1894 / 293 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[54167]

Soll.

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft.

Vierzehnter Rechnungs-Abschluß für die Zeit vom L.

Gewinn- und Verlust-Konto pro 1893/1894.

uli 1893 bis 30, Juni 1894.

Haben.

Feuerbranche eins{ließlich der Nebenbranchen :

Retrozessions-Prämien Bezahlte Schäden ab: Retrozession

Schadenreserve

ÁM 8 389 154.12 « 2 807 363.77

M S 4 526 243/53

9 981 790/35

939 686/64 4 006 544/51

M S

Gewinn-Vortrag aus 1892/93. euerbranche einschließli der Neben Schadenre}erve aus dem Vorjahre

râmienreserve aus dem Vorjahre . . . räâmien-Einnahme im laufenden Jahre

Unfall- und Lebensbranche: Schadenreserve aus dem Vorjahre

branhen : :

«K M (A

[54150]

Actienbierbrauerei zu Pölbig,

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Angust 1894,

Debet.

: : 5 790/84

2 870 753/64 . [13 895 594 40/17 287 822

8 Ara R R E A R A E

87 112/66

921 474/27 An

opfen- Konto

5i8-Konto DE und Harz-Konto

abatt- und Dekort-Konto Geschäftsunkosten-Konto . . .. Brauereiunkosten-Konto .

M 27 608/75 5 53144 4 25019 17 653 07 19 623/99

4166] P ufolge Beschlusseë vom 10. April 1893 tritt die Königsberger Stärkefabrik in und werden etwaige Gläubiger der Gesellschaft hier- mit aufgefordert, thre Ansprüche bei der genannten

ellshaft geltend zu machen. LO ioobera i. Pr., 15. April 1893. M Et

66 [54139]

freiwillige Liquidation

L l 1893, n e mri. Berlin, im Dezember 1894.

Teschendorff.

Die Direktion.

Preuß. Boden Credit Actien Bank.

Die am P. Januar 1895 unserer Hypotheken- Briefe werden vom 15. Dezember 1894 gb un an unserer Kasse, Voßstraße 6, ein-

fälligen Kupons

{54131]

Actien-Gesellschaft Brauerei Tivoli

[54137]

Activa.

Daimler - Motoren - Gesellschaft, Bilanz per 31. Mürz 1894,

Cannstatt.

Passíva.

Immobilien, Gebäude, Werkzeugmaschinen

Werkstätten biliar

atente-Konto

Ab M. -Einrihtung, Modelle, Mo-

schreibungen 69 593 47 090/68

[S 3

Netto- Bestand Aktien-Kapital M | M Reservefonds , 233 263/561} Au erordentlicher eservefond… . . 99 701/13} Kreditoren 488 216/64 7 301/46 121 040/29 42 285 |—

M 600 000 2178

41 399 448 383

râmienreserve : 9 2 269 229/8216 928 494 32 6368 13 44449 4 41788 17 84191 5 198 39 160357 M M |S 91 148 8g An Grundstück- Konto 162 564|—|| Per Aktien-Kapital-Konto 10 850 Gebäude-Konto 3C2 173/69) , Obligationen-Konto 4 374 000.— 9 14911 121 762/17 eingelöst am 1. April 1894 o ::40:000.—

16 756/49 58 305/97 151 908 11 0/0 Obligations-Zinsen-Konto

; a 730 V 3 489 40 430/15 , Feldgrundstücks-Konto: Abschrei- | So bung 1F 9% d |

vormals Burckhardt «« Greiff in Krefeld. Bilanz Activa. für den Zeitraum vom L. Oktober 1893 bis 30. September 1894. Passiva.

s Verlust-Vorteag vom vorigen Jahre .. Verlust-Saldo G

Prämienreserve @us dem Vorjahre : Unfallbranche Lebensbranche

„Prämien-Einnahme: Unfallbranche Lebensbranche

Transportbranche : /

Schadenreserve aus dem Vorjahre

Prämienreserve aus dem Vorjahre

Prämien-Einnahme im laufenden Jahre

Zinsen- und Agiogewinn

Koblen-Konto

Muálzerei-Konto Transportspesen-Konto Gebäudeunkosten-Konto . Steuern- und Abgaben-Konto . Gerste- und Weizen-Konto . Gehalt-Konto

Zinsen-Konto

95 521/75 i |- 45 61967 [9453431 142 205 56] 1 091 962/06

Gewinn- und Verlust-Konto.

