1894 / 306 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nienburg a. W. Befanntmachung. E In das hiesige Handelsregister ift heute Blatt 30 eingetragen die Firma A. Köneeke mit dem Nieder- lafsungsorte Nienburg a. W. und als deren In- ges Me Brennereibesizer August Könecke in Nien- urg a. W. Nieuburg a. W., den 22. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. IL.

Osnabrück. SBefanuntmachung. [57813] Zu der Blatt 828 des hiesigen Handelsregisters eingetragenen Firma „Wilh. Hamm & Co ““ ist heute nachgetragen: Spalte 5: Die dem Kaufmann Robert Ax zu Osnabrück ertheilte Prokura ist erloschen. Osnabrück, den 27. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. I.

Potsdam. BSBefanntmachung. [57814]

Bic Verfügung vom heutigen Tage ift in unser Gefellschaftsregister bei Nr. 155 in Spalte 4, wsfelbst die Aktiengesellschaft /

„Potsdamer Straßenbahn: Gesellschafi““ vermerkt steht, Folgendes eingetragen worden :

Die außerordentlihe Generalversammlung vom 18. Dezember 1894 hat beschlossen,

a. das Grundkapital der Gesellschafi um 200000 46 durch freihändigen Ankauf von 200 000 # der zuleßt ausgegebenen Aktien behufs deren Vernichtung herab- zusetzen und |

b. in § 2 des Statuts die Worte: „der Betrieb von Handelsgeshäften aller Art“ zu streichen, sodaß der Zweck der Gesellschaft sich künftig nur noch auf den Bau, die Ausrichtung, den Grwerb und Betrieb yon Straßenbahnen, Eisenbahnen, insbesondere von Kleinbahnen, Omnibuslinien, Transportanstalten und andere verwandte Unternehmungen, sowie den Erwerb von Grundstücken zu den gedachten Zwecken und den Abs{luß aller hierzu erforderlichen Nechts- geschäfte bezieht.

Potsvam, den 27. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung T.

Rees. Da ea Eee [57816] des Königlichen Amtsgerichts zu Nees.

Fn unserem Firmenregister sind zufolge Verfügung vom 27. Dezember 1894 am selben Tage folgende Eintragungen bewirkt:

1) zu der unter Nr. 1 eingetragenen Firma V. Scholten (Firmeninhaber : der Kaufmann Bernhard Scholten zu Rees):

„Die Firma ift erloschen.“

9) a. zu der unter Nr. 73 eingetragenen Firma G. W. Hendrix (Firmeninhabèr: der Kaufmann Gerhard Wilhelm Hendrix zu Rees) in Spalte 6:

„Die Firma ist auf die Wittwe Gerhard Wilhelm Les in fortgeseßzter Gütergemeinschaft mit ihren

indern übergegangen, daher hier gelöscht und unter Nr. 114 des Firmenregisters wieder E b. unter Nr. 114 die Firma G. W. Heudrix

zu Rees und als deren Jnhaber die Wittwe Rau mann Gerhard Wilhelm Hendrix, Katharina, ge i Biermann, zu Nees in fortgeseßter Gütergemeinschaft mit ihren Kindern. i 3) zu der unter Nr. 88 eingetragenen Firma P. Th. Scholten (Firmenthhaber: die Wittwe Kauf- “nann Peter Theodor Scholten, Everharda, geb. van Husen zu Rees) : „Die Firma ist erloschen.“ j

4) unter Nr. 115 die Firma Joseph Kuipper

u RNeés und als deren Inhaber der Kaufmann

oseph Knipper zu Rees. : :

Zur Bgl.: Schwa rzkopf, Amtsgerichts-Assistent.

Ritzebüttel [57815] Eintragung in das Handelsregister. 1894. Dezember 27.

Cuxhavener Seebad - Actien - Gesellschaft.

Amandus Stolte, welcher statutengemäß aus dem Vorstande aus\chied, ist dur Beschluß der Ge- neralversammlung als Mitglied des Vorstands wiedergewählt. Das Amtsgericht Nitzebüttel. (57395) Rudolstadt. Oeffentliche Bekanntmachung.

. Auf Fol. 42 des hiesigen Handelsregisters, woselbst die Firma Alphous Cohu in Rudolstadt ver- zeichnet steht, ist unter der Rubrik „Inhaber“ ein-

etragen worden, daß Alphons Cohn infolge seines odes weggefallen und derzeitige Inhaberin der

irma die verwittwete Frau Agnes Cohn, geb. elsch, in Rudolstadt ift.

Nudolstadt, den 22. Dezember 1894.

Fürstl. Schwarzb. Amtsgericht. Wolfferth.

[57820] Säüekingen. Nr. 15412. In das diesseitige Gesellschaftsregister wurde zu Ord -Zahl 10, 19, 22, 23, 24, 57, 58, 59, 77, 95, 102, Firma SHüf}sy- Künzli in. Mukxg, am 20. Dezember 1894 ein- getragen:

Der Sit der offenenen Handelsgescllshaft Hüfsy «& Künzli wicd vom 1. Januar 1895 an von Murg nah Säckingen verlegt.

Säckingen, 20. Dezember 1894.

Großh. Amtsgericht. S(erer.

_Sehkwiebus. Bekanntmachung. [57819]

Zufolge Verfügung vom 19. Dezember 1894 ift ‘Heute in unser Firmenregister eingetragen worden :

1) Nr. .125.

2) Betias des Firmeninkabers: Der Kauf- mann Arnold Klaembt zu Schwiebus.

3) Ort der E: ael chwiebus.

4) Bezeichnung det Firma: Aruold Klaembt,

Schwiebus, den 20. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht.

[57817] Solingen. Jn unser Gesfellshaftsregifter ist bei Nr. 139 Firma Theodor Fischer in Solingen Nachstehendes vermerkt worden: ;

Die Wittwe Otto Krah, Emma, geb. Fischer, ist am 20, April 1881 gestorben. Zufolge Gesellschafts- vertrages wird das Handelsgeschäft von den übrigen Gesellschaftern weitergeführt.

