1914 / 8 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stolberg, Harz. [92442]

In unfer Handelsregister A ift beute bei

Nr. 10 H. Lamprecht, Breitenftein cingetragen worden:

Die vier Geswister des am 1. Nov2m- ber 1209 verstorbenen Firmeninhabers, als:

a, Gutsbesizer Emil Lamprecht in

Breitenstein,

b. Witwe Berta Winter, geborene Lamp- ret,

c. Fräulein Louise Lamprebt,

d. Witwe Marie Nico , geborene Lamp-

ret,

zu b und in Dramburg, zu à in Wolters- dorf bei Greifenberg, sind auf Grund des Testamentes des Verstorbenen vom 39. Ok- tober 1909 in das Geschäft als persönli baftende Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschaft bat am 1. November 1909 be- gonnen. Die gerichtlihen und außer- gerihtliden Geschäfte und Rechishand- fungen aber, die der Betrieb der Firma mit si bringt, führt bis zum 1. November 1915 der Testamentsvollstreker Bücher- revisor Albrecht Wagner, Bremen.

Stolberg (Harz), den 17. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht.

Stolberg, HATZ,. {82909} Be Nr. 33 des Handelsregisters A Firma Friedrich Bergmann, Auer- berg bei Stolberg (Sarz) iît ein- getragen worden : Tie Firma ift erloschen. Stolbe”a a. S., den 3. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Sirassburg, Els, [92306] Handelsregifter Siraßburg i. E. (Es wurde heute eingetragen:

In das Firmenregister:

Band IV Nr. 2648 bei der Firma Fr. Hurst in Straßburg: Der Ehefrau ‘Franz Hurst, Anna geb. Weibel, in Straß- burg ist Profura erteilt.

Hand X Nr. 207 bei der Firma Marie Feldis Transelcektro in Straßburg: Dem Kaufmann Georg Hollender in Straßburg ift Prokura erteilz. Die dem Kaufmann Albert Raehm in Straßburg erteilte Prokura ift erloscen.

Band IV Nr. 2447 bei der Firma Auf- fhlager & Menegoz in Straßburg: Das Handelsgeschäft ist auf den Kauf- mann Paul Aufsblager hier ubergegangen, der es unter der bisberigen Firma weiter- führt. +

Band X Nr. 248 die Firma Auf- schlager « Menegoz in Straßburg. Inhaber ist der Kaufmann Paul Auf- \ch{lager in Straßburg.

Nr. 126 bei der Firma Senri Wagner in Lingolsheim: Das Handelsgeschäft ift auf den Kaufmann Stephan Hug in Lingolsheim übergegangen, der es unter der bisberigen Firma weiterführt.

Nr. 249 die Firma Henri Wagner in Lingolsheim. Inhaber ist der Kauf- mann Stephan Hug in Lingolébeim.

Nr. 250 die Firma Straßburger Cartonnagefabrik Eduard Grimm in Straßburg. Inhaber ist der Karton- nagefabrifant Eduard Grimm in Straß- burg-Nupreckcht2au. /

Angegebener Geschäftszweig: Betricb einer Kartonnagefabrif.

In das Gesellschaftsregister:

Band VI Nr. 149 bei der Firma Straßburger K&artonnage : Fabrik H. Lachapelle & Cie. in Straßburg: e Liquidation ist beendet. Die Firma ift erloschen.

Band VII Nr. 47 bei Firma F. Falk in Schiltigheim: Der Kauf- manni Falk Falk hier ift als persönlih haftender Gesellschafter aus der Gesell- schaft ausges{ieden. Gleicbzeitig sind in die Gesellschaft als persönlich haftende Ge- fcllshafter eingetreten: a. Heinrih Falf, Kaufmann in Straßburg, b. Albert Falk, Kaufmann in Viiry le François.

Band VIII Nr. 259 bei der Firma Nobert Luß «& Co. in Straßburg: Der Kaufmann Jacob Frank ‘in Straß- burg ist in die Gesellschaft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten.

Band X11 Nr. 166 die Firma Film- und Kinematographenfabrik Hahn «& Gie. Aktiengesellschast in Straß- burg: Gegenstand des Unternehmens ift die Erzeugung und kaufmännische Ver- wertung von Films, Kinematographen- apparaten, sowie die Errichtung solcher Anlagen, die zur Erreichung und Förde- rung dieses Zweckes geeignet sind. Dahin aeböort auc die Beteiligung an ähnlichen Unternehmungen, sowie an Kinemato- grapbentheatern selber, aub durch Erwerb und Veräußerung von Grundbesiß. Das Grundkapital Ler Gesellschaft beträgt M 5000—. Alleiniger Vorstand ist der aufmann Charles Hahn, Vater, in Straßburg. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so ist jeder einzelne derselben zur Zeichnung im Namen der Gesellschaft befugt, wenn nit der Auf- fichtsrat bei der Bestellung anderweitige Bestimmung trifft.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 11. De- zember 1913 festgestellt worden n

Als nicht eingetragen wird veröffent- lit:

Der erste Vorstand besteht aus -einer Perfon, der spätere Votstand kann nah Bestimmung des Aufsichisrats aus einer oder mehreren Personen bestehen.

Das Grundkapital der Gesellschaft ist in 5 Aktien von je 1000 #1 zerlegt.

Die Aktien lauten auf den Inhaber und rerten zum Nennbetrage ausgegeben. Der Gründungsaufwand zu Lasten der Gesell- saft beträgt eins, Artienstempel 650 A.

