1894 / 275 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e geehr Aktionäre der Aktiengesellschaft

raueret-Cainsdorf* werden zur 5. ordentli gember 1894, Nachmittags 3 A Serie

des alten ühenhauses zu Zwikau, Crimmitschauer

: Miaghs, erge st eingeladen.

Die Anmeldung daselbst hat von #3—3 Uhr unter

legung der oder beglaubigter Verwah-

“rungssheine zu erfolgen.

Tagesordnung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts.

2) Beschlußfassung über Genehmigung des Rech- Ranges chlusses anf die Zeit vom 1. Oktober 1893 bis 30. September 1894, sowie Ent- lastung des Vorstandes.

3) Ergänzungswahl des Aufsichtsraths.

Der gedruckte Geschäftsberiht kann vom 26. No- vember 1894 ab in der Vereinsbank zu Zwickau, als im Brauerei - Komtor zu Cainsdorf in Paris genommen werden.

Zwickan, den 18. November 1894.

Brauerei - Caiusdorf. Der Auffichtsrath. Ferd. Fal ck.

[48931]

Straßburger Grundrenten-Gesellschaft. Die Aktionäre der Straßburger Grundrenten-Ge- sellshaft sind laut Artikel 14 und 16 der Statuten zur ordentlichen Generalversammluug auf Freitag, den 14. Dezember d, J., Morgens 11 Uhr, einberufen.

Die Generalversammlung findet in Straßburg i. Els, Kleberstaden 10, statt. s :

Inhaber-Aktien müssen lens bis am 11. De- zember am Sitze der Gesellshaft hinterlegt werden.

Tagesordnung: 1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichtsraths. 2) Bestimmung des Gewinnstes. 3) Entlastung des Vorstandes und des Auf- sichtsraths. | 4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes. Straßburg i. E., den 20. November 1894.

[48849] E

Laut Beschluß der fuherorkapir, Generalversamm- Los vom 25. Juni d. J. soll das verbleibende Aktienkapital unserer Gesellshaft, nahdem dasselbe durs R aru au 63 Aen à 1000 A e

? , DUV! ammenlegung vou je dr Aktien in eine Aktie weiter reduziert werden.

Nach Art. 243 des A. D. Handelsgeseßbuches for- dern wir hierdurch die Gläubiger der Gesellschaft auf, sih zu melden.

Unterwiederstedt, den 10. November 1894.

Der Vorstand

der Anhalter Chamotte- & Biegelwerke. Bartels.

[48927]

Salvatorbrauerei in München.

Zu der am Donnerstag, den 13. Dezember 1894, E ¿1 Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft zu München, Leopoldstraße Nr. 82, \tatt- findenden ordentlichen Generalversammlun laden wir unsere Herren Aktionäre hierdurch ergebenst ein. Diejenigen, welhe an der Versammlung theil- nehmen wollen, Yaben ihre Aktien gemäß $ 7 des Statuts spätestens 4 Tage vor der Versamm- lung bei der Kafsa unserer Gesellschaft oder bei Herrn M. Saloschin, Berliu, Behrenstraße 53/0, zu hinterlegen.

Die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnun und der Geschäftsberiht liegen im Geschäftsloka der Gesellschaft auf.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Ge- \{äfts, Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Konto und des Geschäftsberichts über das R Jahr.

2) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Rechnungen, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Konto für das abgelaufene Ge- \chäftsjahr.

3) Beschlußfassung über - die Ertheilung der Decharge und Festseßung der Dividende.

4) Neuwahl für die statutenmäßig ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsraths.

München, 20. November 1894.

Der Vorstaud. Ch. Pi.

Der L E ¡

Dr. Rosenthal, stellvertr. Vorsißender.

[48856]

Eshweiler Actien-Gesellshaft für Drahtfabrication, Eshweiler.

Gemä

$ 11 der Gesellshaftsftatuten machen wir hiermit bekannt, daß in der am 17. Okto-

ber a. c. stattgehabten außerordentlihen Generalversammlung folgende Beschlüsse gefaßt wurden: a, Die Gesellschaft giebt auf den Jnhaber lautende Prioritäts-Aktien aus, die mit den in

Paragraph sieben des Statuts (siehe unten) dargelegt einer Million dreihundert Tausend Mark.

