1914 / 5 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bühl, Baden. [91267]

Genossenschaftsregistereintraa Band (1 O.-Z. 36: Ein- und Verkauf3geuofsen- schast des Bauernvereins Unzhurft, cingetragene Gezofsenshaft uit be- \chräukter Haftpflicht allda. Statut vom 21. Dezember 1913. Gegenstand des Unternebmens: gemetn\s{aftliher Ankauf landwirts<aftliher Bedarféartikel fowie gemeinshaftliher Verkauf landwirtschaft- liher Erzeugnisse. Bekanntmacungen er- folgen unter der Genofsenschaftsfirma, ge- zeichnet von 2 Vorstandsmitzliedern, im Bereinsblatt des Badischen Bauernvereins zu Freiburg. Willenserklärungen des Vor- {tands ges<hehen dur 2 Vorstandsmit- glieder, die Zeihnung erfolgt dur Bet- fügung der Unterschriften zu der Firma. Haftsumme 50 #, höchste Z2bl der Ge- {<äft3anteile 10. Derzeitige Vorstands- mitglieder: Alois Schnurr, Landwirt in Oberwafsser, Vorsißender, Xaver Maurath, Landwirt in Unzhburst, stellvertretender Borsitender, Gustav Zuber, Landwirt in Unzhurst. Die Einsicht der Se e ist jedermann innerbalb der Dienststunden des Gerichts gestattet.

Vühl, den 31. Dezember 1913.

Gr. Amtsgericht. IL.

Culm. [91577]

Fn unser Genossenschaftsregister ist heute bet Nr. 15 Schemlauer Spar- und Darlehnskafsenvercin, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht eingetragen worden, daß an Stelle der ausges<iedenen Vorstands- mitglieder, Besitzer Johznn Karau aus Borken und Amtsvorsteher Rudolf Finger aus Adl. Neudorf, die Befißer Hugo Wollenberg aus Dembowig und Friedrich Adams aus Swlonz als Vorstandsmit- glieder gewählt find.

Culm, den 29. Dezember 1913.

Königliches Amitgericht.

Danzig. [91578] Sn unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 5, betreffend den „Stüblauer Spar- und Darlehnskafseuverein, einge- tragene Geuofsenschafi mit unbe- \c<hräukter Haftpflicht“ in Stüblau, am 2. Januar 1914 eingetragen, daß Robert Fischer und Gerhard Willems aus dem orstande ausgeschieden und an ihre Stelle die Gutsbesißer Emil Jonas und Hane Marienfeld aus Güttiland in den Vor- itand gewählt find. Königl. Amtsgericht, Abt. 10, zu Dauzig.

Düren, Rheinl. [91270]

In unser Genossenschaftsregister wurde beute eingetragen: Der Kousum-Verein Virkesdsorcf, cingetragene Genofseu- \<aft mit bes<hränkter Saftpflicht, Virkesdorf, hat am 11. Oktober 1913 Aenderungen des Statuts beschloffen. Gegenstand des Unternehmers ift gemein- schaftlicher Geschäftsbetrieb (Einkauf, Be- arbeitung und Erzeugung von Lebens- mitteln und Gebrauchsgegenständen aller Art und deren Abgabe an die Mitglieder zu den Selbstkosten, Abshluß von Ver- günstigungsverträgen mit hiesigen Ge werbetreibenden und Kaufleuten) zwe>s Förderung der Wirtschaft der Mitglieder dur< Gewährung ciner Nückvergütung bezgl. der von denselben zum Ladenpreise entnommenen Waren. $ 2 Abf. 1 u. 2 des Statu's. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma nebst der Unterschrift von mindestens 2 Vorstandsmitgltedern.

Düren, den 31. Dezember 1913.

Königlizes Amtsgericht.

Düsseldorf. [91782] In unser Genofssenschaftsreaister ist heute bei der unter lfd. Nr. 57 daselbst eingetragenen Genofsenshaft „„Düfsel- dorfer Baugenossenschaft, eingetra- gene Genoffenschaft mit bes<ränkter Haftpflicht zu Düsseldorf“ folgendes nahgetragen worden : Die Genoffenschaft ist dur< Beschluß der Generalversammlung vom 15. De- zember 1913 aufgelöst. Liquidatoren sind: Iosef Dauy°?nberg, Stadtsekretär, Friß Guse, Stadtsekretär, Gustav Wehner, MNegierungsbauptfassenbuhhalter, sämtlich zu Düfseldorf. Willenserklärungen der Liquidatoren bedüufen zu ihrer Gültigkeit der Unterschrift von zwei Liquidatoren. Düsscldorf, den 31. Dezember 1913. Königliches Amtsgericht.

FErfart. f TOEOTO] In das Genossenschaftêregister ist heute bei der Thüringer Hauptgenofseuschaft zum Bezug und Vertrieb laudwirt- schaftlicher Bedarfsartikel und Er- zeugnisse, cingetragene Genofssen- schaft mit beshräukter Haftpflicht in Erfurt eingetragen, daß dur< Beschluß der Generalversammlung vom 13. No- vember 1912 die Haftsumme auf 1000 4 herabgeseßt: ist. Erfurt, den 31. Dezember 1913. Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Friedberg, Hessen. [91580] Bekanntmachung. “In unserem Genossensastsregister ist heute bezügli der Genofsenshaft „Spar- und Leihkafse, eingetragene Genofssen- schaft mii unbeschräukter Haftpflicht zu Burg-Gräfeunrode“ folgender Ein- trag vollzogen worden : Die Genossenshaît ist dur< Beschluß- der Generalversammlung vom 28. De- zentber 1913 aufgeiöst. Liquidatoren sind

Stiller, 5) Heinri< Winkler und 6) Wil-

heltn Rupp, alle zu Burg-Gräfenrode. Friedverg (Dessen), den 2. Januar

1914.

Großherzogliches Amtsgericht Friedberg.

Gandersnein. [91582] Ja das hiesige Genossenschaftéregister ift bei dem Ahls- u. Sievershäuser Spar- u. Darlehuskasseuvereine e. G. m. b. S. beute folgendes eingetragen: „An Stelle des aus dem Vorstande ausscheidenden Kotsassen August Münch in Ahlshausen ist der Kotsäß August Fabns Nr. 18 daselbst gewählt.“ Gandersheim, den 31. Dezember 1913. Herzogliches Amtsgericht. H. Müller.

Hall, Schwäbiseck. [91600] K. Amtsgericht Hall.

In das Genossenschaftsregister Bd. 11 B1. 33 wurde heute bei dem Darlehens- kasseuverein Grofßaltdorf, e. G. m. u. H. daselbst, eingetragen: In der Generalversammlung vom 8. Mai 1913 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Ver- einsvorstehers Friedri< Ziegler der Schultheiß Simon Frey in Großaltdorf zum Vereinsvorsteher gewählt.

