1894 / 305 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

: Industrie-Aktien. (Dividende ist event. für 1893/94 resp. für 1894/95 angegeben.) Dividende pro [1893/1894] $f.[Z.-T.|Stck.zuc4]

2

Aach. Kleinbahn . Si. Sronau . Allg. Hâuserbau . Anhalt Koblenw. Auuener Gßst. ky. Ascan., Chem.ky. Bauges. CitySP do. f. Mittelw. Bauges. Ostend . Berl. Aquarium do. Zementhau do. Zichorienf. do.Nüdrsd. Hutf do.Wkz.Snk.Vz Brauns R raunfchwPfrdb Brsl.Br.Wies. k. Brodfabrik . Carol. Brk. Offl. dartonnage Ind. Centr.-Baz. f. F. Cheinniß. Baug. do. Färb. Körn. Conrxord. Spinn. Contin.-Pferdeb. Gröllwß.Pap. kv. Deffau Wald\ch{l Deutsche Asphalt do. Bgwk.-Ber. do. Ind. A.&t.-P. do. Ver.Petrol. do. St.-Pr. Eilenbrg. Kattun Epyendorf. Fnd. aconschm. St.-P. rankf. Brau. ky. rift. &Noßm. n. aggenau konv. Gas-Glühl. Gef. '6 GelsenkGußstahl Tücfauf Tonv. Gr.Berl.Omnib. GummiSchwan. agen. Gußst. fv. arburg Mühlen) ( arzW.St.P.ky. eideltg. Straßb| : ein, Lehm. abg. einrihshall . 1c effs.-Nhein.Brwo. Kahla, Porzellan Karlsr.Durl.Pfb Köntg Wilh.Bw. Königsbg. Masch. do. Pfdb. Vz.A. do. Walzmühle Langens. Tuchf. kv Leyk. Joseft Pap. Lind.Brauerei ky. . Lothring. Eisenw Mas. Anh.Bbg. Mckl. Masch. Vz. Do I Möbeltrges. neue Münch. Brh. Vz. Niederl. Kohlenw NienburgerEisen Nürnb. Branerei Oranienb. Chem. do. St.-Pr. B S c otsd.Straßenb. do. ky. Nathen. Opt. F. RNauchro. Walter Redenh. St.-Pr. Rh. -Westf. Ind. Rostock Brauerei E: Gußstahlf do. Nähfäden kv. Schles.Dpfr Prf. do. Gas-A.-G. Schöfferhof Br. ön.Frid. Terr 1 Schriftgieß. Huck Sinner Brauerei|1 Stettin. Elektriz. Stobhwass. Vz.A. StrlsSpilkSt.-p. Sudenbg. Masch. SüddImm.40%/% Tapetenf. Nordh. Tarnowiß Lit. A. do... St.-Pr. Union’, E R Rufel / Vulkan Bgw. kv. Weißbier oi do. (Bolle ero inen Wilhelmj Weinb Wissener Bergw. Zeißer Maschin.

T4

D D | t ian L LATS pk p J prk ju

DOSO j D D

A D M O

ai

Rus | N

SRNDR D

D D A D

r S

fen

DOUAD U i

s

O T NA No

a E

L ay L

|

S! R LSSRERE E

OMNOSODOOS | D

c

D Pr

SS i D “p

D DINIDORr F en

_— _— DD N N D O —__ N O R t

tg

t

Bud

tp

L

p Mt

r r

c

O RONAINDON dD N O E N O

On noORNAORMRDO | om | 0000 T TPERA b T pel E d Pa P E

IDRNRDODCE

oIS PRRARRARRARARRONRRRRCOSRRRRRRRROERRERoREEES

p D D

Sr

tor

RROLDP| | =AaCR| nor

l

OOOOONDONANDOULWIN

dD So

Fe 46 R Ke E L Jan Jui Parks

ia o ait

mm Ram

Ey O

O

A S

e

1

400 600 300 300 300 600 1000 250 600 600 600 300 1000 300 600 500 150 600 300 1000 600 600 300 1000 300 300 1000/500 500 400 300 1000 1000 300 1000 600 1000 1000/300 1000 1000 1000 300 1000 500 500 1000 300 1000 1000 300 300 1000 500 600 1000 500 1000 150 200 fl. 1500 |— 500 300 300 300 300 1200 600/1090 300 600 300 15000/300 300 800/2000 300 600 1000 300 ,

50 1111,00b;G 1000 600 1000 1000 600 1000 1000 1000 1000 1000 500 600 1000 600 300 300 300 600 1000 500 500 800/1200 1000 1000 600 300

S

80,00bz; G 96,00B 52,25G 63,00 bz

1$4,90bz

,

43'00B 46'50B

164,00b;B

-y

76'50bzG 138,00bz G

96,79G

r

103,60G

217,75bzG 833,60G 30,75G

192,75 bzG 135,80bz

r

S 94,25G

64'25bzG

118.00bz G 89, 00bz B

61,25 bz

455,25 bz G

70,00G

133,75 bz 185/10G

93,10bzG

29/10bzB 39,60 bz 72,00kzG

136,90B

4,00 bz

191,25G

133,00B

54/00B

111,25G

76'50G

r

s

,

118,00bzG

78,29G

r

79/50G

99,10G 108,20bzG 82,80bzG 49,00B 111,00bz 87,60G 90,00 bz

166,90 bz

172,00B 84 25G 71,50G 164,00G 117,25 bz G 138,25 bzG 216,00G 127,25 bz G 110,50bz G 118,25G 298,75 bz G

!

