1894 / 282 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

L Bayern. A : unser Freund“ (Beifall reis.) Der Minister des | Aus Yokohama von beute meldet d 5 S aidaaia i ä S i ; destg : Gebot vo : “A J un 4 Î y Der : ] as „Reut j des Ober-Verwaltungsgerichts. nd, außer in dem älteren Seuchengebiet im Regierungs- he 20,38 a; Mindestgebot 218 000 4; mit d Königliche Hoheit der Prinz-Regent hat dem | Innern Hieronymi legte die Nothwendigkeit der Grün- | Bureau“, B der Minister-Präsident Graf Jto elite / ; j i: V Pariet Magdeburg und den angrenzenden Theilen der Perjonttamor 260 900 #4 blieb der Premier-Lieutenant a. D. H. ans G Western- n Japan die Jnsignien des Haus-Ordens vom | dung eines neuen Theaters vom kulturellen Gesichts- | habe, den chinesishen Friedensunterhändler Detrin auf Chenso, wie Forensen aben, nas euen Br ved Deer” |: Drauns@weig nnd Anbalt, nur in je einem Bestande der Kreise x. |} hagen, Französi Len anddlaitee Se Fuidlag 7 Hubertus verlichen. Am 6. Dezember wird der | punkt aus dar. Die Gesellschaft beabsichtige, von | keinen Fall zu empfangen, sei dieser von L-Hung-Tschang Verwaltun oer 11, Senais, vom 97. Februar 1094, in den Ge- eip En Merseburg), Tecklenburg (Regierungsbezirk | wurde ausgefezt. dem G Grundbuchblatt fallen eiwa egent aus dem Spessart nah München zurückehren 320 Vorstellungen jährlich 50 in einer fremden S rache zu | zurückberufen worden, habe jedo j bieten der Skädteordnungen der östlichen Provinzen und der Provinz ünster), Burglengenfeld, Vohenstrauß (Regierungsbezirk Oberpfalz) | 400 000 an Hypotheken aus. Aufgehoben wurde der Termin à . l prache zu | zurucver / A vor seiner Ab- Westfalen juristishe Personen das aktive Wahlrecht in dec | und Neustadt a. A. (Regierungsbezirk Mittelfranken) vorgekommen. | wegen der Versteigerung des Filter? Grundstücks, Swine- Hessen. geben. Man dürfe sih der fremden Kultur nicht verschließen. | reise eine kurze E, mit dem Ersten Kabinets-Sekretär Sn e erst dann, wenn sie seit einem Jahre mehr als | Erkrankt sind 686 Stück Rindvieh gegen 1182 im Jahre 1892, | münderstraße 53. : Der Minister fragte \{hließlih, ob die ungarische Kultur auf | des Grafen Jto gehabt. ie Entsendung eines Ausländers einer der drei ALERRREE Einwohner sowohl an direkten Staats- | gefallen 8, getödtet auf polizeilihe Anordnung 820, auf Veranlassung Beim Königlichen Amtsgeriht 11 Berlin standen die D nachbenannten Grundstücke zur Versteigerung: Das im Grundbu

Seine Königliche ana der Großherzog is gestern | so niedri | t : ; i “ito , o niedriger Stufe stehe, daß man sich vor 50 Aufführungen | zu Friedensverhandlungen werde in der japanishen Presse als an Gemeindeabgaben entrichten bezw. in einem folhen Maße in | der B 392 Thiere. Gesfammtverlust an Rindvieh beziffert : g aus St. Petersburg wieder- in Darmstadt ein- in fremder Sprache, und wenn es auch die deutshe sei, [eblaft und mit Entrüf R N der Stadt zur Steuer veranlagt sind. „Der $ 8 der Städteordnung sie 20e gi 1920 Stü cin S Zuf 9235). Die Six, von Groß - Li T Band 18 Blatt Nr. 547 auf den Namen

tung kommentiert.

h ; E fürhten müsse? (Lebhafter Beifall). Die Debatte wurde sodann vom 19. März 1856 für Westfalen (gleichlautend mit $ 8 der | zahl an Rindvieh in den neu verseuhten 88 Gehöften betrug | des Banquiers Rudolf Meyer eingetragene, zu Groß -Lichter- Ma estäten der Kaiser und die Kaiserin von auf heute A var fall) \ Afrika. Städteordnung für die östlichen Provinzen vom 30. Mai 1853) | 2590 gegen 3454 in 161 orn n Vorjahre. zie Er- felde belegene Grundstück; Fläche 10 ha 21 a 29 qm; Mindes ache lautet: kfrankungsfälle vertheilen \sich auf vier Staaten, 7 Regierungs- 2c. | 619 #4; für das Meistgebot von 110 000 (A wurde der Direktor der

aben für die telegraphisch übermittelten Glüt- j 3 / s ; ; j j ; Darmstadt in gnädigster Weise ihren Dank | hat einstimmig einen von sämmtlichen Stadiverordneten unter: | auf. die auc 7 d Mo vin liber ent (Fa gos die Boote, drei "hötbesteuerten Eimvohner sowobl an direkten Siaats: | 7 Staate" ‘19 Regierungs: 2 Bezirken und 39 sreisen 1 dorge: | steber. Das im Grundbus von Steg lig Band 12 Blei A. 998 / : q : 7 h i E Í - ; - 2, . vorge- .— on Ste i, S r A gegenüber den hiesigen Vorgängen eine |Goß (siche Nr. 269 d. Bl.), nicht zu dem englishen Schiffe als an Gemeindeabgaben entrichtet, ist, auh ohne im Stadt- enan inb. Die meisten Fälle sind fa Preußen festgestellt, nämli auf bea Nanien des TuéirnaSert en st Bauer und dessen Sobn achsen-Weimar-Eisenach. yale Kundgebung für den Kaiser zu beschließen, an- | „Ambriz“ gehört hätten, sondern Boote der Eingeborenen ge- bezirk zu wohnen oder si daselbst aufzuhalten, berechtigt, an den | 580 (Provinz Sachsen 556, Westfalen 24) gegen 885 im Vorjahre; | Oskar Sauer eingetragene, zu Stegliß, angeblich Kurzestraße

