1894 / 288 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2 E undblerzg Thaler fünfundzwanzig Groschen preußisch Kurant Darlehen, eivgetragen aus der notariellen Obligation vom 26. Juli 1846 für den e mod. Bernhard Mieling in Emsdetten zufolge

erfüaung vom 30. November 1846 im Grundbu “von Mesum Band 33 Blatt 22 Abtheilung 111 L E und Band 33 Blatt 205 Abtheilung Ill

1, sowie die Rechtsnachfolger dieser Gläubiger werden Antragsteller gegenüber mit allen Rechten und Ansprüchen aus diesen Hypothekenposten hierdurch ausgeschlofsen und werden leßtere auf Antrag des Antragstellers im Grundbu gelös{cht werden. Die

Kosten des Verfahrens hat Antragsteller zu tragen.

E E I E S

20

Von Rechts Wegen!

[52252] Oeffentliche Zustellung.

Der Fabrikarbeiter Hermann Sprieß zu Sorau N.-L., vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Lewin in Guben, klagt gegen seine Chefrau, die verehelichte Fabrifarbeiter Pauline Sprieß, geb. Großmann, aus Sorau, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, „wegen bösliher Verlassung und Ghebrucks, auf Ghescheidung mit dem Antrage: das zwischen den Parteien bestehende Band der Che zu trennen und die Beklagte für den allein {huldigen Theil zu erklären, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 111. Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Guken auf den 25. Februar 1895, Vormittags VUL} Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem

edahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Sh Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Guben, den 3. Dezember 1894.

Rahn, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, i. V.

[52247] Oeffentliche Zustellung.

Die verehelihie Gastwirth Marie Bartsch, geb. Lahn, zu Breslau, Vorwerkstraße 47, vertreten durch den Rechtsanwalt Brieger zu Breslau, klaat gegen deren Chemann, den Gastwirth Otto Vartsch, früher zu Breslau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Chebruhs und böslicher Verlassung auf Ehe- scheidung, mit dem Antrage: die Ebe der Parteien U trennen, den Beklagten für den allein {huldigen

heil zu erklären und demselben die Kosten des Nechts-

reits aufzuerlegen, und ladet den Beklagten zur münd- ichen Verhandlung des Rechtéstreits vor die erste Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Breelau am Schweidniterstadtgraben 2/3, nah Saal 81 im IT. Stock, auf den 26, Februar 1895, Vor- mittags D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Breslan, den 4. Dezember 1894,

Gier Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[52249] Oeffentliche Zustellung. Der minderjährige Paul Otto Bergau zu Schmo- lainen, vertreten durch seinen Vormund, Arbeiter August Gebert daselbst, klagt gegen den Müller- efellen Otto Kuhn, früher ¿u Schmolainen, jeßt einem Aufenthalte nach unbekannt, wegen Ansprüche aus einer außerehelichen Schwängerung seiner Mutter Johanna Bergau mit dem Antrage, den Beklagten für feinen Vater zu erklären und ihn zur Zahlung “bon 6 4 monatliher Alimente vom Tage seiner Geburt, dem 26. März 1893, bis zum vollendeten 14. Lebenéjahre zu verurtheilen, auch das Urtheil E vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den eÉlagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königliche Amtsgericht zu Guttstadt auf den 13, Februar 1895, Vormittags D3 Uhr. S Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. en,

Koncg Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[52254] Oeffentliche Lana,

Der minderjährige Hinrich Prigge in Hüttendorf, vertreten dur seinen Vormund, Dienstkne t Diedrich Prigge daselbst, klagt geaen den Arbeiter Franz Meyer aus Berlin, zur Zeit unbekannten Aufent- halts, wegen Alimente, mit dem Antrage auf Zahlung an Alimeute von je 50 (4 während der ersten beiden Lebensjahre und je 40.4 für die folgenden 12 Lebens- od und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver-

andlung des Nechtóstreits vor das Königliche Amts- ericht zu Lilienthal auf den 19, Februar 1895, ; Wbrinittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent-

lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht.

Lilienthal, den 4. Dezember 1894.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[52246] Oeffentliche Zustellung. ;

Die unmündigen Geschwister Ernst Ludwig, Ma Bruno und Anna Frida Mehner, vertreten dur ihren Sondervormund Klempner Karl Anton Köhler und Anna Wilhelmine, gefch. Mehner, geb. Schlegel, in Mulda klagen gegen Gustav Robert Mehner, vormals in NRandeck, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Gewährung eines wöchentlichen Beitrags m Unterhalte der Geschwister Mehner von Zwei Mark auf die Zeit vom 1. Januar 1894 ab, und zwar des rückständigen Betrags sofort in ungetheilter Summe an die O Mehner, der künftig fällig werdenden in monatlichen Vorauszahlun en an den jeweiligen Sondervormund der Geschwister Mehner mit dem Antrage auf Verurtheilung des Beklagten zur Be- - ahlung der Prozeßkosten, und laden den Beklagten

ur R ndlidien Verhandlung des Rechtsstreits vor

ie 2. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu

reiberg auf den 6, März 1895, Vormittags

Uhr mit der Aufforderung, einen bei dem ge-

dachten Gerichte zu elassenen Anwalt zu bestellen.

um Zwecke der öffent ichen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemacht. Freiberg, den 3. Dezember 1894.

