1914 / 34 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Anton S@Whlauch ist in den Vorstand neu gewählt.

a. Das Statut vom 17. August 1890 tit am 9. Juni 1913 hinsichtlich des $ 30 Abs 1 dabin geändert, daß die Berufung der Generalvecsammlung mit Frist von 1 Woche den Genossen durch Ausruf in ortsübliher Weise bekannt gegeben werden muß. Im übrigen ist Absay 1 nicht ge- ändert. Ferner ist das Statut vom 9. Juni 1913 bezüglich des Abs. 2 des 8 36 geändert (siche diese Nr. zu b).

b. Die von der Genossenschaft aus-

ehenden öffentlihen Bekanntmachungen Fnd von jeßt an in der Westerwälder Zeitung zu veröffentlichen.

Hachenburg, den 4. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Hillesheim, Eisel. [103303] Fa unser Genossenschaftsregister wurde unter Nr. 20 bei dem Nerother Spar- und Darlehnskassenverein e. G. m. 1. H. eingetragen, daß Franz Sonnen, Briefträger a. D. und Ackerer, als Vor- standsmitglied ausgeschieden ist, und an seine Stelle Christoph Marxen, Ackerer und Schuhmacher, in Neroth als Veretns- vorsteher gewählt worden ist. Hillesheim (Eifel), den 29. Januar

1914. : Königliches Amtsgericht.

HWolienstein-Ernstthal. [103304]

Auf Blatt 13 des hiesigen Genossen- \chaftsregisters, den Spar-, Kredit- und Bezugs-Verein Oberlungwitz, einge- tragene Genofsenschaft mit unbe- \cchräukter Haftpflicht in Oberluungwitz betreffend, ist heute eingetragen worden, daß der Gutsbesißer Otto Coder nicht mehr Vorstandsmitglied und der Guts- besißer Paul Wagner in Oberlungwiß Mitglied des Vorständs ist.

Hohenstein-Ernuftthal, den 6. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Jarotschin. _ [103374] In unser Genossenschaftsregister ist bet der unter Nr. 37 eingetragenen Genossen- schaft „Landwirtschaftliche Bezugs- und Absatzgenosseuschaft e. G. m. b. H.“ in Zerkwitz eingetragen worden: Der Besizer Karl Reimann T. in Siebenwald ist am 14 Mai 1913 ge- storben . und an seine Stelle i Adolf Laube in Siebenwald in den Vorstand ewählt worden. Der Siy der Genossen- haft ist nah Borek verlegt worden. Jaroischin den 20. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Kiel [103305] Fn das Genossenschaftsregister ist beute unter Nr. 70 die Genossenschaft „Wasser- versorgung der Villenansiedlung Kroog, eingetrageve Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Elm- \chenhagen““ mit dem Siß in Elmschen- “agen etngetragen worden. Das Statut ist am 23. Januar 1914 festgestellt. Ge- genstand des Unternehmens ift die Be- \hafung von gutem und billigem Wasser für Trink-, Wirtschafts-, Luxus- und Bau- zwecke für die Genossen Kein Genosse kann mehr Geschäftsanteile erwerben, als er Häuser oder Grundstücke hat. Die Haftsumme beträgt 200 46. Die Bekannt- machungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma, gezeibnet von minde- stens zwei Vorstandsmitgliedern, im „Ge- nossensbaftsanzeiger“. Vorstantsmitglieder sind: Wilhelm Hebn, Ingenieur, Kiel, Waldemar Lauenstein, Techniker, Kiel- Gaarden, Max Albrecht, Maurerpolier, Kiel, Paul Grell, Maschinenbauer, Kiel, Emil Appelhagen, Marineobermaschinist, Kiel, Johann Obm, Maurerpolter, Kopper- pahl. Die Willenserklärungen des Vor- stands erfolgen durch mindestens vier Mit- glieder; die Zeichnung geschieht, indem vier

Mitalieder der Firma thre Namensunter- | fich

{rift beifügen. Die Einsicht der Liste

der Genossen is während der Dienst-

stunden des Gerichts jedem gestattet. Kiel, den 3. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 21. [103306]

S GenofsensGaftöregister wurde unt um Genofjen]|ckWa}tsregtlier wurde unter M 24 eingetragen die Genossenschaft Bäuerliche Bezugs, und Absatz- genossenschaft Allen8bah eingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Allens- bah. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaftliche Ankauf landwirt- schaftlicher Bedarfsartikel und der age- meinschaftlihe Verkauf landwirtschaft- liher Erzeugnisse. Vorstandsmitglieder sind: Landwirt Wilhelm Baumann, Land- wirt Nevomuk Welschinger und Landwirt äosef Hagmüller, alle in Allensbach. Statut vom 30. November 1913. Die von der Genossenschaft ausgehen*en öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im Ver- einéblatt des badischen Bauernvéreins in Freiburg. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft e:folgt dur zwei Vorstandsmitalteder. Die

eihnung geschieht in der Welse, daß die

eichnenden zu der Firma der Genossen- Idaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Haftsumme ist 300 X für jeden Ge- ïtäftéanteil; die höcste Zahl der Ge- \c\äftsanteile beträgt 10 zu je 30 46. Die Einficht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden jedermann gestattet.

quz, den 8. Januar 1914. SREO Großb. Amtsgericht.

kosel, O. S. (100007)

Im Gerossenschaftsregister ist heute bet dem unter Nr. 25 eingetragenen Rogauer

G. m. 11. H. in Raa eingetragen

worden, daß der Bauer Emil Kuznik aus

dem Vorstande ausgeschieden und an setne

Stelle der Bauer Josef Glomb in Rogau

getreten ift.

