1914 / 36 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Am 2828. 11. 1918, (B. 10180). 67596 -; (B. 10181). 9. 10189, Am 390. 11. 1913. (B. 10190). Am 2. 192. 1913.

4931). Am 3. 12. 4409).

Am 4. 12. 1913, 5330). Am 9. 12. 1913. 5641). 70450 (R. z6gg

5643), Am 11. 12. 19183. = E E N I 9263). 9a 69318 (F. 4893) | Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 40 ». : Am 12. 12. 1913. N Alle Postaustalten uehmeu Kestellung an; für Kerlin außer e E | zeile 30 , einer 3 gespalteuen Einheitszeile 50 s. 9152), 3b 73081 (< : ; 2 \ ; j z 3 A 9154). f 73082 (K, 9158), j den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer | L; “+ D H 9 | Anzeigen nimmt an: As N ces e 9169) | auch die Expedition $SW. 48, Wilhelmftraße Nr. 32. E A Lin f die Königliche Expedition des Reihs- und Staatsanzeigers 44 n 73305 \ 9163) j Einzelne Nummern kosten 25 „. C R N h Verlin 8W. 48, Wilhelmftraße Nr. 32. 50) » 73305 (9. 915) L O Nummern Kone R J I Ver hel 2.

Steine, Kunststeine, Zement, Kalk, Kies, Gips, Pech, Asphalt, Teer, Holzkonservierungsmitteli, Rohrgewebe, Dachpappen, transportable Häuser, Schornsteine, Baumaterialien.

Wachstuch, Vor-=

Deutscher Reichsanzeiger

und

Edelmetalle, Ni>kel- und Aluminiumwaren, Wa- ren aus Neusilber, Britannia und ähnlichen Metallegierungen, Christbaumschmu>. Gummi, Gummiersaßstoffe und Waren : 4 C für tehnishe Zwee. 39. Teppiche, Matten, Linoleum,

L G LE . J ä / Zelte, Segel, Sä>e. Schirme, Stöcke, Reisegeräte. hänge, Fahnen, Ze 4 L

. Brennmaterialien. 40. L Uhren und Uhrteile.

Öléè,

. Wachs, Leuchtstoffe, : G D R . Dochte. 38. Alt Go j 8/9 1913. Fa.

Waren aus Holz, Schildpatt, Fischbein, Elfen=- Ernst Mühlensiepen, Düsseldorf. 24/1 T9144

bein, Perlmutter, Bernstein, Meerschaum, Drechslerz, Schnißz- und Flehtwaren, Bilder- Geschäftsbetrieb: Vertrieb sämtlicher Tabakfabri- fate, sowie aller Weine, Spirituosen, Biere, Mineral=-

rahmen, Figuren für Konfektions- und Friseur wässer, Zündhölzer, photographis<her und Druterei=

zwede. 2a. Ärztliche, gesundheitliche, Rettungs- und Feuer-

erzeugnisse. Waren: Zigarettenhülsen und -papier, Trauben=z, Byeeren=-, Frucht-, Kräuter-, Schaum- und

lös<h=-Apparate, -Fnstrumente und -Geräte, Ban=- Kunstweine, Branntwein, Liköre und andere Spiri-

dagen, kfünstlihe Gliedmaßen, Augen, Zähne. tuosen, Spirituosenessenzen und Likörextrakte, Bier,

67594 67595

67264 77089 (6G. 69026 (A. 69054 (2. 67465 (R. 67466 (R. 67716 (R. 68621 (H. 73076 (K. 73077 (K

73078 (K. 73079 (K.

daraus

1913.

tehnis<he Benzin. M. 21721.

Pyr

| Anzeigenpceis für den Rauut einer 5 gespaltenen Eiuheits- |

. Physikalische, hemische, optische, geodätische, nau- tische, eleftrotehnis<he, Signal- und photogra- phishe Apparate, -JFnstrumente und -=-Geräte, Meßinstrumente.

3/9 1913. William Prym G. m. b. H., Stol=- berg/Rheinl. 24/1 1914.

