1914 / 20 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Landwirtschaft, Domänen und Forsten ernannt und noch in Abzweigung nah den Dardanellen in einer Gefamt- ] zubeugen; sie scheinen auch Hopf von dem Versuch abgehalten Ui aaa, q : E gz - a : G, L : ; :

Daafide: kn, durch die iiEune des erblihen Adels | länge von 500 km verleiht. Das Bankhaus Perrier hat dem m Pte s D T rae RD M Mate sischen Waplecbiofroge teren ns Tae In ber Es Ürubden 1e H ika aa fer e die Straken An gTatides.

ausgezeihnet. Jm Jahre 1909 erfolgte seine Ernennung zum | türkischen Staatsschaß 35 Millionen Franks für Rechnung der Q R e B E S E berardalt ie 1908 wurde gesagt, daß die Reform des preußishen Wablrechts | burzogen, die Kaufleute aufforderten, ibre Läden zu schließen, und Zweiter Deutsher Kais erpreiswettbewerb für

Wirklichen Geheimen Rat mit dem Prädikate „Exzellenz“, | bekannten Schaßscheinanleihe von hundert Millionen Franks vrüfen, ob sie noch allen Anforderungen entsprechen. Die Erfahrun, E eine der wichtigsten Aufgaben der Gegenwart sei. Veute aber nah | das Personal der Straßenbabn, die Arbeit niederzulegen. Sie | Flugmotoren. Die ersie Sitzung des Preisgerichts hat am

seit 1910 stand er als Oberpräsident an der Spitze der Provinz | überwiesen. L E des Prozesses werden hierbei berüdsihtigt werden; sie veranlaffen Ae E E e E MA nie ga L A Suimet, men Sooeleins auf x E e, republikanisde Garde Un im Croses Suilaate de AGUGen O TTuDs Sriechenland. f y j de rvor age leit der Reichsgründung | zerstreute die Gruppen. . Nr. . Bl. rein fallgefunden. Nach den schon am 12. Dezember v. Î.

Brandenburg. ch besondere zu erwägen, ob auf tem Wege internationaler Verein- bewilligt hat, bat er auch eine Nachprüfung gewünscht be- V G veröffentlichten Wettbewerbbestimmungen ist bekanntlih ein Preis

Während seines langjährigen Wirkens in hohen Aemtern Der türkische Gesandte Ghalib Kemal Bey hat nach | barung Schuß gegen den Bezug aus dem Auslande geschaffen werden züglih der Tatsache, daß es verschiedene Regimenter gibt, in Kunft und Wissenschaft. 2 Lg Ed aubgesept Da E E Zellen A O U

des Reichs- und des preußischen Staatsdienstes hat der Ent- einer Meldung des „W. T. B.“ Vertretern der Presse erklärt, | kann. Die reihsrechtliden Vorschriften über das Arbeiten und den denen das Offizierko1 ps aus\ließlid oder doch überwiegend 8

\chlafene bei der Erledigung der mannigfachen und wichtigen daß er mit der Mission nah Athen komme, freund\caft- iber den Daudel mit Gt a cectad e Setililes BorsMissen adligen Offizieren besteht. Darauf hat die va Morg T Im Institut für Meereskunde (Georgenstraße 34—36) | auh noch weiter geteilt werden kann, falls \ich die besten Aufgaben, vor die er gestellt wurde, stets eine hervorragende lihe Beziehungen zwischen beiden Ländern aufreht zu er- shiedenheit des Gegenstandes s hex Rechtsgrundlage nicht empfehlen, Eine Entwicklung in der Armee, die im wachsenden Maße zu Re- | \priht am 26. d. M. der Dr. A. Rühl-Berlin über Rotterdam, | Motoren nit wesentlich unterscheiden. Zugelassen sind Motoren von Pflichttreue bewiesen und unterstüßt durch sein gewinnendes halten. Er persönlich wünsche die Beziehungen enger zu ge- : : ; : : “atio gimentern mit aut {ließli oder überwiegend Grun O'fizieren führt, | Amsterdam und Antwerpen (3. Vortrag der Reihe: Die Welthäfen und wenigstens 80, höchstens 200 PS., wobei die geringeren Lelitungen lieben8würdiges Wesen eine erfolgreiche Tätigkeit entwickelt. stalten und hoffe auf beider seitige Mäßigung und Billigkeit. ra E E aue Jnterpellation der Sozialdemokraten A E vei me rar Ge ape dest aus gegen die Cöln, übe Cauide Stellung), am 30. d. E M olMfor f Na lert- n s gs E den Detelien es A die höheren L ges «B L reiche böte Mutcinun en, t ] Albre und Genofßen: : orzugung de rdekorps wurde in ähnlichem Sinne beantwortet. : ngen un eerengen und der Verkehr. e Vorträge eistungen denen der Marine entsprechen. ie Anmeldungen sind Seine Verdienste sind durch zahlreihe höchste À zeihnung N werden, soweit möglich, durch Lichtbilder erläutert. Beginn der Vor- } bis zum 1. Mai 1914 an den Präsidenten des Preisgerichts, Me

Z ie Verlei öniglihen Kronenordens S ien. Was gedenkt der Herr Reichskanzler zu tun, um Verfassung Wenn der Reichskanzler den Verzicht auf die Rechtsmittel verantworten . j L zuleßt durch die Verleihung des Königlichen K dens Vulgar und Recht zu s{chüten gegen die gesetwidrigen Uebergriffe Ge i will, tann hâtte es nur eine einzige zureihende Begründung gegeben und | träge 8 Uhr Abends. Eintrittskarten zu 0.25 4 sind an den Vor- | lihen Geheimen Oberbaurat Dr.-Ing. Veith, Berlin, Reichêmarine-

erster Klasse gewürdigt worden. Nach einer Meldung der „Agence Bulgare“ hat die ge- Militärgewalt, wie fie dur die kriegsgeritlihen Verhandlungen diese Begründung hätte lauten müssen : Meine Herren, ih bin tn \{laf- | trag8abenden von 6 Uhr an in der Geschäftsstelle (Georgenstraße | amt zu rihten; nahträglie Anmeldungen find niht zulässig. Die

