1914 / 28 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_Meitsanzeiger. Nr. 13 024. Hydra Patent - Beriveotun 8gesell- t mit beschränkter Haftung, erlin-Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens: 1) Anmeldung von Paten- ten, welhe si auf das wieger’sche Preßverfahren beziehen, sowie die Be- arbeitung und Verwertung solcher Patente bei den Patentämtern des In- und Aus- landes. 2) Die Anmeldung und Weiter- bearbeitung von Gebrauhsmustern und e en Schußrechten, welche auf dasselbe erfahren abzielen, sowie deren er- wertung. 3) Die Erwerbung von erteilten oder auch noch in der Anmeldung begriffe- nen Patenten, welhe sich auf das Sc{hwieger's{he - Preßverfahren beziehen. 4) Die Veräußerung sowohl der selb\t an- gemeldeten, als au der erworbenen Pa- tente. 5) Die Anmeldung und Erwerbung von Patenten, welche der Ingenieur Arnold Schwieger entweder allein oder in Ge- meinschaft mit dritten Personen erworben oder deren Ausarbeitung er übernommen hat, auch dann, wenn sie nicht auf das Schwieger he Preßverfahren abzielen. 6) Versuchsbetriebe einzurihten oder - si an bestehenden Betrieben zu beteiligen, welche für Versuhszwecke aller Patente nah voraufgeschilderter Art geeignet sind. Das Stammkapital beträgt 20000 X. Geschäftsführer Kaufmann Ülrich Loechnèr in Berlin-Friedenau. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 4. De- gember 1913 abges{lossen. Als nicht ein- aetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft er folgen durch den Deutschen Reichsanzeiaer. Nr. 13025. Wucke & Köcher, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist der Gfoßbetrieb von Kolonialwaren, Mühlenfabrikaten und Landesprodukten, insbesondere der Fortbetrieb des zu Berlin, Prinzenstraße 52, unter der Firma Wuker & Köcher bestehenden, bisher den beiden Gesellschaftern zu gleichen Teilen gehören: den Kolonialwaren-Engrosgeschäfts. Zut Erreichung dieses Zwelkes is die Gesell- schaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sich an folhen Unternehmungen zu beteiligen oder déren Vertretung zu - übernehmen. Das Stammkapital beträgt 20 000 M Geé- schäftsführer sind Kaufmann Wilhelm Wudcker in Berlin - Niedershönhausen, Kaufmann Reinhold Köcher in Neukölln. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit keschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 10. Dezember 1913 abge- \{lossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfôlat die Vertretung dur mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen. Als nicht eingetrage wird veröffentliht: Die Gesellschafter Wudker und Köcher bringen als ihre Gin- lägen das von thnen unter der Firma Wucker & Köcher zu Berlin, Prinzen- straße 52, betriebene Kolonialwaren- Gngrosgeshäft nebst Zubehör sowie Aktiven und Passiven nah dem Stande vom 10. Dezember 1913 dergestalt in dtîe Gesellschaft ein, daß das Geschäft vom 10. Dezember 1913 ab als auf ihre Re&- nung geführt anaesehen wird. Der Ge- famtwert dieser Einlage wird nah Abzug der Passiven auf 20 000 4 festgeseßt, \o- daß, da die beiden Wucker und Köter an diesem Geschäfte als offene Gesellschafter zu gleichen Rechten und Anteilen beteiligt sind, jedem von ihnen hieran 10000 zehntausend Mark zustehen, und daß hierturch die vollen Stammeinlagen der beiden Gesellschafter geleistet sind. Nr. 13 026. „Humboldt“ Bergwerk8- Vetriebsgesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist a. die Ausbeutung des Bergwerkseigentums der Gewerkschaften Humboldt T und Humboldt IT: b. die Mutung, der Erwerb und die Ausbeutung anderer Bergwerke fowie die Beteiligung án anderen Bergwerken oder Bergwerk8- gesellschaften; ‘c. die Herstellung von An- lagen und der Betrieb von . Unterneh- mungen, welhe der Ausbeutung der unter a und b bezeihneten Bergwerke und der Verwertung threr Erzeugnisse dienen, sowie die Beteiligung bei solhen Anlagen und Unternehmungen; d. die Benußung und Verwertung selbst gewonnener und sonst erworbener Vergwerkserzeugnisse, ihre Ver- arbeitung oder Verfeinerung, der Handel mit Bergwerkserzeugnissen sowie die Be- teiligung an Unternehmungen, die den vor- genannten Zwecken dienen. Das Stamm- fapital beträgt 20 000 M. Geschäftsführer ist Banksyndikus Walter Sauter in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ift eine Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. Januar 1914 abgeschlossen. Sind mehrere Ge- schäftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- tretung durch zwei Es DOeT durch einen Geschäftsführer in Gemein- haft mit einem Prokuristen. Als nicht eingétragen wird veroffentliht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen - Reichsanzeiger. Bei Nr. 1741 Märkische Bodengesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Prokura des Alerander Carl und des Erich Kuthe is erloschen. Vereidigter Landmesser und Ingenieur Hans Hartig ist niht mehr Geschäftsführer, Bankbeamter Alfred von Przyborowski“ in Charlotten- burg ist Wn Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 2602 Kroatische Erzbergbauz Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durch den Béshluß vom 16. Des zember 1913 ist $ 10 des Gesellschafts- pertrages wegen des Aufsichtsrats abge änder worden, Vei Nr, 2743