Solingen, den 27. Dezember 1894,

Sorau. Bekanntmachung. [57818]

Jn unser Firmenregister is zufolge Verfügung

vom 24. Dezember 1894 am 27. Dezember 1894

Folgendes eingetragen worden : Nr. 756

Fir:na: C. A. Friedrich. Ort der Niederlassung: Sorau. Firmeninhaber: Zimmermeister Carl Anton Friedrich zu Sorau. - Sorau, den 27. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung III.

Stattgzart. I. Einzelfirmen. [57720]

K. A.-G. Stuttgart Stadt. Aug. Hardt- maun u. Cie. in Stuttgart. Ueber das Ver- mögen des Inhabers der Firma, Auguft Hardt- mann, ist das Konkuréverfahren eröffnet worden.

22./12, 94.) Nath. Rosenthaler iz Stuttgart.

nfolg2z Uebergangs des Geschäfts auf die unter der Firma „Kaufmann Söhne“ errichtete offene Handels- gelelliait ist die Firma „Nath. Rosenthaler" er- oschen. (22./12. 94.) Gebr. Alv in Stutt- gart. Inhaher: Nudolf Alb, Fabrikant in Stutt- gart. Fabrik eiserner Möbel und Geländer. Aus (59/1 S hieher übertragen.

K. A.-G. Backœuaug. L. Kircher, Spiegelberg. Inhaber: Ludwig Kircher, Korsettroeter in Spiegel- berg. Infolge Geschäftsaufgabe und Wegzugs des În- habers if die Firma erloschen. (17./i2. 94.). Karl Schaible, Backnang. Inhaber: Karl Schaible, Kaufmann in Backnang. Das Konkurs- verfahren gegen den Firmeninhaber wurde heute auf- gehoben. Die Firma ist infolge Geschäftsaufgabe erloschen. (19./12. 94.)

K. A.-G. Balingen. Jacques Nathaufohn, Hauptniederlassung in Berlin, Zweigniederlassung in Winterlingen. Inhaber: Jakob (Jacques) Aeihan: \fohn, R auseaana in Berlin, Lüßow-Ufer 23. Einzel- prokura hat: Frau Ida Nathansohn, geb. Pincus, in Berlin. Kollektivprokura haben: Paul Josef LN Aßmann, Kaufmann in Friedenau und Sulius Landsberg, Kaufmann in Berlin. cfr. Firmen- register des Amtsgerichts Berlin Nr. 16 832 und Prokurenregister Nr. 6647 u. 7835. (15./12. 94.) Wilhelm Vliekle, Farb- und Materialwaaren- handlung in Balingen. Inhaber: Auguste, geb. Jung, Wittwe des Wilhelm Blickle, Kaufmanns in Balingen. Ueber das Vermögen der Firma-Inhaberin wurde am 15. Dezember 1894, Vormiitags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. (15./12. 94.)

K. A.-G. Eflingen, K, Münzenmaier in Kennenburg bei Eßlingen. Jnhaber: Karoline, geb. Gunzenhäuser, Ehefrau des Christian Münzenmaier, Mechanikers in Kennenburg. Ueber das Vermögen der nun in Göppingen wohnhaften Firmen-Inhaberin ist vom K. Amtsgerichte Göppingen am 18. Dezember 1894 das Konkursverfahren eröffnet worden. (22./12. 94.)

K. A-G. Göppingen. G. Krunu, nunmehr: Göppinger Papierfabrik Filiale Eislingen G. Krum, Hauptniederlassung in Göppingen,

weigniederlassung in Großeislingen. Inhaber:

ottlob Krum, Fabrikant in Göppingen. Der Wortlaut der Firma ist, wie angegeben, geändert worden. In Großeislingen wurde eine Zweignieder- laffung errichtet. (15./12. 94.) Papierfabrik Eislingeu Karl Stapf in Großeislingen. In- haber: Carl Stapf, Fabrikant dajelbst, nunmehr dessen Wittwe Natalie Stapf. Die Firma ist in- folge Verkaufs des Geschäfts erloschen. (15./12. 94.) K. A.-G. Horb. C. Fischer, gemischtes Waaren- geschäft in Horb. Inhaber: Karl Fischer, Kauf- mann in Horb. Gelöscht infolge Durchführung des Konkursverfahrens8 und Wegzugs des Firmeninhabers. (18./12. 94.) Otto Jüdler, gemishtes Waaren- gel äft in Hochdorf. Inhaber: Otto Heinrich Jüdler,

echaniker in Hohdorf. Gelöscht infolge Wegzugs des Firmeninhabers. (18./12. 94.) i Vees, Spezereihandlung in Weitingen. Kaufmann und Schuhmacher Valentin Weitingen. (18./12. 94.)

K. A-G. Reutlingen. Hermann Jäger u. Cie., Reutlingen. Inhaber: Emil Hertsh, Kauf- mann in Reutlingen. Die Firma i} erloschen. (17./12. 94.) L, Müller-Reitter, Reutlingen. Inhaber: Hugo Müller, Kaufmann in Reutlingen. Die Firma ist erloshen. (17,/12, 94.) Heckler u. Püß, Schieferölfabrik, Gem. Reutlingen. JIn- haber : Leo Pütz, Kaufmann auf der Schieferölfabrik b. Reutlingen. Die Firma ist erloschen. (17./12. 94.) Karl Kunz, Reutlingen. Inhaber: Karl Kunz, Kaufmann in Reutlingen. Die Firma ist erloschen. (17./12. 94.)

K. A.-G. Schorudorf. Georg Laichinger, Schorndorf. Jnhaber: Georg Laichinger, Kaufmann in Schorndorf, Aussteuergeschäft. (17./12. 94.)

