1914 / 3 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Haben.

ant [90856] Soll. Gewiun- und Verlustkonto am §0. Juni 1913. Habe [90378] - , (Hol 5 . 6 = - - S E E E E E T E E E EMEME “E E E E EMERE ti GER F BOE R 5 Delißsher Schoksladeusabrik, |Vogtlundishe Baumwollspinnerei, Plantageugesellschaft S C e A gortragaus 1911/12 | 127711 01 ) Aktiengeselischast, Hof i. B. „Concepcion . Betriebskosten, Neisespesen, H d G Fabrikationskonto: boi e brüd : Böhme Wir teilen bierdurch nochmals mit, daß| 9j der heute durch den Notar Herrn | Ztnsen, Reparaturen usw. . .. 741 97 2 43 Stitiogenzngs Z FLSSAEA vormais Ge rTUBßer h . in der ordentlihen Generalversammlung | Dr. G, Barteis vorgenommenen Aus- | Effekten: Kursverlust E 520/01 U R E j 1 obdiaé Unfere Aktionäre werden zu der am vom 29. März 1913 folgende Obli- losung unserer 5 9/6 Prioritätêanleihe W-hsel: Diskont auf Wechsel. Gil fonto: etertragl O f Montag, den #26. Januar 1914, | „gtiouen x. u. 11. Emisfion zur Heim- | pom Jahre 1897 sind folgende per L. Juli | bestand. „........| 6 uis 50 Nachmittags 8 Uhr, im Gasthofe „zUr| „hlung auf L. Januar 1914, an | 1912 mit 105 °% rückzahlbare Obli- | Kontokorrentkonto: Rückstellungen 70 412 5 grünen Linde“ bierselbst stattfindenden | yelhem Tage sie außer Verzinsung treten, gationen gezogen worden: |Abschreibungn 194 215 59 ordentlichen Geueralverfammlung | ¿usgelost wurden: a ¿H Nr. 8 183-196 202 206 248 264 315 IMetngewinn 1912/13. +4 365 390047 eat emes hiermit eingeladen. D Nr. 5 19 34 64 69 88 9 181 Zun 337 373 398 405 491 562 e 673 e 1379 139/49 1 379 139/49 Tage®Lordonung : s 338 368 396 397 426 433 523 9995 660 | 798 743 744 750 753 759 821 822 E 1) Bericht des Vorstands und Aussibts- | 592 768 771 783 823 894 943 952 983 | ¿36 878 982 989 1062 1113 1300 1372 Tannenbergsthal, 30. Juni 1913. chaft rats uber das am 31. Dezember 1913/1077 1078 1113 1146. . 1428 1432 1492. Eduard Keffel Uktiengesellf jaf . abgelaufene Ge) Gaoighe Tone “u | Hof, den 31. Dezember 1913. ¿, | Hamburg, den 2. Januar 1914, Friedrih Eduard Keffel. : legung der Bilanz nebst Gewinn- und | Yogtländishe VaumwoUlspinuerei- Der Vorstaud. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustkont» habe ih eingebend 2) Beschlußfassun über die Verteilung Generali ior Lub Bousland W. Detlingi 08, Pasie: geprüft und in genauer Uebereinstimmung mit den ordnungëgemäß geführten 6 U L LU H j 4 U _— v D er d r o L .

“.

des Nebe!:\Musßes.

O e c 5 r Y 3) Entlasturg des Vorstands und Auf- [89955]

nhtsrats.

(T e rae E S Â 4) Wakl zum Auffichterat. Soll. “A G i, Pas A fp Lo P pfen i e) s L _ . 5 D R 9 9 5 5) Geschäftliches. Areal- und Grundstückskonto: Bestand 1. Juli 1912 . „2 S e 34 Diejenigen Aktionäre, wele an der nd ae e G e S0 ———- Generalveaisammlung teilnehmen wollen, 2 988 568 A baben gemäß § 19 des Gesellichastévertrags ei 51 296/401 2 837

ihre Aftien oder die Bescheinigung über erfolgte Niederlegung derselben bei einem deutshcn Notar bis spätestens Douners- tag, deu 22. Januar 1914, Abends 6 Uhe, bei der Gesellschaftskasse ein- S den 3. Januar 1914

eli El O6 I F114

5 "Der Vorstand. Albert Böhme, Generaldirektor.

S Ug Eee A S ——— its A ( 1 692/68 j 7 « L : ant 0 S S Q Wt #50. S (0E o Maschinenfabrik Esterer Aktien- bgang ———= gesellschaft in Altötting (Bayern). A S A 108 12 Die Herren Aktionäre werden hiermit | F1,ftr, Anlagekonto: Bestand 1. Juli 1912. . .. 64700 s zu der am Freitag. den 30. Januar Gle “Zugang O E 6 387 81 1914, Vormittags g er A in den : T 087 S] Geschäftéräumen des Kgl. VWiotarlals E E 12 217 81 München I Dr. Dennler, Neuhaufer- Agen “L e e ——6= itraße G'TT, stattfindenden XIV. ordenut- Trockenanlagekonto: Beitand 1, Jult 1912 . ao so rue lichen Generalversammlung eingeladen. er E ES 196 209/49

Tagesorduung : : Ie

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- MAbGana U S s S und Verlustrechnung, der Berichte T5 24

des Vorstands und des Aufsichtêrats. S 19 561/24

9) Entlastung des Vorstands und des

Maschinenkonto 1: Bestand 1: ult 1912 s | i : i Are Zugang E r E m R E P G56 BE

Maa es a e A 18 (15/80

—T73 941/06

Ahi@Mrebungen . 2e 4 «do oe 67 394/06

Maschinenkonto 11: Bestand 1. Juli 1912 . „„ « +-

Wasserkraftkonto: Buchwert

Vilanzkonto 30. Juni 19183.

