1914 / 34 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E R E E It Se r E A

a a C E O gerei en d. Elbe _— Aftiengesellshaft in Leipzig. Sonnabend, den 14. März 1914, Nath- mittags- 45 Uhr, findet in den Bureau- räumen der Gesellshaft in Leipzig, Löhr- straße 25 T, die diesjährige ordentlicze Generalversammlung statt. i ah Tagesordnung: | 1) Vorlegung des Geschästsbericts und der Bilanz für das abgelaufene Ge- Aae: und Genehmigung der- elben. 2) Entlastungserteilung an Direktion und Auffichtsrat. : 3) Neuwahl tes Aufsichtsrats. Aktionäre, wel&e in der Generalver- fammlung thr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien oder von einem deutfhen* Notar ausgestellte Hinterlegungs\cheine daxüber bis spätestens am vorleizten Werk- tage ‘vor der Generalversammlung gegen Ausfolgung von Einlaßkarten zu derselben der Gesellschaft vorzulegen.

Leipzig, den 6. Februar 1914. Baumwollspinnerei Niesa a. d, Elbe, Aktiengesellschaft.

tY [103396] Ueberlandzentrale Stolp Aktien-

gesellschaft Stolp i/Pommern.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur außerordeutlichen General- versammlung am Sounabend. deu 28. Februar 1914, Nachmittags 4 Uhx, höflichst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Genehmigung der Uebertragung von Aktien auf Grund der vom Auf- sihtsrat genehmigten Anträge.

2) Verschiedenes.

Die Versammlung findet im kleinen

Sitzungssaale des Kreishauses in Stolp statt.

Nach § 25 des Statuts sind zur Teil- nahme an der Generalversammlung nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welchz spätestens am 6. Tage vor der Ver- sammlung, also bis zum 21. Fe- bruar 1914, Mittags 12 Uhr, thre Aktien, Interimsscheine oder die gemäß 8 8 des Statuts vertretenen Kafsequittungen über eingezahlte Aktienanteile bei den nachstehend bezeichneten Anmeldestellen hinterlegen.

Die Hinterlegung kann erfolgen bei einem Notar, bei unserer Gesell- \schaftskasse (Kreislommunalkafse in Stolp) sowie bei der Stolper Bauk A.-G., Stolp.

Die Stelle von wirklichen Hinter- legungen' vertreten auch amtlihe Bescheti- niguvgen von Staats- und Kommunal- behörden und -kassen über die bei ihnen vor amin Qatettegutg:

ei Hinterlegung der Aktien, Interims- setne bezw. Kassenquittungen oder Ueber- reihung der Bescheinigung ‘muß jeder Aktionär ein von ihm unters(riebenes Verzeichnis dex Anzahl“ der von ihm ge- zeichneten Aktien, und zwar in 2 Exrem- plaréèn, übergeben, von denen das etne zu den Akten der Gesellschaft genommen wird, das andere von der Gesell\chaftskafse oder dem mit der Hinterlegung betrauten Notar, den Baukhäusern- und anderen öffentlichen Instituten mit dem Vermerk der erfolgten Hinterlegung und der daraus folgenden Stimmenzahl versehen ihm zurückgegeben wtrd. Dies Exemplar dient gleichzeitig als Eintrittskartz zu der Ge- neralversammlung. G?egen Rückgabe dieses Duplikatverzeichnisses erfolgt Nückgabe ber betreffenden Jnterimsscheine bezw. Kasse- quittungen.

Die Ausübung des Stimmrechts in der Generalversammlung durh schriftlich be- vollmächtigte Vertreter ist zulässig. Die erforderliden Legitimationsurkunden sind vor Beginn der Versammlung an den Vorstand einzureichen. Die Vollmachten sind gemäß Nr. 73 Absatz 3 des preußi- hen Stempeltarifs mit 4 1,50 zu ver- steuern.

Aktionäre weibliGßen Geshlechts können

ch durch Ehemänner vertreten laffen.

Der Ehemann bedarf in sol&em Falle keiner Vollmacht.

Stolp, den 6. Februar 1914.

Der Vorftaud. W. Theu erjahr.

[103421] Straßburger Bauverein.

Auf Grund des § 23 unserer Statuten werden die Herrea Aktionäre zu der am Freitag, deu 20. März A914, Vormictags L? Uhr, hierselbst im Sitzungssaale der Aktiengesellschaft für Boden- und Kommunalkredit, Münster- gasse Nr. 1, stattfindenden 26, orbeut- lichen Generalversammluug ergebenst eingeladen.

__TagesForduung:

1) Geschäftsbericht der Direïtion.

2) Bericht des Auf\chtsrats.

3) Feslstellung der Bilanz und Beschluß- fassung über die zu verteilende Divi- dende.

4) Entlastung des Borslants und des Aufsichtsrats,

0) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diéjenigen Herren Aktionäre, welche ge- fonnen find, an der Generalversommlung teilzunehmen, belieben ihre Aktien bis spätestens deu 16. März D. J. bei der Aktien-Gesellschaft für Bodeu- uud Fommunalkredit dahier zu de- ponieren, und berechtigt laut § 21 unserer Statuten jede Aktie zur Abgabe einer Stimme.

Strastburg, den 6. Februar 1914. Der Präfideut des Aufsichtsrats:

vor derx Generalversautmluug bei der

erfolgte Hinte:legung bei einem Notar

nehmigten Stelle nahgewiesen wird. solche Hinterlegungsstellen sind genchmigt:

rechnung sowie ter Geschäftsberiht des Borstands und des Aufsichtsrats liegen vom 10. d. Mts. ab im Geschäftélokale der Gesellschaft tin Habelshwerdt zur Ein- sicht der Aktionäre aus.

E E e E ot A A In E M E Mr E A

[103404] : Altenburger Land-Kraftwerke Akt-Ges. Altenburg S.-A.

Außerordeutliche Generalversamui- lung Montag, den 2. März 1914, Nachmittags 57 Uhr, im Sitzungs- zimmer von Pra ean & Elektrizitäts3- werk Altenburg, S.-A., Zliegelstr. 6.