Schwäb. Hall, den 3. Januar 1914.

Landgerichtsrat Maier.

Saarburg, Elbe. 90827]

Fn unser Genofsenschaftsregijter ist beute bei der Wilhelmsvurger Bank e. G. m. u. N. in Wilhelmsburg ein- getragen :

Die in der Generalversammlung vom 99 November 1912 besc{lossen-n neuen Statuten sind unter Berücksichtigung der am 25. Februar 1913 «beschlossenen Aende- rungen in vollem Umfange in Krast ge- treten. Die Firma lautet jegt: Wil- helmsburger Bauk cingetrageue Ge- nossenschaft mit beschräukter Haft pflicht. Ein Geschäftsanteil beträgt 600 A, die Haftsumme 1200 4. Ein Mirglied kann höchstens 10 Geschäfts- anteile erwerben.

Harburg, den 23. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht. 1X.

Heldäburg. [91277] Qu Nr. 9 des Genofsenschaftsregisters : Gellershausener Un- und Verkaufs- genofseuschaft, e. G. m. b. H. in Gellershausen, is eingetragen worden, m an Stelle des auêges<hiedenen Vor- stehers, des Schultheißen Eduard Krauß- la<h in Gellershausen, der Landwirt Wil, helm Bergner daselbst gewählt worden ist Heldburg, den 31. Dezember 1913. Herzogl. Amtsgericht.

Herborn, Dillkrr. [91584] Bekanutma Hung.

Fn unser Genossen}chaflsregister ift beute bei tem Eisemrother Spar- und Darlehuskafsenvereiz, eingetrageuec Genossenschaft mit unbeschräufter Haftpflicht in Eisemroth folgendes cin- getragen worden:

Der Bergmann Karl Sohn ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Bergmann Bernhard Thiel- mann getreten.

Herborn, den 29. Dezember 1913. Köntgliches Amtsgericht.

EHerzbherzg, Harz. [91278] Fn das hiesige Genoffenschaftsregister ist am 31. Dezember 1913 eingetragen : Hengsthaitungs8verein, eingetragene Genossenschaft mit beshrüänkter Haft: vflicht in Scharzfeld. Gegensland des Unternehmens ist die gemeinshaftli<e An- \>affung und Haltung eines De>hengstes. Die Haftsumme beträgt 100 4. Der Genosse kann sih nur mit einem Geschäfts8- anteile beteiligen. Die Mitglieder des BVorstants sind: K. Osterwald in Scharze- fels, Wilhelm Derkmaunn in Barbis und Heinrich Gropengießer in Pöblde. Saßung vom 14./21. Dezember 1913. Die BVe- fanntmahungen ver Genoffenshaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung der Vorstands- und der Aufsichtäratämit- glieder dur< die Herzberger Kreiszeitung und, falls diese eingeht, dur<h das Lauter- berger Wochenblatt. Das Geschäftsjahr beginnt am 2. Dezember und endigt am 1. Dezember. Der Vorstand zeichnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeichnenden eigefügt sind. Zwei Vorstandsmitglieder fönnen re<tsverbindli< für die Genofsen- haft zeihnen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. T vera a. Harz, den 31. Dezember

Königlicßes Amtsgericht.

Hessis€ch Oldendorf. [91583] _In das htesige Genossenschaftsregister ist u Nr. 6 Konsumverein für Rohden uud Umgegend, e. G. m. b. H. in Rohden eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Zigarrenarbeiters Karl Meier in Nohden ist der Handelsmann Karl Küder in Segelhorst als Kontrolleur in den Vorstand gewählt worden. Hess. Oldendorf, 25. Dezember 1913. Königliches Amtkgericht.

Hillesheim, Eifel. [91279] In unser Genossenschaftsregister wurde bei dem Gerolsteiner Darlehuskasseu- verein e. G. m. u. S. in Gerolstein eingetragen, daß die Firma in Gerol- steiner Spar- und Darlehnskafsen- verein e. G. m. u. S. in Gerolstein geänd:rt worden ift.

Hillesheim (Eifel), den 30. Dezember

die Herren: Z Koncat Rahn, 2) Fobann Jakob Heß, 3) Konrad Kost, 4) Wilhelm

1913 Königliches Amtsgericht.

Fiaiserslautern. [91281]

1. Betré¿ff: „Spar- uud Darlehenus- fasse, ciagetrageue Geuofsenschaft mit unbes<hröänt:er Daftpflicht““, mit dem Sitze zu Winterborn: In ter (Heneral- ve:\sammlung vom 15. und 22. Dezemker 1913 wurde die Auflösung und Liquidation der Genossenschaft beschlossen. Ais L:qui datoren find bestellt: 1) Karl Mathes, 2) Peter Scheid, beide A>erer, in Winter- born wohnhaft.

[IT. Betreff: „Vors<huf verein Rocken- hausen, eingetragene Genoffenschaft mit unbes<ränkter Haftpflicht“ mit dem Sigze zu Ro>Æenhausen: An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandemitglieds Wilbelm Keßler, Baumelster in Noken- hausen, ist als Vorstandsmitglied bestellt : Mor Bähhle, Buchhalter in Ro>kenbausen.

Kaiserélautern, 2. Januar 1914.

Kgl. Amisgericht.

Kempten, Allgäu. [91283]

Genossenschaftsregifstereintrag.

Elektrizitätswerk Martin®szell, cin- getragene Genossenschaft mit be- {chränkter Saftpflicot. Aus dem Vor- stand ist ausgeshtedea.: Xaver Shleibinger. An seine Stelle wurde gewählt: Anton Gruber, Bauernsohn in Martins- zel. Dur Generalversammlungsbeschluß vom 30. November 1913 wurden die Satzungenteilweise ($8$ 1.2, 8 u. 26) geändert und u. a. bestimmt: Die Firma lautet nunmehr: „Elektrizitätsgeuossenschaft Martinszeil, eingetrageue Genosseu- schaft mit beschränkter Haftpflicht“. Gegenstand des Unternehmens ist: Ver- sorgung der im Gemeindebezirk Martins- ¿ll und der Umgebung befindlichen Ge- bäude und Straßen mit elektrisher Kraft zu Zwe>en irgend welher Art. Der Voritand zeichnet rehtêverbindli<h, indem mindestens zwei feiner Mitglieder der Firma der Genossenschaft ihre Namens- untersGrift beifügen. Die Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genofseashaft, gezeichnet von zwei Vor- E edern, im „Allgäuer Anzeige- att:

Kempten, den 24. Dezember 1913.

Kgl. Amtsgericht.