G05 800|—

54 §00 31 329/80

63 000

Aufsichtsrats. 2 Í Éé t60- Bestand 1 ult 1912 N o) Noti ofafi Rar Ht wendung | Zweiggleisekonto: Bestand 1. Juli 1912. . « « - A 9 Deicltußsalung Wex dié Berwéendung 7 Dr d e 1 260|— V I J. z L g | 4) Turnusmäßige Aufssichtsratswahl. Kanälekonto : Buchwert . wo! d Aa Diejenigen Aktionäre, welche sh an der Fabrikinventarkonto : Veitand 1. Ft 1910 0) 46 E Generalversammlung beteiligen wollen, Ba a e ae co é haben ihre Aftien spätesteus 3 Tage N R Tiaa vor Beginn der Generalversamm- E E lung entweder bei der Gesellschaft oder 34 542 63 bei der Mens Bauk Filiale in AbIbreibundet Ls Ge 8 635 63 München anzumelden. S atun i Befiarb 1. Lll 1919 O UÚltötting, den 3. Januar 1914. A idt d Besta1 R Sdolss Der Vorfißende des Auffichtêrats : A S e ARRSIET Ee KTAPP: L L 9 no2 irr A Il May MOIBreibundeR «o o o Q 2 L M Laboratoriumkonto: Bestand 1. Juli 1912 1 000 4 9 L 4 . l 9 Q C Meyer Brauerei A. G. Meß. i R Ri S R G E E 2186 89 Einladung. 3186 89 Zu ber m Gauiylag, Len S2. FE- L Eer 3185 89 bruar ds. Jhs., Vormittags A E R a S 6 O00!— in unserem Geschäftähaus am alten Zugtierekonto t E ] 1075 Bahnhof in Mey ftaitfindenden General- O S E versaminiung beehren wir uns dtie A 765 Herren Aktionäre unserer Gesellschaft etn- Orea c + C O ——= zuladen. Wagen- und Geschirrkonto: Befland 1. U 1912 & B Tagesordnung : i S 26/— 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der 1026 Bilanz d?s verflossenen Nechnungs- A 97 jahres. Eri l O 2) Erteilung der Entlastung für den E S 928 Vorstand und Aufsichtsrat. Z S Abschretbungen A Ey Lo: R E 3) Bescblußfassung über die Verwendung Oekonomiemaschinen- und Inventarkonto: D 0 des Reingewinns. Li Zuli 1912 A E 4) Wahl in den Aufsichtêrat. Ua e o Ga é e L —= Dtejenigen Herren Aktionäre, welche : 94 40 beabsichtigen, an dieser Generalversamm- MPIMPOIBUNAENA «e a odd S 53 40 lung teilzunebmen, find gebeten, ihre An- | Jnventarkonto „Forsthaus“ : Bestand 1. Juli 1912 É S meldungen gemäß Art. 27 der Gefell- |— B e Pi R 80 30 schaftestatuten bis zum 18. S S130 d. I. auf dem Bureau der Gefsell- E 80 30 chaft durch Hinterlegung der Aktien oder E S L 6 1010 us deren Depotscheine vorzunebmen. Fnventarkonto „Bäckerei : Bestand l. Zuli S 4 2 E Mes, den 2. Januar 1914. Zeichnungenkonto : Bestand 1. Juli 1912. 4H Der Vorstaud. E l Cs Fr. Mehrer. 1 707 15 —— Me ai oa 4 70615 [90900] Effektenkonto: Fest verzinslihe Fonds .. ;: io S Sffeften Belt i val Westfülische Lreditanstalt Kussikonto: Bath e p oie 6 64a 19 228 46 Kommanditgesellschaft auf Aktien POU E «eti apo soo S s Wecbs-!konto: Wechselbestand abzügl. Diskont. . . ..

in Liquidation in Schwerte. Hiermit werden die Aktionäre zu der am 36. Januar 1914, Nachmittags G Uhr, im Hotel „Römischer Kaiser“ in Dortmund stattfindenden Geveral- versammlung der Aktionäre etngeladen. Tagesordnung: 1) Ges@äftsberiht und BVorlegurg der Vilanz per 31. Dezember 1913. 2) Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Liquidators und des Auf- sichtsrats. Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien oder von der RNeichebank aus- gestellte Depotschetne spätestens am dritten Tage vor der Generalver- sammlung, den Tag der Genecral- versammlung uicht mitgerechnet, bei einem Notar hinterlegen. In den notariellen Hinterlegungs\{hetinen müssen die hinterleaten Aktien mit Nummern genau bezeihnet und muß be- \cheinigt fein, daß die Aktien bis zum Scbluß der Generalversammlung bei dem Notar in Verwahr bleiben. Schwerte. im Januar 1914 Weslfälische Kreditanstalt, Kommanditgesellschaft auf Aktien in Liguidation in Schwerte. Der Auffichtsrat.

