1914 / 35 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eit: Das Geschäft ist samt der RAREE iEeegcangen, angen. e uren der Kaufleute Jacques Ruef und David Ruef in Mülhausen sind erloschen. Der Sty der Firma wurde von Mül- hausen nah Strafßburg verlegt. Mon and V1I Nr. 261 des Gesell- \chaftsreglsters bei der Firma Edisou Elektrische Spiegel-Lichtreklame-Ge- fellscaft mit beshränkter Haftung für Elsaß-Lothringen und St. Johaun- Saarbrü>en in ülhausen i. Els. Dur Beschluß der Gesellschafterversamm- lung vom 5. Dezember 1913 wurde die Gesellschaft aufgelöst. Liquidatoren sind die Kaufleute: 1) Siegfried Schwab, 2) Marx Grollimund, 3) Franz Xaver N welche gemeins<haftlih zu zeichnen aben. Mülhausen, den 5. Februar 1914, Katserl. Amtsgericht.

Mülheim, Ruhr. [103180]

In unser Handelsregister ist heute die Firma „Chriftliche Kolportage-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung“/ zu Mülheim - Ruhr eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ift die Ver- breitung guter Schriften, insbesondere zur Bekämpfung der Schundliteratur, sowohl auf buhhändleris<em Wege, als au< dur Kolportage, zur Hebung des Volkswohls nah innen und außen, Bewachung und Rettung Gefährdeter, Kampf gegen über- handnehmende Enlsittlihung und dte mancherlei Mächte des Umsturzes. Das Stammkapital beirägt 21000 4. Die Gesellschafter Pastor Jonathan Paul in e Prediger Eugen Edel, Kaufmann W lhelm Bild, beide zu Brieg bei Breslau, Kaufmann Paul Albrecht zu Stolp in Pommern, Prediger Richard Geyer zu Basel, Rittergutsbesißer Franz von Gordon zu Laskowitz, Wejtpr., und Buchhändler Emil Humburg zu Mülheim- Nuhr bringen auf ihre Stammeinlage ein das Verlagsreht an den von Emil Hum- burg bisher herausgegebenen Büchern und Zeitschriften, insbesondere an „Pfingst- E und „Mitternachtsruf“, fowie die Bestände von diesen Büchern und Zeit- schriften zum: festgeseßten Werte von 21 000 Æ, ein jeder aljo zum Werte von 3000 46. Geschäftsführer ist der Buch- händler Emil Humburg von Mülheim- Ruhr. Der Gesellschaftsvertrag ist am 22. Dezember 1913 errichtet. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesells<aft dur<h zwei Geschäftsführer vertreten.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen NReichs- anzeiger.

Mülheim-Ruhr, 2. 2. 14.

Kgl. Amtsgericht.

Mys1owitz. [103757]

In unser Handelsregister A ist heute eingetragen worden: Nr. 297, Firma: Dampbpfziegeleiwerk, Josefine Schekiel, Myslowitz. Inhaberin : Verwitwete Frau Nentiere Schekiel, geb. Wills<h, in Mys- R Amtsgericht Myslowiß, den 31. Januar 1914.

Neumünster. [103701] Eintragung in das Handel®sregister am 3. Februar 1914.

irma Johanues SelX, Neumünster. Snhaber: 1) Spediteur Detlef Seld, 2) Spediteur Hans Selk, 3) Spediteur Paul Sel>, 4) Spediteur Gustav Sel>, jämtlih in Neumünster.

Die offene Handelsgesellshaft hat am 1. Januar 1914 begonnen. Das unter der Firma Johannes Selk von dem Fuhrwerksbesißer Johannes Sel> in Neu- münster betriebene, in das Handelsregister ni<t eingetragene Spedition2geschäft ift dur< Erbgang auf die Witwe Maria Sel>, geb. Thun, in Neumünster über- gegangen, und von dieser auf die ofene Handels3gesellshaft übertragen. Die offene Handelsgesellschaft führt das Geschäft un- verändert unter der bisherigen Firma fort, Zur Vertretung der offenen Handels- gesells<aft na< außen ist der Gesell- schafter Detlef Sel> ohne Einschränkung velsugt Die übrigen Gesellschafter \ind zur Vertretung nur in der Weise befugt, daß zur Verpflichtung der Gesellschaft die Mitwirkung zweier Gesells<after oder cines Gesellshafters und eines Prokuristen erforderli ist.

Köntgliches Amtsgeri<ßt Neumüusier.

Neunkirchen, Saar. [103702]

Im hiesigen Handelsregister A 319 ist eingetragen die Firma E. Hollinger «& Co., Kohblenhandlung in Neun- Firchen, Saar, und als deren Inhaber ) Kaufmann Georg Nueß,

2) Kaufmann Ernst Hollinger,

3) Kaufmann Hans Rueß, alle in Neunkirchen.

Offene Handelsgesellshaft. Die Gefell- schaft hat am 1. Januar 1914 begonnen. tab at Saar, den 2. Februar

Königliches Amtsgericht.

Neuss. Befanntmachung. [103703]

In das Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 131 die Firma Winscher- mann und Cie. Gesellschaft mit be- \{räukter Haftung mit dem Sitze in Neuf: etngetragen worden. Der Gesell- \chaftévertrag ist am 9. Dezember 1913 und 23. Januar 1914 festgestellt. Gegen- stand des Unternehmens ist der An- und Verkauf von Kohlen, Koks, Briketts und fonstigen Brennmaterialien.

Das Stammkapital beträgt 20 000 4. Alleiniger Geschäftsführer ist der Kauf- mann Karl JItenpliy in Mülheim a. d. Ruhr, Für Fälle, in denen mit ihm selbst

gs

Nechtsges<häste vornehmen find, ift der Bee f Mathias Gans zu Re>- Nen üd zum Geschäftsführer bestellt. euf, den 31. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Nohfelden. [103704] Eintragung in das Handelsregister.

In das hiesige Handelsregister Ab- E A ist heute unter Nr. 152 etnge- ragen :

Firma: Birkenfelder Feldspatwerke Paul W. Grell in Ellweiler.

Inhaber: Paul Wilhelm Grell, Kauf- mann aus Hamburg.

