1894 / 304 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

] L te vorgenommenen Verloosung der au Meund des erböcfien frivilegii vom §0. Mat ‘1886 im Betrage von 750 000 #4 ausgegebenen 4 % Ruleihescheize der Stadt Anklam sind folgende Stü gezogen worden: «

tabe A. 51 81 98 100 zu je 2000 M,

abe B. 42 105 126 164 zu je 1000 A, stabe C. 57 122 190 244 256 zu je 500 M, Bustabe D. 196 215 363 448 498 zu je 200 4 Den ‘aaa rge dieser Stücke werden die Anleihe- scheine hiermit gekündigt. Die entsprechenden Kapitalbeträge gelangen vom 1A. Juli 1895 an bei Byeoer Stadt-Haupt-Kasse gegen Rückgabe der Anleihescheine und der dazu gehörigen nah dem 1. Juli 1895 fälligen Zinsscheine zur Auszahlung.

ür fehlende Zinsscheine wird der Werthbetrag vom

apital abgezogen.

Vom 1. Juli 1895 an hört die Verzinsung des gekündigten Anleihekapitals auf.

Anklam, 10. Dezember 1894.

Der Magistrat.

Löwe. Klingbeil.

[57307] :

Bei der Ausloosung der zum L. Juli 1895 einzulösenden Obligationen der Sozietät zur Mea iernng der Unstrut von Bretleben bis Nebra sind folgende Nummern :

, L. Emission:

Litt. A. Nr. 54 69, Litt. B. Nr. 79 168 199 298 276, Litt. C. Nr. 83 147 170 218 249 253, Tat D Nr. 3444 63 133. 139 140 247 298, Tite 1, Nr. 19 43 48 125 143 148 159;

IL. Emission : D N 2E 40 Le D’ Nr. 11, Tat M

n Ne. 283: 3 1LUL. Emission : En Bt, 27, atb. C: Nt, 18: 19-70, Tätk, D. X: gezogen worden. Von den früher ausgeloosten Obligationen sind noch nicht zur Einlösung präsentiert : L Ginifsion: Tat. B. Nr. 6/ Litt. C. - Nr. 18, A Ne, 158, 216, Lift, B Nt. 61; 11: Gütission: Lik. B. Nr. 25, Litk. E. Nr. 20; ITI. Emission : Litt. D. Nr. 50, Litt. E. Nr. 40. Kölleda, am 22. Dezember 1894. Der Sozietäts-Direktor : G. v. d. Schulenburg.

* [17900] Bekanntmachung. Bei der am 8. Juni 1894 erfolgten Ausloosung von Kreisauleihescheinen (Kreisobligationen) des Kreises Angerburg sind folgende Nummern ge-

gogen worden : : Ix. Emisfion. . à 2000 M Nr. 9. à 1000 Æ Nr. 19. à 900 Æ Nr. 102 109 111 12. . à 200 M Nr. 225 118 157 45 144. LV. Emission. à 1000 Nr. 9. . à 500 M Nr. 9 36. . à 200 Æ Nr. 157 233 66 110 158 175. V. Emission.

Litt. ‘A. à 1000 A Nr. 78.

Tätt. C. à 200 Æ Nr. 21 39 6 144.

Indem wir vorstehend bezeichnete Kreisanleihe- {eine den Inhabern hiermit zum 1. Januar 1895 fünudigen, bemerken wir, daß die Kapital- ‘beträge gegen Einsendung der Anleihescheine mit den dazu gehörigen Zinsscheinen (Kupons) vom A. Ja- nuar 1895 ab bei der landschaftlichen Dar- lehnsfasse in Königsberg i. Pr. und bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse in Empfang ge- nommen werden können. Die Verzinsung der aus- geloosten Kreisanleihesheine hört mit dem 1. Ja- nuar 1895 auf.

Nicht mehr verzinst werden folgende bereits früher ausgelooste Obligationen :

IV. Emisfion C. 69 63 à 200 M seit 1. Ja- nuar 1892. i

IV. Emisfion C. 64 à 200 \ seit 1. Januar 1893,

IV. Emission C. 42 à 200 Æ seit 1. Januar 1894.

Angerburg, den 8. Juni 1894.

