1913 / 261 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fünfte Veilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staaisanzeiger.

2G. Berlin, Dienstag, den 4. November 1913.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels, Güterre<ts-, Vereins-, Geno ts-, Zeichen- stern, der Urheberredtseintrags! Patente, Gebrauh8muster, Konkurse jowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahungen der Eisenbahnen enthalten sind, Ea as ies Feiónbenek B dle: m A E Mer M

[69232] Vekauntmac<huug.

Die Everclean Lineu Co. G. m, b. H. in Kiel ist aufgelöst. Gläubiger der Gesellschaft wollen sich bei mir melden. Herm. Utecht, Liquidator,

Kiel, Brunswiker Straße 25.

ns iva. Eingezahltes Aktienkapital DCTETDPTONDS o e Banknoten im Umlauf Täglich fällige Verbindlich- i O An Kündigungsfrist ge-

bundeneBerbindlichkeiten 19 736 761,— Sonstige Passiva . 2181 346,— Bon im Inlande zahlbaren no< nit fälligen Wechseln find weiter begeben

[71751] : Nrauerei H. Leykum Aktieu-

gesellschast, Freienwalde a/O. Die Herrea Aktionäre unserer Gesell- schaft werten hierdur< zur fiebenten ordentlichen Generalversammiung auf Sonnabend, den 6, Dezember 1918, Nachmittags 8 Uhr, in unser Ges<äfts- [okal, Freienwalde a. O., Marktstraße 7,

7) Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten.

[71344] /

Der Vorstand der Autwaltskammer für den Bezirk des Oberlandesgerichts in Celle besteht: für“ die Zeit vom 1. Ok- tober 1913 bis dahin 1915 aus nach- benannten Ne<tsanwälten :

71759] | l Wilhelm Rauhfuß Brauereien Halle und Giebiczenstein Actien- Gesells<hast zu Halle a. Saale.

“Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am 29, November d. J., Vor-

mittags 14 Uhr, im Geschäftslokale stattfindenden 28, ordentlichen Gene-

[70282] Nordiska Gesellschast mit beshräukter Haftung. ie Gefellshaft ist aufgelöst. Die

xalversammluug bierdur ergebenst ein- geladen. Tagesorduung: ;

1) Vorlegung des Geschäftsberichts sowie des Rechnungsabschlusses für das am 30. ha nat d. I. becndete 28. Ge-

äftäjahr.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der gelegten Rechnung fowte über die Erteilung der Entlastung an die Verwaltungs8organe.

3) Bes<lußfafsung über die Verwendung des Reingewinns, bezw. Festseßung der Dividende.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

5) Genehmigung zum Ankauf Grundstüds. '

Halle a. d. Saale, den 3. November

1913. Dex Vorftand. Emil Grabner.

eines

[71053] : j Filature de Laine peignête de Cernay-Alsace. (Kammgarnspinnerei Sennheim-Elsaß.)

Die Akiionâre. der Filature de laine veignée de Cernay-Alsace (Rammgarn- pinnerei Sennheim-Elsaß) werden hiermit zu der am Donnerstag, den 20, No- vember 1923, Nachmittags 27 Uhr, zu Sennheim, am Siße der Gesellschaft, stattfindenden ordeutlicen Generalver- fammlung höôfl. eingeladen. i

Die Aktionäre, welche beabsichtigen an der Generalversammlung teilzunehmen, sind gemäß Artikel 25 der Statuten ge- beten, ihre Aktien mindestens 3 Arbeits- tage voL der Versammiung am

Sitze der Gesellschaft oder bet folgenden Firmen:

Mülhauser Bauk in Mülhausen,

Vank von Elsaft & Lothringen in Mülhausen,

Compiíicir d’'Escompte Wuihouse in Mülheufen,

Allgemeine Elsässisce Bankgesell- schaft in Mülhauseu,

Herren Gros Roman & Cie, in Wesserling, ;

Herren N. Schlumberger «& Cie. in Gebweiler,

Herren Mirabaud & Co., 56 Rue de Provence, Paris,

oder andere dur den Aufsichtsrat dazu berechtigte Firmen zu hinterlegen. Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstands über das am 30. September 1913 abgelaufene Ge- \<äftsjahr.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Genehmigung der Bilanz.

4) Teilweise Erneuerung des Aufsichts- rats.

Der Vorfißende des Aufsichtsrats der

Filature de Laîne peigné©®

de Cornay Í

(Kammgaruspinnerei Senuheim.)

Emil de Bary.

e

[71457] Vilanz per 30. April 1913.

| Aktiva. # An Ländereien u. Gebäude | 1 638 586/58 v Straßenanlagen . 79 627/87 C aus Friedr ugust- “7 72 23053 Effekten . : 74 036/35 Betetligungen . . . .} 290 000|— Debitores O Hypothekenforderungen | 228 332|— 92 453 992/33

E | |

Pássiva. Per Aktienkopital . . x Anleihekapital 4 1 072 230,— zurüd- etaufte nleiße 261 620,— & Kreditores e Vortrag für unbe- zahlte Anleihezinsen, U M 6

810 610 138 978/69

4 40364 2 453 9921/33 Getwinn- und Verlustkonto.

i Verlusi. Mh An Generalunkosten : Gehalte, Steuern, Brandkassen- beiträge 2c. e Anleibezinsen L DWDATaluren « « +6.

fa

854344 42 123/36 1516/07

52 182/86

j Gewinn. Per Geschäftsbetrieb : Brutto-* ewinn e Interessen und Hypotheken- zinsen / e Uebertrag auf Ländereten .

