1894 / 291 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Lor dem Gintrit in die Tagetordrung weis der die F

Abg. Richter (fr. Volksp.) darauf hin,

betrachten. Troßdem seien die

Drucksachen unter spätern ätten darüber verhandelt und

_JInitiativanträge eingebraht haben vor der Eröffnung des Reichstags mit der Weisung, sie als im Augenblick der Eröffnung den

mmern a

der Dae h en werden fo

von Leveßow: Die Nummern der Drucksachen ent- ( elten alle als gleich- 6 eingebracht, und über die Reihenfolge wird wohl dadurch am en entshieden werden, daß wir demnächst zuerst den Antrag zur Geschäftsordnung zur Berathuna stellen, welcher ja bereits vorliegt. Darauf nimmt das Wort der Reichskanzler Hohenlohe. (Wir werden diese Rede morgen im

‘scheiden nit über die Priorität; die” Anträge

eifinnigen: Anträge in edruckt. Vertreter aller Parteien h äten den darüber eine Entscheidung orte uflhren, wie es mit der Reihenfolge

reisinnigen im gl Breslau, 10. Dezember. (

anderen

câäsidenten, - Magdeburg, 10.

75 %o

ürsi zu

ortlaut Stetig.

9,39 Br.

Gesammteinnahmen vom 1. Januar bis Ende November 1894 be- trugen nah vorläufiger , Feststellung 4 631 184 4 gegen 4 446 245 M eichen Zeitraum des Vorjahrs, mithin mehr 184 9 W. T. B.) Wie die „Bresl. Ztg.“ mittheilt, wurde heute ein Provinzialverband der l Darlehnskassenvereine Schlesiens gebildet, wie solhe in rovinzen bereits bestehen. ; Dezember. Kornzucker exkl., von 92 9/9 —,—, neue 9,35—9,45. 88 %/s Rendement 8,90—9,00, neue 8,90—9,00, Nachprodukte exkl, Rendement 5,90—6,80. Ruhig. Brotraffinade 11 21,75. Gem. Raffin. mit Faß 21,00—22,00. Gem Melis 1 mit Faß 20,25. Still. Rohzucker I. Produkt Transito f, Pambuts pr. Dezember 8,85 Gd., 8,874 Br., pr. Januar 9,00 bez., ,05 Br., pr. März 9,25 bez., 9,274 Br., pr. April-Mai 9,30 Gd.,

Frankfurt a. M., 10. Dezember.

39 M Bank und d

Spar- und (W, T. B.) Zudckerberiht. ornzudcker exfl., Brotraffinade l 22,00. a. Y. London,

(W. T. B.) Banquier

Bank hat heute ihre Zahlungen eingesteüt. Die Paf unbekannt. Be L vielen Geldforberun en find cus die Union, e

Ünferstähung findet und Tie Zahlen Biedèe an erftüßu ndet und morgen ihre Zahlungen wieder au

Außerdem haben sechs andere ae ihre Zahlungen eingestell

und es wird befürchtet, daß noch me

vom Publikum aus Mißt

kreisen herrscht Beunruhigung.

find neh egierungs- Sparkasse genöthigt, ihre 20k, Es wird erwartet, daß die Union- E

r nahfolgen. Banknoten werder In den Geschäfts.

ßtrauen nit angenommen.

Verkehrs-Anstalteu.

Triest, 9. Dezember. (W. T. B.) Der Lloyddampfer „Electra* ist aus MORBANS heute Nachmittag hier angekommen. „Doune Castle“ Southampton abgegangen.

Dezember. _(W. T. B.) Der Castledampfer ist am Sonnabend auf der Ausreise von

tr : aas (Sou des Blattes.)

Statiftik und Volkswirthschafxr.

Zur Arbeiterbewegung.

In Leipzig fand am Sonntag wieder cine Versammlung der Buchdruckergehilfen statt, die der „Wz. Ztg.“ zufolge von etwa 1000 Personen besuwt war. Den Gegenstand der Verhandlung bildete aufs neue der Kampf des Gehilfenverbandes gegen die Unter- tüßungsfafsen der Arbeitgeber. Ein Beschluß wurde nicht gefaßt.

ie Leipziger Bildhauergehilfen beschlofsen, sich an dem auf gas Der Budapester Bildhauer im nächiten Jahre in Deutsch- land staltfindenden mitteleuropäischen Kongreß zu betheiligen. Die bisherige Ausftandskommission wurde aufgelöst, weil die Streitigkeiten mit den Geschäften von Schüße und Groth-Kopp beglichen sind.