Gesellschaft

Schumanit-Verlag Gesellschaft nit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöscht. Bei Nr. 3557 Standard Varnish Works Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durh den Be- {luß vom 26. September 1913 ist der Siß der Gesellschaft nach Charlotten- burg verlegt. ur denselben Nu ist das Stammkapital um 60000 # au 200 000 M erhöht worden und ist der Ge- sellshaftsvertrag in $ 1 wegen der Siß- verlegung und in $ 2 wegen K Erhöhung des Stammkapitals abgeändert worden. Als nicht eingetragen wird bekannt ge- macht: Auf das erhöhte Stammfkapitak von 60000 M hat die Gesellshaft Stan- dard Varnish ‘Works in New York eine ihr gegen die Firma Standard Varnish Works Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung zustehende Warenforderung in Höhe von 60000 M in die Gesellschaft einge- bracht, wofür ein Wert von 60 000 festgeseßt ist unter Anrebnung in dieser Höhe auf deren volle Stammeinlage. Bei Nr. 3732 Union Wasserver- forgungs- und PumpPkEtt-Jndustrie ‘Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Prokura des Hermann Schmal- hausen ist erloshen. Dem Kaufmann Curt von Beeren in Charlottenburg ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer oder anderen Pro- kuristen zu vertreten. Oberingenieur Her- mann Schmalhausen in Berlin-Wilmers- dorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 6358- Wigdor, Wolfermann «& Cv. Gesellschast mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelö\{t. Bei Nr. 6478 Friedrich Vorsheim «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Gesellschaft ist gelöscht. Liqui- dator ist der Kaufmann Gustav Scheibel in Berlin-Schöneberg. Bei Nr. 6893 Vereinigte Sack und Jute-Waren- Fabriken Gesellschaft mit beschränk- ter Hastung: Dem Kaufmann Mar Wrede in Berlin ist derart Gesamtprokura etteilt, daß er berehtigt ist, die Gesell- chaft in Gemeinschaft mit einem Ge- {chaäftsführer oder einem anderen Proku- risten zu véêrtreten. Bei Nr. 8188 Terrainverwertungsgesellschaft für Groß-Berlin und Vororte Gesell- schaft mit beschränkter Saftung: Die Firma ist gelö\cht. Bei Nr. 8274 Wertheim Sociedas Etxportadora, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dem Kaufmann Oscar Haac in Berlin ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem Ge- häftsführer die Gesellschaft zu vertreten berechtigt ist, Kaufmann Ernst Oscar Lefeld is nit mehr Geschäftsführer. Kaufmann Waldemar Druker in Berlin- Schöneberg is zum Geschäftsführer be- stellt. Bei Nr. 8728 Nadir, Fabrik eleftrischer Meß-Jnftrumente, Kadel- bach & Nandhagen mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 3. September 1912 ist das Stammkapital um 165 000 M auf 100 000 #4 herabgeseßt worden. Bei Nr. 9406 Norddeutsche Metallwarenfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Hastung: Durh Beschluß vom 9. Januar 1914 i} der Siß der Ge- sellshaft nah Berlin-Tempelhof ver- legt. Bei Nr. 9852 Labatt & Wolff Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Die Firma ist gelöscht, die Liqut- dation beendigt. Bei Nr. 11565 Pa- tentverwertüungs-Gesfellschaft mit be- schränkter Hastung „Continental“: Fabrikbesißer Viktor Körting ist nicht mehr Geschäftsführer. Ingenieur Ernst Körting in Hannover-Körtingsdorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 12 222 Urga, Maschinen-Vertriebs8-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Gesellshaft ist aufgelöst. Liquidator ist Kaufmann Maximilian Graupe in Berlin. Bei Nr. 12925 Vereinigte Färbe- reien Judlinsche chemische Wasch- anstalt G. Virnbaum «& Co. und Geroß-VBerlin, Chemische und Dampf- wäscherei Dr. Henning, G. Zander, mit beschränkter Haf- tung: Kaufmann Gustav Birnbaum ist nicht mehr Geschäftsführer.

Berlin, den 26. Januar 1914, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 122.

Berlin. [100643]

In das Handelsregister B des unterzeich- neten Gerichts is heute eingetragen wor- den: Nr. 13027, „Breveta““ Gesell- schaft für gewerblichen Rechts\chußz und zur Verwertung von Erfindun- gen mit beschränkter Haftung: Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Erwirkung und Verwertung von gewerb- lichen Schußrechten aller Art für eigene und fremde Rechnung. Zur Erreichung ihres Zwedkes ist die Gesellschaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sih an solchen zu beteiligen oder deren Vertretung zu übernehmen, auch Zweiggeschäfte und Gesellschaften, welche gleiche oder ähnliche Unternehmen betreiben sollen, zu errihten. Das Stammkapital beträgt 20 000 Æ. Geschäftsführer: Fn- génieur Paul Brandt in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gefsellschaftsver- trag ist am 23. Januar 1914 Ee: Als nit eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital bringt in die Gesellschaft ein der Gesellschaftér Frau Margarete Brandt, geb. Wagener, unter Anrechnung von 15 000 4 auf ihre Stammeinlage 1) die zum Eeed Reichspatent und Gebrauchsmuster|chuß angèmeldete Erfindung. „Vorrichtung zur