: Sekretär Hammer, l

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[52390] Oeffentliche Zustellung. De Kaufinann Friedrih Harms zu Kammin, vertreten dur den Rehtsanwalt Beer zu Kammin, klagt gegen die Frau Z Pgarrenfabritant Ida Schulz, eb. Falf, im ehelihen Beistande, früher zu Kammin, : E t unbekannten Aufenthalts, wegen Miethszins, Antrage, ; ; i

tliche Zuftellung.

Puttkammer in Warnau, ver- ß in Marienburg, er Wilhelm Voek, zuleßt fenthalts, wegen derung, sowie auf Abonnementspreises e fämmtlichen e überreichten en sind, mit dem gten fkostenlästig zu verurtheilen, «i nebst 6% Z

Die Zinsscheine find

mit dem Namen bezw. der irma und dem Wohn :

ort des Einreichers zu ver-

Straftburg, den 3. Dezember 1894. Der Bürgermeister: Bak.

1) die Beklagte kosten

70 M. nebft 5 9/

er 1894 an Klä

2) ihr die Kosten des derjenigen des Arrestverfahrens I aufzulegen,

pflihtig zur Zahlung von o Zinsen seit dem 1. Ok- ger zu verurtheilen,

Rechtsstreits einschlie Gi 22/94

3) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er-

hen Verhandlung che Amtsgericht zu Zum Zwecke der öffentlichen Auszug der Klage bekannt

Die durch Ne Elisabeth Sohn meisters Joseph leßteren beim Ks Klage erhoben mi Zur mündlichen Verbandlung 31, Januar Ls Situngsfaale der I Landgerichts zu Elberfeld anberaumt.

Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

Bekanntmach

Die Katharina Scherrer, Brendel, Sohn von Josef, Vierwinden, vertreten dur Zabern, klagt gegen ihren ge

dtsanwalt Krüsemann T vertretene zu Remscheid, Ehefrau des Schneider- Sippel daselbst, hat gegen den niglichen Landgericht zu Elberfeld ge auf Gütertrennung. ist Termin auf den 95, Vormittags 9 Uhr, im I. Zivilkammer des

Der Kaufmann L. treten durch den Rechts klagt gegen den Stellma in Schönwiese, jeßt unb Waaren-, Darlehns- vnd Miethsfor Rückerstattung des verauélagten der Marienburger Zeitung, welch derungen laut der mit der Klag nung im Jahre 1893 entstand Antrage, den Bekla an ibn 186 M 18 1. Januar 1894 zu zahlen und das läufig vollstreckbar zu erklären. mündlihen Ver streits vor das Königliche burg auf den 26. Febru Zum Zwecke der öffentlich Auszug der Klage bekannt

Portland-Cement-FabrikKarlstadta/Main

vorntals Ludwig Noth.

ns, die Aktionäre zu einec am

d. Js., Na

Franffurter Hof zu Frank

fßerordentlichen

st einzuladen. Tagesordnung :

\{lußfassung nah 8 26

welhe an der General- men beabsichtigen, werden Dezember d. Js. ihre Vorstande zu hi Main, den 5. Dezember 1894.

Der Vorftaud, Ludw. Roth.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren. :

M

rmeisteramt der Stadt Straßburg i. Sen Bekanntmachung, s ¿ °/0 Anleihe der Stadt i. Els. von 18983, S5 fälligen Zius- 4 der Schuldver- ten Anleheus werden Irs. ab während en nachbezeichneten

utifamimer Breslauer Actien Bierbrauerei i. Liqu. j

Die ordentliche Senéxaives J S ns S . ., a m a Rechtsanwalt F Wegen der Th

wird auf § 32 des Statut

Tagesordnung :

Vilanz sowie der Gewian- nung für das Gefchäftsjahr

g der Decharge.

gen bei Herrn Albert Kauffmann 3e 2, zur Einsicht aus. ember 1894.

Der Liquidator:

auntcn Au sammlung findet « Dezember

u des Herrn

t dem Antra 29, Dezember

tags 4 Uhr, im Burea eige, Ohlauerstr. 1, ftatt n der Generalve s verwiesen. -

ndenden au

Generalversamm- lung ergeben

che Be?anutmachun ch öffentlihe Bekanntma r den 1. Nove digten Schuldbr

betreffend die 3 [52407] Oeffentli

Straßburg

Die am 2. Januar 189

sheine (Kupons) chreibungen des genann reits vom 15,

L vom S mber 1886 zur rfammlung -

icfen des auf November 1880 g aufge- leßt der Schuldbr 4 zur Nück-

dem Hinzufügen zur ß nah Art. 10 des zit. j ldbrief nunmehr nah Verjährungsfrist seine Gül-

und ladet die Beklagte zur mündli Königlichen des Rechtéstreits vor das Königli Kammin auf de mittags 12 Uhr.

