1894 / 294 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Leipzig, 13. Dezember. (W. T. B.) Kammzug-Termin- 16 000 kg Brennöl, / f Renó : Herr d’Andrave, Amalia: Fräulein Hiedler, Oscar : Frau | / ene 2714 M e ebur Df 1e M 20 e be A | 80000 * Mineralél ffe Masdlnen und Tender, | Feaso® Ued- Montag verbieten sud e Herres Vnberte R F E Vei ar ¿, , . À . p e r ineraioi Tur a nen un L, raa. ntag era teden 1€ erren d’ 2,824 d, pr. Juni 285 &, pr, Juli 34 Waggons, Ravelli in „Rigoletto*. O rfte cilage

2,80 M, pr. Mai 2,8 F M, pr. E n 2,85 h, pr. Juli 2,875 M, 20 000 " - E e 7 6 P Ñ pr. August 2,877 #4, per September 2,90 46, per Oktober 2,90 #4, 80000 , zur Erzeugung von Leuchtgas. _Im Königlichen Schauspielhause wird morgen das Lust, è . : t ean 1 Dante (T) Dücsar-EMtashaite. | Steae Üt iei Dlaar tet Sre fe fa s INO B. | P S See Da O Etat Beceova de V zum Deulschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußisch remen, 13. Dezember. R, B; rfen-SWlußbericht. edingungen liegen in der Direktion aus. n der morgigen dritten Nachmittags-Vorstellung des Q Si Í N Raffiniertes Petroleum. (Offiziele Notierung der Bremer Theaters wird statt Halbe's „Jugend“ Lessing?s „Minna a0 Q reu if cll ala §- nzeiger. N ie. Ruhig, Loko 5,35 Br. „Baumw olle. „Nobis, Verkehrs-Anstalten. Barnhelm“ zur Aufführung gelangen. B er l j n e r eit a d 1 4 D i n) ddr. wto 2 - Smalz. Besser, Wilcox 387 H, Wie aus einer Bekanntmachung der Königlichen Eisenbahn- Mannigfaltiges. : : L , Freitag, den 14. Dezember 894.

Armour shield 372 4, Cudahy 384 4, Fairbanks 30 4. Spe ck. ; : Dees : Höher. Short cént ail, loro fs T Ren SaauacMblabnmg 34. Sie an Sr Ee R Dorner, Ee Menvahn Aa D Wtaride ebnet Ver l hat

: ; egenrüd a . Dezember d. I. en allgemeinen Personen- ie adtverordneten - Versammlung ha Wolle. Umsaß 117 Ballen. r ; und L eröffnet, Die neue Buhnliaîs üvei t auf St fo Bericht der „Nat.-Ztg.“ gestern die weite Bef i V O dew Deutscher Reichstag. wird die Regierung bei dem Vers che, d jeß r ; :

London, 13. Dezember. (W. T. B.) An der Küste 2 Weizen- Srib tis. von ber, bestehenden Ocuithibähn Gera-Probstzellc S a 2E E E G S S R euern u C age, be, e stüßen müssen m Versuche, den sie jeßt unternimmt, unter- | würde sich eine gute Position \chafffen, wenn er sich die Muße E loko 124 rubig. Rüben-Rohzucker loko einen Theil der im Bau begriffenen Nebeneisenbahn Triptis—Blanken- führt. Nah dem Auéshujantrag foll bekanntlich die BetriebssteL, j 0. Sihung vom 13. Dezember, 12 Uhr. Abg. Payer (füdd. Volksp.) führt aus, daß die Finanzreform im Muth der Kaltbien pogramm aufzuftell Fn, und wenn er mit dem 8# rubig. Chile-Kupfer 403, pr. 3 Monat 411/16. on. Sie O in i E Gen Theil VroByerteglid ¿¿Gsilhes in Sie von 100 9% der laalliGen, Veranlagung, die Gewerbesteuer _Die erste Es des Reihshaushalts-Etats für peridetane, E mes ÄUnklänge zu finden scheint; denn die Mehr- | sie fo gestaltet ist, daß sie Aussicht auf B R O bis

Liverpool, 13. Dezember. (W. T. B.) Offizielle Notie- | Gebiet und erreicht dann E Ln ihrem vor ae ndpunkt, | nah dem gleichen Prozentsaß wie ie Steue als Ge, 1895/96 wird fortgeseßt. véld D U e ¿M Fros wenn sie ohne neue Steuern auskommen | durch Sparsamkeit den Etat so gestaltete, daß feine ne A “Cru rungen. American good ordin. 28/16, do, low middling 2/16, do. A L A N ge ees, | f vis Ilegentli, M preußisthe igt rey aon E R aa Le A es binsihtlig Ueber den ersten Theil der Rede des Abg. Dr. Bött h e had 2 R LsS _daß ter E Qu neue Steuern zugeschnitten | vorlagen nothwendig sind. , uen Steuer- E 00 Lng E bo. mbling fair Mils, St Än j “Mi Krôl (G Gh t th m S ise , ‘Mob G jeh t » H uts ite St diver di t Í éin n bie Wies h silee (nl.), der zunächst das Wort hatte, ist vereits in der N d ‘sihtige Veranschla E EeIO ca ay T, o L Er Vie dow Abg. Zimmermann (d. Refp.): Als Fürst Bitmarck von seine

