1913 / 281 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

i Vierte Beilage zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M2 281, Berlin, Freitag, den 28. November 1913.

s Untersuhungssachen.

. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

.+ Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesells<aften.

9) Fommanditgesellschaften auf Aktien und Aktieugesellschaften. Aktien Zuckerfabrik Bennigsen.

Abteiluugen Oekonomie und Fabrik. Vilanzkonto am 30. Juni 1913.

M S E

[79040]

Norddeutshe Waggonfabrik Aft.- Ges. Bremen. Attiva. Bilavz am 30. September 1913. Passiva. K M A 2

322 177/32 765 600/—

[79446] Wir laden hierdur< die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Montag, den 22. Dezember d. J, Nach- mittags 6 Uhr, in unserem Geschäfts- lokalstattfindenden ordentlichen General- versammlung ein. Tagesordnung : 1) Vorlegung des eshäftsberidts pro

2? Chemnigzer Actien-Spinnerei. I. Die außerordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre vom 30. Juni 1913 bat unter anderem folgende Beschlüsse gefaßt: Das gegenwärtig 4 1 500 betragende Aktienkapital wird bis zu einem Betrage von 46 300 000 durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis A oi freigeient vie Éafammenlegung dab < id en Klionaren wird freigestellt, die Zusammenlegung dadur zu- vermeiden, daß R unt bay 80 9% ges Nennwertes zuzahlen. f j dvibéus en onären wird ferner freigestellt, die Zusammenlegung dadur< zu 12/1 inn- vermeiden, daß sie der Gesellschaft je 5 Aktien einer Sorte gegen Rü>kgabe einer s Barh ee ia abgestempelten Aktie derselben Sorte überlassen. i 2) Erteilung der Entlastung an Vor- L. Nachdem die obigen Beschlüsse in das Handelsregister eingetragen worden stand und Aufsichtsrat. find, rihten wir in deren usführung an unsere Aktionäre folgende Berlin, den 27. November 1913.

Aufforderung: Berolina

,_ 1) Diejenigen Aktionäre, welhe die Zuzahlung leisten wollen, haben ibre Aktien bis zum 5. September 1913 eins{ließÜ< Baugesellschaft auf Aktien. Der Auffichtsrat.

in Chemuit e umere Eigenen Kasse, h n BALOR Er Vank enpin, Dr. Bieber, Vorsigender. Abschreibung 2 895,31 | [79441] Modelle 14 63354

bei der Filiale der Dresduer Bauk oder bei der Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, E

ipy- . \<retibung .. 4 633,54

Weißbier Aktien Brauerei Materialien und Holzbestand . .

in Dresden bei der Dresduer Bauk oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt, Abteilung vormals H. A. Bolle. Halbfabrikate s Die Herren Aktionäre unserer Gesell- | Kassenbestand . ,

y resden, in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt oder schaft werden hiermit zu einer ordentlichen | Effektenbestand Geueralversammlung auf Montag, | Debitoren ,

4 bei der Dresduer Bank in Leipzig E i

während der üblichen Geschäftsstunden einzureichen unter Beifügung zweier arithmetisch geordneter Nummernverzeichnisse, die von dem Einreicher zu vollziehen find und von denen ihm eins quittiert zurü>gegeben wird. Die Zuzahlung ist mit den 22. Dezember 19183, Vormittags 30 0/0 des Nennwertes bis zum 5. September 1913, 11 Uhr, nah unferem Geschäftslokal, Friedrichstraße 128, ergebenst eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht über die Geschäftslage unter

B L L “e D tober 1913 und Vorlegung des Geschäftsberichts, der

q 20» N » «9. Dezember 1913 jeweils zuzüglih 4% Zinsen ab 1. Juli 1913- bei derjenigen Stelle, bei der die

Bilanz und der Gewinn- und Vetlusts- re<nung pro 1912/13.

Aktien eingereiht sind, zu entrichten. y Von derfelben Stelle werden baldtunlichst, nachdem die Zuzahlung voll geleistet worden ist, die mit entsprehendem Stemyelaufdru> versehenen Aktien nebst à ? Gewinnanteil- und Erneuerungs\cheinen gegen Nükgabe des quittierten Nummern-| 2) Bericht der Revisoren. i verzeichnisses wieder ausgehändigt werden. 3) Genehmigung des Berichts, der Bilanz Diejenigen Aktionäre, welche die Zusammenlegung gemäß obigen Beschlusses und Gewinn- und Verlustre<nung. (val. 1, 3) abwenden wollen, werden aufgefordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- | 4) e L E Degjatge an Aufsichtsrat 5) N wal, 6) Wabl der Nevisoren.