Der Kreisaus\chufß: des. Kreises Angerburg. Dr. Beeckmann.

Tätt. Litt. Litt. Litt.

Litt. Lätt. Litt.

au» DaNck

Q

[57306] Bekanntmachung.

In Gemäßheit des Allerhöchften Privilegiums vom 18. Juni 1891 wird hiermit bekannt gemacht, daß die Ausloosung der pro 1895 zu amortisieren- den Nheydter Stadt - Anleihescheine 111. Aus-

“gabe in dem Termine der Schuldentilgungskommission vom 23. August 1894 stattgefunden hat und hierbei ausgeloost worden sind:

a. die Nummern 138 154 180 185 299 342 399 485 560 716 817 818 und 999 der Anleihescheine Budhstabe A. = 13 Stück à 1000 A . . 13000 4,

“b. die Nummern 1013 1076 1078 1104

1150 1198 1264 1317 1428 1524 1785

1830 1866 1889 1957 2050 2076 2125

2186 2256 2378 2405 2601- 2625 2630

2791 2802 und 2844 der Anleibescheine

Buchstabe B. = 28 Stück à 500 A. .14000 , ' : Sa. 27 000 4.

Die vorstehenden Anleihescheine follen am L. Juli

1895 bei der Stadt - Kasse hierselbst eingelöst - werden. Rheydt, den 22. Dezember 1894. Namens der Schuldentilguugskommission : Dr. Strauß, Bürgermeister.

[57309] a e Bis j

Die Zinsscheinbogen Ux. Neihe für die nächsten 5 Fahre 1. Januar 1895 bis 1. Januar 1900 u den nachstehenden 3709%/, ostpreußischen i Brovin ial-Anuleihescheinen, und zwar:

d 1V. Ausgabe, füx Provinzial-Hilfskafsenzwedke,

Serie I1 IT, Ausgabe i V. Ausgabe für Chausseebauzwedcke, /

könen gegen Rückgabe der Anweisungen (Talons) * unter Beifügung eines Nummern-Verzeichnisses bei der Landeshauptkasse in Königsberg in Empfang genommen werden. :

Königsberg, den 20. Dezember 1894. - Der Landes-Hauptmaun:

von Stockhausen.

676) 4°/, Anleihe

der jüdischen Gemeinde i u Berlin. Die Einlösung der am 2. Januar 1895 fälligen Zinsscheine erfolgt _ vom 2. bis 15, Januar 1895 bei dem Bankhause S. Bleichröder.

Bei Erhebung der Zinsen is ein genaues, nah TaufendenNummiern geordnetes und mit des Enpfängers E versehenes Verzeichniß zu über- reichen.

Berlin, 24. Dezember 1894.

Der Vorstand der jüdischen Gemeinde.

e 7 6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. [57101] 5 : Mälzerei Actien-Gesellschaft vorm. Albert Wrede. j Nachdem wir laut Beschluß der außerordentlichen Generalversammlung vom 17. Dezember 1894 er- mächtigt sind, die Herabseßung des Grund- kapitals unserer Gesellschaft um den Höchst- rats von #4 500 000 herbeizuführen, fordern wir hierdurch gemäß Art. 248 des Geseßes vom 18. Juli 1884 die Gläubiger unserer Gesellschaft auf, sih mit ihren Ansprüchen bei uns zu melden. Cöthen (Anhalt), den 20. Dezember 1894. Mälzerei Actien - Gesellschast ; vorm. Albert Wrede.

Die Direktion. P. Wedckwerth. W. Deich.

[57443] : Allgemeine Häuserbau-

Actien-Gesellschaft in Berlin.

In der Generalversammlung vom 14. Dezember 1894 ift beschlossen worden, das Grundkapital unserer Gesellschaft dadur herabzuseßen, daß je drei Aktien in zwei zusammengelegt werden, Es wird dies in Gemäßheit der Artikel 248 u. 243 DH.-G.-B. zur Kenntniß gebracht. Zugleih werden unsere Gläubiger aufgefordert, sih bei der Gesell- schaft zu melden.

Berlin, den 27. Dezember 1894.

Allgemeine Häuserbau-Actien-Gesell schaft

in Berlin. Hauptmann. Nothmann.