46,50G 115,50G 131,25 bzG 46,25G 152,50B 115,00G 63,50G 29,90B 12,20 bz 261,00G

Verficherungs - Gesellschaften. Kurs und Dividende = Á# pr. Stk,

Dividende pro A U RURA G20, b 100 ach.Nückvers.-G.209%/5v.40024;: Berl.Lnd.-u.W}v.20%v.50026: Berl.Feuery.-G.20%%% v.100024: Berl. Hagel A.G.20%v.10002/: Berl.Lebens8v.G.209%/6 v. 100024: 4Wolonia, Feuerv.20%/o v.100024: Concordia, Lebv. 20% v.100026: Dt.Feuérv.Berl.20% v.100026: Dt.Lloyd Berlin 209%, v.1000A60: Deutscher Phönix 20% v. 1000 fl.

460 110 120 130

0

360 48 100 200 110 64

t. Trnsp. V. 2680/6 v.2409.46 resd. Allg.Trsp.10?/,v.10002/: Düffeld.Transþ. 109% v.100024: Glherf.Feuervers.209/v.1000A4: ortuna, Allg. V.209/y v. 10006: mania, Lebuis8y.209/0v.500246:

" Gladb. Feuerverf.209/0y.100026: E D Köln.Nückvers.G. 20/5 v.50024: Leipzig Feueryer\.609/0v. 100034

299 240

45

0 60 30 720

Magdeb. Feuerv. 209/9 v. L000 D:

150

300 |:

120 |

1892/189

430 75 120 144 25

182.5601187

300

3 10200G

1650G 2450G 450G

3995G 8250G

3025G

1425G 3650G 3460G 4900G

) 12675G

777 bi 1090G

30G 157006 4300 bz G

730B 495 bz Z 450bzG 350G 1985G

Magdeb.Hagelv. 3349/5 v.500X4: 100 Magdeb. Lebensv. 209/9 v.500D4: Sl Magdebg. Nückvers.-Ges. 10024: 40 Niederrh.Güt.-A. 109/0v.500N246: 45 Nordstern, Lebv. 209/69 v. 100024: 116 Oldenb. Vers.-G. 20/6 0.50026; 60 11490B Preuß.Lebensvers\. 20°/0v.500Z4: 40 1799G Preuß.Nat.-Ver}. 25%/6v.400Rx: 15 1925B

rovidentia, 109% von 1000 fl.| 35 | 35 | Ï 25G 452G 360G 1805G 3969 bz 1250B 695 bzB toria, Ber 171 13975G Westdtsch.Vs.B. 209/6v.100074| 24 | 24 |1030G Wilhelma, Magdeb. Allg. 100A4:| 33 | 33 [780bzG

__Fonds- und Aktien - Vörse.

Verlin, 23, Dezember. Die heutige Börse er- öffnete in {waer Haltung und mit zumeist etwas niedrigeren Kursen auf spekulativem Gebiet, wie

O v.1000Z6:| 36 | 36 Rh.-Wests.Nückv. 109/9v.400D4:| 24 | 24 Sächs.Nücv.-Ges. 59% v.500Z4:| 7 T Schles.Feuerv.-G.209/0v.500Z4;| 75 | 80 Thuringia, V.-G.209/0v.100024:/160 |150 Transatlant.Güt. 20%/9 v.1500,4| 90 | 90 Union, Hagelvers. 209% v.50024:| 63 | 90 Viktoria, Berlin 20°/6 v.100024:|168 [171

Lendenzmeldungen wenig günstig lauteten.

gewann au weiterhin nur für cinige Ultimowerthe größeren Belang.

“Zu [P eine Befestigung der Haltung ziemlich allgemein be- merklich; der Börsenschluß blieb fest.

Anleihen waren 4 und 33 % etwas besser. Fremde festen Zins tragende Papiere konnten

gleichfalls ruhig; Italiener schwächer, au ungarische Goldrenten abgeschwächt, russishe Anleihen wenig ver- ändert, Mexikaner fester.

Der Privatdiskont wurde mit 2 9/0 notiert.

Auf internationalem Gebiet sezten Oesterr. Kreditaktien {wäcer ein, konnten fih aber später wieder bessern ; Franzosen waren {wach und {chwan- kend, Lombarden und Elbethalbahn fester, Gotthard- bahn schwach, schweizerische Bahnen, besonders Nord- ostbahn fester und lebhafter ; italienishe Bahnen nah s{chwächerein Beginn befestigt.

Inländishe Eisenbahnaktien wenig verändert und rubig; Mainz-Ludwigshafen und Ostpreußislze Süd- bahn fester.

Bankaktien in den Kafsawerthen ziermnkich fest und ruhig; die spekulativen Devisen, besonders Aktien der Deutschen Bank anfangs chwäcer, später wieder anziehend.

Industriepapiere ziemli fest und ruhig; Schisf- fahrtsattien chwäcwher; Montanwerthe nad) \{wachem Beginn befestigt, aber nur vereinzelt leblafter.