Aus Berlin erhält die „Köln. Ztg.“ eine Mittheilung, der zu- folge von den Sozialdemokraten lebhaft darüber gesprochen werde, daß in der Hamburger sfozialdemokratischen Bäerei sämmtlihe Bäcergesellen die Arbeit niedergelegt haben. Die „Ge- nofsen* seien fehr \{chlecht behandelt worden: der freie Tag wurde ihnen entzogen, und fie mußten Ueberarbeiten besorgen, die fie vor acht Jahren bei den bürgerlihen Meistern auszuführen sich weigerten. Damals wurde, um N Ausständigen ein Unterkommen zu schaffen, die fozialdemotratische Bäkerei gegründet. In diesem Jahre waren Marte Arbeiter {limmer dran, als seinerzeit bei den bürgerlichen

ern,

Aus Reims wird demselben Blatt gemeldet, daß die Weber der Fabrik Noiret-Janson infolge einer Lohnherabsezung die Arbeit niedergelegt haben.

Gesundheit8wesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- ; Maßregeln.

_Dänemark.

rch eine sofort in Kraft getretene Bekanntmachung des König- lih id en Justiz-Ministeriums vom 5. d. M. sind die gegenüber sämmtlichen russishen Häfen des Li en Meerbusens und der S sämmtlichen niederländischen Häfen [owie London angeordneten _ gesundheitspolizeilihen Maßnahmen zur Verhütung der Einschleppung ansteckender Krankheiten außer Wirksamkeit geseßt worden.

Gegenüber Rußland und O bewendet es jedo au ferner- hin bei dem Verbot der Cinfuhr von Lumpen und nit vorschrifts- mäßig desinfizierter Kraßzwolle.

(Vergl eR.-Anz.“ Nr: 14 vom 17. Januar, Nr. 195 vom 20.

rx. 204 vom 30. August d. J.)

Handel und Gewerbe.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Nuhr sind am 10. d. M. gestellt 11 726, niht recht- zeitig gestellt keine Wagen. Die Einnahmen der Lübeck-Büchener Eisenbahn betrugen

im Monat November 1894 nah vorläufiger Feststellung 428 083 4 gegen 398 664 im November 1893, mithin mehr 29419 4 Die

Dur

und

Schwan is heute wegen Unterschlagung von 830000 zu 7 Jahren Gefängniß und 7 Jahren Ehrverlust verurtheilt worden.

Leipzig, 10. Dezember. (W. T. B.) Kammzug-Termin- handel. K Plata. Grundmuster B pr. Dezember 2,772 4, pr. Januar 2,77& 4, pr. Februar 2,80 4, pr. März 2,80 46, pr. April 2,827 Æ, pr. Mai 2,827 4, pr. Juni 2,874 #4, pr. Juli 2,874 M, pr. August 2,90 4, per September 2,925 4, per Oktober 2,923 M, per November 2,923 A Umsay 115 000 kg.

Bremen, 10. Dezember. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum-Böcse.) Stetig. Loko 5,35 B. Baumwolle. Ruhig. Upland middl. loko 29} 4, Schmalz. Stetig, Wilcox 385 ch&, Armour shield 374 A4, Cudahy 384 4, Fairbanfs 30 4. Spe ck. Ruhig. Short clear middl. loko —, Dezember-Januar-Abladung 35. Wolle. Umsay 125 Ballen. Taback. Umsay 7 Faß Virginy, 54 Seronen Carmen. : i

London, 10. Dezember. (W. T. B.) An der Küste 4 Weizen- ladungen angeboten. i ;

96% Favyazucker loko 12} ruhig. Rüben-Rohzudcker loko 8 matt. Chile-Salpeter 411/16, pr. 3 Monat 417/16.

Glasgow, 10. Dezember. (W. T. B.) Die Verschiffungen von Roheisen betrugen in der vorigen Woche 6910 Tons gegen 4484 Tons in derselben Woche des vorigen Jahres, |

Bradford, 10. Dezember. (W. T. B.) Wolle fest, Preise gehalten, Geschäft ruhig, Garne thätiger; in Stoffen Geschäft fich bessernd.

Amsterdam, 10. Dezember. (W. T. B.) Java-Kaffee good ordinary 51. Bankazinn 373.

Washington, 10. Dezember. Nach dem Dezember-Bericht des Ackerbau-Bureaus stellt sih der Weizenpreis für guten Weizen auf 498/10 Cents pro Scheffel, der niedrigste Preis seit 25 Jahren. Der Baumwollepreis stellt sih auf 4/10 Cents pro Pfund, der niedrigste bisher befannte Preis. Der Durchschnitts\tand des Winter- weizens beträgt 89%. Das Areal, welches im Herbst mit Weizen besät ist, beträgt 103 9/9 im Vergleich zum Vorjahr.