Kosel, den 29. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Laupheim. [103308] K. Amtsgericht Laupheim. In das Genossenschaftsregiîter Band II1 Blatt 26 ist bei dem Darlehenuskasseu- verein Dellmeafingen eingetr. Ge- nossenschaft mit uubeschr. Haftpflicht daselbst eingetragen worden : VFn der Generalversammlung vom 4. Mai 1912 wurde an Stelle des verstorb. Vor- standsmitglieds Andreas Müller Josef Landthaler, Bauer in Dellmenfingen, als Vorstandsmitglied und das ausscheidende Borstandsmitglied Sebastian Kögel als Stellvertreter des Vorstehers gewählt. Den 6. Februar 1914. Oberamtsrichter Dr. Rauch.

Leonberg. [103309] K. Amtsgericht Leonberg. Im Genossenschaftsregister Band T1 Blatt 46 wurde heute bei dem Dar- lehenskfassenverein Heimerdingen e. G. m. 11. H. in Heimerdingen eingetragen: In der Generalversammlung vom 30. De- zember 1913 wurde an Stelle der ver- storbenen Vorstandsmitglieder Wilhelm Feuht und ‘Eduard MNeichert August Bauer, Kaufmann in Heimerdingen, und Wilhelm Hakiu2, Gemeinderat daselbst, in den Vorstand gewählt. Den 4. Februar 1914. Stv. Amtsrichter Klumpp.

Marburg, Bz. Cassel. [103310] Bet Nr. 1 des Genossenschafteregisters (Lohgerbergesellshaft, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Marburg) ist eingetragen worden: Die Lohgerbermeister Dietttch Weintraut und Karl Dern, beide zu Mar- burg, find aus dem Vorstand ausgeschteden. ‘Der Lohgerbermeister Wilhelm Weintraut zu Marburg ist als erster Vorsteher, der Lohgerbermeister Georg Weintraut 1. zu Marburg als zwelter Vorsteher neu in den Vorstand gewählt.

Marburg, den 31. Januar 1914.

Köntglihes Amtsgericht.

Marburg, Bz. Cassel. [103311] Im Genossenschaftsregister ist bet Nr. 19, Pferdezuchtgenofsenschaft Marburg, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, eingetragen worden: An Stelle des ausgeschtedenen Voisißenden Gutsbesißer Johannes Klingel- hôfer in Kaldern (Brückerhof) ist der Gutspächter August Heithecker von Ober- weimar als Vorsitzender gewählt worden. Marburg, den 31. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Mosbach, Baden. [103312] Genossenschaftsregistereintrag Bd. 1 O -3. 32: Bäuerliche Bezugs- und Absatz- genossenschaft, e. G. m. b. H. in Fahrenbach. Der Gegenstand des Unter- nehmens ist der gemetinschaftliche Ankauf lantwt1t\{haftlicher Bedarfsartikel und der gemeinschaftlihe Verkauf landwirtschaft- liher Erzeugnisse. De 300 4. Höchste Zahl der Geschäftsanteile 10. Vorstand: Ludwig Bopp, Bürgermeilster, Wilhelm Noe, Landroirt, Anton Ludwig Eppel, Landwirt, alle in Fahrenbah Statut vom 14. Januar 1914. Bekannt- machungen erfolgen in dem Vereinsblatt des Badischen Bauernvereins in Freiburg. Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen durch zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung ge- schieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft thre Namensunterschrift beifügen. Die Ein- t der Genossenliste t während der Dienststunden des Gerichts jedermann ge- stattet.

Mosbach, den 31. Januar 1914.

Großh. Amtsgericht.

Mühlbausen, Thür. [103313] Im Genossenschaftsregister bei Nr. 13, „Niederdorlaer Spar- u. Darlehus- kafsen-Verein , eingetrageue Ge- nofseuschaft mit unbeschräukter Haft- pflicht zu Niederdorla““, ist am 3. Fe- bruar 1914 eingetragen, daß an Stelle des verstorbenen Landwirts Michael Göy der Landwirt Carl Müller in Niederdorla in den Vorstand gewählt ift. i Amtsgericht Mühlhausen i. Th.

Nordenhaur. [103315] Amtsgericht Butjadingen. Ybt. Ax. In das Genossen|chaftöregister Seite 32 Nr. 14 ift heute zur Handwerker Spar- «& Darlehnsökasse zu Atens, e. G. m. b. H., folgendes eingetragen: : Der Malermeister Gerhard Böning ist aus dem Vorstand autgeschieden. Nordenham, 1914, Februar 2.

Oberstein. [103316] In das hiesige Genossenschaftsregister ist heute zu der Genossenshaft Molkerei- genossenschaft e. G. m u. H. zu Nieder- hosenbach Nr. 16 der Genossenschafts- akten folgendes einaetragen: Ernst Schneider, Müller in Nieder- hofenbach. Friedri Heub, Ackerer zu Niederhosen- bach, ist aus dem Vorstande ausgeschieden und dafür der Ernst Schneider, Müller in Niederbosenbach, in den Vorstand gewählt. Oberstein, 1914, Februar 4. Großherzogl. Amtégericht. Abt. T.

Osterode, Warsz. [103355] In das hiesige Genossenschaftsregister

.

Stelle des W. Klügel sen. der Landwirt

Wilhelm Klügel jun. in Westerhof in den

Vorstand gewählt ift.

Osterode a. H., 17. Januar 1914. Königliches Amtsgericht. 1.

Osterode, Harz. [103356] In das Genossenschaftsregijter ist zum Konsumverein Calefeld, e. G. m. b. H. zu Calefeld eingetragen, daß an Stelle des ausgeschiedenen Landwirts Heinrich aase und des Maurers Gustav Ude der Landwirt Hetnrih Nolte, Hs. Nr. 21, und der Anbauer und Weber August Ude, beide in Calefeld, in den Vorstand ge- wählt sind.

Osterode (Harz), 2. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht. 1.

Reichenbach, 0. L. [103317] Eintrag. v. 30. 1. 14 Genos).-Reg Nr. 12 (Elektr. Gen. Arnsdorf- Hilbersdorf E. G. m. b. H. Arns- dorf) für Schmidt Vorstandsmitglied Gärtner Hermann Maiwald, Arnsdorf. Amteger. Reichenbach O. L.

