1914 / 31 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

beredtigt, in Gemeinschaft mit einem Vor- standsmitglied oder einem: Prokuristen die Fuma zu vertreten. Oberhausen, den 28. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Offenbach, Main. Bekanntmachung.

In “unser Handelsregister wurde ein- getragen zur Firma Georg Seßler «& Co. zu Offenbach a. M. A /433 —: Mit dem 15. Januar lfd. Irs. ist der persönlich haftende Gesellschafter Heinrich Kasimir Heßler zu Offenbach a. M. aus der offenen Handelsgesellschaft au8geschieden. Sonst keine Aenderung.

Offenbach a. M,, 2. Februar 1914.

Großherzoalides Amtsgericht.

Offenburg, Baden. [102082]

Handelsregistereintrag“ Abt. B Band 1 O.-3.17: Firma Lagerhausgesellschaft mit beschränkter Haftung in Offeu- burg. Die Vertretungsbefugnis der Güterbestätter Florian Becht und Gott» fried Gehrinaer in Offenburg ist beendet. Kaufmann Willy Wagner in Offenburg ist jeßt allein Geschäftsführer. Frau Anna Wagner, geb. Hagemann, in Offenburg ist Prokura erteilt.

Offenburg, den 30. Januar 1914.

Großh. Amtsgericht.

Ohlau. [102083] In unser Handelsregister A ist heute bei der unter Nr. 110 eingetragenen offenen Handelsgesellswaft in Firma Schlesische Blieiweißfabrik von Sube «& Brununquell vermerkt worden, daß der Kommerzienrat Georg Großer und der Fabrikbesißer Erich Brunnquell infolge Todes aus der Gesellshaft autgeschieden find, daß die verwitwete Frau Fabrik- befißer Gertraude Brunnquell, geb. Noever, in Ohlau in die Gesellschaft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten ist und daß das Recht ver Firmenzeilnung dem Gesellshafter Friß Großer allein zusteht. Ohlau. den 30. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

[102081]

Oldenburg, Grossk. [102084]

In unser Haudelsregister A ist heute eingetragen :

Firma: Toxfstreuwerk Wittemoor, Iulius Tölken in Oldenburg. IÎn- haber: Fabrikant Wilhelm Julius Gustav Tôlken in Oldenburg.

Torfhändel und Torfstreufabrikation.

Oldenburg i. Gr., 1914, Februar 2.

Großherzogl. Amtsgericht. Abt. V.

Opladen. Befanntmachung. [102085] ¿Im Hândelsregister Abt. A ist heute bei Nr. 221, betr. die offene Handels- gesellshaft Louis Frankenstein mit dem Siy in -Burscheid folgendes eingetragen Worden :

Dem Kaufmann Hermann Nichter in Burscheid ist Prokura erteilt.

Obladen, den 26, Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

ODschatz. [102086] Auf dem Blatte 315 des Hantdels- registers für den Stadtbezirk Oschay über die offene Handelsgesellschaft in Firma Markgraf & Mehlhorn in Oschatz ist beute folgendes eingetragen worden: Der Kaufmann Friedri Ernst Wilbelm Brieger in Oschatz ist in die Gesellschaft eingetreten. Oschatz, am 3. Februar 1914. Köntglichhes Amtsgericht. Osnabrück. [102087] In das hiesige Handelsregister B ist unter Nr. 89 heute etngetragen die Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung in Firma Gebrüder Roitwivkel, Gesell- \chaft mit beshränkter Haftung mit dem Sitze in Osnabrück. Der Gefell- \chäftsvertrag ist am 20. Januar 1914 festgestellt. “Gegenstand des Unternehmens ist 1) der Betrieb eines Agenturgeschäfts in. Getreide, Futtermitteln, Saaten, Lebensmitteln und anderen Waren, 2) Warenhandel in ‘den gleichen und ähn- lichen Artikeln. Das Stammkapital be- trägt 20 100 6. Geschäftsführer ift der O Theodor Nottwinkel in Dêna- rüdck. Osnabrücl, den 31. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. V1.

Pforzheim. [102088] Handelsregister.

Zu Abt. B Band T- O.-Z. 42 wurde bei der Firma Metallshlauc-Syndikat Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Pforzheim eingetragen: Den Kausf- leuten CTheodor Höfel und Hermann Kröner in Pforzheim ist Gesamtprokura erteilt.

Pforzheim, den 2. Februar 1914. Großh. Amtsgericht als Registergericht.

Pinneberg. [102089] In das Handelsregister A ist heute unter Nr. 93 eingetragen die Firma Fulius Hansen in Rellingen. Inhaber : Baumschulenbesißer Julius Johannes Christoph Hansen in Rellingen. Pinneberg, 31. Januar 1914, Königliches Amtsgericht.

Pirmasens. Vekanntmachuug. Handelsregistereintrag. Max Zurwesteu, Siz Pirmasens. Die Firma ist erloschen. Pirmasens, den 2. Februar 1914. K. Amtsgericht.

[102090]

Pirna. [102091]

Auf Blatt 325 des Handelsregisters für den Stadtbezirk Pirna, dle ofene Handels- gesellshaft in Firma Aug. Sieber in Virua betr., ist heute eingetragen worden :

Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Der Elektrotechniker Hermann Carl Otto Wipvlinger in Pirna ist ausgeschteden. Der Mechaniker Friedrich August Steber in Pirna führt das Handelsgeschäft unter der bisherigen Firma allein fort. Pixua, den 30. Januar 1914 Das Königliche Amtsgericht.

Reichenbach, Vogtl. [102092] Im hiesigen Handelsregister ist heute ouf dem die Firma Kammgarnspinunerci Eßkrhardt Smidt in Rotscháu be- treffenden Blatte 1146 eingetragen worden : Dem Kaufmann Moriß Hugo Menzel in Mylau ift Prokura erteilt. Neichenbac, am 31. Januar 1914. Königl. Sächs. Amtsgericht.

Saarbrücken. [101255] Im Handelsregister Abt. B unter Nr. 50 wurde beute bei der Firma H. Lampert, Gesellschast mit bes{chräuftier Haftung in Saarbrücken eingetragen: Die Pro- fura des Emil Hinz in Malstatt-Burbach ift erloshen. Dem Kaufmanne Josef Pantenburg in Saarbrücken 3 ist Gesamit- profura in der Weise erteilt, daß er mit einem der anderen Prokuristen gemein- \hatilih zur Vertretung berechtigt ist. Saarbrücken, den 23. Januar 1914. Köntalies Amtsgericht.