Verhütung bes“ Verrutshens von an

Wänden und anderen Flächen aufgehängten Gegenständen“. 2) das Deutscbe Neichs-

rauhsmuster Nr. 580 345 betreffend „Aus Neklamebogen und Formularbogen bestehendes Heft“. Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen nur durh den Deutschen Neichsanzeiger. Bei Nr. 13028 „Esto“‘ Elastischer Strafßenbahn-Oberbau Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Siß: Verlin-Wilmersdorf. Gegenstand des Unternehmens: Gewerblihe Verwertun der dem Gesellschafter Hugo Schmidt dur Reichspatent Nr. 220 545 und zwei An- meldungen von Zusaßpatenten patentierten Erfindung eines elastischen Straßenbahn- oberbaues durch B uno und Vertrieb der Grfindung, Veraebung von Lizenzen, Verkauf erlangter Patente und endlich Erwerbung und Rusnußung neuer ein- {lagendèr Erfindungen. Das Stamm- tapital. beträgt 160 000 Æ. Geschäfts- führer: Privatier Hermann Steinhagen in Berlin-Wilmersdorf. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag is am 24, Of- tober/15. Dezember 1913 ien Sind mehrere ordentlihe Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung dur zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen, Die Gesellschaft wird auf die Beit bis zum 30, September 1928 ge- schlossen. Sie löst sich mit diesem Tage nur, wenn sie mit Jahresfrist \{riftlich aufgekündigt wird; andernfalls besteht sie fort, bis eine \chriftlihe Kündigung für den Schluß eines jeweils am 30. Sep- tember endigenden Geschäftsjahres mit ein- jähriger Frist erfolgt. Außerdem ist aber noch ein besonderes Kündigungsrecht in S 12 des Gesellschaftsvertrages festgeseßt. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital bringt in die Gesellschaft ein der Gesellschafter Meagistratsbaurat Hugo Schmidt unter Anrechnung von 120000 # auf seine Stammeinlage die thm durch NReichspatent Nr. 2205495 geschüßte Erfindung des elastishen Straßenbahnoberbaues sowie diejenigen Rechte, welche ihm aus der An- meldung zweier Zusaßpatente bereits er- wachsen sind bzw. noch erwachsen werden. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesell- \chaft erfolgén nur durch den Deutschen MNeichsanzeiger. Bei Nr. 7370 Gesell- schaft für Holz- und Massivbau mit beschränkter Haftung und bei Nr. 8103 Grunderwerbs8- « Verwertungs- gesellschaftPrinzregenten-EckeWag- häuseler - Straße mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelö\{t. Bei Nr. 9437 Vuchdruckerei Gustav Ascher, Gesellschaft nät beschränkter Haftung: Dem Kaufmann-Gustavy Ascher in Berlin-Südende und dem Faktor Carl Mühle in Berlin ist derart Prokura erteilt, daß sie in Gemeinschaft miteinander und daß, wenn mehrere Geschäftsführer vor- handen sind, auch jeder in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Die Prokura des Ernst Schliebs ist erloshen. Buch- druckereibesißer Gustav Ascher und Kauf- mann Georg Henckel sind niht mehr Ge- schäftsführer. Kaufmann Hermann Nathan- sohn in Berlin-Wilmersdorf ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Bei Nr. 10391 Glöwener Kieswerke Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Oberinge- nieur Friß Seelhorst is niht mehr Ge- schäftsführer. Nechtsanwalt Dr. jur. Hans Martin Eckert in Berlin is zum Ge- {äftsführer bestellt. Vei Nr. 11295 Explosions-Turbine-Studicun-Cefell- schaft mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 8. Dezember 1913 ift das Stammkapital um 75000 4 auf 105 000 erhöht worden. HDBe1 Nr. 11620 J. Csasznik Gesellschaft mit beschränkter Hastung: Fabrikant Ignatz Csasznik in Berlin ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Der Gesellschaftsver- trag t durch Beschluß vom 16. Januar 1914 binsichtlich der Verteilung des Rein- gewinns und des Erwerbs von Anteilen durch Mitgesellschafter abgeändert; die Ge- fellshaftsdauer ist bis zum U. Januar 1924 verlängert; es ist bestimmt, daß die beiden Geschäftsführer nur aemeinsam vertvetungsberechtigt sind. Bei Nr. 12614 Brandenburgische Lombard- und Grundstücksgesellschaft mit beschränk- ter Haftung: Durch Beschluß vom 20. Januar 1914 i bestimmt: Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so isr jeder für sich allein vertretungsberechtigt. Auch sind die Befugnisse der Geschäfts- führer erweitert. Frau Anna Wolter, geb. Scheel, in Charlottenburg ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 12910 Deutsche Bohrgesellschaft für Erdöl Gesellschaft mit beschräuk- ter Haftung: Dem Jacques Jost in Berlin-Schöneberg ist derart Prokura er- teilt, daß er gemeinsam mit einem Ge- \häftsführer oder einem anderen Proku- risten vertretungsberechtigt ist.

Berlin, den 28. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 152. Ringen, Rheim. e [100677] Bekanntmachung.

In unser Handelsregister wurde heute bei der Firma Gebrüder Sperling in Bingen folgendes eingetragen :

An Stelle des verstorbenen Teilhabera Iohann Baptist Sperling ist dessen Witwe Apollonia, geborene Dori, und deren Kinder Jobann Baptist Sperling, Georg Philipy Sperling und Eberhard Nochus Sperling, sämtlich in Bingen, getreten, welche das Geschäft mit dem Teilhaber Georg Sperling unter der seitherigen

Firma als ofene Handelsgesellschaft weiter- ühren. Bingen, den 28. Januar 1914, Gr. Amtsgericht.

Blomberg, Lippe. [100678] In dem Handelsregister Abteilung A ist bei der unter Nr. 58 eingetragenen Firma Christian Stumpf in Blomberg ver- merkt, daß die Firma auf die Witwe des Kaufmanns Christian Stumpf, Anna geb. Plôger, in Blomberg übergegangen ist. Blomberg, den 28. Januar 1914, Fürstlihes Amtsgericht. 1.

Böblingen. [100679] K. Amtsgericht Vöbliugeu.

In das Handelsregister ist Heute ein- getragen worden: Firma Theodor Hoch- dörfer, Hauptniederlassung in Stuttgart, O Sa in Vöblingen. Offene

andel8gesellshatt seit 1. Januar 1909.

Gesellschafter: 1) Wilhelmine Hochdörfer, | Y

Witwe des Kaufmanns Theodor Hoch, dörfer, 2) Theodor Hochdörfer, Kaufmann, 3) Karl Nösch, Kaufmann, je in Stutt- gart. Dem Adolf Hetidel, Kaufmann in Stuttgart, ist Einzelprokura erteilt. Den 27. Januar 1914. Amtsrichter Dr. Haug.

Bonn. [100771]

In das Handelsregister Abt. A- ist heute bei Nr. 594, Kommanditgesellschaft Bonuer Straf}feubahn Havestadt, Coutag & Co. in Boun eingetragen worden:

Die Gesellschaft ist aufgelöst ; die Firma ist erloschen.

Boun, den 26. Januar 1914.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 9.

EBEraunschweig. 100682] In das hiesige Handelsregister Band 1X Seite 137 ist beute unter Nr. 532 die Firma H. Möller & C°, deren Nteder- lassung von Lübeck nach hier verlegt ist, und als deren Inhaber der Kaufmann Hermann Mever hier eingetragen. Ge- häftszweig: Handel8agenturen. Braunschweig, den 27. Januar 1914. Herzogliches Amtsgericht. 24.

Bremen, : [100254] In das Handelsregister ist eingetragen

worden : Am 27. Januar 1914,

Gerd. Heinr. Clausen « Co., Bre- men: Die Ehefrau des Kaufmanns Hermann Westphal, Margarethe, ge- nannt Gretchen, Johanna Bertha geb. Nose, hat das von ihrem Ehemann ge- führte Geschäft erworben und führt \ol- ches seit dem 1. Januar 1914 unter Uebernahme der Aktiven, jedoch unter Aus\{luß der Passiven und unter un- veränderter Firma fort.

An Hermann Westphal is Prokura erteilt.

Julius Frahm, Bremen: Die Firma ist'am 31. Dezember 1913 erlosen. „Carl Franckes Wasserstoffgas Ge- sellschaft mit beschränkter Haf- tung‘, Bremen: Jn der Gesell-

\chafterversammlung vom 22. Januar

1914 is] der Gesellschaftsvertrag gemäß

[15] ergänzt bezw. abgeändert. H. «& A. Gratenau, Bremen: Am

27. Dezember 1913 ist der in Hamburg

wohnhafte Kaufmann August Gratenau,

unter Erlöschen seiner Prokura, als Ge- sellschafter eingetreten.