Saarburg, Bz. Trier. [103319] In das Genossenschaftsregister wurde heute unter Nr. 20 bei dem Denterner Spar- und' Darlehuskassenverein, cingetrageue Genossenschaft mit unbeschränktex Haftpflicht zu Hentern eingetragen : i S Der Wereinsvorsteher Mathias Kopp, A ckerer in Hentern, ist aus dem Vorstand ausgeschieden. An seine Stelle ist das bisherige Vorstandsmitglied Johann Thtel, Ackerer in Hentern, als Vereinsvorsteher und an dessen Stelle der Ackerer Johann Wagner aus Hentern als Beisißer ¿n den Vorstand gewählt worden.

Saarburg, den 2 Februar 1914.

Königl. Amtsgericht.

Schildberg, Bz. Posen. [103320] In unser Genossenschaftéregister int bei der Genossenschaft „Deutsche Wohnungs- bau - Genoffenschaft für den Kreis Schildberg, ciugetragene Genoffen- schaft mit beschräukter Haftpflicht“ in Schildberg eingetragen worden, daß na vollständiger Verteilung des Genossen- \chaftövermögens die Bollmacht der Liqut- datoren erloschen ift.

Schildberg, den 29. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Solingen. [103322]

In unser Genossenschaftsregister ist beute bei der unter Nr. 9 eingetragenen Firma „Rohstofsverein der Schuh: macher, eingetrageue Genoffenschaft mit beshräukter Haftpflicht, So- lingen“ eingetragen worden :

Die Schuhmachermeister Ernst Forkert und Iohann Kahl, beide zu Solingen, find aus dem Vorstand ausgeschieden. Die Schuhmachermeister Max Strathmann und Albert Löhr, beide zu Solingen, sind zu Vo1standsmitgliedern neu bestellt.

Solingen, den 2. Februar 1914.

Königliches Amttgeriht. Gn.-R. 9/40.

Stolp, Pomm. [103323] In das Genossenschaftsregister t1t heute bei Nr. 43 „Zißewitßer Spar- und Darlehnektafsea-Verein, Eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Zitßzewihtßz eingetragen: An Stelle des verstorbenen Heinrich Albrecht ist der Halbbauer Gustav Schwuchow in Kummerzin in den Bor- stand gewählt. Stolp i. P., den 4. Fe- bruar 1914. Königliches Amtsgericht.

Stolp, Pomm. [103326]

In das Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 67: „Geflügelzucht- und Eier- verwertungsgenossenschaft Sochow, Eingetragene Genofseuschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ mit dem Stye in Sochow, eingetragen: Konrad Frenck ist aus dem Vorstande ausgeschieden. An seine Stelle ist der Rentengutsbesiter Jo- hann Tabert in Sochow in den Vorstand gewählt. Stolp i. P., den 4. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Straubing. Bekanntmachung. Genoffenschaftsregister. „Konsumverein für Straubing und Umgegend, eingetragene Genosfssen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“. Sig: Straubing. Schmidl, Andreas, aus dem Vorstand ausgeschieden; neu- bestelltes Vorstandsmitglied: Tr: pl, Iosef, Maschinenmeister in Straubing. Straubing, den 6. Februar 1914. K. Amtsgeriht Registergericht.

WaldKireh, Breisgau. [103325] In das Genc ssenschaftsregister ist unter D.-Z. 18 heute eingetragen worden: Vüäuerlihe BVezugs- und Absaßtz- geuoffenschaft Oberprechtal, einge- tragene Genossenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht, Oberprechtal. Gegenstand des Unternehmens isstt der ge- meinschaftlihe Ankauf landwirtschaftlicher Bedarfsartikel und der gemeinschaftlihe Verkauf landwirtschaftliher Erzeugnisse. Die Haftsumme beträgt 300 4. Die Höchstzahl der Geschäftsanteile 10. In den Vorstand sind gewählt: Läufer, Joseph, Landwirt in Oberprechtal, Pleuler, Fried ri, Landwirt in Oberprechtal, Biehrer, Nomuald, Landwirt in Oberprehtal. Das Statut datiert vom 4. Januar 1914. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstande mitgliedern, im Vereins- blatt des badishen Bauernvereins in Freiburg i. B. Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genonen Ga erfolgen durch zwet Vorstandsmitglieder,

[103324]

{rift beisezen. Die Einsicht der Liste der Genossen {s während der Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet. Waldkirch, den 4. Januar 1914. Großh. Amtsgericht. 1.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Altona, Elbe. [103077] Eintragungen in das Musterregister : Nr. 394. Jens Johaun Schmackelsen, Stadtrentmeister, Altona, zwei ver- \{lossene Umscbläge, enthaltend 1) 7 Muster für Ausschnittkuvertbriefe usw. ohne Fest- legung der Größe, 2) 2 Muster betreffend Fensterkuvertbrtefe usw. ohne Festlegung der Größe, Geschäftsnummern 9 bis 15 und 7 bis 8, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Januar 1914, Vormittags 11 Uhr 45 Min.

Nr. 395. Jens Johann Schmactelsen, Stadtrevytmeister, Altona, ein ver- fiegelter Umschlag, enthaltend 2 Muster, betreffend Kuvertbriefe ohne Festlegung ihrer Größe, Geschäftsnummern 16, 17, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 5. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr.

Nr. 396. Vavaria-Brauerei, Altona, ein versiegeltes Paket, enthaltend 1 Muster eines Neklameschildes, Fabriknummer 101, Flächenerzeugnis, Schußfrist Z Jahre, an- gemeldet am 24. Januar 1914, Mittags 12 Uhr.