Zustellung wird dieser

Griesbach, Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

19. April 1886 Rückzahlung gekün Grund des Gesetzes vom 2. Nr. 28 der Gothai'chen Gese nommenen Arulehens der zogthums Gotha ist bis Litt. B. Nr. zahlung nicht

Solches wird

Berhandlun Absatz 1 des Diejenigen Aktionäre, versammlung theilzuneh ersucht, bis spätestens a Aktien bei dem Karlstadt a. Der Vorsiteude des Auffichtsraths: Hugo Buderus, Geheimer Komn'erzien-Rath.

1) Vorlegung Berlust-Re 93/94.

2) Ertheilun

in Breslau,

Breslau, den 6. Dez

Der Aufsichtsrat Kauffmann.

insen seit dem Urtheil für vor- Er ladet den Be- handlung des Rechts- Amtsgericht zu Marieu- Vormittags en Zustellung

Dezember ds. der L Lunden bei d en Za hiesigen S a Dtkaf} Voden u. Com Lothringen, Lothringen , C. Stühling, Allgemeine Elsä Bank von burg, Bankktommandi Engelhorn u. Cie.,

ung. ;

Ebefrau von Josef Aerer in Dann und Rechtsanwalt Lurz in nannten Ehemann mit die Gütertrennung zwischen den Par- sprechen, dieselben zur Auseinander den Kaiserlichen weisen und dem

enfrei eing Aktiengesellschaft für munalkredit in Elsaß. Vank von Elsafß- Strafthurger n d feiihai e Bankgese aft, Filiale Straß- te Kauffmaun, C. Schwarzmaun,

8965 über 300 eingereiht worden : ( hierdurch mit öffentlichen Kenntniß gebracht, da Geseges der vorbezeidnete Schu lblauf der ahtjährigen tigkeit verloren hat. Gotha, den 29. November 1894.

HVerzoglih Sächsisches Staats-Ministerium.

v. Streènge,

ar 1895,

Oeffentliche Zuftellung. Erben des zu Gatter arbeiters Friedrich Sachse,

1) die Wittwe Wilhelmine Charlotte

Handarbeiter Fricdrich Carl Sabsfe, chauseil, Therese Friederike, chse, und deren Ehemann Maurer Friedrich

dem Antrage, teien auszu ibrer Vermögensverbältnisse vor

Notar Beck in Pfalzburg zu ver osten des Nechtsstreits zur Last zu ichen Verbandlun

wird dieser

stedt verstorbenen Hand- Kumm, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Sachse, geb.

Beklagten die K legen. Zur mündl vor der zweiten Zivilkammer des gerichts zu Zabern i { 1895, Vormitta Zabern, den 4. Dezember 1894.

Der Gerichts\chreiber : Schmidt.

Königshulder

Eisenwaaren -

t8-Statuts werd ralversammlung auf Freitag, den Ss, Dezember cr., Nachm. 4 Uhr,

Tagesordnung : orgelehenen Gegenstände.

g des Geschäftsjahres 1893 häftslokale zu Köui Afktionure ausgelegt we

des Rechtsstreits aiserlihen Land- st Te-min auf den 16, Januar ags 9 Uhr, anberaumt.

machung.

queurfabrikanten GeorgS Oberanger 53/0, vertreten dur ßmer IT. hier, Klagetheil, htas Schilling,

verehbelihte S achen des Li

Stahl-

Fabrik, Bezug auf die §8 20—2

geb. Sachs sämmtlich in Gatterstedt, en die Herren Aktionäre zu der vertreten durch den Rechtäanwalt Franke zu Quer- gen die verehelihte Gadde, separierte geb. Trümpler, zu , den Handarbeiter Abwesenhcit, wegen Abgabe Antrage auf erehelichten Gadde, Januar 1870 zu Gatterstedt eiters Friedrich chtlichen Vertrag in Gatter- Nr. 12 (4) von 51 a, den Klägern bezw.

in München, anwalt Dr. Moe Mechaniker Mat im Gasthof zum Kapfinger, St. haft, nun unbekannten

orderung, wurde die öffentliche 1d ift zur Verhandlun die öFentlice Sißung der IIl. Landgerichts München 1 vom 1895, Vormittags 9 tlagter mit der einen beim lassenen Rechts

E 2 des Gesellscha diesjährigen ordeutlichen Genera in Breslau, Roßmarkt Nr. 10/ f

hiermit ergebenst eingeladen.

Die im § 22 des St ewinn- und Verlust-Nechnun u und îim Ges g zur Einsicht der Herren . Dezember 1894. Der Vorstand. Schildhbach.

früher in München Jakobs-Plaß wohn- . Beklagten, wegen ustellung der Klage g über diese Klage Zivilkammer des Kal, Freitag, den 1. März s 9 Uhr, bestimmt, wozu Be- Aufforderung geladen wird diesseitigen Kgl. anwait zu bestellen. nwalt wird beantragen, zu erkennen :

1) der Beklagte 390 M. nebst 5% Z der Klagszustellung z 2) die Kosten des Nechts dem Klagetheile zu erstatten; 3) das Urtheil wird gegen für vorläufig vollstreckbar erflärt. Müncheu, am 5. Dezember 1894. Gerichts\chreiberei des Kgl. Lanr Rid, Ober-Sek

m Bureau,

4% First Mortgage Gold- Bonds dlaud Eisenbahn.