[57425] 6 9/7 Theilschuldverschreibungen der Bergbau Actien Gesellschaft Korxussia

zu Dortmund,

Die Einlösung der am 2. Januar 1895 fälligen Kupons und verloosten Stücke unserer S 9/9 Theilschuldverschreibungen findet vom Tage der Fälligkeit ab bei dem Bankhause S. Freukel in Berlin statt.

Gewerkschaft der Zeche Borussia.

(57442] Löwen-Brauerei Actien-Gesellschaft

Hamburg. n

M.

1016 935 832 124 184 810 139 680 45 130 272 45 4028:

1894.

Einnahme Ausgabe

| Bruttogewinn Abschreibungen

Zuzüglich Gewinn-Saldo 1892/93 . . Reingewinn Bilanz pro 30. September

Activa. i A. Anlage: Plat-Konto Anlage-Konto ; Maschinen- und Kühlanlage-Konto . Lagersaß- und Bottich-Konto . . Transportfaß-Konto Wagen- und Geschirr-Konto . . Pferde-Konto JInventar- und Mobiliar-Konto Brauerei-Ausschank Brunnen-Anlage-Konto L Flaschengeshäfts-Inventar-Konto . . Wirthschafts-Inventar-Konto . Grundstück Borgfelde B. Betrieb:

Klaschenbier-Debit

M.

143 625 391 000 262 000 77 000 46 000 50 000 39 000 30 000 1 500 30 000 70 000 18 000 60 000

187 835 78 211 15 0426: 94 9088! 1 568 21 500 8971

103 494

1 685 259

766 100 390 000 89 000 10 704 96 899 214 168 8 775

36 500 25 000|- 30 894 |— 5 588/82 1 433/86 10 042/21 151/98

1 685 259/07

Hamburg, den 30. September 1894. Revidiert und mit den Büchern der Gesellschaft

übereinstimmend gefunden. ilh. Zandt. H. H. Jensen.

E

|

lafhenbier-Debiteores

ebitores

Wechsel-Konto

Hypotheken-Konto

ffeften-Konto

Kasse-, Bank- und Banguier-Guthaben

Passíva.

Grund-Kapital «

rior ata B P immen I. Serie rioritäts-Obligationen-Kto. IT. Serie

Konto für Baar-Kautionen . .

Accept-Konto

Kreditores

Konto noch zu zahlender Zinsen . .

Oypotheken-Konto Grundstück Borg-

e

e Delkredere-Konto . Dividenden-Konto Reserve-Konto Spezial-Reserve-Konto Tantième-Konto Gewinn-Vortrag

Der Vorftand.

[57492] / # Berliner Medico - mechanishes Institut.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdurch zur siebenten ordentlichen Generalver- sammlung am Mittwoch, den 16, Januar 1895, Abends S8 Uhr, im Institut, Leipziger- straße 130 I, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung : /

1) Vorlegung des Geschäftsberichtes, der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos für das verflossene Ges{häftéjahr.

2) Ertheilung der Entlastung.

3) Wahl eines Aufsichtsraths-Mitglicdes.

4) Gesdbäftlihe Mittheilungen.

Die gemäß § 31 des Statuts zu bewirkende Hinter- legung der abgestempelten Aktien hat bei Herrn August J. Meyer, Jägerstr. 68, bis zum 14, Januar zu erfolgen.

Berlin, den 27. Dezember 1894.

Der Vorsitzende des Aufsichtsraths :

Dr. M. Marcuse, Geheimer Sanitäts-Rath.

[57460]

Die Aktionäre der „Harzer Bergbrauerceci““ zu Osterode am Harz werden hiermit gemäß § 30 des Statuts zu der ordentlichen Generalver- fammlung auf Montag, den 21. Januar 1895, Nachmittags 6 Uhr, im Lange’schen Saale (Hotel zum Kronprinzen) zu Osterode a. Harz eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Borstandes und Aufsichtsrathes, § 35 des Statuts und Vorlegung der Bilanz und des Gewinn- und Verlust-Kontos für das Geschäftsjahr 1893/94. /

2) Beschlußfassung über Bilanz und Gewinn- und Verlust-Konto pro 1893/94. i

3) Beschlußfassung über die Decharge-Ertheilung für den Aufsihtsrath und Vorstand.

