1914 / 34 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ul ubig, aber behauptet, Orientwerte fest.

London, 7. Februar, Mittags. (W. T. B.) Silber prompt

2 Monate 267/16. Schluß. 24 9/6 Engl. Konsols 764. Privat-

ont 15. Bankausgang 100 090 Pfund Sterling.

Parts, 7. Februar. (W. T. B.) (Schluß) 3 % Franz. Cl Feb (W. T. B.) Wesel auf Paris 106,20

adrid, 7. Februar. - T. B. esel auf Paris 106,20.

Lissabon, 7. Februar. (W. T. B.) Goldagio 17.

New York, 7. Februar. (S<{luß.) (W. T. B.) Die Ge- samtstimmung dér Börse wurde heute beeinflußt dur die erneute matte Haltung der Ro>k Island Werte, die wiederum einen Tiefstand zu verzeichnen hatten. Die Tendenz der Börse erwies sich anfänglih als s{<wa<, fonnte ih jedo< späterhin infolge teilweiser Rückäufe etwas befestigen. Der Schluß- verkehr vollzog fi< jedo<$ in {waer Haltung, wobei die gefamte Liste Abs<hwähungen zu verzeichnen hatte. Während die Kursermäßigungen der Hauptwerte vorwiegend wenige Bruchteile betrugen, gaben Ro> Island common Shares ließli 18, Vorzugs- aktien 13 und die Collateralbonds des Systems um 12 Dollar nah. Angeblich sollen namentlih für Rechnung von Amsterdamer Firmen Abgaben getätigt worden sein. Als besonders widerstandsfähig waren Sleels zu bezeichnen, die auf die Erwartung eines günstigen Auf- tragsbestandes rege begehrt waren und zu unveränderten Kursen s{lofsen. Bei Schluß der Börse war die Tendenz {wa<. Der Aktienumsayß betrug 167 000 Stü>k. Am Bondsmarkt war die Tendenz gleichfalls broad bei einem Gesamtumsaß von 2629 000 Dollar. Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Std.- Durchschn.- Zinsrate nom., do. Zinsrate f. leßt. Darlehn d. Tages nom., Wechsel auf London 4,8390, Cable Transfers 4,8595, Wechsel auf Berlin (Sicht) 95.

M Janeiro, 7. Februar. (W. T. B.) Wewhsel auf

64.

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 9. Februar. (W. T. B.) Zu>erberi<ht. Korn- zu>er 88 Grad ohne Sa> 8,871—8,974. Nachprodukte 75 Grad o. Sa> 6,95—7,10. Stimniung: Ruhig. Brotraffin. I o. F. 19,123—19,25. Kristallzu>er I mit Sa> ——. Gem. Naffinade m. S. 18,87:—19,00. Gem. Melis T mit Sa> 18,374—18,50. Stimmung: Nuhig. Noh- zu>er 1, Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Februar 9,273 Gd., 9,322 Br., März 9,35 Gd., 9,40 Br., April 9,45 Gd., 9,472 Ot, Mai 9,55 Gd., 9,574 Br., August 9,774 Gd., 9,80 Br., Oktober- Dezember 9,624 Gd., 9,65 Br. Ruhig.

Cöln, 7. Februar. (W. T. B.) Nüböl loko 69,00, für Mai 66,50.

Bremen, 7. Februar. (W. T. B.) S@Mmalz. Stetig. Loko, Tubs und Firkin 57, Do peleimer 58. Kaffee. aae 3 Baumwolle. Nuhig. American middling loko 633.

Vremen, 7. Februar, Nachmittags 1 Uhr. (W. T. B.) Baumwolle american middling für Februar 62,1, für März 62,0, für April —,—, für Mai 61,3, für Juni —,—, für Juli 60,7, für August 60,3, für September 59,0, für Oftober 98,4, für November 57,7, für Dezember 57,6, für Januar 57,5. Tendenz: Stetig. /

(W. T. B.)

Hamburg, B

Zu>kermarkt. NRübenrohzu>er T1. Produkt Basis

88 %% Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg, für

Februar 9/324, für März 9,35, für April 9,424, für Mai 9,5243, für August 9,75, für Oktober-Dezember 9,621,

Vormittags 10 Uhr 15 Minuten.