Sein Andenken wird in Ehren bleiben. mischte Kommission, die mit der Unterbringung der türkischen über die Vorgänge in Zabern offenbar geworden sind und dte in Tofen Nächten zu der Ueberzeugung gekommen, daß die Kriegsgerihte | 34—36) zu haben. E Motoren {sind bis zum 1. September 1914 ux Prôfitita bel bér Deutschen Versuchtanstalt für Luftfahrt in Adlershof anzultefern. Die

und bulgarishen Flüchtlinge in Thrazien betraut ist, ihre beiden Häusern des preußischen Landtags Unterstützung gefunden namentlich in solchen Konfliktszeiten ihre Aufgaben nit erfüllen : Ï : Arbeiten bis zur Regelung einiger grundsäßliher Fragen babeng L : können. Hier urteilen nit Richter über Recht, sondern Für die „Sammlungen des Hohenzollernmuseums im Prüfungen sollen bis zum 1. Januar 1915 eilebiat Tis, Tobas ant Laut Meldung des „W. T. B.“ sind am 21. Januar unterbrochen. Jhre Lösung wird angesichts der En Die Verhandlung wurde verbunden mit der Inter- m E E virceis tva in e Sat Sa ile pas San L AS S E rae T 4 Ge D 4 n Ba erfolgen kann. Die genaueren S S A S. M.S. „Tiger“ irfis K i ine Schwierigkei E Mitali Ti N ; S urg beweisen garn über die Schuld oder l l ,, der zum Preise von 2 46 im Buh- estimmungen sind zum Preise von 20 F von der Expedition des S. M. S. „Dresden“ in Veracruz und S. M. S. „Tiger Haltung der türkishen Kommissare auf keine Schwierigkeiten pellation der Mitglieder der fortschrittlihen Volkspartei i Nichtshuld der Offiziere oder der Zivilverwaltung. Sie beweisen | handel oder bei der Verlagéfirma Giesecke und Devrient in Berlin „Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen I ddie 2 in Penang (Malacca) eingetroffen. stoßen. L v. Payer und Genossen: i einzig und allein die Unhalibarkeit der Meilitärgeriwtsbarkeit. | iu haben ist. Berlín zu beziehen. Fn der Sitzung war, wie ,W. T. meldet das E ifi IN em Sbentversnhros gégen den Obetfsén L ee ans : Kein juriftisher Begriff ist im Gesetz klarer zum Ausdruck gebracht, S Preisgertcht vollzählig versammelt ; ihm gehören an : Wirklicher Ge- Da der Jnternationalen Kontrollkommission vor Zabern wegen unbefugter Amtsanmaßung und Freibeitsberaubung : als der Begriff der Notwebr. Das Kriegsgeriht aber stellt es so dar, Die Galeri- Eduard Sgqulte ehrt in ihr Aus, | heimer Oberbaurat Dr.-Ing. Veith als Präsident: Major Gundel und Sachsen. einigen Tagen von Js mail Kemal erklärt worden war, daß hat der Angeklagte —— ar if tens unter Hama desg daß der Offizier, der cinem bon mebreren Soldaten gehaltenen labmen stellung das Andenken des im Oktober 1913 verstorbenen Professors Marineoberbaurat Müller als Vizepräsidenten; Marinebaumeister Die Erste Kammer nahm gestern, wie „W. T. B.“ | er zum Besten des Landes zurütreten würde, forderte sie ihn, FriegSgerihts fi darauf berufen, daß naG Vorschriften, [F Feann auf den Schädel baut, in Notwehr gehandelt hat. Selbst der An- Hans von Bartels-München dur eine große Gedächtnisausstell eautahn als Sriftführer; als weitere Mitglieder die Pro- meldet ieh fenila von der Lnoiten Kammer angenommenen wie „W. T. B.“ meldet, gestern auf, seine Demission auch Gia E E E oe R M Me in | A, ‘eigen eime fische Prüfung gemadht bat, bar ius diese | Außerdem bringt Schulte, wte alljährlich zum Seburtsing Sn (Bali) d ip (a 00rY), Geheimer Regierungêrat Jofse E E Qt T, ¿ E i T8mail & i j „ellung , ern Ll He S , Dhne ni\Ganung zu eigen gemacht; er meint, weil die 11 Soldaten mit Majestät des Kaisers und Königs, di ; A eilin), Kußba Dresden), Lynen (München), Dr. Prandt!

nationalliberalen Antrag, betreffend Fristverlängerung zur | wirklich zu vollziehen. Jsmail Kemal übergab darauf seine Requisition der Zivilbebörden die polizeilihe Gewalt an si einem Gewehr bewaffnet waren, wären sie nit in vollen Geben d | pg des Ralers und Königs, die Sonderauéstellung der Berliner (Göttin E A E S S ( 1 g, l verlang S O ied R E ( L C L : i } , wi C « 2 gen), Geheimer Regierungsrat Dr. Riedler (Berlin), ferner Erklärung für den Wehrbeitrag bis Ende Februar Machtbefugnisse in die Hände der JZnternationalen Kontroll- ¿u nebmen, ohne daß der Belagerungszustand verhängt ift und obne ihrer Kräfte gewesen. Man hat abü@&tli ; O htok, Künstlergruppe „Jagd und Sport“ fowie Bilder von Hans Bohrdt- Q / L \ ledig mit allen h vier Stimmen an. Der Finanzminister von | kommission, um zu erreichen, daß Albanien von Unruhen be- daß die Zivilbehörde dur äußere Umstände außec Stand gesetzt tivität nicht K iotecien isen. Wia R a R A F oDem 'S Gianine œeyer-Düfeldorf, L Ai Gnde-Worpswede, batalson e A, ‘Die Putt A A E, Pre Seydewiß erklärte abermals, im Bundesrate für eine all- | freit würde und eine einzige Regierung erhielte. Es wurde ist, militärishe Hilfe zu reguirieren. Oberst von Reuter hielt sich BVorsigende des Gerichts an konservative Männer das freisprehende | Ritter von Kossak. Krakau P Bit T E Y A ee Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt in Adlershof, Profeffo: Dr.-Ina, gemeine Fristverlängerung nicht eintreten zu können. ein Protokoll darüber aufgenommen, daß von den Ministern nach seiner Aussage auf Grund dieser Vienstooischriften für be- / Urteil telegraphiert, man muß {on sagen, Meldung erstattet hat? | Wien Emil Orlik - Berlin Caspar Ritter- Karlsr h "E F f je | Bendemann, und den Leiter der Motorenabteilung, Dipl.-Fngenieur : N . : und von der Jnternationalen Kontrollkommission unterzeichnet rechtigt, ohne von der Zivilbehörde ersucht zu sein, am 28. No- Wo hat man es erlebt, daß der Vorsißende dem Angeklagten zu dem Stoegzer-Meg. O MASNLERE. Un Sugenie Seppeler. Nachdem das Preisgeriht die von ihm und seinen Organen inne- Vaden. wurde. L e dias iee Sid e ir Ms Seiten, E s o S F Lane waren gar nit zuhaltende Geschäftéordnung durchberaten und den Arbeitsaus\chuß ge- 2 wei ä i iechif S äblih di G 9 Ene 3 - nen | geladen, sie mußten si Di i atte Mitglied in j !