Altona, Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Bremen. [102331]

In das Musterregister ist eingetragen worden :

Nr. 979, Die Firma C. A. Nicolaus in Bremen, ein verschlossenes Kuvert, enthaltend 50 Markenmuster, nämlich: Nr. 1 Nabattmarke für Butterhandlung Erich Herzberg, Nr. 2 Nabattmarke 1 Pfg., neutral, Nr. 3 Nabvattmarke für Butter- handlung Nordstern, Nr. 4 NReklamemarke für Pebars Paptere Paul Bartsch, Nr. 5 Neklamemarte für Burger, Kehl & Co, Zürich, Nr. 6 Reklamemarke für Lienau, Hamburg, Nr. 7 Nabattmarke für Kon- fumgenofjenschaft Selbsthülfe Kirn, Nr. 8 Neklamemarke für Adressen - Henning, Berlin, Nr. 9 Neklamemarke für Hacke- peter, Nr. 10 Neklamemarke Kontinent England, Nr. 11 Reklamemarke Note und Blaue Radler, Zürich, Nr. 12/13 Reklame- marke Piepmeyer & Oppenhorst, Düfsel- dorf, Nr. 14 NMeklamemarke Petrus Schulz & Grundmann, Berlin, Nr. 15 Neklamemarke Gashaube „Brema*, Nr. 16/17 Reklamemarke Otcar Richter, Leipzia, Nr. 18/23 Reklamemarken Eupen, Nr. 24/28 Reklamemarken Schmiedeberg, Nr. 29 Reklamemarke Schmidt’'s moderne Zahnpraxis Halle, Nr. 30/35 Neklame- marken Serie Deutshe Volkslieder, Nr. 36/41 Reklamemarken Serie Be- rühmte Heerführer, Nr. 42/47 Reklame- marken Serie Römische Cirkuss\piele, ‘Nr. 48/49 Neklamemarken Sinram & Wendt, Hannover, Nr. 50 Rabattmarke Werner Vogel, Hastenraß, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Januar 1914, Nachmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 980, Die Firma Walter BVüttig in Bremen, ein ver\{chlossenes Kuvert, enthaltend das Muster einer Tashenlampe in Brikettform, zum Hängen, Stellen und Tragen eingerichtet, deren sämtliche Fläcben mit oder ohne Neklametext ausgestattet werden können. Die Beleuchtungslinse, tür diverse Beleuchtungsarten, als Elektri- zität, Lichte 2c. eingerichtet, kann fich an einer beliebigen Stelle des Briketts be- finden. Die Lampe selbst kann mit einer oder mehreren Batterien versehen sein. Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 21. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr 45 Minuten.

Nr. 981. Die Firma Carl Welt- maun «& Co. in Bremen, ein ver- \{chlofsenes Kuvert, enthaltend das Muster einer neuen Zigarilloform, flach oval, plastishes Erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Januar 1914, Nachmit- tags 5 Uhr.

Nr. 982. Die Firma C. A. Nicolaus in Bremen, etn vercshlossenes Kuvert, enthaltend 50 Markenmujter, nämlich: Nr. 1 NRabattmaike für Paul Günther, Greiz, Nr. 2 Nabattmarke für Konsum- Anstalt W. Baecker, Nr. 3 Nabattmarke für B. T. V. 10 Pfg., Nr. 4 Rabattmarke für Leo Uchlein, Amorbach, Nr. 5/6 2 Re- flamemarken für Zollikofer-Kühl, Bremen, Nr. 7 Reklamemarke für Laur. Winther, Odense, Nr. 8 NReklamemarke für Lon Nordmann, Luzern, Nrn. 9/10 2 OQuittungsmarken für Merkur, 1 und 10 Pfg, Nr. 11 Rabattmarke für H. Brocks, Nr. 12 Telegrammarke für Eisenbahntelegraphie, Nr. 13 Nabatt- marke für Nabattsparverein Geeste- münde, 4 1,—, Nr. 14/18 5 Reklame- marken für Norddeutsche Nährmittelfabrik, Berlin, Nr. 19 NRabattmarke für M. Kroneberg, Mörs, Nr. 20 Quittungs- marfke für Gemde. Altwasser, 25 Pfg., Nr. 21 Quittungsmarke für V. #\. G. M. u. M., Halberstadt, Nr. 22 Rabattmarke Marga- rine- u. Lebensmittelspeztalbaus, Nr. 23 Quittungsmaike für Stadtsparkasse Sommerfeld, Nr. 24/29 6 Reklamemarken für Nabattsparvereine, Nr. 30 Nabattmarke für Butterhaus Roland, Nr. 31 Quittungs- marke für Polizeidirektion Osnabrü, Nr. 32 Quittungsmarke für Gemde. Alt-

für Deutsche Dampffischereiges. „Nordsee", Nordenham, Nr. 39/50 12 Reklamemarken für „Creoltn" und „Medol*, Flächen- muster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. Fanuar 1914, Nachmittags 1 Uhr. Nr. 889, Die Firma Casten & Suh- ling in Bremen hat für die unter Nr. 889 eingetragenen, jeßt offen in einem Kuvert vorliegenden, mit den Fabriknummern 16762, 16787 und 16792 versehenen Muster eine Verlängerung der Schußfrist um weitere 3 Jahre angemeldet.

Bremen, den 3. Februar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts :

Fürhölter, Sekretär.

Meinerzhagen. [103081] In unser Musterregister i bei Nr. 37 eingetragen worden: Die Firma Loh- maun und Welschehold zu Meinerz- hageu hat für das unter Nr. 37 ein- getragene Muster, für eine Gürtelschließe die Verlängerung der Schußfrist um 3 Jahre angemeldet.

Meiuerzhagen, den 20. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Strassburg, Els. [102340] In das Musterregister des Kai). Amts- gerichts Straßburg Band 11 wurde ein- getragen :

Nr. 62. Fa. Ungemach, Aktienge- sellschaft, Elsäsfishe Kouservenfabrik und Jmportgesellshaft in Straßburg, Packckungen auf Indianer-Caramellen, ver- siegelt, Geschäftsnummern 53 und 54, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 3. Januar 1914, Mittags

12 Uhr. Nr. 63. Fa. Ungemach, Aktienge-

| sellschaft, Elsässische Konservenfabrik

und Fmportgesellschaft in Straßburg,

Emballage von Schokolade-Valior-Stäb-

hen, versiegelt, Geschäftsnummer 955,

plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre,

angemeldet am 28. Januar 1914, Vor-

mittags 11 Uhr 50 MVinuten.

