1894 / 277 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

streits vor die zweite Zivilkammer des hen Landgerichts zu Kleve auf den L, Fe- : 1895, Vormittags 10 Uhx, mit der 1fford einen bci dem gedachten Gerichte zu- senen Anwalt zu bestellen. - T Weinstock, Aktuar, __ Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

T

[49392]

Die Ehefrau des Kaufmanns Andreas Hexamer O Wilhelmine, geb. Kley, daselbft, Prozeß-

( llmächtigter Rechtsanwalt Carl Emundts in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Gütertrennung.

in zur Verbandlung i} bestimmt auf den

#1, Januar 1895, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, 7. Zivil- kammer. :

Köln, den 20. November 1894.

Der Gerichtsschreiber: Storbeck, Sekretär.

[49369] Vekanutmachung.

Die zum Armenrcchte zugelassene Maria Katha- __rîna Mathelin, Ehefrau des Joseph Anton Vrot, früher eter, jeßt ohne Gewerbe in Villers, Gemeinde Rombach, Klägerin, vertreten durd) Rechts- anwalt Bieringer zu Met, hat gegen thren genann- ten Ehemann Klage auf Gütertrennung erhoben. Zur mündlichen Verhandlung über diesen Antrag ist bie Sißung der 1. Zivillammer des Kaiserlichen Laudgerihts Meß vom 22. Januar 1895, Bormittags 9 Uhr, bestimmt.

Mes, den 21, November 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: Ba ch.

[49217

Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- kammer 1, zu Düsseldorf vom 9. Oktober 1894 ist zwischen den Gheleuten Shuhmacher Kaspar Schöne und Sophia, geb. Zils, zu Düsseldorf, die Güter- trennung mit rechtlicher Wirkung sfeit 13. Juli 1894 ausgesprochen.

Düsseldorf, den 15. November 1894.

Bart, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[49221] Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, ivilkammer 1, zu Düsseldorf, vom 9. Oktober 1894

ist zwishen den Eheleuten Franz Honervogt,

Küfermeister, und Josefine, geb. Sander, zu Düssel-

dorf, die Gütertrennung mit rechtligzer Wirkung

seit 13. Juni 1894 ausgesprochen. Düsseldorf, den 15. November 1894.

Bart\ch, Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[49218

Dureh Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- kammer 1, zu Düsseldorf vom 9. Oktober 1894 ist bu den Eheleuten Johann Jakob Josef Korte, rüher Fuhrunternehmer, und Elifabeth Klara Josefine, geb. Weißenberg, zu Düsseldorf, die Güter- trennung mit redhtlicher Wirkung seit dem 13. Juni 1894 ausgesprochen.

Düsseldorf, den 15. November 1894.

Bart\ch, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. [49220

Ttammer 1, zu Düsseldorf vom 9. Oktober 1894 ist zwischen den Eheleuten Viktualienhändler Wilhelm ren und Katharina, geb. Schloot, zu Düssel- dorf die Gütertrennung mit rechtlicher Wirkung seit 23. Juni 1894 ausgesprochen.

Düsseldorf, den 19. November 1894.

; Bartsch, Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[49219] __ Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil-

tammer 1, zu Düsseldorf vom 23. Oktober 1894 ist zwischen den Eheleuten Metzger Wilhelm Dickmann und Katharina, geb. Thölen, zu Düsseldorf die Gütertrennung mit redtlidher Wirkung seit 28. Juuj 1894 ausgesproden.

Düsseldorf, den 15. November 1894.

Bartsch

Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[49222 Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- kammer 1, zu Düsseldorf vom 9. Oktober 1894 ist ¿wischen den Eheleuten Fabrikarbeiter Michael Bach und Maria, geborene Dorsel, zu Düsseldorf die Gütertrennung mit rechtlidher Wirkung seit 13, Juni 1894 ausgesprochen. Düsseldorf, den 15. November 1894.

i i Bartsch, Gerihi8s{chreiber des Königlichen Laudgerichts.

[49389]

Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts Zivil- tammer 1 zu Düfseldorf vom 16. Ottober 1894 ift ifi den Gheleuten Heinri Leineweber und Helene, geb. Hösche, zu Unterrath, die Gütertrennung mit rechtliher Wirkung seit dem 23. Juni 1894 aus-

esprochen. s eldorf, den 15. November 1894.

Bartsch, Gerictsshreiber des Königlichen Landgerichts,

49387]

L Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- kammer I z#z Düsseldorf vom 9. Oktober 1894 ist ¿wischen den Eheleuten Schreiner Josef Brodesser und Hubertine, geb. Faßbender, zu Düsseldorf die Gütertrennung mit rechtliher Wirkung seit 16. Juni 1894 Sagetproen, /

Düsseldorf, den 15. Nooember 1894.

Bartsch, Gerihts\s{reiber des Königlichen Landgerichts,

49388

l Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil-

fammer 1, zu Düsseldorf vom 16. Oltober 1894 ift

zwischen den Eheleuten Kaufmann Valentin Hoff-

maun und Petronella Wilhelmine, geb. van Straten, Düsseldorf die Gütertrennung mit rechtlicher

Wirkung seit 20, Juni 1894 ausgesprochen.

Diifseldorf, den 15. Novembér 1894.

t, Gérichts\{reiber ves Königlichen Landgeri Hts.

Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- |

4

C Durch Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivil- kammer 1, zu Düsseldorf vom 16. Oktober 1894 ist zwischen den Eheleuten Julius Standke und Anna, geb. Herchenröder, zu Düsseldorf die Güter- trennung mit rechtlicher Wirkung fcit 21. Junt 1894 ausgesprochen.

Düsseldorf, den 15. November 1894.

Bart \ch, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[49223

Durch rehchtékräftiges Urtheil des Königlichen Landgerichts, Zivilkammer 2, zu Düsseldorf vom 24. VDftober 1894 ift zwishen den Eheleuten Mathias Deutschen, Shuhmacher, und Katharina Agnes, geb. Reiners, beide zu Krefeld, die Güter- trennung mit rechtlicher Wirkung seit dem 19. Juli 1894 ausgesprochen.

Düsseldorf, den 17. November 1894.

Ochs, Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts.

[49199] __ Gütertrennung.

Durch Beschluß des Kaiserlichen Landgerichts zu Mülhausen i. E. vom 16. November 1894 ift zwischen Rosalie Muckensturm, ohne Gewerbe in Mülbausen i. Elf, und deren Ehemann Theodor Weber, Wirth daselbst, die Gütertrennung ausge- \prochen worden.

Mülhausen i. E., den 17. November 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Stahl. [49441] Gütertrennung.

Durch Urtheil des Kaiserlihen Landgerichts zu Mülhausen i. E. vom 10. November 1894 ift zwischen Maria Agatha Fellmann, ohne Gewerbe in Pfetterhausen Ob.-Els., und deren Ehemann Johann Georg Schmidt, Ackerer, zux Zeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthalsort, die Gütertrennung aus- gesprochen werden.

Mülhausen i. E., den 21. November 1894.

Der Landgerichts-Sekretär: (L. S8.) Ko eßler.

[49440] 2 Durch Urtheil der IIT. Zivilkammer des Kaiser-

lichen Landgerichts zu Strafiburg i. Els. vom 17. November 1894 wurde die Gütertrennung zwischen den Gheleuten Peter Ley, Bäcker, und Mathilde, geborene Kempf, in Brumach ausgesprochen und wurden dem Ehemann die Kosten zur Last gelegt. Der Landgerichts-Sekretär: (L. 8.) Hörkens.

3) Unf

nfall- und Fuvaliditäts- 2c.

Versicherung.

Keine.

Cet

4) Verkäufe,

[48741] L : 4 Oeffentlicher Verkauf. Das weithin rühmli&st bekannte Hotel „zum oldenen Auker“’ in Ohrdruf, am Thüringer ald, in günstigiter Stadtlage, soll zum Zwecke der Erbtheilung oöffentlih meistbietend verkauft werden. Mit dem Hotel . wird gleichzeitig der zu demselben gehörige Grundbesiß, ca. 100 Aer Land und Wiesen, zur Versteigerung gebracht, jedo findet event. au getrennte Versteigeräang des Hotels und der Ländereien statt. Verkaufstermin wird auf den 17. Dezember, Mittags 12 Uhr, im Gafthof „zum goldenen Auker'““ hiermit anberaumt. l: Die Verkaufsbedingungen können vor dem Termin bei dem Unterzeichneten eingesehen, oder auch vorher

gegen Erstattung der Schreibgebühren von demselben |-

ezogen werden. : Ohrdruf, den 17. November 1894. Der Rectsanwalt Ortleb, als Vormund der Hermann Anshüß’shen Kinder.

[48986] j i Das auf den Bahnhöfen der Berliner Stadt- und Ringbahn angesammnelte Altmatecial foll im Wege der öffentlihen Submission am A2. Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr, JInyalidenstraße Nr. 51 hier, Zimmer Nr. 28, verkauft werden. Ge- bote sind versiegelt mit der Aufschrift: „Gebote auf Ankauf alter Materialien“ bis zum genannten Termin an uns einzusenden. Die Bedingungen liegen in unserem Amtsgebäude im Bureaudiener- zimmer und im Stationsbureau Bahnhof Friedrich- straße werktäglihß von 8 bis 3 Uhr aus und Tönuen für den Preis von 1 4 in Empfang genommen werden. Berlin, den 14. November 1894. Königliches Eisenbahn-BVetricbsamt (Stadt: und Ningbahu).

5) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

[23091] Vekauuntmachung. O Von den auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. August 1882 ausgefertigten Anleihe- scheinen der Stadt Zosseu sind nah Vorschrift des Tilgungsplanes zur Einziehung im Jahre 1895 ausgelooft worden : / / a. Von dem Buchstaben A. über je 500 A die Nummern 53 153 210 294 323 365 367 398. - b. Von dem Buchstaben B. über je 200 M die Nummern 18 43 55 82 111 112 222 233 258 322. Die Inhaber werden aufgefordert, die ausÆloosten Stadtanleihescheine nebst den noch nit fällig ge- wordenen Zinss{heinen und den hierzu gehörigen Zinsschein-Anweisungen vom k. Januar 1895 ab an unsere Kämmerci-Kasse ciuzureihen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen. : Mit dem 1. Januar 1895 ab hört die Verzinsung der Io Anleihescheine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Werthketcag vom Kapital

abgezogen. bien, den 22. Mai 1894. Der Mazgiftrat.

