1894 / 304 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 18. Juli 1888. Gegenstand des Unternehmens ift, das früher von

acob Ferdinand Nogel unter der Firma I. Ferd.

agel geführte, von ihm angekaufte Ges{häft weiter- zuführen und Fabrik- und. kaufmännishe Geschäfte aller Art zu betreiben.

Das Grundkapital betrug ursprünglih 3500000 Und bestcht, nahdem die in der Generalversammlung vom 17. Februar 1894 bes{lofsene Reduktion ‘beschafft und das Sperrjahr abgelaufen is, aus 63000 M, eingetheilt in 63 auf den Inhaber lautende Aktien ‘au je 1000 Æ, und 2500000 Æ Prioritäts-Aktien, wehe ebenfalls auf den Inhaber lauten, zu je 1000 « Des weiteren sind 3500 Genußscheine kreiert, von welchen den Inhabern der früheren Aktien gegen Einlieferung von je 1000 ( ein Genuß- schein ausgehändigt wird. Die Genußscheine lauten a EBcEA d der Gefells

er Vorstand der Gesellschaft besteht na<h Wahl des Aufsichtsraths aus einer Person oder aus zwei oder drei Personen, welhe vom Aufsichtsrathe er- wählt werden.

Die Zusammenberufung der Generalversammlung der Aktionäre geschieht durh öffentli<he Bekannt- machung unter BVeittheilung der Tagesordnung, welche mindestens 16 Tage vor dem Tage der Versammlung erfolgen muß.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft ges{ehen von dem Aufsichtsrathe oder dem Vorstande in dem eeDeutschen Reichs-Anzeiger“.

Das Unternehmen ist auf eine bestimmte Zeit nicht beschränkt.

Der Aktionär Kaufmann Jakob Ferdinand Nagel hat bei der Begründung der Gesellschaft als Einlage eingebracht :

1) ein auf Steinwärter bei Hamburg im Frei- hafengebiet liegendes Areal von ca. 568 009 Ham- E Quadratfuß zum Preise von 3 124 000 4,

die gesammten darauf befindlihen Gebäude zum Preise von 1 276 000 4, 3) die gesammten Maschinen und Maschinentheile, sämmtliche ‘Utensilien und Mobilien seiner Firma, sowie die sämmtlichen Schiffsfahrzeuge zum Preise von 1 100 000 M,

4) das gesammte vorhandene Lager von Ganz- } „M und Halbfabrikaten zu seinem Selbstkostenpreise. | jeder Teil 50 #4 in die Gemeinschaft ein, während

Soweit diese Vorräthe den Betrag von 1 500 000 4 nit erreichen, ist der Rest baar einzubringen.

Als Vergütung dafür hat er 3250 Stü>k Aktien à 1000 M, 3 500 000 6 Prioritätsobligationen und 250 000 baar erhalten.

Die Gründer, welhe sämmtlihe Aktien über- ‘nommen haben, sind

1) Kaufmann Jacob Ferdinand Nagel, 2) Banquier Theodor Adolph Jacques, 3) Kaufmann Alfred Kayfer,

4) Bank-Direktor Ludwig Tillmann, 5) Bank-Direktor Leopoldo Weiser,

E .'

tragen : Die Firma Nic. Frz. Ritterath, Stein- bruchbetrieb, mit dem Siße zu Trier und als Inhaber der Steinbruchbesißer Nicolaus Franz Ritterath daselbft.

Trier, den 22. Dezember 1894. Stroh, / Gerichts\hreiber des Königlihen Amtsgerichts. Villingen. Sandel@registercinträge. [57400] Nr. 19642. In das diesseitige Gesellschafts- register wurde eingetragen zu O.-Z. 89: Gebrüder Vloch in Bingen.

Der feithèrige Gesells<after Salomon Bloch von hier an avs der úvffenen Hahtélsgesellshaft aus getreten.

Villingen, den 18. Dezember 1894. Gr. Amtsgericht. Böhler.

: [57401] Villingen. Nr. 19 687. In das diesseitige Firmenregister wurde eingetragen zu O.-Z. 309. Salomon Bloch in Villingen. Inhaber der Firma is Salomon Bloch in Villingen. Derselbe ist verheirathet mit Mathilde, geb. Ortlieb, von Wangen. Nach dem Ehevertrag d. d. Stühlingen vom 26. November 1888 wirft jeder Theil 100 in die Gemeinschaft ein, während alles übrige Vermögen der Brautleute mit den darauf haftenden Schulden von der Gemeinschaft ausge- \{T7ofsen und vorliegenschaftet erklärt wird. Villingen, den 18. Dezember 1894. Großh. Amtsgericht. Böhler.

¡ i

| Nr. 48 eingetragen die Firma „Au «& Hiller“ mit

___ sämmli<h in Hamburg. Alleiniger Vorstand der Gefellshaft mit der Be- | rehtigung, deren Firma zu zeichnen, ist der Kauf- mann Albre<t Guttmann in Hamburg. Der erste Aufsichtsrath besteht aus : 1) Kaufmann Alfred Kayser in Hamburg, 2) Bank-Direktor Ludwig Tillmann daselbst, 3) Kaufmann Martin Berendt daselbst, 4) Kaufmann Edgar von S<hmidt-Pauli daselb, 5) Rechtsanwalt Dr. Heinri Donnenberg da-

selbft, 6) Kaufmann Moax Baer in Frankfurt a. Main. ! Zur Prüfung des Gründungshergangs sind die !