ernam fair 3, do. good fair 33/16, Ceara fair 3§, do. good fair L ta Neat Î ae B a R A um aven, ; oßbach | werbesteuer bean c e Stadtverordneter Fa mann die Wiederherstellung 4 Donnerstag berichtet E e él in er ¿ummer bér ¿taitidere S E MageDN er. Der weitere Schritt und zwar | Stellung schied, hielt die politishe Welt den Athem an: dame 18 18/16, Egyptian brown fair 39/16, do. do. good fair 41/16, do. do. good ei Neustadt a. d. G L Tau und Ziegenrück werden für | der „Magistratsvor age, wonah auch diese Steuer in Höhe von W V0 j r Ai richtet worden. Der Abg. Dr. Böttcher größte Spars fre ér, daß von seiten des Neichs-Schaßamts die | fragten die Freisinnigen nit nah der Gegenzeihnung. Als Gr 43, Perv rough good fair 55/16, do. do. good 57/16, do. do. fine 515/16, E Personen- und enr ar T und dienen zur | 1009/6 der staatlichen Veranlagung als Gemeindesteuer erhoben werden fährt fort, wie folgt: Taba Mags Ma geübt würde. Besonders verwerslih sei die | Caprivi zurücktrat, athmete die nationale Welt auf Wozu alf N do. moder, rough fair 41/16, do. do. good fair 47/16, do. do. good 45, do. | Abfertigung Von See S gu e: Sea ages E N ee n Aen Durch Ausnahmegeseze kann die Sozialdemokratie nicht über- | man der Tabackink trie e prt andwirtb schaft süßen, da glle Lärm von der linken Seite? Wir freuen uns über den selbstbe- \mooth fair 32, do. do. good fair 34, M. G. Broah good 21/16, A (TOUIGEN Abfe ti Pon L E d b Ao Degen Ea en usf On E ih der A esteuer „Jur An, wunden werden. Wenn sie überhaupt überwunden werden kann ohne | endli éinmal in N Ie WENENR Loo Uu gewähren, daß man fie | wußten nationalen Ton in der Rede des Reichskanzlers, den wir in der do. fine 39/16, Dhollerah good 2#, do. fully good 23, do. fine 21/16, aue em e bfer gung von f N zu S genen Ü iese | nahme. i ie e, (f rhebung N feuer von # °/9 des die blutigen Katastrophen, welhe Sie (die Sozialdemokraten) herauf- | 9 Millionen fi I vir em eit beweist die Forderung von | legten Zeit so oft haben vermissen müssen. Die Kolonialpolitik ist Oomra good 28, do. fully good 2, do. fine 285/16, Scinde good Va ion is d, nee a E iftet op N el Ae ung und Werths ei Grundjtü i N e angenommen, desgleichen beshwören, fo kann dies nur geschehen dur eine Gesundung von | Sehr bequem fün f g n a auf der hohen Alb nit. | ein Auéëfluß der nationalen Idee. Das Band der Einigkeit liegt E ao FO Betnal falls gooh Mia, boafine Bla 7 Mh ner S ne age Age Ee, SEES Sep artee Audet!| bas Negulaky veb Pukdesiener und die Bauplagsieute, Dee’ Antrgz innen heraus. Freilih ift diese Gesundung von innen heraus nit | Schießplaß fein, aber eine B n S na O g ein solder | allerdings in uns selbst, nit in den Kolonien, aber schlimm würde

Bradford, 13. Dezember. (W. T. B.) Wolle ruhig, Tan ichen E ads, A 2A isl e e und e S, x Qin omen] euer bon den Einkommen ven | immer zu erreichen, ohne daß man auch von außen etwas hart eingreift. | mehrere 1olde. adt Schieß R s Verschwendung ist es doch, | es um Deutschland bestellt sein, wenn wir bie Kolonien aufgeben aber stetig; Garne stetig, Mohairgarne thätig. In Stoffen guter | an G wes bien Bals l E O ceEs A z S Tien b ils 48 ang a U Hebung Gi o gelangte Der Abg. Rickert verlangt eine volksthümliche Politik. Es kommt | forderungen GalAd \ Ee e s auten ¿Las die neuen Marine- | wollten. Deutschland muß stark genug sein, die Rechte der deutschen Begehr für Amerika. i : : I U ih Iba R e He 74 E s Mal en ebenfa e nah kurzer beme fee nnahme. at ritte Lesung nur darauf an, was man unter volksthümlih versteht : die Frei- | Licht auf unsere Kolont: ipolitif 6s zum theil ein eigenthümliches | Brüder in fremden Landen zu wahren. Die Mehrausgaben werden

Genua, 13. Dezember. (W. T. B.) In der gestrigen Sitzung e es on i L berührten i ebiets, das Ae von u isenbahn- | der Vorlage, wie von fozia au: atischer Seite beantragt war, wurde handelépolitik oder die weitere Entwickelung der politishen Freiheits- | Kolonien m A é Tol ben G il. G8 [eint fast, als seien unsere | wir gern prüfen; aber wir find nicht von großer Bewilligunas- des Verwaltungsraths der Banca di Genova wurde einstimmig | ver ehr fast gänzlich ausgeschlossen war, gün ig einwirken wird. Es | mit 71 gegen 31 Stimmen a gelehnt ; man will erst abwarten, weldhe - rechte? Dabei dürfte die Sozialdemokratie sich immer weiter ent- | nehmung de (tscher J olen s egenden, angelegt, wo sie zur Wahr- | freudigkeit durhdrungen. Die Landwirthschaft muß besonders eschül t die Vermehrung des Aktienkapitals von 5 Millionen auf 14 Millionen wird auch auf einen aregeren Fremdenverkehr zu renen sein, da mit | Stellung der Magistrat zu den Beschlüssen der Versammlung nehmen wickeln. Von anderer Seite sagt man, eine Gesundung ist nur nöthi q A q nlere}len wentg nügen; denn font wäre es niht | werden; wir dürfen aber nit vergessen, daß in der Regiétin die beschlossen. Die darauf bezüglichen Vorschläge der italienish-deutschen | der neuen Bahn der Besuh des oberen Saalethals wesentlich er- | wird. Im weiteren O sich E E mit der möglih durch eine vollständige Erneuerung des nationalen Lebens | keine Pn Detins Cet L 2 V E elt zu haben, E biélang | selben Männer sißen, welche die Landwirthschaft dur die Handels: Gruppe fanden vollste Billigung. Gleichzeitig wurde bekannt gegeben, ingemetndung der SBororte, in fittliher und religiöser Beziehung. Daran wollen wir mit- | die der neue Herr Reichskanzler für die Kolonialpolitit bebe e Ribecban L 4 ie ae Nationalliberalen jeßt den

