un- mögliche. Der von den Parteien geschlossene Vertrag ist daher nichtid, wenn die mündliche Abrede einem Verbotgeseß zuwiderläuft und zu- gleih als ein wesentliher Theil des ganzen Abkommens zu betrachten ist. Das letztere stellt der Berufungsrichter ohne Rechtsirrthum fest. Nah $_ 33 der Gewerbeordnung bedarf jeder, der Gastwirth- schaft, Schankwirthschaft oder Kleinhandel mit Branntwein oder Spiritus betreiben will, der polizeilihen B Wer den selbständigen Betrieb eines stehenden Gewerbes, zu desen Beginn eine besondere polizeiliche Genehmigung erforderli ift, ohne die vorschriftsmäßige Genehmigung unternimmt oder fortseßt, unterliegt nah $ 147 Nr. 1 a. a. O. einer Strafe bis 300 A... Der Vertrag is aber nit bloß dann nichtig, wenn sich der eine Theil verpflichtet, das Gewerbe auf Grund der Konzession des anderen Theils „auszuüben, fondern {hon dann, wenn der andere Theil ver- tragsmäßig die Verpflichtung übernimmt, zu dulden, daß der Mit- kontrahent bei Ausübung des Gewerbes als sein Vertreter auftrete, während dieser in Wirklichkeit das \teuerpflihtige Gewerbe für eigêne Rechnung betreiben foll.“ (261/94.)

Literatur.

Rechts- und Staatswissens chaft.

_Das Preußishe Grundbuchre<t. Bearbeitet von Dr. jur. et phil. E. S<hwartß, Amtsrichter. Berlin 1893. Carl Heymann's Verlag. 8. Bd. 1. S. 1196 mit einer Karte, betreffend den Geltungsbereih der Grundbuchordnung; Bd. 11. S. 808. „Ín der so überaus reichhaltigen Literatur über das Preußische Grundbuchreht fehlt es an einem Werk, welches die sämmtlichen in die Nechtsmaterie einschlagenden Geseße, Verordnungen, Ministerial- verfügungen u. #. w. und zugleih eine UVebersiht über die ge- fammte bisherige Spruhpraxis vorführt. Ein fol<es Werk muß, wenn richtig unternommen, sowohl für den Grundbuch- als au< für den Prozeßrichter, sowohl für den praktischen als auch für den theoretischen Juristen, es muß ferner für den Beamten des finanz- und landwirth- schaftlihen Ressorts -— Stempel- und Katasterverwaltung, General- Kommission, Forst-, Berg- und Domanialverwaltung von Werth und ¡elbst über den Bereich des preußischen Staats hinaus jedenfalls für diejenigen deutshen Justizverwaltungen von Interesse sein, welchen die Regelung des Immobiliarre<ts nah den Prinzipien der Grundbu<- ordnung als eine zu löfende Aufgabe no< bevorsteht.“ Wenn der Verfasser dies an die Spiße des Vorworts stellt, so giebt er damit das Ziel, welches er sih:bei seiner Arbeit geste>t hat, und die Be- deutung derselben zu erkennen. Es soll nicht die Zahl der Kommentare zu dem Geseß vom 5. Mai 1872 und den na@lträglihen Ein- führung8geseßen vermehrt werden, es \oll vielmehr der Zustand, wie er sih ven den preußischen Provinzen aus, in welchen die alte HypdO- thekenordnung segentreih gegolten hat, allmählih erweitert und immer mehr befestigt hat, zuverlässig dargelegt werden. Der Verfasser giebt ein vollständiges Erläuterungsmaterial für den gesammten Geltungs- bereih der Grundbuchgeseße, was namentli für diejenigen Richter und Beamten von hohem Werth ist, die ers mit der Neueinrihtung der Grundbücher befaßt sind und felbständig arbeiten wollen, ohne sih fofort den in den Kommentaren vertretenen Ansichten zu fügen. Wenn man das ausführliche Inhaltsverzeichniß (welches in Sonder- abdru> dur jede Buchhandlung zu beziehen ift) dursieht, so wird man sih überzeugen, daß eine gleihe Sammlung anderweit niht vorhanden ist, daß der Verfasser es mit peinlihem Sammlerfleiß zusammen- getragen und, was no< weit s{wieriger war, wohlgeordnet und über- sichtlih zusammengestellt hat. Einen besonderern Werth dürfte die Arbeit au no< dadur erhalten haben, daß sie von einem gemein- rechtlichen Juristen hergestellt worden, der nicht mit der preußischen Grundbuchverfassung verwachsen ist. Fris< und frei tritt er an die Beurtheilung und Darstellung, was namentli für dic eschihtliche Entwickelung (S. 1—92) hervorzuheben ist. Wenn dem Richter die zahlreichen Kommentare des Grundbuchre<ts in seiner mühevollen und oft re<t langwierigen Arbeit zur Hand sind, bei jeder neuen Auflage aber neu erseßt werden müssen, so wird das vorliegende Werk seine Bedeutung behalten, weil es eine treffliche Grundlage if für die rehtsgeshi<tli<e Entwi>lung des Grundbuchre<hts und des Pfand- re<ts überhaupt. Die gegenwärtige Anzeige, welche infolge zufälliger Umstände etwas spät erfolgt, möge die Aufmerksamkeit auf dieses Werk richten, dem die Verlagsbuchhandlung, wie man es an den Erzeugnissen derselben gewohnt ist, eine gediegene Ausstattung ge-