Bücher-Nevisoren J. Delbanco und C. Diederichs |\ M O Uin 2 Lun, Bekauntmahung.

in Hamburg bestellt gewesen. Quedlinburg, den 22. Dezember 1894.

{ i î

A ernt. | tragen worden :

ü hs. j

Reinbek. Befanntmachung. j In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 33 eingetragen : | die Ehefrau Selma Marianne Elise Ganzel, ! geb. Stender, in Schiffbek. j

Ort der Niederlassung: Schiffbek. j Firma: E. Ganzel. { Reinbek, den 17. Dezember 1894. | Königliches Amtsgericht. |

E |

î

Reinbek. Bekanntmachung. [57393

Die Ebefrau Selma Marianne Elise Ganze | rehtêverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens

geb. Stender, zu Schiffbek, hat für ihr zu Schiffbek !

unter der Firma E, Ganzel und unter Nr. 33 des ! dem Landwirthscaftlichen

ee eingetragenes Geschäft dem Heinrich ! arl Theodor Ganzel in Schiffbek, dem Ehemann ; der Geschäftsinhaberin, Prokura ertheilt. Dies ist | heute in unser Prokurenregister unter Nr. 4 cinge- | tragen worden. | Reinbek, den 17. Dezember 1894. j Königliches Amtsgericht. |

F

E Í

|

i [57396] St. Goar. Jn unser Gesellshaftsregister ist unter Nr. 17 die von: i i

1) Heinrih Hohmann, Kaufmann in Oberwesel, i 2) Karl Zumbroih, Kaufmann daselbft, j mit dem 1. Januar 1895 zu errihtende ofene

ie z1 Oberwesel heute eingetragen worden. Zur

der beiden Gesellschafter berechtigt. St. Goar, den 21. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. E E A E í

Stolberg, Rheinl. [57397] | Haudelsregistec zu Stolberg, Nhld. j Bei Nr, 40 des Gesellschaftsregisters, wosclbft | eingetragen is die Handelsgesellschaft sub Firma „Theod. Lenuartz“/ mit deîÛn Siye in Zweifall ; wurde folgende Eintragung gemacht: / Die Gesellschaft is dur< den Tod des Gefell- \hafters Theotor Lennart, Kaufinann zu Zweifall, aufgelöst. Der Gesellschafter Heinrich genannt Alfons ; Lennarß, Kaufmann zu Zweifall, jeßt das Handels- i geshäft unter unveränderter Firma fort.

í

Sodann wurde unter Nr. 134 des Firmenregisters ' Dannenberg. Vekauntmachung.

eingetragen die Firma „Theod. Lenuartz““ mit der

Niederlassung in Zweifall und als Junhaber dec / Statut vom 17. Dezember 1894 errichtete Genossen- anu Heinrich genannt Alfons Lennarg - zu : {aft unter der Firma: Î Zweifall. kasse, eingetrageue Genossenschaft mit unbe-

Die Eintragungen sind erfolgt zufolge Ve: fügung | schränkter Haftpflichi“/ mit dem Siße in Hitz- i a>er eingetragen worden.

vom 20. Dezember 1894 am nämlichen Tage. Königlices Aintsgericzt. /

[57398] j Trier.

| ist Fol. 13 unseres Genossenschaftêregisters

: Verein, eingetragene Genossenschaft mit unbe- [57394] | schränkter Haftpflicht

i benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn

: L: [sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter E unter der Firma Hohmaun & | und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ist, Bei Vertretung und Zeichnung der Firma is cin jeder e oder | unter 500 Æ und über die eingezahlten Geschäfts- ; antheile genügt die Unterzeichnung durch den Vereins- | vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens

| Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter ! zeichnen, gilt ‘die Unteischrift des lctteren als die- jeñîge eines Beisitzers.

‘der Liste der Genossen während der Dienststunden ! der unterzeichneten Behörte Jedem gestattet ist.

| Spar- und Darlehenskasse.

Zufolge Verfügung von heute wurde } unter deren Firma, gezeichnet von zwei Vorstands- bei Nr. 2084 des hiesigen Firmenregisters einge- mitgliedern, dur<h den Anzeiger für Hitzaker.

[57399] Villingen. Nr. 19686. In das diesseitige Firmenregister wurde eingetragen :

Zu O.-3. 310 Gebrüder Bloch, Manufaktur- waarenges<äft in Villingen.

Inhaber der Firma ist: Michael Bloch, Kauf- mann in Villingen, verheirathet mit Sophie Schwab von Villingen.

Nach dem Ehevertrag vom 25. Mai 1891 wirft

alles übrige, gegenwärtige und zukünftige bewegliche und unbeweglihe Vermögen sammt den Schulden von der Gemeinschaft ausgeschlossen wird. Villingen, den 19. Dezember 1894. . Großh. Amtsgericht. Böbhler.