K. A.-G. Tettnang. Hüni u. Cie., Friedrichs- hafen. Jnhaber : Jatob Leuthold-Hüni, Fabrikant in Friedrichshafen. (18./12. 94.) Bockner u. Den Erste Württemb. Obstgelée-Fabrik,

riedrihshafen. Inhaber: Hermann Boner, Kauf- mann in Friedrichshafen. Die Firma ist auf die offene Handelsgefellshaft „Bockner u. Schleich“ übergegangen und deshalb erloschen. (18./12. 94.)

11. Gesellschaftsfirmen und Firmen

jurisitsher Personen.

K. A.-G. Stuttgart Stadt. Kaufmaun Söhne, Sit in Stuttgart, Zweianiederlassung in New-York. Offene Handelsgesellshasf zum Betrieb eines Därme- und Gewürze-Import-Geschäfts, seit 15. Dezember 1894. Theilhaber find: Louis Kaufmann, Kaufmann in Stuttgart und Julius Kaufmann, Kaufmann in Stuttgart. (22./12. 94.) Gebr. Spiogentval in Stuttgart. Dem Kaufmann Theodor Spiegelthal in Stuttgart ist Prokura ertheilt worden. (22./12. 94.) Gebr. Alb in Stuttgart. Die Gesellschaft hat sich aufgelöst, die Firma is mit dem Geschäft auf den Theilhaber Rudolf Alb als alleinigen Inhaber übergegangen und wird deshalb in das Einzel- irmenregister übertragen. (22./12. 94.) Otto laß Nachfolger in Stuttgart. Der Kaufmann Oskar Schwarz in Stuttgart ist als weiterer Theil- haber in die offene Handels8gesellschaft eingetreten. (22./12. 94.)

K. A.-G. Tettnang. Hüni u. Cie. in Fried- richshafen. Die Firma ift infolge des Todes des Gesellschafters Eduard Hüni und der dadurch er- folgten Auflösung der Gesellshaft und Uebergangs des Geschäfts auf Jakob Leuthold-Hünt als Allein-

Valentin Inhaber : Vees in

BoF&ner, Kaufmann in Friedrichshafen, 2) Dr. Karl Schlei, Chemiker in Stuttgart. Jeder von den beiden Theilhabern ist zur Vertretung der Gesell- haft und zur Zeichnung der Firma berechtigt. (18./12. 94.)

[57898]

Suhl. Jn unserm Gesellschafts-Register, woselbst unter Nr. 119 die Handelsgesellshaft Gebrüder Engelhard mit dem Siße in Schwarza, Kreis Schleusingen, verzeichnet steht, ist zufolge Verfügung vom 21. Dezember 1894 am selbigen Tage Folgendes eingetragen worden: _Die Gefellschaft ist aufgelö} dur den Tod des Gesellschafters, Fabrikbesißers Julius Heinrich Carl Engelhard. Der Fabrikbesißer Albert Georg Otto Engelhard in Schwarza seßt das auf ihn allein über- gegangene Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fori. Vergleiche Nr. 320 des Firmen-Negisters.

Demnächst ift die Handlung in Firma

„Gebrüder Engelhard“

mit dem Siye in Shwarza und als deren Inhaber der Fabrikbesißer Albert Georg Otto Engelhard in Schwarza in unser Firmen-Register unter Nr. 320 eingetragen worden.

Suhl, den 21. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. [57821]

Trier. Zufolge Verfügung von heute rourde unter Nr. 2085 des hiesigen Miririénteaistèes einge- tragen die Firma Heinrich August Kuhn mit" dem Sitze zu Trier und als Inhaber der Stein- bruchbesitßzer Heinri August Kuhn daselbst.

Trier, den 24. Dezember 1894.

Stroh, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Genoffenschafts-Register.

Achim. Bekanntmachung. [57822]

Es ift heute ins Genossenschaftsregister sub Nr. 6 eingetragen :

1) Die Firma Spar- und Darlehnskafse cin- getragene Geuossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, mii dem Sitze zu Ottersberg.

9); Als Datum des Statuts der 22. Dezember 1894.

3) Als Gegenstand des Unternehmens der Betrieb einer Syar- und Darlehnskafse.

4) Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft und gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern und sind aufzunehmen in das Kreisblatt für den Kreis Achim, an dessen Stelle beim Eingehen des Blatts der Deutsche Reichs- Anzeiger bis zur nächsten Generalversammlung tritt.

5) Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Januar 1895 und endigt mit dem Schlusse des Kalender- jahres. /

6) Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern, nämlich Wilhelm E. Müller, Wilhelm Siegel und Carl Ludwig Lemmermann, sämmtlich in Ottersberg.

7) Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen in rechtsverbindliher Form, wenn sie von zwei Vor- standsmitgliedern unter Beifügung der Firma ge- zeichnet werden. E

Scließlih wird bekannt gemaht, daß die Ein- sicht der Liste der Genossen während der Dienst- stunden des Gerichts Jedem gestattet ist.

Achim, 27. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. T. Diecckmann. -

[57823] Erfeart. Sn unserem Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 23 eingetrageuen Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht Hoch- heimer Darlehnskassen - Verein in Kolonne 4 beute nahstehende Eintragung erfolgt : :

In den Generalversammlungen am 10. November resp. am 9. Dezember 1894 wurden an Stelle von 2c. Rosenstengel der Schied8mann Heinrich Gallinger zum R an Stelle von GBustav Mainz der Landwirth Karl Lier zum ftellvertretenden Vor- sitzenden und der Schneidermeister Neinbold Montag als neues Mitglied des Vorstandes gewählt.