Good average Santos für

Hamburg, 9. Februar, (W. T. B.) affee. Nuhig. März 50} Gd., für Mai 514 Gd., für September 527 Gd., für Dezember 53 Gd. ebruar, Vormittags 11 Uhr. (W. T. B.)

Budapest, 7. F August 15,95.

Kohlraps für London, 7. Februar. (W. T. B.) Rübenrohzu>er 889% 24 d. Wert, ruhig. Javazu>er 96 9% prompt

Februar 9 \h. 10 fh. d. nominell, ruhig.

. Liverpool, 7. Februar. (W. T. B.) Baumwoll-Wogchen- bericht. Wochenumsaß 59 000, do. von amerikanis<her Baum- wolle 45 000, do. für Spekulation 4400, do. für Erport 900, do. für den Konsum 54000, abgeliefert an Spinner 82 000, Gesamtexport 7000, do. Import 103 000, do. von amerikanischer Baumwolle 74 000, Vorrat 1 130 000, do. von amerifanischer Baum- wolle 878 000, do. von ägyptisher Baumwolle 79 000, \{<wimmend na< Großbritannien 393 000, do. do. von amerikanis<her Baum-

wolle 324 000.

Liverpool, 9. Februar, Vormittags 10 Uhr 25 Minuten. W. T. B.) Baumwolle. Der Markt eröffnete für loko stetig. Mutmaßlicher Umsay 10000 Ballen, Import 34 000 Ballen, davon amerikanische 34 000 Ballen. Amerikanische Lieferungen ruhig.

Paris, 7. Februar. (W. T. B.) (S(luß.) NRohzu>er ruhig, 88 9% neue Kondition 2934—29. Weißer Zu>er ruhig, Nr. 3 für 100 kg für Februar 322, für März 321, für Maärz- Juni 325, für Mai-August 333.

Amsterdam, 7. S ebruae, (W. T. B.) Java-Kaffee good

ordinary 42. Antwerpen, 7. Februar. (W. T. B.) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 242 bez. Br., do. für Februar 24} Br.,

do. für März 25 Br., N für März-April 25 Br. Ruhig.

Schmalz für Februar 136.

New York, 7. Februar. (W. T. B.) (S<(luß.) Baumwolle loko middling 12,65, do. fie tärz 12,19, do. für Mai 11,84, do. in New Orleans loko middl. 1211/6, Petroleum Nefined {in Cases) 11,25, do. Standard white in New Vork 8,75, do. Credit Balances at Oil City 250, Schmalz Western steam 11,15, do. Rohe u. Brothers 11,50, Zu>er fair ref. Muscovados 2,98, Getreidefracht nah Liverpool 2, Kaffee Nio Nr. 7 loko 94, do. für März 9,25, do. für Mai 9,45, Kupfer Standard loko 14,75, Zinn 40,80—41,25.

825 Ges,

London

9. Februar, Vormittags 10 Uhr. Ruhig

50 L : e ly. gder Eisensnhustrieges Akt. 2547, Brüxer Kohlenbergb [

Wind- rihtung, ind- stärke

Name der Beobachtungs- station

Wetter

: Celsius.

T in

E

j

8

Wetterbert<t vom 8. Februar 1914, Vorm. 92 Uhr.

Wetterberiht vom 9. Februar 1914, Vorm. 92 Uhr,

——-

Witterun s verlau der letzten 24 Stunden

Wind- richtung,

ind-

stärke

Name der Beohachtungs- station

Wetter

eratur elfius

e Nied S

ershlag in tufenwerten*)

——D Witterungz, verlauf der leßten Stunden

Borkum 755,4

beded>t

758

meist bewBöl[kt

| Borkum SW [|2|bede>t

756

Keitum 755,5

bededt

758

Nachts Niederl.

Keitum SW 4Regen

75D

Hamburg 759,3

bededt

761

ziemlich heiter

Hamburg SSO 2\wolkig

759

Swinemünde | 762,2

heiter

762

vorwiegend heiter

Swinemünde SW <4heiter

762

_ meist bewdlt Nachts Nicdersg meist bewöltt vorwiegend heiter

Neufahrwafser| 763,0 |€

Dunit

763

vorwiegend heiter

Memel 762,7

Nebel

762

meist bewölkt

S Z[Dunsî SSW 3l/halb bed.

