1914 / 1 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

69535] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Allerböchsten Privilegiums vom 23. Mai 1885 aus- gefertigten Anleihesheinen der Stadt Zossen find -nach Vorschrift des Tilgunas- planes zur Einziehung im Jahre 1914 auêgeloft worden :

s. Von dem Buchstaben C über je 500 Æ die Nummern 70 77 84 89 216 226 255 301 327.

b. Von dem Buchstaben D über je 200 4 die Nummern 24 33 40 117 191 237 267 294 313.

Die Inhaber werden aufgefordert, die auégelosten Stadtanleihesheine nebst den noch niht fällig gewordenen Zinsscheinen und den hierzu gehörigen Zinsfchein- anweisungen vom 1. April 1914 ab an unsere Kämmerecikafse einzureichen und den Nennwert der Anleibescheine dafür in Empfang zu nehmen. ;

Mit dem 1. April 1914 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf. Für fehlende Zinsscheine wird deren Wertbetrag vom Kapital abgezogen.

Früher auegelost und bisher nicht ein- gelöft sind: E

Lit. B Nr. 86, Ut. B Nr. 277, Lit D Nr. 58, Ut. D Nr. 72 u. Lit. D Nr. 308 über je 200 A.

Zofsen, den 21. Oktober 1913.

Der Magistrat.

[89913] Bekanutmachung.

Zur Verwendung als 3. Tilgunasrate der im April 1910 seitens der Stadt Berlin-Lichtenberg aufgenommenen An- leihe von 8000000 4 find Stadt- anleiheschheine im Nennwerte von 173000 Æ durch Ankauf erworben worden.

Gleichzeitig machen wir bekannt, daß von den in früheren Jahren ausgelosten Swuldvershreibungen folgende Stücke noch nicht zur Einlösung gelangt

find: Auslosung 1911 : Bucbstabe B Nr. 1210 1267 1396 über je 2000 4.

Bu@stabe C Nr. 1716 über 1000.4.

Buchstabe D) Nr. 567 über 500 #.

Buchstabe E Nr. 28 147 287 778 über je 200 é.

Auslosung 1912: BuSstabe B Nr. 1214 über 2000 #. Bucbstabe C Nr. 187 204 837 869

921 1744 über je 1000 Æ. 3 Buchstabe E Nr. 336 639 1028 1622

über je 200 é. 7 Verlin-Lichtenberg, den 27. Dezember

1913. Der Magisteat. Dr. Unger.

[89914] Bekanntmachung.

Zur Verwendung als 2. Tilgungsrate der im April L911 seitens der Stadt Berlin-Lichtenberg aufgenommenen Anu- leihe von 4500000 4 sind Stadt- anleihßescheine im Nennwerte von 93 600 „6 durch Aukauf erworben worden.

Gleichzeitig machen wir bekannt, daß von den im Oktober 1912 ausgelosten Schuldverschreibungen die Stücke

Buchstabe B Nr. 647 über 2000 F,

Buchstabe C Nr. 308 893 über je 1000 M,

Buchstabe D Nr. 369 über 500 ,

Buchstabe E Nr. 117 269 717 805 878 889 947 über je 200

noch uicht eingelöst find._

Verlin-Lichteuberg, den 27. Dezember

1913. Der Magistrat. Dr. Unger.

[89912] Vekanutmachung.

Zur Verwendung als 12. Tilgungsrate der 31% Gemeinde - Anleihe der früheren Gemeinde Boxhagen-Rum- melêbura sind vom Mauistrat der Stadt Berlin-Lichtenberg als Rechtsnachfolger der vorgenannten Gemeinde Schuldbver- {reibungen im Nennwerte von 40 200 angekauft worden.

Berlin-Lichteuberg, den 27. Dezember

1913. Der Magistrat. Dr. Unger.

Bei der am 23. Juni 1913 stattgebabten Auslosung der für das Etats- jahr 1913 zu tilgenden Auleiheschcine der Stadt Barmen sind die nachbezeihneten

Nummern gezogen worden :

a. Von den Stadtanleihescheinen Vx. Ausgabe ({prozentige) (Privilegium vom 29. Dezember 1880). Buchstabe A zu 5000 # die Nr. 1 12 19.

Buchstabe B iu 2000 4 die Nr. 67

74 82 103 111 117 124 161 164

171 181 182 189 215 226 229 233 235 236 241 269 275 287 292 317 333 334 339.

Buchstabe C zu 1000 4 die Nr. 345

356 365 397 441 468 471 474 501

5,03 504 505. 536 546 562 569 588 590 592 608 612 616 630 642 662 679 693

706 722 725 735 T37T 746 Tai (D5 199 O2. 0 O O

827 848 861 875 879 925 926 930.

Buchstabe D zu 500 4 die Nr. 945 947

792 796 804 805 811

984 1001 1019 1026 1048

1062 1069 1088 1103 1107 1124 1126 1147 1153 1180 1181 1185 1189 1198 1202 1203 1204 1225 1232 1236 1244 1247 1248 1253 1262 1263 1293 1295 1296 1306 1309 1323 1329 1331 1333 1343 1357 1367 1374.