ng der Zweiten Kammer erfklärte, i Während die griechischen Truppen allmählich die von zu lassen, zahlreiche Verhaftungen vorzunehmen und die Verhafteten | Zti nichts, nur die bee erren i6lé Laien Kae iten Cine neue Bestimmung des ngenunterschiedes Parte Saversiätdige Fe e ungegem ci “Vie Sett, ihnen besetzten Gebiete von Epirus raumen, haben der „Agence bis ¿um anderen Vormittag in Haft zu behalten. : j Verwaltungsbeamten hatten einmal Gelegenheit, zu lernen, daß es zwischen Europa und Nordamerika beabsichtigt das Geodâätische standéeinrihtungen und die Durchführung der Versuche besprochen ishe Banden begonnen, die ge- Was gedenkt der Herr Reichékanzler zu tun, um den dringenden E Zeugen mit Glaubwürdigkeit gibt, wean sie Uniform tragen, und | Institut bei Potsdam im Verein mit den Coast and Geodetic Survey | Die Prüfstandseinrihtungen sollen den praktishen Betriebs- und ständigen Gefabren zu begegnen, welhe ih aus dieser Sacb- Beugen ohne Glaubwürdigkeit, wenn sie ohne Uniform find. in Washington, im Anschluß an eine tm Jahre 1892 erfolgte Be- verhältnisscen der Motoren im Flugzeuge möglihst aut angevaßt stimmung des Laängenuntershiedes zwischen Curopa und Nordamerika | werden. Von etner verstärkten Belüftuna soll im allgemeinen ab-

