1914 / 20 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

oder ærbeii8täglid 28 176 (Vor! 40998) t: 306382 (B : , : ® : 5 ; i : : - , 9, 446 8%)! Brifeits gter arbeltstäglit 12 700 (Vorjahr 14.414) r. | Sbluß war die Tenbent stra Vin fiber Betr hans: | Herter gee fasser Lietertiter, wie Stbert, S&unzun, u Verizhie von deutschen Seiveidekörsen und Fruchtmäetten. Die Förderung stellte sfi inegesamt avf 7956552 (Vorjahr | Unions \cließlih 13, Steels 13 und Southern Pacific Shares | Geschmack 1 f „ang lhre TtederrelZen mit gutem : g s : vei C A Ba Aa E S I T 79 D i ra+tZATt c c ; 3g 298 L Es „2B j ; und mufikalisGßem B? : ï 7 ¿via 3 ä 5 i E Nes arbeitstäglih auf S (Vorjahr 329328) t | 13 Doll. Umgesezt - wurden 783 000 Shares. Die 51 Miuionen | gewannen im Laufe des A LAEE mner ele Ta Freeit und Bn : Hauptsächlich gezahlte Preife für 1 t (1000 kg) in Mark A E ovember 1913 auf 7 801 848 oder arbeitstäglih_ auf |} Dollar Bonds des Staates New York wurden von den Bankfirmen | tlang; etwas elegisch blieb ihr Vortrag wobl immer; doch gelang 28 Eavféverelnbarungen getroffen fin fclten fd im elben Monat-wle | 1077 angeboien Sit eng he e Ge: Fm, Kurse von | thr, in manchen Spottlieten Hugo Wolfs auH eine mutaili;e Marktort | Gersie caufspereinbarungen getroffen sind, ftellten fid elb ¿tonat wi 74 angeboten. Sämtliche Bon nd innerbalb 13 Stunden ver- timmün A igen. B begleitete E M Ra der Saa L e der zur L E e e Et at A betangen Pie 107} Doll. Tendenz für | wie immer, Ce S E alf Oa ete, Haf mitta n 8 era Den oro DErITanen oen) A9 999 t, Hier: | Geld: Stetig. Geld auf 24 Std.-Durchschn.-Zinsrate 2, do. Zins- | gewhnnenten Eindruck zu L ; ws Blütbner, | Lon e. TEP E s des Syndikats 168 060 t, der auf rate f. legt. Darlehn d. Tages 2, Wechsel auf London 4,8360, | Orchesters, das am Mama darf M ambent a L : ; 145 - Bas Lefzatte Sas S T RRA NEA N E Absatz Ao /o, | Cable Tranéfers 4,8670, Wechsel auf Berlin (Sicht) 95. meisters Edmund von Strauß im Blüthnersaal statt, Königsberg i. Pr, - T7 E 162 147 des Syndikats 92356 t Me auf N E Abr ania Rio de Janeiro, 22. Januar. (W. T. B.) Wechsel auf | gefunden hatte, brachte unter anderen treffliG wiederaegebencn Danzig « 184 155 50 157—159 142 144 anzurechnende Koksabiay 93 E Ene 460083 t, | London 16?/z8. Orchesterwerken auch eine Neuheit: „Komödianten“, er- U s 6 e E 153 153 150 In dem Bericht des Kokblensvndikats für den Monat Dezember bet : f Le: hon Zus Aopi, cine leicht dabinfließente fiangvolle 4 Es : L 178181 145 147 148—150 142 A at Die N CRDEcos iste des Berichismonats haben sich im all- Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten. Abends betätigten fh bie Trans Gie Bes e di E, Breslau Sd 1 N E 15 | R j : s L rta Pester, e —187 5157 —17C 2— 16: melder im arbeitStäglichen Ergebnis des Roblen- und Brikettabsapes | Ko bten Kos Ble n eere" 184 Amtlicher Kursberidt. | Progfo und der bewährte Konzertmeister Les Orchesters Nitoln: Magdebura - E A T E zu verzeichnen ist, ist im wesentlichen auf die in der leßten Jahres- | Westfälische Ee nta Cas AP ENOETNUGEn Des VLNEUIG | A le OOOY Bie Zojeanarie aus „Vberon“ als auch einige Me : 192 ,50— 200 h 06 167,50 | 152,30 äßg f io R : n Kohlensyndikats für die Tonne ab Zee.) 1. Gas- | Ledergaben mit Orchesterbegleitung zeigten, daß die Kunst dr Mannheim . ' L | ta | E. 169 Sine E N des Bhntas Ebe Ds ae und Flammfkohble: a. Gasförderkohle 1250—14,50 4, b. Gas- | Sängerin noch auf der Höhe steht. Ébenfo L die violinistis®en Hamburg 193-195 L E | i As t r z zufüHren. DESel- | flammförderkoble 12,25—13,25 #, c. Flammförderkohle 11,50 bis | Solovorträge einen vollbefriedigenden Genuß. E Berlin, den 23. Januar 1914. NERENMES Q es Amt. i elbrüd.