Geschäftsbetrieb: Metallwarenfabrikation und Ex-=

portgeshäft. Waren: Verzinnte Waren, Kleineisen- waren, Drahtwaren, Blehwaren, Aluminiumwaren, Cel=- luloidwaren, Blechornamente, mechanisch bearbeitete Fas= sonmetallteile, Beschläge, Türschlösser-Bestandteile, Tür- schilder, Lampenbestandteile, Toilettegeräte, Nadeln, Haarpfeile, Fischangeln, Beinpfriemen, Nadelbüchsen, Splinte, Musterklammern, Haken und Augen, Schlingen, Korsett- und Doppelösen, Schuhösen und Agraffen, Schuhknopfbefestiger, Schnallen, Taillenbandschließen, Taillen- und Korsettschließen, Taillenverschlüsse, Rock- verschlüsse, Strumpfhalter, Gürtelhalter, Kleiderraffer, Kleiderhalter, Schuh- und Handschuhknöpfer, Locken wi>ler, Ketten, Ringe, Skripturenhaken, Karabiner=- haken, Briefflammern, Klemmerhalter, Rockhenkel, Fingerhüte, unehte Schmu>ksachen, Posamentierwaren, Besazartikel, Knöpfe, Kragenstüßen, Teppichstifte, Reiß- brettstiste, Maßstäbe, Schreibfedern, Federhalter, Blei= stifte, Federbüchsen, Mundharmonikas, Uhrenbestandteile.

34. 187617.

M N,

ad ( h Geor j \* K h Y omann.

8/7 1913. C. H. Oehmig-Weidlih, Zeiß. 24/1 1914.

Geschästsbetrieb: Seifen- und Parfümeriefabrik, Fabrikation chemis<h te<hnis<her Präparate, sowie Scho- foladen- und Zud>erwarenfabrik. Waren: Seifen, ein- \hließli<h Toilette-z und medizinis<he Seifen, Parfü- merien, Seifenpulver, kosmetishe und pharmazeutische Präparate, Dusftträger, Mundpillen, Ledercreme, Leder- fett, Metall pußmittel, Schühcreme, Tier- und Pflan zenvertilgungsmittel, Schokoladen, Kakaopulver, Kakao=- tabletten, Zuckerwaren, Ba>waren einschließli<h Kon- ditoreiwaren, Keek3, diätetishe Nährmittel, Lakrizen, Marmeladen, Konservierungsmittel für Lebensmittel, Margarine, Pflanzenbutter, Kaffee und Kaffeesurrogate, Bouillonwürfel, Suppenwülirze, Konserven, Suppen- würfel.

42. U. 1997.

\ / | O7

22 Otto Urban, 1914.

Geschäftsbetrieb: Waren:

Kl.

l. Forstwirtschafts-= und Tierzuchterzeugnisse, Aus beute von Fischfang und Jagd.

2. Pflaster, Verbandstoffe, Konservierungsmittel für Lebensmittel.

3a. Kopfbede>ungen, Friseurarbeiten, Pub, künstliche Blumen.

d. Krawatten, Hosenträger, Handschuhe.

4. Beleuchtungs=-, Heizungs3-, Koch-, Kühl=-, Trocken und Ventilation38apparate und Geräte, Wasser leitungs=, Bade- und Klosettanlagen.

Borsten, Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, Schwämme, Toilettegeräte, Pußmaterial, Stahl= \späne.

Chemische Produkte für wissenschaftlihe und pho=- tographische Zwecke, Feuerlöschmittel, Härte- und Lötmittel, Abdru>masse für zahnärztliche Zwecke, Zahnfüllmittel, mineralis<he Rohprodukte. Dichtungs- und Pac>kungsmaterialien, Wärme shuß-= und Jsoliermittel, Asbestfabrikate.

. Düngemittel.

Ic. Fischangeln.

. Hufeisen, Hufnägel.

», Emaillierte und verzinnte Waren. Eisenbahn-Oberbaumaterial, Schlosser- und Schmiedearbeiten, Anker, Ketten, Stahlkugeln, Rüstungen, Glo>ken, Schlittschuhe, Geldschränke und Kassetten.

