1894 / 304 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

für 1893/94 resp. für

e ist : _Divibende [1893[1894|Zf.|Z.-T.|Steck.zu-]

F L

.

o Le

_ Annener Gßst. ky. j B, Chem.kv.

uges. CitySP i o. E Mittelw. Bauges. Ostend . - Berl. Aquarium do. Zementbau do. Zichorienf. do.NRüdrsd. Hutf _do.Wklz.Snk.Vz BraunscwPfrdb *Sraun!chtw Brsl.Br.Wies. k. S S Carol. Brk. Offl. “Cartonnage Ind. Centr.-Baz. |. F. Chemniß. Baug. do. Färb. Körn. Concord. Spinn. Contin.-Pferdeb. Cröôllwß.Pay. ky. ‘Dessau Wald\chl. DeutscheAsphalt do. Bgwk.-Ver. do. Ind. A.St.-p, ko. Ver.Petrol do. t.-Pr. Eilenbrg. Kattun Eppendorf. Ind. Facçonshm. St.-p. rantf. Brau. kv. rist. &Noßm. n. aggenau konv. Gas-Glühl. Ges. GelsenkGußstahl Sau konv. Gr.Berl.Omnib. GummiSchwan. Hagen. Gußst. ky. rburg Mühlen! VarzW.St.P.kv. Beidelbg. Straßb in, Lehm. abg. einrichshall . . eff.-Rhetn.Bw. ahla, Beau __ Karlsr.Durl.Pfb König Wilh.Bw. © Königsbg.Masch. do. Pfdb. Vz.A. do. Walzmühle a r d kv Leyk. Joseft. Pap. Lind. Brauerei ky. Lothring. Eisenw Masch.Anh.Bbg. Mdckl. Masch. Vz. O dd 11 Mösbeltrgef. neue Münch. Brh. Vz. ‘Niederl.Kohlenw ‘NienburgerEisen Nürnb. Brauerei Oranienb. Chem. Do. Spr: S Seba, Potsd.Straßenb. Rath Opt F en. Opt. F. Rauchw. Walter Nedenh. St.-Pr. Rh.-Westf. Ind. Sächs Gußstahlf . Gußsta aba D Schlef.Dpfr Prf. do. Gas-A.-G

Schöne of Br.

00 a D (+4 aan:

t mm r

| ou

[ma bo M U 0 IO D

A DUORUWNONRnNIDODID m

s [o L

ror pad O

2

o ck ck D D Do i M D U D D V

Od

1

t frcid ‘fragt fark mrn Rat

mm Am

—— S0 SEOERS | os

NOOMNOI |

D

PROORPRRRRRRRRRROPRPRRRRCARRRRORPEPRPERRRRRERRERRRRRERSRRRRRRRRRRCSREES R Z R R

[2] ONLOORPRPOOOo0I0

DONDOS D N O K Oos | S —_ 5 Se O Non

r U DDODINS tot

v E Ei . .

E O O d

D O s ck ba

S

OoOFIWDOINDOS | O5

r

»

ORRBRIINOONIORIIAOR O

ONLORONRTDLN ama

Sr N

J

t —_—

uo

S oeO. Zee riftgieß. Hu Sinner Brauerei Stettin. Elektriz. Stobwass. Bz.A. StrlsSpilkSt.-p. Sudenbg. Masch. SüddImm.409%/0 Tapetenf. Nordh. Tarnowiß Lit. A. do. t.-Pr. Union, Bauges. Verein. Me h: Vulkan Bgw. ky. Weißbier B) do. (Bolle WiedeMaschinen Wilhelmj Weinb Wissener Bergw.

Zeißer Maschin.

A O

Nr

v Pee

D co L O ck

D

ONDNIOOIí Sr tao Som Arr | | A5

D Lian

Ot Ph ORck

Er E A K Am S S

So

1.1| 400 180,00G

-1103,30G 216,90bzG 83,50G 80,75G 300 |64/50G

1000 1192,75 bz

300 1119,80G 300 I—,— 000/500] —,—

500 1134,75bzG 400 I—,—

300 |—,—

4'5G (64/25 bz G 116 60bzG 88,00 bz G |62.00et. bz G

450,590bzG 70,25G

134,00 bzG 185,75 bz B 94,75B 85,50G 29,10bzB 39,50bzG

137,00et.bB 4,00 bz 190,50bzG 133,00B

E

53,00bzG 111 25G 49,50G 76,00G 341,00G 500 |—,— 300 139,50G 300 |—,— 300 |—,— 300

1200 |[120,00bzG 500/1000 |78,10G

O I 600 |79,50G 300 1/98,00G

16000/3001107,00 bz G

300 182,50bz G

300/2000 [48,00 bz G

300 |111,006zG 600 187,29G

1000 [90,00bzB

300 |—,— 150 |109,00bzG

1000 |166,50G

600 [172,00bzB

1000 |84,25G 1000 171,25bzG

600 |[120,25G

1000 1162,25 bzG 1000 1115,50G 1000 1138,00B 1000 1216,00G 1000 |127,00bz G

500 [107,00bzG 600 1118,00bzG

1000 ¡258,75 bzG

600 I; a0 000, 300 146,29G

600 [115,50G

1000 [131,25 bz

500 146,25G

500 1153,00bz B 300/1200115,00 bz G 1000 163,25bz G

30,00B“ 12,75bzG 261,10G

Bersicherungs- Gesellschaften. Kurs und Dividende = # pr. Stck.