m 1. Juni fällig gewesene Kuvon der 40 nah Ablauf der in gelöst worden ist, hat d retene Comité die Bildu n First Mortgage Gold-B

der Ransas

furt, klagen 9 ä ohanne Amalie, Aufenthalts Mücheln, und deren Ebemann Gadde, in unbekannter einer Auflafsungserkläru kosfenpfli@tige Verurtheilung der v als Erbin ihres am 15. verstorbenen Vaters, Wilhelm Trümpler, das durch geri vom 29. September 1879 verkau stedter Flur belegene Planstück die fog. Zehntschnittsabfindung, ( selben aufzulassen und des Mitbeklagten Î von seiner Ebefrau abzu- ng zu genehmigen und das llstreckbar zu erklären, und hemann Gadde zur münd- streits vor das König- urt auf den 5. Februar Zum Zwecke der g wird dieser Auszug der Klage

ewilligt ur Durch Urtheil der IL.

Zivilkammer des König- lichen Landgerichts zu Elb

erfeld vom 8. November zwischen den Eheleuten Anstreichermeister rmeifter zu Unter-Barmen und der her bestandene eheliche ng seit dem 7. Sep- lärt worden.

Nachdem der a Nidland Eisenbahn auch 1. Dezember cr. nit ein Gesellschaft zusammenget Besißer der vorgedachte notariell verlautbart. ft f P g mögli ämmikülicher s Wir richten deéhal Eisenbahn die Aufforderung, diesem Behufe ihre Bonds m ewesenen Kupons unverzügli interlegern werden da werden wird. Formulare für die Beitritts-Erklärun; Nach dem 20. Deze

ï /a T Mortg der Hypothekakte vorgesehene as unterzeichnete, auf Ve g einer Vereinigung onds beschlossen und

age Gold: Bonds der Kansas n_ sechêmonatlichen ranlassung der

Bilanz und G G. von Pachaly’s Enk der Generalvers Breslau, den 4

/94 werden bei Herrn

el in Bresla gshuld zwei Wochen vor

1894 ist die

Hermann B

Ida, geb. Erstfel

Gütergemeinschaft mit Wirku

tember 1894 für aufgelöst erk Weber, Aktuar, :

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Berliner Handels, zum Schuße der Interessen der

d, daselbst, bis die Satzungen der Vereinigung

des Handarb Landgerichte zu-

Der klägerische

| s{uldig, an insen hieraus seit u bezahlen ;

Vertretung der Interessen dur scher Bondholders zu dieser b an alle Besißer von 49% First der Vereinigung bis zum © it sämmtlichen dazu

ch bei der Berliner gegen Bertififate ausgehändig

das Comité ift der unverzügliche Beitritt zereinigung von grö Meortzage Gold-Bonds ©, Dezember 1894 einschließlich des in Berlin zu hin an der Berliner Börse beantragt

Berliner Handels-Gesellschaft in itritt nur noch mit ausdrüklicher

Wichtigkeit.

der Kansas Midland beizutreten und zu Juni cr. fällig

Preußische Central - Bodencredit= A

Verloosunugs- Liste. 1894 in Gegenwart eines rückzahlbaren Central-Pf fowie der 82%/cigen,

86 sind nachstehende N

4#°/0 Central-Pfandbriefe vou den Jahren 1880 1884, 1SS4 L, 1885

noch im Verkehr befindlichen Restbetrages, soweit dies

iefe vom Jahre 1886, 6 241 529 814 106 Nr. 517 518 601 602 679 68 _798 907 908 4177 17 Nr. 2341 342 34 368 369 370 3061 062 063 064 065 792 793 794 795 796 797 33 934 535 536 537 041 842 843 844 845 846 847 848 881 882 883 884 885 886 887 888 889 8 Litt. D. über A 500 Nr. 3 214 215 216 217 218 219 220 DaL 082 63 916 917 918 919 920 16101 102 103 10. 998 999 17000 18531 532 2053934 0 Litt. F. über A 300 9574 575 576 577 578 579 2980 663 890 7761 762 763 764 658 659 660 10001 002 003 004 005 00 149 150 17691 692 693 694 695 6 990 20521 522 593 524 5925 92 27221 222 223 224 225 996 9 682 683 684 685 686 687 688 689 690. Litt. F. über 4 100 3146 245 361 590 698 785 809 407 Die Rückzahlung erfolgt vo in Berlin:

ctiengesellshaft.

Notars statt

einem det

Ehemanns gehörigen Kupons

Handesgesellf t, deren Lieferbarkeit

Gadde, jene gebende Auflassungserkläru Urtheil für vorläufig vo laden den Beklagten E lichen Verhandlung des lide Amtsgericht zu Querf X.895, Vormittags 9 öffentlichen Zustellun bekannt gemacht. Querfurt, den 3. Dezember 1894.

lé; Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

streites zu tragen bezw. 4 Ürtheil der II. Zivilkammer des

lichen Landgerichts zu Elberfeld vom 8. 1894 ift die zwischen den E reisenden Friß Matthey zu geb. Feuerstack, daselbst bi Gütergemeinschaft mit Wir tember 1894 für aufgelöst erklärt worden. Weber, Aktuar, Gerichts\chreiber des Königlichen Landgerichts.