Land=, Luft- und Wasserfahrzeuge, Automobile, Fahrräder, Automobil-, und Fahrradzubehör, Fahrzeugteile.

Blattmetalle.

Felle, Häute, Därme, Leder, Pelzwaren. Firnisse, Harze, Klebstoffe, Lederpuß- und Leder- konservierungsmittel, Appretur-= und Gerbmittel.

4. Seilerwaren, Neze, Drahtseile.

j Gespinstfäsern, Polstermaterial, Packmaterial.

8 L015 a Hamburg. 24/1

Jmport und Exportgeschäft.

Treibriemen, Schläuche, Automaten, Stallgeräte. Möbel, Spiegel, Polsterwaren, Tapezierdekora tionsmaterialien, Betten, Särge.

9. Musikinstrumente, deren Teile und Saiten.

a. Fleis<h-= und Fischwaren, Fleischextrakte.

. Eier, Milch, Butter, Käse.

.. Kaffee, Kaffeesurrogate, Zuer, waren, Gewürze, Saucen, Senf, . Hefe, Backpulver.

». Diätetische Nährmittel, Malz, Eis. Pappe, Karton, Pappwaren, Roh- stoffe zur Papierfabrikation, Tapeten. Spielkarten, Schilder, Buchstaben, Kunstgegenstände. Porzellan, Ton, daraus. Zeichen=, mittel. Schußwaffen.

Rostschußmittel, Schleifmittel. Spielwaren, Turn=- und Sportgeräte. Sprengstoffe, Zündwaren, Zündhölzer,

Honig, Teig= Kochsalz.

und Halh=

Druckstöcke,

Glas, Glimmer und Waren

Mal und Modellierwaren, Lehr

Feuer

Porter, Ale, Mineralwässer (natürlihe und künstliche), Limonaden, alkoholfreie Getränke, Brunnen- und Bade- salze, Essig und Essigessenz, Fruchtsäfte, Gelees, Zünd- hölzer, photographische und Dru>ereierzeugnisse.

2. 187620.

K. 26566.

KNOLL'S

TANNaLBIN

Tabletten LOTabletten zu 0.39 KNOLL ¿C Chem.Fabrik-Ludwigshafen */RH

Mr E D nfi 0.70.

Mk _1-

PREIS' - Rbi.0.50

2 L058: 24/1 1914.

Geschäftsbetrieb: mischer Produkte.

Knoll & Co.,

Ludwigshafen a /Rh.

Herstellung und Vertrieb ce- Waren: Ein pharmazeutisches Prä

werfksfkförper, Geschosse, Munition.

16/1051913.

187621.

C. V. Mortensen Gesellschaft mit beshränkter Hastung, Berlin.

parat.

M." 21964.

24/1 1914.

Geschäftsbetrieb: Fishmarinadenfabrik. Waren: Fischkonserven.

26 a.

187622.

M. 21965.

16/10 19183.

C. V. Mortensen Gesellschaft mit beshränkter Hastung, Be.lin.

24/1 1914.

Geschäftsbetrieb: Fishmarinadenfabrik. Waren: Fischkonserven.

187624.

26 b.

20/10 T9183: Westdeutsche Nahrungsmittel-Werke m. b. H.,, | Duisburg a/Rhein. 24/1 1914.

Geschäftsbetrieb: Herstellung bezw. Vertrieb von Nahrungs= mitteln. Waren: Pflanzenmar-= garine und Kokosbutter, Pflanzen= speisefette und =speiseöle.

Wesideutsche Nahrungsmittel WerkembH Duicburq /Rhein

187623. W.

apasmolysÍn

29/11 1913. Dr. med. Oskfar Weiß, Berlin-Süd ode, Me. 10 24/1 1914

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von medizinischen und pharmazeutischen Präparaten. Wa ren: Arzneimittel, <hemishe Produkte für medizinische und hygienishe Zwecke, pharmazeutische Drogen und Präparate.

18370.

187625. F. 13705.

4/11 1914. Geschäftsbetrieb: Haar- und Woll Filzhut-Fabrik. Waren: Herrenhüte aus Filz.

1913. Max Förster, Altenburg, S.-9

Äuderung in der Persou des Juhabers.

