1894 / 301 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

der zur Auflieferung gelangenden Briefmassen erzielt werden fann, so | Molenar, Frau Kahle) gegeben. riedrich Hebbel's deutsches Kaiser Wilhelm-Stiftung für deutsche Jnvalideri bezw. in die deuts{ch F i würden sih die Absender von Briefen mit mangelhafter Aufschrift Trauerspiel „Die Nibelungen“ (I. Abend „Der gehörnte Sieg- Marine-Stistung delegirt. Hiera l eine dere L : 7A E T3 {g î B

elwaige Verzögerungen in der Zustellung selbft zuzuschreiben haben. fried“, „Siegfriedss Tod“, Il. Abend eKriemhild?s Rache“) rathung der Baradcken: ommission. AEAD I cie DeeRTere Ve r © e i : us e E é fran ersten Mal) geht am 2. und 3. Januar 1895 in Scene. Zu

4 ; ranz Grillyarzer's Geburtstag (15. Januar) wird des Dichters Das Magistrats-Kollegium hat nunmehr die Bes ° - , : S4 : : s Laut Telegramm aus Herbesthal ist die zweite | Trilogie „Das goldene Vließ"“ (1. Abend: „Der Gafftfreund*, „Die Stadtverordneten-Versamm lung bezüglih der Ss euer S j zut d || én d §7 nzeiger Un omg l TeU l en aa - U cl (T alie Post über S B vom 21. d. M. ausgeblieben; Mute), ae V y Es E S ias dn Dee a oeo0eN, # De Ba ar pi ZEbésteuter und : E rund: Zugverspätung in Belgien. m Deu en eater olgender Wochen-Spielplan fest- er zufünftigen Gestaltung der Gewerbe- un emeindegrundsteu :

D Bp “E a. T. B.) Norddeutscher Lloyd geftene: Sonntag, Abends: „Blau“, „Cyprienne“, Nachmittags: „Die | hat das Kollegium den Beschlüssen der Stadtverordneten. i Berlin, Sonnabend, den Le, Dezember 1894. Der Shnelldampfer Fulda Lat ane 49 D A Nas it j eber“; Montag bleibt das Theater geschlofssen: Dienstag, Abends: | fammlung zugestimmt; dagegen beharrt es gegenüber dem Punta Delgada passiert Der oster: Mards N E reh Ene ae R (er E Mittwoch, Sue as inn de E SYulgeldes E böberen :

G ; | y ends: „Blau“, „Cyprienne*“, Nachmittags: „Der Kaufmann von ulen auf seinem Vorschlag, dasselbe von 100 au 130 S s ; : ; 2 L E S ee E Reihe Posidarpfte e Een ut Venedig“: Donnerstag, Abends: Zum ersten Mal: „Die Kata- | bei den Vorschulen auf 110 A zu erhöhen. Auch betreffs der Kanal: j Kunft und Wissenschaft. Gde gingen e an Ren E NIS Unver Logen und Peaalogen s die recht kostspieligen Auf- 20. Dezember ormittags in Colombo angekommen Der Neichs- fomben_, S chwank in 4 Akten von Gustav Davis, Nachmittags : sationsabgaben hat das Kollegium dem Beschluß der Versammlung Ein deutsches Denkmäler -Archiv. Bis oe einem Safrieat Mas Le Feine -tecanifdhe M5 lichkeit Weit a fi ch icht dire lit e n 6 u e ilt Quer iee Postdampfer , Darm stadt“ hat am 19. Dezember Abends die Reise S AE Arg L ements-Borstellung) E felbe A o FRRGSE In id iee R UOS dies (Aus der „Deutschen Bauzeitung“.) gegeben, ein Archiv für Baudenkmäler zu schaffen. Die in Aitberes wie # Olbipia handelt. B sollte. E g - s - - l) s . 9 L . Z A A | r d S s . C T- s 40 , 1 " , z n . . .

aiser Witgelm 11° if am 24 Duember Aocuttagr dn | , Dad Berliner L heater bringt orgen die erfie Ausübrung | Licrnorgtl ref; l 1 da Becialid der rigen Sleuer f Gelebtrftesen das Bedlthmß erzorgeleeten, alle [rifilhen | m1 27e 2 anbei n non L ne, da 20m | neben hom fremden nitt ungebaben fein afen und in cinem großen

ist am 20. Dezember Vormittags von ) , ti j a s : war in Gelehrtenkreise

Genua nah New-York abgegangen. Der Reichs - Postdampfer | Montag bleibt bas Theater ss Mel „Der Kompagnon E behörden verblieben. E Aufzeihnungen, welche auf die Geschichte der deutschen Länder Bezug | zum Ausgang des Mittelalters zu afen, blieben der ungeheuren | stehen laffen. Verschiedene Anläufe dazu sind auf Kosten des Deuts G A E angr Ange die Reise von 13 Uhr geöffnet ist. Der weitere Woenspielplan ist folgendermaßen In Fortseßung der Berathungen zur Feststellung des Stadt hatten, N ssiger D a l ga ga schaffer Gouen P A eiz ei R ch E N s P NARa, Van E Sao ir Aut rf ais G e be Mus A Nürnber n ntwerpen fortgeseßt. / taoftollt- N ; : t QarTa Hor : : Sa N h 2 einigen. ote ein 2uellenwert geschaffen werden, in dem die | geshickter Hand verursa e, bald \tecken. ; ¿meb-Sorsung Jowohl als das Germanishe Museum in Nürnberg,

2 (W. T. B.) Der Castle-Dampfer festgestellt: Dienstag, Nachmittags: „Die Karlsshüler“, Abends: | haushalts-Etats für das Verwaltungsjahr 1895/96 seßte der „Vof. geshichtlihe Forshung alles bei einander fand, ohne die Einzelwerke In Deutschland haben außer den genannten Einzelarbeiten die | die als Theile eines großen Ganzen {on vorweg enom