Bei der am 1. Dazentber 4°/igen, zum Nennwerth 1882, 1883, 1884 Central - Pfandbriefe vo gezogen worden :

gehabten Ausloosung unserer ahre 1880, 1881, zum Nennwerth rüŒézahlbaren ummern der betreffenden Emissionen

, A881, 1882, 18883,

elben nit in

Sicherheitsleistung heleuten Handlungs-

Barmen und der Maria, sher bestandene eheliche kung seit dem

und 1885,

zen können bei y m Jahre 18

genommen werden. mber 1894 ift de Zustimmung des Comités zuläss

Berlin, den 5. Dezember 1894.

Das Comité der Gold-B

H. Nosenberg, Geschäftsinhaber der Berliner Handels - Gesellschaft.

gerichts München I.

Vereinigung von Besißern 4 °

onds der Kansas Midland Eif . Bashwißt,

ashwiy Sohn. 1s Susman, liam Rosenheim & Co.

/o First Mortgage

enbahn. Sieg. Samuel, in Firma: er & Securius.

Sämmtliche Nummern des früheren Ziehungen ausgeloost sind. 82°%/tge Central-Pfandbr über A 5000 Nr. 71 125 19 über 4 2000 938 2051 052 511 512 3007 008 797 Lit. C. über 4 1000 364 365 366 367 906 907 908 909 378 379 380 11531 532 0

Oeffentliche Zustellung. 1 der zu Mommienheim verlebten Ghe- und Josephine, geb. Mayer, 4 164 226 536 2060 645.

67 868 933 934 1937

350 361 362 363 902 903 904 905 73 374 375 376 377 332 333 334 335 336 337 338 773 774 775 776 777 778 779

leute Hermann Löw

1) David Löb, vertreten durch i den Handelsmann S Philippine, geb. Löw, Nobens, beide in lien Ermäch 4) Aron Löw, nöthigenfalls

sämmtli durch Rechtsan Flagen gegen den

Mommenkheim,

Litt. B. 0 753 754 8 8 6555 556 7233 ó 344 345 346 347 348 349 066 067 068 069 070 6901

798 799 800 10371 372 3

Zivilkammer des Königlichen eld vom 3. November 1894 den Cheleuten früheren Wirth zu Barmen und der Klara Kretler, daselbst bisher bestandene eheliche gemeinschaft mit Wirkung seit dem aufgelöst erklärt worden. Weber, Aktuar, / Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Durch Urtheil der IT. Landgerichts zu Elberf

Ewald Rosbach

2) Ionas Löb, Kaufleute in At- hren Generalbevollmächtigten, amucl Lorch in Mainz, 3) und deren Ehemann Moses Kohlscheid, der Ehemann der che: tigung und Gütergemeinschaft wegen, ommenheim, dieser Namens auftretend, Mann in Mainz Abraham Strauß, 4. Zt. unbekannt wo us Vertragsverpflichtungen mit dem das Versteigerungêprotokoll vor Notar Haas in Oppenheim vom 30. März 1880 dem Be- agten gegenüber wegen Ni für aufgelöst und Nr. 368 2044 m hinter dem zwischen darauf gele erklären, die Uebers Erben Hermann L Aron Loeb zu verfügen Kosten zu verurtheilen, Strauß mit den Zinsen und Za zu erflären alle N teriorationen vorbehalten, und zur mündlichen Verh Amtsgericht anuar 1895, Zum Zwecke der öffentli Auszug der Klage bekann Oppenheim, den 9. Dezember 1894,

Gerichtsschreiber des Gr. Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

Die Instmann Gottlieb Hopp, Pawlowsk!? treten dur Recht preußen, klagen g . Hopp, Hoch ufenthalts, we in das Grund

und Bertha, geborene schen Cheleute in Steenkendorf, ver- 8anwalt Perrin in Osterode, Ost- egen die Arbeiter Georg und Marie, leitnex’s{en Eheleute, unbekannten gen Eintragung des Miteigenthums zum Erbrezeß vom 1g, mit dem Antrage g, die Eintragung buch von Sallewen Blatt 50 zu beantragen, dem nied Herrmann

998 939 540 12331 849 850 15771 772

391 392 393 394 395 396 397 39 3 534 535 536 537

4 105 106 107 108

939 929 537 538 539 540. Nr. 2901 902 903 904 905 3 634 635 636 637 765 766 767 768 6 007 608 009 010 1 96 697 698 699 700 1852 6 527 528 529 530 23291 929 230 38341 34

Nr. 79 397 467 549 585 683 158 378 643 933 5209 306. im U, Juli 1895 ab / bei der Preußischen Central-Bodencredit- Direktion der Discouto- « dem Bankhause S. Bleichröd M. A. von Not Sal. Oppenhei âlligen Zinskupons nebst Talons.

