1914 / 21 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

100 000 M. am 1. Dezember 1913 und am 9. Fanuär 1914 erri&tet.

Zerbst, den 21. Januar 1314;

Herzogliches Armtsgeridt,

Ziesar. [95158] Im Handelsregister A if die ünter Nr. 43 eingetragene Firma A. Gomnaert, Görzfe beute gelös{<t worden.

Ziesar, ten 21. Januar 1814.

Königliches Amtsgericht,

ZeibriicKen. : HDaudelêrcgister. Aenderung bei einer eingetragenen Firma.

Firma : «Jakob Hirs“, Sig: H$om- burg i. Pfalz. —- Diese Firma ist in eine offene HandelsgefelisWaft unter der gleiÆen Firimnenbezeihnung seit 1. Sanuar 1914 übergegangen. Perfönlicz haftende Gesellschafter: 1) Leo Hirsh in Homburg ï. Pf. und 2) Emil Hirsch in Saarbrüen, beide Kaufleute. Dem Leopold Dreifuß, Kaufmann in Homburg i. Pf., ist Einzel- prokura erteilt.

Zweibrücken, 20. Januar 1914.

Kgl. Amtsgericht.

[98159]

A vi S x -= J ? «s- Genossenschaftsregister. A CHCrn. [98184]

D.-3. 26 des Genossenshaftsregisters S onsumverein fär chern tund Un: gegend, e. G. mit bes<ränkter Saft: vflicht, Achern“, ist unterm 21. Januar 1914 eingetragen worden:

Durch Bes{=luß der Generalversammkung vom 20, Nevember 1913 ist eine Ab- anderung der S$ 14 Absatz 2, 52 Ab-

: des Statuts beschlossen

Berêffentlihung der Bekanntn

ugen der Genossenschaft erfolgt in

jen „Badtschen Nachrichten“. Für des

Fall, daß diefes Blatt -eingebt oder au-

anderen Gründen die Veröffentlichung

unmöglih werden follte, erfolgen die Be-

fanntnaQungen im „Deutschen RNeichs-

anzeiger" fc lange, bis durd Bescluß der

‘Seneralversammlung die Veröffentlihung in einem anteren Blatt besiimmt wird.

AÁndreas Viertbaler ist aus dem Vor- _ auêgehieten und an feine Stelle 7 Hofer, Stuhlmacher in Achern, in 1 Voritand gewählt.

SUczUu,- den 21. Januar 1914. Großb. Amtsgeri®t. ATGISeR, [98185]

In unser Sencisens<aftsregister {ft bei ir. 2, Slleringhäöusec-Dehringhäzuser

2r- und Dartchaskassenverein e. S, m, 25. S, in Elleriughausen, folgendes eingetragen worden :

Das bisherige Statut ift durY das uh Generalverfammlungsbeshiuß vom 25. Dezember 1913 angenommene ander-

indert bezw. erseßt.

igen, find. pom, Ver- etten . Stellvertreter einem Beifißer zu unter- n uad dur< die Westfälische

De enséjaftszeitung veröffentlicht. 2ÆWillenszrflärung und Zeichnung erfolgt dur< mindestens zwei Vorstandsmitglieder. Die Zei®nung geiticht in der Weise, daß die Zeilhnenden der Firma der Genofsen- haft tare Namen2unterschriften beifügen.

Zürgerimeister Friedri Jäger ist aus

fiatt feiner ist

P, u Ss

* A $ an95

ÇT

732

"4 (>= a “.

{ult Bi d

or% A CLEE

orfiand gesieden, irgermeister Friedrih Nohde T. zu Elle- inghaufen zum Vorsiandsmitgliede bestellt. Ov Ani 1N Ttanvayr 1914

*tr8}er, 10. Sanuar 1914. ¿Fursiliches Ämtsgerißt.

AsSDach, Westerwaild. [93186]

In der Generalversammlung des Buch- 8otz’er Darlehnsfafseuvereins, e. G. m. U. S. in Buchholz vom 21. De- zember 1913 ifi an Stelie des dur Tod ausgeschiedenen Josef Walgenba<hß in Krauts@etd der Peter Muß in Wallroth, bisheriger Siellvertreter, als WVereins- norsteber gewäblt worden.

Wilhelm Shmißz von Mendt wurde als Stellvertreter des Vereintvorstehers awäbrlt, während der A>erer Peter Linnig aus Wallau als neues Vorstandsmitglied gemäbli wurde.

Asta<, Westerwald, den nuar 19314.

Königliches Amtsgericht. maten-EBaden. [98187]

Genossenschaftsregistereintragg Bd. - T

„Z. 2— Landwuirtschaftlicher Cot-

m- und Absaÿzverein Sinzheim E. ). m. 1. H. in Sinzheim —: In der eralverfammlurg vom 26. Dezember li

153, Sa-

wurden die seitherigen Vorstands- italieder Josef Lorenz, Martin Ferd. bn, Landtvirt in Sinzbeim, als Direktor und Martin Zeitvogel, Landwirt in Sinz- heim, als Nechner wiedergewählt. Baden, den 21. Januar 1914. Großh. Bad. Amtsgericht. I.

Eerilehurg. i [98188]

Bet der Väuerliczen Bezugs- und Hbsatgeuossensc<aft, Erudtebrü>(Gn.- R. 16) ift am 17./1. 1914 eingétragen

A WOrDENnN :

nabe ite Saßzmannsbaufen m Erndiebrü> zum Vorftandsmiiglied best:llt worden.

Ferner ift am 19./12,-1913 eingetragen worden :

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Junt iedes Fabres.

Veriebueg, den 17. Fanuar 191.

Königlies Amtsgert>t.

S [98189] 1! (BenofsensWaftsregtiter ift zei Nr. 332 (Möbel-Fabrik „Veran“,

Der GefellsGaftävertrag ift

Haftpflicht, Beëlin) eingetragen . worten : Karl Pusch und Albert Lehmann find aus dem Vorstande ausgeschieden: Eduard Kehding zu Berlin und Frietri Kri>e zu Berlin-Lichtenberg sind in ven Vorstand gewählt. Serlin, den 17. Fanuar 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 38.

RBitbnrg. [98191] Im Genossenscaftsreaister ist beim Scfferner Darleunskasseuverein e. G. m, u. D. am 19. Januar 1914 an Stelle des Vereinévorstehers Zabnen der Aerer HeinriÞ Dashach aus Sefferweih etn-

gettagen worden. Kak. AmtsgeriGßt Vitbueg.

BianKenheim, Eifel. [98192] Bekauntmachung.