Zur Teilnahme an der außerordentlichen Generalversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts ist jeder Aktionär be- rechtigt, welher späteftens drei Tage vor der Generalversammlung den Tag der Seneralversammlung und der Hinterlegung der Aktien nicht mitgerechnet also bis zum 26. Fe- bruar 1914 bei der Kasse der Gesell- schaft oder bei der Allgemeinen Deut- \chen Credit Anstalt Lingke & Co. in Altenburg, oder bei der Allgemeinen Deutschen Credit Anstalt in Leipzig, oder bei einem Notar seine Aktien hinter- legt und die erfolgte Hinterlegung dur die ihm hierüber erteilte Bescheinigung

nachweist. Tagesordnung : 1) Antrag der Gefellshaftsorgane auf Erhöhung des Aktienkapitals der Ge- sellschaft um A 400 000,— in 400 Stück Aktien zu je 46 1000,— und entsprehender Aenderung des § 4 der Satzungen. 2) Antrag der Gesellshaftsorgane auf Erhöhung der Bezüge des Auffichts- rats um 4 2000,— auf 6 6000,— und entsprechender Aenderung des § 15

der Saßungen.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstaud. - A. Geyer. Zepsche.

[102981] Actiengesellschaft Heilanstalt Hohenhonnef a/Rh. (Siebengebirge). Tagesorduung der am Freitag, den 27. Februar 1914, Nachm. 5 Uhr, in Bonn, Hotel Noyal, stattfindenden ordentlichen Ge-

neralversammlunug 2

1) Bericht des Vorstands über das ver- flofsene Geschäftsjahr.

2) Bericht des Aufsihtsrats über die Prüfung der Bilanz.

3) Genehmigung der Bilanz und Be- \{chlußfassung über die Gewinnver- teilung.

4) Entlajtung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

9) Wahlen zum Aufsichtsrat.

6) Auflösuny und Liquidation der Ge- sellschaft.

7) Bestellung der Liquidatoren und Fest seßung deren Bezüge.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung und zur Augübung des Stimm-

rets ist erforderli, daß die Aktionäre ihre Aktien wenigftens eine Woche vorher bei dem A. Schagaffhausen? schen

Vaukvereiu (Filiale VBoan) in Vouu

oder bet einem deutschen Notar depo-

nieren. Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung fowie die Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats liegen vom 12. Fe- bruar 1914 ab zur Einsichtnahme der

Aktionäre auf dem Bureau der Gesell-

haft in Bonn, Wilhelmstr. 38 a, während

der Geschäftsstunden bereit.

Boun, den 28. Januar 1914,

Der Auffichtsrat. I- A: Justizrat Dr: Hellekessel, Borsißender.

[103410] Fehr & Wolff Actiengesellschaft,

Habelschwerdt.

Zu der am Souuabend, den 28. Fe-

bruar, 1914, Nachmittags 3 Uhr,

zu Habelshwerdt im Hotel Deutsches Haus stattfindenden ordeutlichen Seneralver- sammlung-laden wir die Aktionäre der

Gesellschaft bierdur ergebenst ein.

_ _Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der vorgelegten Bilanz einsließlich Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäftsjahr 1912/13,

3) Beschlußfaffung über die Höhe der dem Aufsichtsrat zu gewährenden Ver-

ütung.

4) Fntlastung für den Vorstand und den

* Auffihhtérat.

9) Beichlußfassung über die Mitglieder- zahl des Aufsichtörats nah erfolgtem Austritt eines Mitglieds, erforder- lichenfalls Neuwahl.

Die Ausübung des St!mmrechts ist nah

Z 13 des Gesellshaftsvertraas davon ab-

bäng!g, daß die Aktien spätestens 3 Tage

Gesellschaft angemeldet und entweder bei der Generalversammlung selb vorgelegt oder ihr Besiß durch Bescheinigung über

oder einer anderen vom Aufsichtsrat fe ls

a. die Reichsbank,

b. der Schlefische Bankvereitt,

c. Bauk für Handel und Fndtustrie, d. die Prager Kreditbank,

o. die Geseilschafisfasse.

Die Bilanz, tie Gewinn- und Verlust.

Habelschwerdt, ten 6. Februar 1914, Der Auffichtsrat.

[103407] - | Kieler Brauhaus Jacobsen & Co. Aktiengesellschast.

Auf:erordentliche Generalversantnm- lung der Aktionäre am Sonnabend, deu 28. Februar 1914, Vormittags 10 Uhr, im Sitßungésaale der Braueret.

Tagesordnung :

1) Wahl zum Aufsichtsrat.

2) Besclußfassung über Verwendung von

25 Stück zur Verfügung stehenden Aktien.

Kiel, den 7. Februar 1914. Kieler Brauhaus Jacobsen & Co. MerengeseLf@alt,

Der Vorstand.

Jacobsen.

[103408] Kieler Brauhaus Jacobsen & Co.

Aktiengesellschaft. Secóste ordveutlicve Generalver- sammlung am Sonnabend, den 28. Fe- bruar 1914, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Braueret. Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts über das sechste Geschäftsjahr (1912/13) sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Iahresdbilanz. 3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und tes Aussihhtsrats. Zur Teilnahme an der Geueralver- fammlung sind nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am zweiten Werktage vox der anberaumten Generaiversammluug (den Hiuter- legungs- und Versammlungstag nicht mitgerechnet) in den üblichen Geshäfts- stunden bei der Gesellschaftskasse oder bet auderen vom Auffichtêrate be- zeihnueten Stellen ihre Aktien hinter- legen und bis zum Schlusse der Generakl- versammlung daselbst belaßen. An Stelle der Aktien kann auch bei den Anmelde- stellen ein ordnungsmäßtaer Hinterlegungs- schein eines deut]hen Notars eingereicht werden. Kiel, den 7. Februar 1914. Kieler Brauhaus Jacobsen & Co. Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Jacobsen:

[103409] Ferdinand Bendix Söhne Aktien-

gesellschaft für Holzbearbeitung. Die Aktionäre unserer Gesfellscaft werden hierdurch zu ciner am (Freitag, den 27. Februar 1914, Vorrmittags 11} Uhr, in ten Geschäftsräumen der Gesellshast zu Landêberg a. W. statt- findenden außerordentlichen Gencral- versammlung cingeladen. y Tagesorduung : S{hlteßung des Fabrikbetricbes in Posen. Verpachtung bezw. Veräußerung von Gesellschaftsgrundstücken in Posen. Die Hinterlegung der Aktien erfclgt gemäß § 15 des Statuts bei der Gesellschaft oder bei dem Bankhause S. L. Lands- berger in Vexlin. Berlin, den 7. Februar 1914. Der Uuffichtsrat. Landsberao.

