1914 / 78 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

2

: Der Bezugspreis beträgt vierteljährliÞh 5 # 40 «4. j i Æ j j Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer | E C SQ A A g

Anzeig

den Postanstalten und Zeitungsspeditenren für Selbstabholer | | ; p By; |

ÿ auch die Expeditiov SW. 48, Wilhelmstraße Ne. 32.

j Einzelue Uummeru kosten 25 -. | E bli tizaiv iam Ei Cp Ü TE E Tg M Aw TT T ET Em ZTK L dK T Ä TzT T K

O

T,

Berlin, Mittwoch, den 1. April, Abends.

enpreis für den Raum einer 5 gespaltenen E zeile 20 \, einer 3gespaltenen Einheitszeile 50 „§.

die Sönioliche Expedition des Reichs- nd Staatsanzeigers

Rm——

inheits-

E

i l

Anzeigen nimmt an: h Berctin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32. j e E E L: L ———————

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich.

Ernennungen 2c.

Exequaturerteilung. e

Bekanntmachung, betreffend den Schuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf der Deutschen Ausstellung „Das Gas“ in München 1914. j

Bekanntmachung, betreffend Versuchsanstalten und Handels- chemiker, die für das Rechnungsjahr 1914 zur Ausführung von Kalisalzanalysen zugelassen sind.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 17 des Reichs- geseßblatts.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Bekanntmachung, betreffend die Felix Staatsstipendien für Musiker.

Anzeigen, betreffend die Ausgabe der Nummern 8 und 9 der Preußischen Geseßsammlung.

Mendels\ohn-Bartholdy-

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem bisherigen Chefpräsidenten der Oberrehnungskammer und des Rechnungshofes des Deutschen Reichs, Wirklichen Geheimen Rat von Magdeburg in Potsdam die Brillanten zum Roten Adlerorden erster Klasse mit Eichenlaub und der Königlichen Krone,

dem Oberlehrer, Professor Persuhn in Dortmund, dem Justizrat Müller in Demmin, dem Rektor a. D. Reichard in er c Ln Stel tea Adlerorden vierter Klasse, i mt Katasterinspektor, Steuerrat Rettberg in Minden, dem expedierenden Sekretär und Kalkulator a. D., Rechnungs- rat von Bode in Berlin-Schöneberg, bisher im Kaiserlichen Statistischen Amt, und dem Amtsgerichtsobersekretär, Rechnungas- rat Shuy in Koblenz den Königlichen Kronenorden - dritter Klasse,

dem Prokuristen und Oberinspektor der Magdeburger Feuerversicherungsgesellshaft Schulz in Magdeburg und dem Hauptlehrer Graudenz in Seubersdorf, Kreis Osterode O.-Pr., den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, :

dem Lehrer Melcher in Neisse, bisher in Nowag, den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohen- zollern, \ dem Angestellten des Heuerbureaus der Hamburg-Amerika Linie Jensen in Hamburg das Verdienstkreuz in Gold,

dem Maschinenmeister Wei ß in Danzig-Neufahrwasser das Verdienstkreuz in Silber,

dem Geheimen Kanzleidiener a. D. Klooß in Berlin die goldene Krone zum Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Geschäftsführer Beschorner in Glaß, dem Fuß- gendarmeriewachtmeister a. D. Jentsch in Boostedt, Kreis Bordesholm, dem Torpedoobermaschinisten Heyne von S. M. großem Kreuzer „Moltke“ beziehungsweise von der I. Torpedo- division, dem bisherigen Eisenbahnhilfsstellwerkshlosser Ew ald in Hagen i. W., dem bisherigen Bahnunterhaltungsarbeiter Leitmann in Cronenberg, Kreis Mettmann, den Arbeitern Ahlborn und Bührmann in Holtensen, Landkreis Göttingen, das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, den Eisenbahnlademeistern a. D. Nezkes in Dieringhausen, Kreis Gummersbach, und Salzmann in Barmen, dem Eisen- bahnrangiermeifter a. D. Gaeb in Erkrath, Landkreis Düssel- dorf, dem Eisenbahnwerkführer a. D. Hasebrink in Hitdorf, Landkreis Solingen, dem Eisenbahnweichensteller a. D. Leer- mann in Rönkhausen, Kreis Meschede, dem Eisfenbahnkassen- boten a. D. Bäumer in Düsseldorf, dem bisherigen Eisen- bahnsattler Hauser in Duisburg, dem bisherigen Eisenbahn- polierer Schnacckerz in Cöln-Kalk und dem bisherigen Eisen- bahngüterbodenarbeiter Hellenbroih in Düsseldorf-Rath das Allgemeine Ehrenzeichen sowie