[20239] Von den _ auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 14. Oktober 1888 ausgegebenen Schuldver- reibungen der Stadt Nen i: Th. nd pro 1894 die nachgenannten Anleihescheine zur mun ausgeloost worden : s dit, B. Nr. 207 472 244 405 281 à 2000 A = 10 000 Buchst. C. Nr. 631 648 521 600 587 563 520 681 502 599 à 1000 A = 10000, Buchst. D. Nr. 823 914 816 852 A 900% = 2000, Zusammen a 2.000 Die vorstehend verzeichneten Anleihescheine werden den Besitzern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgelocsten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 2. Januar 1895 ab bei uusferer Stadt - Hauptkasse in den Kassenstunden gegen Quittung und Nückgabe der Anleihescheine mit den dazu gehörigen, noch nicht fällig gewordenen Zinsscheinen und Anweisungen zu den Änleibescheinen baar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der ctwa fehlenden Zinsscheine wird von dem zu zahlenden Kapital zurückvehalten werden. Mühlhausen i. Th., den 14. Juni 1894. Der Magistrat.

[12407] Ausloosung 83 °/% iger Anleihescheine der Stadt Hagen i, W.

Bei der am 29. Mai dieses Jahres stattgehabten Ausloosung der auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 19. Mai 1886 ausgegebenen, auf den Inhaber lautenden 33 prozentigen Anleihescheine der Stadt Hagen i. W., sind folgende Nummern gezogen worden :

Buchstabe A. Nr. 36 77 83 183 197 313 356 d 500 A

Buchstabe B. Nr. 143 144 223 229 260 268 336 465 908 9529 551 à 1000

Buchstabe C. Nr. 8 92 170 279 281 298 340 à 3000 M

Diese Anleihescheine werden hiermit auf den 2. JFauuar 1895 zur Nückzahlung gekündigt, welche bci dem Bankhause Sal. Oppenheim Jr. «& Cie. in Köln, bei der Direktion der Dis- kontogesellshaft in Berlin oder der Schulden- tilgung®fkafse (Stadthauptkasse) hierselbft cr- folgt. Mit dem 2. Januar 1895 hört die Verzin- sung dieser ausgeloosten Anleihescheine auf.

Bon den in früheren Jahren ausgeloosten uvd gekündigte: Anlecihescheinen find noch nicht zur Einlösung vorgelegt wordeu:

Buchstabe A. Nr. 383 über 590 A4 für 1894

Budfitabe B. Nr. 85 über 1000 44 st !Ur :

Budcsstabe C. Nr. 145 über 3000 4 für 1893.

Buchstabe C. Nr. 146 über 3000 6 für 1894.

Hagen, den 7. Juni 1894.

Die städtische Schuldeutilgungskommission.

[19406] Ausloosung 4/0 iger Anuleihescheiue der Stadt Hagen i. W.

Vet der am 29. Pat dieses Jahres \tattgehabten Ausloosung der N Allerhöchsten Pri- n . Juni 1890 vilegiums vom T4. Sanuar 1891 ausgegebenen, auf den Inhaber lautenden 4 prozeitigen UAnleihe- scheine der Siadt Hageu i. W., sind folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe A. Nr. 3 85 179 à 3000 M

Buchstabe B. Nr. 81 99 222 223 259 316 327 349 413 à 1000 M

Buchstabe C. Nr. 29 123 314 317 322 324 414 421 465 488 à 500 Æ Diese Anleihescheine werden hiermit auf den D. Ja- unar 1895 zur Nückzahlung geküudigt, welche bei der Schuldeutilgungskasse (Stadthaupikasse) hier- selbft erfolgt. Mit dem 2. Januar 1895 hört die Verzinsung dieser ausgeloosten Anleihescheine auf. Bon der Ausloosung pro 2. Januar 1894 sind die Anleihescheine Buchstabe A. Nr. 91 und 155 à 3000 M, Buchstabe B. Nr. 141 294 und 310 à 1000 4,

_ Budchftabe C. Nr. 160 à 500 #4 bisher noch nicht zur Eiulösung vorgelegt.

Hagen, ven 7. Juni 1894.

Die städtische Schuldentilgungskomuission.

[18322 Bekanutmachung. i

Bet der am heutigen Tage stattgehabten plan- mäßigen Ansloosung derx vou 4 guf X23 °/) kon- vertierten Elbinger Stadtobligationen vom Jahre 1876 sind folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. Nr. 19 über 2000 4.

Litt. B. Nr. 22 34 und 67 à 1000 A

Litt. C. Nr. 43 86 119 124 219. à 500 M

Litt. D. Nr. 13 28 50 68 143 à 200 M

Bei der gleichzeitig stattgefundenen Auslvosuug der von 4 auf 3709/0 konvertierten, im Jahre 1886 ausgegebenen Elbinger Stadtanleihe- Obligationen, ausgefertigt mit dem Datum vom 1. September 1885, find folgende Nummern gezogen worden:

Litt. A. Nr. 98 112 à 2000 M

Litt. B. Nr. 127 143 167 à 1000 4

Litt. C. Nr. 234 254 353 399 432 à 500 Æ

Zat D: Nit, 107 192 207 213 218 235 279 à 200 A6

Bei der beut ebenfalls \taitgelabten Ausloosung der 4 ‘%igen Elbinger Stadtauleihe vom 18. Juli 1892 wurden folgende Nummern ge- zogen:

Litt. A. Nr. 110 über 2000

Litt. B. Nr. 1 110 à 1000

Litt. C. Nr. 61 110 128 229 380 à 500 4

Latt. D, Vir. 01 110 171.2105 200 Æ

Diese 35 bezw. 4 %%oigen Elbinger Stadtobli- gationen Anleihescheine —- werden den Inhabern mit dec Auffotderung hierdurch ge!ündigt, die ent- svrehende Kapitalabfindung vom L. Januar 189% ab bei’ ver hiesigen Kämimncrei-Kasse egen Rückgabe der obigen Obligationen Anleihe- frine nebst Talons und Kupons in Empfang zu nehmen. i

Vom 1. Januar 1895 ab hört die Verzinsung der gekündigten Stücke auf.