Die Be Gn der (Sesellshaft erfolgen soweit sie geseblih oder statutarisch durch öffentlide Blatter gu gesehen

Sn v7 -—“-

de

baben, nur dur® den Deutschen Neicbs- anzeiger, im übrigen durch Einscbreibe- i briefe oder auf dem vom Aufsichtsrate de- | stimmten besonderen Wege, sofern nit ! aeseblih etwas anderes vorgeschrieben ift. | Die Bekanntmachungen gelten als geböri | ergangen, wenn sie einmal erfolgt 1nd, sei denn, daß das Geseß oder die Sazung oder ein Generalversammlungsbes{luß eine mehrmalige Bekanntmachung vorschreibt. Vorstand und Aufsichtsrat haben bei ihren Bekanntmachungen ibrer Amtsbezeichnung die Unterschrift beizufügen; bei Bekannt- machungen des Auffichtsrats genügt die Unterzeichnung seitens des Vorsißenden. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durch den Vorstand oder durch den Vorsißenden des Aufsichtsrats und ge- \cieht, sowcit nit Gegenteiliges bestimmt uit, durch einmalige Bekanntmaczuna 1m Neichsanzeiger, die mindestens 20 Tage vor dec neralversammlung liegen muß. Grs@&einen sämtliche Aktionäre im erften Monat nach Ablauf des Geschäftsjahres, so wird bei Beschlußfassung über die der jeweiligen erdentliden Generalversamm- lung oblicgenden Angelegenheiten eine be- sondere Einberufung im Reichsanzeiger gegenstandëélos. L

Die Gründer der Gesellschaft sind: 1) Charles Hahn, Vaier, Kaufmann, 2) Karl Hahn, Sohn, Kaufmann, 3) Michael North, Rentner, 4) Nobert Dienst, Biergroßhändler, und 5) Ernst Smidt, Prokurist, alle in Straßburg.

Die Gründer baben sämtlihe Aktien übernommen. A

Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind: 1) Michael North, 2) Ernst Schmidt, 3) Karl Hahn, junior, vorgenannt.

wird hiermit ferner bekannt ge- macht, daß von den mit der Anmeldung der Gesellshaft eingereibten Schrift- ftüden, insbesondere von dem Prüfungé- berihte des Vorstandes, des Aufsichtsrats und der Revisoren bei dem unterzeicneten Gerichte, Zimmer 21, Einsicht genommen werden fann. Der Prüfungsbericht der Nevisoren kann auch bei der Handels- kammer zu Straßburg eingesehen werden.

Band V Nr. 99 bei der Firma Elsässische Druckerei und Verlags- anstalt vormals G. Fischbach in Straßburg: Dem Faktoren Louis Kibort und dem Faktoren August Schaun, beide in Straßburg, ist Gejfamtprokura erteilt in der Weise, daß je einer von ihnen mit dem bisherigen Prokuristen Gustav Peig- nard gcmeinschaftlich zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist.

Straßburg, den 31. Dezember 1913.

Kaiserl. Amtsgericht.

Strassburg, Els. [92307] Handelsregifter Straßburg i. E. Es wurde beute eingetragen:

In das Firmenregister:

Band 11 Nr. 1347 bei der Firma Georg Hahn in Straßburg. Das Handels- geschäft is auf die Witwe Leo Kuhn, Iohanno geb. Wolf, in Straßburg über- gegangen, die es unter der Firma „Georg Hahn Nachf." weiterführt.

Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten ausstehenden Forde- rungen und Passiven ift bei dem (*nwerbe

es Geschäfts dur die Wiüwe Kuhn aus- geschlossen.

Band X Nr. 251 die Firma Georg Hahn Nachf. in Straßburg: Inhaberin ist die Witwe Leo Kuhn, Johanna geb. Wolf, in Straßburg.

Dem Kaufmann Hermann Oberst in Straßburg ist Prokura erteilt.

Band 111 Nr. 1893 bei Firma J. Abraham in Straßburg: Jn das Handelsgeschäft ist der Kaufmann Karl Abraham in Säraßburg als persönlich baftender Gesellschafter cingetreten,

Die bierdur begründete offene Handel8- gesellschaft wird unter der bisherigen Firma weitergeführt.

In das Gesellschaftsregister:

Band X11 Nr. 167 die Firma J. Abra- ham in Straf;burg: Offene Handels- gesellshaft mit Beginn vom 29. Dezember 1913, Persönlich haftende Gesellschafter sind: a. Jakob Abraham, Kaufmann in Straßburg; b. Karl Abraham, Kaufmann in Straßburg. Dem Kaufmann Georg Abraham in Straßburg is Prokura er- teilt.

Band VIIIl Nr. 225 bei der Firma Œilsaß-Lothringishe Druckerei U. Lithographie-Anfialt, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Straf- burg: Der Kaufmann Jean Füllhart in Straßburg ist als Geschäftsführer aus- geschieden.

An seine Stelle is der bisherige Pro- furist Albert Müh, Kaufmann in Straß- burg, zum Geschäftsführer bestellt worden.

Dem Architekten Otto Börsing in Straßburg ist Prokura erteilt.

Dur Beschluß der Gesellschafterver- fammlung vom 27. Dezember 1913 ift der Gesellschaftsvertrag abgeändert worden.

ÎIn bezug auf die Abänderungen wird auf die bei dem Gerichte eingereichte Ab- {rift des betreffenden Gesellshafter- beslusses verwiesen.

Band Il Nr. 262 bei der Aktiengesel- schaft Filature de Poutay in Straf- burg: Dem Vorstandsmitgliede Ernft Thormann, Fabrikdirektor in Poutay ift die Befugnis erteilt worden, die Gesell- schaft einzeln zu vertreten.

Dem Kaufmann Albert Thormann Poutay ist Prokura erteilt.

Straßburg, den 2. Januar 1914.

Kaiserl. Amtsgericht,

Strausberg- / [92910] Æn unser Handelsregister A i heute

unter Nr. 76 die Firma Wilhelm

Martini, Eisenwarenhandlung inStxaus-

Der

“—

in

bera und als Inhaber der Kaufmann Wilhelm Martini in Strausberg einge- tragen worden. Strausberg, den 31. Dezember 1913. Königliches Amtsgericht.

Trenen. : (92911)

Auf Blatt 311 des Hiesigen Handeks- registers ift beute die unter der Firma Franz Evert, Nabf., mit dem Site in Treuen errihtete ofene Handelsgesell- {aft und alé Gesellschafter Hermine verw. Ebert, geb. Klug, und der Färber Friedri Wilbelm Ebert, beide in Treuen, eingetragen und weiter verlautbart worcken, daß die Gesellshaft am 5. Januac 1914 erribtet worden ift.

Angegebener Geschäftszweig: Färberei-, Bleichezrei- und Appreturanftalt.

Treuen, den 8. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Trier. [92912]

Ja das Handelsregister Abteilung A wurde heute bei der Firma „S. Wentzel ir.“ n Telee Nx. 328 einge- tragen: Dem Ermnafiallehrer a. D. Josef Bohn in Trier ist Prokura erteilt.

Die Prokura des Kaufmanns Oskar Dähn ift erloschen.

Trier, den 2. Januar 1914.

Königliches Amtsgerichi. Abt. 7.