Saarlouis. [102093] Im Handelsregister A Nr. 144 ist heute bei der Firma Joh Comkrtesse in Saar- louis vermerkt worden: Das Geschäft ift umgewandelt in eine offene Handel8gesell- schaft. Der Spediteux Carl Comtesse |st in das Geschäft als persönlich haftender Gefellschaftec eingetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1914 begonnen. Die Prokura des Carl Comtesse ist erloschen. Saarlouis, den 30. Januar 1914. Königl. Amtsgericht. 6. Schönlanke. [102094] In das Handelsregister Abteilung A ist heute unter Ne. 108 die Firma Rudolf Vaß in Schönlanke (Schank- wirtschaft nebit Fleischerei) und als deren Fnhaber der Schankwirt Nudolf Baß in Schönlanke eingetragen worden. Schönlauke, dea 31. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Schweinfurt. [102095] Vaul Bauer. Diese Firma mit dem Sitéë in Vad Kisfingea ist erloschen. Paul Vauer & Sohn. Unter dieser Firma betreiben der Zimmermeister Paul Bauer und der Architekt Ernst Bauer, beide in Bad Kissingen seit 1. Januar 1914 ein Baugeschäft und ‘eine Kohlen- handlung in Vabd Kissingen. Schweinfurt, den 2. Februar 1914. K. Amtsgeriht Negistergericht.

Stassfaurt. [102096] In unser Handelsregister Abt. A 27 ist heute bet der Firma „Deinrich Hafse, Staßfurt“‘ eingetragen worden : Die Firma ist erloschen. Staßfurt, den 28. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Stettin. [102097] In das Handelsregister A ist heute bet Nr. 880 (Firma „Rudolf Simon““ in Stettin) eingetragen: Inhaber der Firma ist jeßt der Kaufmann Georg Koscky in Gberéwalde. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forde- rungen und Verbindlichkeiten tit bei dem Grwerbe des Geschäfts dur Georg Koscky ausgeschlossen.

Stettin, den 31. Januar 1914.

Königl. Amtsgericht. Abt. 5.

Stettin. [102098] In das Handelsregister A ist heute unter Nr. 2277 die Firma „Bruno Stillert“ in Stettin und als deren In- haber der Kaufinann Bruno Stillerct in Stettin eingetragen. (Angegebener Ge- \{chäftszweig : Kohlen- und Noheifenengros- ge\chäft.) Stettin, den 31. Januar 1914. Königl. Amtsgericht. Abt. 5.

Stettin. [102099] úIn das Handelsregister B ift heute bei Nr. 157 (Firma „Volks8haus Stettin, BaugeseUschaft mit beschräukter Haf- tung‘ in Stettin) eingetragen: Ernst Brück, Georg Happich und Oskar Zimmer- many sind nicht mehr Geschäftsführer. Der Zimmermann Richard Krause, der Arbeitersekretär Albert Bülow und der Gewe1kschaftsangestellte Karl Riedel, sämt- lih in Stettin, sind zu Geschäftsführern bestellt. : Stettin, den 31. Januar 1914. Königl. Amtsgericht. Abt. 5.

Tiegenhof. [102101] In unser Handelsregister A ist bei Nr. 150 einaetragen die offene Handel8- gesellshaft Gebr. Neubert & Co. mit dem Siß in Neuteich. Persönlich haf- tende Gesellshafter sind ble Bauunterc- nehmer Karl und Hermann Neubert und Jakob Landig in Neuteih. Die Gefell- chaft hat am 1. Mai 1913 begonnen.

Amtsgericht Tiegeuhof, 2. 2. 1914.

Tuirebnitz, Schles. [102102] Fn unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 117 die Firma Dampfziegelei Hasenau, Dr. Richard Knobeltdörf, Hasenau, und als deren Inhaber Dr. Nichard Knobelsdorff in Obernigk ein- getragen. Amtsgericht Trebniß, 19. 1. 1914.

Trier. [101693] Fn unser Handelsregister ist heute in Abteilung B bei der untec Nr. 18 ‘einge- tragenen Aktiengesellshaft „Trierischer

Winzerverein, Akticugefellschaft, mit

dem Siße „in Trier“ folgendes einge: tragen wordén:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 16. Junt 1913 ift

1) der zreeite Abschnitt des § 30 der Statuten des Trierishen Winzervereins, Aktiengesellschaft zu Trier, aufgehoben;

2) der: § 15b dieser Statuten dahin abgeändért worden, taß- der Passus: „daß der jeweilige Präfident des Trierischen Baucerna-Vereins Aufsihtsratsvorsißender des Trierishen Winzervereins sein jolle“, wegfallen folle,

3) der § #2 dieser Staiuten insomeit abgeändert, als er sich mit der Zuwendung an den Trierishen Bauernverein bejaßt, so daß also die Worte: „.. . und \o- dann dem Trierisen Bauernverein ein Zwanzigstel überwiesen“, wegfallen.

Trxiex, den 29. Januar 1914.

Königliches Amtsgericbt. Ubt. 7. Varel, Oldenb. [102103]

In das Handelsregfster Hiesigen Amts- gerichts Abt. A ist zu der unter Nr. 126 eingetragenen Firma D. C. Réhling ÆWw. mit dem Sie in Steinhauseu heute eingetragen :

Die Firma ist in „Fohannes Nehÿ- ling“ geändert.

1914, Januar 30

Amit®geriht Varel i. Oldbg. Varel, Oldenb. [102104]

In das Handelsregister hiesigen Amts- gerichts Abt. B ist unter Nr. 17 die Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Firma „Klinkerwerk Neuenburg, GesellscWwaft mit beschränktexDaftung““, mit dem Sitze in Neuenburg eingetragen. Der Gesellschaftsvertrag ist am 19. De- zember 1913. abgesWhlossen. Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb von Ziegeleien oder Beteiligung an solchen sowie an Geschäften jegliher Art, die mit der Herstellung und Vertrieb von Steinen zusammenhängen.

Das Stammkapital beträgt 36 000 46.

Die Vertretung der GeseUschaft erfolgt durch die Geschäftsführer in der Welse, daß zwet dersclben der geschriebenen, ge- druckten oder durch Stempel hergeltellten Firma ihre Untecschrift beifügen.

Zur Zeichnung von Wechseln und Schuldscheinen, ferner von Urkunden, dite G auf An- oder Verkauf oder Belastung von Grundstücken bezteben, ist die Unter- {rift der 3 Ges(äftsführer erforderlid).