Kont: korrentkonto : Außenstände abzügl. orten it *Snventurvorräte: Rohmaterialien, fertige und halb-

fertige ate a e ao e o o Saben Ma Ha a G Hvppotbekens und: Darlehnökontd. «o eo a6 dau ucmu ebet C e o oa oa o S6 Kontokorrentkonto: Sidi ¿e e ooo ao e 6/0 T HIISTONIO: Den aae o o ao ov e SATOR C UCCEE C D N L a Be aa ooo 6/0 h e E L jewinn- und Verlusttonto: A E Moe. i e o A ._. | 627 289/60 ADIMTEIDUNGEN 4 s #19421550 : ige a 67 773,58 | : 26198913 Neingewinn, zu folgender Verwendung genehmigt: E E 6-0/0 zum ordentlimen Weserhespnds . + o oe 6. 18 265 47 5 9/6 Vordividende à #6 3 000 000,— Kapital. . . 150 000 Vertragliche Tantieme an den Vorstand . .. .. 12 000 Nertragliche Tantieme an den Auffichtsrat .... 18 505 - Mr b C 150 000 Vortrag auf neue Mehnuñng « » « « »- e s 4 16 530'—

365 300 47

1137649118 6 317 603/99

Büchern gefunden. Ÿ Va neubeonsiat, den 21. November 1913. : L ck Edwin Rüdiger, vereideter kaufmännisher Sachverständiger und7 Bücherrevisor

M S des Kgl. Landgerichts zu Dresden. [90605 Soll Gewinn- und Verluftkonto. Haben. i 37272 a S A 8 An Betriebsunkosten, Per Gewinnvortrag . . . . 9 578/06 | Steuern 2c. . . „1688 811/81} Erlös Me e E | Bruttogewinn 390 553/43 produkten, abzüglich Ver- A | a A triebssPEle. . - + 2 069 787 18 | 2 079 365 24 | 2 079 365 24 606 547|— Altenburg S. A., den 4. Dezember 1913. 1 Ultenburger Actien-Vrauerei. | C. Sarl. Thiemann. | (90875 Pfälzische Malzfabrik A. -G., Maunheim. 4 | y Áttiva. Bilanz pro 21. August 1913. Pasfiva. E Per Aktienkpitalkor : E | [An Immokilienkonto . 396 000/—|| Per Aktienkapitalkonto . . | 500 000— 4 Maschinen, u. Fabrifk- | « Neservefondskonto . . 16 479 08 | einrihtungsfonto . . . 30 800|—}} Hypothekenkonto . . . 150 000|— 2 870! « Lagerhallenkonto . . . 23 200|—} Kreditorenkonti . . .} 91526248 i Al p Waren u. Säekonti . | 2 132 003/—| Gewinn- u. Verlustkonto 30 561/07 ¿ Kassa: 26 Kont 9 521/49 | Effekten- u. Betelli- H | GUNGOTONEE 2 230 250|— | | | Debitorenkonti __790 528 14 E O 1612 302 63 1612 302/63 2 ps A Soll. Gewinn- und Verlustkonto þro 31. August 1912. Haben. 65 000|— S E C E S E F EUESGAE Ma BTFICERTH f M A4 E E D 6 21 ÄPZEUE S E S C M A ‘S A | u 741 79 740|[— | An Betriebsunkostenkonto: ÉT NIOTTUAN ao 9 7417 M ia Materialten, Reparaturen, e Warenkonto : . 215 495/40 | Löhne, Feuerung, Beleuch- l | fung, S L. e 156 235 8: | | e ADIMTEIDUNABIONIO = « » »+ 32 740 29 | Meservefondslkontÿ . . . L700 | «Degen 6 ee ___30 56107 a 96407! 221 237/19 221 237/19 S W Laut Beschluß unserer heutigen Generalversammlung gelangt die Dividende | für das abgelaufene Geschäftsjahr 1912/13 mit 5 °%/9 = # 50,— für jede Aktie bei | der Kasse unserer Sesellschaft sowie bei der Pfälzischen Bank in Ludwigs- ____| | hafen a. Rh. und deren sämtlichen Zweigniederlafsungen zur Auszahlung. 6 069 Manuuheim, den 30. Dezember 1913. | Pfälzische Malzfabrik A.- G. | . * LAA E a :2? ° |Actien-Gesellshaft für Gas und Elektricität Weidenau 1— ] [90618] in Köln. 7 | Aktiva. Bilanzkonto am 20. Juni 918. Vaîsiva. | E E “PE E » 310|— | Baukonto 23041740 FAttentapitalonto . . 4 « 160 000 | Kassakonto 107190 Uten eTonto. . « « « 6 822 22 Vorrätekonto : 6 679/07j| Nefervefondskonto n 16 000|— | Konto pro diverse | || Konto pro diverse Kreditoren 59 948 33 | Debitoren : 12 402/37|| Kautionskreditorenkonto. . . .. 2 | Kautionskonto . . . JDO Nee i ee 7 2162 | A Verwendung desselben : | A | 49/9 Dividente von 6 160 000,— | | A 6400,— | | See. v OUOES | | | Vortrag auf neue : | | O 516 24 1 | 6 7216,24 [s 249 956/79 249 956 79 Debct. Gewinu- und Verlustkonto am 30. Juni 19183. Kredit. es An Per / J Unkostenkonto . . .| 104046/95] Gewinnvortrag ... . . ... 1 159/19 1— | Reingewinn . 7 216/24} Einnahmen aus Gas, Waren und | | Ml e a o a eere 110 108 111263 19 111 263/19 1|— Cöln, den 31. Dezember 1913. Der Vorstand.

