1894 / 288 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

__ Indüstrie-Aktien. {Dividende ist us für 1893/94 resp. für 1894/95 ‘ngegeben.) é Dividende pro [1893]1894|Zf.|Z.-T.|Stck.zu46} -

pi

_Aacb.Kleinkakbn . Alfeld-Gronau . Allg. Häuserbau . Anha t Kohlenw. Annener Gßst. ky. “Ascan., Chem.kv. Bauge|. CitySP do. f. Mittelw. Bauges. Ostend . Berl. Aquarium do. Bockbr. kv.| do. Zementbau do. Zichorienf. do.Nüdrsd. Hutf __ do.Wfz.Snk.Vz Birkenw. Baum.

; BraunshwPfrdb Brösl[.Br. Wies. k. Brodfabrik . Carol. Brk. Offl. «Cartonnage Ind. _Centr.-Baz. f. F. “Chemnitz. Baug. do. Färb. Körn. Concord. Spinn. /|] O röllwß.Pap. kv. Dessau Waldschl DeutscheAsphalt do. Bgwk.-Ver. do. Ind. A.St.-P. do. Ver.Petrol do. t.-Pr. Eilenbrg. Kattun

Eppendorf. Ind. aconschm. St.-P. rankf. Brauerei rist. &KNoßm. n. aggenau konv. Gas-Glühl. Ges GelsenkGußstahl Q onv. Gr.Berl.Omnib. Gummi Schwan. agen. Gußst. kv. rburg Mühlen arzW.St.P.kvy. idelbg. Straßb

in, Lehm. abg. einrihshall .. Ye „-Rhein.Bw. Kahla, Ran Karlsr.Durl.Pfb

__ König Wilh.Bw. Königsbg. Masch. do. Pfdb. Vz.A.

do. Walzmühle Langens. Tuchf. kv Leyk. Joseft. Pap. Lind.Brauereiky. Lothring. Eisenw Masch.Anh.Bbg. Ml. Masch. Bz. Do O L Metallpatronenf Msöbeltrges. neue Münch. Brh. Vz. “Niederl. Kohlenw NienburgerEifen Nürnb. Brauerei Oranienb. Chem. do. St.-Pr. Su Masch.F. O

do. ¿ Nathen. Opt. F. Rauchw. Walter NRedenh. St.-Pr. Nh.-Westf. Ind. Nostock Brauerei Sächs. Gußstahlf

e\.Dpfr Prf. do. Gas-A.-G. Schöfferhof Br. Schön. Frid. Terr

riftgieß. Huck Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwass. Vz.A. ia, Sudenbg. Ma]. SüddImm.40%/o Tapetenf. Nordh. Tarnowiß Lit.A. do. t.-Pr. Union, Bauges. Verein. Pinselfb. Bulkan Bgw. kv. Weißbier E d ll

o. o Westf.Stahlwrk. WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wissener Bergw. Zeißer Maschin. 2

2 T ES mek part J enk purck bel derk

F aas

| 00 | R | 2m Dw

N NRNINEMRO

S

pem O UDRDONI t | o

tr D

D c D T NONE

fran O0

d i ONOONrNO

OOIS S R E E Q!

WwODOD

pak D

| oRNo00005| | do

s D co

[ry do t en

O O D Ih O do Ot

©S

e tor

[a R

O IOUNIOOPDNAINODUD Fie

O O N

t

tr PRPRRRRRERRORRPRRRRRRRCTRRRSPRRRRPRRPRRAPA C A h h A

Dn

—ck | 00

Dp D GnODODDI

v

b O

NONCORONROLILTINODONO

t __ k i GRHRIRIOIORINAIORDO| |a| 0

| cio

pa “O ND

Na R RRRR

©O%39| | ck PRRRRRARRARRORRRRCORRRRERRRRRRORRRRRCRREESEEREEERE

U O d ck o Ott

0 120

=: t Pm

mm

D

| s

m N R O

A i s b tf P i Edi E i A S3 S (ew i

400 600 300 300 300 600

600 600 300 1000 300 300 1000/00] - 500 400 300 1000 1000 10, 300 1000 600 500 1000/300 1000 1000 1000 300 1000 500 500 1000 300 1900 1000 300 300 1000 500 600 1000 500 1000 150 200 fl. 1500 500 300 300 300 1000 300 1200 500/1000 300 600 300 15000/300 300 300/2000 300 600 1000 300 150 1000 600 1000 1000 600 1000 1000 1000 1000 1000 500 600 1000 600 300 300 300 600 1000 500 500 300/1200 1000 1000 1000

300

91

179.00bz 96,75 bz G

,D0bz

67,50 bz 78,75G 160,10bz G

,

44,25 bz G 46,25G 124 50bzG 165,00G

69.25 bz G 135,00bz G 57,75G

t

2

r

105,25G 216,80bzG 83,00G 82,10G 66,00 bz G 182,00 bz B

r

122,00bzG

r

r

50 bz

54,00G 65/00bz B 75 00 bz 62,75 bz G

470,90bz G 69,29G

136,00bzG 191/00B 94,00bzG

29,50G 80,50 bz 70,10bzG 138, 00bz G 5,20B 189,00bz G

e S 90,29G

l

11,50G

52,95 bz G 75,10G 340,00bz G

4

1'00G

18,75bzG

122,00bzG 78,75G 79,50 bz 83,00B 95,00bz 78,50 bz G

106,00 bz 86,25 bz 88 60G 28,75G 98,00B 165,00G 170,25G 84,60G 66,50G 93,90G 115,00bz G 136,25G 214,25et.bB 114,50bzG 88,50 bz G 122,00G 228,00G 106,90G 91,25G 43,00 bz G 113,75 bzG 124,00b;z G 41,00bzG

114,25 bz G 157,25 bz G 99,00G 30,90bz G 600 19,00GW 260,60G

Versicherungs - Gesellschaften. Kurs unv Dividende = # pr. Stck.