26b 81417 - (P. 4546) R.-A. v. 15. 9. 1905.

Als Verbandszeichen umgeschrieben auf: das Königlich Däuische Landwirtschaftsministerium, Kopenhagen am 31, 1. 1914. Vertreter: Pat.-Anw. M int, Berlin. Zeichensayung: Dän, Ges. vom 12. 4. 1911, Verordnung vom 17. und Bekanntmachung vom 18. 11. 1911.

W. 18106.

Ld A

MARGARINF

hâli mut is A

P

Kaisersana Kaisersana Kaisersana Kaisersana

29661 30169 32321 49991 93396 37758 100823 129457 165544 165545 165546 173346 179230

2298) 2309) 2359) 3457)

R.-A. 1898.

R

Ld 1898, 1901. 1902. 1903, 1907. 1910. 1912,

t

CRCACACACA RCACACA

pi. S 0 j 0 o

pumà p

12118)

12119)

12120) z i

12838) 18. 4, 1913,

13076) I S , 180558 1328) 260A Umgeschrieben am 3. 2. 1914 auf: Brauerei

Sternburg G. m. b. H., Lüßschena-Leipzig.

Nachtrag.

34 106670 (E. 5719) R.-A. v. 1. 5. „O0 E I aa Zeicheninhaberin ist: Elert & Co. G. m. b. H.,

Berlin-Briy (30. 1. 1914).

34 70266 (M. 6913) R.-A. v. 5. 7, 1904. Siy der Jnhaberin verlegt nah: Berlin - Weißensee

(81. 1, LOTAN

Ar

C

S >

-

F

D _—

1908,

Erneuerung der Anmeldung. Am 14. 10. 1913. 9f 67018 (A. 4301). Am 28, 10. 1913. 32 65444 (P.

3651). Am 31. 10, 1913. 25 5538 (T. 13 65496

220). Am [/ 11, 1913, 16b 70214 66755

(S. 4942). 22a 65819 (C.

Am 186. 11. 1913. (R. 5493). 16b 66756 13 68041 (C. 38 65669 (H.

(R. (R.

5495). (R. 5494). 66757 5496), Am 25..11. 1913.

4383). Am 26. 11. 1913

4384). Am 27. 11. 19183.

9213).

73080 70595

T7275 69675 70670 67603 68031 66613 68732

66879 66951

68145 67891 66444 66742

9f 70574 73906 74399 67130 902

66786 67275 71049 68051 66788 68235 67893

70182 67730 68692 3 70586 3c 66986

822 71661 69763 67309 S861 66680

GSSI1S 66704

71873 74320 74462 67425 70216 66741 67500 68314

67633 67087 67729

67132 68135 68992 : 67043

67567 4105

67122 67699 67139 69212 72858 67319

71420 72779 70647 67856 67857 67644 66943 66944 66945 66946 66947

74718 66942 67021

67387 470441 70486 3b 68828

26a 67986 14 2081

26a 71219

(K. 9157). 12. 1913.

Am 13. (F. 4835). 22b 67115 Am 15. 12. 1913. 2391), 23 68912 9274). 72303 . 8417). 18 67388 44D): 2 68030 N 5036), 6 13310 i 19 3788). 34 66968 (F. 4839 5032). 23 68757 5031) Am 16. 12. 1913. j (B. 10235). 35 67348 (U. 607). 25 66890 Am 17. 12. 1913. (E. 3797). 16b 67369 (B. 10240. 32 67929 (L. 5363). 4 66938 (B. 10269). Am 18. (E. - 3795), (A. 4406). (A. 4407), (C. 4423). (M. 21), Am 19. 3748). 13 4843). 38 E 10209) - £5 l 3750).

4985),

4879), 4867) 444,

9273) 3749,

9299), 4404, . 10268)

12. 1913. 38 73739 41c 70042 11 67129 18 67691 2 66739 12-1918. 71105 67353 67520 66787 ,„ 66759 . 10401). 34 68696 (S. 5023). 13 68958 Am 20. 12. 1913. (B. 12952). 27 68875 (H. 9317). 69410 23 70310 38 66812

44), 4492), 6860),

3746), 4417),

3759), 6302), 5024),

9495), 9506), (H. 9438). 6889), (S. 5049). (M. 6866).