62 045/15

33 031/64 250 217/10

938 55773 j

3 000 000|— 2 491 589/47 83 184/35

21 366/66 272 389/46 67 773/58

6 000'—

10 000|—

365 300/47

Taunenbergsthal, den 30. Juni 1913,

Eduard Keffel Aktiengesellschaft.

Backhausen, Borfitender.

Friedrih Eduard Keffel.

6 317 603/99

W. Breuer.

Debet.

An Unkostenkonto Reingewinn .

——— 323 690/48

1 | j

| |

| N Geseßlihe Nücktlage . . | 40/9 Dividendev.4118400 4736,— | Gewinnanteile d. Aufsichts-

rats und Vorstands . 748,98 Gratifikation an Beamte und Arbeiter . 390,—

Vortrag aufneueNc{nung 1506,59

350,

755

( (3157

[90619] Gasactiengesellschaft in Köln. Aktiva. Bilanzkonto am 20. Juni 19283. Pasfiva. _ An Baukonto . . „1 299 898/36 Per Aktienkapitalkonto . . . 118 400|— Kassakonto 1 269/78 Reservefondskonto . . . 9 090/— Vorrätekonto . 10 524/46 Abschreibungskonto . . . 41 000/— Beteiligungs- | Kautionskreditorenkonto . . . 2500/— Ton 200|— INICIDETONIO a oa 65 000 Kautionseffekten- | Se Gs 731/25 O. S 2 500|— Erneuerungskonto _3 197/03 Konto pro diverse | Konto pro diverse Kreditoren 76 13063 Debitoren .. 18 297/88 Mein: A 7 731/57

| Verwendung deéselben: #4

j | [

353 690 48

Gewinn- und Verlustkonto am 50. Juni 19183. Kredit. 76 460 43] Per Gewinnvortrag . . . TT3|11 bard CCOLIDT Einnahmen aus Gas, Z 1 | Waren und Mieten. ___83 418/89 T755/=| S4 199|—

Dex Vorstand. W. Breuer.

Herr Rudolf E. Schmidt, Leipzig, Sidonienstraße 68, ist neu in den Auf-

tsrat gewählt rvorden. E Cöln, den 31. Dezember 1913.

M 3e

. Unterfuhungsfachen.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin,

Montag, den 5. Jan

uar

1 o O is : E S A: e N Z Í Sr t, Bj # 6. STrWwerbS- Und 2. Aufgebote, Verlust- und Fundfachen, Zustellungen u. dergl. g \ d 7. Niederlassung 3. Verkäufé, Verpächtungen, Verdingungen ch. Ry nzeî Er. 8. Unfall- und I 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. c 9. Bankausweise. 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 39 H 10. Verschiedene B

5) Kommanditgesell- ¡haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[90659] i Actien-Bauverein „Passage“, Der Vorsitzende unseres Auffichtêrats,

Herr Kommerzienrat Leopold Friedmann,

ist verstorben,

Berlin, den 31. Dezember 1913.

[90656]

Zuckerfabrik Brühl. An Stelle des verstorbenen Herrn Lud- wig Liß in Schönrath is Herr Heinrich Liß zu Schôönrath in dex Auffichtsrat unserer Gefellschaft gewählt worden. =* Brühl, 2. Januar 1914. Der Vorfißende des Auffichtsrats:

FÜüßhling. [90901] Solbad Segeberg, A.-Ges. Ordentliche Generalversammlung

Donnerstag, den 29. Jan. 1914, Nachmittags 5 Uhr, im Hotel Germania in Segeberg. Tagesorduung : 1) FEGNAn gh oige und Bericht des Vor- ands. 2) Antrag auf Entlastung für Aufsichtsrat und Vorstand. 3) Wahlen: a des Vorstandes, b. des Auffichtsrats. 4) Feststellung des Hausbaltungêplans für 1913/14 und der Bäderpreise. 9) Antrag, betr. Verkauf eines Land- streifens. 6) Sonstiges. F N A E Fig r. Barez. Heinr. Fick. Adolf Maßmann.

S Deutsche Wafferwerke ctien-Gesellschaft, Berlin.

Bei der heute unter Zuziehung eines Königl. Notars stattaehabten Auslosung unserer Teilshuldvershreibungen wurden zur Auszahlung am 1. Juli cr. folgende Nummern gezogen :

1) 4 9% Teilshuldvershreibungen, Ausaabe I[:

98 96 97 104 146 264 330 332 391 416 469 473 565 604 618 629 639 671 707 711 788 792 919 944 979 989 1039 1060 1204 1236 1457 1496 1524 1597 1618 1671 1812 2140 2258 2450.