Erfurt, den 23. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

München. Befkfauntmachung. [57907] n das Genossenschaftsregister ist eingetragen : „Darleheuskassenverein Buch am Buchrain, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Siße in Vuh am Buchrain, K. Amts- gerihts Erding. H

Nach dem Statut vom 9. Dezember 1894 ist Gegenstand des Unternehmens die Beschaffung der zu dem Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb der Ver- einsmitglieder nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen, die Verschaffung von Gelegenheit, müßig liegende Gelder verzinslih anzulegen, endlich die Ansammlung eines Kapitals unter dem Namen „Stiftungsfonds*" zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinêmitglieder. A

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen regelmäßig durh den Vor- steher oder dessen Stetlyvertreter und zwei weitere Borstandömitglieder, welche durch Hinzufügung ihrer An zur Firma der Genossenschaft zeichnen. / Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft und gezeihnet durh den Vereins- vorsteher bezw. den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes im „Erdinger Amts- und Wochenblatt“.

Die dermaligen Vorstandsmitglieder sind :

1) Zaun Baptist Göbl in Buch, Vereinsvor-

teher,

9) Xaver Kapfhammer in Buch, Stellvertreter

des Vereinsvyorstehers,

3) Michael Geishberger in Oberbuch,

4) Iosef Loidl in Mitterbuch,

5) Johann Ostermaier in Buch.

Die Einsicht der Liste der Genossen iff während

der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

München, den 22. Dezember 1894.

Der Präsident des K. Landgerihts München 11. : j B.: (L. S.) Englhard, Direktor.

inhaber, Ne worden. 18 A die Bekanntmachung

u. Schleich in Friedrihshafen. Offene Handels« | gesellshaft zum Zweck des Betriebs einer Obst-

Königliches Amtsgericht. LI1.

im Einze 4 18./12. 94.) Bockner :

präparatefabrik. Die Theilhaber sind: 1) Hermann '

München. Befanutmachuug. [57906] Durch Gesellschaftsvertrag vom 11. November 1894 mit Nachtrag vom 9. Dezember 1894 hat sich unter

der Firma eCousumvereiu Brüuünunthal, ein-

getrag. Genofsseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“, eine Genossenschaft mit dem Sitze in Brunuthal gebildet. Gegenstand des Unter- nehmens ist, den Mitgliedern gute und billige Lebens- und Haushaltungsbedürfnisse zu beschaffen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt durch gemein- same Unterschrift der beiden Vorstandsmitglieder zur

irma. Die Bekanntmachungen des Vereins er- olgen unter dessen Firma in dem in Holzkirchen er- heinenden „Oberbayerishen Gebirgsboten“ und find von den Vorstandsmitgliedern unterzeichnet. Sollte der Benugzung des Blattes ein Hinderniß entgegen- stehen, so hat der Aufsichtsrath bis zur Entscheidung der nächsten Generalversammlung ein anderes Blatt zu bestimmen.

Mitglieder des Vorstandes sind die Herren: Wilhelm Urban und Lorenz S{hlickenrieder, beide in Brunnthal. Die Einsicht der Liste der Genoffen während der Dienststunden des Gerichts is Jedem gestattet.

München, den 28. Dezember 1894.

Königl. Landgericht München I. 11. Kammer für Handelssachen. Braun.

Oppenheim. Bekanntmachung. [57900]

Bei der Spar- uno Darlcehnskasse, einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Lörzweiler ist heute in das Ge- nofsenschaftsregister eingetragen: An Stelle des aus- geschiedenen Stephan Mayer is Lorenz Holzenthal der zweite zu Lörzweiler zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Oppenheim, den 28. Dezember 1894.

Großherzogliches Amtsgericht.

Posen. Genossenschaftsregister. [57824] Durch Beschluß der Generalversammlung des

Landwirthschaftlißzen Ein- und Verkaufs-

Bereins, eingetragene Genosseuschaft mit be-

schränkter Haftpflicht zu Posen vom 9. Februar

1894 ist der § 36 Abs. 2 des Statuts dahin ge-

ändert worden, daß die Bekanntmachungen der Ge-

nossenshaft nur in das Posener Tageblatt einzu- rüden find.

Vosen, den 22. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

St. Wendel. Geusofjenschaftêregifter [57899] des Königlichen Amtsgerichts St. Wendel. Bei Nr. 3 BVliesener UArbeiter-Cousunut-

Verein, eingetragene Geuofsenschaft mit uu-

beschränkter Haftpflicht ist zufolge Verfügung

von heute Folgendes eingetragen worden :

Laut Generalversammlungsbes{chluß vom 9. De- zember c. sind an Stelle der aus dem Vorstande ausscheidenden Mitglieder :

1) Nicolaus Gillen,

5 Michel Allerchen,

3) Facob Bakes für das Jahr 1895 gewählt worden : 1) Peter Bades, 2) Math. Klein, 3) Johann Keller,

alle Beraleute, zu Bliesen wohnhaft.

St. Wendel, den 27. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. Traunstein. Befanntmacchung. [56955]

Fn der Generalversammlung dcs Endorfer Dar- lehenskassen - Verein, eingetragene Genosseu- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Endorf vom 15. Dezember 1894 sind Aenderungen des Statuts beshlossen worden. Die Bekanntmachungen des Vereins erfolgen fortan unter der Firma desselben und gezeihnet durch den Borsteher bezw. den Vorsitzenden des Auffichtsraths im „Rofenh:zimer Wendelstein.“

Trauustein, am 19. Dezember 1894.

Königliches Landgericht Traunstein. Der Königliche Präsident: Gebhard.

Trebnitz. Befauntmachung. [57825] Durh Beschluß der Generalversammlung der

Molkerei Obernigk, eingetragenen Genofsen-

chaft mit nubeschränkter Haftpflicht vom

92. September cr. ist das Statut abgeändert worden. Trebnitz, den 22. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht.

Winzig. Vekaunimachung. [57826]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute Fol- gendes eingetragen worden:

Spalte 1. Laufende Nummer 8.