La g —- -_

D

r dak pu _

I

© bo

|

J O L f d Ga pat

j 5

U L

Kd; h

besigerversammlung und die Beiratésißung finden erst am 31. d. Mts. c N 2 ; tat und zwar nicht Vormittag, wie ursprünglich beabsichtigt war, 1450 L 7 Nubboble ins "aaf 1 d g] oute Z20N er „Der Pianist Henryk Melcer gab am Dienstag in sondecn: Nachriiltas do: do T 14 820 (0 E, g Nef: La! A. ad der s freundlicher An f In der Haüptversammlung des Roheisenverbands wurde | gruskohle 0—20/30 mm 9,00—10,00 4, do. 0—50/60 mm 10,50 bis a Vote Mee E SNOAN NU Er DeNol-Soyais, der er M ' t s Fruchtmärlt laut Meidung des „W. T. B.* aus Cöln über die Marktlage wie | 11,25 4, h. Gruskohle 8,00—10,75 4; I1. Fettfkchle: a. Förder- n veEiGen E E iu einer einbeitliden M Verichte Aa ANDEETE S G G : folgt berichtet : Der Versand im Dezember ist mit 77,93 0/6 der Be- | kohle 12,00—12,75 #, b. Bestmelierte Koble 13,00—13,50 #, | fehlte es dem Ausdruck an Kreaf e G n M L H : 4 | : O gb E S reiligung um ehva 40/6 gegen den Vormonat zurückgeblieben. Auf | c. Stüfohle 14,00—14,50 46, d. Nußkohle, gew. Korn I 14,25 bis | ber trozdem eug sf E Größe. Es war | S ; | dem Inlandmarkte bält, soweit Gießereiroheisen in Betracht kommt, | 15,00 #, do. do. IT 1425—15,00 4, do. do. IIT 1425—15,00 4, pianistischen Sillenita A e E böre did i i mittel | gut Verkaufte de Crans der NEA weiter e Le ein Gn en Abnehmer A ave E e t, af E 1/5 Ege e; | Der Verein „Abendbeim“ SEarlo tien La bee A Lieu idt M a Sie 4 % übers s d rjährigen Abschlüsse zu erledigen hat. Die Martin- . gere Kohle: a. Förderkohle 1125—12,75 4, b. do. „4D / I : 1, der sid die Auf- Ee N enge ür | nah übershlägliher werfe Pa in ee De en Lal A 2 a n Semen u E vei 5 do Pigebeltoe le ao dem 4 A Da gen ee ee B EUNS E e Januar Marktorte Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner E wert 1 Doppel- ; Schäßung verkauft 919, nur ein Leiner Zeil diejer Abnehmer steht noch aus. er (914,09 #, d. Gtüdtoble 13,75—16,25 4, e. Nuß- terf g zu bi E S Ver E a öchs ó 6s n reis unbekannt) Zuslandsmarft, mit Ausnahme von Belgien, hat sih weiter befestigt. bohle, gew. Korn T und T1 15,75—19,00 dé, do. do. ITT 16,50 b I nrr holung Ia een, DEROE le vier Jabren einen Tag niedrigster | höhsier | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster is (Preis UnbeEaaut) Die Zurückhaltung der Abnehmer ist gewichen, die Nachfrage erheb- | 20,00 #6, do. do. IV 1225—14,75 46, f. Anthrazit Nuß Korn I seinem Entstehen fo aedeitlid vid get S nes e a S L L s T / R VANe onnte,

a

: Nußerdem wurden Durchschnitts- Matten am Markttage

h l

.