Im Genossenschaftsregister ist bei dem Solzmülheimer Spar: u. Darlcehus- kafseuverecin e. G. m. u. H. folgendes eingetragen worden: An Stelle des ausgeshicdenen Hubert Brü>k wurde der Iohann Josef Meuser in Holzmülheim in den Vorstand gewählt. Blanëeuheim, den 14. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Blanicenheinz, Eifel. Bekanntmachung.

Im Senossenschaftsreaister wurde bei dem Dollendorfer Daxlehastaffen- verein cingetragen:

An Stelle des aut\sGeidenden Nikolaus Krämer wurde der A>kerer Johann Hutsch in Dollendorf in den Vorstand gewählt. An Stelle des bisherigen Vereinsvorstebers Caspers wurde Iobann Hut! zum Ver- einsvoriteher gewählt.

Btaukeuheim, den 14, Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

ERIanbBeuren. [98194] In das Genossenschaftsregister ift bei dem Darlehenskafseuverein Scharen- ftetten, e. G, m. u. H. in S<aren- ftetten Heute eingetragen worden: Än Stelle des dur< Tod ausgeschiedenen BorstandEmitglieds Johannes Fink, Bauers in Sharensteiten, ist neu in den Vorstand gewählt worden: Jakob Fink, Baumwart in Scharenitetten.

VlauBbeuren, den 17. Januar 1914. K. Amtêgerichi. Oberamtsrichter Set fr iz.

EOrbecKk, 9: In unser Genossenschaftsregister ist beute bei dem Svar- 1 verein in Frintrop, E. G. m. b. Borbeck Friutxop eingetragen D Cijenhahnweitensteller T, Theodor Remmert ist aus dem Vo ausgeshieden und an seiner Stelle der NReservelokomotivführer Hermann Janten in Borbe>-Frintrop, Hermannstraße 18 a, in den, Bor}itand gewählt. Vorbeck, den 12. AFanuar 1914. Königliches Amtsgericht. Borsten. Befauntmacung. [98196] In unfer Genossenschaftsregister iti beute zu dem Seite sum’er Spar- und Darichnskafsen- verein, eingetragene Genofens<aft wut unbeschränkter Haftpflicht in Polfum“ folgendes eingetragen worden: Gegenftand des Unternebmens if der Betrieb einer Spar- und Darlehnskafse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs sowte zur Förderung des Sparsinns. Das bi8berige Statut vom 21. 10. 1900 ift dur Bes{luß d:r Generalversamm- lung vom 8. 12, 1913 geändert. An Stelle des bisberigen Statuts ist das ein- beitlih neu gefaßte Statut vom 8. 12. 1913 getreten. Die Willenserklärung und Zeichnung muß na< S 18 des neuen Statuts dur mindestens 2 Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Retsverbtnd- lihkeit baben foll. Die Zeichnung ge- iGtebt in der Weise, daß die Zeibnenden zu der Firma der Genossenschaft ibre Namen®?untershrift beifügen. Die von der Genossenschaft ausael2nden Bekanntmachungen find gemäß 8-40 des neuen Statuts vom Vereinsvorfteber oder defsen Stellvertreter und mindestens einem Detiißer zu unterzeihnen und erfolgen dur die „Wesifälishe Genossens(afts- zeitung" zu Münster (Westf.). Dorsien, den 19. Januar 1914. Koöniglihes Amtsgericht. Dricsen. [98197] In unfer Genossens(aftsregtster Nr. 9, »vVordammer Spat- uud Darlehns- Tasseu-Verein, cingetrageue Geno#sen- schaft mit unbes{<räukter Hafipflicht, in Vordamm“ ift heute eingetragen : Der Kgl. Hegemeister Paul Lucas ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An seine Stelle ist der Eigentümer Wilbelm Bergs< in VYordamm in den Vorstand gewählt. Driesen, den 10. Januar 1914. Königlilzes Amtsgericht.

FEbeleben. Befanntma<Gung. [98198] In ünser Genoffenschaftsregister ift unter Nr. 3 bei der ländlichen Spar- und Darlehuskafse Toka, e. G. m. b. S, Toba, beute etngetragen worden, daf dur< Bes{luß der Generalversammlung vom 18. November 1913 der Geschäfts. anteil auf 20 M festgesegt ist. y

Evelebenrt, den 21. Januar 191

Fürstlides Amtsgericht.

Eisenach. [95139] Fu das GenossensHaftäregisier ift beute bei der unter Nr. 7 eingetragenen Ges vofsensGaft in Firma Großenlupnitzer Dartichnskafsenverein, cingetrogeue Genoffenschaft mit unbes<räufter Haftpflicht, in Großenlupnit cinge-

m

[98193]

Der

15 eingetragenen „LVoel- ;

“_Richacd Günther tf dus dem Vor- stande auêgesBieden und an seine Stelle der Schmiedemeister Ernft Frank in Großenlupniy gewählt worden. Eisenach. den 16. Iznuar 1914. Großberzoglid S. Amisgericht. Abt. 1V,

Erkelenz. {98200] _Unter Nr. 27-ves GenossensMaft8registers ist heute eingetragen worden die Genofen- schaft unter der Firma Spar- nud Dar- lebhnsftasse Küctkhoven Senoffenfschast mit Daftpflicht in Kückhoven.

Gegenstand des Unternehmens ift: Der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen- geshâfts zum Zwette

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns,

2) der Gewährung von Darlehn an die Genoffen für ihren Wirtschaftsbetrteb.

Vorstandsmitglieder find : Conrad Vèage- rath, Landwirt, zuglei Vereinsvorsteher, Heinrich Shmigz, Prokurist, zuglei Stell- vertreter - tes Vereinsvorstebers, < Paulus, Landwirt, Jacob Schmit, Külier und Organist, sämtli in Küchoven.

Das Statut datiert vom 14. Dezember 1913. Bekanntmachungen ergehen unter der bom BVeretnevorsteber dessen Stellvertieter und mindestens einem weiteren Vorstandsmitglied unterzeichneten Firma der Genossenschaft im Rheinischen (Senossenschaftsblatt in Cöln. Willens- erflârung und Zeihnung für die Genofsen- [chast müssen dur den Vereinsvorsteber oder dessen Stellvertreter und mindestens ein weiteres Voistand8mitglied erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lihfeit baben fol.

Die Einsit der Liste der Genossen {t während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Erkelenz, den 14. Januar 1914.

Köntgl. Amtsgericßt.j

NSDer fe M Ne &

Exin. [98201] In unser Genossenschaftsregister ift bei Nr. 16 „Deutscher Spar- und Dar- lebnsfkaffeuverein, eingetrageue Ge- nosseaschaft mit unveshräuïter Daft: pit“ in Jwno an Stelle des aus- geschiedenen zFriedri< Derberg der An- edler Gustav Petzold in Lankowiz als Boi standsmitglied eingetragen worden. Exin, dén 29, Januar 1914. Königliches Amt3gericßt.

