1914 / 5 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

angemeldet am 11. Dezember 1913, Nach-

mittags 45 Ubr.

Nr. 4362/63. Firma Gebrüder Boch-

zwei - egelte utter- 1

mann in Meerane, Pakete mit je 50 Mustern für und Weftenstoffe,

Nachmitiags 26 Uhr. Nr. 4364.

Paket mit 12 Mustern für Kleider

22, Dezember 1913, Mittags 12 Uhr. Königliches Amtsgeriht Meeraue, am 2. Januar 1914,

München.

geriht Müncben ist eingetragen : A. Nr. 2607. Deschler & Sohn,

Firma in München, 6 Muster für Vereins- zeichen, auêgeführt in Metall und Email, Gesch.-Nrn. 216 mit 221, versiegelt, Muster Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Dezember

für plastishe Erzeugnisse, 1913, Vorm. 9 Ubr 50 Min. “Nr. 2608.

in München,

wollene Schaftgewebe zu Kleiderstoffen, Gesch.-Nrn. 25029/1, 250471, 0,45 25049/1, 2, ; 2000111, 2, « ; 20053/1, 2, ¿ ; 25055/1, 2, 3, 4; 3, 4;

2:.20046/1/2, 5,8; 25048/1; 2, d, & 25050/1. 2.A 25062/1, D,-4; 25054/1, 3 25056/1, 2

1

0, 25057/1, 2, 3, 4; versiegelt, Flächen- muster, dnn 3 Jahre, angemeltet am 6. Dezember 1913, Nachm. 4 Uhr 30 Min. Nr. 2609. Raf «& Söhne, pra in München, 0 Muster für baum- wollene Schaftgewebe zu Hemden, Gesch.- Nrn. 5451 mit 5484 und 5491 bis mit 5506, versiegelt, Flähenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Dezember 1913, Nachm. 4 Uhr 30 Min. _Nr. 2610. Raff « Söhne, Firma in München, 50 Muster für baum- wollene Schafigewebe zu Hemden, Gesch - Nrn. 5507 bis mit 5544 und 5551 bis mit 5562, versiegelt, Flähenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Dezember 1913, Nackœ#m. 4 Uhr 30 Min.

Nr. 2611. Raff & Söhne, Firma in München, 48 Muster für baumwollene Schaftgewebe zu Kleiderstoffen, Geh -Nrn. 1503/1, 2, 3, 15038/1; 2/3, 19040/2/ 9, 15041 /1, 3, 15042/2, 15043/1, 3. 15044/1, 15045/1, 2, 15046, 15047, 25022/1, 2, 20024/1,.2.25020/1, 2/3, 20020 2: 2, 25027/1, 2,3, 29028/1/ 2, 2911 bis mit 2925, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 6. Dezember 1913, Nachm. 4 Uhr 30 Min.

Nr. 2612. Karl Wörlecin, Kunft- maler in Mülinchen - Riesenfeld, 12 Muster für Puppen, Gesch.-Nrn. 101—112, verfiegelt, Muster für plastische Erzeug- nisse, S{uzfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Dezember 1913, Nachm. 4 Uhr 40 Min.

Nr. 2613. Anton Ott, Drogist in München, 1 Muster einer Auszeibnungs- farte, Ges{.-Nr. 2, versiegelt, Flächen- muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Dezember 1913, Vorm. 10 Uhr 15 Mtn.

Nr. 2614. Rofi Pointner in München. 11 Muster für Sticktereien, Ges{.- Nrn. 1 bis 11, verfiegelt, Flähenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Dezember 1913, Nahm. 4 Uhr 30 Min.

Nr. 2615, Max Schuhmann, Kauf- maun in Müncheu, 16 Muster für Schließen, Agraffen und Hutnadeln, Ges - Nrn. 1—16, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrift 1 Jahr, angemeldet am 27. Dezember 1913, Nahm. 4 Uhr

25 Min.

Nr. 2616. Max Schuhmann, Kauf- manu in München, 24 Musier für Deel zu Notes, Seifen- und Puderpavier, enalishes und Heftpflafler, Rahmen, Buch- zeihen, Bonbonnieren, Puderdoscn, Feuer- zeuge, Zigarrenablagen, Scch{lauchmeß- apparat, Servierbrett, Zigarren- und Zigarettenetuis, Gesch.-Nrn. 17—40, ver- siegelt, Muster für plastische Erzeugrisse, Schußfrist 1 Jahr, anaemeldet am 29. De- zember 1913, Nachm. 5 Uhr 20 Min.

Nr. 2617. Alfred Goldschmidt, Firma in München, 50 Muster für kunst- gewerbliche Handarbeiten, Gesh.-Nrn. 146 vis 195, verfiegelt, Flächenmuster, Scuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 30. De- zember 1913, Nahm. 3 Uhr 50 Min.

B. Bei Nr. 2358. Kathreiners Malz- Xaffeefabriken, Gesellschaft mit be- shräukter Saftung in München hat für die unter Nrn. 1175 u. 1176 einge- tragenen Muster eines Plakats und eines Umilogs für Broschüren u. dgl. die Ver- sängerung der Schußfrist um weitere 7 Jahre angemeldet.

München, den 3. Januar 1914,

K. Amtsgericht.

Nürnberg. [91326] Musterregiftereinträge.

M.-N. Nr. 4278. Nürnberger Cellu- loidwareufabrik Gebr. Wolf in Nürnberg, 3 Muster von Scherzfiguren, Nrn. 517, 517/1 u. 517/2, versiegelt, Muster für plasttihe Erzeugnisse, Schugfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Dezember 1913, Vor- mittags 11 Uhr.

M.-R. Nr. 4279. Prinoth, Franz. Kaufmann in Nürnberg, 1 Muster eines aot. Kreuzwegaltars, Nr. 156, 1 Muster eines MRenaifsancerahmens, Nr. 1731, 1 Muster eines Empirerahinens, Nr. 1729, 1 Muster eines Barockrahmens, Nr. 1728, 1 Muster eines Tabernakels, Nr. 1060, 1 Muster einer Kanzel, Nr. 879, 2 Muster von Grabaltären, Nrn. 712 u. 713,

C Ges{äftsnummern 2575—2674, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am 12. Dezember 1913,

Firma Bochmanun, Poser «& Co. in Meeraue, ein Es

ofe, Geschäftéenummern 51—62, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 2 Jahre, angemeldet am

[91747] In das Mustèrregister für das K. Amts-

Naf}f «& Söhne, Firma 50 Muster für baum-

| Barockanzel Nr. 901, Spätrenaifsancekanzel Nr. 903 und 1 Muster

flauren, Nrn. 8a, la, 9a, 78, 1 Muster von Krippen, SKcn. 7 u.

Muster eirer frühgot. 113 Ubr.