Kempten, Allgäu. [91285] Genossenschaft8registereintrag. Gewerbebank Steingaden, einge- tragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. Mit Statut vom 8. Dezember 1913 hat fih unter vor- stehender Firma und mit dem Sitze in Steingaden eine Senofsenschaft mit be- {ränkter Haftpflicht gebildet. Geaenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften zum Zwe>e der Beschaffung der für das Gewerbe und die Wirtschaft der Mitglieder und von Nichtmitgliedecn nötigen Geldmittel. Der Vorstand zeichnet re<tsverbindlih, indem mindestens zwei Mitglieder desselben der Firma der Ge- nossenschaft ibre Namensunterschrift bei- fügen. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- ze:Gnet von mindestens zwei Vorstande- mitgliedern, und wenn sie vom Aufsichts- rate ausgehen, unter Nennung desfelben, gezeichnet vom Vorsißenden des Aufsichts- rats, in den „Schongauer Natrichten“. Die Haftsumme für jeden Geschäftsanteil beträgt 400 „4. Die böchste Zabl der Geschä!tsanteile, mit welhem ein Genosse sh beteiligen kann, beträgt 5. Als Vor- stand wurden gewählt: Josef Niklas, Kaufmann, Thomas Preisinger, Bâäer- meister, Michael Enders, Schuhmacher, sämtliche tn Steingaden. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet. Kempteu, den 1. Januar 1914,

Kgl. Amtsgericht.

Kempten, Allgäu. [91284]

SGeuossenschaft@registercintrag.

Allgemeiner Konsumverein für Lindenberg und Umgegend, einge- trageue Genofienschaft mit be- schränkter Haftpflicht. Aus dem Vor- stande ist ausgeschieden Moriz Baumann. An feine Stelle wurde gewählt Heinrich Neichart in Lindenberg. Durch General- versammlungsbes{<luß vom 30. November 1913 wurde u. a. der $ 67 der Satzungen geändert. Die Veröffentlihungen der Be- kanntmachungen der Genossenschaft erfolgen heenas nur. mehr im Lindenberger Tag-

att.

Kempten, den 1. Januar 1914.

K. Amtsgericht.

Kempten, Algäu,. [91286] Genossenschastsregistereintrag.

Bauernhilf@verein Scheidegg, ein- geiragene Genosseushaft mit be- shräufter Hafipfliht. Aus dem Vor- stand ist ausgeschieden: Johann Georg Brinz. An seine Stelle wurde gewählt : Alois Brinz, Bauer in Scheidegg.

Kempteu, den 2. Januar 1914,

Kal. Amtsgericht.

IKiterve. [91287] In unser Genofsenschaftêregister sind heute bei Nr. 9 „Duisberdener Mol- kercigenossens<aft, eiugetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft. vflich1““ zu Huiêëberden, folgende Aende- rungen des bishertgen Statuts eingetragen worden: Begenstand des Unternehmens ist die Milchverwertung auf gemeins{aftliche Rechnung und Gefahr sowte der An- und Verkauf von Futter- und Dlingemitteln. Die Willenserklärung und Zeihaung für die Genossenschaft erfolgt dur< zwei Vorstandêmitglieder, die Zeichnung tn der

Meise, daß die Zeichnenden zu der Firma

der Genoffenschaft ihre Namer8unterschrift beifügen.

Die öffentlihen Bckanntmachungen der Genosßsens&aft erfolgen unter ihrer Firma, gezeichnet von zwei Vorftand8mitgliedern, im Rheinischen Genofsenschzftéblait, Cöln, falls dieses eingehen follte, bis zur nächiten Generalversammlung, in ter ein anderes Veröffentlichung*blatt zu bestimmen ist, im Deutschen Reichsanzeiger. S

Die Aenderungen des Statuts find dur Beschluß der Generalversammlung * vom 18 Dezember 1913 argenommen word:n.

Kleve, den 30. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht.

Contopp. [91586 Fn un}er Genossenschaftsregister ist bei der unter Ne. 2 eingetragenen Spar- und Darlehuskasse e. G. m. u. Ö. zu Koutopp eingetragen worden: Statut vom 13. Juli 1913. Der Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb einer Spar- und Darlehnskafse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs sowie zur Förderung des Sparsinns, ferner Vermittlung von Waren an Mitglieder und der Betrieb eines GElektrizitätäwerkes. Bekannt- machungen unter der Xirma der Genosfsen- schaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmit- gliedern, erfolgen in der Slesischen land- wirtschaftliden Genossenschaftszeitung in Breslau. Karl Below is aus dem Vor- stande auêge!<ieden und an setne Stelle Hermann Zurke aus Kontopp getreten. Amtsgericht Koutopp, 31. XIL. 1913.

Landeshut, Schles. [91587]

Im Genosse:nschaftéregister isi bei Nr. 8: Spar- und Darlehnskasse eiuge- trageue Genossenshaft mit uube- s<ränkter Haftpflict in Schwarz- waldau, eingetregen: Neues Statut vom 7. Dezember 1913. Gegenstand des Unter- nehmens ift der Betrieb einer Spar- und Darlehnskafse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs sowie zur Förderung des Sparsinns.

Amtsgericht Landeshut i. Schles,

24, 12: 1913:

Lauenburg, ?omm. [91588]

In das Genossenschaftéregister ist bei der Molkercigenossens<haft Chottischow e. G. m. b. H. in Lhoitts<how ein- getragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Mitgliedes von Diezelsky der Ritterguts- pächter Hans Eckhof in Gr. Lüblow in den Vorstand gewählt ist. Für den vere storbenen Leg ede von Wittke ist der Rittergut1pächter Eberhard von Köller in Osse>en endgültig als Vorstandsmit- glied gewählt. Lauenburg, Pomm., 31. Dezember 1913. Amtsgericht.

Lengefel&@, Erzgeb. [91291]

_Auf Blatt 7 des Genossenschaftêregisters für Ecwerbs- und Wirtschaftsgenofsen- schaften ist heute die dur< Statut vom 22, Dezember 1913 errihtete Genofen- haft unter der Firma Lieferungsê- verband erzgebirgis<er Sausweber, e. G. m. b. H. zu Lengefeld i. Erzgb., Siß Lengefeld, sowie weiter folgendes eingetragen worden :

Gegensiand des Unternehmens ijt die

Vebernahme und Ausführung von Web- aufträgen aller Art sowie aller Unter- nebmungen, die gecignet sind, die wirt- scaftli<en Interessen der Mitglieder zu fördern. Der Geschäftsbetrieb darf sich av< auf Nichtmitglieder erstre>en. _ Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmachungen erfolgen im „Deutschen Genofsenschaftsblatte“ und in der in Lengefeld erscheinenden „Flöbatal- zeltung", und zwar in der Form, daß sie mit der Firma der Genoffenschaft und von mindestens zwei BVorstandémitgltedern unterzeihnet werden. Geht diz Bekannt- wa<ung vom Aufsictsrate aus, so ist sie unter Nennung des Aussichtsrats von dessen Vorsigendem zu unterzeichnen.