: þ. Die Ausgabe der Prioritäts-Aktien

1) innerhalb der nachstehenden Fristen p

sein soll, durch Zuzahlung von fün

en Vorrechten ausgestattet sind, bis zur Höhe von

ndet in der Weise ftatt, daß

edem Besißer der bisherigen Stamm-Aktien gestattet

zig Prozent des Nominalwerthes dieser Aktien diese

zu Prioritäts-Aktien umstempeln zu lassen, und daß

2) der Aufsichtsrath berechtigt sein foll,

für den alsdann noch fehlenden Betrag bis zur Höhe

von einer Million dreihundert Tausend Mark neue auf den Inhaber lautende Prioritäts-

Aktien im Nennwerthe von ant em Mark freihändig, jedoch niht unter äts - Aktien soll ein Vorzugsreht für den

eben. Den Inhabern der Priori ktien eingeräumt werden. i

ari zu be- ezug dieser

c. Die Fristen für die Ausübung des Bezugsrehtes auf Prioritäts-Aktien durch Zuzahlung und

für die Bua urs selbs werden wie folgt festgeseßt: e

pätestens am fünfzehnten Dezember atze

hnhundert vier und neunzig sind bei den dur den

Vorstand bekannt zu gebenden Stellen nebst einer von dem Vorstand ete enden Erklärung einzureichen

die Stamm-Aktien mit einer Zuzahlung von mindestens 20 Prozent i

lichen Einzahlungen können niht früher eingefordert werden als mit fünfzehn Prozent des

Stamm-Aktien am e Januar achtzehnhundert fünf und neunzig und mit fünfzehn Prozent nten Periar achtzehnhundert En! und neunzig.

tigt, die vorgedahten Frist

Für frühere Einzahlungen der Reste, welche gestattet sind, werden seitens der Gese

der der Stamm-Aktien am fünfze Der Aufsichtsrath ist erm

Prozent fürs Jahr vergütet. ür verspätete Einzahlun die Gesellschaft zu entrichten, vorbet folgende des Die Gesellschafl ertheilt ü Einzahlung die in Für die neu auszugebenden Prioritäts-Akt

al!l:ch der

er die

rath festgeseßt und durch den Vorstand bekannt gema Gegen die erste Ls erhalten die Aktionäre längstens innerhalb vier Wochen nah

ominalbetrages. Die rest- ominalbetrages

res

en eintretenden Falls zu T

haft fünf

sind sechs Prozent Zinsen fürs Jahr von dem Einzahlungstermin an Bestimmungen in Artikel einhundert vier und achtzig und [lgemeinen Deutschen ate eseßbuches. : eiden ersten Einzahlungen Quittung und giebt nah der leßten rioritäts: Aktien neen Stamm-Aktien nah erfolgter Äbstempelun en werden die Termine für die Einzahlung durch den

zurü.

ufsichts- Ablauf

t.

der ersten Zahlfrist auf Anforderung Interimsscheine zu den dafür einzutaushenden Prioritäts-Aktien. d. Diejenigen Stamm-Aktien, für welche das Bezugsrecht auf Prioritäts-Aktien unter Zuzah-

lung nit innerhalb der vorgeschriebenen Einreichungs

Wochen durch Abstempelung auf die Hälfte ihres Nominalbetrages igen Stamm-Aktien, welche nit innerhalb dieser Frist von sechs Wochen eingereiht sind,

Diejenigen verlieren ihre ftatutarishen Rechte.

t wird, werden nach Ablauf von sechs

fristen ausgeû reduziert.

er Paragraph fünf des Statuts wird wie folgt geändert:

C,

Paragraph fünf: Na der Aufsichtsrath Ins, nach Ablauf der gemä fünf des Statuts durch Angabe der Höhe des Aktie Aktiengattungen (Prioritäts- und Stamm-Aktien) zu

gebenden Wortlaut endgültig zu bestimmen.