/ s E nog n wouen, fo |chüßen fie damit das eine Prozent des

m A eun e Me Ger Roe e E S Bremen, 13. Dezember. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. au ushevung der legten Generalver]ammtung8be|chuU}e abvge- } Der Postdampfer „Laucelot“ ist am 11. Dezember Nachmittags ; Hs. / ] “agent wiesen hat. | Von S 0s nah der Weser abgegangen. Der Schnelldampfer läne zugegangen und der Magistrat event. in einem Aus\{uß die Die religiöse Erziehung der Jugend wünschen auch wir : nur bedauere ; F ; D L h ; joo SiWsterda m, 18, Dewember, (M. T. By) Java-Kaffee | Trave“ i am 11. Duember Vormitiags von New-York na | ohrbng ber stêbtisden Spiel plähe thei ‘ver Magi: F 1 geefe ee At Freiherr bon Manteusel das Schulheseh, welches | Ziele der neuen Regierung, werden wie Beetnenen “festen Wer die | [Mlogenen Mittel genügen noH nicht “zur Hebung des Mittel Es . ; ¿ er Weser abgegangen. Der Reichs-Postdampfer „Bayern“ ist am | ; ; : | I E iÞse erzeugt hat, wieder einmal verlangt hat. Einer ‘ch di i {7 rof f L ; h ; velonders bedauerlich ist, daß bis zur Stunde i fteie E eo, n Mend Berlauf na Austlosigkeit cia s E a s ca eid D H Rate Le Ie faditilung e e D S eilprbaR “i ape r A ga iden en den Untergang wünscht, G O Lebte ta L die F E N A ließen ibe chis R a Handwerks hat ent: n NDCT 1 : s 4 . A L raß UVO at am N ezem er a s ie ei e von igo E E L ag F ns “E h , Des e out en Frei eiten gewähren ; das verbietet î Ör B / ; Fe E As n onnen. ringen s n ig ist auch eine Ne E Ie 1e Der lay. der Abtten L s pave, Si auderudt Ube, bilde fh für die Schüler Pee städtische D E E aaten O A Gehen ist, fann die Gintradht T4 is (iben Qo 26 E E Geltigle galten Posthauten verzichten wie fehr l / Are ; A H N urg“ ist am 12. Dezember Nachmittags in Adelaide angekommen. E Pen Z ; ; Al l nalltberal, jondern gerecht und vernünftig. Es | die rif ; Ae ! ,„ wenn nur dte Gehälter der Beamten besser würden. Weizen eröffnete stetig und verblieb einige Zeit in derselben | Der Reichs-Postdampfer „Karlsruhe“ hat am 12. Dezember Nach- S, e T aut R Ret a ie e handelt fi nicht bloß um die republikanischen Ideen bei A Sozial- L E inc A A pee A WAES sih dann der Umfsturzvorlage zu, welche bie Religion Hi ee anse später trat infolge schwäherer Kabelberichte und lebhafter mittags die Reise von Adelaide nah Colombo fortgesett. städtischen Ei tatocfien Aida Vorbehalt Mr Wid nt a demokraten, sondern um die vollständige Negation der bestehenden welchen man beabsichtigt ist au nie: Vert N eichstags, Einrichtung der heutigen Gesellshaftsordnung schüßen soll. Die c erkäufe für lokale Rehnung Reaktion ein. Schluß s{chwach. 14. Dezember. (W. T. B.) Der Schnelldampfer , Ems“ Aen Bes Tei A E Vat 24 fe L q Staats- und Gesellshaftsordnung. Der Abg. Bebel hat allerdings | Der Reichstag hat ohnehin nur weni Rede Vauen erweckend. Sozialdemofraten greifen nur - das Chriftenthum niemals. das Mai s einige Zeit nah Eröffnung steigend infolge geringer Ankünfte, | hat am 12. Dezember Abends die Reise von Southampton nah stüde sind: 13 coishén Ubban ftraße. Dla l: Ta it sft E den Anarchismus weit von si gewiesen. Aber daß der Anarchismus | selben eifersühtig wahren muß. Nicht el x 3 M A d T die» Judenthum an; der christliche Charakter des Deutshen Reichs muß ie Reaktion entsprechend der Mattigkeit des Weizens. Schluß S S Der E pu AIA Sb aa 549 e De- belegene Block 9) das Grundstü dor dem städtischen Obdai At U e ichte Mt ige E L O Die | eines Abgeordneten will man ein Verbrechen fohstrulérei: era Vi orts L ga M E ist es aber faum ver- N : zember Abends Vincent passiert. Der nelldampfer „Kaiser e ( 0 1 01 e thörihte Absicht des Anarchismus ist doch, diese E Mt y , var, man die Tabacsindustrie und ihre besonders s __ Chicago, 13. Dezember. (W. T. B) Weizen fallend Wilhelm 11.