Buchstabe E zu 200 4 die Nr. 1509 1528.

b. Von den Stadtauleihescheinen V1. Ausgabe (83:prozentige)

(Privilegium vom 1. November 1882). Vuchstabe A zu 5000 6 die Nr. 40 60 67. : Buistabe B zu 2000 4 die Nr 46 51 57 233 312 321 325 349 364

392 408 422 465 471 483 497.

Buchstabe C zu 1000 A die Nr. 39

460 495 523-577 627 662 668 670 724 747 750 779 786

870 886 996.

796 809 837

Buchstabe D zu 500 4 die Nr. 5 58 95 216 241 269 271 273 299 310 466 517 591: 593 605 609 630 674 677 681 751 772 786 792 794 796 807 815

835 848 865 887 892.

c. Von deu Stadtauleihescheinen VLïx. Ausgabe (353 prozentige) (Privilegium vom 9 November 1887).

Buchstabe A zu 5000 4 die Nr 10 39 51 56 106 131 203 392.

Buchstabe B zu 2000 #4 die Nr. 420 459 557 968 578 633 707. 730

(70 782.

: Buchstabe C ¿zu 1000 #4 die Nr. 939 997 1003 1056 1065 1132 1143 1159 1173 1203 1265 1311 1317 1362 1418 1481 1459. h)

Buchstabe D zu 500 4 die Nr. 1663 1719 1775 1821 1859 1863

1886

1940 1941 1954 1955 2026 2065 2072 2073 2076.

Die 2. Januar

Auszablung der unter a. 1914 ab,

bezeichneten Anleihescheine erfolgt vom der unter b. und c. aufgeführten Anleibes@eine vom

1. April 1914 ab durch die hiefige Stadtkasse. Außerdem werden die Anleihe- scheine der VL. Ausgabe bei dem Bankhause Delbrück, Schickler u. Cie. in Berlin und der VU. und VIIL. Ausgabe bei dem Bankhause Sal. Oppen- heim jr. u. Co. in Cöln und bet der Direction der Discouto-Gesellschaft in

Berlin gegen Ablieferung der Wertstücke eingelöft.

Die Verzinsung bört auf bei

der VI. Auégabe mit dem 1. Januar 1914 und bei der VII. und VIIL. Ausgabe mit dem 1. April 1914. Die zu den Anleibesheinen ausgereihten noch nit fälligen Zinsscheine sind mit den Anleihescheinen zurüzugeben. Non den bereits früber zur Auslosung gelangten Anleiheschetnen find bis jeßt noch nicht zur Eiulösuvg vorgelegt worden: Vou den Auleihesheinen V. Ausgabe:

Buchstabe A Nr. 1879.

Buchstabe B Nr. 1782 1816 1849 2148.

Buchfiabe C Nr. 2602 2872 3307.

Von deu Aulcihescheinen V). Ausgabe:

Buchstabe A Nr. 2.

Buchstabe B Nr. 299 320. Buchstabe C Nr. 927. : Buchstabe D Nr. 970 1311 1325

Von den Anleiyescheinen VIT. Ausgabe :

Buchstabe D Nr. 112.

Von den Anuleihescheinen Vxxx. Ausgabe :

Buchstabe C Nr. 1427 1540 1564.

Von den Aul+2ihescheineu K. Ausgabe:

Buchstabe C Nr. 769. Buchstabe D Nr. 1261.

Von deu Anleihescheinen Kx. Ausgabe:

Buchstabe A Nr. 89.

Bu@stabe B Nr. 363 2512 4866 4917.

Buchstabe C Nr. 850 3170 3549 3979. f u ; Buchstabe D Nr. 1414 1416 1419 4171 4227 4249 4536 4603

59933 5663.

Von den Anleihescheinen XIx. Ausgabe (4proz.):

Buchstabe C Nr. 1398.

Buchstabe D Nr. 1785 1994 2070 2110 3159 3413 3615 3916 4008. Von den Anleihescheinen Unx. Ausgabe:

Butstabe B Nr. 673 969 1103 1144 1797.

3319 3320

Buchstabe C Nr. 3218 3278 3279

3321 SOde DoED 3391

or 09)

3730 3904 3953 3964 3995 4158 4159 4356 4405 4409 4412 4446 4464 4475.

Buchstabe D Nr. 4874 4967 4968 5229 5402 5427

5478 5510 5511 5912

5513 6169 6170 6173 6174 6333 6478 69598 7218 7397 7398 7399 7752 7753 7809

7917 8010 8093 8127 8128 8475 8733 8735 8736 8737 9047 9069 9299 9953 10033

10253 10518.

Die planmäßige Tilgung der V., IX., X., XI., XIT., XT[L. und X19. An-

[ethe für 1913 findet durch Ankauf statt.