9433/73

14 985/35

27 763/78

52 182/86 Der Auffichtêrat besieht aus den

erten oen, Carl Vinnen und ustay U. Vinnen.

Nordenham, den 30. April 1913. : Nerdeuhamer

Terraiu-Aktieugesels><aft.

Y

ergebenst eingeladen.

lung sind nah $ 13 des Statuts nur die- jenigen Aktionäre berechtigt, wel<e ihre Aktien oder stait derselben von der Neichs- bank oder einem deutschen Notar ausge- stellte Hinterlegungs\cheine späteftens am 4. Dezember 1913 bei der Gesell- \chaftsrafse in hinterlegt Haben.

1913. Braueret H, LeykumAktiengesells<gft.

[71769]

der Akiionäre am 6. Dezember 1918, Nachm. Notare Herren Dres. Bartels, vou Sydow, burg, Große Bäckerstraße 13/15.

gegen Vorzeigung der Aktien am 29. No- vember, L. und #2, Dezember 1913 bei den vbengenaunten Notaren in Samburg von 10—1 Uhr Vormittags

Industrie, Berlin, Scbinkelplaßz 114, während der üblic<en Geschäftsstunden in

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsber!<ts und der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- [lustre<nung für das Geschäftsjahr 1912/13.

9) Beschlußfassung über die Gewinn-

3) Besblußfafsung über die Erteil

esGlußfassung über die Erteilung der Entlastung für Vorstand und Auf- <térat.

4) Neuwahl eines Aufsichtsratsmitgliedes für die ausscheidende Frau Caroline Lykum, aeb. Schmidt, aus Freien- walde a. D.

Zur Teilnahme an der Generalversamm-

Freienwalde a. O. Freienwalde a. O., d. 3. Novemker

Der Auffichtsrat. Or. Sommerfeld, BVorsißender.

Winterhuder Bierbrauerei, Hamburg.

Ordentliche Geueralversammluug Der

21 Uhr, im Bureau

RNemé und Natjen, $am- Tagesorduung: Vorlegung des Geschäftsberichts, der Vilanz und Gewinn- und Verlust- re<nung sowie Erteilung der Ent-

lastung. / Stimmkarten und Ges{<äftsberichte sind

fowie bei der Bank für Handel und

Empfang zu nehmen. Hamburg, 3. November 1913. Der Vorstand. Buerscwaper. [71741] Einladung zur 84. ordentlichen Ge- neralversammlung der

Baußener Brauerei und Mälzerei,

Aktiengesellschaft in Baußeu

für den L. Dezember 49183, Nach-

mittags 25 Uhr, im Saale des Brau- haus8gartens zu Bauten. Tagesordnung:

1) Vortrag des Geschäftsberihis und Rechnungsabschlusses für 1912/1913 und Beschlußfassung über dessen Ge- nehmigung und die Verwendung des MNeingewinns.

2) Entlastung der GesellsœŒaftsorgane.

3) Ergänzungswahbl des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über Nachbewilligung von weiteren 50 000 6 zum Sud- hausneubau nebst Einrichtung und Eishausneubau.

5) Beshlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals um 250 000 „6 durch Ausgabe von 250 Stück neuen Aktien im Nennwerte von je 1000 4; Ueberlassung dieser Aktien an die Allgemeine Deutsche Creditanstalt zu 144% minus Shlußscheinstempel unter der Bedingung, den bisberigen Aktionären das Bezugsrecht zu 150 9%/% zuzügli Schlußscheinstempel derge- stalt einzuräumen, daß auf je nom. 2000 é alte Aktien eine neue Aktie

fann. s : 6) Festseßung der Ausführungsbestim- mungen zu Ziffer 5.

500 000 #4 auf 750 000 M. 8) Auslosung von

scheinen 3l. März 1888,

träge.

nah $

haben

üben wollen Aktien

Satzungen ihre

S7. November cr. entweder bel der Gesellschaftskasse oder bei

Vaugen,

Dreéden oder

Baugzen zu hinterlegen.

Einfiht aus. augen, am 4. November 1913. Vorstaud.

über nom. 1000 4 bezogen werden

7) Aenderung der Satzungen $ 2 dur Erhöhung des Grundkapitals von

25 Stü> Schuld- der Prioritätsanleibhe vom

9) Beschlußfassung über ctwaige An- Diejenigen Akt!onäre, wel<e in dieser

Generalversammlung das Stimmrecht aus- 15 der

oder notarlelle Hinterlegungsscheine bis spätesteus den

in Bauten

der Allgemeinen Deutschen Credit- anstalt, Filialen Dresden oder

der Mitteldeutschen Privatbank in Herren Schmidt & Gottschalk in Der Geschäftsbericht mit Rechnungs-

abs{luß liegt vom 15. November 1913 ab im Geschäftslokal der Gesellshaft zur

1) Geheimem Justizrat Dr. Meyer in Celle, Vorsitzenden,

2) Justizrat Dr. Schwabe in Han- nover, Stellvertreter des Vorsitzenden, 3) Iustlzrat Schneider in Celle, Schriftführer,

4) Justizrat Lenzberg in Hannover, Stellvertreter des Schriftführers,

worden / 2343,09,

[71762]

Vayerif Gen Notenbank

Die Direktion, Wochentiberficht

vom 381. Oftober 1918,

5) Iustizrat Nagel in Stade, 6) Justizrat Mülter in Aurich, 7 7) Justizrat Verenzeu in Osnabrü>, 8) Justizrat Mohrmaun in Verden, 9) Justizrat Rose în Harburg, 10) Justizrat Dr. E>tels in Göttingen, 11) Justizrat Förster in Hildesheim, 12) Justizrat Stockfis<h in Hannover, 4 13) Justizrat v. Maugoldt in Lüne- ura, 14) Nechtsanwalt Poppelbaum in Hannover,

L,

15) Rechtsanwalt

Detmold.