Tachel. Í [92913]

In unser Handelsregister A ift heute bet der Firma M. Leh:nann, Juhaber Wilhelm Kamnitzer in Tuchel folgen- des eingetragen: Die Firma lautet jetzt: M. Lehmaunn, Junhaber Wilheim Kamnitzer und Arthur Schwarz. Persönlich haftende Gesellschafter find die Kaufleute Wilhekm Kamniger und Arthur Schwarz, beide in Tuchel. Die Gesell- schaft ist eine ofene Handelëgesellshaft und bat am 15. Dezember 1913 begonnen. Zur Bertretung der Gesellschaft sind beide Zefellshafter ermächtigt.

Amtsgeriht Tuchel, den 29. Dezember 1913.

Vietz. SBefanntmahung. [92914]

Sn unfer Handelsregister A Nr. 332, woselbst die Firma P. Streblow in Viet eingetragen stebt, ist heute folgendes ecin- getragen worden:

Offene Handelsgesellschaft.

Der Kaufmann Georg Streblow in Viey is in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Gesellschafi bat am 31. Dezember 1913 begonnen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlikeiten auf die Gesellshaft ift aus- aeschlofsen. Zur Vertretung der Gesell- chaft ist jeder Gesellshafter einzeln er- mächtigt.

Viet, den 2. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Warendorf. [92915] Bekanntmachung.

Fn unser Handeléregister A Nr. 31, betreffend die Firma Gebr. Rath, Safssenberg, Inhaber: KaufmannChristian August Rath in Safsenberg, ist beute cin- getragen worden:

Die Firma ist mit dem Handelsgeschäft, für welches fie geführt wird, zufolge notariellen Vertrages auf folgende Per- soren ßbertragen worden :

1) Fabrikant Joseph Nath in

2) Fabrikant Bernard Rath | Safsen-

3) Fräulein Elisabeth Rath berg,

4) Ebefrau Professor Stephan Wilbrand,

Hedwig geb. Ratb, in Münster, 5) Fräulein Paula Nath in Safsenberg, 6) Cbefrau Bro‘essor Dr. Carl Dôrholt, Bertha geb. Rath, zu Nheine,

7} Fräulein Maria Nath zu Sassenberg.

Der bisherige Inhaber der Firma, Fa- brikant Christian August Nath zu Sassen- berg ist Mitinhaber der Firma geblieben. Legterer ist zur Alleinvertretung der Firma berechtigt.

Die Fabrikanten Ioseph und Bernard Nath und Fräulein Paula Rath find zur Z-icknung der Firma mit der Maßgabe berechtigt, daß fie jeder mit einem anderen ¡usammen oder mit einem etwa zu be- \tellenden Prokuristen zur Zeichnung be- fupt find.

Warendorf, den 30. Dezember 1913.

Königliches Amlisgericht.

Werdau. [92916]

Auf Blatt 70 des Handelsregisters, betr. die ofene Handelsgesellcaft in Firma C. F. Schmelzer & Sohn in Werdau, ist heute eingetragen worden: :

Proïura ift erteilt dem Kaufmann Alfred S{hmelzer in Werdau.

Werdau, den 7. Januar 1914,

önigl. Amtsgericht.

V iesbaden. [92917] In unser Handeléreaister A Nr. 1211 wurde beute bei der Firma „Carl A. Taucré“ mit dem Sie in Wiesbaden eingetragen, daß die Firma auf die Kauf- leute Adolf Oppenbeimer und Iosef Endres, beide zu Wiesbaden, übergegangen ift. Die nunmehrige offene Handelsgesell- \Maft hat am 1. Januar 1914 begonnen. Dem Kaufmann Ernst Binswroanger zu Wiesbaden ist Einzelprokura erteilt. Die Gesamtprokura der bisherigen Prokuristen Heise und Klippenstein bleibt bestehen. Wiesbaden, den 7. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 8.

Wismar. A [92918] In unfer Handelsregifler ist beute der Kaufmann Johannes Becke zu Wismar als never Inhaber der Firma S. Vecke eingetragen worden. | Wismae, den §. Januar 1914. Großberzoglizes Azutsgericht.

Wi öllstein. [92919] Bekanntmachung.

Inu unserem Handelsregiîter Abt. A Band 1 wurde beute uuter Nr. 122 ein- getragen :

Firma „Robert Boos «&* Cie.“ Unter dieser Firma betreiben die Kauf- leute Robert Boos und Heinri Schlich in Wöllstein eine Pavier- und Schreib- warengroßhandlung. Sig der Firma: Wöllfiein. :

Die ofene Handels8g: szlUschaît hat be- gonnen am 15. Dezembe!: 1913,

Wöllftein, den 6. Januar 1914.

Großberzoglihes Amtsgericht.

Werms. Sefanntmachung. [92920]

Fm Handelsregister des hiesigen Gerichts wurde beute bei der Firma: „DSeinrich Stauffer“ in Worms eingetragen :

Den Kaufleuten: 1) Friedri Sauer, 2) Bruno Retmer, beide in Worms, ist iSesamtprofura in der Weise erteilt, daß zur Vertretung und Zeichnung der Firma je zwei Prokuristen berehtigt find.

Die Prokura des Nikolaus Bohland ist erloschen.

Worms, den 5. Januar 1914

Großherzogliheë Amtsgericht.

Worms. Bekanntmachung. [92921]

In unserm Handelsregister wurde heute eingetragen :

ie Zweigantederlassung Worms der Firma „Emil Greulich“ in Mannheim tit unter Auss{luß der Aktiven aus- genommen Warenvorräte und Geschäfts- einrichtung und unter Auss{luß der Passiven auf Frau Auguste Grün, geb Salenga, in Worms übergegangen und dadurch zu einem selbständigen Geschäft geworden.

Die Firma, diz ihren Stg in „Worms“ hat, ist in: „Emil Greulich, Nachf.“ geändert. L

Dem Martin Grün, Kaufmann in Worms, ift Prokura erteilt.

Worms, den 6s. Januar 1914. Großherzogliches Amtsgericht. Wronke. Befauntmahung. [92922]

Fn unser Handelsregister A ist bei der unter Nr. 61 eingetragenen Firma Friedri} Wtarquardt in Wronke folgendes eingetragen worden: Die Firma ift erloschen.

Wrouke, den 2. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Zabern. [92923] Haudelsregifter Zabern.