[103411] Einladuug.

Die Herren Aktionäre der Grundbesitz-

gesellschaft „Saukt Segolena“‘, Aktieu-

‘gesellsaft in Metz werden hiermit zu

der am 26. Februar d. J., Nach-

mittags 5 Uhr, am Sitze der Gesell-

haft stattfindenden V. Genevalver-

fammlung eingeladen. Tagesorduungt

1) Geschäftsbericht des Vorstands.

2) Bericht des Aufsichtsrats.

3) Genehmigung der Bilanz und event. Entlasiung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Der Vorstand. Delles.

[102972] WVad MNippold3au Ufktiengesellschaft.

Die Gläubiger der 89% Teilshuld- verschreibungen unserer Man vom Jahre 1910 im Gesamtbetrage von 390 000 4 werden hiermtt zu einer am Donnerstag, deu 26. Februar 1924, Nachm. 4 Uhr, zu Karlsruhe tn Baden im Hotel Friedrihshof stat!findenden Ver- fammlung ergetenft eingeladen. Tagesorduung : Wiederholung des in der Obligationär- versammlung. vom 2. Januar 1914 gefaßten Beschlusses, die Nückzahlung des Kapitals bis 1. Juli 1918 zu stunden, und auf 39/% Zinsen für diese Dauer zu verzihten, wetl der ge- nannte Besluß von verschiedenen Seiten wegen formeller Mängel an- gefohten wird. Zux Teilnahme an der Versammlung und der Abstimmung sind nyr diejenigen Gläubiger berehtigt, welhe ihre Schuld- verschreibung spätestens am D. Tag vor der Versammlung bei der Reichs- bauk oder ‘bei einem Notar hinterlegt haben und die Hinterlegung bet der An- meldung zur Anwesenheitsliste durch eine die Schuldverschreibung genügend bezeih- nende Beicheinigung nachweisen. Das Stimmrecht kann durch Bevollmächtigte, welche mit s{riftlicher Vollmacht versehen find, ausgeübt werden. Rippoldsau, den 6. Februax 1914, _ Der Vorstand.

[103366] : Engel & Cie. Aktiengesellschaft in Mülhausen im Elsaß. Bet der am ‘31, Januar 1914 ftatt- gehabten Ziehung sind die folgenden 35 Teilschuldverschreibungen zur Rück- zahlung auf den L, Mai 2914 bei den auf den Titeln angegebenen Zahlungs- stellen bestimmt worden, nämli: Nt 14 2125/72 80: 101111 +128 128 150 160 204 209 239-272 289 - 299 306 326 364-370 388 424 453 470 476 496 497 537 560 588 618 632 652 654. Die Verzinsung der gezogenen Teil- \chuldvershreibungen hört mit dem 1. Mai 1914 auf. [103397] Einladung zur ordentlichen General- versamnmiluug dèr

Bremer Cigarrenfabriken

vorm. Viermann & Schörling am 2. März 1914, L2 Uhr Mittags, in den Geschäftsräumen der Herren Bernhd. Loose & Co., Bremen. Tagesorduung : 1) Berichterstattung des Aufsichtörats und Vorstands. 2) Rechnungsablage und Beschlußfassung über Gewinnverteiluna. 3) Entlastung des Aufsichtsrats Vorstands.

4) Neuwabl. in den Aufsichtsrat. 5) Auélosung von je 12. Anteils{einen der Nnleihen von 1895 und 1905. Der Aufsichtsrat.

Ed. Wätjen, Vocsiker.

Aktionäre, wéelhe an der Generalver- fammlung teilzunehmen wünschen, belieben ihren Alktienbesiß gemäß § 14 der Statuten spätesteus bis 27, Februar 1914 bei den Herren Bernhd. Loose «e Co. in Bremen zu hinterlegen.

[102965] Brauhaus Wittstock Aktiengesellschaft.

Geueralversammlung am #4. März 1914, Nachmittags 27 Uhr, im Restaurant „Zur Post“ in Witistock(Dosse).

Tagesordnung : 1) Berichterstaitung des Vorslands über das Geschäftsjahr 1912/13 und Bericht des Aufsichtsrats über den Geschäfts-

beriht und Bilanz. Geschäftsberichts

2) Genehmigung des und der Bilanz.

3) Entlaslung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

4) Leschlaßfassung

ung. L 5) Beschlußfassung über etwaige recht- zeitig eingegangene Anträge. Wittsiock, 9. Februar 1914, Der Aufsichtsrat. Dr. Be cker.

und

über Gewinnvertet-

[103403] Sool & Thermalbad

„Wilhelmsquelle“ Aktien-Gesell- schaft Eickel-Wanne in Eickel,

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer

Gesellschaft zu der diesjährigen ordent-

lichen Geucraiversammlung, welche

am 28, Februar ds. Js., Nachmittags

5 Uhr, im Kurbotel zu Eickel abzchalten

wird, ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des * Geschäftsberichts, der Bilanz für 1913. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns soroie Entlastuyg des Vorstands und

des Aufsichtarats.

2) Wahl der Rechnungsprüfer. Zur Stimmenabgabe in der Versammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien tis zum 28, Februar ds. Js., Mittags 12 Uher, beim Vor- ep unserer Gesellshaft hinterlegt aven.

Wanne; den 9. Februar 1914.