Jn der gestrigen Sißzu j ite h wie „W. T. B.“ meldet, der Finanzminister Rheinboldt be- il t züglich der Kalifrage: E S ARA E A Dem Reichstag sei ein neues Kaligesctz bisher nicht zugegangen, | räumen Ortschaften zu Uverfalen, uberall Schrecken verbreiten B M Ju I! : : i aber in Aussicht gestellt. Nah dem bidberigen Verlauf der Verband- | in der Bevölkerung, die bestürzt flieht. Die Offiziere der lage für A raa Lime L eru für Tru e (Schluß des Blattes.) ng schied ( : lungen dürfe man damit renen, daß das Geseyß so gestaltet werde, niederländischen Mission wurden daraufhin von der Kontroll- seben der e be css at s 5 ae g E Br, / 038 ae e Bestimmung ist, wte die „Umschau“ (Frank- | gesehen werden, da die Motoren im heutigen Flugzeuge zur Verminderung daß Baden in die Lage komme, eine Neihe von Kaliwerken zu er- kommission aufgefordert, sofort ein Bataillon Gendarmerie in e ea L : Les A Elsaß. Lothricaen p A E | i e s Î R N geworden, da auf Grund des Nach- } des Luftwiderstandes fast durweg eingeftapselt und dadurh dem \{ließen. Die Regierung habe sich bemüht, Baden bezüglih der | die bedrohten Gegenden zu entsenden. Le Bata der Bévölkering in Bebeben? 9 n De heutigen (10.) Sizung des Hauses der eh H i ee L e nicht a E ein d starres System anzu- | starken Luftzuge entzogen werden. Erklärt aber ein Bewerber die Kaligewinnung eine Ausnahmestellung zu verschaffen. Er hoffe, daß Unter dem Vorsiß des Obersten de Weer bec ann ) gu g C Devölke! p i : j Abgeordneten, welher der Minister für Landwirtschaft, El f i m a fer Gra von Plastizität inne- zusäßliche Belüftung feines Motors für nôtig, waz besonders bei nicht diese Ausnahmebestimmungen auch die Billigung des Reichétags finden A E it Ausschluß e Oeffentlichkeit 40 Zur Begründung der ersten Interpellation erhielt das Domänen und Forsten Dr. Freiherr von S@orkentex bal ns n tes G a R s Mh E D Lees Motoren vorkommen kann, so wird bet 1 fs S i ; 5 , z ° Tol ft; 4 C L l L GUEeI eet Bekir A nd 27 Mitschuldi Wort der - E wohnte, wurde die zweite Beratung des Etats der landwirt- amerikanisher Seite soll der Län enuntersted ¡wis W ington diese Gigens Sf inbeen dle me s Met, fa Prozeß gegen Bekir Aga und 27 Mitschu ige. Abg. Dr. Frank - Mannheim (Soz.): Der Reichstag hat vor \chaftlihen Verwaltun bei dem Kapitel „Förder d A er Lang ted zwischen ashington iese Cigenschaft indessen als nachteiltg bewerten, weil solhe Motoren einiger Zeit ein Mißtrauensvotum angenommen in einer Frage, der Fischerei“ t t g D apilel „æFôrderung und Horta (Azoren), vom Geodâtishen Institut der Lngenunterschied gegen hohe Sommertemperaturen empfindlih sind und die im Wasser- Amerika. die von großer Bedeutung ist. Das Herrenhaus bat ein ver- Zu E ito e Suite der Ab Mb ¿wischen Horta und Potsdam beslimmt werden. Lugienoe eo ge Fahrten auf dem Wasser nicht ; i Z | Z C E e Ç = 4 ç : \härftes Mißtranensvotum beshlofen. Die Lösfun- dieses Streites, / ch e 2 i ch0gg. von Wen den vertragen. Die Durchführung der Versuche geht folgendermaßen vor Das österreichische Herrenhaus hat gestern den Be Ï Jm amerikanischen Repräsentantenh E brachte G rex is E en A Ua E L vom A (Tons.) und Genossen vor: Land- nud Forftwi fich: Zuerst werden in Vorversuchen die allg- meinen Betriebseigen- richt der gemeinsamen Konferenz über die Personal- gestern das Mitglied Clayton einen R E NEL po durch Been il ba Vie e e v A cu Sfuttaart cobalien die Regierung zu ersuchen, bei der Aueführung der ils va and- nud Forstwirtschaft. schaften der Motoren beobatet, dann wet e Seil eaen steuernovelle angenommen. E E k: den au T a És Ege iee A L hat. Ich weiß niht, na welhem politisden S&ema die national- En Sturimfluten an der Ostfeeküste fich als notwendig heraus- #“ N De Ergebniffe der Elektrokultur. Die eGlectrical | die Arbeitsverhältnisse, „Betriebsstoffverbrauh, Nusgleiftung vsw. „Im Laufe der Debatte spra „aur Berit des „W. T. B.* der | ver A Pr R A de vg iat e de er liberale Politik gemaht wird, wahrscheinli ein Sthritt rets, etn stellenden Ufershutbauten die Interessen der _Kästen- Und der Dorld* berihtet über neuere Versuche, betreffend den Einfluß des | ermittelt, woraus sich eine vorläufige Bewertungereißenfolge ergibt. Referent Freiherr von Plener feine Freude darüber aus, „daß die | erste Antitrustmaßnahme, zu der die Botschaft des Präsidenten Sthritt links, ein Schritt vorwärts und womöglich zwei Schritte rüd- Hochsfeefisherei mehr als bisher ias Auge zu fassen und besonders elcftrishen Stromes bezw. der elektrishen Wellen auf das Wahstum | Schließlich wird etne beschränkte Anzahl der besten Motoren Dauer- Gefahr eines Konflikts zwischen den beiden Kammern beseitigt und Wilson die Anregung gegeben hat. wärts. Dabet ist noch dèe Frage ofen gelassen, ob diese Politik alt- auf eine vermehrte Anlegung von Fisheretibäfen an der | von Pflanzen, die auf einer amerikanischen Farm, Morâne bet Daxyton, | versuchen unterworfen, in denen bestimmung8gemäß 60 Betriebs- eine parlamentarische, geseßmäßige Verabschiedung Fee Vorlagen er- - Nach einer Meldung des „W. T. B.“ aus Port-au- | nationalliberal oder richtig nationalliberal ist. Die Poliik, die von “au etge Nd den H gen Bedacht zu nehmen. Bait M N FeiGau (Frankfurt a. M.) entnimmt jenem E e zutückzulegen sind; diese Dauerv-rsuche follen Sal ; j e ß as di zt i, ei e G : Pag M R E E : A M : T T Et c / ;terstatter Abg. i i ; olgende Angaben: mi D ( Ï M oglidf ichzeitig statt=- möglicht worden sei. Zugleich habe sich, was die Hauptsache fei, eine Prince haben die Aufständischen ein Komitee gebildet, das | den Nationalliberalen gemacht wird, hat die Eigenschaft, daß immer Erklärung e Regiernng s E e Co einer g gaben alen dafür ausgewählten Motoren mögli gleichzeitig stat

Oesterreich-Ungarn.