[98202] Genossens<aftéregiiter ist heute unter Nr. 18 bei der Genoffenschast -Buuerlicze Vezug@- und Abfat- geunoßfens<aft Welichcnueunnest, ein- geiragenune Genofseus<afi mit Bbe- s<rüattier Safipslicht, in Welschenenu- nes“ eingetragen worden, daß der Förster Karl Schliephake in Einjiedelei aus dem Vorstand ausgetreten und an seiner Stelle Lehrer Nübel in WelsWenen- rest zien Boritand8mitaliede beszellt ist.

Förde i. W-,-den- 5. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Förde. [98203] In unfer Genoffenschaftsregister ifi heute unter Nr. 2 bei der Genofsen\s&aft rerFretter - Serkenroder Spar- und Darlehunsfafsenverein, eingetragene

cnofsens@agaft mit unbesBräafter Saftpflicht. in Fretter““ folgendes ein- tragen worden : An Stelle des

Förde. In unfer

is vom 19. Juni », „Novernber Unter-

! E L

G1 nehmens ist der Betrie Darlehnsk2sse zur Vile Kreditverkfehrs sowi: Sparsinns. Die Willenserklärungen erfolgen dur zwei Mitglieder des Vorstandes. WSörde, den 17. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Frarki{iourt, Yain. Veröffentlichung aus dem Genossenschaftéregisier. Darleteuskafse der Sabbathfreunde eingeiragene Benofssenschaît mit be- {räukter Daftpflizt. Der Kaufmann Julius Werthan ist aus dem Vorstand ausgeshieden. Der Redakteur Selig Schanowiß zu Frankfurt a. D, {t zum weiteren Vorstandémitglied ernannt worden. Frantfurt a, M., den 20. Januar 1314. Königliches Amtsgeriht. A

[98204]

Abteilung 18.

aoltdberg, Selles. _In unserem GenossensBaftsreaijter ist beute bei dem unter Nr. 2 Sotdberger - Vorwerker Saz, und Darlehuskasseuverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Soldberger-Vorwerke eingeiragen worden : Ernst S<olz ift aus dem Vorstande ausgeschieden und für ihn Kurt KZillmann in Goldberger-Vorwerke in den Vorstand gewählt. Goldberg, S<{!1,, den r +

i nta oR8 N m Konigliches Amt

Gotha. [98070] In das Genossenschaftsregister ist dem Kounsumverciu zu Ohrdruf, getraáeue Geusfsens{@afît mit {räukter Saftpflicht in Oßrdcuf, geiragen worten :

__ Das Statut bat binsi@tli< ter Be- stimmungen über den Gegenstand des Unternehmens und der über die Verwen- dung des MReingewtnns Aenderungen er- TaDTren.

S 1 Abs. 4 lautet jeßt: Die im eigenen Betriebe bearbeiteten oder hergestellten nur an Mitglieder | abgegeben werden. j Gotha, den 20. Januar !

agene Benossen|<haft mit bes{ränkter

tragen worden:

Herzogl. Sächs. Amtes

v

eingetragene Unbes<ränftter

osef

[93205] j

eingetragenen |

20. Januar 1914, |und Umgegend gericht. | nofeuschaft

| dorfer Genofsens<aftêmeierei,

| Grit2, BZ. Pasen.

| In unfec Genossenschaftsregister | der unter Nr. 21 Zudotsy, schaft mit unbes<ränkter Haftpiicht, in Dakoivy mokre eingetragen worten, daß Landwtrt Stanislaus Leény, Organist Michael Nowak und Hausbesitzer Szczevan Wisniewski aus dem Vorstand aus- geschieden und an deren Stelle getreten

[98206] j tit bei elugetragenen Banf

Wosjciectz Kontecziny und Kolonialwwaren- Amtsgeriht Grüs, 14. Fanuaz 1314,

alle, Saale.

:_ [98207] LCD2VU 1 |

Tafe des Eiseubahuvercins

bah einge- tragene Denofsenschaft uit

Vorstand ausgeschiedenen Edmund Döring

ist Arthur Baier in den Vorstand gewäblt. Halie S., den 19. Fanuar 1914. Königliczes Amtzgerizt. Abt. 19.

Æirschherg, Schles. {98208]

Im Genofszenschaftêregister ift unter Nr. 40 eingetragen der HDartauer Syarx- und Daclehuskafsenverecin, tragene GenofsensLafi mit uuB2e- shräukter Dastpfliht, mii dem Sit in Sartau. Das Statut datiert vom 8. Januar 1914. F&egenstand des Unter- nehmens ist die Beschaffung der zu Dar- lehen und Krediten an die Mitglieder er- forderlien Geldmittel und die Schaffung | weiterer Ginrißtungen zur Förderung dez wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, ind besondere :

1) der gemeinsaftlide Bezug Wirts$aftsbedürfnisien:

2) die Herste Erzeugnisße des landwirtscaftlißben Be- triebs und des ländlichen Gewerbeflelße8 auf gemeins<aftlice Ne<nung; __9) die Beiaffung von Maschinen und sonstigen Gebrau8gegenftänden auf ge- meinschaftlihe Nennung zur mietwei}en Ueberlassung an die Mitglieder.

BVors:antsmitglieter Hermann Schubert, Stellenbesißer, Vorsteber, Hein- ri Malwald, Stellenbesizer, Stellver- treter des Borstebers, und Heinrich Friedri, Stellenbesiter, sämtii®zu Hartau. Deffent- liche Bekanntmachungen trfol.1en, unter der exirma gezeichnet von ¿wei Mitgliedern des

Lon

nd. iu

j \

Borstands oder dem Borfteher allein, im Landwirtschaftlihen Genofenschafteblait in Neuwied, I Billenterflärunaen des Vorstands erfolge mindeslens 2 Mit- glteder, darunter den Vorsteber oder setnen Stelvertreter ; Zeichnung ges>@teht in der Weise, taß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder Benennung de3 ibre Nam {rift | beifügen. Die Eiasfi@ßt in e der | Genossen ist während Dienststunden

es Gerihts jedem gestattet. "15 7 f ar 1914.

«2 0e

s r $, Vorstands

n L 19. Ct es

Sirs<Lerg, den 19. Jan Koniglihes Amt8gericht.

