1914 / 37 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Baromzeterstand auf 0°, Meeres sniveau u. Schwere in 45° Breite

Ferkel: 9—13 Wochen alt .…. . 22D 5 88 9/9 Rendement neue Ufance, frei an Bord Hamburg, für station Hamburg, 11. Februar. für Dezember 524 Gd.

Es wurde gezablt im ogrotbandel für: 57,7, für November 57,5, für Dezember 57,4, für Januar 57,3. Hees 6—8 Wochen alt . 15—21 Februar 9,37%, für März 9,40, für April 9,45, für Mai 9,55, für August 9,773, für Oktober-Dezember 9,65. Kir 79 , 2784 „, Si i x 7875 Br Ee Soi Gd., Silber in Barren das Kilogramm London, 11. Februar. (W. T. B.) Rübenrohzucker 880% | Aberdeen wolken. : ziemlich heiter

Luferschweine: 7—8 Monate alt . Stüd 43—53 M Tendenz: Nuhig. Witterun öle: 3—4 a 26—30 5 Mubia, Mi ç Ba verlau F S P Monate al 3 Zuckermarkt Nuhig Rübenrohzucker 1. Produkt Basis | Beobachtungs- der letzten D L Î ÍÎ Î c A) E T [ 14 Q c Hamburg, 12. Februar, Vormittags 10 Uhr 15 Minuten. S8 Kursberichte von auswärtigen Fondsmärkten. (W. T. B.) Kaffee. Ruhig. 0 9 (Königsbg., Pr.) (W. T. B.) Gold in Barren das | März 504 Gd. für Mat 514 Gd, für September 524 Gd., | Scilly vors On M D Berlin, Donnerstag, den 12, Feb Gs g ° Donnerstag, den 12, Februar 914 , , L E E R R N E E chA rCntaiPati-, a aut as R ® Wi as E Mean, Ra 1E 4 e S L) 10 une el E E rut ruhig. Javazucker 9690/9 prompt Gs l E ) j Untersuchungssachen. EE irie : s Zte Zet ia: a nad inh. 4% Rente M./N. þ. ult. 8400, Oesterr. 4% Rente A Srl r * elds wolkia : ‘ziem iter 2. Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 4 L - Grwerbs- und Wirtschafts s London, 11. Februar. (W. T. B.) (S@luß.) Standard- 1 |GrünbergSchL} 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 2 N H ent icher Anzeiger + ? it ung 1c: von Me aal « Lnsau- und Inbvaliditäts- 2c. Versicherung.

—————————————————————————— ————

5—6 Monate alt . » 31—42 » Hamburg, 12. Februar, Vormittags 10 Uhr. (W. T. B.) | Name der 24 Stunden D Í ¿ . ; 7 9 f 9 —P S ti, 10e 1 Mt zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger. in Kr.-W, pr. ult. 84,30, Ungar. 4 9/6 Rente in Kr.-W. 83,45, Kupfer stetig, 654, 3 Monat 661. Holyhead heiter 3 74 Gerwoitter . Verlosung 2c. von Wertpapieren. . Bankausweise.

Türkische Lo'e per medio 226,50, Orientbahnaktien pr. ult. —,—, L L z l : Oesterr. Stäatsbahnaktien (Franz.) pr. ult. 717,50, Südbahn- Tiverpool, 11. Februar, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten, [M . Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Akti S B) volle. 8 n Mülhaus., Els. engesellshaften. : vanta1 (W. T. B.) Baumwolle. Umsas $8000 Ballen, davon für 759 Nachts Nicders{l, haft Anzeigenpreis sür deu Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 de 10. Verschiedene Bekanntmachungen. burg veröffentliht im Reichsanzeiger | Stockwerk), Zimmer 113—115, versteigert | 1D, April 1914 bei uns melden, | [104295] Aufgebot

geme R L E, Maener Bente Men Spekulation und Export Ballen. Tendenz: Nuhig. Amerikanische | Ile d'Air bedeckt —,—, Oesterr. Kreditansta .+ pr. ult. 643,25, Ungar. allg. hi Lf j Stett, Febr tärz 65 t On af.) Kredttbanfkaktien —,—, Oesterr. Länderbankaktien 528,25, Ünonbank- middling Lieferungen: Stetig. Februar-März 6,57, März-April 1orwiegend beiter ( afen —- , Türtiije Tabafaltien pr: ult. 440.00, Doitihe Mekts: | (9) e Seen, 688, Juni-Zull, 692, Iult: | Sk. Motbien | 756,2 (SW 4 wolkig | 9) 2 751 vorwiegend eile |) Untersu hungssahen. | R iegt Februar | Be gu e Orundstie Gemarkung widrigenfalis wir Le auf Lie Berfheneraan | "V2 her e in S anfnoten pr. ult. 117,31, Oesterr. Alpine Montangesellshaftsaktien | Auguil 6,45, s ,38, September-: 26, Df- | (Bamborg) j aftatt/Karlsruhe, den 9. Februar | Berlin. Lichtenberg Kartenblatt 2 Parzell Ff L b er Dader Hermann Brandt in Staß- tober-November 6,19, November-Dezember 6,15. Grisn : F 4512 t 5947| ; it 2 Parzelle | treffenden Abgangsvergütungen ohne Rüd- | furt 5 ez Regen 766vorwiegend heiter [104512] 914. 5247/118 2c. ist 2163 | gab: zsscheine an Bitifow dort, hat beate en ; 759 Lai Der am 25. Oktober 1913 gegen Ott Gericht der 28. Division. der GribfiuccitetE 7 See a Bier ugeideine E adiabien | A M ilbelm Davit Auel e D DEtober 1918 grgen Ott O B grit T8 ines) O üchern Berechtigten auszahlen enen h cabli A S August | en, randt, geboren am 27. April 1867 zu

834,50, Prager Eisenindustriéges.-Akt. 2640, Brüxer Kohlenbergb.- E ; vE s Liverpool, 12. Februar, 6 i Ô iverp Februar, Vormittags 10 Uhr 25 Minuten Paris ; bede 757 E Ad s: (104523] L genommen von 9 # 25 H zur Grundsteuer niht| Gotha, den 9. Februar 1914. Wedderstedt (Kreis A)chersleben), zuleßt

Gefell\ch.-Akt. —,—, Montanwerte auf Deckungen infolge Stüte- ' ( h : Ca 4 (3 : (W. T. B.) Baumwolle. Der Markt eröffnete für loko ruhig. mangels und besserer amerikanischer Cisenberichte haussierend; sonst Mutmaßliher Umsaß 8000 Ballen, Import 1000 Ballen, t Vlissingen bedeckt D TO G Berlin, den 9. Februar 1914, ie wider den Rekruten Leo Wolf aus veranlagt. Die auf dem Grundst TeD Der Untersuhungsrichter dem Landwehrbeztk Colmar in Nr. 301 | errihteten Gebäude sing V Gebtar B De R Me r0ob N m ies Der bereite 98 he lea E E E A de nete Ber|{Wouene

sehr still. Ua, L A E Y : London, 11. Februar, Nahm. (W. T. B.) Silber prompt | amerikanishe Ballen. Amerikanische Lieferungen stetig. / Helder bededckt E Monate 262, Privatdiskont 11/6. Abends. 2F 9/6 Engl. Middlesbreab tw Nett E, E T. B.) (Schluß.) Roheisen | Boys ; bededckt 750 beim Königlichen La des Netchsanzeigers veröffentlihte Fah Konsols r L, l z Fd B eim nt en nd ert t i T V er eroffen e Faÿnen- 18 ; E, a s, 11. Februar. (W. T. B.) (Schluß.) 3 2/6 Franz. Paris, 11. Februar. (W T. B.) (S{hluß.) NRohzucker Christiansund i 2 bedeckt 747 E E S fluhtserflärung vom 15. Dezember 1913 L E ea A E leige, [104315] Ausfgebor. wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf Rente 87,05. ruhig, 88 °/0 neue Konditton 294—284. , Woißer Zucker \tetig, Skudenes i 8\bedeckt 794 I [104513] Steckbriefsrücknahme. : wird aufgehoben. i das Grundbuch eingetragen. 85 K. 7. 14,| _Der Pfandschein ir. M 68, den wir am | den 28. September 1914, Vormit- Madrid, 11. Februar. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 106,30. | Nr. 3 für : 190 Ke für Februar 328, für März 322, für März- | Vards 2\bedeckt (49 ; Der hinter dem Kaufmann Heinrich | Straftburg, den 8. 2, 1914. Berlin, den 5. Februar 1914. 17. März 1910 über die Lebenéversidhe- | 1988 1A Uhr, vor dem unterzeichneten A on, M FSrvar: e E E O a Matern E (W. T. B.) Java-Kaffee good | Stagen Li Dunst 758, ; E GUEE v bier Kgl. Gericht der 30. Divifion. Königlihes Amtsgericht Berlin-Mitte. | fir potce Ne: 149 114 vom 1. Mai 1900 vat Sim oe E L, LEE ew Vork, 11. Februar. (Schluß. I i a , 2 fi: Hn UUEN D, Ne O s O R e s i; l s , bt. 85. ur Herrn Ern Bilhelm Languer, | Verl, ; 109, anberaumten Auf- E : / T dinary 42. B 21 Hanstholm Regen 757 et lediat [104524] Aufgehoben T j B qUEL, ine f ; : j l an ber beutigen Gfeenköefe war ehr gering und die Umstge | ogt M pen N U g. T. B) Detrotenm. | E Pr A D e VEtolp L Pemm. den L Feten Ila. | Li Vie unterm "S8 4 4912 ersaene | 38004] Swangöversfeigerung, | Lena fan in Svidfan, autgesectigi Lioeieeanine zu melden, widrigenfalls de waren die gestcigen Schlußkurse im großen und ganzen behauptet, Ari LvHe wels loko 24 bez. Dr, do, für Fébruar 243 Br., | Stockholm 2jbededckt 761 Der Erste Staatsanwalt. E R arun m Sa d m Wege der Zwangövollstreckung soll fordern den etwaigen Inhaber auf, fich welche Auskunft über Leben oder Tod des doch war etn festerer Unterton nicht zu verkennen. Bald nach den ersten E bzs lj ae ae für März-April 25 Br. Ruhig. | Hernösand ; 2\bededckt 2 [798 [104521] Fahnenfluchtserklärung. | Heinrich Waudt aus Stuttgart, S 362 bon Lübars Band 8 Blatt Nr. 22 duei Mond 1E e as N Aetiezans “ipátaticns n R : Haparanda ; Nebel 0 756) Der Kanon. Hermann Grün 3./1. Fuß- | M.-St.-G.-O. i Zeit der Eintragung des Versteige M alaet n O AO-DEL Ns J 1 aévensns Gericht Anzei di prag [2M ata : 1 V gerungs- | melden. J t h termine dem Gericht Anzeige z; 3 0763| ; art. Negts. wird auf Grund der $8 69 # Ulm, den 9. Februar 1914. vermerks auf den Namen des inzwischen wir den Pfandsheis Tahilot cte Verlia, den 26. Shettar N

Umsäten wurde bekannt, ‘daß der Generalanwalt Mc Neynolds nicht | gewillt sei, die Einleitung des Prozesses gegen die Southern Pacific loko e 1558 Leruge Mars 19) A dn f uane Wis _| 761d 5 beiter { , « Tur Cd 4:19, Do. Jur Vai 11,56, t E | ) L E i 7 SO M.-St.-G.-B. sowie der SS 396, 360 K. Würit. Gericht der 27. Divifion. verstorbenen Kaufmanns Detmold Loerwen- Leipzig, den 7. Februar 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 84.

Co zwecks Abtrenvung der Central Pacific Nr. länger hinauszuschieben. j 4 1 : n l S |

Die Aktien der Southern Pocific fr. sanken daher im Kurse. Rod do. in New Orleans loko middl. 12/16, Petroleum Mefined Karlstad N ) Nebel M.-St.-G.„O für A : " r L i

land erte Jeglen die gestern begonnene Tusoirtöbemeguna (at, | (9 Crebit Balanies el Oi Ey 20 Sthmcle Weller (2 | Srdargs | 765,5 S 4 halbhed] —9 0 [767 “Mugen, e E E {Hd em B, Wige TGLT, Bean: | Teutonia Perfierungsaftiengesels@aft t ——_ 0. 2. 1914, 11 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, Lebensversicherungsbank Teutonia, *| [103580] Aufgebot.

a is 3 ine iht- / | Ed da gemeldet wurde, daß die Neuordnung ohne Einsetzung eines are 11,10, do. Rohe u. Brothers 11,50, Zucker fair ref. Muscovadog | Petersburg . \bedeckt Neuulm, K. B. Gericht der 2. Division, an der Gerichtsstelle, Brunnenplatz,| Or. Bischoff. J. V.: Schömer. Der Kaufmann Oskar Leuze in Stutt- gart, Nosenstr. 44, hat beantragt, die ver-

lichen Zwangsverwalters fortgeführt werden würde. Die F ; c di - Haltung fam in der Mittagsstunde ausgegrägter zur Geltung, doh 254 A gs 4 not r E 9 Sb ua _(00,4 S S -0, 66 Abzw. Neuulm J A Zimmer Nr. 30, T Treppe, versteigert L | G i Me 7 s : 2 - - ¿ C 2 _ E 1 Wp r 2g F N —————— e ¿det j ) usgebote, Verlust- U. werden. Das in Lübars, an der Berlin- Le ; a: Paul Hei \hollenen Brüder Groß, 1) Hermann ) ag des Herrn Paul Heimer- | geboren im Fahre 1851 tin Wien, 2) Julius,

machte si später größeres Angebot in einigen Spezialwerten bemerkbar, [ 2 ; E L er E L R 7 dard loto 14,12F—14,623, Sinn 40,75—41,00. T ; ; fodaß die Tendenz wieder schwächer wurde. Der Markt konnte fi Stan! 14, 325, Zinn 40, j Gori WSW 1 bededt P :

: eder erholen, d i Schlußstunde griff die Balsse- Alle amerikanishen Märkte bleiben Donnerstag, den 12. Februar, | =—|— : N [104516] F \ Oranienburger Chaussee und an der ver- L t auch nicht wieder erholen, denn in der Schlußstunde griff ais geschlossen. (Lincolns Geburtstag.) l Warschau ,1 |SSO 1\wolkenl. | - j In der Untersuhungs\ache gegen den und achen, Zustellungen längerten Düsterhauptstraße belegene Finger, Sergeanten der E Kompagnie geboren it Jahre 1853 in Wien, Kinder U. ergl. Grundstück, umfaßt die Trennstücke Karten- | 2; Garde Rgts. zu Fuß in Berlin, wird | des am 22. Januar 1821 geborenen und

i Kursît iemlich beftig an, wozu noch fam, daß ver- E, f e A S de Set abi umltefen. ß Der Kiew 1,0 |W 1|bededt ¿ Rekruten Gottlieb Anton Otto Mingram i: A & | Schluß war s{chwach. Umgeseßt wurden 221 000 Stück Aktien. L R i Wien 768,3 |SSO 1/\Nebel 0) meist bewöltt aus dem Landwehrbezirk Solingen, wegen blatt 1 Parzellen 796/45, 971/45, 972/45 | der LAREAMie Snhaber des von dem All-/ 1851 von Stuttgart nah Wien aus- Am Bondsmarkt belief sich bei unregelmäßiger Tendenz der Umsay | T TE T Pra 763.0 |WSW 1 bebet 6 Tala F Fahnenfluht, wird auf Grund der $8 69 ff. | [104329] Zwangsversteigerun und 1046/58 von insgesamt 54 a 67 qm | 8tWeinen Deutschen Bersicherungs- Verein | gewanderten Wilhelm Groß für tot zu auf 3 952 000 Doll, Tendenz für Geld: Stetig. Geld auf 24 Std.- FL T T N T0 ae des Militärstrafgesegbuhs sowie ber $8 356, | Im Wege der Zwangövollstreckung soll | Sröbe, Es ist in der Grundsteuermutter- | auf Gegenseitigkeit in Stuttgart auf das | erklären. Die bezeichneten Verschollenen Durchschn.-Zinsrate 13, bo. Zinsrate f. leßt. Darlehn d. Tages 2, Mitteilungen des Königlichen Aör tis tom 767,3 |NW 1 |bededt _4 [769 - F 60 der Militärstrafgerihtsordnung der | das in Berlin - Lichtenberg, Weserstr. 23 rolle des Gemeindebezirks Lübars unter 4 des Antragstellers am 10 Mai | werden aufgefordert, sih spätestens in dem Wechsel auf London 4,8350, Cable Transfers 4,8570, Wechsel auf i 4 Ébtiesa R E M _766,4 S 1bedeckt 3) ) ; L R U S E belegene, im Grundbuche von Berlin- abet Nr. its e E “i „Nein- S E M Roe ael den S8. September 1914, Vor- Berlin (Sicht) 941/. / 766.9 (SSW 4 bedeckt Y flârt und sein im Deutschen Reiche be- | Lichtenberg (Berlin) Band 5 Blatt | ertrag verzeichnet. ebaude ind in dens gesordert, den ve- | mittags TT Uhr, vor dem unterzeih- i Rio de Janeiro, 11. Februar. (W. T. B.) Wechsel auf veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Thorshavn 732,1 |[SO B8lbedeckt ; 39 "Dr elbneE 4 rag belegt. Bei zur Zeit der Eintragung des Nersicigerünteermee S O Pee Ian E i Sto e Friedel 13/14, London 167/64. Drachenausstieg vom 11. Februar 1914, 7—9 Uhr Vormittags: Seydisfjord | 728,7 [W b beiter : 27 M Königliches Gericht der 14. Division. Tbir See Bents M e O 1914 in das Grundbuch eingetragen. U spätestens iunerhalb zweier Monate, beraumten Aufgebotstermin v E j E i / Station Rügenwalder- ; E Ea R $2) ber vérebelichten Maurernicifier Péartha Berlin, den 12. Fanuar 1914. vom Tage des Erscheinens diesex Be- widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Kursberichte von auswärtigen Warenm ärkten, Seeböhe . « « « «| 122 m | 500m |1000m |2000m | 2000 m | 4000 m münde 762,2 |SSOD 3 |\oolkenkl.| 1|/ 0 |765|vorwiegend heiter A Münnich, geb. Marsch, 3) der verehelichten | Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding fanntmahung an gerechnet, vorzulegen, | wird. An alle, welche Auskunft über Essener Börse vom 11. Februar 1914. Amtlicher Kursbericht. | - | E Gr. Y b 75L1 SW 3lkalb bed 3 754 A In der Untersuhungssahe gegen den Architekt Anna Kahlert b. M Abteilung 6. widrigenfalls der Schein für kraftlos er- | Leben oder Tod der Verschollenen zu er- Kohlen, Koks und Briketts. Preisnotierungen des Nheinisch- | Lemperatur (C 9 0,8 7,4 4,9 1404129 r. Yarmou S alb be : N 4 Rekruten Heinrih Tenfer aus dem Land- 4) der udberebelidten ‘Dele D A E E klärt und dem Versicherungsnehmer vom | teilen vermögen, ergeht die Aufsprbêruns Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Zeche. 1. Gas- | Rel. Fchtgk. (9/0 (6 66 61 9D 99 96 Kxatau s indi wol. 9 770 vorwiegend heiter M vebrbezirk Solingen wegen Fahnen- eingetragene Grundstück, Wohnhaus mit [96903] Zwangsversteigerung. e Berein eine Grfaßurfunde ausgestellt wird. | späteftens im Aufgebotstermine dem Ge- und Flammfkohle: a. Gasförderkohle 1250—1450 4, b. Gas- | Wind-Nichtung . S |WSW|WSW| W W W Lemberg |_769,9 |SSOD 3|Nebel | —4| 0 [771 vorwiegend heitex flucht wird auf Grund der $8 69 ff. des Hofraum und Pissoir, am 28 März Im Wege, der Zwangövollstreckung foll| Stuttgart, den 7. Februar 1914. rit Anzeige zu machen. flammförderkohle 1225—13 25 #, ec. Flammförderkohle 11,50 bis ï Geschw. mps. 5 7 8 8 9 11 Hermannstadt | 7750 [SO Nebel —18/ 0 [775 vorwiegend heiter zuilifärstcafgeseßbuchs sowie der 88 356, 1914, Vormittags 11 Uhr, vitrW a n Verlin-Reknickendorf belegene, im di Allgemeiner Deutscher Berlin, den 28. Fanuar 1914. 12,00 é, d. Stüdfoble 1400—15,50 M, e. Halbgesiebte 13 50 bis Heiter. Bis zu 390 m Höhe Temperaturzunahme bis 7,7, des- Triest 768,2 [Windit. |Nebel 9) 0 1769| meist bewölt Bes n Viilitärstrafgericht8ordnung der | das unterzeihnete Geriht an ber Ge- Band E von Berlin - Neinickendorf versicherungs Berein a. G. in Stuttgart. | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. 14,50 4, f. Nußkohle g. Korn _| u [L 010,00 d, gleichen zwishen 2400 und 2500 m von 2,8 bis 2,5 Grad. Revtjavik 7347 N 9hbededt | —2 —733 (Leaina) | Fed digte hierdurh für fahnenflüchtig | richtsstelle Neue Friedrichstr. 13/14 Faguns Vex ec A t E e on N Dio Abteilung 84. Do U 14 25 6, do. do. IV 1375—1450 4, g. Nuß- ( --2| [Legi lärt. : ' , rfs au 408 p Ves 0 SEIble 020/90 Be 60d--40.00 H, do. ‘050/60 mm 10 Obi (Uhr Abends) Vorm. Nieders{l. Düsseldorf, den 10. 2, 1914. rat d: Lr A den Namen, des Restaurateurs Bernhard "Bie Firma prima Müller u. | [104299] Aufgebot. 11,25 M, h. Grusfohle 8,00—10,75 4 ; 11. Fettfohle: a. Förder- Wetterbericht vom 12. Februar 1914, Vorm. 94 Uhr. E Königliches Gericht der 14. Division. | Grundstück, Parzellen 1313/107 und FLdE Sea Qvgetragete Q, Steinhardt in Hamburg hat das Aufgebot | , Der Rechtsanwalt Dr. Schroeder in D EbL 14001450 d. Nugtob r G D 4 = | Clermont s 61,9 S 6 y S A [104517] E E des Kartenblatts 2 der Gemarkung | mitt Aas Ta. ub ce ch bad ite, der R angeblich verloren geganäenen, L Nah lubbfleger für die, welche E E bo Il 1126-1500 W, bo. bo. ITI 1425—15,00 &, | Name der Witterungs- eb E E R e E B IONE A ia SUHENTIE, ante I S E g Gerne M der Gerichtsstelle (n FlcnfBg autet von der Kraft, | Babelsberg verstorbenen Invaliden Albert do. do. IV 13,75—1450 M, e. RKoksfohle 1225-—13,00- 4; käGtunas. verlauf zza Ba Mlaens berit San E N Le | Sib bfouerrolle. untér Ne 60. [e gn S0, Drunnenplaß, Zimmer | futterfabrik Aspe G. m. b. H. in Asye | Frib werden, beantragt, den verscoll 111 Magere Kohle: a. Förderkohle 11,25--1275 M, b. do. ey der legten Perpignan 764,9 NW 2 bedeckt vie auf Gru der 88 69 ff des Militäe t tragen und bei einem jährliden dul a Mi H O, „Versteigert werden. | h, Nortorf atieptleten, bei der Dolstenbank Ferdinand Gustav Albert Éovsene, ce: melierte „12,29—13,25 l, c. _do. aufgebesserte je nah dem Stüd- 24 Stunden Belgrad Serb.| 771,4 |/(SO 2\[Nebel stcafgeseßbuchs sowie der $8 356, 360 a werte von 5840 46 zu 228 46 Gebäudesteuer Saki 109 ‘Fe E in Neumünster zahlbaren Wechsel über je | boren am 27. April 1851 zu Stegliß bei le E Sra Tan 1 E OAOO o be E16 20 Le | Brindisi __|_766,7 \[SO 1\wolkig Nilitärstrafgerihtsordnung der Beschuldigte be Die Erie, e " Gebäude E legene Grundstü entbält Wohnhaus mit nuar 1914 fllt ‘(ér er e N u ot cll Be t ¡eide L U t E M E As 22 S | E R M 5 E S terdurckch für f 7 x neten Gebäude wärtig | & lt - t 14 T ewesen tit, de idere | ¿4° s . - Dezetwnete €T- 20,00 MÆ, do. do. 1V 12,25 —14,75 J, f. Anthrazit Nuß Korn 1 | Borkum 3,0 |SSW 4 bedeckt | 2 [758Nahts Nieders. | Moskau 768,8 (SD 1hededckt "Dante LLASL eien noch tatsächlich ganz oder 1u8 Teil: au A Hofraum und Hausgarten, Garten- | am 15. Februar 1914 fällig wird, beantragt. [ollene wird aufgefordert, fi spätestens 20,90—22,00 M, do. do. II 22,00—26,00 4, g. Fördergrus 10,25 bis | Feitum S | i T 759 meist bewo Lerwid _| 739,4 |/SO 8Negen Königliches Gericht der 14 Divi den bezeichneten Katasterparzellen stehen. Haus E Stallgebäude und umfaßt die | Der Inhaber der Urkunden wird aufge. in dem auf den 28, September 1914, 11,25 Æ, h. Gruéfohle unter 10 mm 7,25—10,00 4; IV. Kofks: | K - |SD 3 balb Bes ck S1 A S Helsingfors 762,5 SW 3|Regen Ei gaiche N N 8 vision. Der Versteigerungsvermerk {t am 20. De- 20 a 97 qm großen „Trennstücke Karten- fordert, spätestens in dem auf den Vormittags 1% Uhr, vor dem unter- a. Hochofenkoks 15,00—17,00 4, þ. Gießereifoks 19,00—21 00 , | Lamburg S A A R FKuopio 7613 |SSW 1 bedeckt [104514] zember 1913 in das Grundbuch einge- Es ift e B E 2728/97. | 1, September 1914, Vormittags | ¿eihneten Gericht, Neue Friedrichstr. 13/14, „In der Unkersuchungssahe gegen den | tragen. 87. K. 206. 13. Geiibabeiiris: Berlin, Betetne Hy Se 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- 111. Stockwerk, Zimmer 106—108, an- Rekruten August Edler aus dem Land-| Berlin, den 30. Januar 1914. Ne. 58 mib ée ¡ährlichen Nu L e 2 riht anberaumten Aufgebotstermine seine | beraumten Aufgebotstermine zu melden, wehrbezirk Solingen wegen Fahnenfluht | Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. | on 2498 ind. in der Ges dit uer. | echte anzumelten und die Urkunden vor- widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen F wird auf Grund der 88 69 ff. des Militär- Abteilung 87. mtutterrolle unter: Artikel Ne. C es zulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung L An alle, welche Auskunft über E Y strafgeseßbuhs sowie der $8 356, 360 der i R E P S zeichnet. Der Versteigerungsvermerk ist i der Urkunden erfolgen wird. teilen cer „Tod des Bersollenen zu er- Voriviegend beit Militär\trafgerihtsordnung der Beschul- | (104328] Zwangsversteigerung. 3. Januar 1914 in das Grundbuch ei Neumünster, den 6. Februar 1914. ellen vermögen, ergeht die Aufforderung, ____ Zhhalbbed.| 764 vorwtegend heiten : egend getiter digte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. | Im Wege der wängtvollstreung soll | Letîagen, E S En Königliches Amtsgericht. 2. alelens n Aufgebotstermine dem Ge- 3\wolkenk.| -—-3| 0 767/vorwiegend heiter Pie Gall 2. 1E Q j E E P D Aa l Ld Berlin, den 12. Januar 1914. (103603) Aufgebot. i Bextis, bén 29: Jever 1914 4 4 » ¿ —— L e d s - r : S , e - T “age: wirr ri m: je . Fristallzucer 1 mit Sa —,—. Gem, Naffinade m. S. 189741900, | Zeu _ wolken. E 767 vorwiegend heiter Tocuila 765,4 S 4|wolkig x E sion Wilbelmstadt Band 3 Blatt N A Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. | Die verwitwete Frau Elise Seeger, | Königlihes Amtsgeriht Berlin-Mitte. Gem. Melis T m. S. 18,375—18,90. Stimmung: Geschästslos. Roh- | Bromberg |_ 7648 D 1bedeckt | —5| 0 766orwiegend hetter / L [104515] Zeit der Eintragung des Versteigerungs- Abteilung 6. geborene Laue, aus Seegerhall hat das Abteilung 84. zuer I. Produkt Transit fret an Bord Hamburg : „Februar 9,35 Gd. Mp 7598 |SW d5Regen 8| 2 [762/Nachts Nieders!. oe Tas “s a b va Went s Mf: riuice eh m R E L I 0,4; 205 bis 24; & In der Untersuhungssahe gegen den | vermerks auf den Namen des Baumetsters | [104673] Aufgebot des angebli verloren gegangenen, E 9,40 Br., März 9,40 Gd. 9 424 Dr, April L Gd, 9,90 Dr., Frankfurt, M. | 760,8 |[Windst. |Dunst 5/0 [764 meist bewölkt " 7= 81,5 bis 44,4; 8 = 44,5 bis 69,4; 9 = nidt gemelbet, E Les Ntruten Walter Kunze aus dem Land- | Louis NRinkel zu Charlottenburg eingetra-| _ Auf Antrag des Oberlehrers Professors | 29M thr zum Zeichen der Annahme auf der [104298] _ Aufgebot. ; Mai 9,55 Gd., 9,974 Br., August 9,774 Gd., 9,80 Br., Dfktober- Karlörube, B. | 761.1 SSW 2 bededt | 6/0 763 “R E wehrbezirk Solingen wegen Fahnenflucht | gene, jeyt berrenlose Grundstü, bestehend | Schade in Rostock wird bekannt gemacht Borderseite mit ihrem Namen „Elise | Der Kaufmann Georg Koblinsky zu Dezember 9,65 Gd., 9,677 Br. Ruhig. E 4 L A L Ee Ln A ziemli Ee Ein zurückweidhendes Hochdruckgebiet liegt über Südostenroy wird auf Grund der 88. 69 ff. des | aus: a. Vorderwobnhaus mit rechtem | daß folgende Weri1paptere : Seeger“ handschriftlih verschenen, fonst | Berlin, Calvinstr. 21 a, vertreten durch Côln, 11. Februar. (W. T. B.) Rüböl loko 69,00, für | München | 766,1 SSW 2 heiter | —5| 0 [767|vorwiegend heiter sein Maximum von 775 mm über Siebenbürgen; ein nordotws d Militärstrafgesezbuchs sowie der 88 356, | Seitenflügel, Mittelflügel und 3 Höfen, | MRussishe 40/9 Staatsanleihe von 1902 niht ausgefüllten Wechsels (Blanco- Justizrat Salomon, Berlin, Spandauer- Mai 66,50. of Zuaspige 928,3 (SW 2 'halbbed." —5| 0 530vorwiegend beiter | \hreltendes Tiefdruckgebiet unter 730 mm nordwestlich von ‘Sgott 200 der Militärstrafgeriht8ordnung der | b Seitenflügel rechts, e Querstall und| à 2000 46 Nr. 86039, acceptes) beantragt. Der Inhaber der | brücke 13, hat beantragt, die verscholleren Bremen, 11. Februar. (W. T. B) S@malz. Fester. i E S ; ge Veschuldigte hierdurh für fahnenflüchtig | Fabrikgebäude mit Mittelflügel und Quer- à 1000 A6 Nr. 128396 Urkunde wird aufgefordert, spätestens | Geschwister Koblinäky, nämlich: 1) Amalie | in dem auf den 18. September | Koblinsky, geb. am 7. September 1846

O [O O 0

D I! ili O

l 1 Di

Ga

OIOINIDIOIUI D Wll ol do l o

Co| Do

Wind-

richtung, MWind- Wetter

stärke

in 45 °® Breite

in Celfius

tufenwerten*)

Barometerstand vom Abend

Varometerstand auf 09%, Meere3-

niveau u. Schwere Niederschlag in

Temperatur

I

Non

Wo S

| —J

A

c. Brechkoks T und 11 21 00—24,00 46; V. Briketts: Briketts | Swinemünde | je nah Qualität 11,50—15,00 6. Die nächste Börsenversammlung | Neufahrwalsec findet am Donnerêtag, den 12. Februar 1914, Nachmittags von 35 bis | Ml 473 Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Eingang am Stadtgarten) statt. ÄaDen

Hannover |

60,9 SO 3 heiter 0,1 0 764 vorwiegend heiter

Li als Lira tr A RD Bm edi m lici La Ges a L G e ER a! q

1 (SO _3\Nebel | —1| 0 [766 meist bewölktt | Senf T 077 E

56,9 |SW 5 bededckt 2 760Nachts Niederschl, | Lgano ____|_768,1 N __1/Dunst

7,7 (S 6 [wolkig | 6/0 762 meist bewöltt | Säntis __| 561,5 [SSO 2bedeckt

“s esl Budapesi 771,4 |Windst. Nebel

761,6 |S 3halb bed. —— 7

Portland Bil 751,3 |SW_6\wolkig Horta 767,0 SW 4sbedeckt

J —— =J| J

Magdeburg, 12. Februar. (W. L. B.) Zuckerbericht. Korn- zucker 88 Grad ohne Sack 8,90-—9 00. Nachprodukte T5 Grad o. Se Dreb [T8259 7,00—7,10. Stimmung: Ruhig. Brotraffin. T o. F. 19,123—19,25. Breu 7650 [SD 9

Io ¡[2 | ololtlwlololsls | [o | Î | A F 1

E S ; t a E Wüilhelmsbav,) | land behnt feinen Einfluß bis zur Biscayasee, den Alyen und der f! ; : Loko, Tubs und Firkin 57, Doppeleimer 58. Kaffee. : R 5 la Es c „j 2 a7 t E ; : Sar erflärt. anbau, d. ; ä in Verlust ten.

Stetig. Baumwolle. Matt. American middling loko 634. Stornoway 37,1 |SSW d wolkig - Leih E Wten in der Westilfte milder un riealih Es Va aen y Düsseldorf, den 10, 2. 1914. Vorflägel, e C Nosto, L Aue 1914. 1914, Vormittags 9 Uhr, vor dem | zu Krotoschin, 2) Charlotte Koblinsfky

Bremen, 11. Februar, Nachmittags 1 Uhr. (W. T. B.) c . J 9 OS fa) heiter, und zwar von den Alpe bis Oft uon, Wi sten vtel- Königliches Gericht der 14. Division. | gebäude links, am 24. April 1914 Das Polizetamt. unterzeihneten Gericht anberaumten Auf- | geb. am 20. April 1849 zu Berlin, 3) Eva

Baumwolle american middling für Februar —,—, für März | Malin Head SO 3\bedeckt 3/9 [741 vorwtegend heiter Westen baben Nachts Re enfälle siatt vfünve preußen; im äußersten i Vormittags 12 Uhr, dur das unter: ———————— gebotstermin seine Rechte anzumelden und | Koblinsty, angebiih am 26. April 1853

61,4, für April —,—, für Mai 60,7, für Juni —,—, für : 7 | “((Wustrow i. M.) g g n. [104519] Fahnenfluchtserklärung. zeichnete Geridt, Neue Friedrichstr. 13— 14 | [104323] Aufgebot. die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die | zu Berlin, sämtlih zuleßt wohnhaft in

Zuli 60,5, für August 60,2, für September 58,5, für Oktober 1 Valentia 7419 (S 4/bedeckt 5| 4 [742] ziemli helter Deutsche Seewarte. In der Untersuchungssache gegen den | 111 (drittes Stockwerk), Zimmer Nr.113/115, | „Der von der Newyorker „Germania, | Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. | Berlin, für tot zu erklären. Die bezeih-

Rekruten Otto Johann Hermann Kohl | versteigert werden. Das Grundstück Ge, | Lebens-Versicherungs-Gesellschaft“ auf das | Neuwedell N.-M., den 6. Februar | neten Verschollenen werden aufaefordert,

aus dem Landw.-Bez. 11 Frankfurt a. M., | markung Berlin Kartenblatt 39 Parzelle Leven von Herrn Ferdinand Marieuthal, | 1914. Ge si spätestens in dem auf den 28. Sep-

: Königliches Amtsgerict. tember 1914, Vormittags Uk Uhr,

aeboren 8. 4 1893 zu Eisenach, wegen ü 2 E p Kaufmann în Düsseldorf, unterm 30. Mär ] zu Gisenach, wegen Fahnen- | 218 ist nach Artikel Nr. 3779 der 1911 ausgestellte Versicherunäsi@ein L vor dem unterzeichneten Geriht, Neue

Berichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten. sucht, wird auf Grund der $$ 69 f. des | Grunbdsteuermutterrolle 25 2 02 qm groß 3 ist abhanden | (104083] Friedrichstr. 13/

L ARHRNGE Me E M E Se S EMTII P S N j lo E MUTRLESE ne der S$ 356, | und unter Nr. 286 der Gebäudesteuerrolle N 893 an M 20 Ge ist On Herzoglihes Amtsgeriht Harzburg hat 106/108 aubt B VEEE, A idi E L: L z R N mmen. er gegenwärtige ch O, ° L Es Aufgebot

PRON S AEHZ er tlitärstrafgerihtsordnung der | bei einem jährlichen Nuzzungswert von | 8 hegenwärlige Inhaber heute folgendes Aufgebot erlassen: Der melden, widrigenfalls die Tobeecttl t

E E: ——— —- ———————————————————————————

Hauptsächlih gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark Veschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig | 62 170 6 mit 1686 6 Jahresbetra des genannten Versicherungs\{heins wird | 8 al j : rf} & Z g Zur f ; Rechtsanwalt Justizrat Hu B( rf S erklärt. htermit aufgefordert, si inuerhalb G U 1113 Huch zu Bad | erfolgen wird. A 5 S ur Gebäudesteuer veranlagt. Zu diesem gef sich inuerhalb zwei Harzburg hat als Vormund des Ritt. über Leben oder Lob ber Verso

1914 ug Fraukfurt a. M., den10 Februar 1914. | Grundstück gebs Í , |Mouateu bei uns zu melden, widrigen F rundstück gebört ein in der Grundsteuer falls der verlorene Versichérungsfcein für

Februar Maiktorte Haf Mitta Ges Gertcht der 21. Divifion. utterrolle nicht i i 2 Tag mittel ; 6 —————— N naer A E Ie Betitiea kraftlos erklärt und’an seiner Stelle, dem im Grundbuche Bad Harzb 3 T) Anzei [620] Fahnenfluhtserklärung. |rungövermerk ist am 24. Juli 1913 in das | Anirgosteler eine neue Ausfertigung | latt 65 Seite 219" i Abra il | Anelge zu machen, pn der Untersuhungssache gegen den | Grundbuch eingetragen. 85. K. 120. 13/19. B E S8, B , unter Nr. 2 zu Lasten des Akbüuerwesens Sn R E Cn Zanuar att pig M ; etruten Michael Heinrich Mauer aus | Berlin, den 31. Januar 1914. b T 14 E CIERNE E O AE Nr. ass. 171 für den Landschaftömal N E E Sg | V Toi Vi A S. S E n - Mitte. | Vie: Germania Hermann Zachartae, jeßt zu Braunschweig, aaa «8, ustadt a. S, eilung 85. f G, (C ; eingetragene, an Cox unter Aushändigung | (10432 88 69 Frs Milit fra aa da Gia Sitten. Pai O UMafh des Briefes abgetretene Hvpdthek zu Dee c Aron Kirchhei d &e 4 Hins Militäritraftorihtg: Ain Wee e E t Dr. Rofe, opa. 8900 Æ zum Zwette der Kraftloserklärung Berwangen hat beartradt, ben veRRREaT ordnung der Beschuldigte hierdurch für | das in Berlin Uebfenberg, Finowstraße 24, [104084] aufgefordert, spätestens, in dem auf pen | enann Wilhelm Kirbheimer, ge- Agnes ig L “O La4K 6 belegene, im Grundbuche von Berlin-Lichten- Die über die Versiherungss(eine | 24. August 19414, Vormittags zuletzt wobnbait in Bertégi A M N d E Le ruar 1914. | berg (Berlin) Band 20 Blatt Nr. 531 zur | Nr. 408 199 und Nr. 505 095, lautend auf | 10 Uhr, vor dem hiesigen Gerichte an- |zu erklären Der bès eine B. oller er er 21. Division. E 28 Ce nd O Berltel bs n R e di h BRCME Er Herrn | beraumten Aufgebotstermine seine Nechte | wird aufgefordert sid foätefta le L - Ern erl Pol tin Bromberg, ausge- | anzumelden und die Urkunde v L ' de Kaiserlilbes Siatlsiisbes Auit. : e Geb HEUŸ ivifio i ers G See zu Berlin einge- Mar a Hinterlegungsscheine Nr. 89 219 | widrigenfalls die Kraftloberklärung bos TO1LE Becttes 9 Uhr, “or L e 1: Wld etlasene Sahnenftußigerlirung am S8. April A9L, Vormitiags | jn. Ber fs La Belg t gen | leeren erfolaen wh beiti e e R LE / | x ü ú eine arzburg, den 3. 914. » j Í gen e n aues R Ll) 10 Uhr, durch das unterzeichnete Ge- | befindet oder Rechte an den Versicherungen | Der Gerifrelber E s ee “T obenecitte R Vora o Müller vom Landwehrbezirk Bern- |! rit, Neue Friedrichstraße 13/14, [11 (drittes | nahweisen kann, möge sich bis zum! gerihts: Beddig, Gerichissekretär. ale, welhe Aaékunft dder rellen UXTA : v4 V S i Ä

meisters a. D.«Cor daselbst das Aufgebot | erteilen verms bt dio Mirfe è j L ) é gen, ergebt die Aufford des angebli vernichteten Briefes über die | spätestens im Aufgebotstermine den Gru

149 144—145 124 | _— 134 152 140 153 188—190 153 s 141—143 178 149 _ “ie 178—181 142-144 142 152 179—181 146 —148 140—143 152—155 Chemni G 180—185 154—161 155—160 —— "al Biberas a U. 172 -— 156—158 150 154 DLDIIOA « » 6 174 50—182 | 151—-155 148—150 | —— ies Ua ap G A 165—175 150—153 155—165 | ae DUmbura « «s « 6 192194 I 192— 155 160—-163 j 160—162 168-170

Berlin, den 12. Februar 1914.

Königsberg i. Pr. Da 5

Berlin Stettin

Bet : j At a 6

pad p

pi N D

El

dun on [2]

FES