li) 0 óßer geworden. Dabei zetgt fich nit selten das Bestreben der | 20,590—22,00 Æ, do. do. 11 22,00—26,00 4, g. O5 Kt E, 4 Ns i E E 4 as Deslreben de E - dO. 11 22 ch0, e S. Fördergrus 10,25 bis E U E N Käufer, sich auf möglichst lange Fristen einzudecken. Die BespreWung | 11,25 4, h. Gruskohle unter 10 mm 7,25—10,00 4; IV. Koks: S a E Ey Selaien n n Ee zu Treten, | Hafer. He E E Lo M Ans, Senate Dea f S Ae T a O) M, Þ+ Slebereitors 12,00—21,00 #, | Vereins statt. Wenn in Stolte et E a u a M 22. 1] Kaufbeuren E D l a0 | e692 [00 t! 1260] 24 t ] (6 54 vurden nichl gesa a die Preise für das erjte Semester 1914 fest- | c. Drecyto und .00—24,00 Æ; V. Briketts: i is 99 O eóLgen Tvrrd, Dag die un Zter M as \ A : i i gefeßt sind. | ieh E A E je nach Qualität 11,50—15,00 #46. Die eh Sbiseavertaa e von 14 bis 20 Jabren stehenden jungen Mädchen gar keine oder kaum Bemerkungen. Die verkaufte Menge wtrd auf volle Dopp:lzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den Eu Zahlen bereWnet. ; , findet Mont 2%. F s i “on 21 pg | eine musjfalisÞbe Vorbildung genofien haben, daß sie feine Noten x i : L är Preise hat die Bedeutung, daß der betcesfende Pret3 ntcht vorgekommen ist, ein Punkt (.) in den leyten seh Spalten, daß entsprehender Bericht fehlt. Die Hamburg-Amerika-Linie beshloß laut Meldung 44 Ub R "State den 26. Januar 1914, Nachmittags von 32 bis | koantnisse besigen, so muß diefem löblihen Bemükben um ei | Gi Hegenvee S I Den E E E R hi L S2 J e da M ' L i r, tm * 7 tadt E Î d A : ‘¡en 10bUMe emuben um eine D E R A ; des „W. T. B * aus Hamburg die Errichtung einer cigenen Nieder- t, im „Sladtgartensaale“ (Eingang am Stadtgarten) statt. falishe Entwicklung ein gewisser Erfolg zugestanden werden. M Berlin, den 23. Januar 1914. Kaiserliches Skatisliles Amt. laffung tn Montreal (Kanada). D A s Volkslieder und eine größere Zabl von Vedern, wel : Delbrüdck. 3 c 5 7 e : . H EMIBAY t L T Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Einnabmen der Ma deburg, 23. Januar. (W. T. B.) Zu ckerberi&t. Korn- der Dirigent S. Choinanus tomponiert batte, elnstudiert worden. Luxemburgischen Prince Henrt-Gifenbahun in der zweiten | Uer 88 Grad obneSack 8,85—8,95. Nachprodukte 75 Grad ohne Sack e Freude, welche die jungen Sängerinnen sihtli an thren Leistung O Mau : R j Zanuardetade 1914: 239 940 Fr., gegen das Vorjahr weniger 16 500 (,09—7,15. Stimmung: Rubig, stetig. Brotraffin. I o. F.19,123—19,372. e E UVELEBS „fh auch F das zahlreiche Publikum, das jede 5 O 7 ciu N A Er C Gg: uud Wir shaft8genossenscaften Qa. Aer l mit Sack —,—. Gem. Raffinade m. S. 18,87£—19,12è. Cho iche f: dankbar aufnahm. Die bekannte Sängerin ul ; ersubunaSTaen G a 5 o i: E und Wirt] be asten. i j 2E U A) n. Melis it S 3 Z7L— 18,621 Sti . E ckHotinanus steuerte einige woblgelungene Solcvort:äge bei, un E Sa A e N Diens h H $ . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. B 92 ; e ç : ; Gem ces I mit Sack 18,37F— 18 621, Stimmuna: Stetig. U s ( ohigelungene Solcbort: age t. Un _ Nufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellu L z 9d a ( i . on M nl Türkischen Tabak Merie Gerells& ert S Ane I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Januar | der E Bn Mert betätigte sih mit Erfolg am Klavier. 3. Verkäufe E Verdingungen s p | i S Q 4 8. U und Invaliditäts- 2c. Versicherung. A i S a-u s [ { l 30 Gd. 935 Br. Feb j 930 Gd E D E 9 7 5; Ver C boralionsaa war leidfalls a C L e : Eta Cs S SS I Ae guI 2 Ar Z 0 Dew Dezember 1913: 26 500 000 P 3 C 00 Piaster i Jd "O O e ‘199 Dre (arz 9,40. Gd. [ Eni les A. —lenoiag, 018 auf den j . Verlosung 2c. von Wertpapteren. ; 2 L C 0: He) ¡leihen Monat des du E Piaster Nen DIALD U Biasier in Leim 9,45 Br, Mai 9,072 Gd., 9,60 Br., Auguft 9,80 Gd., 9,8232 Br., leßten Plaß mit einer erwartungevollen Zubörerschar gefüllt. l E . Kommanditgesellschasten auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Eiuheitszeile 39 10. Verschiedene Bekanntmachungen. s Véonat des Vorjahres. ç / g 1 G 5 S P 85S e C L e ; E g Gli en, 29: A (M: S 0): Qui fans Lide dne V E Ed., 9,70 Br. Bebauptet. Mere Ao Pisfuisse und Max Blokztil, di : | E Ee L LEEe e D) QHNE, and ior eine Bebe öln, 22. Januar. (W. T. B.) Nüböl loko 70,00, für | „Fournalllen-Shan!onniers* bezeichneten, wollten an diesem Abend - » l erz ; n Ret -4 [97866] buhe von Moab.t Bard 89 Blatt | [97778] Zwaugsverfteigerung. E E S L I statt, in welcher } Mai 67,50. N vielseitige Kunst zeigen. Herr Pisuifse bebavptete als Sänger unt l) Untersuchungssachen. Fb Udes Verindaer M Ne falegte| f An ver Untersuhungssahe gegen den Ne 3649 zur Zeit der Eintragung des Im Wége der Zwangêvollitreckung foll milgeteilt wurde, daß die nun ferttggeitellten Vertiragsentwürfe über Bremen, 22. Satt (M T... V) Schmalz. Stetig. Sprecher bei diefer Beranstaltung natürli den Vorran Z i C | Et Lei 90. iur 1914. ) Kanonier Adolf Püßler. dec g F.-A. 44 | Versteigerungsvermerks auf den Namen das in Berlin, Stargarder straße Nr. 48, ¿ T a. der Witwe Wilhelmtre Ernestine | belegene, im Grundbahe vom bön

das Sanierunysübereinkommen in - naher Zeit den Gegenstand v: Loko, Tubs O L E r; Qt -F Blokzi;l beagleit 11 Klavîi a A, E i r, Q] j «e : | e

) 1: ) genstand von | Loko, Tubs und Firkin 582, Dovppeleimer 591. K otziit vegiettete am Klavier und batte au das musifalis{he2 Lei j [97358] Fahneuflucßtserflärun Ra ri i ineinsvetti die 4 ) M18. (Neichs- Ma n : 2 f L A ) s i s 2s tri O2, -/ObPeCletmer 99. KaT”see. . G 7 y Uu G) DaL malte Zie 191590] Fahnen 1 g. ckr r 1. Marineinsvektion. wird die unterm 10. d. Wcls8. (Nethd- i ¿E t E p ge Ï Berhandlunglungen zwischen der Südbahn und dem Prioritäts- | Stetig. Baumwolle. Rubig. American middling loko 652. wert zu den neueren Liedern geliefert. Das Programm umfaßte in i Sn der Untersuhungssahe gegen dens - N anzeiger Nr. 12/14) erlassene Fahnenfluchts- | Gerding, geb. Haase, b. des Horst Arthur | hausertorbezinke Band 97 Blatt Nr. 2872

furatorium bilden werden. Hamburg, 23. Januar, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) Me U : r Karl Gerding, «. des Curt Alfons Hetnrich | zur Zeit der Eintragung des Veriteigerungs- deutsche Voikslieder, andere deutsche und engli\che Lieder iowie (Ihansens lichen Arbeiter Friß Schuitte aus dem Kg