Es wurde heute eingetragen :

1) in das Ges-:llschaftêregister Band I Nr. 302 bei der Firma „Gebrüder Antoine“, ofene Handelsgesellschaft mit dem Sitze in Saarburg i. Lothr. : „Der Kaufmann Luzian Antoine in Saar- burg i. L. ist aus der Gesellschaft aus- geschieden. Das Handelsgeschäft ift auf den Kaufmann Karl Antoine in Saarburg i. L. übergegangen, welcher es mit der bis- berigen Firma fortführt.“

2) in das Kirmenregisler Band T Nr. 1023 die Firma „Gebrüder An- toine“ in Saarburg i. L. Juhaber: Karl Antoine, Kaufmann in Saar- bura i. L.

Zabern, den 3. Januar 1914.

Kaiser lies Amtsgericht.

Zabern. [92924] Handelsregister Zabern.

Es wurde heute eingetragen :

a. in das Firmenregister Band 1 Nr. 531 bei der Firma „E. Provot‘‘ in Wafseln- heim: „Das Handelsges{chäft ist auf die Handlungsgehiltfen Karl Provot und Emil Provot, Sohn, in Wasselnheim über- gegangen. Die Erwerber tühren das Han- delsgeihäft unter der biéherigen Firma 8 offene Hanrdel3ze!ell haft fort.

b. in das Gesellshaftäregister Band T1 Nr. 54 die Firma „E. Prsovot“‘, offéne Handelsgesellshaft mit dem Siße in Wasfseluheim. Persönlih haftende Ge- sellschafter sind die Kaufleute Karl Provot und Emil Provot, Sobn, beide in Wasseln- heim. Die Gesellsczaft bat am 20. De- zember 1913 begonnen. Dem Huitfabri- fanten Emil Provot, Vater, in Wasseln- heim ist Profura ertetlt.

Zabern, den 3. Januar 1914.

Kaiserliches Amtsgericht.

Genoffenschaftsregister.

RBartenstein, Ostpr. [95042] In unser Genossen'chaftsregister ist unter Nr. 7a St. Johanner Darlehus- kassenverein, ec. G. m. u. H. in Siddau beute folgendes eingetragen :

An Stelle des verstorbenen Gemetnde- vorstehers Hermann Goldau aus Damerau it der Besißer Arthur Kleimann in Legienen zum Stellvertreter des Vereins- vorstehers gewählt.

den 31.

Bartenstein, Oftpr.,

zember 1913. Königl. Amtsgericht. Abt. 2.

Bauiízen. [92537]

Auf Blatt 27 des Reichsgenossenschafts- registers ist beute eingetragen worden : Gemeinnößige Gartenstadtgenofsen- schaft Bautzen, eingetragene Ge- uoffeuschaft mit beschräukter Haft- pflicht in Baugen. Das Statut ist am 8. Dezember 1913 errichtet. Gegenstand des Unternehmens ift die Verwirtlihung der Ziele der deutschen Gartenstadtgesell- haft durch Siedelungen in und bei Baugzen. Mittels gemeinschaftlichen Ge- \häftabetriebs sollen für die Genossen gesunde und zweckmäßig eingerichtete Wohnungen zu angemessenen Preisen be- schaft werden. Eine gewinnsüchtige Ver-

Des

teuerung soll dadur ausges{loßen werden,

daß die Häuser und Grundstücke nur in Miete, in Erbbaure(ht oder unter Sich):runz des Wiederkaufsrechts - abgegeben werden, Non den erziel‘en Ueberschüfsen Tolle emeinnüßige Einrichtungen aller Att ge, hafen werden, die der Bildung von Gei und Körper dienen. Die Haftsumme tines jeden Genoffen beträgt zweihundert Maf ‘für jeden übernommeren GefhäftSantei, Die hö&ste Z2bhl der Geschäftéanteile, auf die cin Gcnofie si beteiligen kann, it auf einhundert bestimmt. Alle von der Ge, nossenschaft autgehenden Bekanntmachungen erfolgen in der „Garicnstadt* und in der Zeiischrift des Verbandes gemeinnüßiger Bauvereinigungen im Königreice SaSfen, bei deren Unzugänglihkeit bts zur Bz, stimmung eines anderen Blattes dur di; Hauptversammlung im „Deutschen Neis, anzeiaer“. Sie erfolgen in der Form, daß fie mit dem Zusatze „Der Vorftand“ un) von zwei Vorstandsmitgliedern oder mit dem Zusaße „Der Auffichtsrat“ und von Voisizenden des Aufsichtsrats oder defien Stellvertreter unterzeidnet werder, a. Ernst Alfred Bach, Regierung#baumeister, b. Feodor Bernhard Grasselt, Bauamis arcitekt, c Karl Alexander Hillert, Ober: fontrollassistent, à Adolf Paul Schwopre, Lehrer, sämtlich in Baußen, find Mit: glieder des Vorstandes. Mündli®e und \chriftlihe Willenterklärungen find fir die Genossenschaft verbindlih, wenn fic durs zwei Vorstandsmitglieder erfolaen.

Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienstltunden des Gerichts jedem gestattet.

Baugtzen, den 7. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Beuthen, Bz. Liegnitz. [92540

In unser Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 6 eirgetragen : das Staiut vom 14. Oktober 1913 der „Döhercn Privat-Kaaben- und Töchterschzule, eingetragene Genoffenschaft mit be, schränkter Saftvfliht“ mir dem Sitz? zu Neuftädtel, Bezirk Liegnitz. Gegen: stand des Unternehmens ift die Errichtung und Unterhaltung einer höheren Privat: Knaben- und Töchtershule auf gemeinsame Rechnung und Gefahr. Die von der Ge: nofsenshaft ausgehenden öffentlihen Be- kanntmachungen find unter der Firma der Genofsenschaft, gezeichnet von zwei Vor- standsmitaliederr, in der Slesiscen landwirtschaftlihen Genofsenschaftêzeitung zu Breslau aufzunehmen. Die Willens erklärung und Zeichnung für die Genoffen: schaft muß durch ¿wi Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeibnung geschieht in der Weise, daß die Zeibnenden zu der Firma der Genofsenshaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Vorstand bestebt aus: Karl Kiefer, Bürgermeisier, und Willibald Heller, eeleibelüen, beide in Neustädtel, und Wilbelm Schreeck, Molkereiverwalter in Lindau

Haftsumme: 150 4 für jeden erworbenen Geschäftsanteil. :

Höchste Zabl «der Geschäftsanteile 10.