Als Geschäftsfübrer sind bestellt :

1) der Ziegeleibesißer Wilhelm Suhren

in Steinhausen,

2) der Ziegeleibefißer Gerhard Warnken

in Astede,

3) der Nechnungssteller Wilkelm Nöhm

in Bocthorn. Ämtsgerikt Varel i. Old®%g., 1914; Janüar 30. [102105] Weferlingen, Prov. Sachsen.

In unsêr Handelsregister B ift bei Nr.7, Portland: Zemeutfabrit Drachen- berg Aktiengesellschaft in Waibeck, folgendés eingetragen worden :

Die Vertretungsbefugnis des Vorstands- mitgliedes Manfred G. Semper ist be- endet.

WBeferliugen, den 29. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Werdau.

Auf Blatt 667 des Handelsregisters, betr. die offene Handelsgesellschaft in Firma Wilhelm Schön in Werdau, ist heute eingetragen worden: Die Gesell- schaft ist aufgelö. Der Gesellschafter Kaufmann Wilhelm ÄUdolf Schön tn Werdau ift ausgeschieden. Der Gesell- schafter Kaufmann Alired Schön in Werdau führt das Handelsgeschäft unter der zeit- herigen Firma allein fort. Prokura ift erteilt dem Selifensieder Friedrich Carl Schön in Werdau.

Werdau, den 29. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

[101695]

Züllichau. | Dandelsregister A.

Bei der unter Nr. 37 eingetragenen Firma Wilh. Kaerger, Züllichau, ist heute eingetragen: Die Firma lautet jeßt: Wilh. Kaerger Nachfolger. Die Witroe Ernestine Kaerger, geb. Kuhn, in Züllichau hat die Firma und das Handels- geschäft an den Kaufmann Paul Hoaisch in Züllichau verpachtet. Frau Kaerger ist als Inhaberin gelöscht, Honisch als Pacht- inhaber eingetragen.

Züllichau, den 22. Januar 1914.

Königliches ‘Amtsgericht.

Genossenschaftsregister.

Birnbaum. [102113] In das Genessenschaftsregister ist bei der Genossenschaft Überlandzentrale Birn- baum Meseciß Schwerin a/W., eingetragenen Genosseuschaft mit be- schränkter Haftpflicht eingetragen mor- den: §8 Abs. 2 und 3 ‘ist folgender- maßen abgeändert: Der Vorstand besteht aus fünf Mitgliedern, von denen eins als Borsigender und eins als dessen Stellver- treter zu bestellen - isl. Der Vorstand wird vom Aussihtsrat für die Dauer von drei Jahren gewählt mit Auss{chluß des ge\{äf8führenden Vorstandsmitgliedes, für den sein Anstellungsvertrag maßgebend ist. Den Mitgliedern des Vorstandes kann im Verhältnis threc Mühewaltung eine vom Aussihtsrat zu bestimmende Vergütung gewährt werden. Amtsgericht Virnbaum, 24. Januar 1914.

Bitterfeld. [102114] In das Genossenschaftsregister ist heute

[102106]

bei der Dampfmolkerei Capelle-Salz-

furth, eingetragene Genoffenschaft

mit beschränkter Haftpflicht eingetra- gen: An Stelle des ausgeschiedenen Gott- lieb Nöder ist der Landwirt Gustav Noye in Capelle in den Vorstand gewählt. Bitterfeld, den 31. Januar 1914.

_ Königliches Amtsgericht. nterñeymens i vet weriag von aa) itsriften und fahlichen Werken aller rt. Die Gesellshaft darf Unternehmungen it ähnlihen Geschäftszwecken erwerben, d an folien Unternehmungen beteiligen der fie vertreten. Das Stammkapital eträgt 65 000 «Æ. Geschäftsführer ift r. Jakob Friedrtch Meißner, Zeitungs- erleger in Nohrbah. Gefellschaft mit eshränkter Haftung. Der Gesellschafts- ertrag ist am 7. Dezember 1911 fest- estellt. Die Gesellshaft wird durch einen inzelnen Geschäftsführer vertrêten. Die ekanntmahungen der Gesellshaft er- olgen dur den Deutschen Reichsanzeiger.

Î Heideiberg, den 3. Februar 1914.

Ñ

8 Großh. Amtsgericht. 111.

i [102050] eiligenstadt, Eichsfeld. Fe Handelsregister A Nr. 106 ist heute A der offenen Handelsgesellshaft Klein- Idt und Lüttge hiex folgendes etn- fragen worden: Die Gesellschaft ist auf- löst. Die Firma ist erloschen. Die [eei des Fabrikanten Bernhard Lampe

erloschen. Î

| Heiligenstadt, den 26. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Teinsberg, Rlihcinlk. Bresiau.

[1020511

worden: Vorstand, ausgeschieden Real. bestelt Cisenbahnobersckretär Müller, Breslau.

Kgl. Amtsgericht Breslau.

RBriecsen, Westpr.

lehnsfafsenverein E. G. m. 1. H. ein- getragen worden, daß Stelle dés Philivbv Brandner der Heinrich Köller aus Cholewitz in den Vor- stand gewählt ist. nuar 1914. Königliches Amtsgericht.

Buttstädt.

verein, mit : dem Sitze in Ellersleben.

Schaffung weiterer Einrichtungen

Mitglteder, insbesondere 1) der gemein-

der Erzeugnisse des f Betriebs und des ländlichen fleißcs auf gaemeinfschaftlihe

Veberlassung an- die Mitglieder. Vorstand ist: Schmidt, Wilhelm, Landwirt, Ve einsvorsteher; Boblenz, Adelbert,

Syrirg 11, Karl, Landwirt; Machleb, wirt, sämtlich in Cllers[eben. find voin 25. Januar 1914. Belanntmachungen erfolgen im Landwirt- schaftlichen Genossenschaftsblatt in Neu- wied.

durch den Vorsteher allein zu zeichnen. sind von mindestens drei Vorstandsmit- gliedern, unter denen fi der Vereinsvor-

Firma des Vereins oder zur Benennung des Borstandes ihre Namenêunterschriften beifügen. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Vuttstädt, den 2. Februar 1914. Großherzoglih Sächs. Amtsgericht.

Cöthen, Anhalt. [102119] Unter Nr. 6 des Genofsenschaftsregisters ist beim „Konsumverein für Gröbzig und Umgegend, eingetragene Ges nofsenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht“ in Gröbzig eingetragen worden: „Nach Verteilung des Genossenschaftsyer- mögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen.“

Cöthen, 31. Januar 1914.

Herzogl. Amtesgericht. 3.