Feinnpen, Ez. PGSsen, 198209] Wetauntmamuzz. i; In unfer Genossenschaftsregister ist beute bei dem zu 2 eingetragenen „Krons>@fkoiver Spar- und Darleluskasseuvereiu ein- | aeiragene GenossensHafi mit 1uwbe- räukter Haftpflicht in Kronshtow“ etngetragen worden, daß die Bekannt- macGungen der Genoßfen]Haft fortan im Naiffeisen-Boten erfolgzn. Kempen in Pojen, den 17. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Fiel. iu das

Eintragungen [98210] Senofscaschastêvegifier n 29. Januar 1914. Meierei GVenofsern- 14, V, Miet, Die dur< Beschluß der | auf lien Miitgliederversammlung voar 20. Dezember 1913 aufgelöst. Z | Liquidator sind bestellt der { August B Fiefharrie und der | Hofbesitze eee reß

Zu Hufger

eal LOH

| aus G Hof 97: 7 | F tniDet

| Köntgl. Amts8geribt Kiel.

| LAucntirg, Pomm, | In das Genossenschaftsregist ¡dem Beamieuwshuungs - Vecciz | Lauteuburg Pomm. e. G, m. b. etngeiragen, daß an Stelle der au8gefchie- | denen Mitglieder Hoppe und Roehr der | Lehrer Paul Wetel und ter General- | fommisfsion2bureaudiätar Alwin Hartie | beide in Lauenburg, Powm. leßterer | zuglei als ftellverir. Vorsigender in den | Vorstand gewählt find. Lauenburg, | Pomm., 21. Januar 1914. Amtsgericht. | Limhack. Sachsen. [98212] Auf Blatt 6 des RelBs8genossenschafts- Kousum-Verein Picifa - Eingetragene Se- mit beschränkter Saft- pflicht, in Pleißa betreffend, ist Ecute eingetragen worden: Vas Statut ist abgeändert. Abscrift | des Beschlusses Bl. 181 der NRegisteraËten. Die Bestimmung tin $ 1 des Statuts, h der im eigenen Beiriebe hergestellte r veränderte Waren auh an Nicht- mitglieder abgegeben werden Föênnen, ift geftriben werden. j Limbach, deu 21. Fanuar 1914, Königliches Amtsgericht.

Liüb6cKk. [93213]

__ GenoFfensSafisregifter, | _ Am 29, Januar 1914 ist eingetrage bet | der Firma Talklau-Trama: - Wolters- | eitt- getragene Genossenschaft mit unbe-

cr

regifters, den

0 Q >% de

T

cingeivagenen Genofeg-

sind: Pfarrer Adalbert Grósiy, Landwirt

bändler Ludwik Kubilak in Dakorcy tofre.

In das biesige Genossenschaftsregister zu 60, betreffend Spar- und Darlehus-

ve- f<ränkter Saftpfliht in Halle S., ist Lo: Inn . V. (x4 2

beute eingetragen: An Stelle des aus d:m

einges- |

S e | Hersteüung und der Abfaßz der

| Saulgaesz.

schränkter Saftpflicht in Traum : Dr Hufner Hzns Ioachim Hetririß Frost in Tramin tft aus dem Vorstand auëge! ieden, Am 15. Januar 1914 t der Hufner Franz Joachima Ernft Langhans in Tramm in den Vorstand gewählt. Lübe>. Das Amtsgerißt. Abt. T1, m —_—_E E E E E

München. [982135]

Zucht- und Weidegeuofeni<aft ESpgolding cingetragene Genofsensczaît mit bes<räntter Daftpfli6zt. Sig Otterfing. Das Statut ift am 6. De. zember 1913 erxihlet. . Gegenstand des Unternehmens ift die Förderung der Vieh. zut dur) Pachtung und Betried eines gemeinschaftlichen Weideplatzes. Die Be, tanntmaungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma und gezeidnet von zwet Boritandsmitgltedern im „Oberbayzrishen Gebirgsboten in Holikirhen“. Nets, verbindlite Willenserklärung und Zeig. nung für die Genossenschaft erfolgen durg zwei Vorstandsmitglieder, die ZeiGnung geshieht in der Weise, daß tie Zeichnenden der Firma ihre Itamen beiselzen. Haft, summe: 50 #Æ. Höchsizahl der Ge

anteile: fünf. Das Gesäitsjahr !

vom 1. Okliober bis zum 30. Sextem Vorstandsmitglieder: Iosef Huver, Land. ¡wirt ia Arget, Peter Köglsperger, wirt in Deining, Kaspar Berhtold, Land. ¡ wirt in Jasberg. Die Einsitht der Liste der Senofsen ist während der Dienst. stunden des GeriW:s jedem gestattet. Müncßeun, den 22. Januar 1914.

s O M. UmtSgertht.

Qn 4.UTi0s

WVekarntmachuntg. Im Genossenschaftèregiitec it eingetrage an Stelle des Vorstandsmital: Bahnhofêwirts Meier der Gutsbe tonrad Loëesdau- Heidemühle in den Vor Moikereìi-Genofscuschsft, o. 5. m. b. S., in Neidenburg gewäblt ist, “ceidesburg, den 19. Januar 18314, Königliches Amtêgericht.

CbornikK. Ez. Posen.. - Bezanntmahung. | Jn das Genossenschaftsregister is ¡dei dem Deutschen Svar- und Dar- tehnstasseuvercin, eingetragene Ge- ¡ noffeascaft mit unbeschränkter Saft- | pit, in Prinzenuau eingetragen worden: | An Stelle des ausge\Mizdenen stand2mitglieds Heinrich Feidfamy ist beim Göblingborst als Vorstandsmitg | und als Vereinsvorsteher gewäbit wo: | Obornik, den 17. Januar 1914. Königliches Zintscericht, EPeSCn.

In unser Fenossenschaftsregiller Ièr. 120 der Firma ŒÆazar WyroBévi SWeoisKicn e, G, m. b. $. in Pofcn eingetragen worden: :

Dur Bes{luß der Genera!yersamm- lung vom 16. Dezember 1913 if z Statut - abaeändert in $ 35 (Beitri einer andecen Genofseni>« (Betannimachungen).

__Vie Bekanntmachungen der | [haft erfelgen jest i

[98217]

[982 j S7

iît bei

Af

Genossen S \o1 t on R „4 AE j j C51 In Deutfchen Jed) { anzeîge N nba G Q Q Gt

Pose, den 19. ar 1914

Königliches Amtsgerich

R

Nr. ) Rheiuer Pferdezu<ztgenoffcn- [Gaft, cingeiragene Senofseuschaft utit bes<räutter Daf Pflicht zu Rhein heute eingetragen worden, daß die G nostenshaft dur< Beschluß der C ver|jommlung vom S. November 1913 au gelcst ist und daß die bisherigen Ve ntandèêmitglieder: a. Besißer Frie Meding aus Munierze!ewen, þÞ. eFricdri<h Hübner tn Weydi>ken, e. Be ißer Michael Simanékt jezt in Gurkelz, 4, B-figer Otto Herrmann in Nüben- zadl Liquidatoren der Gencssenschaft sind. Rhein, Ostpr., den 17. Januar 1914.