Celle, den 28. Oktober 1913. Königliches Oberlandesgericht.

In Vertretung: Coing.

[71597]

Der Rechtsanwalt Dr. Georg Windis<

in Berlin - Wilmersdorf, Hektorstraße 3,

ist heute in die Lisie der hier zugelassenen

Rechtsanwälte eingetragen.

Charlotteuburg, den 31. Oktober 1913, Königliches Amtsgericht.

[71604] Bekauntmachung.

In die Listen der bet den unterzeichneten Gerichten zugelassenen Rechtsanwälte ist eingetragen: Dr. Felir Set in Hamburg. Hamburg, den 31. Oktober 1913. Das Ge Oberlande®gericht.

lempau, Obersekretär. Das Landgericht. Das Amtsgericht.

W, Meyer, O

Obersekretär. Obersekretär.

[T1792] Der Gerichtsassessor Euz in Stuttgart ist heute in die Liste der bei tem Ober- landesgeriht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden. Stuttgart, den 31. Oktober 1913.

K. Oberlandesgericht.

Cronmüller.

[716007 ; ; Der Re@tsanwalt Georg Wirth ist in der Liste der bei dem Landgericht T in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte gelöst worden. Verlin, den 29. Oktober 1913. Königliches Landgericht I.

[71602] Der Ne(tsanwalt Dr. Friy Dalen ist in der Lifte dèr bei dem Landgeriht T in Berlin zugelassenen Nechtsanwälte gelös<t worden. Berlin, den 30. Oktober 1913, Königliches Landgericht I.

[71601] 2 Der Rechtsanwalt Dr. Friedrich Wussow ist in den Listen der bei den Landgerichten 1, IT und IIT in Berlin zugelassenen Ne<hisanwälte gelö\{t worden. Berlin, den 30. Oktober 1913. Königliches Landgericht T, 11, ITL,

[71598] | Der Rechtsanwalt Friedri Weber ist in der Liste der bet dem hiesigen Amts- geriht zugelassenen Necßtsanwälte gelöscht worden. Friedrichstadt, den 31. Oktober 1913. Königliches Amtsgericht.

71603] . Befauntmachung. Rechtsanwalt Wolfgang Volze ist auf seinen Antrag in der Liste der bei dem hiesigen Langerichte zugelassenen Nechts-

anwálte heute gelös<ht worden. Kleve, den 30. Oftober 1913. Der Landgerichtspräfident.

[71599] Der Name des Rechtsanwalts Groene- veld in Weener ist infolge Ablebens in der hiesigen Nechtsanwaltsliste heute ge- [ös<t worden. i Weener, 1. November 1913. Königliches Amtsgericht. T.

9) Bankausweise.

[71763] Uebevfi<t

Sächsischen Bauk zu Dresden

am 31. Oktober 1918. Aïtiva. M Kursfähiges deuts<hes Geld 18 351 053,— Neichskafjenscheine . . 958 130,— Noten anderer deutscher n Bal ie 5 199 270,— See Kassenbestände 587 431,— Lombardbestände. « « 23 225 490,— 6 854 691,—

Debitoren und sonstig

Metallbestand... Bestand an:

Das Srunttavlul. Tielker in | Der Reservefonds . . Der Betrag derx umlaufenden

Noten Die sonstigen täglich fälligen Die an eine Kündigungs-

Die sonstigen Passiva im Inlande zahlbaren Wecßseïn

[71764]

Aktiva. M 34 914 000

70 000

4 748 000 37 168 000 2 462 000 57 000

3 905 000

Neichskassensheinen . . Noten anderer Banken . Wechseln. . Lombardforderungen E sonstigen Aktiven . Yasfiva.

7 500 000 3 750 000

65 169 000 Verbindlichkeiten. . ._. 3 399 000

frist gebundenen Verbind- lihkeiten

: [1 3506000 Verbindlichkeiten aus weiterbegebenen,

728 440,01. München, den 3. November 1913, Bayerische Notenbauk. Die Direktion,

Stand

der Tvürttembergischeu Noteubanuk

am V8, Oktober 1923.

Aktiva.

Metallbestand. . - « Neichskassenscheine . 7 Noten anderer Banken , Wechselbestand x Lombardforderungen . y

9 453 071 111 865

1 648 650 20 439 42294 12 822 0107: 2 984 6335:

Gfelten 1 721 986

Sonstige Aktiva. . Passiva. Grundkapital. . MNeservefonds. . Umlaufende Noten . . Täglich fällige Verbind- E A Än Ca ge- bundene Verbindli>h- keiten N

Sonstige Passiva . . ,„ [1 2018 625/47 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter- begebenen, im Snlande zahlbaren Wecseln h 1145 393,17.

[71761]

Stand der Badishen Bank

am 33. Oktober 19x83. Lktina.

Metallbestand «h Neichskafsensheine . « , Noten anderer Banken , O elbeiland » « « »y

Lombardforderungen « Ge eas Sonstige Aktiva . : M [42

Vassiva.

Grundkapital. .

9 000 000 2 250 000/— 15 252 300|—

14 635 404/80

Reservefonds . . Umlaufende Noten . Sonstige tägli fällige Verbindlichkeiten . . y An eine Kündigungsfrist ebundene Verbind- Ia e r e [— Sonstige Passiva . . _„ #_1 691 232 60 4 [12 828 937 10 Verbindlichkeiten aus weiter gebenen, im Inlande zahlbaren Wechseln 6 571 284,09.