Wandsbek. Befanutmachung. 97402] In das hiesige Gesellschaftsregister ist heute unter

dem Siy in Wandsbek und als Gesellschafter: 1) Der Makler Heinrih Friedrih Wilhelm Au in Wandsbek, - i 2) der Makler Otto Carl Gustav Hiller in Wandsbek. Die Gesellshaft hat am 1. November 1894 be- gonnen. Wandsbek, den 22. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. T. Abtheilung.

Genoffenschafts-Register.

[57288]

Infolge Atutsgerichtsbeschlusses vom heutigen Tage einge- Dienstedter

Spar- und Darlchnskassen-

Der Siß der Genossenschaft ist Dienstedt.

Das Genossenschafts\statut datiert vom 14. De- zember 1894.

Gegenstand des Unternehmens ist, die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- haftsverhältnisse der Vereinémitglieder aufzubringen.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie

drei Vorstandsmitgliedern, in anderen Fällen aber durh den Vereinsrorsteher zu unterzei<hnen und in Genossenschaftsblatt zu Neuwied bekannt zu machen. ($ 38 des Statuts.) Der Borstand besteht aus folgenden Personen : 1) Max Seidel zu Dienstedt, Vereinsvorsteher. 2) lben Hoßler, daselbst, Stellvertreter des- elben, 3) Herbart Siebtroth, daselbst, Beisißer. 4) Louis Herber, daselbst, Beisitzer, 5) Carl Ditridb, zu Oesterôda, Beisißer. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der iti die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach-

theilweiser

Zurückerstattung von sowie bet

Quittungen über Einlagen

einen Beisißer, um dieselbe für den Verein rechts- verbindli< zu machen. In allen Fällen, wo der

(8 11 Abs. 2 des Statuts.) Zugleich wird bekannt gemacht, daß die Einsicht

Blankenhain i. Thür., am 19. Dezember 1894, Großkberzoglih Sächs. Amtsgericht.

/ n [57289] In unsex Genossenschaftsregister ist beute die dur

,„Spar- und Darlehus-

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer

Die Bekanutmachungen der Genossenschaft erfolgen

Die Mitglieder des Vorstandes sind: Carl Ludolphs, August Schröder, riedri<h Gößler, ndreas Borchert, sämmtlich in: Higzaer. Die Willensmeinung und Zeichnung für die Ge- nossens<haft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder

en. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift der Firma der Genossenschaft Heifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienstskunden der Gert<ts[creiberei Jedem gestattet. Dannenberg, 21. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. TL.

Darmstad&ät. Befauntmachung. [57290] In der am 21. November 1894 abgehaltenen Generalversammlung der Vereinsdampfmolkerci Darmstadt, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter ‘Haftpflicht ist an Stelle des aus- geschiedenen Vorstandsmitglieds Ludwig von Willich Friedrih Koppert zu Hof Hartenau in den Vorstand gewählt worden. Darmstadt, 21. Dezember 1894. Großh. Hess. Amtsgericht Darmstadt T. Schmidt.

[57291]

Erfurt. In unferm Genossenschaftsregister ist Bei der unter Nr. 13 eingetrageuen Geuofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht Büfß- lebener Darlehuskafsen: Verein zu Büßleben heute eingetragen, daß laut Protokolls der General- verfammlung vom 3. Dezember 1894 der Schulze Heinrih Schachtshabel aus dem Vorstande ausge- schieden und Hermann Möller zum Vereinsvor- flbenden in den Vorstand gewählt worden ift.

Erfurt, den 22. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Giessen. Bekanutmachung. [57294]

In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts if unter Nr. 11 Seite 34 „Svpar- und Darlehenskafse Steinbach“ folgender Eintrag vollzogen worden:

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitglieds Ludwig Haas VI. wurde in der Generalversammlung vom 10. Juni 1894

„Ludwig Krämer I. von Steinbach“ zum Mitglied des Vorstands gewählt.

Gießen, den 15. November 1894.

Großherzogl. Amtsgericht Gießen. Gebhardt. Giessen. Bekanntmachung. [57293] In das Genossenschaftêregister des unterzeichneten Gerichts ift unter Ord.-Nr. 1, Seite 3: „Konsumverein der Mainweserhütte““ zu Lollar Folgendes eingetragen worden : Durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. Dezember 1894 wurden an Stelle der ausscheidenden Borstandsmitglieder 1) F- W. Feller, Direktor, 2) Fr. Grau, Nechnungsführer, neu gewählt : 1) Heinri) VBe>ker von Nechnungsführer,

2) Franz Roscher von Lollar.

Gießen, den 14. Dezember 1894. Großherzogl. Amtsgericht Gießen. Gebhardt.

Staufenberg als

[07292]

Gifhorn. Jn unfer Genossenschaftsregister ift

am 17. Dezember 1894 die dur< Statut vom

18. November 1894 errichtete Genossenschaft unter

der Firma „Spar- und Darlehnskasse, cin-

getragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Hastpslicht“‘, mit dem Sitze zu Hillexse eingetragen

worden. Gegenstand des Untcrnehmens i} der Be-

trieb einer Spar- und Darlehnskasse.