Neufahrwaßer Memel

763 763

Aachen 759,3 |(

wolkig

O DORITOS

761

meist beroöltt

Hannover 760,7

halb bed.

762

meist bewölfkt

Aathen SSW 4 heiter

|

Il dO| dOI D Mi N D

759

vorwiegend heiter meist bewölkt meist bewöltt

Hannover S 2 heiter

761

Berlin 763,5

halb bed.

oooooooo

763

ziemlich heiter

Berlin S heiter

763

meist bewöltt ziemli heiter

Dresden 769,9

halb bed.

0 765

vorwiegend heiter

Dresden [SO wolken!k.

765

vorwiegend heiter

Breslau 766,7

wolfktg

|

0 [765

ztemlich heiter

Breslau SO wolken.

766)

Bromberg 765,0

Dunst

0 764

vorwiegend beiter

Bromberg SOÒ wolkenk.

765

vorwiegend heiter vorwiegend heiter

Meg 763,0

wolkig

Frankfurt, M.| 764,2

./|Dunst

1 763 0 [764

|

meist bewölkt

2 2 2 1 2

Mey S beiter

762

ziemli beiter

ztemlih beiter

Frankfurt, M. Windst. [Dunst

bij bij 0] Do I Do N

ziemlich heitez

Karlsruhe, B. | 764,2

halb bed.

763

ziemlich heiter

München 768,4

wolkenl.

767

vorwiegend heiter

Zugspite 529,4

Stornoway 734,0

heiter

Negen

E

n

530 739

vorwiegend heiter

(Wilhelmshav.) ziemli heiter

Moalin Head | 733,8

wolkig

738

(Kiel) ziemlich heiter

Valentla Scilly

739,4 746.5

[wolkig wolkig

O-S

738 746

(Wustrow i. M.) ztemlih heiter

(Königsbg., Pr.)

vorwiegend heiter

Aberdeen 733,3

wolkig

743

(Cassel)

ziemli heiter

Shtekds Holyhead Ile d’Aix Skt. Mathieu Grisnez

740,6 741,9 797,6 749,7 753,L

wolkig [wolkig wolkig o[Dunst bededt

[=>)

0 [760

746

745

752

756

(Magdeburg) ziemli heiter

(GrünbergSechL)} vorwiegend beiter

(Mülhaus., Els.)

Nachm. Nieder\{k.

(Friedrichshaf.)

vorwiegend hetter

(Bamberg) vorwiegend heiter

Paris 758,8

Zhalb bed.

760

S

S

Blisfngen Helder | Bods

_755,8 753,3 749,4

) wolkig _ h ¡wolkig bede>t

758

ONO 1 heiter SW 1heiter

Karlsruhe, B. München

ziemlich heiter ziemli heiter

SO Z3sheiter

W halb bed.

Zugspitze

Stornoway 5

OCDOIOIOIDIOIOIOIOLDOCLDO]CO|tiD

766) 536)

h

ziemli heiter (Wilhelmshay) ziemlich heiter

Malin Head S halb bed.

pk

(K ziemlich heiter

2 Balentia 2|bede>t

Scilly

D [wolkig

S EBD

(Waustrow i, M) ziemlich heiter (Königsbg., Pr.) vorwiegend heiter

Aberdeen wolkenl. Shields

Holyhead

wolkig beded>t

(Cas) _ziemlih heiter (Magdeburg) ziemli heiter (GrüänbergSchL) vorwiegend heiter

4\beded@t

bededt

Ile d’Aix St. Mathieu ( 3 S 5\wolkig

Grisnez 758,2

(Mülhaus., Els)

757 763

T5

ziemlich heiter (Friedrichshbaf,) vorwiegend heiter

(Bamberg) ziemlich beiter

———

SSOÒ 2 beded>t SSW 3 wolkig

Yaris Blisfingen

760,8 759,7

5 7/0 [758] 7|

{ |

n I-I 00 o

T7 759)

S 1 |bededt D 3|bede>t

759,8 741,6

Helder Bodöò

6| 0 [75 6 0 7 —2/ 2 7

5 Fel 55 4

NNOD Christiansund TE

i

Christiansund | 741,9 [Windst. [heiter

5 7/0 [740

m

———_

Skudenes 745,9 |[SSO 9

bededt |

7951

Skudenes 748,8 |WSW 9|Negen

7 2 [747]