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 120 4. Mit dem Erwerbe eines jeden weiteren Geschäftsanteils, bder auf 100 6 festgeseßt ist, erhöht fih die Haft- pflicht eines Genossen auf das der Zahl der erworbenen Geschäftsanteile ent- sprechende Vielfache der Hastsumme.

Mehr als 10 Geschäftsanteile darf ein Genofje nicht erwerben.

Die O des Vorstants sind:

a. Karl Bernhard Lohmann,

b. Albin Linus Richter, „c. Carl August Bieber, sämtli<h Webermeister, wohnhaft. Willenserklärungen des Vorstands find für die Genossenschaft vervindlih, wenn zwei Vorstandsmitglieder fie abgeben und der Firma der Ge2nossenshaft ihre Namens- unterschrift hinzufügen.

Die Einficht der Liste der Genossen isl während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Leugefeld i. Erzgeb., am 31. De- zember 1913.

Königliches Amtsgericht. LisSa, Bz. Posen.

Bei der Genofsenschaft: Laudwirt- schaftliche Vezugs- und KYAbsatz- genossenschaft, eingetrag?ue Genofseu- schaft mit beschräukter Haftpflicht in Liffa i. V. ist heute in das Genossen- schaftsregister eingetragen worden , daß Heinri<h Begemann aus dem Vorstande auêgeshieden und an seine Stelle Ernst Neigelt in den Vorstand gewählt worden ist.

Lissa, den 30. Dezember 1913.

Königl hes Amtsgericht.

LöÖssuitz. [91590] Auf Blait 1 des hiesigen Genofs:n- \schaftaregisters, den Consumverein

in Lengefeld

[91589]

Lößnitz i. Erzgeb., eingetragene Ge-

nosseuschaft mit beschränkter Saft. pflicht in Lößnitz betreffend, ist heute cin- getragen worden :

Die Genossenschaft ift aufgelöst. Der bisherige Gescbäftsführer Emil Zenner, der Geschäftsführer Ottomar Gottschald und der Werkführer Paul Fanghänel, sämtlih in Lößniy, find Liquidatoren.

Löfinitz, den 3. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Loitz. Bekanntmachung. [91818]

Die ländliche Spar- uud Dariehus- fasse Woteui>, eingetragene Ge: nossenschaft mit beschränkter Saft: pfliht zu Woteni> hat dur< Beschluß

]| der Generalversammlung tom 28. Oktober

1913 das Statut vom 10. Oktober 1909 in vielen Beziehungen geändert und neu redigiert. Das neue Statut is datiert vom 28. Oktober 1913. Loitz, den 16. Dezember 1913. Königliches Amtsgericht.

Loitz. Bekauntmachuug. [91819] In das Genossenschaftsregister ijt beute bei. der unter Nr. 17 eingetragenen länd- licven Spar- und Darlehuskafse, e. G. m. b. S., in Sophieuhof ein- getragen worden, taß an Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen Pastors Gustav Laux der Pastor Willy S<warz zu Sophienhof in den Vorstand ge- wählt ist. Loit, den 16. Dezember 1913. Königliches Amtsgericht.

Ludwigshafen, Rhein. [91591] Sensfseuschaftsregiftereintrag. Wingzergeuossenschaft eingetragene

Genossenschaft mit unbeshräukter

Haftpflicht in Deidesheim. Durch

Beschluß der Generalversammlung vom

19. Dezember 1913 wurde $ 32 des

Statu1s geändert. Alle ôffenili@en Be-

fanntmachungen sind in der Deide8heimer

Zeitung zu Meustadt a. H: bekannt zu

machen.

¿FAOIGREIAES a. Rh., 31. Dezember

Kal. Amtsgeri®t.

Lüdenscheid. [91592] Bekavutmachung.

Fn unser Genossenschafteregister ist heute bei der unter Nr. 11 eingetragenen Kon- sum- und Produktiv- Genosseuschaft „Einigkeit“, eingetragene Genofsen- schaft mit beshräukier Haftpflicht zu Lüdenscheid, folgendes vermerkt: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 14. Dezember 1913 ist der $ 2 des Statuts dahin abgeändert, d der leßte Absay desselben, wona die Abgabe der dur< eigene Produktion hergestellten oder veränderten Waren auch an Nichtmitglieder und die Annabme von Spareinlagen au von Nichtmitgliedern gestattet war, weg- gefallen ist.

Lüdens>heid, den 22. Dezember 1913,

Königliches Amt3gericht.

Meiningen. [91593]

Zum „Konsumverein für Vachdorf und Umgegend, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- vfliht““’ in Vachdorf, Nr. 6 des Ge- noss:ns<aftsregisteis, wurde heute einge- tragen: Landwint Theodor Freiboth ist aus dem Vorstand ausge\hieden. Land- wirt Gustav Seifert in Vachdorf ift in den Vorstand als Kontrolleur gewählt worden.

Meiningen, den 31. Dezember 1913.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

Memmingen. [91594] Genofsenschaftsregistereintrag. Darlekteuskassenverein Obercichiu- gen, e. G. m. u. H. in Oberxelchinges. An Stelle der auêgefchiedenen Vorsiands- witglieder German Zeller und Mathias NRö\< wurden als solhe der Holzhändler Anton Schneider und der Söldner Konrad Dehm, beide in Oberelchingen, gewählt. Menrtmingen, den 2. Januar 1914. Kgl. Amtsgericht.

München. [91292

Geuosseus<haftskafse Weilheim und Umgebung, eingetragene Senofsen- schaft mit beschränkter Haftpfliczt. E Das Statut is am 8, Dezember 1913 errichtet. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bankgeschäften zum Zwecke der Beschaffung der für das Gewerbe und die Wirtschast der Mitgliedec nötigen Geldmittel. Die Bekanntwahungen der Genossenschaft er- folgen unter der von zwet Vorstandemi!- gliedern zu unterzeihnenden Firma der Genoffenschaft im „Weilheimer Tagblatt“ und im „Weilheimer Volkéblatt*. Zw! Vorstandsmitglieder können für die Gè- nossenschaft re<téverbindlih zeichnen und Erklärungen abgeben. Haftsumme 400 é. Höchste Zahl der Geschäftsanteile: 10. Vorstandsmitglieder: Johann Mtiller, Selfenfabrikant, Johann Langkammertrl, Kaufmann, Frit Neidbart, Wagenbauer, Karl Ber(told, Hausbesitzer, alle in Weil- hetm. Die Einsicht der Liste der Genofsen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

München, den 3. Januar 1914.