«eondon, 21. Dezember. ) Mad Sans-Gôêne*: Mitt Nachmittags: imath“, Abends: | 2tq.“ l Magist follegi „Lismore Castle“ is heute auf der Auèëreise von London ab- | «chzadame Sans- P E woch, Na mittags: „Heima , Aben s: | Ztg.“ zufolgé das Magistratsko legium den Spezial-Etat der / an räumlich sehr entfernten und oft {wer zugänglichen Orten erst Veröffentlichungen der rovinzialverwaltungen in Bezug auf Wieder- sind. Die jet noch isolierten Inventarien der Provinzen „Der Komvagnon“; Donnerstag, Nachmittags: „Der Pfarrer von städtishen Park- und Gartenverwaltung in Einnahme auf 12811 E wohlweislih sich bescheidene Grenzen | finden im deutshen Denkmäler - Arhiv ihren natürlichen

egangen. Der Union-Dampfer „Arab“ ift beute au der Heim- | S7; * : A AA a ; ; é: n - : e i issen. r Geda i i i : abe i i i

reise pon Madeira Meeiaige 1 j / i C, E S R E Ee Mitten ie Bobe n TITBIE A u L Die für be Erhaltung N o E aa a ol a En Ae S4 va ba O auf die Beschreibung und Geschichte Vereinigungspunkt. Auch die begonnene Arbeit eines jüngeren

Bern, 21. Dezember. (W. T. B.) Der Nationalrath hat Im Lessing-Theater wi d Victorien Sardou's Schauspiel | Erweit on. Vartanlaae ten Ausgaben bela g und Stein. Im Jahre 1819 wurde durch Gründung einer Gesellschaft für | gelegt und nur soweit die zeihnerishe Darstellung heran- | Archäologen, Dr. Plath, über die ältesten Königs- und Kaiserpfalzen

ebenfalls die Ertheilung der Konzession für den Bau einer Eis en- A Eng C S O STDoU 9 Bau Die ELCIELANI Von Par E angeles en Zubgaven velausen sich auf ältere deutsche Geshichtskunde und Herausgabe der Monumeonta, gezogen, als es mit der Ausstattung eines ansehnlichen und | und anderes würde aus der ihrem Gedeihen sehr hinderlichen Isolierung bahn von der Kleinen Scheidegg über den Eiger und den | ¿Wisnonda* morgen, am Dienstag, Donnerstag und Freitag wieder- | 168500 4, für die Baumschulen 40500 6, für die Schmupläge und Germaniae historica die Ausführung erfolgreich begonnen. Die dabei noch handlichen Buchformats vereinbar war. Eine Er- | herauskommen. Wenn ih nun noh die Beschreibung, Planzeichnun

Mönch auf die Jungfrau an- Guyer-Zeller genehmigt. holt. Am Montag bleibt das Theater geschlossen, während die Kasse Gartenanlagen 131 500 4 Für Perbesserung und Verschönerung der An- Mittel dazu wurden, wie damals üblih war, an den verschiedenen | gänzung im Bilde mit aller Vollkommenheit, welde allein | nnd fartographishe Darstellung ihres Vorkommens der fast de

L l eas Bt A dau L S E sagen im r a V Brie Gu M fn ne Höfen zusammengebettelt und wurden erst allmählich fo groß, daß | das machtvolle Werkzeug der Neuzeit, die Photogra phie | Volksbewußtsein ents{chwindenden Ringwälle, deren Bearbeitung

Theater und Musik statt, in welcher Nofa Netty zum leßten Mal vor [hrer Ücberfletetua liche Park. Garten- und Miimnanla en der Stadt 31 600 E eine ständige Kraft damit erhalten und ein Werk hervorgebraht | bietet, ist im stande, das Material zu einein Denkmäler-Arciv zu | früher einmal, mit Unterstüßung des preußischen Kultus-

2 nach Wien an dieser Bühne auftreten wird Herstellung neuer Baumanpflanzungen an Straßen und bausen werden konnte, das dem deutschen Land zum Ruhm gereiht. Die | liefern, aber au nur, nahdem es durch eine einfa zu denkende, | Ministeriums, von Hölzermann begonnen und dann liegen gelassen

Neues Theater. Si Nauen Theater kommt der Schwank Der kleine Mann“ 10 000 E zur Herstellun von Shmuckanlagen in der Gneisena st B weitere Geschichte der Monumenta gehört nicht hierhér. Es sollte | aber \{chwierig auszuübende Arbeit gelungen ist, aus dem photo- | wurde und zur Que vielleicht nur von dem früheren Kartographen

Der Schwank „Der kleine Mann“ von C. Karlweis fand | von Karlweis morgen, am Dienstag (1 Feiertag) und Donnerstag | zwischen Zossener und SAlelerigaCerftraës 6000 4, N nur darauf hingewiesen werden, daß diese Herausgabe der ältesten raphishen Bilde absolute Maße und Verhältnisse | des preußischen Arbeits-Ministeriums, Geh. Rechnungs-Rath Dr.

bei seiner gestrigen ersten Aufführung eine freundliche Aufnahme, | zur Aufführun “i Mittwoch (2. Feiertag) zeht Sardou's Miibeéas x S f Erzeugnisse gemeinsamer geistiger Arbeit der Deutschen das erste erauszulesen. Ohne diese Erweiterung ist das photo- | Liebenow betrieben wird, anführe, fo dürfte das Arbeitsgebiet der

obwohl dieses Genre auf der Bühne des N Theaters sonst nit | # g; Nachmittags. Auff5 t Ste ¡ L Ds A A - t äußere Zeichen -ines Gefühls von Zufammengehörigkeit gewesen ist. graphische Bild, namentlich in den kleinen Formaten | Monumenta Germaniae umschrieben sein.