20. Juli 1894 für E N E E Handelsmann in j 329 340 14 6) Kommandit - Gesellschaft Aktien u. Aktien-Gesellsch.

Fiegener Verzinkerei Actien Gesellschast Geisweid Kreis Siegen.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft beehren wir

ßerordentlihen General-

Moutag, den 3L, Dezem-

.- Vormittags 4A Uhr, in das Lokal

{haft Erholung in Siegen ergebenft .ein-

buch, * Beitritt j Dezember 1892 und Auflassu ellshaften auf fkostenpfliGtige Verurtheilun ihres Miteigenthums im Grund Nr. 50 Band Il zwischen dem Schr Adolf Hopp und Schmied August und der Klägerin Bertha Pawlows andererseits ges{lossenen Erbrezeß vor 1892 beizutreten und das Grundstück Sa Band 11 Blatt 50 der vor dem Ksöni aufzulassen, u Berhandlung des Amtsgericht zu Osterode, 1895, Vormittags 9 } öffentlichen Zustellung wird dieser bekannt gemacht.

Osterode, Ostpr., den 29. November 1894.

Wessel, l Gerichts\{chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Stärke - Zucker - Fabrik Actien: Gesellschaft

A. Köhlmann «& Co, rdentliche Gene

ilkammer des König-

Durch Urtheil der IL. Ziv eld vom 16. Oktober

lichen Landgerichts zu Elberf 1894 ist die zwischen den Eheleuten Fabrikant Eduard Schmidt zu Barmen und der Lin biéher bestandene Wirkung seit dem kflärt worden.

S ch Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

Handelsmann in {ich aufhaltend, a 906 907 908 909 910 B571 572 573 638 639 640 881 882 883 884 885 653 654 655 656 657 §141 142 143 144 145 146 147 148 1 522 523 524 525 526 927-528 529 2 293 294 295 296 297 298 299 300 2 343 344 345 346 347 348 349 350 35681

878 1207 652 2316 438 823 871

vormals C. Die diesfährige o lung unserer Gefellscha!t findet Januar 1895, Konferenzzimmer unserer mit folgender Tageéord 1) Vorlegung des Gefch Bilanz pro 1893/94. Bericht der Revisoren. Vorschläge des theilung dex Div Ertheilung der Decharge und den Aufsichtsrath. Wahl eines

rasversamnm-

a, geb. Vogel, daselbst, 886 887 888 889 769 770 8651 6592

eheliche Gütergemeinschaft mit 9. Juli 1894 für aufgelöst er-

opp ‘einerseits Éi, geb. Hopp, n 28. Dezember [lewen Nr. 50 Klägerin Bertha Pawlowski glichen Amtsgericht zu Osterode, Ostpr., nd laden die Beklagten zur mün tsftreits vor das Königliche r, auf den 7, Februar Zum Zwecke der Auszug der Klage

chterfüllung der Be- den Acker Flur X, See von ‘allen in- gten dinglichen Lasten frei zu ing desselben auf den Namen oeb oder aber des Klägers und den Beklagten in die e Zahlungen des lungen kompensiert amentlich wegen De- laden den Beklagten Rechtsstreits vor Oppenheim auf den Vormittags 10} Uhr. chen Zustellung wird dieser

Mittags Kn Uhr, im Fabrik zu Frankfurt a. Oder nung ftatt:

äftöberihts und der 27 228 229

bersammlung auf

Aufsichtsraths wegen Ver- Tagesorduung :

ch Erhöhung des Gr Geisweid, den 5. Dezember 1894. Der Aufsichtsrath.

es Urtheil der IIT. Zivilkammer richts zu Köln vom 9. No- ütergemeinschaft zwischen den Jacob Reber zu Köln-Ghreu- . Schmit, aufgelöst worden.

Durch rehtskräfti des Königlichen Lan vember 1894 ist die CGheleuten Tagelöhner feld und Barbara, geb den 1, Dezember 1894.

Der Gerichtsschreiber: Sul z.

des Gesellschaftsstatuts an die Direktion | engesellschaft,

undkapitals. Gesellschaft,

hschild & Söhne; m jun. & Co,

Aufsichtsraths-Mitgliedes. Neviforen pro 1894/95.

welche si an der General- wollen, habe ihre Aktien ß und außerdem, cheinen, die Vollmachten &&-Urkunden ihrer age vor dem Vorstaude zu depo- Deposition Weise be-

erlustrechnung, sowie : rei Wochen vor der in unferem Geschäftslokal zur

andlung des in Frankfurt a. M.:

Diejenigen Aktio versammlung betheiligen nebst einem doppelten wenn sie nit persönli erf sonstigen Legitimation treter spätestens zwei T sammlungstage bei dem î anderweite Aufsichtsrath genügende zu lassen. :

Die Bilanz, Gewinn- und V der Rechenschaftsbericht find d Generalversaminlun Einsicht der

Fraukfurt a.