Fraukfurt a. M., 27. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Londoner We(hsel 20,390, Pariser Wechsel 81,033, Wiener Wechsel 164,40, 3 9%, Neichs- Anl. 95,40, Unif. Egypter 103,60, Ftaliener 85,70, 39/6 port. Anl. 25,00, 5 °/o amt. Num. 97,30, 4 9/6 ruf. Konfols ,—, 49/6 Ruff. 1894 64,90, 49/0 Spanier 73,60, Gotthardb. 184,60, Lübeck-Büchenexr Eisenb. 147,80, Mainzer 119,50, Mittelmeerbahn 93,20, Lombarden 874, Franzosen 3244, Raab-Oedenbg. 46,50, Berl. E Le EN Nat 154,50, Darmstädter 151,60, Diskonto - Kommandit 209,00, Dresdner Bank 156,90, Mitteld. Kredit 104,40, Oest. Kredit- aktien 3304, Dest.-ung. Bank 853,00, Reichsbank 159,40, Bochumer Gußstahl 137,20, Dortmund. Union 97,90, Harpener Bergwerk 147,00, Hibernia 137,80, Laurahütte 123,20, Westeregeln 162,00, 69/0 kons. Mex. 70,30, Privatdiskont 17. Arader Csanader Aktien 883.

Frankfurt a. M., 27. Dezember. (W. T. B.) Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditakt. 3204, Franzosen 324, Lomb. 873, Gotthardb. 184,80, Diskonto-Kommandit 208,50, Bohumer Gußstahl 136,20, Gelsenkirchen —,—, Laurahütte 121,90, Italien. Mittelmeerbahn —,—, Schweizer Nordost- bahn 128,50, Ital. Meridionaux —,—, Mexikaner 70,20, Italiener 85,60, Ungar. Goldrente 101,70, Harpener 146,40.

Hamburg, 27. Dezember. (W. T. B.) (S{luß- Kurse.) Deutshe Bank 173,30, - Diskonto.-Komm. 208,70, Berl. Handelêges. 154,50, Dresdn. Bank 156,40, Natb. f. Dtschl. 128,65, H. Kommerzb, 109,30, Nordd. Bank 132,70, Lüb. Büch. E. 147,70, Marb. Mlawka 79,70, Oftpr. Südb. 80,50, Laura- hütte 121,70, Nordd. J.-Sp. 115,00, A.-C. Guano W. 130,00, Hmbg. Pktf. A. 86,25, Dyn.-Trufst A. 139,80, Privatdiskont 15, S{hutert 171,50.

Hamburg, 27. Dezember. (W. T. B.) Abend- böôrse. Oesterr. Kredit. 328,90, Diskonto - Kom- mandit —, Hamb. Packletfahrt 85,65, Nordd. Bank 132,75. Still.

Wien, 27. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Oest. 41/5 9/6 Papierr. 100,123, do. Silberx. 100,15, do. Goldr. 124,10, do. Kronenr. 99,50, Ungar. Goldr. 124,05, do. Kron.-A. 98,35, Oeft. 60 Loose 155,50, Türk. Loose 71,80, Anglo-Austr. 181,00, Länderbank 280,30, Oeft. Kredit. 403,25, Unionbank 314,00, Ung. Kreditb. 494,50, Wien. Bk.-V. 154,80, Böhm. Westb. 408,50, do. Nordbahn 314,00, Buschtierader 542,00, Glbethalbahn 274,00, Ferd. Nordb. 3480,00, Dest. Staatsb. 396,75, Lemb. Czer. 293,00, Lom- barden 105,10, Nordwestb. 244 50, Pardubiger 206,50, Alp.-Montan. 103,10, Taback-Akt. 230,75, Amsterdam 102,30, Dts. Pläße 60,70, Lond. Wckchs. 123,85, Pariser do. 49,223, Napoleons 9,84, Marknoten 60,70, Ruff. Bankn. 1,324, Bulgar. (1892) 124,00, Silberkup. 100,00.

Wien, 28. Dezember. (W. T. B.) S{hwach. Ung. Kreditaktien 493,25, Dest. Kreditaktien 401,75, Franzosen 396,00, Lombarden 105,10, Elbethalbahn 274,00, Deft. Papterrente100,10, 4% ung. Goldrente 124,15, Dest. Kronen-Anleihe 99,45, Ung. Kronen- Anleibe 98,40, Marknoten 60,721, Napoleons 9,842, Bankverein 153,60. Tabackaktien 230,50, Länderbank 279,00, Buschtierader Litt. B. Aktien 541,00, Türk. Loose 71,60. :

Loubon, 27. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Engl. 23% Konf. 1037/16, Preuß. 4% Konsols —, Ital. 59% Rente 868, Lombarden | 94, 49% 1889 Ruff. 2. S. 1034, Kv. Türken 208, 49% Span. 734, 889% Gurns 1004, 4%) unifiz. do. 102, 44 9% Trib.-Anl. 984, 6 9% kons. Mex. 714, Ottomanbank 167, Kanada Pacific 604, De Beers neue 18}, Rio Tinto 154, 4%

Rupees 553, 69/6 fund. argent. Anl. 71, 5% Arg.

- Goldanleibe 67F, 44% äußere do. 394, 39/4 Reichs-

ihren Werthstand zumeist behaupten, blieben aber ?

: Anl. 944, Griech. 81er Anl. 31, do. 87er Monopol- f fragt, geringe vernachlässigt. Termine niedriger. Gek.

: Anl. 324, 4/9 Griech. 89er Anl. 254 Brasil. 89er Anl. ì (5% 59/0 Western S i

E e An Em A C ente

0 E E E E E M AED E E P BUN E E A “a B PEET E N I IEBEE L 7 TET T D ERE Ee

späteren Verlauf des Verkehrs machte ih |

7 Der Kapitalsmarkt bewahrte feste Gesammtbaltung ! für heimische solide Anlagen bei ruhigem Handel; | von Deutschen Reichs- und preußischen konsolidierten ! t 09/0 Nente 92,774, Mittelmeerbahn 495, Meridionaux

: Wechsel auf Paris (60 Tage)

auch die von den fremden Börsenpläßen vorliegenden | Wechsel auf London (3 Mt.) 92,75, Wechsel auf 5 Bel G Das Geschäft entwickelte sih anfangs ruhig und | (3 Mt.) —,—, Wechsel auf Paris (3 Mt.) 36,85,

| Russische 4%/% 18389 er Konsols —,—,

i Kurse.)

in. 793, Playdk. 3, Silber 277/16. Aus der Bank flossen 56 000 Pfd. Sterl. Wechselnotierungen : Deutsche Plätze 20,53, Wien

12,55, Paris 25,39, St. Petersburg 258.