Barmen, den 25. Juni 1913.

Die städtische Schuldentilgungskommisfiou.

35121]

[75717] Bekanntmachung.

Von den auf Grund des Privilegiums vom 29. August 1887 ausgegebenen Katto- witzer Stad!anlcihescheinen (UV. Aus- gabe) von Einer Million Mark find in der öffentlichen Stadtveroronetenfizung am 27. Oktober 1913 für die 26. Til- gungêrate von 33000 # ausgelost worden :

Buchítabe A4 Nr. 20 26 und 63 à 5000 4.

Buchstabe W Nr. 7 29 und - 48 à 2000 f.

Buebstabe C Nr. 10 41 58 122 128 180 188 193 210 247 249 290 311 354 391 438 458 503 505 518 543 618 623 und 628 à 500 M.

Die Inhaber dieser Anleihescheine werden biermit aufgefordert, diese mit den zu- gehörtgen Zinss{heinen und Anweisungen am L. April 1914 bei der Deutschen Bauk in Berlin, der Bank für Daudel und Industrie in Berlin und Breslau und deren Zweigstellen, dem Bankhaus S. L. Landsberger in Breslau, dem Schlefischen Vankverein in Breslau, dem Bankgcschäit Oppeaheim &

-| Schweizer in Breslau, dem Katto-

witzer Bankverein in Kattowitz oder bei der Stadthauptkasse in Kattowitz gegen Empfangnahme des Kapitals einzu- reihen. Die Verzinsung höôrt mit dem genannten Fälligfeitätermine auf; der Be- trag fehlender Zins\{eine wird vom Kapital in Abzug gebracht. Kattowitz, den 1. November 1913. Der Magistrat.

[43084] y Bei der Auslosuns der in Gemäßheit des Allerböchsten Privilegiums vom 19. Ja- nuar 1887 ausgegebenen Kreisauleihe- \cheine sind die nahbenannten Nummern: Buchstabe X Nr. 6 10 17 23 37 à 500 M . .= 2500 #, Buchstabe C Nr. 78 82 M B00 M. . «_= 000. zusammen 8 Kreisanleihe- etne Uber. - # « 0100 Æ, gezogen worden, welhe am L, April 1914 bei dem Bankhaus W. Schlutow in Stettin zur Einlösung gelangen. Die Verzinsung dieser 8 Kreisanleibescheine bört mit dem 1. April 1914 auf. Den Stücken sind tie über diefen Zeitpunkt binaus ausgegebenen Zinsscheine sowie die Anweisungen beizufügen. Schiveibein, den 22. Juli 1913. Der Vorsitzende des Kreisausscchufses: Graf Baudissin, Landrat.

E E E R N BE i

5) Kommanditgesell- aften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wertpapieren befinden sich aus|chließ- lih in Unterabteilung 2.

[89971]

Die am 2. Januar 1914 fälligen Zinsscheine, Reihe X Nr. 1, unserer 5 °/gigen Teilshuldverschreibungen ge- langen vom Fälligkeitêtage ab außer

an der Gesellschaftskasse in Döu-

ningeu a. Rh.,

bei der Natioualbank für Deutsch

land in Berlin,

bei dem A. Scvhaaffhausen' scheu Bank-

verein in Cöln und Berlin und bei der Mittelrheinischen Bauk in Koblenz zur Einlösung. Hönniugen-Rhein, 30. Dezember 1913.

Chemische Fabrik Hönningen und vorm. Messingwerk Reinickzen- dorf R. Scidel Aktiengesellschaft.

[88954] Vereinigie Hüttenwerke Burbadh- Eich-Düdelingex. A. G.

Den Herren Aktionêcen zur gefl. Kennt- niénahme, daß die Umwandlung der Ge- \chäftsauteile in auf den Namen der Besitzer lautende Geschäftsanteile gemäß S § des Statuts von heute ab erfolgen ann. Zu diesem Zweckè sind die Ge- \chäftäanteile an die Juternationale Bank in Luxemburg mit dem Vermerk: „Zu Händen des Herrn Generalsekretärs der Veretnigten Hüttenwerke Burbach-Eich- Düdelingen“ zu fenden.

NB. Wir machen die Besiger von Geschäftsanteilen auf das neue Turem- burgishe Etnregistrementegesfey aufme1k- sam, welches am 1. Januar kft. in Kraft treten wird. Dieses Gesetz sieht für die auf den Inhaber lautenden Geschäftsanteile eine jäâhrlihe Abonnementsgebübr von 7 Centimes pro 100 Franken des Börsen- wertes vor, was ca. Frfk. 1,40 pro Anteil- schein ausmaht. Diese Gebühr wird von der Gesellshaft vorgelegt und auf den Dividendenbetrag zurückbehalten.

Die auf den Namen der Besißer lautenden Geschäftsanteile sind dieter Nbonnementsgebühr niht unterworfen, be- zahlen bingegen bei deren Uebertragung eine Einregistrizrung8gebühr von 25 Ctn. pro 100 Krk. des Börsenwertes.