Vardò 755,7 |WSW4

heiter

Qi

756

Vards 748,6 [S 2\bede>t |

—6/_0 [754

Skagen Hanístholm

754,1 752,4

SSW 7 SSO 3

Negen Regen

756 756

Kopenhagen | 759,1 |WSW3

Dunst

R Co> | b | DS| Do Do DD

Stocholm 757,2 |SW 2

bede>t

\

760

WSW d [balb bed.| SSW 5 [wolkig WSW 3 Dunst

Skagen Hanstholm Kopenhagen

750,2 794,8 (59,6

6: 2 752] 5 3 752 6! 1 758)

758

Stockholm 753,8

6| 0 755)

Hernösand 752,6 |Windst.

beded>t

756

SW 6b\bede>t

Hernösand | 744,7 |S 2|halb ted.

Haparanda 756,4 |[SO 2

Schnee

763

Haparanda | 741,7 N 2|Shnee

Witsby Karlstad

759,9 799,7

SW 2 S 2

Nebel bede>xt

C NIOIDLRINN

760 756

WSW 6 halb bed. SW T7|wolkig

Wisby Karlstad

757,6 753,0

Archangel 756,7 |W 3

halb bed.

752

Archangel 757,4 |D 3|Schnee

761)

Petersburg 760,8 |DSO 2

Schnee

761

Petersburg 756,6 |SW 2Negen

759,

Riga 761,9 [Windst.

halb bed.

762

Riga 762,1 |SSW 1 |beded>t

0 [763]

Wilna 764,5 |SSW 1

Nebel

765)

Wilna 766,7 |[SSW 1 |wolkenk.

—2| 0 [767|

Gorki 764,6 |DNO 1

wolkenl.

765

Gorkt 768,1 [WSW 1 |bede>t |

—3/ 0 [765]

SW SW 1

Warschau Kiew

765,7 768,4

1 wolken. Nebel

770,7

Wien 1E 769,7

Prag

Windst.

N

Rebel |— Nebel |

Do OIO N Sm C|=toloO

765 768 769

meist bewsölft

SW 1\wolkenk.| W 1/Nebel Windst. [Nebel

Warschau Kiew Wien

768,2 770,7 7717

—2| 0 [767] —2| 0 [769

—10/ 0 770, meist bewölt

er

749

meist bewölkt

Prag 771,0 |[Windst. |Nebel

—7| 0 769

Nom 769,1 [N

wolkenl.

764

Nom 768,4 |N 1/bede>t

3| 0 [769|_

il 1 L

Florenz 768,4 |D

halb bed.

769

Florenz 768,5 S 1bede>t

2/ 0 (769

D

O Windst.

Cagliari Thorshavn

766,0 732,9

halb bed. beded>t

766

739

O 5|NRegen W 2beded>t

Cagliari Thorshavn

765,9 739,3

WNW 4 S 2

Sepypdisfjord

NRügenwalder- münde

747,9 762,4

wolkig

wolkenl.

746

762!

vorwiegend heiter

Windst. |Schnee SSW 3|\oolkenl.

Seydisfjord

Rügenwalder- münde

738,2

763,1

12) 0 766 E 0,4| —|738

3/0

762 borwiegend heiter

Gr. Yarmouth| 749,5 |[SSW 4

bededt

794

Gr. Yarmouth| 757,9 |SW 1|bede>t |

6| 2

753

Krakau Lemberg | Hermannstadt

768,9

774,8 |SD 1.

WSW 1 wolkenl. i 768,3 |SSD 2|wolkenl.| —?2| 0 [767| wolken[.

—6!/ 0

—17

767

Trfest 769,3 |[OSO [1

bededt

6| 0

vorwiegend heiter vorwiegend heiter 0 [772 vorwiegend heiter 769 vorwiegend

heiter

Lemberg |

770,0 770,5 |SO 775,6 |[SD

Krakau

Hermannstadt

Windst. |wolkenl.| —4| 0 1|wolkenl.| —1| 0 wolkenl.|—15

0

769|vorwiegend beiter |769 vorwiegend heiter 775vorwiegend heiter

Triest 769,3 |Windit. |bede>t

9 0 770

meist bewöift

Neykjavik

747,7 (5 Uhr Abends)

NNW 5

wolkig

—3

791

(Legina) vorwtêgend

heiter

Neykjavik

744,2 |[NNOD 4 (5Uhr Abends)

wolkig

—0,5

744

(Lesina) ziemli heiter

Cherbourg 746,2 [Windst.

better

0 [748]

Cherbourg 757,0 |S beded>t

754

Clermont 762,3 |S 4

balb bed.