Dividende pro|1892/1893 Aa “bir d e R :1460 l I

Aa Ber .Lnd.-u. Ber

Berl. Hagel A.G.20%v.1000Z4:| 0 Berl. Lehensv.G.209/0 v. 100024: 182,60 Colonia, Feuerv.209/6 v.100074:360 oucordia, Lebv. 20% v.1000A4a:| 48 Dt.Feuerv.Berl.20%/6 v.1000A4:/100 “Dt.Lloyd Berlin 209% v.100024:|/200 _ DeutscherPhönix 20% v. 1000 fl./110 Dtsch. Trnsp. V. 2629/6 v.2400,4| 64 ree .Allg.Trsp.10%/v.100074:|300 \üsseld.Lransp. 109/69 v.100024:/255

: ll e meever .2009/9v.100074:/240

s 4 ortuna, g. BV.2 09% v.1000A4: 120 E uEe ia,Lebnsv.20°/0v.500974:| 45

68

euerver\.209/6v.100026:| lverf.(G20%/0v.50024: „öln. ers.G. 20%/6 v.50024:| 30 PLeitzig Feuerverf.600/0v.100054: 720 __“ Magdeb. Feuerv. 20%, v.1

Köln.

H

ers.-G.209/0v.400246:110 v.209%/0v.50026:/120 Dal i .209/0 v.100026:/130

10200G

1650G 2450G 460B 39959G 8290G

30%G

1400G 3650G 3500bz 4900G 2675G -

Wilhelma,

eb.Hagelv. 3329/0 b.5002a:| Dat ugelv. a2 o 0.50026: Magdebg. Rückvers.-Ges. 10024: Niederrb.Güt.-A. 109/0v.500Z4: Nordstern, Lebv. 209/69 v.100024: Oldenb. Vers.-G. 209/9 v.500246: E R 209/0v.500 20:

R

es 495

950 bz G 820G 11975G 1495B 790G 925B

1625G 452G 838680G 1810bzB

reuß. Nat.-Vers. 259%0v.40026;: rovidentia, 109/96 von 1000 fl. T E 1 oe RKh.-Westf.Rücky. 109/6v.40024: Sächs.NRückv.-Gef. 59/6 v.50020: Schles.Feuerv.-G.20%/0v.500Z4: Thuringia, V.-G.20%v:100074:| 3580G Transatlant.Güt. 209/59 v.1500.4, 1250B Union, Hagelverf. 209/o v.500Z6: 90 1694B Viktoria, Berlin 209% v.1000Z/;:|168 [171 |3955G Westdts{ch.V Er 24 | 24 11030G agdeb.Allg. 100Z4:| 33 | 33 [780B

Fonds- und Aktien - Börse.

Berlin, 27. Dezember. Lte heutige Börse er- öffnete in festcr Haltung und mit zum theil etwas höheren Kursen auf spekulativem Gebiet, aber das Geschäft entwickelte sich im allgemeinen ruhig und gewann nur auf einigen Gebieten anfangs etwas größeren Belang. |

Die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden Tendenz ¡meldungen lauteten ziemlich günstig, boten aber geschäftliche Anregung in keiner Richtung dar.

Im spâäreren. Verlauf des Verkehrs trat bei mangelnder Kauflust ziemli allgemein eine Ab- s{wächung der Haltung hervor, ohne daß die Kurse E nachgaben; der Schluß erschien wieder eféstigt. i

Der Kapitalsmarkt bewahrte ziemlih feste Haltung

A RSR

Deutsche Reichs- und preußische konsol. Anleihen behauptet. Fremde festen Zins tragende Papiere zeigten sich

ungari verändert, Mexikaner s{chwach.

Der Privatdiskont wurde mit 1F 9/6 notiert.

Auf internationalem Gebiet gingen Oesterr. Kreditaktien anfangs zu höherer Notiz ziemli leb- haft um, {lossen aber {chwächer ; Franzosen gleih- falls nah festerem Beginn abgeschwäccht; Gotthard- bahn wenig verändert; s{chrwoeizerische Zentral- und E sowie italienische Bahnen etwas an- zichend. :

Inländishe Eisenbahnaktien wenig verändert und ruhig; Mcainz-Ludwigshafen und Dortmund-Gronau fester; Marienburg-Mlawka und Ostpreußische Süd- bahn nach s{chwachem Beginn befestigt.

Bankaïttien fest und in den spekulativen Devisen, namentlich Diskonto-Kommandit-, Berliner Handels- geselschafts:Antheilen und Aktien der DresdnerBank zu etwas höheren Notierungen ziemli belebt.

„Industriepapiere fest, niedriger notiert; Brauereiaktien belebt und höher ; Montanwerthe, besonders Kohlenaktien \{chwäher.

Breslau, 24. Dezember. (W. T. B.) (Sclußkurse.) Neue 3 °/6 Reichs-Anl. 95,35, 34 9/9 Landsch. Pfandbr. 101,30, Konf. Türken 25,50, Türk. Loofe 111,00, 4 9/6 ung. Goldr. 101,80, 49/9 do. Kron-Anl. 95,40, Bresl. Diskontobank 106,25, Bresl. Wechslbk. 103,00, Kreditakt. 243,25, Schles. Bankverein 116,75, Giesel Zement 98,00, Donnersmark 112,30, Kattowiger 138,00, Oberschles. Eis. 75,65, Oberschles. Portl.- Zem. 99,50, Oppelner Zement 115,25, Kramsta 128,75, Shles. Zement 169,00, Schles. Zink 191,50, Laurahütte 123,10, Verein. Oelfabr. 85,00, Oesterr. Banknoten 164,30, Nuss. Bankn. 219,25, Jtaliener 85,80, Bresl. elektr. Straßenb. 168,75, Caro Hegen- \cheidt Aktien 83,75, Deutsche Kleinbahnen 103,20, Breslauer Spritfabrik 124,25.