Straßburg, den 31. Januar 1914.

K. Amtsgericht.

Konkurse. Berlin. [103002]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Georg Rosenberger, in Firma Martin «& Flatow zu Berlin, Kurstr. 30 (Privat- wobnung: Frobenstr. 18), i heute, Bor- mittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin - Mitte das Konkurs- verfahren eröffnet. (Aktenz. 81 N. 28.1914.) Verwalter: Kaufmann Hardegen in Berlin S., Luisen-Ufer 44. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 15. April 1914. Erste Gläubigerversammlung am 4, März 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 13. Mai 1914, Vormittags 11 Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, ITI. Stodckwerk, Zimmer 142. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 15. April 1914.

Verlin, den 5. Februar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 81.

Bromberg. [103013] ? Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß der am 15. Ja- nuar 1914 in Bromberg verstorbenen ver- witweten Frau Schuhmachermeister Auguste Hein, geboreuen Jalo- nowsfki, in Firma „G. Hein Wwe.‘“ aus Bromberg, Ninkauerstraße Nr. 58, ist heute, Nachmittags 2 Uhr 30 Mi- nuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : KaufmannHansStrelorw in Bromberg, Bülowstraße 1. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 25. Fe- bruar 1914 und mit Anmeldefrist bis zum 25, März 1914. Erste Gläubiger- versammlung den 26. Februar 1914, Vormittags UUF Uher, und Prüfungs- termin den 18. April 1914, Vor- mittags L173 Uhr, im Zimmer Nr. 12 des Amtsgerichtsgebäudes, hterselbst.

Bromberg, den 5. Februar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Wurgsteinftart. [103102] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Händlers Hubert Wirmer in Alteuberge ist heute, am 6. Februar 1914, Vorm. 112 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Zustiz- rat Dupré in Burgsteinfurt |{| zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigepfliht sowie Anmeldefrist bis zum 14. März 1914. Erste Gläubiger- versammlung am 24. Februar 1914, Vorm. 11 Uhr, allgemeiner Prüfungs- termin am 31. März 1914, Vorm. 11 Uhr.

Burgsteinfurt, den 6. Februar 1914.

Kal. Amtsgericht.

Cassel. [103025]

Konkursverfahren. 13 N. 9/14.

Ueber das Vermögen des Drogisten Justus Brell zu Cassel, Hohenzollern- straße 6, it heute, am 5. Februar 1914, Nachmittags 12} Uhr, - das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kaufmann Heinrih Zimmer in Cassel; Weißenburgstraße Nr. 8. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. März 1914. Erste Gläubigerver- sammlung am 3. März 1914, Vor- mittags 19 Uhr, und Prüfungstermin Mah März 1914, Vormittags

r.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen

Am13zgerichts, Abteilung 13, in Cassel.

ist zum Konsumverein zu Westerhof

Spar- und Darlehuskafsenvereiu e,

e, G. m, b. H. eingetragen, daß an

indem diese der Firma ihre Namensunter-

wasser, 50 Pfg., Nr. 33/38 6 Reklamemarken

Zehnte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 9. Februar

Der Inhalt dieser

Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterre ts-, Vereins-, Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbesrat enthalten sind,

1914.

Genosfsenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (315)

Das Zentral - Handelsregister f

für Selbstabholer auch durch die Königliche Expedition des

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Konkurse.

Chemnitz. [103050] Ueber. das Vermögen des Furage- eshäftsinhabers Emil Oswald erth in Chemnitz, Lessingplaßyz 13, wird heute, am 5. Februar 1914, Nach- mittags 35 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anwalt Dr. Fröhlich, hier. “Anmeldefrist bis zum 25. Februar 1914. Wahl- und Prüfungstermin am 5. März 1914, Vormittags A0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Februar 1914. Chemunit, den 5. Februar 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. B.

Cöln, Rhein. [103114] Konkurseröffnung. Neber das Vermögen des Schueider- meisters Theodor Giesen in Cöln, Hohenzollernring 84, ist am 3. Februar 1914, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter ifi der Nehtsanwalt Dr. Broicher, in Côln, Gereonshaus. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13. März 1914. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 2, März 1914, Vormittags 1A Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 27.März 1914, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, bter, im FJustiz- gebäude am Neichenspergerplat,Zimmer223. Eôln, den 3. Februar 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 64.

Cöln, Rhein. [103113]

Konkurseröffnung. 64 N 250/13 11.

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Georg Eschbach, früher Inhaber eines Schuyhwarengeschäfts zu Frankeuthal (Pfalz), jeßt zu Cöln-Klettenberg, Siebengebirgsallee 54, ist am 3. Februar 1914, Nachmittags 124 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nehtsanwalt Dr. Dieterich 11. zu Cöln, Kleine Neugasse Nr. 8. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10. März 1914. Ab- lauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Grste Gläubigerversammlung am 3. März 1914, Vormittags UL7 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 24, März 1914, Vormittags 1A Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, hier, im Justizgebäude am e E Zimmer 223.

Cöln, den 3. Februar 1914.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 64.

Cöln, Rhein. 1 [103115] Konkurseröffnung. 64 N 19/14.2 Ueber das Vermögen der Firma Niederländische Jmport - Gesellschast mit bes{chräunkter Haftung zu Cöln- Nipves, Neußerstraße 173, ist heute, am 2 Februar 1914, Nachmittags 12 Uhr 590 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter ist Nechtsanwalt Justizrat Dubelman in Cöln, Filzen- graben 19. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 10. März; 1914. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 4. März 1914, Vormittags {Ukl Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 21. März 1914, Vormittags A Uhr, an hiesiger Gerichts\telle, hier, tm Justizgebäude am NReichenepergerplaß, Zimmer 223. Cöln, den 5. Februar 1914. Königliches Amtsgerit. Abt. 64.