Maßgabe des Ergebnifses der Ausführung vorstehender Beschlüsse wird ß Litt. c. bestimmten Einreichungsfrist den Paragraphen

n-Kapitals und der Anzahl der Stücke der beiden ergänzen und den hiernah diesem Paragraphen zu

f. Die Statuten erhalten folgenden neuen Paragraph sieben:

„Sämmtliche Aktien lauten auf den Inhaber. Die Prioritäts-Aktien sind

„den Stamm-Aktien mit folgenden „ahtzehnhundert fünf und neunzig/\e ) „Die Prioritäts-Aktien erhalten au

„Vertheilung einer Dividende bestimmt wird, vorweg eine Dividende von fünf

: l egenvber Vorzugsrechten, beginnend mit dem Ges ftsjahr chs und Be ausgestattet. s demjenigen Theile des Reingewinnes, welcher zur Prozent.

„Wenn in einem oder mehreren Geschäftéjahren der Reingewinn niht ausgereicht hat, „Um auf die S die Vorzugs-Dividende von n Prozent zu bezahlen, \o

„ist der zur

ertheilung einer Dividende beltunnte Reingeroinn der folgenden Jahre

„zunächst dazu f verwenden, auf die Prioritäts-Aktien - dasjenige nahzuzahlen, was im

„{rüheren Gesch ahre rüdständig „Aus dem nah Abzug dieser Betr „Bildung eines Reservefonds für die

„lange ausgeschieden, bis der genannte Reservefonds die

eblieben ift.

ge verbleibenden Reste werden fünfzehn Prozent zur achzahlung der Dividende auf Prioritäts-Aktien so

öbe von fünfzehn Prozent des

„Nominalbetrages der ausgegebenen Prioritäts-Aktien erreiht hat. „Die Ausscheidung beginnt nah eventueller Einstellung wieder, sobald der Betrag des „Reservefonds die gedachten Ceistehu Prozent nicht mehr erreichen sollte.

„Alsdann erhalten die

tamm-Aktien bis zu drei Prozent und der dann noch ver-

»IDabane Rest wird zwischen die Prioritäts-Aktien und Stamm-Aktien pro rata der

ominalbeträge vertheilt.

„Die Dividendennachzahlungen auf die Prioritäts-Aktien wérden auf die Dividendenscheine G

„des A abgelaufenen

eshäâftsjahres geleistet.

ie Dividendenscheine E Geschäftsjahre berechtigen also, auch wenn in leßteren e

«Dividenden rüständig g evidenden.

„Im

V eben waren, nicht zur Gmpfangnahme naczuzahlender Di- Falle der Liquidation der Gesellschaft haben die Prioritäts-Aktien vor den Stamm-

„Aktien ein Vorzugsörecht in der Weise, daß zunächst auf die Prioritäts-Aktien der Nominal- „betrag derselben fuolis etwa rüdckständiger Dividenden und alödann auf die Stamm-

„Aktien bis zur

„Ein hierna

„Aktien pro rata des

und fordern die nunmehr ausüben zu wollen.

e des Nominalbetrages derselben die Zurückzahlung erfolgt. verbleibender Üeberschuß wird auf die Prioritäts-Aktien und die Stamm- Nominalbetrages vertheilt.“

Perren Attionäre unserer Gesellschaft auf, das Bezugsrecht auf Prioritäts-Aktien

Zeichnungen können vorgenommen werden bei der Gesellschaftskasse und bei dem A. Schaaff- Hausen’schen Bankverein in Köln, woselbst auch die erforderlihen Formulare zur Verfügung stehen.

Eschweiler, 17. November 1894.

Der Auffichtsrath.