Das Geschäftéjahr beginnt am 1. Apr und endet am 31. März “A

Die Einsicht der Liste der Genossen ill während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Königliches Amtsgerit

Bitburg. Befanntmachung. [91572 Im Genossenschaftsregister der Wols: felder Mo!kerei-Genofsenschaft, e. 6. m. u. H. ist am 23. Dezember 19 eingetragen worden : :

Die Genossenschaft i durch Generali versammlungsbeschluß vom 5. Januar 191: aufgelöst. Die Liguidation erfolgt du die am 11. November 1911 gewählten, aber erst mit der Liquibation8anzeige an gemeldeten Vorstandsmitglieder :

1) Johann B. Hansen, Vorfißender,

2) Matthias Stock-wer, Stellterireie

3) Matthias Kohl, Beisiger, alle Ackerer ¿zu Wolsfeld. |

Bitburg, den 23. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht.

Bonn. [92%]

In unser Genossenschaftsregister ist heut! bei Nr. 61, Oedekoven - Gielsdorfer Spar- und Darlehn®kafsenvere eingetragene Genofenschaft mit u beschränkter Saftpflicht in Oedekove! eingetragen worden: :

Landwirt Mathias Kessenich ist aus den Vorstand ausgeschieden und an feiner Si Johann Manns aus Oedekoven in Vorstand gewäblt.

Bounu, den 5. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 2. Bordesholm. [929091

Im hiesigen Genossenschaftsregister !? bei der Spar- und Darichnsta? e. G. m. u. S. in Schillsdorf cine tragen: an Stelle des Hinrich Storm ! der Hufenpächter Christian Kahl in Hülle! wobld in den Vorstand gewählt.

Bordesholm, den 2. Fanuar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Braunschweis. [92309

In unserm Genossenschaftsregister bei dem unter Nr. 20 eingetrageck „Aligemeinen Konsumvereine Velteuhof, eingetragene Genosse schaft mit beschränkter Haftpfli®! vermerft, daß in der Generalversamm vom 22. August 1913 an Stelle des kur dem Vorstande ausgeschiedenen Mautf! Karl Glindemann in Veltenbo! Maurer Hermann Ding in Münzbers E R als Vorstandsmitglied w t.

Braunfchweig, den 95. Januar 198 Herzogliches E Nidda gau?

oyns.

Beutheu an der Oder, 22.Dezember 19134

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußi

Berlin, Sonnabend, den 10. Januar

e

Der Inhalt

E

Patente

S e h î e Beilage

dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handele- Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der É

Güterrechts-, Vereins-,

Genofsenschafts-,

hen Staatsanzeiger.

1914.

4 s nof Zeichen- und Musterregistern, der Urbeberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, ifenbahnen enthalten find, erscheint au in einem besonderen Blatt untec dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (r. s.

Das Zeniral - Handelsregister für das Deutshe Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin ir Selbstabholer auch durch die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

ilbelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschaftsregister.

Bremen. [92967] Genossenschaftsregister.

In das Genossenschaftsregister ist ein- (etragen worden : E Am 3. Januar 1914: Molkereigenofseuschaft, eingetragene

Genoffenschaft mit unbeshräufkter Haftpflicht, Borgfeid: Jobann Frie- drich Marks ift aus dem Vorstande aus-

zeichieden.

® Friedri Wolters in Lehesterdeich ist zum Vorstandsmitglied bestellt.

Bremen E 2 D audrocks S Der Gerichts\chrei es Amtsgerichts: Fürhölter, Sekretär.

Bres!au. 92968]

In unser Genofsenschaftsregister Nr. 117 t bei dem Konsum- und Sparverein „Vorwürts“ für Breslau uud Um- gegend, eingetragene Genosseuschaft mit beshräukfter Haftpflicht hier am 7 1. 1914 eingetragen worden : Vorstand, quégeihieden Kaufleute Robert Koecnig ind Emil Kurth, gewählt Geshäftsfübrer Gaul Breiter und Verbandssekretär Max Clement, beide in Breslau.

Kal. Amtsgericht Breslau.

Büdingen. Befanutmachuug. [92969] In unserem Genossenschaftsregister wurde leute bezüalich der Molkereigenofsenu- haft Büdiugen, eingetrageue Ge- nossenschaft mit beschräukter Haft- pflicht, eingetragen :

Durch Beichluß der außerordentlichen Fereraiversammlung vom 29. Dezember 1913 ist der § 37 Abs. 1 der Sazung geändert und der Geschäftsanteil auf 150,— H festgeseyt worden.

Büdingen, den 8. Januäár 1914. Großberzoglihes Amtsgeriht Büdingen.

Carlsruhe, Schles. [92970

m biesigen Genosfsenschaftäregiiter ist beute bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genofsenshaft Plümkenauer Spar- und Darlehuskaseuverein E. E. m. 11. H. in Plümkeuau eingetragen worden: An Stelle des ausge|chiedenen Vorftandg- mitgliedes und stellvertretenden Vorstehers NVilbelm Frank is Reinhold Altroig in den Vorstand gewählt. Amtsgericht Carlsruhe O.S., 27. 12. 13. Cassel. [91576]

In das Genossenschaftsregister ift zu Korsum-Senofsenschaft für Caffel und Umgegend eingetragene Geuofsen- haft mit beschräunkter Haftpflicht zu Cafsei am 31. Dezember 1913 eingetragen: Xaver Gundlach, Hieronymus Maurer, Dietrih Grede, sämtlich in Cassel, find aus dem Vorstand ausgeschieden und an ihre Stelle Gottlieb Czybik, Andreas Burhbardt und Wilhelm Baumann, sämtilih in Caffel, getreten.

Caffel, den 31. Dezember 1913.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 13.

Chemnitz. [92971]

Auf Blatt 80 des Genossenschafts- registers, betr, die „Sächfische Dandels- bank. eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ in Chem- nis, ift beute eingetragen worden :

_Der Bankbeamte Hermann Wilhelm Dito Lewald in Chemniy ist nicht mehr Mitglied des Vorstands. Der Bank- beamte Hans Nobect Hempel in Chemniß ist Mitglied des Vorstands.

Kgl. Amtsgericht Chemnitz, Abt. B,

den 5. Januar 1914.