Cöpenick. [103024] Koukursverfahren. 9 N. 5/14. 2. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gustav Bernhard zu Berlin-Ober- schönewcide, Wilhelminenhofstr. 82 a, wird heute, am 5. Februar 1914, Vormit- tags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Rudolf Busch zu Cöpenick, Undenstraße 5a, wird zum Konkursver- walter ernannt. Anmeldefrist bis zum 10. März 1914. Erste Gläubigerversamm- lung am 3. März 1914, Vorm. 10 Uhr. Prüfungstermin am 24, März 1914, Vorm. 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 13. Cöpeuickck, den d. Februar 1914. Köntgliches Amtsgericht. Abt. 9.

Cottbus. Noufursverfahren. [103005]

Veber das Vermögen des Butter- händlers Ernst Kühn in Cottbus, Berlinerstraße Nr. 4, ist heute, am 5. Fe- bruar 1914, Vormittags 114 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter : Kaufmann Georg Trauschke in Cottbus, Promenade Nr. 7. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. März 1914. Anmeldefrist bis zum 21. März 1914. Erste Gläubiger- versammlung den 19, Februar 1914, Mittags x2 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin den 7. April 1914, Vor- mittags 10 Uhr.

ebruar 1914,

ür das Deutsche Neich

kann dur alle Postanstalten, in Berlin Neichs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

Das Zentral - Handelsregister für das Deut Bezugspreis beträgt L 46 80 4 für das Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile

he Nech erscheint in der Regel täglih. Der Vierteljahr.

Einzelne Nummern kosten 20 „F. 30 -.

Crefeld. Ronfurseröffnung. [103116] Veber das Vermögen der Kaufleute Leopold Bruckmaun und Siegfried Bruckmaun, beide in Crefeld, handelnd unter der niht eingetragenen Firma A. Bruckmaun in Crefeld, Evertss\tr. 36, ist am 5. Februar 1914, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter is der Herr Rechtsanwalt Wilczek in Crefeld. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. April 1914. Ablauf der Anmeldefrist an dem- selben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 27. Februar 1914, Vormittags L1 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 18. April 1914 an hiesiger Ge- richts\telle, Hubertus\tr. 209, Zimmer 5. Crefeld, den 5. Februar 1914. Könitglihes Amtsgericht.

Dresden. [103032]

_Veber das Vermögen der Schuhwaren- händlerin Henriette Auna verehel. Müller, geb. Lutze, in Leuben bei Dresden, Bahrhofstraße 3, wird heute, am 6. Februar 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs. verwalter: Nechtsanwalt Dr. Hugo Schu- bert in Dresden, Prager Straße 36. An- meldefrist bis zum 25, Februar 1914. Wahl- und Prüfungstermin: ' 6. März 1914, Vormittags {11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Fe- bruar 1914. Königliches Amtsgeriht Dresden. Abt. I1.

Dresäen. [103031] Veber den Nachlaß des am 3. Dezember 1912 verstorbenen, in Dresden, Augs- burgerstr. 80, wohnhaft gewesenen Holz- häudlers Hermann Theodor Größsch wird heute, am 6. Februar 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Stebenhüner in Dresden, Sch(loßstraße 18. Anmeldefrist bis zum 28. Februar 1914. Wahl- und Prüfungstermin : LO0. März 1914, Vormittags {10 Uhr. Offener Arrest*mit Anzeigepflicht bis zum 28. Fe- bruar 1914. Königliches Amisgeriht Dreéden. Abt. Il.

Ebersbach, Sachsen. [103035] Ueber das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft in Firma Alwin Franz Sohu, Glaswaren- und Kron- leucchterfabrik in Neugersdorf wird heute, am 6. Februar 1914, Nachmittags 34 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Nechtsanwalt Koch tn Ebersbach. Anmeldefrist bis zum 2. März 1914. Wahltermin am 4. März 1914, Vormittags ¿10 Uhr. Prüfungstermin am 25, März 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Februar 1914. Ebersbach, den 6. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Eltmamn. [103107] Das K. Amtsgericht Eltmann hat über das Vermögen des Kaufmanns Adalbert Hartung in Zeil am 5. Februar 1914, Nachmittags 5 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkuréverwalter : Rechtsanwalt Vogler in Eltmann. Offener Arrest ist erlassen. Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum 28. Februar 1914 einschließlich. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. März 1914 einschließlich. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Be- stellung eines Gläubigeraus\{chu}ses, dann Über die in den 88 132, 134 u. 137 K.-O. bezeihneten Fragen Mittwoch, den 4. März 1914, Vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 20. März 1914, Nachmittags 3 Uhr.

Eltmann, den 5. Februar 1914. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

GiesseCn. [103112] Ueber das Vermögen der landwirt- schaftlichen Vezugs- und Absatz- genossenschaft e. G. m. b. H. in Lollar ist am 3. Februar 1914, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Konkursverwalter ist Rechtsanwalt Raab in Gießen. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin Donnerstag, den 26. Februar 1914, Vormittags 93 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 18. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzetgepfliht bis 19. Fe- bruar 1914.

Gießen, den 3. Februar 1914.

Großherzoglihes Amtk?gericht.

GÖrlitz. [103101] Ueber das Vermögen des Kaufnranus Max Deichftler, Inhabers der Firma Max Deichßler in Görlitz, ist am 5. Februar 1914, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und zum

Luckenwalde.

meisters Moriß Schönig in Lucken- walde, Baruther Straße 3%, ist heute, 2 Uhr Nachmittags, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Schulte Erste Gläubigerversammlung am 26. Fe- bruar 1914, 107 Uhr Vormittags, allgemeiner Prüfungstermin am 23. März 1914, 10 Uhr Vormittags. Frist zur Anmeldung von Konkursforderungen und offener Arrest mit Anmeldefrist je bis zum 10. März 1914.