; M d fein Ie, nel Theaters sonst nicht | in Scene. Die I ahmittags- Aufführungen an den Feiertagen, die N Dirkus Nenz findet morgen nur cine Vorstellung tatt, Es liegt nun in der Natur der Sache daß die Monumenta historica | des Handels, nur im stande, das Laienau e zu befrie- Der Vorschlag zu einem deutschen Denkmäler-Archiv hat übrigens

Rie e ‘Die ‘Movität ftl E M ais de de G N d Mita Dopvelf beo A L M A ee A 5 Ct Se E luer n Na tiges Ad its mi in Schriften niedergelegt sind, die abgeschrieben nahgedruckt oder | digen; die strengeren Fragen des Archädlogen und Archi- | schon eine Geschichte hinter sich. Den ersten reihte Verfasser bf L . ; : 5 evot“ und Mittwoch „Doppelselbstmord". Am Donnerstag werden em dur neue sceni|e Effekte in seiner Wirkung wiederum gesteige / ; E R a N e rent / ; ; T9 i 2

niederen Posseneffekten und ohne Anspruch auf literarische zum ersten Male in einer Nachmittags- Aufführung Paillerons chinesischen Neujahrsteste „Tjo Les En“ schließt. An Monte jeßt photographiert und in beliebig vielen Exemplaren vervielfältigt teten nach Maß, Kon ruftéon und bauliherBeschaffen- | im Jahre 1861 an den damaligen Konservator der Kunstdenkmäler

deutung , in Wi j ieneris il Sdic a i 9 J ien hoh ; E N : g ; L 26; und dann in allen Bibliotheken zugänglih gemacht werden können. heit bleiben unbeantwortet. / errn von Quast ein, unter damaligen Verhältnissen ohne Erfolg. Bedeutung das in Wiener Mundart Wienerishe Lokal- | ,Komödianten egeben. Am Montag (dem heiligen Abend) bleibt | (Heiligabend) findet Nachmittags 2 Uhr eine Matinse zu ermäßigten Nun giebt es aber noch andere Dinge, die ebenso gemeinsames Ohne viel Aufsehen zu machen, is nun auf Anregung des ver- s Marburg hatte der Referendar a. D., jeßige Provinzial-

