1914 / 7 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“M 2

26 e.

6/12 1912. Nahrungsmittel: Versand-Gesellshaft G. m. b. H., Magdeburg. 18/12 1913.

Geschäftsbetrieb: Kolonial waren- und MaterialwarenhandD Tung, Nahrungsmittelversand Waren:

Æ. 16a. Bier.

b. Weine, Spirituosen. c. Mineralwässer, alkoholfreie Getränte. 17. Christbaumshmu>. 26a. Fleis<- und Fischwaren,

185782.

G

T?

b. C.

Fléischextrafte, Kon- d.

jerven, Gemüse, Obst, Fruchtsäfte, Gelees, Spe,

Pflaumenmus, Marmeladen, Mandelersagÿ.

{ C.

rün-Rot-Band

V N I R

N

Eier. Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zu>er, Sirup, Kunsthonig, Honig, Teigwaren, Gewürze, Sau- cen, Essig, Senf, Kochsalz. Kakao, Schokolade, Zu>erwaren, Ba>- und Kon- ditoreiwaren, Hefe, Ba>pulver, Puddingpulver. Futtermittel, Malz geröstet.

32. 185784.

E22/5 1913. Adam Sped G. m. b. H., Cöln a/Rh. 18/12 1913. Geschäftsbetrieb: Han- del mit Bureau- und <hemis<- te<hnishen Bedarfsartikeln. Waren: Firnisse, Lade: Beizen, Harze, Klebstoffe, Wachs, Leuchtstoffe, tehnische Ôle und Fette, Schmier- mittel, Benzin, Kerzen, Papier (insbesondere tech- nishe Papiere), Pappe, Karton, Papier- und Papp- Waren, photographische und Drut>ereierzeugnisse, Spiel- karten. Schilder, Buchstaben, Druckstöcke , Schreib -, Zeichen-, Mal-undModellier- waren, Billiard- undSignier-

kfreide, Bureau- und Kontorgeräte { eins<ließli< Möbel), Lehrmittel, Füllfederhalter mit Goldfeder.

S. 13724.

38. 185789.

9/4 1913. Manoli-Cigaret- tenfabrik J. Mandelbaum, G. m. b. H, Berlin. 18/13/1913.

Geschäftsbetrieb: Herste lung und Vertrieb von Tabakfabrikaten und Hilfsartikeln dieses Betriebes. Waren: Roh-, Rauch-, Kau- und Schnupftabake, Zigaretten, Zigar- ren, Zigari.los, Zigarettenpapiere,

M. 20857.

AaiD A E ; R F M E

7%

Zigarettenhülsen, Zigaretten- spizen, Zigarettentabak, Zigaret- tenmas<hinen.

42

2/6 1913. Knape & Würk, Leip- zig. 19/12 T8;

Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Handlung für Nahrungs- und Genußmittel, sowte Gebrauchsgegen- stände aller Art, tnsbesondere: Zuer- raffinerie, Kandis, Schokolade, Ho- nigkuchen, Kakao, Zu>terwarenfabri=- kation, sowie Großhandel und Klein- handel für Waren aller Art.

Ausbeute von Fischfang.

Arzneimittel, chemische Produkte für medizi-

nische und hygienis<he Zwe>e, pharmazeutische

Drogen und Präparate, Verbandstoffe, Konser-

vierungsmittel für Lebensmittel.

Put, künstliche Blumen.

Beleuchtungsgeräte.

Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, Schwämme, Toi=

lettegeräte, Pußmaterial.

Chemische Produkte für tndustrielle und wissen-

s<haftlihe Zwee.

9b. Messerschmiedewaren,

Nadeln.

Emaillierte und verzinnte Waren.

Kleineisenwaren, Schlösser, Beschläge, Draht=-

waren,. Blehwaren,. Glo>ken, Haken ¡und Ösen,

Kassetten.

11. Farbstoffe, Farben, Blattmetalle.

15: Se

14. Seilerwaren, Nege.

15. Pamaterial.

16b. Weine, Spirituosen.

c. Alkoholfreie Getränke.

