1894 / 301 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S

E E E E Ea E

: da, vertreten dur Agent

Elagt gegen den

Unterlenzkir, z. Zt. u

wöchentlihen Ernähru

mündlichen

tag, den D Uhr.

wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Neustadt i. SHwarzw,, 17. Dezember 1894.

Zahn, Gerichtsshreiber des GrofherzogliWen Amtsgerichts.

*{56425]

Oeffentliche Zuftellung und Ladung.

In Sachen Pflegschaft über „Anna“ der Näherin Theres Schneider in Mitterfels, zur eit in Straubing, und diese erstere

eorg Goham, Posth mund, Kläger, gegen led. großj. Bäkergesell bekannten Aufentlalts,

mente, ivird der Beklagte zur mündlichen Verhand- lung über _den tlägerishen Antrag auf tostenfällige und vorläufig vollstreckbare Verurtheilung desselben

zur Zahlung eines

vorauszahlbaren Alimentenbeitrags von 48 # für Kindes, sowie der Hälfte des

13 Lebensjahre des Schulgeldes und der a often während der A selbe die Vaterschaft

Schneider anzuerkennen, in die öffentliche Sitzung des K. Amtsgerihts Straubing auf Moutag, deu

18. März 1895 Sißunasfaal Nt. 6, 1 öffentlichen Zustellung

Stranbing, den 18. Der K. Gerichtsschreiber : (L. 8.) Hahn, Sekretär.

[56424] Oeffentli

Die Dienstmagd Catharina Clermont lagt gegen den Architekten Ernst Wiener , früher

in Aachen, jeßt ohne

enthaltsort, wegen ihrer Ans und Kostgeld, mit dem Antrage auf Zahlung von 99 M 50 „4, und ladet lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das König- ‘Tihe Amtsgericht zu Aachen auf Freitag, den

22. Februar 1895, Zwecke der öffentlichen

Gerichtsschreiber des

Oeffentliche Zustellung.

[56427] Die Fürstliche Leibe dur den

bis dadin J Gunhflen der Klägerin Band 66 Blatt 32

getragenen 10 000 M ad 400 é mit dem Antrag: Gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstreck@bar den

Beklagten zu verurthei nebst 5% Zinsen seit

Fei Vermeidung der Zwangsvollstreckung in fein ammtes Vermögen, namentli in die latt 32 des Grundbuchs von Bielefeld eingetragenen

Realitäten zu zahlen, 1 mündlichen Verhandlu - zweite Zivilkammer des

Vielefeid auf den 26. Februar

mittags 9 Uhr, mit diejem Gerichte zugela

Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekan

Gerichts\{hreiber des

156420}

Der Holzhändler dorf, Markenstraße, Belles zu Düsseldorf, Kaufmanns Walter früher zu Düsseldorf,

5 Nuszug der Klage bekan

Düsseldorf, den 17. (L. S.) He Gerichtsschreiber des

[56422]

Friedri Schmittgall, vertreten dur Rechtsanwalt Breitling in Heilbronn, klagt gegen Friedrich Kronmüller, Mezger, früher in Sontheim, O.-A. Heilbronn, zur Zeit mit unbekanntem Aufenthatsort abwesend, wegen

Oehringen,

Schadensersaßforderung

egen Sicherheitsleistung vorläufig voll daß der Beklagte dem Kläger Zinsen vom Tage der Klage- ung an zu bezahlen, au die Kosten des Nechts-

und ladet den Beklagten zur

rtheil zu erkennen, 450 A fammt 59/9

treits zu tragen habe mündlichen ; ivilklammer des K. ienstag, den

[56417] Der frau Agnes zu Lenkau,

f 01 Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemadt. Clöver,

Rechtsanwalt Dr. Klosin Élagt gegen den Zimmermann Wilhelm Bückner, früher zu Bielefeld, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Zahlung der für die Zeit vom 3. Juli 1893 | 18924 rücständigen Zinsen von den zu

Oeffentliche Zustellung.

Heinri Schnißler zu Düfsel- verireten klagt gegen die Ehefrau des Klein, Emma, geb. Tracht, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus einer Antrage auf Zablung von 122 Zinsen seit 26. Oktobèr 1892, Uagte. zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Düsseldorf auf den 6. März 1895, um Zwedcke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Oeffentliche Zustellung.

erhandlung Landgerichts Heilbronn auf 2. April 1895, D Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Heilbronn, den 19. Dezember 1894. Gerichtsshreiber des gFenigl Württb. Landgerichts: er.

Oeffentliche Zustellung. Häusler Gmanuel Walloschek unk dessen Ghe-

Neustadt auf Frei-

außerehelich

ote in Mitterfels, als Vor- Georg Dietmannsbexrger, e aus Regensburg, z. Zt. un- wegen Baterschaft und Alis

hrlihhen in Vierteljahrsraten

llenfallsigen Kur- und Leichen- limentenperiode, und hat der- zu der außerehelißen Auna

- Vormittags V Uhr, ach erfolgter Bewilligung der der Klage hiermit vorgeladen. Dezember 1894.

che Zusftelluug. in Aachen

bekannten Wohn- und Auf- prüche an Dienstlohn

den Beklagten zur münd-

Vormittags 9 Uhr. Zum Königlichen Amtsgerichts.

fasse zu Detmold, vertreten zu Bielefeld,

im Grundbuch von Bielefeld Abtbeilung 111 Nr. 4 ein-

len, an die Klägerin 400 4 der Rechtskraft des Urtheils gee Band 66

md ladet den Beklagten zur ig des Rechtsstreits vor die Köntglichen Landgerichts zu 1895, Vor- der Aufforderung, cinen bei ssenen Anwalt zu bestellen.

nt gemacht.

order, Königlichen Landgerichts.

e E S R

durch . Nehtsan!valt

Bürgschaft, mit dem

Hofmayer in Neustadt, ergehilfen Julius Ruf von nbekannten Aufenthalts, aus SS 2 ff. des Geseßes vom 21. Februar 1851, Erhb- recht und Ernährung unehelicher Kinder betr., mit dem Antrage auf A area des Beklagten, dur vorläufig vollstreckbares Urtheil zur Zahlung eines rnahrungêbeiirags von 1 M4 von der Geburt des kl. Kindes, d. i. 2. Januar 1894, bis 2) ¿um vollendeten 14. Lebensjahr des\elben voraus- zahlbar in Vierteljahrsraten an den jeweiligen Vor- mund des Kindes und ladct den Beklagten zur [ Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzoglihe Amtsgericht zu 1, Februar 1895,

Vormittags Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung !

vertreten durch j

gesellen Peter Walloschek, früher zu Lenkau, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Löschungsbewilligung, mit dem Antrage: _1) den Beklagten kostenpflichtig- zu verurtheilen, die Löschung der für ihn auf Blatt 44 Lenkau und dessen Trennstücken in Abtheilung 11 Nr. 16 (s) bastenden Vortheile und der in Abtheilung 111 Nr. 81 für ihn eingetragenen 30 Thlr. zu bewilligen, das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu erklären,

und ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- bandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Kosel auf den 16. März 1895, Vormittags D Uhr. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kosel, den 13. Dezemker 1894.