Am- 22, 19.1913 (G. 6, 34 71660 (St. 2456). 9f 72842 (Sch. 6563). 38 67226 (B. 10254), 2 67710 (D. 33). 264d 4225 (G. 4972),

Am 23, 12,1913. (Sch. 6325). 26c 69337 (F. 4847). 38 69275

Am 24 12 1918;

9373). 22a 72623 (T. 2318). 40 75766 (H. 2316). 38 69768 (H. 6935). 16a 67109 (G. 7179). 23 701 (B. 44159), 3515 (B. 5161), 34 67936 (W. 5201). „, 68315 (W.

Am 27, 12. 1913,

(K. 8517). 16b 69182 (Sch. 6317). 38 66773 (Sch. 6350). Am A9. 12, 1918. (N. 2376). 13 68069 (Sch. 6306). 11 68220 (F. (L. 5416). 13 71018 (B.

5377). 36 67484 (3.

Am 30. 12. 1913.

5380).

Am 31.

862). Am 2.

(B.

(C.

(M.

(St.

12, 1913. 34 70266 1. 1914. 4868). 34 67935 2008), , «OeETe 5412). 26b 75187 5044). 11 68040 5045). 68508 0191), CLG00 Am 9, 1; 1914 (P. 3782). 22b 74729 (B. 10293). 42 69905 (N, 8/21), 24 O7T00 (Sch. 6348). 42 67719 (Sch. 6349). 69107 (P. 3781). 31 70032 (N. 2381). 14 66948 (N. 2382). 66949 2383). 23 67553 2384). 388 67152 2385). Am 5. 1. 1914. (N. 2389). 14 68000 6903) 68377 6905). 69627 Am Q: 1. 1914 9456). 26b 4819 L OUIO 9884) 67142 9881). 16b 66909

5139). 1. 1914.

Am 8. (K. 8458). 26a 67717 (Sch. 294). 1 68429 Am 9. 1. 1914.

(M. 6937).

6913)

(N. (N. (N.

s 7019) (M.

Berlin, den 10. Februar 1914.

Verlag der Expedition (Heidrich) in Berlin. Druck von P. Stankiewicz’ Buchdruckerei G. m. b. H., Berlin 8W. 11, Bernburgerstraße 14.

Kaiserliches Patentamt.

Rob olski.

4220 F

. 6856)

2062, M

94120 3749)

} Nr. 1 die Königliche

Fiel

10433), 4500),

2944), 9683), 9320), 4975),

130),

3539. 5168) 5202),

6888). (G. 4979),

2459), 4848. 10703), 1056),

5657), M 6314), 6335), M 8440) 8442) 8445),

1540), 9407 1915), 1868), 1866), 1869, 9386), 9387. 4502), 9334),

702%),

7129)

4199) 6390)

8479) 4589).

M 36.

Berlin, Mittwoch, den 11. Februar, Abends.

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Ernennungen 2c.

Erequaturerteilung.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleißhungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Verordnung über das Jnkrafttreten der Hinterlegung8ordnung vom 21. April 1913 und den Saß, zu dem hinterlegtes Geld zu verzinsen ist.

Bekanntmachung, betreffend Anträge auf Zurückstellung bezw. Befreiung von der Aushebung zum Militärdienst.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 3 der Preußischen Geseßsammlung.

Bekanntmachung der nah Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 in den Regierungsamtsblättern veröffentlihten landes- herrlichen Erlasse, Urkunden usw.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Landesältesten, Rittergutsbesißer Freiherrn von zedliß-Leipe auf Känthen im Landkreise Schweidniß den Roten Adlerorden zweiter Klasse, dem Major von Frantius im 1. Leibhusarenregiment Krone zum Roten Adlerorden vierter