[48706] S Ordentliche Geueralversammlung der Aktien- gesellschaft für das Bad Oldetloe am Sonnabend, den S. Dezember 1894, Nachmittagsum 4 Uhr, im Restaurationssaale der Badeanstalt zu Oldesloe. Ta FENEDERRE: I. Bericht der ektion über ihre Geschäfts- t Zune, den Vermögensstand und die Ver- hältnisse der Gesellshaft während des ver- Loe Geschäftsjahres; orlegung der tunoa: der Gewinn- und Verlustrehnung und der Bilanz nebft etwaigen Bemerkungen des Aufsichtsraths; Beschlußfassung über die Borlagen und Decharge-Ertheilung. 11. Antrag der Direktion auf Vertheilung von fünf Prozent Dividende an jede Aktie. TIL Ptistellung des Haushaltungsplanes und des arifs. IV. Wahlen: a. eines Mitgliedes der Direktion auf 2 Jahre, b. dreier Mitglieder der Direktion auf 4 Jahre, C. Ie des Aufsichtsrathes auf ahre.

2 V. Anträge. Die Direktion der

Actiengesellschaft für das Bad Oldesloe.

Dr. B. Ruete. H. Geerdts. H. Stoffers. Heinr. Grude.

[48844]

Posener Pferdeeisenbahn-Gesellschaft.

In Ausführung des P En aBelWlunes vom 10. Juli d. J. follen nunmehr für einen Be- trag von #4 60 000.— Aktien unserer Gesell- schaft zum Zwecke der Vernichtung zurück- gekauft werden.

Demgemäß stellen wir es unseren Aktionären an- heim, uns Aktien unter Angabe des Verkaufspreises \hristlich bis zum 24. d. M., Abends 6 Uhr, zu Händen des Vorsißenden unseres Aufsichtsraths,

errn Georg Soenderop, Berlin, ODorotheen- traße 38/39, anzubieten und sich an diese Offerte bis zum 30. November d. J., Abends 6 Uhr, age- bunden zu halten.

Posen, 18. November 1894.

Der Vorstand. Albert Soenderop.

{48907} Sthnellpressenfabrik Frankenthal Albert & Cie, Act. a

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dienstag, den 11. -De: ember 1894, Nahm. 3 Uhr, in unserm irektionsgebäude stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : ebung des Grundkapitals bezw. Abänderung des $ 2 der Statuten.

In Gemäßheit des $ 7 unserer Statuten ersuchen wir diejenigen Aktionäre, welhe an der Genergl, versammlung theilnehmen wollen, ihre Aktien oder deren Depotscheine der Neichsbank bei der Deutschen Geuossenschaftsbank von Sörgel, Parrifius & Co., Kommandite Frankfurt a. M., bei dem Bankhaus Flesch & Ulrich in Ulm und Augsburg oder bei unserer Gesellschaftskasse hierselbst spätestens bis 8. Dezember a. e, zu hinterlegen.

Frankenthal, den 20. November 1894. Schuellpressenfabrik Frankenthal Albert «& Cie, Aet. Ges.

Der Auffichtsrath. Rechtsanwalt Shweickert, Vorsiventer.

[48924] E E Actienbrauerei zum Hasen

vorm. J. M. Nösch Augsburg.

Die ordentliche Generalversammlung unserer Gesellschaft findet Montag, den 17. Dezember 1894, Nachmittags 8 Uhr, im Sitzungszimmer der Brauerei dahier \tatt, und beehren wir uns, die Herren Aktionäre hierzu ergebenst einzuladen.

Der Nachweis über Aktienbesiß hat ems 86 der Statuten fünf Tage zuvor bei der Ban firma Krempel & Hauff in Augsburg zu geschehen.

Tagesordnung : Vorlage der Bilanz und Berichterstattung über das abgelaufene Geschäftsjahr. E der Decharge an Vorstand und Auf- 1MtsratHh. Beschlußfaffung über Verwendung des Rein- gewinnes. Augsburg, am 21. November 1894. er Vorsißeunde des Auffichtsraths: Otto Mayr, K. Advokat.

[48857]

Preßspanfabrik Untersachsenfeld Actiengesellshaft vorm. M. Hellinger.

Bilanz per 31. Juli 1894, Activa.

