1894 / 296 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

N E A E E E L N L 2 [3

P E N

ustrie-Aktien.

(Dividende i?. event, für 1808/94 resp. flic 1894/96 angegeben.)

Divide‘de pro |18983|1894|Hf.|Z.-T.|St>.zu#] Aach.Weinbabn . 2114 400 Alfelt-Gronau .| 0 | 33

AU Eau 3 Anhalt Kohlenw. 0. Annener Gßst. kv. 1 Ascan., Chem.kv. 84 WBaugef. CitySP 0! do. f. Mittelw. Bauges. Ostend . Berl. Aquarium: do. Bocbr. kv. ‘do. Zementbau “do. Zichorienf. do.Nüdrsd.Hutf _do.Wklz.Snk.Vz =Birfenw. Baum. —Braun\{<wPfrdb BVrsl.Br.Wies. k. Sobsarri A Carol. Brk. Offl. “Cartonnage Ind. Centr.-Baz. f. F. Chemniß. Baug. do. Färb. Körn. Concord. Spinn. Contin.-Pferdeb. Cröllwß.Pap. ky. |1 ‘Dessau Wald\chl. DeutscheAsphaglt do. Bgwk.-Ver. do. Ind. A.St.-P. do. Ber.Petrol do. St.-Pr. Eilenbrg. Kattun Sppendorf. Ind. Bao n St.-P. Frankf. Brau. ky. M &NRoßm. n. aggenau Tonv. Bas-Glühl. Ges.' GelsenkGußstahl) Glückauf konv. Gr.Berl.Omnib. Gummi Schwan. agen. Gußst. ky.| Harburg Mühlen arzW.St.P.ky. eidelbg. Straßb ein, Lehm. abg. Heinrihshall .. L .-¿Nhein.Bwo. ahla, Porzellan Karlsr.Durl.Pfb König Wilh.Bw. Königsbg. Masch. do. Pfdb. V;.A. do. Walzmühle e 6 fv eyt.Josest. Pap. Lind.Brauerei kv. Lothring. Eisenw Masch. Anh.Bbg. Mkl. Masch. Vz. O Do I Metallpatronenf Möbeltrgef. neue Münch. Brh. Vz. Niederl. Kohlenw NienburgerEifen Nürnb. Brauerei BDranienb. Chem. do. St.-Pr. Pomm Masch.#F. Potsd.Straßenb.

h C5 D r jrink —_

300

S E pi pi N] i i

1000 250

600 1000/800 600 300 1000 300 600 500 150 600 300 1000 600 600 300 1000 300 300

| 00] 20>

[Uy

Rar p N R RO

ONMTORrUWOOS I r t | o Lan an

dO DD D DNDC

1d n

O ian

4 4 4 4 4 5 fr. 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4 4

500 400 300 1000 1000 300 1000 600 1000 1000/300 1000 1000 1000 300 1000 500 500 1000 300 1000 1000 300 300 1000 500 600 1000 500 1000 150 200 fl. 1500 500 300 300 300 1000 300 1200 6500/1000 300 600 300 16000/300 300 800/2000 300 600 1000 300 150 1000 600 1000 1000 600 1000 1000 1000

| OADS

C U A T

4 4 4 f

S S

|

4 4 4 f

GOONMNOoOo0Oo0o0

D bd D

D 4 4 4 4 4 4

A [E SS

b

Da DINEDORODOOOS ¿o :

O ai Sat e s

At > t

4 4 4 4 6

4

co [47 A S

D D H

Do Do DD

pa [Ey

t [t

o

. s pa . . 2A

R ONaAIIDNO PRRRORRERERRERRrrEEEEEE

D pk D

D O R NDNDODN

e

ODAWDIONDOD R RRRA

S

ti

Rathen. O F. athen. Dpt. F. Rauchw. Walter Nedenh. St.-Pr. Rh.-Westf, Ind. Mosto>k Brauerei! Sächs. Gußstahlf do. Nähfäden kv. Schlef.Dpfr Prf. do. Gas-A.-G. Shin Fris Br.

S

Sn Rbr

DOAORNAOROO | or | S punmk D

bmi fund R OEERRES

R IONOORA tor pk Res

[uy C t D D D oes

Schön. Frid. Terr Shriftgieß. Hu> inner Brauerei Stettin. Elektriz. Stohwass. Vz.A. StrlsSpilkSt.-p. Sudenbg. Masch. . SüddImm.409%% Zapetenf. Nordh.| : Zarnowiß Lit. A. do. St.-Pr. Union, e, Verein. Pinselfb. Bulkan Bgw. fv.) Weißbier D ) do. (Bolle WiedeMaschinen ‘Wilhelmj Weinb Wissener Bergw.

1000 500 600 600f 300 300] 300

1000

Am R Rom R

1000/500]-

1000 [2

600 [97.006;G 300 [53 50B 300 167,00G

600 |152,00G

l

600 [44 50G

45,00G 124,259G 165,00 bz

73,75bzG 136,75bzG 57,25G 194,75G

,

102,10G 214,25bzG 84 00B 81,00G 63,90G :91,00G 118,25bzG

r

128,50bzG

54/2%5G

62,10G 113,75bzG 82. 00bzG 58,00bzG 468,50 bz G 70,75G

132,00 bz G 189,00bz G 94 50G 80,25G 29,25 bz G 80,50 bz 73,30G 137 00bzB 9,10B 192,00G [383B

50,00B 111,25G 50,75G 74,75G 343 90bz B 42,25G

219,00bzG

121,25 bzG 79,00 bz G 79,25 bz 89,00B 100,00 bz 80,590G 46,00G 111.00bzG 36,90G 90,00B

29 95G 99,40 bz 168,00G 84,10B 70,00bz G 120,90G 153,10G 115,00G 137,75G

1000 1214,25G

126,50bz G 117,00 bz 122,00B 247 ,090bzG

,

4675 bz 600 1114,60G

130,90bz

500 144,80bzGB 500 [149,50G 800/12001113,25G 1000 159, 50G 1000 130,50G 600 19,00G

G D P R CGSEREEE

“Am 5S

. „Zeißer Maschin. |2

300 1260,0900G

Versicherungs- Gesellschaften.