Betanntmachungen.

[71467] Vekanntma<hung. Von der Deutschen Bank Filiale Frank- furt, der Filiale der Hank für Handel und VFndustrie, der Deutschen Vereinsbank, der MitteldeutsWen Creditbank und der Psälzishen Bank, hier, ist bet uns der Antrag auf Zulassung von nom. 2206060000 47% Landesherrliß genchmigte Hypo- thekaranleihe Seiner Duxch: lau<t Fürst Max Egon zu Fürstenberg und der Fürstlichen Stondesherrschaft Fürstenberg zu Donuaueschiugen zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden. Frankfurt a. M., den 1. November 1913.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse

lon L E

Giäubiger der Gesellschaft werden gauf- gefordert, s< bei dieser zu melden. Edmund Numpler, Liquidator.

Die [70034] Küustler-Prefse und Etiketten- Druckerei und -Verlag Wilhelm Syll G. m. b. H., Barmen, ist aufgelöst. : Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufaefordert, sich bei mir zu melden. Barmen, den 28. Oktober 1913. Der Liquidator: Wilhelm G. Thölen.

[71411] Bakteriologisches Laboratorium

V. Hallas G. m. b. H. Hamburg.

Die Gesellschaft ist aufgelöst, Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, \fi< zu melden.

Altona, d. 1. Novbr. 1913.

Der Liquidator: Georg Grage.

[70380]

Dur Gesellshaftsbes{luß von beute ist das Stammkapital um 46 69 000,— von #4 207 000,— auf M 138 000,— herabgeseßt worden. :

Die Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden.

Berlin-S<öneberg, Hauptstraße 9, den 6. Oktober 1913.

G „Rapid“

Accumulatoren-&Motorenwerke, Ges. mit bes<r. Haft. von Barby. C1. Gawron.

[70649] Nachdem die Tabakbau- und Pflanzungs- Gesellshaft Kamerun A. G. in Bremen in das Bremer Handelsregister eingetragen worden ist, tritt der Beschluß der Gesell- \ chafterversammlung der Deutschen Tabak- bau-Gesells<haft Kamerun mit be- {ränkter Haftung zu Frankfurt a/M. über die Auflösung dieser Gesellschaft in Kraft. Dies wird hiermit gemäß $ 65 des Gesetzes, betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung, bekannt gemacht. Etwaige Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, si<h biuneu vier Wochen bei dem bestellten unterzeilhneten Liquidator zu melden. Frankfurt a. M., den 30. Oktober 1913, Deutsche Tabakbau-Gesellschaft Kamerun mit beschränkter Haftung iun Liquidation. Ioseph S<hloßmacher, Liquidator.

[70033] Bekanutmachung.

Dur Beschluß der Gesfells{afterver- sammlung vom 27. Sept. 1913 ist unsere Gesellschast „L. Reppert Schu Gesell- schaft mit bes<hräukter Haftung zu Friedri<sthal-Saar““ aufgelöst wor- den. Die Auflösung ist am 22. Oft. 1913 im Handelsregister eingetragen worden.

Wir fordern die Gläubiger der Ge- sellschaft auf, sih bei derfelben zu melden. Zum Liquidator ist der Glasfabrikant Eduard Neppert, Friedrichsthal (Saar), bestellt.

Friedri<{sthal, den 27. Oktober 1913. L. Reppert Sohn Gesellschaft mit beschräukter Haftung i. Liq.

NReppert.

[71466]

Wir machen ergebenst bekannt, daß wir in Liquidation getreten sind, und stellen unseren Gläubigern anheim, uns ihre Forderung aufzugeben.

Verliner Nahrungsmittel - Judustrie G. m. b. H. i. L i R ONEeS, ahl.

[708648] i

Es wird bekannt gemacht, daß die Firma Gebrüder Alsberg mit beschränkter Haftung in Neuß dur< Beschluß der Gesellschafter vom 16. September 1913

= | aufgelöst worden ist.

Die Firma ist für die Dauer der Liquidation geändert in: Manufactur- wareun-Conufectious Detailgeschäft mit bes<hräukter Saftuug in Liquidation.

Die Gläubiger der Gesellschaft werden bterdur< aufgefordert sich bei der Gesell- schaft zu melden.

Neuf, den 31. Oktober 1913.

Gustav Josephs, Liquidator.

[71771] Bank des Berliner Kassen-Vereins

am 31. Oftobex 19183,

Aktiva. 1) Metall- und Mapttergelb, Guthaben bet der Neichsbank2c.. , « F 1097 932 2) Wechselbestände Wv A0 00e UDO z Lombardbestände . . . »y 4196 800 4) GOrundstüd, .., « » #2170000

Pasfiva. Giroguthaben 2. „M 15 476 782

zu Frankfurt a. M.

Otto Flohr, Ful. Bischoff.

Der Albert Scidel. Sohrauer.

Effektenbestände . . . ; L Aktiva S 9 * . 17 980 580,—

Zentral-Handelsregister

se Reich kann dur alle Postanstalten, in Berkin

Das L GU E deratnes für das Deut edition des Reihs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

die Königliche Exp

für Selbstabholer au< dur< Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“ werden heute die Nen. 261A.

für

Bezugsprets

eträgt L 80

das Deutsche Reich. (r. 2614)

as Zentral - Handelsregister e das Deutsche Reih erscheint in der Negel täglih. Der i „bet1 ür das Vierteljahr. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile

inzelne Nummern kosten 20 Z. 309

und 261 B. ausgegeben.

Handelsregifter,

Alsfeld, Leine. [71612] IÎn unserem Handelsregister wurde die La David Lors< in Romrod ge- öst. Alsfeld, den 30.. Oktober 1913. Großh. Amtsgericht.