Aah.-M.Feuerv.20%/0v.100024:460 ‘Nach.Rückvers.-G.20%/0v.400246:/110

Berl.Lnv.-u.W}y.209/0v.500A: .2009/60 v.1000246:

Berl. Feuexv.-

120 130

Berl. Hagel A.G.20%/0v.1000A60:| 0

Berl. Lebensv.G.209/6 v.1000Z6:

Colonia, Feuerv.209/9 v.1000A4:360

: Concordîa, Lebv. 209/0 v.1000 24: " Dt.Feuerv.Berl.209/9 v.1000A6:

48 100

*Dt.Lloyd Berlin 209/69 v.1000A4:/200

"Deutscher Phönix 20%/o v. 1000 fl. ‘Dtsch. A 06 t0/4

. V.260/0 v.2409,4

110 64

.Allg.Trsp.10%/0v.100024:|300

Düsseld.Transp. 109/69 v.100024: Ælberf.Feuervers.20°9/0v.1000 20:

ortuna, Allg.V.209/9 v.1000A4: SBermania,Lebnsy.209/0v.500A6: Gladb. Feuervers.20%/0b.100024: Köln. Hagelvers.G 209/0v.50056: Köln. Nüickvers. G. 209/6 v.500A46:

299 240 120 45

0 60 30 720

Leipzig Feuerverf.609%/0v.100056: Magdeb Feuerv. 20/0 v.100094:

150

Dividende pro|1892/1893

182,50/187

430 75 120 144 29

300

48 100 200 100 80 300 2599 180 200 45

0 90 0 720

10C000G

1690G 2460G 460B 3995G 7600 bz B

30G

1200G 3600B

4850G 2650G 1095G 1005G 471G 771G

15700G

100 21 40 45

116 60 40 15 39 36 24 T5 80

150 90 90

Len

Magdeb.Hagelv. 3339/5 v.500A: Magdeb. Lebensv. 209/65 v.500A0: Magdebg. Rükvers.-Ges. 10024: Niederrh.Güt.-A. 10°%/0v.500Z4: Nordstern, Leby. 209%/6 v.100074;: Oldenb. Vers.-G. 209/69 v.500A6: al 209%/0v.500Z40:

709bzG 495G 952 bz B 850G 1950G 1499B 765B reuß.Nat.-Vers. 259/0v.4006: 9%0B rovidentia, 109/69 von 1000 fl. h.-Westf.Lloyd109/o v.10002/;: Rh.-Westf.Nückv. 10°/0v.40024:: Sächs.Nückv.-Ges. 59/6 v.5002Z6: Schles. Feuerv.-G.20 /9v.500Z6: Thuringia, V.-G.20%/0v.1000246: Transatlant.Güt. 209/69 v.1500.46 Union, Hagelvers. 209/o ».500Z4: Viktoria, Berlin 209/6 v.1000A4:: Westdtsh.Vs.B. 209/9v.1000Z4@| 24 | 24 Wilhelma, Magdeb. AUg. 100Z46:| 33 | 33

Fouds- und Aktien - Börse.

Berlin, 6. Dezember. Vie heutige Börfe er- öffnete in schwächerer Haltung und mit zumeist etwas niedrigeren Kursen auf spekulativem Gebiet, wie auh die von den fremden Börsenpläyen, besonders aus Wien vorliegenden Tendenzmeldungen weniger günstig lauteten.

Das Geschäft entwickelte sich im allgemeinen ruhig, gewann aber für einige Ultimowerthe etwas größeren Belang. Im weiterenVerlaufe des Verkehrs machte sich ziemli allgemein eine leichte Befestigung der Haltung S doch blieben die Umsäße auch weiterhin in bescheidenen Grenzen. Der Börsenschluß blieb ziemlich fest.

Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemli feste Ge- sammthaltung für heimishe solive Anlagen bei ruhigem Handel; Deutsche Reichs- und preußische konsol. Anleihen zeigten sich fester, nur 4/0 Reichs- Anleihe s{chwach.

Fremde festen Zins tragende Papiere konnten ihren Werthstand zumeist ziemlich behaupten, blieben aber gleichfalls ruhig; Italiener nah s{chwächerem Beginn befestigt ; Ungarische Goldrenten abgeschwächt; Mexikaner fest. '

Der Privatdiskont wurde mit 1 9/0 notiert.

Auf internationalem Gebiet seßten Oesterr. Kredit- aktien niedriger ein, konnten sich aber später wieder etwas besser stellen; österreichishe und italienische Bahnen s{chwächer, aber schließlich befestigt; chweizerishe Bahnen fester und lebhafter; auch russishe Bahnen fest. | l

Inländische Eisenbahnaktien lagen zumeist {{chwäher, Dortmund-Gronau fester. j i

Bankaktien feßten in den spekulativen Devisen durchs{nittlich etwas niedriger ein und konnten fich nah unbedeutenden Schwankungen im Verlaufe des Verkehrs allmählich etwas befestigen.

