1894 / 298 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Weitere 1 800 000 Dollars Gold sind heute aus dem Unter- Schatzamt zurü>gezogen worden. Das mit einem deutschen Dampfer heute autgeführte Gold ift für Paris bestimmt.

Weizen eröffnete shwa<h und fiel auf Verkäufe für auswärtige ‘ira A emer infolge von De>kungen der Baissiers vorübergehend bessere Stimmung, darauf wieder Frllend auf .Bradstreet-Berichte. Es E Mais fiel heftig na< Eröffnung auf bedeutende

nkünfte im ei kräftigte sih dann auf Kaufordres und aus-

ländische Käufe ; es wieder fallend. chiffungen der lezten Woche von den

Weizen - Ver atlantishen Häfen der Vereinigten Staaten nah Groß- britannien 12 000, do. na< Frankreih 1000, do. nah anderen Häfen des Kontinents 11 000, do. von Kalifornien und Oregon nach

S 19 000, do. na< anderen Häfen des Kontinents

Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten Waaren betrug 7 835 000 Dollars gegen 7 283 093 Dollars in der Vorwrooche.

Chicago, 18. Dezember. (W. T. B.) Weizen fallend einige Zeit nah Eröffnung auf große Ankünfte im Nordwesten und auf Zunahme der Eingänge, dann lebhafte Reaktion ; {ließlih wieder fallend auf Bradstreet-Berichte. Mais einige Zeit fallend nach Eröffnung auf günstiges Wetter und bedeutende Kontraktverkäufe, später Reaktion. Schluß träge. :

Verdingungen im Auslande.

Egypten.

27. Dezember. Verwaltungsrath der egyptishen Eisenbahnen in Kairo: Lieferung von Holz. Liste und Bedingungen beim Magazin- Inspektor in Babbari- Alexandrien.

2. Januar. Verwaltung der Postdampfer Khedivieh in Alexan- drien: Lieferung von 878 Eisenplatten, 590 Eisenstäben, 5850 Okka eiserne Nieten, 55 Quintal runden Eisenstü>ken. Laftenheft bei der genannten Verwaltung.

Verkehrs-Anftalten.

Wegen des Weihnachtsverkehrs werden am Sonntag, den 23. Dezember, bei allen Postanstalten im Bezirk der Kaiserlichen Ober-Postdirektion Berlin die Pa>ket-Annahme- und die Paet- Ausgabestellen, sowie an den beiden Weihnachtsfeiertagen sämmt- liche Padtet-A u 8 gabe stellen zu denselben Zeiten, wie an den Woten- tagen, für den Verkehr mit dem Publikum geöffnet sein.

Bremen, 19. Dezember. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Der Postdampfer „München* hat am 17. Dezember Abends die Neise von Genua nah dem La Plata fortgeseßt. Der Postdampfer „Stuttgart* ist am 17. Dezember Abends auf der Weser an- gekommen. Der Reichs-Postdampfer „Darmstadt“ hat am 17. De- zember Nachmittags die Neise von Genua nah Neapel fortgeseßt.

London, 18. Dezember. (W. T. B) Der Union-Dampfer „Goth“ ist heute auf der Heimreise von Southampton ange-

kommen. Theater und Musik.

Konzerte.

Die populären Konzerte der Philharmonie nehmen unter der umsihtigen Direktion der Herren Sacerdoti und Landeker einen immer größeren Aufshwung. Dies war besonders in dem estrigen Sutwpbonis Konzert zu erkennen, an welhem si zuglei< Rab oreagende Solisten und der Kulenkampff’\<{Ge Frauen- <or betheiligten. Die Kapelle brahte Weber's Ouvertüre zu dem „Beherrsher der Geister“, Haydn'ss zweite Symphonie und Mozart’'s Ouvertüre zum „Schauspieldirektor“ zu Gehör und bewährte darin ihre stets gerühmte Tüchtigkeit. Der Frauenchor zeichnete sih dur \{<önen Stimmenklang und eingehende Vortragsweise aus, und zwar in denselben Chorgesängen, die er jüngst in der Sing- Akademie ausgeführt hatte. Das „Ave Maria“ von Brahms mit

das Ständchen von Schubert, in welchem die wohlbekannte, immer gern ehôrte Altistin Fräulein Anna Stephan das Solo übernommen Gie sowie einige Gesänge von Kulenkampff} wurden beifällig auf- genommen. Sehr interessant waren au< die Solovorträge des wunderbar begabten, jungen Violinisten Arthur Argiewicz, denen wiederholter Hervorruf folgte. Die energische Leitung des

errn Professors Mannstädt verdient \{<ließli<h nb< besonders obend erwähnt zu werden. i

Im Königlichen Overnhause gelangen morgen Mascagni?s „Cavalleria rusticana“ (Frau Pierson, Herr Sommer, Fräulein Dietrich, Herr Fränkel, Frau Lammert) und Leoncavallo's „Bajazzi“ (Herr Sylva, Frau Herzog, Herren Bulß, Fränkel, Philipp) zur Auf- führung. Die Kapellmeister Dr. Mu>k und Sugther dirigieren.