Coburg. [92972]

In das Genossenschaftsregister ift. bei der Korbmacherei-Gewerbs-Genofssen- haft zu Hof a. d. St., e. G. m. b. H., kingetragen worden:

Der Korbm2cher Caspar Siegelin ist us dem Vorstand ausgeschieden uud an ‘iner Stelle der Korbmächer Emil Siegelin in Hof a. d. St. als Schriftführer aewählt.

Coburg, den 31. Dezember 1313.

Herzogl. S. Amtsgericht. 2.

Dilmen. Befanntmachung. [92973] In unser Genossenschaftsregister ist beute . unter Nr. 7 bei dem Bulderner Spar- und Darlehuskassenverein e. ß, m.u. H. zu Buldern folgendes angetragen: „An Stelle des Statuts vom 20. Juni 1997 ist das Statut vom 14. Dezember 19 getreten.

Gegenstand des Unternehmens i} der etrieb ciner Spar- und Darlehnskasse ür Pfl-ge des Geld- und Kreditverkehrs jowie zur Förderung des Sparsinns.

, Die Willenserklärung und Zeihnung ir die Genofsenshaft muß durch min- ens zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. ‘ie Zeichnung geschieht in der Weise, daß t Zeichnenden zu der Firma ihre Namens Unterschrift beifügen.

Dülmen, 29. Dezember 1913,

Kgl. Amtsgericht.

Duisburg-Ruhrort.

[92974] _ In das biesige Genoffenschaftsregister ist beute die Genossenshaft unter der Firma Gemeinnügziger Verein für Kieinwohuungswesen, eiugetrageue Genofsenschaft mit beshräufter Daft- pflicht in Hamborn eingetragen. Statut vom 3. Dezember 1913. Gegenstand des Unternehmens: Der Zweck der Genofsen- schaft ist S darauf gerichtet, minderbemittelten Familien oder Perionen gesunde und zweckmäßig eingerihtei: Wohb- nungen in etgens erbauten Häusern zu billigen Preisen zu vershaffen. Die Haft- summe beträgt 200 Die Höchstzahl der Geschäftsanteile 100, Vorstands- mitglieder sind Lehrer Heinrih Derirx, Handlungsgehilfe Karl Bertram, Privat- angestellter Heinrih Blankenagel und Techniker Heinrih Weymann, sämtli in Hamborn. Bekanntmachungen, erfolgen, soweit sie von der Genossensthaft aus- geben, unter der Firma der Genofsen- \haft, gezeihnet von ¡wei Vorstands- mitgliedern, durch das amtlihe Organ der Stadt Hamborn. lie Willenserklärungen des Vorstandes find für die Genoffenschaft verbindlich, wenn zwei Vorstandsmitglieder sie ab- geben. Die EinsiS§t der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Duisburg-Ruhrort, den 6. Januar

1914. Königliches Amtsgericht

Flensburg. [92975] Heute wurde in das bier geführte Ge- nossenschaftsregister das Statut der Wasserleitungs - Geuosseuschaft, eiu- tragene Genofseushaft mit unu- beshräunkter Haftpflicht zu Wanderup vom 26. November 1913 eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinshaftlide Bau eines Wasserwerkes und die Versorgung der Genossen mit gutem Wasser. _ Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeich- nung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen- saft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genossen- schaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern im Tandw. Wocenblatt für Schleswig-Holstein. Der Vorstand be- steht aus Peter Freimann Christiansen, Hufner, Wanderup, Michael Görrissen, Paar, Wanderup, Hans Nicolaisen, aufmann, Wanderup. Die Einsicht in die Liste der Genofien während der Dienst- stunden des Gerichts ist jedem gestattet. Fleusburg, den 2. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 9.

Frankenhausen, KyŒHh. [92976]

Heute ist in das hiesige Genossenschafts- register für den Jchsiedter Spar- und C SLIRENEGA T RVER E eingetragen wor- en:

Der Landwirt Hermann Boose aus Ichstedt ist aus dem Vorstande aus- geshieden und an seine Stelle der Land- wirt Richard Thürmer in Ichstedt als Vorstandsmitglied gewählt worden.

Frankenhausen, den 6. Jañuar 1914.

Fürstliches Amtsgericht.

Frankfurt, Main. [92977] Bekanutmachung.

Betrifft die Spar- und Leihkafse, eingetragene Genossenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht zu Praunheim. Friedri Faber ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An seine Stelle ist Ludwig Frischmann, Metalldreher zu Praunheim, in den Vorstand gewählt.

M unan a. Main, den 22. Dezember

13.

Königliches Amts8geriht. Abt. 16.

Friedberg, Hessen. [92978] Bekauutmachung.

Fn unserem Genossenschaftsregister wurde beute bei dem „Ockstädtexr Spar- und Darlehnskafsen - Verein, ein- etragene - Genoffenschaft mit unbe- chräunfter Haftpfliht zu Ockstadt“ i d j i

An Stelle des “au3geschiedenen - Vor- stand8mitgliedes Georg Müller wurde in der Generalversammlung vom 7. De- zember 1913 Georg Philipp Heinrich Kipp zu Ockstadt als Stellvertreter des Vor- stebers in den Vorstand gewählt.

Friedberg, Sefsen, den 5. Januar 1914. Großherzogliches Amtsgerit Friedberg.

Friedberg, Hess6nL. [92979] Bekauutmachung.

Sn unserem Genofsenschaftéregister wurde heuté bei dem „Vorshuß- und Kredit» verein zu Réichel8heim i. d. W., eiúügetragene Genossenschaft mit un- beshräukter Däftpflicht“ eingetragen:

Mündliche und schrift- | f

Karl Schmid I1. ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An seine Stelle wurde Wilhelm Vogt 1X. zu Reicheléheim zum Vorstandsmitgliede gewählt.

Friedberg, Sefseu, den 6. Januar 1914.

Großherzoglihes Amtsgeriht Friedberg.

Gimmnünd, Schwähbisech., [92980] K. Amtsgericht Gmünd. Bekanntmachung, betr. den Spar- u. Konsumverein Deubach u. Umgegend E. G. m. b. §. In der Generalver- fammlung vom 30. November 1913 wurde für Johannes Rohrmuß in den Vorstand gewählt: Julius Weber, Kaufmann in Heubach. Gmünd, den 5. Januar 1914. Landgerichtsrat Heß.