0

763

Clermont 757,0 |S bededt

794

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

1914.

¿ 34.

Marktverkehr mit Vieh !) auf den 40 bedeutendsten Schlachtviehmärkten Deutschlands im Monat Januar 1914.

Dritte Beilage

Berlin, Montag, den 9. Februar

Rinder (ein\{l. Jungrinder)

Kälber

Schafe

Schweine

Lebend

Marktorte d

2

ausgeführt na<

einem

Markt-| ande- orte der | S

dem Schlacht- hof im Orte der Spalte 1 zugeführt

er

nah

| ren Orten

M

Dem Schlacht- viehmarkt (Sp. 1) geshla<tet| führt [Markt-

geführt ?)

einge- | zu

j l

einem

| L

Lebend

ausgeführt nah

Dem Schlacht- viehmarkt

(Sp. 1)

Schlacht

ad)í-

nah i

ande- | Orte der ges<lactet ren | Spalte 1 | „zu-

Orten | zugeführt | geführt?)

| |

der orte | | der |

| 0] 10 n Po |

s | einem | einge- | der führt [Markt-

Spalte| H

Lebend

ausgeführt nah

dem | Schlacht- | hof im ande- | Orte der orte | ren | Spalte 1

der | Orten | zugeführt

nah

| 13 M r N

Dem S(hlacht- viehmarkt (Sp. 1) ges<lachtet

gu-

geführt ?)

16.

R

einem Markt-| ande-

A is

Lebend

ausgeführt . nah

der | nah O S

zu

ren Orten

orte der

15 | 14

S(hlacht- hof im

dem

e der palte 1 geführt

20.

Dem Schlacht- viehmarkt (Sp. 1) ges<la<tet

zus

geführt ?)

21.

—_——

675 1 007 759 T ZL O97 1 767 5 cue:

667 2 931 897 4 782 949 710 3 542 2 960 1828 2 680 3112

r, 99

D (90 9 952 1 427

683| T 0a 1 561 3 199 3 862 1 967 1 460 3 580 454 373 10 381 4 469 679 1 830 2 504 882 1139 831 113767 109239 113431 126267 107225]

Barmen Berlin. « Bremen Breslau Bromberg

oblenz öln “refeld Danzig Dortmund Dresden Düsseldorf [lberfeld

hamburg hannover

Ide

Magdeburg

Mainz

Mannheim

Me

Mülhausen i. Elf München

Nürnber

tuttgart

Wiesbaden

Würzburg Bwidau

Summe Januar 1914 .

Dagegen im Dezember 1913

November ,„

DTtober 5

Januar 1913

164! 101! 4838| 221 170) 129 57 37| 365| 1051| 131/ 721

5 5731 L7)

Bremen

Shemnig

öln

ortmund

Dresden Düsseldorf erd G ssen

amburg annover Marl8ruhe « T Biel 650 Reipzig . , | übed

) München Nürnberg Straßburg i. Els Stuttgart

Dwidau

15 998

388 758 753 10 652 449 L319 L919 2283 api 1 63 600 698 1 617 558 344 2 029 2152 4192 455 67 627 t 2 198 1 382) 577 9 388) 155 1 673

1 129 1 060) 1 673 1 406) 2 499 2908| 1 907 7 040 324 1 099

7 627] 6 1 994 119! 1 402) T7 3 122| 1110| 707 1094| 648 663) 2188| 1345 177 9277|

3 390 2975| 5913 2 082 1 920) 90 637 716 9839| 958 2 23 9219 629) 541 294 478 311

65 369) 66 550| 59 2192| 61 999! 63 700

253 116

6 7 102

I

o D > D

Il leo l oll

9 d D

l | |

bi CO. a D D O0 P 3?

pak co mi J | O O

U

37

n =]

0

404 90 196 22

6 124 525

1 290 45 5941| 2 L 605)