Im Königlichen Schauspielhause wird morgen das Lust- spiel „Wie die Alten sungen“ (Frau Schramm, Herr Vollmer, Herr Molenar, Frau Kahle) gegeben. : ;

Im Deutschen Theater ist der Spielplan für die Weihnachts- Feiertage wie folgt festgeseßt : Dienstag, Nachmittags: „Der Talisman“, Abends: „Hamlet“; Mittwoh, Nachmittags: „Der Kaufmann von Venedig“, Abends: „Blau“, „Cyprienne“. Am darauf folgenden Donnerstag wird Nachmittags „Der Talisman“, Abends zum ersten A das vieraktige Lustspiel „Die Katakomben" von Gustav Davis gegeben.

Das Friedrih-Wilhelmftädtische Theater bleibt wegen Vorbereitung der Ausstattungs-Operette „Orpheus*, die am Sonntag zur erstmaligen Aufführung gelangt, am Freitag und Sonnabend ge-

\{lossen. Jagd.

Morgen, Donnerstag, findet Königliche Parforce- Jagd statt. Stelldichein: Mittags 1 Uhr Jagdschloß Grune- wald, 11/, Uhr am Saugarten.

Mannigfaltiges.

Die Direktion der Großen Berliner Pferdebahn-Ge- sellschaft hat der „Nat.-Ztg.“ zufolge dem Magistrat das Projekt zum Bau einer Linie vom Schloßplaß über die Kurfürsten-Brücke und durch die Königstraße nah dem Rathhause mit Anschlüssen an die bereits vorhandenen Gleise auf dem Schloßplaß, in der Breiten- straße, der Spandauer- und Königstraße eingereicht.

Ein Kinderfest bereitet unter Mitwirkung erster Künstler, Maler und Bildhauer, der Verein ,Mädchenhor t“ für Donners- tag, 27. d. M., Nachmittags 5 Uhr, in der Philharmonie vor. Agnes Sorma wird den Prolog spre<hen, den Nichard Schmidt-Cabanis ge- dichtet hat. Dann soll auf der Bühne ein Festspiel vor \ih gehen, zu dem die Dekorationen von den Malern Harder und Hart- mann geschaffen wurden. Zur Aufführung kommt das Märchen „König MNußknaker und der arme Reinhold"; außerdem wird Julius Lohmeyer die Gestalten des Struwwelpeter und seiner Kameraden in Bild und Wort vorführen. Kinderchöre werden Lieder von Krause unter des Komponisten Leitung zu Gehör fbringen, und ein origineller Puppenfestzug mit dem Knecht Ruprecht wird den Höhepunkt des Festes bilden. Um acht Uhr ist das Fest ür die Kinder beendigt. Für die Eltern und die erwahsenen Freunde folgt sodann Promenadenkonzert, Tanz und ein rei<h ausgestatteter Bazar. Billets (für Kinder 1,50 4, für Erwachsene 3 4) sind zu haben bei Frau Bürgermeister Kirshner, Alt - Moabit 90, und Frau Emilie Mosse, Leipziger Platz 15.

Gin Comits, welchem der Gouverneur von M e 8, General-Lieutenant von Arndt, der Kommandant, General-Major von Spankeren, dr Bezirks-Präsident für Lothringen Freiherr von Hammerstein, der Bürgermeister, Geheime Regierungs-Rath Halm fowie andere Offiziere, Beamte und Bürger in Met angehören, erläßt soeben einen Aufruf zur Spendung von Beiträgen für die Errichtung eines Aus-

und folgten.

Mey. Den Anlaß dazn bietet die im August 1895 bevorstehende 25 jährige Gedächtnißfeier der Schlachten Mars-la-Tour - Vionville und Gravelotte - St. Privat.

an einer den Schauplaß der beiden Schlachtfelder völlig über, ragenden Erhebung fehlt und ein Durhwandern der ausgedehnten welligen Landschaft fehr beshwerli< ist, so wurde die Errichtun, eines den vollen Ueberbli> gewährenden Thurms, der zugleich ein pietätvolles Denkmal für die gefallenen L sein soll, in Anregung gebraht. An dem bevorstehenden 25. Jahrestage gedenkt man den Thurm zum Nutzen der - dann zu erwartenden besonders zahlreiden Besucher und agplaeaolen seiner Bestimmung zu übergeben. Der MNeichskanzler Fürst zu Hohenlohe hat no< als Kaiserlicher Statt: halter in Elsaß-Lothringen eine reihe Beihilfe bewilligt, und der kommandierende General des XVI. Armee-Korps Graf von Haeseler dem Unternehmen feine rege Fürsorge gewidmet, sodaß die Bestrebungen des Comités guten Erfolg verspre<hen. Auf der Anhöhe des Point-du-jour ist der günstigst gelegene Punkt ermittelt worden, auf dem ein bg zu 30 m Höhe geführter Thurm einen niht nur die Schlahtfelder vom 16. und 18. August beherrshenden Rundbli> gewährt, fonderu auch eine weitreihende, landschaftli<h {öne Ausficht auf Metz und das Moselthal, sowie auf die Höhen östli<h der Stadt und die Ge, filde der anderen Schlachten bietet , wel<he jenen voraufgingen Die Gemeinde Rozérieulles hat das als Standort für den Thurm ausersehene Grundstü>k unentgeltli<h zur Verfügung gestellt, und durch patriotishe Mitbürger ist bereits seit Jahren ein Grundsto> für den zu errihtenden Bau gesammelt worden, Die Herstellung eines massiven, einfah aber würdig gebauten Thurms erfordert jedo< no< ret viele Mittel. Das Comitó wendet fich daher an alle Deutschen, besonders die patriotischen Vereine und Ge- sellshaften, mit der Bitte, zum Gelingen des \{<önen Werks mit. zuhelfen. Geidbeträge zu diesem Zwe>k werden an den Schatzmeister, Hof-Apotheker Weisert in Met erbeten.