Demmin. [102120 Jn unser Genosseuschaftsregister ist heute unter Nr. 31 der Völschower Spar- und Darlehnsverein, eingetragene Genosseuschast mit unbeschränkter Haftpflicht, mit tem Sitze in Völschow eingetragen. Gegenstand des Unternebmens ist nah der Satzung vom 17. Januar 1914 die Beschaffung der zu Darlehen und Kre- diten an die Mitglieder erforderlt{hen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Gin- richtungen zur tvenng der wirtschaft- lichen Lage der Mitglieder; insbesondere l) der gemeinschaftliche Bezug von Wirt- \{haftsbedürfnissen,

Abl 3; N Dirschau, den 26. Januar 1914. e ———

[102116]

In unser Genossenschaftsregister Nr. 25 ist bei dem Breêlguer Beamten Spar- und Darlehns-Vexcin, Eingetragene Genossenschaft mit beschränktex Haft- pflicht hier am 30.1. 1914 etngetragen

\{hullehrer Leo Heinze, Breslau, endgültig Friedri

I Westpr. [102117] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei dem Pfeilsdorfer Spar- und Dar-

Di 5) Nestgutsbesißer

Briesen, den 28. Ja-

[102118]

In das Genossenscafisregister ist unter Nr. 22 heute eingetragen worden: Elliers- lebener Svar- und Darlehnskafsen- eingetragene Genossenschaft unbeschräukter Hastpflicht, mit Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die MVitt- glteder erforderlihen Geldmittel und die ZUr

Förderung der wirts{haftlihen Lage der

schaftliche Bezug voa Wirtschaftsbedürf- nissen; 2) die Herstellung und der Absatz landwirtschaftlichen (Gewerbe- Nechnung ; 3) die Beschaffuna von Maschincn und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschaftlice Nehnuung zur mtietweisen

Öle b Ll: Land- wirt, Stellvertreter des Bereinsvorstehers ;

Friedrich, Landwirt; Schmidt, Arno, Land-/ Die Sazungen Oeffentliche

Sie find, wenn sie mit rechtlicher Wirkung für den Verein verbunden find, in der für die Zeihnung des Borstands für den Verein bestimmten Form, sonst

Die Willenserklärungen des Vorstandes

steher oder dessen Stellvertreter befinden muß, abzugeben; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur

] |der Ges{äftsánteile 200.

2) die Herstellung und der Absahß der Erzeugnisse des landwirtschaftlihen Be- triebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemeinsc{aftlihe Rechnung,

3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinshaftlißze Rechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder. | Vorstandsmitglieder sind Pfarrer Otto Grell, Hofbesizer Robert Schumacher ‘und Hofbeßyer Wilhelm Genz, fämtlih

I zu Völschow. Die Veröffentlihungen er- ( folgen im Landwirtschaftlichen Genossen- | [chaftsblatt in Neuwted. Willenserklärun- | gen des Vorstandes erfolgen dur mindestens ÿ zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung f des Vorstandes tkhre Namensunterschrift i beifügen. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist während der Dienststunden jedem g gestattet. b Demmin, den 26. Januar 1914. l Königliches Amtégericht.

5 Dirschau. «6 [IOSIP1] f Fm Genossenschaftsregister Nx. 7 ist ' heute bei dem Raudeuer Darlehns- ' Fasseuvereiu, eingetragene Genossen- y schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Cin Pelplin, cingetragen worden, daß an

Stelle des ausgeschiedenen Guts8besigers Harry Pollnau der Gutsbefsizer Reinhold Frost in Gr. Falkenau zum Vorsiands-

| mitgliede gewählt ist. Amtsgericht

Ding. [102122]

In unser Genossenschaftsregister ist heute zu Nr. 15 bei der Genossenschaft „Baus und Erwerbsgenofseuschaft für Elbing und Umgegeud, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschräntier Haft- pflicht“ in Elbing, eingetragen, Laß Conrad Finsel und Franz Rudnibki, betde in Elbing wohnhaft, an Stelle des Her- mann Trilse und des Nobert Hentschel in den Vocstand gewählt sind.

Elbiug, den 30. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Fraustadt. [102123]

Fn das Genossenschaftsregister ist heute bei dem unter Nr. 7 eingeträgenen „Lusch- wiß’ex Darlehvstassenverein, eiu- getragene Genossenschaft mit unbe- s\cchräunkter Hastpflich!““ in Luschwis eingetragen worden, dáß die Bekannt- machungen in dem Posener Naiffeisen- boten ir Posen erfolgen.

Frauftadt, den 31. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Gera, Reuß. [102124]

Jn das Genossenschaftsregister Nr. 3, den Kovsum- Verein für Gera- Deb- schwiß und Umgegend, etüugetrageue Genofseuschaft mit beschräukter Haft- pflicht, in Debschwit -betr., ist heute eingetragen worden, daß “Absay 2 des L lec des Statuts durch Beschluß der Generalverfammlung vom 26. Oktober 1913 gestrihen wor*en ift.

Gera, den 31. Januar 1914.

Fürstliches Amtsgericht. [102125]

Gommern, Bez. Magdeburg.

Unter Nr. 10 des Genossenschafts- registers „Ländliche Spar- uud Dar- lehuskasse Pretien, Eingetragene Genosseuschaft mit beschräukter Haft- pflicht“ ist heute eingetragen worden: “An Stelle des ausgeschiedenen Franz Hohenstetn ift Albert Christel in Pretien in den Vorstand gewählt.

Gommern, den 29. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Grätz, Bz. Posen. [102126] In unser Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 25 eingetragenen Genossen- schaft „Rolunik“ Einukaufs- und Ab- saßverein, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Gräß eingetragen worden, daß der Rentier Wladislaus Ciecierski in Gräß aus dem Borstande auetgeshteden und an seine Stelle der Kaufmann Marian Bartkiewicz in Gräßg getreten ist. Amtsgericht Grätz,

den 31. Januar 1914.