Paris, 27. Dezember. (W. T. B.) (Schluß-Kurje.) 39% amort. Rente 101,074, 39% Rente 101,724, Ital. 5 %/g Rente 87,05, 49/0 Ungarische Goldrente 102,224, 4 °/o Russen 1889 102,00, 3 °%/% Russea 1891 85,70, 49/q unif. Egypter —,—, 40/9 span. Anleibe 73#, Banque ottomane 674,00, Banque de Paris 753,00, De Beers 478,00, Crédit foncier 922, Huanchaca-Akt. 180,00, Meridional-Akt. 613,00, Rio Tinto-Aft. 383,10, Suezkanal-Akt, 3101,00, Créd. Lyonn. 833,00, Banque de France 3550ex, Tab. Ottom. 472,50, Wechsel a. deutsche Plätze 1221/16, Lond. Wechsel kurz 25,174, Chequ. a. Lond. 25,19, Wechsel Amsterd. kurz 206,18, do. Wien kurz 201,00, do. Madrid kurz 445,50, do. auf Ztalien 55, Nobin- \fon-Aktien 197,00, 59/0 Rumänier von 1892 u. 93 98,05, Portugiesen 24,31, Portug. Tabak - Oblig. 426,00, 49% Russen 94 64,25, Privatdiskont 115/16.

St. Petersburg, 27. Dezember. (W. T. B.)

Wechsel auf Amsterdam

Ruff. 4 9/0 1894er innere Staatsrente 95, do. 49%%/% 1894er Goldanleihe VI. Ser. —, Nuss. 47% Boden- tredit-Pfandbriese 151, Ruff. Südwestbahn-Aktien 103, St. Petersburger Diskontobank 644, do. ÎIn- ternat. Bank 630, Warschauer Diskontobank 420,00, Russ. Bank für auswärt. Handel 447. Mailaud, 27. Dezember. (W. T. B.) Italien.

653, Wechsel auf Paris 106,50, Wechsel auf Berlin 131,40, Banca Generale 27, Banca d’Italia 775,00. Nuifterdant, 27. Dezember. (W. T. B.) (Schluß- VDesterr. Papierrente Mai-Novbr. verz. 81}, Oestr. Silberrente Jan.-Juli verz. 802, Oest. Goldrente —, 4% ungar. Goldrente 1004, 94er Russen (6. Em.) 972, 49% Russen v. 1894 628, Konv. Türken —, 3# °%/0 holl. Anl. 1012, 59/6 gar. Transv.-G. 104, 60%/0 Transvaal 129, Wars. Wiener 139, Marknoten 59,25, Russ. Zollkuy. 192. Hamburger Wechsel 59,174, Wiener Wechsel 95,00. New-York, 27. Dezember. (W.T. B.) (Sc{luß- Kurie.) Geld für Regierungsbonds Prozentsay 1, Geld für andere Sicherheiten Prozentsaß 2, Wechsel auf London (60 Tage) 4,874, Cable Transfers 4,89, 59,167, Wechsel auf Berlin (60 Tage) 957/16, Atchison Topeka & Santa Fo Aktien 4, Canadian Pacific Aktien 584, Zentral Pacific Aktien 14, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 57, Denver & Rio Grande Preferred 33t, Illinois Zentral Aktien 84, Lale Shore Shares 1363, Louisville & Nashville Aktien 535, New-York Lake Erie Shares 92, New-York Zentralbahn 99, Northern Pacific Preferred 162, Norfolk and Western Preferred 174, Philadelphia and Reading 5 9/0 1. Ine. Bds. 24, Union Pacific Aktien 11, Silver, Commercial Bars 59$. Tendenz für Geld: Leicht. Buenos Airés, 27. Dezember. (W. T. B.) Gold- agtio 266.

Wien, 27. Dezember. ‘(W. T. B.) Ausweis der österr.-ungar. Bank vom 23. Dezember. *) Notenumlauf L. 488 421 000 —- 5 145 000 Silberkurant . . , 140290 000 { 335 000 O N 155 699 000 1 650 000 In Gold zahlkare 12 279 000

D L, Doc L TODOSD.000 So S O 8032000 Hypoth. - Darlehne 130 791 000 277 000 Pfandbr. im Umlauf , 126 753 000 4- 471 000 Steuerpfl. Notenres. „, 26 960 000 4 83011 000

*) Ab- und Zunahme gegen den Stand vom 15. Dezember.