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

St. Petersburg, 19, Dezember. (W. T. B) Der Kaiser und die Katserin werden si<h am 23. d. nah Zarskoje-Selo bei St. Petersburg begeben und dort im Palais Nikolai Wohnung nehmen.

Die Kaiserin-Wittwe wird nah Abbas Tuman im Kaukasus“ gehen und si<h dann nah Kopenhagen begeben. Die beabsihtigte Reise na< Abbazia wird nicht - stattfinden. Die Kaiserin-Wittwe wird einige Wochen bei ihrem Sohne, dem Großfürsten-Thronfolger Georg, und dann einige Zeit bei ihren Eltern in Dänemark verweilen.

Tiflis, 19, Dezember. (W. T. B) Eine hiesige armenische Zeitung meldet aus Musch: Die Ernennung einer Untersuhungskommission mit europäischen Mitgliedern habe eine merkliche Besserung des Verhaltens der türktishen Behörden gegenüber den Armeniern nach sich gezogen. Viele Verhaftete seien freigelassen worden: die Kurden würden gezügelt und ein Kurdenhäuptling sei nah Konstantinopel zitiert worden.

Shanghai, 18. Dezember. (W. T. B.) (Meldung des „Reuter’shen Bureaus“.) Verhaftsbefehle wurden außer gegen den Kommandanten und die Generale, die in Port Arthur Tommandierten, ferner erlassen gegen den Kommandanten von Ta- lienwan Tsaohuiyi wegen Feigheit, gegen den Schiffsdivisions- Kommandanten Weijukwei, weil er seinen Mannschaften Plünderungen gestattete, und gegen den Gouverneur der Pro- vinz Petschili Yehhihchao, weil er statt über den Verlust L: und Antshau Berichte über angebliche Siege

ite.

(Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

der von Herrn Dr. Reimann trefflich gespielten Orgelbegleitung, ! sihtsthurms auf den westlichen Sc<hlachtfeldern von Text na< dem gleihnamigen Volksstük | Neues Theater. Shiffbauerdamm 4a. /5. | Tänze Nr. 5 u. 6 v. Brahms. Erinnerungswalzer

Komödie in 5 Akten von Anfang 7#$ Uhr

Freitag: Zum ersten Male: Der kleine Maun. Schwank in 4 Akten von C. Karlweis.

t vom 19. Dezember, Mascagni.

Wetterber i r Morgens.

8

. m r S

p m

2 Akten und Wetter.

Celsius 59. =40R,

Stationen.

Temperatur

in

?

Bar. auf0 Gr u. d. Meeresy. red. in Milli

sungen. mann. Grube.

halb bed. wolkig z|bededt Nebel Schnee wolkenlos heiter

756 741 735 744 742 760 761

Belmullet . Aber

De Ghristiansund Kopenhagen . Sto>kholm .

aranda .

DATaU Cork, Queens- Town: . 2. Cherbourg. . | 754 Ier l C46 M d

Pianbura 74D winemünde | 748 Neufahrwasser| 748 eme 740 T l 0D0 Ane... C48 Karlsruhe . . | 756 Wiesbaden . | 754 _Münchhen . . | 757 Chemniy

bi O3 I E N

l L M iþÞr

Meoline.

heiter bede>t wolkig Negen bede>t heiter beded>t Schnee

bededtt 3|beded>t beded>t vededt Regen heiter

3|beiter

2|bede>t 2/bede>t

WNW 5 halb bed. 760 |O 1/bede>t 762 \till|Negen

Uebersicht der Witterung.

756 Wichert.

D A P =N 0200

|

754 6s-Gêne. 750 Sans-Gêne 759

753 762

D N: LO O U fa Uo D D

Breslau le d'Air za

N

den Hebriden lag, ift ostwärts nah der norwegischen Küste fortgeschritten und beherrs<t Wind undWetter von fast ganz Europa. In Mittel-Europa sind die südwest- lichen und westlihen Winde aufgefrisht und treten vielfah stark auf. Am höchsten is der Lúüftdru>k über Südbst- und Südwest-Europa. In Deutsch- land ist das Wetter mild und trübe; allenthalben ift Niederschlag gefallen. Im Westen der Britischen Inseln ist das Barometer bei ftarken nördlichen bis westlihen Winden wieder ftark n. _Ostwärts fortschreitend dürfte aufkflarendes Wetter mit;langsam

finkender Temperatur demnächst zu erwarten sein. Deutsche Seewarte,

VESE R E N K O E E S I R O I Ta: S TIE Theater-Anzeigen.

Königliche Schauspiele. Donterstag : Opern- haus. 271. Borstellung. Cavalleria rusticana (Vauern-Ehre), Oper in 1 Aufzug von Pietro

von heute ab.)