Zuckermarkt. Behauptet. Rübenrobzucker 1. Produk s erklärung hiermit zurüdckyezogen. E G ndRRA D Aa ge e nas

j S8 : uer! . Debauplek. udenro9zuder - Produtlt Da}h1s bmg } i Staa nwaltschaft Ravensburg. Trier, den 15. 1. 14. erding etngetragene SWrund|luc, Border- | bermerls auf den mten des Kaufmanns

London, 22. Januar. (W. T. B.) Bankauswets. Total- | 88 0/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für A Se, Die Ungezwungenheit der Veranstaltung wurde | Landwebrbeztrk Brandenburg a. H., geb. am S BBINE O Strafkammer n " Gerich ivision. eckwohnhaus mit Hof, am 26, April | Georg Tichauer zu Berlin eingetragene e äuß | ra? 1 :

referve 32 126 000 (Zun. 2 256 000) Pfd. Sterl, Notenumlauf | Januar 9,30, für Feb Ql f E C . Mt q 571 ere Grscheinu der beiden Künf 7 ; 99 5. 1899 f S N i B Grundstück, bestehend aus Hofraum mi SQOKS E 096 000) Pfd. erl, : An! 2,090, Jur Februar 9,322, für März 9,40, für Mai 9,573 ) „die äußere Gri ung der betden Künstler gekennzeichnet. 29. 5. 1892 zu Klettendorf, Kreis Breslau, Q ‘Dts Ravensburg vom E —= | R944, Vocrmittags 1X Uhr, dur | Grundstück, bestehend aus Hofraum mil 3 088.0003 Vie a E Pfd. Sterl., Barvorrat 41 929 000 (Zun. für August 9,80, für Oftober-Dezember 9,672. S ! Has es bei diesem Programm weniger auf ein eigentlihes Singen wegen Kabhnenflucht, wird auf Grund der N S geE A 4 a A og nin E ———————— | das unterzeilznete Gericht an der Ge- | Gebäuden, am 3k. März 19%, Vor- Pfo Sie s Sterl., Portefeuille 30 661 000 (Zun. 937 000) Hamburg, 23. Januar, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. | 2 auf einen Spre{gesang ankam, war seltitverständlih, und als J SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbucchs fowie | S, .O. das im Deutshen Reiche be- Y richts\telle —, Neue Friedrichsir. 13/14, | mittags L Uhr, durch das unter- Pfd. Sterl, Ln der Drivaleii M 2 000 (ib, £26 000) (W. T. B.) Kaffee. Stetig. Good average Santos für März | psisour“ feierte Herr Pisuisse Triumphe: er lockte durh eine F der &8 356, 360 der Militärstrafgerihts- | Sndliche Vermögen des 2) Aufgebote Berlusi- Ü, | 111. Stockwerk, Zimmer Nr. 113, ver- | zeichnete Gericht, Neue Friedrichstraße 13/14 sd. Sterl, Guthaben des Staates 10174000 (Zun. 2 526 000) | 502 Gd., für Mai 51 Gd., für Septe: ber 52 Gd. f , | leltene Wandlungsfähigkeit der Stimme, dur ein stark-s Î Beschuldigte bierdurch für | S i I teigert werden. Das 11 a 3 qm große | [Il. (drittes Stockwerk), Zimmer Br. Pfd. Sterl. N L dee D 0 ¿Tur Septemder 52 Gd., für De e E S RRS : N ' ein C ordnung der Beschuldigte hierdurch Tur} 1) Gregor Rothenhäusler, Bauers e ( steigert werden (1Â ¡m (rot R d. Sterl., Notenreserve 31 083 000 (Zun, 2255 000) Pfd. Sterl., | zember 525 Gd. \hauspielerisch.s Können: mit unfebibarer Ueberlegenbei En ; g , ' Fundsachen, Zusiellungen Grundsiück, Parzelle $77/20 des Karten- | bis 115, versteigert werden. Das Grund y « | Ñ Rezrli enblatt 31

{ j

unterbaltsamem Gemisch alte französishe und bretonishe Chansons, : auêgehobenen Rekruten, landwirtshaft- 7857] L.

I Ta S Di

119

Ae D . ) VOU) d l a ml TeD! ußte fabnenflüchtig erklärt. ¿ t 18 t8- NRegierungsficherbeit 11 199 000 (Abn. 950 000) Pfd. Sterl. Prozent- Budapest, 22. Januar, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.) | L ergreifende und ausgelassene Stimmungen khervorzuzauberan | Brandenburg a. H., den 20. Januar geboren am 11. Mai 1891 zu_Rammets blatts 12 der Gemarkung Berlin, ist in | tück— Gemarkung Berlin, & verbâltnis der Neserve zu den P en 578 55 f h 9 +1 59E ps ls E A Das Publiki pf T E O M ; . De, hofen, Gde. Oberteuringen, OD.-A. Tett- 2 | ch ' ; A5 T wos, Güeatindk Lr zu den Passiven 975 gegen do in der Vor- Kohlraps rur August 19/29. Zal N s ifum fam dieser Kunst mit eingebendem Ver- i 1914. nang, zuleßt ebenda wohnbaft n. erg d der Grundsteuermutterrolle unter Artikel | Parzelle 2273/11 ist Woche des Aa 999 Millionen, gegen die entsprechende London, 22. Januar. (W. T. B.) NRübenrobzu ker 8809/6 Nandnis enlgegen und feierte beide Herren nadrückli%. [M Gericht der 6. Division. 2) Karl Otto Fubrknehts, geboren am | rg--g9 j tr. 1529, in der Gebäudesteuerrolle unter | Nr. 2970 der Grund «Doe des Vorjahres mehr 1 Million. Januar 9 sh. 2 d. Wert, stetig. Javazuckder 969%/) prompt | Ein recht ebrliches und gesundes Musizieren vernahm man unm dieselb: | N 17. Februar 1888 zu St. Gallen, Schweiz (97782] Dan ge Leo e gee son | Nr. 1529 eingetragen und bei einem jähr- |17 qm greß. Das V Paris, 2 Januar. (W. T. B.) Bankausweis. Bar- 9 E gezandett, rubig. e O Se! E D war ey. A E RIOE: Es gab einen Bac . [97800 A s 38 è ‘Im Wege der Zwangövollstreckung [ol | f; Hon Nugungswerte von 23 310 # zu | stellung des Gebäudeïteu r S D F A5 / J - , _ Q G C C ar. In, N! ( s 1 1 V TCT C 6 nd eT E V . f cu "” j: c vorrat in Gold 3 520 807 000 (Zun. 8 945 000) Fr., do. in Silber - , 22, wanuar. (ÆW. T. B.) (SWluß.) Standard Nobert Spsörry (Tenor), e Saa Bur (s i j g s St. Gallen, wohnhaft,*— württb. Staats- | ¿7 Grundbude von Moabit Band 89 ge: S (L L