Frankfurt a. M., 24. Dezember. (W. T. B.) le Londoner Wechsel 20,382, Un

echsel 81,05, Wiener Wechsel 164,15, 3 9/9 Reichs- Anl. 95,40, Unif. Egypter 103,70, Italiener 85,50, 39/6 port. Anl. 25,40, 5 9/9 amt. Num. 97,40, 4 9/6 russ. Konsols 102,70, 49/60 Nuf. 1894 65,00, 40/9 Spanier 73,70, Gotthardb. 184,70, Lübeck-Büchener Cisenb. 147,80, Mainzer 119,00, Mittelmeerbahn 92,80, Lombarden 88, Franzosen 3217, Raab-Oedenbg. 47,00, Berl. Handelsgesellschaft 152,60, Darmstädter 150,80, Diskonto - Kommandit 208,00, Dresdner Bank 155,60, Mitteld. Kredit 104,30, Oest. Kredit- aktien 3292, Oesft.-ung. Bank 853,00, Reichsbank 158,90, Bochumer Gußstahl 137,00, Dortmund. Union 57,30, Harpener Bergwerk 146,60, Hibernia 137,50, Laurahütte 123,90, Westeregeln 162,00, 6 9/6 konf. Mer. 70,10, Privatdiskont 1. : Leipzig, 24. Dezember. (Schluß-Kurse.) 83 0% sächsishe Rente 94,20, 3409/6 do. Anleihe 102,10, Oesterr. Banknoten 164,30, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 70,75, Mansfelder Kuxe 265,00, Böhmische Nordbahn-Aktien 202,00, Buschtiehrader Eisenbahn-Aktien Täitt. A. 253,00, do. Litt. B. 261,00, Siphiger Kreditanstalt-Aktien 193,60, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 117,80, Leipziger Bankaktien 138,75, Sächsishe Bankaktien 118,50, Leipziger Kammgarn - Spinnerei - Aktien 156,00, Kammgarn- spinnerei Stöhr u. Co. 139,00, Altenburger Aktien- Brauerei 185,00, O Glauzig-Aktien 99,20, Zuckerraffinerie Halle-Aktien 138,00, „Kette“ AT Elbschiffahrts-Aktien 77,00, Thüringische Gas-Gesell- \chafts-Altien 178,00.

Hamburg, 24. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Deutsche Bank 173,40, Diskonto.-Komm. 208,50, Berl. Handelsge. 152,50, Dresdn. Bank 155,70, Natb. f. Dtschl. 128,40, H. Kommerzb. 109,90, Nordd. Bank 131,40, Lüb. Büch. E. 147,50, Marb. Mlawka 80,70, Oftpr. Südb. 90,75, Laura- bütte 122,50, Nordd. I.-Sp. 115,00, A.-C. Guano W. 130,50, Hmbg. Pktf. A. 86,75, Dyn.-Truft A. 140,25, Privatdiskont 13, Schuckert 171,00,

Wien, 24. Dezember. (W. T. B. (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 9/9 Papierr. 100,10, do. Silberr. 100,10, do. Goldr. 124,00, do. Kronenr. 99,70, Ungar. Goldr. 124,00, do. Kron.-A. 98,30, Oest. 60 Loose 155,25 Türk. Loose 71,50, Anglo-Austr. 181,00, Länderbank 279,50, Oest. Kredit. 400,50, Unionbank 313,50, Ung. Kreditb. 492,00, Wien. Bk.-V. 154,90, Böhm. Westb. 408,50, do. Nordbahn 313,50, Buschtierader 540,00, Elbethalbahn 273,00, Ferd. Nordb. 3485,00, Oest. Staatsb. 393,75, Lemb. Czer. 293,50, Lom- bardèn 105,50, Nordwestb. 245,50, Pardubiter 207,00, Alp.¿Montan. 104,10, Taback-Akt. —,—, Amsterdám 102,35, Dtsch. Pläße 609,76, Lond. Wchs. 123,85,

1 Silberkup. 100,00.

ariser do. 49,225, Napoleons O arknoten

76, Russ. Bankn. 1,334, Bulgar. (1899) 123,75,

für heimishe solide Anlagen bei ruhigem Handel; !

im allgemeinen behauptet und ruhig; Italiener und | be Goldrenten fester, russishe Anleihen wenig

zum theil aber etwas !

Wien, 27. Dezeaber. (W. T. B.) Reservtert. Ung. Kreditaktien 494,25, Oest. Kreditaktien 401,75,

ranzosen 394,25, Lombarden 105,75, Elbethalbahn

3,00, Oest. Berrane 100,123, 49% ung. Goldrente 124,15, Oest, Kronen-Anleibe 99,60, Ung. Kronen-. Anleihe 98,25, Marknoten 60,75, Napoleons 9,841, Bankverein 155,00, Tabackaktien 231,00, Länderbank 980,25, Buschtierader Lätt. B. Aktien 542,00, Türk. Loose 71,70.

London, 24. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 22% Kons. 1032, Preuß. 409% Konsols 106, Ital. 5% Rente 864, Lombarden 9, 4% 1889 Nuff. 2. S. 1034, Kv. Türken 253, 4% Span. 732, 3#9% Cay. 1004, 49/9 unifiz. do. 1023, 4# 9% Trib.-Anl. 984, 6 °/o kons. Mex. 714, Ottomanbank 163, Kanada Pacific 602, De Beers neue 183, Rio Tinto 154, 40/0 Nupees 55, 69/0 fund. argent. Anl. 714, 5% Arg. Goldanleihe 672, 449%/o äußere do. 394, 39/0 Reichs- Anl. 943, Griech. 81er Anl. 305, do. 87er Monopol- Anl. 32, 49/9 Griech. 89er Anl. 25, Brasil. 89er Anl.