dem Maschinenschlosser Dohrmann in Grone, Landkreis Göttingen, dem bisherigen Eisenbahnzuschläger Schmidt in Erndtebrück, Kreis Wittgenstein, und dem bisherigen Bahn- unterhaltungSarbeiter Scharpenberg in Unna, Landkreis Hamm, das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze zu verleihen.

Tz umd dem Generallandschaftssekretär, Kanzleidirektor

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Geheimen Registrator im Reichspostamt, Rechnungs

rat Hermes den Charakter als Geheimer Rechnungsrat, den Oberpostsekretären Benter in Dortmund, Brack- mann in Stade, Dreger in Berlin (Reichspostamt), Göll- niß in Kößgschenbroda, Gündel in Leipzig, Heinze in Berlin (Reichspostamt), Lohse in Berlin, Reinhart in Breslau, A. F. Wy Shulze in Berlin (Reichspostamt), den ObertelegrapHenseiretären Becking in Hanau, Berger in Magdeburg, Busch in Heidelberg, Frank in

Koblenz, von Heugel in Elbing, Matthias in Düfseldorf, J. Meyer in Frankfurt (Main), Passauer in Königsberg (Pr.), Sauer in Dresden, Schiefgen in Cöln, Spaltowsfki in Hirschberg (Schles.), Walz in Weimar, dem Postbausekretär Heeger in Breslau und dem Sekretär der Reichsdruckerei Heinrih Sch midt den Charakter als Rechnungsrat sowie beim Scheiden aus dem Dienste

dem Postdirektor Starke in Halle (Saale), dem Telegraphen- direktor Menzel in Emden (Ostfriesl.) den Charakter als Geheimer Postrat,

dem Geheimen Registrator im Reichspostamt, Rehnungs- rat Altheller den Charakter als Geheimer Rechnungsrat und

dem Obertelegraphensekretär Krause in Nordhausen den Charafter als Rechnungsrat zu verleihen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: dem Ersten Vorstandsbeamten der Reichsbankstelle in Augsburg, Bankdirektor Dewel bei seinem Ausscheiden aus dem Dienste den Charakter als Geheimer Regierungsrat und dem Oberbuchhalter bei der Reihshauptbank, Rechnungsrat Krause in Berlin aus gleichem Anlaß den Charakter als Geheimer Rechnungsrat zu verleihen.

Dem Kaiserlih russishen Konsul in Elberfeld-Barmen Alexander Mokeiew ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden.

Der Stenograph Ludwig Beer

x ijt zum Reichstags8- stenographen ernannt worden.

Bela tmahunag E

betreffend den Schuß von Erfiudungen, Mustern und Warenzeichen auf der Deutschen Ausstellung „Das Gas“ in München 1914.

Vom 24. März 1914. Der dur das Geseß vom 18. März 1904 (Reichsgesegzbl. S. 141) vorgesehene Shuß von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen tritt ein für die in diefem Jahre in München stattfindende Deutsche Ausstellung „Das (Gas““. Berlin, den 24. März 1914. Der Reichskanzler. Im Auftrage: Richter.

Bekanntmachung.

Folgende Versuchsanstalten und öffentlichen Handels chemiker sind für das Rechnungsjahr 1914 zur Ausführung von Kalisalzanalysen gemäß den Vor- schriften unter 2 B der Bekanntmachung vom 28. Juni 1911, betreffend Bestimmungen zur Ausführung des Geseßes über den Absaß von Kalisalzen Reichsgeseßbl. S. 256 —, zu- gelassen worden:

Versuchhsanstalten:

Versuchs\tation und Untersuhungsamt der Laäudwirtschaftskammer für die Provinz Ostpreußen in Köntgéberg i. Pr., Beethovenstraße 24/26,

Landwirtschaftlihe Versuhs8- und Kontrollstation der Landwirtschafts3- kammer für die Provinz Westpreußen in Danzig, Sandgrube 21,

Landwirtschaftlihe Versuchsstation der Landwirtschaftékammer für die Provinz Posen in Posen O. 1, Berlirnerstr. 1,

Agrikulturhemishe Versuchéstation und öffentlißes Nahrungsmittel- Untersuhüngëamt der Landwirtschaftskammer für die Provinz Pommern in Köslin,

Landwirtschaftliche Kontrollstation Berlin (Landwtirtschaftlihes Unter- suhungsamt der Landwirtschaftskammer für die Provinz Branden- burg) îin Berlin NW. 40, Kronprinzenufer 4,

Agrikulturhemishe Versuchéstation der Landwirtschaftskammer für die Provinz Schleswig-Holstein in Kiel, Kronshagenertveg d,

Landwirtschaftliche Versuchsstation der Landwirtschaftskammer für die Provinz Hannover in Hannover, Leopoldstr. 11/13,

Landwirtschaftlihe Versuchsstation der Landwirtschaftskaminecr für die Provinz Westfalen in Münster i. W., Schorlemerstc. ò,

Landwirtschaftlihe Versuchsstation der Landwirischaftskammer für den Regierungsbezirk Caffel in Harleshausen b. Caffel,

Landwirtschaftliche Zentral-Versuchsstation für Bayern in München,

Städtische Untersuhungsanstalt für Nahrungs- und Genußmittel und landwirtschaftliche Kontrollstation in Regensburg,

Landwirtschaftliße Kreisversuchsstation für Mittelfranken in Triesdorf,

Landwirtschaftliche Kreisversuchsstation für den Regierungsbezirk Unter- franfen und Aschaffenburg in Würzburg,

Landwirtschaftlihe Untersuhung8anstalt des landwirt|chaftlihßen Kreis- aus\{chu}sses von Schwaben und Neuburg in Augsburg,

Landwirtschaftlihe Kreieversuchsstation und öffentliche Untersuchungs- anstalil für Nahrungs- und Genußmittel in Speyer,

Bu Sächsishe landwirtschaftliche Versuchsstation in Leipzig- Möckern,

Agrikulturhemishe Versuchsstation für die Königlih Sächsische Ober-

laufiß in Pommrißtz, l landwirtschaftlihe Versuchsftation

KönigliÞh Württembergische tn Großherzoglih Badische Landwirtschaftlihe Versuchsanstalt in Augusten-

Landwirtschaftliche Versuchsstaticn für das Großhberzogtum Hessen in Darmstadt, Agrikulturhemishe Abteilung der landwirts{chaftlißhen Versuchsstation an der Universität Jena tn Jena, : Landwirtshaftlihe Versuchsstation in Nostock (Mecklb.), Bersuhs- und Kontrollstation der Landwirtschaftskammer Herzogtum Oldenburg in Oldenburg i. Gr., Herzoglih Anbaltishe Versuchsftation in Bernburg, Landwirtschaftlihe Versuchéstation in Colmar, Landwirtschaftliche Versuchsstation in Mey. Handelschemiker. . phil. Mar Knoch in Danzig, Langgasse 13, angestellt für den Beztrk des Vorsteheramts der Kaufmannschaft zu Danzig, . phil. Grnsi Nogner in Thorn, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Thorn, . Heinrih Meyering tin Cottbus, Schillerstr. 25, angestellt für den Bezirk der Handelskammer für die westliche Niederlausiß in Cottbus, . Sigismund Aufrecht in Berlin NW. 6, Albrechtstr. 11, . Sigismund Bein in Berlin SW. 11, Königgrägerstr. 43, . phil. Oskar Makowka in Berlin-Wilmersdorf 1, Holsteinische Straße 3d, angestellt für den Bezirk der Potsdamer Handelskammer, . Heinrich Zellner in Berlin NW. 6, Luisenstr. 21, angestellt für den Bezirk der Berliner Handelskammer, r. phil. Hermann Wimmer in Stettin, Elisabethstr. 69, angeste0t für den Bezirk des Vorsteheramts der Kaufmannschaft zu Stettin, . Hans Ziegenbein in Stralsund, Fährstr. 7, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Stralsund, . phil. Georg Schuftan in Breslau, Zimmerstr. 11, . phil. Nudolf Woy in Breslau, Palmstr. 39, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Breslau, . phil. Willy Mever in Görlitz, Bismarckstr. 11, angestellt für den Bezirk der Handelskammer füc die preußische Obexlausiz zu Görliß, Dre phil. Pauls Herümann: ia Halle a. S., Magdeburgerijir. 34, angestell; für den Bezirk ber Handelskammer zu Halle a. S*, Franz Marhetneke in Halberstadt, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Halberstadt, Dr. Walther Behncke in Magdeburg, Dr

2 das

für

. Albert Gehricke in Magdeburg,

Dr. phil. Max Kossak in Vagdeburg, Kronprinzenftr. 8 part.,

Dr. Willi Krüger in Magdeburg, Bahnhofstr. 12,

Dr. Max Lehmann in Magdeburg, Kaiserstr. 86,

Dr. Philipp Löhr in Magdeburg,

Adolph Peters in Magdeburg,

Or. Julius Schulz in Magdeburg,

Dr. Adolf Wendel in Magdeburg,

Dr. Otto Wendel in Magdeburg, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Magdeburg,

Dr. Ernst Asbrand in Hannover-Linden, Schwalenbergerftr. 5, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Hannover,

Dr. phil. Diedriß Georg Johannsen in Ef?ns, : angestellt für den Bezirk der Handelskammer für Ostfriesland

und Papenburg zu Emden, Albert Heintg in Osnabrüdck, & angestellt für den Bezirk der Handeltkammer zu Osnabrüdck, t.

Dr. Dr

phil. Hubert Pfeiffer in Dortmund, Märkische Straße 92, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Dortmund, Dr. phil. Paul Nedenz in Aachen,

angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Aachen, Dr. Marx Huf in Cöln, Bischofegartenstr. 24, Dr. G. Kayser tin Cöln, Dr. C. Niegemann in Cöln,

angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Cöln, Dr. phil. Theodór Sames in Düsseldorf 16, Wielandstr. 34, angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Düsseldorf, Dr. W. Deibel in Saardrücken 3, Dr. R. Hartleb in Saarbrücken 2,

angestellt füc den Bezirk der Handelskammer zu Saarbrücken, Or. phil. Franz Hundeshagen tn Siuttaart, Waldeckstr. 8, Prof. Dr. Max Philip in Stuttgart, Waldeckstr. 8,

angestellt und beeidigt vom Gemeinderate Stuttgart, Or. phil. Adalbert Rösffing in Braunschweig, Dr. Wilhelm Rossée in Braunschweig,

beeidigt vom Amtsgereiht zu Braunschwetg, Dr. Karl Naumann in Arnstadt i. Th.,

beeidigt für den Bezirk der Handelskammer für das Fürstentum

Schwarzburg-Sondershbausen,

phil. Nichard Weiß in Bremen, Laboratoriumshaus Birkenfstr. 14, ernannt durch den Senat der Freien Hansestadt Bremen, ._ I, D. Bukschnerwoski in Hamburg, Gröningerstr. 28,

Dr. Ad. Schenk in Hamburg 8,

Professor Dr. Franz Schmidt in Hamburg 8,

Or. G. Weiß in Hamburg, Gröntngerstr. 28,

angestellt für den Bezirk der Handelskammer zu Hamburg,

Dr. Benjamin Köhnlein in Straßburg i. Elf., Nikolausstaden 12, besteUt für den Bezirk des Landgerichts in Straßburg i. Els., Professor Adolf Kreutz in Straßburg i. Elf,

bestellt für den Bereih Elsaß-Lothringen.

Die Befugnis dieser Versuchsanstalten und öffentlichen Handelshemiker zur Ausführung von Kalisalzanalysen im Sinne der eingangs erwähnten Vorschriften erstreck sich auf das ganze Reichsgebiet.

Berlin, den 31. März 1914.

Der Reichskanzler. Im Auftrage: Richter.

Hohenheim, berg, Post und Station Größingen in Baden,