46. Male:

spiel 74 Uhr.

von G. Verga. Regisseur Teßlaff. Dirigent: Mu>k. Bajazzi. einem Prolog. von R. Leoncayvallo, deuts von L. Hartmann. In Scene geseßt vom Ober-Regisseur Teßlaff. ODiri- gent: Kapellmeister Sucher. Schauspielhaus. 284. Vorstellung. Wie die Alten Lustspiel in 4 A von Karl Nie- In Scene geseßt vom Anfang 7> Uhr. | Freitag: Opernhaus. 272. Vorstellung. Orpheus und Eurydike. L Ritter v. Glu>k. Text nah dem Französischen des Ballet von Emil Graeb. Schauspielhaus. spiel in 4 Aufzügen von Richard Skowronnek. Post sestum. Anfang 75 U

Deutsches Theater, Donnerstag: Gespeuster. Anfang 7X7 Uhr.

Freitag (15. Abonnements-Vorstellung): Hamlet.

Sonnabend: Die Weber.

Berliner Theater. i Anfang 7# Uhr.

Freitag (16. Abonnements - Vorstellung) : Pfarrer von Kirchfeld.

Sonnabend : Madame Saus-Gêne,.

Lessing-Theater. Donnerstag: Zwei Wappen. , | Anfang 7F Uhr. Das barometrishe Minimum, welches gestern bei Treliag: D Wavpen. onnabend: Zum ersten Male: Ghismonda. Sonntag: Ghismonda. An allen Feiertagen : Ghismonda.

Residenz - Theater. Direktion: Sigmund Lautenburg. Donnerstag: Zum Der Aera rifere 3 Akten von Leon Gaudi Schönau. Vorher: Villa Vielliebchen. Lust- in 1 Akt von Benno Jacobson.

Freitag und folgende Tage: Der Unterpräfekt. Villa Vielliebchen.

Voranzeige: Dienstag, den 25.,, und Mittwoch, den 26. Dezember, Nachmittags 5 Uhr: Demimonde. Schauspiel in 5 Akten von A. Dumas.

In Scene geseßt vom Ober- Kapellmeister Dr. (Pagliacci.) Oper in Musik und Dichtung

Donnerstag: Andrea. Bictorien Sardou.

geseßt von Sigmund Lautenburg. Anfang 7s Uhr. Sonntag Nachmittag: Zu Figaro’s Hochzeit.

ber-NRegisseur Marx

Oper in 3 Akten von Christoph Donnerstag :

Anfang 74 Uhr. | 2 Akten von Iohann Strauß.

285, Vorstellung. Halali. Lust-

A in 1 Aufzug von Ernst | tag_und Sonnabend geschlossen.

Y in 12 Bildern. i tionen, Kostüme und Requisiten.

und

edermann. Hierauf :

Donnerstag: Madame

Anfang 7{ Uhr. Freitag :

Der | Divertifsement.

von Suppé.

Thomas a. G. Anna it G (Vorverkauf L ns

Freitag: O, diese Berliner! Blumenstraße Nr. 9.

ot. Deuts R a 24. Dezember: Keine Vorstellung. Gesangsposse mit Tanz.

Anfang

® 1 Mendelsfohn.

Sonnabend und Sonntag: Der kleine Maun. halben

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater.

Chausseestraße 25/26.

Die Fledermaus. Operette in

Anfang 7+ Uhr. Wegen Einrichtung der Maschinerien zur Aus-

stattungsoverette „Orpheus* bleibt das Theater Frei-

Sonntag: Orpheus. Große Ausstattungsoperette 4 große Ballets.

Theater Unterden Linden. Behrenstr. 55/57. Direktion: Julius Frißshe. Donnerstag: Der O Krieg. Operette in 3 Akten von F. Zell

„Rich. Genée. Musik von Johann Strauß. Regie: Herr Unger. Dirigent: Herr Kapellmeister ( Tanuz-Divertissemeut. Arrangiert vom Balletmeister Herrn Louis Gundlach.

Der lustige Krieg.

Sonnabend, den 22. Dezember: Neu einstudiert : Voccaccio. Operette in 3 Akten Musik von Franz

Pentral-Theater. Alte Jakobstraße Nr. 30. Direktion: Richard8Schul. Donnerstag: Emil i Bâ>ers, Zum 112. Male: O, diese Berliner! Große Lf und Tanz in 6 Bildern (na<

alingró’s „Reise dur< Berlin“) von Julius Preis Musik von Julius Einödshofer. Anfang

r.

Adolph Ernst-Theater. "Vom T7. bis inkl.

In Vorbereitung: Ein fideles Corps. Große Nach dem „A Gaiety Girl“ von Jonas Sidney frei bearbeitet von Eduard Jacobson und Jean Kren.

Konzerte,

Konzert-fgus. Donnerstag: Karl Meydver-

Konzert. uv. „Meeresstille u. glü>klihe Fahrt“, „Des Teufels Antheil“, Auber. Ung.

v. Waldteufel. Fantasie caprice f. Violine v. Vieuxtemps (Herr Schnedler- Petersen). „An Alexis“ f. Piston v. Arban (Herr Werner).