Amtsgeriht Nohfelden, den 5. Februar 1914.

Oberhausen, Rheinl [103705] Bekauntmachung.

In unser Handelsregister B i} unter Nr. 78 eingetragen die Firma „Mode- haus für Herreuartikel, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Düssel- dorf. Zweigniederlassung in Ober- hausen.“ Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb von On sowte der Erwerb und die Errichtung von Ge- {äften in diesen Artikeln. Das Starmm- fapital beträgt 21 000 46. G tee L der Kaufmann Sally Berlowiß in

o<um und der Kaufmann Bugo Feidel- berg in Dortmund. Der Gefell\schafts- vertrag ist am 8. November 1913 fest- gestellt und am 3. Januar 1914 abgeän- dert. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so ist zur Vertretung der Gesell- \<aft die Mitwirkung von mindestens zwei Geschäftsführern erforderlih. Die Dauer der Gesellschaft ist festgeseßt auf 3 Jahre, die Gesellshaft endigt am 31. Dezember 1916. Die Bekanntmachungen erfolgen Lur einges<riebene Briefe der Geschäfts- ührer.

Oberhausen, den 3. Februar 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Offenbach, Main. [103706] Bekanntmachung.

In unser Handelsregister wurde etn- getragen unter A/821 zur Firma Ci- aretten - Fabxik Gir -Kies Gebr. iesel zu Offenbach a. M.2: Der Sig dér Gesellshaft is mit Wirkung vom 30. v. Mts. na< Fraukfurt a. M. ver- legt worden.

Offenbach a. M., 3. Februar 1914.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Olbernhau. [103707] Auf Blatt 20 des Handelsregisters, die

Firma Moriz Müller in Olbernhau

betreffend, it heute eingetragen worden :

Der Loe Inhaber Georg Friedri Müller in Olbernhau ift ausge|<ieden.

Inhaber sind geworden die Kaufleute Paul Nichard Butter und Otto Arno Matthes in Olbernhau als persönlich haftende Gesellschafter.

Die Gesellsczaft hat am 1. Januar 1914 begonnen und thren Siß in Olbernhau. Ste haftet nit für die im Betriebe des S begründeten Verbindlichkeiten des bisherigen Inhabers, es gehen au nicht die im Betriebe begründeten Forde- rungen auf sie über.

Olbernhau, den 5. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Oldenburg, Grossh. [103708] In unser Handelsregister A ist heute zur Firma TDoxfstreuwerk Wittemoor, Julius Tölken, Oldenburg, eingetragen : Die Firma is geändert in: Olden- burger Torfstreuwerk Wittemoor, Julius Tölken, Oldenburg. Oldeuburg i. Gr., 1914, Febr. 6. Großherzogliches Amtsgericht. Abt. V.

Pinneberg. [103710] In das hiesige Handelsregister A ist heute bei der Firma Martin Hauschildt in Pinneberg eingetragen: Die Firma lautet jeßt Martiu Hauschildt Nachflg. íInhaber {s der Kaufmann Richard Christian Johannes Witthöft in Ptnne- berg. Der Uebergang der im Betriebe des Geschäfts begründeten Aktiva und Passiva ist bei dem Erwerbe des Ges<äfts dur den früheren und jepigen Geschäfts- inhaber ausgeschlossen. Der Kaufmann Martin Wilhelm Hauschildt ist gelöst worden. Pinueberg, 3. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Plauen, Vogt]. [103191]

Das Erlöschen der Firmen Joseph Nachum, nternationales fkauf- mäunisches Stellen- und Theilhaber Justitut Bruno Becker, Jacob Kupfer- stein, H. Olivenstein & Co. und Maneli & Co., Vogtländische Ziga- rettenfabrik in Plauen soll von Amts wegen in das Handelsregister eingetragen werden.

Die eingetragenen Inhaber oder deren Rechtsnachfolger werden hiervon bena<h- rihtigt, gleiBzeitig aber aufgefordert, etwatge Widersprüche bis zum 5. Juni 1914 hier geltend zu machen. |

Plauen, den 5. Februar 1914.

Das Königliche Amtsgericht.

Plauen, Vogtl. [103192]

In das Handelsregister ist heute einge- | 19

tragen worden: a. auf dem Blatte der Firma Eruft Umbreit in Plauen, Nr. 571: Ernst Carl Umbreit ist infolge Ablebens ausgeschieden; seine Erben: 1) Antonie Therese Marie Mathilde ver- witwete Umbreit, t Umbreit, 2) der minderjährige Handlungsgehilfe Johannes Albert Franz Moriß Umbreit, 3) der minderjährige Kaufmannslehrling Curt Georg August Umbreit, sämtlich in Plauen, führen das Handelsgeschäft in Erben- gemeinschaft fort; die unter 2 und 3 Ge-

nannten sind von der Vertretung ausge-

f

(loffen; H. nuf Blatt 1725: die Firma lbin A. Seidel in Plauen ist er- loshen; c. auf Blatt 2484: die Firma Otto Hüäselvarth in Plauen ijt er- Tloshen; d. auf Blatt 3323 die Firma Deutsche Matte-Judustrie, Richard Sertel in Plauen und als Inhaber der Kaufmann Franz Richard Hertel daselbst ; 0. auf Blatt 3324 die Firma Teumer «& Schumaun in Plauen und weiter, dan der Zeichner Robert Karl Hans Teumer und der Kaufmann Franz Willy Schu- mann in Plauen die Gesellschafter find und die Gesellschaft am 10. Dezember 1913 begonnen hat. Angegebener Geschäftszweig zu d. Mineralwafserfabrikation, zu €. Spitenfabrikation. Plauen, den 6. Februar 1914, Das Königliche Amtsgericht.