M 1 000 000

600 000

1 428 250 161 607 10 720

Aktienkapital . ._.

59%ige Obligations- E a S

Moe

A

Transitoris<hes Konto

Gewinn H 86 712,41 —- Ver-

[ust aus

1912 769253!

E Gebäude . . , ¿ . 781 446,20 Abschreibung 15 846 20 Maschinen 157 167,74 17 467,74

Fabrzeuge . 21 392,95 Abschreibung 3 992,95 Werkzeuge und Geräte 85 047,11 Abschreibung 14 547,41 Diverse Anlagen . 183 675,28 Abschreibung 14 675,28

Inventar 15 895,31

L v. - Grwerbs- und Wirtschafttgenofsenshaften. . Niederlassung 2c. von t baa at, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

Öffentlicher Anzeiger. | {ta

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 g, 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[ge J Schultheiß’ Brauerei Act. -Ges., Berlin. Eisenhütte Holstein [79437] us D S am 31. August Le :

Aktiengesellshaft Rendsburg. i a [9

Wir laden hierdurch die Aktionäre unserer | Grundstüe in Berlin 2 835 178/95 Gesellshaft zur dritten ordentlichen M - Dessau 303 148/30 Generalversammlung ergebenst ein, Nieders<öneweide 1 381 570/50 Pasfiva. |wel<he am Sonnabeud, den 20. De- Breslau 739 645/90

it [4 |sember 19183, Vormittags 10 Uhr, Fürstenwalde a. d. Spree 169 618 72 | [in Berlin, Hotel Kaiserhof, stattfindet. Pankow 366 548/58 1) Vorl R ait der auswärtigen Niederlagen . . „964 627/48 Vorlage der n Sewinn- E i E ————=> und Verlustrechnung per 30. Sep- | Sebäude und Kellereien in Berin x ZN Abts ember 1913. / 127 170147

2) Pitnes des Vorstands und des Auf- " I POneEde s a hat: ihtsrats. « Dl e 2 311 640/2! s) Beschlußfassung über die Verteilung “O e NERRO) ares Le I NSEO es PCeIOtuns. der auswärtigen Niederlagen 2 580 755 /38/18 607 888

Adl F it L : y g E ea ( 9/99 Id |

4) Erteilung der Entlastung an den ige uud esatnantia 1081

|

139 700 17 400

70 500 10 087

169 000

13 0C0 M

10 000|— [79059] 987 328/45 241 367|78 6 763/78 6 846|— 460 981/86

3210 665|19| Geprüft und richtig befunden. Bremen, den 7. November 1913. Ad. Grotefend, beeid. Bücherrevisor.

Debet. Gewinn- uud Verluftre<uung am 30. September 1913. Kredit.

M A 76 625: 936 730/05 309 532 66 427

Aktiva.

Anlage- und Ein- rihtungskonto . . Lebendes Inventar- ; T L N 157162 Klam 236 Effektenkonto . 40 000 Kontokorrentkonto . 818 539 Inventurvorräte . 245 327

Borträge zur Ernte 1913/14 432 219134 19 121

6 .0- $6

Aktienkapitalkonto 2500 Aktten à A 300,— A 750 000, ab nit begebene 220 S. 06.900

Aktiendividendekonto Prioritätazinsenkonio-

563 615 6 760 338/42

3 210 E65] 1

Der Vorstand. Horn.

riortitätsztnsenkonto eservefondskonto Neservefondskonto 11 (Amortisa- H S Konto für gemeinnüßzige Zwe>e . Kontokorrentkonto Arbeiterkautionskonto Aktien Zuckerfabrik WBennigsen, Abteilung Oekonomie Gewvinn- und Verlustkonto . ._.