Greifenberg, Pomm. [102127] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 32 der Greifenberg -Trep- tower landwirtschaftlicher Ein- und Verkaufsvereiu, eingetragene Ge- nossensha#st mit beschränkter Haft- pflicht zu: Greifenberg i. Pomm. ein- getragen. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaftliße Ein- und Verkauf von Wirtschasts- und Lebensbedürfnissen im großen: und Ablaß im kleinén, - der gemeinschaftlide Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen des landwirt- shäftlichen Betriebes, sowie der gemein- s{hastlihe Verkauf landwirtschaftlicher Gr- zeugnisse. Es ist die Ausdehnung des Géshäf!sbetriebes auf Personen, welche nicht Mitglieder dér Genossenschaft {ind, zugelassen. Die Haftsumme beträgt 200 1 für jeden Geschäftsanteil, die höchste Zahl ‘Mitglieder des Vorstandes sind: BauérhofsbesißerW.Fulr- mann in Klätkow, Niltergutsbesißer #Fried- rih von Woedtke: in Woedtke, Landrat Adolf von Thadden in Greifenberg i. Pomm , Generalmajor a. D. und Rittergutsbesißer Oskar von ber Marwiß in Rüßnow und Nentier Arel Venzmer in Greifenberg i: Pomm. Das Statut vom 27. Februar 1895 ist geändert durch Annahme eines neuen Statuis mittels Beschluffes der Generalversammlung vom 31. Mai 1913. Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen unter der Firma der Genossenfchaft, gezcihnct von zweî Vorstandsmitgliedern,

| shäftsjahr 1 } 30, September.

: Friedrich Lippelt in Badersleben als Vor-

È vom 13. Januar 1914 ist das Statut ge-

ntmachungen des Aufsichtsrats unter Ba desfelben und Ze:chnung bon “veien seiner Mitglieder, im Gretfenberger dreigblatt und 1m Treptower General- anzeiger. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlihen Bekanntmahungen erfolgen unter der Firma der Genossen- haft, gezeichnet von zwei Vorstandsmit- siedern, in dem Kreisblatt zu Greifenberg { Pomm,, dem Generalanzeiger zu Treptow R. und dem Pommerschen Genofsen- \haftsblatt zu Stettin, und beim Cin» gehen dieser Blätter bis zur nächsten Generalversammlung im Deutschen Neichs- j Das Geschäftsjahr läuft vom

i bis 30. Juni. Die Willenser- {ärung und Zeichnung für die Genossen- haft geshiebt in der Weise, daß min- destens zwei Vorstandsmitglieder unter der Firma der Genossenschaft zeichnén. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem ge-

tattet. i j | Greifenberg i. Pomm, den 23. Januar

1914. , Königliches Amtsgericht.

Gröningen, Ez. Magdeb. [102128]

Sn unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 7 die Genossenschaft in Firma : „Hengsthaltungsgeuossenschaft Nien- hagen und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- psliht mit dem Siz? zu Nienhageu“ eingetragen worden. Gegenstand des Un- ternehmens: Anschaffung und Haltung eines Hengstes belgischen Schlages. Haftsumme: 100 46. Höchste Zahl der Geschäftsanteile: 95, Borstandsmitglieder find: Landwirt Heinrich Schattenberg zu Nienhagen, Rittergutsbesißer Stephan Kühne zu Nien- hagen, Landwirt Hans Hörnecke zu Kroppen- stedt. Das Statut ist am 5. Januar 1914 errichtet. Die von der Genossenschaft aus- gehenden öffentlihen Bekanntmahungen efolgen unter der Firma der Genossen- haft, gezeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern, inder Halberstädter Zeitung und Intelligenz- hlait und beim Etngehen dieses Blattes his zur nächsten Generalversammlung dur den Deutschen Reichsanzeiger. Das Ge- läuft vom 1. ‘Oktober bis Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten gegenüber Nechtsverbind- lihkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unters{rift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Gröningen, den 31. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Halberstadt. [102129] Bei dem im Genossen\chaftsregijter Nr. 4 verzeichneten Consumverein VBaders- leben eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht ist heute eingetragen : An Stelle des Andreas Siedentopf ist

standsmitglied gewählt. Halberstadt, den 28. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Walle, Saale. [102130]

In das hiesige Genossenschaftsregister zu95, betreffend Eisgenossenschaft Halle- shexr Konditoren, eingetragene Ge- nossenschaît mit beschränkter Haft- pflicht, in Hale S., ist heute eingeträgen : Durch Beschluß der Generalversammlung

ändert. Ein weiterer Gegenstand des Unternehmens ist der Bezug von Nohstoffen sowie Anfertigung und Vertrieb aller zu- gehörigen Hilfserzeugnisse wie Noheis, Fruhtmark, CGiswaffeln und dergleichen. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr. Halle S., den 30. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 19.

Jever. [102131] In das Genossenschaftsregister ist heute eingetragen :

Spar- und Darlehnêkasse, einge- trageue Genossenschaft mit unbe- shränkter Haftpflicht, Sillenstede. Gegenstand des Unternehmens: Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkehrs sowie zur Förderung des Sparfinns,

Borlstand:

1) Carl Woebcken, Pastor in Sillenstede,

2) Heinrich Bunge, Kaufmann in Sillen-

Itede,

3) on Peters, Rentner in Sillen-

ede.

Statut vom 12. Dezember 1913.

Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeichnet don zwei Vorstandsmitgliedern, im Jever- [hen Wochenblatte, beim Cingehen dieses Vlattes einstweilen im Reichsanzelger.

Die Willenserklärungen erfolgen dvr mindestens zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung geschieht in- der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist ln den Dienststunden des Gerichts gestattet.

Jever. 28. Januar 1914.

Großherzoglihes Amtsgericht. T.

Kiel. Eintragungen [102132] in das Genossenschaftsregister am 29. Januar 1914.

Nr. 61: Genossenschaft für Boden- verwertuug Elnischenhagen, e. G. m. b. H., Elmscenhägen. Der Kassierer Jultus Ripken ist aus dem Vorstand ‘aus- geschieden, an seine Stelle ist der Bureait- angestellte Friedri Kohrn in Kiel gewählt.

Friseure und verwandten VBerufs- angéhörigen zu Kiel ütüd Umgegend, e. G. m. b. D.. Kiel, Der Frifeur- meister Max Nichter is aus dem Vor- stand ausgeschieden und an seine Stelle der FriseurmeistÆ# Heinrih Lucks in Kiel in den Vorstand gewählt. Königl. Amtsgericht Kiel.

Königslutter. 4 [102133] Im biesigen Genossenschaftsregister ist heute bei der daselbst eingetragenen Ge- nossenschaft: Süpplinger Konsum Ver- ein, e, G. m. b. H, zu Süpplingeu, folgendes eingetragen: Für den mit dem 31. Dezember 1913 aus dem Vorstande ausgeschiedenen Maurer- poliex Friy Grabenhorit in Süpplingen ist anderweit der Fabrikshlosser Erich Fricke in Süpplingen“ in den Vorstand gewählt. Königslutter, den 2. Februar 1914. Herzogliches Amtsgericht. Helle.