Grundstücks-Konto Abschreibung

Gebäude-Konto

2%/0 Abschreibung Extra- Abschreibung

Wasserkraft- und Wafserbauten-Konto

1% Abschreibung Extra-Abschreibung

SAIR S Si T

000) 5 000

185 000 1538

186 538

8 538 190 000 432 190 432

3 432

Á 1904.32 1528.33

[S

Gleisanlage-Konto Maschinen-Konto 7& 9% Abschreibung I A Pferde- und Wagen-Konto

Abschreibung

Landwirthschafts-Inventar-Konto bschreibung Versicherungs-Konto Effekten-Konto Wechsel-Konto Effekten-Konto für den Reservefond Kassa-Konto ._ Konto-Korrent-Konto: Debitoren-Konto Banquier-Konto Vorräthe: Fertige Waaren albfertige Waaren ohmaterialien

116 000) 8 700)

2 700| T 2 700

216 215

1

[L] | [11 |

1

1591 85 099 75 000 28 044 18 114

106 508 52 211 68 218 86 487 33 076

8 020

1099 678

Aktien-Kapital-Konto

Konto-Korrent-Konto: Kreditoren-Konto

Konto pro Diverse

D H Le Dekort- und Agio-Konto

Dividende-Konto

Reingeroinn

Debet.

M S 42714 21 870 3813 6586: 4 1496 28 867 28 586 67 000

197 661

An Lohn-Konto Betriebeunkosten- u. Mat.-Konto Bau- und Reparatur-Konto . . Porto-Konto Steuern- und Abgaben-Konto . . D Rome bschreibungs-Konto

Bilanz-Konto

S

520, 31 81

1 099 678/12 Credit.

Per Saldo-Vortrag T E für den Neserve- Lr dwirthsé.- und Gebäude- Ertrags-Konto

R A

abrikations-Konto

Der Vorstand.

M. Hellinger. Die Uebereinstimmung des vorstehenden Bilanz-Konto nebst Gewinn- und Verlust-Konto mit den von mir Ce geprüften, ordnungsgemäß geführten Büchern der Preßspanfabrik Untersachsenfeld,

A.-G., vorm. Hellinger, bescheinigt

Dresden-Blasewitz, den 26. Oktober 1894.

amtsgerihtlich verpflihteter gerichtlich und verbandli Unser Dividendenschein Nr. 6 wir bei dem Chemnitzer Bank-Vereiu, Chemuitz, feld eingelöst.

Carl Wi ale Sachverständiger für kaufmännishes er- und Rehnungswesen, bestellter Genossenshafts-Revifor. i d mit M 50 bei den Ra A. Busse & Co., Berlin, e

und bei der ellschaftskasse in Untersachsen-

Untersachseufeld, den 19, November 1894.

Die Direktion. Hellinger,

| Die Rückzahlung erfolgt am L. April 1895 bei der esa fer e in Lippstadt gegen Auslieferung Anleihescheine nebst Zinsscheinen und Zins\cheinanweisungen.

Lippstadt, den 21. September 1894. ì Der Vorstand der Warstein Aen Eiseubahn- Gesellschaft. amp. Walde ck. j

“BWarstein-Lippsiadter Eisenbahn. g

„Bekauntmachuug.

Bei der diesjährigen planmäßigen Ziehung wurden von unserer 4°/0 Vorzugsaulcihe vom Jahre 18S9 die Nummern 32 41 46 106 175 248 554 575 605 623 699 und 857 à 500 ausgelooft.

[48840]

Activa. Bilanz der Celler Schirmfabrik, vorm. Gebrüder Hugo, Celle. Passiva.

M. A 510 522/47|| Aktien-Konto 318 950/69 Fartial-Dbligationen-Konto 308 248/36} Kreditoren . . .

8 030/81} Allgemeines Abschreibungs-Konto .

144 56470 380 536/87

64 782/42

1735 636/32

Gewinn- und Verlust-Konto. M. [A

40 512 78) Vortrag 1894/95

4 269 64 . 120 000|—

64 782 42 Celler Schirmfabrik vorm. Gebrüder Hugo.