: Kaschny, GerichtsfWreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[56429]

Die dur@ Rechtsanwalt Fechner vertretene Char- lotte von S@even zu Barmen, Ehefrau des Schlofsers Ernst Schob daselbst, hat gegen den letzteren beim König- lichen Landgericht zu Elberfeld Klage erhoben mit | dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlichen Verhandlung ist Termin auf den 16, Februar 1895, Vormittags 9 Uhr, im Situngssaale der 11. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Slberfciè anberaumt.

Weber, Aktuar, Gerihts[{reiber des Königlichen Landgerichts.

[56430]

Die durch Nechtsanwalt van Werden vertretene Auguste Weber zu Barmen, Ebefrau des Kommis Ernst Demrath daselbst, hat gegen den leßteren beim Königlichen Landgericht zu Elberfeld Klage er- hoben mit dem Antrage auf Gütertrennung. Zur mündlichen Verhandlung ift Termin auf den 19. Fe: bruar 1895, Vormittags D Uhr, im Sitzungs- faale der II. Zivilkammer des Königlichen Land- gerichts zu Elberfeld anberaumt.

Weber, Aktuar,

Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts.

[56433]

Die Ehefrau des Stellmaczers Jacob Vuchmiüller ¿u Kalk, Catharina, geb. Lüttgen, Prozeßbevoll- mächtigter Nçcchtsanwalt Justiz-Rath Hendrichs in Köln, klagt gegen ibren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur Verhandlung ist bestimmt auf

3) Unfall- und Juvaliditä Versicherung.

Keine,

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[56523] Holz-Verkauf. Am Freitag, den 12. Januar 1895, von Vormittags A0 Uhr ab, sollen im Qualißtz’schen Gasthause zu Fl. Zechlin nachstehende Holzquanti- täten öffentlich meistbietend versteigert werden, und zwar: Schußbezirk Neiherholz Eich. rm 24 Klob., Birk. { 12 Klob., Kief. rm 990 Klob., 168 Knppl.; Prebe- low Eich. rm 26 Klob., Birk. rm 28 Klob., Kief. rm 950 Klob., 170 Knppl.; Neumühl Eich. rm 17 Klob., Buch. rm 43 Klob., Birk. rm 7 Klob., Kief. rm 460 Klob., 340 Knppl.; Lutterow Birk. rm 6 Klob., Kief. rm 510 Klob., 1330 Knppl.; Buchheide Gich. rm 22 Klob, Buch. rm 410 Klob., Kief. rm 1140 Klob., 570 Knppl.; Zechlin Eich. rm- 70 Klob., Buch. rm 660 Klob., Birk. rm 100 Klob,, Kief. rm 1350 Klob., 1250 Knppl.; Zempow Eich. rm 94 Kloh., Buch. rm 340 Klob., Birk. rm 23 Klob., Kief. rm 1460 Klob., 1160 Knppl.; ferner Langholz: Schußbez. Prebelow Jg. 43 = 3 Cichen mit 2,72 fm, Neumühl Ig. 82 c. = 2 Eichen mit 1,63 fm, Buchheide Ig. 180, 216, 198 = 6 Fichten mit 7,25 fm, 3 Kief. mit 2,97 fm, Zechlin Jg. 189, 181, 190, 191, 212/214 = 14 Fit. mit 18,76 fm, 378 Kief. mit 168 fm, Zempow Jg. 234 = 1 Eiche M 0.10, Ba 271, 212 = 86 Kief. mit 16,35 fm. Zeehlin, den 18. Dezember 1894.

Königliche Oberförsterei. [56516] Regierungsbezirk Potsdam.

Holzverkauf

_ der Oberförsterei Schönwalde, Mark.

A N e

E S,

8-2.

S S

M 94 A nebst 69% und ladet die Be- Vormittags 2 Uhr. nt gemacht,

Dezember 1894.

Ver, Königlichen Amtsgerichts.

Metzger und Wirth in

mit dem e E recTbares

des Rechtsstreits vor die Vormittags

In dem am Douuer®stag, den 83. Januar 1895 im Bredereck’s{en Gasthause zu Oranien- burg stattfindenden Handelsholztermine kommen aus dem hiesigen Revier folgende Kiefern-, Bau- und Nußhölzer zum Verkauf:

Belauf Neumühl, Jagen 19: 726 Stück mit 677 fm 3 rm Nußtholz I1. KL., P l Zühlsdorf, Jagen 156: 556 Stück mit

2 fm,

Belauf Elseneck, Jagen 5: 434 Stück mit 365 lm 21 rm Nußholz I1. Kl, e nar Wolterödorf, Jagen 200: 117 Stück mit

fm,

Belauf Woltersdorf, Jagen 208: 134 Stück mit 200 fm,

Belauf Woltersdorf, Jagen 209: 147 Stück mit 223 fm.

Die Hölzer lagern 2c. 4 bis 14 km von der Ab- lage Birkenwerder. Schöuwalde, den 18. Dezember 1894.

U i TAOE 2 C R e L S 2A T: L E P A E

den 14, Februar 1895, Vormittags 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte zu Köln, II1. Zivil- fammer. Kölu, den 18. Dezember 1894. Der Gerichtsschreiber: Sulz.