interessen behandelt. Die Handlung dreht \ich um einen | das Theater geschlossen. reisen statt. Jn dieser Vorstellung wirken ämmtliche ersten Kräf Î , : ‘gun ) L l / l Wiener Bürger und Fabrikanten, der mit allen Mitteln in die Stadt- Im T E eater findet die morgige Sonntagsvorstellung a Zirkus Renz mit a e obiges Feftspiel Berin e A Gut des ganzen Volkes sind und seinem heutigen Thun und Denken | storbenen Konservators von Dehn-Rotfelser unter Mitwirkung des Konservator D Bikell auf eigene Hand mit ‘y otographischen verwaltung gewählt werden will, und der deshalb um die Gunst des | ausnahmsweise um 8 Uhr ftatt. i j führung. : noch unendlich näher stehen als die nur einem kleinen Kreis von damaligen vortragenden Raths im Kultus-Ministerium, jeßigen Ober- | Aufnahmen kleinen Formats angefangen und er besißt eine fleinen Mannes“, alfo besonders der Handwerker in seinem Bezirk buhlt. j GE E E S T Gelehrten wihtigen Schriftnahrichten : das sind scine Bauten. Baudirektors Spieker im Aufträge des damaligen Kultus-Ministers | Sammlung von Originalaufnahmen aller von Marburg aus er- Nach dem Vorbild von Pailleron?s „Komödianten“ (Cabotins) wird : / Frankfurt a. M., 21. Dezember. Wie die „Frankf. Ztg.“ : Durch die ganze Gescichte hindurch haben \ie eine unverfälschte und | von Goßler dur den besonders zu diesem Zwecke berufenen Unter- | reihbaren Bau- und Kunstdenkmäler, die direkt als Vorläufer zum Schluß anftatt der \treitenden Parteibäupter der Wahlagent des Mannigfaltiges, mittheilt, ift in der Dreieichstraße in Sachsenhausen ein Noabau verständlihe Sprache gesprochen ; ganz im Gegensaß zu den Schrift- | zeichneten seit 10 Jahren die „Meßbild-Aufnahme“ der preußischen | des deutschen Kunstdenkmäler-Archivs betrahtet werden kann, [eider Fábrikanten N, Dex exsie Au M Vor interessanteste und belusti- In der am 17. d. M. unter dem Präsidium des ftellvertretenden eingestür zt. Von den 25 Arbeitern, welche sich auf dem Bau be- A Si L in, D RG D OQUE Dam E e A n DEUREA A nue den in oonit anb ote Mee A Stande der photographischen endite Stüds î e i Í iters Borsi n É » ; Kne ° cki ; No 4 x ; ¿ 26 er i ) aus / 4 ) ] E l o : D d It. i bin erlahinte die Aelnaboe der Aue di s i lebten Auf des Delta Som ites e Dee E SgAn O a Feu L IN wuckin mebr 9 E E jer reine Wahrheit kund. Begegnen beide \ich auf dem gleihen Gebiet | Tommnet, daß sie den hôcstgespannten Anforderungen an die Zwecke Ein Vorschlag des früheren Direktors des Germanischen Museums uge dur drastishe äußere Mittel wieder belebt wurde. Rothen Kreuz gelangten nah Erstattung geschäftlicher.| thätig. Ein Arbeiter liegt noch unter den Trümmern Kla ran Der y der Geschichte, so ist do eins auf das andere zur Erklärung ange- eines Denkmäler-Archivs gerecht wird. Bereits von 228 Bauwerken | Essenwein in Nürnberg wurde durch Seine Kaiserliche und Königliche nter der großen Zahl von Darstellern ragten Herr Pagay | Mittheilungen folgende Gegenstände zur Kenntnißnahme bezw. | den Bau leitende Baumeister ist in polizeiliches Gewabrsain genommen wiesen. Wenn aber beide mit einander in Widerspruch gerathen, | sind 3373 einzelne Aufnahmen in allen Theilen desStaats hergestellt. | Hoheit den damaligen Kronprinzen des Deutschen Reichs und von dur seine lebendige und lustige Charakteristik des Flishusters | Verhandlung: Ihre Majestät die Kaiserin und Königin hat dem | worden. i : ; wird das Vauwerk immer Recht behalten müssen und mindestens die | Von einer Reihe größerer und kleinerer Bauwerke sind Zeihnungen Preußen dem Reichskanzler überreiht und betraf „mit einer An- Strohmeyer und Herr Sachs in der Rolle des Wahl- | Zentral-Comité dur besonderes Schreiben Allerhöchstihren Dank für Unvollkommenheit der Schriftnachriht darthun. Unter Bauwerken soll | angefertigt, die in dieser Genauigkeit und Zuv erlässig- | forderung von O drei Millionen Mark nur die Monumenta agenten Walzl dur feine humoristish wirkende Redegewandtheit Uebersendung des Jahres- und Musterungsberi 18sprechen lasse N p mbe T e a 5 j hier alles verstanden werden, von den ersten Versuchen einer Gründung | keit noch gar nicht gekannt waren. iconographica mit Aus\{luß der Bauwerke. Trotz eingehender g z t g g Zahres- u usterungsberihts aussprechen lassen. Rom, 21. Dezember. ,W. T. B.“ meldet: Gestern Abend ; North tht ; : ; Ç 9 Mo BanbT dér . betbeilta elebrten K ft d hervor. Auch Herr Haa ck hatte als gegnerischer Wahlagent zumeist | Der neue Landesverein vom Rothen Kreuz für Elsaß-Lothringen | erplodierte in “der San-Marco-Straße, in deren Nähe das von Wohnsißen und Vertheidigungswerken bis zu den Palästen der Die Hauptaufgabe besteht in Aufnahme, „Sammlung und Auf- | Verhandlungen der betheilig en geren Körperschaften wurde dur Zungenkunststücke den Wiß feiner Rolle zu bestreiten. Frau | hat sih nunmebr definitiv konstituiert. Im Anschluß an die Mit- | Palais der österreihish:ungarishen Botschaft beim Vatikan belegen Fürsten und den Domen der Gottesverehrung. : : bewahrung der photographischen Original-Negative, die mit befonderen, | die Sahhe_ ad acta gelegt, einerseits wegen ber völlig uferlosen agay-Berg war cine resolute Schusterin und Fräulein Wirth theilung cines Zirkulars des internationalen Comitós in Genf über | ift, eine Petarde. Schaden wurde dadur nicht angerichtet. Die ganze Gntwicklung der Kultur spiegelt sich in den baulichen | auf mathematischer Grundlage hergestellten Instrumenten hergestelli | Erfordernisse an Mitteln, andererseits wegen Unübersichtlichkeit des pielte ihre unsheinbare Partie der Schusterstohter Anna sehr ge- | den inesish- japanischen Krieg, beschließt das Comits, geeignete S Werken eines jeden Volks, und das deutsche hat wahrlich Ursache, auf | find und infolge ihrer Größe und anderweitig kaum erreihten Voll- | vorhandenen Materials, das erst dur die damals in Angriff genom- fällig und beifallswürdig. Schritte zur etwaigen Unterstüßung der japanischen Gesellschaft vom Athen, 21. Dezember. Gestern wurden dem „W. T. B.‘ U die stattlihe Rethe seiner Bauwerke stolz zu sein, wenngleih die im kommenheit au ungewöhnlich deutliche Bilder ergeben, aus denen die | menen Provinzial- und Staats-Jnventarien der Bau- und Kunst- T Rothen Kreuz in die Wege zu leiten. Da der Beitritt Chinas zur | folge in Atalanti starke von unterirdishem Getöse begleitete Erd. Mittelalter wiederholt dur das Land gezogene Verwüstung dur Zeichnungen durch besondere Vilfskräfte aufgetragen werden können, | denkmäler beschafft werden follte. i z Im Königlichen Opernhause gelangen morgen „Hänsel Genfer Konvention nicht erfolgt ist, so ift eine Organisation der Kranken- oße verspürt j N eigene Verblendung und fremde Rohheit hier mehr Schaden angerichtet | ohne daß die Zeichner im geringsten an Zeit und Ort ge- Der neue Vorschlag zur Gründung eines Deutschen Denkmäler- und Gretel“ fowie das Ballet , Die Jahreszeiten zur Auf- | pflege unter dem Rothen Kreuz dort nicht vorhanden. Behufs Prüfung / : E E D hat als in den Nachbarländern. Es bleibt immer noch genug übrig, | bunden find. So kann nach 100 Jahren ein Bauwerk in Grund- Archivs geht nah vorstehenden Ausführungen von ganz siheren und führung. E einer neuen Geschäftsordnung für die internationalen Konferenzen des um mit jedem andern Kulturland wetteifern