In Scene

Pirkus Renz (Karlstraße). Donnerstag: Ertra- Vorstellung. Tjo Ni En. (Beim Jahreswechsel in Peking.) Neue Musikeinlagen. Poa ma, (gr. Ponyspringen). Außerdem Elimar, der Stri>- springer, vorgeführt von Herrn Nob. Renz. Das Schulpferd Mikado, hierauf das irrländ. Vollblut- Springpferd Bliß, geritten von Frau Renz-Stark. Das Schulpferd Kandelaber, geritten von Herrn Ernst Renz. Fräulein Amalie, Reitkünstlerin. Mr. Clark, Jongleur. Mr. Wassiliams, Jokey. Jeu de baquette, zu Pferde von Fräulein Mathilde. Mr. Jules Keller, unerreihb. Handequilibrist. Major Burk amerikan. Original-Militär-Ererzitien. Auf- treten des beliebten Clown und August Mr. Levater Lee. Anfang 75 Uhr.

Freitag u. folgende Tage: Tjo Ni En.

Sonntag, den 23. Dezember: Eine Vorstellung Abends 7} Uhr: Tjo Ni En.

Montag, den 24. Dezember, Nahm. 2 Uhr: Große Matinée bei ermäßigten Preisen. Tjo Ni En. Die Abendvorstellung fällt aus.

GDR I EARE E E E G S I T Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Clara von Koppenfels mit Hrn. Lieut. von Randow (Cassel— Hofgeismar). Frl. Marie Salle mit Hrn. Forst-Assessor Per- mann Salle (Hannover—Braunschweig).

Verehelicht: Hr. oen Dr. Gerts<o Mar- kowêky mit Frl. Helene Züge (Sofia). N eboren: Ein Sohn: Hrn. Lieut. Friedrich August Grafen Neidhardt von Gneisenau (Potédam). Hrn. Hauptmann Schneider (Oppeln). Eine Tochter: Hrn. Prem.-Leut. Mertens (Koblenz). Hrn. Landrath Frhrn. von Schirn- ding (Brieg). E L

Gestorben: Hr. Carl Heinrih von Prittwiß un? Gaffron auf Teschenau (Niesky). Hr. e merzien-Rath Emil Lobe> (Halberstadt). Pl Neichégerichts-Rath Paul Stolterfoth (Meran), ) Hr. Oekonomie-Rath Otto Steinkopff (Vern V Hr. Amtsrichter Benno Nishkowsky (Breslau).

Preisen :

Neue Defkorga-

Tanz-

Josefine Dora.

Verantwortlicher Redakteur: J. V.: Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin,

Dru> der Norddeutschen Buchdru>kerei und Verlag#- Anstalt, Berlia e, Wilhelmstraße Nr. 32)

Sechs Beilagen (eins{ließlih Börsen-Beilage).

englischen

A2 298,

Deuts<

Rübecn-Verarbeitung sowie Einfuhr- und Ausfuhr von

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preu

Berlin, Mittwoch, den 19. Dezember

es Reich.

Zu>er im deutschen Zollgebiet

BVerwaltungs-Bezirtke.

(Steuer-Direktiv-Bezirke.)

verarbeitet haben.

im Monat November 1894.

Tad At E:

Einfuhr von ausländishem

Zu>er in den freien Verkehr.

Verarbeitetè Rüben-

E

Ausfuhr von inländishem Zu>er der Klasse :

Naffi- nierter |NRohzu>er. Zucker. des

mengen.

a b | C | Geseßes vom 31. Mai 1891.

Ostpreußen . Westpreußen Brandenburg ommern Vojen_ :

lesien

S Schleswig-Holstein e S M M Dasstat

p

theinland

netto.

100 kg

296 483 2 430 078 1319 142 1 301 302 3 227 903 5 472 179

11 536-601

228 288 4 609 750

944 767

449 845 1516115

120 272 192730

22 007 18 713 4741 36 463

40| 1471 3483

899

“Summe Preußen

Bayern

Sachsen N Ae Baden und Elsaß-Lothringen .

Y M Me>lenburg Thüringen Oldenburg Braunschweig Anhalt : Lübe> . Bremen . Hamburg Luxemburg

| m O C5 DO Þ> > D

bdD o C0 dD

L E

32 932 453

261 650 492 447 329 458 130 515 384 109 1 647 028 909 424

98 |

19 914 105

60 959

34 3970 80 943 3 908 339 201

n

E

; ' Ua 40 Hierzu in den Monaten August bis Oktober 1894

41 835 783 47 997 062

227 1411

992 331 968 643

409 213 571 473

Zu sammen August bis November 1894

zusamm j 405 In demselben Zeitraum des Vorjahres :

89 832 845 81 481 919

1 638 l 369

Berlin, im Dezember 1894.

Kaiserliches Statistishes Amt. von Scheel.

Muthmaßliche Ergebnisse

der Rüben - Verarbeitung

1 960 974 1 462 219

980 686 694 778 |

Zahl der |__ S Fa- | L 4 | welde Rüben |

verarbeitet | haben.

Verwaltungs-

bezirke. (Steuer-Direktiv-Bezirke.) bis zum des 30. November | 1894. |

m

in dem Betriebsjahre 1894/95.

In dem Betriebsjahre 1894/95 Verarbeitete Nübenmenge | b | bis zum Schluß | ; Y Yluß B Betriebsjahres |

S R R GLUSABI der S Fas- |

im ganzen welche | Rüben | _{verarbeitet |

uthmaßli<: haben.

