1913 / 279 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[78645] | Vereinigic Riegel- & SEDUONeNen Actien-Gesellschaft 2 / é:

Vilanz für 30. Juni 19183. E)

° Aktiva. & t

150 000

194 000

Zrundftückfonto E ebäudektonto . # 200 000,—

—= Abschreibung „6 000,— Maschinenkonto ‘6 60 000,— Budang e - 777,80 é 60 777,80

6 777:80 |

—- Abschreibung

Stempelkonto ... Gerätekonto Bureauutensilienkonto . Patentekonto. . Kassakonto . .Wewhselkonto. . Debitorenkonto . 6 13

Abschreibung . Vorrätekonto :

Material . . #6 70 187,04

ab e 127 930,80

ertige Waren ,„ 137 201,23

901 18 667

132 559

335 319

885 452 Gewinn- und

Soll.

Al Verlustvortrag für 1911/12 . . Handlungsunkosten . . bircibun L reibungen :, A: D, «o Bit o e e 0777,80

Gewinn für 1912/13 . . 6 36 578,42 Verlustvortrag für 1911/12 25 362.27

ert.

Aktienkapitalkonto Kreditorenkonto : a. Bankshulden 179 035,81

toren . 42 700,74

Reservefondskonto .. Gewinnsaldo. . .

07

Passiva.

S

M 650 000

221 736

2 500 11216

70 Verlustkonto.

885 45270 Haben.

# |S 25 362/27 41 300/06 12 856/11

B Meietekto. etriebsüber-

(C2014; E

12 777/80

1121615

gefunden. - Velbert, den 31. Oktober 1913. In der Generalversammlun geshiedene Auffihtsratsmitglied : Velbert, den 22. November 1913. Vereinigte Riegel- und

103 512/39

Schloßfabriken A. G.

103 512/39 Vorstehende Bilanz, Gewinn- und Verlustkonten habe ih geprüft und mit den ordnungömäßig geführten Geschäftsbüchern der Gesellshaft in Uebereinstimmung

Ludwig Schroeder, Bücherrevisor. vom 22. November 1913 wurde das ‘aus- err Dr. Buchfeld, Elberfeld, wiedergewählt. g

A6 ¡S 4 495/20

99 017/19

H

[78593] ;

Rud. Ley, Maschinenfabrik Aktiengesellshaft in Arnstadt.

Vilauz vom 30. Juni 19183.

i | Aktiva. Warenkonto

Betriebsmaterialien . . . Kassekonto Wechselkonto . .. Kautionskonto . Debitoren . .

Maschinenkonto: Buhwert am 1. Juli 1912

10 % Abschreibung

Werkzeugkonto: Buchwert am 1. Juli 1912

20 9/9 Abschreibung

Zugang .

Utensilienkonto: Buhwert am 1. Juli 1912

15 o Abschreibuna „e «o.

Mobilienkonto

Eléktr. Anlagekonto: Buchwert am. 1. Juli 1912 .

20 9/6 Abschreibung . , ,

Moödellkonto: Buchwert am 1.-Juli 1912

*

Abschreibung

atentkonto : Grundstüskonto (Fleishgasse und Ried) Grundstücks3- und Buchwert am 1. Jult 1912 - 3 0/0 Abschreibung

Grundstücks- und Gebäudekonto (St. -Georgstraße) :

" Buchwert am 1. Juli 1912 3 9/6 Abschreibung

Neubau 1912/13

Aktienkapitalkonto Obligationen ab unbegebene

Kreditoren Obligationszinsenkonto Rütfstellungskonto Reservefondskonto Talonsteuerrücklage . .. Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag aus 1911/12 Gewinn aus 1912/13

Gewinn- und Verlustrechuung vom. 30. Juni. 1913.

ebäudekonto (Wagnergasse):

Mh 908 412: 4 448

393 726 . |__39 372/69 T5I 3D:

109 507 26 009

5 200 20 802 4 403 20 583 3 087

17 4959: 6 96L E

12 73 2 546) T0 18S

5 679

] y 260 T63T

4 630

| [51122

T S

D Dl D O Ci O

# S 912 860/30 1 370 122-166

1 000 948 149

463 862

15 867

[ 74 500

193 354/9:

511 4717:

700 000 350 000

17 101/99 _109 59982

2 694 268

1 400 000

350 000 659 3875 1237/50 11 713 138 229 7 000

+ 126 701

|

2 694 268

E

# S 252 953/04 - 70 761/27 126 701/81 ‘450 416|12

Generalunkostenkonto . . Abschreibungen Gewinnsäldo

: Auf Grund der vorgenommenen Revifion bescheinige ih hierdurh l einstimmung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung mit den 'ordnungsmäßig geführteu Büchern der Rud. Ley Maschinenfabrik: Aktiengesellshaft in

Arnstadt sowie mit den dur ; Magdeburg,

[ieferun ; Zahlstelle ist die Privatbank zu Arnstadt, den 22. November 1913.