Kurs und Dividende = # pr. Stk,

Dividende pro|1892/1893

R a Ote 460 430 *Aach.Nückucrs.-G.200%/0v.40024:|110 | 75 - Berl.Lnd.-1.Wssv.20%v.500A4:|120 [120 =Berl.Feuerv-G.209% v.100024:/130 144 Berl. Hagel AG.20%v.1000Z0:| 0 | 25 Berl.Lebensv.G.200/6 v. 1000246: |182,50/187 “Colonia, Feucnv.20%/6 v.100026:360 (300 Concordia, Leby.20% v.100024:| 48 | 48 “ODt.Fenzrv.Berl.209/6 v.100024:|100 |100 rDt.Llopd Berlin 209/0 v.1000Z4: 200 200 Deuts ex Phönix 20% v. 1000 fl. 110 |100 “Dtsch. Transp. V. 60/6 v.2409.,4| 64 | 80

D d. Allg.Trsp.10%/5v.100024:/300 [300 «Düsseld. Transp. 109% v.1000240:1255 255 Œlbexrf.Feuervers .20%/4v.100074:|1240 [180 Fortuna Allg.V.20/6 L:100024:/120 200 Germania, Lebnsv.20°/0v.500D4| 45 | 45 Gladb.Feuervers.209/0v.1000A4:| 0 | 0 F En Pagelvers49 209/0v.50034a:| 60 | 90 Köln:Nückvers.G.209/0.v.500A74:/ 30 0 Leipzig Feuerverf.600/0v2100054:/720 -|720 Plagdeb. Feuerv, 20%/4 v.1000264:1150 |150

1C200G

1690G 2475G 460B

3995G 8000G

30G

1360G 3600B

4900G 2650G 1095G 1105G o00etbz;G' 8106G 15700G 4290bz B

Meagdeb.Hägely. 3310/5 v.500Z4;:| 45 735bzG Magdeb.Lebensy. 20/9 v.500Z4:| 20 495G Magdebg. Nükvers.-Ges. 100A46:| 45 955 6z B Niederrh.Güt.-A. 10%/0v.500Z4;:| 40 890G Nordstern, Lebv. 209/65 v.100024:|105 1950G Oldenb. Vers.-G. 209/69 v.50024;:| 65 1495B reuß.Lebensvers\. 209/0v.500Z4:| 40 780G reuß.Nat.-Vers. 259/0v.400Za:| 27 950B revidentia, 1009/6 von 1000 fl.| 35 —_— h.-Westf.Lloyd109/6v.100024;| 36 625B MRh.-Westf.Nücky. 109/60 v.400Z4;:| 24 452G Sächs.Nückv.-Ges. 59/6 yv.500Z4;| 75 360G Schles.Feuerv.-G.20%/0v.500A4:| 75 1775G Thuringia, V.-G.202/0v.100024:|160 |150 13575G Transatlant.Güt. 209/60 v.1500.46| 90 | 90 11250B Union, Hagelvers. 2096 v.500Za:| 63 | 90 1700B Viktoria, Berlin 209/69 v.1000AZ4:168 [171 13950bz G Westdtsh. V\.B. 209/96 v.1000Zæ 24 | 24 11025G Wilhelma, Magdeb. Allg. 100AZ4:| 33 | 33 1777G

Fonds- und Aktien - Börse.

Berlin, 15. Dezember. Die heutige Börse er- öffnete in {wacher Haltung und mit zumeist wenig veränderten, zum theil etwas niedrigeren Kursen auf spekulativem Gebiet.

Tendenzmeldungen lauteten niht ungünstig, gewannen aber hier keinen bemertkenswerthen Einfluß auf die Stinmung.

Das Geschäft entwickelte sih im allgemeinen ruhig und gewann auch weiterhin kaum gräßere Aus- dehnung, als die Haltung sih etwas mehr befestige.

Der Kapitalsmarkt erwies si< ziemlich fest für heimische solide Anlagen bei ruhigem Handel; Deutsche Neichs- und preußische konsolidierte Anleihen zumeist etwas fester.

Fremde festen Zins tragende Papiere waren zumeist behauptet und ruhig; Ftaliener und Mexikaner fester, ungarishe Goldrenten unverändert; MNubel- noten s{<wmach.

Der Privatdiskont wurde mit 12 % notiert.

Auf intèrnationalem Gebiet seten Oesterr. Kreditaktien etwas niedriger ein und {lossen na< einer Befestigung {wach ; Franzosen unter Schwan- kungen etwas anziehend, andere österreichishe und e Bahnen \{<wäcer, italienishe Bahnen ester.

Inländische Eisenbahnaktien behauptet und ruhig; Dortmund-Gronau nach festerem Beginn weichend; Ostpreußishe Südbahn {<wad.

Bankaktien wenig verändert; die spekulativen Devisen zumeist etwas abges<wächt; Aktien der Deutschen Bank behauptet, Diskonto - Kommandit- Antheile unter Shwankungen etwas anzichend.

Industriepapiere ziemlich fest, aber ruhig; von Montanwerthen waren Laurahütte- und Bochumer Gußstahlvereins - Aktien fest, Kohlenaktien nach \{<wächeiem Beginn befestigt.