2) 43 9/0 Teilshuldvershreibungen,

Ausgabe 1900:

190. 281. 313 362 501 534 714 7924 829 939 956 1005 1049 1058 1142 1223 1243 1305 1313 1399 1498 1500.

Die ausgelosten Teilshuldvershreibungen

[90885] Vekauntmachung.

Die auf Dienstag, den 6. Januar 1914, anberaumte außerordentliche Generalversammlung der Kleinbahn- Aktien-Gesellschaft Neuhaldensleben-Wefer- lingen findet uicht statt.

Neuhaldensleben, den 3. Januar 1914. Der Vorsitzende des Auffichtsrats.

der Kleinbahn-Aktien-Gesellschaft

Veuhaldensleben-Weferlingen. von Krosigk, Landrat.

[30852] Bei der heute auf Grund des § 15 der Bestimmungen zu unserer Teilshuldver- {reibung vom 15. Juni 1901 vorge- nommenen außerplanmäßigen Auslosung don 123 Stück Anteilscheinen sind folgende Nummern gezogen worden : 19.29-35.45 49.02 54 58 70 (3 ( 78.00 81 82 101-102 115 116 120 122 126 133 140.145 147 171 174 177 180 185 187 188 191 198 199 200 207 210 212 218 216 217 222 939 251 262 266 267 274 279 280 290 292 294 295 301 302 307 308 315 317 318 330 333. 356 360 361 364 366 368 373 375 378 380 382 387 391 398 400 401 402 416 419 424 425 437 448 449 452 462 471 474 480 485 488 492 493 494 495 498 500 907.5918 523 925 930 534 542 546 551 009 JOT 900 007 968 (2 579 576 577 579 980; Die Einlösung erfolgt vom 1. April 1914 ab an den betreffenden Zaßblstellen Ahlen, Wesif., den 30. Dezember 1913.

Westf. Stanz- & Emaillirwerke

A.-G. vorm. I. & H. Kerkmann. H. Kerkmann jr.

[90850] Straßenbahn und Elcktrizitüts-

werk Altenburg, S. A.

Bei der heute stattgefundenen Aus- losuug unserer Obligationen sind fol- gende Nummern zur Rückzahlung per 1. Juli 19X4 gezogen worden : Obligationen x. Ausgabe Stücke à Æ 500 ,— mit #500,— rückzahlbar: Nr 209 40 477 326 G21 163 659 583 434 194 296 und 541. Obligationen Ux. Ausgabe Stücke à ÁÆ 1000,— mit #4 1010,— rüd-

zahlbar: Nr. 142 60 76 22 und 69. Von früheren Ausklosungen sind noch rücfftändig : Obligattonen I. Ausgabe Stüte à 4 500,— mit # 500,— rüdzablbar : Nr. 159 mit Coupon Nr. 37 2. Januar 1914. Nach dem 1. Juli 1913 resv. 1914 findet eine Verzinsung niht mehr stait. Altenburg, am 2. Januar 1914. Der Vorstand. Zetßsche.

vom

werden vom 1. Juli cr. ab bei dem Bankhause Delbrück Scickler & Co, Berlin, E. Heimann,

bei dem Bankhause Breslau, und die 43 % Teilshuldverschreibungen außerdem Mitteldeuts&en Creditbank,

bei der : erlin, mit M 1020,— für das Stück gegen Ein- lieferung der betreffenden Stüdcke, welchen der Talon und die später fälligen Zins- cheine beigegeben werden müssen, eingelöst. Berlin, den 2. Januar 1914. Deutsche Wasserwerke Actien-Gesellschast. Walter. Flatten. Nestaaten : od 49/6 Teilshuldvershreibungen Nr. 209

der 410/ Teilshuldver ibungen oie e schuldvershreibung

[90884]

Kaiserbad Schmiedeberg, Akt. Gesellschaft.

„Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir bierdurch zu der am Sonntag, deu A. Februar, Vorm. 11 Uhr, im Kaiserbad zu Schmiedeberg stattfindenden ordentlichen Generalversammlung er- gebenst ein.

___ Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht des Vorstants unter Vorlage der Bilanz sowte der Gewinn- und Verlustrechnung. Bericht des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz, Gewinnberteilung .und Gntlastung des Vorstands und Auf-

fichtsrats. Aufsichtsrat und

3) Neuwahlen zum

Antrag auf Erhöhung der Zahl der | des Mitglieder desselben auf 6 Personen. Schmiedeberg, Bez. Halle, 3. Januar

Der Vorstaud.

1914

Aktionäre unserer Gesellschaft zu der nach 8 17 des Statuts zu berufenden ordent- lichen Generalversammlung auf Sonn- abend, Mittags 123 Uhr, im Hotel „Miesler*“, Lippstadt, ergebenst einzuladen.

der Generalversammlung beteiligen wollen, baben ihre Aktien nebst einem doppelten Verzeichnis spätesiens 3 Tage vor dem Versammlungstage bei dem Vorstand der Gesellschaft oder bei der Rheinisch- Westfälischen Disconto - Gesellschaft, A. G., Lippstadt oder Bielefeld oder Cöln a. Rhein, oder bei der Deutschen Bank, Berlin, zu hinterlegen oder die anderweitige. amtlihe Hinterlegung dem Vorftand zu bescheinigen. Das Duplikat

als Legitimation zum Eintritt in die Ver- fammlung.