i its{1i weiz. Kantons ; CUIANr Ba ( ( iudeiteue iwvertes zuleßt in Büts{wil, {weiz das in Berlin, Putlitstraße 3, belegene, 912 4 Gebäudesteuer veranlagt. Der | der auf dem Grundsiück errihteten G

örigen : 5; ; Versteigerungsvermerk ist am 30. De- \ist nech nit abges{!ofen. angehörigen —, 8 Blatt Nr. 3653 zur Zeit der Eintragung Q teigerunas8vermerf ift am eze Ton verfügt, zeigte vornehme Auffaffung und eine bo entwi&-lt L Fabnenflucht, wird auf Grund der $S 69 ff. 3) Karl Friedrih Vaugt, e A des Verstcigerungsvermerks auf den Namen ne E U Grundbuch eingetragen. lirigerngsermert M an vgs Technik, die spielend über die Klippen BaSscher Violinmusik binwec: Wi des Militärstrafgesezbuchs sowte der Z$ 356, | geboren am 4. Juli 1891 zu Hugelöofen, | des Schlächtermeisters Paul Haleck in" ggexlin, den 10. Januar 1914. E i tragt; er wurde von dem temperamentvollen Beg l seiner Partngri i 360 der Militärstrafgerihtsordnung der | {weiz Kantons Thurgau, zulept ebenda | Berlin. Lichtenberg, Sonutagstraße 9, ein- Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Berlin, den 14. Jan ns unterstüßt. Der mitwirkende Sänçer Qa 2 D, i: Besuldigte hterdurch für fahnenflüchtig wohnhaft, württb. Staatsangehörigen —, getragene Grundstück, Vorderwohnhaus mit gtuid) Abteilung 87. d S UNRes Antnacis „miegiamen Stimme, die sich fürdie Wiedergabe Mozarts&cr&e- erklärt und sein im Deutschen Reiche be-| 4) Iakob Vischofberger, O Seitenflügel rechts, Quergebäude und Hof, ( : i Ubt 8: : belondersgut eignet. Reicher Beifall lobnte die K Kue übenden : findlies Vermögen mit Beschlag belegt. | geboren am 23. April 1893 - zu Noo!- | (m 16, April 1914, Vormittage E E eGlizabethDuncan-Schule (Da hatte am Diens!az _Göln, i: Perlen, shweiz. Kantons Luzern, zuleßt in | G Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, | (97783] Zwangsversteigerung. | (g=e-57 chte Aufführung von Hen Qua : ie den 19, 1,1914 Luzern wohnhaft, württemb. Staats- | n der Gerichtéstelle, Neue Friedrih-| Im Wege der Zwangévollstreckung soll | 2" rs* na dem Ne önigli ; tbeatei : Bait der 15. Division angehörigen —, straße 13/14, 111 Stockwerk, Zimmer Nr. | das in Berlin, Wikinger-Ufer 6, Ee um ibren an ide Uebuncen len gewöhnen Wi E - : 5 9) Christian Haller, „geboren am | 113/115, versteigert werden. Das 5 a 46 qm | Agricolastraße 1, belegene, im Grund- | nnen die tbnen in besdränftem S L / [97861] Fahnenfluchtserklärung. 24. März 1892 zu Scmalzhasfen, Gde. große Grundstück Parzelle Nr. 1160/60 | buhe von Moabit Band 135 Blatt | H men tes Gutt 1 F8 j Tb R F : Kappel, O.-A. Ravensburg, zuletzt in | Les Kartenblatts 14 der Gemarkung Berlin | Nr. 5026 zur Zeit der Eintragung det | în Kamien éinzete j |

643 744000 (Zun: $8 400 000) Fr, Portefeuille de Kupfer stetig, 65}, 3M JDE. : ] (Te ine) u ätbe L In der Untersuchungssache aegen ten

der Filialen 1554 190 000 (Abn. *93 319 000) Fr. Iotenumlani M A L 22. Januar, Nachmiitags 4 Uhr 10 Minuten. Haag-Hansen (Klavier). Der Violinist, der“ über eine: enden W Musketier Alfred Brunner 4.161, wegen

521 7 298 000 (Abn. 134 083 000) Fr., laufende Rechnung der Privaten | Spekulation“ os r Mnlay 13 000 Ballen, davon tür

ge ah pet (ZUn. 61 599 000) L, Guthaben _des Staats\chaßzes A dli : Sieferdn iee D E Tw en. Fend. 2 19g. i: Amerikanische

215 840 000 (Zun. 49 249 000) Fr., Gesamtvorshüfse 777 349 000 | 5 ärz C83 März-N 6 a Zanuar-Februar 6,82, Februar-

E Sr Lier und OViskonterträgnis 8 303 000 (Zun. d D, ZeCUrg- Pri 0,099, April-Mai 6,84, Mai-Juni 6,83, L D) Fr. Ser

Cx

o

tin

i 1 (

Ta)

c n

e 6 - r v

ältnis des Barvorrats zum Notenumlauf s : S ä enumauf } fember-Oktober 6,12, Oktober-November 6,32.