1d der nicht f Die Direktion.

gegen Einlieferung der Central-Pfandbriefe ur

Verlin, den 1. Dezember 1894. Lübeck- Bütchener Eisenbahn- Gesellschast.

ung der zu amor- unferer Prioritäts- 6 findet am Donners- Vormittags ßungszimmer des Empfangsgebäudes of zu Lübeck unter notariellem Bei-

Oeffentliche Zustellung. Der A. Kleinhans, Zivil- zu Mülhausen i. E., Jllzacher Rechtsanwalt Rothschild in den Heinrih Knaus von Zeuthern, früher Ser im 3. Bad. Dragonerregiment Nr. 22 i. E., z. Zt. an unbekann orderung aus baarem leidungéstückte vom 4. auf kostenfällige Verurtheilung des Bekla Zahlung von 200 Mark nebst 50% Z 1. Oftober 1894, sowie vorläufige Bollstr erklärung des ergehenden Urtheils, und la klagten zur mündlichen Verhandlung des vor das Kaiserliche E., Saal 14, auf Vormittags 9 U Zustellung wird die

aht

macht. Der Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts: I: Vi: Kno O

und Militärschneiderei str. 28, vertreten dur Bruchsal, Hagt

tsfräftiges Urtbeil der III. Zivilkammer en Landgerichts zu Köln vom 2. No- aft zwischen den

Wilhelmine,

des Königli vember 1894 ist die Gütergemeins Eheleuten Müller und Ackerer Jo zu Liesenberger Mühle bei Odenthal und geb. Dorff, aufgelöst worden. Köln, den 4. Dezember 1894. Der Gerichtsschreiber: S

3) Unfall- und Fuvaliditäts- 2c. Versicherung.

Á S E A E E R E L R E E E E A

Abschluß sellschaft in Magdeburg

Passiva.

der Magdeburger Molkerei Actien Ge

vom U. Oktober 18983 bis 30. September 1894.

auf eine dem \scheinigen

ehnie Ausloof tisierenden Obligationen Anleihe vom Jahre 187 taq, den 3. Januar

1 Uhr, im Si

in Mülhausen ten Orten abwesend, wegen Darlehen und für gelieferte Febr. 1894 mit dem

In Nechtsfachen des Baume ri Hermann Funke in Zittau, belm Schäfer ebenda, je Beklagten, wird letz Ladung und den Au Vlattes nah Verleg Verhandlung des Rechtsstreits 9, Januar 1895, Vor demselben vor das unterzeichn

Zittau, den 4. Dezember 1894. Der Gerichtsschreiber des Königli Sekr. P of selt

isters Johann Fried- Klägers, gegen Wil- ßt unbekannten Aufenthalts, terer unter Bezugnahme auf die Szug der Klage in Nr. 254 dieses Termins zur mündlichen auf Dienstag, den mittags 9 Uhr, zu éte K. Amtsgericht ge-

Aktien-Kapital .

Kassen-Bestand . Neserve-Fond

Wechsel-Bestand Waaren-Bestand euerungs-Bestand ferde-Futter-Be Bieh-Bestand

Oder, den 7. Dezember 1894. Der Aufsichtsrat|}, Wilhelm Wolff, Vorlsißender.

Vertheilung. 3 9/0 Dividende v. M4 155 000

Tantième des Aufsichtsratbs Tantième des Vorstandes.

zahlung des Nennwerthes der aus- Obligationen

Lübeck, den 5. Dezember 1894. Die Direktion.

det den Be- Rechtsstreits Amtsgericht zu Mülhausen Februar 1895, um Zwecke der öffentlichen uszug der Klage befannt ge-

M 8 136,—

r. 8378,87

Abschreibung i

Grundstück Debitoren .

] 4'/2°/o Partial-Obligationen der Görlißer Aktien-Brauerei zu Görliß

vo:n

Auf Grund des Be lung unserer Aktionär sämmtliche noch im Umlauf Obligationen vom solche niht am 2 zur baaren Rückz

Die Einlösung Eündigten Partial - Oblig Nr. 3 bis 21 Ser. 11 und Talon zum bei der Communalständischen Bank Preußische Oberlaufitz in

Gleichzeitig räumen wir denj

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

on: Vittersalz, Borax, Leim für Schreiner, chmirgel, Schmirgelleinen, , Bleiweiß, Blattgold, Bleimennige, Eisen- 3, Spahtelfarbe, Todten-

die öffentli bekannt ungen für die Bewerbung um ungen vom 17. Juli 188 zu

chen Amtsgerichts:

Aktiengesellshaft Löwenbrauerei borm, Peter Overbeck in Dortmund.

Vir beehren uns, zu der am Sonnabend, den Nachmittags 6 Uhr, im Brauerei ftatt- rsammlung der einzuladen, tigt sind, welche e vor der r Direktion rlin oder bei

ahre 1884, chlufses der Generalversamm- gen wir hierdurch befindliche Partial: 24, Juni 1884, soweit st worden sind, uli 1895,

gegen Einreichung der ge- ationen mit

Bekanntmachung. des Händlers Maria, geb. Goert, ohne Gewerbe, rmenrechte, vertreten tur den Re Rath Jörissen zu Aachen, genannten Eheman auf Gütertrennur handlung des Re des Königlichen La 21, Februar 18

Aachen, den 30. November 1894.

Gerichts\{hreiber des König Zivilkammer.

Die Ehefrau einrih SHedckfers, zu Heinsberg, im chtéanwalt Justiz- Élagt gegen ihren vor- nsberg mit dem Antrage n zur mündlichen Ver- tóstreits vor der II. Zivilkammer zu Aachen ist auf den 95, Vormittags 9 Uhr, be-

Oeffentliche Zustellung.

arbeiter Hermann Troemel zu Gatter- Rechtsanwalt Franke zu verehelihte Gadde, Johanne Amalie, geborne eln, und deren Ehemann, in unbekannter

Der Hand

stedt, vertre Januar 1895,

Direktionëgebäu [Menden ordentlichen Generalve venbrauerei mit dem Bemerken prin diejenigen Aktionäre stimmbere Aktien spätestens acht lversammlung entweder be Didskouto-Gesellschaft in Be | für Deutschland daselbft oder aftsvorstand dahier bis zur neralversammlung deponieren und ng beibringen.