Die Bekanntmachungen der O erfolgen unter deren Firma mit Unterzeichnung von zwei Vorstand8mitgliedern dur<h die Aller-Zeitung, und falls diese eingeht, an deren Stelle bis zur nächsten Generalversammlung durch den Deutschen NReichs- Unzeiger.

Die Willenserklärung für die Genossenschaft ge-

sieht dur< zwei Vorstandsmitglieder, welche bei der

8 der Firma ihre Namenzunterschriften bei-

Ugen.

Die zeitigen Mitglieder des Vorstandes sind: A>kermann Ferdin. Burgdorff in Hillerfe, Köthner H. Pahblmann in Hillezfe,

Abbauer Aug. Wesche in Hillerse.

_ Die Einsicht der Liste der Genossen is in den

Sprechstunden der Gerictéschreiberei Jedem gestattet.

Gifhorn, den 15. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. T. [57296]

Herzberg, Elster. SBefanntmachung.

An Stelle des aus dem Vo1stande der {Falken-

berg’er Molkereigenossenschaft, E, G. mit

bescränkter Hafipflicht, mit dem 31. Dezember

1894 ausscheidenden Nittergutebesißers Arthur Kaul

in Alt-Lönnewißz is auf die Zeit vom 1. Januar

1895 bis 31. Dezember 1897 der Gutsbesitzer

O. Koch zu Lehndorf als Mitglied des Vorstandes

neu gewählt.

Herzberg (Elster), den 19. Dezember 1894.

Königliches Auitsgericht.

[57295] HWoscgeismar. Molferei- Verein Liebenau. Durh Beschluß der Generalversammlung vot 30. März 1893 ist die Genossenscha¡t in eiae solche „mit beshränktec Haftpflicht“ umgewandelt.

Das Statut ist vom 20. März 1893 datiert. Die Firma lautet nunmehr : „Molkercci-Vercin Liebenau einge!ragene Geuosscuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Liebenau.

Gegenstand ves Unternehmens is der Erwerb und Verkauf reiner unverfälsdter Milh und dec aus dieser gewonnenen Produïte auf gemeins<haftlihe Rechnung.

Die öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft in dem Warburger Kreisblatt und der Hofgcismaxrec Zeitung.

Der Vorstand besteht aus

2) dem Gutsbesißer E. Fülling zu Zwergen, 3) Len Gutsbesißer E. Hagedorn zu Grièmels-

eim. Die Zeichnung des Vorstandes erfolgt dadur, daß zwei Veitglieder desfelben, darunter ter Vorsißende e dessen Stellvertreter, der Firma ihre Unterschrift eifügen.

Die Höhe der Haftsumme beträgt für jeden Ge- shäftsantheil 18046, die höchste Zahl der Geschäfts- antheile, auf die ein Genoffe si betbeiligen kann, 50.

Hofgeismar, am 21. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung I1.

EluSum, Bekaguntmachung. [57461]

Die auf den Husumer Arbeiter - Bauverein bezügliche Bekanntmachung des unterzeihneten Ge- richts vom 12. November 1894 wird dabin ergänzt, day Me Haftsumme der einzelnen Genossen 150 M eträgt.

Husum, den 20. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Kaiserslautern.

[57297] Genossenschaftsregistereintrag.

In das Genossenschaftsregister des K. Landgerichts eei wurde am 22. Dezember 1894 einge- ragen:

Hochspeyerer Spar- uud Darlehenskassen- Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht. Dieselbe hat thren Sitz in Hochspeyer. Das Statut ist datiert vom 11. November 1894.

Gegenstand des Unternehmens is: 1) die Ver- bältnisse der Vereinêmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlih die zu Darlehn an die Mitglieder er- forderlihen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Ga- rantie zu beschaffen, besonders au< müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen; 2) ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinêmitglieder“ anzusammeln. Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind in dem Landwirthschaftlilen Genossenschafts- blatte zu Neuwied zu bethätigen und, wenn sie re<tsverbindlice Erklärungen enthalten, in nacherwähnter für die Zeichnung der Genofsen- haft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen. Die Zeihnung für den Verein erfolgt, in- dem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Aus- nahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisitzern erfolgt ist, Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 6 und über die eingezahlten Geschäfts- antheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein re<hts- verbindli<h zu ma@en. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßteren als die- jenige cines Beisiters.