M.-Gladbach.

Schumacher & Sempell, in M. Gladbach, Friedrichstr. 31, wird heute, am 5. Februar 1914, Nachmittags 1 Uhr, das Konkursverfahren Konkursverwalter is Bücherrevisor Wil- helm Mostery in M.-Gladbach. meldefrist : Gläubigerversammlung: 2. März 1914, Vormittags A7 Uhr. Prüfungstermin : Vormittags Uk Uhr, Offener Arrest mit Anzelgefrist : 20. Fe- bruar 1914.

worden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 4. März 1914. Anmeldefrist bis 15. März 1914. Erste Gläubigerversamm- lung den 4. März 1914, Vormittags 10 Ußr. Allgemeiner Prüfungstermin den 30, März 1914, Vormittags 10 Uhr, Postplayß 18, Zimmer Nr. 31. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Görlig. Habelschwerdt.

| [103021] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Albrecht Schmidt in Niederlgugenau wird heute, am 5. Februar 1914, Nach- mittags 7 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Alfons Gellrich in Habelschwerdt wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 5. März 1914 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl etnes anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretendenfalls über die im $ 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 25, Februar 1914, Vor- mittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24. März 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen -Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zua 5. März 1914 Anzetge zu machen. Königliches Amtsgericht in Habelschwerdt. Immenstadt.

[103119] Bekanntmachung. Das K. Amtegeriht Immenstadt hat über das Vermögen der Oeckonomens- eheleute Josef und Anastasia Höß in Bug%Henegg, Gde. Oberstaufen, am 6. Fe- bruar 1914, Nachmittags 4 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter : Nechtsanwalt Fisher in Immenstadt. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 26. Februar 1914. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\{husses sowie allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 4. März 1914, Vormittags 9: Uhr. Gerichts\hreiberet des K. Amtsgerichts Immenstadt.

Jessen, BZ. Halle. [103023] Ueber den Nachlaß der am 30. Oktober 1913 verstorbenen Ehefrau des Zahn- technikers (Reisenden) Karl Har- tusch, Luise geb. Koch, in Jessen ist am 4. Februar 1914, Mittags 12 Uhr 20 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Kaufmann Paul Raschig in Jessen. Anmeldefrist sowie offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. Februar 1914. Erste Gläubigerver- sammlung und allgemeiner Prüfungstermin am S3. März 1914, Vorniittags 11 Uhr. Jessen, den 4. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

[103011]

Veber das Vermögen des Bäcker-

Kaufmann August

in Luckenwalde, Parkstraße 9.

Luckenwalde, den 5. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

[103104] Bekanntmachung. das Vermögen der Firma G, m. b. H.

Ueber

eröffnet.

An-

14. März 1914. Erste

AlUgemeiner 23. März 1914, Zimmer 77.

Konkursverwalter der Kaufmann Karl

Cottbus, den 5. l Königlihes Amtsgericht.

Scherzer in Görliß, Postplay 11, ernannt

Königliches Amtsgericht in M.-Gladbach.

Neuss. Ronfur8verfahren. [103028] Veber das Vermögen des Faufmauns Carl Gerard, Inhaber der Firma Ferdinand Graefe Nachf. in Neuß, Büchel 44, ist heute, am 4. Februar 1914, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nehtsanwalt Heinz in Neuß. Anmeldefrist bis zum 5. März 1914. Erste Gläubigerversamm- lung in Verbindung mit allgemeinem Prüfungstermin am 2. April 1914, Vormittags 11 Uhr, Zimmer 16, vor dem unterzeihneten Gericht. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. März 1914. Königlihes Amts8geriht Neuß.

Nik olaiken, Ostpr. [103009] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Stefanowskfi in Nikolaiken ist am 4. Februar 1914, Nachmittags 6 Uhr, Konkurs eröffnet. Anmeldefrist bis zum 6. März 1914. Erste Gläubigerversamm- lung am 25. Februar 1914, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin am 20, März 1914, Vormit- tags 10 Uhr. Offener Arrest und An- zeigefrist bis zum 25. Februar 1914. Kon- kursverwalter: Rechtsanwalt Fischer in Nikolaiken. Nikolaiken, 4. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Oberstein. Bekanntmachung. Ueber das Vermögen der Firma Leo Neuschüler, Inhaberin Marta Neu- s{hülex zu Oberstein, wird heute, am 5. Februar 1914, Nachmittags 12} Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Nechts- anwalt Meißner hierselbst wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. April 1914. An- meldefrist bis zum 15. April 1914. Erste Gläubigerversammlung: 27. Februar 1914, Vormittags 10 Uhr, Prüfungs- termin: 24, April 1914, Vormittags 10 Uhr. I N 1/14. Oberstein, den 5. Februar 1914. Großherzogliches Amtsgericht. Abt. T.

Offenbach, Main. [103111] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Bauunter- nehmers Johaun Josef Winter zu Bieber wird heute, am 5. Februar 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Rechtsanwalt Dr. Petry in Offenbach a. M. wird zum Konkursver- walter ernannt. Offener Arrest und An- meldefrist bis zum 25. März 1914. Erste Gläubigerversammlung am 5. März 1914, Vormittags 10 Uhr, Saal 12. Aligemeiner Prüfungstermin am 16.April 1914, Vormittags 10 Uhr, S@al 12. ore a am Main, den 5. Febru

Großherzogl. Hessis%es Amtsgericht.

Radolfzell. [103046] Ueber das Vermögen des Schreiner- meisters Julius Schmid in Singen wurde heute, am 4. Februar 1914, Nach- mittags 36 Uhr, das Konkursverfahren er- óffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Schmitt in Nadolfzel. Anmeldefrist: 2. März 1914. Erste Gläubigerversamm- lung: 26. Februar 1914, Vorm. ¿11 Uhr. Prüfungstermin: 26. Müärz 1954, Vorm. 71k Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 2. März 1914. Radolfzell, den 4. Februar 1914. Gerichts\hreiberei Gr. Amtsgerichts.