Theilnahmeberechtigt an der Generalversammlung

find nur Aftionâre, welche fih durch gemäß § 27 des Statuts auézustellende Eintrittskarten legitimieren. Die Eintrittskarten sind spätestens am leßten Werktage vor der Generalversammlung im Bureau des Aufsichtsrathsmitglieds Rechtsanwalt Dr. Cramer zu Osterode a. H. in Empfang zu nehmen. Osterode a. Harz, den 24. Dezember 1894.

Harzer Vergbrauerei zu Osterode a/Harz.

Der Aufsichtsrath. _ - Dr: Graieéx. A. Pego. H. Mävers.

[57426] Baumwollweberei Mittweida. Die Rest-Einzahlung in Höhe von 250% auf unsere Aktien hat gemäß Beschluß des Auffichtsraths

am U, Februar 1895 zu erfolgen.

Wir ersuchen die Herren Aktionäre unter Hinweis auf § 7 des Gesellschaftsvertrags, diese Einzahlung spätestens am vorgenannten Tage mit 46 250.— auf jede Aktie an Herren Meyer & Co., Leipzig, zu leisten.

Mittweida, 22. Dezember 1894.

Der Aufsichtsrath. Deer, Vorsitzender.

150620) Actien Verein der Zwickauer Bürgergewerkschaft.

Die am 2. Jauuar 1895 fälligen unserer ersten Vereinsanleihe (vom 20. jou 1861) werden gedachten Tage:

bei der Vereiuskasse am Bürgerschacht oder in den Bankgeschäften der Herren Eduard Bauermeifter, Hentschel & Schulz, der Vereinsbauk und der Zwickauer Bauk in FLE oder bei den Herren Hammer «& chmidt in Sa gegen Abgabe der betreffenden Zinsscheine bezahlt werden. Zwickau, den 26. November 1894. Das Direktorium.

M —_——_—"——

[57444]

Bayerische Hypotheken- & Wechselbank.

Unsere 4°/oigen Pfandbriefe der Serien IXK, X, XI u. XLL (Jahrgänge 1872 bis inkl. 1875) kündigen wir hiermit auf Grund des § 48 unseres Statuts den Inhabern zur Heimzahlung und Er- hebung am 1. Juli 1895,

Die Pfandbriefe der Serien IX, X, X[ u. XTI sind eingetheilt in:

Litt. E. à M4 2000 per Nr. 12401—383658 inkl.

Litt. F. à Æ 1000 per Nr. 32801— 93957 inkl.

Tätt. G. à A 500 per Nr. 1—5771 inkl.

Litt. H. à 4 200 per Nr. 51101—130504 inkl.

Litt. I. à M4 100 per Nr. 17401—41683 infkl.

Der Nennwerth der gekündigten Pfandbriefe kann gegen Nüklieferung der betreffenden Stücke nebst Kupons und Talons sowohl bei unserer Haupt- kasse als bei unsern sämmtlichen Einlösungs- stellen vom L. Juli 1895 an erhoben werden.

Am U. Juli L895 treten die gekündigten Pfandbriefe aufier Verzinsung.

Vinkulierte Pfandbriefe können nur nah vor- E Devinkulierung zur Auszahlung ge- angen.

Den Besißern der, den gekündigten Serien an- gehörenden Pfandbriefe offerieren wir hiermit den Umtausch in

310/(ige Pfandbriefe unserer Bank unter folgenden Bedingungen :

Auf die gekündigten Pfandbriefe, welche vom L. Januar 1895 bis inklusive 20. Ja- uuar 14895 zum Umtausch iu 32°/ige Pfand- briefe uuserer Bank bei uns eingereicht werden, vergüten wir eine Konvertieruugs- Prämie von A °/%, welche von den zum Um- tausch gelangenden Nominalbeträgen berechnet und baar herausbezahlt wird.

Nachdem sowohl die gekündigten 4°/igen Pfandbriefe als auch die zum Tausch offerierten 33 °/igen Pfandbriefe mit gleichen Zinstermineu (1. Januar u. A. Juli) ver- sehen find, tritt eine Zinsberechnung nicht ciu.

München, den 27. Dezember 1894.