Landshut. [102134] Bekanntmachung. Eintrag im Genossenschaftsregister :

Verein für Bolkowohnuagen, ecin- getragene Genofsenschaft mit be- schränkter Haftpflicht; Siß: Londshut. Der Vorstand besteht nun aus Schüllner, Iohann, Schreinergehilfen in Landshut, 1. Vorstand, Falter, Josef, Schreiner in Landehut, 2. Vorstand, Ebner, Josef, Schreinergehilfe in Landshut, Ersaßmann, Beis, Simon, Obermagazinier in Lands- hut, Schriftführer.

Lauds8hut, den 3. Februar 1914.

Kgl. Amtsgericht.

Langensalza. [101389] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Molkerei - Genossenschaft Laugensalza eingetragene Geuossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Langensalza folaendes eingetragen worden: Für Paul Gräfer ist Edmund Otto in Nägelstedt zum Vorstandsmitglied gewählt. Langensalza, am 23. Dezember 1913. Königliches Amtsgericht.

Langensalza. [102135] __In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 8 Alttengotterner Darlchns- kassenverein, e. G. m. u. H. zu Aiten- gotternm heute eingetragen, daß an Stelle der avêge\schiedenen Vorstandsmit- glieder Karl Michel Il. und Franz Otto die Landwirte Hermann Hölzer und Louis Otto in den Vorstand gewählt find. Langensalza, am 26. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. MasSs0W. [102136] Im Genossenschaftêregister if bei Nr. 19, Elektrizitätsgenossenschaft Vriemhau- sen, e. G. m. b. H. in Priemhausen eingetragen, daß das Geschäftsjahr auf das Kalenderjahr verlegt ist. Massow», den 31. Januar 1914. Königliches Amttgericht.

Meinersen. [102137] Bei dem Kousumverein für Lang: lingen und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit unbes{chränkter Haftpflicht zu Lauglingen ist heute in das Genof\enschaftsrealster eingetragen : An Stelle des ausscheidenden Abbauers Christian Bruns in Langlingen ist der Hâäusling A. Wrede in Langlingen als Vorstandsmitglied eingetragen. Meinersen, den 31. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Müllheim, Baden. [102139]

Zum Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 49 Bd. T eingetragen: Land- wirtschaftlicher Bezugs- und Absatz- verein Lipburg, Amt Müllheim, ein- getragene Genossenschaft mit unbe- schräukter Haftpflicht“ in Lipburg. Statut vom 21. Dezember 1913. Gegen- stand des Unternehmens ist der gemein- \haftlihe Einkauf von Verbrauchsstoffen u. Gegenständen des landwirtschaftlihen Betriebs; der gemeinschaftliche Verkauf landwirt\chaftliher Erzeugnisse. Borstands- mitglieder {ind die Landwirte: Albert Pfunder, jung (Direktor), Fri Konrad (Rechner), - Ernst Nüdlin, Wirt (Stell- vertr. Direktor), Eduard Vetter, alle in Lipburg. Bekanntmachungen erfolgen unter dec Firma - der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Badtì- chen landwirtshaftlichen Genossenschafts- blatt in Karlsruhe. Willenserklärungen dés Vo'stands erfolgen durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder, die Zeichnung geschieht in der Weise, daß zwet Worstands- mitglieder der Firma ihre Namensunter- chrift beifügen. Die Einsicht der Lite der Genossen ist während der Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet.

Müllheim, 15. Januar 1914.

Großh. Amtsgericht.

München. [102138]

1) Darlehenskassenverein Neuching, eingetragene Genossenschaft mit un- beschräukter Saftpfliht. Siß Ober- neuching. Christian Buchmann und Lorenz Buramair aus dem Vorstand aus- geschieden. Neu bestellte Vorstandsmit- glieder: Franz Mair, Gütler in Lies und Josef Schlaffer, Schäffler in Obezrneuching.

2) Konsum-Verein Sendling-Mün- chen, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Siß München. Die Generalversammlung vom 11. No- vember 1913 hat Aenderungen des Statuts nah näherer Maßgabe des eingereichten Protokolls beschlossen, besonders durch Ausdehnung des Gegenstandes des Unter- nehmens auf die Erzielung von Erspar- nissen für die Mitglieder als Warenab- nehmer mittels Rückvergütung des zu den gemeins{chaftlichen Selbstkosten zu hoch ent-

sind deshalb etwaige Erübrigungen .im Geschäftsjähre nah Abzug der durch die Regeln ordnungsmäßtger Geschäftsführung gebotenen Abschreibung und Ueberweisung an die Reserven den Mitgliedern nah dem Verhältnis ihres Umsaßes zurück zu erstatten. Weiteres Vorstandsmitglied : Hans Bauer, Geschäftsführer in München. München, den 3. Februar 1914, K. Amtsgertcht.

Nürnberg. [102140[ Genossenschaftsregistereinträge.

1) Dürrenmungenauer Darlehens- kfassenverein cingetragene Genosseun- \chaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Dürreumungenau. In der General- versammlung vom 14. Januar 1914 wurde ein _neuès Statut angenommen.

Die Firma der Genossenschaft lautet nun: „Dürrenmungenauer Spar- und Darleheunskasseu-Verein eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräutter Haftpflicht“. Gegenstand des Unter- nehmens ist die Beschaffung der zu Dar- lehen und Krediten an die Mitglieder er- forderltchen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlißen Lage der Mitglieder, ins- besondere

1) der gemeinschaftliche Bezug von Wirtschaftsbedürfnifsen ; j

2) die Herstellung und der Absatz der Erzeugnisse des landwirt schaftlißen Be- triebes und des ländlihen Gewerbesleißes auf gemeinschaftlihe Rechnung;

3) die Beschaffung von Maschinen un d sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschafilißhe Rechnung zur mietweijen Ueberlassung an die Mitglieder. Der Vorsland hat durch mindestens drei Mit- glieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter seine Willenserklärungen kundzugeben und für den Verein zu zeichnen.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Ver- eins oder zur Benennung des Vorstandes ihre Namensunterschrift beifügen.

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen im „Naliffeisen- boten“ des Verbandes ländliher Genossen- schaften in Nürnberg. Sie find, wenn sie mit: rechtlider Wirkung für den Verein verbunden sind, in der für die Zeichnung bestimmten Form, sonst durch den Vor- steher allein zu zei{nen.