[56431] Die Chefrau des Zimmermeisters Wilhelm Stein- hoff zu Köln - Ehrenfeld, Gectrud, geb. Linden, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Bulih Il. in Köln, klagt gegen ihren Ehemann auf Güter- trennung. Termin zur Verhandlung ist bestimmt auf den 14, Februar 1895, Coin S4 9 Uhr, vor dem Königlichen Landgerichte zu n, I1T. Bivilfamnier. Köln, den 18. Dezember 1894, Der Gerichtéschreiber: S ch u l z. {56434] Bekanntmachung. Durch rechtskräftiges Urtheil der IT. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts "zu Aachen vom 15. November 1894 11. 0. 156/94 ift die zwishen den Eheleuten Meßger Joseph Weißenu- dung und Magdalena, geb. van Ney, ohne Geschäft, früher zu Geilenkirhen, jeßt zu Meiderich, be- standene eheliche Gütergemeinschaft für aufgelöt er- Elärt, Gütertrennung ausgesprochen, und sind die Parteien zur Auseinanderseßzung ihrer Vermögens- rechte vor den Königlichen Notar Adams zu Aachen verwiesen. Aachen, den 17. Dezember 1894. Scchlemmer, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[56493] Vekanutmachutg. Durch Urtheil dec I. Zivilkammer des rRatserlichen Landgerichts zu Colmar i. Els. vom 7. Dezember 1894 wurde die Trennung der zwischen den Ghe- leuten Maximin Schaffhauser, Schneider, und Magdalena, geb. Schaffhauser, beide zu Linthal, be-

stehenden Gütergemeinschaft ausgesprochen. Der Landgerichts-Sekretär: Weidig.

[56432]

Durch rechtskräftiges Urtheil der 111. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Köln vom 10. No- vember 1894 ist die Gütergemeinschaft zwischen den Ghbeleuten Josef Schmitt, Stuckateur und Theresia, geb. Schidau, ohne Gewerbe, beide zu Bergisch- Gladbach aufgelöst worden.

Köln, den 19. Dezember 1894.

Der Gerichtsschreiber: Schulz.

[55478] Lieferung von Näßscide.

Behufs Verdingung der für die Artilleriedepots des Bereichs der 1. Artilleried-pot-Insyektion für das Jahr 1895/96 erforderli werdenden Nähseide im Wege der offentlichen Ausbietung ist Termin auf den 10. Januar 1895, Vormittags 10 Uhr, im diesfeitigen Geschäftszimmer Artilieriestraße Nr. 2— anberaumt.

Preisabgaben, den Bedingungen entsprechend, sind bis dahin, die Proben bis zum 3. Januar yortofrei einzusenden.

Die Bedingungen liegen im diesseitigen Geschäfts- zimmer aus, können auch gegen Erstattung von 0,75 M abschriftlih bezogen werden.

Urtiklerie-Depot Posen.

papieren. [56524] Bekanntmachung. In der Magistratssißung am 23. August 1894 sind gemäß Bekanntmachung der Königlichen Re- gierung zu Stettin (Amtsblatt yro 1881 Stück 30) und des Allerhöchst genehmigten Tilgungsplans die Golluower Stadtanuleihescheine Litt. B. Nr. 15 über 500 A und Litt. C. Nr. 73 172 189 über je 200 ausgeloost worden. Die bezeichneten Anleihescheine werden den Besitzern zum 1, April! 1895 mit der Aufforderung ge- flindigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der ausgeloosten Scheine in kursfähigem Zustand mit den dazu gehörigen Zinskupons und Talons vom gedachten Zeitpunkt ab in den Vor- mittagsdienststunden von 8—12 Uhr im Lokal unserer Kämmereikasse in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April 1895 hört die Verzinsung dieser Anleibescheine auf. Inhaber von ausgeloosten und gekündigten Anleihe- scheinen kônnen dieselben unter Anschluß einer vor- {hriftsmäßigen Quittung durch die Post an unsere Kämmereikasse einsenden, wogegen, wenn es verlangt wird, die Uebersendung der Valuta in gleiher Weise, auf Kosten und Gefahr des Empfängers erfolgt. Gollnow, den 19. Dezember 1894,

Der Magistrat.

[56053] Bekanntmachung. Die sämmtlichen noch nicht zur Verloofung ge- kommenen Obligatiouen unserer unkündbaren Anleihe 120 000 ( vom 2. Januar 1882 werden den Befigzern zum A. Inli 1.895 mit der Aufforderung hierburch gekündigt, den Kapitalbetrag vom L. Juli 1895 an bei unserer Stadtkasse oder der Kasse der Nieder- sächsischen Vank hierselbst, oder deren Zweig- anstalten in Bremen und Hannover gegen Nîcgabe der Obligationen zu erheben. Vückeburg, den 19, Dezember 1894.

Der Magistrat der Residenzstadt.

Der Forstmeister: von Hertell.

Beseler.

(56383) Ftalienishe Gesellshaft der

Der Betrag von Lire 0,35, we dem per 1. Oktober d. I. fällig gewesenen Kupon Nr ab durch dieselben Zahlstellen,

ftionäre vorbehalten.

vertreten dur den Rechts- |

Der vorstehende Steuer-Abzug wird

gegen gestempeltsu Nummern-Verzeichnisses mit

zahlt,

4 9/0 Obligationen von 1889,

lher auf L des Gefeßes vom 22. Juli 1894 Nr. 339 von bei welchen die urückerstattet, die den obigen Kupon zur Einlösung eingel frage bleibt jedo, was die späteren Zinstermine betri t, dem Bes

Die General-Direktion. Quittung über den st. Zt.

: Ñ erjenigen Zahlstelle, durch welche die Abstempel lgt ift, 2, 189 anwalt Geißler zu Kosel, klagt gegen den Bäcker- as Le N anin Y 2 T IIE arne IO 0Rme Spugas 7

Sicilianishen Eisenbahnen.

gekürzt wurde, wird vom 2, Jauuar 1895 L erfolgte, denjenigen Personen

efert habeu. Die Entscheidung der chlufse der Generalversammlung un serer

Auslieferung des \. Zt. zurückgegebenen ab- zurückbehaltenen Betrag bei

[56341] Bekanntmachung.

Bet der in diesem Fahre stattgefundenen Angs« loosung der nad dem Allerböchsten Privilegium vom 23. März 1881 ausgegebenen Perleberger Stadtobligationen sind:

Nr. 31 und 33 über 1000 Mi,

Nr. 107 und 203 über 500 4,

Nr. 272 385 und 484 über 200 M gezogen worden.