Spalte 2. Firma der Genossenslhaft: Huenern"- scher Spar- und Darlehnskasseu-Verein, Eiu- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter

Haftpflicht. L Sit der Genossenschaft: Hünern,

Spalte 3s. Kreis Wohlau. M E

Spalte 4. Rechtsverhältnisse der Genossenschaft:

A. Die Genossenschaft ist begründet dur das Statut vom 5. Dezember 1894, welches sich Blatt 4 ff. der Registerakten befindet. A ;

B. Gegenstand des Unternehmens ist, die Verhält- nisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu ver- bessern, die dazu nôthigen Ginrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehen an die Mitglieder erfor- derlihen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu beschaffen, besonders auch müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, auch ein Kapital unter dem Namen: „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder" anzusammeln. 4 L

C. Die Bekanntmachungen erfolgen in dem Land- wirthschaftliden Genofsenschaftsblatte zu Neuwied und zwar, wenn sie rechtsverbindlihe Erklärungen enthalten, unter der vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Beisigern, in anderen Fällen aber nur vom Vereinsvorsteher unter- zeichneten Firma der Genossenschaft. i

D. Die derzeitigen Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Pastor Arthur Fus in Hlinern, 2) Hauptmann a. D. und L et aer Marx Teuchert in Ofsel- e 3) Schmiedemeister und Stellenbesißer Wil- helm Thiel in Hünern, 4) Æhrer Paul Gregor in Dahsau, 5) Bauergutsbesiger Eduard Kliche in Til Die Zeihnungfürdie Genossenshaft erfolgt, ind

7. Die Zeichnungfür die Genossenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nabenannten Fälle nur dann verbindliche graf wenn sie vom Vereinsvorsteher oder defsen -Stell- vertreter und mindestens zwei Beisizern erfolgt ist.

Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehnen, sowie bei Quittungen über Einlagen unter §00 & und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung durch den Vereintvorsteher oder pt Stellvertreter und mindestens einen Bei- figer In allen Fällen, wo der Vereiusvorfteher und ees dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die

ntersrift des leßteren als diejenige eines Beisigers.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 26. Dezember 1894 am 27. Dezember 1894 (cfc. Akten, betreffend den Huenern’shen Spar- und Darlehnskassen-Verein, Sagefragens Genossenschaft mit unbeschränkter Hast- pflicht, 111. Abschn. V Nr. 12 S. 20).

Dies wird hierdurch mit dem Bemerken bekannt gemacht, daß die Einsicht der Liste der Genossen während der Dienststunden in unserem Geschäfts- gebäude Gerichtsschreiberei IIT

Fattet ist. Winzig, den 26. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht.

Jedem ge-

[57827] Wohlan. Nach dem Statut vom 4. Dezember 1894 ift eine Genossenschaft unter der Firma: eRiemberg’'er Spar- uud Darlehnusfassen- verein eingetragene Genosscuschaft mit un- beschränkter Haftpflicht“ errihtet worden. Der Siy der Genossenschaft ist Riemberg und der Gegenstand des Unternehmens: die Verhältnisse der Nereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, nament- lich die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinshaftliher Garantie zu be- {haffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, fowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschaftsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen resp. anzusammeln.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nach- benannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter Und mindestens zwei Beisitßern erfolgt ift. Bei

änzlicher eder theilweiser Zurückerstattung von Dar- ehen fowie bei Daittungen über Einifagen unter 500 4 und über die eingezahlten Geschäftsantheile genügt die Unterzeihnung dur den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einen Beisiger, um dieselbe für den Verein rechtsverbindlich zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und galeih- Ie dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unter- chrift des leßteren als diejenige eines Beisiters.

Alle öffentliden Bekanntmachungen sind in dem Landwirthschaft! ichen Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu macten und, wenn sie verbindliche Er- Tärungen enthalten, nah Maßgabe des § 11 Abs. 2 des Statuts in der für die Zeichnung der Genossen- schaft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen.

Die zeitigen Borstandêmitglieder der Genossen- schaft sind:

1) Soor fFriedrih Halm, 2) Förster Alexander Hildt, 3) Messerfabrikant Reinhold Schmidt, 4) Gasthofbesizer Wilhelm Gramsch, 5) Müllermeister August Tesche, sämmtlich in Riemberg.

Dies wird hierdurch mit dem Bemerken bekannt emacht, daß die Eintragung der Genoffenschaft am 2. Dezember 1894 unter Nr. 12 des bet dem unter-

zeichneten Gericht geführten Genossenschaftsregisters erfolgt ist und daß die Einsicht der Liste der Ge- nossen bei hiesigem Geriht während der Dienst- \tunden Jedermann gestattet ift. Wohlau, dea 21. Dezember 1894. Königliches Arutsgericht. : [57828] Wohlau. Nach dem Statut vom 19. November 1894 ist eine Genossenshaft unter der Firma: ePolgsen’er Spar- und Darlehnskassenverein, eiugetragene Genosseuscaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ errichtet worden. Der Siß der Ge- nossenschaft ist Polgscn und der Gegenstand des Unternehmens: die Berhältnisse der Vereinsmitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentlich die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter emeinschaftlider Garantie zu beschaffen, müßig tiegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- \chastsverhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen resy. anzusammeln.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbenannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn fie vom Vercinêvorsteher oder dessen Stell- vertreter und mindestens zwei Beisißern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurückerstattung von Darlehn, sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 #6 und über die eingezahlten Geshäfts- antheile genügt die Unterzeichnung durch den Vereins- vorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Verein rechts- verbindlich zu machen. Jn allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrift des letzteren als die- jenige eines Beisiger®.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind in dem Landwirthschaftliten Genossenschaftsblatte zu Neuwied bekannt zu machen und, wenn fie rechtêverbindliche Grfklärungen enthalten, nah Maßgabe des § 11 Abs. 2 des Staluts in der für die Zeichnung der Genossen- chaft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereinsvorsteher zu unterzeichnen.