Die Mitglieder des Vorstandes sind :

1) Theobald Seibert, Ackerer in Hochspeyer, Ver- einsvorsteßer, 2) Jac. Kafig, Ackerer in Fischbach, Stellvertreter des WVereinsvorstehers, 3) Karl Wenzel 1., A>erer in Hochspeyer, 4) Josef Beer, A>erer daselbst, 5) Christian Mertel 1., Tagner in Waldleiningen, 6) Wilhelm Nuby 11., Srengler in Hochspeyer, 7) Wilhelm Buch, A>erer daselbst. Zugleich wird bekannt gegeben, daß die Einsicht der Genossenliste während der Dienststunden tes Ge- rihts Jedermann gestattet ift. Kaiserslautern, den 22. Dezember 1894. Kgl. Landgerichtsschreiberet. Mayer, K. Ober-Sekretär. #MasSSOW. Bekanntmachung. [57298] In unser Genossenschaftsregister is beute unter Nr. 5 die dur< Statut vom 13. Dezember 1894 erridtete Genossenschaft unter der Firma: _ePriemhauseu'er Darlehn®skafsen-Vereiu, eiugetrageue Genofsenschaft mit unbeschräukter s C e mit dem Sitze in Priemhausen eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist: 1) die Verhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftlicher Garantie zu beschaffen, besonders auh müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzin]en, 2) ein Fapital unter dem Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder“ anzusammeln. _ Die Bckanntmachungen der Genossenschaft erfolgen in dem Landwirthschastlihen Genossenschaftsblatte zu Neuwied, und zwar, wenn sie rehtêverbindlichhe Er- klärungen enthalten, unter der Genossenschafts-Firma mit Unterzeichnung des Vereinsvorstehers oder dessen Stelvertreters und mindestens zweier Beisitzer, in anderen Fällen mit Unterzeichnung des WVereins- * voustehers. Vorstandsmitglieder find: 1) Gemeindevorsteher August Krueger in Priem- hausen, zugleih als Vereinsvorsteher, 2) Bauerhofébesißer Franz Unger daselb\t, zu- gleih als Stellrertreter des Vereinsvorstehcrs, 3) Bauerhofsbesißer August Ganzkow, 4) Gastwirth Wilhelm Jordan, 5) Ziegeleibesißer Friedrih Hartwig, sämmtli in Priemhausen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der na<benannten Fälle nur tann verbindliche Kraft, wenn sie von tem Vereinévorstcher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Vei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 6 und über die eingezahlten Geschästs- antheile genügt die Unterzeichnung durch den Vereins- vorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dicselbe für den Verein rechts- verbtindlih zu mahen. In allen Fällen, wo der Vereinévorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des leßtcren als die- jenige eines Beisißer®. - Die Einsicht derx Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

1) dem Kammerherrn C. von Pappenheim zu Liebenau,

Massow, den 18. Dezember 1894. Königliches Arntsgericht.

[57299]

Pegau. Auf dem die Genossenschaft unter der

Firma „Konsum-Verein für Groißsch und Um-

egend, eiugetragene Genossenschaft mit be-

A bräukter Haftpflicht“ in Groißsch betreffenden

olium 3 des htesigen Genossenschaftsregisters ist eute verlautbart worden, daz

a. Richard Prendel aus dem Vorstande aus-

eschieden und -

b, Alfred Richter in Groißs{< Mitglied des Vor-

standes ist.

Pegau, ven 24. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht.

E DEYL [57200] Schalkau. Zur Firma Spaxr- u. Vorschuf- verein Schalkau e. G. m. n. H. (Nr. 1 des Genossenschaftsregisters) ist unterm Heutigen einge- tragen worden, daß in der Generalversammlung vom 16. September 1894 Stadtkämmerer August Buff hier als Kontroleur auf die Jahre 1895, 1396 und 1897 gewählt worden ist, lt. Anmeldung vom 18. Dezember 1894. Schaikau, den 19. Dezember 1394. Herzogliches Amtsgericht. Rü>ner.

Sorau. Bekanntmachung, [57301]

In unser Genossenschaftsregister, woselbst unter Nr. 9 der Consum-Verein zu Linderode, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, vermerkt steht, ist zufolge Verfügung vom 19. Dezember 1894 am heutizen Tage Folgen- des eingetragen worden: ;

Der Webermeister Eduard Schölzke zu Linderode ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an séine Stelle der Häusler und Weber Carl Schönwälder zu Linderode als Kassierer dur< Besc(luß der Ge- neralversammlung vom 9. Dezember 1894 gewählt worden und in den Borstand eingetreten.

Soran, den 21. Dezember 1894.

Königliches Amtêgeriht. Abtheilung 111. [56402] Sulzbach. Zufolge Verfügung von heute wurde unter Nr. 7 des Ger ossenschastsregisters bei der Ge- nossenschaft „Arbeiter Konsumverein, e. G. m. b. H. zu Nltenwald“/ Folgendes eingetragen :

In den Vorstand find gewählt: 1) Julius Fuchs, 2) Jakob Rectenwald, Bergleute zu Altenwald; der Bergmann Nikolaus Glaser ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Sulzbach, den 18. Dezember 1894.

Fischer, O Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Würzburg. Befanntmahung. [57303]

In der Generalversammlung des ThHeilheimer Darlehenskassenvereiues, eingetragene Ge- uossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Theilheim, vom 25. vor. Mts. wurde der Land- wirth Herr Georg Kaspar Ganz daselbst zum Ver- einsvorsteher und der Landwirth Herr Valentin Lang allda zum Vorstandsmitglied gewählt.