25 M O2 G M +4 2 zx e Liverp ool, 23. Januar, Vormittags 10 Ubr 25 Minuten. :. B.) Nus wolle. Der Marki eröffnete für loko rubig. : Kutmaßlider Umsaß 8000 Ballen, Import 53 000 Ballen, davon KurL8bericbte von auswärtigen Fond8märkten. tanische 44 000 Ballen. Amerikanische Lieferungen rubig. Ï

S Glasgow, 22. Januar. (W. T. B.) (Swluß.) Noheisen

L s T2

L

Suni-Juli 6,79, Juli-August 6,74, Auguit-September 6,60, Sep- (0,85 gegen 68,98 in der Vorwoche. /

A;

} - Fd trr

S

-— “n

&t 55

T r1 s }-]

.—

ac) (6 7] L

r

Qs Ds

U

_. 4

3

7

9 q. C

Hamburg, 22. Januar. (W. T. B.) Gold in Ba e D SAEEE I IIELIRWYS e: Fe De Barren das S ; iy E Tes - J ; q ck 5 Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd., Silber in L L . Gir, Middlesbrough warrants stetig, 50/72, eine Mafinabme, ties ihre Der Musketier Leo Steiger, 6/161, 0M | i 79.0 Be. 7g 50 Gt 284 Gd., Silber in Barren das Kilogramm Paris, 22, Fanar. (qm T, B.) (S@&luß.) eT , denn den jungen Tams En R iss jz wird biermit für fahnenflüchtig erflärt. O0 A st Gottsmann hat tn der Grundsteuermutterrolle die Versteigerungéverme1ks auf den Namen des E y Wien, 23. Januar, Vormittags 10 Uhr 45 Min. (W. T. B.) | Ne 3 fr 2geeue Kondition 28-274. Weißer Zucker rubig, | T eirelten Mie igetberg i nendeit, ibr ganzes Können F S, den 21, 1: 1914 Dienfikuehts, geboren am 9. Oktober 1896 A Ne I e En | p e a ragene Grunbiilit, Ecwolnhaus | läubiger die l e _— Lr O E ; S i agg J 9 Q -t S D. - O.) g E 2 d 100 kg für Ftinua 913 “fü ck V ? î 91 ol + A a E in E L È i P C en ¿1e O . - l 2 , t 2 D A E die Cre 1267 un 1! vet etnen 16 T en rug etnge ragene Tun OdHUd, Conn DAug es U A Cinb. E o Rente M./N. p. ult. 83,15, Oesterr. 49/9 Rente uni 322, für Mai: August 2E 918, für Februar ada S iht der 15. Division zu Irchwiß in Reuß ält. L., zuleßt in Nußtungs8wert von 8070 4 zu 312 # | mit Hof, am 20, April L912, Vor R ate n M ML-D. Pr, uf. 83,69, Ungar. 4°/9 Rente in Kr.-W.-83,20, Ami 1m, 22. Januar. ce És “igs Wiesen, Gde. Gospoldshofen, D.-A. Leut- | Fehäudesteuer veranlagt. Der Versteige- | mittags 1K Uhr, durch das unterzeicnete | S Gti Zurtishe Lo'e per medto 291,00, Vrientbahnaftien pr. ult. —,—, di D, S azinn 108 7QE51 fir, wohnhaft, rungsvermerk is am 2. Januar 1914 | Gericht, bier, Neue Friedricstraße 13 14 | D Q nt os M wetterr. Staatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 711,00, Südbabn- E Ug : 2, mbfinden les j e ibe Ubt in Samburg je bis zum Betrag von 600 4 mit Be- | jy “das Grundbuch eingetragen. | 111. Stodwerk, Zimmer Nr. 113 11d, G Ns „ia Ca Et L E E S s * 091 sag belegt worden. A O h tei erden. Das 9 a ZG6 qn als so fein geprägt, daß sich jede ; Strafkammer ä. HIVY 1487/12. e O anae 1914 K 210, Lo NDETE eei 2 t A A er tonalen Werte zu cinem Tanzgedit- E Besblufß in der Strafsache gegen ck It C [l Berlin, den 7. Januar 1914. Grunds üd, Parzelle 186: 80 des Szenen aus , und Narziß“ von M Weber, Mone, Weber Staatsanwalt Het ler. Königliches A es blatts 12 der Gemarkung Be j s A ck S+.M i Abteilung 87. der Grundsteuermutterrolle die

= 2 R, E pa Be

Bt

cs —- r

= «s

tiunmte 44211 4TLUC

"t r r 2 C o L) ey f ly C cs co ey 23 5

D

N r

do. für März-Apri

«d

13

L)

Se

S Ey C) - 3

G) Ax QE

t

dry

5

an die gestrige Ç n Koks 5 onst rubig, bebauptet. S (ck# , B.) Silber prompy ILO E A “S /0 Engl.

e

pn =-

V, 1

j 1 1

M5 er r cs

es;

S 2s

Gd S 2

15 ry :