New-York, 10. Dezember. (W. T. B.) Die Börse eröffnete mit weichender Tendenz und {loß nach durhweg unregelmäßigem Geschäft im allgemeinen recht s{chwach. Der Umsay der Aktien betrua 242 000 Stü. /

Weizen eröffnete schwach auf lebhafte Verkäufe für auswärtige Rechnung, auf Zunahme der unterwegs befindlihen Menge und weil die Zunahme der sichtbaren Vorräthe größer als erwartet, später auf Abnahme in den englishen sihtbaren Vorräthen vorübergehend bessere Stimmung, sodann fallend auf Liquidation der langsihtigen Termine. Schluß schwach. Mais fallend einige Zeit nah Er- öffnung entsprechend der Mattigkeit in den Weizenmärkten, dann leb- hafte Reaktion auf Wetterberihte über Regen und auf erwartete Ab- nahme der Ankünfte, später wieder fallend auf dringendes Angebot.

Visible supply an Weizen 85978000 Bushels, do. an Mais 6 600 000 Bushels. |

Chicago, 10. Dezember. (W. T. B.) Weizen anfangs fallend auf Zunahme der unterwegs befindlihen Anfuhren, dann vor- übergehend bessere Stimmung auf Deckungen der Baissiers, worauf fallend auf große Ankünfte im Nordwesten und s{chwächere Kabel- berihte. Mais {wächte fich nach Eröffnung etwas ab, später erholt auf Abnahme der Vorräthe. Schluß stetig. (0. D)

St. Johns (New - Foundland), 10. Dezember. : (Meldung des „Reuter’schen Bureaus“.) Die hiesige Commercial -

Theater und Musik.

Im Königlichen Opernhause werden morgen „Hänsel und Gretel“ und das Ballet „Karneval“ gegeben. Kapellmeister Sucher

dirigiert.

Im Königlichen Schauspielhause gelangen morgen Skowronnek's „Halali“ (Damen: Poppe, von Mayburg, Schramm, Herren : Klein, Keßler, Eichholz, Purschian, Herßer) und Benedix Achen „Die Dienstboten“ (Herr Vollmer, Frau Schramm) zur

ufführung.

Agnes Sorma beendet ihre künstlerishe Thätigkeit am Deutschen Theater während der gegenwärtigen Spielzeit am 12. Februar 18395 und triit dann eine mehrmonatige Gastspielreise an.

Im Belle-Alliance-Theater sollen in der Weihnachtszeit Ausftattungsmärchen-Vorstellungen ftatifinden. Zur Aufführung ge- langt eine Bearbeitung des „Oberon“ unter dem Titel „Das Wunder- horn“ mit der Weber’shen Musik. Die erste Vorstellung is für nächsten Sonntag Nachmittag von 3 bis 5# Uhr in Aussicht ge- nommen. ;

Im Konzerthause wird in dem morgen stattfindenden „Bel- gishen Komponisten - Abend“ der Kapellmeister Herr Jules Goetinck aus Brüssel „Marche Jubilaire“ von Jehin, „Fantaisie espagnole“ von Gevaert, „La Mer“ (symphonische Dichtung) von Gilson (erste Aufführung in Berlin), „Milenka“ (Balletmusik) von Bloeka, Intro- duktion und Andante aus dem Violin-Konzert in D-mo11 von Vieur- une (Herr Carnier) unter perfönliher Leitung zur Aufführung

ringen.

Mannigfaltiges.

Ruhrort, 10. Dezember. „W. T. B.“ meldet: Heute Mittag fand auf dem Bugsierdampfer „Ruhrort“ während der Berg- fahrt eine Kesselerplosion statt. Das Schiff ist zertrümmert und sofort gesunken. Der Kapitän Kreßzer und der Maschinist Philipsen find getödtet. E

Cattaro, 10. Dezember. Heute früh 4 Uhr 35 Minuten wurde dem „W. T. B.“ zufolge hier ein ziemlih f\tarkes, wellenförmiges Erdbeben verspürt, welches 4 Sekunden dauerte und {fich in der Richtung von Osten nah Westen bewegte.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Budapest, 11. Dezember. (W. T. B.) Vor dem Parlamentsgebäude hatte 4 aus heute eine große Menschen- menge angesammelt, die den Minister-Präsidenten Dr. We kerle mit stürmischen Eljenrufen begrüßte. Sämmtliche vorgemerkten Redner für die Jndemnitäts vorlage verzichteten auf das Wort. Die Vorlage wurde mit 205 gegen 90 Stimmen an- genommen.

Paris, 11. Dezember. (W. T. B.) Jnfolge einer gestern Abend eingetretenen erneuten Krisis hat sih der Ll stand des Präsidenten der Deputirtenkammer Burdeau sehr vershlimmer!t.

Konzerte,

Ee vom 11. Dezember, Uhr Morgens.

Wind.

. . .