wichtige Annäherung zwischen den beiden Häusern vollzogen, die für Cn S7 - L = i: 5 Der | etwas in Bewegung ist; aber es fommt nihts vom Fleck. Auf die E: S 4 etnes Es wurden fieben Versuchsfelder 0esdhaffen, die mit Salat- | finden, um den G nfluß der Witterung für alle gleiGmäßig zu machen. die ganze künftige Gesezgebungsarbeit von großem Werte sei. Der | für die Aufrechterhaltung Der Ordnung Sorge tragen soll. Der E Ens Spid og bciuilivend : mas dle wies ah Fischereigeseßes am Ende dieses Monats an das Haus werde gebraht | und Radieshensamen besät wurden. Nach erfolgtem Keimen begann | Für die Bewertung jollen unter anderen folgende Eigenschaften Berichterstatter wies dann den Vorwurf zurück, daß die gering- | Doyen des diplomatischen Korps, der vom ‘räftdenten empfangen es vorwärts oder rückwärts gebt. Wir baber in kurzer Zeit uns nun : werden. erst die Einwirkung des elektrischen Stromes. Dabei wurde Feld | als Vorteile berücksichtigt werden: gleichmäßiges Drebmoment, fügige Erhöhung der Steuerstufen bei Einkommen unter zehntausend | wurde, erhielt die Versicherung, daß alle Maßnahmen getroffen son zum zweiten Male mit den Vorgängen im Elsaß beshäftigt. Für uns A (Schluß des Blattes.) Ne. L ded Ginwirkung ‘von Hochfrequenzströmen unterworfen, die | niedrige Schraubendrehzahl (Uebersetßung3getriebe, wie bei Wasferflug- Kronen einen Angriff auf den Mittelstand bedeute. Graf Clam- | werden würden, um die öffentliche Sicherheit in Port-au-Prince handelt es sih nit um die Frage, ob die Herren eingesperrt oder mit Order l E jm Erdboden eee über den Boden E en oa E O ile vie E Martinic betonte, daß fic die Aktion des Herrenhauses niht gegen aufrecht zu erhalten. Gérzieet werben, iondern e us ist das eine eminent politische Frage. í - E S Bn n flossen. Der Spannungsunterschied zwischen wärmung, getinges Geräusch (Auspuf, Ventile usw ), Möglichkeit die Regierung gerichtet habe, deren lovale Haltung gegenüber der Afrifa. Für uns handelt es fi in dem Prozeß, der jeßt vom Gericht ent- : Dem Herrenhause ist der Entwurf eines Gesegzes, veen un Vrähten betrug 10 000 Volt; die Pertodenzahl Berwendung billiger und vetriedssicherer einhetmisher Betriebssto e. Konferenz er anerkenne. Der Chedive von Aegypten hat gestern die neu- | {iden ist, nur darum, ob es in uaszrem Verfassungötitaate vor. E betreffend die Bearbeitung der Auseinandersezungs- E E “St Tue E N mittels einer Teslafpule 0 nateilig e unter anderem bewertet werden: lange Daue Jn der gestrigen Sipung des österreichischen Ab- | gewählte zeseggebende Versa mmlung feierlich eröffnet. wärts oder rückwärts gegen La l Tut Tat fat Me hes Se 7 E Pen D Ner enlen, Weyl Vormittag und Nachmittag. Das Verluchsfeld R Sehmieröls, Leiftunasabjal. bei den Dauerdersuchen ‘Scbwing e eordnetenhauses brachte der Abg. Jro eine nterpellation, | G Rt s z S E i | gans genau, um was es 11 handelt. Er hat das Vorgehen des i preußen und Posen, nebst Begründung zugegangen. j i Stunden lan Sonnen i S Sr\chütterungen, fritis urenzabl), Zündungsausfeger Be betreffend an G von B E E aht - Nach dem Bericht der Kommission, die mit der Unter- | Militärs am 3. Dezember für ungescßlih erklärt. Diese Erklärung hat i 9 s E Y D O ao Be Smuenuntergang durch eine (Srshütterungen, iritishe Tourenzahl), _Zündungsausfegzer, Be- G Giftmörd L G f n L al Mi i A6 stitut ät suchung der von den Jndern in der Südafrikanischen Union er mit dem vollen Bewußtsein seiner Verantwortlichkeit abgegeben. itrablt B î de “0 2 a mi ro Er G visTetter Birne be- E range der Le ungunflige ¿Form JUT den Etndbau in R S ene nee Inu E angestifteten Unruhen betraut war, haben sich diê Inder, wie | Am folgenden Tage bat er feine Erklärung nochmals unterstrih. n. ; wie bet Nr. "Mia “ce De duo Rer par Auslande d Mes ib Mecias Leben K 2 gar E S ae j oit ortl&r ihrer Vgliti Ni1 7 i Fab n oncueshingen un der erfie T E e « Uur Konirolle diente da E Und —tarine haben fich bereit erklärt, eintge der Großbritannien und Jrland. D. T. B.“ meldet, bereit „erklärt, _ von ihrer Politik der art pr dd E ge TON s dessen L LOR | R E Feld Nr. 4. In das Versuhsfeld Nr. 5 hatte man ein Ney von | besten luft- und wassergekühlten Motoren anzukaufen, fofern fie den as : t Zth La a « | pa)}iven Resistenz abzugehen. Vie Vehörden haben fih dagegen N I T is. Am 12. Dezember hielt der Reicbskanle: Statistik und Vol€swirtschaft. Drähten eingebettet, das mit dem Minuspol einer 100 Voltleitung | von ihnen aufgestellten Sonderbestimmungen genügen; diese 1 ere? Jn der gestrigen Sißung des Ministerrats wurde das verpflichtet, die wegen passiver Resistenz verhafteten Inder | 2 2 An e Mid fest A reg fa g “L d t R ; ; a verbunden war. Als Pluspol hatte man eine mit Wasser | Interessenten auf besonderen Wunsch vom vorgenannten Präfidente Marinebudget beraten. freizulassen. ; E E ia Urteil E s e Ee v f Ueber die Ergebnisse der Tätigkeit der Königlich gefüllte Gießkanme aufgestellt, in das eine vom Blech | des Preisgerichts, Berlin, Reichsmarineamt, zugestellt. Ma V | E Jn Johannes burg ist gestern in einer gemeinsamen O fitziers: u S der Reichskanzler in seiner ‘Ueberzeugung [ E e Vere N L A T0 e E aczinat L s L ¿Frankreich. Versammlung der Arbeitgeber und Arbeiter des Baugewerbes | fbr balt wankend. Es kam der Angriff im Herrenbause: da warde i S : Cts S jo vehandelte Wasser benußte man zum Gießen des Feldes. Uebershwemmung an der deu i deritet diese: Bei Beginn des Jahres 1913 hatten drei

Ie

4 N 17 B Ç : I ° 2 ° , 7 R cer e m ? , - A 6 7 7 Gle 2 s 5 N FTFS» t S Ç ; , [d C1 : Die Gruppe Der geeinigten Radikalen und und in Vretoria in einer Versammlung von CEisenbahn- | er {on vorsichtig und doppeldeutig und ertiärte: Recht muß Necht g Miel D e ] e von den der E E vg s a Wechsel Wan o, Aus den Nathrichten, die bisher Radikalsozialisten hat dem Kammerprähidenten ihre Mit- | angestellten der Streik bedingungslos für beendet | bleiben. Er wurde später noh deutlißer und begann sih 1ückwärts ; Tuüsunge A überwiesenen Neferendaren die Prüfung _noch Dito, aBdefBtE ute Die betmerfendweteften Gc etitoden Stellen aus dem llebershwemmungsgebiet an gliederliste übergeben, die 168 Namen umfaßt. Ueber das erklärt worden. Aus Kapstadt wird gemeldet, daß alle | zu konzentrieren, indem er erklärte: die Armee ist die stärkste Í wiesenen 64 Refereadane annd A im S La Paar neu über- der hochgespannte MWechselsirom bei Feld Nr F So E ien find, E zu ersehen, daß die duch die s : î î î s î L . ( : . T c x Sti e fil S) dn1t 1 j C M aale ie E E c M E S. ét E ) L I ved 1 J L a Cri di P IUReTO Nont!l; Aufnahmegesuh von einigen radikalen Deputierten, darunter Stampfwerke in den Gruben wieder im Gange sind. In der | Slüße für Drdnung und Recht. Das fagte der glei | en usammen 67 der Prüfung ' zu Wachs C oecrungen bedauerliherweise außerordentli