2) Fonsumgenofßsenschaft Noris ein- getrageue Genosseushaft mit be- schränkter Daftpflicht in Nürnberg. Friedrih Koch, Johann Fenzel und Vitus Hertlein sind aus dem Vorstande aus- geschieden. Als Vorstandsmitglieder sind neubestellt: Hubert Erpenbeck, WVereins- sckretär, als Geschäftsführer, Peter Schwarz, Buchdrucker, als Kassier und Johann Loh- bauer, Buchhalter, als Kontrolleur, sämt- lich in Nürnberg.

3) Molkerei Kappel, eingetragene Genossenschaft mit uubeschränkter Haftpflicht in Kappel. Heinrich Witt- mann ist aus dem Borstande ausgeschieden ; als neues Vorstandsmitglied wurde bestelit Johann Kraft, Landwirt in Kappel.

Nürnberg, 31. Januar 1914.

K. Amisgeriht Registergericht.

Osterburg. [102141]

In unserem Genossenschaftsregister ist bet der Danmpfmo!kerei Flessau, ein- getragenen Geuosseuschaft mit be- \chränftter Haftpflicht heute eingetragen, daß die Vorstandsmitglieder August Elling und Friedrtch Arend ausgeschieden sind und Franz Möhring in Flessau zum Vorstands- mitglied bestellt ist.

Osterburg, am 30. Januar 1914. Köntgliches Amtsgericht. Pirna. [102142]

Auf Blatt 21 des Genossen\chaftsregisters, die „Kleinwohmimngsbaugenofseuschaft Gommern, Vez. Dresden, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Hast- pflicht“ in Gommern betr., ‘ist heute eingetragen worden :

Der Buchbinder Franz Sigismund Deser ist niht mehr Mitglied des Borstandes.

Der Eisendreher Emil Arthur Ehrhardt in Gommern ist Mitglied des Vorstandes.

Pirua, den 30. Januar 1914.

Das Königliche Amtsgericht.

Pirna. : [102143]

Auf Blatt 25 des Genossenschaftsregifters, die „Baugeuossenshaft für Copitz (Elbe), eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht“ in Copit betr. ist heuté eingetragen worden :

Dex Eisendreher Martin Alexander Mettial in Copiß ist Mitglied des Vor- standes.

Pixna, den 31. Januar 1914.

Das Königliche Amtsgericht. Rastatt. [102144]

Genossenschaftsregistereintrag Band 1 O.-Z. 3, betr. Vischweierer Spar- und Darleheuskassenverein e. G. m. u. H. in Vischweier: Johannes Nahner, Stein- hauermeister tin Bischweier, ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an dessen Stelle Wilhelm Westermann, Landwirt in Bischweier, in den Vorstand gewählt.

Rastatt, den 2. Februar 1914.

Großh. Amtsgericht. T1.

Rathenow. [102145] Fn unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 7 Möthlower Milchverwertungs- genoffenschaft, eingetragene Genossen- {chast mit beschräukter Haftpflicht in Liquidation in Möthlow heute folgendes eingetragen worden: Nach vollständiger Verteilung des Ge- nofsenschaftövermögens ist die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. Rathenow, den 21. Januar 1914.

Saarlouis. H [102146] ; Fm Genossenschaftsregister Nr. 35 tit heute bei dem Kerlinger SÞyar- uud Darlehuskassenverein e. G. m. 1. H. zu Kexlingen vermerkt worden: Nikolaus S{hmitt is aus dem Vorstande aus- geschieden. An seine Stelle ist der Ackerer Kaspar Dransfeld in Kéerlingen getreten.

Saarlouis, den 28. Jauuar 1914.

Königliches Amtêëgericht. 6.

Sagan. S [102163] In unserem Genossenschaftsregister ist heute bei der Unter Nr. 24 eingetra- genen Landtwirtschaftlichen Betricbs- genosseuschaft Naumburg und Um- gegcnd e. G. n. u. H. zu Naum- burg a. B. eingetragen worden, daß die Genossenshaft durch Beschluß vom 2. No- vember 1913 aufgelöst ist. Liquidatoren sind die bisherigen Vorstandémitalieder Otto'Stegemann in Altkleppen und Nobert Lindner zu Neukleppen.

Amtsgericht Sagan, den 30. Januar 1914.

Schönlanke. [102147] In das Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 7 eingetragenen Spar- und Daxrlehnskasse in Runau, €eiu- getragene Genoffenschaft mit un- beshräukter Dafipflicht, eingetragen worden :

Der Gutsbesitzer Eduard Wege ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Pastor Dswald Brunzel getreten. Schönlauke. den 2. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Schweinfurt. [102148]

Darlehenskafsenverein Rügheim, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Rügheim : In der Generalversammlung vom 1. No- vember 1913 wurde an Stelle des Niko- laus Bethmann und des Georg Ernst Koch die Ockonomen Eduard Vollert und Heinrih Wagner, beide in Nügheim, als Beisißer gewählt. Der Vorstand besteht \fohin aus folgenden Personen: 1) Nikolaus akob, Vereinsvorsteher, 2) Ludwig Schwappacher , Borstehberstellvertreter, 3) Nikolaus Gerner, 4) Eduard Vollert und 5) Hetnrich Wagner, Beisiger, sämtlich

Oekonomen in Nügheim.

Schweinsurt, den 3. Februar 1914. K. Amtsgeriht Negistergertcht. Sögel. j [102149]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei Nr. 7: Wahner Spar- und Darlehuskassenverein, eingetragene Genoffenschaft m. u. H. zu Wahn, eingetraaen :

An Stelle von Nikolaus Thöôben ist Beerbter Hermann Thomes in Wahn in den Borstand getreten.

Sögel, 31. Dezember 1913.

Königliches Amtsgericht.

Sögel. [102150]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist bet Nr. 1: Werlter Spar- und Darlehuskassenverein eingetragene Gen. m. u. H. zu Werlte eingetragen:

Das Statut ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. November 1913 geändert.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft müssen dur min- destens zwei Borstandsmitglieder erfolgen.

Sögel, 2. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Triberg. [102151]

In das Genossenschaftsregister wurde unter O.Z. 4 Konsumverein sür Horn- berg und Umgegeud e. G. m. b. H. eingetragen: Abs. 4 des § 1 des Statuts, wonach im eigenen Betriebe hergestellte Waren auch an Nichtmitglieder abgegeben werden können, wurde gestrichen und das Statut durch Beifügung eines neuen Abf. 4 und 5 in der im Generalversamm- lung8protokoll vom 7. XII. 1913 ersfißt- lichen Weise geändert.

Triberg, den 20. Januar 1914.

Gr. Amtsgericht. 11.