Tagesordnung :

der das Geschäftsjahr 1893/94 be- und Revisionsberichte, Gewinn- und Verlust-

Ausschreibung der Lieferun Fruchtgummi, Kupfervitrio chfadeln, Pottashe, S chwämmen, Soda, Spi Chromgrün, Kienruß, Kreide, mennige, Pariser Schwar kopf (Gisenroth),

Der Ausschreibung wer emachten Bedin Arbeiten und Lie Grunde gelegt.

Eröffnung der Angebote am 20, Dezember 1894, Vormittags 9 Uhr. End frist am 15. Januar 1895,

Die Aus\{chreibungs- rialien-Bureau zur [bst einschließli enußenden Gebotbogen arken) verabfolg

Pa L Gewinn- und Verlust-Konto. separierte Odérmann, Trümpler zu arbeiter Gadde, Abgabe einer Auflassungserklärun auf kostenpflihtige Verurtheilun Gadde, als Erben ihres am 1 Gatterstedt verstorbenen Vaters, des riedrich Wilhelm Trümpler, vom 29. Septembe dter Flur belegene Karte von 16 a 10 qm dem des Ehemanns Gadde, zugebende. Auflassungser das Urtheil für vorläufi und ladet den beklagten

de unserer

3. b. M. ausgeloo

ahlung am 4. J

N 28 632/79] Waaren-Konto ehalt und Lohn Viehb-Konto E A 17 435/07} Zinsen Beleuchtung und Feuerung Gebäude-Unterhaltung . ferde-Unterhaltung . Znventar-Unterha

Abwesenheit, wegen g mit dem Antrage, g der verehelichten Januar 1870 zu Handarbeiters das dur gerichtlichen r 1879 verkaufte, in Planstück Nr. 261 der Kläger aufzulassen und jene von seiner Ehefrau ab- enehmigen, und vollstreckbar zu erklären, emann Gadde handlung des Rechtsstreits vor 8geriht zu Querfurt auf den 5 F

ormittags 9 Uhr. öffentlichen Zustellung wird dieser A bekannt gemacht.

Querfurt, den 3. Dezember 1894.

le Gerichts’chreiber des EARRA Amîtszerichts.

ationalbank enigen Besitzern un-

che in die Herab- 47 auf 40%, vom das Recht ein, die Verzinsung bei der Zeit vom S, Januar Februar 1895 während der unden nachzusuchen.

zur Abstempelung ge- höôrt mit dem 1. Zuli

vom 2, Jannar UL. Serie Zins-

serer Partial-Obligationen, we setzung des Zinsfußes von 1. Juli 1895 ab willigen, Abstempelung derselben auf 49% genanuten Bauk in der 1895 bis 15, üblichen Geschäftsft Die Verzinsung der nicht taugenden Partial-Obligationen

Béi derselben Bank wird

1895 ab auch die Ausgabe der

nannten Obligationen gegen

alons erfolgen.

Görlitz, den 5. Dezember 1894. Görlitzer Aktien - Brauerci.

gung der Ge über Bescheinigu

1) Vorlage treffenden Verwaltungs- fowie der Bilanz nebst

Beschlußfassung über die Bilanz, über Ver- gewinns und über Entlastung

lichen Landgerichts,

e der Zuschlags- tahmittags 6 Uhr. Unterlagen liegen im Mate- Einsicht offen und werden da- des bei Einreichung des Gebots zu gegen 40 _„Z in Baar (nit

ebote sind an das unterzeihnete Burcau

ln, den 5. Dezember 1894. Materialien-Burean der Königlichen Eisenbahu-Direktiou Cinksrheinischen).

Inventar-Abschreibung x hefrau des Wirt ferde-Abschreibu Lennaryz, zu M Rechtsanwalt Stapper hier Ehemann daselbst mit dem , Termin zur mündlichen tsftreits ist vor der 2. Z glichen Landgerichts zu Düsseldorf

f Januar A895, 9 Uhr, bestimmt.

Os Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

hes Anton Josef Goris junm., Gladbach, vertreten

Katharina, geb. Der Vorftand.

Der A edteeath, z erlust*Kontos mit tea

g J. vorstehenden erei Actién-Gesell

ihren genannten tertrennung handlung des Re kammer des Köni

èas König- wendung des Nein erwaltung. ahlen für de

evisionsfomm

F. Abschlusses nebst G {aft in Magdeburg bescheinigt : lh. Hartmann, gerichtl. vereid. Bücherrevisor.

Die Vebereinstimmu

um Zwecke d Zum Zwedte der Büchern der Magdeburger Mol

uszug der Klage n Aufsichtsrath und für die ezember 1894. Der Auffichtsrath der Löwenbrauerei

vorm. Peter Overbeck.

scheine zu vo

Vormittags gabe der alten