zu können. Die Er- | und Aufriß mit allen Einzelheiten aufgezeichnet und nachgebaut ] übersichtlihen Grundlagen aus. Vor allem erstreckt sih der Inter- Im Königlichen Schauspielhause wird morgen das Lust- | Rothen Kreuzes wird eine Kommission gebildet. Sodann wurden (Fortsezung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten S rae M eY U s Le ee ite Die tboicarm T iee R bit o E papa Ms e A Sebrer env M E L O fis i ie di q Herr L itgliede ( , 58 » Vakanzen in di i wer mit der nöthigen Vorbildung und den erforderlichen Mitteln i; ecm groß, sin Lehrer u ige, dem Leben fern- spiel „Wie die Alten sungen“ (Frau Schramm, Herr Vollmer, Herr | Mitglieder des Zentral-Comités für entstandene Vakanzen in die Beilage.) i: große Reisen im wes deutschen Reich unternehmen und si eine | allen Beamten, Professoren und Schülern in der Anstalt zur beliebigen | stehende Gelehrte, wie bei den Monumenta historica oder icono- E a T E j E E i es E - _ ziemlich kostspielige Sammlung von Photographien anlegen kann, Benutzung zugänglich, auch zu billigen Preisen bereits fäuflih und | graphieca. E A i : —— : ——— —— bekommt allmählich einen Ueberblick ee R R S E L T E Augen Je 90x 120 D G Don P E S den E A E die En 1h I e j Ç eleistete und in Erz, Stein und Holz ausgeführte künstlerishe Arbeit. | für den Un erriht, das vollfommener noch nit geboten worden ift, ersonen Kopien gegen Erstattung der Selbstkosten im Betrage L o D ezember, Dirigent Mi nei ia O T: YNenes Theater. Schiffbauerdamm 4a. /5. Konzerte. Sn S Pri Sethnung und Vild findet man überall tüchtige Einzel- wie die ständig steigende Benußung beweist. Von dem Dezernenten | von 4000 ( in diesem Etatsjahre entnommen, sodaß die theilweise, Z Schauspielhaus 287. Vorstellun Wie die Alten _ Sonntag: Zum 3. Male: Der kleine Manu. on ert-Haus Sonntag: Karl Meyd arbeiten, aber kaum irgendwo eine Sammlung, in der sich alles findet, | für die Univerfitätsangelegenheiten im Kultus-Ministerium, Herrn Ge- | wenn nit ganze Erstattung der Kosten des Denkmäler-Archivs später sungen Lustspiel in 4 Aufzü E von Karl Nie- | Schwank in_4 Akten von C. Karlweis. In Scene è , ag SAOF EPDex- was des Sammelns werth. L heimen Ober-Regierungs-Rath Dr. Althoff ift durch eine rechtzeitig ge- | in Ausficht steht, während die Ausgaben der Empfänger für die manni ‘Sn Scene gesetzt N Bber-Re isseur Mar gefeßt von Sigmund Lautenburg. Anfang 73 Uhr. | Konzert. Gesellschafts. Konzert. Die Verwirklihung des Gedankens einer Sammlung von zuver- machte namhafte Zuwendung die Herstellung dieser Großbilder in | Kopien gegen den gestifteten Nutzen völlig vershwinden. Das Grube Anfang 74 Übr ‘g Sonntag Nachmittag: Zu halben Preisen: | Montag: Geschlossen. lässfigen Bildern “mit geometrisher Zeichnung und kritisch gesichteten | einem Umfange ermögliht worden, daß den preußischen Universitäten Handwerk, alle Gewerbe, die Kunstformen nöthig haben, alle Kunst- Montag bleiben die Königlichen Theater eshlossen. | Figaro’s Hochzeit. Lustspiel in 5 Akten von | Dienstag, Abends 6 Uhr: Fest-Konzert. historishen Nachrichten über die überklommenen Bauwerke, beginnend | je eine Sammlung von etwa 130 Stück der wichtigsten An- | \hulen, die ausübenden Künstler alle finden im Denkmäler-Archiv Opernhaus. Dienstag: Oberou Mittwoch : Beaumarchais. Neu überseßt und bearbeitet von : von den Ningwällen, Steindenkmälern, den alten Burgen und Kaisfer- | fihten deutscher Baudenkmäler als ganz neues Unterrihtsmaterial | eine unershöpflide Quelle von Lehrstoff ebenso wie die gelehrten Hänsel und Gretel. Die Puppeufee. Donners. | Ludwig Fulda. 7 pfalzen bis zu den großartigsten Schöpfungen der mittelalterlichen überwiesen werden konnte. Ueber die künstlerische Bedeutung | Forscher für Kunst und Geschichte, und darum ist die Taae des tag: Auf Allerhöchsten Befehl: Mittaas 124 Uhr: | Montag: Geschlossen. Birkus Renz (Karlstraße). Sonntag: Eine Baukunst, unseren berrlihen Domen, deren Bilder wie die Einzel- | dieser Bilder hat die Gewährung der kleinen goldenen Medaille auf | Denkmälec-Archivs eine Zweckmäßigkeit, aber auch, weil unserer Denk- Matinée. Hänsel und Gretel. Abends. Ca- Dienstag, Nachmittags 3 Uhr: Das neue Gebot. Vorstellung, Abends 75 Uhr: Tjo Ni En. (Beim fachen der Monumenta historica in Büchern hergestellt werden | der akademischen Kunstausstellung in Berlin 1892 geurtheilt. mäler immer weniger werden, eine Nothwendigkeit, deren Erfüllung (q t :reitag: | „Abends 77 Uhr: Der kleine Maun. ‘eswehsel in Pefki Nusi | könnten, stand vor einer tehnishen Unmöglichkeit. Hier und da wurde Jedes Jahr werden außer den fortlaufenden Arbeiten in Her- versäumt zu haben, der Gegenwart dermaleinst als {were Unter- valleria rusticana. Bajazzi. Freitag: l ( Jahreswechsel in Peking.) Neue Musikeinlagen. - Lonntfen, 4 2 / : ; pat C 85 9 l d ‘echnet werden würde e 9ibededt | Taunhäuser. Sonnabend: Hänsel und Gretel. Mittwoch, Nachmittags 3 Uhr: Doppelselbft- Poa ma, (gr. Ponyspringen). Außerdem: Edin- in einem deutshen Vaterländchen versucht, innerhalb seiner Grenzen | stellung von Zeichnungen für die Denkmalspflege bis jeßt etwa 400 Auf- afsungs\ünde angere net erden e E y R i 1|bedeck) | Die Puppenfee. Sonntag, Mittags 121 Uhr. | Mord. Abends 77 Uhr: Andrea. burgh, ostpreuß. brauner Hengst in Freiheit vor- die Bauwerke früherer Zeit in Wort und Bild festzuhalten. Be- nahmen mit den vom hohen Haus der Abgeordneten bewilligten | Wenn nun dem Vorgange Deutschlands die anderen ultur- Oa E Matinée Häusel und Gretel. Abends Car- Donnerstag, Nachmittags 3 Uhr: Komödianten ! geführt von Herrn Rob. Renz. Konkurrenz-Spring- eisterte Männer griffen wagmüthig ein bestimmtes Land heraus und Mitteln von durchshnittlih 18000 6 jährli hergestellt. Die Meß- | länder folgen und dann ein Austausch eintritt, so gewinnt Cork, Queens- | Men Montag: Neu einstudiert : Die lustic en | Abends 7# Uhr: Der kleine Mann. \hule, gerittèn von den Damen Frau Renz Stark {ufen Werke, die bis vor nicht langer Frist allein Kunde von dem Kunst- | bildaufnahmen sämmtlicher wihtiger Bauwerke Deutschlands würden | man ein Bild dek Entwickelung „der unbestritten toron halb bet, | Weiber Las Winds tert: g S und Frl Wally-Renz mit den engl, Vollblut Spring- [schaffen früherer Zeit in einzelnen Theilen des deutshen Vaterlandes | in einigen wenigen Zimmern Plag haben. Zur Zeit finden in einem | wichtigsten menschlichen Thätigkeit überhaupt, zu dem Cherbourg. . Regen | baar Ri N ; erden bent ia. K3ni j / den Bewohnern der anderen Theile gaben so Boisserée die Kirchen | Raum von 4,75 X 5 m in der alten Bau-Akademie nach der jeßigen | ein Scherflein beigetragen zu haben {on ein Verdienst ift. ¿E Regen Scauspielbau L Bientiag:. Ao Feen eis Friedri Wilhelmstädti { E Den A DRIS, Sr Mae, n Rheins Moller in Hessen Puttrich 'Baudenkmäler in Sachsen | Anordnung 12 000 Originalnegative Plaß, also die Ergebnisse von Nachdem die hohen Bundesregierungen und die Landtage der amburg D Negen Sn, Qo: Halali, Zum ersten Mal: S rid N he ml tisthes Theater. i U O Dee A L, A und Thüringen, von Quaît, Adler und Steinbreht norddeutshe Back- | noch weiteren 30 Jahren Arbeit, wenn nur in bisheriger Weise fort- | Einzelstaaten, wie die vorgenannten Unternehmungen zeigen, alles ge- winemünde | 757