Die feierlihe Beisezung der Leiche Sein * 5; genommen. Der Antrag wurde stehend angehört, der Beschluß | wesen seien, die dem Dampfer entgegengerudert wären. Wahlen theilzunehmen, falls bei ihm die übrigen Erfordernisse dazu | hieran reihen sch Anhalt mit 96 gegen 41, Braunschweig mit 7 | belegene Grundstück; Fläche 5,28 a; Mindestgebot 926 4; für heit des Erber L Carl L e hat Des mit minutenlangen, begeisterten Eljenrufen aufgenommen. S entliche getödteten Personen seien libeciantsche Unterthanen vorhanden sind. A j gegen 62 und Bayern mit 3 Fällen gegen 41. Auf je 10 000 Stück | das Meistgebot von 94 100 A wurde der Tischlermeister An, emeldet ben i Ia - ewesen. Dasselbe Recht haben juristishe Personen, wenn fie in einem | des Gesammtbestandes an Rindvieh nah der Zählung vom 1. De- | dreas Harpke zu Magdeburg, Spiegelbrücke 4, Ersteher. Î g et worden ist, in Weimar gestern Vormittag statt- Frankreich 9 lhen Maße in der Gemeinde be steu ert sind.“ i i 9 : i önet 3 nden. Auf dringende Bitten der Mitglieder der Groß- O ich. : folhen Maße in der Gemeinde be steu ert sind. zember 1892 ergeben sih im Reiche 0,39 erkrankte (1892: 0,67) und | Das im Grundbu von Schöneberg Band 46 Blatt Nr. 1674 oglihen Familie und der Aerzt 4 A Bezüglich eines vorgestern im „Matin“ veröffentlichten __ Es kommt nun zunächst darauf an, ob die Vorausseßung, daß | 0,69 gefallene und getödtete Thiere (1,41). Von je 100 getödteten | auf den Namen des Maurermeisters Hermann Shwack eingetra- Titel Se! le und der Aerzte hatte, wie die „Th. K.“ | Artikels welcher falshe Angaben über die Rolle der | die Steuern in der bezüglichen Höhe seit einem Jahre entrichtet | Thieren sind 43,64 (47,17) bei der Sektion frei von Lungenseuche | gene, zu Schöneberg an der Akazienstraße belegene Grundstück, Fläche N chtet, Seine Ene P der Großherzog sih dázu ausländis hen Botschaften und Gesandtschaften i Nr. 48 der Veröffentli a“ bés Kaiserli@ei G werden, s bei den juristishen Personen, welhe das Wahlrecht in | befunden worden. Auf je 1 erkranktes Thier kommen im Reiche 1,75 | 9,89 a, Mindestgebot 750 4; für das Meistgebot von 220 000 4 bewegen lassen, von der Feierlichkeit fern zu bleiben, da Hoöchst- frei : C E OE a len 1n dei e Ms En N LE A E En Sbo Anspruch nehmen, vorliegen muß, und dieses war, entgegen der Ansicht | getödtete (1,87) und LTî aus Anlaß der Seuche überhaupt zu Verlust | wurden die Bank-Direktoren Eduard Sanden zu Potsdam und derselbe an einer leiten Erkältung leidet. F N rei E wird in einer offiziösen Note erklärt, R ar a S lolgenden Znhalt : Gefund- des Vorderrichters, zu belghen. Der Abs. 2 des $ 8 enthält eine | gegangene Thiere (1,88). Paul Puchmüller zu Charlottenburg, Leibnizstraße 51, Ersteher. "Um 11 Uhr fündete Glo aiaat den Beginn der ae egierung beabsichtige in feiner Weise, die Junitiative in cveilice Maßreclt even C N E ég Wf Bet "7 den juristishen Personen gemachte Konzession; die Absicht des Geseß- as zusammenhängende Seuchengebiet im mittleren Deutschland | Das im Grundbuch von Deuts „Wilmersdorf Band 36 Trâuerfeierlihkeit an. Aus der Kirchthür ward der Sarg etreff der Abschaffung der Militärattachés zu ergreifen. Magen-VDarmkalarrb in Vila 1894. Oeffe ti d 8 Gesu dbeits gebers ging, wie die Anrêihung an den ersten Absaß und die Worte | umfaßt diesmal die zwölf Kreise (1892: 11): Neuhaldensleben, Wol- | Blatt Nr. 1093 auf den Namen des Maurermeisters August Vogel dur die Kavaliere des Hofs unterstüßt von Unteroffizieren Ein e den Blättern gestern zugestellte Note der „Agence wesen im Reg.-Bez. Königsberg, 1889/91. "Aus vei ‘Lei i er „dasselbe Recht“ ergeben, dahin, daß sie im allgemeinen de Forensen | mirstedt, Wanzleben, Aschersleben, Oschersleben, Kalbe, Jericho T | eingetragene, zu Deutsch-Wilmersdorf, Hannover] hestraße be- und Hofgewerken, heraus L d d avas“ lautet: „Gewisse Zeitungen verharren dabei, in Verwaltunasberidt, 1899. Erkrank ‘n & 898 g leihzustellen ; dafür aber, daß sie in Bezug auf die speziellen Voraus- | (Reg.-Bez. h U Helmstedt, Wolfenbüttel (Herzo thum Braun- | legene rundstück, Fläche 5,77 a, Mindestgebot 692 4 Ein Gebot pänniSe L aaa ba o aut g M 2 Artiteln, welche die militärische Spiontge anboin: Serte a 0 S es E Aen in aeg Caene s L D tepungen d Eu den orene N A e, egt lrn Be prol Hs D (Drriogtas e a wurde wegen mangelnder Kauflust nicht abgegeben. parade bildende fombinterte Bataillon K Thü- le fremden Botschaften und Gesandtschaften in | (Mecklenburg - Schwerin). Diphtherie - Heilserum. (Oesterreich. vielmehr Treffen diéelben Selihtipunkte, weite den, physischen Per: M anefeben (100.17 Erkrankungsfä e auf je 10 000 Stü Rindvieh) | ara : i ; : E j A r At e l S : ¿ We j ) ; gsfälle auf je 10090 Stück Rindvieh) L ringischen Jnfanterie-Regiments Nr. 94 (Großherzog von D O Deines Sir sind c E A TAE Geettel A A Sa u gegenüber zu dem Verlangen führten, daß die fraglihe Be- | und Wolmirstedt (92,82), außerdem Kalbe (84,17) und Ballenstedt Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Shlacht- Sachsen) präsentierte. Während die Musik den Choral „Jesus Begründ 181, reffenden Angaben jeder mit Lebensmittel E ber Thi B S teuerung bis zu einem gewissen Grade ein festes Verhältniß geworden | (68,41). In den beiden letterwähnten Kreisen hat eine | viehmarkt vom 28. November 1894. Auftrieb und Marktpreise meine Zuversicht“ spielte, seßte sih der Zug in Bewegung: egründung entbehren“. E sénd en s fiche Reit a. er Gle rUngene- sei, au bei den juristishen Personen zu. Wenn der Vorderrichter ermehrung der Seuchenfälle gegen das Vorjahr s\tattge- | nah Schlachtgewiht mit Ausnahme der Schweine, welhe n voran das Bataillon, dem die Hof- und Siclidienersat die L Der enat trat gestern in die Berathung der Vorlage bér ferd A en Lu Arta 189 hierseuhen unter darauf Gewicht legt, daß im zweiten Absaßz des $ 8 von „Besteuertsein“, | funden. Neu betroffen wurden die Kreise Aschersleben, | Lebendgewiht gehandelt werden. Rinder. Auftrieb 368 Stück. ausoffizianten, die ofstaaten des verstorbenen Erbgroßheczogs über die Verbesserung des Hafens von Hâvre ein. der S s Bieetetiaht s L in S bi J, 3. Juli E Ot im ersten Absay aber von „Entrichten der Steuer“ die Rede sei so ist | Wolfenbüttel und Zerbst. In dem Seuchengebiet sind | (Durchschnittspreis für 100 kg.) I. Qualität #4, 11. Qualität Ea sodann die Sahlioteit und der Gener al-Adiut sf E wie euie p ¡Sena au gestern die Kom-=-| thher. Zeitweilige Mabcrects egen ThierseuSén (Deutsches Reich, Do E O li O ae I ri I cutend seit ne eobacik Ee n CA e armetbet Q L L S Súneine Auftrieb 9242 Stü (Durchs Enn gy s e) i l}jton für die adagastar-:$ ite: di - î | ; 2 i: » einem Zwetfel unterliegen, daß beide Ausdrücke gleicbed and beobachteten Griranftungs\älle gemeldet worden, un emeinden n €. - (Ur nitllepre T 8. ga r- Kredite; die ganze Kom Württemberg, Baden, Anhalt, Belgien, Dänemark). Rechtsprechung. sollten; der Gebrau des Präsens „entrichtet“ ließ niht die Deutung | =— 83,3 % (49 = 44,5 0/0) owie 97 Gehöfte = 90,70% (143 = | Medcklenburger 106—108 #. Landshweine: a. gute 102—104 ,