Stü und laufen von

Stück und laufen Stück Stück

Stück und

von

und laufen von

und laufen von

laufen von:

Die Bank: Direktion.

007470) Württ. Hohenzollern’ she Brauerei Gesellshaft Stuttgart.

L. Activa.

Bilanz-Uebersicht pro 30. September 1894. I. Passiva.

Restbuch- werth am 30. Septbr. 1894

Abschreibung. seit 1873 bis 1894

A. Ständige Fonds : j 1) Brauerei u. Areal in M M |S§ Stuttgart und HDé@Mingent „P. 778 982/251 1/339 49031 2) Maschinen in Stutt- | gart und Hechingen 399 454 153 000 3) Brauerei-Inventarien in Stuttgart und D 4) Wirthschafts - Inven- tarien in Stuttgart 5) Wohn- und Wirth- schaftsgebäude und Eishauszur Brauerei n Suda 6) Eisweiher in Stutt-

257 632/498 9 758

38 000 13 000

81 029

3 472|! 1525 322

881 186

10 000 2 434 676:

B. Betriebsfonds : 1) Kassenbestand i.Stutt- N und Hechingen . 2) Guthab. b. Banquiers und Darlehens- Sun. i 3) Geschäftsaus\tände . 4) Bcerräthe in beiden Brauereien . 5) Pferdebestand 6) Effekten 7) Vorausbezahlte

62 191

386 720 67 547

295 239 12 300 701

9115 829 815/21

3 264 491/52

Soll. Gewinn- und

Nestbuch- werth am 30. Septbr. 1894

Abschreibung. feit 1873 bis 1894 a. Fremde Fonds :

1) Aktienkapital (1750 St. Aktien à 4 600)

3 Obligationen .

3) Auf Wohn- u. Wirth- \haftsanwesen ruhende Passiven

4) Kreditoren u. Kaution. | 205 939/07

5) Unerhobene Obliga- | tionen-Kupons 18 371/50] 1 735 781/69 b. Eigene Fonds : N |

6) Statuten und geseß-

_ mäßige Reserve (voll) | 105 000|— |

7) Dividenden-Reserve . | 210 000|—

8) Delkredere-Reserve 20 000|—| 335 000|— c A E

Gewinnvortr.v. Vorjahre 50 171/40]

Geschäfts - Ertrag pro | 1893/94 Brutto M |

225 830.62 davon ab : General- unkosten, | Zinsen u. | Verluste. 45 445.38 180 385/24

230 556/64

__45 158/81 185 397/83

e M #4 (1 1050000/— 884 200 |

S halae | 627 271/12 |

ferner ab : Abschreibung. Pr T8920 E

verbleibt Itetto-Ertrag . Hiervo: sind als Ab- {lags - Dividende

bereits vertheilt

41 688 143 709/83

3 264 491/52 Haben.

Verlust-Konto.

M M M 21 974/35 f

22 369/01 1102/02

1) Generalunkosten. . . .

2) Passiv-Saldo des Zinsen- Konto

3) Geschäftsverluste

4) Abschreib. pro 1893/94

5) Gewinn-Saldo . ..,

45 445/38

45 158/81 185 397/83

276 002/02

M |S 50 171/40 225 830

1) Gewinnvortrag vom Vorjahre , 2) Brutto-Ertrag d. beiden B ereien und Wirthschaften .

276 002/02

——T Die Richtigkeit der vorstehenden, in heutiger Generalversammlung genehmigten Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung pro 30. September 1894 wird mit dem Anf Z en da die auf

M 36. pro Aktie feltgese te Rest-Dividende gegen Einlieferung des eschäftskasse zur Einlösung kommt.

bei unserer hiesigen Stuttgart, 22. Dezember 1894.

ividenden-Kupons Nr. 22 þ.

Der P D itep Mt ratha s f, el. Die Direktion der Württ, Hohenz, Brauerei Gesellschaft.

unz,

(6 804,

L Untersuhung8-Sachen.

D A O ustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verioufa Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aïtien u. Allieu-Gejellsh.

[57441]- Z ; : Geraer Actienbierbrauereîi

zu Tinz bei Gera.