Stubbe «& Schibli, Norddeutsche Vetonbaugesellschaft mit beschränk- ter Haftung, Vremen: Auf Grund Beschlusses der Gesellshafterversamm- lung vom 16. Januar 1914 ist das Stammkapital um A 100 000,—, also von #6 100 000,— auf M 200 000,—, erhöht worden.

Otto Thein, Bremen: Durch Urteil der T1. Kammer für Handelssachen des Landgerichts zu Bremen vom 23. De- zember 1913 i} dem Gesellschafter Jo- hann August Otto Thein die Befugnis zur Vertretung der offenen Handelsge- sellschaft entzogen.

Minoprio «& Co., Bremen: Offene Handelsgesellschaft, begonnen am 20. Ja- nuar 1914. Gesellschafter sind: der Kaufmann William Henry Minoprio in Bremen, Charles Edward Kenworthy und Charles Edward Hancor, beide in Liverpool.

Bremen, den 28. Januar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: Fürhölter, Sekretär. Bromberg. [100683] Bekanntmachung.

In das Handelsregister Abteilung A Nr. 865 ist heute die Firma „Georg Vaedeker Tiefbaugeschäft“’ mit dem Sitze in Bromberg und als deren In- haberin Frau Ida Pilz, geb. Müller, hier,

etngetragen.

Bromberg, den 21. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. [100684] Bekanntmachung.

In das Handekêreglster Abteilung A Nr. 866 ist am - 24. Januar 1914 die Firma „Wilhelm Tornow“ in BVrom- berg und als deren Inhaber der Kauf- mann Wilhelm Tornow in Bromberg eingetragen worden. Der Q Marie Tornow, geb. Siebelth, in Bromberg ist Prokura erteilt.

Bromberg, den 24. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Chemnitz. 4 [100316] _Auf Blatt 6968 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden: Die Gesell-

schaft mit beschränkter Haftung in Firma

Schoch & Co. Gesellschaft mit be: schränkter Hastung“ in Chemnis.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 13. Ja- nuar 1914 abgeschlossen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Sandwerken, der Handel mit Baumaterialien und die Ausführung aller G E R hiermit zusammenhängen- den Geschafte, insbesondere der Fort- betrieb des von den Herren Mar Oskar Schoch und Paul Oskar Schoch, beide in

bemniß, und zwar von Paul Oskar Schoch als persönlih haftenden Gesell- schafter und Herrn Max Oskar Schoch als Kommanditisten unter der Firma Schoch & Co. gemeinschaftlich betriebenen Sandwerkes und Handelsgeschäftes und die Ausbeutung des von diesen Herren für dieses Geschäft unter der genannten Firma an dem Grundstücke Blatt 31 des Grundbuhs für Niederwinkel erwor- benen Abbaurehts sowie das von Herrn (ar Oskar Sc{hoch am Grundstücte Blatt 69 des Grundbuchs für Langen- leuba-Oberhain erworbenen Abbaurechts. Die Gesellschaft ist befugt, sih zur Er- reihung dieser Zwede gleichartige oder ähnlihe Unternehmungen zu erwerben, sih an solchen Unternehmungen zu betei- ligen und deren Vertretung zu über- nehmen,

Ein-

Das Stammkapital hundertfünftausend Mark.

Zu Geschäftsführern sind bestellt die Kaufleute Paul Oscar So und Alfred Strauß, beide in Chemniß. Jeder von ihnen ist berechtigt, die Gesellshaft allein zu vertreten.

Aus dem Gesellschaftsvertrage noch folgendes bekannt gemacht:

Die Gesellshafter Paul Oskar Schoch und Mar Oskar Schoch legen in die Ge- sellschaft ein das von ihnen unter der Firma „Schoh & Co.“ betriebene Sand- werk und Handelsges{häft mit allen Ak- ven, wie es steht und lieat, dergestalt, daß das Geschäft vom ‘1. Januar 1914 ab als auf Rechnung der gegründeten Ge- sellshaft mit beschränkter Haftung ge- führt angesehen wird. Fnsbesondere werden von den Herren Marx Oskar Schoch und Paul Oskar Schoch folgende zu diesem Geschäfte gehörigen Aktiven eingebraht und von der Gesellschaft ubernommen:

a, die Herrn Marx. Oskar Scho aus

dem Vertrage mit Herrn Gutsbesißer Karl Nobert Teichmann vom 21. Mai 1913 über die Bestellung von Abbau- rechten am Grundstü MWlatt 69 des Grundbuchs für Langenleuba-Oberhain zustehenden Rechte und Ansprüche, __b, das auf Blatt 69 des Grundbuchs für Niederwinkel eingetragene, mit einem Vorkaufsrehte zugunsten des Gutsbe- sißers Albin Weber in Niederwinkel be- lastete Grundstück,

c. das an dem auf Blatt 31 des Grund- buhs für Niederwinkel eingetragene Flurstüud Nr. 111 des Flurbuchs für Niederwinkel für die Kommanditgesell- schaft in Firma Shoch & «Co. bestellte, auf Blatt 68 desselben Grundbuchs ein- getragene Abbaurecht nebst allen auf diejen Grundstücken bestehenden Anlagen, allen zum Geschäft gehörigen Inventar und Utensilien.

Der Wert des gesamten Geschäfts wird auf 50 000 Æ festgeseßt, und zwar wird hierbei der Wert für die Rechte am Grundstücke Blatt 69 des Grund- bus für Langenleuba-Oberhain auf

beträgt

wird

12000 Æ, der Wert für das Grundstü -

Blatt 69 des Grundbuchs für Nieder- winkel und für das auf Blatt 68 dieses Grundbuchs eingetragene Abbaurecht auf Flurstück Nr. 111 des Flurbuhs für Niederwinkel auf 30 000 Æ, je einshließ- lih des vorhandenen Inventars und der Utensilien bewertet. Bei dieser Be- wertung sind die je nach der Ausnußung der Abbaurechte an die Eigentümer der die Abbaurechte belasteten Grundstücke zu zahlenden Abbauentschädigungen mit berüdsichtigt, sodaß also diese Abbauent- shädigungen von der Gesellschaft zu traaen sind. Weiter werden die Außenstände der bisherigen Firma Shoch & Co. einge- bracht, und übernehmen die Herren Schoch die Gewährleistung für den Eingang von 8000 Æ. Die über diese 8000 M ein- gehenden Beträge sind von der Gesellschaft verrn Paul Oskar Schoch auf die von ihm in bar zu gewährende Stammeinlage qut= zuschreiben. Schulden der bisherigen Kommanditgesellschaft in Firma Schoch & Co. werden niht übernommen: beite Herren Schoch haften der Gesellschaft vielmehr dafür, daß diese nicht wegen Schulden der bisherigen Gesellschafter in Anspru genommen wird, mit Ausnahme der ' nach den Abbauverträgen fünftig fällig werdenden Abbauentsädigungen, die wie bereits erwähnt bei der Bewertung der Ahbaurechte berü{sihtigt sind. C _An diesen auf "50000 4 festgeseßten Werten des in die SEICLISaN eingt- brahten Geschäfts is Herr Mar Schoch mit 35 000 Æ, Herr Paul Oskar Schoch mit 15000 Æ beteiligt; Herr Marx Oskar Scho gewährt demnach seine Ein- lagen durch die Ueberlassung des Geschäft8 und der oben unter a bezeihneten Rechte in voller Höhe von: 35000 M, Herr Paul Osfar Schoch in Höhe von 15 000 4, Dies Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen MNeichsan- eiger. Königliches Amtsgericht Chemnitz, Abt. B, den 26. Januar 1914.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Köni