[90890] „Meteor“ Aktien-Gesellschaft, Geseker Kalk- und Portland-

Cementwerke. Wir beehren uns hiermit, die Herren

den 24. Januar 1914,

__ Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands über das ver- flofsene Geschäftéjahr.

2) Bericht des Aufsichtêrats über Prürung der Bilanz.

3) Beschlußfaffung über Genehmigung der Bilanz und Verteilung des NRein- gewinns sowie die Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands.

4) Wahl eines beeidigten Revisors zur Prüfung der nächsten Bilanz.

5) Ermächtigung des Aufsichtsrats und Vorstands zum Ankauf von Beteili. gungen an anderen Werken und zur Vornahme von etwa erforderli er- scheinenden besonderen Neuanlagen.

6) Auslosung der zur Nücfzablung ge- langenden Gewinnanteils{eine.

Die Herren Aktionäre, welhe \sich an

zurücgegebenen Verzeichnisses dient

Geseke, den 2. Januar 1914. Der Auffichtsrat.

Dr. Shukel t.

[90849] Bei der heuie durch ten bamburgischen Nctar Herrn Dr. Gustav Bartels vor- genommenen Auslosung von 57 Obli- ationen à é 1000,— unserer 5 9/9 riorttätanlethe find folgende Nummern gezogen worden : ;

2 DL 117 139 136-145 160 175 278 297 307 308 312 393 434 437 441 442 444 445 509 521 532 606 612 620 629 633 642 666 668 716 726 764 774 785 815 875 886 917 938 977 981 984 O7 1031 1039-1096 1100 1137 1185 1192 1303 1393 1468- 1477.

Die Auszahlung erfolgt vom A. Juli E914 ab mit # 1950,— für jede Obligation bei den Herren L, Behreus ««& Söhne in Samburg.

Samburg, den 2. Januar 1914.

Osuna-Rochela Plantagen- Gesellschast in Hamburg.

_ Der Vorfand. P. Hamberg. Katterfeldt.

9

99 I

[90877 Rhenania Versicherungs- Aktien- Gesellschaft in Köln a/Rh.

Wir bringen gemäß 36 unseres Statuts zur Kenytnis, daß wir dem Vor- steher unseres juristisen Bureaus, Herrn Dr. jur. Hans Wal, auf Grund des S 94 des Handelsgesezbuhs Kollektiv- vollmacht erteilt haben, unsere Gesell. {aft in Gemeinschaft mit den bereits be- vollmächtigten Herren Oberinspektoren Nudolf EChlenbeck und Carl Aug. Richter fowie Abteilungsvorstehern Hans Tieffen- ba, Wilhelm Mutschler und Hans Binder recht8wirksam zu vertreten und zu diesem Zwedcke die Briefe und Policen, In- dofsamente auf Wecßseln und Scheck9, Zablungsanweisungen usw. in Vertretung der Gesellschaft zu unterzeihnen mit der Maßgabe, daß jedesmal zwei der ge- nannten Herren gemeinshaftlich zur Ver- tretung unserer Gesellshaft befugt sind.

Cöln, den 1. Januar 1914.

Der Auffichtsrat.

Kommerzienrat Ad. Sternberg, Alb. Heimann, vollz. Direktor. Vorsitzender. [90876]

Westfälische Transport-Aktien- Gesellschaft zu Dortmund.

Eine außerordentliche Generalver- sammluug der Aktionäre findet am Mitt- woch, den 28. Januar #1914, Nach- mittags 5 Uhr, im „Römischen Kaiser“ statt. Zu derselben werden die Aktionäre unter Hinweis auf die Bestimmungen des § 24 des Statuts mit dem Bemerken ergebenst eingeladen, daß die daselbst vorgeschriebene Hinterlegung der Aktien weuigsteus eine Woche vor der Generalversammlung bei der Direktiou unserer Gesell- schaft in Dortmund, , bet unseren Zweigniederlassungen in Emden und Duisburg-NRuhrort, bei der Essener Credit - Austalt in Dortmuud und Effen oder bei einem deuts{chen Notar gegen cine Bescheinigung bis zur Beendi- gung der Generalversammlung erfolgen kann. Im Falle der Hinterlegung bei einem Notar ift eine Abschrift des betreffenden Hinterlegungdsscheines spätestens 3 Tage vor der Geaeralversammlung der Direktion einzureichen. : Es kônnen in der Generalversammlung vertreten werden: Handlungsfirmen und Handlungsgesellshaften durch einen ihrer Inhaber, Teilhaber oder Prokuristen ; Ghefrauen dur ihre Ehemänner; Witwen durch ihre großjährigen Söhne; Minder- jährige oter sonst Bevormundete durch ihre Vormünder oder Kuratoren; Korpo- rationen, Snstitute und Aktiengesellschaften durch einen ihrer zuständigen Vertreter, auch wenn die leßteren riht Aktionäre sind. In allen übrigen Fällen kann ein Aktio- nâr nur turch einen anderea stimmberech- tigten Aktionär vertreten werden. Soll die Vertretung auf Grund privatschrift- liher Vollmacht erfolgen, so muß eine solche Vollmaht mindestens 3 Tage vor der Generalversammlung an die Direktion zur Prüfung eingereiht werden, Gegenstände der Tagesorduung find : a. Erhöhung des Grundkapitals um 4M 800 000,— dur Ausgabe von 809 Stück Aktien über je M 1000,— und Festseßzung der Ausgabebedin- gungen. : b. Entsprechende Aenderung der §8 5 und 6 der Satzungen. c. Wahlen zum Aufsichtsrat. Dortmund, den 2 Januar 1914. Westfälische Transbport-Aktien-Hescllschaft. Der Uusffictsrat. Der Vorstaud.