Diese Obligationen werden den Inhabern biermit zum L, Juli 1895 mit der Aufforderung ge- kündigt, den Kapitalbetrag derselben gegen Nück- gabe der Obligationen sowie der dazu gebörigen Kupons Nr. 29 und 30 und Talons vom L. Juli 1895 gab bei ver Kämmcereikasse hier in Empfang zu nehmen. ;

Vom 1. Juli 1895 ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Obligationen auf. Der Werth de fehlenden Kupons wird von dem Kapital in Abzug gebracht.

Von früheren Verloosungen sind die Obligationen Nr. 185 über 500 G und Nr. 278 und 451 über 200 4, deren Verzinsung bereits seit dem 1. Iuli 1894 aufgehört hat, bis jet nit eingelöst.

Perleberg, ben 7. Dezember 1894.

Dex Magistrat. Dr T0 Nt: [56340] Bekanntmachung.

Von den Anuleihescheineu der Stadt Malftatt- Burbach vom 2. Januar 1888, 1. Juli 1888, 1. November 1888, 2. Januar 1889, 1. Oktober 1891 und 1. Juli 1893 sind auéëgelooft und werden hiermit gekündigt :

Vuchstabe A. zu L000 4

Nr. 19 25 28 und -37.

j Buchstabe W. zu 500 4

Nr. 13 55 228 243 258 275 289 349 3529 und 359.

Buchstabe C. zu 200 6

Nr. 26 35 73 75 96 und 115.

Die Zurüzahlung, findet gegen Einfendung der Schuldscheine nebst den niht fälligen Zinsscheinen und Zinsfcein-Anweisungen am L, Juli 2895 bei der hiesigen Stadtkasse statt.

Von letzterem Tage ab hört die Verzinsung der ausgeloosten Anletheîheine auf.

Malstatt-Burbach, 18. Dezember 1894.

Der Vürgermeister: Me yer.

124552) Oeclsniber F, Lergbaugewerkschaft D ck V Oclsniß im Erzgebirge. S V Die am L, resp. 2. Januar 1895 fälligen Zinsen a. unserer Prioritäts - Anleihe v, Fahre 1862, früher 5 jeßt 42 0%, þ. unserer Prioritäts - Anleihe y. 1894 à 41 9%

Fahre

werden beim Dresdner Bankverein in Dresden,

sowie dessen Filialen in Leipzig und

Chemuitz, bei der Ailgemeinen Anstalt in Leipzig, bei Herren Hentschel & Schulz in Zwickau, bei Herrn Frauz Mezger in Glauchau, bei Herren Becker & Co. in Leipzig, bei der Deutschen Bank in Berlin, bei Herren Dingel & Co,, Magdeburg, sowie an unserer Hauptkasse in Oelsnitz i. Erzgeb. gegen Abgabe der fälligen Kuvons bezahlt. Oelsniß i. Erzgeb., im Dezember 1894.

Der Grubenvorstand, Aug. Bauch, Vorsizender.

E LREL M U T C T: T CSEROCEN E T SGENWT SCKERRE

Deutschen Credit-

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesell

[56571] Bekanntmachung. Die Herren Aktionäre der Firma : Arno & Moriß Meister Actiengeselischaft in Chemniß werden hierdurch auf Grund § 16 des Gesellsäafts- statuts zu der auf Donuerstag, den 24. Jaunar 1895, Nachmittags 3 Uhr, in unserem Geschäfts- haus în Chemnitz stattfindenden ordentlichen Generalversammiung ergebenst eingeladen. __ Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht. 2) Vorlage der Bilanz

Verlust-Konto.

3) Vertheilung des Reingewinns und Entlastung

der Direktion und des Aufsichtsraths.

4) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes.

9) Abänderung von § 2 der Statuten. Diejenigen Herren, welhe ihr Stimmrecbt aus- zuüben wünschen, werden gemäß § 17 des Statuts ersucht, ihre Aktien bei ihrem Erscheinen vorzulegen. Chemnitz, den 21. Dezember 1894.

Der Vorstaud. Arno Meister. Moriß Meister.

[56517] Tank -Dampfschiffahrts-Gesellschast in Hamburg in Liquidation. Der unterzeichnete Liquidator der Gesellschaft zeigt hiermit die Beendigung der Liquidation an. Hamburg, den 18. Dezember 1894. G. Ren ck. [56541] Elektrizitäts-Aktiengesellschaft vormals Schuckert & C°. in Nürnberg. Die Auszahlung der Zinsen unserer 4} 9% Schuldverschreibungen erfolgt vom 2, Januar 1.895 ab gegen Aushändigung des Kupons Nr. 1 bei folgenden Zahlstellen: A. Schaaffhausen'scher Bankverein in Kölu und Berlin, Í TOEY und Diskonto - Bauk in Ham- urg, W. H. Ladenburg & Söhne in Mannheim, von der Heydt - Kersten «& Söhne in Elberfeld, E. Ladenburg in Frankfurt a. M., Vayerische Vereinsbank in München, Anton Kohn in Nürnberg und bei unserer Geselischafts=lasse daselbft. Nürnberg, den 22. Dezember 1894.

nebst Gewinn - und

Der Vorftand.

[56572] : Meßer Brauerei Act. Ges, Meß.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Geiellshaft zu der am Mittwoch, den 10. Januar 1895, Nachmittags 82 Uhr, in unserem Sitzungszimmer, Nömerallee 11, ftattfindenden ersten ordentlichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung: 1) Vorlage des Geschäftsberichts. 2) Ertheilung der Entlastung für den Vorstand und den Auffichtsrath.

3) Neuwahl des Auffichtsraths.

4) Wahl des Nerifors. e L

Diejenigen Herren Aktionäre, welche beabsichtigen an der Generalversammlung theilzunehmen, sind gebeten, thre Anmeldung gemäß des § 27 des Gesell- shaftsftatuts bis zum 6, Januar 1895 auf dem Buxzeau der Gesellschaft durch Hinterlegung der Aktien oder deren Depotscheine vorzunehmen.

Metz, den 20. Dezember 1894.

Der Vorstand. M. Bohm.

[56535] : L Herzog - Ludolfs - Bad. Dounuerstag, den 10, Januar 1895, Abends #7 Uhr, ordentlihe Generaiversammlung im „Weißen Noß“, Gandersheim. Tagesorduung: 1) Rechnungsablage 1892 und 1893. 2) Wahl von Aufsicbtsrathsmitgliedern. 3) Schäfer’sches Legat betreffend. Gandersheim, dên 20. Dezember 1894. Der Vorsitzende des UAnusfsichtsraths: L. Ballin.