Graudenz. [92981] ImhbiesigenGenofsenscaftêregister ist heute bezügli des Fürstenau’er Kreis Graudenz Spar- und Darlehus- kafsenvereius mit dem Siß in Fürstenau folgendes eingetragen: Der Besitzer Johann Riewe aus Fürstenau ift aus dem Vor- tande ausgetreten und an seine Stelle der Gutsbesiger Otto Templin zum Vereins- vorsitzenden gewählt worden. An Stelle des bereits ausgesciedenen Besitzers Her- mann Hauer aus Dorf S&wetz ist der Besißer Emil Krumdholz aus Boguschau als Vorstandëmitglied gewählt worden. Graudeuz, den 27. Dezember 1913. Königlies Amtsgericht.

EFHessisch-Oldendorf. [92982] In das hiesiue Genofsenschaft3register ist zur Nr. 2 Konsumverein Großen- wieden, e. G. m. b. H. zu Großen- wieden folgendes eingetragen worden : An Stelle des ausgeschiedenen Heinrich Paye in Großenwieden ist der Korb- mater Georg Bleibaum in Gr. Wieden in den Vorfiand gewählt worden. Hess. Oldeudorf, 5. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Ttzehoe. Befanntmachung. [92983]

Heute wurde in das hier geführte Ge- nofsenschaftsregister tas Statut der Spar- und Darlehuskasse, eingetragene Se- uofseuschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht zu Kaaks vom 4. Dezember 1913 eingetragen. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Gewährung von Darlehn an die Genossen für thren Geshäfts- und Wirti\chaftsbetrieb, die Förderung des Sparsinns dur Annahme von Sparein- lagen. Die Willenterklärung und Zeich- nung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsen|chaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Be- fanntmachungen der Genofsen|chaft erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im landwirts{haftlihen Wochenblatt für S(les- wig-Holstein. Der Vorstand besteht aus Hermann Fischer, Hufner, Kaaks; Paul Cappus, Maurermeister, Kaaks; Heimich Ezagers, Hufner, Kaaks.

Die Einsicht in diz Liste der Genoffen während der Dienststunden des Gerichts ist jedem gestattet.

Itzehoe, den 3. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. IV.

Kirchen. [92984] _ Bei der unter Nr. 13 des Genofsen- \haft8registers eingetragenen Genossenschaft Konsumverein Selbsthilfe für Kirchen und Umgegend, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter DHaft- pflicht in Kirchen ist beute eingetragen worden, daß durch Beschluß vom 8. No- vember 1913 die Genossenshaft aufgelöst ist. Liquidatoren sind: Gerbermeister Karl Log zu Kircherhlitte und Geschäftsführer Wilhelm Weisgerber zu Siegen. Die Willenserklärungen erfolgen durch beide Liquidatoren; die Zeichnung erfolgt, indem sie der mit dem Zusay „in Lqutdation“ versehenen Firma ihre Unterschrift bei- fügen. Kirchen, den 3. Fanuar 1914. Königliches Amtsgericht.

Lörrach. x [92985]

Ins biesige Genossenschaftsregister wurde zu Band T -O.-Z. 15 (Landwirtschaft- liche Ein- und Verkaufsgenossenschaft e. G. m. b. H. Grenzach) eingetragen : An Stelle des au8gesciedenen Frit Oertlin wurde der Landwirt Gottfrted Herbold in Grenzach zum Vorstandsmitgliede bestellt.

Lörrach, den 31. Dezember 1913.

Gr. Amtsgericht.

Löwenberg, Schles. [92936] Bekauntmachung. N An das biefige Genossenschaftsregister ist unter Nr. 36 heute eingetragen worden: Firma: Elektrizitäts-Genofsenschaft Ober Görisseiffeu, cingetragene Ge- nofsenschaft mit beschränkter Haft-

Raum einer 5 gesvaltenen Einheit pflicht. Siz: Kreis Löwenverg i. Schl.

Gegenstand des Unternehmens: Der Bezug elekrtishen Stroms fowie die Her- stellung und Unterhaltung von elektrischen Verteilungsleitungen und Abgabe von elektcishem Strom füc Beleuchtungs- und Betriebszroecke.

Höchstzahl der

Haftsumme: 300 5, Geschäftsanteile: 50.

Vorstand: Bruno Scholz, Gutsbesitzer, Hermaun Arnold, Gutebesizer, Oskar Scholz, Stellmachermeister, Gerhärd Hubrig, Kantor, Oskar Scholz, Stellen- besißer, in Ober Göriss\eiffen.

Statut vom 20. Dezember 1913.

Die Bekanntmachungen erfolgen in dem landwirtschaftlihen Genofsenschaftsblatte zu Neuwied.

Geschäftsjahr vom 1. Juli bis 30. Juni.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch ¿zwei Vorstandêmitglieder, worunter sich der Vorsizende oder defsen Stellvertreter befinden muß.

Die Zeichnung geschieht, indem der Firma die Ünterscbriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Zum Vorsitzenden der Genossenschaft ist Bruno Scholz, zum Stellvertreter des Vorsitzenden Hermann Arnold bestellt worden.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Löwenberg, Sthles., den 29. Dezember

1913. Königliches Amtsgericht.

Ludwigshasen, Rhein. [92987] Genofseuschaftsregiftereinträge. 1) Landtoirtschaftliher Köusum-

verein, eiugetragene Wenofseushaft

mit beschränkter Haftpfliht in Bad

Dürkheim. In der Auffichtsratsfizung

vom 28. August 1913 wurde an Stelle

des autgeshiedenen Vorsiant smitglieds

Karl Schäfer der Revisor Wilbelm Herold

in Bad Dürkheim ¡um Vorstand8mitglied

gewählt.

2) Spar- und Darleheuskafse, ein- getragene Geuofseuschaft mit unube- schränkier Daftpflicht in Dexetheim a. Berg. In der Generalversammlung vom 28. Dezember 1913 wurde § 36 Absatz 2 der Statuten geändert. Die Be- fanntmachungen sind în der Pfälzischen Genossenschaft8eitung aufzunehmeu. In der gleiden Versammiung wurden an Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmit- glieder Peter Wagner 2. und Karl Herrscher 2. die Winzer Friedrich Wagner 2. und Jakob Kissel 3., beide in Bad Dürkheim, zu Vorstandsmitgliedern gewählt.

Ludwigêéhafena. Rh., 6. Januar 1914.

Kgl. Amtsgericht.