Gleichzeitig erinnern wir an die Einlösung der zum L. Januar 1893 gekündigten Stgdt- obligatioueu, und zwar:

‘a. aus der Anleihe vom Jahre 1876:

Litt. D. Nr. 72 über 200 M4.

b.- aus der Anleihe vom Jahre 1885: Litt. C. Nr. 431 über 500 4A e und der zum 1. Januar 1894 gekündigten Stadt. obligationen und zwar: a. aus der Anleihe vom Jahre 1876: Litt. B. Nr. 21 über 1000 M b. aus der Anleihe vom Jahre 1885: Litt. A. Nr. 90 über 2000 M Litt. D. Nr. 193 über 200 46 c. aus der Anleihe vom Jahre 1892: Litt. A. Nr. 121 über 2000 #4 Litt. B. Nr. 71 über 1000 4 Die Verzinsung dieser Stadtobligationen An- leibescheine hörte mit dem 1. Januar 1893 resp. 1. Januar 1894 auf. Elbing, den 14. Juni 1894. Der Magistrat. [37497] Vekannturachnng. L Die zu den Kreis-Obligationen des Kreises Greifswald, Emissionen L—V auszugebenden nenen Zinskupons für die 5 Jahre 1894/99 nebst Talons können gegen Nückgabe der alten Talons und unter Beifügung eines Verzeichnisses derselben bei der hiesigen Kreis-Kommunualkasse (Linköstraße) Rendant Bogel —- in Empfang genommèn werden. Greifswald, den 22. September 1894. Der Kreis-Ausschuß des Kreises Greifswald, Graf Behr, Landrath, Vorsißzender.

[49453]

Folgende Weimarische Stadischuld- Obliga- tionen sind bereits seit längerer Zeit verloost und bis jegt unerhoben geblieben :

Ser. D. Nr. 646 über 100 M, é M0 99 und 195 à 1600 4, A, 27 116 301 und 304 à 500 #, Che 164 über 100 A, E 537 über 1000 M, A G 288 289 und 342 à 200 M.

Weimar, den 22. November 1894.

Der Gemeinde. Vorftand, Pabft.

[49287] Vekanntmachung. Am 12. November d. Is. wurden drei Obli- gationen der städtischen 89%/cigen Anleihe vom ahre 1890 gezogen und zwar die Nummern 22, 179 und 186, welche am L. April 1895 zurüeck- gezahlt werden. Saarburg i. Lothr., den 19. November 1894. Der Viürgermeister: (L. S.) (Unter|christ.)

y S a

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. [49519]

Berliner Messinglinien-Fabrik und Façon- Schmiede, Aktiengeselischast.

Die auf deu 3. Dezember d. I. anberaumte aufterordentlice Generaiversammlung findet nicht statt.

Verliu, den 24. November 1894.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths: G. Güßlaff.

[49493]

Aktienbrauerei Adelshoffen.

Ordentliche Generalversammlung der Aktio- nâre am 18, Dezember 1894, 27 Uhr Nach- mittags, in der Brauerei zu Schiltigheim.

Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstants uud des Aufsichtsraths. Borlage und Genehmigung der Bilanz. 2) Festseßung der Jahresdividende. 3) Ens des Vorstands und des Aufsichts- raths. 4) Ersaßwahl für ein austretendes Mitglied des Aufsichtsraths. Dic Direktion.

[49499]

Die Aktionäre der / Vereinsbank zu Pirna werden zu einer aufterordentliczen Genuceralver- sammlung, welhe am 15. Dezenber 1894, 2 Uhr Nachmittags, in: Hotel zum Kaiserhofe zu Pirna ftattfinden foil, bierdurch eingeladen.

TagesLordunung :

1) Bericht über die Geschäftslage.

2) Geltendmahung von Schädenansprüchen gegen die beiden Borstandsmitgliezrer Weiß und Ohnsforge.

Bebufs Theilnahme an der Generalversammlung ind die Aktien bis zum L183, Dezember 1894,

bends 6 Uhr, în der Geschäftsftelle der iat zu Pirna, Jacobâäerstraße, zu hinter- egen.

‘Pirna, den 22. November 1894.

Die Vercinsbaunk zu Pirua durch den Auffichtsrath. den Vorftand. Dr. Spieß.i V.: Dittrich Wiebach.

[49432] :

Dürkheimer Shaumweinfabrik A.G.

in Lig. Zu der am Montag, den 10, Dezember 1894, Nachm. 4 Uhr, in dem Geschäftszimmer der Dürkheimer Schaum- weinfabrik A. G. in Liqu. in Mannheim Litt. B. 6 Nr. 16 stattfindenden Geueralversammlung werden die Herren Aktionäre ergebenst eingeladen. Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht der Liquidatoren und des Aufsichtêraths. y G 2) Vorlage und Beschlußfassung über die Liqui- dationsbilanz für das Jahr 1893/94.

3) Beschlußfassung über Entlastung der Liqui- .

dationsfommission und des Aufsichtsraths.