Altars Nr. 142 a, nischen Groabaltars Nr. 711,

1 Muster einer got. 1 Taufbecken Nr. 1523,

oot. Kanzel Nr. 820, Altaraufsages Nr. 1107, 1 Muster eines rom. Hochaltars Nr. 284, 1 Muster eines Tabernakels Nr. 1005, 1 Muster eines Renaissancealtars Nr. 420, 1 Muster einer 1 Muster einer

eines Katalogumschlages, leßteres Flächen- muster, alle übrigen plastishe Muiter, ofen, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet! am 1. Dezember 1913, Vormittags 114 Uhr. M.. R. Nr. 4281... C. A. PVocher, Firma in Nüruberg, 33 Muster von Chromolithographien, Nrn. 579—611, Flächenmuster, versiegelt, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 1. Dezember 1913, Nachm!ttaas 4 Uhr 20 Min. | M.-N. Nr. 4282. Diehl, Heinrich, Kunftgiestereibefizer in Nürnberg, 1 Muster eines Türdrücckers, Nr. 2170, Muster für plastishe Erzeugnisse, ver- siegelt, Schutzfrist 3 Jahre angemeldet am 3. Dezember 1913, Nachmittags 5 Uhr 50 Min.

M.. N. Nr. 4283. Friedrichs, Richard, JFugentieur in Nürnbera, 2 Muster von Babynadelkissen, 1 Muster einer Arm- brust und ein Muster einer Stehlamve, ofen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 5. Dezember 1913, Vormittags 104 Uhr. M... R. Nr. 4284. Schwabacherx Nadel- und Federfabrik Fr. Rein- gruber, Schwabach in Schwabach, 2 Serien (10 Bilder) von Burgen und Landschaften, Nrn. 1913—1917, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 7. Dezember 1913, Vormittags 10 Vhr.

M.,N._Nr. 4285. Nürnberger Me- tall- & Lackierwarenfabrik vorm. Gebrüder Biug in Nüruberg, 9 Muster von Dekoren zur Bemalung von Sand- sptelformen (Gießkannen u. Eimer), Nr. 42/700, 42/701, 42/703, 706, 42/708 u. 42/709, 42/1543, versiegeli, Flächen- muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Dezember 1913, Nachmittags 5E: Uhr.

„R. Nr. 4286. L. Chr. Laucr, Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Nürnberg, 1 Muster eines Vereins- zeichen, Flächenmuster, ofen, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11. Dezember 1913, Vormittaas 114 Uhr.

M.-R. Nr. 4287, 4288, 4289. Bern- hard Münz, Firma in Nüruberga, 31 Muster von Abztebbildern Nr. 1943, 34 Muster desal. Nr. 1944 und 3 Muster von Albums (2 Neklamemarken- und 1 Ab- ztchbilder-Album) Nr. 1940—1942, alles Flächenmuster, verfiegelt, SHußfrist Z3Iahre, angemeldet am 11. Dezember 1913, Nach- mittags 5 Uhr 10 Min.

M.-R. Nr. 4290. Wilhelm Aufochs, Firma in Nürnberg, 7 Muster von Tüten, Nrn. 17a—f und 18, Flächen- muster, versiegelt, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 12. Dezember 1913, Nach- mittags 34 Uhr.

M.-R. Nr. 4291. Wolfrum E Haupt- mana, Firma in Nürnberg, 1 Muster eines Kalenders Serie 1639, 1 Muster eines Plakats Serte 1640, 1 Muster einer Kassette Serie 1644, 12 Muster von Etiketten Serien 1647 und 1672, 2 Muster desgl. Serten 1677 und 1688, 1 Muster eines Katalogumshlages Serie 1653, 4 Muster von Reklamemarken Serte 1651, 1655, 1667 u. 1671, 12 Muster desgl. Serie 1652, 2 Muster desa!. Serie 1660, 9 Muster desgl. Serie 1678, 1 Muster einer Faltschachtel Serie 1680, 4 Muster von Porzellandekors Serie 1096, 1097, 1098, 1100, versiegelt, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. De- zember 1913, Nachmittaas 3 Uhr.

.M.-R. Nr. 4292. J. Ph. Meier, Firma in Nürnberg, 11 Muster von Blechsptelsachen, Nrn. 577—587, Muster für plassishe Erzeugnisse, ofen, Schvtz- frist Z Jahre, angemeldet am 16. Dezember 1913, Vormittags 114 Uhr.

M.-R. Nr. 4293. S. A. Heflein « Co., Firma in Nüruberg, 2 Möbel- stoffmuster, Des. 8187 u. 8189, offen, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jabre, ange- meldet am 17. Dezember 1913, Vor- mittags 94 Uhr.

M.-R. Nr. 4294. Carl Schimpf, Firma in Nürnberg, 37 Muster von Abziehbildern, Nrn. 1417—1428, 1432, 1436, 1440, 1444, 1448; 1450, 1452, 1454, 1456, 1458—1465, 1468— 1473, 1498, V. 20430— V. 20432, versiegelt, Flächen- muster, Schußfrist 3 Jaßre, angemeldet am 18. Dezember 1913, Nahm. 2 Uhr

3 Muster von Tragpostamenten, Nrn, 2120

bis 2199, 10 Muster von Wandpostamenten, Nrn. 2110—2119, 5 Muster von SULIE

B,

B, Madonna, Nr. 2082, 1 Muster eines romanesque Altars, Nr. 290, u. 1 Muster eines Chor- bogenkreuzes, Nr. 3001, alles plastische Muster, offen, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 1. Dezember 1913, Vormittags

M..NR. Nr. 4280. Privoth, Frauz, Kaufmaun in Nüruberg, $8 Muster von Altären Nrn. 286, 162, 425, 281, 465, 466, 467 und 287, 1 Muster eines Taber- nakéls Nr. 1106, 1 Muster cines gotischen 1 Muster eines roma- 1 Muster eines gotishen Beichisiubls Nr. 1209, 1 Mujter eines Taufbecktens Nr. 1524, Kanzel Nr. 821, 3 Muster von Bischofsißen N1n. 2002 u. 2001, 1 Muster eines got. Kreuzes Nr. 1726, 1 Muster eines Kreuzwegrahmens Nr. 1730, 1 Muster einer Kreuzwegstation Nr. 2109, 1 Muster eines Nahmens Nr. 1732, 1 Muster einer 1 Muster eines

M -N. Nr. 4295. Kienberger & Co.,

u. Þ, Fia. 62, Fig.

siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse,

EOUeN 3 Jahre,

18. Dezember 1913, NaGm. 5 Uhr 5 Min. M.-N. Nr. 4296. Wilhelm Aufoch8s, irma in Nürnberg, 1 Muster eines ärmspielzeugs in Form etnes Seebundes,

Nr. 0211, versiegelt, Muster für plastische

Erzeugnisse, T 3 Jahre, an-

gemeldet am 18. Dezember 1913, Nach-

mittags 5} Uhr.