enckel, der die große Kette des Weimarischen Haus-Ordens trug j it En biofs Oront N ( - | mission i ? i ; ¡Hte S ; Prá yt die g : ssion ist für diese Kredite (ODber-Landesgerichte Naumburg, Karlsruhe, Darmstadt). Wiederholte zu, daß hon eine thatsähliche Zahlung erfolgt sein müsse. .. .* | 66,59%) der überhaupt Llirfenen ersems, Die Stückzahl des | Þ. geringere 92—100 46, Galizier H, leihte Ungarn 4 hei

inter ihm Offiziere mit den Jnsignien der andern Orden. ; 5 ; i J Jn der Deputirtenkammer brachte gestern der radikale | Bestrafung wegen unterlassener Impfung. Vermischtes. (Clsaß- : (IL. 321.) Rindviehs in den neu befallenen Gehöften betrug 2436 (2775) = | 20 % Lara, Bakonyer 86 4 bei 27,5 L ata, pro Stück.

Dann folgte der Leichenwagen : die Zipfel des Bahrtuches trugen ; ; : Drs j ; ; ; ; : der Ober-Hofmarschall Graf Wedel, der Ober-Kammerherr Frei- De Habert eine Jnterpellation ein über die gewissen E s Laboratorium zu Straßburg, 1893/94. 94,1 9% (80,3 9/0) derienigen von sämmtlichen im Reich neu betroffenen | Kälbex. Auftrieb 1486 Stück, (Durchschnittspreis für 1 kg.) herr von Notenhan, der Ober-Schenk lldorf-S i ettungen vorgeworfenen Erpressungen. Der Redner | Pocentabelle über die Sterbefälle in deutshen Städten mit 40 000 Gehöften. Auf das Seuchengebiet entfallen außerdem 1172 = 96,8 %/ | I. Qual. 1,26—1,40 4, Il. Qual. 1,08—1,24 «6, Ill. Qualität an, der Dber-Schenk von Helldorf-Schwerstädt ührte aus, seitdem diese Journale if inanz- | und mehr Einwohnern. Desgl. in größeren Städten des Aus- O aao e e E us E N A G 4 É A 865 Stü ; x und der Ober-Jägermeister von Strau. Zur Seite schritten | Etabli 1ts keine S ; bon gewissen. Flnanz- } landes. Erkranküngen in Krankenhäusern deutscher Großstädte. (1617 = 72,8 /o) aller im Reich aus Anlaß der Lungenseuhe zu | 0,901,068 „& Sa e Auftrieb 865 Stück (Durchsnitiopreis Kammerherren und Stabsoffiziere; hinter dem Leichenwagen | L issements keine Subventionen mehr erhalten könnten, hätten Desgl. in deutshen Stadt - und Landbezirken. ene Statistik und Volkswirthschafr. Verlust gegangenen Thiere. Endlich sind von den 1164 dort ge- | für 1 kg.) I. Qualität 0,96—1,20 4, Il. Qualität 0,80—0,92 , wurde das Reitpferd des Erbgroßherzogs geführt bon fl te sein sie versucht, Klubs oder Kaufleute auszubeuten, und verlangte zum Grundwasserstand und Bodenwärme in Berlin und ; tödteten Thieren 514 = 44,16 %/9 (45,46 0/9) bei der Sektion lungen- | TUT. Qualität 4