K. Amtsgericht.

Neuburg, Donau. [91790] Bliudheimer Spar- und Darlehens kasseuverein, eingetragene Genosse- \<aft mit unbeschränkter Haftpflicht. In den Vorstand wurde gewählt : Hißler, Xaver, Oekonom in Blindheim ; auêgt- schieden ist Mayer, Georg. Neuburg a. D., den 22. Dezember 1913

Kal. Amt gericht.

S ec ch iger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

ste Beila

gc

Berlin, Mittwoch, den 7. Januar

G in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereint-, Genossenscha

Patente Gebrauchsmuster, Konkurse fowie

die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenb

fts-, Zeichen- und Vusterregistern, der

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche

Das Zentral - Handeléregister für das Deutsche N rêr Selbstabholer au< durch die Königliche Expedition

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschaftsregister.

Yürnberg. i [91295]

Genosfseuschaftsregistereinträge.

1) Nüruberger Spar- und Dis- conto-Verein eingetragene Genoffen- ¡c<aft mit bes<räukter Haftpflicht in Nürnberg. In den Generalversamm- lungen vom 15. Oftober und 17. No- vember 1913 wurde die Auflösung der Genossenschaft bes<lossen. Zu Liquida- toren sind bestellt: Willy Bümlein, Kauf- mann, und Friedri Iacob, Revisor, beide in Nürnberg.

9) Förrenba<her Spar- und Dar- leheuskassenverein eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pfli<t in Förrenbach. Johann Georg Sandro>k ist aus dem Vorstande ausge- schieden. An seiner Stelle wurde der Landwirt Leonhard Dorn in Förrenbah zum Vorstandsmitglied gewählt.

3) Heide>er Darlehenskassenverein eingetragene Genossenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht in Heide. Fn der Generalversammluug vom 21. De- zember 1913 wurde die Annahme eines neuen Statuts bés{lossen.

Die Firma lautet nun: Heide>er Spar- und Darleheuskasseu-Verein eingetragene Genosseuschaft mit un- beshräukter Haftpflicht. :

Gegenstand tes Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlißhen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Gtn- ri&tungen zur Förderurig der wirtschaft- lien Lage der Mitglieder, insbesondere

1) der gemeinschaftliche Bezug von Wirtschaftsbedürfnissen ;

9) die Herstellung und der Absay der Erzeugnisse des landwirtschaftliden Be- triebes und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemeinschaftliche Rechnung :

3) die Beschaffung von Maschinen und sonsticeen Gebrau8gegenständen auf ge- meinshaftlitze Rechnung zur mietweisen Üeberlassung an die Mitglieder.

Der Vorstand hat nun ausnahmslos8 dur< mindestens drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willenserklärungen kundzugeben und für den Verein zu zeihnen. Die Zeichnung geschieht in der Wetse, daß die Zeichnenden zu der Firma des Vereins oder zur Be- nennung des Vorstandes ihre Namens- unterschrift beifügen.

Die öôffentlihen Bekanntmachungen er- gehen im NRaiffeisenboten des Verbandes ländlicher Genossenschaften in Nürnberg.

Sie sind, wenn sie mit rechtlicher WBirkung für den Wrein verbunden sind, in der für die Zeichnung des Vorstandes für den Verein bestimmten Form, sonst dur den Vorsteher allein zu zeihnen.

4) Darlehenskassenverein Unter- weißersbu< und Umgebung, e€in- actragene Genoffenschaft mit uu- beschränkter Haftpflicht in Stein. Das Vorstandsmitglied Konrad Schwarz ist ge- storben. An seiner Stelle: wurde Andreas Wellenhöfer, Maurermeister in Stein, zum Vorstandsmitglied gewählt.

Nürnberg, 31. Dez. 1913.

K. Amtsgeriht Reg.-Gericht.

Pinne. [91597] In unser Genossenschaftsregister ist bei der Genossenschaft Darlehns- und Spar- Xassenverein Pinne, eingetragene Ge- uossenschaft mit beschräukter Haft- pflicht cingetragen worden: ;

An Stelle des verstorbenen Direktors Bruno Wollens{bläger is der Apotheken- besißer Stefan Wache in Pinne als erstes Vorstandsmitglied gewählt worden.

Pinne, den 31. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht.

Rüdesheim, Rhein. [91598]

In unser Genossenschaftsregister ist bei dem Oestriher Winzerverein E. G. m. u. H, in Oestrich heute eingetragen worden :

Das Statut ist dahin abgeändert, daß die Mitgliedschaft mit Ablauf desjenigen Geschäftsjahres (ni<t Kalenderjahres) endigt, in dem die Austrittserklärung er- folgte. Diese kann nur zwischen dem 1. Januar und 31. März erfolgen.

Rüdesheim. den 31. Dezember 1913. Königliches Amtsgericht.

Schirgiswalde. [91599] Auf Blatt 6 des Genossenschaftsregisters, den Konsumverein Steinigiwolmsdorf und Umgegend, eingetragéne Ge- nosseuschaft mit bes{hränkter Haft- pflicht in Steinigtwolmsdorf betreffend, ist heute eingetragen worden, af der $ 1 des Statuts abgeändert worden ist. Schirgiswalde, den 2. Januar 1914. Königlihes Amtsgericht.

Sonneberg, S.-Mein. [91604] Bei dem Spar- uud Vors<hufßvereiu JIudeubach e. G. m. u. H. ist im hies. Genossenschaftsregister heute eingetragen worden, daß der Holzwarenfab:ikant Robert Krö>el in Judenbah seither Stellver- treter zum Kassierer gewählt worden ist. Souneberg, den 30. Dezember 1913. Herzogliches Amtsgericht. Abt. I.

Sonneberg. S.-Mein. [91603] An Stelle des aus dem Vorstand aus- ges<iedenen seitherigen Kassierers Edmund Bo>k in Schichtshöhn ist der Maurer Edmund Schmidt in Schichtshöhn ge- wählt worden. Eingetragen im hiesigen Genossenschaftsregister zu dem Koufum-, Rohstoff- und Produktiv-Verein e. G. m. b. H. in Schichtehöhn.

Sonueberg, den 30. Dezember 1913.

Herzogliches Amtsgericht. Abt. 1.

Sonneberg, S.-Mein. [91602] Bei dem Konusunm- Nohstoff- uud Produktiv-Verein, e. G. m. b. H. in Jaagdshof ist im hies. Genossenschafts- register eingetragen worden, daß an Stelle des aus dem Vorstand ausgeschiedenen seit- herigen Kontrolleurs August Köhler in Fagdshof der Maékenarteiter Emil Engel in Jagdshof in den Vorstand gewählt worden ift.

Souuneberg, den 30. Dezember 1913.