Breslau, 14. Dezember. (W. T. B.) (Schlußkurse..) “eue 3 °%/o NReichs-Anl. 95,15, 34 0/6 Landsch. Pfandbr. 101,20, Konf. Türken 25,50, Türk. Loose 110,50, 4 9/0 ung. Goldr. 101,10, 49/6 do. Kron- Anl. 95,00, Bresl. Diskontobank 10650, Bresl. Wechslbk. 103,25, Kreditakt. 239,35, Schles. Bankverein 117,00, Giesel Zement 98,90, Donnersmark 112 00, Kattowiger 137,90, Obersthles. Eis. 74,50, Oberschles. Portl.- Zem. 99,75, Oppelner Zement 115,90, Kramsta 129,90, Schles. Zement 168,00, Schles. Zink 190,50, Laurahütte 122,75, Verein. Oelfabr. 89,00, Oesterr. Banknoten 164,10, Nuff. Bankn. 221,50, Italiener 89,79, Bresl. elettr. Straßenb. 168 00, Caro Hegen- scheidt Aktien 84,00, Deutsche Kleinba nen —,—,

Frankfurt a. M., 14. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner Wechsel 20,402, Narifer Wechsel 81,15, Wiener Wechsel 163,95, 3 9% MNeichs- Anl. 95,00, Unif. Egypter 103,90, Ftaliener 85,70, 3 0/6 port. Anl. 25,10, 5 °%/6 amt. Num. 96,50, 4 9% russ. Konjols 102,60, 49/6 Nuff. 1894 65,60, 49% Spanier 73,40, Gotthardb. 183,50, Lübe>-Büchener Eisenb. 148,00, Mainzer 118,30, Mittelmeerbahn 93,00, Lombarden 904, Franzosen 317, Naab-Oedenbg. 47,60, Berl. Handelsgesellschaft 152,60, Darmstädter 150,70, Diskonto - Kommandit 206,90, Dresdner Bank 153,80, Mitteld. Kredit 104,00, Oest. Kredit- aktien 3233, Oest.-ung. Bank 856,00, Reichsbank 159,40, Bochumer Gußstahl 134,00, Dortmund. Unton 96,10, Harpener Bergwerk 148,00, Hibernia 138,40, Laurahütte 122,70, Westeregeln 160,00, 6 9/6 tons. Mer. 70,20, Privatdiskont 12.

Frankfurt a. M., 14. Dezember. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Shluß.) Oesterr. Kreditakt. 324, Franzosen 3197, Lomb. 898 Gotthardb. 183,90, Diskonto-Kommandit 207,20, Bochumer Gußstahl 134,00, Gelsenkirhen —,—, Laurahütte 122,50, Italien. Mittelmeerbahn 93,00, Schweizer Nordost- bahn 127,20, Ital. Meridionaux 123,00, Mexikaner 70,80, Italiener 86,00, Ungar. Goldrente —,—, e A B

amburg, 14. Dezember. (W. T. B.) (S{luß- Kurse.) Deutsche Bank 171,10, Diokolite D: 207,20, Berl. Handelsges. —,—, Dresdn. Bank —,—, Natb. f. Dtfchl: 127,60, H. Kommerzb. 110,20, Nordd. Bank 127,50, Lüb. Bü. E. 147,70, Marb. Mlawka 81,20, Ostpr. Südb. 91,25, Laura- hütte 122,90, Nordd. I.-Sp. 114,50, A.-C. Guano W. 130,50, Hmbg. Pktf. A. 86,25, Dyn.-Trust A. 142,50, Privatdiskont 12, Schu>ert 170,00.

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd.

Silber in Barren pr. Kilogr. 82,50 Br., 82,00 Gd.

Wechselnotierungen: London lang 20/80 DL, 20,32 Gd., Lond. k. 20,415 Br., 20,367 Gd., Lóönd. Sicht 20427 Br., 20,391 Gd. Amsterdam lg. 168,00 Br, 167,70 Gd. Wien lg. 162,50 Br., 160,90 Gd. Paris lg. 80,90 Br., 80,60 Gd. St. Petersburg 1g. 218,00 Br., 216,00 Gd. New-York l, 4,20 Br., 4,14 Gd., do. 60 Tage Sicht 4,17 Br.; 4,11 Gd.

Hamburg, 14. Dezember. (W. T. B.) Abend- höôrse. Oesterr. Kredit. 323,80, Diskonto - Kom- ert 207,25, Franzosen 797,50 Pa>etfahrt 86,10.

ill.

Wien, 14. Dezember. (W. T. B,) (Schluß-Kurfe. Oest. 41/5 9/9 Papierr. 100,05, do. Silberr., 100,00, L Goldr. 124,30, do. Kronenr. 99,80, Ungar. Goldr. 123,80, bo. Kcon.-A. 98,05, Oest. 60 Loose 153,50, Türk. Loose 70,75, Anglo-Austr. 179,50, Länderbank 277,80, Oest. Kredit. 396,35, Unionbank 311,75, Ung. Kreditb. 489,50, Wien. Bk.-V. 150 80, Böhm. Westb. 408,00, do. Nordbahn 311,50, Buschtierader 541,00, Elbethalbahn 274,00, Ferd. Nordb. 3495,00, Dest. Staatsb. 389,25 Lemb. Czer. 292,00, Lom-

( barden 107,25, Nordwestb. 243,75, Pardubiger 207,00, Ulp.-Montan. 103,60, Taba>-Att. —,—, msterdam

102,75, Dtsch. Pläße 60,924, Lond. Wes. 124,35, .

Die von den fremden Börsenplägen vorliegenden.

Pariser do. 49,423, Napoleons 9,885, Marknoten 60,925, Russ. Bankn. 1,348, Bulgar. (1892) 123,75, Silberkup. 100,00.

