1913 / 259 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s weite Beilage „Wien, 31. Oktober. (W. T. B.) Nach dem statistishen Aus- * B. Erze: 1) Robspat 131,00, 2) Gersösteter Spateisenstein 190,00 Wetterbericht 1:N ber 1913, V 9{ u | D J | weis des Handelsministeriums über den Außenhandel des öster- | 3) Noteisenstein Nassau, 50% Eisen 14500. Q. Rohbeise : Cte S : R ¿ ; D 1d N j 5 i D n j ; j : S zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

reicis<-unaaris<en ollgébiets betrug im September | 1) Spiegeleisen 1a 10—12% Mangan ab Skt 82 9 i [T die Einfuhr 259 6, die Ausfuhr 242,3 Millionen Kronen, demnah | strahliges Qualitätsz - Wiiddelrobeiten : l a. rheintG 'weffälifde Name der 2 Wind- Witterungs- 5 | rihtung, | verlauf : R d : Wetter ber Teftun 2 D Berlin, Sonnabend, den 1. November 19153.

8,7 Millionen weniger bezw. 92 Millionen Kronen mehr als im | Marken 69 00, b. Siegerländer 69,00, 3) Stahleisen: ab Sieger- | »| Wind- | 24 Stunden a G e

te

t

Barometerstand auf 0°, Meeres niveau u. Shwere in Celsius aederj<hziag ta | vom Abend

Barometerfiand

). Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften.

W = 6 ß Q entli er An et cer - Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. + 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung,

_ S 44 120 9. Bankauswen]e.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 „4, ). Verschiedene Bekanntmahungen.

S

Temperatur

Vorjahre. Während der Monate Januar bis September betrug die | land 72—73, ab Nheinland-W 74—7 B ges)

is Se i 2—73, -Westfalen 74—75, 4 8 B | Beobachtungé-

Einfuhr 2474 5, die Ausfuhr 20144 Millionen Kronen, demnach | eisen $1,50, 5) inr adgah anten O S station x

176,3 Millionen weniger bezw. 60,7 Millionen mebr als im Vor- eisen, Luxemburger Qualität, ab Luxemburg —,—, 7) Luxem- Es Unte

jahre. Das Paíssivum der Handelsbilanz in den Monaten Januar | burger Gießereicisen Nr. 111 ab Wxembura 63—65, 8) deutsches ' Aufaebote, Beine

in crtember beträgt demna< 460,1 Millionen Kronen gegen 697,1 | Gießereieisen Nr. 1 00D; 9) bo. Nr. 111 74,50, 10) do. Hämatit S n illionen im Vorjahre. 81,50, 11) englisches Gießeretroheisen Nr. IIT ab Rubrort —,— Dorn _|_7 SO _ Nebel __

x New York, 31. Oktober. (W. T. B.) Der Wert der in | 12) englishes Hämatit —.—. D. Stabeisen: Gewöhnlitez | Keitum __| 761,8 |[SSO 3\Dunst

er vergangenen Woche eingeführten Waren betrug 21630000 | Stabeisen, aus Flußeisen 95 00—98 00, do. aus Schweißeisen 138 bis | Hamburg : ¡OSO 4/Dunst

Dollar gegen 19 870 000 Dollar in der Vorwothe; davon für Stoffe | 141. Flußstabeisenpreise, Frahtbasis Oberhausen, mit 10/4. | Swinemünde | 7643 |SO Net

3 702 000 Dollar gegen 3 254 000 Dollar in der Vorwoche. E. Bandeisen: Bandeisen aus Flußeisen 117,50—129 50. N R P 2 a 2ER

New York, 31. Oktober. (W. T. B.) In der vergangenen | F. Bleche: 1) Grobble<he aus Flußeisen 100,00 —105,00, 9) Kefssel- Neufahrwafer| 76: 5 (SSW 2\bede>t Woche wurden 1 028 000 Dollar Gold und 344000 Dollar Silber | blehe aus Flußeisen 110,00—115 00, 3) Feinblee 117 50-—122 50. | Memel 64,1 (SW 2Megen | 10 Sugeführt; ausgeführt wurde kein Gold, aber 79 600 Dollar | (G. Draht: Flußeifenwalzdraht 117,50. Marktbericht: | Äachen 760,5 SSW 2 Regen |

in 45 Bre

l ) q T4 5 ( | 2. Aufgebote, BVerlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 769) ziemli beiter Bi E S Verpachtungen, Berdingungen 2c. La R ti adt Ea dez 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren 760| meist bewöltt S2 B R Tre E e 9. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

__1 Stufenwerten *)

O Pik o

|

| J 00 D 0!