Aïtena, Westf. [71613]

In unfer Handelsregister A ist heute bei Nr. 177 Firma Aug. Schüler Nac<hf., Altena cingetragen, daß das Geschäft unter der bisherigen Firma als ofene Handel8gesellshaft fortgeführt wird. Die Gesellshaft hat am 13. Oktober 1913 begonnen.

Persönlih haftende Gesellshaster sind 1) der Bildhauer August Kaufmann, 2) der Bildhauer Alfred Kaufmann, beide zuAltena.

Altena, den 27. Oktober 1913.

Königliches Amtsgericht.

Altena, Westf. [71614] In unser Handelsregister A ist heute hei Nr. 283 Firma Heinrich Klute, Altena eingetragen, daß die Firma erloschen ist. Zltena, 27. Oktober 1913. Königliches Amtsgericht.

AFverdissen. [71615] Zu der unter Nr. 35 des Handels-

registers A eingetragenen Firma L. Linne-

mann in BVöfingfeld ist vermerkt:

Die Firma lautet jeßt: L. Linnemann Naoc<f. JIetiger Inhaber ist der Kauf- mann Dtto Bolhsöfer in Bösfingfeld, der die Firma. obne Uebernahme der Forde- rungen und Schulden erworben hat.

Nlverdiffen, 28. Oktober 1913.

Fürstlihes Amtsgericht. Apenrade. [71616]

Eintragung in das Handelsregister A vom 30. Oftober 1913 bet der Kommandit- gesells<af Wastianfena & C°_ in Aven- rade: Die persönli<h hafienden Gesell- schafter Bastiansen und Fischer sind nur in Gemeinschaft zur Vertretung der Ge- sellsaft ermächtigt.

Köntgliches Amtsgericht in Apenrade. Apenrade. [71617]

Eintragung in das Handelsregister À vom 30, Dftober 1913 bei der Firma Chriftian V. Jessen NaGflg., Klau- toft: Der Uebergang der im Betriebe der &Firmna Christian P. Jessen, Klautoft, be. gründeten Verbindlichkeiten und ent- standenen Forderungen ist ausges{lofsen.

Königliches Amtsgericht in Npenrade.

Aucrhach, Vogtúl. [71618]

Im Handelsregister ist eingetragen worden“

1) auf Blatt 693: die Firma Nobert Grimm in Rodetwis< und als deren Inhaber der Plättereibesißzer Franz Robert Grimm daselbst.

2) auf Blatt 549: Die Firma Wil- FOne Grimm in Rodewisch ist er- oschen.

Nuerbach i. V., den 30. Oktober 1913.

Königliches Amtsgericht.

Berlin. [71437] _In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 2809: Ernst Wasmuth Archi- teftur - Verlag, Architektur - Buch- handlung und Kunstanstalten Aktien- gesellschaft mit dem Siße zu Verlin: Prokurist: Arvid Henry Iohansen in Berlin, Derselbe ist ermächtigt, in Ge- meinschaft mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten. Die Pro- kura des Friß Blankenburg in Berlin- Südende ist erloshen. Bei Nr. 240: „Preußische Lebens-Versicherungs&- Actien-Gesellschaft“ mit dem Sitze zu Borlin: Prokurist: Otto Thiel in Berlin-Lichterfelde. Derselbe ist ermägh- tigt, wenn der Vorstand“ aus mehreren Personen besteht, in Gemeinschaft mit finem ordentlichen oder stellvertretenden Vorstandsmitgliede die Gesellschaft zu ver- treten. Bei Nr. 866: „Allianz““ Ver- siherungs - Aktien - Gesellschaft mit dem Sibße zu BVerlin und mehreren Zweigniederlassungen: Die Prokura des Walther Hüttih in Berlin-Friedenau ist erloschen. Bei Nr. 2435: Abonne- ments - Verein von Dienftherr- schaften für kranke Dienstboten zu Verlin auf Gegenseitigkeit mit dem Sibe zu Verlin: Nach dem Beschluß der Generawersammlung vom 92. Sep- tember 1913 [autet die Firma: „„Dienst- buten-Krankenversicherungs-Verein von Dienstherrschaften auf Gegen- seitigkeit zu Berlin.“ Nach dem Be- L der Generalversammlung vom “a. September 1913 hat der Verein den wed, an Stelle seiner Mitglieder deren

erkrankte Dienstboten nah Maßgabe der Bestimmungen der Sabung zu unter- stüßen. Er gewährt auf die Dauer von 39 Wochen: 1) freie ärztliche und zahn- ärztliche Behandlung; 2) Versorgung mit Arznei, Brillen, Bruchbändern und anderen kleinen Heilmitteln. Zu größeren Heil- mitteln kann ein Zuschuß bis zur Höhe von 100 4 bewilligt werden; 3) Kur und Verpflegung in einer Krankenanstalt, ein- \hließli<h des notwendigen Transportes; 4) bei na<gewiesener Arbeitsunfähigfkeit, sofern Unterbringung in einer Kranken- anstalt nicht erfolgt, Krankengeld in Höhe von 150 Æ pro Tag; 5) neben Kranken- hauspflege ein Hausgeld in Höhe eines Viertels des Krankengeldes. Er gewährt ferner: 6) Wöchnerinnen, die im leßten Jahre vor der Niederkunft mindestens 6 Monate hindurch auf Grund der Reichs- versicherung oder bei einer knappschaft- lichen Krankenkasse gegen Krankheit ver- sichert oder von dem Versicherungszwange befreit gewesen sind, Wochengeld in Höhe des Krankengeldes für 8 Wochen, von denen mindestens 6 in die Zeit nah der Niederkunft fallen müssen; ferner Hilfe- leistung durh Hebammen bis zur Höhe von 15 M4; 7) Schwangeren, die mindestens 6 Monate im Dienste eines Vereinsmit- gliedes stehen und infolge der Schwanger- schaft arbeitsunfähig sind, Schwangeren- geld in Höhe des Krankengeldes für die Zeit von 6 Wochen, unter Anrechnung des etwa vor der Niederkunft zu zahlenden Wochengeldes; 8) Sterbegeld bis zum Be- trage von 90 Æ#, mindestens aber 50 4. Ferner noch die durch dieselbe Generalver- sammlung weiter beschlossene Abänderung der Sabßung und deren Neufassung.