Be rl il, | Montag,

E 2321

halt dieser Beilage, in welcher die Bekann machungen aus den Handels-, Güterrechts-, Nereins-, der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint auch in einem besonderen Bl

Achte Beilage

5 O E E R Tr L E E

Patente, Gebrauch2muster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen

C S ) f O

Zentral-Handelsregister Das Zentral - Handeléregister für das Deutsche Reich durch die Königliche Expedition des

für Selbstabholer au Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

raft Aa 2 B

Haudelsregisler,

Chemniúíz. [100317] Auf Blatt 6969 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden: Die Gesell- schaft mit beshränkter Haftung in Firma ,Export- & Conmissionsgesellschaft mit beschränkter Haftung“ in Chemniß. Der Gesellschaftsvertrag ist am 14. November/16. Dezember 1913 ab- geschlossen worden. Geetittand des Unter- nehmens ist der kommissionsweise Vertrieb von Strümpfen, Handschuhen und Triko- tagen und ähnlihen Waren nah dem In- und Auslande. Zur Erreichung dieses Zweckckes ist die Gesellschaft befugt, gleiche oder âhnlihe Unternehmungen zu erwer- ben, ih an solhen Unternehmungen zu beteiligen oder deren Vertretüng zu über- nehmen. Das Stammkapital beträgt zwanzigtausend Mark. , _Zum Geschäftsführer 1} bestellt der Kaufmann Bruno Sittenfeld in Chemnit. (58 wird noch aus dem Gesellschafts- vertrage bekannt gegeben, daß die Be- kanntmachungen der Gesellschaft durch den Deutschen MNeichsanzeiger erfolgen. Königliches Amtsgericht Chemnitz, Abt. B, den 26. Januar 1914,

Chemnitz. [100313]

In das Handelsregister ist heute ein-

getragen worden: 1) auf Blatt 6970: Die offene Han- delsgesellshaft in Firma Bresner «& Cv. in Chemniß. Gesellschafter sind: Marie verehel. Bresner, geb. Leder, und der Kaufmann Carl Bresner, beide in Chemniß. Die Gesellschaft hat am 1. Ja- nuar 1914 begonnen. Der Gesellschafter Carl Bresner ist von der Vertretung der Gesellschaft ausgeschlossen. Prokura ist er- teilt dem Kaufmann David Bresner in Chemniß, (Angegebener Geschäftszweig: Kurz- und Lederwaren-Engrosgeschäft.)

2) auf Blatt 4463, betr. die offene Han- delsgesellshaft in Firma Heinrich Îor- dan in Chemniß Zweigniederlassung: Der Kaufmann Carl Franz Hugo Jordan in Berlin ist infolge Ablebens ausgesMteden.

3) auf Blatt 6799, betr. die Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Firma „„Ce- mentbaugesellschaft Alban Vetterlein «& Co. mit beschränkter Hasftung““ in Chemnitz Zweigniederlassung —: Pro- ura ist erteilt dem Oberingenteur Wil- helm Scholz in Erfurt. Er darf die Ge- sellschaft nur in Gemeinschaft mit einem (Seschäftsführer oder mit einem anderen Prokuristen vertreten.

4) auf Blatt 2967, betr. die offene Han- delôgesellschaft in Firma Gebrüder Raul in Chemnis: Die Kaufleute Gottwald Rudolf Paul und Carl Martin Paul, beide in Chemniß, sind infolge Ablebens ausge|chteden. An ihrer Stelle seßen ihre Aleinerbinnen Marie Louise Clara verw. Paul, geb, Lips, in Chemniß und Auguste verw, Paul, geb. Deutrich, daselbst, die (Zesellschaft fort. Gesamtprokura 1st er- teilt den Drogisten Hans Kaiser, Oskar RKracktau und Nudolf Paul, sämtli tin Vhemniß. Je zwei von ihnen sind zur gemein|chafilimen Vertretung der Gesell- |chast berechtigt.

9) auf Blatt 2150, betr. die offene Han- delsgesellshaft in Firma Heidenheim, ckppenheim «& Co. in Chemniß: Ge- samtprokura ist erteilt dem Kaufmann Richard Otto Meyer in Chemniß. Er darf die Gesellschaft nur gemeinschaftlich mit einem anderen Prokuristen vertreten. Konigliches Amtsgericht Chemnis, Abt. B, den 27. Januar 1914,

BDBelmenhorst, [100690]

In unfer Handeléregister is zur Firma Emil Sülter, Siß Delmenhorst, ein- getragen :

Offene Handelsgesellshaft. Die Ge- sellschaft hat am 22. Janr. 1914 begonnen.

Persönlich haftende Gesellschafter find der bisherige Firmeninhaber Emil Heinrich Wilhelm Sülter in Delmenhorst und der at 28: Janr. 1914 eingetretene Kauf- Bug Friedrichß Chriflian Wilking in Bremen.

Delmenhorst, den 23. Januar 1914.

Amtsgeriht. Abt. 1.

Beimenhorst. [100691]

„In unser Handelsregister Abt. A Nr. 10

ist zur Firma Johann H. Zange, offene

Cet ago Il salt, Slß Dwokerg, ein- L Cn

y Als Gesellschafterin ist eingetreten unter

Aus\{chluß der Zeichnungsbefugnis Elise estne Zange in Dwoberg. Delmenhorft, den 24. Januar 1914.

Amtsgericht. Abt. 1.