|

762) meist bewölfkt A N e E Étrafgescibu@s \ s 88 356, 360 d den Inhaber eines Papi ine Lt s S f 760 me aft - TrargeleBous Jowie Der 33 920, 300 Der | an den Snhaver etnes Papiers etne Leistung | Vormittags 11 Uhr, vor d inter- | Rubr. TIT Nr. t teile R E E E Z 1) Untersuchungssachen. Militär1trafgerihtsordnung der Beschuldigte | zu bewirken, insbesondere neue Zinsscheine | zeichneten Gericht E io “s 3 Óeshwisler Marin 4 s pn E E had hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. oder Grneuerungssceine auszugeben. termine seine Rechte anzumelden und die | Dorothea Sagischewski, i hinterlegt am Kobleu! wob E mate Eisenmarkt etwas Befkite | E 764Nachts Nieders! L Steckbrief. : P aUnoure, den 28. 10. 13. Sondershausen, den 23. Dftober 1913. | Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die | 8. Februar 1882 dur den Rechtsanwalt Bombay, 31. Oktober. (W. T. B.) Die Bank of Bombay | Nächste Börse für Wertpaviere am Dienstag, den 4. November 1913. E _762,9 |[SSD ö\wolkig |_ (63 Sale x Segen en M 24 91 in Bernds- Gericht der 19. Division. Fürstlihes Amtsgericht. 1. Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen | Aste>er in Goldap, da Stand, Gewerbe hat den Minimalditkontsaß von 6 auf 5 9/6 herabgeseßt. *) Gültig bis 31. Dezember 1913. : : E _764,8 S 2\wolkig _2 ¡763Borm. Niedersch!. ah 'Dchcerten Künzelsau, | [71041] Fahnenfluchtserklärung. [70783] e j , und Wohnort sowie etwaige Rechtsnach- Dresden 765,9 S 2halbbed. 8| 1 764| ziemli beiter Ne, 122 cubarbebehen n Gu, Negt. | In der Untersuhungsfahe gegen den | Kgl. Amtsgericht Stuttgart Stadt. | Thal, den 25. Oktober 1919. solger der 3 Gläubiger unbefannt sind. M : Breslau 767,1 SO 2 Nebel 6/4 765 Nachm. Niederschl. Kontrolle des Landwehrbezirks Mergents L None R O E E a9 Ae i vas ibefaloiten nad d 108 Mee Grube Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof in | „x, Magdeburg, 1 November. (W. T. B) Zu >erberi<t. Korn- | Bromberg | 766,2 S 1 Nebel 9 3 [763/Nachts Nieders<l. heim Act Aleviel, woler N vet: | Love UN VELT TANOEIRGI N, NantMtuhe, | Mus Antrag 2) ves Oito Welte, fr. [6766] ordnung eingetragen auf Buttkuhnen 37 Friedri<sfelde. Rindermarkt am Freitag, den | Wer 8 Grad ohne Sa>k 9,10—9,174. Nachprodukte 75 Grad o. S. ——— 1 —————— ————— borgen bält, ist die Untersuch x wegen Fahnenflu<t, wird auf Grund der | Direktors der Schweiz. Kreditaustalt in| Das Amtsgerißt Bremen hat am |: H COTgeTageT Y 31. Oktober 1913, ' 7,40—7 50. Stimmung: Ruhig. Brotraffin. T obne Faß 19 372—19 621 Metz _761,8 |S 3|Negen 11/0 764) meist bewöôlkt Tab i 5 cht s "Di u O wegen | 88 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<s sowie | Basel, nun in St. Moriß-Bad (Schweiz), | 18. September 1912 folgendes Aufgebot bt. 111 Nr. 1b ür Ferbinany Jos Auftrieb: 1561 Stü Rindvieb, 276 Stü> Kälber. Kristallzuder 1 mit Sa> —,—, Gem. Raffinade m. S 19,124 —19/371, Frankfurt, M.| 763,3 |Windst. Dunst __8/0 764 ziemlich heiter _ bängt, Friedri A L N E der $$ 356, 360 der Militärstrafgerihts- | 2) des Emil Heinrih Schwehr, Privatiers | erlassen: „Auf Antrag “des Brinküters Met pom Königl. Amtsgericht Goldap ; Mil{kühe e Ee s Gem. Melis 1 mit Sa> 18 621—18.873, Stimmung: Still. | Karlsruhe, B. ziemli deter befehle feine Folge geleistet und befindet fabnenddtis M hierdur< für die Metern ite L S as Johann Timmermann in Bergedorf wird A "280 A bai des Arbeiters - 1 V 4 _ L ) s res. 9 Ô E: FEnhaher ho8 am 99 2A A. 2,0 o A. Ti I Fugodhsen E [ 9. Zemmer und | der unbekannte Inhaber des azu 22. April | Eduard Krause; hinterlegt von der Königl.

E

Di ol olo ole

Cm

pk b

[jj m

f l [

Sa pm I

| Goll

|

|

D

dD!

Ce

C0

|

O e I E E E E on I |— L « p M e Stag R ? 105 Ka: |_763 9 Windst. bede>t 6| 0 764] ziemlth vetler zu@er I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: November | Fen | 766 6 |S He So TRC Se ecenb fidites ih vermutli<h in E ; Nebi E 24 * 929 Gd., 9,60 Br., Dezember 9.60 Gd.,, 9,65 Br., Januar- München E E 1 heiter 9 0 bborwiegend_ beiter ao Mesae iele E O Karlsruhe, den 29. 10. 1913. Nebinger in Stuttgart, ist das Auf-|1882 mit einer Einlage von 46 120,— Eisenbabnbetrtebska} Köni Jungpteh O März 975 Gd, 9,80 Br. Mai 9,971 Gb. 10,00 Br, “August Zugspige 932,9 SW bheiter | —1| 0 9633| ziemli heiter ester in Arbeit stand. Es wird ersucht Gericht der 28. Pivision. gebotöverfahren zum Zwed>e der Kraftlos: | auf den Namen Ioh. Timmenmann er- | 5g der Aufenthalt des Grey ituoers Len Jungvieh «. « „» « +39 174 Gd., 10,20 Br., Oktober-Dezember 9,873 Gd., 9,90 Br. | | /ilhelmshay. im Auf teih8gebiet ihn zu | [7104 ä 16, N h: ail E Verlauf des Marktes: Langsames Geschäft; verbleibt Ueberstand, | Nuhig. S E S Stornoway | 750,0 |[SW 3hhalbbed.| 6|/ U ae beim Aufenthalt Im Reichsgebiet ihn zu | [71042] Fahn GUTHQUSEET fürung. -,|den Inhaber lautenden Pfandbriefs der | Guthaben von 4 267,45 nahwei'enden Ein- 5,65 7 h A i 5 : : 0 S jalb b ee verhaften und in die Militärarrestanstalt | Der Matrose Paul Friedri<h August | Kürttemb. Hyvothekenbanf f i T. 8 Mr 15909 ter Noon Ee par, i, | C 9,65 G Streitmasse, hinterlfgt von Es wurden gezahlt für: : n, 31. Dktober. (W. T. B.) Rüböl loko 70,00, für (Kie) in Ulm a. D. oder an die nächste Militär- | Anders der 1. Komp. 1. Matrosendivision, | Fremd. Dypokhelenbank in Stuttgart, | legebuches Nr. 15 909 der Neuen Eparkasse in | em Gerihtsvollzicher Gruber, Gold LQ nag iltühe und hochtragende Kühe: lit S z | Malin Head | 7528 |SW Zhheitcr 6| 2 [752| meist bewölkt behêrde zum Weitertrausport hierher ab- | geb. 23. 4. 1892 zu Ermliß, wird gemäß | Ll A eit s Q14 über #1000, | Bremen hiermit aufgefordert, spätestens in | am 16. August 1882 zufolge Vfg, des E R Por S v E Dad BOmals Stetig T ur L zuliefern. den S 69, 70 M. -Sk-G.-B. und | hen Zinsterminen 1. Januar und 1. Juli | 1914 Nachri qas n 6; April | Königl. Amtsgerichts Goldap in Sachen ITT. Qualität E 360420 h Stetig Bai ate Sehr cil” Veran mibbline E Valentia | 754,6 |D halbbed.| d‘ 755) meist berwvsllt Ulm, den 29. Oktober 1913. ZS 396, 960 MuSt.-G.-D. sür fahnen- | und verzinslich ¿u 3E0h0 " atte ien, im Geri Vi rif t fn Shwiderski c/s Radtke O 301/92 A . . o o. . s a ° . ° L E o * . A s —- R » M7 c 4 97 Ini T er 7 e c s E B E L Ler E 1 S 4j e l, »tmme 2 A7 Topf 0 C s e 5 IV. Qualität . O 200360 7 Hamburg, 1. November, Vormittags 10 Uhr, (W. T. B.) | Say ü A L E R L ouoler 1918, worden, Aufgebotstermin ift bestimmt auf | Nr. 79, ftattfindenden Aufgebotötermine | Spezial i her ce Bronasden Ausgesuhte Kühe über Notiz. Mea Rubig: ura Wenrobiuder e » Produkt Basis czuy | 4 halb bed. 12/2 S REuS [71036] Oeffentlithe Zustellung. Gericht I. Marineinspektion. ami g Ube gra ntra Es hem Zer per e das be- Zwangsversteigerungssache Stretschen 17. Tragende Färsen : 0 f nce, frei an Bord Hamburg, für i; (Casse TEOfBeTED, O 1122 Leads: E TTEISEA P E P 2 Me, 1 Pre Berthlösneben- | zeichnete Cinlegebuh vorzulegen, widrigen- | Finterleg Könial. Amtsaeri ; Out E A s N e 380—470 M November 9,57L, e Dezember 9,624, für Januar-März 9,75, für Mai | Aberdeen 53,9 |[SSW 3 heiter 752| meist bewölkt Auf den A ber “Großbenealitben (71043] Fahnenufluchtserklärung gebäude, Ulrichftr. 10, 11. Sto, Zimmer 14. | falls lepteres für kraftlos erklärt werden A S 2 8d O E 11. Qualität 9,97&, für August 10,177, für Oktober-Dezember —,—. | G Staatsanwaltschaft wird gegen Ste wegen und Beschlagnahmeverfügung. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, | wird.“ e. S A N AgdeDuUrg der Beschuldigung, von einer auf die Fran- | In der Untersuhungssahe gegen den [pätestens in dem Aufgebotstermine seine| Bremen, den 22. September 1913. L re 1886 find bereis H Arbeitssoldaten II. Klasse der Landwehr | Hechte anzumelden und die Urkunde vor-| Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : N 108,73 A nebst 25 #4 Zinsen