7423, 59/6 Western Min. 79, Plapdk. 1, Silber 27/16. | Paris, 26. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurje.) / 3% amort. Rente —,—, 39% Rente 101,874, Ital. 5 2/9 Rente 87,274, 49/0 Ungarische Goldrente 102,21, 4%/0 Russen 1889 102,20, 39% Russen ¡ 1891 88,90, 49/9 unif. Egypter —,—, 49/9 span. : Anleihe 738, Banque ottomane 672,00, Banque

de Paris 756,00, De Beers 475,00, Crédit foncier | 925, Huanchaca-Akt. 184,00, Meridional-Akt. 613,00, : Rio Tinto-Akt. 380,60, Suezkanal-Akt. 3105,00, | Cród. Lyonn. 837,00, Banque de France 3635, | Tab. Ottom. 472,00, Wechsel a. deutsche Pläße 1222, Lond. Wechsel kurz 25,18, Chequ. a. Lond. 25,195, Wechsel Amsterd. kurz 206,18, do. Wien kurz 200,75, i do. Madrid kurz 446,00, do. auf Italien 55, Nobin- son-Aktien 198,00, 5 9/0 Rumänier von 1892 u. 93 —,—, Portugiesen 24,374, Poctug. Taback - Oblig. 425 00, Ruffen 94 64,50, Privatdiskont 12.

St. Petersburg, 26. Dezember. (W. T. B) Wechsel auf London (3 Mt.) 92,75, Wechsel auf Berlin (3 Mt.) 45,40, Wechsel auf Amsterdam (3 Mt.) —,—, Wechsel auf Paris (3 Mt.) 36,872, Russische 4% 1889 er Konsols —,—, Ruff. 49/6 1894 er innere Staatsrente 954, do. 40%/9 1894er Goldanleihe VI. Ser. 149, Nuss. 4F 9/6 Boden- kÉredit-Pfandbriefe 101, Ruff. Südwestbahn- Aktien 104, St. Petersburger Diskontobank 644, do. In- ternat. Bank 628, Warschauer Diskontobank 420,00, Russ. Bank für auswärt. Handel 447.

Mailaud, 26. Dezember. (W. T. B.) Jtalien. 99% Nente 92,55, Mittelmeerbahn 493, Meridionaux 652, Wechsel auf Paris 106,50, Wechsel auf Berlin 131,40, Banca Generale 28, Banca d’Italia 795,00. Credito Mobiliare —.

Auisterdam, 24. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 812, Oestr. Silberrente Jan.-Juli verz. 80, Oeft. Goldrente 1002, 49/9 ungar. Goldrente —, 94er Russen (6. Em.) 97}, 4%/4 Russen v. 1894 62, Konv. Türken 258, 37 2/0 holl. Anl. 101F, 5 9/6 gar. Transvy.-E. 1035, 60% Transvaal —, Warsch. Wiener —, Marknoten 59,25, Russ. Zollkup. 1917.

Hamburger Wechsel 59,10, Wiener Wechsel 95,00.

Wechsel auf London 12,074.

New-York, 26. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Geld für Regierungsbonds Prozentsay 1, Geld für andere Sicherheiten Prozentsaß 2, Wechsel auf London (60 Tage) 4,874, Cable Transfers 4,882, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,167, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 954, Atchison Topeka & Santa da Aktien 4, Canadian Pacific Aktien 59, Zentral

acific Aktien 14, Chicago Milwaukee & St. Paul

ktien 568, Denver & Rio Grande Preferred 321, Illinois Zentral Aktien 86, Lake Shore Shares 1363, Louisville & Nashville Aktien 537, New-York Lake Erie Shares 9#, New-York Zentralbahn 99, Northern Pacific Preferred 162, Norfolk and Westecn

referred 173, Philadelphia and Reading 5 9% I.

nc. Bds. 25, Union Pacific Aktien 114, Silver, Commercial Bars 593. Tendenz für Geld: Leicht.

Nio de Janeiro, 26. Dezember. (W. T. B.) Wechsel auf London 114.

St. Petersburg, 25. Dezember. (W. T. B.) Ausweis der Reichsbank vom 24. Dezember n. St.*®) Kassenbestand . . Nbl. 170 766 000 + 2458 000 Diskontierte Wechsel „, 833765000 574 000 Vorsch. auf Waaren , 190 000 17 000 Borsch. auf öffentl.

O O A 6 333 000 —+- 79 000

do. auf Aktien u.

SIbNdationen « 8 876 000 9 000 Kontokorrent d. Fi-

nanz-Ministeriums 204 289 000 —+ 7 621 000 Sonst.Kontokorrent. „, 86 883 000 -— 1 798 000 Verzinsliche Depots „, 22187 000 63 000

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 17. Dezember.

Produkteu- uud Waaren-Börse.

Berlin, 24. Dezember. e nah Ermitte- lung des Königlichen Polizei-Präfdiums.

vohste |Niedrigste reise

Per 100 kg für: 4 M v e Ed e

rbsen, gelbe, zum Kochen . | 40 Speisebobnen, Pee ae 00 E e T0 Men e A e6 Rindfleisch

par d T L ke

auchflei A Schweine a 1k0 Kalbfleish 1 kg . .. ip cish 1 kg . utter 1 ER ae e Eier 60 Stück . Un 12 Aale E

N e e chleie Bleie Li Krebie 60 S ls : Verlin, 27. Dezember. (Amtliche BeE e

FÆellung von Getreide, Mehtk, l, Pe- troleum und By ritus.) u

70 20 80

.