Dessau. [100692]

Nr. 761 des Handelsregisters : , wo die Firma Anhaltische Fahrzeug Werke Krause & Günther in Dessau geführt wird, ist heute einge-

L A E L L Zaki

tragen worden: Der persönli haftende Gesellshafter, Fabrikbesißer und Kauf- mann Paul Günther in Berlin-Friedenau, ist aus der Gesellschaft ausgeschieden und diese dadurch aufgelöst. Der Fahrzeug- fabrikant Nobert Krause führt das Ge- \{chäft als Einzelkaufmann fort. Die Firma ist geändert und lautet jeßt: Anhaltische Fahrzeug Werke Robert Krause. Dessau, den 21. Januar 1914. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Dülken. Befanutmachuug. [100827] In das Handeleregister B ift heute bei der unter Nr. 38 eingetragenen Firma „Kaisers Thontwerke“ Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Brat ein- getragen worden, daß der bisherige Ge- [äftsführer Otto Baums durch Tod aus- geschieden und an dessen Stelle der Privat- sekretär Andreas Jouy in Viersen zum Geschäftsführer bestellt worden ist. Düälkea, den 29. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Düsset&orf, [100698] Bei der Nr. 915 des Handelsregisters B eingetragenen Gesellschaft in Firma H. Remy «& ®o., Gesellschaft mit beschränkter Hastung“ hier wurde am 28. Januar 1914 nagetragen, E die Gesellschaft infolge Kündigung aufgelöst ist und die bisherigen Geschäftsführer Wilhelm Kröll, jeßt in Hamburg, und Hubert Nemy hier Liquidatoren sind. Amiisgericht Düsseldorf.

EFEisecnberg, S.-2,. [100700] Bekanatmachung.

In das Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 154, betreffend die Firma Wintïelmann & C°_ in Eisenbccg, eingetragen worden, daß Heinrih Barch- teld als Gesellschafter ausgeschieden ift. L TOrD, S.-A., dea 29. Januar

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 3. EiSsCubersg, S.-A. [100699] Bekauntuachung.

In das Hantdelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 178, betreffend die ofene Handelsgefellschaft Thüringer Holz- waren Judustrie Gebrüder Ploetuer mit dem Sitze in Klosterlausnitz, ein- getragen worden, daß die Gesellschaft auf- aelöst und daß der bisherige Gesellschafter Karl August Otto Ploetner ‘alleiniger In- haber ift.

Eiseuberg, den 29. Januar 1914.

Herzogl. Amtsgericht. Abt. 3.

Erick. [100702] Im Handelsregister A ist heute unter Nr. 158 die offene Handelsgesellschaft „Kaiser und Hütten, Architektur, Baugeschäft und Dampfsägetwerk, Vad-Sacksa“‘ und als persönlich haftende Gesellshafter d-r Maurermeister Otto Kaiser und der Architekt Heinrich Hütten, beide in Bad Sachsa, eingetragen worden. Die Gesellschaft hat an 1. Fanvar 1914 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft sind, infoweit es sih niht um Quittungen handelt, die den Geldbetrag von 500 M nicht übersteigen, nur beide Gesellschafter in Gemeirschaft berechtigt. ElUrich, den 24. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Elmshorn. [100703] Die im Handelsregister A Nr. 207 ein- getragene Firma C. Hell Söhne i. L. in Elmshorn cecrloscen. Elmshoru, 26. Januar 1914. öntglihes Amtsgericht. 11.

Erfurt. [100709]

In unserm Handeleêrcgisler A ist beute unter Nr. 1254 die Firma Hexmann Schmitt in Erfurt mit dem Genoeral- agent Hermann SMhmitt als Inhaber etngetragen. Dem Adolf Dürrschnabel und dem Ernst Graßhof in Erfurt ist Einzelprokura crteilt.

Erfurt, den 28. Januar 1914.

Königliches Umtsgeriht. Abt. 3.

EsSen, Ruhr. [100710] In das Handelsregister des Königlichen Amtsgerihts Essen ist am 24, Januar 1914 eingetragen zu B Nr. 233, betr. dite Firma D. Vaerst Gesellschaft mit be- schräukter Haftung, Essen: Nechts- anwalt Theloe ist zum Geschäftsführer bestellt, und zwar tahin, daß dieser Ge- {äftsführer und der Geschäftsführer Alfred Schniering nur berechtigt sind, C May die Gesellschaft zu ver- reten.

Frankfurt, Main. Veröffentlichungen aus dem Handelsregister.

A 6441. Böhler & Cie. Die unter dieser Firma mit dem Siß zu Heidelberg seit 1. Mat 1912 bestehende ofene Handels- gesellschaft hat ihren Siß nah Franuk-

[100344]

kann durch alle Postanftaltea, in Berlin |

q, den 2. F

Ry T A

für

| Anzeigenpreis

Li L l B ra P

furt a. M. verlegt. GesellsGafter sind

die zu Frankfurt a. M. wohnhaften Kauf- leute Valentin Böhler und Heinrich Holler.

A 6437. Absatwerk Frankfurt a. M. Wengtzell & Co. Die ofene Vandelsgesells@aft ist aufgelöst. Das Handelsges{äft ist auf den seitherigen Ge- sellshafter Dr. phil. Max Nafauer zu Frankfurt a. M. übergegangen, der es unter unveränderter Firma als Einzelkauf- mann fortführt.

A 615. Sölter & Sartmanua. Die ofene Handelsgesellschaît i aufgelöst. Das Handelsgeschäft ist auf den feit- herigen Gesellschafter Joss Juan Fredertc Hartmann, Kaufmann in Frankfurt a. M übergegangen, welher es unter unver- änderter Ftrma als Einzelkaufmann fort-

führt.

A 89%. Wilhelm Rieger. Die

ofene Handelsgesellshaft ift aufgelöst. Das Handelsgeschäft ist auf den seitherigen Gesellschafter Hermann Buytz übergegangen, welcher es unter unveränderter Firma als Einzelkaufmann fortführt. _A 19572. Mayer Vok junx. Der Kaufmann Julius Bock zu Frankfurt a. M. ist fn die Gesellshaft als versönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Die Prokura des Kaufmanns Julius Bock ift erloscen.

A 1615. D. Lange. Das Hantdels- geschäft ist auf die zu Frankfurt a. M wohnhafte Witwe des Kaufmanns David Lange, Minna geb. Heinemann, über- gegangen, die es unter unveränderter Firma als Einzelkaufmann fortfühct.

A 3640. JFafob Plaut. Des unter dieser Firnia betriebene Handelsgeschäft ist auf den Kaufmann Wax Plaut zu Frankfurt a. M. übergegangen, welcher es unter unveränderter Firma fortführt. Die Einzelprokura des Kaufmanns Marx Plaut ist erloschen. Der Witwe Fanni Plaut, geborene Katenstein, zu Fraufkfuri a. M. ijt Einzelprokura erteilt.