Loudou, 27. Dezember. (W. T. B.) Bankausweis. Pfd. Sterl. 23 671 000 25 676 000 32 547 000 18 483 000

32 820 000 1 306 000

4 267 000 476 000 21 389 000 1 088 000 Negierungs- f

cherheit Ï ü 12 789 000 400 000 Prozentverhältniß der Reserve zu den Passiven 63 gegen 63F in der Vorwoche. __ Clearinghouse-Umsay 82 Mill., gegen die ent- sprechende Woche des vor. Jahres mehr 3 Mill. Paris, 27. Dezember. (W. T. B.) __ Bankausweis. Baarvorrath in Gold Fr. 2 069 569 000 + 19 566 000 do. in Silber , 1241970000 150 000

Portef. d. Hauptbk.

u. d. Filialen. . , 497669000 + 34817000 Notenumlauf. . . , 3481 571 000 —- 25 699 000 Lfd.Nehnungd. Priv. 557 113 000 13 659 000 Guthab. des Staats-

L 187 743 000 + 19 064 000 Gefammt-Borshüsse , 291 540 000 4807 000 Zins- und Diskont-

Verhältniß des Notenumlaufs zum Baarvocrath 95,11

106 000 1 870 000 1 004 000

1 166 000 E. 391 000 815 000 214 000

Totalreferve Notenumlauf ¿ Baarvorrath Z Portefeuille ¿ Guthaben d.

Privaten ï Guthaben d.

Staats i Notenreserve

schates . Saauife 268 000

Produkten- und Waaren-WVörfe,

Werlin, 28. Dezember. (Amtliche Preisfest- stellung von Getreide, Mehl, Oel, Pe- troleúm und Spiritus.)

Weizen (mit Auss{luß von Rauhweizen) per 1000 kg. Lofo still. Termine niedriger. Gefklindigt ‘t, Kündigungspreis (A Loto 116-—140 4 nách Qualität. Leferung8qvalität 136 4, per diesen Monat 136 bez., per Mai 1895 139,75—140 bez., per Juni 141 bez.

Roggen per 1000 kg. Loko unbelebt. Termine ruhig. Gef. 50 t. Kündigungspr. 114,5 4A Loko 111-116 M n. D. Lieferungsqualität 114,5 M, inländ. guter 1145 ab Bahn kez, per diesen Monat 114,5—114,75 bez., per Januar 1895 —, per April —, per Mat 119 bez., per Juni —.

Gerste per 1000 kg. Nuhig. Eroße, kleine unb

Futtergerste 92—175 4 ny. Hafer per 1000 kg. Loko. feine Waare gut ge- i

150 t. Kündigungspr. 117,75 A Loko 106—14

nach Qualität. Lieferung8qual. 117 4, Vora iea mittel bis guter 113—122 bez., feiner 123—130 bez. geringer 108—112 bez., preußischer mittel bis guter 113-122 bez., feiner 123—130 bez., geringer 108— 112 bez., \{lesischer mittel bis guter 112—122 bez., feiner 124-136 bez., russisher —, per diesen Monat G E bez, per Mai 1895 115 bez., per

uli —.

Mais per 1000 ke. Loko unverändert. Termi til. Gek. t. Kündigungspr. 6 Loko 110—130 4 nad Qual., runder 110—114, amerik. 128—130 frei Wagen bez., per diesen Monat 111,75 nom,, per Mai 108,5 bez.

Grbfen per 1000“ kg. Kochwaare 140—170 4 nah Qual., Viktoria-Erbsen 145—185 #4, Futter- waare 115—130 4 nach Qual. ;

Roggenmebl Nr. 0 u. 1 per 100 kg brutto inkl, Sack. Termine fill. Gel. Sack. Kün- digungêpr. A, per diesen Monat 15,85 bez, per Januar 1895 15,80 bez., per Februar —, per März —, per Mai 16,10 bez., per Juni —.

Rüböl per 100 kg mit Faß. Termine unverändert. Gekündigt Ztr. Kündigungspr. 4 Loko mit Faß —, ohne Faß ——, per diesen Monat 43,3 4, per Januar 1895 —, per Mai 43,9 4

Petroleum. (Raffiniertes Standard white) per 100 kg mit Faß in Posten von 100 Ztr. Termine till. Gekündigt kg. Kündigungspreis 4 Loko —, per diesen Monat —.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah Tralles. Gefünd. ). Kündigungspreis 4 Loko ohne? Faß 51,4 bez.

Spiritus mit 70 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000%% nach Tralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis G Loko ohne Faß 31,9 bez., ver diesen Monat —-.

Spiritus mit 50 4 Verbrauchsabgabe per 100 1 à 100% = 10000% nah Zralles. Gekündigt 1. Kündigungspreis 4 Loko mit Faß —.

Spiritus mit 70 A Verbrauchsabgabe. Loko matt. Gek. 170 000 1. Kündigungsprets 36,6 4 Loko mit Faß —, per diesen Menat 36,8—36,6—36,7 bez., per Januar 1895 36,8— 36,6—-36,7 bez., per Februar —, per März —, per April —, per Mai 37,9—37,8 bez.,, per Juni 38,2-——38 bez., per Juli 38 4—38,3 bez., ver August 38, 6—38,%5 bez., per September 38,8 38,7 bez.

Weizenmehl Nr. 00 19,00—17,00 bez., Nr. 0 16,75—-15,25 bez. Feine Marken über Notiz bezahlt.

Roggenmehl Nr. 0 u. 1 16,00—15,50 bez., do. feine Marken Nr. 0 u. 1 16,75—16,00 bez., Nr. 0 1,5 4 böber als Nr. 0 u. 1 pr. 100 kg. br. inkl. Sad.

Berlin, 27. Dezember. Marktpreise nah (Frmitte- lung des Königlichen Polizei-Präsidiums.

Höchste |Niedrigite Preíse

Per 100 kg für: M T M s L L | 5

P S Erbsen, gelbe, zum Kochen . | 40 | | 20 Sypeisebohnen, weiße. . . . 1/50 | 20 | L E O S Ed RNindfleisch |

von der Keule 1 kg .