Industriepapiere zumeist wenig verändert und ruhig, vereinzelt etwas höher. Mon!anwerthe anfangs matt, schließlich steigend, besonders &isen- und Hüttenaktien.

Breslau, 5. Dezember. (W. T. B.) (Schlußkurse.) Neue 3 °/o Reichs-Anl. 95,20, 3F 9% Landsch. Pfandbr. 101,45, Kons. Türken 25,85, Türk. Loofe 112,00, 40/9 ung. Goldr. 101,00, 4 9/6 do. Kron- Anl. 94,80, Bresl. Diskontobank 107,25, Bresl. Wechslbk. 103,00, Kreditakt. 239,50, Schles. Bankverein 117,60, Giesel Zement 99,00, Donnersmark 11250, Kattowißer 137,50, Oberschles. Eis. 77,75, Oberschles. Portl.- Zem. 99,50, Oppelner Zement 115,60, Kramsta 129,50, Schles. Zement 164,75, Schles. Zink 190,00, Laurahütte 123,50, Verein. Delfabr. 84,50, Desterr. Banknoten 163,95, Nuss. Bankn. 221,75, Italiener 84,50. Bresl. elektr. Straßenb. 168,25, Caro Hegen- \cheidt Aktien 86,00.

Frankfurt a. M., d. Dezember. (W. T. B.) Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,400, fas Wechsel 81,216, Wiener Wechsel 163,77, 3 9% MNeichs- Anl. 95,40, Unif. Egypter 104,20, Italiener 84,50, 39/6 port. Anl. 26,10, 5 9/9 amt. Rum. 96,30, 4 9/6 ruf}. Konsols 102,70, 49/6 Nuff. 1894 65,90, 4%/% Spanier 73,30, Gotthardb. 186,20, Lübeck-Büchener Eisenb. 149,70, Mainzer 119,00, Mittelmeerbahn 92,80, Lombarden 91#, Franzosen 318, Raab-Dedenbg. 488, Berl. Handelsgesellschaft 153,00, Darmstädter 151,40, Diskonto - Kommandit 207,70, Dresdner Bank 155,00, Mitteld. Kredit 104,50, Oest. Kredit- aftien 3233, Oest.-ung. Bank 857,00, Reichsbank 158,00, Bochumer Gußstahl 134,50, Dortmund. Union 57,90, Harpener Bergwerk 148,90, Hibernia 138,30, Laurahütte 124,00, Westeregeln 163,80, 60/9 konf. Mer. 69,60. Privatdiskont 12.

Frankfurt a. M., 95. Dezember. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditakt. 3224, Franzosen 3174, Lomb. 91, Gotthardb. 185,20, Diskonto-Kommandit 207,50, Bochumer Gußstahl 133,60, Gelsenkirhen —,—, Laurahütte 122,90, Italien. Mittelmeerbahn 92,60, Schweizer Nordost- bahn 126,20, Jtal. Meridionaux 122,40, Mexikaner 69,50, Italiener 84,50, Ungar. Goldrente 100,90, Harpener 147,70, Nationalbank 128,10.

Hamburg, 5. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Deutshe Bank 171,20, Diskonto.-Komm. 207,20, Berl. Handelsge. —,—, Dresdn. Bank 154,20, Natb. f. Dtschl. 128,10, H. Kommerzb. 110,40,’ Nordd. Bank 127,50, Lüb. Büch. E. 148,90, Marb. Mlawka 82,00, Oftpr. Südb. 93,40, Laura- hütte 122,50, Nordd. I.-Sy. 115,00, A.-C. Guano W. 133,20, Hmbg. Pktf. A. 88,00, Dyn.-Truft A. 141,75, Privatdiskont 14,5Schudckert 169,00.

Hamburg, 9. Dezember. (W. T. B.) Abend- börse. Oesterr. Kredit. 322,60, Diskonto - Kom- mandit 207,75, Deutsche Bank 171,15, Dresdner Bank 154,25. Behauptet.

Wien, 5. Dezember. (W. T. 22 (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 9/6 Papierr. 100,05, do. Silberr. 100,00, do. Goldr. 124,40, do. Kronenr. 100,00, Ungar. Goldr. 123,85, do. Kron.-A. 98,05, Oest. 60 Loose 155,75, Türk. Loose 71,80, Anglo-Austr. 182,40, Linderbank 281,00, Dest. Kredit. 396,85, Unionbank 313,25, Ung. Kreditb. 492,00, Wien. Bk.-V. 152,40, Böhm. Westb. 408,00, do. Nordbahn 317,50, Buschtierader 540,00, Elbethalbehn 273,50, Ferd. Nordb. 3525,00, Oest. Staatsb. 391,50, Lemb. Czer. 294,00, Lom- barden 109,75, Nordwestb. 244,50, Pardub er 206,00, Alp.-Montan. 105,80, Taback-Akt. 231,50, Amsterdam 103,20, Dtsch. Pläße 61,05, Lond, Wchs. 124,65, Pariser do. 49,60, Napoleons 9,91, Marknoten 61,05, Nuff. Bankn. 1,342, Bulgar. (1892) 124,00,

Silberkup. 100,00, / W. T. B.) S{wach.