Herzogliches Amtsgericht. Abt. I.

Sonneberg, S.-Mein. [91605] Im bies. Genossenschaftsregister ist bei der Holzeinkaufsgeunosseuschaft zu Forscheugereuth und Umgegend, e. G. m. b. H. in Forschengereuth ein- getragen worden, daß der seitherige Kaifierer Martin Dinkel aus dem Vorstand aus- geschieden und an seine Stelle der Dre{sler Péarkus Lenk in Forschengereuth in den Vorstand gewählt worden ift.

Sonneberg, den 31. Dezember 1913.

Herzogliches Amtsgericht. Abt. 1.

Straubing. Befauntma<ung.[91606] Genofsenfchaftsregister. „Darlehenskafsenverein Niederlind- hart, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflichl““, Siy: Niederlindhart. Medard Zierer, An- dreas Westermaier und Georg Weinzierl aus dem Vorstand ausgeschieden; neu- bestellte Vorstandsmitglieder : Nogl, Jo- hann, jun.,, Bauer, Giglhuber, Josef, Brunnenmater, Burgerspfleger, Sebastian, Söldner, sämtliche in Niederlindhart. Straubing, 5. Januar 1914.

K. Amtsgeriht Registergericht.

Wollin, Pomm. [91608] In das Genossenschaftsregister ist heute bei der Elektrizitäts- und Maschinen- genossenschaft Kalkofen eingetragen worden, daß das Geschäftsjahr vom 1. April bis 31. März läuft. Wollin, den 29. Dezember 1913. Königl. Amtsgericht.

Wusterhausen, Dosse. [91610] Das Statut der Spar- und Darlehus- fasse, cingetrageue Genossenschaft mit unbes<räufkter Saftpfliht in Nackel (Mark) ist am 4. Oktober 1913 geändert. Der Gegenstand des Unternehmens ist: 1) Gewährung von Darlehn an die Ge- nossen für ihren Geschästs- und Wirtschafts- betrieb. 2) Erleihterung der Geldanlage und Förderung des Sparfinns. 3) Gemein- samer Einkauf landwirtsaftli<her Bedarfs- artikel. Wusterhausen a. D., den 29. De- zember 1913. Königliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Altona. [91314]

In das hiesige Musterregister ist ein- getragen worden : y

Nr. 391. Sc<hmac>kelsen, Jens Jo- hann, Stadtrentmeister in Altoua, ein vers{lossener Umschlag, enthaltend 5 Muster, betreffend Brief- usw. und

ensterkuverts, Geschäftsnummern 2—6,

lâchenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. Dezember 1913, Vor- mittags 11 Uhr.

Nr. 392. Holsatia Neumanu’s Spe- cial. Möbelfabrik Gesellschaft mit be- [atte Haftung, Altoua, ein ver- <lossener Umschlag, enthaltend zwei Ab- bildungen von Plastishen Erzeugnissen (Schauschränke), Fabriknummern 5000 und 5001, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 99, Dezember 1913, Mittags 12 Uhr.

Zu Nr. 326. Hammerih & Lesser, Altona, die Schußfrist is um 3 Jahre verlängert. t

Nr. 393. Firma Langebartels «C Jürgens, Altona, ein versiegelter Um-

\{lag, enthaltend je 1 Muster für ein

ei<h fann dur alle Postanstalten, in Berlin des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 453,

#-, Genoff / y Urheberre<tzeintragêrolle, über ahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Reich. (Nr. 5.)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der Bezugspreis beträgt L 4 80 - für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 F.

Anzeigenpreis für den Naum einer ò gespaltenen Einheitszeile 30 4.

Plakat ünd eine Pa>kuna, Geschäftsnum- mérn 21603 und 21666, Flächenerzeugnisje, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. De- zember 1913, Vormittags 11 Uhr 45 Nin. Altona. Köntaliches Amtsgericht. Abt. 6.

Ealingen. .- [91743] K. Amtsgericht Balingen. In das Musterregister is heute einge- tragen worden: Nr. 53, ein offener Um- lag, enthaltend ein Modell zu einer Wagsäule, viere>dig, mit Hohlkehle samt Postament und erbabenen Stäben, plastische Erzeugnisse, Geschäftsnummer 81, Shuß- frist 3 Jahre, angemeldet von Conrad WBoß. Mechaniker in Oustmettingenu, am 13. Dezember 1913, Vorm. 10 Uhr. Den 31. Dezember 1913. Oberamtsrichter Xeller.

Bremen. [91319] Fn das Musterregister ist eingetragen : Nr. 975. Firma „C. A. Nicolaus“

in Bremen, ein Kuvert, enthaltend 50

Markenmuster, Nummern 1—3 3 Re-

flamemarfen für die Firma Gronnegard,

Kopenhagen, Nr. 4 Reklamemarke „Oliva-

Gorset*, Nr. 5 Reklamemarke Sorge &

Sabe> „Sosa“, Nrn. 6—8 3 Reklame-

marken für Stempelfabrik Adelsheim,

Nr. 9 Nabattmarke Friy Barß & Co.,

Ièr. 10 NRabattmarke Rabatt-Spar-Verein

Eschweiler, Nrn. 11—16 5 Neklame-

marken für die Chemische-Fabrik-,Labor“

Posen, Nr. 17 Nabattmarke R. Gottlieb,

Nr. 18 NRabattmarke Wilh. Rehberg,

Nrn. 19/20 2 Refklamemarken Franz

Befßler, Augsburg, Nr. 21 Nabattmauke

N Remane, Liegniß, Nr. 22 Rabattmarke

Wenzel, Nr. 23 Refklamemarke „Tornado-

Kaffee“, Nr. 24 NReklamemarke Clemens

Norbiêrath, Düsseldorf, Nr. 25 Reklame-

marke „Kubin“, Nen. 26/28 3 Reklame-

marken „Voghurt*, Nr. 29 Reklamemarke

„Pug“, Nr. 30 Rabattmarke Robert

Hoffmann, Nr. 31 Refklamemarke

H. Nielsens, Odense, Nr. 32 MRe-

flamema:ke Richard Selbmann, Dres-

den, Nrn. 33/34 2 Reklamemarken

„Hextor“, Nrn. 35/39 5 Neklamemarken

„Süsin“, Nrn. 40/45 6 Neklamemarken

Eduard Dreßler, Berlin SW., Nr. 46/49:

4 Reklamemarken Hermes & Co, Hamburg,

Nr. 50: Reklamemarke „Toilette Saeber,

Aalborg“, Flächenmuster, Schußfrist

Z Jahre, angemeldet am 11. Dezember

1913, Nachmiitags 12 Uhr 59 Mmuten. Nr. 976. Bremer-Presse Gescllschaft

mit beschränkter Haftuug in Bremen,

ein vershlossenes Kuvert, enthaltend

2 Muster einer neuen Antiqua-Schrift,

Nr. 1 und 2, Flächenmuster, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 17. Dezmber 1913,

Nachmittaas 6 Uhr 40 Minuten.