Gewinnvortrag aus 1911/12 Gesfamtgewinn aus den ver- . \hiedenen Abteilungen .

die Inventur nachgewiesenen Vorräten. den 24. September 1913. :

: P Ernst Kuckuck, vereidigter Bücherrevisor. ; Q! In der heutigen Generalversammlung wurde die Verteilung einer Dividende von 5% bés{löfen. Dieselbe kann vom .24.. November 1913 ab gegen Aus- der Dividendenscheine mit je /6 50,— in Empfang genommen ‘werden. - Götha Filiale: Nenstadt in Arnstadt. :

Der Vorftaud. Alfred Ley.

l 433 314113 Gmicbgabtibaeetiu |iudiin

- 99

17 101 |

450 416/12 die Ueber-

92°

[78650]

konto Zugang

ca. 3 9/6 Abschreibuna 15 827 83 Maschinenkonto . .

Zugang

ca. 1009/6 Abs reibung 53 731,30

Utenfilien- und Werk- zeugkonto .

ca. 309/6 Abschreibung 16 038,15 Eisenbahnkonto ..

Zugang

ca. 20°%/0 Abschreibung 5 354,91 Gespannkonto . « « «

Zugang

ca. 269/06 Abschreibung

Bestände an

Betriebsmaterialien

Kassakonto

P See (Betetli ) ersleben (Betetligung) . Bankguthaben

Debitoren Provisionen

Kampagne 1913/14

1UD9LE—1DOL3, Mechnungsabschluß.

565 827,83 | 550 000

. 516 000,— | 15 731.30

531 731,30

35 000,— 16 038,15 | 51 038,15

22 000,— 5 354,91 27 3954.91

14 000,— | 2257 ,— 16 257T,— 4 257,—

12 000 1 097 000

596 237 672

50 000 747 093 1 064 385

10 238

Zucker, Knohenkoblen,

Oschersleben,

vorausbezahlt

4

konto

für

| Os

Neing per

40 98

65 76

70

3 565 628

09]

ewinn

Gewinn» und Verlustkonto.

Debet.

An Betriebs- und Geschäftsunkosten . . ..

Gewinn

. Grund- und Gebäudekonto . . . Maschinenkonto . Utensilien- und Werkzeugkonto

davon Abschreibungen : . b

. Eisenbahnkonto

» Gespannkonto

4 %

P D Lo Ds

. 4 9/0

. 10 9/6 Neservefonds . Dispositionsfonds z . Unterstützungsfonds Ï Gratifikation an Beamte u. Arbeiter ,

Tantieme an den Vorstand .. . « » « 48 000,

15 827,83 DOTB E30 16 038,15 5.0394.91 4 257,—

296 6946

95 209

| Per Aktienkapitalkonto . Unterstüzungsfonds-

Reservefondskonto . Reservefondskonto Beteiligung Le Dispositionsfondskto, Dividendenkonto (un- erhebene Dividende) Kgl. Hauptzollamt, Magdeburg (Ver- | brauch8abgabe) . renden 2 Gerwinn- u. Verlusts fonto:

Kampagne 1912/13 As

S

_Netn M

Gewinnvertetlunz:

Dividende

Tantieme an den Aufsihtsrat . . .

Sebi C v

gewinn. .

20 148,55 65 870,24 9 000,— 7 000,— 4 138,67

3 328,—

2C1 485

o 1 200 000

Aktiva. : Passiva. A p

n Grund- und Gebäude- 560

58 146 111 144

50 000 75 094 240

1 663 708 205 808

201 435

3 565 628

Á

1 688 333/85

296 694/65

Kredit.

Per Saldo vom Fabrikationskonto

Magdeburg, den 31. August 1913.

Zuckerraffinerie Magdeburg, Actien-Gesellschaft.

O. Althoff.

Vorstehender Nehnungsabschluß und das

vorstehende

stimmen mit den von. mic geprüften Büchern

Gewinn-

der Gesellshaft überein. Magdeburg, den 8. Oktober 1913.

[78589] Aftiva.

und Verlustkonto obiger Po

Oehme.

1 985 028

1 985 028

1 985 028/50

D

90

Wir eieatan die Uebereinstimmung

ten mit den Büchern. Magdeburg, den 14. Oktober 1913.

Die Nevifiouskommisfion des Auffichtsrats. Gust. Werne cke.

Carl Fahrich, vereideter Blicherrevisor. Heinrih Fölsche.

Kleinbahn Aktiengesellschaft Marienwerder.

Bilanz am 30. Juni 1913.

[78651] E

Die für das Geschäftsjahr 1912/13 fest, gesezte Dividende von 8 °% auf dag Aktienkapital wird von heute gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 6 mit 80,— 4 pro Aktie bei dem Magde. burger Bank. Verein, Magdeburg,

ausgezahlt.