¡i 9 8 A alp N | L U Nile TnaGs, F enmerôtag: Wie die Alten Ghaufseestraße 25/26. E A Se, E E Ee steinbauten, sowie die Bearbeiter einer nit sehr bedeutenden Neihe | gefahren wird. Nachdem jeßt aber die technishe Durchbildung des | fördert haben, was dem deutschen Ginheitsgedanken durch Wieder- Neufahrwafser| 760 1

=40R.

Stationen. Wind, | Wetter.

in 9 Telflus

Temvperatur 50%.

Ghriftiansund 9 bededckt Kopenhagen . 3/Dunst | Stockholm j 4!bedeckt |

|

Id O

H D D O RJ

wolkenl2) | Daten Wo p Rd figen C: A Male ia ‘Friedri E Coms Gebe Villaud, sowie des August Mr. Y von Vie O U E ne euern B Au n LOrig E A Ne ires das Deutsde Dec tnilee leh, Mumden um Alsberg N s E : " 4 Í S8 10A ; 2 C4, w » J i önlihen Opfern für Erwe ung un rhallung des Kunstgeschmacks Orgeoen Un tre uvdehnung Uber Tee renzen t t L n N Ma. 761 Nebel _— Wilhelm Tell. Montag: Was ihr wollt. | Theater in durchaus glänzender Ausstattung: Neue | Levater Lee 2c. h ; U U Lie, ; x 4 ; biet ist Germaniae archaeologica nit vergebens anflopfen. j COL are E me. ; i ¡0BET c c ü ( gethan haben, kann nicht genug hervorgehoben Preußens hinaus geboten. Das aufzunehmende Gebict is zwar rermaniae é l g 068 (Viola: Frau Clara Meyer, Ehrenmitglied des Bearbeitung: Orpheus. Operetten - Feerie in „Montag, den 24. Dezember, „Nachm. L, Uhr: unserer Generation i m Y YEervorgeyo9 ber fei s dlih, Mit verdoppelten Kräften läßt fich Berlin, itz Navembee 1896 | j j / j i ! n. werden. Ihre selbstlosen Arbeiten bildeten lange Zeit die einzige | groß, aber eine8wegs unendlich. _Veiit verdoppelten : 754 Königlichen Schauspiels.) E e Cr A Ee M vos G L tor fend eh (Len Meilen Tjo Ni E Fundgrube für die On der heut in Gebrauch befindlichen | das R R robe e E “Run des Dr. Meydenbauer, Geh. Baurath. N ; dr t ; ¡in Logenvlat 4 A i i; 0 kfunstgeshichtlichen Handbücher. 7 ; i ganzen eutschlan in elwa 12 bis 15 Jahren in seinem 799 Deutsches Theater. Sonntag, 24 Uhr: Die E a, S Den E E Eee 9 p Sperrsit, 2E e E, 16 S In, jüngster Zeit ist gegen früher Großartiges geleistet worden | heutigen Zustande festlegen und für alle Zukunft aufbe- Handel und Gewerbe, 764 Weie 74 180 lin. M úbelétiue, 3alle / N durch die fogenannten Kunst- und Bauinventarien einzelner Länder | wahren. Mit einem Aufwande von jährli 30 000 4, im ganzen Berlin, 21. Dezember. Amtliche Preisfeststellung für 758

LLIIEA _ G 4 : 7 Dirigent : Herr ‘Kapellmeister Ferron. 4 große 1,50 M. Tribünensitz 2 A, Kinder unter 10 Jahren heiter®) Í Dienstag, 24 Uhr: Der Talisman. 71 Uhr; Ballets, unter Mitwirkung der Solotänzerinnen 766

bede | Negen | bededckt | vebedt #) | wolkenlos |

|

j

4 3 2 3

(

| b b I DD D U i f s r QO C

; 1 #4, 1. Nang-Balkon 2 4, 2. Plak 1 «3. Pla und Provinzen, unter denen die von Sacsfen hervorragen. Es liegt | also 300 000 bis 400 000 M, ift das Archiv, dessen Werth in jedem L A Brclíe im Sai

woll 2 Bau. Cyprienne. räulein Gobini, Polednik, ter Tänzer Herren Gauten- | 50 8. Sufaber vom 1. Meng-Balben, 8 Plate darin eine völlige Wandlung der früheren Gleichgültigkeit gegen die | Jahre steigt, hergestellt und später mit etwa 20 000 4 jährli Gro bbaubel aue Boe hk D las E G “DR

wolkenlos 0 Mittwoch, 25 Uhr: Der Kaufmaun von E Stütèr “Uñd- des gesämmten Corps de Ballet. | Billets haben das Recht cin Kind unter 10 Jahren edelsten Güter unseres Volkes. Aber noch fehlt das alle Einzel- dauernd erhalten. i 7 i 4 und Genofssenschafts - Butter Ta. 100 #, Ila. 88 Æ Illa.