Dr ntali N52 B M A Bw At Konigliches Am Grd

[983186

m

1944 5 ü

» Dstpr. un}

r Gonnteut atten ic E Kot ler Genossenschaftsregister ist bei Y

P S

E I Le + Vaftêrealiter ist heute

uts: D Inne R Ä D S) unter Vir. 29 etngetragenen (Bee

nossenschaft: „DeimerzheimerDar!chns-

| faffen - Verein, e. G. m. u. H, in | Detmerzheim““,

D : ! folgendes eingetragen: Uer Landwirt Engelbert Wimmer zu Heiwerzheim ist aus dem Vorstande aus geichieden und an feine Stelle

wirt Wilhelin Schmiß zu H getreieit.

Rheinbach, den 21. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

der Land-

omr 7 +7 Heimeczhein

SaanrbDriicken, 982211 Im Sencssens(aftsregisier unter Nr. 16 wurde Beute bei der Molkerei-Senofsen- schast Guiheunbach-Ueberhzofes, cin- getragene GSevofsensczaft mit unbve- \hräntter Haftpflicht in Buichenba< eingetragen: Die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist beendet, Die Firma ift erlosGen, Saarbrücken, den 17. Január 1914, Königliches Amtsgericht. [98222]

„_ f. Amitëgerißt Saulgau. In da3 Genossenschaftsreaiiter wurde heute bei dem Darlehzeusfkassenvereinu DBremen-.Enzfofea, e. G, m. u. S. in Bremet, eingetragen:

In ter Generalversam! nuar 1914 wurce an. S E chiedenen Vorsiandsmitgliedz Aloi

al D J _

meist>-r senr., Landwirts in Bremen,

Bereinsvorsieder neu in den

gewählt: JFotann Eberhardt,

in Bremen.

Den 21. Fanvar 1914. Oberamtsrichter (Unterschrift),

Selters, WestèFWald. 98223]

Ju unfer Genossenschaftsregister ift heute kei Nr. 17? Sesseuhauscner Spar- Darlehnsfafsseuverein eiugetrageue Genoffenschaft mit unbeshräukter SDaftpflicht in Sefseuhaguseu eingetragen worden ;

„An Stelle des ausgeschiedenen Vereins- vorstehers Wilhelm Gräf wurde Conrad Uhr, Lehrer in Se fenhausen, zum Ver- einévorsteber, für das au8geschiedene Vor- stand8mitglied Alexander Günster wurde Johann Knopp, Ziegeleibesißzer in Sessen- hausen, in den Vorstand gewählt,

Selters, 17. Januar 1914. -

Könialiches Amtsgericht.

Stettin. N [98224]

In das Genofsensthafteregister i1t beute bei Nr. 31 („PodeiuSer Spar- und Darlehnskafsen-Verein e. G. m. u. H.“ in Podejuch) eingeiragen : Ernst Pauzen- bagen ist aus dem Voritand autgescieden. Albert Haeg?r in Podejuch ift in den Vor- stand gewählt.

Stettin, den 19. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Straubing. [98225] Bekaunimachung. Genosseushaftêregister. „Sewerbe-Bauk Straubing“, ein- getrageue Genoffenschaft mit be- \<hräukter Saftpfliht. Siß: Strau- bing. Franz Aibauer aus dem Vorstand

auéges{ieden. Straubing, den 22. Januar 1914. K. Amtsgeriht Registergericht.

Trachenberg, Schles. [98226] Bekauntmachung-

Sn unfer GBenofsenschaftsregister ist heute unter Nr. 17 die Genoffenschaft unter er Firma „Beamten-Wohnungsbau- verein Trachenberg, eingetragene Ge- nosseuschaft mit beschränkter Daft- pflicht“ mit dem Sit in Trachenberg eingetragen werden. ,

Das Statut ist am 21. November 1913 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Vershaffung von gesunden und zwe>mäßig eingerihteten Wohnungen in eigens erbauten oder angekauften Häusern zu billigen Preisen an minder bemtittelte Familien oder Personen, die Mitglieder der Genoffenschaft find.

Die Bekanntmachungen der Genofsen- haft erfolgen unter der Firma, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, in der „Tracenberger Zeitunz*“: bei Eingehen dieses Blattes oder Verweigerung der Auf- nahme bis zur Bestimmung eines anderen Blattes dur die Generalversammlung im Deutsen Reichéanz-iger“. :

Vorstandsmitglieder fird: Der Kantor Julius Jaenike, Gerichtêsekcetär Karl Wutichel und Eisenbahnassistent Paul Scheibe, sämtli<h in Trachenberg. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen dur< mindestens zwei Mitglieder; die Zeichnung geschieht, indem zwei Mitglieder der Firma thre Namensunterschrift beifügen.

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 200 #. Die Höthstzahl der Ge- \{äftéanteile, die ein Genosse erwerben tfann, beträgt 10. E

Die Einsicht der Liste der Genossen ift während der Dienststunden des Gerichts jedem gestaitet.

Tracheuberg, Schlefieu, den 10. Ia- nuar 1914.

Königliches Aut3gericßt. [98227] Wiehl, Kr. Gummersbach.

In das Genossenschaftsregister wurde heute bei dem Marienberghausener Spar- und Darlehnskafseuverein ein- getragene Genofenschaft mit unbe- <räufter Saftpflicht zu Marieuberg- hausen eingetragen :

íIn den Vorstand wurde an Stelle des verstorbenen Wilbelm Lang zu Hochstraßen der Zimmermeister Hermann Holläuder zu Martenberghausen aewählt,

Wiehl, den 9. Januar 1914.

Königlißes Amtsgericht.

[98228] Wi i€lil, Er. Gummersbach.

In das Genossenschaftsregister wurde beute bei der EleftrizitütägenofsensGaft LWeiershagen eingetrageuc Genosseu- chaft mit beschränkter Haftpflicht zu TBeiershagen eingetragen: In den Vor- stand wurde an Stelle des Stu>ateur- meisters Friedri Ble>mann in Weier®- bagen der Kleinhändler August Mars in Weiershagen gewählt.

WiehI, den 20. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Witkowoso. [98229]

Bei der unter Nr. 10 des Genofsen- \Gaftsregisters eingetragenen Genofsen- \<aft „Deutsche Drescherei Genoffen- s<{aft Gorzykowo, eingetragene Ge- uosseuschaft mit beschräukter Haft- pflicht in Gorzyfowo““ ist heute folgen- des eingetragen worden: Der Ansiedler Heinrich Schaberg aus Görzhof ift aus dem Vorstar de ausgeshieden und an feine Stelle der Landwirt Franz Voigt aus Görzhof gewählt.