Aus esudite Färsen üb Notiz, SOODOO e Hamburg, 1. November, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. 561 |€ 9 60 N meist bewdlft Ausg e Färsen Uber olz. (W. T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos für | T A E PardSchl) zisfa Tomaczak aus Gozd lautenden Arbeiter- | © inri idrigenfalls f i Zugochfen. L Dezember 554 Gd., für März 56} Gd., für Mai 575 Gd., für 11ER 9 a beo E: legitimatlonsfarte Gebrau< gemacht zu | Heinrich Fuhrmann aus dem Landw.- | zulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklä- W eit\<. Barkowskif A - à Zentner Lebendgewicht September 58 Gd. 2 ' ( __|_ 759,1 |[SW 2\wolkig | 10| 3 [756,Vorm, Nieders<{l. baben, indem Sis Ansang-Auacft 1013 ia Bez. Forbach, wegen Fahnenflucht, wird auf | rung erfolgen würde. o i E E Jarrows ische Gehaltsabzugsmasse; hinter- I. Qualität I1I. Qualität London, 31. Oktober. (W. T. B. Nübenrohzu>er 8809%/ i 7 i | | (Mülhaus., Kis.) Hof Sanzow auf Grund Vleser Karte in Grund der $$ 69 ff. des Militärstrafgeseg-| Stuttgart, den 29. Oktober 1913. [70585] Aufgebot. A In Königl. Amtsgericht Gumbinnen a. es Frankenvleh, Schetn- Oftobër 9 15. 75 d, Wert, flau. avazu>ker 9600/4 prompt Ile d’Aix 50,4 |WNLB 2 Regen 13| 6 [760] ziemli heiter Arbeit traten und {G für Franziska bus sowie der $8 356, 360 der Militär- Der Gerichtsschreiber V olk. A Der Bergmann Carl Scharpey in f Verteilinia bec Nati Nachlaßsache, da i Spei L Weile 4 ; T Hi 4 Anovt 1m S é T j tf Thristiganiraß A Z 2E Ie: att n E E e h 6 10h. 107 B. nom., ruhig. S | f | (Friedrichsbaf.) Tomaczak ausgaben, Uebertretung gegen A der Beschuldigte hier- [70765] Zahlungssperre. Ee E 13h, >bat das ftaktaefunden Lat 2 T E agd ENE E e London, 31. Oktober. (W. T. B.) (Shluß.) Standard- | Sk. Mathieu 4 [WSW 3 [wolkig | 13} 3 |760,yorwiegend heiter S 363 ? Str.-G.-B,, wofür als Beweis | dUur< für fahnenflühhtig erklärt und sein | (sg is O T CE 1% ap, | Zufgebot des Sparbuhs Nr. 2790 der |' unden Val 9. I 2 c. Súddeutshes Sche>vieh , Kupfer matt, 733, 3 Monat 713 F Bamberg) mittel bezeichnet is: Geständnis und | im Deutschen Reiche befindli<hes Vermögen | 1 L O n S 09° | Sparkasse der Bürgermeistereien Vier- e M D aus dem Natlaß der Simmenthaler, Bayreuther D954 S Liverpool, 31 DEtoh I | DAmbDerg M LLLOE L L ILMN E bs C1 L 1! nit Beschlag beleat ) )anden geTommenen uldver]<retbung | auagrtieren, Camv d Hörst iber | am 16. November 1880 zu St. Peterss ' C DATTDE v / v , 91, er, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten. | Grisnez E Ae Zeugnis des Gutspächters Koellmann in | mt Deshlag vetegk. Ut, © Nr: 2949928 über 1000 M der 2 TeIt e An Und Ergen er Le) :rstorb 8 Til Betti Jungvieh zur Mast: W. T: D) Baumwolle. Umsaß 10 000 Ballen, davon Ür E 4 > E a AS J —— Hof Ganzow eine Geldstraf von 5 Ab Saarbrücken, den 28. 10. 1913. Veeuif z 2 Ponsólt E SL 0 t L r dn 110,00 M beantragt. Ver Inhaber der e er On E aus Tilsit gebürtigen Bullen, Stiere und Färsen . . 41—44 A 38—40 4. Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Nuhig. dmerikanishe Bie i E N S (fünf Mark), und für den Fall, daß die- Gericht 31. Division. : 9% Sleiatale ine 1899 G A E E aufge en lPlteitens i Renterungeprafidenten in Gui N Sn 9,4 SSO 2 Nebel |_ 11/2 762) S selbe nit beigetrieben werden kann, eine | [71044] Verfügung. Tierarzt Mesewinkel in Deutsh Krone RGE 11 Uhr E n S 2. Januar 1882, da Erben und sonstige SSOD Haftstrafe von 1 (einem) Tag für je| Die Fahnenfluhtserklärung gegen den | beantragt worden. Gemäß 88 1019, 1020 | neten Geriht anberaumten Aufgebots Angehörige der Verstorbenen nicht er-

erklärung des abhanden gekommenen, auf | öffne id ge värtig eins! Zinsen et 1e S AAS C g en, auf | offneten und gegenwärtig eins<!. Zinsen ein bekannt ist, am 4. Mai 1882.