QiFF Lia T

New York, 22. r. (Schluß) lige Bond®2emission Bankrate lösten zu 2 dungS vegebr au3, wor ite n Verlaufe seßte si i lebbastem Geschsft Spezialwerte

G

t} A7)

-“ Pa

i

ie R Fix %

4

m2 «ay

T c zusammse-nfett,

ï liche Auf le mit &

L 5”

@ Bd

U "\, E

‘4 e

l

Crt S a e

v 63

es

-

pa

zi

(2

53

N

"Lp

or U e

o B +

(YTS --- tes F

1

ey f

G è i A A .

ry

I

A . M U

cy s T u C . 17

m 2+ « Un

'zialwerte gemauren 3 u Fu tor t; S Ç ck, u Internatiopal Harvefter Sbares M atn. 9 T (T “, (R 25 L.» g Y C2 ÄAgricaltural Chemical Go. reger begeh r die Annahn ncŸ Zubörern Dankgetetz für die Farmer

ware LDODUTC

i, Gh dd, 2p N Ci N

exe 7 T T4)

V NSRS K S K+ (M

mg N L Kah 1A

H 2s 4

gesellschaft (Lomb.) Akt. pr. ult. 103,25, Wiener Bankveretnaktien —,—,_ Oesterr. Kreditanitalt Akt. pr. ult. 633,50, Ungar. allg Kreditbankaktien —,—, Oesterr. Länderban?aktien 528,50, Unionbank. Y l aftien 602,00, Türkisde Tabakaktien pr. uit. 433,00, Deutsche Reichs8- E n : gegedo é j } i banknoten vr. ult. 117,55, Oesterr. Alpine Mon E n L OG (W. T. B.) Arien, von Marta Ha langidón b’nter MA Gemäß $ 332 St.-P.-O. wird das im | [97362] Fahnenfluchtserkläruug. A A E e ie GekZubesteuterolle 0A C en A E orre E TOMUNFEFS Iten l 3 F 19 45 en, die mußfalise Ü Hs na ; A C: . Ze nummer 1975, in der Gebäudesteuerrolie 803,90, Prager Eisenindustrieges.-Akt. 2450, Brüxer Koblenberab.- E E P ; E E A Ie ; Deutschen Reiche befindliche Vermögen der | In der Üntersuchungssache gegen den [97780] Zwangsveesteigerung. die Nummer 1975 und ist bo Gesellsch.-Akt. —,—. Renten im Anschluß O el middl. 13 E omme S (D ¿art) p E: E Angeschuldigten, jeßt geschiedenen Ghefrau | Musketier Peter Hirzmann der 12./29, Im Wege ber A ectigaalstrewnia soD | jzhrlichen Nupungêwerte vor E Steigerung der Rentenwerte in Berlin lebhaft ; nces a r E tér Saa O E B Arn O Helene Friederike Emilie Mone, geb. | wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der | 14g in Berlin- Lichtenberg, Wühliscbstr. 19 912 Gebäudesteuer lagt. Der : 22. Panuar, Nachm. (W. T T B: le T 2 ler Poesie, daf es { e E Es 4 Bobfien, mit Beschtag belegt. Dieser Be- 58S 69 ff, des Militärstrafgeseßbuchs sowie Gcke Seumestr. 7—8, belegene, tim Grund- Versteigerun 8vermerk ist am 2. Januar | T X RHUOT ate 267. Privatdiskont 22, Getreidefr t E s Res n der Belfallöfiurm de besi S Ï {luß ist einmal durch den Deutschen | der $$ 356, 360 der Milttärstrafgerichts- bude von Berlin - Lichienberg - Stralau | [914 in das Grundbuch eingetragen. gefordert, IDAtCIeTS 3 . Bankeingang 125 000 Pfund j T It na Liverpool =- L Reichsanzeiger bekannt 1u machen. So der Beschuldigte hierdurch für (Berlin) Band 15 Blatt Nr. 406 zur | 87. i. 916. 13. getray Dn Obiober 1918. 22. Januar. (W. T. B.) Sluß. 20 s y t 27 : 38,75—39 ass Gründe: : ues ch M Zeit der Eintragung des Versteigerung? Beelin. den 12 Januar 191 L Lü; Uhr, i : L E L C L A uit ierks auf den Namen des Zimmer- | Fznigliches Amisacriht Berlin-Milte. DAMORER, dei Le Aar Ld Gericht der 16. Division. Bass Josef Kube in Berlin, Schöôn- SAOU Rttelena S7, i (Uen: Groth. | 9786: fließerstr. Nr. 2, eingetragene Grundstü, O, Éd A j L U 2 : 5 r. Hipp. von Borries. Mom LLOCEOO) E Eckwohnhaus mit Hofraum, am D. April} _. A | Qi è das si aus “ra r 4B, E Der Gerichtsschreiber des Lanvgerihts: | Nr. 243 vom Jahre 1896 veröffentlichte unterzeichnete Geriht an der Gerichts, | Im Wege der Zwangövollstreckung Hahn M (L. S.) Ortmann, Gerihtsfefretär. P S na mebes as ichn, stelle Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stock- | das In Berlin , Große Krantfurter- 5 2 erichts Frankenthal ift in dec Richtung A L 2 worltotcert werden. | straße 5—6 und Kruddtstr. 4 : 7 | [97859] Fahnevufluchtserkläruug. S gora? Wippel, geb. 12. 11. 1873 e Cbe N LENger een legene, im Grundbu@e Könic zuf ie den E In der Untersuhungssache gegen den in Maudach, aufgehoben worden. l 1601/22 L des * Rartenblatts 1 der | Band 111 Blatt Nr. d206 UTICA Age bit : Refrutea Alfred Hein vom Landwehrbezirk Fraukeuthal, 21. Januar 1914. A G f, a A4 en, it in der Grund, | Eintragung des VersteitgerungSermerks an Erd der i See Militäcsiratg h Der Kgl. Staateanwalk. steuermutterroUe unter Aitikel Nr. 3955, in | den Namen des Rentiers Carl Friedri ú 5 : rstratge]ep- a E E T : (T, 0904 R N S a Fe ode Ser 88 356 360 Ver Militär: [97864] Beschluf. der Gebäudesteuerrolle unter Nr, 4861 eln Mit, LRIO OUIOTAIENE E E Meratdcióo Ua Vie, Kas f 7 : { Ger dletgerichtliße Beschluß vom | getragen und bet einem tährlichen Nutzungse | Bordereawi hubaus mit Unkeuz Seit amgedlith abhanden Bemer M U strafgerichtsordnung der Beschuldigte hier- ex bietgerdilid)e C n | getra d VEL 694 6 Gebäude, | und Hof mit Gartenanlagen aua D3 ScbuldderGreibinada dir Sibi dur für fahnenflüchtia erflärt. 20 Februar 1903, audsgeschrieben im | wert von 15300 #6 zu 02 #4 Ge Ub | T2 Novrmitiaas 10 Nhe V G 5 Justerburg, den 20. Januar 1914. Reichsanzeiger Nr. 47 vom 24. Februar | steuer veranlagt. Es ist nit örtlich selt- das unteneiGnete Gericht hiei Gericht der 2. Division 1903 weite Beilage unter | geslellt, raß das bezeichnete Gebäude gegen- | 208 UNLCTZCInEiE Get H - : 5 36, / ¿abnenfludts- | wärtig noch tatsächlich ganz oder zum Lelil | Vriedrichstraße 13=14, U Nr. 94035, betreffend Fahnenslucht6- | wärtig noch tatsählid gan} Í Sinner Ne 18116, veri A { Lik L DCY