Witkowogo, den 12. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländif<en Muster werden unter Letpzig veröffentlicht.)

Posen. e [98303] In unser Musterregisier is eingetragen worden, daß die Firma Hartwig Kanto-

eingetragene Motell zu cinem Likörglase mit Henkel Verlängerung der Schußfrist

undsum 3 Jahre angemeldct hat.

Posen, den 17, Januar 1914, Königlibes Amtsgericht.

Rudolstadt. [98204] In das Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 889. Firma Ernst Bohne Söhne in Rudolstadt, 8 Stük Muster für Porzellanerzeugnisse mit den Fabrik- nummern 5338, 5358/2, 5338/25, 9339/25, 5346, 5342, 5343, in etner versiegelten Kiste, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. 1913, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten. Nr. 890. Firma Schäfer & Vater in Rudolstadt, 45 Stü> photographische Abbildungen von Mustern für Porzellan- erzeugnisse mit den Fabriknummern 9334 bis 9343, 9349a, 9349b, 9350a, 9350 b, 9351 a, 9351b, 9352a, 9352 b, 9356 bis 9367, 9376—9382, 9423—9428, 9440, 9444—9446, 9450, für jedes Stück in ganzem und teilweiser Ausführung, in jeder Größe und Ausftattung und in jeg- lidem Material, in einem offfenen Um- \<lage, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 19. Dezembec 1913, Mittags 12 Uhr 55 Minuten.

Nr. 891. Dieselbe, 49 Stück photo- graphtis<e Abbildungen von Mustern für Porzellanerzeugnisse mit den Fabrik- nummern 9305—9310, 9319—9321, 9311 bis 9314, 9316—9318, 9322—9330, 9331 a, 9331 b, 9332, 9333, 9411—9418, 9420 bis 9422, 9429—9432, 9433 a, 9433 b, 9447 bis 9449, für jedes Stü> in ganzer und teilweiser Ausführung, in jeder Größe und Ausstattung und in jeglihem Material, in einem offenen UmsWlage, vlastishe Grzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1913, Mittags 12 Uhr 55 Minuten.

Nr. 892. Dieselbe, 50 Stü>k photo- raphishe Abbildungen von Mustern für

orzellanerzeugnisse mit den Fabrik- nummern 9248—9252, 9268, 9268/1, 9268/2 9268/3 / 9268/4, 9276a, 9276 b, 9290—9304, 9284, 9286, 9287, 9288 a, 9288 b, 9289, 9344—9347, 9368—937d, 9355, 9395— 9398, für jedes Stück in ganzer und teilweiser Ausführung, in jeder Größe und Auëéstattung und in jeali<hem Material, in einem offenen Umschlage, vlastishe Erzeugnisse, Shbfrist drei Jahre, angemeldet am 19. Dezember 1913, Mit- tags 12 Uhr 55 Minuten.

Rudolstadt, den 8. Januar 1914, Fürstliches Amtsgericht.

Velbert, Rheinl. 98305] Die Schußfrist der im hiesigen Muster- register unter Nr. 110 der Firma C. Ed. Schulte in Velbert ges<üßten 4 Vêilitär- spind\{<löfer mit besonderer E:nprägung von militärishen Bildnissen, Fabrik- nummern 590 J, 590 K, 590 M, 590 A, ist auf weitere drei Jahre verlängert. Velbert, den 19, Januar 1914. Königl. Amtsgericht.

Konkurse.

Wonn. Soufurêverfahren. [98170] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Anton Güägel in Godesberg wird beute, am 21. Januar 1914, Nachmittags 57 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Bungart in Bonn. Anmeldefrist bis 28. Februar 1914. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 17. Februar 1914. Erste Gläubigerver- fammlung am 17. Februar 1914, Vormittags LL Uhr. Allgemetner Prü- fung8termin am 13. März 1914, Vormittags UA Uhr, Wilhelmstraße 23, Zimmer Nr. 48 de3 unterzeiGneten Gerichts. Bonn, den 21. Januar 1914. Köntgliches Amtsgericht. Abt. 9.

Borbeck. [98183] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Leopold Zucker in Borbeck, Bahnstraße Nr. 2, wird heute, am 21. Januar 1914, Bormittags 117 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Verwalter: Nechtsanwalt Margoninsky in Borbe>. Anmeldefrist bis zum 20 Februar 1914. Erste Gläubiger- versammlung am 18S, Februar 1914, Vormittags A1 Uhr. Allgemetner Prüfungstermin am 2. März 1914, Vormittags Uk Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Gerichtsstr.* Nr. 29, Zimmer 10. Offener Arrest mit Anzeige- \rist bis zum 20. Februar 1914.

Vorbe, den 21. Januar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Charlottenburg. [97955] Ueber das Vermögen der geschiedenen Frau Luise Laziu, geb. Maudel, Inh. eines Tapifserie- und Weiß- wareunges{<äfts zu Charlottenburg, Horstweg sv, ist heute, Vormittags 11 Ubr 45 Min., von dem Königlichen Amtsgericht Charlottenburg das Korkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Konkuréverwalter Kleyboldt, Charlottenburg, Windscheidstr. 4. Frist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen und offener Arrest mti Anzetge- vfliht bis 17. Februar 1914. Gläubiyer- versammlung und Prüfungstermin am 24. Februar 1914, Vormittaas 10 Uhr, im Mietshause Suarezstr. 13, Portal I, 1 Treppe, Zimmer 47. Eharlotteuburg, den 20. Januar 1914. Der Gerichts\{reiber des Köntglichhen Amtsgerichts. Abt. 40.

Chemnitz. 97985] Ueber den Nachlaß der am 5. Januar 1914 in C’emnitz, Promenadenftraße 40,

xowicz in Posen für das unter Nr. 64

verstorbencn vormaligen Gastwirtin

Dezember |

Lina Emurilié vertv, Galle, géb. Claus, wird beute, am 21. Januar 1914, Nach- mitiags 45 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anwalt Dr. Shumann, bier, Anmeldefrist bis zum 283. Februar 1914, Wahltermin am 23. Februar 1914, Vormittags 511 Uhr. Prüfungsterminam LD., Mürz 1914, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. Fe- bruar 1914,

Chemnitz, den 21. Januar 1914,

Königliches Amtsgericht. B.

Culm. Konfurêverfahren. [97950]

Neber das Vermsgen der Puzmacherin Lina Genrich in Culm wird beute, am 21. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf- mann Schumacber in Culm wird zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 14. Februar 1914. Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin den 18, Februar 1914, Vormittags x0 Uhx, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 23.

Culm, den 21. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht in Culm.