; 5 iddling Lieferungen: Stetig. N ber- 24 Augs esuGle Polier tor Noti, middling gen tetig ovember-Dezember 7,24, De- ——————— A —— —————— gesuchte Posi ber Notiz C O R E iner 7,19, Februar-März 7,19, März- 760,2 |SSO 1|Dunst | 9/0 [761] : ril 7,18, Avril¿Mai - 7,18, Mai-Suni 717, Juni-Sull 714 E E 2,90 A festgeseßt. Zugleih werden Ihnen | Inf. 2. Kl. Karl Reifi S LDLS Z.-P.-O. wird der Ausstellerin, der Köni i i ó : U O r A4 E A) V E E S 8 legen | T4 Dau, D Ug Es Nf. att t Ie fs Ar “a cifinger, 5. lo, Inf.- ZeP.D- S S udnel tein Sri ge ine \ N : di E Seis ues (Am tliGer Marktberiwt vom Magerviehhof in | Moser" ust Eevienber f. Sffiztelle | Thrisilansunb 752.5 Wini walfig (19-0 4) B ace e Ae 0D, aoge rieen iem Neichsangeigee ( den Stanis ulbenvorwaliung zu Vern, | Urkunde vorzulegen, widrigenfalls, die | 0, 6; 11,17 e, derrentos ayfgefundenes riedr elde, ochenberi V O E g CTmarttl r e g En, can good din. (D) DD, Tow - L ;|— S) v - Dieser Strafbefehl wir ollitre>var, | Nr. 211 v. 6. 9. 1913 unter Ziffer 53 112, | verboten, an den Inhaber des Papiers eine SerfTZr E A Geld bezw. Erlös aus für die Zelt vom 24. Oktober bis 30. Oktober 1913. middling 7,41, do, middling 7,63, do. good middling 7,75, Skudenes B: SW 6 wolkig E wenn Sie nit binnen einer Woche nah | wird zurückgenommen. Leistung zu bewirken, insbesondere neue V B E E aer herrenlos aufgefundenen Gegenstände; Frische Zufuhren: do. fuliy good middling 7,83, do. middling fair 8,05, Pernam { Vards 9,1 |(SW_ 2bede>t 2/ 0 754 der Zustellung bei dem unterzeihneten| Augsêburg. 30. 10. 1913. Zinsscheine oder einen Erneuerungs\chein | Rheinb den 23. Oktober 191: hinterlegt von der Kaiserlichen Ob st- ride j h : E fair 781, do. good fair 808 Céata fair 7,76, do. good fair 8,23, | Skagen 760,8 |WSW 4woltig 01 758 RENO Gericht _s<hrifilih oder zum Protokoll K. B. Gericht der 2. Division. auszugeben. Das Verbot findet auf den E “ontiliches “imts, idi La direktion in Gumbinnen am 1 Mat 1889. n-Sonn- Mon- Diens- « Donners- Sgyptian brown fair 9,55, do. do. good fair 10,00, do. brown fully Hanstholm 760,0 |S wolkig O E Zl S S c Hi [71045] Verfügung. he Sas s aro | T T | ini See u R E S V | —— ie Seldstraje und die unten berechneten : ; O 1019 «wendung. [66312] Aufgeb Gottlieb K itw Î Gi Sri ( L: D A C 3 j t N E j ) | ufgebot. otilte arÞper 8 0 [761 Kosten sind an die hiesige Gerichtskasse | e „unterm 24. 2. 1913 gegen den | Berlin, den 28. Oktober 1913. ‘Der Agent Th. A Noa, Berlin, S&aiv- | b. Abomeit aus L Stb binnen etner Woche nah dem Eintritt d Musleller d V L'A Gustav Adolf! Sia e E e on e O "1889 tur E : 759 binu E E Cr] Steiger aus betr Saibis, Bez, Donau |: SBglide AmtsgeriGt Berlin-Mitte. siraße 2 vertreten durch die Rechts- L August 1882; dur Urteil des Königl. 4 : j 5 2|wol 71 T 756 : Vollstre>b: vet Vermeid BDWwAngs- | F Pi A Ann for E Abteilung 154. inroâlte Dr. Conrad Mendel Amtsgeri : i E S Ee O E E ne l Me E Bbalmunte teot i | E E ea T L ——— volltrecung zu zahlen. Bei der Zadlung ist | esingen ergangene Fahnenfludhtserklärung d Afrabam, zu Berlin W- 8, Zigersir. 10, | ember 1879 ift die Altsierfeou Louise esamtauftrieb: 96 400 Gänse, 9500 (& i o. fully good 62, do. fine 61 . G. Oomra Nr. ata ai dad a dr reden o Mt E E a (f 1 AOA dieser Strafbefehl vorzulegen oder dur pes ; S 10 : "Oi at das Auf es von Sosef Eschler | i 2 änse, 9500 Enten g ! Ae O8 Me 000d Gli | Wiaby 761,6 |WSW 2|bede>t | 10| 1 [757] - Angabe Ihres Namens und der Gesgäfts: Karl8ruhe, den 28. 10. 1913, Hinterlegungsscheinaufgebot. hat das Aufgebot des von Josef Eschler | Kalcher, geb. Eke, früher vereh. Fröhlich, (61,6 G 10 L A E Än A - 2 Gericht der 28. Division. Der vom 9. Juni 1911 datierte Hinter- zu Verlin-Schöneberg, Katser Friedrich- (s Gr. Daßgen verurteilt, über die für x d straße 4, am 2. Juli 1913 ausgestellten, | ihren verstorbenen Sohn Johann Gottlieb

Verlauf des Marktes: Langsames Geschäft; Markt wurde nicht do. Nr. 1 fully GODD O16 Doe Nr, L fine 616, M: G. Séeinde fully | S aaa Ea Det Ane L immer geräumt. good 952, do fine 6, M. G. Bengal good 52, do. do. fine 6, Karlstad 7598 [WSW 2 [heiter 8| 0 |758| e nummer genau zu bezeihnen.