8

[B

C

Stationen. | # It

L 4

Pn U a L: h L S A 3

Fred. in Millim

D N

754 757 761 772 7T1 763 768 769

Belmullet

Aberdeen .. (Fhristiansund Kopenhagen . Stocktholm . aranda . t. Petersbg. Mosïau . Cork, Queens- TOION 758 765 G O B l C0 Pra f 772 winemünde | 774 Neufahrwasser

773 Meme T2

768 770 771 772 771. 775 774 774 774

765 767 768

1) Reif. 2) Reif.

s) Reif.

wolkenlos

4) Meis: ©) Mels. 5) Reif.

Uebersicht der Witterung.

Ein orn ete dessen Kern mit 775 mm über Nordösterreich liegt, überdeckt ganz Gren: Depressionen lagern über dem Mittelmeer und über dem gean nordwestlich von Schottland, Ueber Deutschland ist das,Wetter ruhig, kalt, theils heiter, theils neblig; nur im äußersten Nordosten liegt die Temperatur noh über dem Mittelwerth und über dem Gefrierpunkt; an der ostdeutshen Küste ist Nieder- \chlag gefallen, 15 mm zu Rügenwaldermünde. Das

gro etter im deuts Binnenlande dauert fort. _ Frankreich und Oesterreich-Ungarn sind mcist frostfrei. Deutsche Seewarte.

Theater-Anuzeigen.

Königliche Schauspiele. Mittwoch: Opern- haus. 264. Vorstellung. Hänsel und Gretel. Märchenspiel in 3 Bildern von Engelbert p dind. Text von Adelheid Wette. În Scene geseßt vom Ober - Regisseur Teblaff. Dekorative Ein- rihtung vom Ober-Insvektor Brandt. Dirigent: E Sucher. Mara. Oper in l Akt von Ferdinand Hummel. Text von Axel Delmar. In Scene geseßt vom Ober - Regisseur Tetlaff. Dirigent: Kapellmeister Dr. Muck. An-

fang 7&4 Uhr. chauspielhaus. 276. Vorstellung. Halali. Lust- spiel in 4 Aufzügen von Richard Skowronnek. Jn Scene geseßt vom Ober-Regisseur Max Grube. Die Dienstboteu. Genrebild in 1 Aufzug von NRoderih Benedix. In Scene gesezt vom Ober- Regisseur Max Grube. Anfang 7} Ühr. Donnerstag : A 265. Vorstellung. Hänsel und Gretel. ärchenspiel in 3 Bildern von Engelbert Humperdinck. Text von Adelheid Wette. Karneval. Ballet-Burleske in 2 Aufzügen von Emil Graeb. Musik von Adolf Steinmann. Anfang

74 Uhr.

Schauspielhaus. 277. Vorstellung. Wie die Alten sungen. Lustspiel in 4 Aufzügen von Karl Niemann. Anfang 7F Uhr.

Deutsches Theater. Mittwoch: Gespensfter. Anfang 7 Uhr.

Donnerstag: Die Weber.

Freitag (14. Abonnements: Vorstellung): Blau. Cyprienne.

Berliner Theater. Mittwoh: Zum ersten Male: Heimgefunden. Volksftück in 3 Akten von Ludwig Anzengruber. Anfang 7F Uhr.

Donnerstag : Heimgefunden.

Freitag (15. Abonnements-Vorstellung): gefunden.

Lessing-Theater. Mittwoh: Zwei Wappen. Anfang 7} Uhr.

Donnerstag: Zwei Wappen.

Freitag: Zwei Wappen.

Sonnabend: Erster Duse - Abend. Die Camelien-Dame. (Vorverkauf täglich von 10—2 Uhr. Parquet 8 M)

Residenz - Theater. Blumenstraße Nr. 9. Direktion: Sigmund Lautenburg. Mittwoch: Zum 42, Male: Der Mer Schwank in 3 Akten von Leon Gaudillot. Deutsch von Mar Schönau. Vorher: Villa Vielliebthen. Lust-

Heim-

Ad. Ernst. Anfang 74 Uhr.

E in 1 Akt von Benno Jacobson. Anfang 4 Uhr

Donnerstag und folgende Tage: Der Unterpräfekt. Villa Vielliebchen.

Neues Theater. Siffbauerdamm 4a./5.

Mittwoch: Andrea. Komödie in 5 Akten von Victorien Sardou. Anfang 7# Uhr.

Mittwoch, Nachmittags: Zu gänzlih ermäßigten Preisen: Zum leßten Male: Jugend. Ein Liebes- drama in 3 Akten von Max Halbe.

Donnerstag: Figaro’s Hochzeit.

Aae onntag, den 16. d. M., Nach- N: orstellung des Vereins für Volkêunter- altung.

Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Chausseestraße 25/26.