Der Auffichtsrat. Dierickx, Justizrat, Vorfißender,

[10296] Bankverein für Schleswig- Holsiein Aktiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch zu der am Dounerêstag, den 26. Fe- bruar #914, Bormittags {L Uhr,

findenden fammlung ergebenst eingeladen. _ Tagesorduung :

1) Ges{äftösberiht des Vorstands und Ne des Rechnungsabsch{lusses für

2) Bericht des Aussitsrats über die Prüfung der Jahresrechnung.

3) Beschlußsassunz über die Genehmigung der Bilanz, der Gewinnverteilung und über die dem Vorstand und Auf-

hchtsrat zu erteilende Entlastung.

4) Abänderung des Gesellschaftsvertrags. Die laut § 26 jetem einzelnen Mit- glied des Aufsichtsrats garantierte

auf 46 2000,— erhöht werden; und ferner Erpänzung des Gesellscafts- vertrags. Dcm § 27 foll hiazugesetßzt werden : Generalversammlungen können aud) in Rendsburg stattfinden.“ 5) Wehien zum Aussichtsrat. Bezüglich der Teilnahine an der General- versammlung und der Hinterlegung der Aktien wird auf § 32 des Gesellschafts- vertrags verwtesen. Neumönster, den. 7. Februar 1914. Der Aufsichtsrat. :

E, Mathis.

Hauck, BVorsitender.

Otto Goerlnger.

¿u Neumünster im Bahnhofshotel statt- | ordentlichen Gencrsalver- Ä

Jahresvergütung foll von 46 1000,— |‘

[193370]

L. ordentliche Seneralversamm Saméêtag, deu 28. Februar 1910 Vormittags 11 Uzr, im Goshzftzj ‘der Firma Neifenberg & Cie. zy G Zeppelinstraße d. ‘Oln,

Tagesordnung : 1) Vorlegung des Geschäftsberichts Bilanz und der Gewinn- und Vez], 2) Besblaßfasung über dle Gent: =) Deschlußfsajung Uber die Genek,z gutig der Bis und über O winnverteilung. N

3) Beschlußfassung über die Entlasty,

des Vorstands und des Au sihtarqe

4) Wahl von Aufsichtêratsmitgli

Viersen, den 7. Februar 1914.

Mechanische Seideuwebere;

Viersen, Aktiengesellschaft, Der Vorsitzende des Uufficßtsratz, Bie 2 u e a drats; [103398] E:

« Wes i/Liqu.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell, haft werden hiermit zu einer am Fe, tag, d. 27, Februar 1914, Nag, mittags 4, im Sizungssaale der Psi, hen Bank in Ludwigshafen a. Rh. izt, findenden außerordentlichen Genezgs, verfammlung eingeladen. t

Tages8orduung : Vorlage und Genehmigung der Üu, dationsbilanz. i _ Zur Teilnahme an der Generale, sammlung und Ausüburg des Stimn,

Tage vor der Geueralversammlung hinterlegt werden bei der Pfälzischen Bauk in Ludwigshafen a. Nh. oh deren Filialen und dem Bureau der Gesellschaft (jet bei Vereintgte Speyerer Ziegelwerke A. G. in Spever a. Rh.).

Der Auffichtêrat.

[103400] Sonderburger Bauk, Aftiengesellschaft, Souderburg. Ordeutliche Generalversammlun

der Aktionäre am Sonuabend, dey

e T 1914, Nachmittags 4 Uhr,

N Hotel „Prinz Adalbert“ in Sonder

urg.

Tagesordnung: 1) Vorlegung der Jahresre&nung und des Jahresberihis für 1913.

Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über die Verteilun des Reingewinns. 4) Wahlen zum Aufsißtsrat. Die Herren Aktionäre, die ihr Stimw- recht ausüben wollen, haben gemäß § 9 des Statuis ihre Aktien \pätesteus am Mittwoch, den 4. März, bei uns zu bintertegen. Sonderburg, den 6. Februar 1914, t ____Der Vorstand. [103361] I. Andreas Klosterbrauerei Äktiengesellschaft Eshwege. In den Personen der Mitglieder unser Auffichtsrats sind folgende Aenderung eingetreten : Herr Sanitätsrat Dr. Brill von Esch

9

wege ist mit Abiauf seiner Aut

getreten.

Eschwege ist gemäß Beschluß det Generalversammlung vom 12. Do zember 1912 eingetreten.

. Herr Kaufmann Reinhard Brill bon Eschwege ist gemäß Beschluß de Generalversammlung vom 12. D zember 1912 eingetreten.

. Hèrr Kaufmann Hermann Fuld bei Nürnberg ist durch Ableben at 3. Januar 1913 ausgeschieden.

. Herr Rentier Jultus Döhle von Eid wege ist durch Ableben am 26, D zember 1913 auszeschieden. :

« Herr Fabrikant Hartmanu Calendtl von Eschwege tis gemäß Beschluß d

treten. Eschwege, den 6. Februar 1914. Der Vorstaud. Andreas. Dsöhle.

[102993] Deideiberger Nieseust-iu, Geminnu- und Verlustrechnun. _ Einnahme. A6 4

. Grundfiücseinfünfte . .

. Zinsen

606 zusammen . .

Ausgabe, . Verwaltungskosten . . , . Abgaben und Lasten . Ul 4 v . Abschrelbungen vom Grund- Ma E

zusammen . , Vilanz.

Aktiva. 1) Grundstückswert ) Cffektenbesitz

3) Bazbestand

Bp 9016 3214

239-

überhaußt . . Passiva. 1) Grundkapital 2) auf Schuldschein aufzenom- ce Dle. Wi 3) aufgenommene Vo:schüsse . | 1802

überhaupt . . [75 0807

Berlin, den 4. Februar 1914. Der Vorstand der Aktien-Geselish Heidelberger-Niesenstein.

67 500

| r O0 ( 3504

Justizrat Mylord, Vorsitzender.

vou Buch,

Dampfziegelei Kaiserwoer

rets ift erforderli, daß die Aftien dre M

Ludwigshafen a. Rh., 7.Februar 1914,

2) Entlastung des Vorstands und dal

periode am 12. Dezember 1912 au

. Herr Kaufmann Christoph Kloos va

beutigen Generalversammlung einm

740 -A

[103401]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell, schaft werden hierdurch ergebenst zu der am Freitag, den 6. März d. Js., Nach- mittags 4 Uhr, im Nestaurant unserer Halle hierselbst statifindenden ordentlichen Generalverfammlung eingeladen.