Plettenberg. [103711] In unser Handelsregister A Nr. 143 ist zu der offenen Handelsgesells<haft Peter Kaiser, Plettenberg. eingetragen: Die Witwe Peter Kaiser, Alwine geb. Schlick, zu Plettenberg ist aus der Gesellschaft aus- eschieden. n threr Stelle ist der Bimmermeister Oito Kaiser zu Prletten- erg als persönlich haftender Gefells<after in die ofene Handelsgesellschaft eingetreten. Plettenberg, den 31. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

PössnmeckK. [103193]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 11 die Firma „Erdöl- gesellschaft Ravensberg, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ mit * dem La in Pößne> eingetragen worden.

egenstand des Unternehmens ist die

Gewinnung und Verwertun | Stein- und beibre<henden Salzen sowie von Erdöl, Erdwahs, Petroleum und anderen bituminöfen Stoffen; die Er- werbung und Pachtung von Grundstücken zu dieser Gewinnung und Verwertung, die Anlage von Raffinerien, Fabriken und anderen ähnlichen Anlagen ; die Beteiligung an solchen oder ähnlthen Unternehmungen, die Erwerbung gr Salzabbau- gerechtigkeiten ; ferner die Gewinnung und Ausbeutung von Tonwerken, Ziegeleien und ähnlihen Werken sowie der Grwerb 6 Ea und Geschäften zu diesem

wede.

Das Stammkapital beträgt 20 000 46.

Geschäftsführer find der Kaufmann Hermann Fiedler in Berlin-Wilmersdorf und Or. phil. Hermann Handke in Berlin- Schöneberg.

ie Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit

beshränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 2. November 1909 errti<tet worden. Er is dur< Beschluß vom 1. Dezember 1909 hinfichtli< der Ver- äußerung von Geschäftsanteilen, dur< Beschluß vom 1. Juni 1910 A der Firma und dur< Beschluß vom 23. Dezember 1913 in bezug auf Gegen- ftand und Siß des Unternehmens und auf die Geschäftsführer abgeändert worden. Jeder Geschäftsführer ist für si< allein

< | befugt, die Gesellshaft zu vertreten.

Pößne>, am 5. Februar 1914. Herzogliches Amtsgericht. Abt. IL.

[103712]

In unser Handelsregister A Nr. 2095 ist heute die Firma Eduard Müllex in Posen und als thr Inhaber der Kauf- mann Eduard Müller in Posen eingetragen worden. Geschäftszweig: Drogen und Kolonialwaren.

Posen, den 25. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Potsdam. [103713]

In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 894 die Firma: „Oscar Wernick“ mit dem Siße in Potsdam und als deren Inhaber der Kaufmann Oscar Werni>k in Potsdam etngetragen worden.

Potsdam, den 3. Februar 1914.

Königl. Amtsgericht. Abteilung 1.

Prenzlau. [103714] Bekanntmachuug.

In unsér Handelsregister Abteilung A ist unter Nr. 225 die Firma „Max Schumacher“‘ mit dem Sitze in Prenzlau und als ihr Jnkbaber der Hotelbesißer Max Schumacher in Prenzlau eingetragen worden.

Prenzlau, 3. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Reichenbach, Sehles. O

In unserem Handelsregister A ist beute bet der Nr. 315, betreffend die Firma Hermann König in Langenbielau, Inhaber Kaufmann Frit König in Langen- bielau, vermerkt worden, daß die Firma erloshen ist.

Reichenbach, den 20. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Reichenbach, Schles. [103715] In unserem Handelsregister A ist unter Nr. 388 die Firma Friß König in Reicheunba<, Schl., uad als deren In- haber der Kaufmann Friy König in Neichenbach heute eingetragen worden. R, Sthl., den 20. Januar

Köntgliches Amtsgericht.

Rötha. [103718]

Auf dem die Firma Gustav Apis in Nötha betreffenden Blatte 30 des hiesigen Handelsregisters is Heute eingetragen worden :

Der bisherige Inhaber Friedrih Gustav Apiy ist gestorben. Das Handelsgeschäft {stt zufolge Auseinanderseßung unter den

P osen.

Erben des Verstorbenen auf den Buch- | H

dru>ereigehäftsführer Friedrih Johannes Apig und den Kaufmann Siegfried Ger-

von Kali, [h

hardt Apitz, beide in Rötha, unter Um- wandlung in eine offene Handelsgesellschaft übergegangen. Die Gesellschaft ist am 1. Sanuar 1914 errihtet worden. RBtha, den 3. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Rostock, MecKkIkh. [103719] In - das Handelsregister ist heute zur

Firma Schall & Franke eingetragen

worden :

Die dem Kaufmann Wilkelm Glede

zn NRosto> erteilte Prokura ift erloschen.

Rosto, den 6. D 1914.

Großherzogliches Amtsgericht. [103720]

Saargemünd. Hanudel®register.

Am 6. Februar 1914 wurde im Gesell- \chaftsregister Band 1IIL bei Nr. 325 für die Firma Les petits Fils de Feois. de Wendel & Cie. mit dem Sis in Hayingen mit Zweigniederlassung in Kleinrofselun eingetragen : i

Dem Julian Prêcheur, kaufmännischer Direktor in Kleinrosseln, und dem Leo Kremer, Betriebsdirektor daselbst, ist Ge- samtprokura erteilt. Die Prokura des Generaldirektors Wilhelm Simon in Kleinrofseln ist erloschen.

Kaiserlihes Amtsgeriht Saargemünd.

Salmünster. [103721]

In unser Handelsregister is zur Firma M. Neuhaus, B. May Nachfolger, Salmünuster“, Nr. 6 des Registers, ein- getragen worden:

Die Prokura der Ehefrau des Michael Neuhaus, Ella geb. Freudenthal, ist er- loschen. Die Firma lautet jeyt: M. Neu- aus. Das Geschäft ist in eine offene Handelsgesellschaft umgewandelt worden und auf den Kaufmann Leopold Neuhaus in Salmünster und den Kaufmann Levi Stern daselbst als persönlich haftende Ge- sellschafter übergegangen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder der beiden Ge- sellschafter ermächtigt.

Salmünsterx, 19. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Schopsheim. 103722] In das Handelsregister Abt. A V.-Z. 29, „F+ Geitlinger““ Schopfheim“, wurde eingetragen : Die Firma ist erloschen. Schopfheim, den 5. Februar 1914. Großh. Amtsgericht.

S Ca F Äm. [103838] In unser Handelsregister A ist heute bei Nr. 58 Gustav Katz, Kurnik eingetragen: Die Firma ift erloschen. ScHrimm, den 29. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Schweiänitz. [103723]

Jn unser Handelsregister Abt. A ist heute unter Nr. 505 die Firma „Deutsche Schuhhalle Sigmund Nußbaum“‘ ein- getragen worden. Inhaber ist der Kauf- mann Sigmund Nußbaum in Schweldnih. Kgl. Amtsgericht Schweidnitz, 6. Fe- bruar 1914.