Wien, 15. Dezember. (W. T. B.) Fest. Ung. Kreditaktien 490,25, Oest. Kreditaktien 396,85, Franzosen 391,90, Lombarden 107,50, Elbetha!lbahn 279,29, Deft. Papierrente 100,05, 4 0/6 ung. Goldrente 123,80, Oest. Kronen-Anleibe 99,90, Ung. Kronen- Anleihe 98,05, Marknoten 60,91, Napoleons 9,8824, Bankverein 151,30 Tabataktien 231,50. Länderbank 278,29, Buschtierader Litt. B. Aktien 542,00, Türk. Loose 71,10.

London, 14. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 24%/o Konf. 1038/16, Preuß. 49% Konsols —, Ital. 59% Rente 867, Lombarden 92, 4%. 1889 Ruff. 2. S. 103, Kv. Türken 298, 4% Span. 733, 34% Egypt. 1004, 4/9 unifiz. do. 1025, 42 9% Trib.-Anl. 973, 6 9% konf. Mex. 713, Ottomanbank 165 Kanada Pacific 628, De Beers neue 184, Rio Tinto 15, 49/6 Rupees 55, 69%/o fund. argent. Anl. 714, 59/6 Arg. Goldanleihe 68, 42% äußere do. 401, 30% Reichs- Anl. 945, Griech. 81er Anl. 314, do. 87er Monopol- Anl. 33, 49/6 Griech. 89er Anl. 26, Brasil. 89er An]. 794, 99/0 Western Min. 794, Plaßdk. 3, Silber 273.

Uus der Bauk flossen 10 000 Pfd. Sterl.

Paris, 14. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurtie.) 39% amort. Rente 100,85, 39/6 Rente 102,377, Ilal. 5 9/9 Rente 87,20, 4% Ungarische Goldrente 101,81, 4% Russen 1889 101,80, 309%/ Rufen 1891 88,70, 49/6 unif. Egypter —.—, 49% fpan. Anleihe 634, Banque ottomane 669,00, Banque de Paris 720,00, De Beers 470,00, Crédit foncier 915,00, Huanchaca-Akt.177,00, Meridional-Akt.613,00, Rio Linto-Aft. 377,50, Suezkanal-Akt. 3070,00, Créd. Lyonn. 796,00, Banque de France 3670, Tab. Dttom. 370,00, Wesel a. deutsche Plätze 12211/16, Lond. Wechsel kurz 25,134, Chequ. a. Lond. 25/19) Wechsel Amsterd. kurz 206,00, do. Wien kurz 200 12 do. Madrid kurz 441,50, do. auf Italien 64, Nobin- fon-Aktien 194,00, 5% Rumänier von 1892 u. 93 96,89, Portugiesen 24,75, Portug. Tabak - Oblig. 423,00, 49/0 Russen 94 64,75, Privatdiskont 12.

Paris, 14. Dezember. (W. T. B.) Boulevard- Verkehr. 3 */ Nente 102,33, Türken 25 60, Türkenloose 123 40, Spanier 72,93à721, Banque ottom. 668,00, Nio Tinto 377,50. Matt.

St. Peteröburg, 14. Dezember: (W. T. D) Wechsel London (3 Monate) 92 30, do. Berlin do. 45,226, do. Amsterdam do. 76,15, do. Paris do. 36,70, ¿-Impóérials 7382, Russ. 4% 1889 er Konsols —, do. 49/9 innere Nente 95, do. 4% Goldanleibe v. 1894 —, do. Prämien-Anleihe von 1864 (gest.) 2453, do. do. v. 1866 do. 223, do. 44 9/0 Bodenkredit: Pfandbriefe 1503, Nuss. Südwestbahn-Aktien 1031, Petersburger Diskontobank 635, do. Internat. Hans delsbank 623, do. Privat-Handelsbank 455, Nuf}. Bank für auswärtigen Handel 447, Warschauer Diskontobank 420, Privatdiskont 5.

Mailand, 14. Dezember. (W. T. B.) Italien. 99/0 Rente 92,50, Mittelmeerhahn 493, Meridionaurx 653, Wechfel auf Paris 106,50, Wecb\el auf Berlin 131,15, Banca Gencrale 38, Banca d’Italia 748,00. es are —.

“msterdam, 14. Dezember. (W. T. B.) (Shluß- Kurse.) Destecr. Papierrente Mai-Novbr. in. 81, Oestr. Silberrente Jan.-Suli verz. 808, Oeft Goldrente —, 4909/9 ungar. Goldrente —, 94er Russen (6. Em.) 965, 49/ Nussen v. 1894 628, Konv. Türken 254, 34% holl. Anl. 1013, 5 9% gar. Transv.-E. 1044, 60% Transvaal —, . Wars. Wiener —, Marknoten 59,21, Nuff. Zollkuy. 1915.

Neun e e A _Mew-Dork, 14. Dezember. (W. T. B.) (Scluß- Kurse.) Geld für MNegierungsbonds Prdiecisns L Geld für andere Sicherheiten Prozentsaß 14, Wechfel auf London (60 Tage) 4,874, Cable Transfers 4,894, Wechsel auf Paris (60 Lage) 5,164, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 957/16, Atchison Topeka & Santa 756 Aktien 48, Canadian Pacific Aktien 60}, Zentral R Aktien 15, Chicago Milwaukee & St. Paul [ktien 5994, Denver & Rio Grande Preferred 35, Illinois Zentral Aktien 90, Lake Shore Shares

Lake Erie Shares 10x, New-York Zentralbahn 992 Northern T B 17F, Norfolk and Western Preferred 194, hiladelphia and Reading 59% I. 2G Bds. 262, Union Pacific Aktien 12, Silver, Commercial Bars 61. Tendenz für Geld: Leicht. Buenos Aires, 14. Dezember. (W. T. B.) Gold- 0 A J io de Janeiro, 14. Dezember. (W. T. B. Wechsel auf London 10%%%16. \ A

Produkten- und Waaren-Börse.