. . . .

olme lim e SSSII R

prak O m bD bi il DO DO O D DO s b i bt bnd

i Weizen (mit Aus\{luß von Rauhwelzen) m 000 kg. Loko ftill, ine bei regerem Umjay

Loko 110—115 6 n. Q.

T treidemarkt.

115—139 nah Qualität. Üeferungsqu

136 M, per diesen Monat 136,75—136,5 bej. E Ms 189% Ia L, E N —,

oggen per : o 1chwaches Ange Termine fest. Gek. 250 t, Kündigungspr. E 1 Lieferungsqualität 114 inländ. guter 113,75 ab Bahn bez, per diesen Monat 113,5—114,5 bez., per Januar 1895 per April —, per Mai 118,5—119,25 bez., per Juni —.

Gerste per 1000 kg. Matt. Große, kleine und Futtergerste 92—175 4 n. Q.

Hafer per 1000 kg. Loko unverändert. Termine till. Gef. 200 t. Kündigungspr. 118 Æ Loko 105—142 4 nah Qualität. C 118 #, pommerscher mittel bis guter 113—122 bez., feiner 123—130 bez, geringer 106—112 bez., preußischer mittel bis guter 113—122 bez., feiner 123—130 bez., geringer 106— 112 bez., s{lesischer mittel bis guter 110—122 bez, feiner 123—136 bez., rufsisher —, per diesen Monat 118 bez, per Mai 1899 115,26—115,5 bez., per

Juli —.

Mais per 1000 kg. Loko matt. Termine fest. Gek. &. Kündigungspr. A Loko 110—130 \ nah Qual., runder 110—114, amerik. 128—130 frei Wagen bez., per diesen Monat 111,5 nom., per Mai 108,5—108,75 bez.

Erbsen per 1000 kg. Kochwaare 140—170 4 nach Qual., Viktoria-Erbsen 145—185 46, Futter waare 115-—130 4 nach Qual.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 per 100 ks brutto inkl, Sack. Termine fes. Gek. Sack. Kün- digungäpr. —= H, per diesen Monat 15,85—15,90 bez, per Januar 1895 15,80—15,85 bez., per Februar 15,90 bez, per März —, per Mai 16,10 De) DEN BUNE i h

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine behauptet, Gekündigt Ztr. Kündigungspr. 4 Loko mit Faß —, ohne Faß —, per diesen Monat 43,3 4, per Januar 1895 bez., per Mai 43,9 bez.

Petroleum. El s Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine till. Gekündigt kg. Kündigungspreis Loko —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1

à 1009/0 = 10 000% nah Tralles. Gefünd. 1, Kündigungspreis 46 Loko ohne Faß 51,7 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe pec 100 1 à 100% = 100009 nach Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis #A Loko ohne Faß 32,1 bez., per diefen Monat —.

Spiritus mit 50 A Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10 000% nach ZLralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis 4 Loko mit Faß —.

Spiritus mit 70 A Verbrauhsabgabe. Loko matt. Gek. 150 000 1. Kündigungspreis 36,6 A Loko mit Faß —, per diesen Monat 36,9—36,6—36,7 bez., per Januar 1895 —, per Februar —, per März —, per April 37,7— 37,6 bez., per. Mai 37,9—37,8 bez, per Juni 38,2—38,1 bez., per Juli 38,4—38,3 bez, per August 38,6—38,5 bez., per September 38,9— 38,7 bez.

Weizenmehl Nr. 00 19,00—17,00 bez., Nr. 0 16,75 15,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,00 --15,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 16,590—16,00 bez., Nr. 0 1,5 4 böôher als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg br. inkl. Sa.

Bericht der ständigen Deputation für den Eier- handel von Berlin. Normale Eier je nah Qualität von 3,25—3,40 A per Schock, extra große über Notiz bezahlt. Ausfortierte kleine Waare je nah Qualität per Schock —. Kalkeier je nah Qualität ver Shock —. Still.

Stettiu, 24. Dezember. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen loto fester, neuer 120—133, per Dezember 133,50, pr. April-Mai 138,50. Roggen loko fester, 111114, yr. Dez. 114,50, pr. Ayril- Mai 118,00. Pommerscher Hafer loko 104—110. Rüböl loko unv., pr. Dez. 42,70, pr. Aprils Mai 43,20. Spiritus loko unv, mit 70 Konsumsteuer 31,40. Petroleum loko 9,85.

Posen, 24. Dezember. (W. T. B.) Spiritus loko obne Faß (50er) 48,90, do. loko ohne Faß (70er) 29,40. Matt.

Köln, 24. Dezember. (W. T. B.) Getreide- markt. Weizen 12,50, fremder loko 14,00. Roggen hiesiger loko 11,50, fremder loko 13,00. Hafer hiesiger loko 13,00, fremder 13,50, Nüböl loko 48,00, pr. Mai 45,80 Br.

Hamburg, 24. Dezember. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen loko ruhig, holsteinisher loko neuer 120—134. Roggen loko ruhig, mecklenburg. loko neuer 124—128, rufsischer loko ruhig, loko neuer 76—78, Hafer und Gerste ruhig. Rüböl (unv.) fest, loko 45. Spiritus till, pr. Dez.-Jan. 194 Br., pr. Jan.-Febr. 194- Br., pr. April- Mai 19F Br., pr. Mai-Juni 194 Br. Kaffee ruhig, Umsay Sa. Petroleum loko fest, Stan- dard white loko 5,40 Br.