Verlustvortrag aus 1912 ,

Gereralunkosten

raun ai

Abschreibungen au Gla Maschinen Fahrzeuge . ..…. Werkeug und Geräte Diverse Anlagen . Inventar Modelle

Gewinn

Fabrikation9gewinn 9 N Aufsichtsrat und den Vorstand. D acdinta aen 100

5) Abberufu ines Mitglieds des Auf- 1éna Y rufung eines Mitglied Ml Kanalifationsaulagen

sichtsrats. L i »)) Wc 9 rat. Lagerfäfser und Bottiche T A Maschinen und Utensilien

Aktionäre, E an on E Pia S uartes j

S A L Reichsbank Inventar und Einrichtung der Aus\schanklokale

oder eines Notars bis spätestens am | Lokal „Zum Schultheiß“ am Wannsee .

3, Werktage bis Mittags 41S Uhr | Eisenbahnwagen

vor dem anberaumten Termine, diesen | Pferde, Wagen und Motorwagen Absaßtonnen

i , bei der Ge- ; N Gta Ritabura ohe es Inventar und Einrichtung der auswärtigen Niederlagen .

Abschreibungen. pro L s

100|— 1211 48119

| | 1247 990/14 | | 1447 086/68 | | 559 103/91 | } 355 319/35 | 64 959/25 |

20> @

15 846,20 17 467,74 3 992,95 14 547,41 14 675,28 2895,31 4 633,54

406 299 4 330

741 100/61 21 485/42 2276 221 Kredit.

und Erneuerungs\ceinen bis zum 5. September 1913 einshließlih in der unter 11, 1 erwähnten Weije bei den daselbst aufgetührten „Stellen in einer Anzahl von fünf oder einem Mehrfachen von fünf gleihen Nennwertes zur freien Verfügung der Gesells><aft einzureichen.

In diesem ane werden von je fünf eingereihten Aktien einer Sorte vier nebft Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen zur freien a der Gesellschaft verbleiben, und cs wird den Einreichern von derjenigen Stelle, bei der die Ein-

Dkejenigen Aktionäre, wel{he si< an der Glei tverlaglimng beteiligen wollen, haben ihre Aktien bezw. Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien sowie Voll- machten der Vertreter spätestens bis zum

784 579/82 244 984/40 228 996/32 | | 292 069/10

2 276 221/44 Gewinn- und Verlustkonto. M

74 0584; 10 087

Debet.

reihung erfolgt ist, je eine Aktie derselben Sorte nebst Gewinnanteil- und Er- neuérungss{heinen nah entsprehender Abstemplung gegen Nückgabe des quittierten

Nummernverzeichnisses wieder ausgehändigt werden.

Soweit die Zahl der von einzelnen Aktionären eingereihten Aktien eine

Freitag, den 19. Dezember, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftsfafse oder die Depotscheine eines Notars gemäß $ 22 des Statuts zu hinterlegen.

Geprüft und ri<tig befunden.

536 730/05 936 730,05

Der Vorstand.

Bremen, den 7. November 1913.

Horn.

Vortrag aus 1911/12 Gewinn der Abteilung Oeko- nomie s

Abschreibungen der Abteilungen i

Fabrik“ und Oekonomie . . 119 121/19 Verlust der Abtetlung Fabrik . [57 328|80 Saldo 2 364/23

38 802/85

7 | Bankhäusern

Kieler Bank in Kiel und C. Fromm in Rendsburg zu binterlegen ($ 22 der Statuten).

Kasse

|

| 1

110/—

61 847/45 477 291/32 394 407/03

9 (0) + 9 (3)

624 400 95 28 036/78 44 524/47 92 443/87

9 987 103/83 138 987/65

43 011/28 622 011/67 46 919 274/54

Teilung dur fünf nit zuläßt, werden von je fünf Aktien der gleihen Sorte je

bier zur freien Verfügung der Gesellschaft verbleiben und die fünfte nah entsprechender

Abstemplung für Rechnung der Beteiligten gemäß $ 290 Absay 3 des Handels-

(i egbuchs verkauft werden. Der Erlös wird den Beteiligten na< Verhältnis ihres Ttienbesißes zur Verfügung gestellt werden.

3) Diejenigen Aktionäre, welche weder die Zuzahlung zu leisten no< einen entsprechenden Teil ihrer Aktien zur Verfügung der Gesellschaft i stellen bereit sind, haben thre Aktien nebst Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen bis zum 5. September 1913 eins{ließli< in der unter IL, 1 erwähnten Weise bei den daselbst aufgeführten

tellen zum Zwe>e der Zusammenlegung etnzureichen.