228 939.77

Unfall- und Lebensbranche : : 586 664.05

etrozessions-Prämien. .... s # Zahlungen für Unfallshäden und Sterbefälle

M 489 193.90 ab: Retrozession . .

18 923.56

Schadenreserve Prämienreserve: Unfallbranche M 282 244.28 Lebensbranche 760 468.70 Provision, Agenturkosten und Gewinnankhelle

Transportbranche : : Nükversicherungs-Prämien Bezahlte Schäden

00: RUCDerlMWerua .... y Schadenreserve Rreare E S R rovision und Agenturkosten

Verwaltungskosten |

73 753

815 603/82

1 091 962/06 Haben.

é. 1 058 858.15

381 841.91 2 | _Son.

470 270

Lad M a u 1440 700/06] 2 343 416 A000

355 386|— 246 111/48 2 280 283

R ——— | eam

“M d A i A |g 298 080/10} Per Fabrikations-Gewinn 240 269/32 36 723/53 e O 94 534/31

334 803/63 334 803/63

An General-Unkosten 364 000 Amertisationen 8 257 29 063 02 20 6 228 3 104

Lagerfaß-Konto Versandfaß-Konto

o

Mobilien- u. Utensilien-Konto . Kassa: K

Vorräthe an Bier, Hopfen u. Malz div. Betriebs-Borräthe : Kohlen, Pech, Fourage 2c. Debitoren-Konto: a. Darlehen und Bankguthaben A 119 717.55 b. Abfall-Konto . , 341.40 C. Bier-Konto, „: 45 596.13 Thiergarten-Konto Wirthschafts-Gebäude-Konto . , abzüglih der darauf lastenden Hypotheken.

1042712 932 467

2 881 780

Cannstatt, 30. Oktober 1894.

onto Daimler-Motoren-Gesellschaft.

A 1 793 579.25 435 548.69

; 12 020/58 c 7 199/60 -K 58 0305 Gâährkeller-Konto : Abschreibung Geleroeraude Konto 1 358 030 14 % 642 45 ewinn-Bortrag 827 59

1 206/34 L ; 117 517/90 254 486|— Lagerkeller-Konto : Abschreibung 281 892/50 14 9/% 9 780194 305 817/38] 2 800 750 Faß-Konto: Abschreibung 10% . 2370 87 261 662| Einrichtungs- und Bau-Konto : Abschreibung 10 9% 947 64 Maschinen-Konto: Abschreibung 10 9/6 1 630 59 Inventar-Konto : | 10 % _ 279738 Pferde- und Geschirr-Konto : | Abschreibung 20 9% 727 98 Wasserleitungs-Konto: Abschrei- | bung 109/69 130/38 Debitoren-Konto: Abschreibung . 3 500 Bilanz-Konto: Gewinn . . ., 16 487 04 S 307 281/17 Credit.

[54144]

Vilanz vom Brauhaus Nürnberg vormals Berureuther vormals Liebel Activa. per 30. September 1894, Passíva.

TT[TS L TUUAUY

E E I RNTE BAES L R L E T I

2

M | \ M |S 2811 077/49} Aktien-Kapital-Konto 1 800 000|— 94 16775] Hypotheken-Konto 1 300 978/91 9 949/32] Malzaufshlags-Rückstand 84 137188 130 072/79} Konto-Korrent-Konto 499 930/14 147 594|—}| Dividende-Konto 1V 120|— 231 771/37} Dividende-Konto V 680|-— 3 948/98] Gesebliche Reserve u. sonstige Reserven | 144 093 75 146 285 a Arbeiter-Unterstüßungsfond-Konto . . 2 000|— | 386691 69 Reingewinn, abzüglich Abschreibungen 125 614/66 3 957 555134 3 957 555/34 Gewinn- und Verlust-Konto per 30. September 1894, Haben. M |s A |S 943 951/871 Vortrag vom Jahre 1892/93 A 18 997/94 215 941/34} Bier-Konto 1187071114 Einnahme für Träber, | 314 626/26) Meiethen 2c. 68 889,43 74 824/38 | 125 614/66 | 1274 558/51 1274 558/51 Der Dividendenschein Nr. 6 wird entweder bei der Gesellschaftskasse in Nürnberg oder bei der Deutscheu Bank in Berlin oder bei der Frankfurter Filiale der Dentschen Bank in Frankfurt a. M. sofort mit 4 40.— eingelöst. Der Aufsichtsrath.