4) Wahl eines Mitgliedes zur Liquidations- fommissicn an Stelle eines ausgetretenen Mitgliedes.

Der Geschäftsberiht liegt während 14 Tagen im Gage lmtunes der Gesellschaft hier zur Einsicht ofen.

Marnheim, den 20. November 1894.

Der Auffichtsrath.

9498]

[t Norddeutscher Neun- u. Traber-Club.

15. ordentlihe Generalversammlung der Aktionäre am Dienstag, den UAU. Dezember a. €-, Abeuds 8 Uhr, im Clubhause, König-

straße 135. Tagesordnung :

1) orlage des Ges Cäftéberidts a Vilanz und er GBewinn- und Verlust.-Nehnung für Geschäftsjahr 1893/94. 4190 Os

9) Vorstandswahlen.

3) Wahl des Aufsichtsraths und der Stell-

vertreter. Der Vorftaud. I. I. Pfeiffer, als Vorsitzender.

(49492) Aktiengesel!schaft für Grunderwerb. Die Herren Aktionäre werden zu einer Versamm-

lung berufen, welche am Mittwoch, den 12. De-

zember d. J.- Nachmittags 4 Uhr, zu Magde- burg, Kaiferstraße 22 (Blauer Elephant), im großen

Vereinszimmer stattfindet und bezweckt 1) den Bericht des Vorstandes und des Auf-

sihtsrathes, 2) die Feststellung der Gewinn- und Verlust- rechnung und des Abschlusses für 1893/94, 3) die Entlastung des Vorstandes und des Auf- sihtsrathes, 4) die Wahl von Mitgliedern des Aufsichtsrathes. Behufs Ausübung des Stimmrechtes ist, nah § 9 des Gesellschaftsvertrages, der Besiß der zu ver- tretenden Aktien spätestens D Tage vor der A in unserer Geschäftsftelle nach- zuweisen. : Der Jahresberiht nebst Gewinn- und Verlust- rednung liegt daselbst aus. Magdeburg, den 16. November 1894. Der Vorstand. Jaen |ck.

[49494] / Gebr. Schmederer Actienbrauerei.

Die Aktionäre werden hiermit zur 1X. ordentl. Generalversammlung auf Samstag, den 15, De- zember l. F8,, Vormittags Lk Uhr, in die Vrauerei, Ohlmüllerstraße 42, eingeladen.

Tagesorvuung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz pro 1893/94 und Beschlußfassung hierüber.

2) Neuwahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

3) Bestimmung eines Gesellschaftsblattes.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- versammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens 11, Dezember, Abends 6 Uhr, im Bureau der Brauerei vorzuzeigen oder eine aus- reichende, die Nummern der Aktien enthaltende Be- stätigung in Vorlage zu bringen. Im übrigen wird auf § 8 der Statuten verwiefen.

München, 24. November 1894,

Der Ausfichtsrath. Stein, Vorsitzender.

001] „Archimedes“

Actien Gesellschaftfür Stahl und Eiseniudustrie.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur 19. ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabeud, den 15. Dezember 1894, Vor- mittags L Uhr, in den « Geschäftsräumen des Justiz-Raths und Notars Herrn Julius Dittmar, Berlin W., Jägerstraße 61, ergebenst eingeladen.

_ Tagesorduung :

1) Geshäftsberiht. Vorlage der Bilanz und Festseßung der Dividende für 1893/94.

2) Bericht des Revisors und Decharge-Ertheilung an Aufsichtsrath und Vorstand. Neuwahl eines Nevifors,

3) M und Neuwahl von Aufsichtsrath-Mit- gliedern.

4) Abänderung dcs § 27 Position „b“ des Statuts. |

5) Kontrahierung einer Anlethe.

Diejenigen Aktionäre, welche sih an der General- versammlung betheiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichniß derselben spätesteus 3 Tage vor dem Versammlungstage bei unserer Gesellschaftskasse, Zimmerstraße 33, hier, oder bei den Herren Delbrü Leo & Co. hier, oder bei der Breslauer Liscouto- Bauk in Breslau zu deponieren.

Der Geschäftsbericht nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustre(nung is von heute ab in unseren Geschäftslokalen in Berlin und Breélau für die Aktionäre aufgelegt.

Berlin, den 22. November 1894.

Der UAuffichtsxath.

[49450] Ordentliche Generalversammlung der Aktionäre ter ¿ /

Zucker-Naffinerie Brunouia

in Braunschweig.

Die Herren Aktionäre unferer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Dicustag, deu 18, De- Amtes 1.894, Vormittags LE?7 Uhr, in unserem

eschäftshause zu Braunschweig, Pflegehaus\traße 3, stattfindenden orventlicheu Generalversammlung eingeladen.

Die Einlaßkarten werden während der üblichen Geschäftsstunden gegen Vorzeigung der mit einem Nummernverzeichniß versehenen Aktien am 13, uud 14, Dezember {894 bei

der Brannschweigishen Kredit-Anftalt zu Braunschweig i oder Herren Gebr. Dammann in Hannover an die Herren Aktionäre verabfolgt, die Stimmzettel dagegen erft beim Eintritt in das Versammlungslokal. Tagesorduung:

1) Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Ver- lust-Kontos, der Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsraths «über das Rechnungsjahr 1893/94, des Berichts des Herrn Revisors, sowie Beschlußfassung darüber und Ertheilung der Entlastung. 7 i Grgänzungswahlen des Aufsichtsraths für ein ausfceidendes Mitglied.