Tagesorduuug :

1) Bericht des Auffichtsrats über den Vermögensstand der Gesellschaft und die Lage des Unternehmens, Vorlegung der Jahresrechnung und Bilanz.

2) Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Auffichtsrats und des Vorstands.

3) Neuwahl von drei ausscheidenden Mit, gliedern des Aussihtsrats und Wahl der Revisoren.

4) Genehmigung der Uekertragung von Aktien.

5) Verschiedenes.

Wunstorf, den 7. Februar 1914.

Viehverkaufshalle Wunstorf, Act. Ges.

Der Aufsichtsrat. Aug. Friesland.

[102994]

Bei der am 2. Februar ds. Js. in den Gesäftsräumen unserer Gesellschaft in Gegenwart eines Notars stattachabten Aus!1os!uug wurden folgende Teilshuld- verschreibungen gezogen :

Teilschu!dverschreibungen Serie x7

vou 19083, 42 Stück über je 1090 M.

N 957 132 141-142-156 2592 -280 381 382 386 397 508 537 549 660 1521 16421893" 1962 2147: 2149 291522194 2196.2231.2260..2261..0262..2263. 2264 2265: 2267 227122762277, 2296: 2443 2446. 2533 2671 2829.

Die Auszahlung dkieser Teilschuldver- {reibungen Serte I erfolgt am L. Aprii 1914 zum Karse von LOO 2/6 entwveder bet:

der Kasse ver Gesellschaft in Verlin

mit „¿ O00 für jede geloste Obli- gation oder bei:

der DeuischWen Beuk(Berlin) London

Ageucy in London mit L #0 für jede geloste Obligation. . Teilschuldverschreibungen Serie Ux von 1908.

29 Stück Lit. A über je 500 H.

îr. 138 196 198 .200 210 400 458 472 474 475 481 496 502 505 519 538 943 568 616 888 1221 1222 1429. 1430 1479 1575 1590 1610 1798.

87 Stück Lit, 12 ver je 1000 A.

Net. 2213 2325 2488 2534 2537. 9538 9539 2006 2909 2556 2074 2983 2584 2994 2595 2596 3290: 33953 3408 9038 5229 5302 5345 5346 5348 0694.099360 c 6295 6256 6361 6587 6679 6711 1108 6

26 TI2T 7399 7506 7538 TTS0: TA8T 36 Stücf Lit. C über je Nr 8039 8041 8107 8128 8413 8729 8795 8903 8907 9008 9067 9068 9072 9153 9202 9375 9410 9412 9418 9519 9535 9796 9829 9839 9855 9865 9919 9934 99538 10109 10277. 10427; Teilsculdverschreibungen Serie Lxx von 1907. 25 Stück Lit. D über je 500 4. Nr. 1446 1464 1501 1613 1622 1623 1625 1629 1640 1642 1643 1650 1660 1668 1678 1683 1689 1690 1708 1728 1738 1739 1758 1797 1798. 95 Stü Lit. E über je 30009 M. Nr. 2478 2484 2902 2905 2907 2908 2909 2912 2914 2915 2925 2927 2934 2963 2971 2974 3096 3111: 3144 3166 3196 3202 3236 3237 : 3248 3298 3960 3268 3269 3270 3280 3626 9888 4274 4509 4519 4547 4558 4559 4568 4569 4579 4600 4626 4650 4682 411 412.4728 4735 4744 4/45 4/92 4753 4755 4762 4765 4767 4772 4781 4791 4797 4810 41854 4857 4868 4873 4878 4899 4900 5223 5241 5268 5272 0291 5403 5440 6495 6750 7149 9201 9870 9892 9907 9910 9919 9920 9938 9949 9957 9958 9959 9980. 36 Stück Lit. F über je 2000 #4. Nr. 10224 10243 10251. 10252 102953 10261 10274 10305 10314 10315 10324 10369" 10445 10447 10449 10453 - 10470 10495 10503 10508 10509 10542 10546 10599 10716 10766 10772 10788 10803 10872 10891 12565 12726. 12778 12911 12939 Teilschuldvexrshreibuugen Serie [V von 1908. 7% Stück Lit. G über je 500 . Nr. 504 522 523 525 526 532 534 937 551 577590 773 869 901 911. 1030 1041 2341 2861 3342 3410 3411 3419 3420 3425 3429 3445 3450- 3453 -.3461 3462 3463 3471 3475 3482 3492 3493 3501 3512 3519 3528 3531 3533 3541 3547 3552 3561 3562 3563 3567 3971 9972 3573 3576 3582 3583 3591-3692 3994 3726 3863 4020 4174 4194 4387 4599 4470 4633 5078 5085 5097 5098. 169 Stlick Lit x5 über je 1000 #. Nr. 7875 7966 8037 8067 8204 8205 8207 8218 8220 89236 - 8244 8245 8254 8255 8264 8265 8274 8281 8284 8289 8293 8306 8331 8341 8415 10203 11095 11347 11527 11660 11775 11784 - 11804 11813 11814 11858 11865 11872 11905 11917 11941 12108 12107 12109 12111 12114/12116: 12117 1211812123 12124 12126 12127 12t28 12133 12136 12143 12145 12147 12154 12155 12156 12157 12164 12165. 12166 12167 12174 12175

2540 2545 2559 2565 2585 2588 2597 2598 3409 3410 5303 5304 5383 5388 56 6051

3 6378

39ck 7007

) 7299

2550 2568 2593 2832 3052 5344 5612 6253 6423 7092

7366

2546 2566 2591 2600 3431 5306 9395 6186 6587 7091

7355

2009 M. 8166 8246 9908 9000

12176 12197 12694 12841 13045 13051 13242 13253 13402 13448 15129 15173 16036 16083 16212 16242 17198 17316 17599 18239 18771 18790 18960 18989 19080 19143 19342 19385 19461 19471 19633 19675 19685 19749 19768 19783 19910 19921 19978 19997.

