1914 / 38 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S E P n

ie E n E A

6) [1041

Aktiva.

An Kassakonto . Bankenkonto . Zentrallagerkonto Debitorenkonto A .

L 6ER Kautionskonto .. , , Baukonto . Utensilienkonto Amortisationskonto , . Bercsicherungenkonto

Aar run

1041 390/17 1 628 078/60 16 625|—

2 530|—

. . «1456 740/13 . 70 971/73 12 030/09 11 651/99

146 N

2 aqu nug

|

| j E T E M Ee O E u etn

Erwerbs- und Wirtschaftsgenoffenschaften.

81] Vila der Sandelsceutrale Deutscher Kaufhäuser, Eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Berlin. Geschäftsperiode vom L. November 1912 bis 31. Oktober 1913. Pasfiva.

Es find von den Mit- gliedern gezeichnet : 934 Geschäftsanteile à 1000 6 L |

Betriebsfondskonto . . 703 480|—

Reservefondskonto . 153 300|—

Spéezialreservefonds- konto 8 753/78

Grundstü>sreservefonds- | Tonto E 20 000|—

Transportversicherungs- | O 1 000|—

Unterstützungsfonds- konto 99 416/55

1 442 303/75

Sche>konto ; 17 144/25

ypothekenkonto . . 999 000|—

Baufondskonto 792 000|—

Mao

Hypotheken- und Bau- fondszinsenkonto . .

Grundstü>sertragskonto

Bonuskonto

534 000|—

=

11 945

4415 954/81

Im Laufe des Geschäftsjahres 1912/1913 find beigetreten 49 Genoffen, E3 gehörten am Schlusse des Geschäftsjahres 1912/13 :

der Genossenschaft an

mit ciner Gesamthaftsumme von . .. : (58 hat sich das Geshäftsguthaben der Genossenum..

die Haftsumme um

Berlin, Februar 1914. Der Aufsichtsrat. Sylvester Märten, Göttingen.

Vereid. Bücherrevisor C. Erdmann, Erfurt.

4 415 954181 ausgeschieden 39

310 L

Cn A 534,000 —.

9 125,—

6 000,— vermtndert.

Der Vorstaud. W. Niede.

[104945]

Die ordentliche Generalversamm- lung des Bürgerlichen Spar- & Darlehu-Vereins zu Berlin einge- tragene Genossenschaft mit be- {ränkter Haftpflicht findet am Mitt- wo<, den 25. Februar 1914, NAbeuds 8 Uhr, in den Fürstenberg- Sälen, Nosenthalerstr. 38, statt.

Tagesorduung: 1) Geschäftsbericht und Nichtigsprehung der Jahresre<nung pro 1913 sowie Beschluß über Gewinn- und Verlustverteilung und Entlastung des Vorstands. 2) Wahl resp. Wiederwahl des Aufsichtsrats. 3) Remuneration des Aufsichtörats. 4) Wahl resp. Wtederwahl des 3. Vorstandsmitgliedes und Besoldung desselben. 5) Verschiedenes.

Berlin, den 11. Februar 1914.

Der Auffichtsrat. Marx Hirst, Vorsitzender.

i: Der Vorstand. J. Gabbe. B. Atlas. Julius Gabbe.

RLES E B O E O E E E ©) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

K. Württ. Amtsgericht Ehingen. Der bei dem hiesigen Gericht zur Nechts- anwaltschaft zugelassene Ne<htsanwalt Josef Wörz von CGhingen ist heute in die Liste der Rechtsanwälte eingetragen worden. Den 10. Februar 1914. [104681] Oberamtsrichter Bre u ha.

[104685] Bekanutmachung.

In die Liste der bet dem hiesigen Land- geriht zugelassenen Nehtsanwälte ist heute der Nehtsanwalt Alfred Willenbücher mit dem Wohnsize in Königsberg i. Pr. eingetragen worden.

önigsberg i. Pr., den 9. Februar 1914. Der Landgerichtspräsident.

[104697]

In die Liste der Ne<tsanwälte ist heute hier der Rechtsanwalt Dr. Paul Lüdtke mit seinem Wohnsiß in Schivel- bein eingetragen.

Sthivelbein, den 11. Februar 1914,

Königliches Amtsgericht.

[104683]

In die Liste der bei dem hiesigen Amts- geriht zugelassenen Rechtsanwälte ist heute der bisherige Gerichtsassessor Walter Matteuklott aus Bad Salzbrunn einge» tragen worden.

Waldenburg (S<hles.), den 11. Fee bruar 1914.

Der Aufsichtsrichter.

[104684]

Der Rechtsanwalt Justizrat Max Leh- maun ist in der Liste der bei dem Land- geriht T in Berlin zugelassenen Nechts- anwälte gelö\{<t worden.

Berlin, den 7. Februar 1914.

Königliches Landgericht I.

[104680]

Nechtéanwalt Friedrich Vogel ist heute in der Liste der beim hiesigen Amts- geriht zugelassenen Nechtsanwälte gelöscht worden.

Bockenem, den 11. Februar 1914, Königliches Amtsgericht.

10) Verschiedene Bekanntmachungen,

[103436

Metallfadeufabrik München Gesell- schaft mit beschräufkter Haftung ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesell- chaft werden aufgefordert, sh bei der- selben zu melden.

Der Liquidator.

[104570] \ Auf den Bericht vom 6. Januar 1914

will Jch den wiederbetfolgenden V. Nach- | bei c, d, e und g das Wort „Vorstand“ trag zum Statut der Bank der Ostpreußi- | dur< „Hauptvor|tand“ erseßt wird und i schen Landschaft vom 20. Mai 1869 (in | folgende Fassung erhält:

der Fassung des Generallandtagsbes<lusses vom 11. Februar 1904) und den Beschluß des 51. Generallandtags der Osipreußt- {hen Landschaft über die Verwendung von zwei Millionen Mark aus dem Vermögen der Landschaft zur Verstärkung des Grund-

kapitals der Bank der Landschaft ge- | erhalten folgende Fassung und Abs. 5 tritt

nehmigen, und zwar den V. Nachtrag zum |n Bankstatut mit Ausnahme der Uenderung der Vorschrift des $ 5 1, 6 sowie mit der Maßgabe , $ 51, 2, nahstehende Fassung erhält : „auf etnen Versicherungs\{hein der Lebens- versiherungsanstalt der Ostpreußischen | o

Landschaft gegen Abtretung der Rechte Generalland\haftsdirektion als Kuratorium.

aus dem Versicherungsvertrage und Hinter- legung des Verficherungs\cheins nah Maß-

gabe der vom Verwaltungsrat festzusezen- | erforderlihen mittleren und unteren Be- amten zu berufen und die Bedingungen ihrer Annahme und die Vergütung zu be- stimmen, soweit nicht eine Anstellung durch Fretherr von Schorlemer. | den Verwaltungsrat erfolgt.

den Bedtngungen.“ Verliu, den 19. Fanuar 1914. Wilhelm R. ggez.: Beseler. von Dallwit.

An den Minister für Landwirtschaft, Vertretung des Generalland\<aftsdirektors

Domänen und Forsten, den Iustiz- | fi

minister und den Minister des Fnnern. | der Landschaftsordnung entsprehende An- wendung.

V. Nachtrag zum Statut der Bauk der Ost- preußischen Landschaft vom 20, Mai 1869 (in der Faffung

11. Februar 1904). L. Z 2 wird wie folgt geändert : 1) er erhält folgenden Absay 1: Die Bank der Ostpreußischen Land- saft ist eine Anstalt des öfent- lichen Rechts. 2) der bisherige $ 2 wird Absatz 2. |g II. $ 3 erbält [Utende Fassung: d

Das Grundkapital ‘der Bank beträgt | e vom 1. April 1913 ab Mark mit der Maßgabe, daß am 1. April

weitere Million Mark erst nah Maßgabe des | d

eintretenden Bedarf und na dem Stande | veröffentlichen.

der landschaftlihen Fonds flüssig gemacht wird. ODéte Beschlußfassung Flüssigmachung der se<sten Million steht dem Plenarkollegium der Ostpreußischen

Landschaft auf Antrag des Verwaltungs- Vie unter Leitung von zwei Beamten, ie vom I[I. $ 51, 2 erbält einen neuen Absay 4 | Ste bilden den Borstand anstalt (Geschäftsstelle) und

rats zu.

in folgender Fassung ; t

S0 Abs. 4 gegen Abtretung der Nechte aus Geschäftsbereihs nah Maßgabe der Be- dem Versicherungsvertrage und Hinter- | stimmungen der SS 26, 27 die Geschäfte Ju selbständig zu erledigen, zu IV. An Stelle des $ 5 1, 2 Abs. 2, 3 | Bank nad ihrem Statut befugt ift.

legung der Police.

und T5, 6 treten nachstehende Bestim-

mungen : 2 erhalten folgende Fassung:

5

8 5. Abs. 2 gegen Eintragung eines Sperr-

bermerks auf den landschaftlichen Tilgungs- | mente, Gelder und Vermögensobjekte, des-

fonten der betreffenden Güter gemäß |g

O Abs. 10 der Landschaftsordnung, | if ofern für die Grundstü>e nicht die Ver- | ziehende gemetnschaftlihe Unterschrift der s{huldungsgrenze nah Moßgabe des Ge- | beiden Mitglieder des Hauptvorstands der

seßes, betceffend die Zulassung einer Ver-

shuldungsgrenze für land- und forstwirt- | beiden Mitglieder des Vorstands

schaftli<h genußtte getragen ift. Kreditgewährung nur zulässig, wenn der Darlehnsnehmer nahweist, daß über fünf

Sechstel des landscaftlihen Tarwertes Vorschrift vollzogenen Unterschriften ver- Hypotheken oder Grundschulden im Grund- | pflichten die Bank, und zwar \owohl gegen buche nicht CNOeRAuen sind. 2 rihterlihe und andere öffentlihe Be-

S0, Abs. 3 gegen Verpfändung von Hypo- | liche

theken oder Grundschuldforderungen, die | d auf städtishen Grundstü>ken im Bezirke | d

der Ostpreußischen Landschaft ruhen und {<äftsstelle) geleistet.

löônnen fie jedo< innerhalb der ersten

R Ti ante des anderweit na den Grundsäßen

# S 29 016/10 Per Geschäftsanteilkonto: | |stüdöwertes liegen

33 720/59 » L |“ | geändert, daß das Wort „Vorstand durch 14 937/48 „Hauptvorstand“ ersetzt wird.

98 953/41 | soweit abgeändert, als

erhalten feine Remuneration, fondern bet den Reisen zu den Sitzungen Tagegelder

S V B. Gronwald. schaftlichen Kostentarifs zu A IIT wie die stimmberechtigten Mitglieder der land-

daß der neue O 4 zu die Verwaltung der Bank und den dem Hauptvorstand der Bank und dem Vor- stande der Zweiganstalten (Geschäftsstellen)

erhalten bei Reifen zn den Sigungen Tagegelder und Reisekosten na Maßgabe des landschaftlichen Kostentarifs zu A III des Generallandtagsbes<lufses vom wie die stimmberechtigten Mi glieder der landschaftlihen Kollegien.

Bearmten, deren Amtsbezeihnung vom Ber- waltungsrat festgesezt wird.

notariellem Protokoll oder zu Protokoll se<s Millionen | schaft

L der 2 i sowie ihrer Stellvertreter sind bet jedem 1913 zunächst eine Million Mark und die in den Perfonen eintretenden Wech'el in

über die | lautet, wie folgt:

Grundstü>e, vom | Zweiganstalt Geschäftsstelle) oder de

20, August 1906 im Grundbuche ein- S lerttelor fe es

Im letzteren Falle ist eine A At (Geschäftsstelle) erforderlich a.

die erste Hälfte des dur eine öffentliche ‘euerversiherungsanstalt festgestellten Ge- Audewertes ni<t überschreiten. Een fie auf Hausgrundstü>en in Königsberg oder in Orten mit einer Geschäfts- oder Nebenstelle der Bank eingetragen sind,

Mündelficherheit festgestellten Grund-

$ 5, 9) an Preußische Körperschaften des öffentlihen Rechts, fofern zur Auf- nahme dieser Darlehen und Kredite die erforderliche Genehmigung erteilt ist, gegen Wechsel oder Verpflichtungs- erflärung.

6) an Genossenschaften und deren Ver- bände gegen Hinterlegung von Wechseln oder Bestellung selbsts<uldneriscer Bürgschaft mit drei guten Unter- schriften nah Prüfung des Statuts und der Verhältnisse unter Fest- seßung der Kreditgrenze und der zu stellenden Sicherheit dur< den Ver- waltungsrat.

V. SS 14, 15, 26 und 27 werden dabin

VI. $ 16 Abs. 1 des Statuts wird in-

1) niht '/;, sondern !/, des na An- fammlung und Ergänzung des Spar- reservefonds verbleibenden Mehrbetrags des Reingewinns zum allgemeinen Reservefonds der Bank abgeführt wird,

2) der leßte Saß fortfällt.

VII. $ 21 erbält LGense Fassung:

Die Mitglieder des Verwaltungsrats ind Reisekosten nah Maßgabe des land-

haftli<hen Kollegien. VIIT. S 22 wird dahin geändert, daß

S 22,

i. Die Einrichtung von Zweigaustalten (Geschäftsstellen), Neben- und An- nahmestellen außerhalb des Hauptsitzes der Bank.

IX. $ 23 Abs. 1 Sat 1, Abs. 3 und 4

eu hinzu. S 23. Abs. 1. Die unmittelbare Aufsicht über

bliegenden Geschäftsbetrieb führt die

23

Abs. 3. Das Kuratorium hat die

Abs. 4. Auf die Besugnisse und die

nden die Bestimmungen der 88 00, 51

Abs. 5. Die Mitglieder des Kuratoriums

X. $ 29 erhält folgende Fassung: S 25, Der Hauptvorsiand besteht aus zwei

Die Mit- lteder des Hauptvorstandes werden von em Verwaltungsrat zu geri{<tlidem oder

ines Syndikus der Ostpreußischen Land- gewählt. Die Namen derselben

en im $ 35 bezzihneten Blättern zu

XI. $27 a wird neu aufgenommen und

8 27 a. Die Zweiganstalten (Geschäftsstelen) Kuratorium bestellt werden. der Zweig- find bere<-

igt, innerhalb des ihnen überwiesenen

denen die X11. Die 88 28, 29, 30 und 33 Abf. 1,

S 28.

Abs. 1. Zu Quittungen über Doku-

leihen zur Ausstellung der Wechfelgiros t die unter der Firma der Bank zu vol[l-

ank oder der Stellvertreter oder der einer

unter Bezeichnung der

Abs\. 2. Nur die na der vorstehenden

örde, als gegen jeden Priyaten. Gericht-

Eide namens der Bank werden von en Mitgliedern des Hauptyorstands oder

8 29,

In Krankheits- oder sonstigen Be- hinderungsfällen der Mitglieder des Haupt- vorstandes oder des Vorstandes einer Zwetg- anstalt ordnet das Kuratori1m die Stell- vertretung. Z

8 30. Allmonatlih haben der Hauptvorstand und die Vorstände der Zweiganstalten eine Uebersicht der am leßten Tage des ver- flossenen Monats tn der Bank vorhanden gewesenen Aktiva und Passiva, insbesondere der Bestände an geprägtem Golde und geldgleihen Werten, an Kassenanweisungen, Forderungen aus Darlehen und laufenden Rechnungen und fonstigen Guthaben fowie endlih des Betrages der unabgehobenen Depositen und sonstigen Forderungen dritter Personen, dem Kuratorium ein- zureichen. Die Ergebnisse dieser Berichte sind mindestens vierteljährliß in den in S 35 gedachten Zeitungen zu veröffent- lichen. S0

Abs. 1. Die bei der Bank der Ost- preußischen Landschaft beschäftigten Be- amten haben die Eigenschaft der Beamten der Ostpreußischen Landschaft. Sie sind den Bestimmungen der stpreußischen Landschaftzordnung vom 7. ezember 1891 unterworfen. Das Kuratorium oder der Verwaltungsrat haben dte Befugnis, bei ihrer Berufung oder Anstellung davon abweichende besondere Bestimmungen zu treffen.

Abs. 2. In den mit den angestellten Beamten der Bank abzuschließenden Dienst- verträgen ist dem Verwaltungérat das Recht vorbehalten, die Beamten jederzeit wegen Dienftvergehen, Fahrlässigkeit oder aus moralis<hen Gründen zu entlassen. Der desfallsige Beschluß erfordert jedo< die Uebereinstimmung von mindestens aht Mitgliedern des Verwaltungsrats. Die Dienstvecträge müssen außerdem die Be- stimmung enthalten, daß dte solchergestalt ausgesprochene Entlassung eines Beamten zur Folge hat, daß alle demselben ver- iragsmäßig gewährten Ansprüche an die Bank auf Besoldung, Tantieme, Ent- s{ädigungen, Gratifikationen oder andere Borteile für die Zukunft von selbst er- löschen.

[104560] Vekauutmachuug.

Seitens der Firma Sal. Oppenheim jr. u. Co. und des A. Scaaffhausen'schen Bankvereins, hierselbst, is bei uns bean- tragt worden:

uom, 6 000 000,— #4 neue, auf den Inhaber lautende Aktien der Schautung - Eisenbahn - Geseg. schaft (Serie K Nr. 54 001—60 000)

zuzulassen. Cöïín, den 10. Februar 1914.

Bulassungsstelle für Wertpapiere

an der Börse zu Cöln. H. Leiden.

[104916] Bekanntmachung.

Die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt, Leipzig, hat den Antrag gestellt:

nom. / 5000 000,— 50°/; Deil- s<huldverschreibuugeu der Lauß- kraftwerfke Leipzig Aktieungesell- schaft, Kulkwigs,

zum Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zuzulassen. ;

Leipzig, den 11. Februar 1914.

Die Bulassungsftelle für Wert- papiere an der Börse zu Leipzig.

Friedri < W. Dodel, Vorsigender. Dr. Kiefer, Börsensekretär

[104958] Aktieselskapet Berg'ens elektriske Sporvei. Einladung zur ordentlichen Ge- neralversammsung am 2, März F914, Vorm. 10 Uher, in Berlin,

Sriedrih-Karl-Ufer 2/4.

__ Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands über das ab- gelaufene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Vilanz, Entlastung des Vorstands und Beschlußfassung über Verwendung des Neingewinns.

3) Wahl von Vorstandsmitgliedern.

Aktionäre, die an der Beschlußfassung

in dieser Generalversammlung bere<tigt

zu sein wünschen, haben ihre Aktien späte- fteuns am 3. Tage vor der Generals- versammlung im Geschäftslokal zu

Vergen, bei der Norske Kreditbauk

in Christiauia oder bet der Allge-

Berlin zu hinterlegen.

Berliu, den 12. Februar 1914.

Der Vorsitzende des Vorstands : Schrimpff.

[100569]

Hiermit zeige ih an, daß die -„„Sekuritas

Gesellschaft mit bes<ränkter Haftung

zur Wahrnehmung re<tlicher und

iwirtschaftli*ver Juteressen für Fa-

milie und Geschäft‘““ in Liquidation

getreten ist. Ih fordere die Gläubiger

auf, sih bei mir zu melden. Der Liqui-

dator: Nechtsanwalt Dr. Karstens,

Hamburg, Dornbusch 6.

[103393] Ziukornamenten-Judustrie G. m. b. H, in Liquidatiou, Eschweiler. Unsere Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, {ih bei

uns zu melden.

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse | F

meinen Elektricitäts -Gesellschaft in N

[104165] x Schnibbe & C-o, Italieuish-Hamburgische Export- «& Import-Haudelsgesellschaft mit beschräukter Haftung.

Die Gesellschaft ist auf elöft. Etwaige Gläubiger werden aufgefordert, h bei der Gesellshaft zu melden.

Samburg, 9. Februar 1914.

Der Liquidator: Möhl[.

[102597]

¡(Deutsche Bühne“ Verlag und Ver- trieb dramatischer uud auderer Werke G. m. b. H,

Dur Beschluß vom 15. Januar 1915 wird die Gesellschaft aufgelöst. Als Liquidator wird bestellt Herr Dr. Albert Gntsch, „Berlin-Halensee, Hektorstr. 4. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, unverzüglich ihre Forderungen anzumelden.

„Deutsche Bühue“ Verlag und Vertrieb dramatischer

und anderer Werke G. m. b. H.

[104915] Hierdur< bringen wir zur Kenntnis,

daß die

Verkaufsstelle vereinigter Ziegelwerke _G. m. b. S. in Alteuburg S.-A.

die Auflösuug beschlossen hat, und fordern

etwaige Gläubiger der Gesellschaft auf,

ihre Forderungen bei uns geltend zu

machen.

Verkaufsstelle vereinigter Ziegelwerke G. m. b, S. in Alteuburg S.-A.

Albert Wirth.

[104166]

Wegen Auflösung unserer Gesellschaft fordern wir etwaige Gläubiger auf, ihre Forderungen

binnen 4 Wochen uns einzureichen.

Görlis, den 29. Januar 1914.

Gruhne Neumann & Co.

Maschiuen- u. Apparate. Bausanstalt G. m. b. S. in Liquidation. Gruhne. Koch.

[102969]

Hierdurch zeigen wir an, daß die unterz. Gesells<haft aufgelöst und sich in Liqui- dation befindet. “iwaige Gläubiger wollen fi< melden.

Obst- u. Gemüse-Jmport- Gesellschaft m. b. H. in Liquidation. L. Hausmann.

[100953] Durch Beschluß der Gesellshafter des reis Moerser Ziegelverkaufs- vereins, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Friemersheim ist das Stammkapital der Gesfells<haft um 13 000 4 herabgesctt worden. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei dieser zu melden. Friemersheim, den 29. Januar 1914. Der Geschäftsführer des

Kreis Moerser Piegelver kaufs-

vereins G. m. b. H. Georg Männche.

[104963] L Preußische Central- Bodenkredit-Aktiengesellschaft.

Status am 31. Januar 1944. h Aktiva. Kasse 794 894,93 es 2 9 637 314/51 Lombardforderungen . ,. 6945 530,65 Wertpapiere 23 514 616,56 Guthaben bei Bankhäusern 3 821 514,12 Hypothekarishe Darlehns- forderungen Kommunaldarlehnsforde- rungen Grundstü>skonto : Bankgebäude Unter den Linden 34

l 400 000,— do.

Linden33 u.

Gharlotten-

11, -37/88 1 800 000,—

D U D,

Lind. 48/49

1, Mittel-

itt. 53/54

(Neubau) 2889 350.— 6 089 350,— Verschiedene Aktiva 367 332,54 1 056 278 238,36

821 447 628,95

183 660 056,10

| Passiva. M Eingezahltes Aktienkapital 44 400 000,— ejerven (inkl. NReserve- vortrag) 18 328 634,09 ied 1723 719,81

entralpfandbriefe :

4% . . ‘513491 400

34% . . 282 534 000

noch einzu-

[ôsende, aus-

geloste 854 650 796 880 050,—

Kommunalobligationen :

4% . . 103734 200

3%... 75544 400

no< einzut-

lôsende, außs-

geloste 13 800 179 292 400,—

Zentralpfandbrief- u. Kom-

munalobligationenzinsen-

konto 9 681 221,29

Depositen 685 889,93

Guthaben von Bankhäusern 2013 798,67

Verschiedene Passiva 7 272 524,57 1056 278 238,36

es Vorstands einer Zweiganstalt (Ge-

Eschweiler, den 6. Februar 1914. Der Liquidator: Peppermüller.

Verlin, den 31. Januar 1914. Die Direktion.

zum Deutschen Reichsan

2

: Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Patente Gebrauchsmuster, Konkurse sowie bie Tarif- und Fahrplanbefanntmachun

Zentral-Handelsregister für

Neich kann dur< alle Postanstalten, in Berlin |

Das Zeniralk - Handelsregister für das Deutsche è % e H pedition des Reichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugs

ür Selbsiabholer au< dur die Königlihe Ex

Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handelsregister,

Apolda. [104701]

In unser Hmdelsregister Abt. A ift heute unter Nr. 607 bei der offenen Handelsgesellschaft Basel & Ko in Apolda eingetragen worden :

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Willy Basel in Apolda ist alleiniger Inhaber. Die Firma ist in „Willy Basel“ ge- ändert.

Apolda, den 10. Februar 1914. |

Großherzozl. Amtsgeriht. Abt. TIT.

Attendorn, [104828] Bekanntmachung. :

In unser Handelsregiiter A Nr. 4 ift heute zu der offenen Handelsgesellschaft in Firma A. A. Ursell in Attendorn eingetragen, daß der Kaufmann Jultus Ursell in Attendorn als persönli haftender efellschafter in die ofene Handelsgefell- schaft eingetreten und der Gesellschafter Kaufmann Karl Ursell in Attendorn aus der Gesell hast ausgetreten ist.

Die beiden jeßigen Gesellschafter Albert und Julius Ursell seßen das Geschäft unter unveränderter Firma fort.

Attendorn, den 10 Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Aticndorn. [104829] In unser Handelsregister A Nr. 67 is beute die Firma Kari Ursell in Atteu- dorn und als deren Inhaber der Kauf. mann Karl Ursell in Attendorn eingetragen Attendoru, den 10. Februar 1914. Köntgliches Amtsgericht.

EFEarth. [104702] In unser Handelsregister Abt. A Nr. 66 ist heute bet der Firma Chr. Levpien folgendes eingetragen worden: Die Firma Tautet jezt: Chr. Leppien Na<f. Ferdinand Kvütter in Varth, Inhaber Kaufmann Ferdinand Knütter in Barth. Barth, den 4. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Borlin. [104645] In unser Handelsregister Abteilung B ist beute eingetragen worden: Bei Nr. 43 Chemische Fabrik auf Actien (vorm. E. Schering), mit dem Siße zu Berlin und Zweigniederlassung zu Wien: Das Vorstandsmitglied Dr. phil. Franz Wil- helm Bauer in Charlottenburg ist ver- {torben. Bei Nr. 12 106 Centrale der Deutschen Landeskultur-Gesellschaf- ten Aktien-Gesellschaft mit dem Siße zu Verlin: Die Prokura des Ernst Damd>e in Berlin-Stegliß ift erloschen. Verlin, den 6. Februar 1914. : Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Sandel8regifter [104646] des Königlichen Amtsgerichts Berlizt- Mitte. Abteilung A. :

In unser Handelsregister ist heute ein- aetragen worden: Nr. 42106. Firma: Carl Niendorf Musterlager und Verkaufsräume von Pianos unD Flügeln in Berlin. Inhaber: Carl Niendorf, Pianofortefabrikant, Lu>en- walde. Nr. 42107. Firma: Char- lvtie Pommereninug in Berlin-Lich- tenberg. Jnhaber: Charlotte Pomnie- rening, geb. Köhler, Verlin-Lichtenberg. Dem Alexander Pommerening in Berlin- Lichtenberg ist Prokura erteilt. Ves 42 108. Firma: Friß Ludwig Schmidt in Neukölln. Junhaber: Friß Ludwig Schmidt, Kaufmann, Neukölln. Nr. 42 109, Offene Handelsgesellschaft: Sönksen «& Graeser in Charlotten: burg. Gesfellshafter: 1) Ernst Sönk- sen, Kaufmann, London, 2) Hermann Graeser, Kaufmann, Charlottenburg. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1914 be- gonnen. Nr. 42 110. Offene Handels- aesellshaft: F. Tilli & Co. in Berliu- Wilmersdorf. Gesellschafter: 1) Franz Zilli, Kaufmann, Berlin-Wilmersdorf, 2) Friß Schicht, Kaufmann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 6. Januar 1914 be- gonnen. Nr. 42 111. Firma: Verlag Helene Lonys in Berlin. Inhaber: Fräulein Helene Lonys, Verlin-Lichten- bera. Dem Wilhelm Winter in Berlin ist Prokura erteilt. Als nicht eingetragen wird bekannt gemacht: Geschäftszweig: Gin Véerlagsgeshäft. Geschäftslokal: Bülowstraße ‘Nr. 84, Nr. 42 112, Firma» Versandhaus Atlantis Her- nann Lammerih in Berlin. Jn- haber: Hermann Lammerich, Kaufmann, Berlin-Stegliß. Nr. 42 113. Firma: Wäscheverleih-Geschäft Elite Arno Vandsburger in Berlin. Inhaber: Arno Vandsburger, Kaufmann, Berlin. -— Bei Nr. 15 903 (Firma H. Lichten-

Sechste Beilage

Handels-, Güterrechts-, Vereins-, gen der Eisenbahn

l

Genofsenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, en enthalten sind, erscheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

das Deutsche Reich, (x. 384)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Rei preis beträgt L 46 80 S für das Vierteljahr. | Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheit

thal in Verlin): Jeßt offene Handel3- gesellschaft. Geschäftsführer: 1) Georg Fleischer, Kaufmann, 2) verwitwete Kauf- mann Marta Fleischer, geb. Fleischer, beide Berlin. Die Gesellschaft hat am 1, Januar 1914 begonnen. Der Ueber- gang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlichkeiten auf die Ge- sellschaft is ausgeschlossen. Bet Nr. 34 040 - (offene Handelsgesellshaft Un- krott & Mens< in Berlin): Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der Kaufmann Hermann Unkrott ist alleiniger Inhaber. Die Firma ist in Hermann Unkrott geändert. Bei Nr. 8799 (Kommandit- gesellshaft Schuchardt «& Schütte in Verlin mit Zweigniederlassung in Shanghai): Den Kaufleuten Ernst Müller in Berlin-Schöneberg und Her- mann Daniel in Berlin-Wilmersdorf ijt Gesamtprokura derart erteilt, daß beide zusammen oder jeder von ihnen gemein- schaftlih mit einem anderen Prokuristen zur Vertretung berechtigt ist. Bei Nr. 22 389 (Firma Max Laserftein sen. Nachfolger in Verlin-Weifensee): Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. Gelöscht i} die Firma Nr. 29 893. Zacharias Weiß in Charlottenburg. Verlin, den 7. Februar 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. e HOSSaN

In unserem Handelsregister ist am 7. Februar 1914 eingetragen worden: Nr. 42114. Küppers «& Eisenstacedt, Verlin. Gesellschafter sind: Bernhard Küppers, Fabrikbesißer, Berlin, und Georg Eisenstaedt, Kaufmann, Berlin-Wilmers- dorf. Offene Handelsgesellschaft, welche am 1. Februar 1914 begonnen hat. Nr. 42 115. Boa, Wilhelm Nothe, Zehlen- dorf b./Berlin, wohin die Niederlassung von Erfurt verlegt worden ist. Inhaber: Wilbelm Rothe, Kaufmann, Zehlendorf. Geschäftszweig: Verwertung eigener Pa- tente. Nr. 42 116, Berliner Kunst- fenerwerterei Deichmann «& Gall- witz, Malchow. Gesellschafter sind: Felir Deichmann, Pyrotechniker und Kauf- mann, Berlin, und Carl Gallwiß, Pyro- te<hniker und Kaufmann, Berlin-Weißen- see. Offene Handelsgesellschaft, welche am 1. Januar 1914 begonnen hat, Nr. 42 117. Dr. Juftus Ballowit, Char- lottenburg. Inhaber: Dr. Justus Ballo- wiß, Kaufmann, Berlin. Dem Fräulein Helene Grunow, Berlin, is Prokura er- teilt, Nr 42118. „Fentina““ Frau Elise Schröder, BVerlin-Schöneberg. Inhaber: Elise Schröder, geb, Deydee, Kauffrau, Berlin-Schöneberqg. Bei Nr. 786 A, Borsig, Berlin: Die Ge- samtprokura des Dr. Ferdinand Döbne ist erloschen. Dem Georg Arnold, Berlin, dem Friß Henrich, Berlin-Schöneberg, dem G. Dskar Lehmann, Berlin-Schöne- berg, dem Carl Mar}\ceider, Berlin- Tegel, dem Hermann Pridat, Berlin- Tegel, und dem Alois Traub, Charlotten- burg, ist für die Hauptniederlassung Berlin derart Gesamtprokura erteilt, daß jeder von ihnen berechtigt sein foll, in Gemein- schaft mit einem anderen Gesamtproku- risten die Firma zu zeihnen. Bei Nr. 2923 J. Ved>ker, Reinickendorf: Jn- haber jeßt: Albert Badt, Kaufmann, Char- lottenburg. Der Uebergang der in dem Betriebe der offenen Handelsgesellschaft begründeten Forderungen und Verbindlich- keiten ist bei dem Erwerbe desfelben dur< Albert Badt ausgeschlossen. Die Gesell- chaft ist aufgelost. Bei Nr. 9207 Engel «& Co., Verlin: Jeßt offene Handelsgesells<Gaft, welhe am 49% B nuar 1914 begonnen hat. Der Kaufmann Gurt Engel ist als persönlich haftender Gesellschafter in die Gesellschaft einge- treten. Die Prokura des Curt Engel ist erloschen. Bei Nr. 14141 Gustav Bolte, Berlin: Der bisherige Gesfell- schafter Ernst Goltdammer ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 17302 Constanz Frosch, Berlin: Der bisherige Gesell- schafter Minna Frosch, geb. Schroeder, ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bei Nr. 23186 Robert Hendrichs, Verlin: Die Firma lautet jeßt: Robert Hendrichs Erben. Jnhaber jeßt: Witwe Elise Ns geb. Arndt, Berlin, Johann Dendrihs, Gastwirt, Berlin-Schöneberg, Carl Hendrihs, Mechaniker, Charlotten- burg, Witwe Marie Hendrichs geb, Wendefeier, Berlin, und deren unmündige Kinder Hertha Marie und U Robert, beide vertreten dur ihre Mutter, Fräu- lein Martha Hendrichs, Charlottenburg, in ungeteilter Erbengemeinshaft. Bet Nr. 29 153 Willibald Kluge & Co.,

Verlin: Der bisherige Gesellschafter Willibald Kluge ift alleiniger Inhaber der Firma, Die Kommanditgesell saft ist guf- gelöst. Bei Nr. 40 345 Felix Brandt «& Co., Berlin: Dem Felix Brandt, Cöln-Nippes, dem Adolf Lange, Cöln, und dem Wilbelm Herrmann, Cöln, ift derart Gesamtprokura erteilt, daß ¿zwei von ihnen berechtigt sind, zusammen die Gesfell- schaft zu vertreten. Der Gesellschafter Joachim Heinrich Knaak ist aus der Ge- sellschaft ausgeschieden. Zur Vertretung der Gesellschaft ist fortan nux der Gesell- schafter Caroline Knaa>, geb. Lange, er- mächtigt. Bei Nr. 40 392 J. Hart- wig «& Lewin, Berlin: Die Firma lautet jeßt: J. Haríiwig «& Lewin, Nachf. Wilhelm und Paul Krumum- oveuts<. Gesellschafter sind: Wilhelm Krummdeutsh, Glas\chleifer, Berlin, und Paul Krummdeuts<, Glasschleifer, Berlin. Die dem ‘Alexander Lewin erteilte Pro- kura ist erloshen. Offene Handelsgesell- chaft, welhe am 2. Februar 1914 be- gonnen hat. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten auf die Gesellschaft ist aus- geschlossen. Bei Nr. 41549 James Köttner « Friß Staar, Charlotten- burg: Dem James Köttner, Charlotten- burg, ist derartig Gefamiprokura erteilt, daß er nur aemeinschaftlih mit dem Ge- sellschafter Fri Staar zur Vertretung der Firma befugt ist. Dex Gesellschafter James Köttner ist aus der Gesellschaft ausgeschieden, aleihzeitig ist Therese Kött- ner, geb. Hirschfeld, als persönlich haften- der Gesellschafter in die Gesellschaft ein- getreten. Die Gesellshafter Staar und Frau Köttner vertreten nur gemeins>aft- lih die Firma. Bei Nr. 41544 Co- lonia Films Christoph Mülleneisen r., Berlin: Die Prokura des Adolf Pal ist erloschen, Die Firma ist er- oschen. Gelös<t die Firmen: Nr. 11 721. Hoffmann «& Co., Berlin. Nr. 25 439, Adolf Heller, Verlin. Nr. 38 389. Rosa Kaplan, Schöne- berg. Verlin, den 7. Februar 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 90.

E cizenburg, Elbe, [104703] In das Handelsregister ist Heute das Erlöschen der Firma Ernst L. Hoffmann zu Boizenburg einaetragen. Boizenburg, den 10. Februar 1914, Großherzoglihes Amtsgericht.

Braunsehweig,. [104272]

In. das hiesige Handelsregister Band IV B Seite 364 Nr. 143 ift heute die Firma: „Amme, Giese>te u. Ko- negen, Gesellschaft mit beschränkter Haftung“/ mit dem Siße in hiesiger Stadt eingetragen.

Ferner ist daselbst eingetragen:

Der Gejsellshaftsvertrag datiert vom 16. Januar 1914. :

Der Gegenstand des Unternehmens ist:

1) die überseeische Lieferung von Ma- schinen aller Art, die Ausarbeitung fowie Herstellung von industriellen Anlagen aller Art in überseeischen Ländern, insbesondere auch der überseeishe Vertrieb sämtlicher Fabrikate der Firma Amme, Giesecke & Konegen, Aktiengesellshaft in Braun- schweig, :

2) der Erwerb und die Verwertung von Grfindungen jeglicher Art, A

3) der Erwerb, die Pachtung sowie die Veräußerung und Verpachtung von Grundstü>ken und Gebäuden usw,

4) der Betrieb von Handelsgeschäften aller Art,

9) die Beteiligung an Unternehmungen, welche sih mit den unter 1 bis 4 erwähnten Gegenständen befassen, desgleichen der Er- werb solcher Unternehmungen. :

Das Unternehmen ist auf eine gewisse Zeit nicht beschränkt. :

Zu Geschäftsführern sind bestellt:

1) der Kommerzienrat Ernst Amme und

2) der hieselbst. : |

Die Gesellschaft wird dur einen oder mehrere Geschäftsführer vertreten. Jm Falle mehrere Geschäftsführer bestellt werden, so sind, abgesehen von der für die Herren Amme und Konegen unten ge- troffenen Sonderbestimmung, je zwei von thnen gemeinschaftlih zur Vertretung der Gesellschaft befugt. Sollte ein Prokurist oder sollten mehrere Prokuristen bestellt werden, so sind beim Vorhandensein mehrerer Geschäftsführer au< ein Ge- schäftsführer und ein Prokurist gemein- [L ur Vertretung der Gesell\<aft efugt. dar Zeichnung der Firma ind auch je zwei Gesamtprokuristen berechtigt,

Dr.-Ing. Julius Konegen, beide

Die Firma der Gesellschaft zeichnet der Geschäftsführer in der Weise, daß er der irma der Gesellschaft seine Unierschrift beifügt. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, so zeihnen je zwei der Geschäfts- führer gemeins{aftlih die Firma, indem sie dann der Firma der Gesellschaft ihre Unterschriften beifügen, und falls ein Pro- iurist oder mehrere Prokuristen bestellt werden, so kann die {Firma au< von je einem Geschäftsführer und einem Pro- kuristen, in jedem Falle au< von zwei Prokuristen in entsprebender Weise ge- zeichnet werden.

Für die Dauer ihres Amtes sollen der Kommerzienrat Ernst Amme und der Dr - Ing. Julius Konegen jeder für sich allein zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeichnung der Firma der Gesellschaft be- fugt sein.

em Kaufmann Arthur Müller, dem Ingenieur A. Bo> und dem Ingenieur Vans Konegen, sämtli in Buenos Aires, ist für die Firma Gesamtprokura erteilt.

Das Stammkapital der Gesellschaft be- träat 200 000 Æ.

Braunschweig, 3. Februar 1914.

Herzogliches Amtsgericht. 24.

8raunschweig. [104704]

In das hiesige Handelê®register Vand Ÿ Seite 138 is heute unter. Nr. 533 die Firma Nuchim Heiber, als - deren Jn- haber der Kaufmann Nuchim Heiber bie- selbst und als Ort der Niederla\ung Braunschweig eingetragen : Geschäfts- ¡weig : An- und Verkauf von Manufaktur- waren.

Braunschweig, den 7. Februar 1914

Herzoglides Amtsgericht. 24,

Bromberg. [104705] anau, In das Handelsregister bteilung B Nr. 53 ist am 4. Februar 1914 die Aktien aefells<haft in Firma „Diskonto. Bauk Aktieugesells<aft““ mit dem Sigze in Bromberg eingetragen. Der Gesell. schaftsvertrag ift am 10. Dezember 1913 festgestellt. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb von Bank- und Handels- ges{häften aller Art. Die Gesellschaft ist auch berechtigt, fi< an anderen Unter- nehmungen in jeder zulässigen Form zu beteiligen. Das Grundkapital beträgt 400 000 und ift in Inhaberaktien zu je 1000 6 zerlegt, welhe zum Nennwerte auêgegeben werden. Der Vorstand der GesellsGaft besteht aus einem oder mehreren von dem Auf- fichtsrat mit Stimmenmehrheit zu nota- riellem Protokoll zu wählenden Mitgliedern (Direktoren). Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur<h den Deutschen Neiché- anzeiger. Die Berufung der Generalversammlung der Aktionäre erfolgt dur einmalige öffentliße Bekanntmachung in dem vor- gedahten Gesellshaftsblatt dergestalt, daß zwishen der Bekanntmachung und der Generalversammlung eine Frist von mindestens zwei Wochen ltegen muß. Die Gründer der Gesells{aft sind: 1) der praktishe Arzt Dr. Johann Biztel, 2) der Rentier Anton Gremczynskt, 3) der Bankier Witold von Kukoweki, 4) der Bankier Dr. Stanislaus Wie- wiorowsft, sämtlih in Bromberg,

9) der Gutsbesißer Josef Szymann aus Karlhof bei Klarbeim,

6) der Rittergutsbesizer Lucyan von Wichlinski aus Tuczno,

7) der Rittergutsbesizger Wladimir von Wilinski aus Helenowo bei Ja>kschitz,

8) der Rittergutsbesißer Dr. Éduard von Trzcinski aus Gocanówko bei Krusch-

wiß,

9) “gans Waclaw von Zaluski in

ofen.

Diese neun Gründer baben sämtli<e Aktien übernommen. Vorstand ist ber Bankier Witold von Kukowski und der Bankier Dr. Stanislaus Wiewiorowski, beide in Bromberg.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats ind:

1) der praftishe Arzt Dr. Johann

Biziel, Bromberg,

2) der Gutsbesißer Josef Szymann, Karl-

hof bei Klarheim,

3) der Nentier

Bromberg, 4) der Nittergutsbesißzer Dr. Eduard von Trzcinski, Gocanówko,

5) der Rittergutsbefizer Lucyan von Wichlinski, Tuczno,

6) der Rechtsanwalt Melchicr von Wierzbi>ki, Bromberg,

7) D Bankter Waclaw von Zaluski,

osen.

Alle Urkunden und \{<riftlide Er- klärungen find für die Gesellschaft ver-

Anton Gremczynski,

zeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 13. Februar

19194.

der Url heberrehtseintragsrolle, ü ber Warenzeichen,

< erscheint in der Regel tägli. Der —-. Einzelne Nummern kosten 20 4. szeile $0 „j.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“‘ werden heute die Nrn. 38A. und 38 ß. ausgegeben.

biñdlih, wenn sie mit deren Firma unter- zeichnet oder unterstemvelt find, und

1) wenn der Vorstand aus einem Mit- gliede bestebt, von diesem allein, oder von 2-Prokuristen,

2) wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von zwei Mitgliedern des Vorstants oder einen Mitglied des Vorstands und einem Prokuristen, oder von zwet Prokuristen unterzeichnet find.

Von den bei der Anmeldung eingereichten Scriftitücken, insbesondere dem Prüfungs- berite des Vorstands und Aufsichtsrats fowte dem Prüfungsberi{t der Revisoren, tann bei dem unterzeidneten Gerichte Ein- fiht genommen werden. Der Prüfungs- bericht der Revisoren kann au bei, der Handelskammer bierfelbst eingesehen werden.

Bromberg, den 9. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Cassel, [104706] Saudelsregister Cassel.

Zu L. J. Rosenzweig, Caffel, ist am 10. Februar 1914 eingetragen :

In das bestehende Ges<äft ift Kauf- mann Hans Liebau zu Caffel als persôn- [ih haftender Gesellschafter eingetreten. Dffene Handelsgefells{haft seit 1. Ja- nuar 1914.

Königl. Amtsgeri>t. Abt. X1TIL.

Chemnitz, [104707]

In das Handelsregister ist Heute ein- getragen worden:

1). auf Blatt 6977: Die Firma Alsert Trübenba<h in Chemniz und der Negierun. ébaumeister Karl Julius Georg Trübenbah daselbst als Inhaber. (An- gegebener Geschäftszweig: Baugeschäft.)

2) auf Blatt 6978: Die Kommandit- gesellschaft in Firma Gelier & Co. in Chemuiz. Gesellshafter sind der Kauf- mann Koppel Geller in Chemniy als pers- 'ônlih haftender Gesellschafter sowie ein Kommanditist. Die GesellsGhaft hat am 13. November 1913 begonnen (Ange- gebener Geschäftszweig: An- und Verkauf von Möbelstücken.)

3) auf Blatt $5372, betr. die Aktien- gesellschaft in Firma: Deutsch - Ameri- fanisce Petroleum - Gesellschaft in Chemniß Zweigniederlassung —: Die a m A at D pa Zoe

ard Friedri Theodor Prosper Heyl in Bremen ist erloschen. Ee

4) auf Blatt 2584, betr. die Firma - Bruuo Weidig in Chemniß: Der bisherige Jahaber Theodor Bruno Weidig ist infolge Ablebens ausgeschieden. Sophie Anna Grnestine verw. Weidtg geb. Spitz- barth-in Chemnitz ist Inhaberin.

9) quf Blatt 4326, betr. die GesellsGaft mit beschränkter Haftung in Firma: Bürgerliches Brauhaus, Stadt- brauerei Chemuitz, Gesellschaft mit beshräufter Hafiung, in Chemuigz: Der Geschäftsführer Franz Oswald Oppelt ist infolge Ablebens auéëgeschieden. Zum Geschäftsführer ist bestellt der Zivil- ingenieur Gustav Lindner in Chemnig. Der Gesellschaftsvertrag ist abaeändert worden lt. Beschlusses der General- versammlung und Anzeige vom 23. Ja- nuar 1914.

6) auf Blatt 4903, betr. die Firma F. Longdoa & Comp. in Kapvpei zt Die Profura des Kaufmanns Otto Kli>s ist erloschen. Gesamtprokura ift erteilt den Kaufleuten Amandus Louis Behrens in Derby und Otto Kli>s in Chemnig. Ste dürfen die Firma nur gemeinschaftlich vertreten.

Königliches Amtsgerit Chemnitz, Abt. B, den 9. Februar 1914,

Cöln, Rhein. [104708]

__In das Handelsregister is am 10. Fes

bruar 1914 eingetragen worden : Abteilung A.

Nr. 5733 die e Ege tdelelsdaft: Gleumes «& Co.“, Cöln. Persönlich haftender Geselischafter : Margarethe Gleumes, Cöln. “Dem Hans Nadünzel in Cöln ift Prokura erteilt. Die Gesell- schaft hat am 5. Februar 1914 begonnen. Es ist ein Kommanditist vorhanden.

Nr. 144 bei der offenen H 1ndels8gesell- schaft: „Geschwister Wolff“, Cöln. Der Kaufmann Julius Cahén ist aus der Gesfellshart auszeschieden.

Nr. 315 bei der offenen Handels esell- haft: „Poensgen & Heyer“, Cöln. rie Prokura von Ernst Wulff if erx- oschen.

Nr. 1836 bci der Firma: eeN. M. Dürscheidt“, Cölu. Neuer Inh ber der Firma ist: Kaufmann Hermann Dür- \{hetidt, Cöln.

Nr. 2736 bei der Firma: „Edmund Veckers“, Cöln, Die Kaufleute Ernft und Hermann Be>ers in Cöln find tn das Geschäft als persönlidß haftende Ge-