Die zeitigen Vorstandsmitglieder der Genossen-

ft sind: 1) Pastor Philipp Knoll in Polgsen, 2) E Oskar Borrmann in egsen, 3) Bauergutsbesißer Wilhelm Koschel in Polgsen, 4) Müllermeister Wilhelm Walter IT. in Polgsen, 5) Stellenbesißer Gottlieb Otte in Zychline. Dies wird hierdurch mit dem Bemerken bekannt emacht, daß die Eintragung der Genossenschaft am 32. Dezember 1894 unter Nr. 13 des bei dem unter- zeichneten Gericht geführten Genofsenschaftsregisters erfolgt ift, und M die Einficht der Liste der Ge- nossen bei hiesigem Gericht während der Dienst- ftunden Jedermann gestattet ift. Wohlau, den 21. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht.

ü #

Zinten. Bekanntmachung. [57829

In unser Genofsenschaftéregister is unter Nr. 3 am heutigen Tage die durch Statut vom 12#No- vember 1894 errihtete Genoffenschaft unter Firma „Brandenburger Darlehuskassenverein, ein- getragene Genofseuschaft mit unbeschränkter

aftpflicht“ mit dem Sitze zu Braudeuburg iu

ftpreußen eingetragen worden: Gegenstand des Unternehmens ift, die zu Darlehnen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter ge- meinschaftliher Garantie zu beschaffen, müßig liegende Gelder anzunehmen und zu verzinsen, sowie einen Stiftungsfonds zur Förderung der Wirthschafts- verhältnisse der Vereinsmitglieder aufzubringen. Alle öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen dur den Landwiithschaftlichen Anzeiger zu Neuwied und E wenn sie rôcbtäverbindliche Erklärungen ent- alten, nah Maßgabe des Statuts in der für die ZeiGuung dex Genossenschaft bestimmten Form, in anderen Fällen aber vom Vereinévorsteher zu unter- zeichnen. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, iadem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbe- nannten Fälle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens zwei Betisitern erfolgt ist. Bei gänzlicher oder theilroeciser Zurückerstattung von Darlehnen, fo- wie bei Quittungen über Einlagen unter 500 4 genügt die Unterzeihnung durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stelvertreter und mindestens einen Beisißer, um dieselbe für den Vercin rehtsver- bindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereins- vorsteher und gleichzeitig dessen Stellvertreter zeichnen, gilt die Unterschrist des leßteren als die- jenige eines Beisitzers. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: 1) dem Gemeindevorsteher Carl Dornbusch zu Brandenburg, zugleich als Vereinsvorsteher, 2) dem Gasfthofbesiver Gustav eumann zu Brandenburg, zugleich als SteUvertreter des Vereinsvorfstehers,

3) dem Müblenbesiter Brandenburg, *

4) dem Schneidermeister Brandenburg,

5) dem Gutsbesißer Franz

_Schoischen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Zinten, den 21. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht.

Franz Schwarz zu Friedrich

Ankermann zu

Brien zu

Konkurse. [57717]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Sieg- fried Lazarus hier, Oranieristraße 29 und Dres- denerstraße 135, tis heute, Vormittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht T das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Brinck- meyer hier, Magdeburgerstraße 14. Erste Gläubiger- versammlung am 25. Jauuar 1895, Nachmittags 1 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 12. {Fe- bruar 1899. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 12. Februar 1895. Prüfungstermin am 11. März 1895, Mittags 1S Uhx, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Verlin, den 28. Dezember 1894.

During, Gerichts|chreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abtheilung 82.

(57705)

Ueber das Vermögen des Schlächtermeisters Oskar Stöcke hier, Kottbuser Damm 12, ist heute, Mittags 12 Uhr, von. dem Königlichen Amtsgericht 1 das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Schieferdecker hier, Wallner- theaterstraße 26/27. Erste Gläubigerversamm- lung am 23. Januar 1895, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 25. Januar 1895. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 2%. Januar 1895. Prü- fungstermin am 22, Februar 1895, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Verlin, den 28. Dezember 1894,

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts L. Abtheilung 82.

[57746] Oeffentliche Bekanntmachuug.

Veber das Vermögen des Uhrmachers Friedrich Wilhelm Carl Stabenow in Bremen, Söge- straße 16 wohnhaft, ist der Konkurs eröffnet. Ver- walter: Rechtsanwalt Dr. B. Noltenius hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Januar 1895 einschließli. Anmeldefrist bis zum 31. Januar 1895 einschließlich. Erste Gläubigerverfant:nlung S2, Januar 1895, Mittags 1D Vhr, allge- meiner Prüfungstermin 26. Februar "1895, Meran U Uhr, unten im Stadthause, Zimmer Ner. 9.

Bremen, den 28. Dezember 1894.

Das Amtsgericht. : Abtbeiluag für Konkurs- und Nachlaßsachen. Der Gerichtsschreiber: Sted e.

[57713] | ;

Ueber das Vermögen des Seuators a. D., Maurermeisters Friedrich Schreiber zu Brüel wird heute, am 21. Dezember 1894, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Apotheker H. Wiese zu Brüel. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Februar 1895. Anmeldefrist bis zum 1. Februar 1895. Erste Gläu- bigerversammlung am Freitag, den 18. Januar 1895, Vormittags 102 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am Freitag, den 22, Februar 1895, Vormittags 10¿ Uhr.

Brüel, den 21. Vezember 1894.

Großherzogliches Amtsgericht.