Seelow. 103724] Fn unser Handelsregister B ist heute bei Nr. 3, betreffend Brauerei-Oderbruch zu Seelow, Gesellshaft mit be- sc<hräukter Haftung, eingetragen worden : Die Firma ist erloschen. Seelow, den 4. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Soliau, Hann. [102801] In das hiesige Handelsregister B ift heute bei der Ga8anustalt Soltau, Ge- sellschaft mit bes<räunkter Haftung, eingetragen, daß der Kaufmann Arnold Sypringhorn in Soltau als Geschäfts- führer ausgeschieden und der Kaufmann Albrecht Nöders in Soltau an seine Stelle getreten ist. Soltau, den 31. Januar 1914. Königliches Amtsgericht.

Spandau, [103725

In unserem Handelsregister Abt. A ist beute unter Nr. 546 die Firma Carl Evers mit dem Sive îin Spandau und als deren alleinktger Inhaber der Kauf- mann Carl Evers zu Spandau eingetragen worden.

Nicht eingetragener Ges<häftszweig : Fa- brikation und Vertrteb von Konserven und alkoholfreien Getränken.

Spandau, den 23. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Stettin. [103726] In das Handelsregister A ist heute bei Nr. 1633 (Firma „Carl Wendt““ in Stettin) eingetragen: Die Firma ist er- loschen. Stettin, den 5. Februar 1914. Königl. Amtsgericht. Abt. 5.

Stettin. i e

In das d ee B ift heute be Nr. 300 (,Saatw rts<aft Nandotww- bruch G. m. b. H.“ in Rothen- Mle penon eingetragen: Das Stamm- fapital beträgt nur 161 000 46 (nit

161 100 M). Stettin, 6. gar 1914. mtêsgeriht. Abt. 5.

Königl. Stolberg, Harz. [103728] In unser Handelsregister A ist heute bei Nr. 4 Firma W. Ehrenberg, Stolberg (Harz) eingetragen worden: Die Firma ift erloschen. Stolberg (Harz), den 2. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Stromberg, HunsrückK. [103731] Bekauntmachung.

In das hiesige Handelsregister Ab- teilung A Nr. 47 ist bei der Firma J. F. erter, offene Handelsgesels{<ast in Bingerbrück, heute folgendes eingetragen

worden :

Der Kaufmann Hermann Knell qug

Bingerbrü>k is in die Gesellschaft als

persönlih haftender Gesellschafter einge-

treten. Zur Vertretung der Gesellschaft

ist er ermächtigt.

Zur Vertretung der Gesells<aft ift

ferner der Kaufmann Franz Herter aus

Bingerbrü> ermächtigt.

Stromberg, den 30. Januar 1914, Königliches Amtsgericht.

Tilsit. Befanntma<hung. [103733] In unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 623 betreffend die Firma A. Pelz, Königsberg i. Pr, mit einer Zweigniederlassung in Tilfit eingetragen, daß für die leßtere dem Techniker Willy Pelz zu Königsberg i. Pr. Prokura erteilt, die Prokura des Otto Pelz daselbst aber erloschen ist.

Tilfit, den 5. Februar 1914.

“j Königliches Amtsgericht.

Tendern. [103734]

n das hiesige Handelsregister B Nr. 29 Schle8wig-Holsteinis<e Bank, Filiale Tonderæa, ist folgendes eingetragen worden :

Als stellvertretender Direktor ist Albert Brandes in Husum ausgeschieden und für ibn eingetreten Alfred Wensien in Husum.

Tondern, den 2. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Traunstein. [103735] Handelsregifter.

Firma: G. & J. Maierhofer. Kunst- mühle in Rosenheim. Offene Handelg- gesellshaft aufgelöst. Alleininhaber nun« mehr: Georg Maierhofer, Kunstmüß[. besißer in Nosenheim.

Trauustein, den 6. Februar 1914.

Kgl. Amtsgericht, Registergericht.

Villingen, Baden. [103736] Zu O.-Z. 90 des Handelsregisters Abt. À_ Firma Julius Emminger in Dauchingen wurde eingetragen; Die Firma ist erloschen. Villingen, den 25. Januar 1914, Sr. Amtsgericht.

Wieshaden. [103738]

In unser Handelsregister Abt. A Nr. 532 ist heute eins .ragen worden unter der Firma Joh. Georg Mollath, Samen- handlung, Landwirtschaftliche Cen- tral - Saatstelle, Zweigniederlassung Wiesbaden: Die Firma is aus einer Zwetgntederlassung zur Hauptniederlassung geworden und auf den Kaufmann -Julius Wibbing in Wiesbaden übergegangen. Der Uebergang der in dem Betrieb des Geschäftes begründeten Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäftes durch den Kaufmann Julius Wibbing aus- ges<lossen. Die Fikma lautet jeßt „Joh. Georg Mollath, Nachfolger, Samen- haud!ung, Landwirtschaftliche Cen- tral-Saatstelle. Ihr Siz ist Wies- baden.

Wiesbaden, den 4. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht, Abt. 8.

Wilhelmshaven. [103739]

In das hiesige Handelsregister Abt. A 1292 ist zu der Firma: Ausrüstungsgeschüst („Seestern““ Oltmanus u. Co. heute folgendes eingetragen :

Der Kaufmann Raoul Braun in Wil- helmshaven is aus der Gesellshaft aus- geschieden. Der Kaufmann Wilh. Oltmanns hierselbst seßt das Geschäft unter unver- änderter Firma fort.

Wilhelmshaven, den 3. Februar 1914,

Königliches Amtsgericht.

Worms. Befanntma<hung. [103740]

Bei der Firma: „V. Berg“ in Worms wurde heute im Handelsregister des hiesigen Gerichts eingetragen :

Leopold Ludwig Berg, Kaufmann in Worms, ist in das Geschäft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten.

Die offene Handel8gesellshaft hat am 1. Februar 1914 begonnen.

Die Prokura des Ludwig Berg ist er- loschen.