Magdeburg, den 22. November 1913. Buckerraffinerie Magdeburg Actien-Gesellschaft.

O. Althoff. Dehme.

[76275] f Elbschloß - Brauerei UNienstedten.

Einunddreißigste ordentliche Gene- ralversammlung der Aktionäre am 12. Dezember 1913, Nachmittags 5 Uhr, zu Nienstedten im Restaurations: gebäude der Brauerei.

Tagesordnung:

1) Vorlage der Jahresrechnung und dez Bel äftsberihts. i 2) Beschlußfassung über die Genehmigung

der Bilanz, Entlastung des Vorstands

und Aufsichtsrats wie Verteilung des

Neingewinns.

Q Wahlen zum Aufsichtsrat. 4) Wahl von zwet Nevisoren.

Geschäftsberiht, Eintritts- und Stimm- karten find gegen Hinterlegung der Aktien unter Beifügung eines in duplo aus- gefertigten und unterzeihneten Nummern- verzeihnisses, wovon eins abgestempelt als Quittung zurückgegeben wird, an den Werktagen vom 3. bis 10, Dezember a. €- von 10 bis 1 Uhr in Empfang zu nehmen bei der Vereinsbank in Hant- burg und Vereinsbauk in Samburg Altonaer Filiale in Altona.

Die Eintrittskarten sind am Eingang vorzuzeigen.

Der Auffichtsrat. {78669] Bürgerliches Brauhaus A.-G.

Memmingen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hiermit zu der am Freitag, den 19, Dezember 1918, Nach- mittags 33 Uher, im Beratungézimmer der Brauerei hier, stattfindenden Uk. ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen. i

Tages8orduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- fichtsrats sowie Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrehnung.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- fichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalverfamm- lung und Ausübung des Stimmrechts ist erforderlich, daß die Aktionäre ihre Aktien oder die Bescheinigung über erfolgte Niederlegung derselben bei der Bayr. Haudelsbauk München oder deren Filialen spätesteus bis Mittwoch, den 17. Dezember, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschastskassein Memmingen einreidhen.

Mrermmingaeu, den 24. November 1913.

Der Borstaud. Max Herz.

Pasfiva.

Fol. y 3 Mt!

"” o

ust.

T Eisenbahnkonto 2 670 406,18 : Abseßung für abs . : gebrocheneBrüde .

und Gleise 2c. 18 906,18 | 2

Kassakonto : Ostbank für Handel und Ge-

werbe Ostdeutsche Eisenbahn-Gesell- schaft

Erneuerungs8fondseffektenkto. : é 61 100 Pr. 3329/9 Konsols à S140 = 5169060 425000 Westpr. 33 % neul, Pfandbriefe à 84,20. _= 21 050,— Kautionsdebitorenkonto . . . Gewinn- und Verlustkonto : Verlust

2

864 167

M p

651 500 96

22 43 775

39

32

H. Fol. 3, 6

40 9

Per Aktienkapitalkonto Bahngrundschuldkonto Tilgung bis 30. Juni 1913 Tilgungskonto

Erneuerungsfondskonto . . . Ausg. für 1912/13

Einn. f. 1912/13 1230,97

Bleiben Ausgaben Hierzu Kurödiffer. 4 409.40

Zinsen fi 1912/13 s Nüdlage für 1912/13 Kautionskreditorenkonto . . . Speztialreservefondskonto (f. außerord. Ausbefserungen der Fährbetriebämittel) NRüklage für 1912/13 Konto geshuldeter, erst 1913/14 zu zahlenderGrunds{huldztnsen

und Tilgung

Gewinzt- 1nd Verlustkonto.

197 500| 3933

2 454 000) 194 267 |—

a

114 9104: M 1 871,99

641,02

5 050/42 T09 860,01 „Þ 392056 :|__15183/—| 128963: R D Gs 80 000/- IT

2 02 1186

An

Verlustvortrag aus 1911/12 „. B eto L nee isgungskonto: Tilgunásraten für 1912/13 auf die Bahngrundschuld . . Erneuerungsfondskonto : Rüdlage- für 1912/13 . .. Eisenbahnkonto: . E Abseßung . für / abgebrocene Brücke und: Glelse 2c. « “._.

/ . In der Generalversammlung am 10. den Auffichtsrat. wurden gewählt bis zum Ende der Generalversammlun der Negierungsbaumeister a. D., Direktor der Ostdeutschen Eisenbahn-Gesellschaft Herr Lucht-Königsberg Pr. Der und der Aufsichksrat erstatteten den Bericht über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft und legten stehend abgedruckte Bilanz vom 30. Junt 1913 nebst der Gewinn- und VerlustreWnung vor.