Danzig. KRonfurssache. [97957] Ueber das Vermögen des Kaufmanus Max Sirsh in Danzig, Breitgasse 100, ist am 21. Januar 1914, Nachm. 4 Uhr 20 Minuten, der Konkurs eröffnet. Kon- kursverwalter: Kaufmann Emil Harder in Danzig. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. Februar 1914. Anmeldefrist bis zum 28. Februar 1914, Erste Glâäu- bigerversammlung am A8. Februar 1914, Vorm. D/ Uhr, Zimmer 220, IT Sto>, Neugarten. Prüfungstermin am 16, März 191%, Vorm. 95 Uher, daselbst. Ia N 914.

Danzig, den 21. Januar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts.

Dresden. [97966]

Veber den Nachlaß des am 23. Dezember 1909 verstorbenen, in Dresden wohnhaft gewesenen Juweliers Albert Johaunes Nitschmaun, ZFnhaber der Firma Albert Nitgschmann in Dresden, Landhaus- straße 27, wird Heute, am 21. Januar 1914, Vormittags #412 Uhr, das Koakurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Hauffe in Dresden, Mar- shallstraße 52. Anmeldefrist bis zum 10. Februar 1914. Wahl- und Prüfungs- termin: 20. Februar 1914, Vor- mittags ¿109 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Februar 1914. Königliches Amtsgericht Dresden. Ubt. 11.

Dresden. [97967]

Veber den Nachlaß des zuleßt in Dresden, Kurfürstenstraße 39 1, aufhält- lih gewesenen und in Dresden am 13 August 1913 verstorbenen Reisenden, früheren Fleis<Gers Moriz Bruno Weinhold wird heute, am 22. Januar 1914, Vormittags 212 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : NeŸHtsanwalt Wetlich in Dresden, Waisen- hauestr. 25 11. Anmeldefrist bis zum 14, Februar 1914. Wahl- und Brüfungs- termin: 2A, Februar 1914, Vor- mittags ¿10 Uhr. Offener Arrest mit Anzetaepfliht bis zum 14. Februar 1914, Königliches Amtsgericht Dresden. Abr. 11.

Eggenfelden,. [98163] Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Eggenfelden hat ain 20, Sanuar 1914, Nachmittags 5 Uhr, über das Vermögen der Schmiedmeisters- chelecute Stefon und Theres Elox- huber in Eggeufelden den Konkurs er- öffnet. Konkursverwalter: Recht8anwalt BLö>l dahier. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderung bis 1. März 1914 etns{ließli<. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, Be- stellung eines Gläubigerauss{husses sowie allgemeiner Prüfungstecmtn am Moutag, den 16. März 1914, Vormittags 9 Uhr, im Sitzungssaal.

Eggenfelden, den 20. Januar 1914.

Gerichtsschreiberei des K. Aintsgerichts.

GIiadbrckK. [98180] KonkurEverfahren. X 1/14. Ueber das Vermögen des Kaufmanus Meyer Schapiro zu Gladbe>, Roon- straße 65, ift heute am 22. Januar 1914, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, Konkursverwalter ist Nechts- anwalt Dr. Brinkmann in Gladbe> t. W. Konkursforderungen find bis zum 28. Fe- bruar 1914 anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung am ÆXS. Február 1914, Vorm. 10? Uhr. Prüfungstermin am 11. Môörz 1914, Vorm. L0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigevfliht bis 10. Februar 1914. Königliches Amtsgericht GladbveŒÆ (Westf.).

Göppingen, [98169] Kozukur®Everfahren.

Veber den Nachlaß des am 19. Junt 1912 zu Göppingen verstorbenen Gas- fabrikarbeiters Gotthilf Paulus Zehender wurde am 21. Januar 1914, Nachm. 3 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Bezirksnotar Wirth in Oßweil O.-A. Ludwigsburg. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 8. Februar 1914. Wahl- und Prü- fungstermin am Montag, deu 16. Fe- bruar 1914, Nachmittags 5 Uhr.

Göppiugeu, den 22. Januar 1914

K. Amtgericbt. Amtgerichtssekretär Romb old.

Gotha. Konfurê8verfahreu. [97969] Ueber das E IS des Schuhmacher-

meisters Richard TLeinscheuk in Gotha

rít ain 20. Januar 1914 bas Konkurtéver- fahren eröffnet worden. Konfkurövertralter : Bügerrevisor R. Christ in Gotha. An- meldetriît und offferer Arrest bis 21. Fe- bruar 1914. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am S4. Februar 1914, Vormittags 9 Uhr. 7. N, 2/14. Gotha, den 21. Januar 1914. Herzogl. Amtsgericht. 4.

Gotha. Koukurêverfahren. [97968]

Veber den Nachlaß des Zimmermeisters Otto Wolf in Seebergen ist am 20. Ig- nuar 1914 das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Nechtsanwalt Esfiger in Gotha. Anmeldefrist und offener Arrest bis zum 21. Februar 1914. Erste Gläubigerversammkung undPrüfungstermin am 24. Februar 1914, Vormittags 10! Uhr.

Gotha, den 21. Januar 1914. Herzogl. S. Amtsgericht. 4. 7, N. 3/14.

G:ro0ss Gerau. [97976] Koufkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Backsteitr- machers Johannes Weuuer von Er- felden wird beute, am 21. Januar 1914, Nachmittags 52 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Vemwvalter Kaufmann Hermann Neuffer zu Groß Gerau. Anmeldefrist bis 10. Februar 1914. Erste Gläubigerver- sammlung, allgemeiner Prüfungstermin: Mittwoch, den 18S. Februar 1914, Vormittags 9 Uher. Offener Arreft ist eclassen und Anzeigefrist bis 10. Fe- bruar 1914.

Großheroglihe3 Amtsgericht Groß Gerau.

Hameln. Soufuräverfahren. [97944]

Veber den Nathlaß des Oberbahn- asfisteunten Wilhelm Müller in Hameln wird heute, am 20. Januar 1914, NaŸ- mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Vdolf Bohn- horst in Hameïn wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 14. Februar 1914 bei dem Geridte anzumelden. Es wird zur Be- {lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretendenfalls über die in $132 der Konkursordnung be- zeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24. Fe- bruar 1914, Nachmittags 123 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 21, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besig haben oder zur Konkursmasse etwas \<uldig find, wird aufgegeben, nihts an den (Gemeias<uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besize der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in An- spru< nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 10. Februar 1914 Anzeige zu machen.

Hameln, den 20. Januar -1914.

Königliches Amtsgericht. 4.

EEAannoerer. [97971] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Sam Baron in Hannover, Engel- bofielerdamm 41 / Wörthstraße 17, wird heute, am 22. Januar! 1914; Vor- mittags 113 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Nechtsanwalt Stad1länder in Hannover wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. März 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 20. Fe- bruar 1914, Vormittags 10 Uhr, und Termin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen den 13. März 1914, Vormittags LO0 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Volgersweg 1, Zimmer Nr. 167, neues Justizgebäude, Erdgeschoß. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Februar 1914. Königliches Aen in Sannover.