In diesem Falle werden von jc fünf eingereichten Aktien gleichen Nennwertes vier nebst Gewinnanteil- und Erneuerungsscheinen vernichtet, und es wird den Ein- reihern von derjenigen Stelle, bei der die Einreichung erfolgt ist, je eine Aktie desselben Nennwertes nebst Gewinnantetl- und Erneuerungsscheinen na< ent- sprehender Abstemplung gegen Rü>kgabe des quittierten Nummernverzeichni}ses wieder ausgehändigt werden. |

„_ Sowelt die Zahl der von einzelnen Aktionären eingereihten Aktien eine D Teilung dur< fünf nicht zuläßt, werden von je fünf Aktien des glethen Nennwertes Gewinn- und Verlustrehnung und | Ffekten je vier vernichtet und die fünfte nah entfprehender Abstemplung für Nechnung Bilanz sowie Prüfungsbericht des der Beteiligten gemäß $ 290 Absaß 3 des Handelsgeseßzbuches verkauft werden, y Bill tsrats.

Der Erlös wird den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesitzes zur Verfügung | 2) Beschlußfassung über die Bilanz und gestellt werden. __ liber die Gewinnverteilung. i

Diejenigen Aktien, die binnen der geseßten Frist gar nicht oder nit in der | 3) Erteilung der Entlastung für den vorgeschriebenen Anzahl eingereiht und au nicht der Gesellshaft übergeben werden, Vorstand und Aufsichtsrat. werden für kraftlos erklärt werden. An Stelle von je fünf für kraftlos erklärten | Aktionäre, die in der Generalversamm- Aktien wird eine neue ausgegeben. Diese. wird für Rechnung der Beteiligten | luog thr Stimmreht ausüben wollen, gemäß $ 290 Absay 3 des Handelsgeseßbuhes verkauft werder. Der Erlös wird | haben spätestens am dritten Tage vor den Beteiligten nah Verhältnis ihres ehemaligen Aktienbesiges zur Verfügung | dem Tage der Geueralversammlung gestellt werden. ihre Aktien an der Kasse der Gesellschaft

11]. Der Vorstand ist befugt, zwishen den betden Aktiensorten von # 1000 | oder bet der Landgräfl. Hess. conc. und 6 100 den etwa erforderlihen Ausgleich stattfinden zu lassen, beispielsweise dem | Landesbank in Homburg v. d. Höhe Einreicher einer Aktic von 4 1000 zwei Aktien von je 4 100 zurüd>zugeben. oder bei der Dresdner Bauk in Frank-

,__ Sämtliche bei Ausführung vorstehender Aufforderungen nötigen Formulare sind | furt a. M. oder bei der Rheinischen bei den unter 1 aufgeführten Stellen kostenfrei erhältlich. / Creditbank in Mannheim oder bei der

Dur Beschluß unseres Aufsichtsrats ift die leßte Frist zur Einzahlung bis | Bergis Märkischen Vauk in Boun zum S1, Dezember 1913 verlängert worden. Wir fordern unsere Aktionäre | zu hinterlegen. Erfolgt die Hinterlegun no<mals zur Einreichung der Aktien auf, widrigenfalls deren Kraftloserklärung | bei einem Notar, so ist die diesbezügl.

erfolgen wird. Bescheinigung, welhe die Nummern der Weiter fordern wir die Gläubiger der Gesellschaft unter Hinweis auf die | hinterlegten Aktien enthalten muß,

beschlossene Herabsezung des Grundkapitals in Gemäßheit von H.-G.-B. $239 Abs. 2 | spätestens am Tage nach Ablanf der auf, ihre Anst elhe ancriratdan, E M M 9 | Hinterlegungsfrist bei der Gesell-

Chemnis, den 26. November 1913. \schaftskafse einzureichen. i: Chemnitzer Actien-Spinunerei. Vad-Homburg v. d. Höhe, den 25. No-

Der Vorstand. H. A1 er. W. S<hmäid. vember 1913. Y L G Der Aufsichtsrat.

Arnold.

Ad. Grotefend, beeid. Bücherrevisor. S a 28. November 1913. Der Vorstand.

Julius Fischer.

O80 is E E l

Oppelner Actien-Brauerei

Y o e

& Preßhefefabrik, Oppeln. Unsere Herren Aktionäre werden hiermit für Sonnabend, den 20. Dezember 1913, Nachmittags 5 Uhr, nach Oppeln in Forms Hotel zur ordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Berlin, den 28. November 1913. Der Aufsichtsrat. Robert Gersbach.