M 27 939 1901

a2 35 45

1 000 15 183

18 906

H. Fol. rf

22

64 52598

Per Betriebskonto :

Betriebseinnahmen

Ersparnis erstattungsrücklage

,”

M Betriebsausgaben : 125 306,93 Unkosten der Gesell-

-- haft Ai. an Bétriebs-

führerin

Spez.-Nes ervefonds- konto IT L QuNer ,

ordentlt

e besserungen ; ! Fährbetrtebsmittel)

Véerlustsaldo

e

b 180 521

704 181 226

von der Fracht-

2483,21 3 757,33

uS-

der

48 493/59 —|16 032/32 64 525/98

132 732

November 1913 zu Danzig waren 2421 Aktien zu je 1000 6 vertreten. In 1916 der Landrat Herr Dr. Abicht-Marienwerder un

Vorstan die vors

Die Bilanz wurde einstimmig

genehmigt und dem Vorstand sowie dem Aufsichtsrat einstimmig Entlastung erteilt. Ein Rekngewtnn ist nicht zu verxtetten.

Marienwerder, den 20. November 1913. Der Bee E E

Dee Vorstand. 6

Freyer. -

78672] l Lwillertheater- Aktiengesellschast. Die Aktionäre der Schillertheater- Aktiengesellschaft . werden hierdurch zu der am Dienêtag, den 30. Dezember 19232, Abends 6 Uhr, im Sthiller- Theater Charlottenburg, Grolman- ftraße 70/72, slattfindenden ordentlichen Generalversammluug der Gesellschaft

eingeladen. Aa Eoroaung :

1) Beschlußfassung über den Geschäfts- beridt und die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Sep- tember 1913 sowie über die Verteilung des Neingewinns.

: 9) Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Beschlußfassung über Anträge auf Umschreibung von Namensaktien,

4) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt in der Generalversamm-

Tung ist nur derjenige Aktionär, der dke Aktie spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse oder bei einem Notar innerhalb des Deutschen Reichs hinterlegt. Verlin-Charlottenburg, den 23. No- "rSchillertheater-Attiengef ertheater-Aktiengefellschaft. Der Aufsichtsrat. W. Foerster , Vorsitzender.

[77477]. ; König-VBrauerci A.-G.

in Duisburg - Ruhrort.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {haft werden hierdurch zu der ain Montag, den 22, Dezember 1913, Nach- mittags 5 Uhr, im Palast - Hotel Bretdenbaher Hof in Düsseldorf statt- findenden fünfzchuteu ordentlichen Ge- neralversammlung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Geschäfte unter Vorlage der Bilanz, des Gewinn- und Berlufst- kontos und des Geshäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr und Be- richt des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und die Ge- winnverteilung sowie über die Ent- o des Vorstands und Aufsichts rats. :

Diejenigen Aktionäre, welche si an der Generalversammlung - beteiligen wollen, haben die Aktien oder Depotscheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars über die Aktien spätestens bis zum 19. Dezember 19183 inkl. bei

der Kasse der Gesellshaft in Duis- burg-Ruhrort.

dem Bankhause C. G. Trinkaus in Düsseldorf oder

dem Bankhause C. Schlesinger-Trier «& Co. in Berlin

zu binterlegen. g P RREOnE den 25. November

König-Brauerei A.-G, Der Auffichtsrat. Mar Trinkaus, Kommerzienrat, Vorsitzender.

[78637] Hessische und Herkules-

Bierbrauerei Aktiengesellschaft. Die diesjährige ordentliche Generak- versammlung findet ani 19, Dezember A913, Nachmittags ck Uhr, im Sitzungszimmer unserer Gesellshaft zu Cassel, Obere Karlstraße Nr. 18, statt.

Wir laden unsere Herren Aktionäre hierzu ergebenst ein.

Es sind nur dtejenigen Aktionäre simm- berechtigt, welWe ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversamm- lung hinterlegt haben.

Hinterlegungsstellen sind:

die Kassen der Gesellschaft zu Caffel und Greifswald,

der Kreditverein zu Cassel, e. G.

m. b. H. zu Caffel.

die Dresduer Bauk Filiale Cassel zu Caffel,

das Bankhaus L. Pfeiffer zu Cassel,

die Dresdner Bank zu Berlin, Fxraukfurt a. M. und Hamburg,

die Commerz- und Diskouto-Bauk zu Verlin und Hamburg,

das Bankhaus J. Dreyfus «& Cie. zu Frankfurt a. M.,

die Filiale der Württembergischen Vereinsbank zu Reutlingen.

Soll die Hinterlegung bei einem Notar geschehen, fo muß die notarielle Bescheini- gung die hinterlegten Stücke nah Nummern genau bezeichnen und spätestens drei Tage vor der Generalversammlung bei einer der vorgenannten Hinter- legungsstellen eingereicht: set. -

Als Ausweis für Le UENR en Tee lung erteilen die Hinterlegünässtéllen über die Anzahl der von den Aktionären hinter- legten Aktien besondere Bescheinigungen.

Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und VerlitstreBuuna nebst Geschäftsbericht für das Betriebsjahr 1912/13, Be- \{lußfassung über Erteilung der Ent- lastung für den Auffichtsrat und Vorstand und über die Verwendung des Ighretgewinnes.