Der Zinsschein Nr. 12 unserer 4°/cigen Anleihe vom 6. Dezember {88S wird vom S. Jauuar n. J. ab mit

A 10.— O bei nuserer Gesellschaftskasse in Tinz, Herren Gebr. Oberlaender, Gera, Perea E. F. Blaufuß, Gera, und teipziger Bauk, Leipzig-

eingelöst. Tiuz bei Gera, den 22. Dezember 1894.

Die Direktion.

57468] l Nachdem die Auflösung und Liquidation be- {lossen und im Handelsregister verlautbart worden ist, werden die Gläubiger der Gesellshaft in Gemäß- heit Art. 243 H.-G.-B. hiermit aufgefordert, sich bei der Gesellshaft zu melden.

Berlin, 27. Dezember 1894. Krausenstr. 71.

Baugesellschaft Humboldishain

in Liqu.

| ? S Sitte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaais-Auzeiger.

Berlin, Freitag,

[57424] O Gemäß § 6 der Anleihebedingungen kündigen wir hiermit die noch restierenden 4 157 500.— 5 9/9 Prioritäts-Obligationen unserer Gesell- schaft, und zwar, in 225 Stücke à 500 # und 995 Stüde à 200 M dergestalt, daß die gesammten Obligationen vom S, Januar 1896 ab bei der Gesellschastsfkasse in Karlsruhe i. B. oder bei der Hauptkasse der. Allgemeinen Elektricitäts- Gesellschaft in Berliu, Schiffbauerdamm 22; gegen Einlieferung der Stücke mit sämmtlichen nohch nit fälligen Kupons. nebst Talons al pari zur Cin- lösung gelangen. Die Verzinsung der Obligationen bört am 2. Januar 1896 auf. Berlin, den 24. Dezember 1894,

Vereinigte Karlsruher-Mühlburger und Durlacher Pferde und Dampfbahn

- Gesellschaft. Kolle. Ed. Conrad.

57496 : Di Herren Aktionäre der Zuckerfabrik zu Nörten werden hiermit zu einer außerordent- lien Generalversammlung eingeladen auf Sonnabend, 19, Jauuar 1895, Nachmittags 214 Uhr, in das Küster’she Gasthaus zu Marienstein. Tagesorduung:

1) Beschlußfassung über einen Antrag des Vor- standes und des Aufsichtsrathes auf Umwand- lung der Aktiengesellschaft in eine Gesellschaft mit bes{chränkter Haftung.

2) Verschiedenes.

S. Rosenstein.

[574

“Aktiengesellschaft Bathner’she Brauerei Tübingen-Stuttgarl. Bilanz pro 30. Septembecx 1894.

Der Vorftand.

Activa. An Immobilien-Konto

Zugang durch Uebertrag vom Neubau-Konto A:

Immobilien-Konto Neuenbürg

E L durch Uebertrag vom Neubau-Konto

Raa S e e s S Mobilien- und Fahrniß-Konto Fuhrwesfen- und Gespann-Konto .

Wirthschafts-Konto Ausstände: :

Darlehen auf Schuldscheine

ú « Hypotheken

Diverse Debitoren ¿ Bier-Dehitoren . L G R 4 e Vorräthe:

Bier, Malz, Gerste, Hopfen u. st. w. ..

P assiva. Per Aktienkapital-Konto . . ch « « - * QObuobelen-Koito - « »« = ck44 Kreditoren-Konto:

Diverse Kreditoren einschließlich Malzsteuer und Bankkredit . . . Rue für noch zu Pie Zinsen, Staats- und Gemeinde-Steuern 22 178/80}

NRückständige Rechnungen. E Ron E n 2e G A Se Arñtortisätions-Konto . . ch « «+/% Abschreibungen für das laufende Jahr: 1% U Mobi «o o, ee Maschinen . . plan e obilien und Fahrnifß . MUDIE R i e 4a

. *

Ferner Abschreibung auf Wirthschafts-Konto .

Reservefond-Konto . . - Extra Reservefond-Konto . Dividenden-Konto: Unerhobene Dividende . i O

Gewinn- und Verlust-Konto

. -

Soll.