Wornrs, den 6. Februar 1914.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Würzburg. [103741] Gebr. Gößwein in Thlingersheim. Die ofene Handelsgefells<haft hat |fi<h S Die Firma ist erloschen. Se urg, 4. Februar 1914. Kal. Amtsgericht, Registeramt.

Würzburg. [103743] M. Wertheim «& Co. in Wit1:z- burg. Diese Firma mit dem Sitze in Würzburg wurde eingetragen für die offene Handelsgesellshaft, welche die Kauf- leute Moriß Wertheim, dieser in Würrz- burg, und Salomon Wertheim, diefer in Kitzingen a. M., mit Wirkung vom 1. ‘Ja- nuar 1914 zum Betriebe einer Waoin- handlung errichtet haben. Ey, 5. Februar 1914. . Amtsgericht, Reg.-Amt.

Würzburg. [103742] Jacob Feruberger in Würzburg. Die offene Handelsgesells<aft hat si< aus- elöst. Alleininhaber der Firma (Wein- handlung) ist nunmehr Jacob Fernberger; aufmann in Würzburg. R, 5. Februar 1914. , Amtsgericht, Neg.-Amt.

mt t

Verantwortlicher Redakteur: DirektorDr. Tyrol in Charlottenbur.

Verlag der Expedition (Heid ri <) in Berlin.

Dru> der Norddeuts<en Buchdruckerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32.

(Mit arent enr Ggs Nr. 14A

un B.)

G mzr Deo

Ne V0

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher dte Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse fowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen entbalten

S Achte Beilage zum Deutschen Neihsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Bekanntmachungen aus den

Berlin,

a Urs

I

Dienêtag, den 19, Februar

Handels-, Güterrechts-, Bereins-, Genofsenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urbeberrechtzeintragortth

1914.

über Warenzeichen,

ind, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @:. 358)

__Das Zentral - Handelsregister für das Deutsdße Reich kann dur< alle Postanstalten, tin Berlin | für Selbstabholer auH durh die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, Bez }

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handelsregister,

Ziegenlkals. [103744]

In unser Handelsregister ist heute bei der in Abteilung B unter Nr. 5 einge- tragenen Vank für Handel und Ju- dustrie, Devositenkasse Ziegenhals, vormals Vreslauer Diskontobank, Zweigntiederlajsung der in Darmftadt unler der Firma Bank für Havdel und Industrie bestehenden Hauptniederlassung, eingetragen worden, daß der stellvertretende Direktor Karl Noger, Frankfurt a. M. aus dem Borftande ausgeschieden und an feine Stelle als stellvertretender Bank- direktor Dr. Arthur Resin in Berlin ge- treten ift.

Umtsgerlbi Ziegenhals, den 1. Februar 1914.

Zobten, EEz. Bresla. [103745]

In unferem Handelsregister A ist heute unter Nr. 86 die Firma Witwe Agnes Kirchner Snbhuberin: Elisabeth Kirchnex in Zobten, Bz. Bresiau, und als deren Inhaberin das Frä (Slifabeth Kirchner in Zobten eingetragen worden. Amtsgericht Zobten, den 3. Februar 1914. ZOPPDOÚ, [102813]

In unser Handelsregister B (ft bet Nr. 9 Wiener Café G. m. b. H. in Zoppot der Kaufznann Michael Krir aus Zoppot als Liquidator eingetragen.

Der Geschäftéfüßrer Gustav Wischne> ift gestorben. :

Zoppot, 31. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

207 Du T 72

M ata Dae L, BeLciudregister, SulzBach, Saar. [103857]

In das hiesige Vereinsregister ist heute bei dem Sanus- uno Grundbesfiger- vereiu der Viirgermeisierei Sulzbach in Su!zvach folgendes elngetragen worten:

Maschinenwerkmeister FriedriÞ Glaser aus Brefeld ist au2ge\{ieden, an seine Stelle ist Bergmann Fohanun Schnetd;r 111. in Sulzba<h als Vereint vorsiender ge“ wählt worden. Die Vorstandsmitglieder Nikolaus Wagner und Iakob Metitger sind erneut bestellt worden.

Sulzbacßh/Saar, den 31. Januar 1914.

Königliches Amtsgericht.

M3 M T N D I

[wi L L 4 D 2 Genossenschaftsregister. Bayreuth. [103289] Vekannutmachzuttg.

I, Nach Statut vom 18. Januar 1914 jat s< unter der Firma Darlehens- fasfenverein Lainc>, cingetragene Ee- uosseunschaft mit unbLes<ränkter Haft: pflicht, eine Genossenschaft gebildet, welche ihren Sitz. in Laineck hat.

Gegenstand des Unternebmens ist der Betrieb cines Spar- und Darlchens- ges<äfts zu ‘dem Zwecke, den Veretins- mitgliedern:

1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirt- schaftsbetciebe nôtigen Geldmittel zu be- schaffen,

2) die Anlage ihrer Gelder zu erlei><tern,

3) den Berkauf ihrer landwirtschaftlichen Erzeugnisse und den “Bezug von ihrer Natur nah auts<ltiezli<6 für den land- wirtschaftlihßen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und

4) Maschinen, Geräte und andere Gegen- stände des landwirtscaftlichen Betriebes zu bes>affen und zur Benüßzung zu über- lassen.

Die Bekanntmachungen der Genossen- haft erfolgen unter der Firma derselben in der VerbbeFunbaabe zu München, ge- zeiwnet von drei Vorstandsmitgliedern.

Rechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt dur mindestens drei Vorstandsmitglieder ; die Zeichnung geschieht, indem der Firma die Unterschrifien der Zeihnenden hinzu- gefügt werden.

Die Mitglieder des Vorsiands sind: Popp, Andreas, Schirmer, Konrad, Schneider, Johann, Herold, Wolfgang, und Naab, Michael, sämtliche in Laineck.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

11. Darlehenskafsenverein WVols- bach, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschränkter Haftvflicht. Durch Be- {{<luß der Generalversammlung vom 21. Dezember. 1913 wurde die Aufgabe des bisherigen Statuts und die Aunahme eines neuen Statuts beschlossen, welhe3 vom 21. Dezember 1913 datiert ift.