Persöulicher Adiutant, Ritt tfiae raog Numgbe daun Seine anan über die Angelegenheiten Portalis, Declercq N L v E g ünchen, Os Zur Arbeiterbewegung. ene! On e As Aut Sb d Aus dem Regierungsbezirk Koblenz "wird berichtet, daß der lde Sd L, G un ez. Der Zustiz-Minister Guéri ä i izei : . des „Zentralbla er Bauverwaltung“ ; ; ändi i eber die Vornahme von Impfungen zum Shug gegen die i f s i j ; E liche Hoheit der Erbgroßherzog, be leitet von Seiner sei mit 8 Eo um aan elegenbeNt Platt Trtatia met herausgegeben im Ministerium der öffentlichen Reben? Eutted e R aon E meins, mite Lungenseuche sind Mittheilungen a 5 Kreisen des teclerunatbertens S Maf A T De iber : arfles ad e ajejtät dem König von Sachsen und einer Durchlaucht | ¿j rig gesuht. Die Justiz werde über die Anaecl 4+ | vom 28. November, hat folgenden Inhalt: Schneepflug vor Bahn- theilt wird fes Sütinimen beshlossen wurde, den Ausstand | Magdeburg und 3 des Herzogthums Anhalt, zusammen über 24 Rind- | 99er und 93er Weine ganz ansehnlihe Preis fel h dem Prinzen Friedrih von Hohenzollern, Seine Hoheit der | yzlliges Licht Ö ie Angelegenheit | meisterwagen für stark geneigte Bahnstrecken. Uferbefestigung des D eie M8 Ur Gute Pf, Lan Tit SGchlöndorf soll | viehbestände eingegangen. Von diesen Beständen waren 12 verseucht E befe L v ia Great inz Bernhard Heinri und Seine Hoheit der Prinz veridtli ch N I, E E Aa O würden | Kanals dur Voorne. Das „Marburger Büchergestell*“ und der i M E Ner Dn bte br gin d F vbéitigan Vie die übrigen nicht. Von den 12 verseuchten Beständen waren 9 bereits eru N # 7 N “rain E E A E mann von Sachsen-Weimar mit Seiner Königlichen illerand ( ana list) beklagte Cs O è Beate dec Se An M Fe E G orde. Vermischtes : - Ausständigen nachgekommen is und vor allem erst diejenigen in Arbeit | ganz oder doh theilweise geimpft, als die Seuche im Berichtsjahre | der Vereinigten Staaten erwartete Erleihterung der Weinausfuhr oheit dem Prinzen Albreht von Preußen, Regenten des Präfektur Portalis für seine Er cessin vetsuce- Akt 0 dee Ri Betricböweise ager Cs L D L Gasglühlicht. nimmt, die dem Verein der Hafenarbeiter angehören. Im Ausstande | in denselben zum Ausbruch kam, 3 niht. In jen-n 9 Beständen | nach jenem Lande is nur für Faßweine in E Umfang eiu- erzogthums Braunschweig, und Seiner Königlichen Hoheit ausgeliefert hätten. Der Minist E 4 h e enstücke bewegung unttels Diäbte ue Glasgower Tiefbahn. Signal- sind jeßt noch 70 Mann; einige sind abgereist, der größere Theil der erkrankten beim Ausbruch der Seuh? von 546 bereits geimpften Thieren | getreten. Ein erheblicher Einfluß dieser Maßregel war noh nicht zu

dem Prinzen Georg von Sachsen, Seine Durchlaucht der den Polizeib * er Minister-Präsi ent Dupuy tadelte : E Ausständi en hat anderweitig Beschäftigung gefunden. / 31 = 5,7 %%, von 40 nit geimpften 6 = 15,0%. Nach Vornahme | bemerken, doch hofft man für die Zukunft auf Meiser, en Polizeibeamten, der das Aktenstück A habe, und 1 Die Bildhanet Deutschlands beschäftigen sich einer Mit- | einer abermaligen Impfung (Nothimpfung) in 4 von diesen Dees Auf den Königlich säGsishen Staats-Eisenbahnen

| Ä ß

Fürst von Waldeck und Seine Königliche Hoheit der Fürst ; : ; B V S N B E Mt versprah, die Regierung werde ihre ganze iht thun. Di 8 j Berli 1f8-2tg l wärti it einem | erkrankten ferner noch von 259 Thieren 45 Stück = 17,4 9%. : % ge / ierauf T Dee Bände dine van E im nächsten Jahre abzubaltenden mitteleuropäishen Bi ld hauer- | den 3 erst nah dem Ausbruch der Seuche geimpften Beständen waren und vom 1 Zanugr bis Ende Juli d-I. $0086 141 (4 308083) M

von i i S rin en i m % Hohenzollern, Jhre Hoheiten die P 1 Ÿ Wilhel / Kammer nahm hierauf durch Aufh eb en der H ände oi 1e von Sn im nächsten Jahre abzuhaltenden mitteleuropäishen B i [d h auers- {3 | Th , 60 1A 8 0 f ft á 7 h d r Impfung Noth

Bernhard und Ernst von Sachsen-Weimar mit'Seiner Hoheit dem | zer Regierung gebilligte Tagesordnun an, worin fie Entscheidungen des Reichsgerichts. - Kongreß. Auf diesem Kongreß soll die Durchführung des Acht- | 1 leh vor 21 Thi L Us Regi ftundentags für das Gewerbe berathen werden; außerdem werden impfung) erkrankten von hieren noch = 9,7 9%. Einnahmen in Höhe von 76 199 (+ 1138) Æ und \eit L. Fgnuar