Wien, 6. Dezember. Ung. Kreditaktien 489,75, Vest. Kreditaktien 395,35,

452G 80G 1775bzB 35759G 1250B 700 bzG 3980G 1100bzB 778G

ranzosen 389,25, Lombarden 108,75, Elbethalbahn

; 123,80, Oest. Kronen-Anleiße 100,05, Ung. Kronen- Anleihe 98,05, Marknoten 61,05, Napoleons 9,92, Bankverein 151 50, Tabackaktien 231,00, Länderbank 279,00, Buschtierader Lätt. B. Aktien —,—, Türk. Loose 71,50. j

Londou, 5. Dezember. (W. T. B.) (S@&luß-Kurse.) Engl. 23% Kons. 10215/16, Preuß. 40/6 Konsols —, Ital. 59/9 Rente 854, Lombarden 9, 4% 1889 Russ. 2. S. 103}, Kv. Türken 2%, 49% Span. 734, 31% Egypt. 1008, 49/9 unifiz. do. 1028, 45 9/0 LTrib.-Anl. 983, 6 9/0 kons. Mex. 703, Ottomanbank 162, Kanada Pacific 61}, De Beers neue 183, Rio Tinto 15, 499% Rupees 554, 69/0 fund. argent. Anl. 70, 59/9 Arg. Goldanleihe 67, 4£9%/9 äußere do. 404, 39% Reichs- Anl. 943, Griech. 81. Anl. 32, do. 87 Monopol- Anl. 33, 49/6 Griech. 89. Anl. 26, Brafil. 89. Anl. 76, 99/9 Western Min. 805, Platdk. 1, Silber 271/16.

Aus der Bank flossen 30 000 Pfd. Sterl.

Paris, 5. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurje.) 39% amort. Rente 3% Rente 102,523, Jtal. 50% Rente 85,70, 49/0 Ungarische Goldrente 101,62, 4%/% Russen 1889 102,10, 3% Russen 1891 89,05, 49/9 unif. Egypter —,—, 40%/4 span, Anleihe 734, Banque ottomane 668,00, Bangue de Paris 722,00, De Beers 477,00, Cródit foncier 921,00, Huanchaca-Akt 185,00, Meridional-Akt.607,00, Rio Tinto-Aft. 375,00, Suezkanal-Akt, 3030,00, Cród. Lyonn. 793 00, Banque de France 3750, Tab. Ottom. 474,37, Wesel a. deutshe Pläße 1228, Lond. Wechsel kurz 25,12, Chequ. a. Lond. 25,13#, Wechsel Amsterd. kurz 205,87, do. Wien kurz 199 37, do. Madrid kurz 445,50, do. auf Italien 6¿, Nobin- son-Aktien 189,00, 5 %/ Rumänier von 1892 u. 93 96,75, Portugiesen 25,62, Portug. Taback- Oblig. 428,00, 4°%/% Russen 94 65,80, Privatdiskont 1F.

Paris, 5. Dezember. (W. T. B.) Boulevard- Verkebr. - 0% Mente 10248, - Türken 25,55, Türkenloose 126,20, Spanier 73,03, Banque ottomane 667,00, Rio Tinto 375,00. Ruhig.

St. Vetersburg, 5. Dezember. (W. T. B.) Wechsel auf London (3 Mt.) 92,30, Wechsel auf Berlin (3 Mt.) 45,20, Wechsel auf Amsterdam (3 Mt.) —,—, Wechsel auf Paris (3 Mèt.) 36,62x, Russische 49/0 1889er Konsols —,—, Russ. 4% 1894 er innere Staatsrente 95#, do. 49% 1894er Goldanleihe VI. Ser. 148,00, Russ. 44 9% Boden- kredit-Pfandbriefe 151, Russ. Südwestbahn-Aktien 1C3¿, St. Petersburger Diskontobank 612, do. In- ternat. Bank 608, Warschauer Diskontobank 410,00, Ruff. Bank für auëwärt. Handel 446.

Mailand, 5. Dezember. (W. T. B.) Ftalien. 5% Nente 91 60, Mittelmeerbahn 494, Meridionaux 652, Wechsel auf Paris 107,05, Wechsel auf Berlin 131,80, Banca Generale 40, Banca d’Italia 780,00. Credito Mobiliare 102. ;

Amsterdam, 5. Dezember. (W. T. B.) (Sch{hluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 807, Oestr. Silberrente Jan.-Juli verz. 802, Oeft. Goldrente 1002, 49/6 ungar. Goldrente —, 94er Russen (6. Em.) 978, 4% O v. 1894 628 Konv. Türken —, 3# 9% holl. Anl. 101F, 5 0/9 gar. Transy.-E. 1048, 69/9 Transvaal —, Warsch. Wiener —, Marknoten 59,20, Russ. Zollkup. 1913.

New-York, 5. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Geld für Regierungsbonds Prozentsayz [, Geld für andere Sicherheiten Prozentsag 2, Wechsel auf London (60 Tage) 4,863, Cable Transfers 4,884, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,163, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 95, Atchison Topeka & Santa #56 Aktien 44, Canadian Pacific Aktien 59, Zentral

acific Aftien 147, Chicago Milwaukee & St. Paul

ktien 573, Denver & Rio Grande Preferred 34, Illinois Zentral Aktien 89, Lake Shore Shares 135, Louisville & Nashville Aktien 53F, New-York

S

Northern Pacific Preferred 17F, Norfolk and Western E 204, Philadelphia and Reading 5 9% I. Inc. Bds. —, Union Pacific Aktien 117, Silvex, Commercial Bars 61, Tendenz für Geld: Leicht.