Die Besitzer von Geschäft8anteilea, welche noch weitere Aufklärungen wünschen, sind gebeten, fich an das Generalsekretariat in Düdelingen zu wenden.

Düdelingen, den 27. Dezember 1913. Der Präsideut des Vertvaltungêrats :

[89967] Bremer Brauerci A. G., Bremen.

Die in der Generalversammlung vom 29. Dezember 1913 festgeseßte Dividende von 99% ist mit 4 90,— pro Aktie vom 3. Jauuar 1914 an gegen Ein- lieferung der Dividendenscheine am Kontor des Bankhauses Carl F. Plump «& Co., Bremen, zu erheben.

Von der Prioritätsanleihe von 1896 find ausgelost worden

Nr. 13 und 18 à 46 5000,—,

Nr. 100 115 171 à #4 2000,—,

Nr. 202 231 269 und 306 à 41000 ,—, ferner von der Prioritätsauleihe von 1908:

Nr. 66 68 74 165 188 204 212 216 270 und 288 à 4 1009,—. ,

Die ausgelosten Stücke unserer Priori- tätsanleibe von 1896 werden hiermit zur Rücfzahlung auf den L: Juni 1914, diejenigen unserer Prioritätsanleibe von 1908s zur Nückzablung auf den L. April 1914 gekündigt.

Die Anteilscheine unserer Anleibe vom Fabre 1896 weiden zu 100 %, die unserer Anleihe vom Jahre 1908 zu 1083 °/5 vom 1. Suni resp. 1. April 1914 an bei dem Bankhause Carl F. Plump «& Co., Bremen, eingelöst.

Bremen, den 30. Dezember 1913.

Der Vorstand. i CarlBrüning. Heinr. Samuelfon.

[89991] Hammer Eisenwerk Aktiengesellschaft in Liquidation Hamm (Westf).

18. ordentliche Generalversamm- lung am 24. Januar 1914, Nach- miitags 4 Uhr, im Sitzungssaal der Bergi\ch Märkishen Bank Hamm zu Hamm (Wesif ).

Tagesorduung :

1) Bericht des Liquidators und des Auf- ndhtsrats.

2) Genehmigung der Vilanz per 31. Dezbr. 1913 nebst Gewinn- und Verlusikonto.

3) Gatlastung des Liguidators und des Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats.

5) Genehigung eines mit der Fa. Dort- munder Brückenbau C. H. Jucho zu Dortmund abgeschloffenen Kaufver- trages über die Verwertung des Ge- sellshastsvermögens dur Veräußerung des Vermögens im Ganzen.

Aktionäre, welhe an der Generalbver- sammlung teilnehmen wollen, haben na L 22 der Statuten ihre Aktien bis spötesteus au 21. Jauuar 1914 bei der Bergisch Märkischen Bauk Samm zu Hamm (Westf.) zu hinterlegen.

Hamm (Westf.), den 31. Dezbr. 1913 Hammer Eisenwerk Aktiengesellschaft

i. Lqu. Der Liquidator : Mahnert.

O Aachener Stahlwaarenfabrik, Fafnir-Werke, Aktiengesellschaft, Aachen.

Unsere Herren Aktionäre werden hier- durch zur ordeutliceuGeueralversamm- lung auf Freitag, den 30. Januar 19144, 12 Uhr Mittags im Geschäfts- lofal der Rheinish-Westfälishen Dis- conto-Gesellshaft, A.-G., ¿zu Aachen ein- geladen.

Tagesorduung :

&) Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustre{nung zum 30. Sep- tember 1913, des Gesäftsberihts des Vorstands und des Prüfungsberichts des Auffichtsrats sowie Beschluß- fassung über diese Vorlagen.

2) Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl zum Auffichtsrat.

Hinterlegungéstellen : Gesellschafts- fkafse, Rheinis - Westfälishe Dis. couto-Gefellschaft, A.-G., Aachen, und dereu Filialen, das Bankhaus Hardy «& Go., G. m. b. S., Berlin, und das Bankhaus Abraham Schlefinger, Berlia, Mittelstraße 2—4.

Nachen, den 31. Dezember 1913.

Der Vorstaud. Mar Gaedke.

(89975) Kapuzinerbräu Afktiengesellshaft Kulmbah.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zur ordentlichen Generalversammlung für das abge- laufene Geschäftsjahr auf Dounerstag, den 29. Jauuar 1914, Nachmittags 2 Uhr, in unserem Brauereikontor în Kulmbach einzuladen.

Gemäß § 16 der Saßungen wird be- merkt, daß die Hinterlegung der Aktien spätestens zwei Tage vor der Ge- neralversammlung auf dem Bureau unserer Gesellschaft oder bei einer deutschen Bauk oder bei einem Bauk- hause oder bei einem Notar zu ge- schehen hat.

Tagesorduung :

1) Berichterstattung der Gesellschafts-

organe und der Reviforen.