Lüchow. [92988]

íIn das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 45 beute eingetragen Landwirt- schaftligze Maschinengenoffenschaft Tolsiefanz-Crummasel, eingetragene Geuosseuschaft mit bveschräukter Daft- pflicht in Tolstefanz. Gegenstand des Unternehmens ift die gemeinschaftlihe An- \{hafung und Benugzung landwirtschaft- licher Maschinen zwecks Förderung des Erwerbs und der Wirtschaft der Genossen. Vorstand?mittglieder find: Hofbesizer Heinrich Vick, Hofbesizer Heinrih Shmöcker und Hofbesizer Carl Praez, alle in Tolstefanz. as Statut ist vom 20. De- ¡ember 1913. Die Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genosfsen- schaft, gezeiwnet von zwei Vorstands- mitgliedern, in der Lüchower Kreiszeitung. Beim Eingehen diefes Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nächsten General- versammlung der Deutsche Reichsanzeiger. Das Geschäftéjahr beginnt am 1. Januar und endigt am 31. Dezember. Das erste Geschäftsjahr beginnt mit dem Taa der gerihtlihen Eintragung der Genossenschaft und endigt mit dem nächsten 31. Dezember. Die Willenserklärungen des Vorstands er- folgen durch zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem die Zeihnenden ire Namen3unter)chrift der Firma der Genossenschaft beifügen. * Die Einsicht in die Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Königliches Amt3gerihßt Lüchow, am 7. Januar 1914.

Meissen. [92989]

Fm Genossen\schaftêregister des unter- zeihneten Amtsgerih!8 ist heute auf Blait 18, die Genossenschaft Meißner Genossenschaft8brauerei, eingctra- gene Genosseuschaft mit beschrönkier Haftpflicht, in Meißen betreffend, ein- aetragen worden, daß der Brauereidirektor Friedri Georg Lober in Meißen aus dem Vorstande ausgeschieden und der

Ober Görissciffen,

Das Zentral - Handelsregister für " das Deuts®e Reich erscheint in der Regel tägli. Der Bezugspreis beträgt L 4 S0 „j für das Vierteljahr. Einzelne Nummern ktoften 20 „i.

Anzeigenpreis für den 8zeile 30 _-.

| Kaufmann Georg Alfred Karl Wiedel in

| Meißen zum Mitgliede des Vorstands

| besteilt ist.

Meißen, am 5. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Memel. : [92990]

In unser Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 16 eingetragenen Bom- melêvitter Spar- und Darlehuskassen- verein, E. G. m. u. H. heute einge- tragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds, Fischerwirts Johann Balkschies, der Fischerwint Michel Ermoneit in Mellneraggen ir den Vorstand ge- wäblt ist.

Memel, den 31. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht. Abt. 2.

Münsterberg, Schles. [92991]

In unserem Genoffenschaftsregister iit bei der unter Nr. 11 eingetragenen Ge- nossenschaft: Polnish-Neudorfer Spar- und Darlehnskassen-Verein, einge- trageue Genossenschaft mit unbe- j{chränkter Haftpflicht zu Poluisch- Neudorf vermerkt worden, daß an Stelle des verstorbenen Vorstand3mitgliedes Franz EGléner der Gutsbesißer Engelbert Rother in Polnisch-Neudorf in den Vorstand ge- wäblt worden ist.

Müufterberg, den 5. Januar 1914. Köntgliches Amtsgericht. Neustadët, Schwarzwald. [92992]

Zum Genossenschaftsregister Bd. T O.-Z. 20 Seite 155 wurde beute einge- tragen die Firma „Bäuerliche Bezugs- und AbsaßzgeuofseuschaftSinterzarten, eingetragene Genoffenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht“ mit dem Sigze in Hiuterzarten. Statut vom 16. No- vember 1913. Gegenstand des Unter- nebmens ist der gemeinschaftlihe Ankauf landwirtshaftliher Bedarfsartikel und der gemeinschaftlide Verkauf landwirtschaft- liher Grieugnisse. Bekanntmachungen er- folgen im Vereinsblatt des badischen Bauernvereirs in Freiburg unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstand8mitgliedern. Die Willens- erflärung und Zeichnung für die Genofsen- schaft erfolgt durch zwei Vorstandsmit- glieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Haftsumme beträgt 100 # ; die höchste Zabl der Geschäftsanteile beträgt zehn. Vorstandsmitglieder find Paul Kaiser, Landwirt, Adolf Febr, Land- wirt beide in Hinterzarten —. Die Einficht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Neustadt (Baden), den 31. Dezember

1913. Großh. Amisgericht. Nikolai. [92993] Jn unser Genossenschaftsregister ist am 31. Dez:mber 1913 bei der Spar- und Darlehuskasse e. G. m. u. H. in Panuewnuik eingetragen worden: Leopold Dittrih is aus dem Vorstande aus- geschieden und an seine Stelle der Lebrer Richard Seifert in den Vorstand gewählt. Amtsgericht Nikolai.

Nohselden. [92994] Fn unser Genoffenschaftsregister ijt beute unter Nr. 8 eingetragen worden: Stein- berger Spar- und Darlehuskafsen- Verein, eingetragene Geuofsenschaft mit unbeschräukter Haftpfliht in Steinberg. _ Gegenstand des Unternehmens ist Be- schaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlihen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Eins richtungen zur Förderung der wirtshaft- lichen Lage der Mitglieder. Vorstandsmitalieder sind: Christian Joft, Bergmann, Michel Bernhardt, Adckerer, Michel Klee, Ackerer, Theodor Stephan, Ackerer, Peter Leonhardt, Ackerer, sämtlich in Steinberg. Saßzung vom 14. Dezember 1913. Bekanntmachungen erfolgen in der für die Zeichnung des Vorstands für den Verein bestimmten Form im Naiffeisen- boten des Berbandes ländliwer Genoffen- chaften der Rheinlande, e. V. in Koblenz. Die- Willensezklärungen des Vorstands er- folgen durch mindestens drei Mitglieder, darunter den Vorsteber oder seinen Stell- vertreter; die Zeichnung geschieht, indem dic Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Vorstands ihre Namensunterschrift beifügen. Die -Einficht der Liste der Genossen ist in den Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet. Nohfelden, den 31. Dezember 1913. Großherzoglihes Amtsgericht.

Nürnberg, [92995] Genofseuschaftäregistereintrag. Produktiv- und Absatz - Genoffen-

schaft Eysölden und Umgebung eiu-