Sonstige Debitoren

78 814/22 78 814/22 Fâällige Zinsen

In der heutigen Generalversammlung wurde das turnusmäßig ausscheidende Aufsichtsratsmitglied Herr Hofbesißer E. Kösel, Holtensen, wiedergewählt, An Stelle des aus dem Aufsichtsrat geshiedenen Herrn Aug. Kreipe, Bennigsen, ist Herr Ober- amtmann F. Müller in Springe gewählt worden.

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht jeßt aus folgenden Herren :

G. Kösel, Hof- und Brenneréeibesizer in Holtensen,

Georg Bartels, Bankier in Hannover,

Major A. von Bennigsen, Rittergutsbesißer in Waite, L. Niemann, Nittergutspächter in Völksen, i:

F. Müller, Oberamtmann in Springe.

Bennigsen, den 22. November 1913. Aktien Zuckerfabrik Bennigsen. Der Auffichtsrat. Die Direktion. E. Kössel. A. Herbst. H. Quensell.

[79337]

Aktiva. Vilanz am 30. I uni 19183. PVassiva. S l NEDIt, I D Si A MICA S b A g

D > b | D) 1 380 090 À 3 300 000|— 1:335 474/60 1 700 000|— 123 000|— 99781 1 500|—} Neservefonds 250 000|— 9 436/18} Umbaureservekonto . . 45 718/89 1 387 508/19} Pensions- und Unter- | 48 071/35] \tügungskasse Talonsteuerreserve - . 8 767/28/| Neserve für Berufsgenossen- 130 635/63 \<aft und Rente . 605 613/77}| Kreditoren : 9428641 a. Anzahlungen 100 730/65 361 927,94 9730/87 Bb. Aval 227755 015,23 À c. sonstige | Ï E 4 500|— Gläubiger 293 294,35] 810 837/52 J Gewinn- und Verlustkonto | 1265 084/78

(79389) Actienbrauereißomburg v.d. Höhe Fabritarundstück

vorm. A. Messerschmitt. abrikgebäude

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre A Suler

unserer Gefsellshaft zu der Samstag, den Eisenbahnanschluß

20. Dezember 1913, Nachmittags | Fahrikinventar .

4 Uhr, Höhestr. Nr. 20 dahier, statt- | Modelle

findenden 27. ordentlichen General- E

Bu - Ae ergebenst cinzuladen. Loos agesorduung : ,

1) Gefhäftsberiht des Vorstands nebst Galbfertige Fabri F

Delkrederekonto

14 000 000 1 243 900

4145 070/74 2 905/50

8 260|— 460 54017 903 781/11 4236 210/02 6 569 708/92 126 612/75 1875 292/03 3519 993/19 205 895/56

7 003 000|— 2 618 104/55 46 919 274/54

Aktienkapital

Prioritätsobligattonen

Hypotheken

ab Amortisation

Nicht abgehobene Prioritätszinsen und Dividende Prioritätszinsen per Juli/August Wohlfahrtsfonds .

Richard NRoesikde Beamtenpensionskasse Sparkasse der Angestellten und Arbeitnehmer Depositenguthaben der Kunden und Angestellten . . .. Kautionèn