2) Vorlage und Genehmiaung der Bilanz

nebst Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Entlastung des Vorstands und des

Auffichtsrats. 4) Wahl der Revisoren. 5) Aufsichtsratswahl.

[89978] : Bexrliner Hôtel -Gesellschaft. Das Mitglied unseres Auffichtsrats, Herr Kommerzienrat Leopold Friedmann in Berlin, ist verstorben.

Berlin, den 31. Dezember 1913.

109985} : H. Stodiek & Co.

Actiengesellschaft Bielefeld. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdurch zu ter am 28. Jauuar 1914, Vormitiags Ak Uhr, in denx Sigzungssaal der Rheinish-Westfälischen Disconto-Gesellshaft Bielefeld, A.-G. in Bielefeld, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduaung:

1) Erstattung des Gesäftsberihts, Vors legung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. 7

2) Beschlußfaffung über Genehmigung der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung.

3) Entlastung des Auffihtsrats und des Vorstands. i l Nach §14 des Statuts haben die Aftios- nâre, welhe das Stimmrecht ausüben wollen, ihre Aktien oder entsprechende Depotscheine der Reichsbank spätestens am 24, Januar 1914 bis Abends 5 Uhr bei der Firma T. G. Gleich- man, Hamburg, der Rheinisch-West- fälischen Discouto-Gesellschaft Biele- feld, A.-G., Bielefeld, oder dem Bank- hause Delbrü Schickler & Co., Berlin, zu hinterlegen. Ueber die Hinter- legung werden Empfangsscheine ausgestellt, welhe als Einlaßkarten zur Generalver- fammlung dienen. Außerdem it die Hinterlegung bei einem Notar zuläîsig; diejelbe muy aber ebenfalls innerhalb der oben besiimmteu Frist nahgewielen

werden.

Bielefeld, den 2. Januar 1914.

Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Ed. Delius. H. Stodiek.

[89981]

Aktiengesellschaft Emscherhütte

Eisengießerci und Maschinen-

fabrik vormals Heinr. Horloÿé, Duisburg-Ruhrori.

Außerordentliche Generalversamm- lung am Montag, 26. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr, im Geschäftslokal der Gesellschaft. Tagesordnung : 1) Wabl zum Aufsichtsrat. 2) Beschlußfassung über einen Antrag auf viquidation der Gesellschaft. Diejenigen Aktionäre, die ihr Stimm- recht ausüben wollen, haben ihre Aktien tveuigstens 5 Tage vor der Geaeral- versammlung, diesen Tag uicht mit- gerechuet, entweder bei uns oder bei einem deutschen Notar niederzulegen und bis nach abgebaltener Generalversammlung niedergelegt zu halten. Bei der Nieder- legung bei einem deutschen Notar müßen die darüber ausgestellten, die Nummern der Aktien enthaltenden Hinterlegungs- cheine spätestens # Tage vor dem Tage der Geueralversammluug, diefen Tag nicht mitgerechuct, bei uns ein- gereicht tein. Duisburg - Ruhrort,

1913. Der Auffichtêrat. M. Züge, Vorsitzender.

[89976] Elektrizitätswerke J. G. Eichelberger u. Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien in Sigiswang.

Die Kommanditisten der vorgenannten Kommanditgesellschaft laden wir zu einer außerordeut!licen Generailversamm- lung auf Freitag, den 23. Januar 1914, Vormitiags 10 Uhr, in das Amtslokal des Königlichen Notariats Immenstadt etu.

Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über Erhöhung des Grundkapitals bis zu 50 000 #4 durch Ausgabe von 166 Stück neuen Namensaktien über je 250 Æ, über den Zeitpunkt der Durhfübrurg der Erböbung und über die Einzahlung der Aktien.

2) Beschlußfassuna über den Erwerb des dem persönli haftenden Gesellschafter Herrn Ioh. Georg Eichelberger bis jeßt gebörigen Anwesens Haus Numero 20 in Sigiéëwang, über (5nt- rihtung eines Kauipreiéteiles auf die zu erhöhende Einlage dieses Gesell- schafters. : Ferner Veshlußfassung über die Zu- stimmung zur Uebertragung der Aktien Nummero 28, 29 und 30 von ihrem früheren Besitzer auf den per- \fönlih baftenden Ge}ellshaftcr Herrn Iob. Georg Eichelberger.

Zur Teilnahme an der Generalve:samm- lung find nur diejenigen Kommanditisten berebtigt, welche spätestens am ztweiten Werktage vor der auberaumten Ge- ueralversammlung bis 6 Uhr Abends entweder ihre Aktien bei der Gesellschaft hinterlegt baben oder deren gesehene Hinieclegung bei cinem deutschen Notar durch Bescheinigung nahweisen.

Sigiswang, den 30, Dezember 1913.

Elektrizitätswerke F. G. Eicheiverger u. Comp.

Kommanditgesellschast auf Aktien.