At; 1 H 57 de A

L oes G O a E Verte In d L N E det L z S he Ei S s B : unterziehen. Die Zahl der Re erendare, die zur Prüfu ¿A tum des Salats um etwa 75,9% gegenüber der Pflanzen des | greifend find. Die Staatsverwaltung bz N O U A Rol Fro S S E x : É ; - die Armee einem gewissen Zeitpunkte ab Geseg und / ngt sind, betrug im Jahre 1904 64, 1906 111, 1909 6. : g A ' / rotes Licht für den Salat Aufwendungen gencitgî lein, um die dure vom Kongreß in Pau von der radikalen Partei ausgeschlossen Stempeln und in der Van Ryn-Grube haben beide Stampf- Ret verleßt habe. Am 10. Januar kam dann die Freisprechuna der 1912 62 und 1913 63. Von den im legten Jahre der Prüfung | Und N Licht für die Nadieschen guten Erfolg. Dagegen erwies | Dämwen und Schußanlagen verurfaten materieller 90rUOA at, 00 R derun SrE D N E begómen. Eins stetigs Niikkebr zu normates Offiziere Forsiner, Schadt und Reuter. Diese Urteile LegpreWut bre unterzogenen 63 Kandidaten haben 6 niht bestanden. Von | !{ a Weren mit S behandeltem Wasser als \{hädli. : gleichen. Schwer betroffen sind ferner die im Uebers weitaus die stärkste der Kammer. Verhältnissen ist überall gesichert. teigen, das waren Kolbenstöße gegen den Reibskanzler. Was tut nun : diesen mußte „ein Referendar wegen wiederholten Nicht- G edin qs A hervorragenden guten Einfluß von Hoch- je egenen Gemeinden, die gleichfalls große Mittel jur Wieder der Reichékanzler, um sein dem Reichstage gegebenes Wort, die ver- : bestehens der Prüfung vom höheren Verwaltungsdienst ausges{lo\szn ftättat wee strêmen auf das Pflanzenwahstum von neuem be. ihres Cigentums werden aufwenden müssen Endlich haben Rußland. sprochene Sübne, einzulösen? Er verzichtet auf das Rechtemitte! e iefen vie onderen fünf wurden zur besseren Vorbereitung zurück, | {tätigt. vurde. Ein jenpeer url erlitten, als anfänglich ar bec Becuig ub eis L UAT Prozessen. Der Reis- i ewiejen. Die übrigen 57 Kandidaten haben die Prüfung beim ersten Verkehrswesen. Seite x Slcien lz ederdlit über den durch die geriMtelen Schaden läßt fich zurzeit no

Der Minister i Me Des T. B : Ner 7 s N Der Ministerrat hat einer Meldung des „W C fanzler fann auch niht sagen, daß er durch bie Beweis. / Versuche bestanden. Von ihnen haben 7 NReferendare das Prädikat s s e i d C ; j raut Telegramn aus Cöln-Deuy ist die beute nachmittag um | eingeleiteten Grmittlungen sind nitt nu