Der Vorstand. : Georg Liebel. Rechtsanwalt Merzbacher, Vorsitzender.

Immobilien-Konto

Kühlanlage-Konto

Glektrishe Beleuhtungs-Anlage-Konto Maschinen-Konto

Inventar-Konti

Borräthe

Kassa-Konto

Gewinn: Z . Spezial-Neserve-Konto 83 360/10

. Tantiòme-Konto 62 920/08

. Dividenden-Konto 144 000/— |

; Ausg an die Beamten-Pensionskasse . 20 000|— |

136 639/90

. Gewinn-Reserve-Konto . Gewinn-Vortrag pro 1894/95 24 071/26] 470 591 34 | 122 670 718/66

Fummarische Bilanz vom 30. Juni 1894.

165 585/08

6 502/35 46 141/83

1 042 920/86

1042 920/86 Gewinn- und Verlust-Konto. Haben.

M |S 6 p An Verbrauch: Per Abfall-Konto 15 505/40 Malz und Hopfen 204 095 « Bier-Konto 433 249/55 Brennmaterial, Pferde- u. Fuhr- « Zinsen-Konto 918/41 werksunterhalt,Betriebsunkoften, d 1 895/91 Brausteuer, Löhne u. Salaire, | Verkcufsspesen, Haustrunk, De- korts und Amortisationen Obligations-Zinsen Abschreibungen Saldo-Vortrag auf neue Rechnung

[92 670 718 Passiva.

S

Soll.

Activa. et Soll.

M 3 600 000|-— 1200 000

M 1044 683/11 889 186/91 9 331 149/99

Aktien-Kapital | Guthaben von Versicherungs-Gefellshaften und De Schaden-Reserve Prämien-Reseve Geseßlicher Reservefonds Spezial-Neserve-Konto A6. 153 524.98 Zuweisung aus 1893/94 «2/89 /800.10 Gewinn-Neserve-Konto M. 926 475.02 Zuweisung aus 1893/94 « 136 639.90

Pensionsfond der Gesellshaftsbeamten Zuweisung aus 1893/94. Tantiòmen

Sola-Wechsel der Aktionäre

Effekten : E A 1 200 000.— 4 09/0 Bayer. Staatsobligationen (Werth nah dem Kursstande vom 30. Juni 1894

d 1 278 000.—) A

Hypotheken-Darlehen und sonstige zinstragende An- E E

Inventar Ss

aen ba Un

Guthaben bei Versicherungs - Gesellschaften Agenturen

Stückzinsen

Mealz-, Hopfen- und Hefe-Verbrauh Malzaufschlag Zinsen, Fabrikationskosten, Personal- kosten und sonstige Unkosten . .. 175 875194 Abschreibungen 16 605|— Reingewinn 51 888/84 3 104/36

451 569/27| 451 569/27 Durch Beschluß der Generalversammlung vom 10. ds. Mts. wurden von dem Netto-Gewinn

j im Betrage von 4 3104,36 dem Reservefonds 5% mit 4 155,20 überwiesen, der Rest von 4 2949,16

« |4 B wurde auf neue Rechnung vorgetragen.

9229 138/97 Krefeld, den 11. Dezember 1894.

9 299|: Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. i , Í E Louis SGri@. Carl Dilthey. [54155] Bilanz am 30. September 1894.

54 345/28 M A

21 33718: L e 8 598/79 [54157] Hansa-Vrauerei-Gesellschaft, M 73 497.72 14 675/31 Activa. Bilanz am 30. September 1894, P assiíva. ea 0 LAOODA | 25 176/44 S E S # 72 020.78 2911/92 Neuanschaffung 7 147.05 79 174/83 1173/42 Maschin.- u. Apparate-Konto #4 70 32458 | L : - 108 428/30 5 % Abschr. E M 3516.26 Hypotheken-Debitoren-Konto . . 35 000/— Abgang l 4650 , 3562.76 Effekten-Konto 12 900|— D / C6 7e Bank-Konto 19 815/75 j 12 Kasse-Konto 3 828/37 Wechsel-Konto 21/05 Mobiliar-Konto 20 012/94 48 069/16