Als Gegenstand des Unternehmens ist darin bestimmt der Betrieb eines Spar- und Darlehensgeschäfts, um den Vereins- mitgliedern :

U | Anzei

Das Zentral - Handek3register für das Deutshe Reih erscheint in der Regel tägli. Dex g8preis beträgt L « 80 4G für das Vierteljahr. Einzelne Nummern koslen 20 5. igenpreis für den Naum einer d gespaltenen Einheitszeile 20 s.

1) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern,

2) die zu ihrein Geshäfts- und Wirt- schafts8betriebe nötigen Geldmittel zu be- schaffen,

3) den Verkauf ibrer Tandwirts<aftli®en Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur nah aus\cließli< für den land- wirtschaftlichen Betrieb bestimmten Waren zu beroirken und

4) Maschinen, Geräte und andere Gegen- stände des landwirtshaftlißen Betriebes ¡zu beschaffen und zur Benüßung zu über- lassen.

Rechtsverbindliße Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft. ersolgt in der Weise, daß mindestens drei Vorstands- mitglieder zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen.

Die Bekanntmachungen, mit Ausnahme der für die Berufung der Generalversamm- sung erforderlichen, werden unter der Firma der Genossenshaft mindestens von drei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet und in dem Blatte „Der Genossenschafter“ in Regensburg veröffentlicht.

[TT. Bugendorfer Molkerei - Ge- uossenuschaft, cingetragene Genossen- saft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Liguidatiouw. Die Vertretung3befugnisg der Liquidatoren tft zufolge Beendigung der Liquidation erlos@en.

IV. Darleßeuskasfenvercin Gold- Tronac<z, eingetragene Genossenschaft mit unbes<rünkter Saftpflict. Heinrich Weigel ausgeschieden; als Borsiandsmitglied neugewählt: Dürrshmidt, Hetnrih, in Goldmühl.

Bayreuth, den 6. Februar 1914,

K. Amtsgericht.

Berent. [103782]

Im GenossensGaftsreaisler zu Nr. 24 KNartosfeltroŒœuungsanlage, cingetra- geue Genossenschaft mit beschränkter Dastpflicht in Gr. Klinsch ist vermerkt worden: Die Genossenschaft ist dur< Be- \{Gluß der Generalversammlung vom 17. Dezember 1913 aufaelöst. Liquidatoren sind: Der Landwirt Otto Schadow aus Niedamowo und der Landwirt Johannes Lepschinski in Alt Grabau.

Amisgeriht Berent, 5. Februar 1914.

Bremerhaven. [103291]

In das Genoffenschaftsregister ist heute eingetragen worden :

Bremerhavener gemeinnühßzige DyÞpo- theken - Genossenschaft eingetragene Genossenschaft mit befchrüäntfter Haft- vflict mit dem Siß in Bremerhaven. Das Statut datiert vom 11.Seytember 1913

Der Gegenstand des Unternehmens ist:

1) Der Betrieb von Hypothekenge\><äften aller Art, insbesondere die Vermittlung von Il. Hypotheken, unter Zins- und Aus- bietungs8garantte der Genossenschaft, foreit folie innerhalb 75 9/6 des Taxats find Die Garantten werden nur für Haus- arundstücke der Mitglieder übernommen. Die Uebernahme von Garantien für Hyvpo- thefen, welche nidt dur die Genofssen- schaft vermttitelt find oder nit innerhalb des Bezirks der Stadt Bremerhaven liegen, ift ausges>!ossen.

__2) Die Verwaltung van Hausgrund- \tüden.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen in der „Nordwest- deutschen Zeitung“ unter der Firma der Senossenschast und werden, vorbehaltlich der besonderen Bestimmung des $ 22, mindestens von ¿wet Vorstandsmitgliedern unterzeichne). Die Generalversammlung bestimmt beim Eingehen diofes Blattes, in wel<er Zeitung die Bekanntmachungen alé dann erfolgen follen. In diesem Falle find bls zum Beschluß der nächsten General- versammlung die Bekanntmachungen im Deut!shen Reichsanzeiger zu erlassen.

Das Geschäftzjahr ift das Kalenderjahr.

Das erste Gescbäftsjabr umfaßt die Zett vom Tage der Eintragung in das Ge- Lt bis zum 31. Dezember

914.

Der Vorsiand besteht aus drei unbe- soldeten Personen und einem besoldeten Geschäftsfübrer.

Die Willenserklärung für die Genossenschaft erfolgt dur< je zwet Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung erfolgt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Gencssenschaft ihre Namensuntershrift beifügen.

Die Haftsumme beträgt 500 4, die Höhe des Geshäftsanteils 100 4/6, das bet der Gründung zu zahlende Eintrittsgeld 5 M, bei späterer Aufnahme 20 #.

Die Beteiligung eines Mitaliedes auf mehrere Geschäftsanteile ift zulässia, Sie darf jedo< die Zahl von 25 nicht über- schreiten.

Unbesoldete Vorstandsmitglieder find:

1) Stadtsyndikus Dr. Delius in Bremer-

haven,

2) Bierverleger H. Hillmann in Bremer-

haven,

und Zeichnung

T

3) Architekt Cacl Möbius in Bremer- haven. Bejoldeter Geschäftsführer istder Schrift- maler H. Schaeider in Bremerhaven. Die Einsicht der Ute der Genossen ift während der Dienststunden des Gericts jedem gestattet. i Bremerhaven, den 5. Februar 1914. Der Gerichtsschreiber des Ämt3gerichts: Lampe, Geritsseckretär.

[103292] _Im Scnossenschaftsregister ift unter Nr. 17 heute die „Vaugenofsens<aft „Selbsthilfe“, Cöpeuicx, eingetragene Genoffenschaft mit besczränkter Haft- psliczt“ mit dem Sige in Cöpeni ein- geiragen.