Aenderung der §8 13 und 19 des Statuts wegen Verlegung des Geschäftsjahres.

Vrannschweig, den 18. November 1894.

Der Aufsichtsrath. Otto Stocéhardt.

[49514]

Die zwölfte ordentliche Generalverfammlung der Aktionäre unserer Gesellschaft findet Donuers- tag, den 20, Dezember 1894, Nachmittags 5 Uhr, im Lokale der Kasinogesellshaft zu Hemer falt, wozu wir die Herren Aktionäre ergebenst ein-

Tagesorduung: 1) Ce des Morsianbes und Aufsichts-

ra 2) Genehmigung der vorzulegenden Bilanz, \o- wie der ewinn- und Verlust-Rechnung, und hieran ans{ließiend Ertheilung der Decharge an den Vorstand und O, 3) Neuwahl von Aufsichtérathsmitgliedern. 4) Ausloofung von vier Grundsculdbriefen. __ Zur Theilnahme an der Generalversammlun ift jeder Aktionär berechtigt, jedo is die Ausü ung des Stimmrechts nah § 28 des Statuts an die Be- dingung geknüpft, daß die Aktien mindestens drei Tage vor der Generalversammlung bei uns deponiert worden sind, Höeklingsent b. Hemer, 24. November 1894.

Cellulose-Fabrik.

Der Vorstand.

[49162]

Actienbierbrauerei „Pölbiz“.

Die 26. ordentliche Generalversammlun der Aktienbierbrauerei „Pölbißz* soll ad 10, De ember 1894, Nachmittags 31 Uhr, in dem

estaurationslokale der Brauerei in Pölbiz ab- gehalten werden. Die Herren Aktionäre werden zu derselben mit dem Bemerken eingeladen, daß sie si èurch Vorzeigung ihrer Aktien oder der über die Uung solcher ausgestellten Depositenscheine zu egitimieren haben, fowie daß die Anmeldung um 3 Uhr begiunt und um 32 Uhr geschlossen wird.

Tagesordnung:

1) Vortrag des Geschäftsberichts.

2) Bericht des Aufsichtsrathes über die Prüfung der Jahres - Hauptbilanz und der Jahres- rechnung, eventuell der Nichtigsprehung der- selben und Entlastung des Vorstandes.

3) Verwendung des Reingewinnes.

4) Ergänzungswahl des Aufsichtsrathes.

Anträge der Herren Aktionäre, welhe auf die Tagesordnung tommen follen, sind nah § 18 der Statuten so einzureichen, daß solche mindestens eine Woche vor dem Tage der Generalversammlung in as Deutschen Reichs - Anzeiger angekündigt werden

nnen.

Der gedruckte Geschäftsberiht liegt vom 24. No- vember a. c. an in dem Komtor der Brauerei in Pölbigz und bei der Zwickauer Bank in Zwickau zur Empfang- nahme bereit.

Pölbig, den 15. November 1894.

Der Auffichtsrath der Actienbierbrauerei „Pölbihz““. Heinrich Heigtzig, d. Z. V.

[49518] Elólagerhaus-Altiengesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hier-

durch zur ersten ordentlichen Generalversamm-

lung auf Donnerstag, den 20. Dezember

1894, Vormittags A1 Uhr, im Hotel Disch

zu Köln eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie des Geschäftsberichtes des Borstandes;

Bericht des Aufsichtsrathes über die Prü- fung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung;

Erstattung des Berichtes der für die Prü- fung des Nechnungsabschlusses ernannten Re- visoren; _

Beschlußfassung über die Genehmigung der Vilanz und über die Verwendung des Rein-

__ gewinnes.

Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalver-

sammlung Stimmrecht auzüben wollen, haben ihre

Aktien nebst einem doppelten Nummecrnverzeichnisse

spätesteus am &#. Werkiage vor dem Ver-

sammiungstage bis Abends 5 Uhr bei dem

Vorftaude der Gesellschaft in Magdeburg oder

bei dem Bankhause Deichmanu «& Comp. in

Kölu zu hinterlegen.

Magdeburg, den 1. November 1894.

Der Aufsi{tsrath.

{49496} DVreslaucr Spritfabrik Actien Gesellschaft.

Wir beehren uns tie Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 14. Dezember 2. c., Nachmittags 37 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Langegasse 42, stattfindenden 22. vrdeutlichen Geueralversamm- lung einzuladen. |

y/ Tagesordnung : j

1) Vorlage des Geschäftsberichtes, der Bilanz, Beschlußfassung über die Gewinnvertheilung, Ertheilung der Decharge für den Aufsichts- rath und die Dircktion. _

Grgänzungêwahl des Aufsichtsrathes.

) Antrag auf Erhöhung des Grundkapitals um cinen Betrag bis zu 900 000 Æ, alfo bis zum Gesammtbetrage von 3 009 000 46 dur Ausgabe von 750 Stück Aktien, jede zum Nennwerthe von 1200 „4 und auf den In- haber lautend, auf welche Erhöhung die Be- zugsrechte der jeweiligen Aktionäre bezügli e Hälfte al pari nicht Anwendung finden ollen.

4) Antrag auf Aenderung des § 4 (Ausdehnung

des Gegenstandes des Unternehmens) und der 88 b 6 9, 13, 20/98 90 36 36 des aus,

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- [Gnapuing theilnchmen wollen, haben gemäß § 30 es Statuts ihre Aktien nebst einem doppelten, nach Nummern geordneten Verzeichniß bis spätestens den 10, Dezentber a. e. in unserem Bureau Langegasse 42S, zu deponieren.