Nr. 977. Die Firma D. Hermaun Hanspach in Bremenu, ein versiegeltes Kuvert, enthaltend Muster etner geprägten Kalenderrü>wand, Geschäftsnummer 126, Flächenmuster, Schußfrist 5 Jahre, an- gemeldet am 18. Dezember 1913, Nach- mittags 4 Uhr 20 Minuten.

Nr. 978. Die Firma C. A. Nicolaus in Bremen, ein verschlossenes Kuvert, êntbaltend 2 Markenmuster Rabatt-Spar- Nerein „Brema“ à 20 Pfg. und à 4 1,—, Fläbenmuster, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 18. Dezember 1913, Nach- mittags 5 Uhr 45 Minuten.

Bremen, den 3. Januar 1914.

Der Gerichts\chreiber des Amtsgerichts:

Fürhölter, Sekretär.

Fürth, Bayern. Musterregistereinträge.

1) Georg Schwendner, Fabrikant in Zirndorf, 1 Muster einer Sparkasse in Form eines Beche: 8, Fabrik-Nr. 6000, herzustellen in vershiedenen Größen, aus allen Metallen, aus 2 tneinanderste>baren Teilen bestehend, mit einem eingeprägten Bild Mond —, offen, Geschma>smuster für Vplastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, anaemeldet am 1. Dezember 1913, Nachmittags 5 Uhr, Musterregister Nt 1721: : :

9) G. Zimmermann, firma in Ziru- dorf, 11 Muster von Metallspiegeln, Fabrik-Nrn. 830 a—1, 1 Muster eines Me- tallforbes, Fabrik-Nr. 831, versiegelt, Ge- \<ma>smuiter für plastishe Erzeugnisse, Sqghuzfiist 3 Jahre, angemeldet am 6. Ve- zember 1913, Nachmittags 4 Uhr 35 Mi- nuten, Musterreg. Nr. 1722. : i

3) Krautheimer & Co., Firma in Fürth. 40 Muster auf Band gewebter MWäiscbebesätze, Fabrik. Nrn. 72706, 72708 bis 10, 38053, 20517, 63967, 63970 bis 63976, 39034—36, 81970—76, 72551 bis 53, 1500—5, 1508—13, 7513, offen, Ge- \hmad>êmuster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. De- zember 1913, Vormittags 11 Uhr 45 Mi- nuten, Musterreg. Nr. 1723. i

4) Eisenmaun «& Co., Firma in Fürth, 2 Muster von Stoöfftieren,

[91323]

1 Karrikatur Hase, Setie 1223/9/1—6,

1 Karrikatur Ente, Serie 1221/21/1—6,

versiegelt, Ges<ma>smuster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 10. Dezember 1913, Nach- mittags 4 Uhr 25 Minuten, Muster- reg. Nr. 1724.

5) Karl Friedri<h Jaxt, Firma in Fürth, 4 Muster von Spiegel- bezro. Bilderrahmen, Fabrik-Nrn. VII1, IX, X, XII, offen, Ges{hmad>dêmuster für plastische Erzeugnisse, Ee 3 Jahre, ange- meldet am 13. Dezember 1913, Vor- mittags 11 Uhr 40 Minuten, Musterreg. Nr. 1720

6) G. Zimmermann, Firma in Ziru- dorf, 2 Muster von Niceldosen, Fabrik- Nrn 832 a þb, 1 Muster eines Ni>elspiegels, Fabrik-Nr. $30 m, versiegelt, Geshmad>s- muster für plastisWe Erzeugnisse, Shußz- frist 3 Fahre, angemeldet am 13. De- zember 1913, Nachmittags 3 Uhr 25 Mi- nuten, Musterreg. Nr. 1726.

7) Georg Ammersdörfer, Kauf- maun in Fürth, 15 Muster von Trumeau mit Stufen und Plaiten, Fabrik.N1in. 119 bis 122, 3763—79, 8774—77, anzufertigen in allen Holzarten, e<t, halbe<t und imitierte Ausführung, und allen Größen und mit vers{iedenen Einlagen, versiegelt, Geshma>smuster für plastische Erzeugnisse, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 15. De- zember 1913, Nachmittaas 5 Uhr 45 Mi- nuten, Musterrea. Nr. 1727.

8) Wie ad 7, 12 Muster von Flur- plagständern mit und ohne Stoffeinlagen, berzustelen in allen Holzarten, Fabrik- Nrn. 8778— 84, 123—27, 4 Muster von Trumeau mit Stufen und Platten, her- zustellen in allen Holzarten, eht, halbe<t und imitierte Ausführung, Fabrik-Nrn. 128 bis 31, versiegelt, Ges{macsmuster für plastisGe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Dezember 1913, Nach- mittags 5 Uhr 50 Minuten, Musterreg. Nr. 1728.

9) Käfferlein & Neusfinger, Firma in Förth, 2 Muster Zeichnungen für Sptegelrahwenvorbau, verziert mit aufre<hten, runden und Hhoblen Stäben, De>platte mit eingelegtem Perlstab, aus- zuführen in allen Holzarten, Fabrif- Nrn. 5000, 5001, ofen, Geshmac>smuster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1913, Nach- mittags 4 Uhr 20 Minuten, Musterreg. Nt. 1729.

10) Audreas Hofmaun, Firma in Fürth, 1 Muster eines Taschengewürz- streuers „Ideal“, Gesh.-Nr. 385, offen, Geshmo>kämuster für Pplastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 30. Dezember 1913, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten, Musterreg. Nr. 1730.

11) Hans Dörfler, Ziunfiguren- fabrifaut in Fürth, 2 Muster von Märchen in Pplastisher Darstellung als 10 „4. Verkaufsartikel, gegossen aus Blei unter Marke „Ha Dö“, Fabrik-Nr. 3030, ofen, Geshma>êmuster für plaftishe Gr- zeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 31. Dezember 1913, Nachmittags 4 Uhc 5 Minuten, Musterreg. Nr. 1731.

Fürth, den 2. Januar 1914.

K. Amtsgericht als Negistergericht.

Hannover. [91324]

Im Musterregister des hiesigen Amts- gerichts ift eingetragen unter

Nr. 1178: Die Rechte an dem von der Firma Rob. Leunis & Chapman Gesellschaft mit bes<hräufkfter Haftung in Hanuover angemeldeten, mit der Fabriknummer 1028 versehenen Muster sind auf die Firma Haussen & Studt in Hamburg übergegangen und die Shußz- frist des Musters um 12 Jahre verlängert.