P t

ct 4 9 e

d A Vas C11 C V

Ti 6

4s

E v Ö

24 - as v ls c -

+7

R : : á : E L A N a GAR i S200) [97856] Fahnenfluchtëöcrfkläruug erklärung des Fnfanteristen Georg Kolb | auf den hezeihnelen Kalaslerpa*zellon sleht. | A don Wenn deuoeratn therroho nickt | SOD

und Beschlagnahmeverfügung. ber 5 /4, Inf.-Regts., wird aufgehoben. | Der Verslelgerungüvermerk lst am 31, De- E h E e he dee Se, | tadou, dicker Undine Wid QURVUIGS

Fn der Untersuhungéfsahe gegen den Met, 21. Januar 1914, zember 1913 das Grundbu) elu- D M Stam (t hat in dee Sp | jeden diene einan Ed D N

R P - j s a G L í d » Q E ) » 10 Ÿ Wi c C He V H I T C x ? Ï L L N V \ E \

Heizer Paul Emanuel Geora Kubanuek Gericht der 8. Jnfanteiiebrigade, getragen, fi De A pn V: q bel “einem elen Nitirodmeert Don | tomber LHEA, V ps D Alt

von der 2. Kompagnte L Werftdivision, E T Berlin, den 10, Januar 1914 \j 37 600 d R « Go Corr 0s Hc r dh r n U its )

zulegt an Bord S, M. S. „Dresden“, | [97865] : Köulgliches Amtaaertch! Berllu. Mitte, N ‘Dor V vi Bote Laie dh a Losen Uth Bitt Nt

: ; 4 B19 13 wlder ben Mekfeute \ 7 anlagt. Dex Versteigert ift am | antberatmtes Wp tth Rui It

geboren am 2. November 1889 in Mulven- Die am 1b, 12, 15 wilder den MRekruken Ablcllung Ol 3, anu wm 1914 a Vas Gin dbu % am RU Na d D Nin Utrieleh

fein, reis Bitterfely, weaen Fahnen- | Xofef VBisiey a9 dem Yanbwehrhezlrf V S, j Rai dis Rugen dara G

c b 4 p 0 06 U as U j z 1 äverite P þ N K, Zl 10 Min H N C LLORG Iu A voi Cru ver 85 69 ff, bes Schletlstadt erlassene Wahnenfluchtserllä- 977701 Bwangsversteigerung. tragen Si » ZA A D y N ;

Ant, wird auf Grund 79 09 I ch \ | Fi Wege bei Zwangöwyllstrefung oll Vexlin, den 12. nar 1944 ind Fot D

Militärstrafgeseubuchs sowie der Hh 356, | rung wirh aufgehoben, ' } | 6 19. Januar 1M, iVitdon F 36 iT{tA j h j : i 17 ( Berlin, Epenerstraße 19, Ecke| Könialitdes Amtdgerdt Bott iite Vet an, 0 3 ? rslrafgerihtöordnung her Bes- Strasiburg 1. E,, hen 17, Xanuar 1914 | dag ln Berlin, | \ s / A L A R as i $0 der Mililärsirasger?Gbor! G Gericht dexr 10, Viyistion, Wneburgerflraße 30 belegene, un Grund- Able 8 Hre Nintäp&ta. Ab

\{uldigte hterburch für fahnenflüchtig er-

M p

o ry

R G

E (9) 5 G

c ey ey L Á A2 rOud a Q - e e ;4 G

7 E a ry d. -y h 7 ss T) e Z U GN F va

H eo U M

ta E - W- s

zit Cy E

s 4 t x T ABR 2 8

F e1

a Q

c

S ¿lj Wu F111

d 1

B G 9 4