_Verlin, den 28. Oktober 1913,

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Berlin. Sandel8regifter [71438] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 41 718 (offene Han- delsgesellshaft: Maschinen- « Appa- ratebau A. R. Ahrendt « Co. in Verlin): Gesellschafter: 1) Kaufmann Reinhold Ahrendt in Berlin, 2) In- genieur Paul Heylandt in Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Oktober 1913 be- gonnen. Als nicht eingetragen wird be- kannt gemaht: Geschäftslokal: Alt- Moabit 73. Bei Nr. 41 679 (offene Handelsgesellschaft: Ernst Nosinski «& Cie. in Berlin-Lichtienberg): Der Ge- sellschafter Richard Chartron ist aus der Gesellshaft ausgeschieden. Bei Nr. 40 146 (Firma Tabarin Jda Fech- ner Balletablissement in Berlin): Die Firma ist in Tabarin-Jugendsäle Jda Fechner Balletablifsement umge- ändert. Bei Nr. 39 486 (Firma Sani- tas Verlag Ottokar Kurfklik in Berlin): Die Firma lautet jeßt: Sanitas Verlag Ottokar Kuklik Ju- haber Fr. Dr Reinhardt. Inhaberin jeßt: Frau Emma Reinhardt, geb. Wienke, Berlin-Schöneberg. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlih- keiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur< Frau Emma Neinhardt ausge- {lossen. Niederlassung jeßt: Berlin- Schöneberg. Bei Nr. 40 403 (offene Handelsgesellshaft Hermann Ramm in Berlin): Der Färber Hermann Namm ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Bernhard Bartels in Berlin in die Gesellschaft als persönlih haftender Gesellschafter einge-

sind nur beide Gesellshafter gemeinsam ermächtigt. Bei- Nr. 32 584- (Kom-

manditgesellshaft Alfred Wolffers «&

Co. in St. Gallen mit Zweignieder- lassung in' Berlin): Die: Zweignieder- lassung in Berlin ist aufgehoben. Bei Nr. 39070 (Firma Lutisentheater Direktion Hans Ritter in Berlin): Die Firma ist. gelöo\s{<t. Die Firma ist auf die Vereinigte Berliner Volksbühnen (Luisen- und Walhallä-Theater) Betriebs- geséllshaft mit bes{<ränkter Haftung über- gegangen. Gelöscht is die Firma Nr. 9871, Vaul Michaelis in Berlin. _Verlin, den ‘29, Oktober 1913. Königliches * Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin... i [71439]

Im aren ee B des unterzeih- neten Gerichts is heute eingetragen wor- den:, Bei. Nr. 249° Eminent Fahrradsattel Gesellschaft mit beshränkter Haftung, Bei Nr. 651 Gesellschaft für Bogenanlege Apparate mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 1646 :Deutsch-brasilianishe Handels-

und Industrie:Gesellschaft mit beshräikter

Haftung. Bei Nr. 2289 Grundstü>s- verwaltungs- und Baubank, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 2627 Deutsche Flotten-Schauspiele, Gesellschaft mit beschrankter Haftung. Bei Nr. 2651 Hannoversche Petroleum Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 2653 Deutsche Volksbühne Gesellschaft mit be- \hränkter Haftung. Bei Nr. 3640 Gustav Haesen Gesellshaft mit be- shränkter Haftung. Bei Nr. 3864 Deutsche Edison - Lalande - Elementbau- Fabrik „Delef“-Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung. Elektrotechnishe Fabrik. Vei Nr. 4394 Heinrichsdorff & Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 4600 Deutsche Patentindustrie-Ge- sellshaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 4651 Deutsche Tauril-Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Bei Nr. 4870 Julius CGrxleben, Terrain-Gesellschaft mit beshränktter Haftung. Bei Nr. 5089 Deutsche Patent-Bank Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Bei Nr. 5145 Hâuser - Verwertungs - Gesellschaft Groß- Berlin mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 5174 Gläubigerschuß-Gesellshaft mit beshränkter Haftung. Bei Nr. 5221 Deutsche Grund - Erwerbs- und Ver- wertungs-Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 5292 Grunderwerbs-