764 Dunst —1 __| Venedig. 71 Uhr: Blan. Cyprienne. Anfang 72 Uhr j “| unentgeltlich einzuführen. Jedes weitere Kind zahlt arbeiten zusammenfassende Band, welches die Grenzen der Staaten Wie sih die ps des Denkmäler-Archivs später gestaltet, —,—, do. abfallende 78 4, Land-, Preußishe —— K,

764 Uit 10 Donnerstag, 24 Uhr: Der Talisman. 71 Uhr : Moata : Geschlossen auf dem 1. Rang-Balkon und 2. Play die Hälfte. und Provinzen nicht kennt nnd dem Often und Norden vor Augen | läßt sih jeßt {on erfahrungsmäßig übersehen, nahdem begonnen bctde E u A Polntste e

764 halb bed. | 4 Zum ersten Male: Die Katakomben. j g: SWes@tolien. Dienstag (1. Weihnachtsfeiertag) und Mittwoch führt, was der Westen und Süden an Kunstwerken sein eigen nennt. worden ist, von den angefertigten Meßbildern Kopien abzunehmen und Baderif e Gat 4, do. Landbutter ite M

764 f wolkenlos | 4 —— S T (N Weihnachtsfeiertag) je zwei große Festvorstellungen. Die Kunstentwicklung ist aber doch eine gemeinsame gewesen. Deutsche in Sammelbänden, von denen jeder ein Bauwerk für sih von innen Sqhlesis C Galizische 2 M. Margarine 35

R E ADINES Berliner Theater. Sonntag: Zum ersten | Theater Unter den Linden. Behrenstr. 99/97, | Nachmittags 4 Uhr und Abends 71 Uhr. Künstler erwarben sich ihre Fertigkeit in weit entlegenen Ländern, | und außen in allen Einzelheiten darstellt, aktenmäßig aufzu- 65 % Käse: Schweizer, Emmentbaler 86-90 4, Bayerischer

E e Pn Be N Der Ronvabnon Sofie L 1 EUD l Dur A Frigsche. Sonntag: Neu | E dein pat bllbeaden rve it Ler ON O8 In | Véwvalren, Tageslit mehr gedrungen t, erscheinen, bei fünilihem | 69-08 Dfte und Westvreußisher La 60-70 do. Ua, Wh

) Durst. ahts u. früh Regen. 5) Nebel. / 2 é L R L S N E a8 em damals ühenden Cppern, un amen, nachdem sie | bauung kein ] jedrungen ift, ‘inen, 2 länder 78—85 M, Limburger 37—40 Quadrat-Mager-

von Adolph L’Arronge. Anfang 74 Uhr. einstudiert: Boccaccio. Komische Operette in E ; t E, 2 i d Deutlich- | 95 H, Holländer 7 r, g Lag

Nebersiht der Witterung. Dienstag, 24 Ubr: Die Rart9smles (Ermäßigte | 3 Akten von_F. Zell und Rich. Genée. Musk von a N ebenso M der dort En A Nan 2E D as ; R O E G ist na fäse Ta. 18—23 M, do. Ila. 10—14 A Schmalz: Prima

H j ini La i 7X Uhr: d Franz von Suppé. Regie: Ober: Regisseur Epstein Familien-Nachrichten \ T gelei mehr noch als die Heimisen in das Vaterlan ie E E "T ON | Western 17 °/ Tara 43,50—44,00 A, reines, in Deutschland raffiniert

Cin tiefes barometrishes Minimum liegt über der Preise.) z hr: Ma! aue Saus-Gdue, ; eas E Seri Kapell bifles Fed al r A ine T s / urück und schufen hier, was noch heute unsere Bewunderung erregt. | mehr unterrihtend, als das Beschen an Ort „und Stelle, da man 45—46 K, Berliner Bratenschmalz 46—47 4 Fett, in Amerika

L ifemea 2 U s les Seit s" artige T1 Ube Der iat (Ble Meise) Uhr , T O Verlobt: Frl. Rose von Saldern mit Hrn. Prem.- Politishe Grenzen gab e im Amen O bu D A a O ove v vit 0 a Great, Mp M De raffiniert 37 4, in Deutschland raffiniert 33 46 Tendenz: Butter :

uftbewegung, vielfa olen Sturm aus südlicher | : t - j L arer d ieut. Carl Hilde vurg—Neisse). teister nicht; sie gingen hin, wohin man sie rie und wo man fie | laufen von der einen Seite eines gro 1des auf die ; j B » j

bis westlicher Richtung verursahend. Dabei ift über A, 2 Uhr ; Der Psareer bon Kirch- 6 e M mali L A o Ga E Major teshäftigte. lo nten sich spezielle Kunstformen zur Zeit der Blüthe “09 die genaue Einprägung der Formen durch die zeitliche und | rubig. O Pm (W. T. B) Am 24. und 2." d. M. Nordweit-Europa das Barometer außerordentli | feld. (Ermäßtgte Preise.) 74 Uhr: Madame g: . Geiseler (Görliß) der deutschen und französischen Gothik an den verschiedensten Orten, | räumliche Trennung des Sehens sehr ershwert wird. i Paris, 22. En idt bee Geobuttenmartt an

ftark gefallen, an der holländischen Küste um 15 mm | Sans-Gêue. —— Geboren: Ein Sohn: Hrn. Geh. Regierungs- die nothwendig von derselben Hand oder doch dur unmittelbare „Wird nun son die historische Unterfuhung dur die Sammel: [A a U, De kee 7 T B.) Die Börse eröffnete

in 12 Stunden. In Deutschland ist bei auffrifhenden, A M Bentral-Theater Alte Sakobftraße Nr. 30 Nath Patze (Potsdam). Hrn. Professor E. von persönliche Uebertragung hervorgegangen sind. i B bände, die hier mehr Material s Ae Ln enes, teliae pr e iu weiteren Verlauf steigende Tendenz und {loß reckcht

# 6 S 1 Meter E : Foost: Lessing-Theater. S S Direktion: Richard S : Sonntag E mil Esmar (Königsberg). Cine LAM er Den, ti ad Zj t hi E b die Sha, ea ctc Leichtert e V ber Gai E bedeutet U Für fler bildender fest "Der Umsaß der Aktien betrug 150 000 Stü.