361 1 398)

3 ! 390) 198 j 4 010) 52 122 452 1 50 325 459 117 418 3 842) 58 215 74 1405 174 913 461 113

156

13

Go cen

Flo F FLAH

L pk T

7 845 1211

183

28

93

A

1414 1031 2 699 983

998

2 281

5 906} 9043: 6 844 6 653 7 063 9-174 Davon

aus D a

S

48 09

4 857

596)

10 539

762 2 123 4 129 1836 796 402

102791 83684 97612 96464

De

9935| 299

424

| 47 | 735 | 103 | 54 1 119 192 9 10 130

Co C2

86 3

3 999 1 327 796 318 77-987 89 721 72 551 86 136! 84 209|

79

15 164 17 803 10711

6 479 16 329

) F

\ e——

76

»|

2 817 9 281

1 345

102 870 3 205| 83 1-190

994 466 294 3 000 1 174

352 1 916 1 736

85277 71974 88681 95241 81914)

dem Auslande (au< aus Seequarantäneanstalten) :

1

3 267 4 271

10| 392 99 499 37 456 546 1214

349 9 666 122 1115

320 E fe 3 124

T3 145

1 060) 7 036) 1 005

183) 102) 826| d 025) 83| 906)

5A! 3792| 272 2 984) 1 029) 4

36| 320 37 606) 69 415 64 404 65 659 72 526

70 680]

96 3454 59 171

dD DdD O bd

—- Go

E E

m 5

tels

|

|

L ELATEFT T L T3

1

E ERH

6!

90|

3 086

3 912

1} 3 856 122739 10 223 14 699

1 747

9 294 19 912 1454 14 070

140

444 17 838 379 2 268 1163 90 9472 12

13 492

822

6 030

4 550

1 854

3 760

12 730 6 768

16 038 2096

1491 1 002 343

1 868 16

5 143

10 43

293

L L T

pak

|

L 2!

DD 2

L H

282

138

4493| 14 880 9 621 4 552 94 148| 13 299 9 744 3 057 9 681 4 326 9 535 5 508

523699 527055 513049 536394 474638

1 157 6 293 800 1 533 1 691 1 002 239 372 284 819

92 756

768

200 736

Fl 6

94

| | | | | | | | \ |

2 177 3912 3412 102 039 9 437 12 531 112

1 793 7 507 1172 15 272

4 200 6 293 13 412 9 891 2 744 9 283 10 963 45 894 8 393

1 943 4 128 8 868 18 044 1.355 3 632 3 403 7 859 1 821 2 810 21 721 12 715 2 928 2 685 8 402 3 906 2 939 1877

381 879 406 735 368 009 394 551 353 675

T 739 7111 9 492 5 994 24 937

|

218

EILEEEFEFETH

D o D A

LELELEET S

|

Q D is

> ANSS O T!

Mi O

401 | 1 056) 5 798] 1245 8061| 2832| |

vieh. ?) Halbe und viertel Tiere. si

Summe Januar 1914 Dagegen im Dezember 1913 November , 349) Ditobet 9 691)

o e Januar 1913 113 095| |

1) Außer S{lachtvieh gegebenenfalls au Nu Berlin, den 7. Februar 1914.

7e 429

763 ; 4 G

Biarritz Nizza Perpignan Belgrad Serb. Brindisi Moskau Lerwi> Helsingfors Kuopio Zürich

Genf

Lugano Säntis Budapest Portland Bill Horta

S Windft. SO 2 Windst. WNW1 SW i SSW 5 SW 5 Windst. SO 1 SSW 1 N 1\wolkenl. SSW 2\wolkenl. NW 1\Nebel OSO 2lsheiter 767,5 |WNW 3 bede>t

ore SSO 6b|bede>t ahlen dieser Rubrik bebeuten: 0 =" 1 = 9 = 0,5 ; 8 = 28 Lis 841 s 6,6 bis 194; 5 "136 “a Dae es 90 5 it d 7 = 81,5 bit 44,4; 8 = 446 bis 59,4; 9 = nit genelbel, j Ein Cet bede>t, wenig verändert, die Südosthälfte Europas, ein Maximum von 775 mm liegt no< über Siebenbürgen. Ein nordostwärts verlagertes Tiefdru>gebiet liegt über Nordeuropa, sein Minimum von 735 mm über dem Nordmeer. Ein heran- gezogener Tiefdru>ausläufer von 750 mm befindet si< über der Biscayasee. Jn Deutschland herrs<t im Süden und im östlichen Binnenland ‘ruhiges, heiteres Frostweiter; im Norden ist es bei {wachen Südwestwinden mild und an der Küste vorwiegend trübe; “Niederschläge waren nicht zu verzeichnen, Deutsche Seewarte.