lasse,

4441

(4 \ e hs $ zu Hannover den Königlichen Kronenorden zweiter Klasse, ap Major von Bor>e beim Stabe des 1. Leibhusaren- regiments Nr. 1, dem Konfistorialrat Bojanowski zu Breslau und dem Rechnungsrat Deutshmann beim Statistischen Landesamt den Königlichen Kronenorden dritter Klafse, den Oberleutnants Graf zu Solms-Wildenfels und von Fischer-Treuenfeld, dem Leutnant von Kühne, dem Zahlmeister Baedke, sämtli<h im 1. Leibhusfarenregiment Ar. 1, dem Königlichen Hofsteinmeßmeister Meßzing zu Berlin-Wilmersdorf, dem Bauunternehmer Br ö ÿ zu Limburg, dem Eisenbahngütervorsteher a. D. Schreiner zu Dillenburg und dem Bahnmeister erster Klasse a. D. Neulen zu Frank- furt a. M.-Sachsenhausen den Königlichen Kronenorden vierter Klasse i dem Lehrer Süßmuth zu Mittelsteine im Kreije Neu- rode, den Lehrern a. D. Buß zu Wiesedermeer im Kreise Wittmund und Jeneßky zu Paschkerwiß im Kreise Trebniß den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, dem Turn- und Tanzlehrer Fries zu Flensburg, den Oberbahnassistenten a. D. Glowicki zu Berlin-Stegliß und Müller zu Alsfeld in Hessen das Verdienstkreuz in Gold, dem Eisenbahnlokomotivführer a. D. Schaaf zu Koblenz und dem früheren Bäckermeister und Jnnungsobermeister Stel [- macher zu Sagan das Verdienstkreuz in Silber, dem Eisenbahnwagenmeister a. D. Hoffmann zu Lands- berg a. W., dem Eisenbahnlademeister a. D. Wilke zu Bebra im Kreise Rotenburg a. F., dem Steuerboten a. D. Hueber zu Altkirch, dem Kupfershmied Hornschuh zu Münster i. W. und dem bisherigen Le Nießner zu Brom- berg das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, dem Wachtmeister Fellbaum im 1. Leibhusarenregiment Nr. 1, dem Eisenbahnunterassistenten a. D. Grölz zu Daubringen in Hessen, dem Eisenbahnwagenmeister Engel- bre<t zu Küstrin, dem Eisenbahnlademeister Krüger zu Wächtersba<h im Kreise Gelnhausen, den Eisenbahnweichen- stellern a. D. Loß zu Rü>kers im Kreise Fulda, Be>mann zu Bruchköbel im Landkreise Hanau, Görg zu Siers- hahn im Unterwesterwaldkreise, Walter zu Hadamar im Kreise Limburg und Schlender zu Schönlanke im Kreise Czarnikau, den Eisenbahnrottenführern Hagen zu Schneidemühl und Zodro zu Lemniß im Kreise Czarnikau, den Bahnwärtern Appel zu Haiß im Kreise Gelnhausen und Sobczak zu Neu Klücken im Kreise Arnswalde, den Bahn- wärtern a. D. Behling zu Samter und Haß zu Jägerhof im Landkreise Bromberg, ben Eisenbahnschrankenwärtern a. D. Hoßfeld zu Oberhaun im Kreise Hersfeld und Wychewicz zu Bromberg, dem Maschinenwärter M ichalke zu Breslau und dem bisherigen Eisenbahnwerkstattarbeiter Schroedter zu Bromberg das Allgemeine Ehrenzeichen, __ dem Kutscher und Haushälter Schiblon zu Breslau und dem Fabrikarbeiter Voß zu Münster i. W. das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie : _ dem Leutnant der Reserve des Junfanterieregiments Graf Schwerin (3. Pommerschen) Nr. 14 Kasimir Cunow zu Sagsau bei Neidenburg, dem Feldwebel Steinborn im ge-

————— T E ———

nannten Regiment, dem Ziegelmeister Jare ke zu Ornontowitz im Kreise Pleß und dem Gastwirt Klein zu Wandliß im Kreise Niederbarnim die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Beamten des Staatsministeriums die

Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu erteilen, und zwar:

des Kommandeurkreuzes erster Klasse des Herzoglich Braunschweigishen Ordens Heinrichs des Löwen: dem Unterstaatssekretär von Eisenhart-Rothe;: des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Bureaudirektor, Geheimen Rechnungsrat Riedel und des neben demselben Orden gestifteten Verdienst- freuzes erster Klasse: dem Botenmeister Schleusener.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem diplomatishen Agenten und Generalkonsul für Aegypten in Cairo Dr. von Miquel und dem zeitweiligen Geschäftsträger in Luxemburg, Legationsrat Dr. von Bergen den Titel und Rang eines außerordentlichen Gesandten und

den Rittmeistern Mackensen von Astfeld und Walzer, O horstabas tun Nogtmont Dp N e Pu, TES (1 itim 4

bevollmächtigten Ministers zu verleihen.

Königreich Preufsften.

BELroronutd über das Jnkrafttreten der Hinterlegungsordnung vom 21. April 1913 und den Sag, zu dem hinter- legtes Geld zu verzinsen ist. Vom 2. Februar 1914. Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Preußen 2c., verordnen auf Grund des $ 47 Abs. 1 und des $ 7 Abs. 1 der Hinterlegungs8ordnung vom 21. April 1913 (Geseßsamml. S. 225), was folgt:

König von

S1. | Die Hinterlegungsordnung vom 21. April'1913 (Geseßz- samml. S. 225) 1ritt unbeschadet der Uebergangsbestimmungen am 1. April 1914 in Kraft. ; D Der Saß, zu dem hinterlegtes Geld zu verzinsen ist, wird auf zwei und ein halb vom Hundert bestimmt. Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Jnsiegel. d Gegeben Berlin im Schloß, den 2. Februar 1914. (L. S.) Wilhelm. von Bethmann Hollweg. von Tirpig. Delbrü. Beseler. von Breitenba<h: Sydow. von Trott zu Solz. - Freiherr von Schorlemer. von Dallwiß. Lentze. von Falkenhayn.

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten. Die E E Schöneiche im Regierungs- bezirk Breslau ist zum 1. April 1914 zu beseßen. Bewerbungen müssen bis zum 25. Februar eingehen.

Veran ma Un 6

Anträge auf Zurücstellung bezw. Befreiung von der Aushebung in Berücksihtigung bürgerlicher Ver- hältnisse bezüglich aller Militärpflichtigen, auch der Einjährig- Freiwilligen, find - vor dem am 23. Februar d. J. be- ginnenden Musterungsgeschäft, spätestens aber im Musterungs- termine anzubringen.

Nach der Musterung angebrachte Reklamationen haben eine Berücksichtigung nur dann zu erwarten, wenn die Ver- anlassung zu denselben erst nah der Musterung entstanden ist.

Berlin, den 11. Februar 1914.

Die Ersaßkommission der Aushebungsbezirke Berlin. Frommel.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 3 der Preußischen Geseßsammlung enthält unter

Nr. 11332 die Verordnung über das Jnfrafttreten der Hinterlegungsordnung vom 21. April 1913 und den Sag, zu dem hinterlegtes Geld zu verzinsen ist, vom 2. Februar 1914, und unter

Nr. 11333 die Verfügung des Justizministers, betreffend die Anlegung des Grundbuchs für einen Teil der Bezirke der Amtsgerichte Marienberg und Herborn, vom 6. Februar 1914.

Berlin W. 9, den 10. Februar 1914.

Königliches Geseßsammlungsamt. Krüer.

Detanutma mun 0

Nach Vo1 schrift des Gesetzes vom 10. April 1872 (Geseßsamml. S. 357) sind bekannt gemacht:

1) der Allerhöbste Erlaß vom 10. Dezember 1913, betreffend die Verleihung des Enteignungsrehts an die Stadt Essen für den Bau einer Hafenanlage und von Gleisanshlüssen sowie für die Herrihtung des angrenzenden Geländes für gewerblihe Unternehmungen in der Gemeinde Borbe>, dur< das Amtsblatt: der Königl. Regierung in Düsseldorf Nr. 2 S. 13, ausgegeben am 10. Januar 1914;