“ ist am 13. Dezember Morgens in Genua ange- Ag Sau ne “4 hes eibe ‘vie E gegenwärkige Gesfellshaftsordnung zu zerstören, damit der Souallaus s B L Phnt mea n b G L geht | bedürftigen Arbeiter durch _die Tabackssteuer bib während des ganzen Börsenverlaufs infolge großer Ankünste im Nord- | fommen. Der Reichs-Postdampfer „Prinz-Regent Luitpold Wiclef- und Birkenstraße belegenen Lagerpläße “Dies G u dstüd: T o nar asen Sie uns mit diesem Unterschied von Sozialis- | Form, welche zeigt daß wir unsere Nórxechte ebalten ne f D (Denn au die Vorlage, noch nit vorlie 16 westen. Schluß s{hwach. Mais fallend einige Zeit nah Eröffnung, | hat am 13. Dezember Morgens die Reise von Neapel nah Genua Pöingen bisher eine 4äbrlithe Pacht ass 6763 66 K Di selb i „mus und Anarchismus zufrieden ! Sie (die Sozialdemokraten) unter- | Der Krone soll nicht das Recht bestritten e E N N. wollen. kennen wir den Inhalt der früheren Vorlagen do Mieten: dann lebhafte Reaktion, später wieder fallend infolge der matten | fortgeseßt. Der Postdampfer „München“ hat am 12. Dezember ARAS G an O0 L Rositkeile bee Pla O e t scheiden sih garniht von ihm oder höchstens dadur, daß Sie | wechseln : aber wix haben das Recht zu vétlanch Ke F Vice 1, rh, B on Voenberein a5 sagen, 1 wir dafür nit zu haben Weizenmärkte. Schluß träge. L L Abends die Reise von Neapel nah Genua fortgese. Der Schnell- Mia e sollen D bid Einbicuns dox best Ke Be en P tvét, warten wollen, bis Sie das im großen machen können, was der | Wechsel ein gewisses Maß beachtet wird, weil foast g ag e sind. Oder will die Regierung für die brotlos werdenden Tabas- Rio de Janeiro, 13. Dezember. (W. T. B.) ¿Das Telegramm dampfer , Werra“ ist am 13. Dezember Vormittags von Genua Ff foätesterd ‘R 1 Sanuos 1 D fol e is n fue ‘a Anarhismus im kleinen vornimmt. Es ift nicht gleichgültig, ob im Unsicherheit Plaß greifen muß. Graf Caprivi A etne politische | arbeiter eine Versicherung gegen Arbeitslosigkeit hafen? Zur Deckung vom 11. Dezember über den Wechselkurs (vergl. Nr. 292 d. Bl.) | nach New-York abgegangen. Der Schnelldampfer „Lahn“ is am Magist Man ae: Bert Bi geri gen N f r 1 er Volk der Zweifel auffommt, ob der Staat dieser negierenden Be- schwahen Sdultern niht belastet nte Mf )a ugelagt, daß die | der Kosten einer folhen Versicherung würde man die Mittel aus wird, wie folgt, berichtigt: „Der Finanz-Minister hat sih mit den | 13. Dezember Na mittags auf der Weser angekommen. Dies Nan : Mid dne Debatte X didiat assung in dtejer Borlage, wegung „gegenüber noch Macht genug besißt. Daß die Sozial- Ich halte es aber doch nicht für möglich, daß al let t aeb weg, Ler progressiven Reichs-Einfommensteuer nehmen müssen, denn der Banken wegen Maßnahmen zur Verbesserung des Wechselkurses (auf Hamburg, 13. Dezember. (W. T. B.) Hamburg-Ameri- Ds O demofratie im Begriff wäre zu zerfallen, habe ih niemals angenommen. | Stelle gegebenes Wort einfach mißachten wird aus rel if A Mittelstand is an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit angekommen. London) ins Benehmen gesetzt. kfanishe Pacetfahrt-Aktiengesellshaft. Der Postdampfer St. Petersburg, 13. Dezember. In der hiesigen Sti eglig?- S der Meinung, daß die revolutionäre Gefährlihkeit der | Gründen. Aber die Beuntabtgine et Maa E E isti l Ae Unzufriedenheit wird besonders hervorgerufen dadur, daß auf „Scandia“ ist heute Morgen in Cuxhaven eingetroffen. ee BON E D N Ee, Partei dur den Frankfurter Parteitag gewachsen ist, weil der Abg. | Richter vorgeworfen daß er auf den Artikel d Köln P gn Gebiet der Rechtspflege manche Uebelstände vorhanden sind. Verdingungen im Auslande. London, 13. Dezember. (W. T. B.) Der Union-Dampfer | !; S dem „W. T. B.* zufolg Bebel mit seinem ehrlihen ODoktrinarismus unterlag dem Zeitung“ hi iesen . A R er „Kölnischen | Außer der Entschädigung unschuldig Verurtheilter wird eine Ver- 4A i 9 4 ein großer Brand, dur welchen beträhtliher Materialshaden ver- praktishen Revolutionaris des 9 N S N g Hingewiesen hat; man hätte ihm danken sollen, daß er | billigung der Gerichts- S ; L are : Net oanbe Mg L E a Dp n e Pa ande ursaht wurde. Mehrere Arbeiter, welhe sich aus den oberen Etagen Elba. bes Bnureuftantes Aut be "Di D 0 die | Gelegenheit gegeben hat zu einer Erklärung, daß keine Staatsstreich | es wird, dahin iei reden Gf Les E (a O ¿ Li : ; i; les é n Ja ittwo 2A: r Lr: S D) l ] Í n Bauern will ma eda L ; P h ; en , te leinen Leute wi E L n S E g D