prak

5 908

758,5 5 447

768,5 762,5 771,2 769,3 764,3 736,3 758,8 765,4 767,3 767,3 769,5 _545,0 771,2 747,2

SSW 3 Windst. S 1 Windst. SSO 1 O 1 S 6 SW 2 VSO 2 WNW1 WNW 2 S 1 S 4 Windst. S 8 763,3 NW 5 Goruña 754,1 |SSO 6|bede>t | 12 dieser Rubrik bedeuten: 0 = 0 mm; 1 =

®) Die PUe B = 2,6 bis 64, 4 = 6,5 bis 124; 5 = 12,5 bis 7 = 81,5 bis 444; 8 = 44, bis

Ein Hochdru>tgebtet über 765 mm bede>t die Südosthälfte Europas, fein Maximum von 775 mm liegt über Siebenbürgen. Ein herangezogenes ozeanishes Tiefdru>gebiet mit einem Minimum von 730 mm nordwestli<h von Schottland entsendet Ausläufer nah der Biscayasee. Jn Deutschland ist das Wetter etwas milder bet leichten, im Nordwesten auffrisMhenden südlihen Winden; außer im Nordwesten i es no< heiter, im Süden und Osten herrs{<t meist Frost; meßbare Niedershläge sind nicht gefalleu.

; Deutsche Seewarte.

2 0

761 769 0 763 Vei 0 767 2 762 743 759 ‘763 767]| 768) 769 542 770

wolkig beded>t heiter wolkenl.—1 heiter bede>t Regen Negen bede>t wolkenl. Nebel

heiter wolkenl. wolfkenl. wolkenl. roolkenk. bededt Negen Nebel Schnee heiter Nebel bedect heiter Itebel Negen

Biarritz

Nizza Perpignan Belgrad Serb. Brindisi Moskau Lerwid> Helsingfors Kuopio

Zürth

Genf

Lugano Säntis Budapest Portland Bill Horta

C&oruña *) Die

756,2 768,5 762,6 770,9 767,9 765,2 744,7 793,8 750,5 767,7 767,7 769,7 563,1 TOL 795,4

5 300 ( 3 339 1 090 429 3612] 129 i 18

nd, in ganze Tiere umgerechnet, in den na<hstehenden Zahlen mit enthalten.

2 366

tre rmere rerer e

Nr. 9 des „Zentralblatts für das Deutsche Reih“, herausgegeben im Reichsamt des Innern, vom 6. Februar 1914 hat folgenden Inhalt: Militärwesen: Abänderung des Verzeichnisses der binsichtli< der den Militäranwärtern und den Inhabern tes An- steliungssheins im Neichsdienst vorbehaltenen Stellen als Anstellungs- behörden anzusehenden Behörden. Abänderung des Verzeichnisses der Zivilvorsißenden der im Deutschen Reiche bestehenden Ersaßkom- missionen. Marine und Schiffahrt: Verleihung eines în der Nationalflagge zu führenden Abzeichens an den Kaiserli<ßen Motor- jachtflub in Charlottenburg. Zoll- und Steuerwesen: Zulassung eines zollfreien Veredelungsverkehrs mit ausländischhem, im Inland im zollfrelen Veredelungsverkehre gerösteten Kaffee. Desgl. mit aus- Iländishem Kaviar. Veränderungen in dem Stande und den Be- fugnissen der Zoll- und Steuerstellen. Polizeiwesen: Ausweisung von Ausländern aus dem Reichsgebicte.