Hamburg, 24. Dezember. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Des zember 72, pr. März 694, pr. Mai 684, pr. Sep- tember 674. Nuhig.

Wien, 24. Dezember. (W. T. B.) Getreide- warkt. Weizen pr. Frühjahr 6,83 Gd., 6,85 Br. Er Mai-Juni 6,93 Gd., 6,95 Br. Ro gen pr.

rühjahr 5,79 Gd., 5,81 Br., per 9 ai-Juni 5,90 Gd., 5,92 Br. Mais pr. Mati-Juni 6,51 Gd., 6,58 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,05 Gd., 6,07 Br.

Glasgow, 24. Dezember. (W. T. B,) Rohs- eisen. Mixed numbers warrants 42 h. d. Stetig.

Paris, 26. Dezember. (W. T. B.) (Schluß) Nohzucker ruhig, 88 9% loko 24,25à,50. Weißer Zuder behauptet, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Dezember 25,624, pr. Januar 25,75, pr. Januar-April 26,124, pr. März-Juni 26,874.

Amsterdam, 24. Dezember. (W. T. a Ges

e Weizen auf Termine geschäftslos, März —, pr. Mai —. Roggen loko ruhig, do. auf Termine unveränd., pr. März 95, pr. Mai —-

cüböl loko 224, pr. Mai 22, pr. Herbst 224.

New-York, 26. Dezember. (W. T. B.) Waaren- beriht. Baumwolle, New-York 511/16, do. News Orleans 51/16, Petroleum matt, do. New-York 5,70, do. Philadelphia 5,65, do. rohes 6,00, do. Pipe line cert, pr. Dez. 95, Schmalz West. steam 7,00, do- Rohe & others 7,30, “Mais fest, pr. Dez- 52, do. pr. Jan. d1$, do, pr. Mai 522, Weizen behauptet. Rother Winterweizen 614, do. Weizen F Dez. 603, do. do. pr. Jan, 608, do. do. pr. Febr. 614, do. do. pr. Mai 628. Getreidefraht nah Ranpoot 28. Kaffee fair Rio Nr. 7 153, do. Rio Nr. Le Januar 13,50, do. do. ie ärz 12,90. Mehl, Spring clears 2,55. Zucker 24. Kupfer 10,10,

anziéhènd, Geklindiat €. Küindigungspreis L In gt gungöpreis

Deutscher Neichs-Anzeiger

und

v

rEEMELZ T

Der Beztigspreis beträgt vierteljährlih 4 50 „s.

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung au;

für Berlin außer den Post-Anstalten au die Expedition

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Unummern kosten 25 s.

j | |

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

T Insertionspreis für den Naum eiuer Drukzeile 30 L. | Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutshen Reihs-Anzeigers D

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

|

j

Verlin $FWV,, Wilhelmstraße Nx. 22. u i

W-

304.

Berlin, Freitag, den 28. Dezember, Abends.

1894,

CSIES T S H S AM E

Bestellungen auf den Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußishen Staats-Anzeiger für das mit dem 1. künftigen Monats beginnende Vierteljahr nehmen sämmtliche Post-Aemter, für Berlin auch die Expedition dieses Blattes, SW. Wilhelmstr. 32, sowie die Zeitungs-Spediteure entgegen.

Der vierteljährliche Bezugspreis des aus dem Deutschen Reihs-Anzeiger und dem Königlich Preußischen Staats-Anzeiger bestehenden Gesammtblattes einschließlih des Postblattes und des Centxal-Handels-Registers für das Deutshe Reich beträgt im Deutschen Reichs-Postgebiet 4 4 50 S.

Bei verspäteter Bestellung kann eine Nachlieferung bereits erschienener Nummern nur soweit erfolgen, als der geringe Vorrath reicht.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Insignien zu ertheilen, und zwar: des Großkreuzes des Großherzoglich olden- burgishen Haus- und Verdienst-Ordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: dem Ober-Hofmeister Jhrer Majestät der Kaiserin und Königin Freiherrn von Mirbach; des Ehren-Komthurkreuzes desselben Ordens:

dem dienstthuenden Kammerherrn Jhrer Majestät der Kaiserin und ‘Königin Grafen von Keller;

ferner : des Großkreuzes des Königlich Takowo-Ordens:

dem Einführer des diplomatishen Korps, Kammerherrn von Usedom und dem Vize - Ober - Zeremonienmeister, Geheimen Ober- Regierungs-Rath Grafen von Kaniß; sowie des Ritterkreuzes des Königlich spanishen Ordens Karl’s UI.: :

dem Staatsanwalt Dr. Cretshmar zu Düsseldorf.

serbischen

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

dem Mitglied des Gesundheitsamts, Kaiserlichen Regierungs-

Nath Roeckl den Charakter als Geheimer Regierungs - Rath zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : den Eisenbahn-Sekretären Riedel und Lenz zu Straß- burg i. E. den Charakter als Rechnungs-Rath, und

dem Eisenbahn - Sekretär Pabst zu Luxemburg den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

BDeltanntmachung. Erweiterung des Fernsprechverkehrs. Am 1. Januar 1895 wird der Fernsprechverkehr zwischen

Berlin, Posen, Gnesen, Bromberg, Thorn, Danzig,

Elbing. einerseits und Jnsterburg, Tilsit, Memel cdevetfeiia eröffnet. Die Gebühr für ein einfaches Gespräch bis zur Dauer von 3 Minuten beträgt 1 # Berlin W., den 27. Dezember 1894. Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Stephan.