M.-R. Nr. 4297. Georg Fischer, Firma in Nürnberg, 17 Muster von Blechsptelsachen, Nrn. 1—17, verle elf, Muster für pvlastishe Erzeugnisse, S frist 3 JaßHre, angemeldet am 19. De- zember 1913, Vormittags 19 Uhr 10 Min.

M.-R. Nr. 4298. Georg Spenkuch, Firma in Nüruberg, 35 Muster von

innfiguren, Nrn. 962, 1043 a, b, 1047a i8 N, 1048 a—c, 1049 a—c, 105la—d, 1052a—c, 1054a—f, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 19. Dezember

1913, Nackmittaas 3} Uhr. M.-N. Nr. 4299. Bayerische Metall-

warenfabrik Gesellschaft mit be-

\{chränkter Haftung in Nüruberg,

3 Muster von Brotkörben, Nrn. 441,

410/4 mit Falte 410/111, 1 Muster einer

Fruchtshale, Nr. 546, versiegelt, Muster

für . plastisGe Erzeugnisse, Schußfrist

3 Iabre, angemeldet am 19. Dezember

1913, Nahmittaas 5 Uhr 20 Min.

M.-R. Nr 4300. Wilhelm Mederer,

Spieiwarenfabrikant in Nüruberg,

16 Muster von Holzsptelsahen, Nrn. 747,

748, 748/1, 749—754, 757, 758, 762 bis

764, 697, 698, versiegelt, Muster für

plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet am 20. Dezember 1913, Nach»

mi!tags 35 Uhr.

M-R. Nr. 4301. Simon Hock, Firma in Nürnberg, 3 Muster von Kindersäbeltaschen, Nrn. 150 —152, Flächen- muster, Schuyfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Dezember 1913, Nachmittags 4x Uhr, versiegelt.

__M.-R, Nr. 4302. G. A. GVlafey Firma in Nürnberg, 1 Muster eines Nachtlichterb-hälter-Untersaßes, Flächen- muster, verfiegelt, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Dezember 1913, Vor- mittags 11 Uhr 30 Min.

M.-N. Nr. 4303. Erhard Eckart, Holzschuizereiwarenfabrikant inNürxu- berg, 50 Muster von Barometergehäusen, Nrn. 258—266, 268 305 (Nrn. 263, 269 270 doppelt), Versiegelt, Muster für plastische Erzeuanisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Dezember 1913, Nach- mittags 44 Uhr.

M -R. Nr. 4304. J. C. Fit, Firma in Nürnberg, 23 Muster von Flur- garderoben, Nen. 1331—1333, 1334/1 bis 1337/1, 1338, 1339/1-—1345/1, 1346, 1347/1, 1348/1, 1349, 1350/1, 400, 401 und 402, vzrsiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- et am 31. Dezember 1913, Vormittags

2 Uhr.

M.-R. Nr. 3825. J. Saffners Nach- folger, Firma in Nürnberg. Bezüglich der beiden Muster: Artilleriepferd und galoppierendes Pferd, wurde die Ver- längerung der Schußfrist um weitere 3 Iabre angemeldet am 11. Dezemker 1913. Nürvberg, den 2, Januar 1914. K. Amtasgeriht Registergericht.

Solingen. [91331] In unser Musterregister find folgende Eintragungen erfolgt: Nr. 3615, Fabrikant Zuschlags- sherenreizer Robert Broch in So- lingen, Paket mit einem Muster für ein Zuschlagmesser mit Heft von Holz aus einem Stück ohne Feder und mit oder ohne Ning, ofen, Muster für plaflitche Er- zeugnisse, Fabriknummer 2022, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Dezember 1913, Vormittaas 10 Uhr 50 Minuten. Nr. 3616. Fabrikant Portefeuiiler Louis Audreas in Solingen, Paket mit sieben Mustern für Scheiden für Brieföffner und Scheren mit bunten und glatten Beschlägen, rund oder abgeflacht, in allen S1 êßen, Lederaiten und Färbungen, offen, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 206, 208, 210, 212, 214, 216 und 218, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 22. Dezember 1913, Vor- mittaçcs 11 Uhr 50 Minuten. Nr. 3617. Firma A. Feist & Cie., Lunatwwerk in Wald, Post Solingen 11, Umschlag mit der Abbildung ein-s Musters für einen Griff einer Traubenshere und Zuckterzange mit eigenartigen Verzierungen, in allen Größen, Ausführungen und Metallen, ofen, Muster für plastische Erzeugni e, Fabriknummer 5789, S{(uß- frist 3 Iahre, angemeldet am 22. De- zember 1913, Mittags 12 Uhr 30 Minuten. Nr. 3618. Firma S. Doppe Söhne zu Mangenuberg, Post Solingen, Paket mit cinem Muster für cine Rasiermesser- flinge mit eigenartiger Verzierung, tin allen Größen und Ausführungen, offen, Muster für plastisWe Erzeugnisse, Fabrik- nummer 2077, Schußfrist 3 Jahre, an- aemeldet am 22. Dezember 1913, Mittags 12 Uhr 40 Minuten. _Nr. 3619. Firma Autoun Wingeu jr. in Solingen, Paket mit einem Mutter für eine Musterkarte in Form eines Rasier- mefsers zum Aufnähen von Rasiermessern in allen Papierarten mit oder chne Stoff- überzug jeglicher Art fowie in allen oe vir de und Größen lächenmuster, abriknummer 9033, Schuß rist 3 Jahre, angemeldet am 24, Dezember 1913, Vor-

Firma in Nürnberg, 9 Muster von Blechspiolsaczen, Nrn. 59— 62, Fia. 60a 69 u. P. 68, vere

angemeldet am

warenfabrik, Werlängeruug der Schußfrift

12 Uhr 20 Minuten. Nr. 3292.

frist für die vier Muster gelegten Perlmutterplättchen,

1913 warenfabrik, Verlängerung der Schußfrist

18. Dezember 1913. Solingen, den 2. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Stuttgart. K. Amtsgericht Stuttgart.

In das Musterregister wurde heute ein- geiragen:

hier, 1 Musser für Innendruck, Fabr.- Nr. 80, in versiegeltem Umschlag, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre. an- gemeldet am 1. Dezember 1913, Mittags

12 Uhr.

Nr. 2939. Frln. Hermine Dürr,

Inhaberin eines Putgeschäfts hier, 3 Modelle für Formen von \{chönen und bequemen Wäschekragen, verbunden mit Vor hemd, au als Kragenscchoner oder Laß verwendbar, Gesh.-Nrn. 1, 2, 3, in Abbildung dargestellt, in versiegelt-m Utn- \{lag, plastishe Erzeuanisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Dezember 1913, Nachmittags 5 Uhr. Nr. 2940. Firma Georg Lieb hier, 14 Modelle, und zwar für Konditorformen, Fabr «Nrn. 505, 660. 830 838 836, 834. 801 829, 837, 508, 746, 835, 839, Honig- stangen, Fabr.-Nr. 831, in Abbildung dar- gestelt, in vers{chlossnem Umschlag, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jabre, angemeldet am 17. Dezember 1913, Vor- mittags 11 Uhr 45 Min. Nr. 2941. Firma Chr. Carl Dötz hier, 1 Modell für eine Form für Bat-, Eis- und Schokoladezwecke, Ges -Nr. 33, in versblossenem Paket, plastise Grzeug- nisse, Schoßfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1913, Nachmittags 5 Uhr 10 Min.