1914.

U eto arr Ta N Wirtschaftsgenofsenschaften, 2c. von Rechtsanwälten.

waliditäts- 2c. Versicherung

F Fan trt hun 70yt ctanntit naMungen.

[90887] Löwenbrauerei A. G. vormals I.Buschin Aunweiler(Rheinpfalz).

Wir laden dte Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, den 28. Januar 1914, Vormittags 11 Vhr, im Lokale der Nhetntschen Creditbank in Mannheim stattfindenden 16. ordentlichen Generalversamnm- lung ein.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts für das Jahr 1912/13 und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung.

2) Beschlußfaffung über die Entlastung

_der Direktion und des Aufsichtsrats.

3) Aufsichtsratswah[.

4) Aenderung des §& 15 der Statuten, Zeihnung für die GesellsGaft be. treffend.

Stimmberechtigt sind nur Aktionäre, welhe ihre Aftien bis spätestens 24. Januar bei der Gesellschaftskasse, bei der Rheinischen Creditbank, Manuheim, oder bei elner anderen Zweiganstalt der Rheinischen Credit- bank oder bei einem Notar hinterlegen. Auuweiler, den 2. Januar 1914.

Der Auffichtsrat.

[08S Aktiengesellshaft Carbidwerk

Lechbruck.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordentlichen Generalversannm lung, welde am 30, Januar 1914, Vormittags 11 Uhr, im hiesigen Börsen- gebäude (1. Sto) stattfindet, eingeladen.

Tagesordnung :

a. Berichterstattung der Gesellshafts-

organe.

b. Vorlage der Bilanz und Beschluß-

fasjung darüber.

c. Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

d. Wertloserkflärung des QDividende-

coupons Nr. 14.

6. Wablen zum Aufsichtsrat.

Der Aktienausweis bat spätestens bis 26. Januar 1914 bei der Bayer. Discouto- & Wechsel - Bank A.-G. hier zu erfolgen.

Augsburg, 31. Dezbr. 1913.

Der Auffichtsrat.

Mar Schwarz, Vorsitzender. [90886] Germania Aktien-Gesellschaft für Verlag und Druckerei, Berlin. Be!lin C. 2, Stralauer Straße 25. Prospeft, betreffend Auëgabe neuer

Vorzugsaktien. In der Generalversammlung der Ger- mania, Aktiengesellschaft für Verlag und Dructerei, Berlin, vom 10. Dezember 1913 ist beschlossen worden: das Akitien- kapital der Gesellshaft, welbes jeßt 236 000 # beträgt, wovon 86 000 Æ auf Stammakiien und 150 000 4 auf Vor- zugsaktien entfallen, wird um einen Betrag bis 64 000 4 erhöht durch Ausgabe von auf den Namen lautenden Vorzugsaktien zum Nennbetrage von je 1000 6. Diese Vorzugéaktien \ollen die gleichen Rechte haben wie die bisherigen Vorzugs- aktien. *) Dieselben werden zunächst den bisberigen Aktionären der Gesellschaft bier- durch angeboten zum Kurse von L090 Pro- zent. Dieses Bezugsrecht kann bis 20. Januar 1914 avsgeubt werden. Die dann nicht gezeichneten Beträge bis zur Höhe von 64 000 4 sollen anderweitig angeboten werden zum Kurse von 105 Prozent. Den Aktienstempel und die sonstigen Ausgabespesen trägt jedesmal die Gesellschaft. Die Einzahlung der ge- zeibneten Beträge hat bis zum 1. April 1914 zu erfolgen. Die neuen Vorzugs- aftien nehmen an dem Gewinne vom 1. Januar 1914 ab teil; dagegen find von den Uebernebmern der neuen Aftien 4 Prozent Zinsen für die Zeit vom 1. Januar 1914 bis zum Zahlungstage zu entrichten. Ist die Eintragung dieser Erhöhung des Grundkapitals bis zum Betrage von 64 000 M in das Handelsregister bis zum 1. Juli 1914 niht erfolgt, so wird der eingezahlte Betrag an die Zeichner zurück gezablt zuzügli 4 Prozent Zinsen vom Tage der Einzahlung an Die Zuteilung der gezeihneten Beträge bebält fich die Gesellshaft vor. Der Auffichtsrat. Dr. Felir Porsch, Der Vorstand. Geh. Justizrat, Carl Müller. slellv. Votsiyender. *) Die Bevorzugung der Vorzugs- aktionäre besteht darin, daß diese bei der

NUeckarsulmer Fahrzeugwerke A.-G. Ueckarsulm.

Die 28. orde..tlihe Generalver- sammlung findet am 29. Jauuar 1914, Vormittags 117 Uhr, im Sißungszimmer der Harmonie in Heil- bronn statt.