zufolge beschlossen, dem Reichsrat und der Reichsduma einen Parlamentarische Nachrichten. tufrabme seine UÜcberzeugung geändert bat, taß er fih jest Y xgut“, 12 Referendare das Prädikat -volikorumen bereitet : L er De Go erbüng E S Der Beri i i strige Sis des Reichstags ein anderes Bild von den Vorgängen mat; denn er hat am j 58 Referendare das Prädikat „ausretdhend“ erhalten. Der Prozentsag | 2 Uhr 9 Minuten auf dem Schlesischen Bahnhof in Berlin fällige | Tebrsstörungen behindert worden, sondert russisher Untertanenrechte vorzulegen. Diese Frage | Der Bericht über die geilrige Sibung des „reimSrags 2 unh 4 Dezbr wiederholt erklärt, daß er si in seiner Dar- | derjenigen, die die Prüfung nit bestanden, war: 1904 13,24, 1906 | Pest aus Frankretch ausgeblieben. Grund: Zugverspätung. stand ershwert, daß die von der S unterliege nah dem bestehenden Geseß zwar eigentlih niht der | towie der Schlußbericht über die gestrige Sißung des Hauses S S v Berichte gui militärisGen : Stelle itüge. J 14,91, 1909 14,47, 1912 14,52 und 1913 952%, Am Schlusse des auch gegenwärtig noch auf weiten S Kompetenz der Reichsduma, doch sei sie von hervorragender der Abgeordneten befinden sih in der Ersten und Zweiten G kat ¡ar auch gesagt, daß er die Berichte der Zivilbebörden E ahres 1913 waren vier der Kommission überwiesene Neferendare, : Schnee und teilweise unter einer allgemeinstaatliher Bedeutung. Der Teil der Vorlage, der | Beilage. babe, er bat aber davon feinen Gebrau gemacht. J glaube au j deren Prüfung noh nit stattfinden konnte, vorhanden. A , : steht schon jeßt fest, daß viel Finnland betrifft, wird Der Prüfung Des finnishen Landtages Auf der Tagesordnung der heutigen (198.) Sißung nit, L daß dle Berichte der militärisen Bebörden, Jur das : 6 aa i Miete atio aer Bauverwaltung x heraus Futter, de Privatpersonen an “Mes und des finnischen Senates unterbreitet werden. des Reichstags, welher der Reichskanzler Dr. von Beth- De Ma COE E gd dals E E | Zur Arbeiterbewegung. 1914 hat folaoidan Anbalt Ah Sia 21, Vans gerât Verluste erlildea het, lot - a c S S N a Ce VLC D F 4 TLOC T l i F a j - l I 0 l x a .— D L D [4 mann Hollweg, Der Staatssekretär des Jnnern L [lbrüdck, auf das Nechtémittel der Nevißon zut verztihten und er Gat (éin h Die Hauptversammlun der Dortmunde M lert h t amtliches : Sleuse und Trockendock bei Keokuk, Fowa. Gin Zeichnerische nicht erlegen können. Portugal. der Kriegsminister, Generalleutnant von Falken hayn, der Versprechen, daß Ret Recht bleiben soll, nit eingelöst. Viel. wie die „Köln. Ztg. bride bel foi Gd d es Mi bettüebere Ermittlung einer Trapezshwerlinie. Vermisdt- s: Weftbewerb für | stellungen sind folche Die Deputiertenkammer hat gestern abend, wie Staatssekretär des Reichsjustizamts Dr. Lisco und der Staats- | reiht war ibm bierbet die Herrenmoral des Abg. Dr. | verbandes im Malergewerbe (Rheinland uud Westfalen) bisher ab- ntwürfe zu einem Dienstgebäude für die Neichsverficherungsanstalt | einer Million Mark tittelt, und „W. T. B.“ meldet, den Antrag Braga auf Einberufung des setretär des Reichsshaßamts Küh n beiwohnten, stand zunächst | Rö@lirg , maßgebend, der erklärt hat, der Reichskanzler dürfe | gelebnten RNeichstarif, der im Juni 1913 von sämtlichen Gau- für gangestellte in Berlin-Wilmersdorf. Internationaler ständiger guearten, daß bei endgültiger Feststellung de Kongresses angenommen: die Minderheit verließ den Sizungs- | die folgende Anfrage des Abg. Dr. Quarck Frankfurt (D03.): | niht lediglich handeln nach dem Standpunkte der Gerechtig- ; verbänden des Arbeitgeberyerbandes Deutschlands bis auf den Gau 2 in Del Sigfayrttongresse R Besuch der Technischen Hochschule L E N va aa eve Srüedliches wird saal zum Zeichen des Protestes. Der Kongreß wird am Will der Herr Neichekanzler die nötigen „Stbritte tun, um feit, sondern nah dem, was politis notwendig set. Achnlich j angenommen wurde, jegt für den Dortmunder Stadtbezirk anerkannt, | per Zeitschrift für Bangnat n Form eines Befehlostabes. Juhalt Mittel in E E L 26. Januar zusammentreten. angesichts der Festitellungen „im Frankfurter Gi tmordprozeß Hopf hat ih aub der Sa, FLUR, in „einem S ortrag j Um einen neuen Lohnkampf zu vermeiden, den man sonst für unver- ° : nen. um die R L maß V Dis Nordost-Eilenbal fllt Gatt - belradit eine Grgänzung der deutschen Geseze und Ver- | gegen die Kruppprozefse auégedrüdt : er „meinte, die Prozesse bâtte meidlih hält. i: : A Beet adendwirkungen : „A -cordolt-Stjenvahngejellschaft vetraMiel, ordnungen über den Handel mit Giften dur Ein- | man unterdrücken müssen, die Staatsraison sei in folhen Dingen ; Der Ausstand der Arbeiter im Londoner Kohlen- Bogen Desißtum der Gemeinden obiger Quelle zufolge, den Streik als beendet. Nur etwa beziebung feuenerregender Mikrooraantismen in tas amtlihe Ver- | entsheidend. Der Reisfkan;ler hat fich allerdings mit der An- transportgewerbe hat sich „W. T. B," zufolge gestern aus- R, qn cerampsen. Darüber hinau: 100 Eisenbahnarbeiter haben den Dienst noch nicht wieder auf- zeichnis der Gifte fowie eine internationale Regelung des | wendung dieser Moral nickt einverftanden erklärt, aber es {eint | gedehnt. Tausend Mann haben sih bem Ausstande angeschlossen, Theater und Musik. s dilfer ps | Dedrängnig geratenen Privatper genommen. Auch die anderen Ausstände sind beendet. Gestern Handels mit Gift und solhen Mikroorganiëmen in Anlehnung | doch in der Tat, daß er bier einmal nit gehandelt hat nah dem | sodaß jegt etwa 9000 feiern Man besorgt, daß die Arbeiter des L Laie G As aae E Viingg vot Bag a dp, “R QUIIeLTaaN werden müssen. morgen find alle Lissaboner Zeitungen wieder erschienen. 190ë 12 v rapijler LaadeMolizeiverordunng Dom 22. Februar En et Berges “erugpr Mara 4 Mit as H E : maten R aovortgewerbes einen Sympathiestreik beginnen 5 ves i se id e Si taung vou y ariiai vas Kd algli@ten Drcutedecs Ledende, Aa Ote Fan un Königlich V0 in die Bea zu enr out d wentg ge9alten bat. Wir abe ì 1 eie, : » (WOL 6 i; L We| r Hauptrollen folgende: Kundry: Kronprinz Lene Nundige Hilfakomitee hat die Türkei _ Direktor im Reichsamt des Innern von Ionquières: In dem Milltonen im Volke sind der altmodischen Meinung, daß nichts in der Nach amtlichen Angaben beträgt, wie „W, T. B.“ beritet, die Fal Denera ; Parsifal : Herr Kirchhoff ; Gurnemanz: Herr Bohnen; Jednabmen ur Veranstalt ung von Ge dfa nznlungen für E , : Jungîit in Franfurt a. M. gegen den Fethtlebrer Hopf durchgeführten | Welt politis fo notwendig ift als die Gerechtigkeit. Wenn der Neichs- | Zahl der Arbeiter St. Petersburgs, bie gestern die Arbeit «Amfortas : Perr Bronösgeest ; Klingsor: Herr Wiedemann : Titurel vIeDe wemmung )eimgesucht Dil sbedürftigen bereits Das Amtsblatt teilt mit, daß der penfionierte Brigade- Strafverfahren ist festgestellt worden, daß dem Angeklagten gelungen | kanzler diesen Grundsaß preisgibt, wird er fehr bald böse F:üdhte niedergelegt hatten, 110 604 (vgl. Nr. 19 d. Bl). Wegen Ab, Herr van de Sande. (Anfang 7 Uhr.) Dublin i Fer Aufruf an die Mildtätigkeit nd general Mahmud Much tar auf seinem Posten als Botschafter | ift, fi in den Besig von Kulturen von Typbus- und Cholerabakterien | ernten. Der Reichtkanzler w:iß ja, daß er mit dem Verzicht auf die singens aufrührerisher Lieder sowie wegen Ausschreitungen wurden ¿ke Am Kön grie y Schauspielhause „wird morgen, Soun- T Nt Ank R nit crfdiglns in Berlin belassen worden ist. avend, das Schillershe Drama „Die Näuber gegeben. Den Karl | Fderung des Notstandes sind reichliche Spenden erfo:

zu seßen. Nach den Berichten der Preffe bat er sie aus Wien be- Rechtsmittel, in bezug auf tas Urteil gegen die Offiztere, nit etnen | 134 Arbetter verhaftet, wobei breimal fruhtlose Versuche unternommen Moor spielt Here Müblk f den F A G K legten Nachrichten aus dem H Ÿ i s: E | ç / Her Mi 0 er, en ranz ÔHerr Geisendörfer. die Zit U Le Jus dem WoMDrIa erg ck B s X A i : T + . . 2 +7 S - p q ee S e G X . c [4 Cr: 4 4 f j f 1 : Die Pforte veröffentliht ein Comm untiquée, m | die Bekämpfung gemeingefährliher Krankheiten vom 20. Juni | füblt er sich verpflichtet, einen kleinen und versöhnlihen Knix zu machen um eine aus vierzig ‘Mann bestehende Urbeitergruppe abzuwehren, zwei Bollmer, Eggeling, von Ledeb e OLUmer, Esgeling, von Lede ur,

N Se d

¿08 Di f Grund s L 2 Reich8gesct s ü Schritt, sondern aleih mebrere Schritte rechts getan eshalb w s ck »{ n e in S i erge | d Belm rund des S 27 des Reichsgesez s über | Schritt, sond Zleidh mebrere Schritte nach rechts g hat. Deshal urden, Verhaftete zu befreien. Jn einem Falle gab ein Shvhmann, Amalia Frau Willig. Außerdem sind ln Hauptrollen die Herren | Kreise Köslin allein 17000 bis 18 000 Morgen

î f: f: î f = î Ç; 2 C j L Ma Tor 5 2 0+ a Rd A Â a "* dem die Meldungen, daß Ru Bland bei der Pforte Schritte | 1900 vom Bundeérat erlafsenen Vorschriften über das Arbeiten nach der Mitte, wo tie \{wankenden Gestalten sind. Es ift dann | Schüsse ab, ohne jedoch jemand zu verlegen. Jn Moskau isl ; : vimmerer, Werrack, Vallentin und UG Wasser und ind mit diem Gis bedeckt, darunter eiwa wegen der Aufnahme eines rusfischen Delegierten in den Ver und den Verkebr mit Krankbeitéerregern (B fonrtmachung angekündigt worden, der Kaiser werde bie bestrittenen Vorschriften über laut Meloung der „St. Petersburger Telegraphenagentur“ der (Tichholz beschäftigt. : Î ven ain Zamunder See i ind über !000 : waltungsrat der ottomanischen Dette Publique unternommen des Reichskanzlers vom 4. Mai 1904 —_ Reichsgesepblatt | den Waffengebrauch naSprüfen lafsen. Gegen diese kleine unschuldige Versu, aus Anlaß des Jahrestages der Kundgebungen von 1905 : Zu dem Kammersplelen des De utshen Theaters mußte de va A An F L habe, formell dementiert werden. Seite 159 ff.) maten das Arbeiten und den Vantel mit derlei | und nidtéfagende Ankündigung baben die konservativen Herren in der tinen allgemetnen Ausstand ins Werk zu sepe, als mißlungen zu Geden (rfranfkung êlnes Pauptdarstellers die Grstaufführung von N E p. Aodruch LOLEL _ GSoT ist ein Jrade veröffentlicht worden durch welches Mikroorganiémen ebenso wie die Aufbewahrung von polizeiliher | „Kreuzzeitung* und in der „Deutschen Tageêzeitung" etnen Heidenlärm zu betraten. Es find nur 8519 Arbetter, b. h. 64 % aller Moskauer | Lalbes , Freiheit auf unbestimmte Zeit verschoben werden. E S Da "B AUT E ACLCUIENLE E Gestern ist ein Jrade veröffentl Cte OUTWY TWELCYES, Erlaubnis abbärgaig. Die Abgabe von Choleraerregern darf nur an | erboben Aber tein anderer als der bekanrte Jakobiner, der Abg. Freiherr rbeiter, in den Ausstand getreten, Die Mehrzahl der Ausbständi jen Stakt dessen geht heute „Die Pariserin“, Sountag „Frühlings Er- vetlagen. „0 die Betroffenen in der

l | wachen“ ln Szene. Die Karten zu der für beute angekündigten Erst. | Bsfischer find, so ist dringeade ME \chäftöstelle des ständigen Koallees

troffenen Hilfsdedürftigen befindet ich

B) 70

wie „W. T. B.“ meldet, das Ministerium ermächtigt wird, mit

¿c : 4 c ci a: : pi : J _ E E ps y , E e E u Gras o der Pariser Ommium-Gesellschaft, hinter der die Bank Perrier Krankbeitéerreger ift nad genauen Vorschriften Bu zu fübren. | bat, die Kabinetteorter von 1820 muß auf ihre Gültigkeit hîn na- lâlle haben si nit ereignet. Jn Warschau steht, einen Vertrag abzuschließen, der der Gesellschaft die Kon- | Diese Vorschriften Haben seitber genügt, um dem Miß- | geprüft werden. Danach können Sie ermessen, was bet diesen Nach- abriken in der Stadt und den Vorstädten 2600 Ar zesjfion für eine Eisenbahn Edremid-—Smyrna mit einer brau von Bakterienkulturen und Gesundkeitsgefährdungzn vor- rüfungen gemeint ift. Man will Z-it gewinnen, man will einschlätern, ftand getreten.

zum Besiß ermättigte Personen erfclcen, über tie Abgabe anderer von Zedlis ist es gewesen, der im Abgeordneter hause zuerst erflärt ist in Metallfabriken, ein Teil in Druderelen angestellt, Zwischea- E n „Nh | * ind geslern in acht [| WWssührung werden an der T beaterkasse zurückgenommen

etter tn ben [ raße 10

+