treten. Zur Vertretung der Gesellschaft | b

gesellschaft Huttenstraße Parzelle 38 mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 5380 Hephästos, Fabrik für Eisen-Konstruk- tionen Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung. Bei Nr. 5527 Grundstüsgefell- haft Wullenweberstraße 7 mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 5662 Handschuh- verkaufsgesellshaft Peka mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 6015 Maheir für Holzbearbeitung Curt Zahn Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 6216 Glektro-Patent-Gesellshaft mit beshränk- ter Haftung. Bei Nr. 6524 Grund- stü>sgesellschaft Rirdorf Warthestraße 21 mit beshräntter Haftung. Bei Nr. 6974 ¿eortuna Immobilien-Verwertungsgesell- schaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7237 Grundstücksgesell\<haft Anna Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung. Bei Nr. 7489 Handelsgesell\haft Her- mann Calwer & Co. mit beschränkter Haf- tung. Bei Nr. 7664 Gesellschaft für elektrishe Gruben- und Hauslampen mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 7922 Grunderwerbögefellshaft Wartheplaß mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 8182 Deutsche Selecta-Maschinen-Industrie-Ge- sellschaft mit beshränkter Haftung. Bei Nr. 8290 Erste Deutsche Wurstattrappen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 8323 Emaille-Shmu>-Industrie Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 8414 Deutsche Majolinplatten- Gesellschaft mit beschränkter Haftuna, Berlin-Lichterfelde. Bei Nr. 8788 Damenhut-Bazar zum Rosenbaum Gesell- chaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 9465 Grand Automat & Cafs Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist von Amts wegen gelöst. Berlin, den 30. Oktober 1913. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Bernburg. [71619] Bet der Firma: „Wilhelm Berger“ in Vexnburg Nr. 657 des Handels- registers Abteilung A is heute einge- tragen :

Das Geschäft ist an den Furagehändler Hermann Fecht in Bernburg veräußert, welcher es unter der Firma: „Wilhelm Verger Na<hf.““ weiterführt. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts egründeten Forderungen und Verbindlich- keiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur< Jecht ausgeschlossen.

Bernburg, den 30. Oktober 1913. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Bremen. [71440] In das Handelsregister ist eingetragen

worden:

Am 28. Oktober 1913. Cognac - Deftillerie Lloyd August Kluge «& Co.. i. Liquid., Brennen: Wilhelm Otto August Kluge und August Bien find als Liquidatoren ausge-

eden. | Der hiesige Bücherrevisor Paul Nenftel st zum Liquidator bestellt. Erstes Bremer Pflanzen-Butter Ver- fandhaus Kurt Feftner, Vremen : Inhaber i der hiesige Kaufmann / Friedrih August Kurt Festner. „Mitteldeutsche Gasgesellsc<haft““ Aktiengesells<haft, Brement In der Generalversammlung vom 20. September 1913 ist bes{Glosen worden, das Grund- kapital um / 500 000,—, also von 500 000,— auf é 1 000 000,— zu

* erhöhen.

Die Erhöhung ist dadur< durchge- führt, daß 500 zum Nennwerte auszu- gebende Aktien, groß 4 1000,—, ge- zeichnet worden sind.

Der $ 3 des Gesellschaftsvertrags ist entsprechend geändert.

Theodor Wührmann, Bremen: In- haber ift der hiesige Kaufmann Johann Theodor Wührmann.

Momber u. S<@wwedßelm, Bremeu: Nudolf Wilhelm Momber ist am 15. Sep- tember 1913 als Gefellshafter aus- geschieden und die offene Handelsgesell- \haft bierdur aufgelöst worden. Seit- dem seßt der bisherige Gesellshaster Franz Diedrich Theodor S<hwedhelm das Geschäft unter Uebernaßme der Aktiven und Passiven und unter un- veränderter Firma fort.

Norddeutscher Lloyd, Bremen: Johann Friedri Bremermann ist am 18. Ofk- tober 1913 verstorben und damit aus dem Vorstande ausgeschteden.

Bremen, den 29. Oktober 1513.

Der Gerichts\{hreiber des Amts8gerichts : Fürhölter, Sekretär.

EBresIau. [71620]

In unser Handelsregister Abteilung A ist beute eingetragen worden :

Bei Nr. 4393, Firma M. Gunder- mann & Co. hier: Das Geschäft ist unter der veränderten Firma M. Gunder- mann &@ Co. Otto Baumaun auf den Kaufmann Otto Baumann in Steinheid, S.-M., übergegangen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerke des Geschäfts dur< den Kaufmann Oito Baumann ausgeschlossen.

Bei Nr. 4709. Der Kaufmann Der- manu von Hebel zu Breslau ift aus der offenen Handel8gesellshaft von Hebel & Sieges:nund hier ausgeschieden. Glelc- zeitig ist der Kaufmann Max Arnhold zu Breélau in die Gesellshaft als persönlich haftender Gesellshafter eingetragen. Die Firma ist in Siegesmund & Arnhold geändert und diese offene Handel®gesell- {aft nunmehr unter Nr. 5359 der Ab- teilung A des Handekl3registers etngetragen.

Breslau, den 27. Oktober 1913.

Königliches Amtsgericht.

Breslau. [71621]

In unser Handelsregister Abteilung À ist unter Nr. 5360 die Firma Haus für Wohnungs8einrihtungen Nachmann Brettler in Breslau und als deren Fn- haber der Kaufmann Nachmann Bretiler ebenda heute eingetragen worden.

Breslau, 29. Oktober 1913.

Königl. Amtsgericht.

BrosIlam. [71622] In unser Handelsregister Abteilung A ist bet Nr. 2218 das Erlöschen der Firma S. Sternberg hier heute eingetragen worden. Breslau, 30. Oktober 1913. Königl. Amtsgericht.

Bunzlau. [71623] In unser Handelsregister Abteilung A ist am 30. Oktober 1913 unter Nr. 315 die Firma: „Schuhwarenmagazin For. tuna Caspar Jacobsohu“ zu Görlitz mit einer Zweigniederlaffung zu Bunzlau unter der Firma: „Erstes Görlitzer Schuhhaus Caspar Jacobsohu“/ und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Caspar Jacobfohn zu Bunzlau eingetragen worden. Amtsgericht Bunzlau, 30. Oktober 1913.