47 Stück Lit. I über je 2000 4. Nr. 20051 20214 20221 20344 20440 20449 20450 20459 20469 20470 20613 20616 20640 20643 20653 20654 20655 20663 20664 20681 20682 20839 20856 20924 21703 21803 21811 21812 21813 21832 21844 21850 21864 21875 22010 22108 22117 22344 22602 22711 22868 23211 23213 23411 23749 23824 23837. Teilschuldvershreibungen Serie V

von 1909,

47 Stück Lit, K über je 500 4.

Nr. 246 1181 1310 1320 1324 1325 1330 1345 1502 1504 1512 1513 1514 1522 1610 1711 1806 1866 1868 1869 1878 1888 1897 1941 2003 2009 2080 2334 2340/2352 2527 2594 3354 3392 3484 3518 3520 3557 3558 3609 3700 3741 3769 3806 3839 3927 3938. L108 Crüd Lit. L über je 1000 6.

Nr. 4021 4031 4032 4042 4071 4293 4294 4304 4328 4396 4640 4769 5164 5165. 5174 5184-5257 5278 5280-5390 5463 5605 5789 5977 6176 7574 - 8303 8432 8547 8712 8753 8793 9001 9022 9044 9054 9063 9064 9074 9075 9077 9085 9094 9096 9103 9104 9109 9110 9124 9126 9127 9135 9136 9137" 9148 9150 9155 9156 9237 9247 9285 9405 9556 9575 9598 9709 9728 9739 9844 9944 9952 9955 9967 10172 10357 10359 10378 10387 10389 10399 10537 10560 10626 10627 10635 10647 10720 10763 10773: 10774 11496/11498 1154811622 11717 11720 12049 12203 12278 12288 12298/12803 12322/12325 : 12335 12661 12694 12984.

24 Stück Lit M üker j2 2000 A.

Nri 13185/13239: 13327. 13363 13392 13464 13605 15648 13649 13660 13661 13829 13830 13838 13870 13963 13991 14282 14418 14606 14685 14771 14861 14960.

Die Auszahlung der Teilshuldverschrei- bungen Serie IT—V mit etnem Aufschlage von 39% auf ten Neminalhetrag jeder Obligation erfolgt wle nachsteh?nd:

Serie æÆ5 am L. Juli 1914,

Serie AfA u. V am 1.Mai 1914, ; Serie V am L. August 1914

ci:

der Kasse der Gesellschaft in Verlin oder den nadjfolgenten Stellen :

in Berlin

bei der Deutschen Bank, i

bei der Vank sür Handel und Ju-

dustrie. bei der Vecliner Haudels - Gesell- \chaft, t

bei dem BVaukhause S. Bleichröder,

bei deim Bankhause Delbxriick Schickler «& Ce.,

bei der Direction dex Discouto- Gesellschaft

bei ter Dresdner Vank,

bet R Nationalbank für Deutsch-

land,

bei dem Bankhause Hardy & Co.

G, m. b. H., : bei dem A. Schaaffhausen’ scheu Bank- verein, in Frankfurt a. M. : bei der Deutschen Bank Filiale

Frankfurt, bei der Filiale der Bauk für Hantbel

und Judustriec, bei der Direction der Discouto-

ESesellschaft, L

ei der Dresdner Bank in Frauk- furt a. M.. bri dem Bankhause Gebr. Sulzbach, in Zürich bei der SchtwveizerisGen Kredit- anstalt.

Von den bisher gezogenen Teils@huld- verschreibungen sind noch rückständig : Verlosung am 1. Februar 1912. Verzin'ung hörte auf am 1. Juli 1912. Serie Il Lit. A über je 6 500,— Nt: 201-1431. wi Serie IL1 Lil. B über #6 1000,— Nr. 7608. : Verlosung am 1. Februar 1913. Verzinsung hörte auf am 1. Mai 1913. Serie [Ii1 Lit. D über je # 500,—* Nr. 642 667. Serie [Il Lit. L über je A6 1000,— Nr. 5877 9711. : Serie 1V Ut G& über je H 500,— je # 1000,— 18886 19464

12691 13031 13148 13361 15119 16035 16199 17193 17593 18764 18949 19048 19298 19418 19659 19825

12331 12932 13069 13281 13467 15216 16128 17074 17364 18249 18894 19034 19151 19386 19557

12352 13021 13096 13313 13483 15859 16162 17152 17578 18753 18928 19041 19268 19409

12351 12935 13086 13296 13473 15230 16138 17083 17384 18260 18911 19035 19241 19408 19574

Nr. 229 233 1150 3903.

Serie 1V Lt. U über Nr. 9376 9379 17072 19900. |

Serie 1V Ut. J über A6 2000,— Nr. 22080. a

Berlosung am 1. Februar 1913,

Verzinsung hörte auf am 1. Auaust 1913.

Serie V Ut. K über # 0500,— Nr. 2633.

Serie V Ut. L über #6 1000,— Nr. 5422.

Berlin, den 2. Februar 1914.

Deutsch-Uebersecische Clektricitäts-Gesellshaft.

Müller, ppa. Edler.

99 .. (10238 Flsedcr Hütte, 42 9/0 Anleihe vom Jahre 1909. Unsere Bekanntmachung vóm 17. Januar 1914, betr. Auslosung von 4 2009 000,— Obligationen unserer 4°/9 Anleihe vom Jahre 1909, berihtigen wir dahin, daß die Einlösung dec gezogenen Nummern gemäß den Anleihehedingungen ni{cht, wie irrtümlih angezeigt, am 1. Juli d. F., sondern erst am L. Fauna 1925 erfolgt, Großilsede, dea 31. Januar 1914. Die Direktion der Jlseder Sütte. [103367] Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik, Düsseldorf. Der Aufsi&tsrat hat besä;lossen, die Frist für den Umtausch der rüd:- ständigea Dividendenscheine der BVor- zuggafktien pro 1905/06, 1906/07, 1207/08 und 1908/09 in unverztnslihe Schuld- verschreibungen bis zum 15. Müäcz d. J. éinschließlich zu verlängern. ir fordern daher die Inhabex der rüdck- siändigen Dividendenscheine auf, dieselben gemäß der am 23. Januar 1914 in dieser Zeitung erschienenen Bekanntmachung bei den dartn genannten Firmen zum Umtausch bis zum 15. März d. J. einschließli ein- zureichen, Düsseldorf, den 6. Februar 1914.