währt hat. Geschichte.

Erzählungen aus der neuesten Geschichte (1815 bis 1890) von Professor Dr. Ludwig Sta>e. Sechste Auflage. Olden- burg 1894. Verlag von Gerhard Stalling. Der Direktor des Großherzoglichen ymnasiums zu Oldenbur Dr. Heinri

tein hat mit großer Sachkunde und cingelendeia Verständniß die vorliegende neue Bearbeitung des weitverbreiteten trefflichen Werks vorgenommen und dabei in erster Linie die deutsche Geschihte, und von dieser wieder die jüngsten Epochen der großen Vergangenheit des Deutschen Reichs mit be- sonderer Sorgfalt berü>sihtigt. Nebea der äußeren Lage hat au< die innere Entwi>kelung des Reichs in anerkennenswerther A eine anshaulihe und ansprehende Darlegung gefunden. Das Buch erscheint besonders geeignet, die Grundlage zu einer verständniß- vollen Beurthêéilung der neuesten Zeitereignisse zu gewähren, und ist sowohl der reiferen Jugend höherer Lehranstalten, wie allen Gebildeten zu empfehlen. Das Werk hat einen Umfang von 700 Seiten und kostet 9,50 4, gebunden in ganzleinen 6,25 A Doch kann es au in elf Lieferungen zum Preise von je 50 H bezogen werden.

____Mathematit

„Die geometrishe Theilung des Winkels* ist der Titel einer bemerkenswerthen kleinen Schrift, die der Negierungs- Baumeister Max König im Verlage von Georg Siemens in Berlin hat erscheinen lassen. Es handelt si< um die allgemeine Lösung der Aufgabe, einen beliebigen Winkel oder Kreisbogen auf rein geometrishem Wege in eine beliebige Anzahl gleicher Theile zu zerlegen. Die bisherigen Versuche in dieser Richtung konnten, wie es in der Vorrede hett zu keinem Ergebnisse führen, so lange man

von dem bekannten Ver abren der Zerlegung des Winkels in zwei e

Theile auëging und \fih bemühte, für eine beliebige Zahl gleicher Theile ein ähnliches Verfahren zu finden. Der Verfasser bezeichnet die in seiner Arbeit gegebenen Säge, die eine Ee Ergänzung der Lehrsäße der Planimetrie darstellen, als zu unmittelbarer Anwendung gean, wo es sih um die Ausführung der Theilung eines Kreis- ogens (z. B. Mittellinie eines Gewölbes oder einer Bogenbrüde, sowie des ganzen Kreisumfangs (z. B. Speichen- und Zahnt eilungen von Rädern, Gradtheilungen u. a. m.) handelt. i Ee Darstellung der geometrishen Theilung des Winkels giebt die chrift Anweisun über die Lösung verschiedener Dreie>8aufgaben, die es der regel- mäßigen Viele>e, das Abste>en von Kreisbögen und die Theilung Kreises. Dem Büchlein sind 44 lithographishe Figuren beigegeben, in denen die im Text bewiesenen Konstruktionen in allen inzelheiten :

ausgeführt erscheinen. i Verschiedenes. Allgemeine Musiklehre. Ein Hand- und Hilfsbuh für jeden Musiktreibenden von R. Werner, Königlihem Seminarlehrer. Verlag von Carl Meyer (G. Prior) in Hannover. (Preis eleg. fartonniert 1,25 () Diese kleine Schrift bietet in gedrängter Kürze alles Wesentliche, was derjenige, der fi< einen Mi reund nennen möchte, aus der Theorie der Musik mindestens zu A nöthig hat, und zeigt die Mittel und Wege an, wie man beim Singen oder