Künzelsau. [98306] K. Württ. Amtsgericht Künzelsau.

Konkurseröffnung über den Nachlaß der Nofine geb. Jä>le, gew. Ehefrau des ebenfalls in Konkurs geratenen Gott- lieb Messer, Adlexrwirts und Metzger- meifters in Künzelsau, am 20. Januar 1914, Nahm. 7 Uhr. Konkursverwalter : Gerichtsnotar Kübler in Künzelsau. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrist bis 10. Februar 1914, Wahl- und Prüfungs- termin zugleih für die in $S 132 und 134 K.-O. bezeichneten Gegenstände am Freis- tag. den #20. Februar 1914, Vor- mittags 97 Uhr.

Künzelsau, den 22. Januar 1914.

Amtsgerichtssckretär Hieber.

Lengenfeld, Vogtl. [97982] Ueber das Vermögen der Korbwareu- geschäftsinhaberin Margarethe Leu- vold in Lengenfeld i. V. wird heute, am 21. Januar 1914, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anwalt Pinkert hier. Anmeldefrist bis um 10. Februar 1914. Wahltermin und P-üfungstermin am 20. Februar 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. Februar 1914. Leugeufeld, den 21. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Nakel, Netze. [97961] Bekanntmachung.

Uebewdas Vermögen des Schuhmacher- meisters Emil Volz und setner mit thm in Gütergemeinschaft lebenden Frau Jo- hanna Volz, beide in Nakel, ift am 21. Sanuar 1914, Na<hmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter: Kaufmann Oskar Bauer in Nakel.

Anmeldefrist bis 16. Februar 1914. Erste

Gläublgerversaminlung und allgemeiner Prüfungstermin art 23, Februar 1914, Mittags x2 Uhr. Offener Arrest mit Unzeigef\rist bis 16. Februar 1914. Natftel, den 21. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. N. 1/14. L.

NXNercsheinL [97001] K. NEREneEe Neresheim. Ueber das Vermögen der Therefia Wengert, geb. Reiger, Witwe, In- haberin einer Spezereißandlung in Neresheim, ist am 19. Januar 1914, Vormittaas 103 Uhr, das Konkursver= fahren eröffnet worden. Konkurevermwalter : Bezirfsnotar Molt in Neresheim. Kon«_ kursforderungen sind bis 12, Februar 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Gläukbiger- versammlung und Prüfungstermin findet am A, den 19. Februar 1954, Vormittaas 9 Uhr, statt, Offener Arrest bis 12. Februar 1914, Amtsgerichts\ekretär Stängel[l.

Osterode, Ostpr. {979537

Ueber das Vermögen des Schuh- machers Antou Kuhn zu Osterode, Osftpre., ist heute, am 22. Januar 1914, Vormittags 11} Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Zum Konkursverwalter ift der Rentier v. Groß in Osterode, Ostpr., ernannt. Konkuréforderungen sind bis zum 17. Februar 1914 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 21. Februar 1914, Mittags #2 Uhr, vor dem htesigen Gericht. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 17. Februar 1914.

Osterode, Oftpr , den 22. Januar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Passau,. [98166] Das K. Amtsgericht Paffau hat über das Vermögen des Kaufmanns Haus Neiudl in Paffau, Thiresienstraße 14, ain 22. Januar 1914, Nachmittags 22 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : ‘Kehtsanwalt Fischer in Paffau. Offener Arrest ist erlassen. Anzeigefrist in dieser Richtung und Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 11. Februar 1914 einschließli. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigerausschuffes sowie allgemeiner Prüfungstermin am 19. Februar 1914, Vormittags 84 Uhr. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Saalfeld, Saale. [97980]

Veber tas Vermögen der Frau Selma Neschling, geb. Ullmann, in Saalfeld, Inhaberin der Firma Shuhwarenhaus Selma Neschling daselbst, ist heute, Nachmittags 42 Uhr, Konkurs eröffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Hugo Meth- fessel in Saalfeld. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 10. Fe- bruar 1914. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin ‘an 18, Februar 1914, Vormiitags 9 Uhr.

Saalfeld (Saale), 21. Januar 1914, Herzoglihes Amtsgericht. Abteilung L.

Stolp, Pomm. [98174] NVeber den Nachlaß des am 26. Dezember 1913 zu Stolpmünde verstorbenen Kauf- manus Bruno Presting ist heute, am 21. Januar 1914, Nachmittags 12 Uhr 99 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Stadtrat Feige zu Stolp, Erste Gläubigerversammlung am 2. Fe- bruar 1914, Mittags 12 Uhr. Prüfurigstermin am 21. März 1914, Vormittags 237 Uhr, Zimmer Nr. 1 des Landgerichts. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 9 März 1914. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Februar 1914. Stolp, den 21. Ja- nuar 1914. Königliches Amtsgericht.

Strassburg, Els. [97979] Ueber das Vermögen der offenecu Haudelsgesells<haft Gebrüder Lem- mel, Vereinigte Wäsche-Jundusftrie in Straßburg, Langestraße 144, ist am 21. Januar 1914, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Verwalter : NRechtsbeistand Banspach hier, Mantcuffel- straße 3. Anmeldefrist, offener Arrest und Anzeigefrist: 2. März 1914. Erste Gläubigerversammlung: 16. Februar 1914, Prüfungstermin: 16. März 1914, jeweils Vorm. 10 Uhr, Saal 3. N: 2/14.

Kaiserliches Amtsgeriht Straßburg i. E.

Trebbin, Er. Teltow. [98178] Konkursverfahren.

Ueber den Nahlaß des am 20. No- vember 1913 zu Trebbin verstorbenen Kaufmauns Karl Landt wird heute, am 22. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet, da der Nachlaß übersGuldet ist. Der Kaufmann Gouard Rathnow in Trebbin ift zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 13. Februar 1914 bei dem Geriht anzumelden. Zur ersten Gläubigerversammlung und zur Prüfung der angemeldeten Forderurgen ist auf den 21. Februar 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amtsgericht Trebbin Termin anbecaumt. Offener Arrest mit Anmieigepfli<ht bis zum 12. Februar 1914,

Teebbin, den 22. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Arnstadt, ___ [97974 Einstellungsbes<Gluß. 2. N. 15/13. Das er ra Wai ves a Ver- mögen der Frau abet empel geb. Seyfarth, wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens eute sprechende Masse niht vorhanden ist. Arnftadt, den 21. Januar 1914. Fürstlihes Amts8geriht. Abt. 111,