Kreditoren : Gestundete Brausteuer und Gemeindebtersteuer Delkredere

62 066/07

15 000|— | 4 297 180

Tagesordnung: Wg. Z 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der _—_ 152 109 Bilanz und. des Gewinn- und Ver- lustkontos sowie Beschlußfassung über die Gewinnverteilung pro 1912/13. 2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Borstands. 3) Aufsichtsratswah!. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung find diejenigen Aktionäre be- re<tigt, wel<e ihre Aftien oder Hinter- legungsscheine der Reichsbank oder eines deutschen Notars bis zum 17. Dezember 1913, Nachmittags 6 Uhr, in Berlin bei dem Bankhause C. H. Kretschmar, Jägerstr. 9, in Breslau bei dem Schlesischen Bankverein oder der Bank für Haudel «& Judustrie vorm. Breslauer Disconto-Bank, in Veuthenu bei der Commandite des Schlesischen Bankvereins, in Oppeln bei der Bank für Handel «& Industrie Niederlassung Op- |— peln oder der Gesellschaftskasse 1 644 323/41 E A L 0 G: na Kredit. Oppeln, den 26. November 1913. Bilan 5 |____ Rebmann, Vorsigender. _| FusGußzinsen auf Spareinlagen Baumwollspinnerei Rothe Erde e: [32447] zu Bocholt. Lagerfäfser u. Bottiche . . 10 9/9 Die Generalversammlung der Baum-| Maschinen u. Utensilien . 2009/6 wollspinneret Nothe Erde zu Bocholt vom | Inventar rag 1913 hat folgenden Beschluß r der Aus\c{hank- efaßt: ofale \ Die Stammaktien werden in der Weise | Auswärtige Niederlagen . zusammengelegt, daß je zwei Stamm- Eisenbahnwagen . aktien zu einer Vorzugsaktie umgewandelt | Pferde, Wagen und Mot werden. Es ist aber jedem Inhaber einer wagen Stammaktie nachgelassen, diese dur Absatttonnen Zahlung von 50 %% des Nennbetrags | Nettogewinn der Aktie bis zum 830. Dezember welchen wir vorschlagen, wie folgt zu verteilen : 1918 ohne Zusammenlegung in eine) Zum Wohlfahrtsfonds, gemäß $ 33 des Statuts . . Le Bs j e ag ay v6 A i ie A ry Beamten-Pensionskasse A C Tantieme dés Auf\sichtsra lone e L Featibe Bend 16 9/9 Divid. auf das Aktienkapital von 46 14 000 000 ieser Fri ur i x j i s inabuna in Kenntnis zu seßen. Die er- Uebertrag auf das nächste Jahr

13 845/84

[79060]

Aktiva. Vasfiva.

[B 500 000|— 315 000|—

79 600|—

Bilanz am 30. Sevtember 19183.

b S 247 450 |— 443 09377 103 044/15

29 004/56

56 310/35

17 213/66

13 802/63

8 670/36

3 826/88 Nestaurationsmobiliar 55 908/58 Wohnhäuser 40 500/— Bürgschaften 46 179 000,— E lea 409 29776

6 35113

Versiche-

rungsprämien , . ..

Debitoren:

a. Bankgut- haben . . 853.785,23

b. Aval

|

: 155 615,23 c. fonstige | Schuldner 1 254 893,52 | 2 264 293/98 |

7463 548/91 Gewinn- und Verlustkonto.

“5

Aktienkapital Anleihe Hypotheken 10 Reservefonds 50 000 Dispositionsfonds . . .. 125 000|— Debitoren- und Darlehn-| | referve 208 461/27 ABeltstelterresere 4 000|— Mobiliaramortisation 45 799/52 Straßenbaufonds 14 539/81 Anleihezinsen 4 972/90 Brausteuer 80 502/40 Bürgschaften 46 179 000,— E Kautionen 25 145/10 9 300/—}| Kontokorrentkreditoren . . | 149 403/07 135 789/90} Gewinn- und Verlustkonto 61 899/74 914/50 67 845 01

| 1644 323/41 Gewinn- und

Gebäude

Maschinen

Kühlanlage . .

Gefäße

Gespann und Wagen 1... Brunnen

Utensilien

Flaschen

M

G U Cra ¡cis

7 463 548/91

Gewinn- und Verlustkonto am 31. August 19183. #6 A

A

1 443 023/11 4 1265 081/78 4 Darlehen

| 4 Kassa . Wechsel Kontokorrentdebitoren Effekten S Inventurbéstände . .

Unkosten .

cu |

Abschreibungen : | Fabrikgebäude 85 474/60 Wohnhäuser 8 000|— Kanalisation 1499|— | Eisenbahnanschluß 9435|18 | abrifinventar 315 008/19 | 48 070/35

Modelle 8 765/28| 476 252/60 198 000/— 90 000 330 000 24 153 73 [79416] : 186 678 45 | Kaufhaus „Modern“ Aktien- “T2365 084 78 |

100000] gesellschaft Straßburg i/Els. 984 467/45 Vilonz per 30. Juni 1913. Haben. | 18 000 F Es Gewinnvortrag vom 1. Juli 1912, ... |

Aktiva. M | ien | 1 250 000— Gewinn aus Effektenverkauf |

944/08 Miete und Pacht |

705 848/78 S E |

322 335/84 | Betriebsergebnis , |

734/25 |

110 000|—

97 442/89 Vorstehende Bilanz und Gewinn-

18 694 16 | den Büchern verglihen und mit denselben Düsseldorf, den 8. Oktober 1913.