E auf der Heimreise Madeira passiert. retten wollten, beschädigten sich erheblich. a E o nicht qnaetalte E Wir sormationen n SuE E Klnischer Zelten ia s A A E pravazen E O riftlihe Mit- TdL c von ( P 1 A S G Í i | Y t verzichten auf verschärfte Abwehrmaß- | man uns keine Information ; N : Dl ng vedrängkler Leute zugelassen werden. Auch nit F edinungen fasi bi delt Sefictir erri Job. f Theater und Musik. it tav Meldung des +W. T. D. eine Kiste mit 20 Drfini: F Unstur! Lon oben "Es f thaucich, LY pier srit vou | treter zer iuieffatlithen Megferungen zu diefen Dingen sagen! | puflänbia if Cine le Becben ernen, nud mebr rod, 1a man ; i O Bd c A Ee s Ñ ven. De ), daß man so le î Der früber ia i ¡Mf ; ; : g Hl, 1 I nene vird i z : Serbien. i Im Königlichen Opernhause gelangt morgen Verdi's bomben und 42 Gewehren aufgefunden worden. mit Gelassenheit über einen Staatsstreich spricht. Stan "iat E ete E R, E E s e berufen, | burg angeklagt, wo vielleicht cin Abonnent vorhanden is. Dadar . 27. Dezember, Mittags. Direktion der serbishen Staatsbahnen | Oper „Gin Maskenball unter Kapellmeister Weingartner's Leitung : i i . der Reichstag einen Theil der Schuld. Die Zerrissenheit der Par- | sie in der Heimath ankamen, die Mittheilung E E che | werden die Angeklagten niht nur ihrem ordentlichen Richter, son- in Belgrad: Versiegeltes Angebot. Lieferung für das Jahr 1895 von | mit folgender Beseßung zur Aufführung: Richard: Herr Ravelli, (Fortsegung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) as hat Ls T g eine Abneigung gegen den Reichstag | Caprivi nit mehr Reichskanzler sei Meg eEA gens Ret M S s E S eile, E entzogen. Wir sind der rvorgerufen, welche die Grundlage von allerlei mehr oder weniger | erst erwarten können w E DIC VTegteru “(elnung, daß nur dur energische antifemitische Maßregeln der Umsturz N i gefährlihen Vorschlägen bildet. Es if unsere Pit, vabk v [fe S n n, wenn sie eine unbeugsame Selbständigkeit zeigt, | bekämpft werden kann. Wir wollen die Thaten der Regierung ab- S E Theater-Anzeigen. MenE hae S Ht | q Bodrtling Ein dels Gorvs, Gui Y ate Uber aus Ve Varwintna de oli Profe 1 fut v | 1 Ste u t pot fY lden t Mjnung dd | Hefnpft Mrden, Dann woen wi Mgi n je 0 . N i S ; ¿ Nt I 1g: + S - «oe e | er ossiziolen Presse ist {Guld a i \rbei dot 2 ; er ; l, S, ? der Negterung gern folgen. i Königliche Schauspiele. S onaband : Shevne L R O N UlE ern iten Gesangspo e mit Tanz. Nah dem englischen den Mißständen ; diese Verwirrung war eine Folge der Teengons E O (080, PreiRagE, A N U Sai E ena m A daß wieder nah außen hin das deutsche Selbstbewußtscin haus. 266 Vorstellung. Ein Maskenball. Oper | 5 Akten von Gotthold Ephraim Lessing. Abends: A frei bearbeitet von Eduard Jacobson F Sra elims Lan Reichskanzleramt. Deshalb ist die | Mühle führen, und den Parteten, welche die Sözialdemokratie ‘Ves L C LOE ves ferner die Regierung sich nicht fürchtet in 4 Akten von Giuseppe Verdi. Deutscher Text | Audrea. Komödie in 5 Akten von Victorien | 1nd Jean Kren. gs: h f in Gebiete mit Yreuden zu begrüßen. Die Re- | kämpfen, würde man die Waffen stumpf machen. Daß der Land. | des Oa, Mitt iste E sondern eintritt für die Interessen von Grünbaum. Tanz von Emil Graeb. Jn Scene | Sardou. Anfang 74 Uhr. A Ns; Er na Os E in ihre este Hand nehmen. Die Erklärung wirthschaft geholfen werde, dagegen haben wir nichts, aker man L E ITIIN S M Heile des Vaterlandes. gefeßt vom ODber-Regisseur Teplaff. Dirigent: | Sonntag, Nachmittag: Das neue Stück. Abends: irm B gders vat uns das Vertrauen gegeben, daß irgendwie | bätte auch die Wege dazu weisen follen; fonst werden Hoffnungen Die Berathung wird geschlossen und ein Theil des Etats Kapellmeister Weingartner. Anfang 72 Uhr. Andrea. Konzerte ertreme Bestrebungen von seiten der Regierung nicht unterstüßt | erweckt, die naher niht erfüllt werden können, und dad O T an die Budgetkommission überwies 8 Y werden. Jeder, der es ernst meint mit dem Wohle des Vaterlandes zufri it befs E LORNeNt, Uls Be Wie die = : Ee Palertandes, | Unzufriedenheit befördert und niht vermindert. Der Reichskanzler Schluß 4 Uhr.