Es wurde gezahlt für das Stü: Madras Tinnevelly good 7. Nrcbange S G 9 : O e jangel (59,8 |S 2\bededt x r 9 r 9 SY) 4 BLE ; S L Et: | mre | e Er | E R R a. fleine Gänse. . 3502370 M Manchester, 31. Oktober. (W. T. B) 20r Water twist Petersburg 760,2 S 1 Nebel

Freitag i / : /

abend tag tag tag woh tag good fair 10,25, do. brown good 10,75, eru rougkt | s i ; - Stü >: fair 9,00, do. rough good 9,25, do. rough fine E E Kopenhagen _763,2 WSW 2 Nebel Jule. A 12100 15400 5300 18700 13000 14300 17600 rough fair 7,10, do. moder. rough good fair 8,10, do. moder. rough | Stockholm 759,2 (WSW? bededt | S] 1 [759] es «os A200 oJU0? 9300 600 ood 8,90, do. smooth fair 8,22, do \mooth good fair 8,37, Hernösand 794,8 |S

( j

E Gadebus n 29. Oktober 1913. L : i legungéscein, lautend über die auf den | j j L 1 adebus<, der ftober 1913 I E | Namen des Herrn Johannes Franzen | Ln dem Landwirt Carl Unterlauf zu | Fröhlich im Grundbu<h Gr. Daten Bl. 6

] 0/0 |766| S evu Z IDeT, A Großherzoglihes Amtsgericht.