Me id Gel olf d 750 7861/40

| 360 370/24 1 111 156/64 37 917/88 20 000|— . |__69 764/24 E altes a 23 094/95 Zugang 11 777/61

4 166/56

4 534/35 11 104/55

4 360/88

1149 074/52

89 764 2 34 872 s Zugang 8 700 15 465

51 156

Zugang : E / 1349 033/84 24 174

71 705 95 880/42

21 630/43 90 417/96 15 269/19

__158 565/45 1 730 797129

M S 800 000 945 134

234 544

261 961

4 700 . 2000

s 5 237

: 29 615

é 11 490,74

6 283,90

1748/03

696,07

a 2 ROOROR

A6 23 307,02 „6205,05

- . - N .. . -

pro 30. September 1894.

Haben.

den 28. Dezember

52 127/95

4 400|/— 15 000|—

750|— 44 723113

I 1730 797129

1894.

Aktien u. Aktien-Gesell]ch.

enossenschaften. Niederlaffung 2. von Abtoamoklten. Bank-Aüsroeise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6. Kommandit-Ge ell L Erwerbs- und Bictbshar s 9.

[57448] Maschinenfabrik Germania vorm, I. S. Shwalbe « Sohn Chemniß. Der am 81. Dezember a., C. fällige Zinsschein Nr. 27 unserer Schuldscheine wird von genauutem Tage ab in Chemnitz an unserer Gesellschaftskasse oder z ë beim Chemnitzer Bankverein, 2 ¿ beim Dresduer Bankverein, Dresden bei der Dresdner Bauk, z L beim Dresdner Bankverein, ; Leipzig bei der Leipziger Bank eingelöft. E Chemnitz, den 24. Dezember 1894. Der Vorstand.

[57438] L i Z j Mechanische Weberei am Fichtelbach in Augsburg.

Sn der außerordentlichen Generalversammlung vom 11. Oktober 1894 wurde die Erhöhun des seitherigen Grundkapitals unserer Gesellschaft von Fl. 225000 = 4 385 714,29 au l. 450 000 = M 771 428,57 durch Ausgabe von 225 Stück neuer Aktien à Fl. 1000 = # 1714/29, autend auf den Inahaber, beschlossen. j } i ;

Den derzeitigen Aktionären soll das Bezugsrecht hierauf in der Weise zustehen, daß für je eine" alte Aktie je eine neue zum Kurse von 125 9/9 bezogen werden kann. : j

Die auszugebenden neuen Aktien sollen nach geleisteter Volleinzahlung densenigen der ersten Emission vollständig gleichgestellt und ihnen der Antheil am Gewinn von dem der Volleinzahlung folgenden Kalenderjahre, spätestens vom 1. Januar 1897 an, zugesichert sein. Inzwischen werden auf die geleisteten Kapitaleinzahlungen b 9/6 Zinsen pro rata temporis vergütet. : Î Das Bezugsrecht wird in der Zeit vom 10.—31. Januar 1895 bei den Bankhäusern Paul von Stetten und F. S. Euringer sowie im Fabrikkomtor dahier durch Vorweis und gegen Abstempelung derjenigen Aktien geltend gemacht, auf welche" dasselbe wéellbt werden will. Gleichzeitig ist die erste Einzahlung von §5 ?/ (bestehend aus 10 0/6 Kapitaleinzahlung und 25 %% Agio) = per Aktie nebst 5 °/oigem Stückzins vom 1. Januar 1895 an auf Fl. 100 = 171,43 an die obigen Kassen gegen Empfangnahme des betr. Interimsscheines zu erlegen. / / Üeber diejenigen neuen Aktien, welhe in der angegebenen Weise niht bezogen worden sein sollten, verfügt der Aufsichtsrath laut Generalyersammlungsbeschluß. Augsburg, den 20. Dezember 1894. :

Mechanische Weberei am Fichtelbach. Der Aufsichtsrath. Der Vorftaud. Paul Paulin, A. Reh. R. Korhammer.

Vorsitzender. Aktien-Vierbrauerci zu Neustadt a/Orla.

Bilanz am 30. September 1894.

M. A Mb, Per Aktien-Kapital-Konto. | 242 500 256 462/41 Darlehns-Konto 115 550 98 907/77 Kreditoren-Konto . 18 000 5 106/61 Reservefonds-Konto . 8 301 16 230/07 Spezial - Reservefond3- 9 387/58 R 15 000 3315/40 Gewinn- und Verlust- 31 250|— Kot. R 37 408 37 271/60 19 630/13 565/44

[57434]

Activa. Passiva.