Ueckermünde. [102152]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Ländlichea Spar- und Dar- lehnsfasse Liepgarten eingetragen: § 2 der Satzung vom 11. März 1907 ift, wie folgt, geändert: Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zum Zwecke 1) der Ge- währung von Darlehen an die Mitglieder für ihren Ges{äfts- und Wirtschafts- betrieb; 2) der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des | Sparsinns; 3) nebenbei derx gemeinfchaftlihen Be- \{affung landwirtschaftliher Betriebs- mittel. Ueckermünde, den 20. Januar 1914. Königlihes Amt®gericht. W’ellau. Befanntmahung. [102153]

In unser Geuossen\schaftsregister ist bei Nr. 1 „Wohnuungsbau - Verein Wehlau, e. G. m. b, H.“ in Wehlau heute eingetragen worden: i;

„Der Kreisassistent Johann Karwelat in Wehlau ist als stellvertretender Kassierer und Schriftführer gewählt worden."

Wehlau, den 21. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Windecken. Á [102154] In das hiesige Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 10 bei dem Ostheimer Spar- und Darlehnskassenuverein, ein- getragene Genofsenshast mit unbe- schränkter Haftpflicht in Ostheim fol- gendes eingetragen worden: i Heinrich Brodt X. und Friedrich Wilhelm Stein sind aus dem Vorstand ausgeschieden und an ihre Stelle Wilhelm Brodt IX. und Kaspar Brodt 1X. getreten. Winudecken, den 28. Januar 1914.

Zeitz. : [192185 Im Genossenschaftsregister ist ünter Nr. 21 bei der Ländlichen Spar- und Darlehnskasse Meineweh, eiugetra- gene Geuossenschäft mit veschränkter Haftpflicht in Meinetveh beute einge- tragen: Durch Beschluß der Generalver- sammlung vom 29. November 1912 t die Höchstzahl der Geschäftsanteile, auf welche fih ein Genosse beteiligen kann, auf 200 festaesegßt. Zeitz, den 2. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Zerbst. [101425] Unter Nr. 11 des hiesigen Genossen- \chaftsregisters ist bei der Genossenschaft Coswiger Touwarenfabrik, cinge- trageue Geuofsenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Coswig heute eingetragen, daß an Stelle der verstorbenen Töpfer Albert Lehmann und Heinrich Stahmann in Coswig die Töpfer Katl Büchner und Moritz Neißbach in Coswig als Borstandsmitglieder gewählt find. Zerbst, den 30. Januar 1914. Herzogliches Amtsgerict.

[102156]

ZOoDPot. ( ift

In unser Genossenschaftsregister Seite 23 unter Nr. 9 eingetragen : Stirzecha, Vauverein, eingetragene Genosseuschaft mit beschräukter Haft- pflicht in Zoppot. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung, Ein- richtung und Veräußerung von Wohnungen. Die Haftsumme beträgt 10 46 für jeden auf 10 4 festgeseßten Geschäftsanteil. Höchste Zahl der Geschäftsanteile: 1000. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: 1) Alfonsv. Chmielewski, Rentier,Zoppot, 2) Frau Halina Tomaszewski, Zoppot, 3) Fräulein Helene v. Belakowicz, Zoppot. Das Statut ist vom 5. April 1913. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeichnet von zwei Vorstandsmit- gliedern, durch das Blatt Gazeta Gdanska. Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder ; die Zeichnung geschieht, indem zwei Mit- glieder der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Syrechstunden des Gerichts jedèm gestattet. Zoppot, den 29. Januar 1914. Königl. Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Apolda. [101954]

Fn das Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 707. Kaufmaun Oskar Würß in Apolda, eïñù versiegeltes Paket mit 2 aus Kunsiseide auf der Raschelmaschine hergestellte - Stioffmuster für Jaketts, Blusen und Blusenschoner, Flächenerzeug- nisse, Ges{häftsnummern 5014 ünd 8006, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet aim 28. Sanuar 1914, Vorm. 10 Uhc 30 Min.

Nr. 708. Kaufmaun Willy Basel in Apolda, ein versiegelter Briefumschläg mit einem auf der Rundmaschiné aus Imitat- und Kunstseidengarn herge- stellten Stoff, Flächenerzeugnis, Fabtik- nummer 5048, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 29. Januar 1914, Vorm. 11 Uhr 30 Min.

Apolda, den 2. Februar 1914.

Großherzogliß S. Amtsgericht. IIL.

Aue, Erzgeb. [101978] Fn das Musterregister ist eingetragen : Nr. 77. Firma S. Wolle in Aue,

1 Paket mit 44 Mustern für Webwarén,

offen, Muster für Flächenerzeugnisse, Ge-

\{äftsnummern 1122 bis 1165, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 31. Januar 1914,

Nahm. 2 Uhr.

Königl. Amtsgericht Aue, den 31. Fanuar 1914.

Bautzen. [101955] In das Musterregister ist eingetragen

worden:

Bei Nr. 885. Firma Gebrüder Wei- gaug in Vauten, Verlängerung der Schuyfrist des Musters Nr. 72386 um 7 auf 10 Jahre anaemeldet am 3. Januar 1914, Mittags 12 Uhr.

Nr. 1008. Firma Bagugeuex Möbel- fabrik Toecvper « El in Vaugzen, ein vers{lossener Umschlag mit 11 Ab- bildungen vershiedener Möbel, plastische Erzeugnisse, Fabriknummern: Garnitur Bauten Nrn. 173—177, Garnitur München Nrn. 183—187, Garnitur Heidelberg Nr. 370, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Januar 1914, Nachm. F1 Uhr.

In der Bekanntmachung v. 31./12. 1913 Nr. 3 des Deutschen Neichéanzeigers v. 5./1. 1914 muß es statt Nr. 80373 Nr. 80378 heißen.

Baugeu, den 2. Februar 1914.

Königliches Amtsgert@t.

Bergheim, Erft. [101956]

In das Musterregister ist für die Nheinischeu Linoleumwerke Bedburg Aktiengesellschaft zu Bedburg am 16. Januar 1914

a. neu eingetragen worden unter Nr. 147 : D ©ruck, Stückware, 200 cm, Nrn. 680, 681, 684, D ODrudck, Läufer, Nr. 683 und Inlaid, Stückware, 200 cm, Nr. 245, in cinem versiegelten Paket, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angeméldet anm 10. Januar 1914, Vormittags 9 Uhr.

b. bei dem unter Nr. 54 geshüßten

Nr. 69: Einkaufêgenosseuschaft der

richteten Teiles der Verkaufspreisc, Es

Königliches Amtsgericht,

l Königl, Amtsgericht,

Muster Nr, 674 vermerkt worden" „Dis