Cuxhaven. [71624] Eintragung in das Handelsregister. 29. Oktober 1913. Seemanunshaus für Unteroffiziere und Mannschaften der Kaiserlichen Marine, gemeinnützige Gesellschaft mit bes<hränkter Haftung, Kiel, Zweig- niederlassung Cuxhaven. An Stelle des ausges<iedenen Geschäftsführers Stabs- ablmeisters a. D. Wachsmann if Marine- Haborab bncifter a. D. Woesner in Kiel neu bestellt. ür das Seemaunt haus Sonderburg an Stelle der ausgeschiedenen Geschäftsführer Brökelmann und Hänsel

oberzahlmeister Wittig neubestellt, für das Seemannöshaus Cuxhaven an Stelle der ausgeshiedenen Frau Haun Frau Kor- vettenkapttän Soffner. Cuxhaven, den 29. Oktober 1913.

as Amtegeriht in Cuxhaven.

Darmstadt. : [71626] In unser Handelsregister Abteilung B wurde heute eingetragen hinsihtlih der Fiuma Wohnungskunst Gesellschaft mit beschräukter Haftung, Darmstadt :

Der Gesellshaftsvertrag ist dur Beschluß

find Kapitänleutnant S<häfer und Marine- | S

der Gesellschafter vom 26. September 1913 abgeändert.

Der Sig der Gesellsaft ist na< Beriin verlegt.

Darmstadt, den 30. Oktober 1913. Großherzogliches Amtsgeriht Darmstadt I. DBarmstadt. [71625]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 102 die Gesellschaft mit beshränfter Haftung unter der Firma Robert Grastocf, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Filiale Darm- stadt, eingetcagen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist: Die Projektierung und Uebernahme von Bau- ausführungen jeder Art, insbesondere von Beton- und Eisenbetonbauten, die Her- stellung von Zementwaren, Kunststeinen, der Betrieb von Kiesbaggerek 2c. und vers wandte Geschäfte.

Das Stammkapital beträgt 100 000 M.

Geschäftsführer ist: Robert Grastorf, Ingenieur in Hannover.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. Fe- bruar/30. März 1902 festgestéllt und am 27. Februar 1905, bezw. am 9. September 1905 und bezw. am 9. Oktober 1909 ab- geändert worden. Die Dauer der Gesell- schaft ist unbescränkt; eine Aufkündigung ist bis 31. Dezember 1919 ausgeschlossen und gilt immer auf wettere 5 Jahre als verlängert, wenn fie niht mindestens 6 Monate vor Ablauf des Zeitraums {riftli dur< einges{rtebenen Brief ge- kündigt ist. Die Gesellshaft wird durh uan oder mehrere Geschäftsführer vers reten.

Sind mehrere Geschäftéführer bestellt, so ist jeder für fih zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt.

Darmstadt, den 30. Oktober 1913. Großherzogliches Amtsgeriht Darmstadt I.

Darmstadätí. [71627]

In unser Handelsregister Abteilung B wurde heute cingetragen hinsiGtli< der Firma Neue Desfis<e Volksblätter Hessische Laudeszeitung Volksblätter M. von Moers, Gesellschaft mit veshränfter Haftung, Darmstadt. Durch Beschluß der Gefellshafter vom 20. Oktober 1913 ist $1 des Gesellschafts- vertrags abgeändert.

Die Firma lautet nunmehr: Heffish Landeszeitung Neue Hesfishe Volks- blätter (M. von Mocrs), Gesell- schaft mit beschränkter Saftung.

Darmstadt, den 31. Oktober 1913. Großherzogliches Amtsgericht Darmstadt L.

Darmstadt. [71628]

In unfer Handelsregister Abteilung À wurden folgende Einträze vollzogen :

Am 29. Oktober 1913:

Neu eingetragen die Firma Geor Schubkegel, Darmstadt. Inhaber ist Georg Schubkegel, Kaufmann tn Darm- stadt. Georg Schubkegel, Kaufmann, Ehe- frau, Mathilde geborene Vogt, in Darm- stadt ist zur Prokuristin bestellt.

Am 30. Oktober 1913:

Hinfihtlih der Firma Philipp Feidel Darmstädter Möbel 11. Dekoration, Darmstadt: Der Kaufmann Paul Feidel in Mannheim ist in die Gesellschaft als persöull<h haftender Gesells<hafter ein-

getreten. Gelö\<t die E

1) H. PVfersdorff, Darmstadt.

2) Leopold Neu, Darmstadt.

G [ost die Firma D, Ed cbhard

eo L irma + u ar

Ne<flgr., Darmstadt.

Darmstadt, den 1. November 1913. Großherzogliches Amtsgericht Darmstadt 1.

Dillenburg. [71630] In das Handelsregister A is heute zu Nummer 1 bei der Firma Joh. Aug. Schramm in Dillenbueg eingetragen worden: Frau Kommerzienrat Ludwig Schramm, Mina geborene Geril, ift in- folge Todes aus der o ausge- schieden. Leßtere wird fortgeseßt uuter unveränderter Firma von den bisherigen Gesellschaftern, nämli< Frau lius

ramm, Johanna geborene eder, und dem Kaufmann Julius Karl Shramm, beide zu Dillenburg. Ferner sind als neue Gesellshafter eingetreten Frau Sovhie Müllensiefen, geborene Shramm, zu Crengeldanz (E und die minder- jährigen August und Friß Herwig, ver- treten dur< ihren Vater, den Fabrik- besiger August Herwig qu Dillenburg. ur Vertretung der Gesellschaft sind nur rau Jultus Schramm und Julius Karl

Dillenburg, den 30. Oktober

<ramn bere<tigt. i 1913. Königliches Amtsgericht. e