Nr, 2942. Firma Carl Faber hier, 25 Muster, und ¿zwar 2 Muster von Baum- wolldamast, Des, 160, 220, 7 Muster von Facquarddrill, Des} 671, 672, 673, 674, 675 676, 677, 9 Mustor von Tischdecken, Deff. 244, 274. 276, 283, 285, 286, 287, 289, 318, 7 Abbildungen von aestickten Deden, Deff. 120, 121, 122, 123, 124, 125, 126, in verfiegeltem Paket, Flächen- erzeugnisse, Sckußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 23. Dezember 1913, Vormittags 10 Ußr 10 Min.

Nr. 2943. Firma Vaul Kübler ««& Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung hier, 38 Muster, und zwar a. 32 Muster für Sweaterkragen, Man- \chetten. Patien, Streifen und Gürtel, Fabr.-Nrn. 4301—4332, b. 6 Muster für Sweater mit Bulgarenborte, Fabr.-Nrn. 36—41, Lt. b in Abbildung dargestellt, in versiegeltcm Paket, Flächenerzeugnisse, Schußfrisi 3 Jahre, angemeldet am 23. De- zember 1913, Nahm. 3 Uhr 10 Min. Den 31. Dezember 1913,

Landrichter Pfizer.

Zeitz. : : [91749] In das Musterregister {ist eingetragen : Nr. 552. Wünsch & Vretzsch, offene Handelsgesellschaft in Zei, 15 Ab- bildungen, und zwar 2 von Kinderwagen, bezeichnet Bavaria u. Brunsviga, 2 von Kinderwagen, Fabrikaummer 18153, 1820, 10 von Svortwogen, Fabriknummer 520 his 523, 525, 572, 977, 995, 996, 623, 1 von einem Klappwagen-Zeltverdeck be- zeinet C in einem versiegelten Umschlage, Muster für plastische Erzeugnisse, Schuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 3. Dezember 1913, Bormittags 10} Uhr.

Nr. 553. E. A. Nacther, Aktieu- geselschaft in Zeiß. zwei verslossene

¿war 23 von Nohrmöbeln, Fobriknummern 876, 877, 1213 bis- 1218, 1230 bis 1242, 1251, 1255, 12 von Kinder- und Svort- wagen, Fabriknummern 2134, 2992, 2993, 6784, 6787, 6794, 6796, 6799, 6819, 6823, 6828. 6330, 21 von Kinder-Klapp- wagen, Fabriknummern 7025, 7100, 7102, 7120, (122, (190, (100; T1959, “CLOS; C170, 12, CL1D, S, C09 O 7190: 7196, 1280, (269, T1290, (000, Muster für vlastishe Erzeugnisse. Schutz- frist 3 Jahre, angenieldet am 20. Dezember 1913, Vormittags 11F Uhr. Zeit, den 31. Dezember 1913. Köntgliches Amtsgericht.

Zwönitz. [91750] A. In das Musterregister ist eingetragen worden:

Nr. 104. A. Nobert Wieland, Firma, Auerbach i. Erzgeb., 1 versiegeltes Paket mit 11 Stück Petinetmustern für alle Artikel der Strumyfwarenbranche, Fabriknummern 10917 bis 10927, Flächen- erzeugnisse, Shußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Dezember 1913, Vormittags 11 Uhr. Nr. 105. A. Nobert Wieland, Firma,

58 Min,

mittags 11 Uhr.

Nr. 3288, Firma Solinger Metall- Gesellschaft mit be- schränkter Saftung in Eden 1 Tie

r die Schere und den Brieföffner, Fabriknummern 3963 und 896, auf weitere 7 Iabre ist angemeldet am 1. Dezember 1913, Miitags

Firma Ernst Krebs in Solingen: Die Verlängeruna der Schußz- 1 für Taschen- meffs:rshalen mit Metaliplatten und auf- 1 versiegelt, Fabrifnummern d, 6, 7 und 8, um weitere 7 Jahre ist angemeldet am 6. Dezember

Nr. 3302. Firma Solinger Metall- ware Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in aa! i ur ie Muster für Scheren, Brieföffner, Torten- s{aufel, Tortenmesser sowie Buktter- und Käsemesser um weitere 7 Jahre, versiegelt, Fabriknummern 402, 40243, 405, 406, 407, 410, 411, 412 und 413, tit angemeldet am

[91748]

Nr. 2938. Firma Eugen Lemppenau

Pakete, enthaltend 56 Abbildungen, und |d

Poket mit 15 Siück Petiretmustern für alle Artikel der Stcumpfwarenbranwe, Fabriknummern 10928 bis 10942, Flächen. Gg Shutfrist I Fahre, angemeldet am 13 Dezember 1913, Nachmittags s Uhr. _B. Weiter ist in das Musterregister eingetragen worden : bei Nr. 35: Firma A. Nobert Wie. land, Auerbach i. Erzgeb., hat wegen der unter Nr. 35 eingetragenen drei Muter Geschäftsnummern 10236, 10237 und 10263 die Verlängerung der Se&ußfrist bis auf sechs Jahre angemeldet am 23, De- zember 1913, Nachmittags 6 Uhr. Zwönis, den 5. Januar 1914. Königl. Sächs. Amtsgericht.

Konkurse.

Ahlen, Westf. [91461] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Firnia Reichel & Richter in Ahleu, alleinige Inhaberin die Witwe Gustav Nichter, Elife geb. Wächter, das, ist heute nahmittag um 8 Uhr das Konkursverfahren eröffnet worden. Zum Konkursverwalter ist der Nechisanwalt Backmann in Ahlen ernannt. Dffener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 5. März 1914. Erste Gläubizerversammlung am 28. Januar 1914, Vorm. 82 tbr. Prüfungstermin am #2. März #914, TOE, 9 Uhr. Anmeldefrift bis 5. März

Ahleu ti. Wesftf., 4. Januar 1914.