Würzburg, 17. Dezember 1894. :

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(L. 8.) Gros, K. Landgerichts-Rath. Würzburg. Befanutmahung. _ [57304]

In der Generalversammlung des Weißenbach— Detter—HeiligkreuzerDarlehenskafsenvereins, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Detter, vom 6. Mai l. Js. wurde der Bürgermeister und Bauer Herr Georg Schumann in Weißenbach und der Maurer Herr Iohann PViüller in Detter zu Vorstandsmitgliedern leßterer mit der Wirksamkeit vom Jahre 1895 ab gewählt.

Würzburg, 20. Dezember 1894.

K. Landgericht. Kammer für Handelssachen. Der Vozsitzende: Gros, K. Landgerichts, Nath.

Zeichen - Register. Reichsgesetz vom 30, November 1874,

(Die ausländis<en Zeiten werden unter Leipzig veröffentlicht.)

(T..3)

[57266] Leipzig. Als Marke is gelös<t tas unter Nr. 5882 für die Firma Da Antonia LOPes zu Havana auf der Infel Cuba laut Befkannt- machung in Nr. 235 des Deutschen Reichs-Anzeigers von diesem Tage für Zigarren eingetragene Zeichen.

Leipzig, den 21. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ib. Steinberger.

[57267]

Leipzig. Als Marken sind eingetragen für Louis Dobtelmanu, Fabrikant zu Rotterdam in den Niederlanden, nah Anmeldung vom 1. August 1894, Nachmittags Uhr, für Zigarren unter Nr. 5894 das Zeichen :

Zeichen :

unter Nr. 58396 das Zeichen:

2M PrERÍORES

DE LA VUELTA ABAYJO

¡0 bieio36 Galle del Campanario lejoss

S d

: gott S

J allede Campañariobiejo36 36Campanariobiejo Street /

Dn fitrC dATOND E

Die Marken werden auf und bezl. in den die Waare enthaltenden Kisten und auf den fonst zur Verpackung dienenden Gegcnständen angebracht, auch als Kollektivmarken rerroendet.

Leipzig, den 21. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Tb. Steinberger. [57422 Warstein. Folgente in unfer Zeichenregister eingetragenen Waarenzeichen: Nr. 1, 2, 3. Für den Warsteiner Gruben- und Hütiter verein zu Warstein, veröffentlicht in Nr. 118 dieses Blattes von :1875; Nr. 4. Für die Firma Gabriel und Bergenthal zu Warstein, veröffentliht in Nr. 66 dieses Blattes von 1881; Nr. 5. Für die Firma Hüfing & Cie zu Warstein, veröffentlicht in Nr. 109 dieses Blattes von 1884, sind zufolge Ver- fügung vom 19. Dezember cr. gelöscht worden. Warstein, den 19. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht.

[56882] Zschopau. Als Marke iît gelö{<t das unter Nr. 10 zu der Firma: Sächs. Nähfadeunfabrik (vorm. N. Heydenreich) in Wißschdorf, laut Bekanntmachung in Nr. 299 des „Deutschen Reichs- Anzeigers“ von 1884 für Erzeugnisse der Nähfaden- fabrik eingetragene Zeichen.

Zschopau, am 21. Dezember 1894.

Königlich Sächsisches Amtsgericht. Dr: Meter.

v (> H L Muster - Negister. (Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Gräsenthal. S In das Musterregister ist eingetragen :

[57418]

Nr. 93. Firma Th. Buschbaum in Wallen- dorf, 1 vershlossenes Kistchen, enthaltend 12 Stück Puppenrümpfe in buntem Tuch, Geschäftsnummern : 10/529, 10/20, 10/30, 10/40, 10/70, 10/100, 10/880, 600/17, 600/20, 600/25, 600/23, 600/30, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 22, November 1894, Nachmittags 3 Uh

Gräfeuthzal, den 18. Dezember 1894.

Herzogl. Amtsgericht. Abth. I. Sillich.

Koulkurje.

[57205] Kouturêverfahßren.

Ueber das Vermögen des Bauern Johannes Neher in Weilheim it heute, den 22. Dezember 1894, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Amtsnotar Klingenstein in Dürrwangen zum Konkursverwalter bestellt worden. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. Januar 1895. Au- meldefrist bis 5. Februar 1895. Erste Gläubiger- versammlung Dienstag, ven 15. Januar 1895, Nachm. 3 Uhr. Prüfungstermin Donnerstag, den 14. Februar 1895, Nachm. 3 Uhr.

Balingen, den 22. Dezember 1894.

Königlidbes Amtsgericht. Gerichtsschreiber G ur ich.

[57202] Veräußernugsverbot. : Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das

Veriuögen des Baumeisters U. Scholtz hier,

untersagt. Berlin, den 24. Dezember 1894.

[57237] Veber das Vermögen der Eheleute Josef Wirt, früher BVä>er, jeugt ohne Geschäft, und Catha- rina, geborene Hafßlacher, ohne besonderen Stand, zu Cochem wohnhaft, is der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Geschäftsführer Carl Walther in Cochem. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. Jà- nuar 1895. Anmeldefrist bis 26. Fanuar 1895. Erste Gläubigerversammlung: 18S. Januar 1895, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin: 6, Februar 1895, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 16. Cochem, den 22. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. L.