6/0 761) Sefieuaooriees i in St. Albrecht ausgestellte Police 252 661 | Shöneiche b. Friedrichshagen afzeptierten, | Abt. 111 Nr. 4 und 5 eingetragenen For- lac -—-—— ——————-—— L b g . L 4 S ¿ 7 1 S E E \ 4 2/0 c 8 » 0 r _ d S E h) Gebühr für den Stras 2) Aufgebote, Verlust: u, [i uad Augige des Vesideies n Bert fla am 2 Ditober 1915, iber 3000 4 [37 Lie. 2 Sqr, Df gon Sb 8 0 [766] R befehl ($ 63 des Ge- S 4 Df Ge O I gena er beaufant Der Ube bee von 45 e nebst s nf y c. Put ( 73ER Tor ——————————— rihtsfostengeseßes) . 1 A S Gundjachen, Zustellungen gemeinen Versicherungsbedingungen mit dem beantragt. Der Bnhaber der Urkunde von 49 e nebst 50/a Zinsen vom 1. Ja- E I i yN ] C | 766,8 |[SW 1 |bede>t 71 0 [767] _TIMLSTO Nomesek beant abt, d wird aufgefordert, spätestens in dem auf | nuar 1872 Iös<hung-fähig zu quittieren d. Huhn (junges) . —_—— 36 r Warpcops (Wellington) 122, 60r Cops für Nähzwirn | e 5255 ————-————— 2 Va S 10, Demerten vetannt gema<ht, daß na d 7. Mai S ; s 2 L S x E altes) A (Hollands) 214, 80 r Cops für Nähzwirn (Hollands) 25, 100 r Cops | Warschau | 767,2 /SW_ 1/bede>t | 11/0 764 zusammen T0 u. dergl. fruGtlofem Ablaufe einer Frist von drei | »'Upe, vor dem unterzeiHneten Geriht, | pensatlor bis auf 7 90 ca E V ' L E I O O E E VDY Di f Ee L MWammen Le 10S e a n Erscei teseg | 2 Uhr, vo n hneten Gericht, | Þensatton bis auf 7 M etilgt. für Nähzwirn (Hollands) 312, 120r Cops für Nähzwirn (B u. J) 364, [770,1 (SO 1Usbede>t | A1 779 E An die Schnitterin Antonie Kaprzak, | [70771] Zwangsversteigerun E x < S ra dieses Zimmer 35, anberaumten Aufgebotstermine| e. 11,65 6 hberrenlos aufge P L oos Av (Roh) 168, | 767,4 D lNevel 8/3 [767 Vorm. Nieder|chl. zuleßt in Hof Ganzow bei Gadebush| Im Wege E A o ltreRing \foll ¡ûr fraftlos Lrklärt A L Ciollo Peg feine Nehte anzumelden und die Urkunde | Geld bezw. Erlös aus dem Verkauf r 125 Vards ( 44/3. Tendenz: Nuhig. 682 U S R a Me i. M Ît. 1 f D N : ; E Le q “1 N "idrigenfalls die Kraitloserfl4 df THZ Kur3berichte von auswärtigen Fondsmärkten. Glasgow, 31. Oktober, (W. T. B). ‘(Schluß Nobeisen | (68,2 ¡D l Nebel | 4/3 [766 Vorm. Niederschl. i. Dé, 3. Zt. unbefannten Aufenthalts. das inBerlin, Senefelderstraße 19, belegene, | selben etn neuer Hinterlegungs\chein aus- E Kraftloserklä- | herrenlos aufgefundener Gegenstände; Hamburg, 31. Oktober. (W. T. B.) Gold in Barren das | Middlesbrough warrants matt, 51/2 i | 766,4 [N Lheiter | 10/0 [766 EA [71037] im Grundbuche vom Scönhausertorbezirk | gefertigt werden wird. Cor eni, ven E Ras E a E Kaiserliche Dberpost- 4 s As ° V T L 2 A i j É T R E O fes D as G6 Ny 987 L 1 i LEL 0 tak 9 E ¿S »e 919 ) F f 128 Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in Barren das Kilogramm _, Glasgow, 31. Oftober. (W. T. B.) Die Vorräte von | Lorenz |_767,4 SOV 2\wolkenl.| 9/0 [767 Der Stadthauptkassenrendant Wilhelm | Zand 2 T latt E 2894 zur Zeit der | Verliu, den 30. Vltober 1913. Königliches Amtsgericht 7 17 0 A De O d U 82,00 Br., 81,50 Gd. Middlesbrough-Noheisen in den Stores belaufen si< quf | Cagliari O G S O A Mudloff aus Delins{< ist na< größeren Wiutragung des Beritetgerung8permerls R Friedrich Wilhelm E s C N S i des Sustiirats Sainl g l T rben , Wien, 1. November. (W. T. B.) Katholischen Feiertags wegen | 198 320 k gegen 164 880 t in der Vorwoche. Thorébavn 726 Cb E D Unterschlagungen bet den dortigen städtishen | U! Len “tamen des Kaufmanns Gustav Lebenéversicherungé-Aktiengesellschaft. [70764] Aufgebot. Ï Aufgebotssache A a tishkea Bl 4 keine Börse. p „Paris, 31, Oftober. (W. T. B.) (S<hluß.) Rohzud>er Sai —F; E E A ———————— Kassen am 6. Oktober 1913 flüchtig ge- Kretschmer zu erlin-Lichtenberg, Ostbahn- Die Direktion. Der Kausmann Vtto Junkers zu Cöln des Amtsgerichts Gu bin aas a L London, 31. Oktober. (W. T. B.) (Shluß.) 2X9/ Ena- stetig, 88 9/9 neue Kondition 981 —9281, Weißer Zu>er stetig, Seyotnord | 149,» SW Swoltiy | 4 —l! a E E worden. Er ist am 5. September 1876 zu Ilrae v, eingetragene Grundstü, das nah [71048] hat das Aufgebot des am 28. Februar cat a ie Aus Gutib auen urs BUSE lishe Konsols 72/6, Silber prompt 272, 2 Monate 273, | Nr. 3 für 100 kg für Oktober 3414, für November 312, für Januar- | Kügenwalder- | | A Jüterbog geboren und wird, wie folgt, | Lm Kataster als A>er bezeichnet ist, am Die Versicherungs\heine Nr. 25 705, | 1913 von Wilh. Bu> zu Duisburg aus- beaber 1h M E Al T 9. “R bletbt die Börse gesch!ossen. E für No 327, _ munde [SSW 5 Regen 93 [762 anbalt. Nieders. beschrieben: Alter: 37 Jahre, Statur: G u: dur S t E 30776. 44404, 45296 45 297, 87 589 | gestellten und „am e ger fällig |* D A 7740 « nebst 19,33 6 Zinsen aris, 31. Oktober. (W. T. B) (Schluß.) 39% Franz. Vcorgen ges<lossen. Gr. Yarmouth| S Mal beo O \{<lank, Größe: 1 m 68 cm, Haare: | , a2 Unrerzeicqnere Ve- 7148984 36 626B und deb Hinter, [ dewesenen Wechsels über 101,05 #6, der er M Rente 87,30. O 4 Bon Amsterdam, 31. Oktober. (W. T. B.) Java-Kaffee good e arquis 0 E blond kurz geschnitten vors etwas höher rit an der Gerichtsstelle Neue auth L Nr, 78 060 A ¿A auf Chr. Penders zu Duisburg gezogen fa pap) e in der Michael Pleikies- Madrid, 31. Oktob 3; ordinary 45. B inn 1104 Kraïfau __| 769,2 |Windst. [Nebel | 6/0 [765] meist bewölkt Hirte d E: Uet» karg | Friedrihstr. 