Ernestt, Aktuar. als Geribts\reiber des Königlichen Amt8gerichts,

Attenberg, Erzgeb. [91492] Ueber das Vermögen der Schuittivaren- händlerin Amalie Änna verehel, Tittel, geb. Görne, in Geising, alleinige Inhaberin der Firma Nuna Tittel in Geifing, wird heute, am 5, Ia- nuar 1914, Vormittags #10 Ubr, das Koskurtverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Herr Bürgermeister Sieber in Geising. Anmeldefrist bis zum 30. JIa- nuar 1914. Wahltermin am 2. Februar 1914, Vormittags 7109 Uhr. Prü- fungstermin am 7. Februar X914, Vormittags 310 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30. Januar 1914, Altenberg, den 5 Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Arnstadt,. [91474] Das Fürstl. Amts8geriht, Abt. 111, in Arnstadt hat über das Vermögen der Frau Elisabe1h Hempel, geb. Senzfaxth, in Aruftadt, Inhaberin etnes Fleisczerei- geschäfts, am 31. Dezember 1913, Nahm. 1,45 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Ernst Kilian in Arnstadt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 24 Januar 1914. Erste Gläubigerver- sammlung: Al. Fauuar 19L4, Vorm. D924 Uhr. Anmeltdefcist: 24. Januar 1914. Allgemeiner Prüfungstermin : 4. Februar 1914, Vorm 97 Uhr. Arnstadt, den 31. Dezember 1913, Der Gerichis\chreiber des Fürstliden Amtsgerichts, Abt. Ill: Müller, Gerichtsfekretär.

EWereut. Befanntmah!ng. [91454] Ueber das Vermögen der Schuh- machermeister Anton und Marie geb. Koitalla-Reisßtschen Eheleute in Vereut ist das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter ist der Rentier Hermann Schmidt in Berent. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 28. Ja- nuar 1914. Erste Gläubigerversammlung in Verbindung mit dem allgemeinen Prü- fungstermin am 30. Januar 1984, Mittags A2 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 28. Januar 1914. Berext, den 2. Januar 1914. Der Gerichtéshreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Berlin-Schöneberg. [91496] Koukursverfahren. Ueber das Vermögen des Kaufutauns Emil Vetter, Verlin - Schöneberg, Borbergsir. 6, Alleininkabers der Firma Emil Vetter, Großbuckbbiuderci, Berlin, Bülowstr. 66, ist heute, am 31. Dezember 1913, Vermittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Amts- gerihtésekretär a. D Karl Willner, Berlin-Friedenau, Handjerystr. 72, ift zuin Konkursverwalter ernannt.

] Konkurs- forderungen sind bis zum 15. Februar 1914 bei dem Geri anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung es ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden- falls über die im $ 132 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegensiände auf den 20. Januar A914, Vormitiags E37 Uher, und zur Prüfung der ange- meldeten Forderungen auf den 3, März 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Zimmer 98, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 18. Januar 1914.

Der Gerichts\{hreiber des Königlichen

Amtsgerichts Verlin-Schöneberg. Abt. 9.

Charlottenburg. [90007] Die Bekanntmachung vom 17. Dezember 1913 in Nr. 301 von 1913 wirb dahin be- richtigt, daß das Korkuréverfahren über das Bermögen des Shuhwarenhändlers Max Huppert eröffnet ist. Charlotteuburg, den29. Dezember 1913, Der Gerichtëschreiber des Königlichen Ämtsgerichts. Abt, 40.

Charlottenburg. [91441] Ueber das Vermögen der Juhaberia eines Posameutier- und Manufaktur-

Auerbach i. Erzgeb,, 1 versiegeltes

waxcugeschäfts Elise Lott in Char-

lottenburg, Guerick-\tr. 41, ist beute, Boimitlaçcs 11 Uhr, von dem Königlichen Amtzgericht Gharlottenburg das Konkurt- verfahren eröffnet. Verwalier: Konkurs- verroalter Goecdel, Gbarlotienburg, Bay- reutberstr. 36. ist zur Tann der Konkursforderungen und offener Arresi mit AuzeigepfliGt bis 27, Januar 1914, Gläubigerve: sammlung und Prüfungs- termin am 5, Februar 1924, Vor- mittags 10 Uhe, im Mietshause Suarez- straße 13, Portal I, 1 Treppe, Zimmer 47.

Charlottenburg, den 2. Januar 1914.

Der (Seritsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40.

Chemnitz. [91488] Veber das Vermögen des BaugeschäftS- inhabers und Ziegelcibesizers Emil Paul Holler in Chemnitz - Gablenz, Oststraße 161, wird heute, am 5. Januar 1914, Vormitiags #11 Uhr, das Konkurs- verfahren er3fnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Seter, hier. Anmelde- frist bis jum 1. Mä1z 1914. Wahltermin am 5. Februar 1914, Vorfnittags 791 Uhr. Prüfungstermin am 16. März 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener “cir mit Anzeigepflicht bis zum 1. März Chemnitz, den 5. Januar 1914 Königliches Amtsgericht. Abt. B.

Crefeld. Stonfurgeröffnung. [91458] Neb:r das Vermögen des Bauuuter- nehmers Wilhelm Lücker in Crefeld, Hubertusstr. 25, ist am 3. Januar 1914, Normittags 11 Uhr 40 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter ist der Herr Nehtsanwa=lt Justizrat Dr. Sthnizler in Crefeld. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. März 1914. Yblauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 29. Januar 1914, Vormittags T1 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am S1. März 2914, Vormittags L Uhr, an tiesiger Gerichtsstelle, Hubertusstr. 209, Zimmer 5. Crefeld, den 3. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

DBortmund. Konkursverfahren. Veber das Vermögen der Firma Dieckmann ck& Co. zu Dortmund, Westenhellweg Nr. 91/93 u. Brüfstr. Nr. 56, ijt heute, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann S. Segall zu Dort- mund, Münsterstraße 1. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 20. Januar 1914. Konkursforderungen find bei dem unterzeichneten Gerihte anzumelden bis zum 20. Januar 1914. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs8- termin den S9. Jauuar 19142, Vor- utittags 10 Uzr, Zimmer 103. Dortmund, den 3. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

DresGcn. [91472] Ueber das Vermögen der Händlerin mit neuen uud gebrauchten Kleidera und Schuhen Meite verehel. Wein- fieder. geb. Adlerftein, in Dresden, Ziegelstr. 41 (Wohnung: Rampische Str. 14 111), wird beute, am 5. Januar 1914, Vormittags 9 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Re{nungskommissar Beyer in Dresden, Heinrichstr. 5. Anmeldefrist bis zurn 26. SFanuar 1914. Wahl- und Prüfungs- termin: GuFebruar 1914, Vormittags 310 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- vfliht bis zum 26. Januar 1914. Königliches Amtsgeriht Dresven. Abt. IT.

Dresden. [91473] Ueber den Nachlaß des am 25. Sep- tember 1913 zu Oresden verstorbenen Kaufmanus Karl Friedrich Emil Pause, der Inhaber einer Lact- und Farbenhandlung unter der Firma Gebr. Pause in Dresden, Katharinen- straße 8, war, wird beute, am 5. Januar 1914, Nachmittaas ¿l Uhr, das Kon- Fursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Vizelokalrihter Krumhaar in Dresden, Steinsir. 9. Anmeldefrist bis zum 26 Ja- nuar 1914. Wahl- und Prüfungstermin : 6, Februar 1914, Vormittags 206 hr. Offener Arrest mit Anzetge- pslibt bis zum 26. Januar 1914. Königliches Amtsgericht Dreëden. Abt. [I1.