Tagesorduung : Entgegennahme des Ges{äftsberichts. Genehmigung der Bilanz und Beschluß-

fassung über die Verwendung des Neingewinns.

Entlastung des Vorstands und Auf-

dtsrats.

Eraänzungswahl eines Mitglieds für den

Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an dieser Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre befugt, welhe sfich über ihren Afktienbesiß bis spät-stens Montag, deu 26. Januar 1914, bei dem Bankhaus Rümelin «& Co., Seilbronun, oder unserer Gesell- schaft ausgewtesen oder ihre Aktien bet einem deutschen Notar vor Ablauf der vorstehend geuannten Frist hinter- legt und die Bescheinigung hierüber bei der Gesellschaftskasse eingereiht haben.

Der Auffichtsrat. [90891]

Richard Nümelin sen., Vorsigender.

[89956] -Crimmitschauer Maschineufabrik, Crimmitschau.

In der Gereralversammlung vom

das Grundkapital der Gesellshaft auf #A 101 000— dadurch herabzusetzen, daß zwei Vorzugsaktien von der Gesell- schaft angekauft und etngezogen und die übrigen Aktien der Gesellschaft im Ver- bâltnis 4 : 1 zusammençelegt werden.

Die Aktionäre der Crimmitschauer Maschinenfabrik werden hiermit aufge- fordert, ihre Aktien nebst Gewinnanteil- scheinen und Erneuerungssckeinen zum Zwecke der Zusammenlegung späteftens bis zu dem vom Aufsichtsrat bestimmten Termin, den 3X. Januar 1914, beim Vorftand der Gesellschaft einzureichen und die Erklärung abzugeben, daß, insoweit ihre Aktien zur Durchführung der Zu- fammenlegaung nicht ausreihen, sie diese Aktien für ihre Nechnuna der Gesellschaft zwect3 Verwertung zur Verfügung stellen.

Die bis zum Ablauf der ge!tellten Frist nit eingereihten Aktien sowie eingereichte Aktien, welhe die zur Zusammwenlegung in neue Aktien érforderlihe Zahl nit erreihen und der Gefellshaft nit zweck8 Verwertung zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erflärt.

An Stelle der für kraftlos erklärten Aktien werden abgestempelte Aktien aus- gest, und zwar immer 1 abgestemvelte für 4 alte Aktien Diese abgestempelten

Aktien werden für Rechnung der Be- teiligten in Ermanglung eines Börsen- preises t Wege der öffentlihen Ver-

steigerung vertauft. Der Erlös wird den Beteiligten nach Verhältnis ihres Aktien- besißes zur Verfügung gestellt.

Mit Bezug auf § 289, 2 des Handels- geseßbuchs fordern wir ferner die Gläu- biger der Cr‘mmitshauer Maschinen- fabrik auf, ihre Ansprüche bei uns anzu- melden.

Die Begebung der laut weiteren Be- \{Glusses der Generalversammlung mit Aus\{luß des Bezugsrechts der Aktionäre auézugebenden 4 99 000,— neuer auf den

Inhaber lautenden Vorzugsaktien mit halber Dividendenberehtigung für das

laufende Geschäftsjabr, eingeteilt in 99 Stü zu je 4 1000,—, ist zum Preise von #4 1000,— das Stück erfolgt. Den Aktionären ist aber das Necht eingeräumt, vorzugêéweise auf je eine zusammenagelegte Aktie eine Vorzug®aktie zum Preise von 4 1000,— das Stück von dem Ueber- nehmer der Actien innerhalb der Frist bis zum LO0.- Jauuar 1914 zu ver- langen. l

Wir fordern hiecmit die Aktionäre auf, dieses Neht durch Abgabe einer ent- \prechenden Erklärung bei Herrn C. G. Händel, Bankgeschäft, Crimmitschau, bis zur gedahten Frist auszuüben.

Von den A?tionären nicht wie vorstehend bezogene Aktien - können auch von den Aktionären oder andern Interessenten zum Preise von #6 1000,— das Stück von Herrn C. G. Däudel, Crimmitschau, bis zur geoachien Frist bezogen werden. Es ift ferner den Aktionären das Recht eingeräumt, ihre zusammengelegten Stamm- aktien gegen Zuzahlung von #6 250,— auf jede Aktie îin Vorzugsaktien unu- zutwandelu. Wir fordern die Stamm- aflionäre auf, dieses Ret bis zum 31. Januar 1924 bei Herrn C. G. Händel, BankgesGäft, Crimmitschau, u8zuüben. Mit Ablauf dieses Tages er-

Gewinnverteilung zurächst 4 Prozent Divi- dende erbalten. Alsdann erbalten die Stammaktionäre 4 Prozent. Der übrige Teil der Dividende wird als Suver-

Graßmann, Shilling.

Blo ck, Vorsitzender.

Vorsitzender.

ist das Recht auf Zuzahlung und Um- nandlung. Crimnritscchbau, den 22. Dezember 1913,

dividende unter alle Aktien nah hältnis ihres Nennbetrages verteilt.

Vers L

Crimmitschauer Maschiuenfabrik. Iander.

20. Dezember 1913 ist bes{lofsen worden, '