Königreich Prenßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Landrath Fliedner in Fulda zum Ober-Regierungs- Nath zu ernennen.

Auf Jhren Bericht vom 30. November d. J. will Jh genehmigen, daß bei dem von der Staatsbauverwaltung auszuführenden Durchstich des Mingeflusses bei Jaßischken zur Pg Dv zur dauérnden Beschränkung des für diese Anlage in Anspruch zu nehmenden Grund- l Maßgabe des Ge-

seßes vom 11. Juni 1874 (G.-S. S. 221 f.) in Anwendun Der eingereichte Miau erfolgt anbei zurüdck. ezember 1894. Wilhelm R.

jejes vom das Enteignungsverfahren nah

gebracht werde. Hannover, den 11.

Thielen. An den Minister der öffentlihen Arbeiten.

Auf den Bericht vom 2. d. M. will Jh hierdurh ge- nehmigen, daß die vierprozentigen Anleihescheine, zu deren Ausgabe die Stadtgemeinde Linden im Regierungsbezirk Hannover durch das Privilegium vom 8. April 1885 ermächtigt worden ist, gemäß dem Beschluß der Lien Kollegien vom 9. v. M. zum 1. Juli 1895 în dreieinhalbprozentige umge-

wandelt werden. erwähnten Privilegiums, insbesondere auch Tilgungsfrist, bleiben unberührt. Hannover, den 11. Dezember 1894. Wilhelm R. Miquel. von Köller.

An den Finanz-Minister und den Minister des Jnnern.

Alle sonstigen bgt p t Se or insichtlih der

Finanz-Ministerium.

Der Buchhalter Sch ulz ist zum Geheimen expedierenden Sekretär und Kalkulator beim Finanz-Ministerium ernannt.

Die Ziehung der 1. Klasse 192. R L Leb ischer Klassen-Lotterie wird nah planmäßiger Bestimmung am 8. Januar 1895, früh 8 Uhr, ihren Anfang nehmen. ‘Das Einzählen der sämmtlichen 225 620 Loose-Nummern nebst den 9500 Gewinnen gedachter 1. Klasse wird schon am 7. Januar 1895, Nachmittags 3 Uhr, durch die Königlichen Ziehungs-Kom- missarien im Beisein. der dazu besonders aufgeforderten König- lichen Lotterie-Einnehmer Herren Hertel, Lorenz, Quehl und Riedel von hier öffentlich im Ziehungssaal des Lotterie- gebäudes stattfinden. ; Berlin, den 27. Dezember 1894. , Königliche General-Lotterie-Direktion.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten.

Der A Be Or Baurath Schierhorn in Pillau ist als Wasser-Bauinspektor nah Brieg a. O. ver- seßt worden.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Die in R. Gärtner's Verlag, Hermann Heyfelder, hier- selbst erschienene Arzneitaxe für 1895 begleitet der Minister der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten mit folgender

Bertram etma hung:

Die in den Einkaufspreisen mehrerer Drogen und Chemi- falien eingetretenen Veränderungen haben eine. entsprechende Umarbeitung der bisher geltenden Arzneitaxe erforderlich gemacht.

Für Arzneimittel, welhe auch in größeren als den bisher in der Arzneitaxe für die Preisberehnung zu Grunde gelegten Gewichtsmengen Eugen ärztlich verordnet werden, habe ih weiterhin nah solchen GewichtsmengenWPreise berechnen lassen.

H Granulae ist der Arbeitspreis auf Seite 67 an- gegeben.

LELAIES: Gläser dürfen nicht höher als halbweiße berechnet werden.

Luxus-Arzneigefäße dürfen nur unter bestimmten- Seite 73 näher angegebenen Bedingungen zur Verwendung „gelangen und berehnet werden.

Die Wo abgeänderte Arzneitaxe tritt mit dem 1. Fanuar 1895 in Kraft.

Verlin, den 21. Dezember 1894. Der ee der geistlichen, T Medizinal-Angelegenheiten. osse.

Ministerium des Junnern.

Der Ober-Regierungs-Rath Fliedner ist mit der Leitung der -Kirchen- und Schul - Abtheilung bei der Regierung in Cassel beauftragt worden.

Jn der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- und Staats-Anzeigers“ wird eine Nachweisung der in den Jahren 1895 und 1896 behufs anderweiter Verpachtung zur öffentlihen.Ausbietung kommenden Domänen- vorwerke veröffentlicht.

Bekanntmachung.

Nach Vorschrift des Geseßes vom 109. April 1872 (Geseß-Samml. S. 357) sind bekannt gemacht: (

1) der Allerhöchste Erlaß vom 3. Januar 1894, betreffend die Verleihung des Enteignungsrehts zur AUDL und zur dauernden Beschränkung des zur Anlage einer Kleinbahn von Ama TOuterdgen nah Tôöpchin mit Abzweigungen nah Mittenwalde und Schöneicherplan im Kreise Teltow in Anspruch zu nehmenden Grundeigenthums, dur

das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin Nr. 27 S. 279, ausgegeben am s. Juli 1894; :

2) der Allerhöchste Erlaß vom 28, Februar 1894, ‘betreffend die *

Verleihung des Enteignungsrehts an “die politishe Gemeinde Klein- Wanzleben: im Kreise Wanzleben zum Ecwerbe eines zur Anlage eines neuen Begräbnißplaßzes erforderlichen Grundstücks, durch das Amts- blatt der Königlichen Regierung zu Magdeburg Nr. 15 S, 139, aus- gegeben am 14. April 1894;