Schauspielhaus. 279. Vorstellung. Wie die Alten sungen. Lustspiel in 4 Aufzügen von Karl Nie- Konzert-Haus. Sonnabend : Karl Meyder- D A A : i

mann. In Scene geseßt vom Vber-Regisseur Ma O : d A : ; a : Grube. Vnfar e L Ube gisseur Mar] Friedrich - Wilhelmstädtisches Theater. Konzert. Offenbach: Millöeker-Suppé-Zeller- C EE eth is 2 A f 3 : 6. Kommandit-Gesellschaften N u. Aktien-Gesell)ch, - en

Sonntag: Opernhaus. 267. Vorstellung. Hänsel Chausseestraße 25/26. bot tell und Gretel. Märchenspiel in 3 Bildern von Sonnabend :* Neu einstudiert: Pariser Leben. : Eo e, Zustellungen u. dergl. 9 F ü i Engelbert Humperdinck. Text von Adelheid Wette. Komische Operette in 4 Akten nah dem Französischen : | ; Berkin s Ee vaiaas Set é ent ér A ÉÎ éV s Niederlaffung 2 bon Rechtanws m e Die Jahreszeiten. Tanz-Poëm in 2 Akten | des Meilhac und Halévy von Carl Treumann. Pirkus Renz (Karlstraße). Sonnabend: Kou b. Vorlo A 207 Vat elbpäptera gen 2c. + 4 9. Bank-Ausweise. : U h D! A D Ee etn via 5 R ini E Jaques S Mone getep! kurrenz - Gala - Vorstellung. Wettstreit der ; 10. Verschiedene Bekanntmachungen

ec L " : 5 m er-Legteur errn Oinder. WIrigenl: Derr hervöórragendsten Künstler u. Künstlerinnen, jede a : l E E E n erra wiAR, zes L:

S lhaus. 280. Vorstellung. ; ; g : : L O ; ba ‘s : h: : des Prologs und der lebenden Bilder me Qu | Asen eron Gemäßigte Preise der Plêhe. | ummer doppelt besest, u, a, 6 trat. San F 1) Untersuhungs-Sachen. | els alt iür Let, M dexen Stelle im | geridte Braunschweig, Auguststraße 6 Zimmer 37, | [ I. an auf der Geriétösgreiberel und bei dem Werne an a ee t M / cth A ber T un es ¡Male O Mi Rosa h Se Fennos q Frl Mathilde [54229] Steckbrief. Brf is aud a dem A A. Grézier die | die Hypotheke tese ln nte en S Domie En C Dömig.

ierauf, zum ersten Male: er Königöbote. | im Friedrih-Wilhelmstädtishen Theater: Mit durh- | 4 Her Bal D B i Gegen den unten beschriebenen Kaufmann Albert | Delugniß zuzusprehen, die Verurtheilung des An- Braunschweig, den 3. i / N t

Ret 1 Gent Raue Dav Yo lerie v Mi Bohne, geboren zu Shwiebusam6. A beat geklagten auf Kosten desselben binnen 4 Wogen | Scioolithes Ae 4 f E E E,

chauspiel in 3 Aufzügen von Adolf Wilbrandt. | aus neuer glänzender Ausstattung: Orpheus in G j 7 ; ; Robert u. Ernst Renz: Doppel-Jonglerin v. Mi nah Zustellung einer Ausfertigung des rechtskräftigen Nolte. S

In S vom Vber-Regisseur Mar Grube. | der Unterwelt. Große Ausstattungsoperette. Musik Agnes u. Mr. Alfred ; d. phänom. Hand-Equilibrist ift O nba ves, welcher flüchtig ift, Urtbeils dur i ; P E D le Untersu as w s t 1 ey

ES V0 BIOI er Erechens Hes. | genden Theils des Urtheils in deim Deutschen | [54297] Ge Uns Sea 4