An Grundstücks-, Gebäude-, Wasfserleitungs- Konto inkl. Geschäftseinrihtung 2c. . Maschinen- und Geräthschaften-Konto . Nestaurations-Inventar-Konto. . Led oto E n R 14 E Zu rwerks-Konto ebitoren-Konto T Debitoren-Konto I1 L E alz-Konto . opfen-Könto 1 552/10 B 22 610/68 D N 17/28 rennmaterialien-Konto. . . . « - « 167/98 utter- n Fuhrwesen-Konto . On B aterialien-Konto . Ä y A 1 946/33

Kassa-Konto . 436 760/22 436 760

Debet. Gewinn- und Verlust-Konto per 30. September 1894.

Mt. M

71 417

18 506 6 909

An Malz-Konto . «/: OopseniKorntto - . = « Brennmaterialien-Konto . M-Kontoi . . G E s Biersteuer-Konto S Staats- und Gemeindesteuer-Konto . Betriebsunkosten-Könto . A E. S s p utter- und Fuhrwesen-Konto erwaltungs-Konto . . . - B N Delkredere-Konto Abschreibungen .

Uo Wia E C Hiervon laut Beschluß der Generalversammlung vom 21. Dezember 1894:

60/0 zum Reservefond . . .. H 224451 24 9/6 dem Aufsichtsrath . . . - 879,10 99% oder #4 45 Dividende pro

Per Gewinn - Vortrag aus 1899/00 Bier-Konto . . .

282 Mualzkeime-Konto .

11 601 Trebern-Konto . .

3651 Beta s

3 192 acht-Konto .

18 777

4 385

7227

3 917

3571 393

23 174

37 408

1590 146

** 10.000,

A Os

um Spezial-Reservefond . L ; dun Uebertrag auf neue Rechnung „2459,90 M. 37 408,51 Aktieubierbrauerei zu Neustadt a/O.

¿ Die Revifions-Kommisfion. Betrie bayer as Ed. Helmrich. R. Porr e.

213 418

An Verbrauch an Gerste, Malz, Hopfen . « Reparaturen : an Immobilien, Maschinen 2c. . Generalunkosten: i a. Brennmaterial, Fourage, Eis, Beleuchtung «. . « b. Gehalte und Löhne. . « c. Malz-, Staats- und Gemeinde- e E ce Per LA d. Interessen . Amortisation . » Reingewinn .

24 476

A P) 197 976/48 1893 10 897/60

93 214/18 63 616/12

48

3 29 512/07 44 723/13

Per Gewinn-Vortrag vom 1. Oktober

ú Erträgniß aus Bier und Neben- obi A L

¿ iethe-Einnahmen und sonstige Erträgnisse . S

M H 2418/86 526 468/84 ° 22 174/64

[57439] Activa.

Acticugesellschaft Alexaudersbad.

Bilanz pro 30. September 1894, _Passiva.

Aktien-Kapital-Konto. .. . « ypotheken-Konto. « . .. -+ tüctzinsenKonto a!

Reservefonds-Konto. «e os

Dibdidenderbonto. a L A

rbre e e Q Ce e 5 o, t .

p fu E Ms s M 9392189

Erträgnisse an Logis, Küche, Keller und

Immobilien-Konto . Inventar-Konto. Borräthe-Konto . Kafsa-Konto . . Effekten-Konto . Debitoren-Konto

Die Auszahlung der für das Geschä für Stamvialilen e tesebtèn Dividende h

i 50,— vom 1, Januar 1895 ab'an unserer | Direkltio Osear Bachner. Emil Vogel.

Die

551 062/34 tsjahx 1893/94

egen Einlieferung j; Kasse erfolgen.

1.

551 062/34

H 0/6: sowohl für Prioritäts-: als' auch cu) (aaen Me Tons Nr. 2' mit

Vortrag von 189 Biber 04 719/07

. _,_38 049,52

. . . 0.

ab: Verwaltungsspesen, Zinsen, Steuern

Brutto-Gewinn .