3) der Allerhöchste Erlaß vom 15. April 1894, betreffend die Berleihung des Anteiang es an die politische Gemeinde Heddes- dorf. im Kreise Neuwied zum Erwerbe der zur Erweiterung ihres Begräbnißplaßes erforderliGßen Flächen, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Koblenz Nr. 22 S. 139, ausgegeben am 31. Maît 1894;

4) der Allerhöchste U vom 27. August 1894, betreffend Abänderungen des revidierten Reglements der Ostpreußischen Städte- Pans vom 19. November 1890, durch außerordentlihe Bei- agen zu den Amtsblättern 0

der Königlichen Regierung zu Königsberg Nr. 45, ausgegeben am 8. November 1894,

der Königlichen Regierung zu Gumbinnen Nr. 45, ausgegeben am 7. November 1894;

5) das am 3. Oktober 1894 Allerböch{| voUzogene Statut für- die Entwässerungsgenossenshaft der Dazendorf-Godderstorfer Au im Kreise Oldenburg durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Schleswig Nr. 49 S. 501, ausgegeben am 10. November 1894;

6) das am 5. Oktober 1894 Allerhöchst vollzogene Statut für

die Entwässerungsgenossenschaft zu Tellsrußh im Kreise “Rosen- berg O.-S. dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Oppeln Nr. 44 S. 355, ausgegeben am 2. November 1894; «*F- 7) das am 5. Oktober 1894 Allerhöchst vollzogene Statut für die Entwässerung8genossenschaft zu Miedar, Larishhof und Rybna im Kreise Tarnowiß durch das Amtsblatt der Königlihen Regierung zu Oppeln Nr. 44 S. 358, ausgegeben am 2. November 1894;

8) das am 5. Oktober 1894 Allerhöchst vollzogene Statut für die Genoffenschaft zur Ent- und Sen des Kania-Wiesenthals im Kreise E durh das Amtsblatt der Königlihen Regierung zu Posen Nr. 45 S. 399, ausgegeben am 6. November 1894;

9) der Allerhöchste Erlaß vom 11. Oktober 1894, dur welchen genehmigt worden ist, daß bei dem von der Staatsbauverwaltung auszuführenden Neubau der Templiner Stadtschleuse und der Regu- lierung des Templiner Kanals im Regierungsbezirk Potsdam zur

Gntziehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Bauten in *

Anspruch zu nehmenden Grundeigenthums das Enteignung er Eren in Anwendung gebraht wird, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin Nr. 50 S. 483, aus- gegeben am 14. Dezember 1894;

10) der Allerhöchste Erlaß vom 11. Dktober 1894, durch welchen der Stadtgemeinde Dortmund zum Bau eines Hafens das Ent- eignungsreht zur Entziehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Anlage in Anspruch zu nehmenden Ae verliehen worden ist, durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Arns- berg Nr. 45'S. 387, ausgegeben am 10. November 1894; O

11) das am 20. Oktober 1894 Allerhöhst vollzogene Statut für die E L zn Rashkow im Kreise Adelnau durch das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Posen Nr. 46S. 407, ausgegeben am 13. November 1:94;

12) der Allerhöchste Erlaß vom 7. November 1894, betreffend die Genehurigung des sechsten Nachtrags zu dem Statut für das Berliner

fandbriefinstitut vom 8. Mai 1868, durch das Amtsblatt der öniglichen Regierung zu Potsdam und der Stadt Berlin Nr. 50, Beilage, ausgegeben am 14. Dezember 1894; / 13)-das am 9. November 1894 Allerhöchst vollzogene Statut für die Bewässerungsgenossenshaft zu Wiehe im Kreise Eckartsberga dur das Amtsblatt der Königlihen Regierung zu Merseburg Nr. S. 373, ausgegeben am 15. Dezember 1834;

14) der Allerhö ste Grlaß vom 14. November 1894, betreffend die Verleihung des Rechts zur ShaufiezgeBe g an den Landkreis Breélau für die von ihm zu bauenden Chauffeen 1) von Bismarcks- feld über Irrshnocke bis zur Grenze mit dem Kreise Ohlau und 2) durch Meleshwigz, durch das Amtsblatt der Königlichen Regkierung zu Breslau Nr. 50 S. 515, ausgegeben am 14. Dezember 1894;

15) der Allerhöchste Erlaß vom 19. November 1894, betreffend die An- wendung der dem Chausseegeldtarif vom 29. Februar 1840 angehängten

Bestimmungen wegen der Chaufseepolizeivergehen auf die im Mans- L

felder Gebirgskreise neu erbauten Chausseen von Arnstedt nach Quen- stedt und i Hettstedt bis zur Helmsdorf-Sanderslebener Kommunal-

Chaussee, dur das Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Merse-

burg Nr. 50 S. 376, ausgegeben am 15. Dezember 1894.

Bekanntmachung.

An pen Ee de Georgs-Marien-Ber üttenvereins Augu enahex zu üren, Kreis Tecklenburg, auf Grund des ata v mio vom 9. Ju! 1884 unterm 16. Januar 1885 ertheilte Sein nißshein zu der U führung und dem Besi

e

b ilhelm und Hektor ist zurückgegeben worden und wird ärt |

ierdurch für ungültig erklärt. Te@Xlenburg, den S1. D mber 1894. E Der Fung e C ellt.

Der,

gwerks- und lstedde, Gemeinde Jbben-

von Sprengstoffen gbauliche Zwecke auf den im b e belegenen ird ed des obengenannten Dein s Friedrich - r d

-, un ui s ; Ae