A 3850. Jacob Schazmaun, Die ¿u Frankfurt a. M. wohnhaften Kaufleute

Julius Shaßmann und Max Schatzmann sind als persönli haftende Gesellschafter eingetreten. Die hierdurch begründete offene Handel8gesellschaft hat mit tem Siß zu Franksurt a. M. am 1. Januar 1914 begonnen. Die Firma ist geändert in „Jacos Shaßzmaunn & Söhne“. A 5985. Albert Schmidt. Die Einzel- prokura des Kaufæanns Carl Zimmer- mann ift erloschen. Die Firma

A 4188. Paul Krugy, ist erloschen.

B 984. Royal Licht- & Apparate- baugeseilschaft mit beschxeäukter Saf- tung, Die Gesellshafi ist dur Be- {luß der Gesellschafter vom 17. Januar 1914 aufgelöst. Zum Liquidator ist der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Wil- helm von Beauvais in Frankfurt a. M. bestellt.

B 1098. Klamberg & Vausa, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Die Gesamtprokura des Kaufmanns Anton Peteler ist erloschen.

Franffurt a. M., den 24. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 16.

Framkfart, VMiain. [100345] Veröffentlichung aus dem HandelsregisteL.

Berg & Hüttenvroducten Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Die unter dieser Firma bisher mlt dem Sthe in Bad Homburg v. d. Höhe bestehende Gesellschaft mit beschränkter Haftung hat ihren Siß nach Fraukfurt a. M. ver- legt und i} heute in das hiesige Handels- register eingetragen worden. Der Gesell- schaftsvertrag ist am 24. April 1910 fest- gestellt. Ec ist abgeändert durch Be- s{lüsse der Gesellshafterversammlungen vom 1. März 1913 und 12. Dezember 1913. Das Stammkapital beträgt 30 000 A. Gegenstand des Unternehmens ist der An- und Verkauf von Berg- werks. und Hüttenprodukten sowie die Vermittlung fsolcher Kaufgeschäfte, die Beteiligung an gleichartigen oder ähnlichen Unternehmungen, welche die Gewinnung von Bergwerks- und Hüttenprodukten zum Gegenstande haben und die Uebernahme von Beteiligungen an Gesellschaften der genannten Art. Auch ist die GesellsGaft befugt, derartige Unternehmungen zu er- werben oder zu gründen und Zweignteder- lassungen zu errichten. An Stelle des Kaufmanns Hermann Sauerzapf zu Bad Homburg v. d. Höhe ist der Kaufmann Karl Kübler zu Frankfurt a. M. zum Geschäftsführer bestellt.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch den Deutschen Netchs- anzeiger.

Frankfurt a. M,, den 24. Fanuar 1914. Königliches Amtsgericht. Abtetlung 16.

kann è alle P len, in Berlin |_ _Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Jreihs- und Siaats8anzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt E % 80 für das Vierteljahr. für den Raum einer 5 gesp

A PPRI P

[100713]

Freiburg, Breisgau. Handelsregister. In das Handeléregister Abteilung B Band Il O.-Z. 45 wurde eingebragen : M. Welte & Söhne, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, mit Siß in rereiburg i. Br. betr.: Andreas Weißer, reiburg, ist als Prokurist bestellt. Freiburg, den 22. Januar 1914. Großÿ. Amtsgericht. Freiburg, Breisgau. [100715] In das Handelsregister 4 wurde ein- g2tragen : _Band IV O.-Z3. 222: Firma Gustav Giese, Tiengen, ift erloschen. Band 1 O.-Z. 109: Firma Johaunes Fiiuk, Freiburg, ift erloschen. U N 336: Firma Eugen Krauß, Freiburg. Inhaber ist Eugen Krauß, Kaufmann, Freiburg. (Geschäftszweig: Fabrik für Pavpier- verarbeitung und Paviergroßhandlung.) &reiburg, den 29. Fanuar 1914. Großh. Amtsgericht.

T R H

Freiburg, Breiszau. [100714]

In das Handelsregister B Band [I D.-Z. 79 wurde eingetragen :

Oberbadische VBebvachungsgesekli- saft Laughof & Reiffig, Gesell- saft mit beschränkter Haftung, Frei- vurg betr.: Die Vertretungsbefugnts des Liquidators Emil NReissig itt beendigt.

Die Firma ist erloschen.

&Freidurg, den 29. Fanuar 1914.

Großh. Amtsgericht. Game rtingon. Bekannimaczung aus dem Hanudelsregisier.

J. Stern «& &». in Neufra. Der SesellsWafter Emanuel Stern ist aus der Gefsell|chaft ausgeschieden.

Gammertingen, den 22. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Gera, REeuss. [100718]

In das Handelsregister Abt. B Nr. 25, betreffend die Firma Geraez Filiale der Allgemeineu Deutschen Credvitanitalt in Gers, Zweigniederlassung der in Leipzig domtzilierenden Attiengesells{Gaft Allgemeine Deut‘che Creditanstalt, isi heute folgendes eingetragen worden:

Dem Kaufmann Karl Tischendorf în Gera ist Gesamtprokura dergestalt erteilt, daß er in Gemeinschaft mit einem Vor- stand9mitgliede oder etnem Prokuristen der Geraer Zweigniederlassung oder einem ibrer Handlungsbevollmächtigten berechtigt ill, die Firma dieser Ziveigniederlafsung zu zelnen.

Gera, ain 28. Januar 1914. Fuürsllihes Amtsgericht. Grünberg, Schles. [100720] _In unser Handelsregister Abteilung A ist bei der nter Nr. 257 eingetra- genen offenen Handels8gesell'Gaft in Firma Carl Lichr & Sohn mit dem Site ia Grünberg heute verinerkt worden, daß der Gesellschafter Karl Wilhelm Liekr aus der Gesellschaft ausgeschieden und daß der Tuchfabrikant Willi Liehr zu Grünberg als persônlih haftender Gesellschafter in

die Gesellschaft eingetreten ist. Amtsgericht Grünberg, 24. 1. 14.

ASaAile, Saale. [99929]

In das hiesige Handelsregister ijt beute eingetragen: Abi. A zu 1355, betreffend die Firma Wilßelm Bauermann, Ammendorf. Die Firma ist erloschen. Abt. A zu 2123, betreffend die offene Handelsgesells haft Pollmer & Co. Palïe S. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der biétherine Gesellschafter Kaufmann Hermann Pollmer is alleiniger Inhaber der Firma. Abt. B zu 253, betreffend Hallesche Bahubedarfs Gescllschaft mit beschränkter Haftung in Halle S. Das Konkursverfahren ist nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Die Firma ist erloschen.