“Erbprinzen von Sachsen-Meiningen, Seiner Königlichen Hoheit | ; dem Erbprinzen von Sachsen-Coburg und Gotha -und Seiner ihr Vertrauen zu dem Bestreben der erung ausdrückt, Guter Baugrund is, nah einem Urtheil des Reichsgerichts isations- 8 d 8ordnunga steben. | von den 24 Rindviehbeständen waren die Thiere auch {on aus : : ; Durchlaucht dem Erbprinzen Reuß j. L. Jhnen schlossen sich S bine e eben zu verfolgen und die derselben | V. Zivilsenats, vom 17. Oktober 1894, in Berlin in der Regel als Ae gi: Ee s U s ae L i M is früheren Anläfsen, d. h. unabhängig von den Impfungen im Boricbis, ries E 4 Gut d. Ea r L L L E e x Qn unter Führung der Trauermarschälle, Graf Bothmer, von gen, wer fle auch sein mögen, zu bestrafen. stillschweigend vorausgeseßte Eigenschaft jedes als Bau- TisGler unverändert fort. jahre, geimpft. Von denselben sind 6 gleihwohl verseucht. Von den nuar cr. 527 239 (— 4487) e Gie Zittau-Oybin-Jons- Schlotheim und von der Tann, an: das Staats-Minist érium, Rußland Sbae tee U Ras anzusehen, und der Verkäufer hat Aus Braunschweig wird der „Frkf. Ztg.“ geschrieben: Jn | 8 niht vorgeimpften Beständen wurden gleichfalls 6 von der Seuche dorf ¿e G isenbahn vereinnahmte im Jul d. J. 15 373 (+ 146) 4 die Großherzoglichen Hofstaaten, der Landtags-Vorstand, zahl: : gge : d adenserlaß zu leisten, wenn das Grundstück in so großem Umfange der hiesigen Sozialdemokratie besteht hon seit längerer Zeit ein | heimgesuht. Von nahweislich 1875 getmpften Thieren find 14 = | „nd feit 1. Januar d. J. 54700 (— 45) K reiche militärische Doputationen und höhere Offi Er _Géstern Abend sind, wie „W. T. B.“ berichtet, der ge guten Dungründes ermangelt, daß dadur die Baustellenqualität heftiger Streit, der hauptsählich infolge des hiesigen Bierboy- | 0,75 9%/% an der Impfkrankheit zu Grunde gegangen. s e

“3 y) tere, ne und die Prinzessin Wilhelm von Baden, der Aen eeinträchtigt wird. Der Kaufmann B. kaufte von der fotts entstanden ist. Jn einer der neuesten Nummern des sozial- Magdeburg, 29. November. (W. T. B.) Zug@&erber it.

. Kornzuckter exfl., von 92 9/9 —,—, neue 9,50—9,70. Kornzucker exkl.,

roße Deputation der Universität Jena, die Beamten der rin ; ; ; -Brauerei ei Kreuzb i j ; ; ; 7 : E, und die rinzessin A 2 raueret ein am Kreuzberg zu Berlin gelegenes Terrain demokratishen „Volksfreund“ wird nun die Enthüllung gemacht, da Cholera. taatsverwaltung, die Vertreter der Geistlichkeit, der Schulen, Altenburg sowie Vi D Ai ers bis R E von 29,70 a durch Vertrag vom 13. Juli 1887. Sowohl | Siri bes Bec Ee Bierboykotts und Mitglieder Ves Bn ert Danzig, 29. November. In Tolkemit sind neuerdings drei | 88% Rendement 9,00—9,20, neue 9,00—9,20, Nachprodukte erkl, i : aus der Lage des Grundstücks und aus dem gezahlten Kommission von der nit boykottierten Feldshlößhenbrauerei Dessau | Cholerafälle konstatiert worden, 75 9/0 Rendement 6,25—7,10. Matt. Brotraffinade 1 22,25. Brot- i raffinade I! 22,00. Gem. Raffin. mit Faß 21,25—22,25. Gem, Melis I

der städtishen Behörden u. \. w b ; : N ; 0 erg von St. Petersburg abgereist. j * eri 4 In den ian bildeten Kriegervereine mit ihren Fahnen „DIT eler g a9g : : Preise, als auch daraus, daß der Vertreter der Verkäuferin dem B. für Geld angestellt worden seien.

Spalier. Nach 111/2 Uhr war die cön E Lauen c L in A lättern verbreiteten beunruhi en- auf dessen Frage nach der Beschaffenheit des Baugrundes befriedigende Zur E N, englishen und schottiscchen - y L beantiäi s di ib mit Faß 20,25. Ruhig. Rohzuckter 1. Produkt Transito f. a. B, ruft auf dem Friedhof erreicht. Das Bataillon s achrichten über das Befinden des Großfürsten- | Auskunft gab, ergab sich als zweifellos, daß nah dem übercinstim- Bergarbeiter wird der „Rhein.-Westf. Ztg.“ aus Cardiff ge- „Rio de Janeiro. Die brasilianishe Gefandtshaft in London | Hamburg pr. November $,874 Gd., 9,05 Br., pr. Dezember 9,022 bez. halb desselben Stellung. Das. nere bee Bapele m cbA Thronfolgers sind unbegründet. Mena Willen der Kontrahenten B. von der Brauerei das Terrain Rie: Etwa tausend Bergleute der Blämoräan-Stuhan im | theilte dem T a R E, E i 2 Rio de | y. Br. pr. Januar-März 9,175 Gd., 9/20 Br., pr. April-Mai

er Sarg in der Mitte unter einer s{hwarzen Dee auf- Portugal Si, un fands Z Parzelle:Nr. 4 A Baumeister S, vér g un p P n e E Holeraartige Diarrh def älle evidemihen Charakters. in dem s Le i 19,99. ‘Roimpies (W. T. B.) Kammzug-Termi L R L | i i s , von d «Ir. . ver- its die Arbeit ei Mr. Willi itgli : L E h, ; eipzig, 29. November. (W. T. B. -Termin- elt S her Bis urin e litt H e Marne a L Ses sion der Cortes ist nah einer Meldung des ae Dea Parzelle e wolle, da stellte sich heraus, L be e alueis E D E iruRibiGe LkUI A Worden, wit Bene hie Cin M RUNE Pie berubiaent Lie Erikeurle dantel Ba Plata. Grundmuster B pr. Dezenihes 2,80 t, pr. 1 / epu D. B“ ie Mi j ndftuck zum i i - N : j andi l ; , die S e ; . . Apri L putationen | „2 gestern geschlossen worden. Die Wiedereinberufung zum großen Theil aus einer ehemaligen Sand \ den Grubenbesißern eine Verständigung zu erzielen, und man hofft, | igte Neigung zum Verschwinden. Die Stadt Dio. de: Scieico fei E R A Ei T O T

und die Spigen der Behörden. Nah der Rede des Ober- | wird zu einem 0 i Termi _— } grube bestanden habe, die durch cine Mischung von Schutt und S | ine Mi ich sei aats ; B - pportun erscheinenden Termin erfolgen. Diéber E ' x i: g von utt und Sand daß seine Misfion erfolgreih sein werde. Ferner wird dem Blatte Lag At ; E