Eisenackh. [91475]

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Nichard Reinemanu, Inhabers der Firma Georg Reincmaun, in Eisenach it am 5. Januar 1914, Nachmittags 1 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter ist der Rechtéanwalt Justizrat Pfeiffer in Eisenach. Offener Axrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Februar 1914 und Anmeldefrist bis zum 15. Februar 1914. Erste Gläubiaerversamm- lung den 28. Jauuar 1914, Vor- miitags, 114 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin den 4. März 1914, Vor- mittags 114 Uher.

Großherzogl. S. Amtsgericht, Abt. IlT,

Eisena

{91754]

.

Friedrichstadt. [91470] Ucber das Vermögen des Kaufmanus

Eggert Heinrich Johann Spethmaun

in Ge S: ist heute, Nachmittags Js T:

ia ao Anmeldefrist bis zum 7, Februar 1914. Erste Gläubigerver- sammlung am 26. Januar 1914, Vormittags A Uhr. D üfungstermin am 18. Februar 1914.

ormittags 11 Uhr. Offener Arrest wit Anzeigefrist bis zum 17. Januar 1914.

Friedrichstadt, den 3. Januar 1914,

das - Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Rechtsanwalt Werner

Allgemeiner

Gudensberg. [91758] Veber den Nachlaß des Tagelöhners Heinrich Bach zu Obexrvorschüt ist am 5. Sanuar 1914, NaBmittags 3 Uhr, das Konfuré verfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Prezeßagent Martin, Gudens- berg. Anmeldefrist bis 27. Januar 1914. Erfte Gläubigerversammlung und Prü- fungôtermin: 5. Februar 1914, Vor- mittags 10 Uyr. Offener Arrest mit Anzeigesrist bis 27. Januar 1914. Gudensberg, den 9. Januar 1914. Der Gerichtsschreiber tes Königlihin Amtëêgertchts.

EAAl, Schwäbisch. [91767] Veber das Vermögen der Bauers- ehzleute Johann und Rosine Stiefel in Schneckeutveiler, Gde. Veliberg, wurde beute, Nachmittags 43 Ukr, das Konkursverfahren eröffnet. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist bis 26. Januar 1914. Erste Gläubiger- versammlung und aVgemeiner Prüfungs- termin: Dienstag, 3. Februar 1914, Vormiitags 20 Uhr. Konkur sver- walter: Bezirksnotar Niedisser in Stein- ba bei Hall. Schwäb. Hall, den 3. Januar 1914. Gerichts[chreiberei K. Amtsgerichts. Sekr. Haas. Havelberg. Konkursverfahren. Ueber das Vermögen dcs Bauunter- nehmers Sermaun Broder in Havei- berg, Bahnhofstraße, ist am 3. Januar 1914, Nachmittags 74 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkureverwalter : Kaufmann Max Jacoky in Havelberg. Anmeldefrist bis zum 16. Februar 1914. Grsie Gläubigerversammlung am 2S. Ja- nuar 1914. Vormittags 11 Uh:; allgemeiner P-üfungstermin am D. März 8914, Vormittags 1K Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. Fe- bruar 1914, Köntgl. Amtsgerit in Savelberg.

Kolberg. Ronfursverfahren. [91449} Ueber das Vermêégen des Kaufmauns Ferdinand Lauvichler, Inh. der Firma Nobert Leviow in Kolberg, wird heute, am 3. Januar 1914, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Justiz rat Dr. Richter in Kolberg wird zum Konkursverwalter ernannt FKonkursforde- rungen find bis zum 2 Februar 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowte über die Bestellung eincs Gläubigeraus\{Gusses und eintretendeufall? über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den. 6. Fe bruar 1944, Vormitiags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 20. Februar 1914, Vormitiags AL Uhr, vor dem unter. zeichneten Gerichte, Schöffensaal, Termin anberaumt. Allen Bersonen, welhe etne zur Konkursmasse gehörige Sache in Befiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Ge- meins{uldner zu verabfolgen over zu leisten, au die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forde- rungen, für welde fie aus der Sache ab- gesonderte Befriedigung in Anjpru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 2. Februar 1914 Anzeige zu maen. Königliches Amtsgericht in Kolberg. LoiDzig-. [91484] Ueber den Nachlaß der Frau Louise Hedwig $ozlz, geb. Rolin, in Leipzig- Gohlis, Wiederiyscher straße 5, wobnhaft gewesen, Inbaberin eines Putz- u. ModDe- warengeschäfts unter der im Handels- register nit eingetragenen Firma: „Pußsz- Atelice Nohu“ in Leipzig, Pfaffen- dorferstr. 10, wird Heute, am 2. Januar 1914, Nachmittags gegen 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Paul Gottschalck in Leipzig, Harkortstr. 7. Anmeldefrist bis zum 22. Ja- nuar 1914. Wahl- u. Prüfungstermin : am 4. Februax 2924, Vormittags 21 Uhr, offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 2. Februar 1914. Königliches Amtsgertcht Leipzig,

Abt, Il A!, den 2. Januar 1914. Leipzig.

[91485] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Osear Fraenkel in Leipzig, Funken- burgstr. 13, Inhabers der Metall- und Glaswarengeschäfte unter ver Firma Oscar Fracukïel in Leipzig, Neumarkt 18 und Augustusplaz 2B, wird beute, am 3. Januar 1914, Vormittaas $11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Paul Gottshalck in Leipzia, Harkortstr. 7. Aumeldefrist bis zum 23. Ja- nuar 1914. Wahl- und Prüfungs8terinin am 5. Februar 914, Vormittags 211 Uhr, offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 3. u A 1914. Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. 11 A !, den 3. Januar 1914.

Liss8a, Ez. EPoOSeCT. [91457] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Bernhard Ksinski in Lissa wird heute, am 2. Januar 1914, Nachmittags #4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Korkurs-, verwalter: Kaufmann Emil Jacoki in Lifsa. Anmeldefrist bis 10. Februar 1914. Erste Gläubigerversammlung am S. Fe- bruar 1914, Vormittags 11 Uhr. Prüfungêtermin am 19. Februar 1914, Vormittags {l Uhr. Offener Arrest und Anzetgepflicht bis 1. Februar 1914. Königliches Amtegericht Lissa i. Pos.

Mannheim. [91766] Ueber das Vermögen des Tiefbau-

[91445]

Mannheim, Untere Clignetstr. 12, ift heute vormittag 11 Uhr das Konfurs- verfahren eröffnet worden. ? bis 6. Februar 1914. Erfie Gläubiger- versammlung: Freitag, deu 28. Ja- nuar 2924, Vorm. LE# Uher. ‘Ul gemeiner Prüfungstermin: Dienstag, den 1%, Febuar 1914, Vorm. 212 thr, 11. Steck, Zimmer Nr. 113. Arrest mit Anzeigefrist bis 6. Februar 1914.