Berlin, 14. Dezember. Marktpreise nah Ermitte- lung des Königlichen Polizei-Präsidiums. 5 Höchste |Niedrigste Preise

Per 100 kg für: M 4

B T A 3 E O E I ‘rbfen, gelbe, zum Kochen . | 40 20 Speisebohnen, weiße. . .. 20 A LO 20 Marta ER 4 Rindfleisch

von der Keule 1 kg . Bauhfleish 1 kg . Schweinefleishß 1 kg

O Lg G »ammelfleis<ß 1 kg . Butter 1 kg . n ¿ Eier 60 Stü>k

Karpfen 1 kg .

Aale Ée,

Dochte ete Barsche Schleie

Bleie V Krebse 60 Stü>k .

Verlin, 15. Dezember. (Amtliche Preisfeft- stellung von Getretde, Mehl, Di e: Mach S e

__ Weizen (m us\<luß von Rauhweizen) per 1000 kg. Loko still. Termine fest. Gekündigt L Kündigungspreis M Loko 116—139 A nal Qualität. Lieferungsqualität 132 46, per diesen

20 80

E R A A S O ROOSRD Es A A a A

o. tee

PVonat —, per Mai 1895 138,25—139,95 be », Per Juni 139,25—140,% bez, io

136, Louisville & Nashville Aktien 94, New-York

Roggen per 1000 kg. Loko geringer Umnsat. mine still. Gek. 409 t. Kündigungspr. S 7 Loko 110—115 4 n. Q. Lieferungsgual. 113,5 % inländ. guter 113,5 ab Bahn bez., per diesen Monat 11425—114,5 bez, per Januar 1895 —, per April —, per Mai 118—-118,5 bez.

Gerste per 1000 kg. Flau. Große, kleine und Muarraeme Us 46 n. ia L

aser per 1000 kg. Lofo flau. Termine mitt,

Sh befestigt. Gef. 150 t. Kündigungspr. 116,46 ofs 106 - 142 n. O. Lieferungsqual. 115 46, pommersch mittel bis guter 114—1923 bez., feiner 124—132 bez, geringer 107—112 bez., preußischer mittel bis guter 114 --123 bez., feiner 124—132 bez., geringer 107 Fei Veh. Nies afer guter L bez, einer 126— ez, russijher —, per diesen Mo

116,25—115,75—116 bez., per Mai 1895 116— I —-115 bez., per Juli —. :

Mais per 1000 kg. Loko unverändert. Termine matt. Gek. t. Kündigungspr. 4 Loko 112—-132 na< Qual., rund. 112—115, amerik. 128—132 frei Wagen bez., per diesen Monat 112,25 bez, per Mai 111 bez. f

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—170 de

nah Qual., Viktoria-Crbsen 145—185 4, Futter waare 114—130 6 na<h Qual. _ Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sa>. Termine gut behauptet. Gek. Sat. Kündigungepr. —, per diesen Monat 15,75 bez., per anuar 1895 15,75 bez., per Februar 15,80 bez, per März —, per Mai 16—16,05 bez., per Junt 16,15 bez.

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine matt. Gefündigt Ztr. Kündigungspr. #& Loko mit Faß —, ohne Faß - , per diesen Monat 43,2 4, per Mai 1895 43,6 —43,7 bez.

Petroleum. (Naffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine still. Gekündigt kg. Kündigungspreis M4 Loko 19,2 bez., per diejen Monat —.

,_ Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100 %/o = 10 000% nah Tralles. Gekünd. 1, Kündigungspreis 46 Loko ohne Faß 51,7 bez.

_ Spiritus mit 70 A Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% na< Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis A Loko ohne Faß 32,1 bez., per diejen Monat —.

, Spiritus mit 50 Verbrauchsabgabe per 100 1 a 106 %%o = 10000% na< Zralles. Gekündigt 1. Kündigungopreis 4 Loko mit Faß —.

Spiritus mit 70 A Verbrauchsabgabe. Loko behauptet. Gef. 30 000 1. Kündigungspreis 36,5 M Lofo mit Faß —, per diesen Monat 36,6—36,5 —36,6 bez., per Januar 1895 —, per Februar —, per März —, per April 37,5 37,4—37,5 bez., per Mai 37,8—37,7—37,9 bez., per Juni 38,2—38,1— 398,2 bez., per Juli 38,5—38 4—38,5 bez., per August 38,8—38,9—38,8—38,9 bez., per September 39,2— 39,1—39,2 bez.

Weizenmehl Nr. 00 19,00——17,00 bez., Nr. 0 16,75 15,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt,

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,00— 15,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 16,75—16,00 bez., Nr. 0 1,5 M böher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sat.

Stettin, 14. Dezember. (W. T. B.) Getreides martt. Weizen loko unv., neuer 120—133, per Dezember 134,50, pr. April-Mai 138,50. Roggen loïo unv., 112—114, pr. Dez. 115,25, pr. April- Mai 118,00. Pommerschher Hafer loko 105—111, Rüböl loko {till, yr, Dez. 43,20, pr. April- Mai 43,70. Spiritus loko fest, mit 70 Konsumsteuer 31,50. Petroleum loko 9.70

Posen, 14. Dezember. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 49,10, do. loko be Faß (70er) 29,60. Still.

Hamburg, 14. Dezember. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen loko ruhig, holsteinisher loko neuer 120—134. Roggen loko ruhig, me>lenburg. loko neuer 126—128, russischer lofo ruhig, loko neuer 381—82. Hafer und Gerste ruhig. Nüböl (unv.) ruhig, loko 457. Spiritus still, pr. Dez.-Jon, 198 Br., pr. Januar: Februar 194 Br., pr. April- Mai 194 L v, pr. Mai-Juni 197 Br. Kaffee fest, Umsay 1500 Sa>. Petroleum loko behauptet, Stan- dard white loko 5,40 Br.

Hamburg, 14. Dezember. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Des zember 714, pr. März 68, pr. Mai 67, pr. Sep- tember 664. Behauptet.