Dagegen im Betriebsjahre 1893/94

Verarbeitete

im ganzen.

Mithin in dem Betriebsjahre 1894/95 gegen 1893/94 muthmaßlih mehr + weniger —.

benmenge

_ Preußen. 100 kg Ostpreußen j 589 410 Westpreußen | 5 409 682 Brandenburg | 2 752 137 M | 2 845 536 dosen | 6661523 | 11 616 217

| 25 119 769

409 685

9 813 468 1 090 045 991 236

3 221 204

002 asen Schleswig-Holstein Hannover Westfalen Hessen-Nafsau Rheinland

158 000 | 2568690 | 1315738 | 1 625 850 5 035 405

17 018 860 106 000

4 176 445 999 432 685 000

2 198 350

netto 747 410 |

7 978 372 4 067 875 4 471 386 11 696 928 15 137 863 42 138 629 515 685

13 989 913 1 689 477 1 676 236 5419 554

1 646

11911460 | + 31 341 684

11 664235 | +

100 kg netto

629 872 +

6 539 931 +— 3 266 526 + 801349 3 586 246 + 885140 8 025 826 -+ 3671102 3 226 403 + 10 796 945 507 663 4 8 022 2 325 678 396 177

117 538 1 438 441

1293 300 J + 1 150 329 +925. 907 4 090499 | + 18329055

70 519 912

423 685 959 221

363 812 893 299 3 699 297 1 008 832 6 727 869

Sachsen

Württemberg, Baden und Elfaß. Lothringen

Hessen

Melenburg

Eee :

rauns<wei

Anbalt

Bayern | A

|

|

39 009 416

456 500 970 000

949 865 750 500 1 499 673 884 175 3 114842 3 22:

109 529 328

1/929 221

1413 677 1 643 799 9 158 970 1 893 007 9 842 711

3312 8 000 230

84 007 571

-+ 29 921 757

326 746 820 361

993 439 1 108 860

[ 050 114 1 073 927 3 989 225 [ 413 388 8 060412 9 290 579

363 563

969 872

+ 1273745 479 619

1 782 299

2 709 651

|

4776918 Ueberbaupt | 89832845 Berlin, im Dezember 1894.

90 458 283

| | | | | | | | 880 185 | | | |

140 291 128

Kaiserliches Statistisches Amt.

von S

<hecl.

106 443 515

-—+ 33 847 613

Personal-Veränderungen.

' Königlich Preußische Armee. B Offiziere, Portepee-Fähnriche x. Wrnennungen, N, orderungen und Versegungen. Im aktiven Heere. FLILES Palais, 15. Dezember. v. Hobe, Oberst mit dem Range enes Brig. Kommandeurs von der Armee und dem V. Armee-Korps jur Dienstleistung überwiesen, unter Stellung à la suite des Drag. 1008, von „Bredow (1. Schles.) Nr. 4, zum Kommandeur der R Kav, Brig. ernannt. _b. Larish, Major aggreg. dem 4. Garde- Gor ¿. F., als Bats. Kommandeur in das Regiment einrangiert. Mia v. d. Groeben, Hauptm. vom Generalstabe des X1. Armee- O, als Rittm. und Eskadr. Chef in das Drag. Regt. Prinz Al- G von Preußen (Litthau.) Nr. 1, Hahn, Hauptm. vom vereben Generalstabe, zum Generalstabe des A1. Armee-Korps, egt. Graf v. Pfeil u. Klein -Ellguth, Hauptm. aggreg. Generalstabe, unter Belassung bei dem Generalstabe des

VI. Armee-Korps, in den Generalstab

Chef vom Leib-Kür. Negt. Großer Kur Kür. Regt. Königin (Pomm.) Nr. 2 ver Rittm. von demselben Regt., zum (Esfa Sec. Lt. von demselben Reg

Li. vom Inf. Regt. Prinz Moritz vo

v. Nadowit, befördert. Fuchs, Hauptm. Hauptm. vom Großen Generalstabe, zur Torps, verseßt. Dunin v. Przy<

Ueberweisung zum Großen Generalstabe,

v. Schweiniß u. Krain Frhr. v. Kauder,

der Kriegsshule in Hannover, zum Pr. Lt. befördert.

Nr. 42, in das 7. Bad. Juf. Negt. Nr. 142, Inf. Regt. Nr. 135, in das 6. Pomm. Inf. Regt. Nr. 49, versetzt. Sec. Lt. vom Inf. Regt. Nr. 135, zum Pr. Lt. / vom Generalstabe des 1. Armeekorps, als Komp. Chef in das Magdeburg. Füs. Regt. Nr. 36, v. Unger,

der Armee einrangiert. Graf i r, Nittm. und Eskadr. fürst (Schles.) Nr. 1, in das seßt. v. Lieres u. Wilkau, dr. Chef ernannt. v. Bor>,

t., fommandiert als Insp. Offizier bei

ollaß, Sec. n Anhalt-Dessau (5. pomm.) Lüdecke, Pr. Lt. vom

n Generalstabe des 1. Armee-

owsfki, Hauptm. und Komv.

Chef vom Gren. Regt. König Friedrich I. (4. OÖstpreuß.) Nr. 5, unter

in den Generalstab der Armee

pischen Staats-Anzeiger.