Immobilien-Konto

Geräthe- und Mobilien-Konto . .. Dot Kassa- und Wechsel-Konto Effekten-Konto

aare On E E Gewinn- und Verlust-Konto . .

1 735 636

M, 64 782

64 782

[48871) . . [4 s 0 . ° Chemikalienfabrik Mainthal in Griesheim a/Main. Activa. Bilanz per 30. Juni 1894,

i: S Grundstücke / Bauanlagen Ein Eo und Ge-

Passiva.

M M 32 467.16 F 500 000 » 293 691.28

» 399 227.70

Inventar über diverse Materialien, Emballagen, kleine Einrichtungen für Laboratorium ch2.

Rohstoffe, Halbfabrikate und Waaren

auto

Kassa-Konto

Wechsel-Konto

Aktien-Kapital-Konto Erneuerungsfonds: a. Bauanlagen . . b. Einrichtungen . .

Geseßlicher Reservefonds Reservefonds 11 Konto 37 636/99} Dispositionsfonds-Konto 80 080/961 Kreditoren 1841/56 2 207/68 89475 3 076/50 167 828171

978 913 39 Verlust-Konto per 30. Juni 1894.

M An Erneuerungbfonds ._ 24 817/92} Per Alte Rechnung: Vortrag General-Unkosten,Gehälter,Feuer- Interessen-Konto u. Unfall-Versicherung, Kranken- s R L 29 798/02 Saldo 135 324/46

189 940/40

Griesheim a. M., 30. Juni 1894. Der Vorstand. Dr. C. Eickemeyer.

Bilanz der Hadmerslebener Kloster-Brauerei

am 30, September 1894. FPassiva.

M M [S : M. M S Grundftücke u. Gebäude | 419 446/79 Per Aktien-Kapital 700 000 409 523/57 | « Hypotheken . . 87 000

. M. 82 503.37

635 346/14 206 217.43 | 288 720

6 143 30 000 1 000 17 724 135 324

978 913: Haben.

M 12 189 2 930 174 819

Soll. Gewinn- und

189 940/40

[48847] Activa.

An Abschueibungen ; 9 923/22 )ypo ' Maschinen, Utensilien, | Kreditoren . |__197 230 Mobilien .. , ._.} 127 429183 10% Abschreibung . 12742/98| 114686 Pferde und Wagen . . 12 643 70| 209/60 Abschreibung . 2 528/74 Inventar Magdeburg . 14 197 70| 209/69 Abschreibung . 2 899 54 Lagerfässer und Gähr- | bottiche 49 114 65 59/0 Abschreibung . 2 455 73 Transportfässer . .. 5 05540} 334% Abschreibung 1 685/13 Treber-Trockenanlage . 9 292 84 23 resp. 10 9/6 Abschr. | 724,25 Kasse Bier-, Malze u. Hopfen- Vorräthe Betriebs - Vorräthe, vorausbez. Prämien 2c. Debitoren : Verlust der Betriebs- jahre 1888/93 121 209 97 erlust des Betriebs- | jahres 1893/94 . .. 42 797/04 164 007/01 | 984 230 Hadmersleben, den 20. Oktober 1894. Hadmerslebener Klofterbrauerci.

Der Vorstaud. Trog. Münch. M. Gebauer. P. Dunkelberg. Vorstehende Bilanz is von mir geprüft und mit den Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden. Herm. Schley, vereideter Bücherrevisor aus Magdeburg.

Gewinn- und Verlust-Rechnung | der Hadmerslebeuer Kloster - Brauerei

am 30, September 1894. Haben. A A

M M

An Verlust-Vortrag . 121 209/97] Per Bier

Abschreibungen : 4 E Grundstücke u. Gebäude . Verlust dec Be- 10 % Maschinen, Uten- triebsjahre filien, Mobilien . 1888/93 20 9% Pferde u. Wagen . « Verlust des Be- 2009/6 Inventar Magdeburg triebsjahres De Fageraner u. Gähr- 1893/94

ottiche

334 9% Transportfässer . L resp. 100/60 Treber- rodckenanlage s

«„ Delkredere « Betriebs- und Geschäfts- M e ah 6

984 230

10114 11 598

46 698/94 3 370

8 568 76117

48 612

8 929 157 802

984 230

Hadmerslebener Klosterbrauerei. Der Auffichtsrath.