Mittwoch: Neu einstudiert: Pariser Leben. Komische Operette in 4 Akten nah dem Französischen des Meilhac und Halévy von Carl Treumann. Musik von Jaques Offenbah. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur Herrn Binder. Dirigent : Herr Kapellmeister S erron, Ermäßigte Preise der Pläße. Anfang 7F Uhr.

Donnerstag: Pariser Leben.

TheaterUnterden Linden. Behrenstr. 55/57. Direktion: Julius Frißsche. Mittwoh: Der alige eg. Operette in 3 Akten von E; Zell und Rich. Genée. Musik von Johann Strauß. Regie: Herr Unger. Dirigent: Herr Kapelltneister Federmann. Hierauf: Tauz-Divertissement.

rrangiert vom Balletmeister Herrn Louis Gundlach. Anfang 7{ Uhr.

Donnerstag: Der lustige Krieg. Hierauf: Tanz-Divertissement.

Bentral-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 20. Direktion: Richard Schul. Mittwoch: Emil Thomas a. G. Anna Bâlers. Josefine Dora.

um 104. Male: O, diese Berliner! Große

ofse mit Gesang und Tanz in 6 Bildern (nah ingré's „Reise durch Berlin“) von Julius Preuhe Musik von Julius Einödshofer. Anfang r. Donerstag: O, diese Berliner !

Adolph Ernst-Theater. Mittwoch: Leßte Woche. Charley?s Taute. Schwank in 3 Akten von Brandon Thomas. Vorher: Die ewige Braut. Liederspiel mit Tanz in 1 Akt von W. Mannstädt und J. Kren. Jn Scene geseßt von Briti

Donnerstag: Dieselbe Vorstellung.

Konzert-Haus. . Mittwoh: Karl Meyder- Konzert. Belgischer Komponisten-Abeud unter Direktion des Kapellmeisters Herrn Jules Goetinck aus Brüssel. E

Saal Bechstein. Linkstraße 42. Mittwoh, Anfang 7F Uhr: Konzert der Sängerin Auna Bromberg, unt. güt. Mitw. des Klaviervirtuosen Herrn Felix Dreyschocck. i

Pirkus Renz (Karlstraße). Mittwoh: Tjo

Ni En. Sensationelle Tänze, neue Musikeinlagen. Außerdem: 6 trak. Rappen, - vorgef. v. T N. Renz: d. Schulpf. Cyd u. d. Springpferd Bliß, ger. v. Frau Nenz-Stark; Gr. Hurdle-Race- von 20 Pferden; d. kaukas. Jocktey Mr. Williams; d. phänom. Hand-Equilibrist Mr. Jules Keller; d. beliebten Clowns Gebr. Villaud; Major Burk in es militär. Original-Excerzitien 2c. Anfang Vi Donnerstag: Tjo Ni En.

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Ella von Heyden-Linden mit Hrn. r Alexander von Hopffgarten (Neu- reli).

Glboren: Ein Sohn: Hrn. Kammerherrn Joseph von Bothmer (Frankfurt a. M.).

Gestorben: Hr. Professor Dr. Julius Alsleben On, Gräfin Clotilde von Oeynhausen Florenz). Fr. i: d E M er Minna Eck- stein (Wituhowo bei Kwiltsh, Provinz Posen). «Hr. Rittmeister a. D. von Knebel - D (Friedrihsdorf, Kreis Dramburg). Hr. Ge- neral der Infanterie z. D. Hugo von Thile (Hannover).

Verantwortlicher Redakteur :

J. V.: Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (S holz) in Berlin. Dru der Norddeutshen Buchdruckterei und Verlags- Anstalt, Berlin L SW, Wbelniteaße Nr. 32. Sieben Beilagen (einshließlih Börsen-Beilage),

wie di [t b Nr. 6 des öffeut-

siven Au cigers (Kommanditgesellschasteu auf

Aktien uud Aktiengesellschaften) für die Woche vom 3. bis §8, Dezember 1894,

; zum Deutschen Reichs-An

M 291.

Königreich Prenßen.

Minifterium der geistlichen, Unterrichts- und

Medizinal-Angelegenheiten.

Seminare und Termine

für Abhaltung des sechswöchigen Seminarkursus seitens der Kandidaten des evangelischen Predigt-

Evangelishes Schul- lehrer-Seminar zu

Br Eylau rtelsburg Osterode Waldau Angerburg Karalene Ragnit

Marienburg Pr. Friedland

* Lwhbau

Berlin

Königsberg N.-M.

Neuzelle Oranienburg Kyriß Köpenick Neu-Ruppin Alt-Döbern

Drofsen Sia

riedeberg N.-M.

Kammin i. Pomm.

öliß

yriß

ütow Dramburg Köslin Franzburg

Ko

{min

amts im Jahre 1895. Tag des Beginnes der Kurse.