TUVE, 1 Ia „cll. le Groll- | 7 j; S G Rittmeister B Sub än ; lef nah dem Osten hinein, denn auch die Schöpfer der groß eichtert, i ünst | 2 B_ de : i

Mül verläuft von Swinemünde südwestwärts nah Dienatag: Ghiömonda, A s ï ¡U rhr oge Pas Ae Gelor Eee Frl. Jdavor Buddenbrod (Sehweivni). gothishen Kirchenbauten am Rhein waren nahweislih selbst Deutsche, Beziehung. Die Bauleute, der Gegenwart find, für ee Ausbitnna s fra n l I f ee Ds mp E E M Hér Goldberag

ühlhaufen. Ausbreitung der windigen Witterung Mittwoch: Ghismonda. um 115. Male: - diese Berliner Loe Hrn. Regierungs-Rath Robolski Tochter Char- die ihre Ausbildung auf der üblihen Wanderschaft erhalten hatten. und Anregung immer und immer wieder auf di pfung im Schazamt ift bis auf 88 760 000 Doll. gesunken.

über ganz Dentschland wahrscheinlich. Donnerstag: Ghiêmonda. Posse mit Gesang und Tanz in 6 Bildern (nach lotte (Berlin). Die schleunige und ershöpfende Aufnahme der Bau- | Vorgänger angewiesen und finden daher im erweiterten Denkmäler- Weinen erdffutte in stefiger Qaltinia nialcs Sis cnabi K

Deutiche Seewarte, Ei Salingré's „Reise dur Berlin“) von Julius w j ihre F ing in dem heutigen | Archiv alles, was sie brauchen: einen unversiegbaren Quell unver- z [ ( E 7 z istengewissermaßen ihre Festlegung in dem h f fälschten Bildstoffs, gegen den die eigenen Skizzen und die jeßigen um- | künfte im Nordwesten, dann fallend während des ganzen Börsen

“e N L L reund. Musik von Julius Einödshofer. Änfa ingli ishen Mittel zu di | i : nstic O Em Residenz - Theater. Blumenstraße Nr. 9, g Uhr. G G au A. aa ' Zusta en A E Da Diaete fino tig A ständlihen Sammlungen sehr minderwerthiger, unterwegs angekaufter | verlaufs mit wenigen Reaktionen infolge 0ónstigen i m _ A . Direktion: Sigmund Lautenburg. Sonntag: Zum | Montag: Geschlossen. ; Verantwortlicher Redakteur : für eine “ange Dauer berechneten Bestimmung unter freiem | Photographien gar nicht in Betracht kommen. Die Sammelbände, E, Schluß s{chwach. “s A fa s L Theater- nzeigen. 49. Male: Der Unterpräfekt. Schwank“ in Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: O, diese J, V.: Si th in Berlin Himmel der Z-rstörung verfallen und jeder Tag bröelt | von denen leider wegen der geringen Mittel bis jeßt erst 20 Stück | des ganzen örfenverlaufs mit Me ea E uu A ; 3 Akten von Leon Gaudillot. Deutsh von Marx | Berliner! Anfang 7| Uhr. E E. L don der ursprünglichen Masse etwas ab, Was die Natur | hergestellt werden konnten, find dann das eigentliche Lehr- und Unter- Zunahme der Ankünfte und infolge günstigen Wetters in den 4 L Bonigüge «oige E fia Al, E: “ite aen a E A Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin, nit fertig bringt, vollendet oft unheimlich {nell der Unver- ai em Cg gegen E duel t der Hand ges. e E A E Senveut t. Qufubren in ales Gai aus. . Vorstellung. äusel un retel, | spiel in von Benno Jacobson. nfan t 4 i Verkehr. Alte | herstammende und darum individuell gefärbte einen ollständigen o . i M Penpiel in Abelbete ün fan Gebert Fes E L 9 L Adolph Ern|-Theater. Sonntag u. Montag: S "Se Du rndere any eor At nen E E Lad Mos , ee R Ale A find Umschwung, nämli Miatens zum Draa E Ï für Daun A4 dge L a Ne Kg e E tes Ballen, nd. Zert von Adelheid Wette. In Scene ge)eßz ontag geschlossen. eine Vorstellung. / j T : A e g ten Unvollkommen- | aller Art entspringt hierdurH ein greifbarer Nuten, dessen sich re , Daner: vom Ober - Regisseur Tegtlaff. Dekorative Ein- | Diénstag und Mittwoch, Nachmittags 5 Uhr: | Dienstag: Am 1. Weihnachts-Feiertage: Zum erften Sieben Beilagen E D A a d Borbälknisse Es it als wenn mene Unternehmungen ähnlicher Art nicht rühmen können. —_ 2A ate n n tere S noBA n E rihtung vom Ober-Infvektor Brandt. - Dirigent; | zu halben Kassenpreifen: Demimonde. Schauspiel | Male: Ein fideles Corps. Große Gesangsposse mit (einschließlid Börsen-Beilage) Von einem ‘alten Manuscript s{lechte, unverstandene Abschriften aus | Dieser ußen kommt zu dem Werth für baugeschiht- pg artig i ng an A Lebus der jelgen biTigeR 5 Ent eómn in 2 n and L Biteen on Ent | Der Unterpräfet: Vila Bioltichthea, !!*| Lan, 2h din, (n 8 Galty Gel. von | feusslslis Börsen-Bell, ie ales Dg Dur Tad Beraleldhane ver Abth n an | L ume H de evon ereeid | sésabtogeselhaften wegen Aus bebung der jeplgen billige nz-Poëm in en un ern von Gmil } Der Unuterpräfekt. a ebchen, onas ney fr arbeitet von Eduard Jacobson und die Gewinuliste der neident l ett i Lei der riften den | wo mindesten e s 4 i : Taubert und Emil Graeb. Musik von P. Hertel. A rio Vis Jen Kan GVeldlotterie, F yt alles Mögliche, durch kritishe Vergleihung {ckch |