Soll,

32 959 28 877

185 201 368 248

admersleben, den 20. Oktober 1894. admerslebener Klosterbrauerei, t admerslebener Klofterbrauerei. x 9 Der Auffichtsrath.

Der Vorstand. Tr og. Münch. M. Gebauer. P. pm g Das voriibbenbé Gewinn- und Verlust-Konto timmt mit den von mir geprüften Geshäfts-

büchern überein, : Herm. Scchley, vereideter Bücherrevisor aus Magdeburg.

368 248

=— | Tantième für den Aufsichtörath

[48839] 59/0 hypothekarishe Anleihe

des ehemal. Westfälischen Gruben-Vereins.

Mit Bezugnahme auf unsece Bekanntmachung vom 2. Januar d. J. machen wir hierdurch darauf aufmerksam, daß folgende

zur Rückzahlung auf den 1. April 1894 verloosten S %/% Partial-Obligationen bisher uoch nicht zur Einlösung eingereiht sind:

a. Obligationen Litt. A. über 1000 A:

128 878 2438 2439 2717 2718 2847 2848 2849.

b. Obligationen Litt. B. über 500 46:

4930 49€0 5000 5146 5148 6501 6502 6503 6504 6505 6506 6507 6508 6510 6511 6512 6513 6914 6515 6516 6517 6518 6519 6520.

Die Verzinsung dieser Obligationen hat mit dem 31. März d. J. aufgehört.

Wir fordern die Inhaber derselben hierdurch

verlustes die

Söhne in dem Co. in Köln,

zu bewirken.

ösung sleuni

un wal Kasse in Rhein - ren,

Mes Fopettios der Disconto-Gesellschaft in erin,

dem Bankhause M. A. von Rothschild «@

raukfurt a. M. nen F Sal. Oppeuh

wiederholt aut jur Vermeitun Feten Zinsver- n f Elbe bei Gelsen-

eim jun.

dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Köln

(G MtBe bei Gelsenkirchen, den 19. November

Gelsenkirchener Bergwerks-Actien-Gesellschaft.

[48845]

Activa. Bilanz per 26. September 1894. M. P 450 288/92

1 823 568/39 242 500|— 258 876/90 69 994/40

2 793/76

12 697/02

63 25710

2 923 976/49 Charlottenburg, den 26.. September 1894. Verliner Pf

Aktienkapital-Konto ypotheken-Konto autions-Konto

Grundstücks-Konto . . Bahnbau-Konto Wagen-Konto Pferde-Konto

Utensilien- u. Vorräthe-Kto. Fourage-Konto Kassa-Konto Effekten-Konto

Dividenden-Konto, nit a Kontokurrent-Konto

Betriebs-Konto

Ämortisationsfond und C LOIE O ehobene Dividenden

erde-Eisenbahn-Gesellschaft,

Gewinn- u. Verlust-Konto, Vortrag von 1893

Passiva.

5 651/46 110 658/28

| 2 923 976 49

Commandit-Gesellschaft auf Actien, J. Lestmann & C“.

Büsing. Fromm.

[48843]

Verliner Actien - Gesellschaft

für Eisengießerei und Maschinenfabrikation.

Bilanz pro 30. Juni 1894.

Activa.

S :

1) a. Kassa-Bestände b. Depositen-Guthaben bei Banken c. Wechsel im Portefeuille

d. Effekten, 35 9/0 und 4 9% Staats- und Berliner Stadt-Obligationen, 3# °%/ Westpreuß. Pfandbriefe und 4 9/6 Rentenbriefe, davon 82 750 M als Kautionen bei Behörden hinterlegt ....., M 90924.87 vorübergehend in 37 %/ Berl. Stadt-Obligat. angelegt 59 460.— 2) Debitoren inkl. 4 5202.— Kautionsbeträge 3) Fabrikations- und Betriebs-Vorräthe

L Bli

M

28 103 97 652 1 049

126 805

150 384

974 185 380 809

2

Mh.