2) Wahlen zum Mee Es scheiden aus die Herren C Se Heinrih Koh zu

ale __ Cassel, ten 22. November 1913. Der Auffichtsrat.

‘quittièrt. Den "S{hlußscheinf

ustizrat Dr. Harnier | 1

[7863L]-

Bei der am 22. November ds. Is. durch etnen Notar vollzogenen Verlosung unserer 4F30/ Teilschuldverschrei- bungen find nachstehende Nummern aus- gelost worden :

0227 0243 0256 0263 0312 0341 0376 0403 0432 0440 - 0570 0665 0713 0884 0885 0887 0915 1002 1090 1114 1131 1187 1188 1251 1272 1384 1385 1399 1554 1616 1620 1667 1789 1816 - 1880 1888 1894 1938 1959.

Die NRüctzahlung der gezogenen Teil- \chuldverschreibungen erfolgt vom L. Juli 1914 ab zu LO3 9/), also mit /6 515,— pro-Stück, bei dem Bankhause A. Dirte, Markgrafenstraße 76, und bei der Nationual- bank für Deutschland in Berlin.

Berlin, den 22. November 1913.

Handelsstätte „Bellealliance“ Aktiengesellschaft zu Berlin. Der Vorstand.

Alfred Hirte.

[78649] s Brauerei zum Felsenkeller bei Dresden.

BVekfauntmachung betreffend die Erhöhuna des Grund- kapitals unserer Gesellschaft durch Erhöhung des Neunuwertcs der Aktien

vou „é 300,— auf „# 1000,—.

Die am 22. November ds. Js. abge- haltene ordentliße Generalversammlung der Brauerei zum Felsenkeller bei Dresden hat beschlossen, das Gruudkapital der Gesellschaft von 46 900 000,— um höch- stens A 2100 000;— auf hôdhsiens Æ 3 000 000,— zu erhöhen. Diese Er- höhung erfolgt dur Zuzahlung von M 700,— auf jede Aktie und dur Hia- aufsezung des Nennbetrages der zugezablten Aktien von 300,— auf A 1000,— mittels Umtausches der zugezablten 4 300, Aktien in ueue, auf ten Inhaber lautende Aktien zu je 4 1000,—, die vom 1. Of- tober 1913 ab an dem Gewinne teilnehmen.

Zur Durchführung dieses Beschlusses wird den Aktionären der neu oebildete „Sonderfonds für Einzahlung auf Aktien- tapitalkonto“* in Höbe von é 2100 000,— in der Weise zur Verfügung gestellt, daß sie für jede Aktie einen Anspruch in Höhe von „#6 700,— an diesen Fonds zum Zwelke der Zuzahlung haben. Die Ein- zahlung des erhöhten Aktienkapitals hat in der Weise zu erfolgen, daß die Aktionäre ihre Ansprüche an diesen Sonderfonds, also für jede Aktie zu (4 300,— den An- \spruch auf # 700,— dieses Fonds, als Einlage auf die neuen Aktien einbringen.

Jeder Aktionär hat Anspru auf Um- tausch feiner Aktien zu 6 300 in die entsprehende Anzahl neue Aktien zu 46 1000,—, fofern er fh verpflichtet, scine Ansprüche an den vorerwähnten „Sonder- fonds für Einzahlung auf KAktienkapital- konto" als Einlage auf dte neuen Aktien einzubringen. Diesen Anspru hat er dur Anmeldung bei der Dresdner Bank in Dresden geltend zu machen. Bet der Anmeldung kat er seine Aktien, deren Um- wandlung in neue Aktien zu #6 1000,— er wünscht, nebst den zugehörigen Divk- dendenleißen und Dividendenscheinen Nr. 56 bis mit Nr. 64 sowie einem doppelt aus- gestellten Zeichnungsscheine, wie solche bet der Bank ausliegen, einzureichen.

Die Anmeldung des Anspruchs auf Um- tausch der Aktien hat innerhalb einer Aus- \{lußfris zu erfolgen, die am 24. No- vember 1913 beginnt und am 31. Dezember 1913 abläuft. Die Verwaltung ist jedo ermächtigt, diese Frist zu verlängern oder nach ihrem Ablaufe noch cine neue Frist zu seßen, jedoch Teinesfalls über den 30. März 1914 als Endtermin hinaus. Die Zeichnungen werden unverbindlih, wenn die erfolgte Erhöhung des Grund- kapitals nit bis zum 30. Juni 1914 in das Handelsregister eingetragen ift.

Die das Necht auf Umtausch ausübenden Aktionäre haben den Schlußscheinstempel zu tragen. L

Alle übrigen Kosten der Kapttalserhöhung trägt die Gesellschaft.