Breslan, den 23. November 1894.

Der E Fedor Pringshei m, Vorsitender.

[49451

Norddentsche Brauerei Actien-Gesellschaft,

Zu der am Sonnabend, den 15. Dezember cr., Nachmittags 6 Uhr, Chausseestraße Nr. 58, par- terre, stattfin enden ordentlichen Geueralversamm- lung werden die Herren Aktionäre diefer Gesellschaft hiermit eingeladen.

Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht der Direktion, Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Rechnung, Bericht des Auffichtsraths und der Revisoren über die Prüfung der Borlagen.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der Entlastung an die Direk- tion und den Aufsichtsrath.

3) Wakßl der Neviforen.

Diejenigen Aktionäre, welche an dieser General- versammlung theilnehmen wollen, haben ihre Aktien resp. Depotscheine der Reichsbank über diese Aktien gemäß § 23 des Statuts bis zum 13, Dezember cr., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse, Neue Hochstraße 46, oder bei den Herren Boru «& Busse hier, Behrenstraße 31, zu deponieren.

Berlin, 22. November 1894. y

Der Auffichtsrath der NONNeRtPLERRGG Actien-Gesellschaft. orn.

[15079]

Zwickau - Oberhohndorfer

Steinkohlenbau-Verein.

Bei der am heutigen Tage vorgenommenen nota- riellen Nusloosung unserer Anleihescheine find folgende Nummern zur Rückzahlung gezogen worden :

a. von der ersten Anleihe vom Jahre 1863 (roth) die Nummern :

15 76 94 95 105 112 138 269 321 375 384 445 459 532 544 551 573 606 663,

b. von der zweiten Anleihe vom Jahre 1868 (grün) die Nummern:

79 115 140 158 183 197 205 222 238 961 268 296 301 325 360 369 432 453 516 558 560 582 616 623 625 674 678 715 749 769 779 885 908 909 977 997 1029 1137 1153 1188 1189 1204 1211 1231 1356 1358 1369 1412 1413 1422 1429 1463 1467 1468 1477,

c. von der dritten Anleihe vom Jahre 1877 (grau) die Nummern:

39 41 49 91 189 204 205 218 330 370 413 420 422 425 436 448 449 488 542 567 584 595 598 796 824 827 855 891 934 991.

Die Kapitalbeträge der ausgeloosten Stücke können vom 31. Dezember a. e. ab an unserer Kasse zu Oberhohndorf gegen Rückgabe der Schuld- scheine, Zinsleisten und der noch nicht fälligen Zins- scheine erhoben werden und erlisht mit diesem Tage deren weitere Verzinsung.

Gleichzeitig wird zur Verhütung weiterer Zins- verluste bekannt gemacht, daß von den früher aus- geloosten und zahlbar gewesenen Schuldscheinen, deren Berzinsung aufgehört hat, folgende Nummern :

der I. Anleihe (roth)

253 291 349 458 590 775,

der II. Anleihe (grün) 169 188 386 556 639 673 760 761 798 887 951

161-1393, agi der III. Anleihe (grau) Los nicht zur Auszahlung vorgezeigt worden

nd. Zwickau, den 29. Mat 1894. Das Direktorium. A. E. Schmidt. M. Kreßschmar.

[48069]

Deuische Werkzeugmaschinen-Fabrik

vormals Soudermann & Stier.

Gemäß § 31 unserer Statuten laden wir die Herren Aktionäre hierdurch zur außerordentlichen Generalversammlung auf Montag, den 10, De-

ember d. J.- Vormittags {k Uhr, im Sißzungs- Male der Kredit- & Spar-Bank in Leipzig er- gebenst ein. Tagesorduung : Abänderung des § 16 der Statuten.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung ist jeder Aktionär berehtigt, welher feinen Aktienbesiz dem protokollierenden Notar nachrocist dur Vorzei- gung der Aktien oder Vorzeigung der Depotscheine von:

der Kredit- & Sparbank ' in

der Sächsischen Bankgesellschaft Leipzig,

Queliuralz & Adler

der | oll Schirmer «& Schlick

der Herren Eduard NoxXsch v / in

folger Dresden.

der Sächsischen Bankgesellschaft Quellmalz & Adler Chemnitz, den 15. November 1894. Die Direktion. R. Weiß.

[49497] L Actiengesellshast Socictätsbrauerei

zu Zittau.

Zur Abhaltung der fünften ordentlichen General- versammlung unserer Gesellshaft werden die Aktionäre für Sonnabend, den 15. Dezember ü. C., O TRIe 57 Uhr, im Brauausschank eingeladen. Der Saal wird um 4F Uhr geöffnet und pünkftlih 54 Uhr geschlossen.

Tage®8ordnung :

1) Bericht des Vorstandes, Bortrag der Gewinn- und Verlust-Rechnung nebst Bilanz fowie Prüfungsbericht des Auffichtsraths.

2) Beschlußfassung über die Bilanz und über die Gewinnvertbeilung.

3) Antrag auf Ertheilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtörath.

4) Ergänzungswabl zum Aufsichtsrath.

ur Theilnahme an der

diejenigen Aktionäre berechtigt, welche - ihre ien gemäß § 19“der Satzungen bis zum 14. Dezember a. c, Nachmittags 4 Uhr, bei der Oberlausißer Bank zu Zittau oder im Bureau der elen niederlegen oder den Depotschein der Liquidatoren vot Genossenschaft Societätsbraucrei beim Eintritt vorlegen.