56573] [ Einladung zur außerordentlichen Generalver- sammiung der Aktionäre der Gas- und Electricitäts- gesellschaft ,Brema“ in Bremen auf den 7, Januar 1895, Mittags 12 Uhr, im Museum zu Bremen. Tagesorduung : 1) Antrag auf Erwerbung der Gaswerke Schalke und Rotthausen. 2) Antrag auf Erhöhung des Aktienkapitals und Aufnabme einer Prioritätsanleihe. 3) Abânderungen der Statuten , S8. 3, 19 23 und 26. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, die ihre Aïtien bis zum 7, Januar 1895 ain Komtor der Gesellschaft, Bremen, Altenweg 7, hinterlegt haben. Gas- und Elektricitätsactiengeseischaft

„Brema““ in Bremen. Der Vorstand. F. W. Kellner.

speziell der

{56500} S . Bei der diesjährigen notariellen Ausloosung unserer Obligationen wurden folgende Nummern

gezogen : i :

22 20 48 (8/91 118 133 135 157 158 192-908 241 339 345 359 361 364 369 389 409 415 425 à 900 M; 527 534 548 563 601 704 728 731 762 781 795 797 804 823 827 834 846 853 864 S866 905 956 973 988 989 à 200 M

Die ausgeloosten Obligationen gelangen vom 1, April 1895 ab bei der Gesellschaftskasse in Karlsruhe i. B. und bei der Hauptkasse der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellschaft in Berlin gegen Einlieferung der Stüke mit fämmtlichen noch niht fälligen Kupons nebst Talons zur Einlösung. Die Verzinsung der auêgeloosten Obligationen hört am 1. April 1895 auf.

Berlin, den 16. Dezember 1894.

Vereinigte Karlsruher-Mühiburger und Durlacher Pferde&DampfbahnGesellschaft.

269 433

99636 Tia Prioritäts-Obligationen der Breslau- Warschauer Eisenbahn-Gesellschaft (Preuftische Abtheilung).

Auf Grund des Allerhöchften Erlasses vom 11, September 1894 kündigen wir hiermit die gegenwärtig noch im Umlanf befindlichen, laut Privilegium vom 16. September 1874 aus- gegebenen 59/9 Prioritäts - Obligationen im Nennwerth von 4 568 500 zur baaren Rückzah- lung am L. Juli 1895, /

Die Einlösung erfolgt am 1. Juli 1895 gegen Einreichung der gekündigten Prioritäts-Dbligationen nebst Zins|h-inbogen mit den Zinsscheinen Nr. 2 bis 20 derx Reihe 111 und Anweisung zum Nenn- werthe zuzüglih der Stückzinfen für die Zeit vom 1, April bis ‘30. Juni 189% bei ;

der Breslauer Diskontobank in Breslau, den Herren Gebr. Guttentag in Breslau und Verlin. : :

Gleichzeitig räumen wir denjenigen Besißern von diesseitigen 5 9% Prioritäts-Obligationen, welche in die Herabsetzung des Zinsfußes ibrer Dbligationen von 5 °/0 auf 4°/6 vom L, Juli 1895 ab willigen wollen, das Necht ein, die Abstempelung auf 4. 9/ige Verzinsung unter nachstehenden Be- dingungen zu verlangen : O S

a. Die Einlieferung der Prioritäts-Obligationen nebst den dazu gehörigen Anweisungen hat mit arith- metish geordnetem Nummecnverzeichnisse während der üblichen Geschäftsstunden oder per Post portofrei in der Zeit vom 2. bis einschließlich 2.1. Ja- uuar 1895S bei der Breslauer Diskontobank in Vreslan und den Herren Gebr. Guttentag in Breslau und Berlin zu erfolgen. i

, b. Die Einreicher erhalten ihre Obligationen mit einem Stempelaufdruck versehen zurück, welcher die Herabsezung des Zinsfußes auf 4/9 bekundet, sowie eine neue Zinsreiße, die Zinsscheine Nr. 1 bis 20 der Reihe 111 und Anweisung enthaltend. Der am 1. April 1895 fällige erste Zinsschein dieser Reihe lautet über 4 7,50. Der am 1. Oktober 1895 fällige über & 6,75, während alle folgenden am 1. April und 1. Oktober jeden Jahres fälligen Kupons über 4 6,00 lauten. | i

c. Die Kosten für Stempel, sowie das Porto für Rücksendung trägt die Eisenbahn-Gesellschaft. Die Verzinsung der niht zur Abstempelun gelangenden Prioritäts-Obligationen hört mit dem 1. Juli 189 auf.

Oels i. Schlesien, den 1. Dezember 1894.

Direktion der Breslau-Warschauer

[56506] Hofbrauhaus Actienbierbrauerei und Malzfabrik

in Coita-Dresden. Der am 2. Januar 1895 fällige Kupoua Nr. 16 unserer 4°/4 Partial - Obligationen gelangt vom Fälligkeitstage ab bei der Dresduex Vank in Dre®ëden und Berlin sowie an unserer Gesellschastskafse in Kotta zur Einlösung. Die Direktion.

(56505] Schlesische Voden-Credit-UActien-Vank. Verloosung 22 °/oiger, 4 ‘/ciger, At °/ciger und 5 °/ciger unfündbarer Pfandbriefe und Kom- munal-Obligationen Serie 1 und Ax. Bei der am 14. Juni 1894 in Gegenwart des Notars, Justiz-Nath Dr. Bernhard stattgefundenen Verloofung unserer Pfandbriefe und Kommunal- Obligationen sind folgende Nummern gezogen worden : V) 33 %oige unkünbbare Schlefische Boden: Kredit. Pfandbriefe Serie x, rückzahlbar zum Nennwerthe:

Litt. A. à 3000 M 42 426 642 675 18075.

Litt. B. à 1500 A 264 730 842 1014 115 174 703 2465 639 662.

Lit. C. à 1090 M 239 726 773 1213 959 #027 296 464 549 692 C16 C17 L 015 866;

Litt. D, à §00 A 23 74 176 320.469 992 1428 595 596 625 810 #144 196 222 290 314 518 535 867 3030 110 427 640 656 721 762 764 979 4243 244 337 338 980 5177 325 852 853 6307 7963 S591 613.