Zu>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Roh- zuder I. Produkt Basis 880/09 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Dezember 8,625 pr. März 8,924, pr. Mai 9,10, pr. Augusl 9,359. Matt.

Wien, 14. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen pr. Frühjahr 6,88 Gd., 6,90 Br. Noggen pr. Frühjahr 5,87 Gd,, 9,89 Br., per Meai-Juni 5,99 Gd., 6,01 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,40 Gd., 6,42 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,05 Gd., 6,07 Br.

Liverpool, 14. Dezember. (W. T. B.) Bau m- wolle. a 8000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Ruhig. Middl. amerikan. Lieferungen: Dezember-Januar 28/64 Käuferpreis, Januar-Februar 263/64 do., Februar-März 3 dO., März-April 31/64 do., April-Mai 3/64 Verkäufer- preis, Mai-Juni 31/16 Käuferpreis, Juni-Juli 35/64 do., Juli-August 37/64 d. do.

Glasgow, 14. Dezember. (W. T. B.) Roh- cifen. Mixed numbers warrants 42 h. d. Matt. (Schluß.) Mixed numbers warrants 42 h. d.

Amsterdam, 14. Dezember. (W. T. B.) Ge- treidemarkt. Weizen auf Termine geschäftslos, März —, pr. Mai —. Roggen loko ruhig, do. auf Termine ctwas niedriger, pr. März 95,00, pr. Mai 97. Rüböl loko 22, pr. Mai 213, pr. Herbst 218.

New-York, 14. Dezember. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle New-York 52, do. New- Orleans 5$, Petroleum träge, do. New-York 9,9%, do. Philadelphia 5,50, do. rohes 6,00, do. Pipe line cert. pr. Dez. 894 Schmalz West. steam 7,20, do. Nohe & Brothers 7,45, Mais k, behauptet, pr. Dez 938, do. pr. Jan. 522, do. pr. Mai 538, Weizen k. behauptet. N. Winterweizen 62, do. Weizen br Dez. 593, do. do. pr. Jan. 60, do. do. pr. Febr, 61, do. do. pr. Mai 623. Getreidefracht nah Liverpool 3. Kaffee fair Rio Nr, 7 152, do. Rio Nr. 7 pr. Januar 13,15, do. do. pr. März A Mehl, Spring clears 2,55. Zu>er 25. Kupfer 9,70,

Chicago, 14. Dezember. (W, ‘. B.) Weizen faum behauptet, pr. Dezember 543, pr. 6 582. Mais faum behauptet, pr. Dezember A Spe> short clear nom. Pork pr. Dezember 11,90.

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

oniglich Preußischer Staats-Anzeiger.

T 2A Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4% 50 . Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

A D : N E) Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4. |

-

JIuserate nimmt an: die Königliche Ezxpedition

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expeditiou

i 8W., Wilhelmftraße Nr. 32. | Eivzelne Uummeru kosten 25 S.

2 296.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Königlih sächsishen Rittmeister von. Tschirshky und Bögendorff, à la suite des Garde-Reiter-Regiments, Präses der Remonte-Ankaufs-Kommission, und dem Königlich württembergischen Hauptmann Schinzinger von der Feld- Artillerie 1. Aufgebots des Landwehrbezirks Stuttgart den Nothen Adler-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Offizieren die Erlaubniß zur Anlegung der ihnen verliehenen nihtpreußishen Jnsignien zu ertheilen, und zwar : des Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich sächsischen Albrehts-Ordens : dem Hauptmann Jetter, à la suite des Fuß-Artillerie- Bataillons Nr. 13 und Lehrer an der Kriegsschule zu Pots- dam, und : dem Hauptmann vonSothen, à la suite des Grenadier- Regiments König Wilhelm 1. (2. Westpreußisches) Nr. 7 und Lehrer an derselben Kriegsschule ; ' des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Großherzog- lih badishen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Premier-Lieutenant Schleenstein im Jnfanterie- Regiment Nr. 129, kommandiert als Jnspektions-Offizier bei der Kriegsschule zu Glogau ;

ferner: des Großherrlih türkishen Osmanié-Ordens dritter Klasse:

dem Oberst-Lieutenant Janke, à la suite des 7. Ba- dischen Jnfanterie-Regiments Nr. 142 und Direktor der Kriegs- shule zu Glogau; sowie des Kommandeurkreuzes des Ordens der Königlich

rumänischen Krone:

dem Major von Bülow, à la suite des Generalstabs der Armee und militärishem Begleiter des Erbprinzen von Sachsen-Coburg und Gotha, Königliche Hoheit, und

dem Major von Oven im Großen Generalstab, kom- mandiert als Generalstabsoffizier bei dem Stab der 5. Armee- Inspektion.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den Schiffsagenten Max Diermissen zum Vize- Konsul in Punta Arenas (Cofta Rica) zu ernennen geruht.

eran ntmaMung;

betreffend die Ernennung eines Bevollmächtigten zum Bundesrath.

Auf Grund des Artikels 6 der E A ist von Seiner Durchlaucht dem Fürsten zu Shaumburg-Lippe der Staats-Minister S pring zum Bevollmächtigten zum Bundes- rath ernannt worden. | Berlin, den 15. Dezember 1894. Der Stellvertreter des Reichskanzlers. von Boetticher.

Velanntmaqh un a.

Am heutigen Tage wird die 19,18 km lange, von Endingen über Riegel nah Gottenheim führende Theil- stre>e der auf Großherzoglih badishem Staatsgebiet im Bau begriffenen Kaiserstuhlbahn mit den Stationen Endingen, Riegel (Ort und Staatsbahnhof), Bahlingen, Nim- burg, Eichstetten, Bößingen und Gottenheim für den Personen- und Güterverkehr eröffnet. Die Stre>e schließt in Riegel und Gottenheim an die Großherzoglih badischen Staatseisenbahnen an und wird von der Bau- und Betriebsverwaltung Herrmann Bahstein in Darmstadt na< der Bahnordnung für die Neben- eisenbahnen betrieben.