Der BVorsizende des Auffichtsrats : Phillipp Ostheimer. Der persönlich haftende Gesellschafter :

31. Dezember

\ Hubert Muller, Tes,

4

Der Auffichtêrat.

1 Joh. Georg Eichelberger.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den

¿ Uatersuhungsfachen. . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

. Kommanditgeselshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

9) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[89966] Centrale der Deutschen Landeskultur - Gesellschaften, Aktiengesellschaft,

Unter Veriegung der auf den-5. Januar 1914 einberufenen außerordentlichen

2. Januar

_Sffentlicher Anzeiger.

eigenpreis für den Naum einer 5 gcipaiteaen Einheitszeile 30 4.

6. Erwerbs- und Wirtshaftsgenossenschaften. 7. Niederla\sung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankftausweise.

10. Verschiedene BekanntmaBungen.

A

[89951] L E A 1 Bei der am 29. Dezember 1913 vorgenommenen notariellen Auslosung von N E E q en nom. Æ 6000,— unferer mit 1029/9 rüdzablbaren Teilschuldverschreibungen wurden folgende Nummern aezogen : i Nr. 31 163 201 285 292 319. __ Dieselben gelangen vom L. Juni 1914 ab mit 1020 ,— per Stück außer bei unserer Kaf}e bei dem Bankhause Gebr. Arnholbv in Dresden oter bei der Mitteldeutsheu Privatbank Wktieungeseilschaft in Dresveu und Chemnis zur Auszahlung. .- Chemuis, den 30. Dezember 1913.

___ Feldschlößchen-Brauerei Aktiengesellschaft zu Chemnig-Kappel.

Geueraiversemmlung auf Montag, Löwenbrauerei Aktiengeselischaft. +* Q 20Tr ? Gs e mittags 4 Uhr, laden wir unsere Herren Sb Aa R S E Ba Afktionâre hiermit in das Geschäftslokal unserer Gesellschaft, Berlin SW. 11, Defsauerstr. 1, 111, ergebenst ein. Tagrsordnuteng : 1) Kapitalserbêhung. 2) Zbändexung des Gesellschafiévertrags, betreffend & 1 Firmenändzrung, S4 Aenderung des GesellsŒ@afts- zweckrs, § 9 Erböbung des Stammkapitals bis zu 500 000 , § 10 Einzahlung ter Aktien; Form der Aiforderung zur Einzahlung, S 24 Zahl der Vorstandëmitglieder, 27 Verteilung des Reingewinns. Einlaßkarten find nah § 13 der Sta- tuten rechtzeitig beim Vorstand zu be- antragen.

Devet. é A é Schuldver: shreibungenzinsen Wi 42 ros: 2 Hypothekenzinsen 100 631/25 Diverse Zinsen 82 408/33 Steuern . 1 008 08088 221 823/59

22 710/35

35 119/82 145 966/96

2 53

|

Î

j

Arbeiterwoblfahrt i | Reparatuen | Abschreibungen: | an Brauerei- und Mälzereigebäude Abt. I

20 860 0 “R 17 840 Niederlagengrundsflüde . 16 000 Maschinen und Apparate Abt. T... 18 000 n es 3 000 i; 3 764 74 20 487 22 29 054 35 7 280 15 13 951 35 116 ck26 65 94 149 57 60 000 47 934 04

E Lagerfastaze : Aktiva. M Q # S Transportfastage ,

Brauereigrundstückonto Abt. I Hobens§önbausen . . 94 3548 : Braucreigrundfstückfonto Abt. T1 Bo r 2124 T L 310 000 Huhrpark: L Bitte d Bait Brauerei- und Mälzereigebäudekonto Abt. 1 N E Mratiwonen M : # 1043 000—] Flaschenbterutersfilien . Abschreibung ; 20 860 —- j 1 022 140;— Beteiligungékonto und Mälzereigebäudefonto | Grwerbsfonto Grünau S E : A Uusschänke, Inventar und Niederlagen 874 160¡— Eisenbzhnwagen und Motorboo:e 8 200 - 533 21018 Debitoren . z L: Í N 75 000 512 348/07 850 716 01 inn. : V —} 242 73987 | [241453412

1504 354 88

Braueret- M Va as Abschreibung Neubaukonto Abt. T Neubaukonto Abt. I1 Niederlagengrundstücke- und Gebäudekonto aon: S

Abschreibung Maschinen- und Apparatekonto Abt. T . Abschreibung , d Masc(inen- und Apparatekonto Abt. 11 Abschreibung A A Lagerfastagekonto .. T Ana: v Abschreibung A Transportfastagekonto . E Zugang . . A Abschreibung Fuhrpark : a. Pferde

Zugang . . :

Abschreibung . . : b. Wagen und Geschirre #6

Tagesordnung: Zugang . 1) Vorlegung des Gescäftsberi#ts, der E éb Bilanz und der Gewinn- und Verlust- Abschreibung En reWnung für das 6. Geschäftsjahr c. Kraftwagen . 1912/1913. ZUCAU0 ¿q ch4 2) Scteilüng E Es für den orstand und den Aufsichtörat. Abschreibung . . 9) Beschlußfaffung über die Auflösung | Mobilien- und Utensilienkonto der Gefellsch2ft und bie Liquidation | Flaschenbierutensilienkonto . . . . .. ; ; Und s e va ;

9.5L q“

&

80 000|— | : |__21000|— |

101 000 Per Gewinnvortrag . 16 000/— Biec- und Nebenprodukte Dubiose

45 094/71 2 330 287|— 39 152/41 : 2 414 534/12 Laut Beschluß der heute stattgefundenen Generalversammlung wurde eine Divideude von 12 °/9 festgesezt und gelangt der Dividendenschein pro 1912/13 | unserer Afkticn mit 46 129,— 9 | in Berlin bei der Gesellschaftsfafse, E 3 66 000|— ° f - » Kafse dec Deutschen Bank, 39 001,— | Banf für Sandel & Judufirie, 20 186,22| 85918722 | L: S D U - v Barntfirma Geor romberg ck& . __20 487 22 | jvom 2. Januar 1914 ab zur Auszahlung. s F s E ) | Berlin, den 30. Dezembec 1913. | Die Direktion. W ok. |

Nübel. [89675]

Georg Gerlah & C°-

Aktiva.

A 161 000/— Der Vorfiand. | | Hanish. Hentshel. 7 000/—| 188 000— 75 001,

5 236,26

[39358]

Osnabrücker Metallwerke. Altiengesellschafi.

Die Herren Afttionäre werden zu der am Moutag, deu 26. Jauuar 1914, Nachmitiags 83 Uhr, im Geschäftszimmer unserer Gesellshaft zu Osnabrück, Bohmter- straße 97, stattfindenden srdeutl1cheu Mes ipersammlnug hiermit einge- aden.

38 700|—

71 053,35 TT1 051,35 | 29 054,35 | 10 000,— 18 980,15 28 980,15 7 280,15 39 000,— 16 451,35 5D 451,35 13 951,35

Schön.

Aktiengesellschaft, Berlin.

Vilanz ver 39. Juni 49143. 3 000 000|— 174 000/—

65 000|— 115 000|— U

2 9459/58 14 784/95 206 219,93 273 318/30 301 24565

85 000'—

91°

21 700 Hauskonto . : Maschinen-, Utenfilten- und Inventarkonto Gravüren- 1. Reproduk- tionsrechtefkonto Bo:lagen- u. Negativkto. Patentkonto

Rastakonto Wecbselkonto Debitorenkonto . Borrâte und Waren E S

Aktienkapitalkonto. . . Hypothekenkonto: L erststellige Hyvothek

1750 IT. Hypotheka- risher Bank-

Tredit . 300 000,— Kreditorenkonto: | Kreditoren . . . 257 115,41 | Festes Darlehen . 150 000,— | 407 115/41 Delkrederekonto . E 50 000¡— Gesezlicher Reservefonds . . . 45 000! 4152 115/41

Kredit.

41 500:—

20 001 ’— 115 925/65 —T35 99665 . |__116 826/65 H 54 150/57 54 151/57 54 149/57 L 120 000‘— 60 000/— 207 001 |— " 200 933/04 | 407 934/01 2 47 934/04 E 16 000 3 800:— 12 200 Abschreibung E A 8 200¡— 4 000i— Bier- und Materialienbeständekonto .. .. . .. |] 1 035 317/48 Debitoren : effe: vit Hins G 109 361/24 - . Kau S 8 958 09 | ; j i Qune! î i s S E s Blau E | Kammgarnspinnerei Kuneyl & Cie., Mülhausen i/Els. —T3ST 733 | 089974] Kominanditgeseilshaft auf Aktien. | Soll. Gewinn- und Berlusitonto p-r 309. September 1913. Saben. 1156 723! | i : 2017 t A M [ 208 220/810 Wartenlouo. 465 [49 1060512 76 R 29 044/15 94 188/19 73 336/58 j [1465 308/49 1 465 308/49 Sth/ußbilanz ver 39. September 1913. Pasfiva.

| 1835929744 | Activa. Immobilien und Mobilien | 341912916 2 060 000 Son und Wecbfelbestand 7 833 74 j Debitoren E 925 114/258 8 176! Warenvyorrat per 39. Sep- 46D 81148 tember 1913 2204 511/39 42 84778 134 782/53

80 000!— A E : G B 6 556 588/54 __ In der Generalversammlung vom 17. Dezember 1913 wurde da Aufsichtsratsmitglied Herr Rudolf Bruederlin, Bafel, wiedergewählt h somit der Aufsichtêrat unserer Gesellschaft zurzeit aus: errn Bankier Albert von Speyr, Bafel, Vorsitzender, Herrn Rentner Benjamin Bauer, Paris, Herrn Bankter Radolf Bruederlin, Bafel, Herrn Fabrikant Fernand Stehelin, Seunbeim, Herrn Wollbändler Theodor Simonius, Basel. Mütíthausen t. Eif., den 30. Dezember 1913. FKuneyl @ Cie. Kommanditgesellschaft auf Aktien. __ Für die Verwaltung: I. Kuneyl. P. Antony. F. Maukß.

fowie über die Bestimmung der Li- quidatoren bezw. des Liguidators.