Bauchfleish 1 kg . Scchweinesleisch 1 kg Kalbfleish 1 Eg : Hammelsleisch 1 kg . Butter 1 kg Eier 60 Stück Kärpfen 1 ke.

Aale

Zander Hechte Barsche Schleie Bleie S Krebse 60 Stück . S - 2

Stettin, 27. Dezember. (W. T. B.) Getreides markt. Weizen loko ruhig, neuer 120—-133, per Dezember 133,50, pr. April-Mai 138,50. Noggen loko rubig, 111—114, pr. Dez. 114,50, pr. April- Mai 118/00. Pommerscher Hafer loko 104—110. Rüböl loko unv, yr. Dez. 42,70, pr. April- Mai 43,20. Spiritus loo fest, mit 70 Konfumsteuer 31,50. Petroleum loko 9,85.

Posen, 27. Dezember. (W. T. B.) Spiritus loko ohne Faß (50er) 48,90, do. loko ohne Faß (70er) 29,40. Still.

Hamburg, 27. Dezember. Ge T. B.) Getreide- markt. eizen loko fest, bolfteinisher loko neuer 120—134. Roggen loko fest, medcklenburg. loko neuer 124--128, russischer loko ruhig, 0h teuer (6—78. Hafer fest. Gerste ruhig. Rüböl (unv.) ruhig, loko 45. Spiritus ftill, pr. Dez.-Jan. 194 Br., pr. Jan.-Febr. 194 Br., pr. April- Mai 193 Br., pr. Mai-Juni 192 Br. Kaffee ruhig, Umsaß 1500 Sack. Petroleum loko ruhig, Stan- dard white loko 5,40 Br.

Hamburg, 27. Dezember. (W. T. B.) Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. De- zember 703, pr. März 692, pr. Mai 684, pr. Sep- tember 677, Schleppend.

Zuckermarkt. G luMeridhk) Nüben - Noh- zuker I. Produkt Basis 8809/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg ye Dezember 8,725, pr. März. 9,00, pr. Mai 9,174, pr. » August 9,424. Ruhig. i

Wien, 27. Dezember. (W. T. B.) Getreide' markt. Weizen pr. Frühjahr 6,81 Gd., 6,83 Br. pr. Mai-Juni 6,91 Gd., 6,93 Br. Noggen pr. Frühjahr 5,76 Gd., 5,78 Br., per Mai-Juni 5,86 Gd, 5,88 Br. Mais pr. Mai-Juni 6,52 Gd., 6,54 Br. Hafer pr. Frühjahr 6,07 Gd.. 6,09 Br.

Glaëgow, 27. Dezember. (W. T. B.) NRoh- eisen. Mixed numbers warrants 42 h. d. (Sc{hluß.) Mixed numbers warrants 41 sh. 10 d.

New-York, 27. Dezember. (W. T. B.) Waarens be riht. Baumwolle, New-York 51/16, do. New- Orkeans 51/16, Petroleum matt, doe. New-York 5,70, do. Philadelphia 5,65, do. rohes 6,00, do. Pipe line cert. pr. Dez. 95, Schmalz West. steam 6,95, do. Rohe & Brothers 7,25, Mais willig, pr, Dez. 518, do. pr. Jan. 51ß, do. pr, Mai 525, Weizen flau. Rother Winterweizen 608, do. Weizen pr. Des. 992, do. do, pr. Jan. 595, do. do. pr. Febr. 608, do. do. pr. Mai 623, Getreidefraht nah Liverpool 24, Kaffee fair Rio Nx. 7 159: do. Rio Nr. 7 pr. Januar 13,50, do. do. pr. März 12,95. Mehl, Spring clears 2,55. Zucker 23. Kupfer 10,00.

| 70 | 20 D E dea

n C - 2 m L

D i bD R i O DO S C3 D i i pi prak

pr

“Deutscher Neichs-Anzeiger

öniglich Preußischer

und

Mi Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung an ;

für Berlin außer deu Post-Anstalten auch die Expedition

8$W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Eivzelne Uummern kosten 25 S.

Berlin, Sonnabend, den 29. Dezember, Abends.

Der Bezmgspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 9.

M E s x

Staats-Anzeiger.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 4, Iuserate nimmt au: die Köuigliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers

und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

ß =-M

1894.

.W 305.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem General - Superintendenten und Konsistorial : Rath D. Shünhoff zu Harburg a. E. den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, :

dem Ober-Bürgermeister Ludowieg zu Harburg a. E. und dem Rentmeister Schindler zu Sulzmatt im Kreise Gebweiler den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Regierungs-Sekretär, Rehnungs-Rath Büchmann zu Potsdam den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Zivil Jngenieur Heinrih Rademacher zu Düssel- dorf, dem Sparfkassen-Rendanten und B eG e bia Fohannes Brinkmann, dem Glajermeister Ludwig Meyer und dem Schlossermeister Karl Meyer, alle drei zu Harburg a. E., den Königlichen Kronen - Orden vierter Klasse, N : den emeritierten Lehrern Hansen zu Glückstadt im Kreise Steinburg und Möller zu Kirhnüchel im. Kreise Plön den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohen- zollern, / dem Gemeinde-Vorsteher Gottfried Müller zu Apol- lensdorf im Kreise Wittenberg, dem Gerichtsvollzieher a. D. R A zu Altona, bisher zu Lobsens, dem Stadt-Wacht- meister a. D. Böhm zu Fishhausen und dem Polier Louis Barnstorf zu Hannover das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie

dem Sergeanten Bittner im Pionier: Bataillon Nr. 19, dem Schiffer Josef Reuter zu Plittersdorf im Landkreise Bonn und dem Häusler Josef Schymißek zu Kolonie Glasin im Kreise Rybnik die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Personen die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen Jnfsignien zu ertheilen, und zwar : des Ritterkreuzes erster Klasse des Großherzoglich badishen Ordens vom Zähringer Löwen: dem Direktor des Bezirks - Arhivs für Lothringen Dr. Wolfram zu Meh; des Großherzoglich hessishen Allgemeinen Ehrenzeichens: dem Kabinets-Briefträger Gerlach zu Berlin; der von Seiner Königlichen Hoheit dem Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha verliehenen, am grün- weißen. Bande im Knopfloh zu tragenden Herzog Ernst-Medaille: dem preußischen Staatsangehörigen, Postsekretär Lins zu Coburg;

ferner:

des Kommandeurkreuzes erster Klasse des

Königlich norwegishen St. Olafs-Ordens:

dem Direktor im Reichs-Postamt Scheffler; des Großoffizierkreuzes des Ordens der Königlich

italienishen Krone:

dem Direktor des Kaiserlichen Statistishen Amts Dr. von Scheel; des Kommandeurkreuzes zweiter Klasse des Königlich

schwedischen Wasa-Ordens:

dem Geheimen Ober-Postrath Sydow, vortragendem Rath im Reichs-Postamt ; sowie der dritten Stufe der dritten Klasse des Kaiserlich

chinesishen Ordens des doppelten Drachen:

dem Marine- Unter- Zahlmeister Berkhahn, Schiffs- Zahlmeister S. M. S. „Jltiis“.

Deutsches Reich.

Von dem Kaiserlichen Konsul zu Antofagasta_ ist der Kaufmann C. Werner zum Konsular-Agenten in Tocopilla (Chile) bestellt. worden.

Der in Hull im Jahre 1883 aus Eisen erbaute, bisher unter britischer Flagge gefahrene Fischereidampfer „S ybil“ von 59,31 britishen Register-Tons Netto-Raumgehalt hat durch den Uebergang in das ausshließlihe Eigenthum des deutschen Reichsangehörigen H August Schilling jun. in Geeste- münde unter dem Namen „Bonito“ das Recht zur Führung der deutshen Flagge erlangt. Dem Schiffe, für welches der Eigenthümer Geestemünde zum Heimathshafen gewählt hat, ist von dem Kaiserlihen Vize-Konsulat in Cork unter dem 20. November d. J. cin Flaggenattest ertheilt worden.

Königreich Preufßen.-

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Ober - Landesgerichts - Präsidenten Dr. Hagens in rankfurt a. M. den Charakter als Wirklicher Geheimer ber-Justiz-Rath mit dem Range eines Raths erster Klasse, dem Ober - Staatsanwalt von Dreßler in Breslau und

dem Landgerichts - Präsidenten Oswald in Arnsberg den Charakter als Geheimer Ober-Justiz-Rath mit dem Range der Räthe zweiter Klasse, den Ersten Staatsanwalten Lanz in Naumburg a. S. und Schumann in Hanau, den Kammergerichts-Räthen Strüßki und Schubert in Berlin, den Ober-Landesgerichts- Räthen Stiefel in Breslau und Limberger in Kiel, dem Landgerichts - Direktor Neuhaus in Glogau, den Rechts- anwalten und Notaren, Justiz- Räthen Lesse in Berlin, Freund in. Breslau, Dr. Hamburger in Frankfurt a. M. und Schlieckmann in Halle a. S. den Charakter als Ge- heimer Justiz-Rath, und i dem Landrichter Dr. Konrad Schulz in Berlin den Charakter als Landgerichts-Rath zu verleihen, sowie i den Landgerichts-Rath Büchner in Görliy zum Land- gerichts-Direktor in Ratibor, i den Gerichts-Assessor Voelcker in Berlin zum Amts- richter in Köpenid,

den Gerichts-Assessor Dr. Lazarus in Berlin zum Amts- rihter in Trebbin, i

den Gerichts-Assessor Kahle in Berlin zum Amtsrichter in Prenzlau, e

den Gerichts - Assessor Hesselbarth in Berlinhen zum Amtsrichter in Bentschen,

den Gerichts - Assessor Schenk in Alsleben zum Amts- richter in Koschmin,

den Gerichts - Assessor Schulz in Bentschen zum Amts- richter in Schildberg, |

den Gerichts-Assessor Preuß in Oppeln zum Amtsrichter in Zabrze und : :

den Gerichts-Assessor Leo in Köln zum Landrichter in Elberfeld zu ernennen, ferner :

dem Gerichtsschreiber, Sekretär Beyer in Waldenburg den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nahbenannten Rechtsanwalten und beziehungsweise Notaren den Charakter als Justiz-Rath zu verleihen, und zwar : [. im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Franksurt à. M.: dem Rechtsanwalt Dr. Haag, den Rechtsanwalten und Notaren Dr. Caspari und Dr. Foesser in Frankfurt a. M. ;

TT. im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Hamm: den Rechtsanwalten und Notaren Rive in Warendorf und Tewaag in Dortmund, dem Rechtsanwalt Dyckerhoff in Pagen und dem Rechtsanwalt und Notar Dupré in Burg- teinfurt; ITT. im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Königsberg. i. Pr.: dem Rechtsanwalt Scheu in Jnsterburg; IV. im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Marienwerder: den Rechtsanwalten und Notaren Warda in Thorn und Goldmann in Danzig; V. im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Naumburg a. S.: dem Rechtsanwalt und Notar Trautmann in Halle a. S. ;