649 943/14

« gm 1204/33 991 302 83 14 659 87 114/14

307 281/17

Gewinn-Vortrag

Bier-Konto

Treber- und Malzkeime-Konto Feldpacht-Konto

600 0090 2565 865 236 885 1 060 891/2

9416 842/: 6 000

663 114 1 500 000

33 375 20 000|—

2 Bilanz-Konto 93 D per 31. August 1894, 22620 Activa.

24 071

612 Sn Sante i

9 049 f éFeldgrundstücks, Konto Ros Gährkeller-Konto

Lagerkeller-Konto

Faß-Konto Einrichtungs- und Bau-Konto . Maschinen-Konto Inventar-Konto | Pferde- und Geschirr-Konto Wasserleitungs-Konto j Debitoren-Konto

2 =

| t Ee S E at E S I R

13 849 598/91

Die Direktion. C. Thieme. Die Nichtigkeit des Abschlusses bescheinigen wir hiermit auf Grund der Bücher. W lh, Finck. Hugo von Maffei.

Prioritäts-Stamm-Aktien Stamm-Aktien Sé&huldschein-Konto Schuldschein-Zinsen-Konto Accepten-Konto Neservefonds- Konto Dividenden-Konto Kreditoren in laufend. Rechnung Gewinn- und Verlust-Konto . Gewinn-Verthetilung : Reservefonds-Kto. 4. 1 030.12 Tantiòmen- und Gratifikations- A Dividenden-Konto (6% auf die Prior.-Stamm- Alti, 7450 Co E

i. 10 759.85

Dr. Pemsfel.

E # / M | Per Aktien-Kapital-

250 000/— 1200 000

Kon, 975 151/57 Prioritäts - An- 350 699/94 leihe-Konto . | 750 000 98 540/911 Pppoteren-Kto, 131 500 25 424/07) Kaution-Konto 50 000 5 468 960/6

gen pro 1884/94 M 598 290.20.) Grundstück-Konto

Gebäude-Konto

Maschinen-Konto j

Lagerfaß- und Bottich-Konto

Tran®8portgefäß

[54146] (Abschreibun-

HBraufaus Hammonia À.G.

vormals W. F. Witter iu Hamburg. Vilanz, Activa.

[54135]!

Hamburg-Amerikanische Uhreunfabrik. Bilanz pro 30. Juni 1894.

Activa. Passiva.

Neuanschaffung « 10 525.18 Pferde- u. Geschirr-Konto . . 6 2885.13 10 % Abschr. . A 288.53 Aa 104

A 1 625.60

Ankauf 1 3§509.— 464.40

Komtor-Utensilien-Konto . M 10 0 ADIMreUa 4 46.40 | Fabrik-Utensilien-Konto .. . 4 5 716.62 1090 AbIMrena L 578.07 18 933/75 M D 198595 290 430/57 Neuanschaffung 144.45 420 10280 Stations-Mobiliar-Konto ., @ 76950 ns 44 e Abschreibung 76.50 i 324— Wasserleitungs-Konto . .. 4A 9707.79 8 938 35 10% Abf reibung E 274 416/62 2 700 824/19 Gewinn- und Verluft-Konto 1894. M 331 082/60 103 838/19 s 2 271/44 » 1 983/58 429 697/48 25 568/54 105 442/78 47 849/05 52 291/30 23 550/04 n 100 443 47 ¿ E An E 9 e Tantiòèmen- u.Gratifikations- 21 148/11 1 933/58 7 452|— |

z}:Konto Flascenbierge|chäft-Konto Mobilien- und Geräthe-Konto Wagen- und Geschirr-Konto ferde-Konto Bau-Konto Restaurations-Inventar-Konto Ea Dee Grundftück Lindenhof : K: N Erstehungspreis M 89 210.— 360 000|— Ea O (28: c0 135 000/— 46 105 933.75. 12 370|— 1 226/40 21 408/34

M, 2 800 000 80 000 72 984/89 47 242/26 246 840/2%

K 1A 466 480/41

433 891/24 296 739/80 228 34677 15 540/09 43 570/20 40 800|—

Per Aktien-Kapital Reservefonds Spéezial-Reserven Hypothek auf Annuitäten Diverfe Kreditores Abschreibungen auf Gebäude, Ma- schinen, Werkzeuge, Utensilien und Mobilien « Reingewinn