—————_—

57709] l Ueber das Vermögen des Buchhändlers Her- maun Richard Heinrich, alleinigen Inhabers der unter Nr. 23 181 des Firmenregisters des Amts- gerichts 1 Berlin eingetragenen Firma Richard einrih, Buchhandlung und Antiqnariat, hierselbsi wohnhaft, is heute, Nachmittags 2 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift

: der Kaufmann Dieliß zu Berlin, Burgstraße 1b.

am 24, Januar 1895, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 21, Februar 1895, N ICUNEREE 11 Uhr, Spreestr. 3bþ., I Treppe, Zimmer Nr. 57. Offener Arrest mit An- geigev icht bis 17. “Januar 1895.

harlottenburg, den 28. Dezember 1894. Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

[57700]

Ueber das Vermögen des Vierhändlers Fried- rich Otto Scharfe hier (Berlinerstraße 44) wird heute, am 25. Dezember 1894, Vormittags §410 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Rathéauktionator Canzler hier, Pirnaischestraße 33, wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 21. Januar 1895 bei dem Gerichte anzumelden. Grste Gläubigerversammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin am 830, Januar 1895, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Januar 1895.

Königliches Amtsgericht zu Dresden. Abtheilung I b.

Bekannt gemacht durch: Sekretär Hahner, Gerichtsschreiber.

[57699]

Ueber das Vermögen des Schneiders und Kleider- händlers Paul Adam Tugendreih Spindler in Nöthuit wird heute, am 27. Dezember 1894, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr Privatauktionator Stolle hier, Gerichts- {traße 15, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 21. Januar 1895 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin am 30, Januar 1895, Vormittags D} Uhr. E Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Januar

Königliches Amtsgericht zu Dresden. Abth. 1b.

Bekannt gemacht durch: Sekretär Hahner, Gerichtsschreiber. [57693]

Veber das Vermögen des Schuhmachers Friedrich Wilhelm Julius Mahler hier (Sebnitzer- straße 47/49) wird heute, am 28. Dezember 1894, Mittags §1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Herr

wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 21. Januar 1895 bei dem Gerihte anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung sowie allgemeiner Prüfungtermin am 30, Jannar L895, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Januar 1895. Königliches Amtsgericht zu Dresden, Abtheilung 1b,

Bekannt gemacht durch:

Sekretär Hahner, Gerichtsschreiber.

[57741] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Hermanu Strack, Inhaber eines Herrengarderobegeschäftes zu Elberfeld, Mühlenstraße 33, ist Piaie am 28. Dezember 1894, Vormittags 11} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Flucht hierselbst ist zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 31. Ja- nuar 1895 bei dem Königlichen Amtsgerichte, Abtheilung VI, hierselbst anzumelden. Zur erften Gläubigerversammlung ist Termin bestimmt auf den 26. Januar 1895, Vormittags 10 Uhr, zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 9, Februar 1895, Vormittags 10 Uhr, im feligen Königlichen Amtsgerichtsgebäude, Königs- traße 71, Zimmer Nr. 27. Es ist offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis zum 22. Januar 1895.

Elberfeld, den. 28. Dezember 1894.

Zimmer, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. V1.

[57697] Koukursverfaghren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max Moses in Elbing in gleicher Firma ist durh Be- {luß des Königlichen Amtsgerichts zu Glbing heute, am 27. Dezember 1894, Vormittags 11F Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ift der Kaufmann Ludwig Wiedwald in Elbing. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 21. Januar 1399. Anmeldefrist bis zum 7. Februar 1895. Erste Gläu- bigerversammlung den 21. Jannar 1895, Vor- mittags 484 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 21. Februar 1895, Vormittags 10 Uhr.

Elbing, den 27. Dezember 1894.

Hoffmann,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[57895] Bekanntmachung. :

Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 27. Dezember 1894, Nachmittags 34 Uhr, auf Er- öffnung des Konkurses über das Vermögen der Gastwirth@wittwe Katharina Weyrauther in Fürth. Konkursveunwalter: Kaufmann Karl Kublan in Fürth. Erste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin am Samstag, den 26. Januar 1895, Vormittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 18. Die Forderungen sind bis Freitag, den 18. Januar 1895 eins{chließl. anzumelden. Dffener Arrest und Anzeigefrist bis Freitag, den 18. Januar 1895 einschließl.

Fürth, den 27. Dezember 1894. i

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts.

(L. 8) Hellerich, Kgl. Sekretär. [57893] Kais. Amtsgericht Gebweiler.

Ueber das Vermögen des Spezereihändlers Adolf Welte zu Bühl wurde am 27. Dezember 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konknrsverwalter Geschäftsagent Müller in Gebweiler. Offener Arrest, Anmelde- und Anzeigefrift bis 16. Februar 1895. Erste Gläubigerversammlung 26. Januar 1895, Vorm. 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin D. März 1895, Vorm. 10 Uhr.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts.

[57711] Vekanutmachung.

Ueber das Vermögen des Korbmachers Hubert Storms zu Laffeld wird heute, den 24. Dezember 1894, Nahmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Rechtsanwalt Meyer in Heinsberg ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arreft, An- zcige- und Anmeldefrist bis zum 12. Februar 1895. Erste Gläubigerversammlung am 21. Januar

1895, Vormittags 117 Uhr, im Sive des unterzeichneten Gerichts, Hochstraße 160, Zimmer

Rathsauktionator Canzler hier, Pirnaischestraße 33, |.

[57710]

daselbft.

[57733]

offnet.

[57726]

[597712]

[57902]

offnet.

[57742]

(57747]

[57743)

57730]

mit Anzei

bis 26. k.

5e

Nürnberg. Anzeigefrist bis 1. Februar 1895. versammlung: Montag, den 14. Januar 1895, Nachmittags 4 Uhr, und allgemeiner Prüfungs- termin: Montag, den £1. Februar 1895, Vor- mittags 9 Uhr, jedesmal im Zimmer Nr. 17 des hiesigen Justizgebäudes.

Nürnberg, den 28. Dezember 1894. Der geschäftäl. Gerichtsschreiber des K. Amts8gerichis:

(L. S.) Hader, Kgl. Ober-Sekretär.