Zittau, den 23. November 1894.

Der AuffichtErath.

Heinrich Hegel, Vorsitender.

Generalversammlung sind"

[48849] Laut Beschluß d ventl. mm- o Aut t S Ce E

Antentaplial vai Seis tenkapital unserer Gesellschaft, nachdem dasselbe ver: f as von 63 A al à 1000 M S ift, dur Aktien in eine Aktie weiter reduziert werden. Nach Art. 243 des A. D. Handelszesetbuches or- dern wir hierdurch die Gläubiger der Befellicart auf, fih zu melden. Unterwiederstedt, den 10. November 1894.

Der Vorstand

der Anhalter Chamotte- & Ziegelwerke. Bartels.

(49495)

Nheinishe Faß- & Holz-Fndustrie, Actien Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der gemäß § 16 unseres Gesellschaftsstatuts vorgesehenen ordentlichen Generalversammlung auf Freitag, den 21, Dezember 1894, Vormittags 10è¿ Uhr, in das Geschäftslokal der*Gesellschaft zu Andernach ergebenst eingeladen.

: F AT E Ran :

1) Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Bilanz und der Jahresrehnung für das Geschäftéjahr 1893/94.

2) Bericht des Vorstands über den Letrieb im verflossenen Geschäftsjahre sowie über die Verhältnisse und den Vermögensbestand der Gesellschaft.

3) Vorlage des Berichts der für die Prüfung der Bilanz ernannten Kommission.

4) Genehmigung der Bilanz und der vor- geschlagenen Abschreibungen.

9) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsraths an Stelle der Ausscheidenden.

6) Wahl einer aus zwei wig weiter und einem Stellvertreter bestehenden Kommission für die Ns der Bilanz des laufenden Geschäfts- ahres. i

Der Bericht des Vorstandes mit der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-Rechnung liegt vom 1. De-

zember a. c. an im E der Gesellschaft

zur Einsicht der Herren Aktionäre aus. Andernach, 22. November 1894. Rheinische Faßi- & Holz-Industrie Act. Ges. Der Aufsichtsrath.

[49515] Zucker-Naffinerie Danzig.

Wir berufen die Aktionäre zur ordentlichen Generalversammlung auf S AE, den 20, Dezember 1894, Nachmittags Uhr, hierher nah dem Hause Langemarkt Nr. 45, 1 Treppe, mit folgender Tagesordnung :

1) Bericht des Borstands und des Aufsichtsraths E den Betrieb des abgelaufenen Geschäfts- aÿres8,

2) Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der Entlastung.

3) Wahl zum Auffichtsrath.

Die Aktionäre, welche in der Generalversammlun stimmen oder Anträge stellen wollen, werden au § 24 des Statuts hingewiesen. Hinterlegungéstellen für die Aktien sind:

die Direktion der Gesellschaft in Neufahr- wasser,

die Verliner Handels-Gesellschaft und

die Direktion der Disconto-Gesellschaft in Berlin. Danzig, den 22. November 1894. Der Vufsichtêrath. Damme. Frenzel. Berger. Petschow. Patzig. [45519]

Germania Brauerei Actiengesellschaft

Dorimund,

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir zu der am 20. Dezember à. e, Nach- mittags 3 Uhr, im Geseuschaftslokal, Rheinische- straß? 59, hier, stattfindenden diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung hiermit ein.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht und Bilanz pro 1893/94.

2) Bericht der Revisoren und Dechargeertheilung.

3) S R i

4) Wahl von zwei Anfsichtsrathsmitgliedern und drei Revisoren aus der Mitte der Aktionäre.

9) Erweiterung des Unternehmens durch Neu- bauten, Beschaffung der dazu erforderlichen Geldmittel im Wege der Anlcihe gegen Ver- pfändung des Grunèvermögens der Gesellschaft mittels bypothefarisher Eintragung.

Aktionäre, welche beabsichtigen, an obiger General- versammlung theilzunehmen und ihr Stimmrecht auszuüben, werden gemäß § 25 unserer Statuten ersucht, ihre Aktien bis spätestens den 19. De- zember a. c., Nachmittags 6 Uhr, bei der Gesellschaftskasse zu deponieren, oder bis dahin die bei etnem Notar erige berregung s ein mit den Nummern der Aktien versehenes Atteft dem Vorstand nachzuweisen.

Der Vorstand. Asemaun.

[49516] Chemnißer Wirkwaaren-Maschinenfabrik (vorm. Schubert Æ Salze).

Die Aktionäre unserer Gefellshaft werden hiermit

zu der Freitag, deu 14. Dezember 1894, Nachmittags 4 Uhr, im Fabrikgebäude in Chemnitz, Adorferstraße 13, stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung eingeladen. . Die Legitimation behufs 1 dem protokollierenden Notar durch R der Aktien oder der Depositenscheine über die den Herren Menz, Blochmann «& Co. in Dresden oder bei der Kasse der Meledaft in Chemnitz erfolgte Hinterlegung der i

eiu un : un runde

s um 250 N ee E

rung, sowie en Aenderung der 4 und 36 des Il Ñ i c S

if FEST E! L M

Geh. Menz, Borsigendet

usammenlegung vou je drei

eilnahme erfolgt vor

E agten V E T