Wir fordern demgemäß die Besißer der bisherigen Aktien hiermit auf, ihren An- spruch auf Umtausch ihrer Aktien bis zum 31. Dezember ds. Js. ein- \chließlicch an den Wochentageu während der üblichen Geschäftsstunden bei der Dresdner Bauk in Dresdeu anzumelden. / Zu: diesem Zwecke sind die bisherigen Aktien mit Bekenng en und Divi- dendenseinen Nr. 56 bis mit Nr. 64 mit einem in doppelten Eremplaren autzu- fertigenden Zeihnungsscheine und zwet gleihlautenden AnmeldesGeinen elnzu- reihez. Ueber die . Einreichung der “bis- herigen Aktien - über --4-300,— wird auf Cin der beiden Aymeldeschelne, * welcher alsdann dem Cintéichesurücgegeben wird, empél* trägt der bèziehende - Aktionär. '- Formulare zu, den Zeichnun(is\{einen und Anrmeldéscheinen find bei der Dresdner Bank erhältlich. Die Ausbändigung der neuen Aktien an den Aktionär erfolgt alsbald nachG Etn- tragung der durchgeführten Kapitalser- höhung im Handelsregister gegen Rückgabe des mit der Quittung . über die erfolgte Einreichung der bisherigen Aklien ver- sehenen Anmeldescheines.

g SRER MIRIER, den 22, November

Brauerei zum Felsenkellex bei Dresdeu, Das Direktorium,

Justizrat Dr. Har nier, Vorsigender.

Kämpfe. Fo d Ri Guthmann,

Die diesjährige ordeutliche Geueral- versammlung der

Societätsbrauerei Waldschlöfchen

__. in Dresden wird hiermit auf Montag, den 22. De- ember 1913, Nachmittags 4 Uhr, n dcn Saal der Brauereirestauration - Wald\{lößchen - Terrasse“, Schiller- straße 63, 1. Etage, einberufen.

Das Versammlungslokal wird von 3 Uhr an geöffnet sein, die Präsenzliste wird punkt 4 Uhr ges{lossen werden.

Tagesordnung : 1) Vortrag des Geschäftsberihts und Rechnungsabschlusses auf das ab- aelaufene Geschäftsjahr 1912/13.

2) Bericht des Aufsichtsrats über- die

Prüfung der Jahresrechnung für 1912/13 und Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Verwendung

des Reingewinns.

4) Wahl zum Aufsihtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejentgen Aktionäre berechtigt, welche die von ihnen zu vertretenden Aktien svätestens am dritten Tage vor der Seneralversammlung den Tag der Generalversammlung nicht mitge- rechnet bei tem Bankhause Bondi «& Maron in Dresden oder bei der Deutschea Bank Filiale Dresden oder bei der Gesellshaftskafse der Brauerei in Dresden angemeldet und (ohne Dividendenleisten und Dividenden- scheine) binterlegt haben.

Anstatt der Hinterlegung der Aktien selbst kann au ein von einer öffentlichen Behörde oder einem deutschen Notar' oder von einer Reichsbankstelle ausgestellter, die Nummern der hinterlegten Aktien ent- haltender Hinterlegungss{hein bei den An- meldestellen behufs Anmeldung der Aktien für die Generalversammlung hinterlegt werden. Ueber die erfolgte Hinterlegung wird von der betreffenden Anrneldestelle ein Hinterlegungs8schetn ausgestellt, welcher den Inhaber zur Teilnahme an der Ver- sammlung legitimiert und bei dem Ein- tritt in die Versammlung vorzulegen ift.

Der Geschäftsbericht kann vom 5. De- zember d. I. ab bei den obengenannten Anmeldestellen in Empfang genommen werden.

Dresden, am 24. November 1913.

Der Auffichtsrat der

Societätsbrauerei Waldschlößchen. Oberjustizrat Dr. Georg Stö el, zurzeit Vorsitzender. [78673]

[78592] Klosterbrauerei Oldenburg A. G. Gewinn- und Verluftkonto.

Soll. An Interessenkonto . Furagekonto Salärkonto Uiifofienlonto as 22134 Neparaturenkonto .. 13 462 Abschreibungen . 68 505 Verteilung des Neingewinns: 5 0/9 Dividende 25 000,— Neservefonds 5 000,— Vortrag a. neue

Rechnung. 2329,51

29 798 11 358 24 111

Haben. Per Vortrag aus 1912. « Bierkonto, Nettoertrag

201 700/90 Klosterbrauerei Oldenburg A. G. Vilanz per U. Oktober 1918.