St. Petersburg, ©. Dezember. (W. T. B.) Ausweis der Reichsbank vom 4. Dezember n. St.*) Kassenbestand . . Rbl. 171 072 000 4+ 83 252 000 Disfontierte W:chsel „, 833730000 4- 1832 000 Borsch. auf Waaren 220 000 + 37 000

Bors. auf öffentl. on O A 6 275 000 + 122 000

do. auf Aktien u. 8 825 000 18 000

Obligationen... , Kontokorrent d. Ft-

186 981 000 4+ 24 078 000 82 772 000 4 993 000

nanz-Ministeriums , Sonst.Kontokorrent. ,„ Verzinsliche Depots „, 21918000 188 000 *) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 20. November. Produkten- und: Waaren-Börse. Berlin, 5. Dezember. Marktpreise nah Ermitte- lung des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste [Niedrigste reise

Per 100 kg für: M | S Mi v e a e ld D R E e ar 6 | 60 rben, gelbe, zum Kochen 40 Speisebohnen, roeiße . 50 Linsen :

S C C0 Rate A C O Nindfleisch

von Dex Keule 1 ke. Bauchfleisch 1 kg . Schweinefleish 1 kg Kalbfleisch 1 kg .. S L Kg. U Le n Eier 60 Stück Farpien 1 kg

60 30 60 70 50 80 40 50 40 80 60 40 29

20 90 90 90 90 80 60

70 20 80

Mee G0 QUE «4 _— Berlin, 6. Dezember. (Amtliche Preisfest- \]tellung von Getreide, Mehl, Del, Pe- troleum und Spiritus.) ; Weizen (mit Aus\{luß von Rauhwoeizen) per 1000 kg. Loko till: Termine wenig belebt, es

D m boi bo bo bD M DI M R S n a Ei rar E [a

00

72,00, Dest. Papierrente 100,05,,4 °%/a ung. Goldrente ¿ weiß-bunt märk. 132,5 ab Bahn

kündigt 50 t. FEOLMaR eo 136,25 M Loko 116 140 # nah Qualität. T ENNGSQuas 134 M, ez, per diesen

Lake Erie Shares 113, New-York Zentralbahn 99, -

Monat 137—136,50 bez., per Mai 1895 142,95 142,50—142 bez., per Juni —.

Roggen per 1000 kg. Loko dauernd shwathes Angebot. Termine ruhig. Gek. 500 t. Kündigungs, preis 116,5 4A Loko 111—118 4 nah Qualität. Es 116 4, inländisher -guter 116 ab Bahn bez., per diesen Monat 116—1165— 116,25 bez., per April —, per Mai 1895 120,75— 120,5—120,75 bez.

Gerste per 1000 kg. Ruhig. Große, kleine und Futtergerste 92—180 4 n. Q.

Hafer per 1000 kg. Loko matt. Termine till, Gefündigt 100 t. Kündigungspr. 118 46 Loko 106 -- 143 M n. Q. Lieferungs8qual. 117 Æ, pommerscher mittel bis guter 115—126 bez., feiner 128—135 bez, geringer 108—113 bez., preußischer mittel bis guter 115—126 bez., sener 128—135 bez., geringer 108— 113 bez., s{lefisher mittel bis guter 114-—128 bez, feiner 130— 142 bez., russisher —, per diesen Monat 118 4, yver Mai 1895 116,5 4, per Juli —.

Mais per 1000 kg. Loko fest. Termine still, Gek. 200 t. Kündigungspr. 115 # Loko 114— 134 nach Qual., runder 114—117, amerik, 129—133 frei Wagen bez., per diesen Monat 115 bez., per Mai 113 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—175 4 nah Qual., Viktoria-Erbsen 145—185 46 Futter- waare 115—132 A nach Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sack. Termine fester. Gekündigt Sack. Kündi- gungëpr. —, per diesen Monat 15,90—15,95 bez, per Januar 1895 16,05 bez, per Februar 16,15 bez., per März —, per Mai 16,35 bez.

Nüböl per 100 kg mit Faß. Termine wenig verän- dert. Gek. 300 Ztr. Kündigungspr. 42,8 46 Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat 42,8 bez, per Mai 1895 44,1 bez.

Petroleum. (Naffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine Gekündigt kg. Kündigungspreis Loko —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 0009/6 nah Tralles. Gefünd. 1], Kündigungspreis 46 Loko ohne Faß 51,4 bez,

Spiritus mit 70 46 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 100009%% nah Tralles. Gefündigt 1]. Kündigungspreis #& Loko ohne Faß 31,8 bez., per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 46 Verbrauchsabgabe ver 100 1 à 100% = 100009 na TZralles. Gekfündigt 1. Kündigungêpreis A Loko mit Faß —, per diesen Monat ——. j

Spiritus mit 70 4 Verbrauchs8abgabe. Loko fest. Gek. 100000 1. AUD es 222 M Loko mit Faß —, per diesen Monat 36,3 bez, per Januar 1895 —, per Februar —, per März

—, per April —, per Mai 37,9—37,8—37,9 bez, per Juni 38,3—38,2—38,3 bez., per Juli 38,6—38,5 —38,6 bez.

Weizenmehl Nr. 00 19,00—16,75 bez., Nr. 0 16,590— 15,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,00—15,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 16,75—16,00 bez., Nr. 0 1,5 M4 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Bericht der fländigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität bon 3,70—3,80 4 per Scho, extra große über Notiz bezahlt. Ausfortierte kleine Waare je nah Qualität per Shock —. Kalkeier je nah Qualität 3,29—3,40 M ver Schok. Geschäftslos.