: zugefüllt worden sei. S. [l y ; ; kfrankheitsfrei. Der Verkehr auf der Eisenbahn sei auf einige Tage ck

n sei ieß ih hierauf von B. dessen aus Glasgow gemeldet: Die schottischen Grubenbesißer haben eingestellt, bis volles Vertrauen zu den angewendeten Bekämpfungs- E auaes O per September 2,95 4, per Oktober 2,977 M.

es Dr. Hesse wurde der Sarg unter Chorgesang, | Der Ministerrath trat gestern ein i ü i während das Bataillon eine dreimalige Salve abgab, lang: s h ges | zu einer Sißung zusammen. B Me an Ae Fraeilter der Brauerei , binfichtlih der es endgültig abgelehnt, eine kürzlih von den Bergleuten von neuem | „zitteln gewonnen sein werde ; | : ; sam in die Gruft hinabgesenkt. Nachdem die Allerhöchsten und : Belgien. L G f; i des B e agte sodann gegen die Brauerei auf verlangte Lohnaufbesserung yon 50 H pro Tag zuzugestehen; die Er- g s Leipzig, 29. November. (W. T. B.) Das Reichsgericht öchsten Herrschaften die Kapelle verlassen hatten, löste si der Der Kriegs-Minister General Br assine hat, wie die | rein Abs lug M P orre An a8 ES Frte der Brauerei rihtung eines Ma E nah dem Vorbild des englischen i verwarf die Revision des Kaufmanns Schröder, der in dem Proz

Zug auf. „Magd. Ztg.“ erfährt, der Kammer einen Geseßentwurf über | sie verdeckenden Planierungen Tefénat und Veri diviadea ha L Sn E is Saint Di a Lee : Köln, Zt gemeldet: In der Die n MOLA M RAE Raralb Sbrêber angehörte, m "16. Juni R e der Bla j

T ; : * ; : ; i : nt-Dié „Köln. Ztg. ; ; : - s Dhe Königlichen Hoheiten der Großherzog und die | tine Verstärkung des belgishen Heeres im Kriegs- e Baan wurde festgestellt, daß das von B. gekaufte Terrain Weberei der Firma Lang in Petitiia on fern 400 rbeiter, Pferdezucht. kammer in E ibgen wegen e e and e einem Jahr

un eldstrafe verurtheilt worden war.

Großherzo gin empfingen gestern Nachmittag die fremden fall um 50000 Mann unterbreitet als Baustelle gekauft worden, daß der Baugrund auf einem großen j iflei ; i i ; ; ä ; ; T he : E À ¿ Î da ihre Forderung, daß der Fabrikleiter entlassen werden folle, nit n den Marschkreisen des Regierungsbezirks Stade ist auf dem | Gefängni

Abordnungen und Deputationen. Bulgarien. 2E d gs F g Ae auf der Parzelle Nr. 4, s{lecht Lenitiat Gade R E S Gebit der Pferdezucht ein eifriges Weiterstreben bemerkbar, wobei Meinin gen, 29. November, (W. T. B.) Die Mitteldeutsche : Reuß: ä. L. Die Sobranje nahm gestern, wie „W. T. B.“ erfährt ewußt und Bet Z Vabe E a Kautsabshluß dies , i i die Erfolge, welche einzelne Pferdezüchter, namentlih aus dem Kreise | Kreditbank, B. M. Strupp, Meiningen, Coburg-Gothaische Kredit- Seine Durch! A / nah l / n. L. V. ri, l iD gel e. Vie Beklagte wurde demzufolge zur 4 . Die „Statistishe Uebersihten, betreffend den aus- | Kehdingen, auf den Ausstellungen in Chiiago und Berlin er- esellshaft und Jacob Landau haben eine 34% Anleihe der eine Durchlaucht der Fürst hat sih am 27. d. M. zum | nah längerer lebhafter Debatte das neue Pensionsgeseß für ahlung einer Entschädi ungssumme von 12398 4 an S. ver- wärtigen Handel des österreihisch- ungarischen Zoll- | rungen, besonders anregend gewirkt haben. Daß auch in erra-Bahn im Betrage von 10 260300 6 zur Konvertierung