Aktiva. An Brauereigrundstücke- u. Gebäudekonto . « Wirtschafisgebäudekto. einschließli Wirt- \haftsinventar, ab- züglih Hypotheken . Kühianlage-, Maschinen. und Gerätefonto . . Automobil-, Wagen- u. Pferdekonto . . .. Bottiche-, Lager- und Transportfässer- und lashen- und Krüge- onto Eisenbahntransport- wagen 1 Vorrâte: Bier, Malz, Gon N 105 003 Kassakonto 6 09 599 966

Kontokorrentkonto : | 1502 795

494 727

100 001 150 001 20 000

27 001

Debitoren

_¿ Passiva. ‘Aktienkapitalkonto . , Do C » : Tafönsteuerreservelonto « 43 9/0 Prioritätsanleihe- T A Aa 2. Hypothekenanlethe- fonto Dividendekonto : Nicht erhobene Divi- G s Akzepténkonto . Kontokorrentkonto : Kreditoren . 4 481 918/25 Gewinn- und Verlust- konto: Reingewiun . |___32 329/51

: 1502 79617 Olveuburg i. Gr., den 1. Oktober 1913.

Klosterbrauerei E . G. Alf. Becker. W. Kößler.

500 000 25 000 2 550|—

220 900 200 000

250 39 848

¡ (78675)

Terrain-Altien-Gesellschaft Nürnberg-Süd.

je Herren Aktionäre werden zu der am Samstag, den 27. Dezember 1913, Vormittags 10 Uhr, im Sizßungsfaale der Bank für Handel und Industrie Filiale Nürnberg, Nürnberg, Adlerstraße 22, stattfindenden vierzehuten ordeutlihen Generalversammluug hierdurch ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage des Gescäftsberihts und der Bilanz sowie des Gewtnn- und Verlustkontos.

2) E migung der Bilanz, Gewinn- un tember 1913.

3) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

Aktionäre, welche bei der General- versammlung stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen, haben ihre Aktien oder die über deren Deponierung bei einem deutschen Notar ausgestellte amtlihe Be- {einigung spätesteus am dritten Tage vor der Generalversammlung

bei der Gesellschaftskasse oder*

bei den Filialen der Vank für Handel und Judustrie in Nüru- berg, Fürth i. B.,, Münckßeu und Bamberg

zu hinterlegen, wogegen - ihnen von den Hinterlegungsstellen Tcilnehmerkarten aus- gestellt werden.

Nürnberg, den 24. November 1913.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats :

Friebrich Pergher.

erlufirechnung per 30. Sep- |

[75576)- E Vereinigte Haufschlauh- und Gummiwaaren-Fabrikenzu Gotha

Aktien-Gesellschaft, Gotha.

Auf Antrag von Aktionären laden wir hierdurch unsere Herren Aktionäre zu einer außerordentliczen Generalver- sammlung auf Moutag, den 15. De- zember 1913, Nachmittags 2} Me in Saale der Frelunterlone in Got

AERE 3, ergebenst ein,

agesorduung : i ; 1) Erhebung von Nearefiániacc@tin: gege Vorstand und Auffichtsrat.

2) FeuBfassuna über die Tragung der Kosten dieser Generalversammlung geme des § 254 des Handelsgéseßz-

uch8

Die gemäß §7 des Gesellschaftsvertrags zur Ausübung des Stimmreckhtes- dienenden Aktien und die Hinterlegungsscheine der Reichébank oder eines deutichen Notars über hinterlegte Aktien sind spätestens an U, Dezember L19183 bei

ders r ogias der Gesellschaft in

otha, x

der Privatbank zu Gotha, daselbst,

- oder bet ;

der Firma Arons & Walter, Berlin

W. 8, Charlottenstraße 56, -.. I den üblichen Geschäftsstunden zu hinter- egen.

Gotha, den 25. November 1913,

Der Auffichtêrat der Vereinigieu Sanufshlauh- und Gummiwaaren- Fabrikeu zu Gotha Aktien - Gesell-

schaft, Gotha. H. Walter, Vorsitzender.

Maschincn- & Armatur- Fabrik

vorm. Klein, Vchanzlin & Beer. Vilanz þro 209. Juni 1913.

Aktiva. 1) Grund- und Bodenkonto 2) G:bäudekonto : a. Betriebsgebäude . . b. Beamtenwoohnhäuser 3) Dampfmaschinen- und Kesselkonto 4) Transmissionen- und Miéimentont 5 5) Werkzeugmaschinenkonto 6) Werkzeugekonto : ;

315 663

875 911 107 817

144 358

44 892 648 350

a. Kleinzeug . : b. Größere Geräte mit | gerir gerer Ab- | B 114 149/— c. Größere Geräte mit größerer Abnußzung 97 159|— 7) Leitungen und Hetizungen- | fonto 64 878 9 Elektrishe Anlagekonto 68 499 9) Kontor-- und Zeichen- | bureaufonto 1/— 10) Modellkonto E 11) Fabriffonto 1.519 005/75 12) Kassakonto 33 558/02 13) Wechselkonto . . . .| 11114714 14) Effektenkonto (Staazts- und münde!fichere | Papiere) 157 820|— 15) Kontokorrentkonto: | Diverse b | Debitoren 2 001 610,93 | Bank- | guthaben . 585 150,—} 2586 760/93 16) Avalkonto |__59 624/10 6 949 594/94