Unmeldefcift

Offener

Maunheim, den 5. Januar 1914. Gerichts\hreiber Gr. Amtsgerichts. Z. 4.

München. [91762 K. Amtsgericht München. Konukursgerit.

Am 3. Ianuar 1914, NaŸhmittags 5 Vhr 30 Minuten, wurde über das Ver- mögen des Handelämanus Chiel Zucker in München, Wohnung und Ge\chäfts- lokal: Rumfordfir. 42, der Konkurs ec- ¿ffnet und Rechtsanwalt Jos. Bauer in München, Kanzlei: Seadkingertorplaß 7, zum Konkursverwalter bestellt. Dffener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Nichtung bis zum 22. Januar 1914 ein- \chließli&. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen, und zwar im Zimmer Nr. 82/1 des Sustizgebäudes an der Luit- poldstraße, bis zum 22. Januar 1914 ein- \Gließlih. Wabltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verroalters, Bestellung etnes Gläubigerauss{chufe8, dann über die in den $8 132, 134 und 137 K.-D. bezeiGneten Fragen und der allgemeine Prüfungstermin: Montags, 2. Februar 19124, Vormittags LO Uhr, Zimmer Nr. 84/1 des JIustizaebäudes- an der Luityoldstraße in München.

München, den 5. Januar 1914. Gerichtsschreiberei des K. Amtegerits.

Neuzölln. {91751} Konkursverfahren. Veber das Vermögen des Shuhwareu- händlers Felix Odrowsti zu Neus- köln, Kottbuserdamm 98 I, ist heute, am 5. SFanuar 1914, Na@Gmittags 12 Ubr 30 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Ludwig Weidenbrück, Neu- fölln, Berliner Str. 11, ist zum Konturs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 10. Februar 1914 bel dem Gericht anzumelden. Erste Gläubigerver- fammlung am 89. Januar D, Vormittags L@ Uhr. Usllgemeiner Prü- fungstermin am 27. Februar 1912, Vormittags 109 Uhr, vor dem Amts- gerichte Neuköllu, Berlineritr. 65/69, Ecke Schönsted'str., Zimmer 19, Erdgeschoß. Offener Arrest mit Anzeigefrisi bis zum 10. Februar 1914. Der Gerichts\{reiber

des Königlichen Amtsgerichts, Abt. 17.

Rheine, Westf. [91759] Konkursverfahren.

Veber das Bermögen des Kolonial- warenhäudlers und Bäckers August Schraer zu Efchendorf, Ludgeristraße, wird beute, am 31. Dezember 1913, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dufhus zu Rheine wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 90, Januar 1914 bet dem Geri&t anzu- melden. Es wird zur Beschlußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters fowie über die Bestellung eines Gläubigerauss schusses und eintretendenfalls über die im 8 132 der Konkursordaung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemel- deten Forderungen auf den 29. Zanuar 1914, Vormittags DF Uhr, vor vem unterzeilneten Gerichte, Zimmer Nr. 4, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu letsten, auch die Verpflichtung auf- erlcgt, von dem Besiße der Sawe und von den Forderungen, fär welhe fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Januar 1914 Anzeige zu machen.

Rheine, dea 31. Dezernber 1913.

Königliches Amtsgericht,

[91792]

wchmicdeberg, RIiescemgeb. Ueber den Nachlaß des am 16. Mai 1902 in Arnsdorf i. N. verstorbenen Faufmauus Maximilian (genanntMax) Netde aus Arnêdtrf wird heute am 26. Dezember 1913, NaHmiitags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der Kaufmann Stadtrat Paul Cassel in Hirschberg i. Sb!. zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist für die Konkurs8- forderungen bis zum 30. Januar 1914. Erste Gläubigerversammlung den 28. Tite nuar 1914, Vorm. L Uher. Pri- fungstermin den 13, Februar 1914, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30, Januar 1914. Kgl. Amtsgeriht Schmiedeberg i. N.

Stargard, Pomm. [91452]

Ueber das Vermögen des Geschirr- händlers Sermann Micheel in Star- gard i. Pomm. und dessen gütergemein- \haftlichen Ehefrau, Albertine geb. Regel, wird heute, am 3. Januar 1914, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Otto Bartz zu Stargard t. Pomm. Anmelde- frist bis 31. Januar 1914. Erste Gläu- bigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am 16. Februar £94, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 17. Offener Arrest mit Anzeigevsliht bis 31. SFanuar 1914. N. 1/14. 4. FKönig-

Werdau. Baul Hugo Exgeu ehrer in Werdau wird beute, am 2. Sanuar 1914, Nach- mittags 64 Ubr, das Konkursverfahren er-

anwalt Dr. Schezrel bier. Anmeldefrist bis

[91491] Veber das Vermögen des Kaufmanns

¿fnet. Konkursverwaltzr: Herr Nechts- ¡um 20. 1, 1914. Wahltermin und Prü- fungstermin am 5, 2, 1914, Vor- mittags D Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. 1. 1914. Werdau. den 2. 1. 1914.

Königl. Amtsgericht.

Würzburg. [91764] Bekanntmachuna.

Neber das Vermögen der Firma Hans Scho in Würzburg wurde unterm Heutigen, Nachmittags 5 Uhr, der Kon- furs eróffuet. Konkursverwalter: Nehtë- anwalt Hock in Würzburg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum Frettag, 20. Februar 1914. Anmeldefrist bis zum Mittwoch, 25. Februar 1914. Erste Gläu- bigerversammlung am Mitiwoch, 4. Fe- bruar 29414, Nachmittags 37 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Douners- tæg, *. März £914, Nachmittags 27 Uhe, Sizung8zimmer Nr. 118/I[.

Würzburg, den 5. Januar 1914.

Der Gericßts|chreiber des K. Amtsgerichts.

Zossen. Ronxfuréverfahren. [91469] leber das Vermögen des Zimmer- 2teisters Otto Pflüger in Metten wird beute, am 3. Januar 1914, Vormittags 10 Ube 9 Min., das Konkursverfahren er- öffnet, da der Gemeinschuldner dies be- antragt hat, unter der Angabe, daß Wechsel im Betrage von etwa 7099 #4 von ihm im Umlaur fien, die er niht bezahlen fönne. Ein Teil davon sei protestiert. Die nordöstliche Baugewerksberufégenofsen- aft habe wegen 583 F bei ihm pfänden lassen. Er sei zahsungsunfähig. Der Konkursverwalter Goedel, Berlin W. 62, Bayreuthersir. 36, wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 23. Januar 1914 bei dem Ge- rit anzumelden. Es wird zur Be- \chlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Nerwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chusses und eintretenden- fals über die im $ 132 der Konkurs- ordnung bezetchneten Gegenstände auf den 3x, Januar 29124, Vorm. L0 Ußr, und zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen auf den 28, Februar #1914, Vormittags LD Uhr, vor dem unter- zeidnetien Gerichte Termin anberaumt. llen Personen, welche eine zur Konkurs- mae gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konfurömasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Semeinschuldner zu verabfolgen oder -zu leisten, au die Verpflichiung auferkegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, fir welche se aus der Sacht abgesonderte Befriedigung- in Anspruch nebmen, dem Konkursvertoalter bis zum 920. Januar 1914 Anzetge zu maßen.