I Johann Wohlstadt, von der Handelskammer zu Düfseldorf öffentli angestellter

Fabrikationskosten

Steuern

Handlungsunkosten

Reparaturen und Ergänzungen Fuhrwerksunkosten. . .. Beamten- und Arbeiterversiherung Unkosten der Ausschanklokale Unkosten des Flaschenbiergeshäfts

3 004 8533: 6 951 43235 2 926 167/24 1266 134/98 1186 902/41 236 710/14 68 77742

2 275 048/73 282 677183 428 974/80 118 930/35

Verlustkonto.

1912, Oktober 1. Per Voit N 1913, Sept. 30. Bierkonto

Debet.

1913, Sept. 30.

An Abaabénkonto „i Unkosten- u. Spesenkto. Anleihezinsenkonto &rachtenkonto . . Gehaltkonto Provisionskonto Gespann- und Wagen-

konto IL Abschreibungen u. Nük- lagen Tantteme Gratifikationen Aufsichtsrat Dividende

Nüdstellungen und Zuweisungen . .. .. Neservefonds

109% Dividende

Tantieme des Aufsichtsrats

Vortrag auf neue Rechnung

M 18 162/37

326 336/24

H |S 8118/91 94 419/69 14 362/50} ,

1114/90} , Mietekonto 6 114/60 40957800 Zinsenkonto 5 973/22

9 428/67 |

379 752 134 609 311 997| 482 362|

186 367 21 653

392 289 122 492

29/0 von M 18 987641,76 1 346 091,01 1 559 987,67 1 929 448,91

745 471,88 305 328,42 Un 75

[79336] Aktiva.

Vilauz vom 30. Juni 1913. e V M Naa

Pasfiva. E R

Aktienkapital

Kontokorrent- leo O E

Avalkreditoren . . .

Liegenschaften konto: Grundstü>ke . .

Gebäude Oefen . i Stollenanlagekonto . Maschinen- und Gerätekonto : Maschinen 12 750,— 7 Förderanlage . . . 6300,— S S Elektr. Licht- u. Kraft- os ar anlage . .. 5 400,— S eo 31 626|— ründungskosten , ,

Geräte ! E S e e Kontokorrentdebitoren 9 771/08 Gewinn- u. Verlusikonto 18 000|—

und Gebäude- M « 223/349 84

38 200,—

2 708 107/89 26 676/35

143 607/87

5 099/87

10 000|—

3 099/87

43 700|—

356 586/43

Chemnitz-Kappel, im November 1913. Felds<hlößchen-Brauerei Aktieugesellschaft zu Chemuitz-Kappel. Der Aufsichtsrat. Der Vorstand.

Litter, z. Zt. Vorsißender. P. Wagner.

167 294 85 20 566 1 905 40 12 316 98 24 680 83 2481 343 83 2 708 107/89

und Verlustre<nung habe ih geprüft, mit in Uebereinstimmung gefunden.

314 249

11 7957 Aktionäre

2107 856! 2 618 104

145 928 50 000|— 132 665/586

2 240 000/- 49 510

2 61S 1045;

396 5864:

Avaldebitoren

Kassakonto 173/30

Betriebsmateriallonto, Vorräte 270|—

Warenkonto, Vorräte 1 635|— 14 946/42

2 500 000|— 6 000

Passiv Aktienkapital Kreditoren

Nach Beschluß unserer dende für das Geschäftsjahr 19 von heute ab :

und vereidigter Bücherrevisor.

beuttgen Generalversamlung gelangt unscre Divi- 12/13 mit TO 0/6 gegen Rückgabe des Coupons Nr. 7

Die vorstehende Bilanz und das Gewinn- und Verlustkonto sowte die Ver- teilung des Reingewinns in der vorgeshlagenen Weise wurden von der am 24. No- vember a. e. stattgefundenen Generalversammlung genehmigt ; und den Vèrwaltungs- organén Entlastung erteilt. j i

folgte Umwandlung wird auf den alten Aktien dur<* Stempelaufdru> vermerkt.

Der Beschluß ist in ‘das Handelsregister eingetragen.

- Haben.