I. Provinz Ostpreußen.

15. Januar oder erster Montag nach d. 15. Januar. 15. Mai 7 7 s M 1e Mee 15. Oktober , 2 15. Oktober. 15. Oktober , ¿ 15. Oktober , ü 15. Mai L N 15. Januar ,

II. Provinz Westpreußen.

15. Mai. 15. Januar.

1. November oder 1. Montag nach d. 1. November.

Montag nah Quasimodogeniti: 8. Januar und 15. August.

III. Provinz Brandenburg.

Montag in der ersten Woche nah Neujahr.

Montag vor dem 15. Februar. /

Montag nach Quasimodogeniti.

Montag nah Quasimodogeniti,

Montag vor dem 20. Mai.

Zweiter Montag im August.

Acht Tage nah Beginn des zweiten Quartals (August) im Sculjahre.

Dritter Montag im Oktober.

Dritter Montag im Oktober.

Erster Montag im November.

Erster Montag im November.

IV. Provinz Pommern.

Ostern.

Anfang November. Mitte Mai.

Anfang Januar.'

Mitte August.

Montag nah Estomihi. Anfang November.

V. Provinz Posen. 22. April.

Rawitsch (paritätish) 21. Oktober.

Bromberg

Münsterberg

Oels Steinau a. O.

Bunzlau Liegnitz

Retchenbach O.-L.

Sagan Kreuzburg

Brieg

Barby Genthin Iberstadt e eliß Eisleben Elsterwerda Weißenfels

Erfurt

Eernförde Tondern Segeberg Uetersen

14. Januar.

VI. Provinz Schlesien.

A. (- DANUar. b. 19. August. 28. Oktober. a. 22, April. b. 4. November. 7. Januar.

4. Februar.

19. August.

14. Oktober. a. 22. Aprik. ‘Þb. 21. Oktober. 19. August.

VII. Provinz Sachsen.

5. August. 14. Oktober. 22. April. 14. Januar. 14. Oktober. 14. Januar. 22. April. 5. August. 22. April.

Provinz Schleswig-Holstein.

10. Juni. : 28. Oktober.

10. Juni.

14. Januar.

. N. Wegen Raummangels kann bei den A en Schul-

lehrer-Seminaren in Hadersleben und Ratzeburg ein

olher Kursus

nicht abegehalten werden.

Gannauer unstor Alfeld Lüneburg Bederkeja Stade Verden Osnabrück Aurich

Gütersloh Hilchenbach Petershagen Soest

omber i lütern Dillenburg

Neuwied

IX. Provinz Hannover.

M e n Ee X Evivbail ontag nah dem 1. Sonntage na piphanias. Erster Monta im November. P Montag nah Ostern. i E Aa wt e § Evivb ontag nah dem 1. Sonntage nah Epiphanias. bez Mao u etne 4 Givb ontag nah dem 1. Sonntage na anias. Erster Montag im November.

X. Provinz Westfalen.

Erster Montag im Oktober.

ee Montag im Januar. . Montag Ds dem Pfingstfeste. . Montag nach dem 15. Suni.

. Erster Montag im November. j Eg gas rinitatis.

. Erster Montag im Noypember.

XI1. Provinz Hessen-Nassau.

Montag nah dem 1. August. Montag nah dem 15. Januar. Desgleichen.

XII. Rheinprovinz. Montag na Jubilate.

Montag nah dem 1. Juli. Montag: nah Cantato.

Grfter Montag im November. Zweiter Montag nah Michaelis.

: 15. Oktober. 15. Oktober.

Érke Beile E E zeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 11. Dezember

Termine

für die Prüfungen an den Schullehrer- und den Lehrerinnen-Seminaren im Jahre 1895.

Tag des Beginnes der

Seminar.

Braunsberg, kath. Pr. Eylau, evang. Ortelsburg, evang. Osterode, evang. Waldau, evang. Angerburg, evang. Karalene, evang. Nagnit, evang.

Berent, kath. Marienburg, evang.

Pr. Friedland, evang.

Entlafsungs-

Aufnahme- prüfung.

prüfung.

I. Provinz Ostpreußen.

Mis U. 6. Septbr. 27, 11 Septbr. 8, 4. März 16. 15. März 3. 16. August %25. ebruar 24. ebruar 27.

IT. Provinz Westpreußen.

25. April 8. 26. Februar 22.

. März . Septbr. . Septbr.

14.

21. L 27. Februar 18.

3. Mai 8. März 30. August

22. August

2 am Nebenkursus 18. Oktober 10. Oktober

Graudenz, kath. Löbau, evang. Tuchel, kath.

15. Februar 15. März 20. Septbr.

7. Februar 5. ff ge 8. 12. Septbr. 20.

zweiten Volks-

\chullehrer-

prüfung.

März. ebruar. ärz. Septbr. Septbr. ebruar. uguft. August.