17. Ni>el- und Alumintumwaren, une<hte Schmu>- sachen, leonishe Waren, Christbaumschmud>.

18. Waren aus Gummi für te<hnis<he Zwede.

20c. Kerzen, Dochte.

21. Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Schild-

O bk

1 f gd

D

Werkzeuge.

Do

pat,

23. Automaten, Haus- und Küchen-Geräte.

25. Musikinstrumente.

26a. Fleischextrakte, Fruchtsäfte, Gelees, Obst. b. Mil.

c. Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zu>ker, Sirup, Ho- nig, Mehl, Teigwaren, Gewürze, Saucen, Vor-

kost. d. Kakao, Schokolade, Zud>erwaren, Ba>- und Konditor-Waren, Hefe, Baekpulver.

e. Diätetische Nährmittel, Malz, Futtermittel.

27. Papier, Pappe, Karton, Papier- und Papp- Waren.

28. Drud>ereierzeugnisse, Schilder, Buchstaben, Kunst- gegenstände.

29. Porzellan, Ton, Glas, und Waren - daraus.

30. Posfamentierwaren, Bänder, Besazartikel, Spigen, Stickereien.

1. Sattler-, Riemer-,

32. Screib-, Zeichen- gummi.

34. Ätherische Öle, Seifen, Stärke und Stärkepräpa- rate, Puz- und Polier-Mittel (ausgenommen

f

35. Spielwaren. 40. Uhren (mit Ausnahme von Taschenuhren). 41. Web- und Wirk-Stoffe.

wi 5 2

Fischbein, Elfenbein, Bern-

pat l Perlmutter, stein, Meerschaum, Celluloid und ähnlichen Stof- fen, Drechsler-z, Schniß- und Flechtwaren.

Täschner- und. Leder-Waren. und Mal-Waren, Radier=-

ür Leder).

185793. B.

URENGLISCHEN MIANE

22/3 1913. Fa. C. S. Berger, Wien; Vertr. : Pat.- Anwälte Robert Deißler, Dr. Georg Döllner, Max Seiler, Erich Maemed>e, Walter Hilde- brandt, Berlin SW. 61. 19/12 1913.

Geschäftsbetrieb: Vertrieb von Herren-=Modewaren. Waren: Kopfbede>ungen, Schuhwaren, Strumpfwaren,

27914.

Trikotagen, Hándshuhe, Gamaschen, Bekleidungsstü>e,

Leib-, Tücher,

halter, Messer, Gold=-, Silber=-, Ni>el- und Aluminium-

Waren,

Metallegierungen waren, Pinsel, Kämme, Schwämme, Toilette- geräte), abzeihen, Schirme, Stö>e, Reisegeräte, Reisenecessaires,

Knöpfe, Mittel

JFagd=-, Turn- und Sportgeräte, De>en, Fahnen, Zelte,

Segel.

Bett-, Tisch- und Haus-Wäsche, Krawatten, Schals, Plaids, Gürtel, Hosenträger, Strumpf-

Waren aus Neusilber, Britannia und ähnlichen (ausges<hlossen sind Bürsten-

ehte und une<hte Schmu>ksachen, Vereins=-

Peitschen, Gerten; Parfümerien, kosmetische (mit Aus\<luß von Seifen), Spielwären,

Fewerlöshmittel, Härte- und Lötmittel, Gefriershuß-

Klebstoffe, mittel, alkoholfreie Getränke, Fruchtsäfte, tehnishe Öle

' 16/6 1913. Knape & Würk, Leip- ¿ig. 19/12 1913.

Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Handlung für Nahrungs- und Genußmittel, sowie Gebrauchsgegen- stände aller Art, insbesondere : Zu>er- raffinerie, Kandis, Schokolade, Ho- nigkuchen, Kakao, Zu>erwarenfabri- fation, sowie Großhandel und Klein- handel aller Art.

185791.

. Katao,

patt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bern- stein, Meerschaum, Celluloid und ähnlichen Stoj- fen, Drechsler-z, Schniß- und Flechtwvaren. Automaten, Haus- und Küchen-Geräte. Musikinstrumente.