Litt. E. à 209 4 270 678 686 807 835 877 979 1065 383 479 970 693 2298 330 378 389 471 490 792 3489 501. 2) 2è¿ ‘ige unkündbare Schlesische Boden- Kredit-Pfandbriefe Scrie Ux, rückzahlbar zum

Neuntverthe:

Liîtt. A. à 5000

311436. Lütt. B. à 2000 A 129 155 792. Litt. C. à 1000 M 82 193 236 244 924 1434 713. Litt. D. àè 500 M 207 220 221 461 464 469 781 1587 Läitt. E. à 200 M 435 601 2021 22 109 110 313 325 347 636. 3) 4 %ige Schlesische Kommunal-Obligationen Scrie x, rüczahlbar zum Neunwerthe: Kitt. A. à 3090 M 194 198 315. Litt. B. à 1590 A 70 114 125 172 221 253 335 393 543 549. Ltt. C. à 1090 M 7 17 31 65 80 98 132 138 205 323 382 603 652, Lítt. D. à 300 107 293 440 520 587 592 652 733 829 831 852 859 958 11010 183 209 216 229 237 238 243 249

395 396. Litt. E. à 200 A 95 118 126 130 150 212 257 308 330 334 836 843 853 965 966 969. 4) 4% ige unfündbare Schlefische Voden- Kredit-Pfandbriefe Serie L, rüzahßlbar zum Nenntwwverthe: Ltt. A. à 3000 M 32 99 (7.83 134 192 186197 209 348 373 486 553 569 677 690 713 744 746 775 837 839 851 895 935 998 1148 170 208 216 230-235 263 285 330 337 391 401 404 471 523 633 649 652 656 663 739. Litt. B. à 1500 M 10 64 (9. If 178. 221 247 209 293.814 317 364 386 392 396 403 441 459 513 515 580 634 636 688 702 785 897 907 935 963 992 1000 47 63 64 75 96 143 202 247 273 300 319 382 410 420 479 510 514 516 533 535 557 569 570 612 646 672 693 721 735 785 800 855 905 935 001 61.62 66 256 409 471 501 549 570 084 589 684 685 735 818 824 825 846 874 898 905 928 944 973 985 992. Ï Litt. C. à 1000 M 4: 16 27 50/60/81 115 161 164 223 274 314 443 476 499 546 558 (00 (09 776 (95 (98 892 895 900 1039 100 116 189 204 245. Litt. D. à 3009 M 2 02.90 132 192 222 981 249 286 34595 399 384 404 408 441 457 501 O 000 CLO L Ce 819 834 066 1066 76 101 113-134 203 230 234 274 305 306 318 321 329 380 415 456 616 701-736 770 847 866 940 944 986 991 #2019 50 67 89 119 137 158 178 189 210 227 286*288 293 299 352 353 385 399 426 427 428 429 430 482 491 506 528 532 545 586 636 637 638 645 658 708 747 748 751 815 883 903 911 915 947 958 977 999 3020 24 69 83 84 101 T67 176 179 187-210-260 004 or O2 AIL 414 442 483- 497 498 502 505 527 530 628 629 634 635 643 650 702 767 779 853 917 969 990 4000 37 38 54 163 199 203 204 218 241 247 255 298 325 372 447 537 542 546 626 659 668 763 889 927 928 978 979 980 981 982 984 5039 45 170 178 305 306 314 411 419 432 434 449 939 563 644 729 747 825 826 874 943 989 G033 46 56 110 162 163 231 232 233 234 235 236 237 238 2563 361 479 532 720 762 894 895 899 914 929 7005 10 27 33 91 143 224 225 228 255 273 341 409 445 537 538 645 648 649 662 676 697 702 720 740 781 792 822 835 836 838 839 840 841 842 940 979 980 S048 144 181 182 205 229 231 235 0902 526 528. 001076 085.082 744 817 869 896 9588 9043 64 65 66 67 134 141 142 143 144 166 330 391 421 425 429 435 438 439 444 445 446 450 455 459 500 566 617 727 731 737 764 ‘T75 776 T77 778 779 838 839 880 892 916 917 979 980 10004. Litt. E. à 200 M : 14 15 54 58 94 126 347 379 486 553 587 601 651 664 668 715 772 808 828 855 890 915 1103 127 137 139 160 185 237 243 246 261 277 293 336 337 517 538 546 574 602 622 623 739 789 836 841 894 903 943 2002 54 71 126 144 152 1563 181 187 215 224 232 242 275 290 375 403 448 452 459 466 471 501 502 521 575 612 636 696 718 734 786 969 83071 103 120 131 156 250 292 327 349 401 421 422 435 441 446 461 508 535 550 573 578 595 627 691 695 849 856 858 871 936 937 945 4022 23 61 77 78 85 86 87 100 105 114 186 204 230 231 232-234 241 282 301

2259.

O Ci

210 273 314 773 207 440

209 720 969

190 200 986 591 90% 944

Z1O 519 964

303 309 917 518 870 959

Eiseubahn-Gesellschaft. Fischer. . Dr. Wieczorek.

312 394 398 421 482 487 508 520 565 9574,

426

5) 4?%/ige unkündbare , Schlesishe BVoden- Krevit-Pfandbricefe Serie UL, rüczahlbar zum Neunwerthe : Litt. A. à 2000 M 7 12 27 93 107-177 218 275 301 315 386 464 516 650 720 789 793 841 867 890 903 908 934 935 990 1002 53 193 232 245 287 295 315 360 363 368 376 392 415 416 433 449 456 911 512 530 614 619 621 634 636 639 715. Litt. B. à 1500 A 239 277 333 369 376 382 392 406 424 462 495 904 562 594 598 606 624 673 687 692 693 753 757 798 810 818 865 870 896 958 L011 25 42 61 73 105 147? 160 205 298 312 416 486 490 909 516 527 548 596 626 643 651 661 669 701 799 829 890 911 937 940 2039 52 108 109 129 130 164 169 171 205 278 286 289 292 319 321 393 375 388 458 470 490 491 536 558 595 639 640 642 649 664 671 672 688 795 798 835 919 19 931 948 971 974 976. Teiti. ©,. à 1000 A

79 120 132 153-201. 296.252 2892: 307 371 393 409 421 452 479 497 534 544 559 617 651 709 736 757 T72 788 856 879 903 932 976 999 1019 120 149 208 213 219 262 975 308 350 351 376 394 479 485 517 541 544 677 780 808 946 2002 16 79 81 83 102 1392 179 180 183 184 191 211 219 331.