13—14, TIT.Stodwerk, Zimmer | {2 eie Zu Fl, [O A Und angev- | nd von diesem alzeptiert w he. | ben Subha|tationssahe von Barsdehnen adrid, 3L. Dktober. (W. T. B.) Wesel auf Parts 106,00. O: an cazunn ge E : EERES S O A E - Augen: grau, Zähne: defekt, Bart: bart- Nr. 113—115, versteigert wérden. Das lih abhanden gekommen. Sofern inner- n I deptlier war, e Nr D (R O e Amtsgerichts Lissabon, 31. Oktober. (W. T. B.) Goldagio 18. / Antwerpen, 2 L, (V D. B) Veirofeum. | E _mt Ï los, Gesicht: s{<mal, Gesichtsfarbe: blaß, | 7" ‘45 qn aroße Gr dst Parrello | halb eines Monats, vom Tage dieses antragt. Ver Inhaber der Urkunde wird | S -pdekrug); binterlegt dur Rechisanwalt New York, 31. Oktober. (W. T. B.) (S{hluß.) Zu Beginn | Raffiniertes Type weiß loko 24} bez. Br., do. für Oktober 242 Br. | Hermannst ,2 |[SSO 1\wolkenl.| abgelebt, Sprache: beuts<. Besondere | 4,2 #2 qm große Srundilud, Parzelle | i ufrufs ab ‘ednet, Ansprüche bei uns | Afgefordert, spätestens in dem auf den | S&51 iy : der heutigen Börse war die Stimmung gedrüd>t, da die Auéweise do. für November 25 Br., do. für Dezember 252 Br. Fest. | Triest T7073 SintiE woll T O Verla EE Kennzeichen: trägt Klemmer. Leßte be- | Nr. 2296/1 des Kartenblatts 31 der Ge- At ans mae Ras) pi ftellen wir | 5. Juni 1914, Mittags 12S Uhr, A N Veydefrug, da gegen das Liquidat verschiedener Eisenbahnen, dic unbefriedigende Geldmarktlage und die | Schmalz für Oktober —. ) N Meytjiab | 74 5 [E as Ie | 7 E JETEE fannte Kleidung: dunkelgrüner Filzhut, | Markung Berlin, hat ae E Grundsteuer- Geinth & 19 dex Nllacineiiéh VBerii@derunds: vor dem unterzeihneten Geriht,Zimmer203, E Sas Simann in ee ungünstige Verfassung der Stahlmärkte verstimmten. Die lustlose Morgen und Montag ges{lossen. (5 Ubr Abends) | l is I 44 (Lesina) dunkelblauer Anzug, s{warze Schnallen- | WUtterrolle den Artikel Nr. 2867 und ist | L dingun jen Ersaßzurkunden aus | anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte | ar ur Koßt rer pra es Haltung einflußreiher Finanzkreise und Gerüchte, nah denen die New York, 31. Oktober. (W. T. B.) (S<hluß.) Baumwolle Ee E - A R! l Me per schuhe, Vorhemd mit Stehkragen. Ver- bei einem jährlihen Meinertrage von Haynáu den 28. Oktober 1913. anzumelden und die Urkunde vorzulegen, Neriner? im Gtanbbub nit bel E Lage in Mexiko als sehr bedenkli< anzusehen sei, brachten dann loko middling 14,10, do. für Oktober —,—, do. für Januar 1847 Cherbourg | 797,9 |SSW 1 [bede>t | 12 5 [761 a S mutlih hat sih Nudloff inzwischen andere 1,46 Tal. zu 45 Pfeurigen [rie Weund, St&lesische Lebensversiherungs-Gesellschaft widrigenfalls die Kraftloserklärung der A 6 Sebritär 1889 nl eseitigt hat, weiteres Angebot heraus, sodaß die Kurse der führenden Werte bis | do. in New Orleans loko middl. 133, Petroleum Refined | Clermnt |—|—|—|—=—|—— 2 Kleidung zugelegt und sih zunächst na | uer VCDAE, Bie auf den Sxunditü>k auf Gegenseitigkeit zu Haynau. Urkunde erfolgen wird. Im Sahre 1884 sind bereits 41,46 zu 12 Dollar einbüßten. Vorübergehend wurde die Haltung stetiger. | (in Cases) 11,25, do. Standard white in New York 8,75, | Biarrig 76004 NNW bede | T0 München gewandt. Auf die Ergreifung erricteten Neubauten sind nog mat ZUT Nerger. ; Duisburg, den 28. Oktober 1913. ruêgeiallt wordta 10 40 db Da aber die Standard Oilkreise, wie es hieß, eine Ab- do. Credit Balances at Dil City 250, S<hmalz Western steam | F |c05 R T 5 des von mir ste>briefli< verfolgten Rud, | Sebäudesteuer veranlagt. Der Versteige-| _ Königliches Amtsgericht. “b. 97334 M No T wärtsbewegung der Kurse begünstigten, und täglihes Geld | 10,90, do. Rohe u. Brothers 11,45, Zu>er fair ref. Muscovados | Zt |—/ 61,9 [Windit. heiter _ E ——— loff is von dem Magistrat zu Deligsch | rungsvermerk ist am 22. Mai 1913 in das | [70768] Aufruf. [70737] Aufgebot Jofel Sbm Nahlaßmasse des Maklers bis auf den Sahreshöchstsaß von 10% ftleg, gingen die | 2,11, Getreidefracht nah Liverpool 24, Kaffee Rio Nr. 7 | Berpignan 761,6 S 4wolfig | 16/0 763 S eine Belohnung von 2000 Zweitausend | Srundbuh eingetragen. 87. K. 81. 13. | Der von der unterzeichneten Bank ausge- | "D" egntalihe eater t Do ere Tagueen in L R Kurse erneut zurü>. Chicago, Milwauk d St. Paulaktien | loko 10}, do. für Oktober —,—, do. für Dezember 10,36, Kux Belgrad Serb.| 767,9 /SO 2|halbbed| 04 Mark ausgeset. J ersuche RudloF | Berlin, den 22. Oktober 1913. stellte Lebensversicherungs\hein Nr. 22 022 | „Die Königliche Regierung (Hinter- | J. G. Waltershen Konkursmasse des : Z A cago, ulee an . Pau attien | l A SEN O ¿embe ,096, Kupfer | QLgrao Ser. I S Se: | | Mark ausgeseßt. Jch erJjuhe Hudloff Königliches Amtsgeribt Berlin-Mitt ist, wie die Versicherte Josevbine B | legungs8stelle) bat das Aufgebot folgender | Amtsgerihts Heydekrug, hinterlegt vom verloren 2 Dollar, einzelne kleinere Werte bis zu 4 Dollar im Zu- E R Zinn 39,75 E i ; Brindisi 767,0 |SSW 2 |bede>t festzunehmen und dem nächsten Amts, gea s Att. 87 L ita A R e dt bat binterlegter Geldmafsen beantragt : Amtsgericht Heydekrug, da die Erben nicht : , Y 4 L c E E É P E E E | e" Hre | E E T r iz e om: C e 5 eit Ls é A qui S t - sammenhang mit der Einziehung weiterer Darlehen. Amalgamated Wo Gebe Gh Nbein O Baumw oll- | Moskau E | gerichte zuzuführen. Sachdienliche Mit-| E A edie Der eem _1) a. 1,47 4 Stre>enarbeiter Eduard | bekannt sind, am 16. Februar 1882. «_ DUusuyren in alen Untionshasen 565 000, Ausfuhr | äa —- | teilungen erbitte i< zu meinen Aften | [69310] Aufgebot. ; Ek on bor Ronkoroi noten Q 8E | Qnöpfeshe Lohnmasse, hinterlegt dur die| c. 39,50 #4 nebst 7,51 insen, 2 Lerwi> 7. 1094/13 Vabs l Cassel 8 Nuf Fnhaber der obenbezeihneten Lebensver- | TuUE : L L, D 7,91 Zinsen, Auf» O Je LUDE/LO, Karl Bade in Cassel hat das Aufgebot ficherungsurkunde wird deshalb aufgefordert, | Königliche Eisenbahnbetriebskasse Königs- | gebotsmasse in der Tarruttisshen Aufs»