. Fleischextrakte, Fruchtsäfte, Gelees, Obst. . Milch.

Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zuder, Sirup, Ho- nig, Mehl, Teigwaren, Gewürze, Saucen, Vor- kost. +

Schokolade, Zud>erwaren, Bad- nund

Konditor-Waren, Hefe, Backpulver.

. Diätetische Nährmittel, Malz, Futtermittel.

Papier, Pappe, Karton, Papier- und Papy- Waren.

Drud>ereierzeugnifse, Schilder, Buchstaben, Kunsi- gegenstände.

Porzellan, Ton, Glas, und Waren daraus. Pofamentierwaren, Bänder, Besazartikel, Spigzen, Stid>ereien. / Satiler-, Riemer-, Täschner- und Leder-Waren Schreib-, Zeichen- und Mal-Waren, Radier- gummi.

Ätherische Öle, Seifen, Stärke und Stärkepräpa- rate, Puß- und Polier-Mittel (ausgenommen für Leder).

Spielwaren.

Uhren (mit Ausnahme von Taschenuhren. Web- und Wirk-Stoffe.

K.

1. Ausbeute von Fischfang.

2. Arzneimittel, <hemis<he Produkte für medizi- nische und hygienishe Zwe>e, pharmazeutische & Drogen und Präparate, Verbandstoffe, Konser- 23. vierungsmittel für Lebensmittel. 62

3a. Pußt, künstliche Blumen. E

4. Beleuchtungsgeräte. | 2

5. Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, Schwämme, Toi- f lettegeräte, Pußmaterial.

6. Chemische Produfte für industrielle und wissen- d schaftlihe Zwe>e.

9b. Messerschmiedewaren, Werkzeuge. 6

c. Nadeln. 27.

e. Emaillierte und verzinnte Waren.

f. Kleineisenwaren, S<<hlösjer, Beschläge, Draht- | 28. waren, Blehwaren, Glo>en, Haken und Ösen, Kassetten. 29.

11. Farbstoffe, Farben, Blattmetalle. 0. 13. Lade.

14. Seilerwaren, Nege. al: 15. Packmaterial. 32. 16b. Weine, Spirituosen.

c. Alkoholfreie Getränke. 34.

17. Ni>el- und Aluminiumwaren, une<hte Shmu>- sachen, leonis<he Waren, Christbaumschmu>. 18. Waren aus Gummi für te<nis<he Zwe>e. O: 20c. Kerzen, Dochte. 40. 21. Waren aus Holz, Knochen, Korf, Horn, Schild-| 41. 38. 185792. 14/10 1913. Dresselhuys & Nieuwenhuysen,

Culenborg, Holland; Vertr.: Franz Graefe, Dres- den, Strehlenerstr. 10. 19/12 1913. Geschäftsbetrieb: Zigarrenfabrik. Waren: Alle Tabakfabrikate und Rohtabak.

S. 29062.

Faculte de Médecine } DE PARIS

24/11 1913. . Frankreih, 21/10 1913. Les Hé- ritiers du Docteur Pierre, Nanterre (Seine); Vertr. : Rechtsanwälte Dr. Antoine-Feill, Dr. Geert Seé- lig, Dr. P. Ehlers, Hamburg. 18/12 1913. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Mundwasser und hygienischen Präparaten. Waren: Zahnseife.

2

B. 28555.

185794.

| Lactaluminal

28/6 19183. C. H. Boehringer Sohn, Nieder-Jngel- heim a. Rh. 19/12 1913.

Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Kon=- fervierungsmittel für Lebensmittel, Drogen für in- dustrielle Zwe>e, reine und te<hnis<he Milchsäure und Weinsäure, sowie deren Salze, chemische Produfte für industrielle, wissenschaftliche uud: photographishe Zwee,

mittel, Abdru>masse für zahnärztliche Zwe>e, Zahnfüli- mittel, Farbstoffe, Farben, Beizen, Harze, Harzprodufkte, Appretur- und Gerbmittel, Jmprägnier-

und Fette, Speiseöle und -fette, Ba>pulver, Hefe;. Essig, kosmetische Mittel, Seifen, Stärke und Stärkepräparate,

Fle>enentfernungsmittel, Pußt- und Poliermittel. i Tezlag ber Expedition (Heidrich) in Verlin. Dru> von Y. Stankiewicz’ Buchdruckerei >. m. b. Ÿ.; Berlin 8W. 11, Bernburgerstraße 14

9

2/6

zeutischer

D. 12669.

Spécifique

Conirela Goutte et les affections | Rhumatismales h

Ta A

Ce ‘reméde est le plus f puissant Préventif et Cnratif | cuntre toutes les ‘asseetious -; Goutteusss et RAhnomatismales aiguês ou chroniques. Il ne contient aucune substance narcotique ani. drastiquse. Toute personne peut en |} tatre usage quels que so!ent s0n âÂgé et s0n élat’de zanté. *

DOSE : 2 on 3 cuiüillerees j a cafe dan» les 24 heures } dans un peu d’eau sucree

Le FLAacoN :,

ms j

1913. Frankrei, Docteur

S. Etienne Béjean, Paris; Vertr. : Dr. Antoine-Feill, r Sens Seelig, Dr. P. Ehlers, Hamburg. 19/12

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb phar-

1913.

Produkte. Waren: Ein pharmazeutische

Produkt.

Verlin, den 8. Januar 1914.

Kaiserliches Patentamt. Robolski.-

Deutscher Reichsanzeiger

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 #4 40

:

Alle Postanstalten nehmen Bestellung anv; für Berlin außer | den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer auch die Expedition SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Und

R

g

77S

A.

j L Einzelne Uummern kosten 25 4,

A d

4

Berlin, Freitag, den 9. Januar, Abends.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheits- zeile 30 A, ciner 3 gespaltenen Einheitszeile 50 4. |#

die Äöonigliche Expedition des Reihs- und Staatsanzeigers Berlin SW. 18, Wilhelmstraße Nr. 321.

_

Anzeigen nimmt an:

Fuhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend die amtliche Veröffentlihung grund- säßliher Entscheidungen des Oberschiedsgerichts für An- gestelltenversicherung.

Bekanntmachungen, betreffend die Zulaffung von Krankenkassen als Ersaßkafssen.

Bekanntmachung, betreffend eine Anleihe der Stadtgemeinde München.

Bekanntmachung, betreffend eine Anleihe der Bayerischen Vcr- einsbank in München.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 2 des Reichs- geseßblatts.

Berichtigung, betreffend die in Nr. 4 d. Bl. veröffentlichte Bekanntmachung, betreffend eine Ausnahme von $ 4 Abs. 1 Sag 1 der Bestimmungen für die Feststellung des Börsen- preises von Wertpapieren.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Stande3erhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung; betreffend die Eröffnung des Provinzialland- tages der Provinz Sachsen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Superintendenten und Pfarrer, Geheimen Konsistorial- rat Graeber zu Stettin die “Königlihe Krone zum Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife;

dem Kapitän zur See von Restorff, Abteilung8chef im Marinekabinett, und dem Oberlandesgerichtsrat a. D., Ge- heimen Justizrat Dr. Colberg zu Naumburg a. S. den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife,

dem Chefarzt der Kückenmühler Anstalten Dr. Schnitßer zu Stettin, dem Teilhaber und Direktor der Firma Gerhard Herfeldt Dr.-Ing. Hambl och zu Andernach im Kreise Mayen und dem Regierungssekretär, Rechnungsrat Scheithauer zu Schleswig den Roten Adlerorden vierter Klasse,

dem Hauptbuchhalter Ducoffre zu Oberhausen (Rhein- land) den Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Lehrer Wimmers zu Eupen den Adler der Jnhaber des KönigliheN Hausordens von Hohenzollern,