Salle, Saale, den 23. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Falle, Saale. [100722]

In das hiesige Handelsregister ist heute eingetragen: Abt. A zu 241, betreffend die ofene Handelsgesellskaft Gebr. Buttermilch zu Halle S. Dem Dr. jur. Arthur Buttermilch in Halle S. ist Prokura erteilt. Abt. A zu 2222, hetreffend die offene Handelégesellshaft Gebr. Oehl- shläger Schuhhaus Daälle S. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesell\chafter Kaufmann Frit Oeblschkäger ist alleiniger Inhaber der Ftrma.

Halle S., den 26. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

F amburg. [100255] Eintragungen in das Handelsregister. 1944. Januar D7.

Fris v. Veck. Inhaber: Frederik Vil-

helm von Bec, Kausmann, zu Hamburg. |

[100716]

Reich erscheint in der Negel tägli.

glih Preußischen Staatsanzeiger. 2. Februar

ICIG E S E A D e 2 A E Err Pai Di m E Génossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Ur att unter dem Titel

1914.

heberrechteintragsrolle, über Warenzeidhen g 1 t

das Deutsche Reich. (0. 280,

J 1 S Der Einzelne Nummern kosten 20 4.

altenen Einheitszeile 2G „4.

4E: ¿bd adi à As.

Curlanv «& Hering. Prokura ist erteilt

an Wilhelm Heinrich Pape.

JUlius Albert Schmidt. Gesamtpro- kura ist erteilt an Ferdinand Louis Wil- helm Koch, Harry Brinkop und Hers- mann Claus Christian August Prelle; je zwet von thnen sind gemeinschaftlich i zetchnungsberechtigt.

Robert Mainz. _Prokura ist erteilt an

_ Mar Reinhard Schreiber, zu Altona.

Schrader «& Seemann. Diese offene Vandelsgesellschaft ist aufgelöst worden: gemein]chaftlihe Liquidatoren sind die bisherigen Gesellschafter Schrader und

Seemann.

Franz Kathreiner's Nachfolger, Ge- fel! schaft mit beschräukter Haftung, zu München, mit Zweigniederlassung zu Hamburg. Die an K. Stoessel er- teilte Profura ist erloschen.

DampBbpfschiffsrhederei „Union‘“ Af- tiengefse!lschaft. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 3. Januar 1914 ist der $ 13 des Gesellshaftsver= trages nah ‘Maßgak notariellen

_ Protokolls geändert worden.

&ranz E. Guth. Jnhaber: Franz Emil Guth, Kaufmann, zu Hamburg.

Evwin N. Weinberg. ünhaber: Ed- win Rudolf Weinberg, Kaufmann, zu _OHamburg.

Carl F. A. Flügge. Prokura ist er teil an August Max Cäsar Dahl.

s Januar 28.

Eduard Gräfe. Inhaber: Heinrich ito Yugo Eduard Gräfe, Kaufmann, zu Ültona.

G. & J. Langhagel. Diese offene Han- delsgesellschaft ist aufgelöst worden: das Geschaft ist von dem Gesellschafter G. &. K. Langhagel mit Aktiven und Passi- ven ubernommen und wird von ibm un- ler unveranderter Firma fortgeseßt.

Auguft Schröder. Diese offene Han- delsgesellschaft is aufgelöst worden: die

l beendigt und die Firma

be des )

Liquidation 1 erloschen.

M. B. Haskel. Aus dieser Kommandit- gesellschaft ist ein Kommanditist ausge- schieden; gleichzeitig ist ein Kommandi- ijt eingetreten; die Gesellshaft wird un» ter unveränderter Firma fortgeseßt. _Me_an H. F. Lembcke und T. A.

„&orjter ericilten Prokuren sind erloscen.

Cords «& Stechmann. Die Nieder= lassung ft von Altona nach Hamburg verlegt worden.

Inhaber: Bruno Theodor Albrecht,

_ Kausmann, zu Hamburg.

Hygea Vertriebsgesellschaft mit be- schränkter Saftung. Der Geschäfts» suhrer von Gawin-Gostomsfi it gus

l Stellung ausgeschieden.

Innenarchitektur Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Liquidator Tegtmeier ist abberufen worden. Allei- niger Liquidator ist H. C. F. Vogt.

&Feronia - Vrot- «& Zwiebacffabrik Franz Kövff. Bezüglich des Inhabers KoP!}f 1#t durch einen Vermerk auf eine am 23. Januar 1914 erfolgte Eintra- gung in das Güterrechtsregister hinge-

wiesen worden.

Wyker - Elektrizitätswerks - Gefsell- schaft mit beschränkter Haftung. Î r Gesellschaft ist Hanur-

Der Siß de

burg. Der Gesellschaftsvertrag E an

24. Januar 1914 abgeslossen worden.

- Gegenstand des Unternehmens ift:

1) die Errichtung bezw. der Ausbau und der Betrieb eines Elektrizitätswerkes in Wyk auf Föhr zur Abgabe von elef-

trischem Strom gegen Entgelt,

2) die Vornahme von Geschäften aller Urt, die mit den unter 1) genannten Unternehmungen in irgend einer Ver= bindung stehen.

_Das Stammkapital

beträgt M 80 000 —. Geschäftsführer sind: Carl August

Julius Berndt und Bruno Heinrich

Detlev Berndt, Ingenieure, zu Ham=

burg; jeder ist einzeln zur Vertretung

der Gesellshaft berehtigt.

__Ferner wird bekannt gemacht:

offentlichen Bekanntmachungen der Ge-

jellschaft erfolgen in den Hamburgev

Nachrichten. Ï i;

Anglo-Dutch T ‘ading Coms-

Panzy Amsterdäam - Holland

Limited, Ziveigniederlassung

Damburg, Zweigniederlassung der

Aktiengesells haft Anmglo - Duteh

Trading Company Amster-

dam Holland Limited, zu

chondou. Der Gesellschaftsvertrag ist am 21. November 1911 errihtet worden. Gegenstand des Unternehmens ist der

Handel mit Waren aller Art, speziell die

Uebernahme der Geschäfte der In- en

Export Maatschappij Amsterdam-

Holland in Holland.

Das Grundkapital der Gesellschaft

beträgt £ 150 000, eingeteilt in 150 000

der Gesellschafk

Die