Litt. D. à 300 M

4 167 180 181 190 247 252 255 256 375 378 396 472 477 601 628 639 732 742 762 768 821 859 881 885 950 1078 109 127 165 172 184 195 198 330 337 342 359 366 406 434 463 499 OLL 009 919 (0D (L CGT (O TSL SGL 887 914 919 986 2011 39 69 71 76 88 172 173 261 287 324 393 415 449 457 468 469 493 496 527 553 556 565 569 573 581 681 696 709 750 751 756 768 770 836 937 961 968 986 8010: 92 231.257 264 269-270 340 359 411 457 498 568 619 629 630 643 657 664 680 705 762 777 788 873 891 908 914 921 932 960 979 996 4019 50 72 74 97 175 293 259 287 360 458 485 581 582 583 TIS (41 (46

P

379 649 971 281 693 161

265-339

195 904 898 297

982 583 584 766 771 805 822 865 876 877 887 951 961 5038 130 167 181 187 188 226 292 300 330 334 371 962 603 604 613 616 617 658 691 692 712 713 715 788 839 871 873 6004 6 7 8 30 31 32 33 34 07 39: 00 51 592.58 54 56.124 126 246 267 268 269 270 271 272 293 295 296 397 998 299 300 301-305 499 500 511 519 537 538 550 555 996 969 570 594 622 624 669 758 759 780 832 833 834 854 387 922 996 7000 1 7 197 198 199 200 327 369 372 391 441 462. Lüitt. E. à 200

3 39 96 133 200 208 212 277 285 313 370 384 447 450 472 437 544 630 631 637 643 654 657 730 770 783 801 812 856 863 875 928 942 971 980 995 996 999 A060 63 87 123 136 142 166 167 181 185 212 223 239 247 269 309 515 340 377 415 452 464 521 536 575 599 633 701 735 748 769 815 902 909 2001 18 89 106 107 137 179 211 232-292 392 404 448 462 464 465 526 564 576 578 583 989 641 755 801 833 878 879 883 901 916 928 934 935 936 937 965-8029 112 113 125 135 195 256 260 307 354 393 394 410 411 448 453.

6) 43%ige unfündbare Schlefische Boden- Kredit-Pfaudbricfe Seric L, rüctzahlbar mit 10% Zuschlag. : : TLitt. A. über 1000 Thlr,, rüczahlvar mit je 1100 Thlr. 249 286 344 345 371 382 430 488 497 507 531 583 615 637 717 723 774. 804 843 867 871 898-913 933 934 983 988 997 1019 31 33 36 100 110 1109-188 201 223 .296 284 923 351 381 401 457 537 563 572 576 602 633 638 639 641 720 737. Ltt. B. über 500 Thle., rüctzahßlbar mit je 550 Thtr. 88 199 210 258 268 286 305 334 372 401 405 413 431 432 438 444 446 460 520 536 539 549 552 567 591 622 696 718 731 786 791 795 814 816 867 871 931 955 960 993 994 1038 111 147 150 194 199 207 281 901 308 314 341 342 382 409 416 429 498 507 522 563 582 605 655 701 763 787 796 870 889 891 898 953 973. Litt. ©. über 200 Thlr., rückzahlbar mit je 220 Thir.

6.36. 93 97,98 96 103 143. 168 183 220 226 315 380 389 410 425 429 431 455 486 496 528 574 581 631 659 675 126 757 765 810 821 824 853 863 876 1012 18 19-52 62 66 84 248 269 274 383 395 403 405 427 441 506 526 542 945 546 009 062 900! D978 980-600 633 00 0A TOS 721 790. 781 (09 (62 776. 898 839 872 SIT 22 966/970 O 22 G C 144 187 189 198-204-205 210 225 241 251 255 257 266 268 314 317 319 329 363 383 392 396 398 430 442 462 465 481 484 515 517 524 992 583 594 601 614 615 628 630 660 706 725 752 764 777 822 849 855 856 877 888 900 903 908 937. 942 954 978 985 3023 30 31 77 87 98 118 145 183 214 265 307 343 352 361 363 365 373 440 448 471 487 491 528 529 545 556 567 601 776 777 855 &60 862 S866 871 892 907 918 946 978 4017 20 21 27 45 46 69 127 130 135-200 239 248 263 265 280 283 295 364 747 806 843 887. 992 995 S010 17 41 64 73 103 220 235 266 272 276 289 332 339 348 374 496 518 551 573 576 600 642 658 689 707 712 732 738 799 800 805 845 937 959, : Litt. D. über 100 ThlLr., rückzahlbar mit

je 110 Thlr.

25 50 61 64 88 97 109 153 155 168 176 182 186 202 230 241 244 279 313 331 372 388 423 431 437 490 492 516 556 569 693 606 696 717 773 810 349 3856 944 949 991 1004 32 39 52 72 77 93 101/125 129 148 168 172 197 204 206 209 232 249 274 308 311 317 338 364 374 429 445 448 457 487 488 615 654 731 749 801 954 2054 185 190 273 294 322 342 353 366 402 406 410 413 414 417 444 479 487 541 558 569 575 586 589 615 622 623 625 638 649 667 668 714 730 741 771 827 850 857 863 864 901 914 923 927 956 960 967 992 8014 45 54 67 73 77 87 103 127 146 153 155 163 193 201 264 304 350 368 369 395 416 419- 440 442 455 462 471 483 520 533 538 540 549 561 571 577 581 582 600 608 616 645 6096 6789 700 7056 712.726 (00. Tol 162 764 769. 796 800 804 820 841 842 861 869 882 913 924 928 978 4015 17 33 41 47 49 50/58 81 107 113 117 125 138 180 203 215 220 226 242 244 295 305 314 349