dem Ortskrankenkafsenrendanten, Rentner Malchow zu Anklam und dem Musiklehrer bei den Kü>kenmühler Anstalten Krüger zu Stettin das Verdienstkreuz in Silber,

dem Nentner Brost zu Königsberg i. Pr., dem Sattler- meister Koch zu Deutsch Lissa, dem Schichtmeister Ursel mann zu Bottrop im Landkreise Recklinghausen und dem Regierungs- hauptkafsendiener Behrendorf zu Breslau das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Gemeindevorsteher Wernec>e zu Siddinghausen im Landkreise Hamm, dem Mühlenbesißer Sassowsky zu Krano- wiß im Landkreise Ratibor, dem Standesbeamtenstellvertreter, Amts- und Gemeindeschreiber Ludwig zu Großkniegniß im Kreise Nimptsch, dem Gemeindeschöffen, Stellenbesizer Wende

ebenda, dem Altsißzer Hinz zu Mühlhausen im Kreise Pr. Holland, dem Polizeiwachtmeister a. D. Schulz, dem

Schußmann a. D. Kreßsch mar, beide zu Berlin, dem Ge- rihtsdiener a. D. Wege zu Hanau, dem Hilfsdiener a. D. Holzapfel zu Berlin, dem Pfleger bei den Küc>kenmühler Anstalten Lokenvizß zu Stettin, dem Maschinensteiger Schüß zu Gelsenkirchen, dem Hilfssteiger Vormbaum zu Essen a. d. Ruhr, dem Obermeister Bender zu Clafeld im Kreise Siegen, dem Schmiedemeister Czichon zu Nachterstedt im Kreise Quedlinburg, dem Plaßmeister Klein zu Eichen im Kreise Siegen, dem Fabrikmeister Winters zu Duisburg- Meiderich, den Werkmeistern Be>ker zu Hilchenbach im Kreise Siegen und Milchsa> zu Urdenbach im Landkreise Düsseldorf, dem Schmiedemeister Schmiß, dem Fahrhauer Ober- fohren, dem Lokomotivführer Graeff, dem Badewärter Schmidt, den Aufsehern Bleuel und Ulrich, sämt- li<h zu Oberhausen (Rheinl.), dem Papierschneidemeister Rösler, dem Maschinisten Prutsch, dem Buchdrucker Hoche, dem Stereotypeur Fu lde, dem Papiershneider Frommberger, dem Färber Heidrich, sämtlich zu Breslau, dem Wasserhaltungs- maschinisten Kalle zu Kaiserau im Landkreise Hamm, dem Fördermaschinisten Stö>mann zu Osterfeld im Landkreise Recklinghausen, den Fahrhauern Freimuth zu Leithe im Landkreise Gelsenkirchen, Holtkamp zu Mülheim (Ruhr)- Hulerum und Töns zu Katernberg im Landkreise Essen, dem Metalldreher Bicher zu Attendorn im Kreise Olpe, dem Bergmann Stuhldreier zu Altenessen im Landkreise Essen, dem Nachtshuzmann und Flurshüg a. D. Stroh- inte zu Halver im Kreise Altena, dem früheren Schaf- meister Wittig zu Metschlau im Kreise Sprottau, dem Gutshofmeister Buschendorf zu Unter Kriegstedt im Kreise

|

Mersebura, den Vorarbeitern Doktor zu Osterfeldt im Land- kreise Re>linghausen und Menk ebenda, dem Plagzarbeiter Klein zu Geisweid im Kreise Siegen, dem Hüttenarbeiter Kurz zu Weis im Kreise Neuwied und dem Arbeiter Hof- mann zu Theißen im Landkreise Weißenfels das Allgemeine Ehrenzeichen,

dem Faktor Buchholz zu Königsberg i. Pr., dem Klempnermeister Ewert zu Berlin, dem Markenkontrolleur