\ [103359] : Bremer Rolandmühle A. G.

Einladung zur fiebzrhnten ordent-

lichen Geaecralversammlung am Sonx-

abend, 14. Februar 1944, Mittags

12 Uher, im Lokale der Bank für Handel

und Gewerbe in Bremen, Langenstraße 4/6.

Tagesordnuuug :

1) Berit des Vorstands und des Auf- fichtsrats sowie Vorlage der Bilanz und Gewtnn- und Verlustrechnung.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahl in den Aufsi(tsrat.

4) Auslosung von nom. 46 36 000 An- teilsheinen der 42/9 hypothekarischen

von nom. é 50 090 Anteilscheinen der 44/9 hypothekarisWen Anleihe. Diejenigen Aktionäre, welhe an der Ge- neralversammlung teilzunebmen wünschen, werden crsuht, ihre Aktien oder die Be- scheinigung über die Hinterlegung derselben bei einein Notar bis spätestens den 11. Februar 1914 bei der Bank für Handel und Gewerbe zu deponieren. Vremen, 21. Januar 1914. Dev Aufsichtsrat. Joh. Friedr. Wessels, Vorsißter.

[103375] Bekauntmachung.

[1001 L vom 26 ung vom 26, i i „Emscherhütte“ Eisengießerei & Maschinen- fabrik vorm. Heinr. Horlohßé in Liqui- dation getretea.

unsere Gläubiger auf, ihre Focderungen bei uns anzumelden.

-

771 L Beschluß der Generalversamms- ur Bes 9 Ai bie ActoGel,

Wir fordern deshalb

Duisburg - Ruhrort, den 26. JIanr.

1914, \ Act.-Ges. „Emscherhütte“ Eisen-

giesfierei & Maschinenfabrik

H

vorm. Heinr. Horlohé i. L Die Liquidatoren: Michler. Ning. Dahlbender.

Anlcibe, [102903]

In der außerordentli§:n Generalver-

sammlung der Deutschen Keramit:W-1ke, Aktiengesellshaft zu Cffen -Nuhr, 31. Dezember 1913 ist besc{lossen worden, das Gruudkapital der Gefellchaft dur Verminderung der Zabl der Aftien, und zwar dur im Verhältnis von 10:1 herabzusetzen, daß aber Aktien, 1 1914 je 900% ibres Nennbetrages von 6 1000,—, also je 4 900,—, zugezahlt werden, der Zusammenlegung nicht unter- liegen sollen, L

um denjenigen der ih nach Ablauf des Zuzahlungs-

vom

ch Zusammenlegung der Aktien uf die bis zum 30. März

also das Grundkapital etrag herabgeseßt wird,

G. Müller.

Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik. H. Beitter.

[103363]

Allgemeine Fndusirie-

An die Bktionäre der elektrischen

Straßenbahn Barmen-Eiberfeld.

Auf Grund des mit der elektrischen Straßenbahn \{lossenen Betriebsgemeinschaftsvertr ages offeriert die Continentale Gesellschaft für eleck-

Barmen - (Elberfeld

abge-

Aktien-Gesellshaft, Verlin.

Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir hierdurch befannt, daß der Auffichtsrat unserer Gesellschaft nah der in der ordent. lihen Generalversammlung vom 22. Ja- nuar 1914 erfolgten Wahl nunmehr be- steht aus den Herren: Dr. Arthur Salo- monsohn (Vorsitzender), Dr.GeorgSolmßen (stellvertr. Vorsigender), Dr. Eduard Mosler und Dr. Richard Fuß, sämtlich zu Berlin.

Verlin, den 5. Februar 1914. Allgemeine JZndustrie-Aktien-Gesellschaft. Ullner. von Berger.

[103380] Stern-Brauerei Aktien-Gesellshaft, Kiel.

Vilanz per 30. September 19183.

Aktiva. Brauereigrundstück mit Langsee . Brauereigebäude . . . Wasserleitungsanlage . . Maschinen und Inventar . Kühblanlage Gâärbottiche Lagerfäfser S E Berfandgebinde N Flaschenbierkellereinrihtung Tränsvortlästet Wagen und Geschirr... Pferde _, N S T Wirtschaftsmobiliar Elektrische Beéleucßtungs- anlage Flaschen Immobiliarbesiß außer dcr _ Brauerei Hypotheken Wechsel Kassa Vorräte Außenstände Reservtierte Zinsen...

c b | A

|

167 108/09 425 21944 12 907/21 98 008/64 18 755/21 5 244/76 29 009/37 20 266/26 6 677/75

8 611/80 30 519/96 14 283|— 18 840/28

| 8 518/44 96 165 28

330 022 - 416 731/— 14 069/17 6 541/25 152 795/29 107 985/92 6 073/06 1 924 353/18

Pasfiva. | Alien 760 000|— Vorrechtsaktienkapital 215 000|— Grundschulden . . , 497 820|— Bankschulden . 59 502/22 Kreditoren n 64 396/64 Kreditoren (hypothckarische |

Darlehen) Akzepte . . Vertrag?mäßige Vergütung a. d. Aufsichtsrat Gewinnvortrag

1924 353/18

Gewinn- und Verlustre®@nung per 39, September EDUS.

„8 70

Ausgabe. Matertalverwendung . Unkosten, Steuern, Sinisent 200 0% Abschreibungen a. Ge- bäude, Inventar 2c. Immobilien außer der Diet A A ypotheken Stnieturattoièn vertragsmäßige Wer- ütung an den Auf- Fbtsrat : Gewinnvortrag 1913/14

148 299 193 291/92 20 058 28 294/70

11 500 Ei 1456/41

1 500|— 268/99 404 669/72

Eiunahrnte. (Finnahme aus ver-

fauftem Bier ... Einnahme aus ver-

fauften Abfällen .. Gewinn auf andere

Konten 2 040 Gewinnvortrag

1911/12 735

j | 404 669

Kiel, den 30. September 1913. Der Vorstand.