Gegensiand des Unternehmens ist die Erbauung von Wohnhäusern und deren Veverlassung an die Mitglieder zur Miete. Zur Beschaffung von Mitteln für obige Zwecke werden Spareinlagen der Genossen angenommen. Der Zwe> der Geuossen- schaft ist aus\<ließlih darauf eingerichtet, minderbemittelten Familien oder Personen gesunde und zwe>mäßig eingerichtete Woh- nungen in eigens erbauten oder ange- tauften Häusern zu billigen Preisen zu vershaffen. Als Mieter von Genofssen- shaftswehnungen kommen nur fol<e Per- sonen (Familien) in Frage, die den Be- stimmungen des $ 5 Absatz 1 unter g des Stempelsteuergesezes vom 26. Juli 1909 entsprechen. Die Haftsumme beträgt 200 4, die bödste Zahl der Geschäfts- anteile 10. Vorstandbmitglieder sind: Wilhelm Lahmund, Neukölln, Albert Beyer, Cöpeni>, und Gustav Schmidt, Côpeni>k. Das Statut is am 2. No- vember 1913/18. Januar 1914 festgestellt. Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, unterzei<net von zwei Vorstands- mitgliedern, im Cöpenticker Tageblatt und im Vorwärts. Für dêèn Fall, daß die Beröffentilthung in einem dieser Blätter unmögli< werden sollte, ges{ieht fie in dem anderen Blatte allein. Sollte die Veröffentli<hung in beiden Blättern un- mögli werden, fo hat fie dur< den Deüut- sen Reichsanzeiger fo lange zu geschehen, bis die Generalversammlung andere Blätter bestimmi. Das Geschä:tstahc läuft vom 1. Oftober bis zum 30. September. Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen in der Weise, daß zwei Vorstandsmit- glieder der Firma ihre Namensunterschrift hinzufügen. Die Einsicht der Genossen- liste ilt während der Dienststunden des Gerichts jedern gestattet.

ECöpeui>. den 30. Januar 1914.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 6.

[103783] Ehringshausen, Kr. Wetzlar. In das Gen fssenshaftsregister wurde heute unter Nr. 11 der dur< Statut vom 30, Januar 1914 errichtete Vermoller Spar: und Darleßnskfassenverein, ciu- getragene Senofssenschaft mit unbe- schränkter Daftvflicht zu Bermoll. ein- getragen. Gegennand des Unternchmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitgli-der erforderlichen Geldmittel uno die Schaffung weiterer (Finrihtung-n ¿ur Förderung der wirt» schaftlichen Lage der Mitglieder. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma im Landwirtschaftlichen Genofsenschaftsblatt in Neuwied. Der Vorstand besteht aus 3 Mitgliedern: Iakob Schaub, Jakob Hahn, Georg Swaub IT., sämtli< in Bermoll. Die Willenserklärungen des Borstandes erfolgen durch mnindesten83 Mit- glieder. Dic Zeichnung g-\<hteht, indem dieselbrn ihre Namensunter]<hrift der Firma der Genossenschaft beifügen. Die Einficht der Genofsenliste ist während der Dienst. slunden des Gericþts jedem gestattet. Ehringshauseu, den 6. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Michstätt. [103784] _ _Vefkauntmachung. - Betreff : Molkereigenossenschaft Höt- tingen e G. m. u. H. An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Mat- thias Loy wurde Winter, Adam, Oekonom in Hôttingen, in den Vorstand gewählt. Eichstätt, 7. Februar 1914. K. Amtsgericht.

CÖRCnticKk.

Elbing, [103785] Jn unser Genossenschaftsregister ist beute zu Nr. 7, bet der Genossenschaft „Neukir< Niederunger Spar- und Darlehns- kassen-Verein, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflich:““ in Neukir< Niederung, e!ngetragen, daß Iohann Briggmann aus Möskenberg an Stelle der verstorbenen Jacob Krüger aus Fichthorst in den Vorstand gewählt ist. Elbiug, den 4. Februdr 1914. Konigliches Amtsgericht.

Ellwangen. [102857] K, Amtsgericht Ellwangen.

In das Genossenschaftsregister Band 11 Blatt 79 wurde heute bei der Molterei- genoffenschaft Geislingen, eingetra- gene Genofsens<aftmitunbes<ränkter Haftpflicht, Sig in Geislingea, ein- getragen :

In der Generalversammlung vom 18. Dezember 1913 wurde an Stelle des außsgelchiedenen Vorstandsmitglieds Xaver Müller, Söldners in Geiélingen, Michael Höônle, Bauer in Geislingen, zuglei als Borsieher der Genossenschaft, in den Vor- stand gewählt.

Den 3. Februar 1914.

Landgerichtsrat Sch abel.

Flensburg. [103786]

Heute wurde in das hier geführte Ge- nossenschaftsregister das Statut der Drefch- genossenschaft cingetragene Genosseu- schaft mit undbeschräokter Haftpflicht zu Frörup vom 15. Januar 1914 ein- getragen.

Gegenstand des Unternehmens it die Anschaffung eines Dreschsaßes und das Dreschen auf gemeinsame Rechnung und Gefahr.

Die Willenserklärung und Zeihnung für die Genossenschaft muß dur< zwei Vor- standsmitglieder erfolgen. Die Zeibnung geschieht tin der Weise, daß die Zeichnenden ¡u der Füma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die Be- kanntmachungen der Genoffenschast erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ges zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, im landw. Wochenblatt für S<hleswig- Holstein. Der Vorstand besteht aus Andreas Hansen, Müller und Landmann in Fröruy, Peter Friedrich Lohf, Landmann, Oeversee, Peter Huber, Landwirt, Tarp. Die Eivsicht in die Liste der Genossen während der Dienst- stunden des Gerichts ist j:dem gestattet.

Flen@burg den 2. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 9.

Frankenstein, Schles. [103787]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 36 die Genossenschaft in Firma „Slektrizitäis - Genoffenschaft, ein- getragene Genossenschaft mit be- {ränkter Hastpfliczt““ mit dem Sitze in Riegersdorf eingetragen worden.

Das Statut ist am 13. Dezember 1913 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ift der Bezug elektrischer Energie, die Bes schaffung und Unterhaltung eines elek- trischen Verteilungsnezes sowte die Ab- gabe von Elektrizität für Beleuchtuna und Hetrieb. Die Haftsumme beträgt 400 4 für jeden Geschäftsanteil, deren höhstzu- läisige Zahl 50 ist. Vorstandsmitglieder find die Gu1sbesißer Reinhold Schäfer, Franz Morawießz, Paul Otte und der Srtellenbesitzer Nicharo Heinze sämtlich zu Niegersdorf.