09

07

2 506 000

Getwinn- und Verlustkouto per 30. Juni 1913.

D 4 L Debet. Allgemeine Unkosten

Verlust pro 1912/13 . 402 467/42 402 467/42

Soll. Gewiun- und Verlustrechnung vom 30. Juni 1913. Haben.

M |A Per |

Gewtnn aus Produk-

tion und Immo- bilienertrag . . . 113 175/01 Verlust pro 1912/13 114 946/42

1) bei unserer Gesellschaftskafse in Düsseldorf, 2) bei Herrn C. G. Trinkaus in Düsseldorf, 3) bei der Deutschen Bank in Berlin W. 8

zur Auszahlung.

Das der Reihe nah aussceitende Aufsich1sratsmitglied Herr Aug. von Waldt- hausen in Düsseldorf ist wieder in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewählt worden, sodaß leßterer wiederum besteht aus: Herrn Geheimen Kommerzienrat Dr.-Ing. G. Schieß in Düsseldorf, als Vorsißenden, Herrn Kommerzienrat W. Pfeiffer in Düsseldorf, als stellv. Vorsitzenden, Herrn Gebeimen Kommerzienrat K. Klönne in Berlin, Herrn Aug. von Waldthausen in Düsseldo1f.

Düsseldorf, den 25. November 1913.

Ernst Schieß Werkzeugmaschinenfabrik Aktiengesellschaft.

Der Vorstaud.

Der Auffichtsrat besteht aus den Herren: Johs. T. Litter, Bauyen, Vorsitzender, Edwin Rüdiger, Dresden, stellvertretender Vorsitzender, Eduard Krumbtegel, Chemnig-Kappel, Theodor Günther, Chemnigt-Kappel, und Dr. Georg Barth, Nürnberg. Die Dividende gelangt mit 46 90,— für die Prioritätsaktie und mit #6 80,— für die Stammaktie gegen Abgabe des Dividendenscheins 1912/13 an der Kasse der Gesellschaft oder bei der Mitteldeutschen Privatbank in Dresden us Tse oder bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden sofort zur uszahlung. Chemnitz-Kappel, den 26. November 1913.

Feldschlößchen-Brauerei Aktiengesellschaft zu Chenmiztz-Kappel.

Wir seßen die Besißer der Stamm- aktien von vorstehendem Beschluß in Kenntnis und ersuhen dieselben, die Stammaktien, bezüglih welher sie von dem Necht, dieselben dur< Zuzahlung in Vorzugsaktien umzuwandeln, Gebrauch machen wollen, sowie den Betrag von « 500,— für jede dieser Stammaktien bis zum 30. Dezember 1913 uns einzureichen. Mit den Aktien sind die Dividendenbogen einzureichen.

Bocholt, den 25. Juni 1913.

Baumwollspinnerei Rothe Erde.

Dex Vorstand. Aug. Kühnen. Retichenberger.

71 9/31 09

M A 41 175 29 41 175/29

n Generalunkosten (Versicherungs - und Berufsgenossenschaftsbeiträge, Steuern, Behälter, Diverse) E nsen, Skonto und Provision... . [1244957 bshreibungen auf Gebäude, Oefen, Stollenanlagen, Maschinen u. Geräte , | 5 835/42 Verlust i. Produktionskonto Heiniy 4 354/24

: 28 121/43

Le Neuukirchen, den 28 Juli 1913. /

- Neunkircher Thonwerke Aktiengesellschaft. Schneider.

Verlin, den 5. November 1913. Geprüft und ri<htig befunden.

Die Rechnungsrevisoren : Boehme. Scheibel. Sautner. G. Kraner. Alexander Jacoby. Funke. Gerdum. Führ.

Die Auszahlung der Dividende von 160% für das Geschäftsjahr 1912/13 erfolgt vom 29 November d. J. ab in den gewöhnlihen Geschäftsstunden an der Couponskasse der Deutschen Bauk in Berlin W., Kanonierstraße 29/30.

Berlin, den 27. November 1913.

Schultheiß" Brauerei Actien - Gesellschaft. L. Boehme. Scheibel.

5482/20 Der Vorstand.

5 424/04 12 614/99 4 442110 18 694/16

Ÿ E mes

41 175/29

Vortrag Zinsenkonto Mietekonto

43

28 121

Dex Vorstaud. Schweizer. Altorffer. Doirisfe,

n