Besuc des Prinzen von Schönaich-Carolath nah Amtiy im R in erster Lesung an. Der Ministerrath hat be- 0) Berufs uk i lon E Beklagten hob das Reichsgericht : ebiets im Jahre 1894“, die vom fstatistishen Departement im | materieller Hinsicht die Erfolge si günstiger gestalten, erhellt | der 4%/o Anleihen von 1884 und 1886 übernommen. j Kreise Guben begeben. chlossen, außer den in der Sobranje bereits eingebrachten Ties ibres V cu Ls auf, indem es ein Verschulden der Beklagten aiserlih Königlihen Handels-Ministerium zusammengestellt werden, | daraus, daß beispielsweise im Kreise Kehdingen im ver gene Bremen, 29. November. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. Geseßentwürfen, worunter solche über Errichtuug von Land- b ¿W. at ertreter für noch nicht erwiesen erachtete und im übrigen enthalten in dem vorliegenden XI. Heft die Waaren-Ein- und Ausfuhr | Sommer 253 Remonten (etwa 50 Stück mehr als in den Vorjahren) von | Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer wirthschaftskassen, ebung der Jndustrie erbesserun g der Daran en Ie: « Der Kläger ist zu der Beklagten nur dur U im Oktober 1894. der Remonte-Ankaufskommission gekauft worden sind. Die dänische | Petroleum-Börse.) Höher. Loko 5,25 bez.. Baumwolle. Williger. Pferdezucht sich betden noch Geseßentwürfe über die Er- far Hessen R L Mas B. in rechtliche Beziehungen getreten ; Er Remontekommission hat 27 Pferde erworben, und ein Pferdehändler | Upland middl. loko 30 4. Schmalz. Sehr fest. Wilcor 385 Z, rihtung von Ärbeiterkammern und die sofortige Herstell Weit s lf s e aus dem Kaufvertrag vom 13. Juli 1887 nicht Kunft und Wissenschaft. in Oederquart hat noch ca. 20 bis 25 Stück Remonten aus dem | Armour shield 377 4, Cudahy 384 K, Fatirbanks 30 Z$. Spe ck. Oesterreich-Ungarn. einer Eisenbahn zur Verbindung der Donaúhäfen inl dia Zesfion idi can "ie A Die Entse eib g binet | Der Verein für deut \ches Kunst be veranstaltet Bor O Vg Kebtings A ade ths aftlich s G u Tab d Un E 80 Kist G edl af, 16 Faß Kentucty, / 22 Faß

i : 6 E » # ; ) . ung häng er Verein für deu es Kunstgewerbe veranstaltete am 8 i andwi en ereins unter abadck. Umsaß: isten Seedleaf, entudy,

Der Eisenbahnaus\{chuß des österreihischen Ab- | südbulgarischen Std ionennes vorzulegen. ternah von der Beantwortung der Frage ab, ob B. den ihm aus Mittwoch einen Naben, für Buhbinderet und Lederarbeiten. Der ausdrülicher : Beuanalime Ai ‘das *kdgetti nete Material, | Virginy, 154 Seronen Carmen. 4

Hamburg, 29. November. (W. T. B.) Nach der „Hamb. Börsenh.“

der mangelhaften Beschaffenheit der Parzelle Nr. 4 erwachsenen Hof-Buchbinder Georg Collin dis über die Technik der Pan, welches in Berlin aus dem Kehdinger Kreise ausgestellt gewesen fei,

geordnetenhauses hat, wie „W. T. B.“ berichtet, gestern Amerika a T R : ° Schaden ohne Rücksicht auf die übrigen mitverkauften Grundstücks- vergoldung und die heutige Buchbinderei und betonte, daß die Kunst | seitens der Direktion der „Cidgenössishen Pferde-Regie-Anstalt“ in | sind die seit langer Zeit {chwebenden Verhandlungen über die Verp ach- etroleumhafen abgeschlossen und vom Senat ratifi-

die Regierungsvorl ü i i ¿ Böhmischen Ie t L. her Möhe S Prei N dea Nah einer Meldung des M. T. B.“ aus Rio de | theile in der vorliegenden Begründung hätte geltend machen dürfen. der Buchbinderei in Deutschland noch nicht die Höhe wie rankreih | Bern den Auftrag erhalten, circa 20 Stück 37 bis 4¿jährige Kehdinger | tungen am Grenzbahn und der Mähri ch-Schlesischen Zentral- Janeiro von gestern ist es daselbst zwishen National garden Diese Frage ist mit der Revision zu verneinen. . . Der Berufungs- und England erreicht habe, weil es noch zu wenig E ferde zum Durchschnittspreise von 1150 4 von Züchtern anzukaufen. | ziert worden. Danach tvird der deutsh-amerikanischen Petccnmeoas - bahn angenommen, ebenso eine Nesolution des Abg. Kaftan, lerss P o Bde M em Zusammenstoß gekommen, wobei Ds Os E g e Ler Me Me ur E die Nerladais und l C inen prr E Die Pferde fouen zu Kommandeurpferden geeignet und von guter, | R E E Theil gee vei E ei eibe Thl Test ; : : ; ; , ron getodtet un : OtL 2 T a iU]ckchwoeigen nbdand auswendeten. ie echni er andvergoldung wurde i t in. u emder Lagerung, aditet. er ie D worin die Regierung aufgefordert wird, die Staatsbahntarife g verwundet wurden vorausgefeßte Eigenschaft jedes Baugrundftücks u eden iee Darmnis eingehend erläutert und zugleich dur praktische Aus- L O Weise Ut die Bescbidung der im nächsten Jahre in | ufers dagegen wird zu einem öffentlichen Lager für Ps ah r dafür über etroleum

sobald als mögli für die gesammte Linie der Böhmischen In New-York eingetroffenen Nachrichten aus Lima zu- folgt aber noch nit, daß die Beklagte die Gewä ü inschlägi j j t. Hierd ird d a tiban intaihren. folge haben die Regierungstruppen die Jnsurgenten | hätie, daß sh nunmehr alle Theile des Grundstücks glei mäß ie De erten Geor Collin Leiranx Söchtirg uad Go W. | S e Denen R E E U Sagerune bon Petcolntne Cv Les S E

2 Das ungarische Unterhaus hat in seiner. gestrigen unter Seminario geschlagen. zur Bebauung eigneten; denn ein Grundstück hört darum noch nit Vogt u. Sohn a ktt vortreffliche Beipie e iette pes Hauptvereins beschlo C R Sur Dedure ber Des aas: leichtert. :

E) oed Minisiers van Auedes Br ao etner i e und Bodens nicht mit Gebäuden beseßt werben fönnen. U S CAAE ut bes RefOdaEe Malern pur Gle | (Bem M vos Cas oveesAen Ede Be deiligteivereie ein aarahasee 1 tg, A M E EREL R Vortheil der Vorlage den Umstand bezei nete; daß. fih e ats 96 Ca Vlätter melden aus Kiulien-tsheng vom | der Beklagten E dieser Richtung hin weitergehende Verpflichtungen Interessante Sattlerarbeiten, besonders verzierte Leibgürtel aus dem ata Gd Sas i Mehreinnahme 46 063 Fl. / i Gese 4 L ? . D. l. apanishe Armee unter Yamagata habe | aufzuerlegen, bedürfe es einer besonderen gy: jau wp erein- Museum deutscher Volkstrahten besprach Herr Landbau-Jnspektor Im Kreise Osterholz R de, Stade) hat sen eine London, 29. November. (W. T. B.) Wollauktion. Preise

schaft bezüglih der Tarifbestiimmung dem Staate voll- | die Pässe von o-thien-ling überschritten und Langsu barung der Kontrahenten ; diese könnte aber in der Zusage des Vertreters A. Koerner. Lebhaftes Interesse erregten auch die ausgestellten | Moorprodukten -Gesellshaft eingetragene Genossenschaft | unverändert. Tendenz: Fest. wed verfolgt, den An der Küste 1 Weizenladun g angeboten.