Ratingen. [102238] Konkurseröffnung. Ueber das Vermögen der Firma Wilhelm Eigen in Natingen und deren Inhaber Hugo und Emma Eigen ist am 3. Februar 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Nakatenus in Ra- tingen ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzetgefrist bis zum 5. März 1914. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubiger- versammlung am 2. März 1914, Vor- mittags L Uhr, und allgemeiner Prü-

[103120]

Vormittags 1A Uhr, an hiesiger Ge-

rihtsstelle, am Markt, Zimmer Nr. 1.

Ratingen, den 3. Februar 1914. öniglihes Amtsgericht.

Rawitsech. [103383] Ueber das Vermögen der WMleczarnia w MicjsKkiej Górce Molkerei in Görthen, Eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht ist heute, am 29. Januar 1914, Nachm. 1 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Buch- halter Andrée in Görchen. Anmeldefrist | k bis zum 13. März 1914. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin am 26. März 1984, Vor-|d mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 19.. Februar 1914.

am 26.

Tuttlingen.

Waldenburg, Schles.

Salzungen. [103039] Veber den Nahlaß der Witwe Selma Serrmann, geb. Eck, in Werns- hausen ist am 4. Februar 1914, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter: Bäckermeister Wilhelm Jung in Wernshausen. Anmelde- frist bis 28. Februar 1914. Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin am 10. März 1914, Vornittags 10¿ Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis 28. Februar 1914. Salzungen, den 4. Februar 1914. Herzogliches Amtsgericht. Abt. 11.

Sömmerda. [103018]

Konkurseröffuung. Ueber das Ver- mögen des Bauunteruehmers uud Schnittwarenhäudlers Max Otto in Sömmerda ist durch Beschluß des Königl. Amtsgerichts in Sömmerda am 5. Februar 1914, Bormittags 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Zum Verwalter ist der Kaufmann Max Neubert in Sömmerda bestellt. Konkursforderungen sind bis zum 21. März 1914 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung am 2. März 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 2. April 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem Amts- gericht Sömmerda. Offener Arrest mit Ünzeigepfliht bis 21. März 1914.

Sömmerda, 5. Februar 1914.

Koch, Amts3gerichtssekretär, Gerichts-

schreiber des Königl. Amtsgerichts.

Stallupönen. [103103] Ueber das Vermögen der Firma Joseph Birubacher Nachfl. Theodor Kaiep in Eydtkuhnen ist heute, am 5. Februar 1914, Nachmittagsel Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursver- walter ist der Rechtsanwalt Haase in Stallupönen. Anmeldefrist für die Kon- karsforderungen bis zum 31. März 1914. Erste Gläubigerversammlung den 4. März 1914, Vormittags 1LO3 Uhr. Prü- fungstermin den 22, April 1914, Vormittags 107 Uhr, vor dem unter. zeichneten Gericht, Zimmer Nr. 14. Offener E mit Anzetgefrist bis zum 31. März Stallupönen, den 5. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Stockach. [103042] Uebér das Vermögen der Firma Heyd «& Cie. in Zizenhausen (Inhaber Nichard Hecyd in Zizenhaufen) wurde heute, Vormittags £12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsagent Eugen Cyrich in Tuttlingen wurde zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist bis 26. Februar 1914. Erste Gläubigerver- fammlung, offener Arrest und Anzeigefrist : Samstag, den 21. Februar 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: Samstag, den 7. März 1914, Vor- mittags 10 Uhr.

Stockach, den 5. Februar 1914. Gerichts\hreiberei Gr. Amtsgerichts.

Stuttgart. [103049] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

Konkurseröffnung über den Nachlaß der November 1913 gestorbenen Pauline Englert, geb. Kull, Kauf-

maunswitwe, Inhaberin eines Weis- warengeschäfts in Stuttgart, Kron- p1inzstraße 7, E. Nachmittags 3 Uhr 10 Minuten. Konkurs- verwalter: Ludwig Messer, Lehbenstr. 48, in Stuttgart. Offener Arrest mil Anzetge- frist bis 20. Februar 1914. Anmeldefrist am 25, Februar 1914. Erste Gläubtgerversammlung uünd zugleih all- gemeiner den 7. 9 Uhr, Saal 53.

am 5. Februar 1914,

Ablauf der

rüfungstermin am Samstag, ärz 1914, Vormittags

Den 5. Februar 1914. Amtsgerichtssekretär Thurner.

[103117] K. Amtsgericht Tuttlingen. Konkurseröffnung über das Vermögen

] der Emma Küfer, Hotelbes.-Ehefrau fungêtermin am 16. März 1914, |in Tuttlingen, Nachm. 5F Uhr. Stroh hier, Stv. : Not.-Prakt. Walter hier. Anmeldefrist 21. Februar 1914. Gläubiger- versammlung, Wahl eines anderen Ver- walters und Prüfungstermin 2, März 1914, Nahm. 2 Uhr.

am 4. Februar 1914, Konk.-Verw. : Bez.-Not.

Den 5. Februar 1914, A.-G.-Sekr. Walter.

[102231]

Koukursverfahren. Ueber das Vermögen des Zigarren- aufmanns Kurt Paul in Walben-

burg, Schles, Sonnenpla$y, wird heute, am 4. Februar 1914, Vormittags 11} Uhr,

a8 Konkursverfahren eröffnet. Der Kauf-

mann Ernst Schramm in Waldenburg, Schlef., wird zum Konkursverwalter ‘er-

Königliches Amtsgericht. Â

Rawitsch, den 29. Januar 1914. nannt.

Konkursforderungen find bis zum 2. März 1914 bei dem Gerichte anzu-