irth-

Anfang 8 O von Jaques Offenba. 4 grofte Ballets. Er- i‘ u mäßigte Preise. Der Billetverkauf beginnt am | Zum Eis Tie S E Mone Verifeirlaret Vergehens gegen §8 2091, 210? der Reichs-Konkurs- | [0 8 de l P E R Deutsches Theater. Sonnabend : Hamlet. | 16. Dezember. Poa ma, (gr. Pferdespringen), neue Üüberrascende Ordnung verhängt. Es wird ersucht, denselben zu E Boe ett Preußischen Staats-Anzeiger, | Jn Sachen des Klempners Carl Rangius in | shaftsbesiger Heinrih Gottlieb Wolf in Ober- Anfang 7# Uhr. E Lee, nlana 1s ie vit U No in das Gerichtsgefängniß zu Potsdam Nachricht T entri beant A n r r at Ce Eo a e arigen Kinder | bobrißs{ch ceftellten und von dem unterzeichneten P ; im : G onntag, Nachmittags r (ermäßigte Pretie): . 10Jen, envaÿn|chlo}jers Heinri Dettmer erster | Königl. i ; z Os E E „Dor Talis8man 74 Uhr „E Deo ren. Denis t Die lustig en Heidelberger. Abende 77 Uhr: Aa L ene lsbaft Aen t / E ; gn A. 0 L AVRENEO al E Aeimine, ae urd Margarethe, und Be EE e BaS bec Ret E ; T l rektion: Juliu e. Sonnabend: Der | Tjo i Én. Königliche Staatsanwaltschaft. J ) N S zu ver- eiter Ghe, Namens Frieda und Emma, Beklagte, | d i j L Montag: Vlau Cyprieune lustige Kricg. Operette in 3 Akten von F. Zell _ Beschreibung: Alter 2% Jahre, Größe 1,70 m. n n die Kosten des Verfahrens dem An- wegen Hypothekkapitals, wird, nahdem auf Uaias n R citber E U E R n Mle Berii ; und Rich. Genée. Musik von Johann Strauß. | A056 tue hlank, Haare blond, Stirn frei, Bart | 8 Man en ast zu legen. M : | des Klägers die Beschlagnahme des den Beklagten | nah Niederbobriß\{ch und Oberbobrißsch Bon ú erliner Thealec. Sonnabend: Madame Regie: Herr Unger. Dirigent: Herr Kapelleister eni blender Schnurrbart, Augenbrauh blond, artins. Braun. Queck. Belzing. ehörigen, an der Langenstraße zu Braunschweig | gekommenen 4 Stü unverloosten, in 4 9/6i e Werth» Sans-Gêue. Anfang 74 Uhr. Federmann. Hierauf: Tanz-Divertissement. F amilien-Na chri cht en. ugen grau, Nase länglih, Mund gewöhnlich, Zähne Vorstebendes Urt Stolz. E : Ur. 004 E Hauses und Hofes zum Zweck | papiere umgewandelten Schuldscheine ss Aktien- a 069 wolkig Sonntag, 24 Uhr: Die Hexe. (Ermäßigte | Ärrangiert vom Balletmeister Herrn Louis Gundlach. E A Kinn rund, Gesicht länglich, Gesichtsfarbe eiti A A wird ausgefertigt und Pee: der Zwangsver e durch Beschluß vom 27. No- | gesellschaft in Firma: Freiberger Papierfabrik zu M i h 769 till! bedeckt Preise.) 7# Uhr: Heimgefnuden, Anfang Uhr. Verlobt: Frl. Margarethe von SeébaW) mit Hin, gelblih, Sprache deuts. Britt e nid dasselbe die Rechtskraft be- | vember 1 94 verfügt, auch die Eintragung dieses Weisenborn“ Nr. 419, 420, 421 und 422 je über Montag: Heimgefunden. Sonnabend, den 22. Dezember : Zum ersten Male : enheim E E en va Beschlusses im Grundbuche am 28. November 1894 | 300 .4, herrührend vo E ige Uebersicht der Witterung ; ; i Prem. - Lieut. Ernst Frhrn. von Wangen i Berlin, den 5. Dezember 1894 l : j h, Übrend von der 434 prozentigen Anleihe in e E in d Mien Musi von Brant ver Su et | (tenburg), Frl Elma Verner mi dn M [5904] Im Namen ves Königs! 1.8)" Dr Bird, Geridtesdren 2. TELr Auangvecfeigerung auf den | vom "Sare 188%, sammt, Sindlehten und Zins: in tiefes barometrisches Minimum, welches gestern Cessing-Theater Sonnabend : Erster Duse: : : : Pfarrer Paul Ruppel (Laggarben p. Skandau). n der Strafsache gegen ten Fabrikanten Georg | des Königlichen Land L chts I. Straff 4h . li 5 , : L vor einen auf die Termine 1. Juli 1895 bis mit 2. Ja- 0 : e totben: Rittmeisted a. D. Max“ voi Kadelba Bin & NOUEE 4 „Strafkammer 4. | Herzoglihem Amtsgerichte Braunshweig, August- | nuar 1906 anhängig gemacht word ; Gestorben: Hr. Rittmeister a k ch zu Berlin, Inhaber der Firma Louis Für rihtige Abschrift: straße 6, Zimmer 42, angeseßt, in welhem die | vorläufig zur öffentlichen Ketatni ‘brant wi

über Nordwest-Europa lag, ist ostwärts nah Nord- Abend. “Die C li À A han I No, Ansang 44 GIE Langenn-Steinkeller (Wildenow). Hr, Genera! Ackermann jr., geboren am 23. Juni 1855 zu Der Rechtsanwalt: Julius Levy Dr. Oypothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu über- | Freiberg, am 10. Dezember 1894 " , . M

E Amtsgericht daselbst. Abth. ITb.

Pirfung mit einem Pocbrukgebiet, welches sich von | Sonntag: Zwei Wappen 3 A wirkung mit einem Hochdruckgebiet, welches von s ; s entral- M kob Nr. 30. Lieut. z. D. Ralph von Krosek (Wiesbaden). oberstein, Kreis Schönau, evangelisch, w G Montag: Zweiter und vorletter Duse-Abend. niral-Theater Ee M Fr. Leopoldine von Rawen, geb. von Schöner“ Eteus O N MartensWubgeleh, hat die vit E Deoaniivel den 6. Dezember 1894 t Dr. R E a Ly 2 2 è , , . . è s ammer des Königlichen Landgerichts T zu Derzoofiches Amtsgericht. VYII. Veröffentlicht : Sekr. Nicolai, Gerichtsschreiber.

Südfrankreih ostnordostwärts nach dem Innern C N : Rußlands erstreckt, über der Südhälfte Skandinaviens | La Locandiera.—Cavalleria rusticana. | Direftion: Richard Schul, Sonnabend: Emil | „arck (Dresden). Fr. Auguste von Goerne, géb. Dienstag: Dritter und leßter Duse-Abeud. | Thomas a. G. Anna Bâäers. Josefine Dora. ; 2 ime Rath Berlin i S ; Beckmann (Eberswalde). Fr. Geheime y in in der Sitzung vom 15. Mai 1894, an 2) Ausgebote, Sustellungen von MünGbausen. n 4 Aufgebot.