391 9191 9 974

pon

98 j An

trischGe Uaternehmungen in Nürnberg den Aktionären der elektrischen Straßenbahn BVarumen-Elberfeld die Uebernahme von Aktien der genannten Gesellschaft einschließlich der Dividenden-

von E25 09/0 zuzüalih 509% Stückzinsen, berechnet vom Nominalbetrag der Aktien, für die Zeit vom 1. Januar 1913 bis zum Tage der Zahlung. Die Continentale Gesellschaft für elektrishe Unternehmungen bâlt ich an dieses Angebot bis zum 3A, Juli 19144 gebunden. Sn Gemäßheit des uns erteilten Auf- trages rihten wir hiermit an alle die- jenigen Aftionäre der elektrifchen Straßen- bahn Barmen-Clberfeld, welche wünschen, von dem oben bekanntgegebenen Ankaufs- gebot Gebrauch zu machen, die Aufforde- rung, ihre Aktien bei den Kassen unseres Haupt- geschäftes und unserer Filialen oder bei ter Continentalen Gefellschaft für eleftrische Unternehmungen in Nürnberg, Landgrabensiraße 94, mit einem doppelt auszufertigenden, bei den Stellen erhältlihen Nummernver- zeichnis einzurei#en. : Die Auézah!ung des Kaufpreises erfolgt 8 Tage na Eimeichung der Stücke. Die Kosten des S lußnotenstempels trägt der Käufer. Elberfeld, den 51. Januar 1914. BVergis{-Märkische Vank.

[103368] Armour &

Company Bilanz am 31... Oktober 19X8.

{eine pro 1913 und folgende zum Preise i

termins vom 30. März 1914 nach Maß- gabe der bis dahia von den Aktionären ausgeübten Wahl ergeben wird. Als Termin, bis zu demi die Actionäre s\päte- slens ihre Aktien. zum Zwecke der Zu- sammenlegung einzureichen haben, ifi ge-

mäß dem gedachten Generalversammlung8- beshluß der 15. Juni 1914 bestimmt worden.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft

werden demgemäß aufgefordert, entweder

a. auf eine jede ihrer Aktien bis sväte- stens zum §0, März L914 „etnen Betrag von je 4 9090,— bei einer der unterzeihneten Stellen:

1) Gesellschaftskasse ia Dolster- hausen bei Hervest-Dorsten,

2) Rheinisch - Westfälise Bauk für Grundbesig, Nktiengesell- schaft in Esseua-Ruhr,

zuzuzahlen oder

. thre Aklien nebst Gewinnanteil- und

Erneuerungsschetnen bis spätestens

den 15, Juni 2914 bei tem

Vorstand dexr unterzeichaeten

Aktiengesellschaft einzureicben.

Aktien, die folls von den Aktionären nicht rechtzeitig die beschlossene Zuzahlung bewirkt wird nicht bis zum Ablauf der festgesezteu Frist 15. Juni 1914 eingereiht werden sowie eingercihte Attten, welche die zum CErsaße dur neue Aktien erforderliche Zahl nicht -erreihen und der Gesellichaft nicht zur Verwèrtung zur Verfügung gestellt werden, - werden für kraftlos erflärt. :

Effeu, den 7. Februar 1914.

Der Vorstand der

Deutshen Keramit-Werke, Aktiengesellschaft.

A. Hildebrandt. Titttl[.

Aktien-Gesellschaft.

Pasfiva.

Aktiva.

Mb An ausstehende Nachshußverpflih- tung der Aktionäre. . Wuienbestände laut Inventur Inventarkouto ._ Vorausbezahlte Zölle. . .. Debitoren 639 3 Bankgutbaben 626 Kassenbestand 9 Gewinn- und Verlustkonto 162 2

858

600 000 /—

1624/44 34 428/32

15871

# | | Per Aktienkapital . | 1000 000/— Kreditoren 587 12141 20/55 |

E

4 |

76/75 12/05 84/761 | 74/54 |

1587 12141 Kredit.

2141 am 313. Oktober 1913.

Debet. Gewinun- und Verlustkonto

M

Voas an N | |

enth L 209 857/96

« Handlungsunkojienkonto} 173 417/19 |

Der Vorstand. Henry Warning. Bruno Koch,

[102996] Aktiva.

1913, Dezember An We@hsel 44% E ¿O e e « _QAUE C Sat t « 15 Stück Magdeb. Stadt- anleihe = 15 000 à 97/25 33 200 46 RelWhganlethe A O ee 5000 4 Preuß. kons. An- leihe à 8540 .., Lebensvers.-Police . rüdständ. Wechselzinsen Kassenbestand uit. Dezember

M : 124 319 90 650 30 000

9

14 587 98 236

4 270 1 050

1914, Februar 4. An 80/6 Divibendé L Nemuneration dem Vo: stand Uebertrag a. neue Rechnung .

Sparverein

Gust. Rose.

Franz Shwabe.

Vilanz þpro 1943.

E)

90

3687/2 : | 2 039/25 |

298 889/40 h Gewinn- und Vexlustkouto.

__14/26 2 364/25 Oranienbaum, den 4. Februar 1914

Ad. Sommerlatte,

6 [5 Per Gewinn auf Waren- / |

konto 221 000/21 « Vortrag auf neue |

Den G e E

Frankfurt a. M., den 18. Dezember 1913.

Der Auffichtsrat. J. Morrow. W. A. Weinbeck. E. Heinemann.

Passiva.

1913, Dezember 31. M s Per Spareinlagen 244 929/05 «_Meservefonds. . 18 009/— Dispositionsfonds . 3 000

Aktien der Mit- | O 25 000|— fürSyareinlagen zu | zahlende Zinsen . 7490/20 auf Wesel über- A hobene Zinsen 105/20 Gewinn- und Ver- H [ustkonto 2 364 25

298 889/40

1914, Februar 4. Per Uebers

2 36425

Act. Gef. Fr. Stcechcett.