1 232 185/0

Immobilien : , Fabrikgrundstück in Charlottenburg am Salzufer u. Franklinstr. 5186 (R. Gebäude darauf M 1 E

961 413 710 714

174 000|—

Betriebs-Inventarium : a. Betriebsmaschinen, Transmissionen, Dampfkessel, Werkzeuge, Utensilien und Gießerei-Inventar M 141 877.75 Jahresabschreibung per 1893/94 ¿Bc SATDD

b. Gas- und Wasserleitungen, Modelle, Mobilien und Fuhrpark 4 739.— Abjchreibung bis auf eine Mark für jede Kategorie. . . „, 735.—

Werkzeugmaschinen,

114 050 4

|

1 846 128

114 054

Passiìva. V C Kreditoren in laufender Rechnung inkl. 4 5202,— Kautionsbeträge R e Anzahlungen auf übernommene Bestellungen u. innere Sicherstellungsreserven .

ypotheken

Reservefonds f. baul. Erweit. u. mash. Anschaffungen Hiervon in 1893/94 bestimmungsgemäß verwendet f. Neueinricht. u. Kosten f. d. städt. Kanalisation

72 403

187 030

115 200 25 128

3 192 367

1 800 000

259 434

300 000 239 159

90 072

Allgemeiner, Melervesond L S

Reserve für Hypotheken-Tilgung

Prämien-Reserve für Unfall-Versicherung

Ter DODeRE CDIDTDENDeN L s

Beamten-Pensionsfonds in Effekten angelegt und vom Gesellschaftsvermögen auégesondert

143 374

Gewinn- und Verlust-Konto, Vortrag aus 1892/93 Reingewinn aus dem Geschäftsjahre 1893/94

6 309 303 495

; Beschlossene Gewinnvertheilung : 5 9/0 von M 303 495.06 für den geseßlichen Reservefonds Gratifikation an die Beamten

An den D R M288 320.31

abzügl. vorstehender A 7500.— u. M 8000— ...,, 15 000. 9% von . . . M272 820,31 Vertragsmäßige Tantièmen an Direktion und Betriebsbeamte 13 9%/ Dividende auf M 1 800 000.— Aktien-Kapital Vortrag auf neue Rechnung

15 174 7 500 8 000

13 641 28 398 234 000 3 090

Debet. Gewinn- und Verlust-Rechnung.

3 192 367 Credit.

M 118 958/87}] Vortrag aus 1892/93 12 750|—}|} Gebäude-Erträge 3516 Diverse Zinsen-Einnahmen 5 736/61 12 33011 35 741149

189 033/97 309 804/52

498 838/49

General-Unkosten ypotheken-Zinfen ssekuranz- Prämie

Gebäude-Reparaturen uhrwerksbetrieb bschreibungen

Reingewinn

Der Auffichtsrath. von Adelfon, G. J. Raehbmel. S or

ordnungsgemäß geführten Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Charlottenburg, den 19. Oktober 1894, L / August r geritliher (O reDiles

Die Auszahlung der auf 13 9% fest eseßten Dividende va

bei der Deutschen Bauk, ons. Kasse, in Berlin W., Mauerstraße kasse in Charlottenburg, Franklinstraße 6, mit

M 39.— pro Éharioitenknta. den 19, Dc arlottenburg, den 19. November y y Der Aufsichtsrath. von Adelson, G. J. Raehmel. Vorsitzender.

Jul. Henning.

Lo S

Fabrikationsgewinn aus 1833/94 ,

Die Direktion.

Mk. 6 309 5 742 21 057 465 729

498 838/49

R. Oppelt.

tehende Bilanz sowie die Gewinn- und Verlust - Rechnung habe ih geprüft und mit den

gt vom 22. November cr. ab /32, und bei der Gesellschafts-

ividendenshein Nr. VIlI Serie IV der Aktien à M 300.— und

. . .