Stettin, 5. Dezember. (W. T. B) Getreides markt. Weizen loko behauptet, neuer 120—133, per Dezember 134,00, pr. April-Mai 139,75. Roggen loko unv., 115—117, pr. Dezember 117,50, pr. April- Mai 119,50. Pommerscher Hafer loko 105—-115, Rüböl loko - still, pr. Dez. 43,20, pr. April- Mai 43,70. Spiritus loko fes, mit 70 M Konsfumsteuer 30,60. Petroleum loko 9,40.

Posen, 5. Dezember. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (ö0er) 48,70, do. loko ohne Faß (70er) 29,20. Still.

Hamburg, 5. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen loko fest, holsteinisher loko neuer 125—129. Roggen loko fest, mecklenburgischer loko neuer 128—130; russisher loko fest, loko neuer 30—81. Hafer fes. Gerste el Nüböl (unv,) ruhig, loko 45. Spiritus etw. fester, pr. Dez.-Jan, 19} Br., pr. Januar-Februar 198 Br., pr. April- Mai 19§ Br., pr. Mai-Juni 197 Br. Kaffee fest, Umsay 2000 Sack. Petroleum loko fes, Stan- dard white loko 5,25 Br.

Hamburg, 5. Dezember. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. De! zember 703, pr. März 69, pr. Mai 674, pr. Sep- tember 663. Behauptet.

Zuckermarkt. (Schlußberiht.) Rüben - Roh- zuckäer I. Produkt Basis 8809/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Dezember 8,92 pr. März 9,30, pr. Mai 9,45, pr, August 9,674. Matt.

Wien, 5. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 6,95 Gd., 6,97 Br. Roggen pr. Frühjahr 5,94 Gd., 5,96 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,40 Gd., 6,42 Br. Hafer pr. Früh- jahr 6,16 Gd., 6,18 Br.

Liverpool, 5. Dezember. (W. T. B.) Baum- wolle. Umsay 10000 B., davon E Spekulation und Export 500 B. Ruhig. Middl. amerikan. Lieferungen: Dezember-Januar 31/64 Verkäuferpreis, Januar-Februar 31/64 do., Februar-März 31/32 do-, März-April 39/e« Käuferpreis, April-Mai 31/16 do, Mai-Juni 33/33 do.,, Juni-Juli 37/64 do., Juli- August 32/64 d. do.

Glasgow, 5. Dezember. (W. T. B.) Roh! eisen. Mixed numbers warrants 42 sh. 64 d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers warrants 42 sh. 5 d.

Amsterdam, 5. Dezember. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine behauptet, pr. März 138, pr. Mai 140. Noggen loko unv., do. auf Termine wenig verändert, px. März 101, pr. Mai 102. Rüböl loko 214, pr. Mai 214, pr. Herbst 218.

New-York, 5. Dezember. (W. T. B.) Waaren- be'richt. Baumwolle, New-York 54, do. New- Orleans 53/16, Petroleum träge, do. New-York 5,1%, do. Philavelphia 5,10, do. rohes 6,00, do. Pipe line cert. pr. Dez. 874, Schmalz West. steam 7,27#, do Rohe & Brothers 7,55, j 998, do. pr. N e 532, do. pr. Mai 535, Weizen taum behauptet. Rother Winterweizen 618, do. Weizen pr Dez. 604, do. do. pr. Jan. 61,- do. do. pr. Febr. 62, do. do. pr. Mai 633, Getreidefracht nad Fiverpool A Kaffee fair Rio Nr. 7 15}, do. R Nr. L: Januar 13,90, do. do. pr. März 13,40. Mehl, Spring clears 2,55. Zucker 3. Kupfer 9,50.

ais behauptet, pr. De

Herzog von Sachsen-:A

__ Deutscher Reichs-Anzeiger i

und

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Der Bezngspreis beträgt vierteljährlih 4% 50 g.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an; 2W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Eirzelne Anummern kosten 25 g. AN L a d | Zabre —— Sw e

W TEA A 142X R .

Wi

Berlin, Freitag, den 7. Dezember, Abends.

L R | Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 9.

| -

des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Verlin §W., Wilhelmftraße Nr. 32.

L E ANNEC, E e a7

1894,

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : __ dem Polizei-NRath Schmidt zu Königsberg i. Pr. den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht :

den nahbenannten Beamten im Ressort des Auswärtigen Amis die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen Insignien zu ertheilen, und zwar :

des Großkreuzes des Großherzoglich hessischen

Verdienst-DVrdens Philipp’'s des C

dem Königlihen Gesandten in Darmstadt, Wirklichen Geheimen Rath Grafen Otto von Dönhoff Freiherrn Von Krafft; : des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Legations-Kanzlisten bei der Königlichen Gesandtschaft in Darmstadt, Hofrath Kannen gißer; / lies desdemselben Orden affiliierten silbernen Kreuzes:

__ dem Geheimen Kanzleidiener Schöpe beim Aus- wärtigen Amt;

ferner:

des Großoffizierkreuzes des Königlich serbischen Takowo-Ordens: dem Geheimen Legations - Rath, Kammerherrn Dr. von Mohl, vortragendem Rath im Auswärtigen Amt;

des Ritterkreuzes des Königlich dänischen Danebrog-Ordens:

dem Attaché im Auswärtigen Amt, Rittmeister à la suite des Leib-Garde-Husaren-Regiments von Treutler; sowie des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich \chwedishen Wasa-Ordens:

dem Zweiten Dragoman bei der Kaiserlichen Botschaft in Konstantinopel Dr. Gtes. via schaf

Deutsches Reich.

gn Elsfleth wird am 14. Dezember d. J. mit einer Seesteuermanns-Prüfung begonnen werden.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Gerichtsschreiber, Sekretär Sporberg in Berlin den Charakter als Rehnungs-Nath zu verleihen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Der bisherige Kreis-Wundarzt des Kreises Shwey Dr. Seiffert in Gruczno ist zum Kreisphysikus des Kreises Neidenburg ernannt worden.

Am Schullehrer-Seminar zu Hilchenbach ist der bisherige Seminar-Hilfslehrer Philipp aus Dillenburg als ordentlicher Seminarlehrer angestellt worden.

Justiz-Ministerium.

_Die Rechtsanwalte Laßt el in Mehlsack und Nediger in Willenberg sind zu Notaren für den Bezirk des Ober-Landes- erihts Königsberg Pr., mit Anweisung ihres Wohnsißes ezw. in Mehlsack und in Willenberg, und ,_ der Rechtsanwalt Ernst Luedecke in Loslau zum Notar für den Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Breslau, mit An- weisung seines Wohnsißes in Loslau, ernannt worden.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 7. Dezember.

Seine Majestät der Kaiser und König trafen gestern Nachmittag um 5 Uhr 20 Minuten in Kahla ein und

Begrüßung fuhren Seine Majestät und der Herzog unter

jubelnden Ovationen durch die festlih erleuhztete und beflaggte

Stadt nah Hummelshain. Auf dem Wege bildeten die Ein-

Paare Kriegervereine und andere Korporationen mit Fadckeln palier.

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für Zoll- und Steuerwesen und für Handel und Verkehr hielten heute eine Sizung.

Das Staats-Ministerium trat heute Nachmitta 2 Uhr unter dem Vorsiß des Minister - Präsidenten Fürsten zu Hohenlohe im Dienstgebäude, Leipziger Play 11, zu einer Sizung zusammen.

Bei den regen Beziehungen zwishen Berlin und München hatte sih der Umstand, daß bis vor kurzem zwischen 3.10 übr Nachmittags und 10.36 Uhr Abends Postsendungen von Berlin nach München mit einem shnellfahrenden Zuge nicht abgesandt werden konnten, schon seit längerer Zeit unan- genehm fühlbar gemacht. Auf Anregung derReichs-Postverwaltung und der Königlich N Staats - Postverwaltung wurde im Sommer d. J. die Abgangszeit des über Probstzella— Nürnberg fahrenden Zuges von 3.10 Uhr auf 4.35 Uhr ver- hoben und dieser so beschleunigt, daß er wie früher um 7.54 Uhr Vormittags in München eintrifft. Eine weitere Beschleunigung des Zuges wurde von den betheiligten Eisen- bahnverwaltungen wenigstens für die nächste Zeit als unmög- lih bezeichnet. E

Mit der Abkürzung der Fahrzeit um 1 Stunde und 25 Minuten war bereits eine nicht unwesentliche Besserung erzielt, aber die Zeit zwishen dem Schluß der Börse und dem Abgang des Zuges reichte zur Erledigung der Börsen- korrespondenz noch immer nicht aus; auch war der Wunsch, die Abend - Ausgabe der wichtigeren Berliner t schon in den Morgenstunden des folgenden Tages nah München zu bringen, nicht erfüllt, weil die Berliner P außer stande sind, ihre Abendausgaben so zeitig rauen, daß sie mit einem um 4 Uhr 35 Minuten ab- gehenden Zug abgefertigt werden könnten. Das Reichs- Eisenbahnamt i} deshalb in der jüngsten Zeit mit der Königlich bayerischen Staatsregierung wegen einer weitergehenden u E A des Zuges in Bayern 1n Verbindung getreten, und es hat sih die Königlih bayerishe Staats-Eisenbahn- verwaltung infolgedessen in dankenswerther Weise bereit erklärt, die Fahrzeit des Zuges auf der Strecke Probstzella—München im nähsten Sommer um 30 Mi- nuten ju „verringern, nahdem auch die Königlich württembergishe Staatsbahnverwaltun zugesagt hatte, die Dn ihres Anschlußzuges 74 (Nördlingen—Stuttgart) entsprechend zu ändern. Danach ist zu erwarten, daß mit Beginn des nächsten Sommerfahrplans der Nachmittagszug, bei unveränderter Ankunsftszeit in München, Berlin 30 Minuten später verlassen wird: eine Verschiebung, die nah den Er- flärungen aus den Jnteressentenkreisen ausreicht, um dic Auf- lieferung der Abendblätter zu dem Zuge zu ermöglichen.