Gebäude und Liegenschaften . . Maschinen, Werkzeuge, Utensilien und Mobilien

Diverse Debitores Kaffenbestand Wechselbestand Effektenbestand

46 62474 Kreditoren-Kto. 17 063/90 Noch nicht fällige 26 695/66 Fs und 26 098/85 onstige Zinsen 15 387/25 Accept-Konto . 20 197/67 Dividenden-Kto. Delkredere-Kto.

|

l

| 77 287 /—

|

|

T S a T R

17 495/35 66 4823:

30/- 16 355

838 078.— L 153 050.47 1 933.55 90 630.93 55 249 69 26 811.04 27 804.28 16 716.48 68 715.—

e Grundstück und Bau ._ Maschinen, Eis und Kühlanlagen . Lagerfässer, Bottiche und Gebinde . . 202 093/43 | Wagen, Geschirr und Pferde . . , , 76 207/68 Flaschen, Körbe, Seidel und Plakate I T595 368571 | Brunnen-Anlage A | Ai und Wiribigelene E Á iederlagen u. Wirthschafts-FInventar __ Der Aufsichtsrath. : b. Betrieb. Wilhelm Deurer, Vorsigender. Bier, Malz, Gerste, Hopfen 198 215.44

Wladyslaw Dinter. A. Steffens. Materialien 13 9231.43 Vorausbezahlte Abgaben 2c. 1 808.30 Konto-Korrent-Konto und

diverse Debitoren . . . 166 203.88 Bank und Kassa . . . . 5853247 Effekten und Wechsel . . 118 298.80

| 2 975/60

Passiva.

er Aktien-Kapital-Konto Oypcotheken-Konto Kautions-Konto [. do. M e L Neservefond-Konto Dispositionsfond-Konto Darlebn-Konto

Schramberg-Hamburg, 10. November 1894.

Der Vorstand. Landenberger.

abzüglih Hypotheken . Darlehn- und Hypotheken-Konto | Diverse Debitores 18 000/— Bankguthaben 37 878/20 Kassenbestand

544/50 Wechselbestand 47 528/66 Versicherungs-Konto, im voraus bezahlte Prämien

Bestände laut Inventur 16 487/04

649 943/14

|

8 737/01 34 882/90 533155

5 000|— 188/40

1 03051 57 El |

4 | 272 637/98

272 637/28 Gewinn- und Verluft-Konto. 1893 |

Oft. 1

1894 : i «„ Fabrikations-Konto . . 30,

{49936] S 7 Meißner Eisengießerei und Maschineubau- Arsftalt, vorm. F. L. «& E, Jacobi. Kündigung bez. Konvertierung der 50/6 Auleihe vom Jahre 18883,

Die unterzeichnete Gesellschaft fündigt hiermit in Gemäßheit des ihr nach § 9 der Anleihe- bedingungen zustehenden Rechts und zufolge Beschlusses der Generalversammlung vom 27. Oktober a. c. nah eingeholter ministerieller Genehmigung zum Zwecke der Herabsetzung der Zinsen von 5 9% auf 4 % wetde noch ausftehende, bisher unverlooste Prioritäts-Schuldscheine obiger Anleihe m Nestbetrage von 4 218 600,— zur Rückzahlung auf den 1, Inli 1895, soweit deren Besitzer niht. von dem nachstehenden Konvertierungs-Anerbieten Gebrauch machen.

Diejenigen Besißer von Prioritäts-Schuldscheinen, welche von diesem Anerbieten Gebrauch zu machen wünschen, also mit der Zinsherabsezung auf 4 9% einverstanden sind, werden hierdurch aufgefordert, die Schuldscheine in den Tagen vom

L. bis mit 31. Dezember a. e. bei der Dresduer Bank in Dresden während der üblichen Geschäftsstunden einzuliefern.

Den Schuldscheinen müssen die Zinéleisten nebst den Zinsscheinen per 1. Juli 1895 und folgende beigefügt sein; erner müssen dieselben von zwei arithmetish geordneten Nummernverzeichnissen, von welchen das eine dem Einreicher quittiert zurückgegeben wird, begleitet werden. (Formulare hierzu sind an der Konbvertierungsstelle kostenfrei zu entnehmen.)