2) der Allerhö<hste Erlaß vom 20. Dezember 1913, betreffend die Verleihung des Enteignungsrehts an die Brandenburgischen Kreis- Elektrizitätswerke, Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Spandau, für die Anlagen zur Leitung und Verteilung des elektrishen Stromes innerhalb der Krelse Osthavelland, Westhavelland, Nuppin, Ostprignitz und Zauch-Belzig, dur< das Amtsblatt der Königl. Regierung in Potsdam und ver Stadt Berlin Nr. 4 S. 33, ausgegeben am 24. Januar 1914. „Ia, s

t d als as Retiterdhen fei Pheren Grades benuß \ ß T D O Aga gets es araus A

Doi e E z Preuf:en. Berlin, 11. Februar 1914.

Die vereinigten E des Bundesrats für Zoll- und Steuerwesen und für Handel und Verkehr, die vereinigten Ausschüsse für Justizwesen und für Handel und Verkehr sowie die vereinigten Ausschüsse für Zoll- und Steuerwesen und für Rechnungswesen hielten heute Sißungen.

Bei der gestrigen Besprechung, die zwischen den Ver- tretern der Aerzte und der Krankenkassen im Reichs- amt des Jnnern stattfand, ist nah einer Meldung des „W. T. B.“ über die Fassung der Ausführungsbestimmungen zum Berliner Abkommen vom 23. Dezember 1913 eine Einigung erzielt worden.

Laut Bericht des „W. T. B.“ sind am 9. Februar S. M. S. „Gneisenau“ in Labuan (Nord-Borneo) und S. M. Torpedoboot „S 90“ in Nanking eingetroffen.

Elsaß-Lothringen.

In der Zweiten Kammer des Landtags ergriff gestern zum ersten Punkte der Tagesordnung, Besoldungsreform be- züglich der außeretatsmäßigen Angestellten aller Ressorts, der Staatssekretär (Zraf vonN oedern lautMeldung des,,W. T. B.“ das Wort zu folgenden Ausführungen:

Bei der Einführung der Vorlage könne es fh beute ni&t um die Grörterung allgemein politisher Fragen oder die programmatische Besprechung von Fragen der inneren Verwaltung handeln, umsoweniger, als er mit den persönlichen Verhältnissen und den Besonderheiten der Organisation no< mehr vertraut werden môhte. Auf dem Gebiete der allgemeinen Politik, erklärte der Staatssekretär, könne er heute ein Programm ni<ht vorlegen. Es liege zur Entwi>klung eines neuen Programms kein Anlaß vor. Die allgemeinen Richtlinien der Politik bestimme der Statthalter, und er betrahte es als etne besonders glü>lihe Fügung für sich, daß ihm diese Richtlinien vorgezeichnet seien und vorgezeihnet werden von dem Statthalter Grafen voa Wedel Dessen Intentionen seien der Kammer bekannt, und nach diesen habe er si zu ri<ten und werde es freudigen Herzens tun. Im weiteren Verlaufe setner Nede äußerte Graf von Roedern den Wunsch und das Versprechen, es möge der künftige Kampf der Metnungen, wo er zur gegenseitigen Klärung wichtiger prinzipieller Fragen wohl zu führen sein würde, stets getragen sein von der Ueberzeugung, daß auch der andere nur das Besle des Reichs und dieses Landes, wenn auch vielleicht auf vershiedenen Wegen, erstrebe. Der Staatssekretär \{loß, indem er mit warmen Worten den Besoldungsbebdarf einer fo großen Anzahl gering besoldeter Angestellter dec wohlwollenden Prüfung des Hauses empfahl.

Hierauf trat die Kammer in die Debatte ein.

Der Abg. Hauß (Zentr.) äußerte den Wunsh nah Vermehrung der etatêmäßigen Stellen und sprach die Hoffnung aus, taß es ge- lingen möze, auh in diesem Jahre ein Werk der ausgleihenden Gerechtigkeit und der sozialen Fürsorge zu hafen. Der Abg. CEmmel (Soz.) führte aus, der Staatssekretär habe es so dargestellt, als ob es si cigentli<h um die alte Regierung handele, da er ja feine Intentionen vom Statthalter Grafen von Wedel erhalte. Diese