Oktober. Oktober.

14. Mai.

Novbr. Juni. August.

ITI. Provinz Brandenburg und Berlin.

Berlin, Seminar für \{hullehrer, evang.

Stadt-

3. April 28. März

Berlin, Lehrecinnen-

Seminar, evang. Köpenick, evang. Kyriß, evang. Neu-Ruppin, evang. Oranienburg, evang. Prenzlau, evang. Altdöbern, evang. Droffen, evang.

Friedeberg N.-M., evang. 25.

Neuzelle, evang, Königsberg N.-M.,

Kammin, evang. oli, evang. yrißz, evang.

Bütow, evang.

Dramburg, evang.

Köslin, evang.

Franzburg, evang.

Koschmin, evang.

Paradies, kath.

Posen, Lehrerinnen- Seminar

Rawitsch, parität. Bromberg, evang. Exin, kath. Breslau, kath. Brieg, evang.

Habelschwerdt, kath. auptkursus

7. März 9, 20. März 14. 28. August 22. 27. März 21. M 11. Septbr. 9, 27. Maârz 21.

6. März 28. 13. März 7. Septbr. 19. 18. Septbr. 12. Septbr. 29.

IV. Provinz Pommern.

6. Septbr. 29. August

8. März 28. Februar 23. August 15. Seen 13. Septbr. 5. Septbr. 22, März 14. März 30. August 22. August 15. Mârz 7. März.

Provinz Pofen. 23. Septbr. 12. Septbr.

27. März 14. Februar

evang. 6.

23. April 27. März

27. März 31, Januar 23. Septbr. 22. August

VI. Provinz Schlesien. 20. März 10. Januar 25 18. März 20. März

22, SUnt

18. März 7. Februar

Nebenkursus fällt in diesem Jahre aus.

Münsterberg, evang. Oels, evang.

Steinau a. O., evang. 13

Bunzlau, evang. Liebenthal, kath. Liegniß, evang.

Reichenbah O.-L., evang. 12.

Sagan, evang.

Ober-Glogau, kath.

Kreuzburg, evang. eiskretsham, kath. ilhowiy, kath. rosfau, fath. osenberg, kath.

Bi enhals, kath. ülz, fath.

Barby, evang. Genthin, evang. alberstadt, evang. sterburg, evang. Delibsch, evang. Eisleben, evang. Elsterwerda, evang. Weißenfels, evang. Erfurt, evang. Heiligenstadt, kath.

22. März 7. Juni 24. . Septbr. 20. Septbr. 5. 14. August 4. 13, Juni 6. Dezbr. 5. 20. Mârz 19, Septbr. 12.

(, Marz 291 6. Juni 22. 11. Mai 2

VII. Provinz Sachsen.

14. März -8. März

28. März 22. März

21. März 15. März 9. Septbr. 30. August

7. März 1. März 28. Februar 22. Februar 29. August 23. August 21. Februar 15. Februar —— 20. Septbr.

6. Septbr. 21.

VIII. Provinz Schleswig - Holstein. Augustenburg, Lehrerinnen-

eminar, evang. Edckernförde, evang. Hadersleben, evang. Segeberg, evang. Tondern, evang. Uetersen, evang. Rayeburg, evang.

Fanieuet, evang. unstorf, evang. Alfeld, Q ildesheim, kath. ortheim, evang. Lüneburg, evang. Bederkesa, evang. Stade, evang.

4. April 21. Värz 19. Septbr. 12. Septbr. 28. März

28. März 14. März 12. Septbr. 5. Septbr. 21. März 12. Dezbr. 5. Dezbr. 26. Septbr. 19. Septbr.

IX. Provinz Hannover.

28. Februar 13. Februar 20, ee D. Sept, 8. 26. August 8. August 14. 16. Sept. 9. Sept. 15. . März 21. Februar 26. August 15. August 30. 28. Februar 7. M 24 13, Auguft 29. August _28.

12. Juni 26.

1, Februar 14. Mai 19 . August 26. Septbr. 3. Juli 9. Juni 5. Dezbr. - 30. . Februar 20. Septbr. 22. 15. März 8. Februar 15. 21. Februar 14. Februar 4. ebruar 2;

Mai E

Mai 4: 28. Juni 20. Juni 19. 20. März 24. Januar 21.

„Sun

. Mai. . Novbr. . Mai.

28, Oktober.

O SUNU . Juni. . Oktober. . Oktober. . Oktober.

. Novbr.

Un . Novbr.

. Mai. U

. Novbr. . Mai.

. Mai. . Novbr. Juni.

: Oktober.

; Mai.

. Oktober.

. Juni. . Dezbr. ¿ SUN. . Novbr.

. Novbr. August.