Der angebliche Kolonie - Direktor L. Fr. Joost in London, vor welchem in der Ausgabe vom 10. Oktober d. J. gewarnt worden ist, wurde am 22. v. M. wegen der von ihm ver- übten Betrügereien von dem Londoner Kriminalgeriht zu 18 Monaten Zwangsarbeit (Zuchthaus) verurtheilt. Jn seinem Besiß wurde eine große Anzahl von Briefen vorgefunden, welche Geld enthielten und von Personen her- rührten, die sih dur die auf Täuschung berechneten Anzeigen hatten hintergehen lassen, in denen Joost zur Auswanderung nah dem Congostaat aufforderte. Joost ist identisch mit dem Kellner, späteren Zeitungsverleger Hermann Joost, welcher in Deutschland mehrfach bestraft worden ist, zuleßt in Berlin im Zahre 1891 mit zwei und einem halben Jahre Zuchthaus.

Der für Buenos Aires neu ernannte Kaiserliche Gesandte S von der Golß ist auf seinem Posten eingetroffen und hat die Geschäfte der Gesandtschaft übernommen.

Der bisher der Königlichen Direktion für die Verwaltun der direkten Steuern zu Berlin zugetheilte Regierungs-Nat

wurden auf dem gen Bahnhof von Seiner Hoheit dem tenburg empfangen. Nach herzlichster

Dr. Kramstà ist an die Königliche Regierung zu Merseburg verseßt worden.

,_ Der Strafanstaltslehrer Kubon zu Jauer, Regierungs- bezirk Liegniß, ist an die Strafanstalt zu Wehlheiden, Re- gierungsbezirk Cassel, verseßt worden.

S. M. S. „Cormoran“, Kommandant: Korvetten- Kapitän Brinkmann, ist laut telegraphisher Meldung an das Ober-Kommando der Marine am 5. Dezember in Sansibar angekommen.

Baden.

Jhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Großherzogin sind gestern zu dauerndem Aufenthalt von Baden-Baden nach Karlsruhe zurückgekehrt.

Nach Meldungen aus Rom habe der Aufenthalt Jhrer Königlichen Hoheit der Kronprinzessin von Schweden und Norwegen in dem milderen Klima zwar eine wohl- E Wirkung auf Höchstderen Allgemeinbefinden ausgeübt, jedo sei der Gesundheitszustand noch sehr der Schonung be- dürftig. Die Prinzessin werde den größten Theil des Winters hindurch in Rom verbleiben.'

Hessen.

Jhre Königlichen Hoheiten der Großherzog und die Bg eron empfingen gestern Vormitta die Ober- Bürgermeister der Städte Darmstadt, Mainz, Gießen, Offen- bah und Worms in Audienz und nahmen das von diesen Städten zur Vermählungsfeier Jhrer Königlichen Hoheiten ge- widmete Geschenk entgegen.

Braunschweig.

Seine Königlihe Hoheit der Prinz Albrecht von Preußen, Regent des Herzogthums Braunschweig, ist gestern Morgen mit Begleitung von Braunschweig nach Berlin gereist und hat sih von dort nah Schwedt a. d. Oder begeben, um an der Jubiläumsfeier Höchstseines Dragoner-Regiments theil- zunehmen. Die Rückehr nah Braunshweig wird am Sonn- abend erwartet.

À\

Oesterreich-Ungarn.

__ Der König und die Königin von Griechenland sind mit dem Prinzen Mrs gestern Abend von Wien nah Brindisi abgereist, um sih dort nah Athen einzuschiffen.

Der Budgetausshuß des ungarishen Unter- hauses hat das Budgetprovisorium genehmigt.

Jm Klub der liberalen r blieben, wie „W. T. B.“ aus Budapest berichtet, gestern Abend die durch mehrere Zeitungen verbreiteten Gerüchte über eine Regierungs- Trisis ohne besonderen Eindruck. Jn Regierungskreisen werde betont, zu einer aktuellen Krisis sei kein Grund vor- handen, die Sanktion der drei kirchenpolitishen Geseße stehe außer jedem Zweifel.

Großbritannien und Jrland.

__ Der Prinz von Wales ist gestern Mittag in London eingetroffen und von dem Herzog von Cambridaz und dem Herzog vonSachsen-Coburg und Gotha empfangen worden. Bei der Ausfahrt aus dem Charingeróts : Bald wurde der Prinz von einer großen Volksmenge auf das ehr- erbietigste begrüßt

Der Staatssekretär des Auswärtigen Lord Kimberley führte gestern, wie „W. T. B.“ berichtet, in einer Rede im Eighty-Klub aus, die Regirrung theile den Abscheu, den die in Armenien vorgekommenen Greuelthaten einflößten. Das Kabinet habe die Angelegenheit in ernste Er- wägung gezogen und sei in eine lebhafte Korrespondenz eingetreten, die die Einleitung einer eingehenden und* un- parteiischen Srgebnib die zum Zweck habe. Die Regierung

warte das Ergebniß dieser Untersuhung ab und werde die Erfüllung ihrer Pflicht micht vernachlässigen.

Wie das genannte Bureau weiter vernimmt, wäre zwischen der Pforte und der britischen Regierung hinsichtlih der Theil- nehmer an der armenishen Untersuhungskommiss sion eine Verständigung angebahnt worden. ,

Frankreich.

Der Präsident Casimir-Perier empfing gestern eine Abordnung des Bundes der Lokomotiv ahrer und Heizer der Eisenbahnen, die erklärte, die Lokomotivführer würden im Fall einer orgen als die ersten berufen werden, dem Vaterland zu dienen. Sie würden niemals ver- fehlen, diese ruhmreiche h a zu erfüllen, deshalb blieben se taub eger den Schmähungen gewisser Individuen, die an das Ausland n

appellierten und Gewaltmaßregeln anri n zur Lösung der sozialen Frage. E