Frist zur Anmeldung der Konkursfor*crüungen bis : Nr. 1. Al

zum 5. Februar 1895. Erste Gläubigerversammlung 1895, Sei Fn

: GERSEL den on

Veber das Vermögen des Klein Storms zu Laffeld wird heute, den 24. Dez 1894, Nachmittags 4 Ubr, eröffnet. Der Rechtsanwalt Meyer zu Heinsberg i zum Konkursverwalter ernannt. rest Anzeige- und Anmeldefrift bis zum 12. Februar 1895. Erite Gläubigerversammlung am y 1895, Vormittags 117 Uhr, im Sitzungssaale des unterzcihneten Amtsgerichts oige 160, Allgemeiner Prüfungstermin am

Zimmer Nr. 1. 1. März 1895, Vormittags 114 Uhr, eben-

Bekauntmachuu

ngstermin am L. Y

& 1UL Ube; eat 1 24. Dezember 1894, ;

iglihes Amtsgericht. IL.

Heinsberg, den 24. Dezember 1894.

Königliches Amtsgericht. [TL.

Konkursverfahreu.

Königliches Amtsgericht. VIIa.

Konkursverfahren.

7 Ur,

Königliches Amtsgericht. Abth. 6.

Ce

Vorurittags D3 Uhr. bis zum 25. Januar 1895 anzumelden. Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Januar 189%. QuakeubrücŒ, den 28. Dezember 1894. Gerichtsschreiberei Königlichen Aitsgerichis.

Brefser zu Bru zember 1894 der Konkurs eröffnet. und Anzeigefrist bis 1. Februar 1895. bis 1. Februar 1895.

Veber das Vermögen des Se besißers Hermann ron hier Konkurs eröffnet.

Notar Alexander

t

KFonknrôsverfahren.

(gez.) A. Gendre.

Bekanntmachung. (Auszug.)

Koukursverfahren

.

Koukursverfahreun.

r.

„6

Konklurst

Freyfoldt hier. bis 26. f. M. eir A E i Erfie Gläub

erwalter: Rec

Offener Ar

lung und allgemein Januar

leute chtsan

bändlers Joseph : ember

das Konkursverfahren

Offener A

21, Januar

Ueber das Vermögen des Cigarren- und Fahr- räderhändlers Walter Kittlig Firma Sitlis ŒÆ Bolle hier, Steindamm Rr. 50, ift am 27. De- zember 1894, Vormittags 104 Uhr, der Konkurs er- Verwalter ist der Kau Sackheimer Kirchenstraße Nr. 5. die Konkursforderungen bis zum 28. Februar 1895. Erste Gläubigerversammlung den 14. Januar E895, Vormittags 107 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 18. Prüfungstermin den AA eti la De age A Uhr, im Zimmer Nr. 18. ener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Januar 1895. ieigefri] Königsberg, den 27. Dezember 1894,

fmann Pfeiffer hier, Anmeldefrist

für

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Paul Herrmann in Firma P. Herrmann zu Magde- burg, Johannesbergstr. 4, ist am 27. Dezember 1894, Nachmittags öffnet und der verwalter: Kaufmann Wilh. Sch zeige- und Anmeldefrist bis 12. Februar r\te Gläubigerversammlung: 24. Januar 1895, Vormittags 1A Uhr. Prüfungstermin: 26, Fe- bruar 1895, Vormittags 11 Uhr.

Magdeburg, den 28. Vezember 1894.

der Konkurs er- offene Arrest erlassen. Konkurs- umann hier, An-

1895.

Reber das Vermögen des Fabrikarbeiters Jo- haun Ehret in Wegscheid wird heute, 27. Dezember 1894, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Geschäftsagent Jakob Müller in Masmünster wird zum Konkursverwalter ernannt. Die Anzeigefrist § 108 der K-O. is auf 22. Januar 1895, die erste Gläubigerversammlung auf Dienstag, den 22. Jauuar 1895, Vor- mittags 10 Uhr, der allgemeine Prüfungstermin auf Dienstag, den 5. Februar 1895, Vor- mittags 10 Uhr, im hiesigen Amtsgerichtslokale, und Endtermin zur Anmeldung von Konkursforde- rungen auf 26. Januar 1895 festgeseßt, sowie der offene Arrest erlassen.

Kaiserliches Amtsgeriht zu Masmünster. V.: Der 11. Ergänzungsrichter.

am

Beglaubigt: Bode, Gerichtsschreibez.

Das Kgl. Amtsgeriht Nürnberg hat am Donners- tag, den 27. Dezember 1894, Nachmittags 6 Uhr, über das Vermögen der verwittweten Schnitt- tvaarenhändlerin Nosa Motschmann in Nürnun- berg, Obhmfstraße Nr. 8, das Konkursverfahren ers Konkursverwalter: Rechtéanwalt Erhard in Anmeldefrist und offener Arrest mit Erste Gläubiger-

Ueber das Vermögen des Bierverlegers Hein- rich Lanfer zu Quakeubrück ist am 27. Dezember 1894, Nadmittags 72 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rehtêanwalt und Notar Frhr. v. Morsey- Picard zu Quakenbrück. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 4. Februar 1895, Konkursforderungen sind

Offener

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Josef ift dur Beschluß vom 24. De- Offener Arrest meldefrist Srste Gläubigerversammlung 14. Januar 1895, Vorm. 10 Uhr. PrüfungSe termin 11. Februar 1895, Vorm. 10 Uhr. Der Rechtsanwalt Busch hierselbst ist zum Konkurs« verwalter ernannt. : :

Königliches Amtsgericht zu Reklinghausen.

Ueber das Vermögen des Klempuermeifter& Bernhard Nedcrkorn zu Mehr if heute, am“ 97. Dezember 1894, Mittags 12 Uhr, das Kon« Fursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Mend Johann Vennemann zu Mehr. Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 20. Janu Erste Gläubigerversamm fung8termin e nb den 28, Vormittags 10 U Königliches Amtsgericht zu Rees.

Mi