befsere Gänse. 4,00—4,50 courante Qualität (Hindley) 10, 30 r Water twist, courante Qualität 5 |E— Prima-Ginse : 5 00—5 50 (Hindley) 11, 30 r Water twist, bessere Qualität 12, 40 r Mule, 762,6 (SW 1 Nebel b. E : :

courante Qualität (Hindley) 117, 40r Mule, courante Qualität | Wilna 176,3 S 2|bede>t

nten * « . e « 2 20—2,60 e p r , Cy Puten . : ¿ V (Wilkinfon) 127, 42 r Pincops (Reyner) 114, 32 r Warpcops (Lees) 11, | Gorft

| | | | | | Î | 1

| | L

E M E T

E S A R

Oito f | [3 O!

|

O O! l

l

l

14

Coppers liiten unter den Anzeichen eines Geschäftsrückganges bet den " —ra e |=== B aper e G a Plage Tus nach E rébâfen Or nah dem Kontinent 284 000, Helfi i e EE s S I g ausen, bejonders in Spezialwerten, vermochte am Nachmittag | Vorrat in allen Unionshäfen 844 000. wGelhing/or 758,6 |SW #2 |Nebe Halle a. S., den 27. Oktober 1913. | der. folgenden, ibm abhanden gekommenen | L i: S ; berg, da der Aufenthalt des Enwfängers | gebots\ ; D 4/ eine Besserung der Haltung durhzuseßen. Auch regte der etwas | 757,9 |Wndst. [Regen Der Erste Staatsanwalt. 4prozentigen Pfandbriefe der Schwarz- i inneryalo Y Monate bei ¿Bee uit zut tit ist i 9. Mo! 1882. des Antritt Cette ee E 70 Wal D 4 burgischen Hypothekenbank ¡u Sonders. | geri a neen und seine |" b, 17,28 u Padfgeldmasse der Erben | zufolge Beshlusses des Amtsgerichts Heyde : Sti, endenz für Geld. dirs Gotb auf 9 .- | ÜRRRREN E N S R E S R S E E T R E E | g S Me P bade E z ausen: Se V U D Nr.- 295 3101 2 Tot Fin Bef erze | deS verstorbenen Kätners Friedrich Poße> | krug v 23. April 1882 ü z 1 l 65,5 |SSW 2 wolki In der Untersuhungssahe gegen den | 7522 9 S / Serie V1 | der Versicherungs\chein für kraftlos erklärt | 7" f interl di balt Siheu in Heydekrug auc 29 U Befe auf Lorten 45008, Grble Teantites 4808, Desi ai E pteuten Bean, Furt MiEgert a1 [G n Nr. 492 ju 100 46/ Serie y1 | Und qn esen Stelle cine Grsaburfinte | f, s Met ge Gnbinen au | Tag Sen in Hezbefrug am 20.Apni | j i | Lugano | 768,5 | ; - ¡ S N 8 (l TUL, i o R. L e E (+5 , / > 7 A0 : h dis Od Bein S Mitteilungen des Königlichen Aöronautis&en Sinis | 565,8 |SSW 2 halbbed) Fabnenfludt, wira auf Grund dor 88 69 | Lit, @ Nr. 509 510 zu je 100 # nebst | aufgestellt und dem Versuherten über- | 22 "September 1882. | „L, C4850 4 nebst 160 4 Sinsen, Aus L A 16) Janeiro, 31, Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf Obfervatortums, Budavest | . a [s des Militärstrafgeseßbuche sowie der $8 356, | den ausgegebenen, bis 1. Juli bezw. 1. Sep- | ®* Kojen, den 30. Oktober 1913 c. 90 nebft 22,50 Zinsen Militär. | gebotömasse der Gottfried und Barbais ondon 16/2. veröffentli<ht vom Berliner Wetterbureau. Portlanb Bill | 757,9 |W [wolkig | 14 —[ 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Etoer der Jadiietseere Leute D Vesta“ Lebensversicherungsbank a. G. a Ie Wiel in G. bls: ta oer UGNAA Portl 767,9 8 i 1 La 4 Bo ; f: y : “Lt Irla}ß der ay Vezu . » E utnan o Lede! Bze en; t Kursberihte von auswärtigen Warenmärkten. Drachenaufstieg vom 31. Oktober 1913, 5—7 Uhr Vormittags: Vora |_ 7624 |SW _ 4\Nebel | 19) / ert e La aeaa Wertpapiere beantragt. Der Inhaber Die Generalbirektion binterlegt durch die Königliche Kreiskasse Aufgebotssahe von. 8augallen r Düsseldorfer Börse vom 31. Oktober. (Amtlicher Kurs- Station Coruña | 762,9 |W 2|beded>t 12] , : Dresdeu, den 30. 10. 13. G L da er Tore, Dr. v. ‘Mieczkowski. Darkehmen, da Neve M E SQulembet S U E 10 urW E bericht.) A. Ko len, Koks: (Preisnotierungen des Rheinish-Westf. Sechöhe . ..…. .|122 m | 500m |1000m | 15001a | 2000m | 2300 m J Dis Hahlen dieser Rubrik bedeuten: 0 =0 mm; 1= 0,1 = 0,4; 2= 0,5 bis 94; Königl. Sächs. Gericht der 1. Division Nr. 23. 1914, 9! Uhr Vorm., por dem utter, [70612] Aufgebot. die Monate Juli "ugut “Elten 1885 u D E September i e Ae O A N e Sas, U } Temperatur (09) | 08 -| 99 | 83 | 65 | 16 | 00 T Si R U M B C I L 6 [71040] Fahneufluchtserklärung, |zeihneten Gericht anberaumten Aufgebots. | Curt Rehenberg in Hannover bat das | nit abgehoben hat, am 15. November 1882. | 5) a. 85,82 & nebst 21,45 4 Resikauf- tollen: Po Ce E E AELLY Rel. F<tgk. (0/0) | 98 5 76 80 100 100 : : : In der Untersuhungssahe gegen den | termine seine Nehte anzumelden und die Aufgebot der Kuxscheine Nr. 636, 637| 2) a. 2,05 # Erlös aus dem Verkaufe | aeldermasse der unverehelichten Catharina k i intemonate Ge erais e S Gas: Nel. Stat: (Glo) | 98 0 100 | 100 Ein Horde Uber T7 ie Oh Statteinova breitet Füsilier Hans Karl August Vieth, | Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren | bis 661 und 926—950 der Gewerkschaft | eines gefundenen herrenlosen Füllens; Plupius aus Jagstellen in der Plupius\<hé aimmföthertable 121 5; 9 ge hle : fie erfoble 1200 Bind-Micblung -| M y : ] : | (i% Bis Miittelenipva us : ein, Tiefdrutgebièt AURATIN E eel 9. Komp. Füs.-N. 73, geb. 22. Februar | Kraftlozerklärung erfolgen wird. An die | Oberoda in Thal beantragt. Der In- | hinterlegt von dem Königlichen Amts- Subhastations\ache von Jagstellen Nx." 3) magere Kohlen: * Förderkoble 1125-1275, Via lierte Kohle immel - b j N: A I i westlih von Schottland erjtre>t ih bis zum Nordmeèêr und entsendet an zu Hamburg, wegen Fahnenfludht, | Ausstellerin der Wertpapiere fowie an | haber der Urkunden wird aufgefordert, | geit Goldap am 2. Dezember 1881. (C 17/98), J legt vom ARBaE E 13250-1475, Anthrazitnußkoble er 6 Ä ; L D wi f e Ten uin. vededt, neblig, Bis zu 500 m Höhe gecinge E e Pei e E În Deutschland ist wird auf Grund der 88 69 ff. des MÜitär- | deren Zahistellen wird das Verbot erlassen, spätestens in dem auf den 8, Mai 1914,! þ. 29,07 6 auf Dubeningken Nr. 66 geriht Heydekrug, da die Gläubia Ti Gießereikofs 19,00—21,00, "Hoofenkoks 16,50—18,50, Brech- D 16bTia: bèn: Diffe: Patte Irc eitee Doe A N SUUe Oas ,00——21,00, "L ; 0, L ia ; der Vsflen hatte verbreitete, der Nordwest ereinzelte un ofs I und II 21,00—24,00; 5) Briketts 11,50—15,00. geringfügige Niederschlä R E / /; / geringfügige Niederschläge. Deutsche Seewarte.