Berlin, den 15. Dezember 1894.

Der Präsident R ne Uu

Flaggenattéste sind ertheilt worden :

1) von dem Kaiserlihen Vize - Konsulat zu Dünkirchen Unter dem 26. November d. J. dem im Jahre 1873 in Halifax (Canada) ausHolz erbauten, bisher unter französischer Flagge gefah- renen Dréimalishooner „Gaston et Maurice“ von 3383, britishen Registertons Netto-Naumgehalt nah dem Uebergang

|

des Deutschen Reichs-Anzeigers / und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers j Verlin 3W., Wilhelmstraße Nr. 32. |

fa Ï "l A red [<4

17. Dezember, Abends.

b

Berlin, Montag, den

Schuhmann in Geestemünde, welher Geestemünde zum Hei- mathshafen des Schiffs gewählt hat; |

2) von dem Kaiserlichen Vize-Konsulat zu Fiume unter dem 29. November d. J. dem im Jahre 1878 in Newcastle aus Eisen erbauten, bisher unter britisher Flagge ge- fahrenen Schraubendampfer „Glenbervie“ von 1509 briti- schen Registertons Brutto - Raumgehalt nah dem Uebergang desselben unter dem Namen „Sprott“ in das ausschließliche Eigenthum des deutschen Reichsangehörigen H. Diederichsen in Kiel, welcher Kiel zum Heimathshafen des Schiffs ge- wählt hat.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht, den Provinzial-Landtag der Provinz Schleswig- Holstein zum 20. Januar 1895 nah der Stadt Schleswig zu berufen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Ober - Präsidenten der Provinz Schlesien, Fürsten von Haßfeldt - Trachenberg zu Breslau ist auf Grund Allerhöchster Ermächtigung das Amt des Kurators der dortigen Universität als Nebenamt übertragen worden. ;

Dem Lehrer August Friedrih Robert Kujac>k am Real-Progymnasium zu Wriezen ist das Prädikat Oberlehrer verliehen worden.

Nichtamlliches.

Deutsches Reich. Preußen. Berlin, 17. Dezember.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Sich gestern Nachmittag 4 Uhr mittels Sonderzugs von der Wildparkstation na< Neugattersleben zur Jagd begeben und sind Abends 61/2 Uhr dort eingetroffen.

Der Minister des Jnnern hat auf den Bericht eines Regierungs-Präsidenten mittels Verfügung vom 22. Novem- ber d. J. angeordnet, daß von den Standesbeamten an Stelle der in den 88 15, 16 des Reichsgeseßges vom 6. Fe- bruar 1875 vorgesehenen Auszüge aus den Standesamts- registern Bescheinigungen in abgekürzter Form nur in den vom Geseh ($849,541 a. a. O.) oder von der Zentral-Jnstanz (Er- lasse vom 27. Zuli 1892, 5. Januar 1893 und 18. August 1893) bestimmten Fällen ertheilt werden dürfen. Eine Aus- dehnung des Gebrauchs der abgekürzten Bescheinigungen werde in Erwägung genommen werden, sobald ein allgemeines Be- dürfniß dazu nachgewiesen sei.

Der hiesige Kaiserli<h russishe Botschafter Graf Schuwalow hat sich e einige Tage nah St. Petersburg begeben. Während seiner Abwesenheit fungiert der Botschafts- Rath von Tscharykow als Geschäftsträger.

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Großherzoglich hessische Geheime Rath von Werner ist hier angekommen.

Der Bevollmächtigte zum Bundesrath, Großherzoglich sächsishe Staats-Minister Dr. Freiherr von Groß ist nah Weimar zurügereist.

der Marine ist S. M. S. „Arcona“, Flaggschiff der Kreuzer- Division, Chef: Kontre-Admiral Hoffmann, am 14. Dezember in Shanghai, und S. M. S. „Jrene“, Kommandant Kor- vetten-Kapitän von Dresky, an demselben Tage in Tanger eingetroffen.

Nach ¿e SMS Meldungen an das Ober-Kommando t

Sachsen-Altenburg.

Die Finanz- und die Verwaltungskommission des Landtags haben ihre S über den Entwurf des neuen Einkommensteuergeseßes beendigt. Die Berathung im Plenum wird in dieser Woche stattfinden.

Schwarzburg-NRudolftadt.

Der neu ernannte preußische Gesandte, Geheime Legations- Rath Raschdau, wurde am Freitag zur Ueberreichung seines Beglaubigungsschreibens von Seiner Durchlaucht dem Fürsten

selben unter dem Namen e Denen" in das aussließ- liche Eigenthum des deutschen eichsangehörigen Wilhelm

in Audienz empfangen. Nachher fand zu Ehren des Gesandten eine Frühstükstafel statt.

1894.

Neuf; ä. L. + Seine Durchlaucht der Fürst ist am 15. d. M. zur Theilnahme an den Jagden Seiner Durchlaucht des Prinzen Wilhelm zu Schaumburg - Lippe na< Nachod in Böhmen abgereist.