VI. im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Posen: den Rechtsanwalten und Notaren Halbe in Bromberg und Schulze in Ostrowo ;

VII. im Bezirk des Ober-Landesgerichts zu Stettin: den Rechtsanwalten und Notaren Boyens in Stettin, Dr. Tzschirner in Demmin und Müller in Schlawe.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Divisions-Auditeur, Justiz-Rath Moeller bei der 14. Division, dem Garnison-Auditeur, Justiz-Rath Hundt zu Spandau und den Divisions - Auditeuren, Justiz - Räthen Merckel bei der 8. Division, Dr. Glasewald bei der Garde- Kavallerie-Division, Mülberger bei . der Großherzoglich Hessishen er Division, Fischer bei der 7. Division, ns pach bei der 18. Division den Rang der Räthe vierter Klasse, ferner 4 \ E A den Divisions - Auditeuren Kirsten bei der 35. Divifion, Bielawski bei der 9. Division und Kleberger bei der

17. Division den Charakter als Justiz-Rath, sowie

__ dem Militärgerichts-Aktuar Godduhn in Straßburg (Elsaß) den Charakter als Kanzlei-Rath zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den Regierungs-Assessor Braemer in Marggrabowa zum

Landrath, und

den bisherigen außerordentlihen Professor Dr. Walther

Nernst zu Göttingen zum ordentlichen Professor in der

E Fakultät der dortigen Universität zu ernennen,

owie

dem Provinzial-Schulrath Dr. Pilger in Berlin den

Charakter als Geheimer Regierungs-Rath zu verleihen.

Der Königliche Hof legt heute für Seine Majestät den König Franz I1. von Bourbon die Trauer auf zehn Tage an. G i Allerhöchsten Befehl wird die Hoftrauer am 1. Januar abgelegt. Berlin, den 29. Dezember 1894.

Der Ober-Zeremonienmeister :

Graf A. Eulenburg.

Ministerium des Königlichen Hauses.

Den Königlichen Hausfideiklommiß - Amtspächtern Wil- helm Kopp zu Löpten, Friedrich Bernau zu Münchehofe und Groß-Eichholz und Richard Robert Schroeder zu Klein-Logisch ist der Charakter als Königlicher Ober-Amtmann beigelegt worden.

Finanz-Ministerium.

Mit der Großherzoglih hessischen Staatsregierung war im Jahre 1883 vereinbart worden, daß der niht in Grund- stücken und Grundgerechtigkeiten bestehende Nachlaß der beider- seitigen Staatsangehörigen nur vom Heimathstaat des be- treffenden Erblassers besteuert werden sollte (Runderlaß vom 30. Juni 1883, ITIT 8643). Mit Bezug hierauf hat sodann die Verfügungsvom 29. Juni 1891 (TITl 9001) bestimmt, daß die Erhebung der Erbschaftsteuer auch ferner nach den Grundsäßen dieses Abkommens erfolgen soll. Nach Art. 4 des hessishen Erbschaftsteuergeseßzes vom 30. August 1884 ist indessen das in Hessen befindliche bewegliche Vermögen nicht- hessisher Erblasser, soweit es an Nichthessen gelangt, von der dortigen Besteuerung nur dann ausgeschlossen, wenn in dem Staat, wohin das Vermögen verabfolgt werden soll, oder dem der Anfallsberechtigte angehört, die gleihe Rücksicht hinsichtlich des beweglihen Nachlasses hessisher Staatsangehöriger bez obachtet wird. ;

Die Verschiedenheit dieser geseßlihen Bestimmung und der Bestimmung des vorerwähnten Abkommens hat nach einer . Mittheilung des Großherzoglich hessishen Ministeriums der Finanzen wiederholt zu Doppelbesteuerungen in solchen Fällen geführt, in denen Theile eines in. Hessen befindlichen beweg- N Nachlasses eines Preußen an Angehörige von Staaten gelangt sind, die zu Hessen niht im Gegenseitigkeits- verhältniß stehen. Zur Beseitigung dieses Uebelstandes bestimme ih auf Grund des $ 11 des Erbschaftsteuer- geseßes vom 30. Mai 1873/19. Mai 1891, daß fortan in allen Fällen, in denen ein Preuße in Hessen bewegliches Ver- mögen hinterläßt, dieses Vermögen gegenüber solchen Theil- nehmern an der Erbschaft, die einem Staat angehören, zu dem Hessen niht im Gegenseitigkeitsverhältniß steht, zur preußishen Erbschaftsteuer nur insoweit herangezogen wird, als fie die davon in Hessen zu erhebende Steuer übersteigt. Dagegen is in allen Fällen, in denen ein Hesse in Preußen beweglihes Vermögen hinterläßt, die preußishe Erbschaftsteuer }olhen Theilnehmern an der Erbschaft gegenüber zu erheben, die einem eten U mit dem Preußen niht im Gegenseitigkeitsverhältniß steht.

Euer Hochwohlgeboren wollen hiernach das Erforderliche anordnen, auch für die Bekanntmachung durch die Amtsblätter Sorge tragen. + Berlin, den 23. Dezember 1894.

Der Finanz-Minister. Z Miquel.

An sämmtliche Herren Provinzial-Steuer-Direktoren und

die Königliche Regierung in Sigmaringen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten. E Der ordentlihe Professor Dr. Georg Wissowa A Marburg ist in gleicher Eigenschaft in die vhilotophif e Fakul der Universität Halle-Wittenberg verseßt worden. e