Die Schuldscheine werden mit dem Vermerk, daß die Zinsen vom 1. Januar 1895 ab auf 4 °/o, und die Zinsscheine, daß deren Beträge auf #4 6,— bez. auf 46 10,— herabgeseßt sind, abgestempelt und ertelet / N Ausfolgung an den Einreicher gegen Rückgabe der demselben ertheilten Quittung 8 Tage na inreihung.

Dem Einreicher wird sofort bei Einlieferung der Prioritäts-Schuldscheine

eine Konvertierungsprämie von 1% nebst der Zinsdifferenz für das L. Halbjahr 1895

von F %% mit

zusatnmen M 4,90 für jeden Schuldschein über Nom. 300,—

\ ¿O00 do. do. 9500,— baar herausgezahlt.

und zusammen Diejenigen Besißer von Schuldscheinen, welche von der gene Konvertierung innerhalb der angegebenen Frist niht Gebrau machen, erhalten gegen Rückgabe der in ihrem Besiß befindlihen Schuldscheine mit Zinsleiften und Zinsscheinen per 2. Fanuar 1896 den Kapitalbetrag vom 1. Juli 1895 ab an unserer Kasse in Meißen und dur die Dresduer Bank in Dresden

baar ausbezahlt. ; j ehlende, noch nicht fällige Zinsscheine werden von der zu leistenden Kapitalzahlung nah Höhe

Kreditoren-Konto . Gewinn- und Verlust-Konto, Nein- gewinn

S 2 M U A S

TESTEEET Croaie, | Hypotheken-Konto Credit, Ünfall-Versicherungs-Allianz M Heuer-DersiPorung®-Nonko 1012 764/38 | Debitoren in laufender Rechnung 26 784196

Passiva, mt. Davies, s 1 000 “i

rioritäts - Obligattonen 562 500.— i: j Accepten u. reuitiran . 940 389.96 der Actienbierbrauereci zu Pölbig.

Kaution 12/000, Dscar Hey der. Nicht erhobene Dividende 800.— I C

Nicht eingelöste Priorität. 5 000.— / 1 833 346.21 | [54151] zu Pölbig.

Prioritäts-Zinsen .., 12656.25 : j y Gewinn- und Verlust-Konto, | Actienbierbrauerei Die in der Generalversammlung vom 10. De-

Debet. Credit, zember a. c, beschlossene Dividende für das Ge-

689 029 33 fchâftsjahr 1893/94 von 10 A 50 -Z kann vou

8 74173 heute an an unserer Kasse in Pölbit und in

*“ | Zwickau bei der Zwickauer Bank? und Herrn

C. Wilh. Stengel gegen Nückgabe des 21. Divi-

dendenscheines erhoben werden. Pölbitz, den 12. Dezember 1894. Der Auffichtsrath der Actienbierbrauerei zu Pölbig.

Veinrich Heitig.

Pölbitz, den 15. September 1894. Direktorium

Per Bier-Konto . . Abfälle 2c. Eingang auf weg- geschriebene Forderungen . 879/40 As

1894 M |9 Sept. | An sämmtliche General-Betriebs-

30, u. Handlungs-Unkosten-Kts. |72 746/34 sämmtliche Abschreibungen . Sou L

An Gerste- und Malz-Konto Hopfen-Konto Gis-Konto Pech-Konto : Brennmaterialien-Konto Pferdefutter-Konto : General-Betriebs-Unkosten-Konto Brausteuer-Konto Interessen-Konto Salair-Konto Lohn-Konto Reparaturen-Konto Miethe-Konto 672/35 Dekort- Konto Abschreibungen: Gebäude-Konto Maschinen-Konto Lagerfaß- und Bottich-Konto Transportgefäß-Konto . . , 250% laschenbierges{häft-Konto . . 40% Mobilien- und Geräthe-Konto 15 9%

T Æ M: æ

Bier und Träber: |

Gewinn-Vortrag und Resevefond Malz, Gerste, Hopfen . . 281 274.74 Materialien 87 403.25 Lohn und Salair... , 75954.65 General-Unkosten . . , . 183 892.03 Dubiöse Debitoren 17 568.32 Abschreibungen 51 678.07

697 771.06 697 771.06

Hamburg, 30. September 1894.