Der A des Fürstenthums ist am 14. d. M. im Auftrage Seiner Durchlaucht des Fürsten durch den Regie- rungs-Präsidenten, Wirklichen Geheimen Nath von Dietel im Landtagssaale zu Greiz eröffnet worden, worauf der Alters - Präsident, Wirkliche Geheime Rath, Kammer- Präsident von Geldern - Crispendorf, auf Seine Durchlaucht den Fürsten ein dreimaliges Hoh ausbrachte, in das die Versammelten begeistert einstimmten. Nach- dem zu Anfang der si< an den Eröffnungsakt anschließenden ersten Sißung der Alters - Präsident des Heimgangs seines Bruders, des vor Jahresfrist verstorbenen Geheimen Raths Bruno von Geldern-Crispendorf, als lang- jährigen Mitgliedes des Hauses gedacht hatte und das Andenken des Heimgegangenen dur< Erheben von den Sigen geehrt worden war, wurden zunächst Kommissionen zur Prüfung der Neu- wahlen gebildet und in einer nah längerer Pause gehaltenen zweiten Sißung auf Grund der bezüglichen Referate sämmt- liche Abgeordneten-Neuwahlen für gültig erklärt. Weiter wurden seitens der Regierung dem Hause folgende Vorlagen zur ver- fassungsmäßigen Erledigung übergeben: 1) die Landeskassen- re<hnungen aus den Jahren 1891/93, 2) die Rechnungen des Feuerlö|chfonds auf die gleiche Zeit, 3) die Uebereinkunft zwischen dem Fürstenthum Reuß ä. L. und dem Königreih Sachsen wegen Mitbenußung einiger Königlich sächsischer Landesanstalten zur Unterbringung jugendlicher Perjonen auf Grund $8 362 und 56 des De U, 4) die zur Ausführung des Um- baus der fiskalishen Elsterbrü>ke in Greiz erforderlihen Auf- wendungen betreffend. |

In der am 15. d. M. abgehaltenen dritten Sißzung wurden die Vorlagen 1 und 2 einer Finanzkommission, die Vorlage 4 einer Baukommission zur Vorberathung überwiesen, während Vorlage 3 zur Plenarberathung bestimmt wurde. Zuvor war die Bureaubildung erfolgt, indem der Alters-Präsident von Geldern zum Präsidenten des Landtags, der Abg. Landgerichts- Direktor Dr. Hanitsh zum Vize-Präsidenten und der Gerichts- Assessor Freiherr von Uslar-Gleichen zum Schriftführer erwählt worden waren.

Elsaß-Lothringen.

Der Kaiserlihe Statthalter Fürst zu Hohenlohe-

Langenburg gab am Freitag in Meg ein Festmahl, wozu die Spißen der Zivil- und Militärbehörden, der Bischof, der Bürgermeister und die Beigeordneten, sowie die beiden Ver- treter von Meß im Bezirkstage, Lanique und Heister, Ein- ladungen erhalten hatten. Während desselben ergriff der Fürst-Statthalter das Wort zu folgender Rede: „Gestatten Sie mir, meine Herren, Sie bei meiner erften An- wesenheit in Metz, nahdem Seine Majestät der Kaiser die Gnade ehabt hat, mi<h zum Statthalter in Elsaß-Lothringen zu berufen, ferti zu begrüßen und meine Freude und meinen Dank für die freundliche Aufnahme auszusprechen, die ih hier gefunden habe. Wenn ih auch als Fremder und Ihnen Unbekannter in Ihre Mitte trete, so fühle ih mi< doch s<hon gewissermaßen heimis<h unter Ihnen, nach allem, was mein Vorgänger im Amt mir über seinen -Aufent- halt hier mitgetheilt hat, und wie man mir von allen Seiten freund- list entgegenktam. ; : / 4

Auch Seine Majestät der Kaiser äußerte Sih mir deg jüngst in den wärmsten Ausdrücken über den Eindru>, den Er befi Seiner Anwesenheit im Lande, von dem Empfang in Meß und in Lothringen erhalten hat. /

kann Sie nur bitten, einen Theil der Sympathien und warmen Gefühle, die Sie dem jeßigen Herrn Reichskanzler mit vollem Recht entgegenbrahten, au auf mi zu übertragen, damit es mir gelingt, in Vie Sinn die Verwaltung fortzuführen. Jch bin in der festen Absicht in das Land gekommen, meine ganze einzuseßen, um unter Gottes gnädigem Beistande für das Wohl der Stadt und des Landes zu arbeiten. Ih werde eifrigst bestrebt fein, deren Bedürfnisse kennen zu lernen und dieselben nah Möglichkeit zu befriedigen. Helfen Sie mir darin, meine Herren, damit wir in ge- meinsamer Arbeit das Interesse der Stadt und des Landes wahren, zur Befriedigung unseres gnädigsten Kaisers und zum Segen unferes Vaterlandes. Mit dem innigsten Wunsch für das Gedeihen der \{<önen Stadt Mey leere i< mein Glas auf das Wohl derselben.

Der Bürgermeister von Mey Halm erwiderte:

„Och ebietenves a Statthalter, Durchlauchtigster Fürst! Har die große Gnade, die Eure Durchlaucht mit dem soeben ausgebrachten Trinkspruh der Stadt Meß erwiesen haben; bitte ich, im Namen der Stadt Mey den ehrerbietigsten Dank ospree zu dürfen. Eurer Durchlaucht Herr Vorgänger in dem hohen Amte des Kaiserlichen Statthalters im NReichélande, dessen Eure Durchlaucht Erwähnung thaten, hat der Stadt Mey immer ein großes Wohlwollen erwiesen. Eure Durchlaucht bitten wir, uns die gleiche Gesinnung gnädig ge währen zu wollen. Wir an unserem Theil hingegen wollen uns be- mühen, fol<hen Wohlwollens uns würdig zu erweisen, indem wir fort- fahren, die Pflichten, wie sie unserem städtishen Gemeinwesen ob- liegen, nah bestem Wissen und Können zu erfüllen era im Streben zum Guten korrekt in der Haltung ehrli< und loyal lange Zeit hier an des Kaisers Stelle stehen! Und wenn Eure h- lau M wee Zeuge werden von der Erfüllema unferes Versp . werden Sie, dessen sind wir gewiß, da wo es Noth thut, au<h

n e bcbte das” Gesbi es fügen, daß Eure Durhlaudit E: ö

E S