ändig unterordne, und nah Ablehnung eines von dem Grafen | genommen. Man i i irtig i 3 ie L ; N “1 j . Man glaube, sie befinde \i egenwärtig im | der Beklagten nur dann gefunden werden, wenn er die später zur 32 Entwürfe zu der Preisbewerbung um einem Metallsarg, welche it beshränkt | gebildet, welche den Apponyi untersten Antrages, des Bie A ae bund E lische Ss am _Südufer des Tue E Vene als eung auge r eN Plâne des Käufers as Sagen der Zusage F die Firma Solon u. Co durch den Verein hatte ausschreiben lassen. Tor s t, S Da mebr anb E Fall wurde, an Bremer ü Haa O0 Jab E Ee Ln S 4 g. ia Î Ln MAGIREE loko des Geseyentwurfs i g Gewährung eines unverzinslichen us Tients fa e aa 20 d. M. berichtet: Der Vize- Baustellen zerlegt oder wenigstens in seiner ganzen Front mit Gesundheitswesen, Thierkr it nd Absperrungs- E E S Liverpool, 29. November. W. T. B.) Ben iele Notie- Darlehns uon 200 Fl. an die Gesells aft zur Gründung | könig Li- Sung-EiNena L Pré e: de Piusern beseßt werden sollte. Is unter den Kontrabenten eine ? N ie en u Þ g i L E rungen. American good ordin. 25, do. low midd 3, -D0; eines neuen Lustspieltheaters sprachen sich mehrere Redner | Befestigungen zu belibA g gegangen, um die lolche Vereinbarung nicht zu stande gekommen, so kann der Verkäufer aßregeln. Hande G iddling 35/32, do. good middling 35/16, do. middling fair F eils gegen die Bewilligung aus, theils wünschten eldungen aus S an hai vom 29. d. M ; La für die Mängel einer einzelnen Stelle im Grundstück j Verbreitung der Sun geal eue sim Deutschen Reich Tägliche Wagengestellung s Kohlen und Koks am fair 3}, do. good fair 311/16, Ceara fair 34, do. good fair sie die Wahrung des ungarischen araklters des | die Regierung habe sich entscl Manbins versichern, Ga A s E L der Mangel im Verhältniß zum E : im Jahre 1893. an der Ruhr und in Oberschlesien. 11/16, Egyptian brown fair 3/16, do. do. good fair 41/16, do. do. good neuen Theaters. L Ab Maurus Jókai führt ossen, ns und einen nzen fo erheblich ist, daß dadurch M Cam eo ige Nach dem im Kaiserlichen Gesundheitsamt bearbeiteten und im An der Ruhr sind am 29. d. M. gestellt 12559, niht recht- | 4}, Peru u good fair 5, do. do. good 5ck, do, do. fine 6, a T A Di z0Lal ührte | Hafen auf der Jnsel Hainan dem ausländ schen Handel Beschaffenheit des Tagen beeinträchtigt wird. Gegen Verlage von Julius Springer hierselb ershienenen ahten Jahres- | zeitig gestellt 191 Wagen. moder. rough fair 44, do. do. good fair 4}, do. do. good 4/16, aus, es sei ein viertes Theater nothwendig; heute sei | zu öffnen. diese Grundsäße verstößt der Berufungsrichter, indem er, obwohl na beriht über die Verbreitung von Thierseuchen im Deutschen Reich ist In Oberschlesien sind am 28. d. M. gestellt 4831, nicht recht- | smooth fair 3 do. do. good fair s M. G. Broah good 2, do. fine 34, Dhollerah good 22, do. illy e 2, D. e

kein Grund e Eifersuht wegen Vorstellungen in einer Aus Chefoo erfährt das gNeuter'sche Bureau“, es ver- E D al die C der Bebaubarkeit nur S die. Lungenseuhe im Jahre 1893 gegen das Vorjahr sowohl hin- | zeitig gestellt keine Wagen. N good 28 i ad A s do. fine (16, 2 ) 24, L Fe 2/16.

Sprache vorhanden. Man dürfe doch ni ti ; ( ekts zugesichert ist, bei der Feststellung des i ; E Sf O do Y h fe do nicht dekretieren, | laute daselbst, daß die japanische Regierung die Annahme | die Parzelle des Klägers (A eine eise eid tigt als ob sie iilan Parbreitung 2 ebli diy Pmnaced ih ie Verluste an Rindv eh Anga Deesel erungen. fair 2, do. good A engal fully good 2/1, do, f Seuche [ät 1 Berlin stand am Bradford, 29.

Vorstellungen in allen Sprachen, ausgenommen in der | einer Kriegsentshädigung von 40 Millio s | il t nen Pfund | den Kaufgegenstand gebildet hätte.“ (134/94. us Anlaß d j | das Gru Kop wig G ‘nit, i Stoffen fest : ide, n E en eig fuhr ber Mebuesr | Steëling “bort habe und eine solche von 50 Millionen ied der N Cla V ie am Schlusse 8 Beri tejahre 29, ever das Grundstü Köpnieck erstraße 56/57, dem Maurer- [efer, feine Wollen stetig. Garne ruhig, Stoffen b serer

„soviel Feinde in der Welt, aber der Deutsche ist | nebst Vergütung aller Kriegs kosten verlange. S erheblich günstiger als bei Beginn desselben. Neuausbrüche | und Zimmermeister Paul Fieliß gehörig, zur Versteigerung; egehr für Amerika,

E O S E

S Ar BE T R R A