1894,

zurü>verseßt. Raven, Hauptm. aggreg. demselben *

Chef in dieses Negt. wiedereinran iert. E E E Qt Fähnr. der Res. im Landw. Bezirk aumburg, zuletzt bei dem 5e -Gren. Regt. König Friedri Wilhelm 111. (1. Brandenburg.

7.8, Um aktiven Heere und zwar als Port. Fähnr. bei dem In

Negt. Nr. 140 wiederangestellt. v. Lübbers, Sec. Lt. vom Gren. Reih, König Friedri< Wilhelm II. (E Fe Nr. 10, in das Inf. Regt. von Voigts-Rhetz (3. Hannov.) Nr. 79, v. Klin Sec. Lt. vom Gren. Regt. Kronprinz Friedrich Wihelm (2. les 3 Me 11, in das Inf. Regt. Nr. 137, verseßt. Graf v. Korff gen. Shmising, Sec. Lt. von der Res. Pu Kür. Regts. von Driesen (Westfäl) Nr. 4 (Bielefeld), vom 1. Januar 1895 ab auf ein Jahr zur Dienstleistung bei dem genannten Regiment komman- S v. T <udi, Hauptm. ¿. D. Und Bezirksoffizier bei dem Landw. Bezirk Relllinghausen, in gleiher Eigenschaft zum Landw. Bezirk Soest, Kruse, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Regt. Nr. 144, in das Füs. Negt. Fürst Karl Anton von Hohenzollern (Hohenzollern) Nr. 40, verseßt. _Glüd>, Königl. Württembberga. Hauptm., bisher Pr. Lt. kommandiert bei dem 4. Magdeburg. Inf Negt. Nr. 67, unter Ernennung zum Komp. Chef, zum Inf. Negt. Nr.-144 übergetreten. Ottmer, Pr. L. vom 7. Rhein. Inf. Regt. Nr. 69, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Inf. Negt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, Grabert Rittm. und Plaßmajor in Neubreisach, in gleiher Eigenschaft na< Karls- ruhe, v. Ebmeyer, Major à la suite des Kaiser Franz Garde- Gren. Negts. Nr. 2, unter Entbindung von dem Kommando zur Dienst- leistung bei dem Auswärtigen Amt, als Bats. Kommandeur in das 9. Dad, Inf. Negt. Nr. 113, Frhr. v. Eynatten, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. von Wittich (3. Hef.) Nr. 83, in das Inf. Regt. Nr. 136, Frhr. v. Dalwigk zu LiGtenfels, Pr. Lt, vom Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Defssau (5. „Pomm.)-Nr. 42 unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das Inf. Regt. von Wittich (3. Hess.) Nr. 83, Franßt, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Graf Schwerin (3. Pomm.) Nr. 14 in dás Inf. Regt. Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42 versetzt. Böhm, Pr. Lt: vom Inf. Regt. Nr. 132, Herzog, ‘Pr. Lt. vom Inf. Negt. Nr. 99, zu Hauptleuten und Komp. Chefs befördert. Paulizky, Major aggreg. dem Inf. Regt. Graf Werder (4. Rhein.) Nr. 30, als Bats. Kommandeur în das Inf. Negt. Nr. 144, Di>- häuser, Sec. Lt. à la suite des Juf: Regts. Nr. 128, ‘mit dem 1. Januar 1895 in das Inf. Vegt. Nr. 131 einrangiert. Plehn Sec. Lt. und Feldjäger vom Reitenden Seldjäger-Korps, vom 1. Januar 1895 ab auf fünf Monate zur Dienstleistung bei dem Garde-Schützen-