[57243] Konkursverfahren. Veber das Vermögen des Kaufmanns Erust Max Krieger, in Firma Max Krieger, in Deuben ist heute, Nachmittags #3 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Rechtsanwalt Weinhold in Dresden (Zweigexpedition Döhlen) zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis 21. Ja- nuar 1895 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung am 9. Januar 1895, 10 Uhr Vormittags. Allgemeiner Prüfungs- termin am 30, Jaunuar 1895, 10 Uhr Vor- mittags. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 21. Januar 1895. Döhlen, am 22. Dezember 1894. Der Gekichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts daselbst : Sekr. Illing. [57249] Konkursverfahren. f | Ueber das Vermögen des Gafiwirth®# Conrad Fleckenstein in Düsseldorf, Bahnstraße 11, ist heute, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechtsanwalt Mengelbier hier ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 21. Januar 189%. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am 26. Januar 1895, Vormittags 10 Uhr, Marienstraße 2, Zimmer 24. Düsseldorf, den 22. Dezember 1894, Brü>ner, Assistent, : als Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

57234

i cke: das Vermögen des Friedrich Wilhelm RNeuschling von Kliein-Linden is am 22. De- zember 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkursper- fahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Ferdi- nand Hoffmann zu Gießen. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 21. Januar 1895 inkl. Prü- fungstermin und Gläubigerversammlung Mittwoch, deu 30. Januar 1895, Vormittags 9 Uhr.

Gießen, den 24. Dezember 1894. Großherzogliches Amtsgericht. Langermann.

[57207] Konkursverfahren. u Ueber das Vermögen des Schueidermeisters Hermaun Robert Rudolph zu Penzig wird heute, am 23. Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkurszerfahren eröffnet. Der Kaufmann Georg Henschel zu Görliy wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldungsfrist den 31. Januar 1895. Gläubigerversammlung den 25, Fauuar 1895, Vormittags UL1 Uhr. Prüfungstermin den 12, Februar 1895, Vormittags 11 Uhr. Königliches Amtsgericht zu Görliß. Veröffentlicht: Schreyer, Gerichtsschreiber.

[57215] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Grafenau hat unterm 22. De- zember d. J., Abends 63 Uhr, über das Vermögen des Drehwaärenfabrikauten und Restaurateurs Johaun Hissen in Grafenau auf Antrag des Ge- meinshuldners vom 22. l. M. den Konkurs eröffnet und als Konkursverwalter den K. Gerichtsvollzieher Stolz dahier aufgestellt. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis 19. Januar 1895. Termin zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 24. Januar 1895. Ter- min zur Beschlußfassung der Konkursgläubiger über die etwaige Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigerausschusses und über die in 8 120 ff. der K.-O. bezeihneten Fragen, sowie allgemeiner Prüfungstsrmin Montag, den 18, Februar 1895, Vormittags 9 Uyr, im diesgerichtlichen Sitzungssaale.

Grafenau, den 23. Dezember 1894.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. Seeliger. (57211] Kouturseröffnung. | :

Veber das Vermögen des Kaufmanns Louis Hermaun Bece>k, Inhabers der eingetragenen Firma Ernst Voigt zu Halle a. S., Domplay Nr. 9, ist dur Beschluß des Königlichen Amtsgerichts, Abthei- lung VII, ¿u Halle a. S., am 24. Dezember 1894, Bormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Taxator Otto Knoche zu Halle a. S., Zukagartenstraße 2. Offener Arrest mit Anzeigesri|t und Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis einshlicßlih den 1. Februar 1895. Erste Gläubigerversammlung den 22. Januar 1895, Mittags 12 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin den 21. Februar 1895, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 31. Der vorläufig gewählte Gläubigerauss<huß besteht aus 3 Mitgliedern.

Halle a. S., den 24. Dezember 1894.

Große, Sekretär, Gerichtéschreiber ¿

des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung VII.

[57248] K oukursverfahren. :

Neber das Vermözen des Kaufuranns Jacob Becker in Firma J+ Vecker in Leobschütz, Nr. 198 Firm.: Negister, ist heute, am 24. Dezember 1294, Vormittags 10+ Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Vorschußvereins-Rendant Otto Schlaa>k hier zum Konkursverwalter ernannt worden, Konkursforderungen sind b1s zum 1. Februar 189 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung den 16. Jannar 1895, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 15, Februar 1895, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gerichte, Zimmer Nr. 16. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Februar 1895.

Königliches Amtegericht zu Leobschlitz.

von Bestandtheilen seines Vermögens hierdur< | [57233]

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82. it am 24. Dezember 1894,

—— Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt Hunger in Zwickau. bis 19. Januar 1895. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 2D. Vormittags 10 Uhr.

Konkursverfahren. : Ueber das Vermögen der offenen Handels- esellschaft Gebrüder Stegmann in Rüsdorf ittags 12 Uhr, das

Anmeldefrist

Februar 1895, ormittags Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 15. Januar 1895. Lichtenstein, am 24. Dezember 1894.