Köntgliches Amtsgericht in Zossen.

ZsCchopau. [91476]

Nober das Vermögen des Konditor- meisters Paul Alfred Winkler in Zschopau wird heute, am 3, Januar 1914, Nachmittags 3 Uhr, das KFonkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtéanwalt Taube, hier. Anmeldefrist bis zum 10. Februar 1914. Wahltermin am 28. Januar L914, Vormittags ¿E Uhr, Prüfungstermin am 21. #Fe- vruar 1914, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arrest. mit Anzeigepflicht bis zum 10. Februar 1914.

Zschopau, den 3. Januar 1914.

Königliches Amts8gericht.

Aschersiobem. [91467] Konkursverfahren. Fn dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 14. Dezember 1912 ver- torbenen Zahnkünstlers Robert Fal- fenberg in Aschersleben ist zur Prüfung der nahträglih angemeldeten Forderungen Termin auf den 39. Januar 19144, Vormittags 4L Uhr, vor dem König- lichen, Amtsgeriht in Aschersleben an- beraumt. Aschersleben, den 31. Dezember 1913, Der Gertichts\reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Berlin. [91498]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Max Blan- dowsfky in Berlin, Neintickendorfer- straße 120, ist infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins auf- gehoben worden.

Berlin, den 31. Dezember 1913.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Beclin-Mitte. Abteilung 81.

Rerlin-Licehtenberg. [91497] Konkursverfahren. 10 N.3/13. In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des zu Berlin-Karlshorft ver- storbenen Kaufmanns Paul Lipke ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Nerwalters, zur Erhebung von Ein- roendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüdcksichtigenden Forderungen der S{lußtermin auf den 30. Jaunar 1914, Vormittags Lu Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte bierselbst bestimmt. Berlin - Lichtenberg, Plag, dea 2. Januar 1914. Der Gerichtsschreiber

Am Wagner-

Rmernburg. [91495] Konklursverfahren. : Das Kenkursverfahren über das Ver- mögen des Gaftwirts Artur Gruber in Beruburg wird nah Abhaltung des Sghlußtermins aufgehoben. Bernburg, den 2 Januar 1914. Herzogliches Amtsgericht. Abt. 5. ERCTNDUFZ. [91494] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über den Nachlaß des zu Neuudorf i. A. verstorbenen Zigarrenfabrikanten Heinrich Kaul daselbst wird nach Abhaltung des Schlußs- termins aufgehoben. Beruburg, den 2. Januar 1914. Herzogliches Amtsgericht. Abt. 5. Bernburg. [91477] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Bruno Bräuer in Bernvurg wird nach Abhaltung des Swhlußtermins aufgehoben. Bernbura, den 3. Januar 1914. Herzogliczes Amtsgericht. Abt. d.

EBismarz, Prov. Sachsen. [914433 Konkursverfahren. i Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fleischermeisters Franz Dietrichs in Bismark, Pr. Sa., ist ¡zur Abnahme der Schlußrechnung des Vertoalters, zur Erhebung von Einwen” dungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücsichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 29, Januar 1914, Vormittags 10 Uher, vor dem Köntglichen AÄmtd- gerichte bierselbst besiimmt. Biemark, Pr. Sa., den 2. Januar 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Braunsberg, OStDrF. [91447 WFoukurêverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schneidermeisters Entil Wermke in Vrazuensbverg wird, nachdem der îin dem Vergleihstermine vom 11. April 1913 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftigen R vom 11. April 1913 bestätigt ist, hierdur

aufgehoben.

Braunsberg, den 16. Dezember 1913.

Köntgliches Amtsgericht. Abt. 1.

Breslau. [91756] Das Konkurtverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Hugo Litthauer, in Firma V. Soff jr., in Breslau wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Breslau, den 24. Dezember 1913. Königlies Amtsgericht. Breslau. [91466]

Das Konkur3verfahren über das Ber- mögen der Sandelsfrau Martha Gutt- maun, geb. Sieduer, in Breslau wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Breslau, den 30. Dezember 1913. Amtsgericht.

Cöln, Rhein. [91769] Konkursverfahren. 64 N 60/12. 99, Das Konkur3verfahren über das Ver- mögen des Kaufmanus Friedrich Julius Kiefer, alleiniger Inhaber der Metallwarenfabrik unter der Firma Walter Böähagen &®@ Cie. zu Cöln- Bicendorf, Alpenerplaß 4, wird nah Tbhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Cöln, den 29. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt, 62.

Duisbœrg-Ruhrort. [91459] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Wittgenstein uud Horu Nheiniscche Lampenfabrik und dercu Jubaber Hermanu und Otto Wittgeustein in Duisburg - Ruhrort wird nach Bestätigung des in dem Ver- gleihstermine vom 11. Dezember 1913 angenommenen Zwangévergleihs auf- gehoben. Ea MEEA den 2. 14. » Königliches Amtsgericht.

Duisburg-Rukrort. Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Elfricde Frielingsdorf Hamborn-Mar xlol, als Inhaberin des Fgufhauses Ewald Stork, wird nah Bestätigung des in dem Vergleichstermine vom 11. Dezember 1913 angenommenen Zwangsvergleihs aufgehoben. Duisburg-Kuhrort, den 2. Januar

1914. : Königliches Amtsgericht.

Frank enstein, Schles. [91448]

Fn dem Konkursverfahren über das Ver- môgen des Kolonialwareuhändlers Max Frauke aus Wartha ist zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters Termin auf den 20. Januar 1914, Vormittags D7 Uhr, vor dem König- lien Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Ne. 10, bestimmt. Das Honorar des Ver- walters ist mit Einschluß seiner 21,78 4 I Auslagen - auf 110 6 fest- gefeßt.

Frankenstein, Schles, den 3. Januar

1914. . Königliches Amtsgericht.

GelsenKirchen. [91752] Koukurêverfahreu. N 7/13. 28.

Das Konkursverfahren lber das Ver- nôgen d-s KZigarrenhändlers Josef Tillmann in Wanue wird, nahdem der

Sanuar

[91446]

Königliches Amtsgericht.

unternehmers Konrad Efsert in

liches Amtsgericht in Stargard i. Pomm,

des Königlichen Amtsgerichts,

in - dem Vergleichstermine vom 5. Junt