Jestel, den Schießmeistern Langner und Sellmann, sämtli<h zu Kray im Landkreise Essen, dem Schießmeister Heidtkamp, dem Bahnhofsaufseher Hafer, dem Förder- maschinisten Kramer, dem Zimmerhauer Kiwitt, dem Tagesarbeiter Braun, sämtli<<h zu Katernberg

im genannten Kreise, dem Schlosser Schwenk, dem Badewärter Voges, dem Schwellenverpußer Löhr, sämtlich zu Oberhausen (Rheinl.), dem Kunstshlosser Goebel zu Epp- stein im Obertaunuskreise, dem Eisendreher Ferchel zu Landeshut i. Schl, dem Maschinenfärber Gerhardt zu Barmen, dem Markenausgeber Müller zu Gelsenkirchen, dem Maschinenwärter Breuer zu Sevinghausen im Land-

freisse Gelsenkirhen, dem Kauenwärter Patalas zu Gelsenkirhen, dem Schmied Stein zu Osterfeld im

Landkreise Recklinghausen, dem Dreher Feier zu Nowawes im Kreise Teltow, dem Blechschneider Corstian zu Ober- netphen im Kreise Siegen, dem Schachthauer Küpper zu Frintrop im Landkreise Essen, den Zimmerhauern Rangla> zu Efsen a. d. Ruhr, Pauly zu Oberhausen (Rheinl.), Kettler zu Osterfeld im Landkreise Re>linghausen und Jngenhag zu Frintrop im Landkreise Essen, dem Anschläger Benthaus zu Gelsenkirhen, dem Wettermann Bäcker zu Fleier im Land: kreise Dortmund, dem Zuschläger Schenk zu Weidenau im Kreise Siegen, den Holzhauern Fischer und Friebe zu Neudorf im Kreise - Hitschbera, dex ZJustmarn Jordan zu Heiligenwa!de if Kreije Pi! Holl, 4 e, Dominialwächter Harimann zu“ Schwarzwaldan im! Kreise“ Landeshut, dem Gaswerkarbeiter Mauß zu Euskirchen, dem Tagesarbeiter Grocholsky zu Gelsenkirchen, dem Arbeiter Friedrih Schulz zu Stettin, den Gutsarbeitern Aust zu Lau> im Kreise Pr. Holland und Gauglit zu Geppersdorf im Kreise Strehlen das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie

dem cand. med. Hanns Pannwißt zu Charlottenburg, dem stud. med. Hanns Zöfgen zu Düsseldorf und dem Wacht- meister Hofmann im Westfälischen Ulanenregiment Nr. 5 die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubnis zur An- legung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar: 2 der ersten Klasse des Königlih Bayerischen Verdiensft- ordens vom heiligen Michael: dem Generalleutnant z. D. von Schubert in Berlin; des Ritterkreuzes erster Klasse des KöniglihSächsischen Albrechtsordens: dem Major von Johnston beim Stabe des Leibgrenadier-

regiments König Friedri<h Wilhelm III. (1. Branden- burgischen) Nr. 8;

Ehrenkreuzes des Großherzoglih Hessischen Verdienstordens Philipps des Großmütigen: dem Major Kortegarn im Kriegsministerium ;

des Ehren-Großkomturkreuzes des Großherzogli Oldenburgischen Haus- und Verdienstordens des Herzogs Peter Friedrich Ludwig: Wirklichen Geheimen Kriegsrat Hertramph, Militär- intendanten des X. Armeekorps ; des Ehren-Ritterfkreuzes zweiter Klasse mit der silbernen Krone desselben Ordens: Obermilitärintendantursekretär, Rehnungsrat Hempel- mann bei der Jntendantur desselben Armeekorps; der Herzoglih Sachsen-Coburg-Gothaischen Herzog Carl Eduard-Medaille: Leutnant Gieshe im 1. Pommerschen Feldartillerie- regiment Nr. 2; Fürstl ih Reußischen Ehrenkreuzes dritter Klasse mit der Krone: dem Hauptmann Hille im Grenadierregiment König Friedrich der Große (3. Ostpreußischen) Nr. 4 und _- l i dem Hauptmann Gottschal> im 7. Thüringischen Jnfanterie- regiment Nr. 96, kommandiert zur Dienstleistung beim Großen Militärwaisenhaus in Potsdam und Schloß Preßsch; des Ehrenkreuzes vierter Klasse des Fürstlich Schaumburg-Lippischen Hausordens:

des

dem

dem

dem

des

| dem Garnisonverwaltungsinspektor und Amtsvorstand Fuchs

in Elsenborn;

ferner : des Kaiserlich Russishen St. Stanislausordens zweiter Klasse: dem Oberstleutnant von Poten, Kommandeur des Kürassier- regiments Kaiser Nikolaus 1. von Rußland (Branden- burgischen) Nr. 6: des Komturkreuzes des Kaiserlih Oesterreichischen Franz Josephordens: dem Professor an der Militärtehnishen Akademie, Geheimen Regierungsrat Dr. Cranz; des Kaiserlich Oesterreihishen goldenen Verdienst- kreuzes mit der Krone: dem Feinmechaniker Kur ke ebendaselbst : des Ritterkreuzes des Ordens der Königlich Jtalienischen Krone: dem Oberzahlmeister Krämer beim Husarenregiment König Humbert von Jtalien (1. Kurheffishen) Nr. 13; des Nitterfreuzes des Königlih Siamesischen Weißen Elefantenordens: dem Hauptmann Detring im Jnfanterieregiment von Alvens- leben (6. Brandenburgischen) Nr. 52 und dem Hauptmann Boettcher im 6. Westpreußishen Jnfanterie- regiment Nr. 149.

Deutsches Reich. Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

die Gerichtsassessoren Dr. Schweizer, Stengerti und Dr. Kneip zu Am*srichtern zu ernennen. i:

Cann tma Ura, betreffend die amtlihe Veröffentlichung grundsäßt- liher Entscheidungen des Oberschiedsgerihts für Angestelltenversicherung. Vom 1. Januar 1914.

Auf Grund des $ 294 Abs. 2 des Versicherungsgeseßes für Angestellte (Reichs8geseßbl. 1911 S. 989) bestimme ih folgendes :

Das Oberschiedsgeriht für Angestelltenversiherung ver- öffentlicht seine Entscheidungen, die grundsäßlihe Bedeutung haben, in der Zeitschrift :

„Die Angestelltenversiherung. Amtliche Nachrichten der Reichsversicherungsanstalt und der Spruchbehörden für Angestellte.“ Diese Entscheidungen sind au< äußerlich als grundsäßlihe Entscheidungen zu kennzeichnen.

Berlin, den 1. Januar 1914. Der Reichskanzler. Jn Vertretung: Delbrü.

Beläanuntmähung.

Die Kranken- und Sterbekasse des Verbandes der deuts<hen Versicherungsbeamten in München ist für die Mitglieder der Abteilung A nah $ 514 Abj. 1 der Reichsversicherungsordnung vom 1. Januar 1914 ab als Ersatzkasse zugelassen.

Berlin, den 7. Januar 1914.

; __ Das Reichsversicherungsamt, Abteilung für Kranken-, Jnvaliden- und Hinterbliebenen- versicherung. Dr. Kaufmlann.

BetlauntmäGunag.

Die Allgemeine Kranken- und Sterbekasse der deutschen Drechsler und deren Berufsgenossen in Hamburg ist für die Mitglieder der Abteilung À nach S 514 Abs. 1 der Reichsversicherungsordnung als Ersaßtz- kasse zugelassen.

Berlin, den 7. Januar 1914.

__ Das Reichsversicherungsamt, :

Abteilung für Kranken-, Jnvaliden- und Hinterbliebenen-

versicherung. Dr. Kaufmann.

BEelauntmaGuna.

Die Kranken- und Sterbekasse des Handlungs=- gehilfen-Vereins zu Breslau, gegründet 1774, ist na< 8 514 Abs. 1 der Reichsversicherungsordnung als Ersatz kasse zugelassen.

Berlin, den 8. Januar 1914.

Das Reichsversicherungsamt, Abteilung für Kranken-, Juvaliden- und Hinterbliebenen- versicherung.

Dr. Kaufmann.