und Umgebung stürmische Luftbewegung. Auch an . 7 / der deutschen Küste sind die südlichen bis westlichen | Heimath. (Casa patorna.) e ü Zie: Q) Mee eren. Qrore Burow, geb. Lehmann (Königsberg). welcher theilgenommen haben: S e e D A he zee) erein: Glomonda, (ilm 2. Do-| Buse R Tad Berlia pon "Jul ) Bac Ron Deter und dergl va ——— B iter aE ete wänker: ie Temperatur hat Î ben inuedwestlidhón Resid Thei M Musik von Julius Einödshofer. Anfang 3 E atte R, [54309] u a Wegnguerstelgeenng es dem NESer Lammert zu Fredeburg bat mit Les, Sdulbge Gebietstheilen den Mittelwerth wieder überschritten, esidenz - Theater. Blumenstraße Nr. 9. ; i i | 4) Bel ing, Landrithler, à Saden. dad So A roder zu Gohren gehörigen, kanonfreien | schreibungen der vierprozentigen Preußischen kon- im. Osten und Süden liegt sie noch uer demselben. | Direktion : Sigmund Lautenburg. Sonnabend: Zum E E Verantwortlicher Redakteur: z 9) Stol , Gerichts-Assessor, id vei Tapetenhändlers D E A Decmmite Aut abi dafelbit R O A L D fe a8 (U | An an S E 1 L a gelan. 41. Male: Der Unterpräfekt. Schwank in E S E TEE J. V.: Siemenroth in Berlin. n titer, : Denecke hier, Bammelsburgerstraße 5, betreffend, 1) zum Verkaufe nah zuvoriger endlicher Regu- Litt. F, “r. 290 507 ber 200 e far g fti en hen tpr nd dürfte 1 jeder Ab- G Vou Fron Saat, Deutsh pon Max A : Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin: r. Dannenbaum, Gerichts-Assessor, wird auf Antrag des Konkursverwalters, Kaufmanns lierung der Verkaufsbedingungen ‘fowie zur Litt. F. Nr. 263 473 über 200 j Las gestiegen u ementsprechen L ürf ta e er Ab- | Schönau. Vorher: Villa Vielliebchen. Lust- dolph Ernst-Theater. Sonnabend: Vorleßte Verlagl- „als Beamter der Staatsanwaltschaft, B. Mielziner hier, Termin zur Ee N aErans Anthelbugg dinglicher Nehte an das Grund nebst T lond ind ‘i sei he a ¿ as t, u gau N en 6 c ist B e! in 1 Akt von Benno Jacobson. Anfang | Aufführung. Charley's Tante. Schwank in 3 Akten | Druck der Norddeutschen Buchdruckerei u a Günther, Referendar, des zur Konkursmasse gehörigen Nr. 1X a. Bär V1 stück 2c. am Freitag, den 15 Februar bestellt "Auf A ct d ean gee CMITauTaN eutshland, zunächst für die westlihen Gebietstheile | 71 Uhr. von Brandon Thomas. Vorher: Die ewige Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr, für R als Gerichtsschreiber, der Innenstadt an der Bammelsburgerstraße hieselbst 1895, Mittags 12 Uhr, Landesgeridts-Präsidente1 e E zu erwarten sein. S t Sonntag und folgende Tage: Der Unterpräfekt. | Braut. Liederspiel mit Tanz in 1 Akt von Sechs Beilagen geben eht erkannt, daß der Angeklagte des Ver- | belegenen Grundstücks zu 5 a 49 qm sammt dem 2) zum Ueberbot am Montag, den U1, März beauftra ten Amts erb Ge bezw. des hierzu Deutsche Seewarte. |— Villa Vielliebchen. W. Mannstädt und J. Kren. In Scene geseßt von ; g deshalb gegen das Markenschußgeseß \{uldig und | Wohnhause No. ass. 6368 auf den 1, APEU LUDE, 1895, Mittags 12 Uhr. \ geht an “alle diejenigen weldh De E e Ad. Ernst. Anfang 74 Uhr. (einschließli Börsen-Beilage). iu bestrafen mit einer Geldstrafe von ein- | Vormittags 104 Uhr, vor Herzoglichem Amts- | Auslage der Verkaufsbedingungen vom 1. Februar | an diese Amtsfaution ‘zu haben verneinen, UR #& t

leihtert wird. Magistratsvorlage, betreffend die

Es gelangte ein Antrag Singer zur Annahme : die Beschlußtassung arbeiten, soweit es möali i ; A ite [ s i ; Í / | h gli ist, wenn wir uns auch natürlich L A A O OES L über die Vorlage auszuseßen, bis der Versammlung die erforderlichen mals auf den Standpunkt des Zentr : ) nie- } nit zu weil führen! Wir haben für die inneren Zustände des Reichs | Bod s Ff N i ) , entrums dabei stellen können. | gerade ae e E Z et odens, welches für den Rübenbau verwendet wird: die Handels- ge genug Energie nöthig. Man versichert uns zwar von oben der verträge shädigen aber die ganze Landwirthschaft. N E

l

Stationen. Wind. Wetter.

Temperatur in ? Celfius 59C.=49%9R

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres’p red. in Millim. ||

bedeckt halb bed. Regen Nebel bedeckt Regen bededt bedeckt

Belmullet. . | 761 |WSW Aberdeen .. | 7599 |WSW Christiansund | 744 |ONO Kopenhagen . | 762 |WSW Stockholm . | 753 |SSW N ¿P 126 [S

t. Petersbg. | 765 |SW Moskau .… . | 776 |SO

Cork, Queens- town ... | 764 |[WSW Cherbourg. . | 768 |\SW h E 767 |SW E (06 763 [WSW ua .. | 766 |SW winemünde | 767 |S Neufahrwasser| 769 |SSW Memel ... | 768 |SO Dare C0 l O GSO arlsruhe. . | 763 |SW Wiesbaden . | 772 |S München . . | 772 |[W Ghemniy . . | 770 |S Berlin... . | 769 |\SW Wien .... 770 |[W bedeckt Breslau... | 770 |SO Regen

Dit l L \till|Dunst S s O 9

Du RNNuN C

%.

bi Go D M A D S

S A j CN

Regen bededckt Regen bedeckt Cs Nebel bedeckt bedeckt

bededt Nebel bededckt heiter wolkig Nebel

je einmalige Einrückung des ver-

El

[A

r Dm D O LO O O O O O0

b jf O o S Fi fa DOI 1 D A N D A D D