je 101. 130 486 487

3l 53 432 465 661. 697

10 28 376 394 479 502 (12 17 898 923 152 189

203 207 440 454 717 729 933 989

276 37

470 497 546 555 579 626 629 704 742 797 813

345 848 877 887 904 909 923 957 974 5003 13 43 46 49 52 57 131 133 135 144 163 210 216 223 262 268 321 331 346 341 364 489 492 497 526 9951 576 678 684 760 778 803 810 819 833 935 957 977. Litt. E. über 50 Thlr., rückzahlbar mit je 55 Thlr. 3 5 11 42 47 106 108 154 195 202 209 274 299 301 330 360 371 372 469 518 558 589 674 704 708 764 778 791 792 822 839 839 845 853 856 873 903 907 920 923 961 982 11009 30 50 53 72 91 119 163 182 195 212 237 266 281 295 302 304 315 327 338 373 426 437 458 471 472 580 599 605 618 633 692 679 684 703 747 749 766 770 772 891 835 865 879 896 907 936 989 2005 19 29 40 46 47 92 111 138 160 161 169 192 196 200 295 242 245 297 298 273 291 303 304. 364 471 497 521 989 596 600, 7) 42%ige unkündbare Schlesishe Boden- Kredit-Pfaudbriefe Serie Ax, rüzahlbarc mit 10% Zuschlag. ; Liïtt. A. über 3000 4,

rückzahlbar mit je 3300 46 2 909 112.115 141 144 207 214

319 327 371 385 406 447 459 2 993 0954 574 575 603 605 611 22 760 793 797 819 848 851 859 23 927 956 957 1054 69 82 85 9-157 171 203 210 226 279 334 378 439. j

Litt. B. über 1500 M, rüdckzahßlbar mit je. 1650 M4 121 175 176 214 238 251 263 282 287 295 300 315 323 340 455 473 481 548 578 583 615 722 726 746 747 771 869 913 917 953 956 974 985 74 94 118 160 164 172 281 286 341 350 434 449 452 456 969 970 571 659 664 666 667 668 790 825 835 898 930 949 2008 29 36 38 46 53 58 65 80 119 203 229 230 252 293 298 283 288 356 376 408 432 512 533 545 000 969-579: GOL

Litt, C. über 1009 M, rü@æzahlbar mit je 1100 M 160 187 200 248 258 263 297 332 365 383 385 413 439 451 461 462 513 551 559 563 567 585 589 597 633 665 681 682 708 712 728 743 779 798 847 911 955 972 L039 49 294 300 305 314 344 394 413 427 462 463 465 477 491.

Litt. D. über 300 #,

rüctzahlbar mit je 230 L113 119 M7 121.166 167 202 049. 000 004 309 062 360 425 447 454 517 541 542 546 609 655 682 701 756 758 760 770 817 854 857 863 864 8695 878 890 895 911 917 927 942 949 950 965 985 1016 26 44 57 64 75 107 162 181 2C0 213 237 263 264 304 357 383 392 427 428 440 441-452 467 473 481 489 496 510 512 527 619 654 716 740 749 763 774799 806 850 864 881-890 906 920 960 966 969 988 2033 44 66 73 89 114 127 183 214 228 229 966 267 297 350 415 432 440 468 505 590 629 637 638 654 6698 673 676 691 6914 716 718 757 762 774. 779 785 815 855 861 865 913 914 954 969 3039 43 44 91 (4 01 189 222 220 237 945 283 295 339 350 354 355 356 389 417 423 424 445 446 458 472 506 518 521 544 568 651 659 687 700 737 784 790 852 853 854 856 869 895 908 932 933 934 989. 996 4023 25 33-121 198 216 242 290 304 342 348 380 381 398 416 - 477 478 489 494 503 504 510 620 648 649 662 688 749 850 873 907 935 957 972. Litt. E. über 200 L, rückzahlbar mit je

220 M’ 33 69 108 202 222 356 367 371 426 440 502 578 639 650 667 701 704 712 736 737 747 749 820 841 934 940 944 949 961 987 991 1051 107 167 174 179 209 217 237 245 266 272 273 297 306 331 344 389 516 548 557 574 606 664 717 729 S870 919 945 960 2002 50 108 138 2259 238 250 265 267 275 339 371 461 462 463 474 534 543 544 596 658 690 718 771 772 773 783 786 804 805 806 816 849 854 855 856 872 890 921 984 3001 41 54 68 121 123 129 134 164 191 212 273 285 287 304 355.375 380 398 4120 448 469 479 484 497 501 508 537 540 541 561 562 563 565 573 614 628 661 710. i 8) 5°%ige unkündbare Schlefische Boden- Kredit. Pfandbriefe Serie x, rückzahlbar zum Nennwerthe : Lictt. B. über 500 Thlr. 847 1140 251 3229. Lätt. C. über 200 Thir. 918 960. Litt. D. über 100 Thlr.

639 1321 2281 288 339 349 4576 5042 461 693 808 978 6337 603 7121 529 582 8203 242 9041 574 10163 397 415 462 12073.

Litt. E. über 50 Thlr.

625 10:1 329 663 2517 552 799 3399 4302 542 766.

9) 5% ige nnföüubbare Schlefishe Boden- Kredit-Pfandbriefe Serie I, rückzahlbar zum. Nenuwerthe.

Lütt. B. über 150900 M

1058 817,

Lätt. C. über 1000

714 898.

Lîtt. D. über 300 M L 201 427 630 2287 4384 563 5514 586 970

6057 458.

: Lütt, E. über 200 M

43 671 2295 3022 572 586 981 4233,

Die Verzinsung der vorstehend gezogenen Pfand- briefe und Kommunal-Obligationen endet mit dem

31, eaeee E R 2.I

Die Rückzahlung derselben erfolgt vom 2. Januar 1895 ab M bes Gesellschaftskasse in Breslau, Schloßstraße Nr. 4, gegen Einlieferung der Stüdcke nebst laufenden Kupons und Talons. i: Das Verzeichniß der früher geloosten Pfandbriefe ist am 17. Juni cr, E und bei fämnmt- lien Zahlstellen einzufehen. S Be, den 17. Dezember 1894,

223 563 832 964 205 372

240 499 631 896 102 347

249 912 707 912 106 350

264 342

265 399 640 665 871 873 1011 16 209 227

13 29 266 275 415 419 683 689 711 885 887 898 17 23 47 55 236 240 243 466 467 479 705 734 739

334 479 613 745 123 435

10 34 338 353 47 905 630 631 752 769 193 229

437 451

198 382

961

194 390 580

60 70 212 230 395 404 607 608 831 843

293 255

395 866 893 84 85 86 91 252 253 261 431 450 492 803 804 830 191 216 222 379 429 449 618 645 648

390 357 359 383 395 403 419 426 428 436 460

Der Vorstand.