Nr. 1506 die Firma Hannoversche Gummiwerke „Excelsior“ Actien- gefells<haft in Lindrn, ein Paket, ent- baltend 25 Bälle, und zwar 4 Excelsior Niffelbälle mit den Fabriknummern 252, 22a, 252b, 252c, 3 Ercelfior Kaiser Neliéefbälle mit den Fabriknummern 2595, 255a, 255 b, 4 Ercelfior MReliefsternbälle mit den Fabriknummern 256, 256 a. 256 b und 256 e, 4 Excelsior Max und Mortkß- Relietbâälle mit den Fabriknummern 257, 57a, 257b, 257c, 2 Exceisior Garde Neliefbälle mit den Fabriknummern 258, 258 a, 4 Excelsior Alphabet- und Zablen- Neliefbälle mit den Fabriknummern 259, 259 a, 259b und 259 c, 2 Excelsior Ré- lief-Fruchtbälle mit den Fabriknummern 260, 260 a, 2 Excelsior Stiefel-Appell Neliefbälle mit den Fabriknummern 261,

961 a, Muster für plastishe Erzeugnisse,

Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 2. De- zember 1913, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1507 die Firma Haunoversche Caces-Fabrik H. Vaßhlsen in Han- nover, ein Briefumschlag, enthaltend die Muster für Flächenerzeugnisse mit den Fabriknummern 2109 bis 2115, Schußfcist 3 Jahre, angemeldet am 3. Dezember 1913, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1508 die Firma Rob. Leunis

«& Chapman Gesells<baft mit be- s<hrüänfter Haftung in Hannover, ein Paket, versiegelt, enthaltend 18 Muster von litboarapbis<hen und Buchdru>sacben mit den Fabriknummern 3011 bis 3028, Muster für Flächenerzeuanisse, Schußfrist 3 Jahre, anaemeldet am 5. Dezember 1913,

Mittags 1 Uhr. j

Nr. 1509 die Firma Celluloidwaren- Fabrik Dr. V. Sunaeus in Linder, ein Paket, versiegelt, enthaltend vier Mo- telle von Zelluloidspielwaren mit den Fabriknummern 1340 bis 1343, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Dezember 1913, Vormittags 9F Uhr.

Nr. 1510 die Firma Germania Ofen- und Herdfabrik Winter & Co. in Hannover, ein Briefumschlag, enthaltend Abbildung eines Ofens mit der Geschäfts- nummer 1575, Muster für plastishe Er- zeugnisse, Schußfrist 3 Iabre, angemeldet am 11. Dezember 1913, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1511 die Firma Hannovers{<e Caces-Fabrik H. Bahlsen in Hau- nover, ein Briefumschlag, enthaltend ein Muster für Flächenerzeugnisse mit der Fabriknummer 2116, Schußsrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Dezember 1913, Nach- mittags 1 Uhr.

Hannover, den 31. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht. 11.

Heidenheim, Brenz. [91744]

In das Musterregister is im Monat Dezember 1913 eingetragen worden : Nr. 164/65. Firma Margarete Steiff, G. inm. b. H. in Giengen au der Breuz, ein versiegeltes Paket, enthaltend weich gestopfte Spielsachen mit Stoffüberzug in Gestalt von Menschen und Tieren, sowie aestri>te farbige Anzüge für Puppen aller Art, Fabriknummern 853, 854, 899, plastishe und Flächenerzeugnisse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 31. Dezember 1913, Vormittags 9 Uhr.

Heidenheim a. Breuz, den 31. Dezbr.

1913. K. Amtsgericht.

Luckenwalde. [91745]

In unfer Musterregister ist folgendes eingetragen worden :

Nr. 798. E. Herzog «& Co., Lucken- walde, ein versiegelter Umschlag, ent- haltend Abbildungen von Modellen für Möbelariffe, Schilder, Knöôvfe;, Fahbrik- nummern 4346 A, 4346 B, 4346C, 4347 A, 4347 B, 4347C, 4362B, 4362C, 4362 F, 43626, 4363B, 4363C, 4363F, 4370 A, 4370B, 4370C, 4370F, 437LA, 4371 B, 4371C, 4373, 4470 A, 4470 C, 4471, 4374 A, 45374B, 4374C, 4375A, 4375B, 43795C- 4376, 4377, 4474 A, 4474C, 1475, plastisbe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. November 1913, Nachmittags 135 Uhr.

Nr: 799. E. Herzog «& Co., Lucken- walde, ein versiegelter Umschlag, ent- haltend 25 Abbildungen von 25 Modellen für Möbelariffe, Scilder, Knöpfe, Fabrik- nummern 4381 A, 4381B, 4381 C, 4381F, 4382C, 4383 A, 4383B, 4383C, 4383 F, 4384, 4481 C, 4481 D, 4385 A, 4385 B, 4385 C, 4385 F, 4385G, 4386A, 4386B, 4386 C, 4386 F, 4386D, 4387, 4479'C, 472 B/4479 D, vlastishe Erzeugnisse, Schußz- frist 3 Fahre, angemeldet am 9. Dezember 1913, Mittags 12 Uhr.

Nr. 800. Luckenwalder Bronze- warenfabrik Julius & Albert Sirfc<, Luctkenwalde, 36 Modelle für plastische Erzeugnisse, und zwar für a. Möbel- ariffe mit Möbelschildern, Fabrikrummern S8900/8201, 8202/8203, 8204/8205, 8210, 8212, 8214, 8242/8243, 824418245, 8246/8247, S248/8249, 8256/8257, 8258/8251 , 8332/8163, 8334/8165, 8336/8167 , 8338/8169, 8344/8175, 8346/8177, 8348/8179, 8348/8171, 8324/8325, b. Möbelgriffe: 8162, 8164, 8166, 8168, 8170, 8174, 8176, 8178, 3284, 3285, 3286, 3287, c. Möbels@ilder : 8255, 8259, 3289, SGußfrist 3 Jahre, anaemeldet am 13. Dezember 1913, Vor- mittags 9,30 Uhr.

Luckenwalde, den 3. Januar 1914.

Königl. Amtsgericht.

°7 D)

Meerane, Sachsen, [91746] In das hiesige Musterregister ist ein- getragen : Nr. 4360. Firma Gebrüder Boch- mann in Meerane, ein versiegeltes Paket mit 50 Mustern für Futterstoffe, Ge schäftsnummern 2525—2574, Flädßen- erzeugnisse, Schußfrist 2 Jähre, angemeldet am E Dezember 1913, Nachmittags 12 L. Nr. 4361. Firma S><hlaiß & Leu- vold in Meerane, eit versiegelter Um- \<lag mit 17 Mustern für Kleider- und Blufenstoffe, Ges(ätténummern 3664 bis

3680, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre,