1914 / 41 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

*

in Anlage zu [1] der Registerakten. SAnitand des Unternehmens is die Milchverwertuna auf gemcinschaftliche Rechnung und Gefahr sowie der Betrieb einer Mühle. Die von der Genossenschaft auêgebenden öffentlihen Bekanntmachungen exfolgen unter der Firma der Genossen- schaft, gezeihnet von zwet Vorstands- mitgliedern. Sie sind im Korrespondenz- blatt des Verbandes von Molkerei- und : anderen landwirtschaftlißen Genossen- | sammlung, werden unter der Firma des schaften und Gesells<aften zu Rostok auf- | Vereins mindestens von 3 Vorstandsmit- zunehmen. Die Willenserklärung und | gliedern unterzeichnet und im „Genofsen- Zeichnung für die Genofsenshast muß hafter“ in Negensburg veröffentliht. Die dur< zwet Vorstandsmitglieder erfolgen, | derzeitigen Véitglieder des Vorstands sind: wenn fie dritten grgennbes Nechtsverbind- | 1) Kornprobst Josef in Gundelshofen, zu- liéhfkeit haben foll. Die Zeichnung ge- | gleih Vereinévorsteher, 2) Mittermeier schieht in der Weise, daß die Zeichnenden | Sebastian in Wolfertshofen, zugletch zu der Firma der Genossenschaft thre | Stellvertreter des Vorstehers, 3) Schneider Namensunterschrift beifügen. Mitglieder | Michael in Eutenhofen, 4) Gabler Josef des Vorstands sind: 1) der Erbpächter | in Eutenhofen, 5) Mayer Oswald in Karl Kliähn, 2) der Lehrer August Burdt, | Grggertshofen. Die Einsicht der Liste der 3) der Büdner Chrisiian Bauer, sämtlich | Genossen ist während der Dienststunden zu Paarsch. Die Einsicht der Liste der | des Gerichts jedem gestattet.

Genossen is während der Dienststunden | Regensburg. den 12. Februar 1914. des Gerichts jedermann gestattet. Kgl. Amtsgericht Regensburg.

Parcûíus, den 12. Februar 1914. Rhaunen. Befanutmachung.[106090] Großherzoglihes Amtsgericht. Zu Nr. 19 des Genossenscha\tsregisters PatschKkan. [106088] | Wirschweiler - Allenbva<her Dampf- Beim Vorschußvereiu zu Patschkau, | dreshmaschineugesellshaft e. G. m. eingetragene Genofsenschast mit be- | b. H. in Wirschweiler wurde heute ein- ränkter Haftpflicht, in Patschkau hagen: B wurde heute in das Genossenschaftsregister | Friedri) Paulus, Friedri Klee, Wil- eingetragen, daß Johann Fruhner in Patsch- | belm Schunk, Wilhelm Maerker und fau an Stelle des verstorbenen Guido | Friedri Arth find als Vorstandsmitglieder ausgeschieden, an ihre Stelle sind ge- wählt: Friedrih Roos, Frtiedrih Stich, Adolf Stieh, Friedri<h Schunk, sämtlich aus Wirschweiler, und Wilhelm Noeper

versehen, versiegelt, Fabriknummer 1600 plastishes Erzeugnis, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 21. Sanuar 1914. / Nr. 2121. Weyersberg «& Cie., Côln-Ehreufeld, angemeldet am 22. Jg- nuar 1914, Vormittags 10 Uhr 50 Mt- nuten, Goldleisten, versiegelt, Geschäfts, nummern 10810, 10935, 11370, 10475, 10480 mit E>en, 11335 mit Een, 10765 mit Œ>en, 10800 mit Eden, 10755, 10620 11375, 10615, 10455 mit E>en, 10450 mit Eden, 10465 mit Eten, 10470 mit E>en, 10460 mit Eden, 11260, 11255 11210, 11275, 11295, 10610, 10965 S Rat L Senne Erzeugnisse, S<hußfii rei Jahre, eingetrage e agt R N Nr. 2122. Deutsche Glühstrumpyf, Sa Colattmit beshrünries aftung, n, angemeldet am 22. Ja-|& Co. in & 1 z nuar 1914, Nachmittags 4 Uhr 10 Mi- | siegelter don a IE e nuten, aus Kunstseidenfäden gestri>ter bezw. | für Bandaufmachungszwe>e mit den Fobrif- gewirkter Damenunterro>, Fabriknummer | nummern 202, 203, 206, 208, Flächen- 9008, plastisches Erzeugnis, Schußfrist drei | erzeugnisse, Shugfrist 3 Jahre, angemeldet S dier S s E S Namittags 5 30 Uhr. . 1828. Aug. ous, | Zu Nr. 378, Firr dt & e B fans ie Ret L Schwelnr, die Sub e ik angemeldet, Ir. 9125 i d agi Var t e 1914 E R E Ie Nr. 1829. ug. ese & Sons, | Schwelm, de : Cölu, die Verlängerung der Schußfrist - Königliches Aeg i ist auf weitere sieben Jahre angemeldet, i: eingetragen am 24. Januar 1914. Nr. 2123. S. Hüfiug, Cöln, ange- meldet am 22. Januar 1914, Vormittags 12 Uhr 30 Minuten, ein etwa 11 cm langes, 4 cm breites weißes Etifett, au! dem sih< in s{warzer ÜUmrahmung die Buchstaben finden „ES-EM“, Geschäfts, nummer 7, Flächenerzeuanis, Schußfrist dréi Jahre, eingetragen am 26. Januar 1914.

aus den Gutsbesizern Robert Gembus, Arthur Hörner und Ernst Majuntke in Pawellau. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma, gezeichnet von zwei Vor- standsmitgliedern, in der Schlesischen land- wirtschaftlihen Genossenschaftzzeitung in Breslau. Geschäftsjahr : 1. Juli—30. Juni. Willenserklärung und Zeichnung erfolgt dur< 2 Vorstandsmitglieder, indem sie der Firma ihre Unterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen auf der Gerichts\chreiberet in den Dienstunden von 10—12 Uhr is gestattet. Amtsgericßt Trebniy 10. 2. 1914.

Warendorf. [106100] Bekanntmachung.

In unser Genossenschastsregister Nr. 10,

betreffend die Väuerliche Bez1ugs- und

Absatzgenosseuschast Ostbevern, ein-

getragene Genoffenschaft mit be-

\schräukter Haftpflicht zu Ostbeveen,

ist heute eingetragen worden :

_ Dex Hauptlehrer Wilhelm Wesseling

ist infolge Verzuges aus dem Vorstand

ausgeschteden.

LWVarendorf, den 11. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Wittenburg, Mecklb. [106101] Ins Genossenschaftsregister ift heute zu der Genossenschaft: Kousumverein für Wittenburg und Umgegend, eingetr. Genosseuschast mit beschräukter Haft- pfli<t, in Wittenburg eingetragen: Durch Generalversammlungsbes{<hluß vom 31. Januar 1914 i} der leyte Absatz des S 1 des Statuts, lautend: „Die tn den eigenen Betrieben bearbeiteten oder her- g Gegenstände können au< an tichtmitglieder abgegeben werden“, auf- gehoben.

nossenschaft zu haften hat, beträgt 4 20. Mitglieder des Vorstands find: 1) Anton Der Vorsitzender, 2). Karl Nettinger, tellvertr. Vortißender, 3) Georg Polin, Geschäftsführer, sämtlihe Friseurmeister in Straßburg. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen - unter der Firma der leßteren, gezeihnet von mindestens 2 Vorstandsmitgliedern und, wenn sie vom Auffihtsrate ausgehen, unter Nennung desfelben, gezeichnet vom Vorsißenden des Aufsichtsrats. Die Bekanntmachungen erfolgen in dem vom Hauptverband deutscher gewerblicher Genoffenschaften in Berlin herauëgegebenen „Deutschen Genossenschaftsblatt*. Geht dieses Blatt ein, oder wird aus anderen Grüden die Bekanntmachung in demselben unmögli<, so tritt an seine Stelle der „Deutsche NReichtanzetger“ bis zur Be- stimmung etnes anderen Blattes. Die Zeihnung für den Vorstand geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unter\s<rift beifügen. Zwei Vorstands- mitglieder können re<tsverbindli< für die Genossenschaft zeihnen und Erklärungen abgeben. Die höchste Zahl der Geschäfts- anteile, auf wel<e etn Genosse sih be- teiligen kann, beträgt 25. Das Geschäfts- jahr beginnt mit dem 1. Mai und endigt mit dem 30. April. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht : Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Straftburg, den 11. Februar 1914. Kaiserlihes Amtsgericht.

Stuttgart. [104870] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt.

bier. Anmeldefrist bis zum 15. Marx - 1914. Wahltermin am 9. März e Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 22. April 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzetge- pflicht bis zum 15. März 1914. Borna, den 14. Februar 1914. Königliches Amtegericht.

Cöln, Rhein. 105821 Koukurseröffnung. [ y Ueber das Vermögen des Kolonial- warenhändlers Heinrich Mahlberg, hier, Siebengebirgsallee 45, it am 12. Februar 1914, Nachmittags 122 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter is der Rechtsanwalt Dr. Werny in Cöln, Albertus\traße 20. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. März 1914. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Lage. Erste Gläubiger- versammlung am L2, März 1914, Mittags A2 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin om S. April F914, Gerictan se L e an hiesiger er ele, am ethen8pe l Zimmer 223. E Cöln, den 12. Februar 1914. Königliches Amtsgeri@t. Abteilung 65.

Dessau. Konkursverfahren. [105845]

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Amalie Kaesedier, geb. Lehmann, in Dessau, Neinickestraße Nr. 4, ist am 14. Februar 1914, Vormittags 92 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist Kaufmann Otto Perseke in Dessau. Anmeldefrist bis zum 14. März 1914. Eiste Gläubigerversamm- lung am 28, Februar 1914, Vor- mittags LE7 Uhr. Prüfungstermin am

Kuvert, enthaltend 50 Muster von Spiten- artikeln mit den Artikelnummern 144 11, 2, 3, 4, 1448/1, 22, 1440/1, 9, 0 1450/1, 23/6 1451/1, 2, 3, 4, 1452/1, 2, 8, 1453/1, 92, 3, 4D 2 9.4 1455/1, 2 9:4, 1456/1. 2 8 4, 1457/1, 2, D, 4, 1458/1, 2:9, 4, 1459/1, 2/3, 1460/1, 2, 3, Flächenerzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 14. Januar 1914, Nachmittags 5,20 Uhr.

Nr. 1114. Firma Alb. & E. Heukels in Langerfeld, 1 fünfmal versiegelter Umschlag, enthaltend 8 Muster Wäsche- besäße mit den Fabriknummern 2502, 29024, 2503, 25034, 2504, 29043, 2505, 25053, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 16. Januar 1914, Nachmittags 3,45 Uhr.

Nr. 1115. Vaudweberei Wagener

Zwroe>k des Vereklns ist: : 1) den Bau und die Pflege der Wein- berge zu vervollkommnen, ; 2) dén Mitgliedern die dazu erforder- lien Vor: schüsse zu pons

; die Nebenschädlinge gemelns<haftli<h zu bekämpfen, i 4) die Trauben na< Lage und Qualität zu sortieren und gemeinsam zu keltern, 5) die ‘erzielten Weine naturrein zu halten, dieselben sahgemäß und einheitlich zu behandeln und dur< gemeinschaftlichen Verkauf mögli hoh zu verwerten. Der Vorstand besteht aus ‘drei Mit- gliedern, nämli<: Peter Bodem, Landwirt und Winzer zu Irsh, Verelinsvorsteher, Nikolaus Lauer, Landwirt und Winzer zu Irsch, pesien Stellvertreter; Michel Püß- Neiter, Landwirt und- Winzer zu Irsch, Beisitzer. Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Willenserklärung und die Zeichnung hat nur dann verbindliche Kraft, wenn sie von wentaftens zwei Vorstandsmitgliedern ein- \<ließli< des Vereinsvorstehers oder dessen Stellvertreters erfolgt ist. / Der Vorstand vertritt den Verein ge- rihtlih und außergerihtli<h mit allen im Genossenschaftsgeseß vom 1. Mai 1889 ihm erteilten Befugnissen und Pflichten. Sn Prozessen sowie bei einer Vereinigung mit anderen Genossenschaften zu einem Verbande, welcher Art eine sol<e Ver- einigung au sein möge, kann jedes einzelne mit gehöriger Vollmacht versehene Vor- standsmitglied den Verein gültig ver- treten gemäß $ 11 Absatz 1 des Statuts. Die von der Genossenschaft ausgebenden

Fürstenberg, Oder. [105793] Bekauntmachung.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Karl Jautke in Fücstenberg a. O. ift am 13. Februar 1914, R 1 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter : Amts- geri<tssekretär Sperling in Fürstenberg a. O. Konkursforderungen sind bis zum 21. März 1914 bei dem Geriht anzu- melden. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 13. März 1914 einschließli. Erste Gläubigerversammlung auf den

4) Maschinen, Geräte und andere Gegen- | stände des landwirtschaftlihen Betriebes zu_ beschaffen und zur Benüßung zu über- lassen. Der Vorftand besteht aus fünf itgliedern; die Zeichnung für den Ver- ein geschieht re<tsverbindli< in der Weise, daß mindestens 3 Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins ihre Namensunter- {rift hinzufügen, Alle Bekanntmachungen, außer der Berufung der Generalver-

117 Uhr. Offener Arrest mit Anzetge pflicht bis zum 15. April 1914. es Neustadt, Baden, ten 14. Februar 1914, Der Geridte[hrciber Gr. Anitsgerichts.

Nortorf. Ronfurêverfahren. [105791] Ueber den Na&laß des am 6. Februar 1914 zu Vokel vecrsto1b:¿nen Vä>ers Hannes Reimers ift am 13. Februar 1914, Vorm. 114 Uhr, das Konkursvex- fahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Prozeßaaent Weiland in Nortorf. An- meldefrist bis zum 28. Februar 1914. Erfte Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin Freitag, den DE; E Zet a A, Uhr. ener Urreit mit Anzeigefrist bis 28. Fe- bruar 1914. ia Fe Nortorf, den 13. Februar 1914. Königliches Amtsgericht. Plauen, vos [105829 Ueber das Vermögen des Liftices Nichard Bruno Pe1z in Neuth (Amts- hauptmannschaft Plauen) ist beute, am 13. Februar 1914, Nahmittags 5 Uhr, das Konlkursverfaÿren eröffnet worden Konfkurs- verwalter: Herr Ortsrichter Döbling in Plauen. Anmeldefrist bis zum 7. März 1914. Wahl- und Prüfungstermin am Df L Vorm. 9 Uhr. rener Arreit mit Anzeigepfliht bis zu 16. März 1914 (K 12/14) s ci Plauen, den 13. Februar 1914. Königl. Amtsgericht Plauen.

Rheydt, Bz. Düsseldorf. [105783] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am. 16. Juni

1912 zu Rheydt verstorbenen Werk-

meisters Peter Wilhelm Liefen (Erbe:

der Kgl. Staatsfiskus, vertreten dur den

D. März 1914, Vormittags 120 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 8. April 51914, Vormittags 10 Uhr. g ERVens a. O., den 13. Februar

Königliches Amtsgericht.

Fürth, Bayern. [106043] Das K. Amtsgeriht Fürth hat am 12. Februar 1914, Nathmittags 6 Uhr, über das Vermögen der Schuiltwaren- hänudlerin Margareta Daum in Fürth, Pfisterstraße 8, den Konkurs eröffnet. Konkursverroalter: Agent Heinri Müller in Fürth. Offener Arrest ist erlassen mit Anzeigefrist bis 28. Februar 1914. Frist ¡ur Anmeldung der Korkursforderungen bis 10. März 1914. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigeraus\husses: Freitag, 6. März 1914, allgemeiner Prüfungs- termin: Freitag, 20. März 1914, beide Male Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 45/11.

Gerichts\hreiberet des K. Ami3gerichts.

Hamburg. [105840}

Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Aktiengesell- haft in Firma Hanseatische Vank

Konkurse. Ahaus. [105817]

Ueber das Vermögen der Kommandit- gesellschaft W. Eaydoul & Co. zu Gronau i. W. ist heute, am 13. Februar 1914, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs-

Paar in den Vorstand gewählt ist. Amtsgericht Patschkau, den 13. Fe- bruar 1914.

FPrausnitz, Bz. Breslau. [105693]

* In unfer Genossenschaftsregister ist heute uúter Nr. 4 die dur< Statut vom 26. Ja- nuar 1914 errihtete „Spar- und Dar- lehusfasse eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Groß Leipe, Kreis Trebuitz, eingetragen worden. Gegenstand des Unter- nehmens it der Betrieb eines Spar- und Darlehnekafsenges{äfts zum Zweck der Ge- währung von Darlehn an die Genossen für thren Geschäfts und Wirtschafts- betrieb sowte der Erleichterung der Geld- anlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden offentlichen Bekanntmachungen find unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern, tin der Schlesishen landwirtshaftlihen Genofssen- schaftszeitung zu Breslau aufzunehmen.

Die Willenserklärung und “cir May die Genossenschaft muß durh zwei Bor- standsmitglieder erfolgen, wenn fie Dritten aëgenüber Rechtêverbindlihkeit haben soll. Die Zeichnung gesteht in der Wetse, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- E ihre Namensunterschrift bei- ügen.

Der Vorstand besteht aus dem Stellen- besißer Wilhelm Schneider, dem Pastor Heinrih Stolzenburg und dem Stellen- ger Carl Hielscher, \ämtli< in Groß

cipe.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Amtégericht Prausnitz, 11. Februar 1914.

Prausmnitz, Ez. Breslau. [105694]

In unfer Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 5 die dur Statut vom 19. Januar 1914 errichtete „Spar- und Darleßn@kasse eingetragene Geuossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Esdorf, Kreis Trebuitz, eingetragen worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassenges{äfts zum Zweck der (Gewährung von Darlehn an die Genossen für thren G-\{häfrs- und Wirtschafisbetrieb jowie der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffentlichen Bekanntmachungen sind unter der Firma der Genossenschaft , gezeihnet von zwei Borstandsmitgltedern, in der Schlesischen landwirtschaftlichen Genofsenshaftszeitung zu Breslau aufzunehmen.

Die Willenserklärung und Zcihnung für die Genossenschaft muß dur zwei Borstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Mechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zcihnung gesteht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unters{<rift beifügen.

Der Vorstand besteht aus: Dem Brennereiverwalter Robert Barth, dem Stellenbzfiger Hermann Pranse I und dem Gafthofbisißer Hermann Kraft, sämt- lih in Gsdorf. i

Die Einficht der Liste der Genossen ist während der Diensistunden des Gerichts jedem gestattet. Amtsgericht Prausnigtz, 11. Februar 1914.

Regensburg. [106089] Bekanntmachung.

In das Genossenschaftsregiiter des Kgl. Amtsgerichts Niedenburg wurde heute eine Genossenschaft unter der Firma: „Spar- und Darlehenskassenverein Euten- hofen, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ ein- getragen, welde ibren Siy in Euten- hofen hat. Das Statut wurde errichtet am 20. Januar 1914. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Svar- und Dahrlehensgeschäftes, um den Mit- gliedern: 1) die Anlage ihrer Gelder zu erleitern, 2) die zu ihrem Geshäfts- und Wirtschafi8betriebe nötigen Geldmittel zu beschaffen, 3) den Verkauf ihrer landwirt- \>aftli<hen Erzeugnisse und den Bezug von folhen Waren du bewirken, die ihrer Natur nah aus\<ließli< für den land-

aus Allenbach. 4

RNhaunen, den 10. Februar 1914.

Köntgliches Amtsgericht. Rheinbach. [105259] In das Genossenschaftsregister ist bei

Nr. 32 heute eingetragen worden : Dur< Beschluß der Generalversamm- lung des Odendorfer Darlehuskaffen- vereins, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Odendorf vom 25. Januar 1914 ist die Sazßung wie folgt geändert worden: Die Firma lautet nunmehr : dorfer Spar- und Darlehnskasseu- verein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Odendorf. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur Förderung der wirtschaftli<hen Lage der Mitglieder, insbesondere : 1) der gemeins<aftli<ße Bezug von Wirt- \haftsbedürfnifsen, 2) die Herstellung und der Absaß der Erzeugnisse tes landwirtschaftlihen Be- triebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemeins{aftliße Rechnung, 3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf ge- meinschaftlißce Ne<nung zur mietweijen Ueberlassung an die Mitglieder. Die Willenserklärungen und Zeichnungen fürdie Genossenschaft haben dur mindestens 3 Mitglieder des Vorstands, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, zu erfolgen. Dke Zeichnung gesteht tn der Weise, daß die Beichnenden zur iy des Vereins oder zur Benennung des Vorstands thren Namen beifügen. Die von der Ge- nossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen ergehen tm Raiffelsen-Boten zu Koblenz. Sie find, wenn sie mit re<tli@er Wirkung für den Verein verbunden find, in der für die Zeichnung des Vorstands für den Verein bestimmten Form, fonst dur< den Vor- steher allein zu zeihnen. i Ferner ist das Vorstandgmitglied Gerhard Dung aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle, gleichzeitig als stell- vertretender Vorsteher, der A>kerer Johann Hül aus Odendorf gewählt worden. Rheinbach, den 9. Februar 1914.

Köntalidßes Amtegericht. Riedlingen, Württ. [106091] Königlich Württ. Amtsgericht

Riedlingen.

Im Genossenschaftsregister wurde heute bei der MolkereigenosseuschaftDürmen- tingen, eingetrageue Genossenschaft mit unbeshräufter Haftpflicht ein- getragen :

In der Generalversammlung vom 6. Janr. 1914 wurde an Stelle des ausgeschtedenen Vorstandsmitglieds Fridolin Stüßle zum Vorstandsmitglied gewählt : Johann May, Bauer tn Dürmentingen.

Den 14. Februar 1914.

Oberamtsrichter Straub.

Rosenthal, Bz. Cassel. [106092 In dem Genossenschaftsregister ist bei dem Gemündener Spar- und Dar- lehnskassenverein e. G. m. u. H. heute eingetragen : Die öffentlichen Bekanntmachungen der Genofsens>aft erfolgen an Stelle der Fran- kfenberger Zeitung im Monatsblatr des Verbandes der M Ge- nossenschaften des Regierungsbezirks Cassel und angrenzender ebiete (Verlag in Cassel). Beschluß der Generalversamm- luna vom 5. Mai 1913. Gn. N. 1 /33. Rosenthal, Bez. Caffel, den 12. Fe-

bruar 1914. Königl. Amtsgericht.

Saarburg, Bz. Trier. [105699 Im Besten Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 36 der „Jrscher Winzer- verein, eingetragene Geuossenschaft mit unbescräukter Daftpflicht“ zu Ir\< eingetragen worden. as Statut ist am 11. Februar 1914

öffentlichen von dem Vereinévorsteher unterzeichnet,

im „Trierischen

jedem während der Gerichts gestattet.

Oden- | schaft Scharlibbe-Schöufeld ciuge-

Bekanntmachungen erfolgen,

Bauer“. Die Einsicht der Liste der Genossen ist Dienststunden des

Saarburg, den 12. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Sandau, Elbe. [106093] In unserm Genossenschaftöregister ist heute unter Nr. 10 die Molkercigeuosseu-

tragene Geuossenshaft mit be- \{<räukter Haftpflicht mit dem Siß zu Scharlibbe eingetragen. Statut vom 31. Januar 1914. Gegenstand des Unter- nehmens: Milchverwertung auf gemetn- schaftliche Re<nung und Gefahr. Haft- summe 200 4; bôchste Zahl der Ge\chäfts- anteile 50. Vorstand: Landwirt Wilhelm Braunschweig und Walter Voigt in Schar- libbe und Wilhelm Brühan in Schönfeld. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur 2 Vorstands- mitglieder erfolgen ; die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genofsens(aft ihre Namens- unterschrift beifügen. Die von der Ge- nossenschaft ausgehenden öffentlißen Be- fanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von 2 Vor- standsmitgliedern, in dem Intelligenz- und Leseblatt in Stendal, beim Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversamm- lung dur< den Deutschen Reidsanzeiger. Das Geschäftsjahr beginnt mit 1. April und endet am 31. März. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienst- stunden jedem gestattet.

Sandau, den 9. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

Sandau, Elbe. [106094] Bei der Ländlichen Spar- und Dar- lehnskasse Schollene und Umgegeud eingetragene Genossenschaft mit be- {räukter Haftpflicht in Schollene ist heute im Genossenschaftsregister eingetragen, daß der Pfarrer Max Winterstein aus dem Vorstande ausgeschieden und an feine Stelle der Privatmann Friedrih Thielke aus Schollene gewählt ift.

Sandau, den 12. Februar 1914.

Königlihes Amtsgericht.

Schlawe, Pomm. [106095] In unser Genossenschaftsregister ist bei dem unter Nr. 14 eingetragenen Stem- nißer Spar- und Darlchnskafset- verein eingetragen worden, daß an Stelle von Gustav Unnasch sen. der Bauer Gustav Unnasch jun. zum Vorstandsmit- gliede gewählt ist.

Schlawe, den 13. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht.

[106096]

Schwarzenberg, Sachscn. In das Genossenschaftsregister des unter- zeichneten Amtsgerichts ist heuteauf Blatt 11, die Firma Gemeinnüßiger Bauverein cingetragene Genossenschaf: mit be- schränkter Haftpflicht in Raschau btr., eingetragen worden, daß der zeitherige Vor- sißende, Gemeindevorstand Max Jäger in Naschau, aus dem Borstande ausgeschteden und daß an dessen* Stelle der Kalkwerks- besißer Max Heßler in Naschau als Vor- fißender eingetreten ist. Schwarzenberg, am 12. Februar 1914. Königlices Amtsgericht.

Strassburg, Els. [105700

In das Genossenschaftsregister des Kl. Amtégerihts Straßburg Band 111 wurde heute eingetragen :

Nr. 38: Perrücken-Verleihgenossen- schaft der Friseure, eingetr. Ge- uossenschaft mit bes<ränkter Haft- pflicht zu Strasibuerg. Der Gegenstand des Unriternehmens ist das Verleihen von Perü>ken, Bärten und einschlägigen Artikeln zur Förderung des Friseurgewerbes. Das Statut ist am 6. Februar 1914 festgestellt.

In das Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen die Firma Vank für Haus- und Grundbesiß in Stuttgart, eingetragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht, Siß in Stutt- gart. Na< dem Statut vom 13. No- vember 1913 ist der Gegenstand des Unter- nehmens: 1) Die Gewährung von Dar- lehen an die Genossenschafter; 2) Erleich- terung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns dur< Annahme von Bargeld- anlagen und Beforgung von Bank- geschäften ; u die Vermittlung von Hypo- thekenkapitalien (Hypothekennahweis) ; 4) Verkauf und Verwaltung von Grund- stü>ken (Häuserverwaltung). Die Haft- summe der einzelnen Genossen beträgt auf jeden Geschäftsanteil : 200 4. Jedem Genossen steht das Recht zu, fich bis zu 50 Geschäftsanteilen zu beteiligen. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen : 1) In der Württembergischen Haus- und Grundbesitzer-Zeitung; 2) im Stutt- garter Neuen Tagblatt. Sollte eines E Blätter sein Erschetnen einstellen, so be- zeihnet der Aufsichtsrat das an die Stelle tretende Blatt, bis durd die General- versammlung ein Ersaß bestimmt wird. Bekanntmachungen des Vorstands sind in der für die Firmenzeihnung vorgeschrie- benen Form zu erlassen; Bekanntmachungen des Aufsichtsrats von dem Vorsitzenden oder dessen Stellvertreter zu unterzeichnen. Der Vorstand (Direktion) besteht aus 3 Mitgliedern. Er vertritt die Genofsen- schaft gerihtli< und außergerihtli< na den thm in dem Genossenschaftsgesetß ein- geräumten Befugnissen und zeichnet für dieselbe in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensuntershrift hinzufügen. Zwei Vor- standsmitglieder können re<tsverbindli< für die Genossenschaft zei<hnen und Erklä- rungen abgeben. Die Mitglieder des Vorstands find : Adolf Lieb, Bankvorstand in Cannstatt, Adolf Aldinger, Sektions- direktor hier, Ernst Wagner, Verein9- sekretär hier. Dazu wird weiter folgendes bekannt gemaht: Die Etnsicht der Liste der Genossen is währ-nd der Dienst- stunden des Gerichts jedem gestattet.

Zu der Firma: Baugeuossenschaft zur Ecrichtuug eines Erholungs- heims für württembergische Staats- diener, cingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht in Liquid. hiex: Die Liquidatoren: Gugen Roth, Generalsekretär, und Nobert Müller, Ge- neralsekretär, beide hier, haben ihr Amt niedergelegt; neben dem verbliebenen sett- berigen Liquidator Wilhelm Münzing, Poftlunterbeamten hier, ist zum weiteren Liquidator neu bestellt worden: NRechts- anwalt Dr. Alfred Gunzenhauser hier.

Den 9, Februar 1914.

Landrichter Pftzer.

Traunstein. [106098] Genossenschaftsregister. Konsumverein Kolbermoor E. G. m. b. H. Dobmatcr, Johann, Salzinger, Leonhard, und Brustolini, Josef, find aus dem Vorstande ausge‘<hieden. Deng- ler, Alois, Hobelsberger, Iohann, und Fischer, Leopold, sämtliche in Kolbermoor, wurden als Vorstandémitglieder neu ge- wählt. Traunstein, den 14. Februar 1914. Kgl. Amtsgericht, Negistergericht.

Trebnitz, Schles. [106099]

n unser Genossenschaftsregister wurde beute unter Nr. 40 etngetragen: Das Statut vom 17. Januar 1914 und die Firma der Elektrizitätsgenossenschaft; ein- aetrag-ne Genossenshaft mit beschränkter S: mit dem Sitze in Pawellau, Kreis Trebnitz. Gegenstand des Unter- nehmens ift der Bezug elektrisher Energie, Beschaffung und Unterhaltung eines elef- trishen Verteilungsneßes sowie Abgabe von Elektrizität für Beleuhtung und Be- trieb. Die Haftsumme beträgt 400 4. Jeder Genosse darf höchstens 50 Geschäfts-

Wittenburg, den 14. Februar 1914, Großherzogliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Amberg. [106045] B! an ist etn- getragen:

bei Nr. 38: Johaun Januer. Ukhr- macher in Amberg, hat für dte unter Nr. 38 eingetragene Darstellung einer Dekoration für Uhrgehäfe, Uhrdedel und dergl. die Verlängerung der Schußfrist um weitere fünf Jahre angemeldet. Amberg, den 14. Februar 1914.

K. Amtsgeriht Registergericht.

Arnstadt. [106046] In unser Musterregister is am 28. Ja- nuar 1914 eingetragen worden : Nr. 433. v.Schierholz’s<he Porzellan- mauufaktur Plaue, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Plaue, a. 3 versiegelte Pakete, enthaltend je cin Dekormuster zur Verzierung plastischer Erzeugnisse, ge\<üßt für jede Größe und jede Ausführung auf keramishen Artikeln aller Art, Fabriknummern 216, 217 und 218, b. 1 versiegeltes Paket, enthaltend eine Dose, ges<ütt für jede Größe in farbiger und bunter Ausführung, Fabriknummer 425, plaftis<he Erzeugnisse, 3 Jahre Schutzfrist, angemeldet am 8. Januar 1914, Vor- mittags 10 Uhr. Arnstadt, den 3. Februar 1914. Fürstlihes Amts8geriht. Abt. 111.

Cöln, Rhein. [106047] In das Musterreg!ster ist eingetragen: Nr. 2066. Schusze & Co., Cöln- Ehrenfeld, gemäß Antrag vom 13. Ja- nuar 1914 werden die Geschäftsnummern berihtigt in 752, 753, 764, 755, 756, 757 a, 757 b, Th7 c, 758, 759, 760, 763, 764, 765 a, 765 b, eingetragen am 15. Ja- nuar 1914.

Nr. 2117. Jakob Seharrenbroich jr., Cölu, angemeldet am 30. Dezember 1913, Nachmittags 12 Uhr 25 Minuten, Wollwattierungsstof „Primus*“, versiegelt, Flächenerzeugnisse, Schußfrist zwei Jahre, eingetragen am 15. Januar 1914.

Nr. 2118. Schulze & Cs,, Cölu- Ehrenfeld, argemeldet am 14. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr 5 Minuten, Goldleistenverzierungen,Ges{häftsnummern (66, (67a, T607b, (67, (69, 770, 772, (73, (1480, (T4, T00, 776, (18, Eden : 104, 105, 106a und b, 107, 108, 109, 110, 111a und b, 112, 113, 114, Mittel- \tüd> 111, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 17. Januar 1914.

Nr. 2119. Schulze & Co., Cöln- Ehreufeld, angemeldet am 14. Januar 1914, Vormiitags 10 Uhr 5 Minuten, Goldleistenprofile, Geshäftênummern 389/ óom/m, 389/80m/m, 389/105 m/m, 396, 397, 398, 399/60m/m, 399/80 m/m, 400, 401, 402, 403/20m/m. 403/25m/m, 404, 405, 407/30 m/m, 407/50m/m, 408, 409, 410, 411, 412/10 m/m, 412/12 m/m, 412/ 15 m/m, 413, 414, 415, 416, 417, 418, 421, 4%, 426, 427, 428, 429, 430, 431, 432, 433, 434, 436, 437, 448, 449, 450, 452, 453, für die Zusammenstellung des Profils und der Verzierung, plastische Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, etnge- tragen am 17. Sanuar 1914.

Nr. 2120. Gebrüder Stollwer>, Aktiengesellschaft, Cöln, am 20: Januar 1914, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten, ein 64 ecm länglihes, 25 ecm breites viere>iges Päc>kchen tn Stanntol- umhüllung, enthaltend Pfefferminzpasttllen in viere>iger Form, diefes Pê>chen ist über der Stanniolumhüllung äußerlich mit einer Papterumhüllung, wel<he an den äußeren Umrissen breiten Golddru> und innerbalb des leßteren einen violettfarbigen Grund aufweist, mit der Bezeichnung Gold-

das Musterregister

Die Sumrie, bis zu welcher jedes Mit-

wirtschaftlichen Betrieb bestimmt sind und

festgestellt.

glied für die Verbindlichkeiten der Ge-

anteile erwerben, Der Vorstand besteht | Pfefferminzpastillen usw. in Golddru>

angemeldet f

Nr. 2124. Werner Brendt, Kauf- mann, Côín, angemeldet am 29. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten, Herdseuerbrikett, Geschäftsnummer E plastisches Erzeugnis, Schußfrist dre Jahre, eingetragen am 30. Fanuar 1914,

Kgl. Amtsgericht, Abt. 24, Cöln.

Colmar, Els. [106048]

_In das Musterregisler Band ( eingetragen :

Nr. 236, Moritz Blo in Ir gers- heim, 1 versiegeltes Paket, enthaltend 1 Muster Pugtücherstof aus B'’wollgarn, Fabriknummer M. B. 441, angemeldet. am 29. Januar 1914, Nachmittags 3,20 Ukr, Muster „für Flächenerzeugnis mit etner Schußfrist von dret Jahren.

Colmar, den 29, Januar 1914.

Kaiferlihes Amtsgericht.

Hmenanu. [106049] In unscr Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 542. Firma Galluba uud Hoff mann in Jlmenau, 1 Umschlag, ver- lossen, enthaltend 40 Stü>k photo: graphische Abbildungen von ein-, mehr- fardig oder vergoldeten Gegenständen in jeter Größe, in jeder Ausführung und in jealichem Matertal, Fabriknummern 5941/5, 9949/50, 5957, 5961/64, 5968/74, 5983, 9984, 5987, 5993/97, 9008/13, 9017/9023, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 21. Januar 1914, Bormittags 10 Uhr 30 Minuten. Nr. 543. Gebr. Köchert in Jlmenau, 1 Umschlag, vers{Glofsen, enthaltend 4 Stü> Gtuis für ärztlihe Thermometer, Fabrik. nummern 1355, 1356, 1357 und 1358, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schut- frist 5 Jahre, angemeldet am 28. Januar 1914, Vormittags 10 Uhr 55 Minuten. Iltnenau, den 13. Februar 1914. Gioßherzogl. Sächs. Amtsgericht. Abt. 3.

Schwelm. [106051] In unser Musterregkster ist eingetragen : Nr. 1108. Firma Schmidt & Co.

Metallwarenfabrik, G. m. b. H. in

Schwelm, 1 dreimal versiegeltes Paket,

enthaltend 1 Muster von Metall-,

Schlüssel- oder Griffschild mit der Ge-

shä}tsnummer 7802, 4 Zeichnungen von

Mustern von Metallgardinenhaltern mit

den Geschäftsnummern 201, 202, 203, 204

plastishe Crzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet am 10. Januar 1914, Vor-

mittags 9,59 Uhr. i

, Nr. 1109 Firma Alb. «& E. Heukels

in Langerfeld, 1 zweimal versiegelter

Umschlag, enthaltend 3 Muster, Proben

bon Spißtenartikeln, mit den Artikeln 1299,

1300 1301, Flächenerzeugnisse, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 11. Januar 1914,

Vormittags 11,50 Uhr.

Nr. 1110. Firma Gevelsberger Herd- Und Ofeufabrik W. Krefft Akt. Ges. in Gevelsberg, 1 fünfmal versiegelter Umschlag, enthaltend 7 Muster von Herd- bordüren bezw, Dekors, Nrn. 4110, 4111, 4112, 4113, 4114, 4115 und 4115 a, plastishe Erzeugntsse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13, Januar 1914, Vor- mittags 9,10 Ubr.

Nr. 1111. Firma Mann «& Rein- hard in Langerfeld, 1 se{<3mal ver- flegelter Umschlag, enthaltend ein Muster für Gürtelband- -und Krawatten mit der Geschäftsnummer 0269, Flächenerzeugnisse, Schugfrist 3 Jahre, angemeldet am

3. Januar 1914, Nachmittags 5,30 Uhr.

, Nr, 1112. Firma Alb. « E. Heukels

in Langerfeld, 1 dreimal versiegeltes

Kuvert, enthaltend-48 Muster von Spißen-

artifeln mit den Artikelnummern 1435/1,

2, :D, 4, 1436/1, 2, 3, 4, 1437/1, 2, 3, 4,

1438/1, 2, 3, 4, 1439/1, 2, 3, 4, 1440/1,

2, 3, 4, 1441/1,-.2, 3, 4, 1442/1, 2, 3, 4,

1443/1, 2, 0; 4, 1444/1,,2, 3,4, 1445/1

2, 3, 4, 1446/1, 2, 3, 4, Flächenerzeugniffe,

Schußfrist 3 zahre, angemeldet am

14. Januar 1914, Nachmittags 5,20 Uhr. Nr. 1113. Firma Alb. «& E. Heukels

Nechtsanwalt Dr. Brandis Anmeldefrist bis zum 1. Gläubigerve1sammlung 1914, V

Vormittags 10 Uhr,

Königliches Amtsgericht in Ahaus. Bamberg. 105843 _Das K. [ über das Vermögen der offenen Handels- gesellschaft, Firma Engelhart «& GCo., mechauishe Schäftefabrik, in BVam- berg am 14. Februar 1914, Nachmittags 9% Uhr, den Konkurs eröffnet. Konfkurs- verwalter: Rechtsanwalt K. Justizrat Bornschlegel in Bamberg. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 14. März 1914 einshließli<. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und Bestellung eines Gläubigerausshusses am 10. März 1914, Vormittags A1 Uhr, allge- meiner Prüfungstermíin am 28, Mär 1974, Vormittons 97 Uhr, je im Sißungsfaal Nr. 82 des Zentraljustiz- gebäudes.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Beckum. [106042] Ueber den NaWlaß des am 11. Januar 1914 verstorbenen Kaufmanus Heinrich Sagedorn zu Ve>um ist heute, Vor- mittags 10 Ubr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Bomke in Bec>um. Anmeldefrist bis 5. März 1914. Erste Gläubigerversammlung und allge- meiner Prüfungstermin den 13. März 1914, Vorm. 93 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 5. März 1914. Ve>kum, den 14. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

erin. i [105801] Ueber den Nachlaß des am 19. De- zember 1913 verstorbenen Kaufmanns RuDolf Friedrich Gustav Pieper, zu- leßt wohnhaft in Berlin, Markgrafen- straße 19, ist heute, Vormittags 114 Uhr, vor dem Königlichen Amtageriht Berlin- Mitte das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Kroll in Berlin, S<hmidstr. 9. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 27. März 1914. Erste Gläubigerversammlung am 5. März 1914, Vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin am 23. April 1914, Vormittags 107 Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue Friedrihstraße 13/14, [TT.Sto>werk, Zimmer 143. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 27. März 1914. Berlin, den 13. Februar 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 154.

Bischweiler, Els. [105824] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der unter der Firma Karl Voel!ckel Witwe und Söhne zu Vischweiler bestehenden sffenenHandelsgesellschaft, Schlofferei nud mechanische Drahtwarenfabrik istam 12, Februar1914, Nachmittags 52 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter ist der Kaufmann Heinrich Fran>. Anzeigepflicht und Anmeldefrist bis 12. März 1914, Erste Gläubigerversamm- lung, allgemeiner Prüfungstermin und Ver- handlung und Abstimmung über einen Zwangsvergleihsvors<hlag der Gemein- shuldnerin am 20. März 1914, Vormittags A0 Uhr, in Saal 6. Offener Arrest ist angeordnet. Kaiserlihes Amtsgeriht Bischweiler.

Borna, BZ. Leipzig. [105828] Ueber das Vermözen der Frau Henriette Anna verehel. König, geb. Meyner, Juhaberin eines Zigarrengeschäfts in Borna, Bahnhofstraße 31, wird heute, am 14. Februar 1914, Nahmwittags 22 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet. Konkurgs-

in Langerfeld, 1 dreimal versiegeltes

verfahren eröffnet worden. Verwalter : in Ahaus. April 1914. Erste n aue A: März „Vormittags UL} Uhr, an der Berichtsstelle zu Ahaus, Zimmer Nr 6 Prüfungstermin am 8, Äpril 1914, i daselbst. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. März [V wurde | 1914.

Amtsgeriht Bamberg hat

4. April i914, 117 Uhr. Offener Arrest mit Anzetge- pflicht bis zum 25. Februar 1914. Deffau, den 14. Februar 1914. Herzogli Anhaltis<hes Amtsgericht.

Dortmund. [105816]

Konkursverfahren. Neber das Vermögen der Firma Rein- hold Vüle & Co., Dortmund,

Warne>ke zu Dortmund, Courler- traße 35, ist heute naGmittag 54 Ubr das Konkursverfahren eröffnet. BVermalter ist der Kaufmann S. Segall zu Dort- mund, Münsterstraße 1. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 4. März 1914. Konkursforderungen find bei dem unterzeichneten Gerichte bis zum 4. März 1914 anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- tétmin am 12. März L914, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 103. Dortmuud, den 13. Februär 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Dresden.

bes<ränkter Haftung“ in Dresden, Gröbelstr. 20, die die Herstellung und den Vertrieb künstlicher Blumen und Blätter und ähulicher Artikel betreibt, wird heute, am 14. Februar 1914, Nach- mittags F1 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Meding in Dresden, NRingstr. 25. Anmeldefrist bis zum 6. März 1914. Wahl- und Prüfungstermtn: 17, März 1914, Vormittags {10 Uhr. Offenex Tee mit Anzeigepflicht bis zum 6. März

Köntgliches Amts3geriht Dresden. Abt. Il.

Dülken. Ronfurs8eröfnung. [105820] Ueber das Vermögen des Schlossers und Eisenwarenhändlers Wilhelm VBollmaun zu Brüggen ist am 14. Fer bruar 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Ver- walter i der Rechtéanwalt Brüder in Dülken. Offener Arrest mit Anzeiges- frist bis zum 2. März 1914. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 6, Mär 1914, Ar dge taats Uhr, und all- gemeiner Piüfungêtermin am selben Tage an hiesiger Gerichtsstelle. | y Dülken, den 14. Februar 1914. Königliches Amtsgericht.

Durlach. [105835] _Veber das Vermögen des Shuhtwoaren- händlers Jakob Zucker in Durlach wurde heute, am 13. Februar 1914, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- ôffnet, da der Gemeins{uldner die Zah- lungen eingestellt und ein Gläubiger die Eröffnung des Konkurses beantragt hat. Der Gemeinschuldner hat seine Zahlungs- unfähigkeit eingeräumt. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Dr. Weill in Durlach. Anmeldefrist: 31. März 1914, Prüfungs- Cn S unde Su MeA 1914, orm. r, offener Arrest und An- zeigefrist: 31. März 1914. l Durlach, den 13. Februar 1914. Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts.

Elberfeld. 105782 Ueber das Vermögen des Blrbters Heinrich Klees je. in Elberfeld. Wül- fingstraße 30, ist heute, am 12. Februar 1914, Vormittags 10 Uhr 30 Min., das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Dr. Havsmann in Elberfeld ist zum Konkursverwalter ernannt. Kon- kursforderungen sind bis zum 7. März 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Die er\te Gläubigerversammlung und die Prü- fung der angemeldeten Forderungen findet am 19. März 19182, Vormittaas R1LOÎ Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- n Sand E R Mod Diiimex 87, att. ener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 19. März 1914. INO

verwalter: Herr Rechtsanwalt Dr. Böttger

Vormittags

[105841] Ueber das Vermögen der Gr sellschaft ö | „Hermann Thalheim Gesellschaft mit

me

das

An

20

MWa stell

den

De.

frist

mit

und

Neu 1914

lung

Vormittags [#4 Uhr. Prüfungstermin

Königl. Am!sgericht zu Elberfeld. Abt. 13.

22.

Aktiengesellschaft, Geschäftslokal früher: Hamburg, Nathauét straße 14, wird heute, Nachmittags 31 Berwalter: Woldemar Möller , Dffener Arrest mit Anzei 10. März d. Is. eins<ließ A B April d. Is. einschließlich. E 2 e qu s M

alleiniger Inhaber Kaufmaun Julius | d i, Trt neo O Prüfungstermtn Vorm. 10 Uhr. V

Johannisburg, Str. Ueber das Vermögen des Kürschuer.

burg ist heute, Mittaçcs 12 Uhr 35 Min.,

Johannisburg, den 14. Februar 1914.

Landäsberg, Lech, Das K. über das Johaun Meyer in Lavdsberg am 13. Fébruar 1914, Nachmittags 4 Uhr

Konkursverwalter : Nehtsanwalt Dr. Nath in Landéberg. Frist zur rungen bis 5. März 1914.

allgemeiner

3 Uhr. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Landsberg, Warthe.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Richard Bürger in Laudsberg a. W., Inbabers der ebenda, ist am 14. Februar 1914, 1 Uhr 15 Minuten Nachmittags, der Konkurs 3 | eröffnet worden. Verwalter ist der Kauf- mann Max Behne in Landsberg a. W. Anmeldefrist bis zum ersie Gläubigersammlung am S4. bruar 1914, 10 Uhr Vormittags, allgemeiner Pr.ifungstermin am 1%. März 1914, 10 Uhr Vormittags; offener Arrest ist angeordnet mit Unzeigepfli<t bis zum TODOTETE a. W., den 14. Februar

Leipzig. Ueber den Nablaß des Spezialarztes

Gaußs<, 13. Februar 1914, Vormittags $11 Uhr, das Konkurtverfahren eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Harich in Leipzig. Anmeslde-

Prüfungötermin am 14. März 1914, Vormittags Ln Uhr.

Königliches Amtsgericht Leipzig, Abt. Il A'!, den 13. Februar 1914. Neustadt, Baden. Ueber das Vermögen des Kaufmauns

haber der Firma Karl Kohler Uhren- fabrik und Apparatebauavrstalt, in

Vhr, Konkurs eröffnet. beeidigter Bücherrevisor P. Jungfernstieg 40. efrist bis zum ih. Anmelde-

«- Vorm. 14/ Uhr. Allgemeiner d. 13. Mai d. J,., den 13, Februar 1914,

as Amtsgericht. Abteilung für Konkurssachen.

[105784] isters Max Teichert in Johaunis-

Konkursverfahren eröffnet. Zum Kon-

kursverwalter ist der Kaufmann Buchsteiner in Johannisburg ernann versammlung und all termin am 14. mittags 10 Uhr.

Mär zeigepfliht bis zum 6. März 1914.

Königliches Amtägericht. N 4/14. [105815)

Amtegeriht Landsberg hat Vermögen des Väckermeisters

Minuten, den Konkurs eröffnet.

Offener Arrest ist erlassen. Anwelduyg der Konkursforde- ; Termin zur hl eines anderen Verwalters und Be- uyg eives Gläubigeraus\{usses sowie Prüfungstermin am Freitag,

13, März 1914, Nachmittags

? [105787] Koukurëverfahren,

Firma Weinschroeter

7. März 1914,

Fe-

7. März 1914.

Der Gerichts\<hreiber des Königl. Amtsgerits.

[105846]

Hermann Max Otto Brandt in Ning 22, wird heute, am

bis zum 5. März 1914. Wahl- und

Offener Arrest Anzeigefrist bis zum 12. März De

[105832] Fabrikauten Karl Kohler. JIn-

stadt in Baden ist am 14. Februar | V Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren verwalter is Kaufmann Karl Müller in Neustadt. 20. März 1914. Erfte Gläubigerversamm-

eriffnet worden. Konkurs-

Anmeldefrist bis zum Mittwoch, den 11. März 1914,

Allgemeiner am Mittwoch, den

t Erste Gläubiger- gemciner Prüfungs- 1914, Vor- Offener Arrest und

Herrn Regterungspräsidenten in Düssel= dorf) wird heute, am 11. Februar 1914, Vormittags 107 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtéanwalt Karrenberg in Nheydt wlrd zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursfordes rungen find bis zum 10. März 1914 bet dem Geriht anzumelden. Cs wird ¡ur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernanuten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowte über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hu}es und eintretendenfalls über die im 8 132 der Konkursordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 16, März 1914, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer 20, Termin an- beraumt. Allen Ten welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache im Besi haben oder zur Konkursmasse etwas \{u!dig Mei wird aufgegeben, ni&ts an den Gemein- <uldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiß der Sache .und von den Forderungen, für welde sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis ¿zum 10. März 1914 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgericht in Rheydt.

Seligenstadt, Hessen. [{ 105836] Koukursverfahren. Veber das Vermögen der Firma Marlus Mayer und das Vermögen deren Alleininhabers Hermanu Mayer z'1 Seligenstadt wurde heute, am 13. Februar 1914, Nahwittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Dex Rechtsanwalt August Nuß in Seligenstadt ist zum Konkursverwalter ernannt. An- meldefrist und offener Arrest bis zum 17. März 1914. Erste Gläubigerversamm- lurg am G6. März 1914, Vormittags LO Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 27. März 1914, Vormittags L0 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte. Seligenstadt, den 13. Februar 1914. Großherzogl. Hess. Amtsgericht.

Trier. SKRorfurscröfnung. [105849] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ferdinand Fiehl in Trier, Hofenstraße Nr. 15, ist am 14. Febuar 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter is der Kaufmann Peter Sieber in Trier. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 6. März 1914; Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 183. März 194, Vorm. U Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer 34.

Trier, den 14. Februar 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 12.

Waldsece, Württ. 105842] Ueber das Vermögen des Johann Georg S<hövb, Tagiöhners in Gais- beuren, und scinex Ehefrau Maria Anna S<öb, gcb. Bu>, tafelbft, ist am 13. Februar 1914, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden, Konkursverwalter ist Geriiténotar Strobel in Waldsee. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis 4. März 1914. Erste Gläubigerversammlung vnd allgemeiner Prüfunastermin am Freitag, deu 13. März 1914, Vormittags LO Uhr. Waldsee, den 13. Februar 1914.

Der Gerichte schreiber des Kgl. Amtégerichts. Wattensecheid. [105808] Ueber bas Vermögen des Kausmauus und Apothekers Karl Gerhardt in Wattenscheid ist am 11. Februar 1914, Nachmittags 5 Uhr, der Konkurs eröffnet. erwalter : Kaufmann Dy>erhoff in Wattenscheid. Anmeldefrist bis zum 7. März 1914. Erste Gläubige: versammlung am 7. März 1914, Vormittags 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 8. Vpril 1914, Vormittags 10 Uhr. OFener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 7. März

1914.

Wattenscheid, den 11. Februar 1914.

April A914, Vormittags

Königliches Amtsgericht.