Mai. Novbr. Novbr. Dezbr. Septbr. Novbr. April. August. April. Oktober. Novbr. Dezbr. Novbr. E August. Oktober.

SURNE

. Suli. . Oktober. . August.

eptb eptbor. Juni.

: Novbr.

Oktober.

i ge . Novbr. . Novbr. ¿ JUil,

. Novbr.

ai. Oktober.

April. unl. ri L

8E

___ 1894.

Tag des Beginnes der

Aufnahme- gra s anal prüfung. prüfung.

s{ullehrer: prüfung

Seminar.

6. März 5. Sept. 11. März 8. April 19. März

Verden, evang. Osnabrück, evang. Aurich, evang. Osnabrück, kath. Hannover, israel.

37. März

14. Februar 18. Juni. 22.

28. Fe Ja 18

ges 1L Zuni ruar 6. Mai. ärz 7. A

X. Provinz Westfalen.

Münster, Lehrerinnen- Seminar, kath. Warendorf, kath. Büren, kath. Gütersloh, evang. Paderborn, Lehrerinnen- Seminar, kath.

E evang.

8. August 1. August

31, 11. Juni 11. Juli 21. März 28. März

erdecke, evang.

ilchenbah, evang.

ütben, fath. Soest, evang.

ulda, kath.

omberg, evang.

chlüdtern, evang. Dillenburg, parit. Montabaur, parit. Usingen, parit. Cassel, israel.

20. Sept. 8. März 27. Sept. 17. August 20. März 29. März 20. März

Boppard, kath. 12. August Münstermaifeld, kath. 20. März Neuwied, evang. 10. Juli Brühl, kath. i: Siegburg, kath. i; Elten, kath. Kempen, kath. Mettmann, evang. Mörs, evang. Odenkirchen, kath. Rheydt, evang. Xanten, Lehrerinnen- Seminar, kath. Ottweiler, evang. Prüm, kath. Saarburg, Lehrerinnen- Seminar, kath. Trier, Lehrerinnen- Seminar, eug Wittlich, kath. 6. August Cornelimünster, kath. 2. August Linnich, kath. 19, März

. August ¡ Mérz . Juli . April U

. April . März . April

. April

Termine

1. August 26. Juli

2. August 29 guf

T 26. Februar 22. anuar 25.

Maárz

März

ebruar anuar 27.

5. Suli 17. 15. März - 22. 22. März 19.

X1I. Provinz Hessen-Nassau.

14. März 24. 6 Vat 12

25. Sept. 27. 15. Auguft 2

d.

29. L 20 27. März É 1 April 30:

XII. Rheinprovinz und Hohenzollern.

9. 4. 1

29

28. 26. 29. (f E, 14. M 29.

28.

29. 13. M

21.

29.

É 22. I 11.

August 3, April 9. M Iuli 10. Juli 26. erra Li März 20. Juli 24. ä 16. 24. 26. 28.

24. 3.

19. 94.

für diePrüfungen an den staatlihen Präparanden- Anstalten im Jahre 1895.

Präparanden-Anstalt.

Tag des Beginnes der Aufnahmeprüfung.

ntlassungsprüfung.

I. Provinz Ostpreußen.

14. September.

18. September | 8. März.

18. Septemb . August . September 22. August. 14. März 23. Serie

IL. Provinz Westpreußen. 20. März 18. März. 21. März 25. februar

ohenstein

Friedrichshof D en Pillkallen Dt. Krone Be Stargard

ebden

Schwetz

26. März 18. Februar. 27. März 20. Februar.

III. Provinz Brandenburg und Berlin. Keine.

IV. Provinz Pommern.

5. April 1. April. 20. September 16. September. 16. August 12. August. 27. März 23. März.

V. Provinz Posen. : 7. Januar 16. Czarnikau \ 20. September Lobsens 2. April 4. März. isa 2. April 4. März. Meseriß 2. April 4. März. Rogasen 20. September 16. September.

VI. Provinz Schlesien. 12. Juni 20. März 18. September 22. Mai 11. Mai 6. Juli 30. März

VII. Provinz Sachsen. 19. Februar

Massow lathe E p ummelsburg i. P. Tribsees x

September.

Landeck Send Schmiedeberg Oppeln Rosenber

Beta s

Quedlinburg Wandersleben Heiligenstadt

. Juni. E ugust.

, Mai.

. Mai.

4. Juli. 27. März.

#

13. Februar. 1. Oktober 25. September. 17. September 11. September. VIII. Provinz Schleswig-Holstein. 28. März 14. März. 19. September 5. September.

IX. Provinz Hannover. 12. März 18. März 22. August

X. Provinz Westfalen. A Februar 27.

X1. Provinz Hessen-Nassau. j 19. September 17. September.

Apenrade Barmstedt

Diepholz Me E

Laasphe

Fritzlar