PVasfiva. |

1) Aktienkapitalkonto . . } 3 000 000/— 2) Schuldverscbreibungen-

konto: I. Emisfion. . 328 000|—

II. Emission . | 1250 000|—

3) Kontokorrentkonto : |

Kreditoren 692 704

4) Reservefonds . . . .| 900000 9) Arbciterunterstülzung3- |

lässé 4 En 60 408/85

6) Beamtenpensionsfonds 51 268/05 7) Klein-Stiftung zur Aus- |

bildung von Lehrlingen 18 992|—

8) Delkrederekonto 16 406/08

9) Dividendenkonto . 1 650¡;—

10) Schuldverschreibungs-

zinfenkonto 32 485 50

11) Avalkonto 99 624/10 12) Gewinn- und Verlust- |

538 056/30

6 949 594/94

Scewinn- und Verlustkonto pro 30. Juni 19U3.

Soll. 1913. Juni 30: An Unkostenkonto .. « ¿ Ab\[Greibun den «a « S A

06

2 245 238 292 377

.| 938 056 3 075 672

29 64 30

23

Haben.

1912: Sul Et Per Saldovortrcaa . .

19137 Jünt 30: Per Fabrillontö e a

177 931/40 2 897 740/83

[78591]

In unserer heute abgehaltenen 56. ordent- liden Generalversammlung wurde die vor- (ivagene Gewinnverteilung genehmtgt.

s gelangt somit die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr vöm 25. No- vember ab mit 4 45,— für die Aktien Nr. 1 bis 2500 und mit #6 1L80,— für die Aktien Nr. 2501 bis 4375 gegen Einreihung des Dividendenscheins “für 1912/13 außer an uuserer Kafse an der Kasse der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig sowie dercn Filialen in Dresden und Chemuiß zur

Auszahlung.

Der Au tsrat besteht aus den Herren W. Älbert Haupt in Chemnitz, Wilhelm Woelker in epu Alfred Flade und Herbert Eshe in Chemnitz sowie Faust Michaelis in Kößschenbroda.

Chemnitz, am 24. November: 1913.

Actieu-Lagerbier-Brauerci zu Schlofe-Chemuih. Jahresabschluß am 30. September 1913. Vilanzkouto.

Attiva. An Anlagekonti « Kassakonto Wechselkonto . Kontokorrentkonto . . Hypothekendebitorenkto. Prämtenreservekontk Gffeftenzinsenkonto .- . NReservefondseffekten- und Hypothekenkonti Grundstückskonto für Wohlfahrtseinrich- tungen Avalkonto Borrätekonti

Mb 3 261 569 45 959 229 853 503 2/372 093 20 904 1709

302 183

17 476/48 440 000|— 436 090 7 750 082/58 Pasfiva. | Aktienkapitalkonto . Anleikekonto Hypvothekenkreditoren- konto Neservefondskonto . . Talonsteuerreservekonto Kautionskonto. . Avalkonto S E Konto für Wohlfahrts- einrihtungen . Braumalzsteuerkonto . Anleihezinsenkonto . . Verlust- u. Geroinnkto.

1 124 376/25 425 330/— 45 078/75 624 597| 98 ; 7 750 082/58 Verluste und Gewinnkouto.

Debet. # S Steuern- und Versihe- | rungéprämienkonti . 61 522/32 Geschirrkonto . . 90 983/17 Geschäftsunkostenkonto } 123 827/28 Neparaturenkonti 105 879/80 Diverse . Konti: Ab- | 400 000|— 624 59758

fchreibungen . .. 1406 810 15

Bilanzkonto

Kredit. Vortrag vom vorigen Jahre Kontokorrentkonto . . Zinsen- und Agiokonti Bert C4

85 762/01

4 330 12

61 206/24

1 255 9511/78

1406 810/15

3 075 672/23 Frankerxthal, den 27. Oktober 1913. Die Direktion.

Jacob Klein. L

Die Auszahlung der auf 99%/% fest geseßten Dividende für das Dgecauiene Geschäftsjahr erfolgt mit’ „6 90,— an den bekannten Zäblitellen.

Das ausscheidende Musfsicht&rats- mitglied, Hèrr Kommerzienrat Joh. Klein, wurde wieder gewählt und an Stelle des aus Gesundheitsrüktsichten zurückgetretenen Herrn Kömmerzienrats H. Studt. wurde

R Necht8anwalt Hugo David in Franken- thal gewählt, [78819]

MRRRN P Es 2A S G TIS N G

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[78688] E Ordentliche Mitglicder mun- lung. des de ns E E am 12, Dezember 1913, Nachmittags 6 Uhr, in Se, Lessingstraße 31.

_ Tagesoxdnung: Jahresdheriht und Bilanz. Sahßzungs- , änderungen. Wahlen. i den 24. November 1913.

ehleudorf, er Vorstand. Dr. Schnaubert.