Bekanntmachungen ergehen unter der von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeich- neten Firma der Genoff nshaft in der „Schlesischen landwirtschaftlicen Genossen- \hafiszeitung“ zu Breslau, beim Eingehen dieses Blattes bis zur Bestimmung eines anderen im „Deutschen Neichsanzeiger“. Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen dur< zwet Vorstandsmitglieder. Die Zeihnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Genofsenschaftsfima ihre Namensuntershr:fi beifügen.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. Juli bis 30 Juni. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienst|{unden des Gerichts jedem gestattet.

Franfenstein, den 24. Januar 1914.

Königliches Amta gericht.

Freyburg, Unstrut. [103788] Im Genossenschaftsregister ist bei dem Konsumverein für Laucha und Un- gegend eingetragene Geuossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Laucha eingetragen: Karl Hendrich ist aus dem Borstand ausgeschieden und Maurer Otto Knoblauch an seine Stelle getreten. Freyburg (Uuafirut), den 4. Februar

1914. Königliches Amtsgericht.

Friedewald, Bez. Cassel. [103789]

In das Genossenschaftsregister ist bei der Genossenshaft „Deringer Dar- lehensfkfasseuverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter DHaft- pflicht, Heringen“ (Nr. 2 des Registers) am 14. Januar 1914 folgendes eingetragen worden :

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darleben und Krediten an die Mitglieder erforderli<hen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftlihen Lage der Mitglieder, insbesondere

1) der gemeinschaftlihe Bezug von Wirt- \haftsbedürfnissen,

2) die Herstellung u. der Absatz der Er- zeugnisse des landwirtscaftlihen Betriebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemeinsdaftlihe Rechnung,

3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- mein\chaftliße Rehnung zur mietwet}en Veberlafsung an die Mitglieder.

Neue Satzung in der Fassung vom 21. Dezember 1913.

Die ôffentlihen Bekanntmahungen er- g‘hen im landwirtshaftlihen Genossen- 1chaftsblatt in Berlin. Ste sind, wenn fie mit rehtli<her Wirkung für den Verein verbunden sind, in der für die Zeichnung des Vorstandes für den Verein bestimmten orm ($ 16), sonst dur< den Vorstehec allein zu zeichnen.

Der Vorstand hat mindestens durch dret Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willens8- erflärungen fundzugeben und für den Verein zu zeihnen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins od?r zur Benennung des Vor=- standes ihre Nanensunterschrift beifügen.

Friedcwald. 7. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

F riesoythe. [103790] Amtsgericht Friesoythe. Abt. Ix. In das Genossenschaftsregister ist heute

unter Nr. 26 eingetragen : Stierhaltungsgeuofsenschaft Elisga-

bethfehu, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Elisg- bethfehn. Gegenstand des Unternehmens :

Verbesserung der Rindviehzucht dur<h Er=«

werb geeigneter De>stiere und Verwendung

de:selben zur Zucht. Haftsumme 100 M.

Oöchste Zahl der Geshäftsantzile 58. Vor-

stand: Goudschaal, Johannes, Kolonist,

Süd-(Elisabethfehn, Han! kamp, Theodor,

Kaufmann daf , Tholen, Ludwig, Kolonist

das. Saßungen vom 10. Januar 1914.

Die öffentlihen Bekanntmachungen er-

folgen unter der Firma der Genossenschaft,

gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern,

im Oldenburgischen Landwirtschaftsblatt.

Die Willenserklärung für die Genofsen-

{aft erfolgt dur< zwei Vor standsmit-

glieder. Die Zeichnung geschieht in der

Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma

der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift

beifügen. | i Die Einsicht der Liste der Genossen ist

während der Dienststunden des Gerichts

jedem gestattet. 1914, Februar 4.

Gerdauen. [103791]

Eintragung in das Genossenschaftsregister am 1. Februar 1914 bei dem Molthainer Spar- uud Darlehnskassenverein E. S. m. u. H. in Molthaiunen: An Stelle des aus dem Vorstande ausgeschiedenen Pfarrers Kurt Steinwender aus Molt- hainen ist der Rittergutäpähter Gustay Behrendt aus Markhausen als Vereins- vorsteher und der Besizer Friedrih Dannen«- berg aus Molthainen als neues Vorstands mitglied gewählt.

Amtsgericht Gerdauen.

Gleiwäütz. [103792]

Im Genossenschaftsregister ist beute bei der unter Nr. 6 eingetragenen Genofssen- chast: Kieferfiaedtler Darlehnskoafsen- vercin E. G. m. u. H. in Kieferstädtel eingetragen worden :

Der Planeur Josef Kowalski aus Alt- - hammer, der Rendant Wilhelm Wrobel aus Kieferstädtel und der Besißer Hermann Galonska aus Lona-Lany sind aus dem Vorstande ausgeschieden. Neu gewählt find in den Vorstand der Stellenbesizer Johann Frania in Althammer, der Rendant Marx Klitta in Kieferstädtel und der Fleischer Iosef Kobtelski in Kieferstädtel.

Amtsgericht Gleiwitz, 29. Januar 1914.

Gotha. [103793] In das Genossenschaftsregister ift bei den Consumverein zu Wolfsbehringen, eingetragene Genossenschaft mit ut- beschräufkter Haftpflicht in Wolfs- bebringenu eingetragen worden :

Otto Thomas ist aus dem Vorstand ausgeschieden, August Grünbein ist in den Vorstand gewählt.

Gotha, den 4 Februar 1914.

Herzogl. Sächs. Amtsgericht. 3.

Gotha. [103794]

In das Genossenschaftsregister ist bet dem Koasumverein zu Fischbach, ciu« getragene Genoffenschaft mit unbe= schräukter Haftpfliht in Fischbach eingétragen worden :

Aus dem Vorstand sind ausgeschieden: Wilhelm Bischof 111,, Friedri Wiegand, Nobert Trautmann. In den Vorstand fiat gewählt: Wilhelm Füldner, Nichard Füldner, Gotilieb Köllner IT.

Gotha, den 4. Februar 1914.

Herzogl. Sächs. Amtsgericht. 3.