SSSDRE R S RGL:EMER R T I T A C? L E S S AINRO H A

Mitteilungen des Königlichen Aöronautis<en Observatortums,

versffentli&ßit vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 7. Februar 1914, 7—9 Uhr Vormittags:

O Sechöhße 900 m | 1000m | 1500 m |2000m | 2100 m

é. 122 m y

Temperatur (C b —40.| 7,4 5,3 25 | 1,3 | —1,6

Wind-Nichtung . 8 WSW W W |WSW |WSW « Ges<hw. mps. 5 4 4 4 4

4 Heiter. Vis ¿u 500 m Höhe Temperaturzunahme von 4,0 bis -{- 7,4 Grad.

S D > _— pk

10 645

| [7 162 |

768 764 737 758 755 767 767 770 563 771

lol

6. Erwerbs- und iris gee 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

[103335]

Fn - der Untersuhungssahße gegen den Musketier Hübner der 6. Kompagnie 8. Lothr. Infanterieregiments 159, wegen Fahnenfluhht, wird auf Grund der $8 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie der Z$ 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung der Selctuldigte hierdurh für fahnenflüchtig erklärt.

Düsseldorf, den 6. Februar 1914.

Dies Gericht der 14, Division.

103333

[ Sn bee Untersuhungssahe gegen den Rekruten Otto Bebenroth aus dem Landw.-Bezirk Duisburg, wegen Fahnen»

Öffentlicher Anzeiger.

M.-St.-G.-B. sowie der $8 356, 360 der M.St.G -O. der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. Caffel, den 6. Februar 1914. Gericht der 22. Division.

n der Untersuhungssade gegen den Mibteticr Alois Dietershagen der 6. Kompagnie Infanterieregiments Nr. 16, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der 88 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<hs sowie der 88 356, 360 der Militärstrafgerichts- ordnung der Beschuldigte hierdur< für fahnenflüchtig erklärt. [103334]

Düsseldorf, den 6. 2. 1914. Königliches Gericht der 14. Division.

: UntersuGungs\achen.

‘Wgebote Maden und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

+ Verkäufe, Vervachtungen, Verdingungen 2c.

Verlosung 2c. von Wertpapieren. ) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

L Personbeschreibung : 1) Familienname : l) Untersuchungssachen.

Friedländer. 2) Vorname: Arnold. [103330] Stecbrief.

3) Stand und Gewerbe : Journalist und

Mert L Ln i osufentbalt:

Y Ge , welcher | 1873 zu Wien. eter :

üt i E R Berlin - Lichtenberg, Weichselstraße 32. egen wiederholten Betrugs und wieder- olter {werer Privaturkundenfälshung,

6) Größe: 1,74—1,75 m. 7) Gestalt: \Hlank, Be Haar: s{<warz. 9) Bart: trafbar nah $8 263, 268 1, 74 Str.-G.-B., ‘egangen in Berlin im Jahre 1913,

\{warz, dunkel geschnitten. 10) Gang verhängt. Es wird ersucht, denselben zu

d stung: na< vorn gebeugt.

11) Sia Deuts, \pri<ht Wiener verhaften und in das Untersuhungs- gefängnis in Berlin, Alt. Moabit 12a,

Dialekt. 12) Besondere Kennzeichen: abzuliefern sowie zu den hiesigen Akten

Trä ifer.

E Februar 1914. 9 J. Nr. 877. 13 sofort Mitteilung zu nahen,

3331] Steckbriefserlediguug. M E den Musketier der Y Komp. Fnf.-Regts. von Alvensleben Nr. 52 Karl Kriedri<h Wilhelm Fickenwirth wegen Fahnenflu<t im Komplott unter dem 15. Ae d. Is. erlassene Ste>-

tef ist erledigt.

v onbsaee 4 O., den 6. Februar 1914. Gericht der 5. Division.

103332] Fahnenfluchtserklärung.

[ In 4 Sen Dineiids gegen den Musketier Nikolaus Vollmer der 8. Komp. Fnf.-Regts. Nr. 32, geboren am 22. 3. 1892 in Mülhausen i. E., wegen Fahnen- fluht, wird auf Grund der $5 69 f. des

meist bewslkt

[2j [S SS [me Ss Sm Sl al

[5 [S/CSISN S

meist bewsölft

_—-

| E SAAE

+

11 10) A

m Hint

0,1 bis 0,4; A = 0,5 bis 2,4; ,4;.6 = 20,5 bis ¿81,4 659,4; 9 = nit gemeldet.

Der Untersuhungsrichter bei dem Königlichen Landgerichte I.