P naar, v. ambrowski, Oberst-Lt. und Bats. Kommandeur Inf. Regt. von der Marwiß (8. Pomm.) Nr. 61, als etatêmäß, Stabsoffizier in das Inf. Regt. Markgraf Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60 verseßt. Wegner, Major aggreg. dem Inf. Regt. von der Ses (8 C Nr. t als E Kommandeur in das Regt. nrangiertl. Carls, Hauptm. und Komp. Chef vom Groß G Me>lenburg. Füs. Regt. Nr, 90, in a Regt. Â GrcpodE: (1. Posen.) Nr. 18, Siegert, Hauptm. à la suite des Ss. Regts. von Steinmeß (Westfäl.) Nr. 37 und Komp. Führer bei der Unteroffiz. Schule in Marienwerder, als Komp. Chef in das Großherzogl. Medtlenb. En Regt. Nr. 90, Kosa>, Hauptm. u. Komp. Chef vom Inf. Negt. reiherr von Sparr (3. Westfäl.) Nr. 16, unter Stellung à la suite dieses Regts., als Komp. Führer zur Unteroffiz. Schule in Marienwerder, versegt. v. Erichsen, Pr. Lt. von dämselben Negt. zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. Eben, Pr. Lt. vom 2. Vannov. Inf. Regt. Nr. 77, unter Beförderung zum Hauptm. und Komp. Chef, in das 1. Hannov. Inf. Regt. Nr. 74 verseßt. von Düsterlh o Il, Sec. Lt. vom 2. Hannov. Inf. Regt. Nr. 77 zum Pr. Lt. befördert. Schell, Hauptm. und Komp. Chef vom Inf. Negt. Ir 132, unter Stellung zur Disp. mit Pension, zum Bezirks - Offizier bei dem Tanbreht - Bezirk Allenstein ernannt. Foerster L, Pr. Lt. von demselben Regt., unter Entbindung von dem Kommando als Bureau-Chef und Bibliothekar bei der Kriegs- [ule in Hannover, zum Hauptm. und Komp. Chef befördert. Audolph, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Graf Werder (4. Nhein Nr. 30, unter Beförderung zum Pr. Lt., in das Inf. Regt. Nr. 139 verfeßt. Kreßmann, Sec. Lt. vom 5. Bad. Inf. Nr. 143 S ecer, Sec. Lt. vom Inf. Regt. Kaiser Wilhelm (2. Großherzogl. Deff.) Nr. 116, 2:0 Pr. Lts. ; die Pr. Lts.: Hübener vom 6. Rhein. Inf. Negt. Nr. 68, Conradi vom Inf. Regt. General-Feldmarschall Prinz Friedri<h Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64, von Kameke oom Oberschles. Inf. Regt. Nr. 63, tommandiert zur Dienstleistung beim Großen Generalstabe , Kleinf<mit vom 1. Nassau. Inf. Regt. Nr. 87, Rentel vom 2. Nassau. Inf. Regt. Nr. 88, Rauch fuß vom 4. Magdeburg. Jnf. Regt. Nr. 67, zu überzähl. vauptleuten, befördert. v. Brauchits<, Hauptm. und Komp. Chef vom 1. Großherzogl. Hess. Inf. (Leibgarde-) Negt. Nr. 115, ein Patent feiner Charge verliehen. Die See. Lts. : Koennemann vom 4. Bad. Inf. Negt. Prinz Wilhelm Nr. 112 Frhr. v. Verschuer I. vom Füs. Negt. von Gersdorff (Hess) Nr. 80, b. Sptes vom Gren. Regt. König Friedri LII. (1. Oste Preuy,) Nr. 1 Münd 1. vom 5 Westfäl. Inf. Regt. Nr. 53, Duerr vom Inf. Negt. Vogel von Faldenstein (7. Westfäl.) Nr. 56, Willigm ann vom Magdeburg. Füs. Regt. Nr. 36, Kögel vom Oldenburg. Inf. Regt. Nr. 91, Bade vom 6. Rhein. Inf. Regt. Nr. 68, Kleimann vom Gren. Negt. König Fried ih Wilßelm L (2. Dipreuß) Nr. 2 Schmidt vom Inf, Negiment Prinz Griedrich der Niederlande (2. Westfälisches) Nr. 15, Freiherr Geyr v. Schweppenburg vom Kaiser Ulcrander Garde-Gren. Regt. Nr. l, Lißmann vom Inf. Negt. Markgraf Karl (7. Brandenburg.) Nr. 60, zu überzähl. Pr. Lts. befördert. Den Pr. Lts.: Frhr. v, Naundorf vom Inf. Regt. Gürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Nr. 26, Lieber vom Inf. Regt. _ Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Vad.) Nr. 111 Starkie vom Inf. Regt. Nv. 99, Goellner vom Niederrhein. üf. Negt. Nr. 39, Laas vom Inf Negt. von ino (1. Rbein.) vir. 29, b. Holleben vom Magdeburg. Jäger-Bat. Nr. 4, v. Dry- galsfi vom Inf. _NRegt. Herzog Karl von Me>lenburg-Strelitz (6. Oftpreuß.) Nr. 43, y. Blücher vom Großherzogl. Melenburg. Gren. Regt. Nr. 89, ein Patent ihrer Charge verliehen. Die Sec. Lts: v. Carlowiß vom 4. Garde-Regt. z. F., in das Inf. Negt. Hes Ferdinand boa Braunschweig (8. Westfäl.) Nr. D Betensted vom Inf. Regt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, in das Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, Doerschl ag vom 8. Oftpreuf, Inf. Regt. Nr. 45, in das Pomm. Füs. Regt. Nr. 34, v. Thümen vom Inf. Regt. Nr. 138, in das Inf. Negt. Graf Dönhoff (7. Ostpreuß.) Nr. 44, Gundelach vom Inf. Negt. Nr. 141, in das Inf. Regt. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Magdeburg.) Nr. 27, verseßt. v. Below, Hauptm. und Komp. Chef vom Füs. Regt. von Gers: dorff (Hess.) Nr. 80, mit Ende dieses Monats von dem Kommando zur Dienstleistung beim Großen Generalstabe entbunden. bse, Pr. Lt. vom 8. Nhein. Inf. Regt. Nr. 70, dessen Kommando zur Dienst- leistung bei dem Neben-Etat des Großen Generalstabes um ein Jahr verlängert. Chales de Beaulieu, Pr.‘Lt. vom Inf Regt. Nr. 137, auf se<s Monate zur Dienstleistung bei der Luftschiffer - Abtheilung kommandiert. Heyn, Pr. Lt. vom 3. Posen. Jnf. Regt. Nr. 58, bon dem Kommando zur Deenstleistung bei den Gewehr- und Munitionsfabriken entbunden. Hellwig, Pr. Lt. vom Inf. Regt. Graf Barfuß (4. Westfäl.) Nr. 17, bis zum 30. September 1895 zur

Dienstleistung bei der Gewehrfabrik in Danzig kómmandiert.