L Akt. Heil mann. Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[57225] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handschuhfabrikanten S. Scheins zu Magdeburg ist am 24. Dezember 1894, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet und der offene Arrest erlassen worden. Ver- walter: Kaufmann Ottomar Schaffhirt hier. An- zeige- und Anmeldefrist bis zum 9. Februar 1895.

1895, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin

am 22. Februar 1895, Vormittags 11 Uhr.

Magdeburg, den 24. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. Abth. 6.

[57216] Konkursverfahren. YVeber das Vermögen des Kaufmanns Carl Louis Schewitz, in Firma L, Schewig in Memel, is

das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter Kaufmann Adolf Junkuhn in Memel. Anmeldefrist bis zum 10. Februar 18%. Erste Gläubigerver- sammlung den 12, Januar 1895, Vormittags 10 Uhr, Prüfungstermin den 20. Februar 1895, Vormittags 11 Uhr, vor dem hiesigen Königl. Amtsgericht, Zimmer Nr. 1. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 11. Januar 1895. Memel, den 23. Dezember 1894.

: | Harder, Gerichts\schreibec des Königlichen Amtsgerichts.

[57224] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hugo Jacobs zu Nordhausen ist heute, am 19. Dezember 1894, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kaufmann August Bluhme zu Nordhausen. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis 1. Februar 1895. Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1895 einschließli<h. Erste Gläu- bigerversammlung am 17. Januar 1895, Vor- mittags 12 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am S. März 1895, Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgericht, Zimmer Nr. 2. Königliches Amtsgericht zu Nordhausen. Abth. 11.

[57218] Konkurseröffnung.

Das K. Amtsgericht Passau hat am 24. Dezember 1894, Vormittags 113 Uhr, auf gemeinschuldnerischen Antrag Beschluß erlassen: Es wird über das Bermögen des Kaufmanns Philipp Huber in Passau das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: K. Advokat Rothmund hier. Offeuer Arrest mit Anzeigefrist bis. 31. Januar 1895 ein- \{ließ;li<. Forderungsanmeldefrist bis 31. Janüar 1895 einschließli<h. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines definitiven Verwalters, die Be- stellung eines Gläubigeraus\chusses und über die in den $8 120—125 der K.-D. bezeihneten Fragen am Samstag, den 19. Januar 1895, Vormittags 9 Uhr, Sitzungssaal 13/1. Allgemeiner Prüfungs- termin am Samstag, den 16, Februar 1895, Vormittags D Uhr, Sitzungssaal 13/1.

Pafsau, 24. Dezember 1894. j

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts: (L 8). Henning stellvertretender Gerihtéschreiber.

[57220] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Carl Bühl, Hand- lung in Kurz- und Manufakturwaaren, zu Stolberg wird heute, : Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der NRechtépraktikant G. Gerla<h zu Stolberg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Februar 1895 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\chusses und eintreten“ den Falls über die in $ 122 der Konkursordnung math tee Gegenstände auf Moutag, den 14. Ja- nuar 1895, Vormittags 94 Uhr, und zur Prüfung oer angemeldeten Fordernngen auf Samstag, den 9. Februar 2895, Vorntittags 95 Uhx, vor dem unterzeihneten Gerichte, Termin anberaumt. Yillen Perfonen, welche eine zur Konkurömafse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmaße etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemein» ¡culdner zu verabfolgen oder zu Leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der SaŸhe und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgcfonderte Befciedigung in Anspruch nehiuen, dem Konturöverwalter bis zum 1. Februar 1335 Anzeige zu machen.

Königlich2s Amtsgericht zu Stolberg Rhld.

157238] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Éyeleute Friedrich Wilhelm Dick, Malermeister, und Mathilde, geb. Gerrig, beide dahier wohnhaft, wird beute, am 24. Dezember 1894, Mittags 12 Uhr, das Kon» kursverfahren eröffnet. Der Geschäftsagent Küven in der Steinstraße. dahier wird zum Konkursver-

19. Januar 1895 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfung der angemeldeten Forderungen Moutag, deu 28, Jauuar 1895, Vormittags {A Uhr, vor dem O CNEE Gerichte, im Fee A Offener Arrest und Anzeigefrist 19. Januar Ï Kaiserli®%-2 Amtsgericht zu Straßburg i. Els.

[57251] Konkursverfahren. verstorbenen Inhabers der Firma F. J: Siede & Sohn in Wehlau, 9 heute, am 24. Dezember 1894, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren êt4 öffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Neßlinger in Wehlau. Die erste Gläubigerver n isl

den 21. Januar 1895, Vormittags 4A

Spenerstraße 33, beantragt ist, wird dem ?c. Scholy jede Veräußerung, Verpfändung und Entfremdung

Beglaubigt: Lindner, Gerichtsschreiber.

der Prüfungstermin auf den L, März 18S

Erste Gläubigerversammlung am 29. Januar *

beute, am 23. Dezember 1894, Nachmittags 4 Uhr, -

am 22, Dezember 1894,

walter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum

Ueber den Nachlaß des Kaufmanns Hugo Siede,

-

R S t E L etid d T S T R L A

ati aa da ati is a s p