4) Neuwabl des AuffiŸhtsrats.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung sind gemäß § 16 der Saßungen uur diejenigen Aktionäre be- rehtigt, welhe spätestens am dDxitteu Tage vor der Generalversammiung ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse deponiert oder bei derselben einen Depot- {ein über Hinterlegung ihrer Aktien bei der Deutschen Nationalbauk in Oëna- brü oder bei einem Notar eingereiht baben.

Osnabrü{, den 30. Dezember 1913.

Der Auffichtsrat. B. Dyckhoff\, Justizrat, Vorsitzender.

ADIMICIOUNO 6 Beteiligungskonto . .. U e +

Abscreibung . .

Erwerbskonto Grünau

Abschreibung . .

Ausschänke-, JInventar- und Niederlagenkonto

| 415211511

Debet. Gewinu- und Verlustberehn11ug

An Zinsenkonto iee Allgemeine Unkosten . Hausunkosten . . .. Abschreibungen Nücstellung auf Del- frederefonto

148 800/95} Per Gewinnvortrag | 191 879 96 E p 21 053/48 4162487] Gewinn pro 1912/13 . | 124644/54 276 711/48 Hausertragsfonto . .| 172072/99 Z Auflösung des Spezial- | 50 000:— refervefonds 90 000|— Saldo . . « |__301 245/65

709 016/66

Aa e o ss L Eisenbahnwagen- und Motorbootekonto

709 016 66 Berlin, den 2. Dezember 1913.

Georg Serlach & Atftiengesellschaft. Georg Gerlach. Reinhold Sade 4 Sieben.

[89630] - Nheinishe Bierbrauerei i. e. Mainz.

Generalversammiung.

In Gemäßheit des § 18 der Statuten der Rheinischen Bierbrauerei t. L. beehren wir uns, die Herren Aktionäre zu der am Freitag, den 23. Jauuar 2924, 43 Uhr Nachmittags, tm Sizungssaale der Direction der Diéconto-Gesell:haft in Mainz, Ludwigfstraße 10, stattfindenden 44. ordentlichen Generalversamu- lung hierdurch einzuladen.

Die Legitimation der Aktionäre erfolgt dur Vorzeigung entweder der Aktien selbst oder des vörgeshriebenen notariellen Besiyzeugnisses darüber von heute an bis spätestens zum Dienstag, Den 29. Januar 1914, Avcads, während der Geschäftsstunden :

für sämtliche Akttengattungen in Mainz

bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, in Frankfurt a. M. bei dem Bankhause Jacob Jsaac Weiller Söhne, in Wiesvaden bei der Bankkommandite Oppen- heimer & Co. Tagesorduuung :

Vorlage des Beribts der Ligut- datoren und des Auffichtsra!s über das abgelaufene Geschäftsjahr sowie der Bilanz und des Gerotnn- und Ver- luftkontos pér 31. Oftober 1913.

Abschreibung . . .

A

1156 724/31 193 711/34 53 125/45 29 600|— 5 226 131 977 49

d. im Konto Dubio . Eigene Hypotbeken

Bat aaaaeahite Bake a Vorausgezablte Versiherung2prämien Effekteakonto . ¿ Me s Kassa- und Posisheckonto . ..

Skonto- und Zinsenkonto . Allgemeine Unkosten . Versicherungen, Steuern Abschreibungen 1912/13. . Gewinn des Geschäftejahres

Aktienkapital

Schuldverschreibungen

Hvpotheken

S igs eserve 4 elerve fsur SMulidber|@r

Delkredere M E S | 54 726/83

Noch einzulösende Shuldverschreibungzins\Seine 14 692/50

Reserve für Talonsteuer 15 000'—

Nicht abgehobene Dividende A 940|—

Kreditoren: a. diverse Kontokorrentkreditoren . . . ..

b. feste Kredite

c. Sparguthaben der Kunden geltellten

d. Kautionen

Kapital j

Immobilien- und Mobilien- abs{reibungen

Kreditoren

Neservefonds

Vorsihtsfonds. . . . .,

Dividendenkonto 4 2%

661 476/20 1 300 000/— 419 409/55

76 897/49] 2 457 783/24

| } 24792250

53 125/45

494 453

942 739/87

S 399 297/44

Afzeptekonto E j O | 9) Ert : 2 t l DTOUIICHELEREDE ck e « | , d o AUREL an Liqu’ | Gewinn- und Verlusikonto: Vortrag 1911/12 45 094/71 Mainz, 1. Januar 1914. Gewinn pro 1912/13 , 197 64516 Der Vorftaud. |