Der Auffichtsrath. Der Vorstand.

Revidiert und mit den Büchern übereinstimmend gefunden.

Der beeidigte Vücherrevisor : Otto Jalaß.

858 838 Konto 13 000 Sa R E 90 452/67 90 452/67

Hannoversche Kunst-Dünger-Fabrik Linden vor Hannover. C

7 157/69 . Neinedcke. : : 14 758/71 Vilanz und Gewinne und Verlust-Konto verglihen Nah vorher ausgeführter Bücherrevision habe ih

3 011/28 und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern die obige Vilanz nebst Gewinn- ‘und Verluft-Konto Wagen- und Geschirr-Konto . 15 9% 413711 übereinstimmend befunden. der Hannovershen Kunst-Dünger-Fabrik mit den Per 20 9% 5 362/21 Hannover, den 19. November 1894. o Cs geführten Büchern verglichen, richtig Bau-Konto 3 9/0 475/89 Namens des Auffichtsraths: und übereinstimmend befunden. Restaurations-Inventar-Konto 50 9% 20 197/68 Wilh. Niemann. I. H. Riggert. Haunover, den 16. Rovember 1894.

1 1 __83 322/85

è C. Hesse, beeidigter Bücherreoisor. E E TT010 138/74 Nachdem die heutige Generalversammlung die Vertheilung ciner Dividende von 6% auf Hamburg, den 1. Oktober 1894.

d ) He „von 0

unsere Prioritäts-Stamm-Aktien beschlossen hat, wird der Betrag von 4 18.— für die Aktie voin

Mit den Büchern verglichen und übereinstimmend gefunden : 12. Diebe a. C. ab gegen Einlicfaeng des Dividendenscheines für das Geschäftsjahr 1893/94 bei der Der Aufsichtsrath.

Gesellschaftskasse auf der Fabrik am Tönniesberge, Eduard Krause, als Borsiender.

E D L #

9 558/28 16 075/25 4 532/86

9 9% 5%

[54152] Nach stattgefundener Ergänzungswahl und Kon- stituierung des Auffichtsrathes besteht derselbe aus den Herren Kaufmann Richard Kaestner, Stadk- rath Wilhelm Kiehle, Kaufmann F. I. Seifert, Kaufmann Arthur Meyer, Marksheider Heinrich [54141] Klößer, Rechtsanwalt Geyler, Rentier Schapéky,

Lohgerbermeister Oscar T d dem Unter Deutsche Hypothekenbauk jeiéneten als Borsißenden, sämmtlich in Zwidau

Actien-Gesellschaft). ; ( Ges sch fl) veBbibiù, den 12. Dezember 1894.

85 266/96

« A A 1, E E E E E E

1/040 428/74

Der Nevisor Johs. Dittmer. Der Vorftand.

Emil Westphal. H. Schulze. dem Bankhaufe Ephraim Meyer & Sohn in Hannover,

Die am ®. Jaunuar 1895 fälligen Zins- der Vereinsbauk in Hanuover

s E A S

thres Nennwerthes in Abrehnu1g gebracht.

scheine uuserer Pfandbriefe werden chon

Für sämmtliche bis zum 81. Dezember d. J, nicht abgestempelte Stücke hört die Verzinsung mit dem 1, Juli 1895 auf. °

Meißen, den 22, November 1894. Die Direktion.

G. Freytag.

vom 15, Dezember 1894 ab

an unserer Gesellschaftskasse, Hegel-

und auswärts an den bekannten Stellen eingelöst.

Berlin, den 10. Dezember 1894. Die Direktion.

Platz Nr. 2 I,

Der Aufsichtsrath

Heinrich Heitzig.

der Actienbierbrauerei zu Pölbiß.

wiedergewählt

Gustav Schopper.

C. Schüt. In der 15. Dezember 1894 lt funveitth 10. ordentlihen Generalversammlung der Aktionäre wurde das statutenmäßig ausscheidende Mitglied des Aufsichtsraths Herr G. Schüß per Acckamation

ausbezahlt. L

inden, den 10. Dezember 1894. s s s Hannoversche Kunstdüngerfabrik Linden. Die Direktion.

C. Reinede.